6. Dez.

Ausgabe vom 31.10.1956

Seite 1
  • Einheit der sozialistisdien Länder ~ Unterpfand des Sieges

    Erklärung der Sowjetregierung über die Beziehungen der UdSSR zu den anderen sozialistischen Staaten

    Moskau (ADN). Die Regierung der UdSSR veröffentlichte am Dienstagabend folgende Erklärung über die Grundlagen der Entwicklung und der weiteren Festigung der Freundschaft und der Zusammenarbeit zwischen der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Staaten: Die unerschütterliche Grundlage der Auslandsbeziehungen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken war und bleibt die Politik der friedlichen Koexistenz, der Freundschaft und der Zusammenarbeit zwischen allen Staaten ...

  • Nieder mit den Kriegsbrandstiftern!

    Die englischen Imperialisten sind mit der Drohung einer brutalen militärischen Intervention in Ägypten daran gegangen, ein mörderisches Blutvergießen vom Zaune zu brechen. Die Infamie des englischen und französischen Vorgehens besteht dabeidarin.sich der expansionistischen Kreise Israels zu bedienen, um den Vorwand zur Intervention zu schaffen ...

  • Verhandlungen nicht weiter hinausschieben

    Die Volkskammer und die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik haben in der Vergangenheit dem westdeutschen Bundestag und der Regierung viele Vorschläge unterbreitet, um die ersten Schritte zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten zu unternehmen. Es hat sich gezeigt, daß die derzeitige ...

  • Offene milifärisdie Intervention der englisdien und französisdien Imperialisten in Ägypten

    westmächte wollen heute in Suezkanalzone einmarschieren / Israelische Aggression fortgesetzt Mobilmachung von Ägypten, Saudi-Arabien und Syrien

    destens 16 km beiderseits des Kanals zurückzuziehen. Am Abend erklärte Eden, Großbritannien und Frankreich würden jedoch auch dann Truppen in die Suezkanalzone entsenden, wenn Ägypten und Israel das Ultimatum annähmen. In diesem Falle würden Großbritannien und Frankreich eine „symbolische" Streitmacht in das Kanalgebiet entsenden ...

  • Äußerste Gefahr im Nahen Osten

    Ägypten fordert: Israel als Aggressor brandmarken

    New York (ADN/ND). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ist am Dienstag zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengetreten. Der sowjetische Delegierte Sobolew beschuldigte, laut Reuter, Großbritannien und Frankreich, daß sie aus der Lage im Nahen Osten Vorteil zu ziehen gedächten, um in ihrem eigenen Interesse intervenieren zu können ...

  • Ägyptische Erklärung

    „In flagranter, Verletzung des Waffenstillstandsabkommens sowie der internationalen Konventionen und der Charta der Vereinten Nationen hat Israel- großangelegte militärische Operationen gegen ägyptisches Gebiet eingeleitet", heißt es in einer Erklärung der ägyptischen Regierung. Die Regierung betrachte ...

  • Aggressoren zum Stehen gebracht

    Auf der Halbinsel Sinai ist am Dienstagmittag eine erbitterte Schlacht zwischen israelischen und ägyptischen Truppen entbrannt. Ein Sprecher der ägyptischen Armee erklärte, der Vormarsch der Israelis sei zum Stehen gebracht worden. Aus israelischer Quelle verlautete, daß sich die Angriffsspitze der Aggressoren, etwa 50 Kilometer vom Suezkanal entfernt, eingräbt ...

  • Umfangreiche westliche Kriegsmaßnahmen

    Die britische Mittelmeerflotte ist bereits am Montag (!) von Malta aus in östlicher Richtung in See gestochen. Schwerbewaffnete Einheiten britischer Marineinfanterie begaben sich am Dienstag früh im Kriegshafen La Valetta auf Malta an Bord großer Landungsfahrzeuge, Sicherheitsrat Außerdem wurden Amphibienfahrzeuge, Artilleriegeschütze und Panzer verladen ...

  • Arabische Welt solidarisch

    In allen arabischen Ländern ist die Aggression Israels mit sofortigen Unterstützungsmaßnahmen für Ägypten beantwortet worden* Syrien, Jordanien, Saudi- Arabien und auch der Irak, der in den Bagdadpakt einbezogen ist, haben erklärt, sie seien jederzeit bereit, ihren Beistandsverpflichtungen gegenüber Ägypten nachzukommen ...

  • Ägypten lehnt Ultimatum ab

    Kairo (ADN). Ägypten lehnte noch am Dienstagabend das britischfranzösische Ultimatum ab, den Einmarsch von Streitkräften Großbritanniens und Frankreichs in die Suezkanalzone zu gestatten.

Seite 2
  • Die besten Wünsche sollen unsere Sportler begleiten

    Aus der Ansprache Walter Ulbrichts bei der Verabschiedung der Olympiateilnehmer in der Deutschen Sporthalle

    Liebe Sportlerinnen und Sportler! Liebe Freunde des Sports! Die demokratische Sportbewegung steht vor einem großen Ereignis. Zum erstenmal in der Geschichte unseres Arbeiter-und- Bauern-Staates nehmen die besten Sportlerinnen und Sportler an den Olympischen Sommerspielen teil. Die Reg'erung der Deutschen Demokratischen Republik spricht Ihnen dazu ihre herzlichsten Glückwünsche aus ...

  • Abgekartetes Spiel in Nahost

    Israel hat Ägypten überfallen — über Nacht sind in Nahost schwarze Wolken aufgezogen, von denen man hofft, daß sie sich, nicht zu einem furchtbaren Krieg entladen mögen. Es handelt sich diesmal keinesfalls um einen der vielen israelischarabischen „Zwischenfälle", die sich in letzter Zeit besonders an der jordanischen Grenze gehäuft hatten, sondern um eine vorsätzliche Aggression gegen ägyptisches Territorium ...

  • Es ist bewiesen: Adenauer regiert gegen das Volk

    Die Adenauer-CDU hat bei den Kommunalwahlen am Sonntag in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen eine empfindliche Niederlage erlitten. Gegenüber 1953 ging der Stimmenanteil der Adenauer-Partei in Nordrhein-Westfalen von 48,9 Prozent auf 38,2 Prozent zurück; in Hessen von 33,2 Prozent auf 21,2 Prozent und in Niedersachsen von 35,2 Prozent auf 20,5 Prozent ...

  • Wir stärken unsere Republik

    Riesaer und Freitaler Stahlschmelzer erreichten Planvorsprung

    Berlin (ND/ADN). Der Anschlag auf die Volksrepublik Ungarn löste bei den Werktätigen der Deutschen, Demokratischen Republik tiefe Empörung aus. In vielen Betrieben antworteten die Arbeiter auf die faschistischen Provokationen mit neuen Produktionsleistungen, um dadurch ihren Arbeiter - und- Bauern-Staat zu stärken ...

  • Seit Dienstag 30000 im Ausstand

    Unternehmerdrohungen schrecken die Arbeiter nicht / Solidarität festigt Streikfront

    Kiel. Auf rund 30 000 Arbeiter und Angestellte aus 21 Betrieben ist die Zahl der Streikenden in Schleswig-Holstein angewachsen. Seit Dienstag früh befinden sich jetzt auch die Arbeiter der Metallhüttenwerke in Lübeck (Hochofenwerk), der Kurbel-Zylinderschleiferei In Flensburg und der Stahl- und Maschinenbau GmbH Kroger in Kiel im Ausstand ...

  • Olympiateilnehmer der DDR feierlich verabschiedet

    Walter Ulbricht überbrachte die Glückwünsche der Regierung

    Berlin (ND). In einer eindrucksvollen Feierstunde wurden gestern abend in der Deutschen Sporthalle die 48 Olympiateilnehmer der Deutschen Demokratischen Republik verabschiedet. Hinter der schwarzrotgoldenen Fahne unserer Republik — getragen vom Studentenweltmeister im Zehnkampf, Walter Meier — marschierten die 37 Aktiven und elf Offiziellen und Trainer in die festlich geschmückte Sporthalle ein ...

  • Treten Ruhrkumpel in Streik?

    Bergarbeiter über Konzernfonds empört / Erinnerung an Nazizeit

    Bochum (ND). Der Hauptvorstand der westdeutschen Industriegewerkschaft Bergbau will noch in dieser Woche einen Beschluß über die Ausrufung eines Streiks für die 600 000 Bergarbeiter in der Bundesrepublik fassen. Anlaß hierzu ist die kürzliche Aufforderung des Unternehmerverbandes Ruhrbergbau an seine Mitglieder zur Bildung eines Kampf- und AntiStreikfonds ...

  • Presseverband beriet Aufgaben

    Berlin (ND). Am Dienstag fand im Haus der Presse in Berlin eine Zentralvorstandssitzung des Verbandes der Deutschen Presse statt, die sich mit den Problemen beschäftigte, die sich aus der Festigung der Demokratie in der DDR für die demokratische Presse ergeben. Der Zentralvorstand nahm eine Entschließung ...

  • Münchens lugend will mehr Sportplätze

    München (ADN). Den Bau von Jugendheimen und die Bereitstellung von größeren Mitteln für die Jugendpflege forderte Stadtschulrat Dr. Anton Fingerle am Montag im Namen des Münchner Kreisjugendringes. Der Stadtschulrat wies eindringlich auf den Mangel an Jugendheimen und Sportplätzen in München hin. Die Notschreie der Jugend müßten endlich vernommen werden ...

Seite 3
  • Die auf Sitzungen Versessenen

    Über die Sorgen eines hauptamtlichen Gewerkschaftsfunktionärs

    Bürositzung teilzunehmen, die um 9 Uhr beginnt und gegen 13.15 Uhr endet. Daß Genosse Windisch am Nachmittag die Zeit nicht zu lang wird, dafür sorgt Kollege S t r o b e 1 vom Reichsbahnamt Zwickau. „Zur Durchführung der vorbereitenden Arbeiten für die Bildung der Betriebsberufsschule Plauen (V) habe ich eine Kommission gebildet, der Sie ...

  • Wir begannen mit offenen Aussprachen

    Am t. (jKtooer lorderte „JNeues Deutschland" zu einer Diskussion über die Anleitung und die Hilfe der Partei für die Gewerkschaften auf. Hier einige Erfahrungen aus dem VEB Harzer Werke Blankenburg. Wir müssen zugeben, daß auch bei uns die Bedeutung der Gewerkschaftsarbeit von vielen Genossen unterschätzt wurde ...

  • Neue Technik der Bauwerksabdichiung

    Vom Baubetrieb der Deutschen Reichsbahn wurde beim Bau der Straßenbrücke Saarmund—Golm, die über den neuen Berliner Außenring führt, ein neues Abdichtungsverfahren angewandt, das auch für den Wohnungsbau, z. B zur Abdichtung von Bädern und Küchen, von Bedeutung ist. Bisher wurden für solche Zwecke Bitumen, Wollfilzpappe, Teerpappe usw ...

  • Bruno Schompeter setzt sich durch

    Ein Bezirkstagsabgeordneter, dem das Wohl seiner Wähler am Herzen liegt

    Es war vor etwa sechs Monaten, bei einem Ausspracheabend der Nationalen Front in Falkensee, als wir uns das erste Mal begegneten. Die Diskussion war lebhaft. Arbeiter, Hausfrauen, Geschäftsleute, Bauern und Handwerker sprachen zu den Problemen, die sie bewegten, verlangten Antwort darüber, weshalb in der Gemeinde einige reparaturbedürftige Häuser noch nicht in Ordnung gebracht worden sind, wollten wissen, wann endlich die Kemtstraße gepflastert wird und vieles mehr ...

  • Auch der Rat muß helfen

    In Hennigsdorf sind in den letzten Jahren etwa 20 Wohnblocks gebaut worden, in die zum großen Teil Werktätige aus dem VEB Lokomotivbau, Elektrotechnische Werke und dem Stahl- und Walzwerk eingezogen sind. In den letzten Monaten wurde ein weiteres Haus in der Nauener Straße bezugsfertig. Bereits 1953 hatte man bei der Projektierung festgelegt, daß hier ein Textilgeschäft hingehört ...

  • Den Wünschen der Arbeiter wird entsprochen

    Der eigentliche Wirkungsbereich des Abgeordneten Schompeter ist das Stahl- und Walzwerk. Hier hält er regelmäßig seine Sprechstunde ab. Aus der Fülle der Beschwerden, die Arbeiter und Angestellte an ihn herantragen, greift er zwei heraus, die ihm einiges Kopfzerbrechen gemacht haben. Und das will etwas bedeuten, denn Bruno macht durchaus den Eindruck, daß er sich durchzusetzen versteht ...

  • Die Versicherungszeiten berücksichtigen

    Wenn vorgeschlagen wird, daß bei der Rentenberechnung nicht die Höhe der im ganzen Leben gezahlten Versicherungsbeiträge zugrunde gelegt werden soll, so ist dies nur im Hinblick darauf gerechtfertigt, daß wir uns im Ubergangsstadium vom Kapitalismus zum Sozialismus befinden und daß die im Kapitalismus schlecht bezahlten Arbeiter nicht lebenslang für diese geringen Löhne dadurch bestraft werden sollen, daß sie nun eine geringere Rente erhalten ...

  • Die Vorschläge sind gut

    Ich habe mit meinen Kollegen im VEB Elegant über die Rentenund Pensionsreform diskutiert. Wir sind der Ansicht, daß die Vorschläge des Zentralkomitees die z. Z. geeignetsten sind: Bei einem monatlichen Verdienst unter 400 DM 60 bis 70 Prozent und bei einem Verdienst über 400 DM 50 bis 60 Prozent Rente ...

  • So wird man am ehesten den Werktätigen gerecht

    Natürlich kann man nicht nur dis Einkommen der letzten fünf Jahre einer Rentenberechnung zugrunde legen, weil eben die Möglichkeit des Absinkens der Arbeitskraft in diesem Alter besteht. Ebenso falsrh wäre es, die gesamte Arbeitszeit zugrunde zu legen, weil die Werktätigen unter den kapitalistischen Bedingungei ...

  • Freiwillige Zusatzversicherung

    Zur Erhöhung meines späteren Rentenanspruches zahle ich eine freiwillige Zusatzversicherung. Nach dem gegenwärtigen Stand der Erörterungen scheint vorgesehen zu sein, für die Errechnung der Renten ausschließlich das Durchschnittsarbeitseinkommen eines noch gesetzlich festzulegenden Zeitraumes zugrunde zu legen ...

  • Nach dem letzten Einkommen

    Ich halte für die Berechnung der Altersrente oder der Pension das zuletzt bezogene Einkommen am richtigsten. Davon könnte vielleicht ausnahmsweise abgewichen werden, wenn infolge ganz besonderer Umstände das letzte Arbeitseinkommen sehr niedrig war. Wird dazu noch die Zahl der Arbeitsjahre berücksichtigt, dann dürfte ein übersichtliches Pensionsrecht geschaffen sein ...

  • 80 Prozent sparen

    Tambach-Dietharz. Im VEB Preßwerk Tambach-Dietharz beteiligen sich 80 Prozent der ganzen Belegschaft am regelmäßigen Prämiensparen. Zum Abschluß der Sparwochen konnten 130 neue Prämiensparverträge mit Belegschaftsmitgliedern abgeschlossen werden. Auf Grund dieses guten Ergebnisses hat der Leiter der ...

  • Messemodelle zum Verkauf

    Leipzig (ADN). Mehrere tausend Modelle, unter ihnen eine große Anzahl Neuheiten, die auf der Leipziger Herbstmesse 1956 ausgestellt waren, wurden in den letzten Wochen dem Handel auf den Damen-, Herren- und Kinderbekleidungs-Submissionen in Leipzig angeboten. Es dominierten kleingpmusterte und einfarbige Dessins in Grau, Grün und Braun ...

  • Aus den Betrieben unserer Republik Leistung wird erhöht

    Schkopau (ND). Der Hochdruckkessel 12 im Kraftwerk „Ernst Thälmann" des VEB Chemische Werke Buna wird z. Z. nach der Schnellreparaturmethode generalüberholt und umgebaut. Die Leistung dieses Kessels, der seit 1941 ununterbrochen in Betrieb war, soll von 92 auf 120 t Dampf je Stunde erhöht werden. Beim Umbau wird gleichzeitig ein Luftvorwärmer erneuert ...

  • Hochbetrieb bei Spielzeugfabrikanten

    Sonneberg (ADN). In den Werkstätten der Spielzeugfabrikanten und Glasbläser des Thüringer Waldes herrscht in den Wochen vor Weihnachten Hochbetrieb. Die Glasbläsergenossenschaft Lauscha liefert Baumschmuck in 15 Länder, darunter auch nach Übersee. Die volkseigenen Vereinigten Sonneberger Spielwaren werke haben in diesem Jahr unzerbrechliche und unbrennbare Plastikpuppen auf den Markt gebracht ...

  • Jahre der Beitragszahlung berücksichtigen

    Zu der Veröffentlichung über die Neuregelung der Renten möchte ich folgendes vorschlagen: Wenn jetzt noch nicht auf die Altersgrenze von 60 bzw. 55 Jahre heruntergegangen werden kann, so müßte es doch möglich sein, bei 45 Jahren Beitragszahlung die Pension in Kraft treten zu lassen.- -

  • Das 100 000. Moped

    Suhl (ND). In den Vormittagsstunden des 24. Oktober wurde das 100 000. Moped im VEB Simson Suhl vorfristig fertiggestellt. Dieses Moped wurde als Prämie unter der gesamten Belegschaft des Betriebes verlost.

  • Diskussion zur sozialistischen Pensions- und Rentenreform

    Friedrich Thiemann, Fleetmark

Seite 4
  • Russisch — Weltsprache des sozialistischen Lagers

    Der Dekan der Schiffbautechnischen Fakultät der Universität Rostock, Herr Prof. Dipl.-Ing. Alfred Krause, übermittelte uns zu den Fragen in der Fremdsprachenausbildung an unseren Universitäten und Hochschulen folgende Zuschrift: Für das wissenschaftliche Erarbeiten technischer Probleme ist in der heutigen Zeit die Kenntnis von Fremdsprachen unbedingte Notwendigkeit ...

  • Atlanten dringend benötigt

    Weltweite Handelsbeziehungen verlangen auch geographische Kenntnisse

    Zu der internationalen Atmosphäre, die während der Messetage in Leipzig herrschte, will nicht die betrübliche Feststellung passen, daß man im Hansahaus und im Zentralmessepalast vergeblich Ausschau hielt nach einem sofort lieferbaren modernen großen deutschen Atlas. Brauchen wir etwa keinen größeren ...

  • Der Architekt ist kein Beamter

    Duas meint der Chefarchitekt des Entwurfsbüros für Hochbau Dresden 1, Herr Johannes Rascher. „Das Grundübel unseres Architekturschaffens sehe ich vor allem darin, daß der Architekt zum Beamten wurde und daß ihm darüber hinaus seine Arbeitsweise und bis vor kurzem sogar die baukünstlerische Haltung seiner Werke vorgeschrieben wurde ...

  • Öffentlichen Tadel im Betrieb bekanntgeben?

    Das Schöffenaktiv des Kreisgerichts Königs Wusterhausen trat kürzlich zu einer Arbeitstagung zur Vorbereitung der Schöffenkonferenz in Leipzig zusammen. Es wurde beraten, wie man die Rechte der Schöffen bei ihrer gerichtlichen Tätigkeit erweitern und wie man sie in die Kontrolle der Rechtsprechung einbeziehen kann ...

  • Schneefrau und Bär in Berlin

    Erstes Gespräch mit Mitgliedern des Omsker Russischen Volkschores

    Kennen Sie einen Chor, dessen Mitglieder dichten und komponieren oder an der Verbesserung neu geschaffener Lieder mitarbeiten? So ein Chor ist der Omsker Russische Volkschor, der eben in Berlin eingetroffen ist. Er besteht aus 50 Sängern, 19 Tänzern und sechs Bajanspielern. Bajan — das ist die russische Harmonika, die hier nur zur Begleitung des Gesanges und der Tänze verwendet wird ...

  • Wo bleibt die Ökonomik des Bauwesens?

    Sehr offen werden in vielen Zuschriften Mängel im Bauwesen und Sorgen der Architekten behandelt. Die schnellste Beseitigung solcher Hemmnisse ist ein ganz wesentlicher Beitrag zum Bau zusätzlichen Wohnraums. Herr A. G. S t r o b e 1 aus Woltersdorf bei Erkner schreibt: „Selbstverständlich ist es für ...

  • Zu Meistern der Improvisation geworden

    Auch jetzt wieder, bei der Vorbereitung des Bauprogramms 1957, haben sich große Mängel und Planlosigkeiten gezeigt. In den vergangenen Monaten wurden wiederum aus unserem Vertragsbestand für das nächste Jahr 22 Projekte mit einem Bauwert von 10,7 Millionen DM herausgenommen, obwohl bei einem Teil die Bearbeitung schon weit fortgeschritten war ...

  • Sachlich und verantwortungsvoll diskutieren

    Sehr emsig wird in der letzten Zeit über politische Probleme und neue Methoden des Studiums diskutiert. Die freie und offene Atmosphäre, die einen sichtbaren Ausdruck der Entwicklung nach dem XX. Parteitag der KPdSU darstellt, hat bei uns bewirkt, daß viele Studenten Vorschläge zur Verbesserung der Studienmethoden vorgebracht haben, die uns die Studienarbeit bereits wesentlich erleichtern ...

  • „Liebe, Brot und Eifersucht"

    Nicht weniger ergötzlich als der beschwingte italienische Streifen „Liebe, Brot und Phantasie" ist seine Fortsetzung „Liebe, Brot und Eifersucht". Wie schon der ähnliche Titel andeutet, geht es in diesem Film ebenfalls um keine großen Affären, sondern um private, aber für den einzelnen oft so wichtige menschliche Belange ...

  • Architekten und Bauingenieure haben viele Fragen

    Die Diskussion der Bauschaffenden wird in den Fachorganen fortgesetzt

    Die Diskussion über den Vorschlag der 28. Tagung des ZK, 100 000 Wohnungen im zweiten Fünfjahrplan zusätzlich zu bauen, ist in vollem Gange. Täglich erreichen uns neue Briefe von Werktätigen der Bau- und Baustoffindustrie, von Parteiarbeitern und Mitarbeitern der örtlichen Staatsorgane. Besonders zahlreich und leidenschaftlich beteiligen sich Architekten und Bauingenieure unserer Republik am Meinungsstreit ...

  • Neuerscheinungen des Dietz Verlages

    J.A.Stepanowa: Karl Marx; Kurze Biographie, Übersetzung aus der Großen Sowjetenzyklopädie (68 Seiten, 1,20 DM). Georgi Dimitroff, Ausgewählte Schriften, Band I, 1903 bis 1920 (539 Seiten, 8,50 DM). Li Fu-tsehun: Bericht über den ersten Fünfjahrplan zur Entwicklung der Volkswirtschaft in der Volksrepublik China von 1953 bis 1957 (116 Seiten, 1,50 DM) ...

  • Erschwerte Bemühungen um Planvorlauf

    Mit der mangelhaften Vorbereitung der Investitionsvorhaben, die den Projektierungsbüros große Sorgen bereitet, befaßt sich der Direktor des Entwurfsbüros Erfurt, Willy K 1 i m p e 1, in einem Artikel. „Seit Jahren", so schreibt er, „sind die Architekten und Ingenieure in den staatlichen Entwurfsbüros bemüht, einen Vorlauf zu gewinnen ...

  • Comenius-Komitee gegründet

    Prag (ADN). Ein internationales Comenius-Komitee zur Vorbereitung einer wissenschaftlich-pädagogischen Weltkonferenz über das Schaffen des tschechischen Pädagogen Jan Arnos Komensky (Comenius) wurde dieser Tage in Prag gebildet. Die Konferenz soll im September 1957 in der tschechoslowakischen Hauptstadt stattfinden ...

  • ..Kultur und Leben"

    Moskau (ADN). Eine neue Monatszeitschrift „Kultur und Leben" wird als Organ der Gesellschaft für kulturelle Verbindungen mit dem Ausland ab Januar 1957 in der Sowjetunion herausgegeben. Diese Zeitschrift wird in russischer, englischer, französischer, spanischer und deutscher Sprache erscheinen. In ihr werden wichtige Probleme der sowjetischen Kultur behandelt werden ...

  • Trauerfeier für Lucie Höflich

    Berlin (ADN). Eine Trauerfeier für die Anfang Oktober im Alter von 73 Jahren verstorbene Schauspielerin Lucie Höflich fand im Schillertheater in Charlottenburg statt. Nationalpreisträger Eduard von Winterstein. Joana Maria Gorvin und Emil Rameau gedachten der Zeit gemeinsamen Schaffens mit Lucie Höflich ...

  • In Oberhausen ausgezeichnet

    Oberhausen (ADN). Der französische Dokumentarfilm „Nacht und Nebel", der die Unmenschlichkeiten in den faschistischen Konzentrationslagern schildert, ferner zwei tschechoslowakische Zeichentrickfilme und ein westdeutscher Kulturfilm wurden auf den dritten westdeutschen Kulturfilmtagen in Oberhausen ausgezeichnet ...

  • Jahresausstellung 1956

    Berlin (ADN). Für die Jahresausstellung der Deutschen Akademie der Künste, die am 17. November in Berlin eröffnet wird, nahm die Jury insgesamt 190 Werke der Malerei und Plastik an; Zahlreiche westdeutsche und westberliner Künstler werden mit neuen Arbeiten in der Ausstellung vertreten sein.

  • Schauspielerin Roma Bahn 60 Jahre alt

    Berlin (ADN). Die Schauspielerin Roma Bahn beging ihren 60. Geburtstag. Bei der Uraufführung der „Dreigroschenoper" von Brecht- Weill im Jahre 1927 spielte sie die Rolle der Polly Peachum. Zur Zeit arbeitet sie im Schloßpark-Theater.

  • Ein wertvolles Geschenk

    Phocngjang (ADN). Dr Kurt Maetzig, Leiter der gegenwärtig in Korea weilenden Filmdelegation, übergab dem koreanischen Volke im Namen der DEFA den Film „Teufelskreis" und verschiedene andere deutsche Filme als Geschenk.

  • Tschechische Philharmonie wird in der DDR gastieren

    Berlin (ADN). Mehrere tausend westberliner Musikfreunde hörten die Tschechische Philharmonie mit ihrem Dirigenten Ksrel Ancerl im westberliner Sportpalast. Die Philharmonie wird Konzerte in Städten der DDR geben.

  • Leben Sun Yai-sens im Film

    Peking (ADN). Ein Film über das Leben des großen Revolutionärs Dr. Sun Yat-sen wird zum 12. November, anläßlich der Neunzig-Jahr- Feier seines Geburtstages, fertiggestellt werden.

  • AUS DEM KULTURLEBEN

    60 Jahre Ernst-Abbe-Bücherei

    Jena (ADN). Auf ein 60jähriges Bestehen blickt am 1. November die Ernst-Abbe-Bücherei in Jena, eine der ersten fortschrittlichen Volksbüchereien und Lesehallen in Deutschland.

  • Rege Teilnahme an Jugendstunden

    Berlin (ADN). Wie der Zentrale Ausschuß für Jugendweihe in der DDR mitteilt, haben sich zur Zeit für die Jugendweihe 20 000 Jugendliche mehr gemeldet als im Vorjahr.

Seite 5
  • 1 Regierung aller nationalen Kräfte \

    iiiiiiHiin Entscheidende Demokratisierungs-Maßnahmen / Appell an das ungarische Volk miiiiunT

    Die Regierung habe dem Kommando der sowjetischen Truppen vorgeschlagen, jetzt mit dem Abzug der sowjetischen Einheiten aus dem Gebiet von Budapest zu beginnen. Nagy gab ferner bekannt, daß die ungarische Regierung die örtlichen Selbstverwaltungsorgane anerkennt, die sich auf demokratische Weise gebildet haben ...

  • Mit der Lufthansa nach Budapest

    Delegation des Deutschen Roten Kreuzes brachte Spenden

    Berlin (ADN). Der Verdiente Arzt des Volkes Dr. Kurt Geiger, der als einer der Überbringer der Spenden des Deutschen Roten Kreuzes der DDR am Dienstagnachmittag mit dem Flugzeug aus Budapest zurückkehrte, äußerte sich über seine Eindrücke wie folgt: „Wir sind in Berlin-Schönefeld am Dienstag früh gegen 6 ...

  • Konterrevolutionäre sondern sich ab

    Mehr und mehr sondern sich die konterrevolutionären Elemente, die die Unzufriedenheit der Bevölkerung über Fehler der Vergangenheit zu einem Angriff auf die Volksmacht ausnutzen, von den fortschrittlichen Kräften des Landes. Aus Rundfunk- und Agenturmeldungen ist ersichtlich, daß ein kleinerer Teil der Bevölkerung in manchen Gebieten des Landes sich noch mehr oder weniger durch heuchlerische Losungen antisozialistischer Elemente beeinflussen läßt ...

  • Ein bedeutsamer Wandel

    Und mit diesen Gedanken betrachteten die Besucher tatsächlich die ausländischen Pavillons und die in ihnen ausgestellten Waren. Darin kam auch zum Ausdruck, welch gewaltiger Umschwung sich im Denken der einfachen Menschen hier seit der vorjährigen Messe vollzogen hat. Besonders augenfällig war dies beim Verhältnis der Araber zu uns Deutschen zu beobachten ...

  • Sowjetisdi-afghamsdtes Kommunique

    Moskau (ADN-Korr.). Ein Abschlußkommunique über die Ergebnisse der sowjetisch-afghanischen Verhandlungen wurde am Dienstagabend im Kreml von den Regierungschefs beider Länder unterzeichnet. Außer dem Vorsitzenden des Ministerrats der UdSSR, N. A. Bulganin, und dem afghanischen Ministerpräsidenten, Mohammed Davud Khan, waren von sowjetischer Seite N ...

  • Tunesien warnt vor Kolonialmord

    Sonst völliger Bruch der arabischen Länder mit Paris / Bevölkerung gegen Besatzer bewaffnet

    Tunis/Paris (ADN/ND). Der tunesische Ministerpräsident Bourgiba hat die französischen Behörden eindringlich davor gewarnt, die von ihnen verschleppten fünf Führer der algerischen Unabhängigkeitsbewegung hinzurichten. „Wenn einer von ihnen stirbt", betonte er, „wird Tunesien Frankreich für immer den Rücken kehren ...

  • Begegnungen in Damaskus

    Wurzeln der Freiheitsbewegung Die frühere glanzvolle Vergangenheit unter den Omajaden und die nachfolgende jahrhundertelange Unterdrückung und Unterwerfung durch die Türken bis zum Jahre 1918 und danach von 1920 bis 1945 durch die Franzosen sind eine Quelle zum Verständnis für den heute in allen arabischen Ländern herrschenden unbändigen Stolz auf die erkämpfte Unabhängigkeit ...

  • ZK-Plenum der Partei der Arbeit Vietnams

    Ho Chi Minh zum Generalsekretär gewählt / Änderungen im ZK

    Hanoi (ADN/ND). Die Ergebnisse der Bodenreform, Probleme des Kampfes für die nationale Vereinigung Vietnams und andere Fragen wurden — wie am Montag in Hanoi bekanntgegeben wurde — im September vom 10. erweiterten Plenum des ZK der Partei der Arbeit Vietnams erörtert. Dank der richtigen Politik der Partei ...

  • Großer Erfolg in Kuibyschew

    Leistung des Wasserkraftwerks auf 735000 kW angestiegen / Wettbewerb im ganzen Land

    Moskau (ND). Im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 39. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution haben die Bauarbeiter und Monteure des Wasserkraftwerkes Kuibyschew einen großen Erfolg errungen. Am Sonntag wurde das siebente Aggregat des Kraftwerkes in Betrieb genommen, wodurch seine Kapazität jetzt 735 000 kW beträgt ...

  • Verstärkte Zusammenarbeit auf dem Balkan

    Jugoslawien und Rumänien festigen Beziehungen / Gemeinsame Erklärungen

    Belgrad (ADN/ND). Die Parteiund Regierungsdelegationen der Rumänischen Volksrepublik und der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien haben zum Abschluß ihrer Besprechungen in Belgrad gemeinsame Erklärungen veröffentlicht. Die Delegationen der Rumänischen Arbeiterpartei und des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens ...

  • rz gemeldef

    Seine Chinareise hat der pakistanische Ministerpräsident Suhrawardy am Montag beendet. Allgemeine Abrüstung verlangten die Teilnehmer einer Tagung des Exekutivrates der FIR in Rom. Gehaltserhöhung forderten die schwedischen Staatsangestellten in einem Lohnprogramm von der Regierung. Sowjetische Journalisten, unter ihnen G ...

  • Arbeiter von Pecs: Wieder an die Arbeit!

    Die Arbeiter von Pecs haben ihre Kollegen in den dortigen Betrieben über Rundfunk aufgefordert, wieder mit der Arbeit zu beginnen. Eine Delegation der Bergarbeiter von Salgötarjdn, die mit der Regierung Besprechungen führte, hat den Werktätigen dieses Gebietes über den Budapester Rundfunk mitgeteilt, sie könnten sicher sein, daß die Regierung der Ungarischen Volksrepublik ihre Interessen vertritt ...

Seite 6
  • Waggon „Hungaria 149 483" und die Elekfiroköhler

    Erich Honecker besuchte Lichtenberger Arbeiter / Löhne in fünf Jahren verdoppelt

    Pier triste Herbsttag läßt die mit *-* Kohlenstaub überkrusteten Hallen des Berliner volkseigenen Betriebes Elektrokohle noch einen Ton dunkler erscheinen. An der Rampe unweit der Elektrodendreherei wird hinter sich auftürmenden Ballen von Holzwolle ein Güterwagen beladen. „Vorsichtig rangieren!" Warnend verweist dieses Schild auf seine zerbrechliche Fracht ...

  • Ins Herz der Berliner geschaut

    Ganz Berlin feiert die Woche der deutsch-sowjetischen Freundschaft / Omsker Chor schon Tage ausverkauft

    Montagmorgen. Der blaue Expreß donnert, die Schienen entlang. Wie jeden Tag schließen sich die Bahnschranken, wenn er heranstürmt, an Dörfern und Städten fliegt er vorüber, strebt der Hauptstadt zu. In seinem Inneren aber reisen an diesem Tage Passagiere besonderer Art, die Mitglieder des Omsker Volkschores aus der Sowjetunion ...

  • Hoffen auf olympische Atmosphäre

    Melbourne, den 24. Oktober 1956 Am Dienstagmorgen beseitigten Melbournes Bürger die letzten Zweifel, die der Gast noch an ihrer Verbundenheit zu den Olympischen Spielen hegte. Eine Zeitungsannonce hatte genügt, Zehntausende auf die Beine zu bringen. In dieser Anzeige war mitgeteilt worden, daß die letzten noch zur Verfügung stehenden Stehplatzkarten für die Eröffnung und den Schlußtag verkauft werden ...

  • Kaczerowski erzielte den schnellsten Sieg

    Von 40 Bewerbern, die am Montag in die Kämpfe um die DDR- Boxtitel 1956 eingriffen, ist nach der ersten Vorrunde in Bernau bzw. in Weißensee für 20 Aktive die Hoffnung auf den Titelgewinn bereits vorbei. Nach dieser ersten Siebung der sich über fünf Tage erstreckenden Auseinandersetzungen um die Titel ist ein Urteil über den Leistungsstand verfrüht ...

  • BERLINER NOTIZEN

    Eine Marchenrätselfahrt mit der Pioniereisenbahn findet heute im Pionierpark „Ernst Thälmann" statt. Abfahrt: 15 Uhr vom Bahnhof Puppentheater. Eine Modenschau veranstaltet die Konsumgenossenschaft Mitte am Freitagabend im Jugendklubhaus „Helmut Just" in der Gartenstraße 16. Zum Tanz spielt das Orchester Alfons Wonneberg ...

  • Wieder eine fette Gute geplatzt

    kapitän der Nationalelf Ferenc Puskas ist unter ihnen. Sensationsgierig hatten in den letzten Tagen westliche Nachrichtenagenturen und westdeutsche Zeitungen nach Gerüchten von geflohenen Konterrevolutionären die Meldung verbreitet, daß Ferenc Puskas bei den Kämpfen in Budapest ums Leben gekommen sei ...

  • j^f- <M 5&&V S

    (D@IP

    nicht oder erst nach einer Woche an, nachdem sie von irgendwelchen Stellen geöffnet wurden. Und das geht so seit 1949. Überall, wenn man über Militarismus und Zwangsrekrutierung diskutiert, fällt der Ausdruck „Halbstarke". Wer hat überhaupt Inter-> esse daran, daß es diesen Ausdruck gibt? Das sind dieselben, die unsere Jugend schon zweimal in den Tod getrieben haben und sie jetzt wie-* der unter den Kommißstiefel bringen wollen ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Donnerstag, den 1. November 1956 Deutschlandsender

    Nachrichten: 4.00, 5.00, 5.30, 6.00, 6.30, 7.00, 8.C0, 10.00, 12.00. 13.00, 17.00. 19.00. 21.00, 23.00, 24.00. 2.C0 Uhr. 8.10: Klingende Kurzweil — 9.00: Kurz und bündig — 9.30: Beliebte Opernklänge — 10.10: Interessantes für die Frau — 11.00: Musikalisches Allerlei — 12.20: Mittagskonzert — 13.10: Gesamtdeutsche Fresseschau — 14 ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Lichtenberg. Aktivtagung der Kampfgruppen am Mittwoch, dem 31. Oktober, 16.30 Uhr, im VEB Elektrokohle, Marxim-Gorki-Saal. Vortrag des Genossen Rentmeister' „Eine Reise nach Leningrad und Moskau" am Donnerstag, dem 1. November, 16.30 Uhr, im Parteikabinett, MöIIendorfistraße 53. Teilnehmer: Agitatoren sowie interessierte Genossen und Kollegen ...

  • Berliner Rundfunk

    Nachrichten: 4.33, 5.30, 6.30. 7.30, 8.30, 10.30. 13.30. 17.30, 19.30, 21.30, 23.30, 0.30 Uhr. 8.20: Es gratuliert der Bär — 10.10: Hans Georg Schütz und seine Stadtpfeifer musizieren — 10.40: Alexanderplatz — 12 00: Musik zur Mittagspause — 13.00: Der Berliner Stadtreporter— 13.40: Ein bunter Melodienstrauß — 14 ...

  • Einbruch aufgeklärt

    30 Armbanduhren, 22 Ringe und andere Schmuckgegenstände, die aus einem Einbruch in einem westberliner Uhrengeschäft in der Turmstraße stammen, fand die Volkspolizei bei einer Wohnungsdurchsuchung am Montag in der Trelleborger Straße 6 in Pankow. Die beiden Einbrecher, der 24jährige Rudi E. aus Weißensee und der 23jährige Hans K ...

  • ©(BlM

    Rückkehrer danken

    Vor etwa fünf Wochen bin ich mit meiner Frau und meinen drai Kindern aus Westdeutschland in den demokratischen Sektor von Groß-Berlin zurückgekehrt. Jahrelang besaßen wir keinen festen Arbeitsplatz und lebten ständig von einem Tag zum anderen. Jetzt endlich habe ich bei der BVG eine gesicherte Existenz erhalten ...

  • Spielplan der Berliner Theater

    Mittwoch, den 31. Oktober 1956 DEUTSCHE STAATSOPER, 19.30: Arabella DEUTSCHES THEATER, 19.00: Nora KAMMERSPIELE, 19.30: B-jnbury BERLINER ENSEMBLE, 19.30: Geschlossene Vorstellung MAXIM GORKI-THEATER, 19.30: Der Biberpelz THEATER DER FREUNDSCHAFT, 14.00: Das Tierhäuschen 19.00: Schwanda der Dudelsackpfeifer METROPOL-THEATER, 19 ...

  • befinden sich wohlauf

    mal gründlich daneben gegriffen haben und erneut eine fette Ente geplatzt ist. Der bekannte französische Schriftsteller Jean Paul Sartre schildert in seinem Schauspiel „Nekrassow", wie die kapitalistische Presse Frankreichs einem Gauner zum Opfer fällt, der sich als geflohener sowjetischer Innenminister ausgibt ...

  • Erstes Ingenicurkonlo

    Im VEB Holzwerk Niederschönhausen konnte in diesen Tagen für den technischen Leiter und Verdienten Aktivisten Dhein das erste Ingenieurkonto für das Vorschlagsund Erfindungswesen eröffnet werden. Der technische Leiter entwikkelte für die exakte Fertigstellung von Fensterflügeln eine neue Rahmenpresse ...

  • "•mumm

    Heute um 19 Uhr festlicher Auftakt der Freundschaftswoche im Friedrichstadt-Palast: E.s singt, spielt und tanzt der Omsker Volkschor unter Leitung der Verdienten Volkskünstlerin der RSFSR J. Kalugdna. Allen Besitzern des Besucherheftes wird heute abend eine 20prozentige Eintrittseimäßigung im Metropol-Theater (Gasparone) gewährt ...

  • I

    2 I

    Wetterlage: Das über dem südlichen Mitteleuropa gelegene Tief, das Deutschland anhaltendes, naßkaltes Wetter brachte, ist nach Süden abgezogen. Kräftiger Luftdruckanstieg über Mitteleuropa führte zur Ausbildung eines kräftigen Hochs, das mit seinem Schwerpunkt über' England liegt und einen Keil bis zur nördlichen Ostsee erstreckt ...

  • Verleumdung der Jugend

    Als regelmäßige Leserin des „Neuen Deutschland" möchte ich zu zwei Fragen Stellung nehmen. Es stimmt, daß die Post aus der DDR in Westberlin durchgeschnüffelt wird, wie es am 13. September im „ND" stand. Ich habe viel mit Jugendlichen zu tun. Wie oft sind Briefe geöffnet worden, die ich persönlich aus Ferienlagern an meine Nachbarn geschickt habe ...

  • Spitzenbelastungszeiten

    Berlin (ADN). In der Woche vom 29. Oktober bis 3. November sind folgende Spitzenzeiten zu beachten: von 6.00 bis 8.00 Uhr, von 16.30 bis 20.00 Uhr. Während dieser Zeiten sind die gesetzlich vorgeschriebenen Energiekontingente in den Industriebetrieben in jedem Falle einzuhalten. Alle übrigen Energieabnehmer werden gebeten, in den Spitzenbelastungszeiten den Energiebezug auf das notwendige Maß zu beschränken ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstr. 39/40. Tel. 22 03 41 — Vertag: Berlin NS4, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Alleinige Anzeigenannahme: Alle Filialen der DEVVAG-Werbung; z. Z. gültig Anzeigenpreisliste Nr.!) — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N58. Schönhauser Allee 144, Konto-Nr ...

  • s

    I K 1 1P ü TGAf fXm ü WS

    Aussichten für Mittwoch: Bei mäßigen bis frischen Winden um Nordost anfangs noch stark bewölkt, aber keine Niederschläge, im Laufe des Tages zögernde Bewölkungsauflockerung. Tageshöchsttemperaturen nur wenig über Null. Nachts leichter Frost. Weitere Aussichten: Verstärkter Nachtfrost, Tagestemperaturen nur wenig über dem Gefrierpunkt ...

  • WF an der Spitze

    Im Wettbewerb der Köpenicker Elektroindustrie hat das volkseigene Werk für Fernmeldewesen im September den ersten Platz erkämpft. Besonders in der Abteilung Bildröhre sind die Planrückstände aufgeholt worden. Auf den weiteren Plätzen folgen die volkseigenen Betriebe Kabelwerk Köpenick, Akkumulatorenfabrik Oberschöneweide und Funkwerk Köpenick ...

  • Radio DDR

    Nachrichten: 5.00, 6.00. 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 14.00, 16.00, 19.00, 22.00, 24.00 Uhr. 8.25: Beschwingte Weisen am laufenden Band — 9.00: Sechzig bunte Minuten für die Frau — 12.20: Musik zur Mittagspause (I. Teil) — 13.00: — Kaltfront

  • Deutscher Fernsehfunk

    16.00—17.15: Die Spur fuhrt zum Hafen — 20.00: Die aktuelle Kamera — Wetterdienst — 20.30: Die Steppe blüht — 21.15: Gehupft wie gesprungen.

Seite
Einheit der sozialistisdien Länder ~ Unterpfand des Sieges Nieder mit den Kriegsbrandstiftern! Verhandlungen nicht weiter hinausschieben Offene milifärisdie Intervention der englisdien und französisdien Imperialisten in Ägypten Äußerste Gefahr im Nahen Osten Ägyptische Erklärung Aggressoren zum Stehen gebracht Umfangreiche westliche Kriegsmaßnahmen Arabische Welt solidarisch Ägypten lehnt Ultimatum ab
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen