23. Apr.

Ausgabe vom 01.10.1955

Seite 1
  • Aus Dem Alltag Unserer Republik

    ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS Ausgabe A / Einzelpreis 15 Pf 10. Jahrgang / Nr. 230 Berlin, Sonnabend, 1. Oktober 1955 Sowjetwissenschaftler retteten deutsche Archive 140 000 Aktenbände in der DDR eingetroffen / Internationale Pressekonferenz in Potsdam Potsdam (Eig ...

  • Eine Wende in den deutsch-diinesischen Beziehungen

    Heute vor sechs Jahren wurde in Peking die Volksrepublik China ausgerufen, 600 Millionen Chinesen, ein Viertel der Menschheit, stürzten die Ausbeuter und nahmen ihr Schicksal in die eigene Hand. Dieser Sieg der von der Kommunistischen Partei geführten Arbeiter und Bauern ist nach der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution das bedeutendste Ereignis in der Geschichte ...

  • Mit festem Schritt

    Zu den Losungen des Nationalrates zum 7. Oktober

    Kaum eine Woche nach dem sechsten Gründungstagj der mächtigen chinesischen Volksrepublik wird auch die Deutsche Demokratische Republik auf ihrj sechsjähriges Bestehen zurückblicken. An solchen Tagen ist es gebräuchlich, daß man Rückschau hält auf das bisher Erreichte und Ausblick auf die nächsten Sdiritte, die getan werden müssen ...

  • Die DDR grüßt Volksdiina

    Glückwünsche des ZK der SED und der Staatsmänner der DDR zum chinesischen Nationalfeiertag

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands richtete an das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas zum 6. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China folgendes Glückwunschtelegramm: „Teure Genossen! Anläßlich des 6. Jahrestages der Proklamierung der Volksrepublik China ...

  • Sowjetwissenschaftler retteten deutsche Archive

    140 000 Aktenbände in der DDR eingetroffen / Internationale Pressekonferenz in Potsdam

    Potsdam (Eig. Ber.). Zahlreiche in- und ausländische Pressevertreter hatten am Freitag auf einer Pressekonferenz im neuerrichteten Gebäude des Deutschen Zentralarchivs in Potsdam Gelegenheit, die am 30. Juni dieses Jahres von der Sowjetunion an die DDR übergebenen 140 000 Aktenbände aus deutschen Archiven zu besichtigen ...

  • Die Produktion über den Plan gesteigert

    Auswirkungen der Beschlüsse des 21. und 24. Plenums des ZK der SED / Produktionsplan der Industrie 1955 um 360 Millionen DM erhöht / Tagung des Ministerrats

    Berlin (ADN). Dag Presseamt beim Ministerpräsidenten teilt über die Sitzung des Ministerrates am 29. September mit: Der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik nahm einen Bericht des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Bruno Leuschner, über die Durchführung des Volkswirtschaftsplanes 1955 entgegen ...

  • DDR verkörpert Zukunft Deutschlands

    Walter Ulbricht sprach vor 2000 Leipziger Werktätigen über den Staatsvertrag

    Leipzig (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und 1. Sekretär des ZK der SED, Walter Ulbricht, sprach am Dunnerstag vor mehr als 2000 Werktätigen der volkseigenen Leipziger Eisen- und Stahlwerke über die Bedeutung des Staatsvertrages zwischen der UdSSR und der DDR. Walter Ulbricht hob hervor, daß der Vertrag von Moskau der Stärkung der DDR und der Sicherung des Friedens dient ...

  • Institut für Literatur in Leipzig eröffnet

    Leipzig (Eig. Ber.). Zur feierlichen Eröffnung des ersten deutschen Institutes für Literatur in Leipzig hatten sich am Freitag zahlreiche Gäste, unter ihnen Vertreter des Zentralkomitees der SED, der Regierung, der Karl- Marx-Universität Leipzig und künstlerischen Institutionen eingefunden. Alexander Abusch überbrachte die Grüße des Ministers für Kultur, Johannes R ...

  • Prof. Hager sprach vor der Deutschen Akademie

    Berlin (Eig. Ber.). Auf Einladung des Präsidenten der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Prof. Dr. Dr. h. c. W. Friede rieh, sprach am Donnerstagabend der Sekretär des ZK der SED, Prof. Kurt Hager, vor den Mitglie-i dem der Akademie über die inter* nationale Stellung der Deutschen Demokratischen Republik und die Aufgaben der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin ...

  • Gewerkschafter der DDR grüßen WGB

    Berlin (Eig. Ber.). Der Bundesvorstand des FDGB hat dem Weltgewerkschaftsbund zum zehnten Jahrestag seiner Gründung am 3. Oktober im Namen der 5,5 Millionen Gewerkschafter der DDR brüderliche Kampfesgrüße übermittelt. „Der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund ist stolz darauf* Mitglied dieser weltumspannenden Organisation zu sein", heißt es in der Grußbotschaft ...

  • Botschafter Paze bei Präsident Pieck

    Berlin (ADN). Der Präsident der Deutschen Demokratischen Repu-* blik, Wilhelm Pieck, empfing am Freitagvormittag in seinem Amts-* sitz Schloß Niederschönhausen den Außerordentlichen und Bevollmäch-* tigten Botschafter der Volksrepu-» blik Albanien in der DDR, Gaqo Paze, der ihm sein Beglaubigungs-i schreiben überreichte ...

  • Japanische Handelsdelegation in die DDR

    Tokio (ADN). Das japanische Komitee zur Förderung des internationalen Handels hat beschlossen, eine Handelsdelegation in die DDR, nach Polen, Bulgarien, der CSR, Ungarn und Österreich zu entsenden.

  • Tagung des Büros des Weltfriedensrates in Wien

    Wien (ADN). Der Präsident des Weltfriedensrates, Professor Frederic Joliot-Curie, hat für den 12< und 13. Oktober 1955 eine Sitzung des Büros des Weltfriedensrates nach Wien einberufen.

Seite 2
  • Wirtschaftliche Zusammenarbeit stärkt das Wriedensla&er

    DDR fünf Jahre Mitglied im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe / Von Georg Henke

    In diesen Tagen ist es fünf Jahre her, daß unsere Republik dem Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe beigetreten ist. Seitdem ist unser Staat der Arbeiter und Bauern ein fester und unlösbarer Bestandteil in.der wirtschaftlichen Zusammenarbeit der Länder des Sozialismus; Diese gemeinsame Arbeit der UdSSR, der europäischen Länder der Volksdemokratie und der DDR wurde mit dem Warschauer Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigem Beistand vom Mai dieses Jahres weiter vertieft ...

  • Männer, die im Keller husten

    In den 20er Jahren erschien unter diesem Titel in Berlin ein Buch. Der Autor, Hans Reimann, verspottete darin die Angsthasen, die durch lautes Gebaren einen Mut vortäuschen, den sie nicht haben — ähnlich Halbwüchsigen oder Haltn starken, die aus purer Furcht im dunklen Walde pfeifen. An diese primitiven Täuschertricks wird man heute lebhaft erinnert, wenn man die hohlen, aber lauten Deklamationen ...

  • deutsche Volk verlangt restlose Klärung

    Der so sorgsam eingefädelte Versuch, die „Spiegel"-Enthüllungen über Adenauer und seine Komplicen durch einen „Vergleich" aus der Welt zu schaffen, ist mißglückt. Die eingehende Erörterung des Skandals in der westdeutschen Presse bezeugt es. Abtreten — das ist der Ruf, der dem Bundeskanzler immer dröhnender in den Ohren klingt ...

  • Polizeiüberfall auf Trauerfeier

    Tausende Berliner gaben Luise Kahler das. letzte Geleit

    Berlin (Eig. Ber./^ADN). Weit über 5000 Werktätige aus allen Sektoren der deutschen Hauptstadt erwiesen am Donnerstag im westberliner Krematorium Gerichtstraße (Bezirk Wedding) der Veteranin der deutschen Arbeiterbewegung Luise Kahler die letzte Ehre. Zahlreiche Delegationen aus Westberlin und dem demokratischen ...

  • Antwort auf Unternehmer-Provokation

    2400 Bremer Hafenarbeiter streiken / Adenauer-Polizei zum Rückzug gezwungen

    Bremen (ADN/Eig. Ber.). Seit Freitagmorgen streiken 2400 beim Bremer Hafenbetriebsverein beschäftigte Arbeiter. 1500 der Streikenden waren bereits am Donnerstag in den Ausstand getreten. Die Hafenarbeiter kämpfen um eine einmalige Wirtschaftsbeihilfe von 80 D-Mark, eine Schichtzulage von 2 D-Mark und eine Erschwerniszulage für Sackträger um 3 D-Mark je Schicht ...

  • Jupp Ledwohn schreibt aus dem Kerker

    Freude Frnfp ai*h\ vav s Moskauer Verhandlungsergebnis — ei,ne große

    Berlin (ADN). Der „Tag der = Bochum (ADN). Joseph Ledwohn, Überprüfung der Jugend- und = 1. Sekretär der Landesorganisation Sporteinrichtungen" in den volks- 1 Nordrhein-Westfalen und Mitglied eigenen Betrieben, Städten und | des Parteivorstandes der KPD, der Gemeinden findet nicht wie ur- | vor mehr als einem Jahr von sprünglich vorgesehen am 1 ...

  • A b b imi-c h des Dokumentenfälsdrang aus dem Jahre 1953 aufgedeckt / Bestätigung durch Duisburger Landgericht

    Duisburg (Eig. Bcr.). 24 Stunden nach Abbruch des „Schmeißen sich selbst an die Macht gespielt hat, wurde aufgedeckt und mußte vom Prozesses", durch den sich Adenauer als Handlanger und Mitarbeiter Duisburger Landgericht bestätigt werden. Damit wurde innerhalb des französischen Geheimdienstes entlarvte, stand der Bonner Kanzler weniger Tage ein zweites Mal vor der Öffentlichkeit bekannt, daß sich erneut im Mittelpunkt eines aufsehenerregenden Skandals ...

  • MELÄ1SCHOL1K

    Wie von einer Tarantel ge~ stocken, fuhr der Chefredakteur des westberliner „Tag" gestern aus seinem bisherigen "Dämmerzustand auf. Tagelang hatte er Mäuschenstille geübt, bis er das „Neue Deutschland" zu Gesicht bekam; Jetzt auf einmal entdeckt er bei sich ein „peinliches Unbehagen" über den Ausgang des Adenauer-' Prozesses in Hannover^ In einem Leitartikel mit dem melancholischen Titel „Das bleibt bedauerlich" übt er jetzt eine überaus zahme Kritik an seinem ...

  • „Wie lange noch?"

    In Gesprächen mit westdeutschen Journalisten nach dem Prozeß wurde mehrmals die Frage gestellt, „wie lange es sich ein Staat, der sich ständig ein Rechtsstaat nennt, noch leisten kann, solche Affären, in die sein höchster Beamter, der Regierungschef, verwickelt ist, mit sich herumzuschleppen?" strengen ...

  • Hollenberg sagt aus

    In dem Duisburger Prozeß um die Herkunft der Dokumente, der jetzt nach längerer Pause fortgesetzt werden mußte, traten mehrere abgefallene CDU-Spitzel als Zeugen auf, die für die Lieferung der Fälschungen bezahlt worden waren. Allein einer von ihnen, der CDU- Agent Hollenberg, erhielt nur für die Weitergabe der Dokumente mehrere tausend Mark ...

  • 15 fanden -den- Tod

    Cuxhaven (Eig. Ber.). 15 Seeleute des westdeutschen Fischdampfers „Elbe" aus Cuxhaven, der nach einem Zusammenstoß mit einem norwegischen Tanker am Donnerstagmorgen in der Nordsee südlich der Doggerbank gesunken war, fanden den Seemannstod. Obwohl der Tanker durch Funk aufforderte, die Besatzung zu suchen, konnten die Schiffe und Flugzeuge verschiedener Nationalität, die sich an der Suche beteiligten, an der Unglücksstelle nur treibende Kisten entdecken ...

  • Von langer Hand vorbereitet

    Drei Wochen vor der Wahl erklärte Adenauer damals, daß „Enthüllungen über die Finanzierung der SPD zu erwarten" seien. Nachdem die CDU-Führung die bereits vorbereiteten Fälschungen endlich zur Verfügung hatte, veröffentlichte der „Deutschland - Union - Dienst" diese „Dokumente". Unter Hinweis auf diese Papiere log Adenauer den westdeutschen Wählern vor, die SPD habe sich ihren Wahlkampf „vom DGB und andren Quellen" finanzieren lassen ...

  • Schadenersatzklage des „Spiegel"-Verlags

    Hamburg (Eig. Ber.). Aus Angestelltenkreisen der „Spiegel"- Verlag GmbH wird bekannt, daß der Verlag eine Schadenersatzklage diesem Zusammenhang die Frage aufgeworfen, ob der Steuerzahler diese 80 000 Mark aufbringen muß, oder ob das Amtsgericht Adenauer, der die Verfügung erwirkte, für die Zahlung haftbar machen wird ...

  • Pressefreiheit bedroht

    Der dem Verlag mit der Beschlagnahme zugefügte Schaden beträgt 80 000 Mark. Adenauer selbst hatte am 11. Juli 1952 bei einem Journalistentee erklärt: „Immerhin kostet das den ,Spiegel' 80 000 Mark, und das wird er sich schon merken." Die „Frankfurter Rundschau" charakterisierte diesen Ausspruch Adenauers ...

  • Adenaner als Vorsitzender

    Bonn (ADN). Die Bildung eines Kabinettsausschusses für die Wiederaufrüstung steht in Bonn unmittelbar bevor. Den Vorsitz des Ausschusses, der unter dem Namen „Verteidigungskabinett" läuft, wird Adenauer übernehmen. Zu seinen Mitgliedern sollen u. a. der Kriegsminister, der Außenminister und der Innenminister gehören ...

  • in USA

    Bonn (Eig: Ber.): In der sogenannten Fragestunde des Bonner Bundestages wurde mitgeteilt, daß verschiedene Spielwaren, die aus den USA eingeführt werden, mit dem faschistischen Hakenkreuz versehen sind. Es wurde erklärt, daß die Bonner Regierung dagegen nicht einschreiten werde.

Seite 3
  • Wirksame Überzeugungsarbeit - das A und 0 der politischen Führung

    Wie die Beschlüsse der 1. Zentralen Agitationskonferenz verwirklicht wurden / Eine Bilanz zu Beginn des großen Gespräches über die Lebensfragen unserer Nation

    TVe Stärke unserer Partei beruht ■*-' in ihrer unlöslichen Verbindung mit den Massen des Volkes. Das wichtigste Mittel, diese Verbundenheit zu festigen, ist die politische Agitation, die Überzeugung der Massen von der Richtigkeit unserer Politik. Die Zentrale Agitationskonferenz im Mai in Berlin, dieser große Erfahrungsaustausch, hat der gesamten politischen Massenarbeit der Partei Richtung und neuen Elan gegeben ...

  • Maschinen oder alle Schlitten?

    Berliner Werkzeugmaschinenfabrik hält Weifstandard / Noch Hemmnisse in der Konstruktionsarbeit beim VEB Spezial-Nähmaschinenwerk Limbach

    verwaltung, die die Methodik der Entwicklungsarbeiten zu langwierig und kompliziert gestalteten. Konstrukteur Erz fordert von den Fachkommissionen, ihre Arbeit zu konzentrieren, um die Zeiträume bis zur Fertigstellung der Konstruktion zu verkürzen. Doch die Konstruktion ist heute Sache des ganzen Betriebes ...

  • Ein Motorrad für den besten Rationalisator

    Rationalisatorenbrigaden in Wildau / Vorbildliches Büro für Erfindungswesen

    Anfang dieses Jahres stellten sich die Schwermaschinenbauer des VEB „Heinrich Rau" in Wildau das Ziel: Rationalisatoren und Erfinder sparen dem VEB „Heinrich Rau" im ersten Halbjahr 1955 1,2 Millionen DM ein. Um das gesteckte "Ziel zu erreichen, schrieben die Kollegen des Büros für Erfindungswesen einen Wettbewerb aus, der durch den Betriebsfunk und die Wandzeitung wirksam unterstützt wurde ...

  • Was Briefe vermögen

    Aus der Arbeit eines Blankenburger Briefkolleküvs

    Unser Leser Rudi Reinke schreibt uns: Zusammen mit einigen Kollegen haben wir in Blankenburg (Harz) ein Briefkollektiv gebildet, das regelmäßig brieflich seine Gedanken mit westdeutschen Friedensfreunden austauscht. Unser Ziel ist es, die bestehenden Verbindungen zu festigen und neue Freundschaften zu schließen ...

  • Die technische Betriebsschule

    Unter dem Titel „Die technische Betriebsschule, ihre Entwicklung, Aufgaben und Problematik" (149 Seiten) veröffentlicht der Verlag „Die Wirtschaft", Berlin, eine wichtige Arbeit von Dr. Kaiser, Dozent der Technischen Hochschule, Dresden. Der Verfasser geht davon aus, daß die Vervollkommnung der Technik immer vielseitigere Anforderungen an das berufliche Können der Arbeiter stellt ...

  • Aus den Betrieben unserer Republik

    Zuckerfabrik Prenzlau bereit Prenzlau. Durch zahlreiche technische Verbesserungen ist die volkseigene Zuckerfabrik Prenzlau für die in wenigen Tagen beginnende Kampagne voll einsatzbereit. Die Arbeiter haben sich vorgenommen, über 100 000 Tonnen Zuckerrüben in 82 Tagen zu verarbeiten. Durch den Einbau einer neuen Turbine ist die Zuckerfabrik Prenzlau vom öffentlichen Stromnetz unabhängig ...

Seite 4
  • Entwicklung der Freundschaft zwischen China und Deutschland

    Seit der Gründung der Volksrepublik China sind sechs Jahre vergangen. Die Gründung der Volksrepublik China kennzeichnet eine neue Phase der Entwicklung der Freundschaft des chinesischen Volkes zu allen anderen Völkern. Schon vor der Gründung der Volksrepublik China hat der Vorsitzende Mao Tse-tung uns ...

  • Beethovens „Fidelio" in der Deutschen Staatsoper

    Die, vierte Fest-Inszenierung im neueröffneten Haus Unter den Linden in Berlin

    Beethovens „Fidelio" durfte zur Eröffnung der Deutschen Staatsoper nicht fehlen. Diese Oper als Niederschlag der Französischen Revolution war nicht nur 1805 aktuelles musikalisches Zeittheater; sie ist es heute wieder. Denn das Werk ist nicht in erster Linie das „Hohelied der Gattenliebe", die private Tragödie Leonores und Florestans, die von den Rachegelüsten eines Schurken verfolgt werden, als die eine selbstgenügsame Welt des 19 ...

  • Den Thälmann-Film gut vorbereiten

    Einige Hinweise zur Arbeit der Kreisfilmaktivs

    Die Uraufführung des DEFA- Farbfilms „Ernst Thälmann — Führer seiner Klasse" wird überall mit großer Spannung erwartet. Wenn man die Mitteilungen in Presse und Rundfunk verfolgt hat, dann besteht kein Zweifel darüber, daß uns dieser Film begeistern wird. Aus diesem Grunde erscheint es mir wichtig, die noch zur Verfügung stehenden Tage auszunutzen, um die Aufführung gut vorzubereiten ...

  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Albanische Philharmonie verabschiedete sich In Anwesenheit von Vertretern der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und von Vertretern des Diplomatischen Korps verabschiedete sich das Künstlerensemble der Albanischen Philharmonie, das eine erfolgreiche Gastspielreise durch die DDR unternommen hatte, mit einer Galavorstellung im Theater der ...

  • „Das sowjetische Volk ist uns freundschaftlich gesinnt"

    Interview mit Professor Stroß über seine Konzertreise in die UdSSR

    „Wir haben uns während unserer dreiwöchigen Konzertreise durch die Sowjetunion davon überzeugt, daß das sowjetische Volk eine aufrichtige freundschaftliche Gesinnung gegenüber dem deutschen Volk hat." Dies sagte Professor Wilhelm Stroß, der mit seinem Kammerorchester aus München auf sowjetische Einladung zwölf Konzerte in der UdSSR gab, in einem Interview ...

  • Zuckerfabrik aus der DDR in Pautou

    Eine automatische Zuckerfabrik, deren vollständige Ausrüstung aus der Deutschen Demokratischen Republik geliefert wurde, ist in Pautou, einer am Gelben Fluß gelegenen Stadt der Inneren Mongolei, fertiggestellt worden. Am 1. Oktober, dem chinesischen Nationalfeiertag, wird die Produktion aufgenommen. An der Projektierung und am Bau dieser Fabrik, die die modernste ihrer Art in der Volksrepublik China darstellt, beteiligten sich Spezialisten aus der DDR ...

  • Vorhang auf für kulturelle Beziehungen

    „Darauf haben wir schon lange gewartet", erklärte der Generalintendant der Kölner Bühnen, Herbert Maisch, auf die Frage eines ADN-Korrespondenten, wie er zur Aufnahme kultureller Beziehungen zwischen der Sowjetunion und der Bundesrepublik stehe. „Wir möchten gerne auch in Köln das russische Ballett sehen, und ich selbst werde bemüht sein, Gastspiele sowjetischer Künstler, insbesondere bei der Oper, durchzuführen, damit das bisher bestehende Vakuum auf diesem Gebiet endlich ausgefüllt wird ...

  • Internationale Tagung für Agrar-Ethnographie

    Beim Institut für deutsche Volkskunde der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin begann am Freitag eine internationale -Tagung für Agrarethnographie. U. a^ werden Fragen der Erforschung der materiellen Volkskunde sowie wirtschaftlich-kulturelle Typen im Bereich des pfluglosen Feldbaues behandelt ...

Seite 5
  • Stationen eines Rückzuges

    In den Gebieten um das östliche Mittelmeer und im Nahen Osten hat sich in der letzten Zeit ein neuer weltpolitischer Brennpunkt herausgebildet. Charakteristisch dabei ist, daß die USA-Imperialisten jetzt auch in diesem Teil der Welt ebenso wie die „alten" Kolonialmächte Großbritannien und Frankreich, die diese Gebiete schon jahrzehntelang unterdrückten und ausplünderten, den Rückzug antreten müssen ...

  • Leningrad verändert sein Antlitz

    Der „Prospekt der Streiks" ist neben dem „Stalin-Prospekt" einer der jüngsten Straßenzüge von Leningrad. Fast alle seine Gebäude sind in der Periode der sozialistischen Umgestaltung der Arbeiterviertel gebaut worden. Jetzt bildet er mit seinen geräumigen, hellen, sechs- und achtstöckigen Wohnhäusern das Zentrum des Kirow- Rayons ...

  • Polizeiüberfall in Nantes

    Paris (ADN). Ein neuer blutiger Polizeiüberfall auf streikende Arbeiter ereignete sich am Donnerstag in Nantes. Mit Tränengas und Handgranaten gingen die von den Unternehmern zur Abwürgung der Streikdemonstration herbeigerufenen Polizisten gegen die Arbeiter vor. Mehrere Streikende wurden verletzt. Seit Mitte August ist Nantes Schauplatz eines der härtesten Lohnkämpfe französischer Arbeiter ...

  • Großer Empfang bei Tschou En-lai / Werktätige steigern zum Nationalfeiertag ihre Produktion

    Peking (ADN/Eig. Ber.). Festtagsstimmung herrscht in Peking. Zu Dächern der Häuser, die mit seidenen Drapierungen geschmückt sind, Ehren des 6. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik China am hängen bunte Lampions. Für nächtliche Illuminationen sind unzählige 1. Oktober prangen alle Straßen in schönstem Schmuck ...

  • Vorschlag der UdSSR auf der Tagesordnung Beschluß des UN-Lenkungsausschusses / Auch West-Neuguinea steht zur Diskussion

    New York (ADN/Eig. Ber.). Der UN-Lenkungsausschuß hat am Donnerstag der Vollversammlung den sowjetischen Resolutionsentwurf über Maßnahmen zur weiteren Minderung der internationalen Spannung und zur Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit zur Diskussion vorgeschlagen. Gleichzeitig hat der Lenkungsausschuß ...

  • 200 Zyprioten in den Kerker geworfen

    Britische Polizei mit Gummiknüppeln und Tränengas gegen Generalstreik

    Nikosia (ADN). Während des Generalstreiks auf Zypern, mit dem die Bevölkerung der Insel gegen die britische Kolonialherrschaft protestierte, wurden mehr als 200 Personen, davon über 100 allein in dem Küstenort Kravas, verhaftet. Die Bewohner von Kravas hatten in den Straßen Barrikaripn anfgestellt, um sich gegen die Gewalttaten der Truppen zu wehren ...

  • giuniiiiiiiiiiiiiniiinniiiiiiniiiiiMiiiininiiiiiiiiiiiiniiniiniiinninnimiiiimninniiiiiiinmniiiiiinnniiiiiiitiiniit.......uiiimimmnimmmiiHiiimiiiiMiimnmimmjj 1 Realitäten in der Deutschlandirage l

    Die „Prawda" veröffentlicht am Freitag einen Artikel von P. Naumow unter der Überschrift „Die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen der UdSSR und der Deutschen Bundesrepublik — ein wichtiger Schritt auf dem Wege zu einem dauerhaften Frieden". In dem Artikel heißt es: Nach den Äußerungen der ...

  • WGB begeht 10. Jahrestag Veranstaltungen in allen Ländern / CGT-Feier in Paris

    (ADN). Anläßlich des 10. Jahrestages der Gründung des Weltgewerkschaftsbundes am 3. Oktober werden von den Werktätigen aller Länder umfangreiche Vorbereitungen getroffen, um diesen Tag würdig zu begehen. In Indien steht in der Woche vom 2. bis 9. Oktober jeder Tag im Zeichen einer besonderen Losung. In China werden am 3 ...

  • Erstes Wahlergebnis aus Indonesien Gute Aussichten für Kommunisten / Terror der Dar-ul-Islam-Banden

    Djakarta (ADN). Von den Parlamentswahlen in Indonesien lagen am Freitag die ersten Teilergebnisse vor. Im Mittel- und Ostteil der Insel Java, auf der 75 Prozent der Wahlberechtigten wohnen, die 168 der insgesamt 260 Parlamentsabgeordneten stellen, haben die Kandidaten der Kommunistischen Partei Indonesiens bisher die meisten Stimmen erhalten ...

  • oirz gemeldet

    Ein Post- und Fernmeldeabkommen zwischen der Sowjetunion und Jugoslawien ist in Moskau unterzeichnet worden. Sechs westdeutsche Architekten sind auf Einladung des polnischen Architektenverbandea in Polen eingetroffen. 23 Textllfabriken Schanghais, die letzten, die sich in Privatbesitz befanden, sind in gemeinsam staatlichprivate Verwaltung übernommen worden ...

Seite 6
  • IDom ^Cegelaufseher zum UDeUmeisler

    «ff •>#>•>>•! Eberhard Luthers Ziel: Weitere große Erfolge für die Farben der DDR

    Am Abend des 4. September 1955 erreichte uns gegen 19 Uhr die Meldung, daß in Essen ein DDR-Sportler, Eberhard Luther aus Pirna, die Weltmeisterschaft im Einzelkegeln gewonnen hat. Seit jenem Abend sind nun ungefähr vier Wochen vez-- gangen. Der Strom der Gratulanten und auch der der Neugierigen ist langsam zu Ende gegangen ...

  • Tödlicher Unfall durch Fahrlässigkeit

    Arbeitsschutzbestimmungen dürfen nicht nur auf dem Papier stehen

    Aufgebaut auf jahrzehntelange Erfahrungen über Unfallquellen wurden die Arbeitsschutzbestimmungen auf allen Gebieten der Wirtschaft und der Produktion geschaffen. Vielfältig sind die Maßnahmen, die unsere Regierung traf, um Leben und Gesundheit der Werktätigen zu schützen und zu fördern; Leider ereignen sich aber immer noch eine Reihe von Unfällen,' die auf Nichteinhalten der Arbeitsschutzbestimmungen, auf Nachlässigkeit der Beteiligten oder gesetzwidriges Verhalten von Betriebsleitern bzw ...

  • NEUE BÜCHER FÜR WIRTSCHAFTLER

    Noikin, A. I.: Die Bestimmung des ökonomischen Nutzeffektes von Investitionen. Verlag „Die Wirtschaft", 141 Seiten, 4 DM. Das Buch enthält zwei Beiträge des sowjetischen Wirtschaftswissenschaftlers A. I. Notkin. Im ersten Beitrag werden die grundsätzlichen Probleme bei der Bestimmung des ökonomischen Nutzeffektes von Investitionen, besonders in Industriebetrieben, abgehandelt ...

  • Aus denFunkprogrammen

    Sonnabend, den 1. Oktober Deutschlandsender Nachrichten: 4.00, 5.00, 5.30, 6.00, 6.30, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 15.00, 17.00, 19.00, 21.00, 22.00, 23.00, 24.00. 8.10: Das Staatliche Sowjetische Volksinstrumentenorchester „Ossipow" musiziert — 9.30: Kleines Konzert — 10.10: Das interessiert die Frau — 11 ...

  • Der Shirow-Bohrer Hilft der Brigade Meyer

    Im VEB Schwerarmaturen „Erich Weinert", Magdeburg, stehen 14 Brigaden mit 190 Kollegen im Wilhelm-Pieck-Aufgebot. Da im I. und II. Quartal die Nacharbeitungskosten in unserem Werk sehr hoch waren, haben sich fast alle Brigaden verpflichtet, diese Kosten um 50 bis 100 Prozent zu senken. Unter diesen Brigaden befindet sich auch die Bohr- und Fräserbrigade Kurt Meyer ...

  • Heute gackern schon 400 Leghorn

    LPG Rehmsdorf baute schnell und billig / Helfer aus der Industrie

    Um der Stallknappheit abzuhelfen und die Möglichkeiten für eine Vergrößerung des Viehbestandes zu schaffen, entschlossen sich die Genossenschaftsbauern der LPG Rehmsdorf, Kreis Zeitz, Viehställe zu bauen. Auch Industriearbeiter, werktätige Einzelbauern und Sportler im Dorfe verpflichteten sich, bei den Ausschachtungsund anderen Arbeiten mitzuhelfen ...

  • Taxifahrer als Traktoristen

    Der VEB Taxi, Berlin, ist Patenbetrieb der MTS Friesack. Nachdem der Ministerrat aufgerufen hatte, die Landwirtschaft bei der Ernteeinbringung zu unterstützen, wurde auch im VEB Taxi die Initiative ergriffen. Drei Funktionäre des Betriebes besuchten die MTS und vereinbarten, daß acht bis zehn Taxifahrer etwa zwei Wochen der Station als Traktoristen helfen ...

  • Umfangreiches Eishockey-Programm in Sicht

    Seelenbinder-Haüo ist Schauplatz des Junior-Cup / Premiere in Rostock

    In der Werner - Seelenbinder- Halle, nach wie vor die schönste deutsche Eissporthalle, herrscht bereits seit Wochen emsiger Betrieb. Den weitaus größten Teil des Tages haben die Eishockeyspieler die Eisfläche mit Beschlag belegt, rüsten sie doch für das olympische Turnier in Cortina d'Ampezzo. Da auch in Westdeutschland diese Vorbereitungen im Mittelpunkt stehen, ist im Oktober noch nicht mit nationalen Vergleichen zu rechnen ...

  • Edith Keüer-Herrmann nach Moskau abgereist

    Die mehrfache deutsche und DDR- Schachmeisterin, Meister des Sports Edith Keller-Herrmann (Dresden), wurde am Donnerstag auf dem Flugplatz Schönefeld von Vertretern der demokratischen Sportbewegung zu ihrer Reise nach Moskau verabschiedet. Edith Keller- Herrmann fliegt in Begleitung ihres Mannes Dr. ...

  • Aus dem AShag unserer Republik

    Ein neues Kulturzentrum in Erfurt Erfurt. Einen Pavillon übernahm der Stadtausschuß der Nationalen Front des demokratischen Deutschland vom Rat der Stadt Erfurt. Rund 300 Personen können dort kulturelle Veranstaltungen, Vorträge u. a. besuchen. Ausstellungen, Empfänge von Delegationen aus dem Westen unserer Heimat, Ausspracheabende und Filmveranstaltungen sind vorgesehen ...

  • Mitteilungen zum Parteilehr jähr

    Durch eine Reihe Parteiorganisationen, so im VEB Verlade- und Transportanlagen Leipzig und durch einige Kreisleitungen wie die in Delitzsch und Döbeln sind Einstufungen für das zweite Lehrjahr der Politischen Grundschule vorgenommen worden. Die Abteilung Wissenschaft und Propaganda des ZK weist darauf hin, daß diese Zirkel erst im nächsten Herbst, als Fortsetzung des ersten Lehrjahres, beginnen ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstr. 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag und Anzeigenabteilung: Berlin N 54, Schönhauser Allee 17«, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatl. 3,50 DM (für Anzeigen gilt z. Z. Preisliste Nr. 9) — Bankkonto: Berliner Stadtkontor. Berlin C 111, Kurstraße, Konto-Nr. 1/1898 — Postscheckkonto: ...

Seite
Aus Dem Alltag Unserer Republik Eine Wende in den deutsch-diinesischen Beziehungen Mit festem Schritt Die DDR grüßt Volksdiina Sowjetwissenschaftler retteten deutsche Archive Die Produktion über den Plan gesteigert DDR verkörpert Zukunft Deutschlands Institut für Literatur in Leipzig eröffnet Prof. Hager sprach vor der Deutschen Akademie Gewerkschafter der DDR grüßen WGB Botschafter Paze bei Präsident Pieck Japanische Handelsdelegation in die DDR Tagung des Büros des Weltfriedensrates in Wien
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen