17. Jun.

Ausgabe vom 01.08.1956

Seite 1
  • Die Arbeiterklasse — unversiegbarer Kraftquell der Partei

    Beschluß der 28. Tagung des ZK der SED über die Aufnahme parteiloser Produktionsarbeiter aus Industrie und Landwirtschaft, von Genossenschafts- und werktätigen Einzelbauern, von Angehörigen der Intelligenz in die Partei

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wendet sich an die Parteimitgliedschaft und an die Arbeiterklasse in der Deutschen Demokratischen Republik, folgenden Beschluß seiner 28. Tagung gemeinsam zu beraten und zu einem großen Erfolg zu führen. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands verkörpert den jahrzehntelangen Kampf Jer deutschen Arbeiterklasse für den Sieg des Sozialismus ...

  • CSR für engereKontakte zur Bundesrepublik Erneut Nichtangriffspakt vorgeschlagen / Auch Ungarn will diplomatische Beziehungen

    Prag (ADN/Eig. Ber.); Die Tschechoslowakische Nationalversammlung trat am Montag zu einer Sitzung zusammen, auf der Ministerpräsident Viliam Siroky- zu einer Regierungserklärung das Wort ergriff. In seinen einleitenden Ausführungen legte der Regierungschef dieÄ Außenpolitik seines Landes in den vergangenen Monaten dar und nahm auch zur Deutschlandfrage Stellung ...

  • Die Getreideernte ist im Gange

    Im Bezirk Rostock über 9 000 ha Getreide gemäht / LPG Grano lieferte den ersten Roggen ab

    Die Mähdrescherbesatzungen der MTS Altenpleen, Kreis Stralsund, ernteten auf 42 ha 1960 dz Getreide. Auf den abgeernteten Flächen waren ebenfalls in kurzer Zeit 36 ha durch Sammelpressen geräumt, die Schälfurche gepflügt und danach die Zwischenfrucht eingedrillt. Auch die werktätigen Einzelbauern machen sich die Fließarbeit zunutze ...

  • Bonn schlägt gegen Nationale Front

    Dortmunder Gericht mußte Grundsatzurteil fällen / Agent lieferte Material

    Dortmund (ADN). In einem sogenannten „Grundsatzurteil" hat die politische Sonderkammer des Dortmunder Landgerichts am Mon-< tag auf Anweisung des Bundesgerichtshofes die Nationale Front in Westdeutschland als „verfassungsfeindlich" erklärt. Das Urteil wurde in einem Verfahren gegen den Agenten Hans Cadenbach, der eine Zeitlang in der Nationalen Front mitgearbeitet hatte, gefällt ...

  • Prämie für jede zusätzliche Werkzeugmaschine

    1700 Metallarbeiter im VEB „Henry Pels" im Wettbewerb

    Karl-Marx-Stadt (Eig. Ber.). Alle Anstrengungen darauf richten, ohne Produktionsschulden ins IV. Quartal zu gehen, wollen die Werkleiter, Parteisekretäre und BGL-Vorsitzenden der 58 Betriebe des Bereichs der HV Werkzeugmaschinen des Ministeriums für Schwermaschinenbau. Auf einer Werkleiterkonsultation ...

  • Neue Einmarkstücke in Verkehr gegeben

    Banknoten weiterhin gültig / 1957 neue Fünfziger und Zweimarkstücke

    Berlin (Eig. Ber.). Seit gestern werden von der Deutschen Notenbank Münzen zu einer DM in den Verkehr gegeben. Das neue Markstück besteht aus einer Leichtmetallegierung. Der Durchmesser beträgt 25 mm, das Gewicht 2,5 Gramm. Es ist der erste Teil einer vorgesehenen Serie von Münzen zu 1, 2 und 0,50 DM ...

  • Schutzbauten gegen Hochwasser geplant

    Sofortprogramm im Bezirk Erfurt / Spenden für Hallenser Bauern

    Erfurt (Eig. Ber.). Auf einer außerordentlichen Sitzung beschloß der Rat des Bezirks Erfurt ein Sofortprogramm zur schnellen Beseitigung der Hochwasserschäden im Bezirk. Dieses Programm sieht u. a. vor, dem Ministerrat eine Vorlage zu unterbreiten, wonach Sofortmaßnahmen eingeleitet werden, damit der Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Straußfurt/Gebesee schnell zu Ende geführt werden kann ...

  • Abdel Nasser an Präsident Pieck

    Glückwünsche für das deutsche Volk und seine Regierung

    Berlin (ADN); Der ägyptische Staatspräsident Nasser hat dem- Präsidenten der DDR, Wilhelm Pieck, in einem Telegramm für seine Glückwünsche anläßlich des ägyptischen Nationalfeiertages gedankt. „Ich war sehr gerührt von den freundlichen Grüßen und edlen Gefühlen, die mir und dem ägyptischen Volk anläßlich des Nationalfeiertages ausgesprochen wurden ...

  • Otto Grotewohl in Urlaub

    Berlin (Eig. Ber.). Wie das Presseamt beim Ministerpräsidenten mitteilt, hat Ministerpräsident Otto Grotewohl am 30. Juli 1956 seinen Jahresurlaub angetreten. Er wurde bei Antritt seiner Urlaubsreise auf dem Flugplatz Schönefeld'von Mitgliedern des Präsidiums des Ministerrats und von Mitgliedern des Politbüros des Zentralkomitees der SED verabschiedet ...

  • Polnischer Minister besucht DDR

    Berlin (ADN). Eine polnische Delegation unter Leitung des Ministers für Landwirtschaft, Antoni Kuligowski, ist am Montag in Berlin eingetroffen, um die IV. Landwirtschaftsausstellung der DDR in Markkleeberg zu besuchen. Am vergangenen Wochenende zählte die Ausstellung annähernd 20 000 Bei sucher, darunter zahlreiche Qele-t gationen aus Westdeutschland, Ägypten, Vietnam, Finnland, China und der CSR ...

Seite 2
  • Die Moral des Bonner Regimes

    Vizekanzler Blücher wollte seine Geliebte ins Irrenhaus bringen

    der strapaziöse Umgang mit dem auf Heirat wartenden Liebchen zuviel wurde: Er kündigte ihr auf. Die ehemals nicht ganz fertig gewordene Jurastudentin aber kannte sich in den Paragraphen noch gut genug aus, um nun ihrem Exgatten einen öffentlichen Zivilprozeß zur Zahlung der Unterhaltspflichten, mit dem Vizekanzler Blücher als Zeugen, anzuhängen ...

  • Schulz der Gesundheit ist oberstes Prinzip

    Aufruf zum Monat des Arbeits- und Gesundheitssdiutzesiim September 1956

    In einem Aufruf zum Monat des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im September 1956 wenden sich der Bundesvorstand des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes, das Ministerium für Arbeit und Berufsausbildung und das Ministerium für Gesundheitswesen an die * Arbeiter* Angestellten* Ingenieure* Ärzte und Wissenschaftler der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • 36400 DM versdienken?

    Bis zum 22. Juli hatte die MTS Weißkollm, Kreis Hoyerswerda, 300 ha Roggen gemäht, jedoch erst auf 70 ha die Stoppeln gestürzt. In den letzten Tagen ist das Verhältnis zwischen gemähter und geschälter Fläche noch ungünstiger geworden. Ähnliche Informationen erhielten wir auch aus den Kreisen Doberan, Güstrow, Hagenow, Malchin und Quedlinburg, ja, in fast allen Gebieten unserer Republik sind die Ergebnisse des Stoppelsturzes recht unbefriedigend ...

  • Wattenscheider wollen Jahrgang 1937 schützen

    Protestkundgebung durchgeführt / KPD Bremen wendet sich an SPD-Ortsverein

    Wattenscheid (ADN/Eig. Ber.1. Die vom Bonner Regime geplant« Musterung der Jugendlichen des Jahrganges 1937 müsse verhindert werden. Das erklärten Hunderte Wattenscheider Bürger auf einer Kundgebung der KPD in einer Entschließung gegen die Einführung der Wehrpflicht. Die Mitglieder der Gewerkschaft Holz in Bremen fordern vom bevorstehenden 4 ...

  • Regime der Menschenverachtung

    Da die Radioaktivität der Niederschläge in der Bundesrepublik bisher noch „keine gesundheitlichen Schäden hervorgerufen" habe, bestehe für die Adenauer-Regierung auch kein Grund, sich gegen Atomund Wasserstoffbombenversuche zu wenden- Mit dieser Antwort auf eine schriftliche Anfrage mehrerer Bundestagsabgeordneter versuchte der Bonner Atomminister Strauss am Montag in einer Erklärung, namhafte westdeutsche Wissenschaftler zum Schweigen zu bringen, die, wie der Mainzer Universitätsprpfessor Dr ...

  • Zustrom von Wehr-Flüchtigen hält an

    Bildhauer will nicht schießen, sondern Kulturplätze erhalten

    Magdeburg (Eig. Ber.). Im Aufnahmeheim für Rückkehrer und Zuwanderer in Schönebeck-Salzelmen kommen die Mitarbeiter seit der Einführung der Wehrpflicht in Westdeutschland nicht mehr zur Ruhe. Unter den Hunderten, die in den ersten Juliwochen betreut wurden, befinden sich 71 männliche Jugendliche im Alter von 16 bis 25 Jahren ...

  • Rostock erhält Institut für Kernphysik

    Bau eines Sonnenkraftwerkes in der Armenischen SSR

    Rostock (ADN). Gegenwärtig wird in Rostock der Bau eines Kerninstituts projektiert, das Ende 1958 fertiggestellt sein soll. Es wird die Aufgabe haben, sich an der wissenschaftlichen Grundlagenforschung der Kernprozesse zu beteiligen und jährlich etwa 15 bis 20 Kernphysiker auszubilden. Da3 teilten der amtierende Rektor der Universität Rostock, Prof ...

  • Schottische Kinder von DDR beeindruckt

    Ferienzeit in Heimen unserer Republik verlebt

    Über den Besuch von Schülern und Lehrern der schottischen Oberschule Oban in der DDR berichtet die Londoner Wochenzeitung „O b - Server". Nach einer Übersicht über das Programm des Ferienaufenthalts, das mit Besuchen bedeutender Kulturstätten und Fahrten in die schönsten Gebiete der Republik ausgefüllt war, schreibt die Zeitung: „Schon ein solches Programm hätte alle Ferien ersprießlich gemacht ...

  • Hohe Unfallziffer auf westdeutschen Werften

    Fast jeder vierte Arbeiter verunglückte 1955 / 12 Tote auf Ruhrzechen in einer Woche

    Hamburg (ADN/Eig. Ber.). Fast jeder vierte westdeutsche Werftarbeiter erlitt im Jahre 1955 einen Betriebsunfall. Von insgesamt 59 235 Werftarbeitern verunglückten 16 331, davon 35 tödlich. „Angesichts dieser Tatsachen wird die ganze Skrupellosigkeit der Unternehmer deutlich, die jetzt den Kampf der Gewerkschaften gegen die unhaltbaren Zustände mit der staatlichen Zwangsschlichtung abzuwürgen gedenken", schreibt die „Hamburger Volkszeitung" dazu ...

  • Eduard v. Winterstein zum 85. Geburtstag

    Das ZK der SED richtete an Eduard von Winterstein anläßlich seines 85. Geburtstages ein vom Ersten Sekretär, Walter Ulbricht, unterzeichnetes Schreiben, in dem es u. a. heißt: „Warm wir heute an Ihrem Ehrentage auf Ihre an künstlerischen Leistungen und Erfolgen so reiche Vergangenheit zurückblicken, freuen wir uns, sagen zu können: Sie haben das Höchste erreicht, was der Künstler zu erreichen vermag ...

  • Sturme an der Küste

    Frankfurt/Main (ADN). Stürmische Südwestwinde, die teilweise bis zu Windstärke 10 anschwollen* fegten am Montag über die deutsche Nord- und Ostseeküste. Sie legten an der Westküste Schleswig-Holsteins die gesamte Küstenschiffahrt lahm. Zahlreiche Fischereifahrzeuge mußten vor den Stürmen in den Häfen Schutz suchen ...

  • Sdiarfmadier dekoriert

    Bonn (ADN). Der Bonner Staatspräsident Heuß hat dem General-1 direkter des „Gute Hoffnungshütte Aktienvereins" in Oberhausen, Hermann Reusch, das „Große Verdienstkreuz mit Stern" verliehen, Reusch hat großen Anteil an allen Versuchen, die Gewerkschaften in Westdeutschland zu schwächen. Seine provokatorische ...

  • Teilnahme am Kirchentag zuqesaqt

    Berlin (Eig. Ber.). Volkskammerpräsident Dr. Johannes Dieckmann hat die Einladung des Präsidenten des Deutschen Evangelischen Kirchentages, Dr. von Thadden-Trieglaff, zuf Teilnahme am Frankfurter Kirchentag angenommen. Audi der Vorsitzende der CDU, Dr. h. c. Otto Nuschke, wird dem Frankfurter Kirchentag beiwohnen ...

  • Henny Porten soll exmittiert werden

    Frankfurt/Main (ADN). Die bekannte deutsche Filmschauspielerin Henny Porten soll, wie die „Frankfurter Rundschau" am Montag meldet, in den nächsten Tagen aus ihrer Wohnung in der Umgebung von Hamburg exmittiert werden. Mit einer Hilfe des Bonner Staates für Henny Porten sei „kaum zu rechnen, weil Henny ...

  • Kurzarbeit eingeführt

    Hannover (ADN). Wegen Absatzschwierigkeiten für LKW- Reifen hat die Betriebsleitung der Continental-Gummiwerke AG in Hannover für einen Teil ihrer Belegschaft Kurzarbeit angekündigt Ebenfalls wegen Absatzmangels planen alle fünf Nürnberger Motorrad- und Mopedfabriken eine Reduzierung ihrer Belegschaften ...

  • Bonner Justiz entlarvte sich selbst

    Sieben Wochen lang völlig grund* los und widerrechtlich seiner Freu heit beraubt war der Redakteur des Zentralorgans der FDJ „Junge Welt", Klaus Haupt, im Dortmunder Untersuchungsgefängnis. Das wird jetzt sogar in einem Beschluß des 4. Strafsenats des Oberlandesgerichts in Hamm zugegeben. »ichrlft, « »a n/56 010 Bama 51 Ja 663/56 StA Dortnunl «-** ...

  • Dr. Margarethe Dydc gestorben

    Berlin (ADN). Nach langer schwerer Krankheit ist die Abgeordnete der Volkskammer, Dr. Margarethe Dyck, Mitglied des Zentralvorstandes der LDPD, gestorben. Für ihre aktive Mitarbeit am Aufbau und an der Festigung der Deutschen Demokratischen Republik war sie mit dem Vaterländischen Verdienstorden ausgezeichnet worden ...

Seite 3
  • Fragen der Wiedervereinigung

    In den letzten Monaten hat die Bonner Regierung neue Hindernisse errichtet, um die Wiedervereinigung Deutschlands zu verhindern. Gleichzeitig führt sie eine Propagandakampagne für die Einheit Deutschlands. In Bonner Propagandareden über die Wiedervereinigung Deutschlands zeigen sich die Ziele der westdeutschen Konzern- und Bankherren, ganz Deutschland zu einem Militärstaat der NATO zu machen ...

  • Bemühungen für die Herbeiführung der Aktionsgemeinschaff der deutschen Arbeiterklasse

    Entsprechend der Direktive der 3. Parteikonferenz, neue Anstrengungen zu unternehmen, um eine Zusammenarbeit der Arbeiterparteien in Deutschland herbeizuführen, hat sich das Zentralkomitee im Briet vom 1. Juli an den Vorsitzenden des Parteivorstandes der SPD, Genossen Erich Ollenhauer, an das Präsidium des Parteitages der SPD und an die Delegierten des Münchner Parteitages gewandt ...

  • über das Ergebnis der Verhandlungen zwischen der Regierungsdelegation der DDR und der UdSSR

    Nach längeren Vorbereitungen durch die Parteiführung und die Regierungsorgane fanden am 16. und 17. Juli die Verhandlungen zwischen beiden Regierungsdelegationen statt. Das Ergebnis der Verhandlungen ist von großer Bedeutung für die Sicherung des Friedens und für eine glückliche Zukunft des deutschen Volkes ...

  • II. über die breitere Entfaltung der Demokratie

    Der Beschluß der 3. Parteikonferenz über die breitere Entfaltung der Demokratie und die Erläuterung dieses Beschlusses im Referat des Genossen Otto Grotewohl führte zum Vorschlag des Politbüros an den Nationalrat der Nationalen Front des demokratischen Deutschland vom 23. April 1956, in dem das ganze Volk zur Mitarbeit aufgerufen wird ...

  • I. Was wurde getan für die Festigung des Friedens?

    Nachdem die Bonner Regierung und die gegenwärtige Mehrheit des Bundestages unseren Vorschlag auf Verständigung über die Stärke, Ausrüstung und Standorte der militärischen Kräfte in beiden Teilen Deutschlands abgelehnt hatten und sich weigerten, gemeinsam mit der Regierung der DDR für den schrittweisen ...

  • jetzt ernsthafter mit der gewaltigen

    schöpferischen Arbeit, die das Sowjetvolk unter der Führung der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und ihres Zentralkomitees vollbracht hat und vollbringt, vertraut machen? Die neuen wirtschaftlichen Erfolge der Sowjetunion geben Zeugnis von den großen schöpferischen Kräften der Partei und des Volkes, die durch die kollektive zielbewußte Arbeit der KPdSU und im Kampf gegen den Personenkult zur Entfaltung gekommen sind ...

Seite 4
  • (Fortsetzung von Seite 3)

    Fehler und Schwächen in der staatlichen Verwaltung -überwunden werden. Der Inhalt der Gesetzlichkeit und des Strafmaßes ist nicht für alle Zeiten gleich. Zum Beispiel unter den Bedingungen des kalten Krieges, wo ausländische imperialistische Mächte gemeinsam mit den westdeutschen Agenturen des Monopolkapitals und der Großagrarier die DDR unterminieren und die Durchführung des ersten Fünfjahrplanes stören wollten, mußte das Gesetz in der ganzen Strenge angewandt werden ...

  • III. Fragen des Parteilebens

    Die neue Lage sowie die Notwendigkeit, im Lichte der Beschlüsse des XX. Parteitages der KPdSU auf neue Art an viele wichtige Fragen heranzugehen, stellen unsere Partei vor eine ganze Reihe aktueller Probleme. Obwohl es uns noch nicht gelungen ist, alle Schlußfolgerungen aus dem XX. Parteitag zu ziehen, so hat die 3 ...

  • Zur Zusammenarbeit der Parteien des antifaschistisch-demokratischen Blockes in der Nationalen Front des demokratischen Deutschland

    Für die breitere Entwicklung der Demokratie in unserer volksdemokratischen Ordnung sind das Verhältnis der SED zu den anderen demokratischen Parteien und die Zusammenarbeit in der Nationalen Front des demokratischen Deutschland von großer Bedeutung. Die fünf Parteien, die es in der Deutschen Demokratischen ...

  • Zu einigen innerparteilichen Fragen

    Der XX. Parteitag stellt als wichtigste Aufgabe die strenge Einhaltung der Leninschen Normen des Parteilebens. Wir haben uns bemüht, in der Partei durch die regelmäßige Durchführung der Tagungen des Zentralkomitees und der gewählten Parteiorgane die Kollektivität der Führung zu festigen. Wir sind der ...

  • Worin besteht die breitere Entfaltung der Demokratie?

    "1 Die breitere Entfaltung der -*-• Demokratie erfolgt im Interesse der werktätigen Massen, im Interesse des erfolgreichen Aufbaus des Sozialismus und der zielbewußten Festigung der volksdemokratischen Ordnung. Entwicklung der Rechte der Volksvertretungen, Durchführung eines lebendigen Meinungsaustausches, der sich leiten läßt von den großen Aufgaben des Aufbaus der sozialistischen Gesellschaftsordnung ...

  • Kaderfragen

    Was die Kaderfragen betrifft, so haben wir entsprechend der Direktive der !s. Parteikonferenz znnächst geprüft, welche Fenler und Mängel bei der Untersuchung von Angelegenheiten von Parteimitgliedern bestehen und welche Beschlüsse oder Urteile von Gerichtsinstanzen vom Standpunkt unserer heutigen Beurteilung korrigiert werden müssen ...

  • Die Beziehungen der SED zum Bund der Kommunisten Jugoslawiens

    Obwohl die SED nicht dem Informationsbüro der kommunistischen Parteien angehört hat, hat auch die SED den Beschluß des Informationsbüros durchgeführt Wir bedauern diese Tatsache, die das freundschaftliche Verhältnis, das zwischen unseren beiden Parteien bestanden hatte, zerstörte. Das Zentralkomitee der SED hat die Erklärung des Genossen Chruschtschow anläßlich des Besuches der sowjetischen Delegation in der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien begrüßt ...

Seite 5
  • (Fortsetzung von Seite 4)

    Jendretzky und Elly Schmidt, die sie im Zusammenhang mit Ihrem Verhalten im Juni 1953 erhalten hatten, zu löschen. Was die strenge Rüge betrifft, die vom Zentralkomitee dem Genossen Franz Dahlem erteilt wurde, so ist diese bereits früher in eine Rüge umgewandelt worden. Die Kommission schlägt vor, daß die Rüge aufgehoben wird ...

  • Fragen der ideologischen Arbeit

    Weil die Überzeugungsarbeit das Wichtigste ist, deshalb liegt dieser Tagung des Zentralkomitees eine besondere Entschließung über die ideologischen Aufgaben vor. Wir müssen dazu übergehen, in den leitenden Organen der Partei wie im Parteiaktiv und in den Versammlungen der Grundorganisationen die ideologische Überzeugungsarbeit zum Hauptinhalt unserer Arbeit zu machen ...

  • Die erzieherischen Aufgaben der Partei

    In den leitenden Organen der Partei, in Parteiaktivs und Grundorganisationen hat sich schon eine Diskussion über die Frage entwikkelt, was in der Parteiarbeit geändert werden müsse, damit die Aufgaben in der neuen Periode erfüllt werden können. Selbstverständlich erfordert eine Wendung in der Politik auch Änderungen in der Arbeit der Partei ...

  • Statistische Qualitätskontrolle bewährte sich

    VEB Elektromotorenwerk Wernigerode senkte Ausschußkosten um 72 Prozent

    Vom Forschungsinstitut für Mathematik der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin wurde bereits vor längerer Zeit darauf hingewiesen, daß die Methoden der mathematischen Statistik, insbesondere die Benutzung von Kontrollkarten, bei richtiger Anwendung in der industriellen Praxis wichtige Hilfsmittel zur Senkung des Ausschusses sein können ...

  • Zu Fragen der Geschichte der Arbeiterbewegung

    Von großer Bedeutung für die Erziehung der Arbeiterklasse ist das Studium der Klassenkämpfe in Deutschland und der Geschichte der Arbeiterbewegung. Ich beschränke mich auf diese Frage, um an diesem Beispiel zu zeigen, wie die wissenschaftliche Lehre des Marxismus-Leninismus auf dem Gebiet der Geschichte angewandt und ein Meinungsstreit entfaltet wird* Manche Genossen haben den Eindruck, daß die, Dokumente des Zentralkomitees bzw ...

  • Gegen den Dogmatismus

    Änderung to dieser Beziehung kämpfen wir seit Jahren, aber es geht nur langsam vorwärts. Ein weiterer Ausdruck des Dogmatismus ist das Ausweichen vor dem Meinungsstreit über theoretische Fragen und die Behinderung des Meinungsstreits. Ohne wissenschaftichen Meinungsstreit ist die Herausarbeitung neuer Erkenntnisse nicht möglich ...

  • Kunststoff für den Schiffbau

    Eines der größten Anwendungsgebiete neuer Materialien

    Im Schiffbau werden seit einiger Zeit Kunststoffe, besonders Decelit, Lincrusta, Vinidur, Platatex, PVC- Kunstleder usw., verwendet. Tischund Fußbodenbelag, Verkleidungen von Proviantbehältern, Wandbespannung und Isolierungen gehören dabei genauso zu den Anwendungsgebieten wie Auskleidungen von Waschräumen, Rohre, Lüfterrosetten, Trittschienen und vieles andere ...

  • Antwort auf eine Frage der Genossen Schriftsteller

    Auf Wunsch einer Gruppe von Genossen Schriftstellern fand eine Besprechung mit ihnen im Politbüro statt. In dieser Besprechung wies Genossin Inge Wangenheim daraufhin, daß bei der Erörterung der Probleme, die mit dem Kampf gegen den Personenkult und die Verletzung der Gesetzlichkeit zusammenhingen, die Fragen der sozialistischen Moral im Vordergrund standen ...

  • Zur ideologischen Arbeit unter der fugend

    Seit dem XX.- Parteitag der KPdSU hat ein großes geistiges Ringen, eine große schöpferische Arbeit auf ideologischem Gebiet begonnen. Viele Fragen dringen auf die Jugend ein; Die Jugendlichen sind begeistert für das Neue des sozialistischen Aufbaus, aber manches stellen sie sich zu einfach vor, weil unsere ideologische Arbeit unter der Jugend ungenügend ist ...

  • Fragen der Propaganda

    Die Beschlüsse des XX. Parteitages der Kommunistischen Partei der Sowjetunion sind ein Musterbeispiel für die Verbindung von Theorie und Praxis. Im Mittelpunkt unserer Propaganda muß das ökonomische Wissen stehen* Es gibt jetzt keine wichtigeren Probleme als der Kampf für die Steigerung der Arbeitsproduktivität und für die Senkung der Selbstkosten ...

Seite 6
  • Letzter Ausweg: Höhere Instanzen?

    Beantwortung von Briefen — Prüfstein für die Volksverbundenheit unserer staatlichen Organe

    Eine wichtige Form der Teilnahme der Werktätigen an der Leitung unseres Staates sind die schriftlichen Beschwerden, Kritiken und Hinweise der Bevölkerung; Diese Briefe stellen eine ständige Verbindung der Einwohner mit unseren demokratischen Staatsorganen her. Sie berühren praktisch alle Gebiete unserer politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Tätigkeit, zeigen die Fehler und Schwächen unserer Arbeit auf den verschiedenen Gebieten ...

  • Alle Kollegen — nicht nur Funktionäre sollen mitarbeiten

    Die Rechenschaftslegung über den BKV in der Pumpenfabrik Oschersleben wurde nicht gründlich vorbereitet

    Die Kreisel-, Dampf- und Unterwasserpumpen, die die Arbeiter und Konstrukteure des VEB Pumpenfabrik Oschersleben/Bode im Bezirk Magdeburg bauen, sind in der UdSSR, in China, Polen und der CSR genauso begehrt wie in der Türkei. Für die Fertigung der Unterwasserpumpen wird eine Fließstraße eingerichtet, um schneller, billiger und besser liefern zu können ...

  • Es geht auch die Lieferbetriebe an

    Gedanken zu unserer Diskussion / Von Kurt Brandt, Leiter der Abteilung Werkbahn im Braunkohlenwerk „John Schehr"

    In dem Artikel „Der Werkverkehr — die Lebensader unserer Braunkohlenwerke" wurden wichtige Hinweise zur Verbesserung des Werkbahnverkehrs gegeben. Ich möchte dazu einige Gedanken äußern. Viele der Feststellungen treffen nämlich auch für die Werkbahnabtealung des Braunkohlenwerkes „John Schehr" in Laubusch, Senftenberger Revier, zu ...

  • 1352DM— und trotzdem Bruch

    Bis zum 29. Juli waren im Kreis Güstrow 859 ha Wintergetreide, vor allem Roggen, gemäht Jetzt reift das Korn zusehends. Mußten die Traktoren noch Ende voriger Woche in den Fluren umherfahren, um zu den 'wenigen schnittreifen Flächen zu gelangen, so bieten sich nun die Schläge nacheinander an. Es gibt ...

  • Werk „Deutschland" senkt Förderkosten

    Stollberg (ADN). Durch eine neue Arbeitsmethode, die der Brigadeleiter Uhlich entworfen hat, gelang es den Kumpeln des Werkes ^Deutschland" im Zwickau-Ölsnitzer Steinkohlenrevier, die Arbeitsproduktivität beim Verlegen der Panzerförderer um nahezu 25 Prozent zu erhöheni Die 90 Meter langen Geräte zum Abtransport der Kohle unter Tage müssen entsprechend dem Abbaufortschritt täglich näher an den Kohlenstoß verlegt werden ...

  • Aus den Betrieben unserer Republik Materialverbrauchsnormen unterboten

    Wittenberr (ADN). Der Belegschaft des Stickstoffwerkes Piesteritz ist es gelungen, die Selbstkosten seit Anfang dieses Jahres um mehrere hunderttausend DM unter den Geplanten Wert zu senken* Auf ihrer zweiten ökonomischen Konferenz hatten die Arbeiter die Verpflichtung übernommen, bis Jahresende die Selbstkosten um 1,25 Millionen DM zu verringern ...

  • „Fortschntf-Maschinen in Hannover

    Nenstadt/Sa^ (ADN); Mit dem Mähdrescher ^Kombinus", einer Dreschmaschine vom Typ „K 142" mit angebautem Strohzerreißer und einem Mahdlader wird sich der volkseigene Betrieb Erntebergungsmaschinen „Fortschritt" in Neustadt (Sa.) an einer Wanderausstellung der deutschen Landwirtschaftsgesellschaft beteiligen, die vom 9; bis 16 ...

  • Examen bestanden

    Nordhausen (Eig; Ber.); Nach dreijährigem Studium erhielten dieser Tage die ersten 59 Absolventen der Fachschule für Landtechnik in Nordhausen das Ingenieurdiplom; Die Jungingenieure werden ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten vor allem in den MTS der Republik praktisch anwenden.

Seite 7
  • Ein Blick hinter die Kulissen

    Das Geschrei der Monopolpresse über die Verstaatlichung des Suezkanals legt nahe, die Verhältnisse in der Suezkanal-Gesellschaft etwas genauer zu betrachten. Am besten gelingt das durch einen Blick auf diejenigen, die an ihr „verdienen"; denn verdient wird hier ganz groß. Präsidenten der Gesellschaft waren von Anbeginn — als erster ihr Gründer Ferdinand de Lesseps — und eind noch heute jeweils Franzosen ...

  • Profite

    Die Aktien der Suezkanal-Gesellschaft zählen, besser zählten, zu den Spitzenwerten der Pariser Börse. Der Grund ist darin zu suchen, daß die Gesellschaft trotz überreichlicher Rückstellungen fetteste (hier helfen nur Superlative) Dividenden ausschüttete; von den Millionen-Tantiemen und verschiedenen Millionen-schweren Sonderregelungen abgesehen ...

  • Erdöl am Jümen-Paß

    Förderung in China verneunfacht / Auf dem Wege zum Weltniveau

    und eine Gasinjektionsstation errichtet. Die Menge des ausströmenden Öles ist dadurch nicht nur gleichgeblieben, sondern hat sich noch erhöht In den letzten Jahren wurde ein Gebiet von 77 000 Quadratmeilen im Kiutschuan- Bassin erforscht. Dabei waren die im Jahre 1954 entdeckten ölvorräte doppelt so hoch als das in den letzten zehn Jahren insgesamt geförderte öl ...

  • Neuer Einmisdningsplaii des Westens

    England und Frankreich wollen internationale Konferenz zur „Internationalisierung11 des Suezkanals Syrien fordert Einberufung der Arabischen Liga

    Wie heftig die Auseinandersetzungen der Westmächte untereinander sind, geht daraus hervor, daß der französische Außenminister Pineau in der Nacht vom Montag zum Dienstag aus London nach Paris flog, um von Ministerpräsident Mollet neue Instruktionen einzuholen. Im Leitartikel der großbürgerlichen westdeutschen Zeitung „Die Welt" vom 31 ...

  • Island bleibt fest

    Erneut Abzug der USA-Truppen gefordert Washington (ADN). Der isländische Außenminister Gudmundsson hat in einer am Montagabend von der isländischen Botschaft in Washington veröffentlichten Erklärung erneut den Abzug der USA- Truppen aus Island gefordert Gudmundsson betont, die tnternationale Lage sei ...

  • „Tribüne": Sozialismus ist überlegen

    Britische Zeitungen zum West-Ost-Handel / Bereits 29 Länder nach Plowdiw

    London (ADN/Eig; Eer.). „Es ist besser auf den Erfolg der Fünfjahrpläne Osteuropas zu setzen, als auf die Unsicherheit des amerikanischen Kapitalismus." Dies schreibt die britische Wochenzeitschrift „Tribüne" in einem Artikel zur Frage des West-Ost-Handels. Die Zeitschrift stellt fest, daß die stürmische ...

  • Von G. Baumann*

    Cayzer (jetzt: Lord Rotherwick) beherrscht zwei Dutzend derartige und verwandte Unternehmen. Da die Schiffahrtsgesellschaften mit den Banken durch zahllose Personalunionen und Beteiligungen verbunden sind, haben die englischen Großbanken sowohl direkten als auch indirekten Einfluß auf die Suezkanal-Gesellschaft ...

  • Tagung der Ungarischen Nationalversammlung

    Rede von Andras Hegedüs % Neues Wahlgesetz angekündigt / Änderungen im Ministerrat

    Budapest (ADN/Eig, Ber.)< Vox? der gegenwärtig tagenden Nationalversammlung der Volksrepublik Ungarn führte Ministerpräsident Hegedüs in einer Rede zahlreiche Maßnahmen an, die die Regierung zur Erhöhung des Lebensstandards der Bevölkerung in den letzten Monaten getroffen hat. Dazu gehören unter anderem ...

  • UdSSR baute unmagnetisches Schiff

    Für Messungen des Erdmagnetismus / Kabel für Farbfernsehen

    Moskau (ADN). Für Messungen des Erdmagnetismus im Laufe des internationalen geophysikalischen Jahres 1957/1958 ist auf sowjetischen Werften der Dreimastschoner „Sarja" gebaut worden. Das Schiff besteht fast gänzlich aus unmagnetischen Baustoffen wie Holz, Bronze, Messing und unmagnetischem Stahl. Die ...

  • Washington beruhigt Bonn

    USA wollen nur das militärische Verwaltungspersonal reduzieren

    Washington (ADN). Die USA-Regierung erwäge, lediglich das Verwaltungspersonal und die Versorgungseinheiten ihrer Truppen in Europa in gewissem Maße zu vermindern, wird aus zuständigen Kreisen in Washington gemeldet. Der Bonner Botschafter Krekeler und General Heusinger, die extra nach Washington entsandt ...

  • „Diplomaten"

    Selten sind so viele klingende Diplomaten- und andere Namen wie im Verwaltungsrat der Suezkanal-Gresellschaft vereinigt Das ist kein Zufall, vielmehr ein Beweis dafür, welch auserwählten Platz die Gesellschaft auf dem Schachbrett der internationalen Konzerngeschäfte einnahm. Als Belohnung am Ende einer für diese Gesellschaft lohnenden Tätigkeit stehen für die Vertreter des Foreign Office von London und des Pariser Quai d'Orsay hochdotierte Sitze im Verwaltungsrat ...

  • Curz gemeldet

    Reiche Uranvorkommen sind in der Nähe der westfinnischen Hafenstadt Pori entdeckt worden. Ein Wal griff am Montag südlidi von Kapstadt ein Fischerboot an und beschädigte es so schwer, daß es sank. Vier von sechs Fischern ertranken. Lahmgelegt wurde der Verkehr auf der Brenner-Paßstraße in Tirol infolge eines gewaltigen Steinschlages, der durch eine Minenexplosion verursacht wurde ...

  • Glaubensfreiheit in Spanien gefordert

    Entschließung des Weltkirchenrates /

    Budapest (ADN/Eig. Ber.). Auf der seit dem vergangenen Wochenende tagenden Jahreskonferenz des Zentralausschusses des Weltkirchenrates nahmen die 200 Delegierten und Gäste aus 30 Ländern eine Entschließung zur Kenntnis, die das Exekutivkomitee des Rates zur Lage der spanischen Protestanten angenommen hatte ...

  • Bereczky gegen A-Waffen

    der Glaubensfreiheit das Recht erhalten sollte, Geistliche der evangelischen Kirchen Spaniens auszubilden. In einem Tätigkeitsbericht des Exekutivausschusses, der den Delegierten der Jahreskonferenz unterbreitet wurde, fand der starke Wunsch der Länder Asiens nach einer engeren internationalen Zusammenarbeit Ausdruck, der bereits auf der Bandung-Konferenz bekundet worden war ...

Seite
Die Arbeiterklasse — unversiegbarer Kraftquell der Partei CSR für engereKontakte zur Bundesrepublik Erneut Nichtangriffspakt vorgeschlagen / Auch Ungarn will diplomatische Beziehungen Die Getreideernte ist im Gange Bonn schlägt gegen Nationale Front Prämie für jede zusätzliche Werkzeugmaschine Neue Einmarkstücke in Verkehr gegeben Schutzbauten gegen Hochwasser geplant Abdel Nasser an Präsident Pieck Otto Grotewohl in Urlaub Polnischer Minister besucht DDR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen