15. Okt.

Ausgabe vom 04.01.1956

Seite 1
  • Die Völker ehren unseren Präsidenten

    Ps hat sich gezeigt, daß der 80. Ge- ■*-* burtstag des Genossen Wilhelm Pieck nicht nur zu einem Festtag des deutschen Volkes wurde. Wir haben mit großer Freude erlebt, wie an diesem Tage die Verehrung und Liebe der internationalen Arbeiterklasse für unseren Genossen Pieck so herzlich zum Ausdruck kam ...

  • Manifestation des Internationalismus

    Abgesandte der Völker ehren Präsident Wilhelm Pieck / Tausende Delegationen überbrachten die Glückwünsche und Geschenke der Werktätigen / Festakt des ZK der SED und der Regierung

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Seit den frühen Morgenstunden stand Berlin gestern im Zeichen des 80. Geburtstages des Präsidenten Wilhelm Pieck. Von der Begrüßung durch die Vertreter der Jugend, die als erste gratulierten, bis zum Staatsakt in der Oper Unter den Linden war der Tag angefüllt mit Tausenden von Beweisen der Liebe, des Vertrauens, der Hochachtung und der internationalen und nationalen Anerkennung, die sich Genosse Pieck in einem langen, arbeitsreichen Leben erworben hat ...

  • Beifallsstürme in der Staatsoper Vertreter von 25 Ländern bekunden ihre Verbundenheit mit der DDR

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag des Präsidenten war der Festakt des Zentralkomitees der SED, der Regierung der DDR und des Nationalrates am Dienstagabend in der Deutschen Staatsoper zu Berlin. Auf der geschmückten Bühne hatten führende Persönlichkeiten der DDR, die Leiter der Regierungsdelegationen der befreundeten Staaten sowie die Vertreter der Bruderparteien aus den kapitalistischen Ländern Platz genommen ...

  • Glückwunsch der Sowjetunion

    An den Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik, Genossen Wilhelm Pieck

    Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR, die Sowjetregierung und das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion senden Ihnen, dem Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik, der hervorragenden Persönlichkeit der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung, zu Ihrem 80. Geburtstage herzliche Grüße und Wünsche für gute Gesundheit ...

  • Marcel Cachin bringt Botschaft vom Wahlsieg der KPF nach Berlin

    Berlin (Eig. Ber.). Stürmischer Jubel empfing das Mitglied des Politbüros der KPF, Marcel Cachin, als er — soeben aus Paris kommend — den Teilnehmern am Festakt zu Ehren Präsident Wilhelm Piecks die Nachricht von dem großen Sieg der Kommunistischen Partei Frankreichs bei den Parlamentswahlen überbrachte ...

  • Max Reimann: Die DDR ist die Zukunft für ganz Deutschland

    Der 1. Sekretär des Parteivorstandes der KPD, Max Reimann, sowie Mitglieder des Sekretariats übermittelten Präsident Wilhelm Pieck die herzlichsten Glückwünsche des KPD-Parteivorstandes. Sie überbrachten zugleich die Grüße der friedliebenden Werktätigen der Bundesrepublik, die an diesem Tage in Wilhelm ...

  • DDR grüßt Union von Burma

    Berhn (ADN). Zum burmesischen Nationalfeiertag am 4. Januar hat der Ministerpräsident der DDR, Otto Grotewohl, dem Ministerpräsidenten der Union vom Burma, U Nu, folgendes Glückwunschtelegramm übermittelt: „Herr Ministerpräsident! Gestatten Sie mir. Eurer Exzellenz und dem burmesischen Volk im Namen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und in meinem Namen zum 8 ...

  • Politbüro des ZK der SED an der Spitze der Gratulanten

    Die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros sowie die Sekretäre des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands waren die ersten offiziellen Gratulanten, die Wilhelm Pieck in seinem Amtssitz aufsuchten. Der Erste Sekretär des ZK der SED, Walter Ulbricht, verlas die Grußadresse des Zentralkomitees ...

  • 1200 Millionen gratulieren

    Zu einem unvergeßlichen Höhepunkt der Geburtstagsfeierlichkeiten wurde der Empfang der Regierungsdelegationen der befreundeten Länder. 1200 Millionen Menschen haben ihre führenden Vertreter entsandt, die mit ihren Glückwünschen zugleich das Vertrauen der Völker der Welt zum ersten deutschen Staat der Arbeiter und Bauern bekundeten ...

Seite 2
  • Ganz Deutschland gratuliert unserem Präsidenten 1500 Delegationen überbrachten im Haus der Ministerien Geschenke der Werktätigen

    3. Januar, 8.10 Uhr! Auf dem Platz vor dem Haus der Ministerien in Berlin in der Wilhelmstraße stehen viele Wagen. Und immer mehr Personen- und Lastkraftwagen kommen angefahren. Sie bringen die Geburtstagsgratulanten mit ihren kleinen und großen Paketen aus allen Teilen unserer deutschen Heimat nach Berlin ...

  • Manifestation des Internationalismus

    (Fortsetzung von Seite 1) der KPdSU, Präsident Wilhelm Pieck die Hand. Marschall Tschu Teh, der ruhmreiche Feldherr und Organisator des großen Marsches der chinesischen Volksarmee, brachte Wilhelm Pieck die Glückwünsche seines 600-Millionen-Volkes, der Regierung, der Kommunistischen Partei Volkschinas und besonders des Vorsitzenden Mao Tse-tung zum Ausdruck ...

  • Berlin begrüßt Marcel Cachin

    Karl Schirdewan: Wahlsieg der KPF ein schönes Geschenk für Wilhelm Pieck

    Berlin (ADN). Der am Montag wieder ins Parlament gewählte Alterspräsident der Französischen Nationalversammlung, Marcel Cachin, Veteran der französischen Arbeiterbewegung und Mitbegründer der Kommunistischen Partei Frankreichs, ist am Dienstagnachmittag, aus -Paris kommend, auf dem Flugplatz Berlin-Schönefeld eingetroffen ...

  • GLÜCKWÜNSCHE AUS DEUTSCHLAND

    Kommunistische Partei Deutschlands

    Der Parteivorstand der Kommunistischen Partei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 80, Geburtstag 6eine allerherzlichsten brüderlichen Grüße und Wünsche. Dieser Tag ist für uns ein hohes Fest. Mit uns feiern ihn die Arbeiter und die Werktätigen in Westdeutschland, die Dich als hervorragenden Arbeiterführer, ...

  • Beifallsstürme in der Staatsoper

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gewählt worden ist. Die Teilnehmer an dem Festakt brachten Hochrufe auf die tapfer kämpfende französische Arbeiterklasse aus und beglückwünschten Marcel Cachin durch begeisterte Zurufe zu seiner Wiederwahl. Weiterhin traf im Lauf der Veranstaltung, ebenfalls mit Herzlichkeit begrüßt, der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Marokkos, AH Yata, ein ...

  • Festveranstaltung in Bremen

    Mainzer Polizeipräsident verstößt gegen Versammlungsfreiheit

    Bremen (Eig. Ber.). In zahlreichen Städten Westdeutschlands fanden am Montag und Dienstag Festveranstaltungen zu Ehren des 80. Geburtstages des Präsidenten der DDR, Wilhelm Pieck, statt. Zu einer zentralen Veranstaltung des Parteivorstandes und der Landesleitung Bremen der KPD fanden sich tausend Bremer im Stadttheater Bremen-Vegesack zusammen ...

  • Ungarns Staatsmänner

    An Genossen Wilhelm Pieck, Präsident der DDR, Berlin Gestatten Sie, Genosse Präsident, Ihnen anläßlich Ihres 80. Geburtstages im Namen des ungarischen Volkes, des Präsidialrates und Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik, des ZK der Partei der Ungarischen Werktätigen sowie in unserem Namen unsere heißen Glückwünsche auszudrücken ...

  • Zentralkomitee der KP Indiens

    Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Indiens betont in einem Telegramm: Dein Leben ist. das Leben eines vorbildlichen bolschewistischen Kämpfers und eine Quelle der Inspiration nicht nur für die Werktätigen Deutschlands, sondern für alle Freiheitskämpfer. An Deinem 80. Geburtstag erinnern wir ...

  • Stadtrat von Coventry

    Der Präsident des Friedensrates von Coventry, Stadtrat Edward Dixon, versichert in einer Glückwunschadresse Präsident Wilhelm Pieck, daß er zu Ehren des 80. Geburtstages des Präsidenten eine Gesellschaft für die Freundschaft zwischen Coventry und Dresden gründen will. Diese Gesellschaft solle das gute Verständnis und die Freundschaft zwischen der Bevölkerung beider Städte und zwischen dem englischen und dem deutschen Volke pflegen ...

  • Proi. Kuo Mo-jo

    Der Vorsitzende des Chinesischen Komitees für den Weltfrieden betont in seinem Glückwunschtelegramm: Sehr geehrter Genosse Pieck! Gestatten Sie mir, Ihnen anläßlich, Ihres 80. Geburtstages im Namen aller friedliebenden chinesischen Menschen meine wärmsten Grüße zu übermitteln. Sie haben einen langen heroischen Kampf für die Befreiung des deutschen Volkes geführt und in hervorragender Weise zur Erhaltung des Weltfriedens beigetragen ...

  • Zentralkomitee der KP Schwedens

    Das ZK der KP Schwedens betont in einem Telegramm: „Die schwedische Arbeiterbewegung ist Ihnen und der revolutionären deutschen Arbeiterbewegung zu großem Dank für alle Anregungen und Lehren verpflichtet, für alle unvergeßlichen Beweise der Solidarität in der Aktion. Die schwedischen Kommunisten betonen insbesondere Ihren bedeutungsvollen Einsatz in Zusammenhang mit unserem V ...

  • Glückwünsche des Präsidenten der Deutschen Akademie der Naturforscher „Leopoldina"

    Der Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher „Leopoldina" in Halle, Nationalpreisträger Prof. Dr. Mothes, sandte folgendes Glückwunschschreiben: Hochgeehrter Herr Staatspräsident! Anläßlich der 80. Wiederkehr Ihres Geburtstages gestatte ich mir, Ihnen beste Glückwünsche zu übermitteln. Mögen ...

  • Zentralkomitee der, KP Israels

    Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Israels hat an Präsident Wilhelm Pieck ein vom Generalsekretär der Partei, S. Mikunis, unterzeichnetes Glückwunschschreiben gesandt. Darin wird die hervorragende Rolle Wilhelm Piecks als Vorkämpfer der deutschen und der internationalen Arbeiterbewegung und als Präsident des ersten Arbeiter-und-Bauern- Staates in Deutschland hervorgehoben ...

  • INTERNATIONALE GLÜCKWÜNSCHE AN WILHELM PIECK

    Zentralkomitee der KP Chinas

    Teurer Genosse Wilhelm Pieck! Anläßlich Ihres 80. Geburtstages übermittelt das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas Ihnen, dem Organisator und Führer der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, dem Führer der deutschen Arbeiterklasse und der Werktätigen, dem teuren und engen Freund des chinesischen Volkes, seine herzlichen und brüderlichen Glückwünsche ...

  • Internationale Vereinigung der Arbeiter der Bau- und Holzindustrie

    Im Namen von sechs Millionen Bau- und Holzarbeitern aller Erdteile übermittelten das Sekretariat der Internationalen Vereinigung der Arbeiter der Bau- und Holzindustrie im WGB dem Präsidenten Grüße und Glückwünsche. „Wir sind stolz, daß unsere deutsche Berufsorganisation die Ehre hat, Sie zu ihren Mitgliedern zu zählen", heißt es in dem Telegramm ...

  • Zentralkomitee der KP Finnlands

    Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Finnlands würdigte in seinem Glückwunschtelegramm an Präsident Pieck den großen internationalen Arbeiterführer und schreibt dann: „Das werktätige Volk Finnlands schätzt ganz besonders Ihre unermüdlichen Bemühungen als Oberhaupt der Deutschen Demokratischen ...

  • Lion Feuchlwanger

    Der in den USA lebende deutsche Schriftsteller, Nationalpreisträger Lion Feuchtwanger, hat dem Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, folgendes Glückwunschschreiben übersandt: „Sehr verehrter Herr Präsident, es drängt mich, Ihnen anläßlich Ihres 80, Geburtstages von Herzen ...

  • Georg Lukäcs

    Der ungarische Literaturwissenschaftler Georg Lukäcs schrieb an Wilhelm Pieck: „Es sind über 35 Jahre her, daß ich als junger Teilnehmer an der revolutionären Arbeiterbewegung das Glück hatte, Deine Bekanntschaft zu machen. Seither habe ich stets die mannigfaltigste Belehrung von Dir empfangen, insbesondere in jenen 15 Jahren, als ich Mitglied der KPD war ...

  • Zentralkomitee der KP Argentiniens

    Das ZK der KP Argentiniens übermittelte dem Präsidenten beste Glückwünsche für viele weitere Jahre in Gesundheit und Schaffenskraft zum Wohle des deutschen Volkes. In dem Grußtelegramm wird das unermüdliche Wirken des Präsidenten für die Wiedervereinigung Deutschlands auf demokratischer Grundlage hervorgehoben ...

  • ]. K. Paasikivi

    Seiner Exzellenz, dem Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, Berlin Anläßlich des 80. Geburtstages Euer Exzellenz bitte ich Sie, meine allerbesten Glückwünsche entgegenzunehmen. J. K. Paasikivi Präsident der Republik Finnland

Seite 3
  • Glückwünsche der SED, der Volkskammer, der Regierung und des JSationalrats

    Walter Ulbricht: Der einzig richtige Weg" c? «^ C?

    Lieber Genosse Präsident! Von ganzem Herzen beglückwünschen die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, die deutsche Arbeiterklasse und alle patriotischen Bürger der Deutschen Demokratischen Republik Sie zu Ihrem 80. Geburtstag. Wir alle wünschen Ihnen noch recht viele Jahre gute Gesundheit und Schaffenskraft zum Wohle des deutschen Volkes ...

  • otto Grotewohi; Unbeirrbar für die große Zukunft unseres Volkes

    Lieber Genosse Präsident Wilheim Pieck! Im Namen der Regierung, im Namen der gesamten Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik und aller friedliebenden und fortschrittlichen Menschen entbiete ich Ihnen hier, vor dem Forum des ganzen Volkes nochmals die herzlichsten Dankesgrüße und Glückwünsche zu Ihrem 80 ...

  • Wilhelm Pieck - Vater der Einheit

    Sehr verehrter Herr Präsident! Ich habe die hohe Ehre, Ihnen, unserem Präsidenten und väterlichen Freund, an Ihrem 80. Geburtstage im Namen aller in der Nationalen Front des demokratischen Deutschland vereinten Parteien und Massenorganisationen sowie im Namen von Millionen parteilosen Patrioten die herzlichsten Glückwünsche zu übermitteln ...

  • Getragen von der Liebe des Volkes

    Wem die menschliche Beglückung zuteil geworden ist, diese entscheidenden Jahre unseres neuen Aufbaus in Nähe des zutiefst bescheidenen Mannes zu erleben, dem heute die große Feier unseres Volkes und aller friedliebenden Menschen gilt — der geht wohl nicht fehl, wenn er meint, daß der so hoch Gefeierte ...

Seite 4
  • Treuer Kämpfer der Arbeiterklas§e

    Hochverehrter Genosse Präsident! Lieber Genosse Wilhelm Pieck! Gestatten Sie mir, Sie im Namen des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, der Sowjetregierung, des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und des ganzen Sowjetvolkes zu Ihrem Geburtstag, an dem Sie achtzig Jahre Ihres ruhmreichen Lebens vollenden, herzlich zu begrüßen und zu beglückwünschen ...

  • Freunde an der Oder-Neiße-Grenze

    Teure Genossen und Freunde! Im Namen des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, des Staatsrates und der Regierung der Volksrepublik Polen, im Namen der polnischen Arbeiterklasse und des ganzen polnischen Volkes entbietet unsere Delegation dem Genossen Präsidenten Wilhelm Pieck zu ...

  • 600 Millionen gratulieren

    Hochverehrter Genosse Präsident! Liebe Genossen und Freunde! Die Delegation der Volksrepublik China gratuliert in herzlicher Freundschaft des 600 - Millionen- Volkes und mit seinen besten Wünschen dem Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik, Genossen Wilhelm Pieck, zu seinem 80. Geburtstag ...

Seite 5
  • Du bist uns ein lebendes Beispiel

    Genosse Velio Spano, Leiter der italienischen Delegation, führte aus: Teurer Genosse Pieck! Die Delegation des Zentralkomitees der Kommunistischen -Partei Italiens denkt, daß es die beste Art sein wird, um Ihnen den Gruß der italienischen Kommunisten und Demokraten zu überbringen, wenn sie das Schreiben, das Ihnen der Genosse Togliatti gesandt hat und dessen Überbringer wir sind, hier verliest ...

  • Durch enge Freundschaft verbunden

    „Teurer Genosse Pieck! Gestatten Sie uns, den Mitgliedern , der ungarischen Delegation, anläß- , lieh Ihres 80. Geburtstages, Ihnen ; und durch Sie dem ganzen deutschen Volke die herzlichsten Grüße und Glückwünsche unserer Partei, unserer Regierung, des Obersten Rates der Ungarischen Volksrepublik, des gesamten ungarischen Volkes und die Grüße der Genossen Mätyäs Räkosi und Istvan Dobi persönlich zu übermitteln ...

  • Ein unbeugsamer Revolutionär

    „Teure Freunde und Genossen! Gestatten Sie mir, Ihnen im Namen des albanischen Volkes, des Zentralkomitees der Partei der Arbeit, des Präsidiums der Volksversammlung und des Ministerrats der Volksrepublik Albanien die herzlichsten Grüße und Glückwünsche zum 80. Geburtstag des großen Sohnes des deutschen Volkes, des unbeugsamen Revolutionärs, Ihres hervorragenden Führers, des Präsidenten Wilhelm Pieck zu übermitteln ...

  • Leuchtendes Vorbild der KPD

    „Hochverehrter Genosse Wilhelm Pieck! Ich habe die Ehre, Dir im Namen der Kommunistischen Partei Deutschlands und der friedliebenden Bevölkerung der Deutschen Bundesrepublik zu Deinem 80. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche zu übermitteln. Ich verbinde damit die besten Wünsche für Gesundheit, langes Leben und Dein erfolgreiches Schaffen an der Spitze des ersten Arbeiter-und- Bauern-Staates auf deutschem Boden, als Präsident der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Dem Herzen unseres Volkes nahe

    Teurer Genosse Pieck! Wir gestatten uns, Ihnen im Namen unserer Partei und Regierung und im. Namen der Werktätigen der Tschechoslowakei die herzlichsten Glückwünsche zum 80. Geburtstag darzubringen. Ihr schönes Lebensjubiläum erleben Sie umgeben von der Liebe und Achtung der Werktätigen, der Jugend und Kinder der Deutschen Demokratischen Republik und aller deutschen ...

  • Hervorragende Führer der internationalen Arbeiterbewegung beglückwünschen Wilhelm Pieck

    Genosse Marcel Cachin Siegesbotschaft aus Frankreich

    „Liebe Genossen! Ich möchte meik nen alten Freund und Kampfes- " bruder Wilhelm Pieck an unser erstes Zusammentreffen vor 33 Jahren während der Ereignisse des Jahres 1923 in Essen erinnern. Das war die Zeit, als Poincare und der französische Imperialismus in das Ruhrgebiet eingefallen waren in der wahnsinnigen Absicht, sich Deutschland einzuverleiben und Europa zu beherrschen ...

  • Feiertag der ganzen Arbeiterbewegung

    Teurer Genosse Pieck! Im Auftrag des Zentralkomitees der Rumänischen Arbeiterpartei, der Regierung der Rumänischen Volksrepublik und des Präsidiums der Großen Nationalversammlung überbringen wir Ihnen zum 80. Geburtstag unsere herzlichen und brüderlichen Grüße. Wir freuen uns, daß wir an dieser Feier, ...

Seite 6
  • Repräsentant des deutschen Volkes

    Liebe Freunde und Genossen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands! Als Vertreter des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Spaniens sind wir nach Berlin gekommen, um gemeinsam mit Ihnen und Ihrem ganzen Volk den 80. Geburtstag des großen Führers der deutschen Arbeiterklasse und des deutschen Volkes, des Genossen Wilhelm Pieck, zu feiern ...

  • Hand in Hand mit deutschen Arbeitern

    Es ist für mich eine große Freude, dem Genossen Wilhelm Pieck die Beweise der herzlichen Gefühle und die brüderlichen Grüße der Kommunistischen Partei Belgiens überbringen zu können. Ich bin stolz, damit gleichzeitig auch die tiefen Gefühle eines großen Teiles der belgischen Arbeiter zum Ausdruck zu bringen ...

  • Das ganze koreanische Volk verehrt Sie

    „Hochverehrter und teurer Genosse Präsident! Liebe Freunde und Genossen! Gestatten Sie mir im Namen des ganzen koreanischen Volkes, der Regierung der Koreanischen Volksdemokratischen Republik und des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas Ihnen, teurer Genosse Wilhelm Pieck, anläßlich Ihres 80 ...

  • Freund unseres Volkes

    Lieber Freund und Genosse Wilhelm! Genossen und Genossinnen! Es ist für mich eine sehr große Freude, Dir, lieber Genosse Wilhelm, zu Deinem 80. Geburtstag die herzlichsten und wärmsten Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Österreichs zu überbringen. Wir österreichischen ...

  • LEIPZIG

    Als einer der ersten Geburtstags-Gratulanten beim Rat des Bezirks Leipzig überbrachte Dr. Katner vom Karl-Sudhof-Institut für Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften der Karl-Marx- Universität Leipzig eine von Prol Bönheim, Dr. Buchheim und anderen Persönlichkeiten unterzeichnete GLückwunschadresse ...

  • Ein Kampfgenosse Georgi Dimitroffs

    j,Lieber Genosse Pieck! Im Namen und im Auftrage des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei, des Ministerrats der Volksrepublik Bulgarien, des Präsidiums der Volksversammlung und der Vaterländischen Front sowie im Namen des ganzen werktätigen Volkes beglückwünschen wir Sie auf das herzlichste und wärmste zu Ihrem ruhmreichen 80 ...

  • Ihr Name ist bei uns Symbol

    Hochverehrter Genosse Präsident! Es ist für die niederländische Delegation eine große Ehre, Ihnen, als Präsident des ersten deutschen Arbeiter - und - Bauern - Staates zu Ihrem 80. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche und Grüße unserer Partei und aller friedliebenden Kräfte unseres Volkes zu übermitteln ...

  • Held tausendfacher Kämpfe

    Ich überbringe die herzlichsten Grüße unserer Partei und vieler Tausender englischer Arbeiter, die aus dem revolutionären Beispiel unseres teueren Genossen Wilhelm Pieck, des wahrhaftig großen alten Vorkämpfers der deutschen sozialistischen und kommunistischen Bewegung, Mut und Inspiration schöpften ...

  • Wilhelm Pieck hat uns geholfen

    Es ist mir eine große persönliche Freude, im Auftrage des Zentralkomitees unserer Partei dem besten Sohne des deutschen Volkes, dem Arbeiterführer und Staatsmanne, unserem alten Freund und Kampfesgenossen Wilhelm Pieck die heißesten brüderlichen Grüße zu überbringen. In der Person des Genossen Pieck begrüßen wir das werktätige deutsche Volk und die Arbeiterbewegung des Deutschlands von Marx, Engels, Bebel, Liebknecht und Thälmann, der die Arbeiterklasse Dänemarks soviel zu verdanken hat ...

  • MAGDEBURG

    In den Mittagsstunden des 3. Januar demonstrierten in der Stadt des Schwermaschinenbaues 15 000 Mitglieder der bewaffneten Kampfgruppen der Betriebe, der GST und der Deutschen Volkspolizei und mit ihnen Zehntausende Magdeburger, die die Straßen der Innenstadt säumten. Nach dem Vorbeimarsch am Zentralen Platz legten die Werktätigen Magdeburgs in einer Kundgebung auf dem Alten Markt ein Treuebekenntnis ab ...

  • ERFURT

    Der Rat des Bezirkes Erfurt hatte am Montag im würdig geschmückten Nationaltheater zu Weimar zu einer Festveranstaltung eingeladen, an der u. a. hervorragende Vertreter des Staatsapparates, der Parteien und Massenorganisationen sowie Parteiveteranen und Bestarbeiter, der Konsul der UdSSR in Thüringen Butow, und Offiziere der sowjetischen Streitkräfte in der DDR teilnahmen ...

  • SCHWERIN

    Fahnen, Losungen und Bilder des Präsidenten schmückten die Bezirkshauptstadt Schwerin. Mit Blumenkörben und Sträußen überreichten die Werktätigen dem Rat des Bezirks Geschenke und kunstvolle Mappen mit den erfüllten Verpflichtungen zu Ehren des 80. Geburtstages unseres Präsidenten. Eine Jugenddelegation ...

  • KARL-MARX-STADT

    Ein schönes Beispiel der Liebe und Verehrung zu unserem Arbeiterpräsidenten zeigte sich auch in Karl-Marx-Stadt. Frau Toni Weißbach kam zum Rat des Bezirks mit ihrem kleinen Hans-Jörg, den sie im vorigen Jahr adoptiert hatte. Er brachte einen Strauß Alpenveilchen, und Frau Weißbach, die bisher kinderlos war, sagte bewegt: „Mir ließ es zu Hause keine Ruhe ...

  • PIONIERREPUBLIK „WILHELM PIECK"

    Einen bunten Teppich mit 114 000 Knoten knüpften die Schüler der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee als Geschenk zum 80, Geburtstag des Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik. Der Teppich zeigt einen Ausschnitt aus dem Leben der Pionierrepublik mit lernenden und musi-* zierenden Jungen und Mädchen ...

  • COTTBUS

    „Die Liebe der Werktätigen zu ihrem Präsidenten im Bezirk Cottbus", so sagte dter Vorsitzende des Rates des Bezirks, Werner Manneberg, bei der Festveranstaltung in der Bezirkshauptstadt, „kommt in zahlreichen Verpflichtungen im Wilhelm-Pieck-Aufgebot zum Ausdruck. Die Kumpel des Braunkohlenwerkes Heide haben zum Beispiel 583 000 DM überplanmäßigen Gewinn erzielt ...

  • HALLE

    Zwei nicht alltägliche Geburts-^ tagsgeschenke brachten der Held der Arbeit Arthur Plötz und die Aktivistin Marie Müller aus dem Elektrochemischen Kombinat Bitterfeld zum 80. Geburtstag des Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieckj im Namen der Bitterfelder Chemiearbeiter mit nach Berlin ...

  • NEUBRANDENBURG

    Hunderte Produktionsverpflichtungen, Glückwunschadressen sowie wertvolle Geschenke überbrachten zahlreiche Delegationen aus den Dörfern und Städten des Agrarbezirks Neubrandenburg dem Vorsitzenden des Rates des Bezirkes; Unter den ersten Gratulanten befanden sich die beiden fast achtzigjährigen Parteiveteranen Otto Schändig und Helma Albrecht, die über 40 Jahre der Arbeiterbewegung angehören ...

  • Die ganze Republik schmückte den Geburtstagstisch

    SUHL

    Stützpunkt der MTS Setzin im Kreis Hagenow aufzubauen. Am Abend des 3. Januar demonstrierten Zehntausende Männer, Frauen und Jugendliche mit Fakkeln, Fahnen und Transparenten durch die Straßen Schwerins. Sie vereinten sich in einer Großkundgebung auf dem Alten Garten zu dem Gelöbnis, mit größeren Arbeitserfolgen ...

Seite 7
  • KPD-Erklärung zum Heine-Jahr

    „Wir Kommunisten verehren den großen Dichter"

    Die Kommunistische Partei Deutschlands hat aus Anlaß des Heine-Jahres folgende Erklärung herausgegeben: Fern von Deutschland, durch die politischen Verhältnisse seines Vaterlandes in die Emigration getrieben, verschied am 17. Februar 1856 Deutschlands großer Dichter Heinrich Heine. Als der Tod seinen ...

  • Großer Wahlsieg derMPF

    Mit rund 150 Abgeordneten stärkste IFraktion des Parlaments /Alle Bürgerlichen verloren Sitze

    Alle führenden. Persönlichkeiten der KPF sind, wiedergewählt worden, so Maurice Thorez, Jacques Duclos, Marcel Cachin, Jeanette Vermeersch und viele andere Mitglieder des ZK der KPF, Funktionäre aus den Departements sowie kommunistische Kandidaten, die in ihren Wahlkreisen die bürgerlichen Politiker schlagen konnten und als neue Abgeordnete die kommunistische Fraktion bedeutend verstärken werden ...

  • Dr. Joseph Wirth gestorben

    Altreichskanzler Dr. Dr. h. c. Joseph Wirth, Träger des Internationalen Stalin-Friedenspreises hFür die Festigung des Friedens zwischen den Völkern", is* am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr im Loretto-Krankenhaus in Freiburg im Breisgau gestorben. Dr. Wirth, der im 77 Lebensjahr stand, wurde am Dienstagmorgen nach einem Ohnmachtsanfall in das Krankenhaus eingeliefert ...

  • Große Koalition mit Faschisten

    Korrespondenz von der Saar

    Saarbrücken. Mit der Bestätigung der nach.wochenlangen Verhandlungen gebildeten Großen Koalition an der Saar wird hier am 6. Januar gerechnet. Sie reicht bekanntlich von den Faschisten, maßgeblich vertreten durch die Deutsche Partei Saar (DPS), über die CDU bis zur SPD. In die Verhandlungen zu ihrer Bildung hatte sich der Steigbügelhalter Hitlers, von Papen, im Auftrage Bonns aktiv eingeschaltet ...

  • Burma feiert Jahrestag seiner Unabhängigkeit

    Grußbotschaften Mao Tse-tungs und Tschou En-lais / Sung Tsching-ling in Rangun

    Rangun/Peking (ADN/Eig. Ber.); Am Dienstag feierte die Union von Burma den achten Jahrestag ihrer Unabhängigkeitserklärung. Am Vortage hatten Ministerpräsident U Nu und Tausende von Menschen, einer Delegation der Volksrepublik China unter Führung von Frau Sung Tsching-ling, der stellvertretenden Vorsitzenden des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses, einen begeisterten Empfang bereitet ...

  • Globke übernahm Gehlen

    Jetzt Spionage im Bonner Auftrag / Was suchte Gehlen bei Schumacher und Ollenhauer? / Zusammenhänge mit dem Adenauer-Schmeißer-Skandal

    Bonn (Eig. Ber.). Die Spionageorganisation Gehlen ist zum Jahresbeginn offiziell von der Bonner Regierung übernommen worden. Der mehrere tausend Agenten umfassende Apparat wurde im Bundeskanzleramt direkt dem Adenauer- Staatssekretär Globke unterstellt, der sich während der Nazizeit durch die Kommentierung der Nürnberger Rassengesetze hervorgetan hat ...

  • Volksfront-RegierungbleibtdieParole

    Zu den vorläufigen Ergebnissen der französischen Parlamentswahlen

    Mehrheit vor. Das bedeutet, daß ein Kandidat oder eine Blockliste als gewählt gilt, wenn sie 50 Prozent und eine der abgegebenen Stimmen erhält, während die übrigen 50 Prozent weniger eine Wählerstimme ohne parlamentarische Vertretung bleiben. Mit diesem Wahlsystem haben die bürgerlichen Parteien einschließlich Sozialdemokratie 1951, als sie sich zu Wahlblocks gegen die Kommunisten zusammenschlössen, die Kommunistische Partei um Dutzende von Parlamentssitzen beraubt ...

  • Britische Waffen schüren Nahostkonflikt

    Aufsehenerregende Enthüllung in London / Hinterhältiges Doppelspiel der Regierung

    London (ADN/Eig. Ber.). In der britischen Öffentlichkeit ist es in den letzten Tagen zu einer starken Erregung über die Enthüllung gekommen, daß private Händler mit Billigung der Regierung Eden ausgemusterte Waffen aufgekauft und über Belgien in Länder des Nahen Ostens geliefert haben. Britische Zeitungen ...

  • Freiheitskampf Marokkos und Algeriens

    Rabat (ADN/Eig.Ber.). Weite Gebiete Nordmarokkos sind weiter Schauplatz erbitterter Kämpfe zwischen französischen Kolonialtruppen und marokkanischen Unabhängigkeitskämpfern. Die marokkanischen Patrioten konnten sich der zweitgrößten Stadt' des Landes, dem wichtigen französischen Militärzentrum Fes, auf rund 60 Kilometer nähern und eine Anzahl Waffen erbeuten ...

  • Blanks Kriegsministerium bläht sich auf

    Bonn (ADN). Das Bonner Kriegsministerium will im Rahmen der Erweiterung seines Beamtenapparates in Köln einen größeren Gebäudekomplex errichten. Da der jetzige Sitz des Ministeriums, die Ermelkei-Kaserne in Bonn, nicht mehr ausreicht, ist ein Umzug nach Köln geplant. Streikbrechergarde nach Bonn Bonn (ADN) ...

Seite 8
  • Berliner Rundfunk

    Freibankverkauf Die Freibank verkauft an folgenden Tagen Fleisch und Wurst in der Zeit von 8 bis 11 Uhr: MHtwoch, 4. Januar, Nr. 17 501 bis 18 500; Donnerstag Nr. 18 501 bis 19 500; Freitag Nr. 19 501 bis 20 500; Sonnabend kein Verkauf. Zur Ausgabe gelangt 1 kg Fleisch. Wurst soweit Vorrat. Wie wird das Wetter? Bei schwachen bis mäßigen Winden aus Südwest bis West meist aufgelockerte Bewölkung und niederschlagsfrei ...

  • Ein Freudentag für die Berliner

    Guter Start ins Planjahr 1956 / Arbeiter feiern 80. Geburtstag von Wilhelm Pieck

    steigern und einen Wettbewerb zu Ehren der 3. Parteikonferenz zu beginnen. Der Stellvertreter des Oberbürgermeisters von Berlin, Waldemar Schmidt, überreichte Aktivisten, Bestarbeitern und Vertretern der Werkleitung der BEWAG am Vorabend des 80. Geburtstages unseres Staatspräsidenten die Planaufgaben für das Jahr 1956 ...

  • Der denkwürdige Garmischer Sprunglauf

    Die Ergebnisse des Neujahrs- Sprunglaufes auf der Garmischer Olympiaschanze füllte in den letzten Tagen die Spalten der Zeitungen in Ost und West. Man darf ohne zu übertreiben feststellen, daß es ein denkwürdiger Sprunglauf war, an den man sich noch in Jahren erinnern wird. Ich selbst erlebte ihn als Kampfrichter auf dem neuen Stahlrohrturm der Olympiaschanze und war also Zeuge aus nächster Nähe ...

  • Jedem Jugendlichen seinen Arbeitsplatz

    Stadtbezirk Mitte ruft zum Wettbewerb / Friedrichshain und Treptow machen mit

    Herr Patzel, Inhaber des Geschäfts für Kunstgemälde in der Linienstraße, war anfänglich nicht geneigt, einen Jugendlichen einzustellen, obgleich er eine Hilfskraft dringend benötigte. Dann aber entschloß er sich doch, und jetzt ist er recht zufrieden mit dem 15jährigen Bruno Loether, der sich als ein interessierter und anstelliger Helfer bei der Reproduktion der Werke aus der Nationalgalerie erwies ...

  • An der Seite der Elektro-Arbeiter

    Hausgemeinschaft Regattastraße 99 unterstützt die Köpenicker Industrie

    Die volkseigenen Betriebe der Elektro-Industrie in Köpenick hatten kürzlich in einem Flugblatt der Bevölkerung mitgeteilt, wie sie im Jahre 1956 noch größere Erfolge beim Aufbau des Sozialismus erreichen wollen. Dieses Flugblatt wurde zum Mittelpunkt einer Beratung der Leitung der Hausgemeinschaft Regattastraße 99 ...

  • Frankfurter „Abendpost": „Es war ein ungeschickter Schwindel"

    Unter der Überschrift „Wahrhaft olympischer Geist" schreibt die in Frankfurt/Main erscheinende Zeitung in ihrem Leitartikel: „Alle Länder dieses unfriedlichen Erdballs bereiten die Olympischen Spiele vor. Die Jugend der Welt soll sich im Jahre 1956 wieder einmal im friedlichen Wettstreit messen. Einerlei, ob sie nun östlich oder westlich eingestellt ist ...

  • <#p ©mr

    Dor Fail„VSrös Lobogo''zieht Preise Scharfer Protest der westdeutschen Öffentlichkeit und Presse

    Zu dem Einreiseverbot des Bonner Innenministeriums für die ungarische Staatsliga-Mannschaft von Vörös Lobogo Budapest, über das wir bereits berichteten, wurden jetzt weitere Einzelheiten bekannt. Obwohl sich der Präsident des DFB, Dr. Bauwens, und der Präsident des Deutschen Sportbundes, Dr. Daume, sofort in mehrstündigen Verhandlungen um die Erteilung der Einreiseerlaubnis bemühten, hielt Bonn sein Nein aufrecht ...

  • Junge Volkspolizisten kamen zur Partei

    Feierstunden in allen Berliner VP-Bereitschaften

    20 junge Volkspolizisten baten gestern während der Feierstunden zu Ehren des 80. Geburtstages unseres Präsidenten Wilhelm Pieck als Kandidaten in die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands aufgenommen zu werden. Zwei von ihnen sind der VP-Hauptwachtmeister Heinz Fellner und der VP- Wachtmeister Heinz Tosch ...

  • Senatsbeamfer stand Schmiere

    Als Täter der Sprengkorperexplosion, die sich in der Silvesternacht in Berlin-Neukölln, Wißmannstraße, ereignete, wurde der 27jährige Joachim F. aus Berlin O 34 am 2. Januar von der Volkspolizei festgenommen. F. hatte während einer Silvesterfeier in Berlin-Neukölln, Wißmannstraße 29, in der Wohnung des Senatsbeamten Gerhard Schäfer drei Sprengkörper angefertigt und dann auf der Straße zur Entzündung gebradit ...

  • Berliner Rundfunk

    Nachrichten: 4.30, 5.00, 6.00, 7.00,8.00, 10.30, 12.30, 13.30, 17.30, 19,30, 21.30, 23.00, 0.30 Uhr. 8.40: Achtzig bunte Minuten für die Frau — 10.05: Das Rundfunk-Blasorchester Leipzig spielt — 10.40: Operettenmelodien —v 11.30: Lustige Musikanten — 12.00: Musik zur Mittagspause — 13.00: Landfunk — 13 ...

  • Mitteilung der Berliner Parteiorganisation

    An alle Parteileitungen und Propagandisten! Wir weisen nochmals darauf hin, daß alle Zirkel, die am 2. Januar nicht durchgeführt wurden, bis zum 6. Januar 1956 nachzuholen sind. Bezirksleitung — Abt. Propaganda Prenzlauer Berg: Lehrhefte für die Politische Grundschule sofort im Org.-Vertrieb der Kreisleitung, „Thomas Müntzer Buchhandlung", Greifswalder Straße 41, abholen ...

  • Aus den Funkprogrammett

    Donnerstag, den 5. Januar Deutschlandsender

    Nachrichten: 4.0O, 5.00, 5.30, 6.00, 6.30, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 15.00, 17.00, 19.00, 21.00, 23.00, 24.00, 2.00 Uhr. 8.30: Klingende Kurzweil — 9.30: Wismut-Kumpel musizieren — 10.10: Interessantes für die Frau — 11.00: Musikalisches Allerlei — 12.10: Sendung für den Bauern — 12.20: Mittagskonzert — 13 ...

  • „Sport-Magazin"

    In einem Sonderbericht aus Budapest meldet das Nürnberger Sportblatt: „Gerade als Vörös Lobogo sich auf den Weg zum Bahnhof begeben wollte, mußten die Spieler hören, daß Vörös Lobogo noch keine Einreisegenehmigung habe .. Der Präsident des Clubs, Istvan Toth, nahm diese Nachricht mit tiefstem Bedauern auf ...

  • Skandal-Balzel: Nishl schlimmer als Suhr

    Der korrupte ehemalige CDU- Bürgermeister von Wilmersdorf, Batzel, der am 14. Dezember von der Bezirksverordnetenversammlung abberufen wurde, hat beim westberliner Verwaltungsgericht Klage gegen seine Abberufung eingereicht. Er erklärte, daß seine Abberufung verfassungswidrig sei; denn man könne ihm nicht mehr und nicht weniger vorwerfen, als was man Suhr, Brandt, Haas und anderen führenden Frontstadt- Politikern, die heute noch in Amt und Würden sind, vorzuwerfen hätte ...

  • Radio DDR

    Nachrichten: 4.30, 5.00, 6.0O, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 17.00. 18.00, 20.00, 22.00, 24.00 Uhr. 8.40: Achtzig bunte Minuten für die Frau — 12.10: Landfunk — 12.20: Musik zur Mittagspause — 14.10: Das Orchester der IG Wismut Karl-Marx- Stadt spielt — 15.00: Kinderfunk — 15.30: Kammermusik alter Meister —' 16 ...

  • „Nürnberger Nachrichten"

    „Dia Entscheidung der Bundesregierung hat in Sportkreisen größtes Erstaunen ausgelöst . Wie soll es künftig nun bei internationalen Sportveranstaltungen — bei der Winterolympiade in Cortina d'Ampezzo, beim großen Olympischen Spiel 1956 in Melbourne, bei den Europameisterschaften der verschiedenen Sportarten usw — werden, wo westdeutsche Sportler sich doch auch mit den Sportlern aus den Ostblockländern messen müssen — oder will die Bundesregierung auch hier eingreifen? ...

  • Konzert in der Staatsoper

    Am Sonntag, dem 8. Januar 1956, findet um 11 Uhr im Apollosaal der Deutschen Staatsoper das III. Konzert des Streichquartetts der Deutschen Staatsoper statt. Auf dem Programm stehen Werke von Ludwig van Beethoven, Streichquartett op. 18/1 in F-Dur; Paul Dessau, Quartett Nr. 5 (1955), Uraufführung; Franz Schubert, Streichquartett op ...

  • Rentner als Geburtstagsgäste

    Mehr als 12 000 Berliner Rentner im Alter von über 80 Jahren feierten am Dienstag gemeinsam in mehreren großen Veranstaltungen in allen Stadtbezirken auf Einladung der Volkssolidarität den Geburtstag ihres Präsidenten. Gemeinschaftlich hörten die Alten die Übertragung einer Geburtstagsrede von Staatssekretär Otto Winzer ...

  • 26mal 11028

    Die' Quoten der 52. Spielwoche der Berliner Bärenlotterie sind Gewiringruppe I (fünf Treffer) kein Gewinner, Gewinngruppe II (vier Treffer) 26 Gewinner mit je 11 028,60 DM, Gewinngruppe III (drei Treffer) 1561 Gewinner mit je 103 DM, Gewinngruppe IV (zwei Treffer) 43 070 Gewinner mit 3,70 DM. Es wurden insgesamt 2 144 961 Losscheine verkauft ...

  • Einbrudtskoniunktur

    1200 D-Mark, Schmuck und Wäsche wurden in einer Wohnung in der Berliner Straße 77 in Charlottenburg von bisher unbekannten Tätern geraubt. In einer Gastwirtschaft in der Turmstraße 9 in Moabit erbeuteten Gangster u. a. einen Zehnplattenspieler und plünderten die Spielautomaten aus. 400 D-Mark und einen Fotoapparat stahl ein Einbrecher aus einer im ersten Stock gelegenen Wohnung im Tangermünder Weg in Spandau ...

  • 93 Gewinner im zweiten Rang

    Leipzig (ADN). Für die 53. Spielwoche des VEB Zahlenlotto wurden 11 374 035 tLosscheine verkauft. Der Spieleinsatz betrug 5 687 012,50 DM. Davon erfolgt eine 60prozentige Gewinnausschüttung in Höhe von 3 412 207,50 DM. Erster Rang: kein Gewinner; zweiter Rang: 93 Gewinner mit je 16 880 DM; dritter Rang: 7853 Gewinner mit je 104 DM; vierter Rang: 246 749 Gewinner mit je 3,50 DM ...

  • Spielplan der Berliner Theater

    Mittwoch, 4. Januar 1956 DEUTSCHE STAATSOPER, 20.00: Wozzeck DEUTSCHES THEATER, 19.30: Ssomow und andere KAMMERSPIELE, 20.00: Androklus und der Löwe BERLINER ENSEMBLE, 19.30: Mutter Courage MAXIM-GORKI-THEATER, 19.30: Die Mitschuldigen / George Dandin THEATER DER FREUNDSCHAFT, 11.00: Die verzauberten Brüder 15 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Bei schwachen bis mäßigen Winden aus Südwest bis West meist aufgelockerte Bewölkung und niederschlagsfrei. Mittagstemperaturen bei oder etwas über 0 Grad, und tiefste Nachttemperaturen nur wenig unter 0 Grad. Sonnenaufgang am 4. Januar 8.16 Uhr, Sonnenuntergang 16.05 Uhr; Morlduntergang 10.52 Uhr. Mittlere Tagestemperaturen: am 31 ...

  • „Nürnberger Zeitung

    „Und wie reagieren die heimischen Fußballanhänger auf die sensationelle Nachricht? Bereits am Freitagabend häuften sich die Anrufe bei unserer Sportredaktion. Die Leute wollten einfach nicht glauben, daß so etwas möglich sei; Wie aufgebracht manche Anrufer waren, als wir ihnen bestätigen mußten, daß daran leider nichts zu ändern sei, das können wir der Druckerschwärze gar nicht anvertrauen ...

  • J

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin WJ, Mauerstn 39740, Tel. 22 03 41 — Verlag und Anzeigenabteilung: Berlin N54; Schönhauser Allee 176; Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatl. 3,50 DM (für Anzeigen gilt z. Z. Preisliste Nr. 9) — Bankkonto: Berliner Stadtkontoiv Berlin C 111. Kurstraße. Konto-Nr. 1/1898 — Postseheckkonto: -Neues Deutschland" Berlin Nr ...

  • KURZ BERICHTET

    Der bekannte Rennfahrer Arthur Rosenhammer berichtet über die Entwicklung des Autorennsports am Donnerstag, dem 5. Januar 1956, um 18 Uhr im Jugendkulturhaus „Helmut Just", Berlin N 4, Gartenstraße 16/17. Um weitere drei Tage wurden die Aufführungen des Puppentheaters des Pionierparks „Ernst Thälmann" im Berolina-Haus am Alexanderplatz verlängert ...

  • Deutscher Fernsehfunk

    13.30 bis 14.50: Blaue Wege — 17.00 bis 18.00: Augenzeuge 52/55 — Fischadler — Schatzkammer des Wissens — Unsere Heimat — 20.00 bis 21.45: Die aktuelle Kamera — Wetterdienst — Vorsicht! Frisch gestichelt — „Ja, die Männer!", ein Film des Fernsehstudios Prag — „Gebirge und Meer", deutsch-tschechoslowakischer Gemeinschaftsfilm ...

  • Lehrer als Hodistapler

    Zu fünf Monaten Gefängnis verurteilte das Schöffengericht Tiergarten den 34jährigen Lehrer Heinrich Flander von der ersten Grundschule in Schöneberg. Fl. hatte aus Mitteln, die die Eltern seiner Schüler zur Finanzierung einer Ferienreise ihrer Kinder aufwenden mußten. 523 D-Mark unterschlagen.

  • „Süddeutsche Zeitung"

    Unter der Überschrift „K.-o.- Schlag aus Bonn" heißt es: „Wo in anderen Ländern die Fetzen geflogen wären und die Masse der Sportler die verantwortlichen Bürokraten zum Teufel gejagt hätten, da machten wir unserem Unwillen lediglich in bescheidenen Kommentaren Luft."

  • Freibankverkauf

    Die Freibank verkauft an folgenden Tagen Fleisch und Wurst in der Zeit von 8 bis 11 Uhr: MHtwoch, 4. Januar, Nr. 17 501 bis 18 500; Donnerstag Nr. 18 501 bis 19 500; Freitag Nr. 19 501 bis 20 500; Sonnabend kein Verkauf. Zur Ausgabe gelangt 1 kg Fleisch. Wurst soweit Vorrat.

  • Zmvadis bei „fette"

    Neue Bärenkinder erblickten gestern im Bärenzwinger am Köllnischen Park das Licht der Welt, Da „Jette" ihre Kinder eifersüchtig behütet, kann ihre genaue Zahl zur Stunde noch nicht angegeben

  • r

    „ND -Punktwertung der besten deutschen Springer

    5. 7. 8. 9, 9. (Stand nach drei Ausscheidungsspringen. Punktsystem: Für den Ersten der deutschen Wertung 11 Punkte, für den Zweiten 9, dann abwärts bis zum Zehnten, der pinpn Punkt erhält.)

  • Spitzenzeiten beachten!

    Für die Woche vom 2. bis 7. Januar 1956 sind folgende Spitzenbelastungszeiten für die DDR und für Berlin zu beachten: von 7.00 bis 8.30 Uhr von 16.00 bis 20.30 Uhr

Seite
Die Völker ehren unseren Präsidenten Manifestation des Internationalismus Beifallsstürme in der Staatsoper Vertreter von 25 Ländern bekunden ihre Verbundenheit mit der DDR Glückwunsch der Sowjetunion Marcel Cachin bringt Botschaft vom Wahlsieg der KPF nach Berlin Max Reimann: Die DDR ist die Zukunft für ganz Deutschland DDR grüßt Union von Burma Politbüro des ZK der SED an der Spitze der Gratulanten 1200 Millionen gratulieren
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen