26. Mai.

Ausgabe vom 18.01.1957

Seite 1
  • Berliner Notizen

    ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS Berliner Ausgabe „Vorwärts" Berlin, Freitag, 18. Januar 1957 12. (68.) Jahrgang / Nr. 16 / Einzelpreis 15 Pf Große Kundgebung im Kreml Moskau (ADN-Korr.). Im Sitzungssaal des Obersten Sowjets im großen Kreml-Palast in Moskau fand am Donnerstag eine große Kundgebung der chinesisch-sowjetischen Freundschaft statt, die zugleich in eindrucksvoller Weise den festen Zusammenhalt des sozialistischen Lagers demonstrierte ...

  • Beispiel für Demokratie in Aktion

    Die Erklärung- der Regierung über das Ergebnis ihrer Beratungen in Moskau und" unsere heutige Beratung bestätigen, daß die Deutsche Demokratische Republik sich nach außen und nach innen stark gefestigt und eine beachtenswerte Autorität gewonnen hat. Die Deutsche Demokratische Republik, deren Existenz ...

  • Der Verlauf der Donnerstag-SitZUng / Von unseren LthrFarVolkskammerberlchterstattern

    Berlin, Luisenstraße. Eine Atmosphäre ernster und intensiver Arbeit beherrscht am Donnerstag von Anfang an die Sitzung der Volkskammer. Heute haben die Abgeordneten des Volkes über die Gesetze zu beschließen, deren Entwürfe das gesamte Volk mitgestaltet hat und deren Bedeutung für das gesunde Wachstum unserer sozialistischen Demokratie von entscheidender Tragweite ist ...

  • Millionen Bürger berieten mit

    1 Die erste Lesung der beiden heute zur Entscheidung stehenden Gesetze zur breiteren Entfaltung der Demokratie fand am 30. August 1956 in der Volkskammer statt. In der Begründung der beiden von allen Fraktionen der Volkskammer gemeinsam eingebrachten Gesetzentwürfe sagte damals der Abgeordnete Hermann Matern als Sprecher aller Fraktionen, daß diese zwei Gesetze nach unserer Verfassung die wichtigsten unseres Arbeiterund-Bauern-Staates sind ...

  • China eng an der Seite Ungarns

    Gemeinsame Erklärung der Regierungsdelegationen beider Länder 7 Kundgebung in Budapest

    Budapest. Die Besprechungen zwischen den Regierungsdelegationen der Ungarischen Volksrepublik unter Führung von Ministerpräsident Kadar und der Volksrepublik China mit Ministerpräsident Tschou En-lai an der Spitze wurden am Donnerstagmorgen beendet. Kadar und Tschou En-lai unterzeichneten eine gemeinsame Erklärung beider Delegationen, in der betont wird, daß die Ansichten beider Regierungen über die Lage in Ungarn vollkommen übereinstimmen ...

  • Reaktor-Montage hat begonnen

    Hauptingenieur Ackermann über den Aufbau des Atemzentrums

    Dresden (ADN/ND). „Der Eintritt in das Atomzeitalter wurde uns durch die Sowjetunion sehr erleichtert", erklärte der Hauptingenieur des Zentralinstituts für Kernphysik in Dresden, Gerhard Ackermann, in einer Unterredung mit einem Pressevertreter anläßlich des 2. Jahrestages des Beschlusses der Sowjetregierung, andere Staaten — darunter die DDR — beim Bau von Atommeilern zu unterstützen ...

  • Große Kundgebung im Kreml

    Moskau (ADN-Korr.). Im Sitzungssaal des Obersten Sowjets im großen Kreml-Palast in Moskau fand am Donnerstag eine große Kundgebung der chinesisch-sowjetischen Freundschaft statt, die zugleich in eindrucksvoller Weise den festen Zusammenhalt des sozialistischen Lagers demonstrierte. Als die kurz zuvor ...

  • Gesetze zur weiteren Demokratisierung von der Volkskammer angenommen

    Berlin (ND). In ihrer 20. Sitzung am Donnerstag beschloß die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik 1. das Gesetz über die örtlichen Organe der Staatsmacht und 2. das Gesetz über die Rechte und Pflichten der Volkskammer gegenüber den örtlichen Volksvertretungen. Die beiden bedeutungsvollen Gesetze wurden von der 3 ...

  • Das ganze Volk ist der Gesetzgeber

    Die nächst der Verfassung wichtigsten Gesetze unseres Staates

    Abgeordneter Friedrich Ebert (SED-Fraktion): der Fraktion der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, in denen die grundlegende Bedeutung der Gesetze zur weiteren Demokratisierung gewürdigt wird.

Seite 2
  • Die parteilosen Werktätigen und die Parteiwahlen

    Auf einer Aktivtagung zur Vorbereitung der Parteiwahlen im Kalikombinat „Ernst Thälmann" in Merkers, Kreis Bad Salzungen, unterbreitete ein Genosse den Vorschlag, zu den Wahlversammlungen in den Parteigruppen und Grundorganisationen parteilose Werktätige einzuladen. Man könne von fortschrittlichen Kollegen viele Hinweise entgegennehmen, die unserer Sache nützlich sind, so begründete er seinen Vorschlag ...

  • Machtkonzentration im Ruhrgebiet

    von unserem standigen Korrespondenten im Ruhrgebiet

    Essen. Als kürzlich im Verlaufe eines Ehekrachs im Hause Krupp die bei aller Entrücktheit von irdischen Sorgen geschäftlich doch ausreichend clever gebliebene Vera Krupp das Vermögen ihres Gatten, des Alleinbesitzers des Kruppkonzerns, mit über 1,2 Milliarden Mark bezifferte, da horchte das Ruhrgebiet auf ...

  • Die doppelte Lüge

    Am Mittwoch ist Präsident Eisenhower mit seinem neuen Haushaltsplan vor den amerikanischen Kongreß getreten. Das Kennzeichnende dieses Budgets ist, daß es vor allem der Politik der Verschärfung der Spannungen, des Wettrüstens und der Kriegshysterie dient Eisenhower forderte die Erhöhung der Rüstungsausgaben auf 63 Prozent, das sind 2,9 Milliarden Dollar mehr als im Vorjahr ...

  • Der Schutz unserer Republik liegt inguten Händen

    Ein Jahr Gesetz über die Schaffung der Nationalen Volksarmee/ Von Generalmajor Friedrich D i c k e 1

    Öffentlichkeit von führenden Politikern und Militärs der Bundesrepublik in letzter Zeit abgegeben wurden, zeigen die ganze Abenteuerlichkeit und damit Gefährlichkeit der westdeutschen Militaristen und beweisen, daß sie sowohl aus der Geschichte, wie auch aus der Entwicklung der tatsächlichen Lage, nichts gelernt haben und auch nicht lernen wollen ...

  • „Harte Rentenschlacht" im Bundestag

    Altersgrenze für Frauen weiterhin auf 65 Jahre festgelegt

    Bonn (ND). Im westdeutschen Bundestag wurde am Donnerstag die Beratung über die Neuregelung der Rentenversicherung für Arbeiter und Angestellte fortgesetzt. Sie befaßte sich im wesentlichen mit der künftigen Berechnung der Renten und nahm erbitterte Formen an. Die völlige Unübersichtlichkeit der geplanten ...

  • Die Völker sind gewarnt

    Westeuropäische Stimmen zur Nominierung Speidels

    Kopenhagen (ADN/ND). Die Nominierung des Kriegsverbrechers und ehemaligen Nazigenerals Speidel zum Oberbefehlshaber der NATO-Landstreitkräfte im Mittelabschnitt Westeuropas hat über die Grenzen Deutschlands hinaus große Empörung hervorgerufen. So schreibt die dänische Jugendzeitung „F r e m a d" unter Hinweis auf die Kriegsverbrechen Speidels im besetzten Frankreich: „Hitlers alte Generale und Kriegsverbrecher leiten die neue Wehrmacht und sollen die ...

  • Adenauer mischt sich ein

    Dreistündige Konferenz beim Bonner Kanzler über die Niederschlagung des Streiks in Schleswig-Holstein / Unternehmer fordern Gewaltanwendung

    Bonn (ND). Der Bonner Kanzler mischte sich am Donnerstag erstmalig offiziell in den seit über 12 Wochen währenden Streik der schleswig-holsteinischen Metallarbeiter ein. Auf Druck des, Vorsitzenden des westdeutschen Unternehmerverbandes, Paulssen, hatte Adenauer drei Gewerkschaftsvertreter, darunter den DGB-Vorsitzenden Richter, in seinen Regierungssitz geladen, wo sie mit vier Unternehmervertretern, darunter Paulssen und den Bonner Ministern Storch und Erhard, zusammentrafen ...

  • Kohlevorsprung in Senftenberg

    109 000 t Rohbraunkohle wurden überplanmäßig gefördert

    Senftenberg (ADN). Dank ihrer gründlichen Wintervorbereitungen konnten die Kumpel des Senftenberger Braunkohlenreviers trotz des Frostwetters in den letzten Tagen ihren Planvorsprung in allen Positionen — außer Abraum — erweitern. So wurden bisher 109 000 Tonnen Rohbraunkohle mehr gefördert, als geplant war ...

  • Politische Schwindler

    Der westberliner Sender .Freies" Berlin" berichtete in einer Sendung am Mittwoch über angebliche Ausführungen des 1. Sekretärs der Bezirksleitung der SED Groß-Berlin, Alfred Neumann, die er am Montag, dem 14. Januar 1956, auf einer Aktiv« tagung zu den Moskauer- Verhandlung gen gemacht haben soll. Genosse Alfred Neumann erklärt dazu, daß er weder am Montag, noch an einem anderen Tage dieser oder der vergangenen Woche auf einer Aktivtagung oder einer anderen Zu-> sammenkunft gesprochen hat ...

  • Fünf Todesopfer

    Schweres Verkehrsunglück im Kreis Hagenow Hatenow (ADN). Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der Fernverkehrsstraße Berlin—Hamburg bei Neuenrode im Kreis Hagenow. Als der mit sieben Kindern und drei Erwachsenen besetzte Lastwagen einer LPG links abbiegen wollte, wurde er von einem überholenden westberliner Tankwagen gerammt und etwa 30 Meter weitergeschoben ...

  • DGB-Funktionär verhaftet

    Nürnberg (ADN/ND). Der DGB- Kreisjugendfunktionär Hans Friedrich W i e m e r aus Fürth wurde von der politischen Polizei verhaftete. Als Begründung gab die Polizei an, er habe Teilnehmer für da3 II. Deutsche Turn- und Sportfest in Leipzig geworben. Aus dem gleichen Grunde war er bereits im August 1956 in Untersuchungshaft genommen worden ...

  • Arndt verurteilte Reiseverbot für Elfes

    Bonn (ADN). „Aus rechtsstaatlichen Erwägungen ist es unerklärlich, daß einem Bürger, der sich strafrechtlich nichts zuschulden kommen läßt, aus politischen Gründen der Paß und damit ein wesentlicher Teil der Freiheit verweigert wird." Mit diesen Worten verurteilte der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Arndt am Donnerstag die Verweigerung des Reisepasses für den Vorsitzenden des Bundes der Deutschen, Wilhelm Elfes, durch eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes ...

  • Explosionsunglück

    Buredorf (ND). Ein Todesopfer und zwölf Verletzte gab es am Donnerstaghachmittag bei einer schweren Explosion in einer Wäscherei in Burgdorf (R'eg.-Bez. Lüneburg). Aus ungeklärter Urr sache explodierte der Dampfkessel der Wäscherei. Das Haus stürzte zusammen und begrub einen Teil der Betriebsangehörigen untersich ...

Seite 3
  • Grundsätze

    (1) Die örtlichen Volksvertretungen sind in ihrem Zuständigkeitsbereich — dem Bezirk, dem Stadtkreis, dem Landkreis, dem Stadtbezirk, der Stadt oder der Gemeinde — die obersten Organe der Staatsmacht. (2) Die Volkskammer leitet die örtlichen Volksvertretungen an, übt. die Aufsicht über ihre Tätigkeit aus, leistet ihnen Hilfe bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und trägt dazu bei, ihre Verantwortlichkeit zu erhöhen ...

  • Die standigen und die zeitweiligen Kommissionen der örtlichen Volksvertretungen

    § 17. (1) Die Volksvertretungen haben entsprechend den örtlichen Verhältnissen für die einzelnen Gebiete des politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Aufbaus ständige Kommissionen zu wählen. (2) Die ständigen Kommissionen sind Organe der Volksvertretungen und die wichtigste Organisationsform der Tätigkeit der Abgeordneten zwischen den Tagungen ...

  • Aufgaben und Rechte der örtlichen Räte '

    § 32 (1) Die Räte haben auf der Grundlage und in Durchführung der Beschlüsse der Volksvertretung sowie der Gesetze, Verordnungen und anderen für sie verbindlichen Bestimmungen die Durchführung der der Volksvertretung gemäß § 6 obliegenden Aufgaben zu organisieren. (2) Dazu haben die Räte insbesondere ...

  • Die örtlichen Räte

    Abschnitt I Rechtliche Stellung und Bildung der örtlichen Räte

    § 23 (1) Die Räte sind die vollziehenden und verfügenden Organe der Volksvertretungen. Sie sind der Volksvertretung für ihre gesamte Tätigkeit verantwortlich und rechenschaftspflichtig. Sie sind dem Ministerrat un1 den höheren Räten unterstellt und rechenschaftspflichtig. (2) Die Räte sind Kollegialorgane ...

  • Arbeitsweise und Arbeits- Organisation der örtlichen Volksvertretungen

    § 9 Die örtlichen Volksvertretungen erfüllen ihre Aufgaben und verwirklichen ihre Rechte durch Ihre Tagungen, durch die Tätigkeit ihrer ständigen und zeitweiligen Kommissionen, durch die Arbeit ihrer Abgeordneten und durch die Tätigkeit ihrer vollziehenden und verfügenden Organe. § 10

  • Arbeitsweise und Arbeitsorganisation der örtlichen Räte

    § 35 Die örtlichen Räte erfüllen ihre Aufgaben und verwirklichen ihre Rechte durch Beratung und Entscheidung, durch die Tätigkeit ihrer Mitglieder und durch ihre Fachorgane. § 36

Seite 4
  • Demokratie und Freiheit gelten für jeden Bürger

    Die heutige Tagung der Volkskammer ist für die weitere Entwicklung des gesellschaftlichen Lebens in der Deutschen Demokratischen Republik von kaum zu überschätzender Bedeutung. Die Ihnen zur Beschlußfassung vorliegenden Gesetze sind in ihrer Gesamtheit die konsequente Fortsetzung der Maßnahmen zur Gestaltung ...

  • Antwort auf Versorgungsfragen

    Im Verlaufe der Sitzung ergreift nochmals Minister Curt Wach das Wort zur Anfrage des Abgeordneten Paul G e i s 1 e r, welche Vollmachten die örtlichen Organe bei der Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln und Industriewaren haben. Minister Wach entgegnet, daß beispielsweise die Räte der Kreise seihst die Kontingente für die Versorgung festlegen ...

  • Volkskammer und örtliche Volksvertretungen

    Die Erhöhung der Rechte und Pflichten der örtlichen Volksvertretungen erfordert natürlich von unserer zentralen Volksvertretung, der Volkskammer, eine erhöhte und allseitige Hilfe diesen gegenüber, mit denen zusammen sie das einheitliche System unserer Volksvertretungen bildet. Deshalb heißt es in der ...

  • Der Verlauf der Donnerstag-Sitzung

    . (Fortsetzung von Seite 1) Versorgung, Herrn Wach, die Anfrage richten: 1. Was ist der Sinn dieser Anordnung und was sollte damit erreicht werden? 2. Warum wurde diese Anordnung noch im Dezember eingeführt?" Volkskammerpräsident Dr. Dieckmann fragt den Minister für Handel und Versorgung, Curt Wach, ob er die Frage im Verlauf der Sitzung oder schriftlich beantworten will — aber der Minister antwortet sofort ...

  • Ein historischer Beschluß

    Noch einmal surren im Scheinwerferlicht die Fernsehkameras und die Apparate der Wochenschau, als der Präsident der Volkskammer, Dr. h. c. Johannes Dieckmann, vor der Beschlußfassung zu dem großen Gesetzeswerk das Wort ergreift. „Wenn nun am Ende dieses vorbildlichen geästig-politischen Ringens um den ...

  • Beginn der Dehatte

    Als erster Diskussionsredner spricht der Abgeordnete Friedrich E b e r t (SED). Er ist manches Jahrzehnt als Abgeordneter für die Arbeiterbewegung tätig gewesen, und es geht ihm wie all den älteren Volksvertretern, die hier im Saal sitzen und heute erleben, wie ein lang gehegter Traum zur Wirklichkeit wird ...

  • Stärkerer Einfluß auf Planung

    Vor der Nachmittagspause beantwortet der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und Vorsitzende der Staatlichen Plankommission, Bruno Leuschner, eine Anfrage des Abgeordneten Friedrich Ebert, in welcher Weise der Einfluß der örtlichen Staatsorgane auf die Planung gewährleistet werde. Dem Ministerrat, erklärte Bruno Leuschner, 'werden nur noch die wichtigsten Probleme zur Beschlußfassung vorgelegt, d ...

  • Schlußbestimmungen

    §48

    §49 Durchführung erlassenen Bestimmungen; c) Ordnung für den Aufbau und die Arbeitsweise der Staatlichen Organe der Bezirke (vom 24. Juli 1952, GB1. DDR 1952 S. 621); VO über die Änderung der Ordnung für den Aufbau und die Arbeitsweise der Staatlichen Organe der Bezirke (vom 6. Januar 1955, GB1. DDR I 1955 S ...

  • § 43

    (1) Die Anordnungen der Mit-' glieder des Ministerrats sind in ihrem Fachbereich für die Fachorsane der örtlichen Räte verbindlich. (2) Die Leiter der Fachorgane der Räte sind berechtigt, den Leitern der unterstellten Fachorgane Weisungen zu erteilen. (3) Die Leiter' der Fachorgane der Räte haben dem ...

  • Die nächst der Verfassungwichtigsten Gesetze unseres Staates

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Das Wesen der sozialistischen Demokratie wird im vierten Absatz der Präambel folgendermaßen charakterisiert: „Die werktätigen Massen wurden zu den Herren des Landes und gestalteten die politische und ökonomische Entwicklung nach dem Willen und im Interesse der Mehrheit des Volkes. Darin drückt sich die sozialistische Demokratie aus, die der bürgerlichen Demokratie überlegen ist ...

  • § 40

    (1) Mit Inkrafttreten des Gesetzes treten außer Kraft a) die Kreisordnungen der Länder Mecklenburg (vom 13. Januar 1947, RgBl. Meckl. 1947, S. 9); Mark Brandenburg (vom 19. Dezember 1946, GVB1. Brdbg. I 1947 S. 1); Sachsen (vom 16. Januar 1947, GVB1. Sa. 1947 S. 22); Sachsen-Anhalt (vom 18. Dezember 1946, GB1 ...

  • Ständiger Ausschuß einstimmig gewählt

    Der Ständige Ausschuß für die örtlichen Volksvertretungen, der von der Volkskammer einstimmig gewählt wurde, setzt sich zusammen aus seinem Vorsitzenden, dem Abgeordneten Hermann Matern, und den als Mitgliedern gewählten Abgeordneten Kurt Abendroth, Heinz Arnold, Gerhard Bläsing, Waldemar Bogenschneider, Grete Groh-Kummerlöw, Martha Kanow, Wally Keller, Franz Kirchner, Anton Plenikowski, Arthur Plötz, Prof ...

  • Die Fachorgane der örtlichen Räte

    § 44 (1) Die Fachorgane der Räte unterstehen dem Rat. (2) In der Regel sind sie doppelt unterstellt, indem sie außer dem Rat in solchen Fragen, die eine einheitliche zentrale Regelung zwingend erfordern, dem zuständigen Fachorgan des höheren Rates beziehungsweise dem fachlich zuständigen zentralen staatlichen Organ unterstehen ...

Seite 5
  • Ungarisch-chinesische Erklärung \

    In der am Donnerstag m pest von den Ministerpräsidenten Janos Kadar und Tschou En-lai unterzeichneten gemeinsamen Erklärung heißt es: Das werktätige Volk Ungarns habe unter Leitung von Partei und Regierung und gestützt auf die Hilfe der Sowjetunion den von den imperialistisch-reaktionären Kräften organisierten konterrevolutionären bewaffneten Aufstand zum Scheitern gebracht ...

  • UDiedersehen mil jr4olland

    Aufzeichnungen von einer Reise / Von Hans Brück

    gen, der allerdings noch gegen alle politischen Zukunftsstürme wetterfest gemacht werden muß", antwortete er und erzählte: „Bekanntlich schlug ,Der Spiegel', das westdeutsche Wochenmagazin, im Frühjahr mächtig auf die Pauke. Königin Juliana der Niederlande, schrieb er, habe die Behandlung ihrer fast erblindeten Tochter Marijke einer Hofdame, namens Greet Hofmans, übertragen, die das Kind durch ...

  • Untrennbare Einheit UdSSR—China

    N. A. Bulganin und Tsdiou En-lai auf der großen Kundgebung im Moskauer Kreml

    Moskau (ADN-Korr./ND). Die sich von Tag zn Tag festigende Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Sowjetunion und China sei eine große Errungenschaft des sozialistischen Lagers und der ganzen werktätigen Menschheit. Sie sei ein bedeutender Faktor des Friedens sowie der Sicherheit der Völker und ein unüberwindliches Hindernis für die expansionslüsterne Politik der Imperialisten ...

  • Arturo Toscanini, einer der großen Dirigenten

    Wie wir bereits kurz berichteten, verstarb am Mittwoch in New York Arturo Toscanini im Alter von fast 90 Jahren. Mit ihm verliert die Musikwelt einen ihrer größten Interpreten. Millionen von Konzertbesuchenij Rundfunkhörern und Schallplattensammlern werden seine von leidenschaftlichem, echt italienischem Feuer getragenen Interpretationen der großen musikalischen Meisterwerke unvergessen bleiben ...

  • Auch 1957 Millionen Hektar Neuland

    Großes Vorhaben in der UdSSR / Suslow: Imperialistische Anschläge scheitern

    Moskau (ADN/ND). Das Zentralkomitee der KPdSU und der Ministerrat der UdSSR bezeichnen es In einem Aufruf an die Werktätigen der Landwirtschaft der Sowjetunion als vordringlichste Aufgabe, im Jahre 1957 weitere vier bis fünf Millionen Hektar Neuund Brachland für den Getreideanbau zu erschließen. Dies sollte ohne zusätzlichen Einsatz von Maschinen und Traktoren erfolgen ...

  • Bekenntnisse zu Polens Einheitsfront

    Warschau (ADN/ND). Wenige Tage vor den Sejm-Wahlen finden in zahlreichen Betrieben Warschaus und anderer polnischer Städte auf Initiative von Mitgliedern der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei und anderer in der Einheitsfront zusammengeschlossenen Parteien Kurzversammlungen statt Auf einer Wahlversammlung ...

  • Westen hält Ungarn-Flüchtlinge zurück

    Ungarn fordert von der UNO sofortiges Eingreifen

    New York (ADN). Der ungarische Chefdelegierte bei den Vereinten Nationen hat in einem Memorandum an UNO-Generalsekretär Dag Hammarskjoeld darüber Beschwerde geführt, daß eine große Anzahl rückkehrwilliger ungarischer Flüchtlinge von den Regierungen der Aufnahmeländer an der Heimreise gehindert werden ...

  • Maßnahmen gegen Schriftstellerverband

    Budapest (ND). Das Innenministerium der Ungarischen Volksrepublik hat am Donnerstag unter Bezugnahme auf entsprechende Gesetze des Präsidialrates die Tätigkeit des ungarischen Schriftstellerverbandes vorläufig untersagt. Öiese Maßnahme wird damit erklärt, daß die Arbeit des Verbandes gegen die Interessen der Volksrepublik verstieß ...

  • Pakistan hetzt gegen Indien

    Kaschmir soll neuer Spannungsherd in Südasien werden

    New York (ADN/ND). Der Außenminister des Bagdadpakt- Staates Pakistan, Fixoz Khan Noon, hat den Sicherheitsrat am Mittwoch aufgefordert, unverzüglich UNO-Streitkräfte nach Kaschmir zu entsenden. Die von der konstituierenden Versammlung Kaschmirs angenommene Verfassung, in der Kaschmir als Teil der Indischen Union bezeichnet wird, sei „ohne Wert" (!) ...

  • KPF-Delegation in Prag

    Prag (ADN). Besprechungen zwischen einer Delegation des ZK der Kommunistischen Partei Frankreichs und einer Delegation des ZK der Kommunistischen Partei der CSR haben in Prag begonnen. An den Beratungen nehmen unter anderen das Mitglied des Politbüros der KPF Billoux, das Mitglied des ZK der KPF Villon, der Erste Sekretär des ZK der KPC, Novotny, und die Mitglieder des Politbüros des ZK der KPC Siroky und Fierlinger teil ...

  • Spion verhaftet

    Prag (ADN). Von den Sicherheitsorganen der. Tschechoslowakei wurde laut CTK der westdeutsche Geschäftsmann Wilhelm Salzig wegen Spionagetätigkeit im Auftrage der Organisation Gehlen verhaftet. Salzig, der auch des öfteren andere volksdemokratische Länder bereiste, hatte unter anderem versucht, sich Spionagematerial über den Bau des Atomkraftwerkes und die Herstellung von Düsenflugzeugen sowie andere Informationen militärischer Art zu beschaffen ...

  • Nasser: Dank der Sowjetunion

    Kairo (ADN). Der ägyptische Staatspräsident Nasser brachte in einem Interview die Dankbarkeit der Ägypter gegenüber der Sowjetunion zum Ausdruck, die Ägypten in schwerer Stunde zur Seite gestanden habe. Als Ägypten angegriffen wurde, sei die Sowjetunion den Angreifern in die Parade gefahren. „Als verschiedene Staaten Ägyptens Bitte um Getreide ablehnten, erhielten wir es von den Russen ...

  • USA-Atomwaffenverbände

    Washington (ADN). Die Vereinigten Staaten beabsichtigen, „in gefährdeten Gebieten in aller Welt" Spezialeinheiten mit modernsten Atomgeschossen zu stationieren, gaben Beamte des USA-Verteidigungsministeriums bekannt. Wie westliche Agenturen melden, sollen die neuen Spezialeinheiten voraussichtlich in der Türkei, in Iran, in Japan, in Alaska, in Westeuropa und auf Okinawa stationiert werden ...

  • USA-Drohungen gegen Ägypten

    New York (ADN/ND). Wenige Tage nach Verkündung der gegen die Länder des Nahen Ostens gerichteten „Eiscnhower - Doktrin" werden in verschiedenen amerikanischen Zeitungen bereits offen Pläne erörtert, einen Teil der Halbinsel Sinai oder sogar das ganze Gebiet von.Ägypten abzutrennen. So verlangen die Zeitungen ...

  • Warschau ehrte Befreier •

    Warschau (ADN). Die Bevölkerung Warschaus ehrte am Vorabend des 12. Jahrestages der Befreiung der polnischen Hauptstadt die im Kampf gegen die faschistische Okkupation gefallenen Soldaten der polnischen Armee und der Sowjetarmee. An verschiedenen Gedenkstätten der Stadt wurden Kränze niedergelegt.

  • Longo nach Moskau

    Rom (ADN). Der Stellvertreter des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Italiens, Luigi Longo, und das Mitglied des ZK der Partei Velio Spano sind am Donnerstag von Rom nach Moskau abgeflogen. Sie werden auf dem Wege in die Sowjetunion in Prag Zwischenstation machen.

Seite 6
Seite 8
  • Neuralgische Punkte im Berufsverkehr

    Kreislaufstörungen bei der Straßenbahn / Maßnahmen der BVG werden Abhilfe schaffen

    „In den Morgenstunden, besonders in der Zeit von 6.00 bis 7.00 Uhr und in den Abendstunden zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr sind die Verkehrsverhältnisse hier in Oberschöneweide, besonders auf den Linien der Straßenbahnen 82, 87, 95 und 69 E (Parkstraße) so schlecht, daß in den Produktionsbetrieben durch Zuspätkommen der Kollegen wertvolle Arbeitszeit verlorengeht ...

  • Nicht stillhalten, sondern handeln

    Die Faschisten aller Schattierungen, der Stahlhelm, der Bund der Frontsoldaten, die FVP des Siemensäirektors Schwennicke und die DP, wollen sich heute bei ihrem Treffen im Casino am Funkturm zu einer Front der Reaktion gegen die Sozialdemokraten, die Gewerkschaften und alle demokratisch gesinnten Bürger vereinen ...

  • DDR-Deckung versagte gegen die Dänen

    20 :24-Niederlage zu Beginn des Hallenhandball-Vierländer-Turniers

    Das erste Spiel des ersten Vier- Länder-Turniers im Hallenhandball zwischen der DDR und Dänemark endete am Mittwoch in Lund (Südschweden) vor 1500 Zuschauern mit 24 :20 (10 :9) Toren für die dänische Mannschaft. Es brachte einea spannungsgeladenen Kampf, der zwischen der 49. und 54. Minute entschieden wurde, als Dänemark in einem Zwischenspurt von 17 :16 auf 20:16 davonzog ...

  • Gluckwunsch Berlin—Warschau

    Telegramm zum Jahrestag der Befreiung Oberburgermeister Friedrich Ebert hat an den Vorsitzenden des Präsidiums des Volksrates der Stadt Warschau zum Jahrestag der Befreiung der polnischen Hauptstadt vom Nazijoch die herzlichsten Grüße der Hauptstadt der DDR im Namen der Volksvertretung und des Magistrats übermittelt ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Parteikabinett der Bezirksleitung: Am Freitag, dem 18. Januar, 18 Uhr, Zyklus Patriotische Erziehung der Werktätigen und militärpolitische Propaganda: „Der Aufstand des Hamburger Proletariats im Oktober 1923". Lektor: Wolfgang Herbst. Museum für Deutsche Geschichte. Fernunterricht der Parteihochschule „Karl Marx", Stützpunkt Berlin: IV ...

  • Nun auch Täve Schur Etappensieger

    Die DDR-Mannschaft in der Ägyptenrundfahrt an zweiter Stelle

    Die sechste Etappe der IV. Ägyptenrundfahrt ist geschafft, Giseh, der Ort des einzigen Ruhetages während der 13 Etappen, wurde am Donnerstag erreicht. Dort gab es für die DDR-Mannschaft einen neuen Erfolg: Gustav Adolf Schur kam zu seinem ersten Etappensieg, und damit haben die Fahrer unserer Republik die Hälfte der bisherigen sechs Etappen gewonnen ...

  • Verkehrsumleitung am Sonntag

    Aus Anlaß der Demonstration am Sonntag, dem 20. Januar, wird die Straßenfbahinilinäe 3 in der Zeit von 9 bis 13.30 Uhr in beiden Richtungen über Möllendorffstraße, Scheffelstraße, Eldenaer Straße, ©ersarinstraße, Warschauer Straße umgeleitet. Die Straßenbahnlinie 69 wird aufgeteilt und verkehrt in der Zeit von 12 bis 13 ...

  • Eine Rattenburg verschwindet

    Aufbauhelfer tragen zum Bau eines Wohnhauses bei

    Im Funkwerk Köpenick berieten 25 Aufbauhelfer gemeinsam mit dem Bezirksarbeitsstab des Nationalen Aufbauwerkes Köpenick über die Aufbauarbeit 1957. Elf Belegschaftsangehörige wurden- in das neue Betriebsaufbaukomitee ge-< wählt. Die Aufbauhelfer übernahmen die Verpflichtung, 3500 Aufbaustunden zu leisten ...

  • Malz und Haberhauffe erhielten beste Kritik

    Die schwedische Presse hebt in ihren Betrachtungen zum Auftakt des Hallenhandball-Vierländerturniers hervor, daß die DDR-Mannschaft bei ihrem 20 :24 gegen Dänemark ein besseres Resultat erzielt hat als Westdeutschland, das im Vorjahre den Dänen mit 20 : 33 unterlag. „Dagens Nyheter" bezeichnet nach dem ...

  • Barandat/Schmidt gewannen die 400 Runden

    Höhepunkt der vierten Radsportveranstaltung in der Werner-Seelenbinder-Halle war das abschließende Zweier - Mannschaftsfahren über 400 Bunden, das über; die gesamte Distanz von 68,8 km packende Kämpfe brachte. Die • Berliner Barandat/ Schmidt (SC Dynamo) gaben von Anfang an den Ton an und gewannen sicher in 1:32:52 Stunden mit 15 Punkten vor Jährling/Vinz ((Turbine/Empor) mit fünf Punkten ...

  • Entbrannter Hoffotograf

    Beinahe tausend Jahre nach dem tausendjährigen Reich sollte am Mittwoch dieser Woche ein gewisser Heinrich Hoffmann, weU land Reichsbildberichterstatter der NSDAP und Hoffotograf der Wilhelmstraße, vor der westberliner Spruchkammer stehen, um sich enU brätmen zu lasseni Der Mann, der den schmachte lockigen „Führer" mit Adlerblick nach Osten zehntausendmal auf die Platte bannte, hat daran einst 3,2 Millionen verdient ...

  • Beleuchtete Vorfahrtszeichen

    394 beleuchtete Verkehrszeichen werden in diesem Jahr im demokratischen Berlin aufgestellt. Es handelt sich dabei vorwiegend um Vorfahrtszeichen. Die BEWAG hat bereits einen Teil der benötigten Masten aufgestellt. Zu den 23 beleuchteten Wegweisern für den Fernverkehr, die im vergangenen Jahr aufgestellt wurden, sollen 1957 weitere 105 hinzukommen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiteraussichten: Im Norden der DDR bei schwachen westlichen Winden wolkig bis heiter, im allgemeinen niederschlagsfrei. Tagestemperaturen bei oder etwas über 0 Grad, nachte nur leichter Frost. Im Süden der DDR) nach Auflösung von Frühnebelfelöarn vorwiegend heiter. Mittagstemperaturen aber nur bei minus 5 Grad, nachts wieder Fröste zwischen minus 5 und minus 10 Grad; Sonnenaufgang am 13 ...

  • BERLINER NOTIZEN

    Natureisbahnen sind am Mittwoch auf den Sportplätzen in Buch, Chamiseostraße, Pfeilstraße und Kissingenstraße eröffnet worden. Mit Ausnahme des Sportplatzes Kifisimgenstraße werden auf den anderen drei Eisbahnen Schlittschuhe ausgeliehen. In das Eis des kleinen Teiches im Zehlendorfer Vierlingspark brachen am Mittwoch zwei Jungen im Alter von 10 und 11 Jahren ein ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin Wt* Mauerstr. 39/40, Tel. 22 03 41 — Vertag: Berlin tJSii Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Alleinige Anzeigenannahme: Alle Filialen der DEWAG-Werbung: z. Z. gültig Anzeigenprels- Hste Nr. 9 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N58, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr, 43 ...

  • Heraus zur Kampf' demonstration

    zu Ehren der großen Toten der deutsdien Arbeiterbewegung Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am 20. Januar um 9.30 Uhr zur Gedenkstätte der Sozialisten in / Friedrichsfelde. Nieder mit dem deutschen Militarismus! Stärkt und verteidigt die Deutsche Demokratische Republik! Es spricht Hermann Matern, Mitglied ...

Seite
Berliner Notizen Beispiel für Demokratie in Aktion Der Verlauf der Donnerstag-SitZUng / Von unseren LthrFarVolkskammerberlchterstattern Millionen Bürger berieten mit China eng an der Seite Ungarns Reaktor-Montage hat begonnen Große Kundgebung im Kreml Gesetze zur weiteren Demokratisierung von der Volkskammer angenommen Das ganze Volk ist der Gesetzgeber
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen