16. Okt.

Ausgabe vom 27.09.1957

Seite 1
  • Die LPG bewiesen ihre Stärke

    planmäßig, allen Verleumdungen ■■■ der Feinde unserer Republik zum Trotz, entwickelt sich die sozialistische Großproduktion auf dem Lande und beweist von Woche zu Woche, von Monat zu Monat und von Jahr zu Jahr deutlicher ihre Vorzüge gegenüber der kleinen Einzelwirtschaft. Wir können heute sagen, daß die marxistisch-leninistische Theorie von der Überlegenheit des sozialistischen Großbetriebes in der Landwirtschaft gegenüber dem privaten Kleinbetrieb bei uns im Leben voll und ganz bestätigt wurde ...

  • 210 Milliarden kWh in der Sowjetunion

    Zweitgrößte Elektromaeht der Welt / Auch Ü SA werden eingeholt

    Moskau (ADN/ND). Die UdSSR . wird in diesem Jahr insgesamt etwa 210 Milliarden Kilowattstunden Elektroenergie, rund 18 Müliar-, den kWh mehr als im Vorjahr, erzeugen. Dies teilte der Minister für Kraftwerke der UdSSR, Pawlenko, auf einer internationalen Pressekonferenz in Moskau mit. Der sowjetische Minister stellte u ...

  • Kartoffelernte braucht Helfer

    2000 Rostocker Studenten gehen am Sonntag zum Ernteeinsatz

    Berlin (ND). 26 Prozent der Kartoffelflächen der DDR waren bis zum 22. September bereits gerodet Wie die Pressestelle des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft bekanntgab, liegt der Bezirk Magdeburg mit fast 42 Prozent an der Spitze. Es folgen die Bezirke Erfurt und Halle mit 39 bzw. 31 Prozent ...

  • Täglich finden klassenbewußte Arbeiter den Weg zur Parteit

    Wir fragten fünf Kandidaten im „Wir sind oft hart aneinandergeraten", Charlotte Borchers ist viel be- -.«Ich wurde schon mit 14 Jahren FDJler, Helga-Winter begann .als-Botin und Kabelwerk Oberspree in Berlin, warum meinte der Parteisekretär von Roff schä'ftfgt: Produktfonsarbeiferin, Vor- und für mich afs Arbeiterjunge führte ...

  • Fiasko bei NATO-Manövern

    Schon nach wenigen Tagen elf Tote / Kriegsübungen wurden unterbrochen

    London (ND). Die Kriegsubungen der NATO im Atlantik haben einen schweren Fehlschlag erlitten. Angesichts zahlreicher Unfälle sah sich das NATO-Oberkommando gezwungen, die Manöver zu unterbrechen. Unmittelbare Ursache für diesen Entschluß waren mehrere Flugzeugzusammenstöße im Raum zwischen. Island und dem Ärmelkanal, bei denen nach bisherigen Meldungen fünf Maschinen abgestürzt und mindestens elf Angehörige der Luftstreitkräfte der USA- Marine ums Leben gekommen sind ...

  • Erfolgreiche Walzengießer

    Über Dreiviertel der Werktätigen in der Wälzengießerei Coswig beteiligen sich mit 667 Verpflichtungen an der Vorbereitung des 40. Jahrestages der Oktoberrevolution.' In der Gießerei III bemühte sich die gesamte Belegschaft, die Planschulden der ehemaligen Eisengießerei, die im Frühjahr 1956 übernommen wurde, aufzuarbeiten ...

  • Konservative Unterhaus- , abgeordnete bei Heinrich Bau

    Berlin (ADN).. Die in Berlin weilende Gruppe britischer konservativer Untefhausabgeordneter wurde am Mittwoch vom Stellvertreter, des Vorsitzenden des Ministerrats und Minister für Außenhandel und Innerdeutschen Handel, Heinrich. Ran, im Beisein seines Stellvertreters Gerhard Weiß empfangen. Es wurden die Möglichkeiten zur Erweiterung und Normalisierung der gegenseitigen Handelsbeziehungen erörtert, die im Interesse der Volkswirtschaften beider Länder liegen ...

  • Kursstürze in New York

    Aktienbörse als Barometer des Konjunkturrückgangs

    New York (ND). Auch, am Mittwoch kam es an der New-Yorker Aktienbörse zu neuen Kursstürzen. Die Nachrichtenagentur Associated Am Montag waren Kursstürze voraufgegangen, die der „New York Times" zufolge zu Verlusten in Höhe von 4,7 Milliarden Dollar führten. In dem Bericht der „New York Times" heißt es weiter: „Schon seit Wochen herrscht an der New-Yorker Börse eine allgemein verbreitete düstere Stimmung ...

  • Gröditz: Ziel erreicht

    Rekordleistung Stalinstädter Hochöfner

    Berlin (ND). In den Betrieben unserer metallurgischen Industrie wird um die Beseitigung der Planrückstände gekämpft. In einigen Betrieben konnten zu Ehren des 40. Jahrestages der Oktoberrevolution übernommene Verpflichtungen bereits erfüllt werden. So meldet die Belegschaft des Stahl- und Walzwerkes Gröditz, daß ein Planvorsprung von 10 Tagen erreicht ist ...

  • In China die größte Brücke der ostliehen Hemisphäre eingeweiht

    Die erste Stahlbrücke über Chinas größten Fluß, den Jangtse, ist am Mittwoch bei der Dreierstadt Wuhan dem Verkehr übergeben worden. Die 1670 Meter lange Doppelstockbrücke wurde mit Hilfe sowjetischer Experten von chinesischen Ingenieuren und Arbeitern aus chinesischem Stahl und mit chinesischen Maschinen zwei Jahre vorfristig fertiggestellt ...

  • Komplette Anlagen für Volkschina

    Berlin (ND). Von den Vertretern der Regierungen der DDR und der Volksrepublik China wurde am 26. September in Berlin ein Proto-. koll über die Abstimmung und Lieferung kompletter Anlagen unterzeichnet. Die vereinbarten Lieferungen von kompletten Anlagen, wie Kraftwerke und Zementfabriken sowie Fabriken der Leichtindustrie, werden Bestandteil des noch abzuschließenden Handelsabkommens für 1958 sein ...

  • .Atlas" verbrannte in der Luft

    Kap Canaveral (Florida) „ (ND). Den Vereinigten Staaten ist erneut ein Versuch mit einer Fernrakef« vom Typ „Atlas" mißlungen. Die Fernrakete wurde am Mittwoch abgefeuert und stie'g, wie amerikanische Nachrichtenagenturen berichten, „zunächst1 etwa eineinhalb •Kilometer senkrecht' hoch, Wich dann vom normalen Kurs ostwärts ab, begann zu torkeln und geriet in Brand ...

  • Rekordernte in Rumänien

    Bukarest (ADN-Korr.). Die gTößte Weizen- und Maisernte nach dem zweiten Weltkriege wird gegenwärtig in der Rumänischen Volksrepublik eingebracht. Dies stellte der rumänische Landwirtschaftsminister Cozma fest. Cozma verweist besonders auf die Erweiterung des genossenr schaftlichen Sektors in der Landwirtschaft, wo von 12 600 Produktionsgenossenschaften jetzt fast 2,5 Millionen Hektar, das bedeutet 630 000 Hektar mehr als 1956, bearbeitet werden ...

  • Neuer 18-t-Ofen in Betrieb

    Im Edelstahlwerk „8. Mai'? in Freital wurde am Dienstag der erste Abstich am neuen 18-t-Elektro- Lichtbogenofen vorgenommen. Ein zweiter gleichgroßer Elektroofen soll bis zum 13. Oktober in Betrieb gesetzt werden. Mit Hilfe dieser Anlagen verdoppelt sich die Kapazität des Elektrostahlwerkes. Die Edelstahlwerker kämpfen zu Ehren der Oktoberrevolution um 10 Tage Planvorsprung ...

Seite 2
  • Werden AWG-Mitglieder benachteiligt?

    „Es ist Vertragsbruch.", schreibt unser User Erich Günzel aus Görlitz zu der Anordnung des Ministeriums für Aufbau, ab 1958 nach Typenprojekten zu bauen, deren Wohnungseinheiten eine durchschnittliche Wohnfläche von 38 Quadratmetern (ohne Küche, Bad und Flur) besitzen. „Wir lehnen diese Puppenstuben ab", meint er weiter, „das ZK kann nicht oe-> wollt haben, daß mehr Wohnungen auf Kosten der Wohnungsgröße geschaffen werden sollen ...

  • Die Partei führt im Meinungsstreit

    Genosse Schirdewan vor Studenten der Karl-Marx-Universität

    Leipzig (ADN)< Vor etwa 1900 Mitgliedern der Parteiorganisation der Karl-Marx-Universität Leipzig sprach am Montag das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Karl Schirdewan. Es komme gegenwärtig darauf an, erklärte er, das Verhältnis zwischen den Studenten und den Arbeitern weiter zu festigen. Die ...

  • Konjunktur-Ritter in Nöten

    Es ist In den Jeteten Monaten In der Weltpresse merkwürdig still geworden um die sonst in den scb.il. lemdsten. Farben gemalten Perspektiven der kapitalistischen Weltwirtschaft, um die „ewige Prosperität" und die „anhaltende Hochkonjunktur". Von dem in den letzten Wochen vor den Wahlen noch einmal schon recht künstlich 'aufgeloderten Wirtschaftswunder- Optimismus $»t auch nicht mehr viel übriggeblieben ...

  • Lügen der Zechenbarone widerlegt

    Erklärung des KPD-Politbüros zur Kohlepreiserhöhung

    Düsseldorf (ND). Das KPD-Politbüro hat am Donnerstag eine Erklärung zur Kohlepreiserhöhung in Westdeutschland abgegeben, In der alle fadenscheinigen Begründungen des Unternehmerverbandes Ruhrbergbau widerlegt werden* Es heißt in der Erklärung: „Von 1950 bis 1956 ist die Lohnsurnme im gesamten Kohlenbergbau bei einer um fast 40 Prozent erhöhten Arbeiterzahl von 1745 auf 2985 Millionen D-Mark um 71 Prozent gestiegen ...

  • Die letzten Stunden der „Pamir"

    Erster Bericht vom Untergang / Wenig Hoffnung auf weitere überlebende

    London (ADN). Ein erster zusammenfassender Bericht Über die letzten Stunden der „Pamir" und die Rettung der wenigen tiberlebenden ist am Donnerstag von dem amerikanischen Transportschiff „Geifer" in London eingetroffen. Einer der.sechs geretteten Seeleute schilderte den tragischen Untergang des Segelschiffes wie folgt: Am Sonnabend, dem 21 ...

  • JSPD soll aktiv werden

    Weitere Forderungen nach außerordentlichem Parteitag / Harte Kritik an den Rechten / DGB darf nicht „neutral" bleiben

    Frankfurt (Main) (ND). Nach den Bezirksverbände.n München <-und Düsseldorf hat nun auch der Unterbezirksvorstand Frankfurt der SPD vom Parteivoretand verlangt, einen außerordentlichen Parteitag einzuberufen oder den im Sommer 1958 angesetzten, ordentlichen Parteitag vorzuverlegen, damit die Fragen, die die Mitgliedschaft hinsichtlich des Bundestagswahlergebnisses stellt, nicht In Vergessenheit geraten ...

  • Fahrpreise im Berufsverkehr steigen um 50 Prozent

    Empfindliche Erhöhung aller Tarife / 40 Pfennig wird die Bahn* steigkarte kosten / Fahrpreisermäßigungen für Blinde gestrichen

    Frankfurt (M a i n) (ADN/ND). Vm 50 Prozent werden bei der westdeutschen Eisenbahn die Preise für die Zeitkarten des Berufsverkehrs und für die Schülerzeitkarten erhöht. Die Tarife Im normalen Personenverkehr erhöhen sich um 8,7 Prozent. Bisher gewährte Fahrpreisermäßigungen für hilfsbedürftige Kranke, mittellose Zöglinge und Pfleglinge, mittellose Blinde, Taubstumme und Schwerhörige- sowie eine ganze Reihe weiterer Ermäßigungen werden gestrichen ...

  • Ausweg Überstunden

    Aber nun kommt der entscheidende Knebel. Herr Durchschnitt hat natürlich mit seiner Frau des Geldes wegen manchmal Streit „Sieh mal, der Schulze von nebenan", sagt sje beispielsweise, „der macht immer Überstunden. Wenn du das machen würdest, hätten wir auch ein bißchen mehr." Und Herr Durchschnitt macht Überstunden ...

  • Eigener Herd .. <

    Nun soll keiner glauben, er zahle keine Miete. Jeden Monat sind 101,50 D-Mark fällig. Dazu kommt noch Strom und Wasser. Der Stolz jeder Hausfrau ist die Küche. Aber was nutzt eine Küche ohne Ofen? Die Neubauten in Westdeutschland sind aber alle ohne Küchenöfen. Da ist nur ein Loch in der Wand zum Schornstein, eine verstopfte Gasleitung oder ein Stromanschluß ...

  • Ehemalige Agenten sagen aus

    Spionagetätigkeit des UfJ erneut bewiesen

    Potsdam (ADN/ND). Die Beweisaufnahme bei der Verhandlung vor dem I. Strafsenat des Potsdamer Bezirksgerichts gegen drei ehemalige Agenten bewies erneut, daß der sogenannte Untersuchungsausschuß freiheitlicher Juristen in Westberlin eine gegen die DDR gerichtete Spionageorganisation ist. Übereinstimmend sagten die Angeklagten aus, daß sie bei den freiheitlichen Juristen von einer juristischen Tätigkeit nichts gemerkt hätten ...

  • Wohnungen als Ware

    Unsere Familie Durchschnitt, deren Lebensweise, deren anerzogene Unbedarftheit typisch, Ist, wohnt im Ruhrgebiet. Seit Anfang des Jahres sind sie drei, denn da kam etwas verspätet das erste Kind. Bis vor kurzem wohnten sie in einem Altbau. Zwei Zimmer ohne Küche, weil die Wohnung ursprünglich, größer war und geteilt wurde ...

  • Die Freiheitsphrase

    Dieser Druck, der auf die Arbeiter ausgeübt wird, ist nicht nur die Kehrseite des Wirtschaftswunders, die einen tiefen Einschnitt in die vielgerühmte persönliche Freiheit bedeutet, sondern er erklärt auch, warum manche Arbeiter Adenauer wählten, obwohl sie keineswegs mit seiner Politik einverstanden sind: Der wirtschaftliche Druck, der auf ihnen lastet, läßt ihnen keine Freiheit, nach Ihrem Gewissen zu entscheiden ...

  • Bei Familie Durchschnitt zu Gast

    merwohnung erhalten; Kann •*- sagen wir. Bisher konnte das unsere Familie Durchschnitt nicht. Jetzt mußte sie es des Kindes wegen. Herr Durchschnitt ging also schweren Herzens zu seinem Personalchef, stellte ihm seinen Fall dar, und daß er doch nun schon so und so lange hier arbeite und sich, nie etwas zuschulden kommen ließ •usW; usf ...

  • Neue Arbeitsunfallserie

    , Saarbrücken (ADN/ND), in einem "Krankenhaus starb der Monteur Günter Oster aus Schmelz an den Folgen von Verletzungen, die er zwei Tage vorher bei einem Unfall in der Grube „St. Barbara" in Bexbach erlitten hatte. Er war acht Meter tief abgestürzt. Im Gelände der Neunkircher Eisenwerke wurde der Dipl ...

  • Das Ratenwunder

    Draußen vor der Tür steht ein Wagen; Wir fragen Herrn Durchschnitt, wie er zu dem gekommen ist Der sei ihm, kaum gefahren, sie zur Feier des Tages die „Gute'' gekauft habe. Das war •— wie wir später merkten — nicht „gute Butter", sondern „gute Margarine", Sanella, die Feine, für die in jeder Zeitung und in jedem Kino Reklame gemacht wird* Über diesem Familienglück hängt aber ständig das Damoklesschwert der 4000 D-Mark Schulden ...

  • Die Reaktion schürt

    Bremen (ADN). Die Gleichschaltung der SPD und der Gewerkschaften fordert der Bremer CDU- Bundestagsabgeordnete Müller- Hermann in einem Artikel im „Weser-Kurler". Er empfiehlt der CDU, Maßnahmen zu treffen, die „die Sozialdemokraten und die Gewerkschaften zwingen, ihre immer noch insgeheim bewahrten Klassenkampfvorstellungen endgültig über Bord zu werfen" ...

Seite 3
  • Den Ersten beißen die Hunde

    Prämienordnung rasch ausgearbeitet / Sollen wir dafür bestraft werden?

    ' Gleich nach dem Erscheinen der neuen Prämienverordnung erkannten wir, daß sie ein wesentlicher Hebel zur Mobilisierung unserer Mitarbeiter für die Planerfüllung und -Übererfüllung ist. Wir haben demzufolge sofort ein Kollektiv,aus Vertretern der Betriebsgewerkschafts- und Geschäftsleitung gebildet, das eine Betriebsprämienordnung ausarbeitete ...

  • Seit Dienstag raucht der Schornstein /

    Zuckerfabrik Oschersleben beginnt am 10. Oktober mit der Kampagne

    Am Dienstag wurden tn der Zukkerfabrik Oschersleben die ersten Kessel angeheizt. Seit diesem Tage raucht der weithin sichtbare Schornstein und verkündet den nahen. Beginn der Kampagne. Gegenwärtig werden die Turbinen und Aggregate noch einmal gründlich überprüft, und ab 10. Oktober soll es dann mit voller Kapazität losgehen ...

  • Das richtige Kettenglied

    Die Kreisleitung hat nicht mit aller Energie gegen diesen Zustand angekämpft. Statt das richtige Kettenglied zu erfassen, haben wir nach dem 30. Plenum versucht, alle dort behandelten Fragen im ganzen Kreis gleichzeitig in Angriff zu nehmen. In Welzow aber war und ist die Hauptaufgabe die Entlarvung ...

  • Wie wünsche iefe mir meine Zeitung

    icnmmpn. Ein Leser aus der Landwirtschaft, 27 Jahre alt: Bringt kurze, kommentarlose richte, Tatsachen; sparsame Kommen* tare anerkannter Persönlichkeiten, Dis-1 kutieren, kritisieren, interpretieren ist gut, aber Fehlerquellen offensiv be-i seitigen ist besser! Eine Sochbearbeiterin, 63 Jahre alt: In Abständen eine Halbse'rte für unsere Kinder, besonders Pionierbewegung ...

  • Höhere Leistungen an den SM-Öfen

    Gleich am Tage nach Abschluß der westdeutschen Betrugswahlen sprachen im Eisenhüttenwerk Thale die Agitatoren der Partei und Gewerkschaft mit den Stahlwerkern. Alle Aussprachen waren sehr offen, d. h. jeder sagte seine Meinung. Verschiedene Stahlwerker kritisierten, daß die SPD-Führung kein anständiges Wahlprogramm aufgestellt hatte ...

  • „ND" unter der Lupe

    Ein Bäcker, 33 Jahre alt: Bei der Behandlung aktueller politischer Probleme wünsche ich, daß sie etwas allgemeinverständlicher sein möchten, was besonders die Behandlung theoretischer Fragen betrifft. Ein Lehrer, 42 Jahre alt: Die aktuellen Probleme werden gut behandelt. Was aber noch oft fehlt, das ist der revolutionäre Schwung, der glühende Haß gegen die Feinde des Sozialismus ...

  • In der Auseinandersetzung wächst die Aktivität

    Der Kreis.Spremberg erhält seine besondere Bedeutung durch den Aufbau des Kombinats „Schwarze Pumpe", durch den „Bau der Jugend" Kraftwerk Trattendorf, durch das Braunkohlenwerk „Alfred Scholz" und die Zentralwerkstatt in Welzow. Daraus ergeben sich die Hauptaufgaben für die politische Führungsarbeit der Kreisleitung Spremberg ...

  • Dreimal soviel Agitatoren

    Es gelang auch, über den Rahmen der Partei hinaus weit mehr als bisher parteilose Bürger in die Verwirklichung unserer Politik einzabeziehen. Das wird sichtbar in einer wesentlichen Verbesserung der Arbeit der Nationalen Front in Welzowv Auf Initiative unserer Partei wurde ein arbeitsfähiger Ortsausschuß der Nationalen Front gebildet ...

  • Aus den Betrieben unserer Republik

    Sparwochen 1957

    Berlin (ADN). Vom 1. bis 30. Oktober werden in der DDR die „Sparwochen 1957" durchgeführt. Sinn der Sparwochen ist es, eine große Anzahl neuer Sparer zu werben. An einem 30 000 - DM - Preisausschreiben der Sonderillustrierten „Karin" kann sich die gesamte Bevölkerung beteiligen. Die Illustrierte wird während der Sparwochen durch die Post an die Haushalte verteilt bzw ...

  • Wie das einheitliche Deutschland

    aussehen muß Einigen Kollegen, die mit unseren Argumenten nicht einverstanden waren, verstanden in der Aussprache jedoch, daß die Aktionseinheit der deutschen Arbeiterklasse das allerwichtigste ist. Welche Erfolge die Arbeiterklasse "erringen kann, erklärten wir ihnen an vielen Beispielen. Die herrschenden Kreise in Bonn fürchten die friedliche und demokratische Wiedervereinigung unseres Vaterlandes deshalb, weil sie für den deutschen Imperialismus das Ende bedeuten würde ...

  • Generatorenleute helfen mit

    Die Generatorenleute gaben bekannt, 'daß sie durch gute Gaserzeugung die Schmelzer unterstützen werden. Nachdem in allen vier Schichten über die westdeutsche Wahl diskutiert ■wurde, hörte man. die Meinung: jetzt erst recht unseren Staat unterstützen; Der Oberschmelzer Tappe sagte, daß er alle Kollegen unterstützen wird, die Verpflichtungen übernommen haben ...

  • MTS erhöht Schichtarbeit

    Frankfurt (Oder) (ND). 60 Prozent der Traktoren wird die MTS Weichensdorf, Kreis Beeskow, bei der Hackfruchternte in der zweiten Schicht einsetzen. Die Funktionäre der MTS werden außerdem bis zum 13. Oktober im sozialistischen Sektor der Landwirtschaft 105 Arbeitsschichten leisten, damit die Hackfrüchte schnell und verlustlos geborgen werden ...

  • Verbesserte Zeiss-Prismengläser

    Jena (ADN). Die Facharbeiter, Techniker und Wissenschaftler der Zeiss-Werke in Jena haben die optische Leistung ihrer Feldstecher weiter gesteigert. Durch Auftragen eines reflexmindernden Belages auf die Glasluftflächen wurde die physikalische Lichtstärke allgemein um 30 bis 40 Prozent erhöht und der Bildkontrast verbessert ...

  • Von Peter Karas, 1.Sekretär der Kreisleitung Spremberg

    Zentralwerkstatt Welzow die führende Rolle der Genossen in vielen Fällen nicht mehr gewährleistet war. Angefangen bei den Parteileitungen, wurde nicht entschieden gegen falsche und feindliche Auffassungen gekämpft. Einige Elemente hatten es verstanden, den Inhalt der Diskussion von den Grundfragen unserer Politik abzulenken ...

  • Ziegelsteine aus Flugasche

    Zwickau (ADN). Die ersten 7000 Ziegelsteine aus Flugasche wurden jetzt in der dafür neu eingerichteten Produktionsstätte des Steinkohlenwerkes „Martin Hoop" in Zwickau hergestellt. Mit einer Tageskapazität von 25 000 Mauersteinen wird die Ziegelei ab 1. Oktober 1957 den Baustoffmarkt bereichern helfen ...

  • Mehr Wohnungen im Bezirk Halle

    Halle (ADN). 1958 werden die Mittel für die Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften im Bezirk Halle um 24,5 Millionen DM erhöht. Insgesamt sollen für* 140 Millionen DM- neue Wohnungen entstehen. Zur Unterstützung des lfind* liehen Bauprogramms sollen Arbeitskräfte, Maschinen und Baustoffe konzentrierter eingesetzt und in den volkseigenen Baubetrieben „fliegende" Baukolonnen gebildet werden ...

  • Kindergarteneinrichtung für Ungarn

    Erfurt (ADN). Ihre Solidarität mit den ungarischen Werktätigen bekundeten die 37 000 Mitglieder der Gewerkschaft Handel im Bezirk Erfurt durch die Übergabe einer Einrichtung für einen Kindergarten an den Zentralrat der ungarischen Brudergewerkschaft in Budapest. Mehr als 14 380 DM Spenden wurden zum Kauf des umfangreichen Zubehörs verwandt ...

  • 75 Jahre Hallesche Straßenbahn

    Halle (ADN). 75 Jahre alt wird im nächsten Monat die Straßenbahn in Halle. Auf 6 km Streckenlänge hatte sie im Oktober 1882 als* Pferdebahn ihren Betrieb mit 40 Belegschaftsmitgliedern, 68 Pferden und 16 Wagen aufgenommen. Heute befördert die Hallesche Straßenbahn jährlich rund 121,5 Millionen Fahrgäste ...

Seite 4
  • Sozialistische Spielpläne — aber wie ? /

    regung zu versetzen, sage ich nein. Wir in Deutschland verfügen über eine stattliche Anzahl, und von den 502 Stücken, die im vergangenen Jahr an 102 sowjetischen Bühnen gespielt wurden, waren 243 von sowjetischen Autoren. Davon sind bisher bei weitem nicht alle für unsere Theater entdeckt worden. Gewiß läßt es ...

  • Größere Wachsamkeit auf dem Gebiet der Kultur

    Die Erfolge, die wir Im ideologischen Kampf gegen die Anschläge der Feinde des Sozialismus errungen haben, erfassen jedoch nicht alle Gebiete in gleichem Maße. Es gibt Stellen, an denen die Auseinandersetzung kaum richtig, begonnen hat. Das gilt im besonderen für bestimmte Abschnitte unseres kulturellen Lebens ...

  • Kultur in Funk und Fernsehen Von Professor Dr. Hermann t

    Zur Arbeit des demokratischen Rundfunkt ging der Redaktion eine Fülle von 'Leserbriefen zu, von denen 'sie einige veröffentlichte. Der Leiter des Staatlichen Rundfunkkomitees, Genosse Prof. Dr. Hermann Ley, übersandte uns zu den aufgeworfenen Fragen auf unsere Bitte eine Stellungnahme, die wir gekürzt unseren Lesern zur Kenntnis bringen ...

  • Entfaltung des geistigen Lebens

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands ist an einer breiten Entfaltung des geistigen Lebens in unserer Republik interessiert und stellt dabei weittragende Fragen zur Diskussion. Besonders hoch schätzt sie dabei auch die Meinung der Intelligenz ein. Das wurde im besonderen in der Zeit der Vorbereitung ...

  • Äke Niedertracht and neue Niederlage der Imperialisten

    N«tb der schonungslosen Kritik fles XX. Parteitages am Personen- ,jlcult verswehten die Feinde des Soialismus im vergangenen Jahre, auch die Beziehungen .Arbeiterklasse und ihrer Parmit^den Intellektuellen zu stö- . Die Kräfte des Sozialismus sind i.a«s,den;Prüfungen des vorigen Ijahres-und; den Kämpfen gegen ä*e 'verbrecherischen Anschläge der erialisten gefestigt, reifer und Jgestärkt hervorgegangen, auch im jEverhältiHS von 'Partei und Intelligenz ...

  • Die leichte Unterhaltung

    Die größten Schwierigkeiten macht noch immer die leichte Unterhaltung. Sie besitzt in Funk und Fernsehen unbedingt ihren Platz, Wenn manche meinen, daß im Soziallsmus oder Kommunismus dafür kein Platz sei, so befinden sie sich auf dem Holzweg. Häufig wird dabei aber ungenügend unterschieden, welcher ideologische Inhalt In dem vorliegenden Material steckt ...

  • Wir schauen nach vorn Faai Wan de?l> Sekretär des ZK

    Jn "Vorbereitung der Kultur- EBoftrenz der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands werden viele Fragen zur Diskussion gestellt, künstlerisch - schöpferische «nd solche, die unmittelbar das alltägliche kulturelle Leben von Millionen werktätiger Menschen berühren. Es ist aber eine immer wieder zu betonende ...

  • Der Sieg ist unser

    Das geistige Leben in der Republik wird sich gerade auch in Vorbereitung der Kulturkonferenz und ihrer Auswertung entfalten. Wir werden beweisen, daß die Deutsche Demokratische Republik, als Vorbild des kommenden einigen Deutschlands, auch eine Stätte des sich ständig entwickelnden schöpferischen, geistigen Lebens und Ringens auf dem Gebiete der Kultur ist ...

  • Der Verwaltungsdirektor

    Finanzdisziplin ist eine ernste Sache und für jedes geordnete Staatswesen Voraussetzung einer, verantwortungsbewußten Planung. Der Verwaltungsdirektor eines Theaters Ist natürlich bestrebt, seinen Finanzplan zu erfüllen und er wird nicht einverstanden sein, wenn das Theater schlecht besucht wird. Das künstlerische Leitungskollektiv des Theaters darf aber auch nicht einverstanden sein mit der Schlußfolgerung, weniger Problemstücke, herunter mit dem Niveau, Hauptsache die Kasse stimmt ...

Seite 5
  • ■niiuiinnnntm ALLE GEGEN ALLE Verschärfter Konkurrenzkampf zwischen den kapitalistischen Ländern/Von Willy keitner

    Einer der zahlreichen Beweise des eich ständig verschärfenden Konkurrenzkampfes auf dem kapitalistischen Weltmarkt Ist die nachstehend« Stelle aus dem Handelstell der „New York Time»" vom 23. September: „Die Amerikaner (gemeint «ind die Textüfabrikanten) erklären, daB die Japaner die USA mit billigen Textilwaren überschwemmen, wodurch sie selber gezwungen worden «elen, die Produktion gewisser Textilwaren einzustellen ...

  • Düsterer Schulbeginn

    In Frankreich beginnt am 1. Oktober in den Grund- und Oberschulen nach den Sommerferien wieder der Unterricht. Wie in jedem Jahr ist auch in diesen Tagen der Schulbeginn Gegenstand zahlreicher Zeltungskommentare; die Blätter kommen nicht um die Feststellung herum, daß sich die schulischen Verhältnisse immer mehr verschlechtern ...

  • Erste Betriebsvertretung hat sich bewährt

    Sechs Monate erfolgreiche Arbeit des Moskauer Büros des Magdeburger Thälmann-Werkes

    Das Moskauer Büro des Schwermaschinenbaubetriebes „Ernst Thälmann", Magdeburg, hat tm ersten halben Jahr seiner Tätigkeit bereits wesentliche Verbesserungen in der Zusammenarbeit zwischen dem Thälmann-Werk und seinen sowjetischen Auftraggebern erreichen können. Das Büro wurde im Februar dieses Jahres ...

  • Duclos prangert Kolonialmord an

    Algeriendebatte in Paris / Verzögerungstaktik der reaktionären Gruppen ohne Erfolg

    Paris (ADN). Der Fraktionsvorsitzende der Kommunistischen Partei, Jacques Duclos, prangerte in der Nachtsitzung der Französischen Nationalversammlung vom Mittwoch zum Donnerstag mit scharfen Worten die Algerienpolitik der Regierung an. Die von der Regierung geduldeten und stillschweigend geförderten ...

  • Gespannte Atmosphäre in Little Rock

    Terroristen drohen mit Bombenanschlägen / Gegensätze spitzen sich zu

    LittleKock (ADN/ND). Für 30 Minuten mußte am Mittwoch der Unterricht in der Zeritraloberschule in Little Rock unterbrochen werden, nachdem die Schulbehörden eine Mitteilung erhalten hatten, daß innerhalb der Schulgebäude eine Bombe gelegt worden sei. Die Schule wurde unverzüglich geräumt, und die im Gebäude stationierten Truppen nahmen eine Durchsuchung der Räume vor, die jedoch ergebnislos verlief ...

  • Syriscb-sow j etisebe Freundschaftstreffen Regierungsdelegation auf dem Kreuzer „Shdanow" % Admiral Kotow besuchte Präsident Kuwatli

    Damaskus (ADN).EIne«yriJcbe Regierungsdelegation unter Leitung des Ministers für Nationale Verteidigung, Khaled Azem, stattete dem gegenwärtig in der syrischen Hafenstadt Latakia weilenden sowjetischen Flottenverband einen Besuch ab. Die Eegierungsdelejatlon, der unter anderen der Minister für öffentliche ...

  • Generalstreik in Ekuador

    Arbeitsniederlegungen auch in Argentinien und Westeuropa

    Quito (ADN/ND). In Ekuador begann am Donnerstag ein vom Gewerkschaftsbund der Werktätigen Ekuadors ausgerufener Generalstreik zur Unterstützung von 500 Arbeitern einer Erdölgesellschaft, die seit drei Wochen in einem Proteststreik gegen die ungerechtfertigte Entlassung von 108 Kollegen stehen. Staatspräsident Enriquez hat den Generalstreik für illegal erklärt und Maßnahmen „zur Wiederherstellung der Ordnung" angedroht ...

  • USA brüskierten Fujiyama

    Washington (ADN/ND). Der Japanische Außenminister Fujiyama führte am Dienstag und Mittwoch mit verschiedenen Vertretern der USA - Regierung, darunter mit Außenminister Dulles, Handelsminister Weeks und Verteidigungsminister Wilson, Besprechungen über den gegenwärtigen Stand der japanisch-amerikanischen Beziehungen ...

  • Saud und Jawdat in Syrien

    Damaskus (ND/ADN). König Saud von Saudi-Arabien ist zu einem dreitägigen Besuch in Damaskus eingetroffen, wo er mit Staatspräsident Kuwatli und Ministerpräsident Assali die Lage im Nahen Osten erörtern wird. Der König hatte erst vor wenigen Tagen erklärt, daB Saudi-Arabien Syrien im Falle einer Aggression mit allen Kräften unterstützen werde ...

  • „Nie wieder Auschwitz"

    Warschau (ADN)* Eine lebhafte Beteiligung erfährt laut PAP ein internationaler Wettbewerb um den besten Entwurf eines Denkmals für die Opfer des faschistischen Konzentrationslagers Auschwitz. Es Hegen bereits zahlreiche Einsendungen vor, darunter aus Westdeutschland, den USA, Indien, Chile, Neuseeland und Kanada ...

  • Gas unmittelbar aus Flözen

    Moskau (ADN). Im laufenden Jahr haben die Stationen für unterr irdische Kohlevergasung in der Sowjetunion mit geringem Kostenaufwand schon mehr Brennstoff geliefert als während des gesamten Vorjahres. Stationen für die Gasgewinnung unmittelbar aus Kohlenflözen gibt es im Donez-, Kusnezkund im Moskauer Kohlenbecken sowie in anderen Kohlegebieten der Sowjetunion ...

  • Kühner Handstreich in Algerien

    Algier/Paria (ADN). Einer Einheit der algerischen Befreiungsarmee gelang es am Mittwochabend, bis in die Nähe des Stadtzentrums von Constantine vorzudringen. Die Freiheitskämpfer feuerten auf Gebäude der französischen Kolonialbehörden und auf Kraftfahrzeuge. Eine andere Gruppe der Freiheitskämpfer eröffnete das Feuer auf eine französische Militärstreife ...

  • Alle 11,2 sec ein Verbrechen

    Washington (ADN). Alle 11,2 Sekunden wurde in den USA In den ersten 6echs Monaten dieses Jahres ein schweres Verbrechen begangen. Dies teilte der Direktor der amerikanischen Bundeskriminalpolizei, Herbert Hoover, am Mittwoch mit Hoover hatte erst vor wenigen Tagen in einem Vortrag bekanntgegeben, daß ...

  • Audi Jugoslawien: Keine Kernwaffenversuche!

    New York (ADN/ND), Nach der Sowjetunion und Indien hat jetzt auch Jugoslawien die UNO aufgefordert, zur sofortigen Einstellung der Kernwaffenversuche aufzurufen. Der jugoslawische Außenminister Popovic sprach sich in der UNO - Vollversammlung für ein System der kollektiven Sicherheit aus, bei dessen Bildung die Vereinten Nationen eine hervorragende Rolle spielen könnten ...

  • (Schluß)

    Als ich diesea Elend, die baufälligen, aus rohen Steinen aufeinandergeschichteten Hütten sah, glaubte ich« primitiver könne man nicht leben; Ich hatte mich getäuscht Es gibt in Spanien nicht wenige Gegenden, wo die Menschen noch in Höhlen wohnen. Auf der Fahrt von Pamplona nach Saragossa überzeugte ich mich davon ...

  • Polnische Auszeichnungen für DDR-Bürger

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik Polen in der DDR, Roman Piotrowski, überreichte am Donnerstag' in Berlin einer Reihe von Bürgern der DDR, die an der Elektrifizierung der Strecke Warschau—Gliwice mitgearbeitet haben, hohe polnische Auszeichnungen.

  • Hammarskjoeld TTNO-ßeneralsekretär

    New York (ADN). Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat am Donnerstag Dag Hammarskjoeld einstimmig wieder zum UNO-Generalsekretär gewählt. Sie folgte damit der Empfehlung des Sicherheitsrats^

Seite 6
  • &kebHtni%e ühÖ lte*fpekth>eH

    Erste Nachbetrachtung zum Welt- und Europakriterium in Leipzig

    Der ausgezeichnete sportliche und auch organisatorische Erfolg des Welt- und Europakriteriums ist unbestritten und wurde von den zahlreich in Leipzig weilenden international bekannten Radsportfunktionären vollauf bestätigt. Dieser Erfolg basiert nicht zuletzt auf der unermüdlichen Kleinarbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer und Funktionäre, die die Voraussetzungen für das Gelingen der Festtage des Radsports in Leipzig schufen ...

  • Im Warenhaus am Alex notiert

    Vor und hinter den Kulissen des Ladentisches / Was macht der Wettbewerb?

    „Sie wünschen, bitte? — Ein Paar Perlonstrümpfe in Größe 9? — Sollen es Monofilstrümpfe sein?" Freundlich legt die Verkäuferin im HO-Warenhaus am Alex dem Kunden das Gewünschte vor. — Höflichkeit, Interesse am Käufer, zuvorkommende Bedienung — kurz gesagt, Verkaufskultur ist das A und O, wenn ein guter Umsatz erreicht werden soll ...

  • Vor entscheidenden Spielen

    Da die Fußball-Meisterschaft in aEen Klassen langsam dem Höhepunkt zustrebt, bietet sich den Berliner Anhängern, am Sonntag eine Reihe reizvoller Begegnungen. Die Oberliga-Elf des ASK Vorwärts spielt nicht in Berlin, doch witd ihre Begegnung in Erfurt mit dem Tabellendritten SC Turbine eicher überall mit Interesse beachtet, hängt doch davon viel für die weitere Entwicklung an der Tabellenspitze ab ...

  • Nur gering« M*daill»nstrmichungmn

    Die Bemühungen gewisser Kreise, die Zahl der olympischen Medaillen au verringern, fanden am Mittwoch auf dem IOC-Kongreß in Sofia ihren Niederschlag in dem Beschluß, in den Kanuwettbewerben die Langstreckenrennen (10DOO m) bereits in Rom 1960 nicht mehr austragen zu lassen und das Schießen auf den „laufenden Hirsch" ebenfalls vom Programm' abzusetzen ...

  • Nach dem 1:4

    Die englische Presse widmet am Donnerstag dem Qualifikationssoiej zur Fußballweltmeisterschaft zwischen Wales und der DDR, das die Waliser in Cardiff bekanntlich 4 :1 gewannen, auf ihren Sportseiten an hervorragender Stelle ausführliche Berichte. Da* bei wird allgemein der klare britische Sieg als das Ergebnis einer die Er* Wartungen übertreffenden guten Lei* stung bezeichnet und gewürdigt ...

  • Klaus Richtzenhain kann nicht dabeisein

    Das internationale Sportfest mit dem • Rudolf-Harbig-Gedenklauf wird anv, Sonntag wieder Zehntausende nach..Dresden locken. Leider ist das Kernstück des traditionellen Treffens, der Gedenklauf, in diesem Jahr nicht so stark besetzt wie gerade im Vorjahr, wo Klaus Richtzenhain nach dramatischem Kampf den begehrten Pokal in die DDR zurückholte ...

  • Fahrplanwechsel bei der Reichsbahn

    Berlin (ADN). Beider Deutschen Reichsbahn tritt am kommenden Sonntag um 0.00 Uhr der Winterfahrplan in Kraft, der bis zum 31.'Mai/l. Juni 1958 gültig ist Er berücksichtigt, daß der im Vergleich zum vergangenen Jahr stark angestiegene Güterverkehr von den Eisenbahnern besonders im Herbst infolge der Erntetransporte erhöhte Leistungen verlangt ...

  • Pump und Rentenkürzung

    Schlimm sind: die Auswirkungen dieser ständigen Teuerungen und anderer Maßnahmen des Senats auf die Bevölkerung. Der Tiergartener Kohlenhändler berichtet: Etwa 20 Prozent der Kunden sind „Eimerkunden". Ebenfalls rund 20 Prozent kaufen von Geldtag zu Geldtag drei bis fünf Zentner Briketts, um sich nach und nach einzudecken ...

  • Wisentkalb geboren

    Ein Wisentkalb wurde im Berliner Tierpark in Friedrichsfelde geboren. Es ist das erste Wisentjunge, das in der DDR das Licht der Welt erblickte. Da Wisente sehr selten sind, ist der Zuchterfolg des Berliner Tierparks hoch zu bewerten. Jedes Tier erhält eine Nummer und wird in ein internationales Zuchtbuch eingetragen, , ...

  • -Wie es der „Telegraf" sieht

    Cchon melden die Wetterwarten J die ersten Frostnächte, und d i e Kohle wird teurer. Szenen des Unmuts, resignierender Klage, und heftigen Zorns spielen sich bei den Kohlenhändlern ab. Ich war Augenzeuge, wie eine alte Frau, die Rentnerin Amalie K. aus der Reichenberger Straße, aufeinem Kreuzberger Kohlenplatz bitterlich weinte ...

  • Was tun?

    Erste Schlußfolgerung: Urheber von Preissteigerungen sind diejenigen, die daran verdienen — die Großunternehmer und ihre Partei, die CDU. Zweite Schlußfolgerung: Die CDU darf deshalb nicht länger Sitz und Stimme im Senat haben. Dritte Schlußfolgerang: Westberlin braucht ein soziales Regierungsprogramm, durch das allen Preissteigerungen Einhalt geboten wird und die geplanten oder bereite durchgeführten Verteuerungen zurückgenommen werden ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    27.September 1957/Nr.228 /Seite6 Trauerfeier für Florian Schenk Einen letzten Gruß entboten am Donnerstagnachmittag im Krematorium Berlin - Baumschulenweg Kampfgefährten und Freunde dem am 20. September verstorbenen Arbeiterveteranen Florian Schenk. Unter den Klängen von „Unsterb* liehe Opfer" bewegte sich der Trauerzug, an der Spitze die Frau und die Angehörigen des unvergeßlichen Toten, durch ein Spalier von Arbeitern zum Krematorium ...

  • Kinderfest am 7. Oktober

    Für den 8. Jahrestag der Republik am 7. Oktober haben das Zentralhaus der Jungen Pioniere in Berlin-Lichtenberg und der Pionierpark „Ernst Thälmann" sich für die Kinder aller Altersstufen viele Überraschungen ausgedacht. Für die Kleineren werden auf dem August-Bebel-Platz Rutschbahnen aufgebaut und Wettspiele mit Preisen veranstaltet ...

  • Verkehrssünder müssen „nachsitzen'

    Neuartige Verkehrsbelehrung bei der VP

    1. September. Durch die Keibelstraße im Stadtbezirk Mitte fährt die Taxe IA 71 39. Beim Einbiegen in die Alte Schützenstraße vergißt der Fahrer seinen Fahrtrichtungswechsel durch den Winker anzuzeigen. Für den jungen Volkspolizisten, der ihn freundschaftlich auf diesen Fehler hinweist, hat der Fahrer nur die Antwort: „Halt's Maul, Rotzneese ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W e, Mauerstr. 39/40, Tel. 22 03 « — Verlag: Berlin N 54, Schön* hauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Alleinige Anzeigenannahme: Alle Filialen der DEWAG-Werbung; z. Z. gültig Anzeigenpreis- Ilste Nr.» — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N 58, Schönhauser Allee 144, • Konto-Nr, «/189a « Postscheckkonto: »Neues Deutschland" ...

  • Angst vor dem Winter

    Westberliner Senatskoalifion ohne Maske: Der KoMepreis steigt, die Miete steigt, der Brotpreis steigt/ Steigt auch der Gaspreis?

    (Dagegen im demokratischen Berlin: 1 Zentner Briketts 2,27 DM frei Keller, unverändert seit 1951.) Schon rechnen die Kohlenhändler damit, .daß die Preiserhöhung für Steinkohle auch auf die Braunkohle übergreift. Das hieße Kohleverteuerung vielleicht schon ab 1. Oktober und am 1. November ein zweites Mal ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Bei schwacher Luftbewegung nach Auflösung von Boden- und Hochnebelfeldem wolkig bis heiter. Im Laufe des Tages vor} Westen her aufkommende lockere hohe Bewölkung. Höchsttemperaturen nahe 15 Grad, tiefste Nachttemper^aturen zum Teii noch unter 5 Grad, nur in klaren Gebieten noch leichter ...

  • Eine Statistik der Hot...

    s.; ist diese Statistik der Kohlepreise, aufgestellt von einem Kohlenhändler im Bezirk Tiergarten. 1956—1 1 Zentner Briketts 3,73 D-Mark frei Keller; 1957 — 1 Zentner Briketts 3,87 D-Mark frei Keller; ab 1. November 1957 — 1 Zentner Briketts 4.02 D-Mark frei Keller.

  • Vielköpfiges Ungeheuer

    Aber das ist noch nicht alles. Die Angst vor dem Winter ist ein vielköpfiges Ungeheuer. Zur Kohle- Verteuerung kommen hinzu: # Mietpreiserhöhunr wahrscheinlich schon ab 1. Oktober für 650 000 Westberliner Haushalte um 2,5 Prozent. Bereits am 1. Februar war die

Seite
Die LPG bewiesen ihre Stärke 210 Milliarden kWh in der Sowjetunion Kartoffelernte braucht Helfer Täglich finden klassenbewußte Arbeiter den Weg zur Parteit Fiasko bei NATO-Manövern Erfolgreiche Walzengießer Konservative Unterhaus- , abgeordnete bei Heinrich Bau Kursstürze in New York Gröditz: Ziel erreicht In China die größte Brücke der ostliehen Hemisphäre eingeweiht Komplette Anlagen für Volkschina .Atlas" verbrannte in der Luft Rekordernte in Rumänien Neuer 18-t-Ofen in Betrieb
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen