26. Mai.

Ausgabe vom 26.02.1953

Seite 1
  • Einige Lehren des Tages der Bereitschaft

    Noch nie hatte eine Frühjahrsbestellung in'unserer Republik eine so große wirtschaftlich-politische Bedeutung wie in diesem Jahr des Beginns der sozialistischen Umgestaltung der Landwirtschaft. Die Feinde und Ausbeuter des Volkes, voller Grimm darüber, daß nun auch der jahrhundertelang geduckte und getretene ...

  • Was wir vom Kongreß der werktätigen Bauern in Leipzig

    Heute wird in Leipzig der Kongreß der werktätigen Bauern eröffnet. Neben den Genossenschaftsbauern und den werktätigen Einzelbauern aus der Deutschen Demokratischen Republik werden Kolchosbauern aus der Sowjetunion und Genossenschaftsbauern aus den Ländern der Volksdemokratie als Gäste daran teilnehmen ...

  • Mordanschlag* gegen Max Reimann und weitere KPD-Abgeordnete

    Die Polizei und das Landtagspräsidiutn IVordrhein-Westfalen nehmen den Attentäter in Schutz / Auswirkungen der faschistischen Mordhetze

    Düsseldorf (ADN). Eine ungeheuerliche Provokation gegen die Landtagsabgeordneten der KPD Nordrhein-Westfalens, insbesondere gegen die Abgeordneten Max Reimann und Joseph Ledwohn, wurde am Dienstag verübt. Gewaltsam drang ein Mann namens Ernst Schröder in das Büro der kommunistischen Landtagsfraktion ein und drohte, die Abgeordneten der KPD, unter ihnen vor allem den Vorsitzenden der Partei, Max Reimann, und den 1 ...

  • Nieder mit dem USA-Bakterienkrieg!

    Tausende Berliner forderten bei einer Großkundgebung im Friedrichstadt-Palast Frieden für Korea

    Berlin (Eig. Ber.). Vor tausenden Berlinern aus allen Sektoren rief am Mittwochabend im Friedrichstadt- Palast der stellvertretende nordostchinesische Gesundheitsminister, Prof. Dr. Pai Hsi-ching, zum verstärkten Kampf gegen die Bakterienverbrechen der USA-Aggressoren in Korea und China auf. Vorher hatte unter begeistertem Beifall der Vorsitzende des Korea- Hilfsausschusses, Prof ...

  • Arbeiter der Maschinenfabrik E. Schulz fordern Streik

    Streikende Schornsteinfeger erkämpften großen Anfangserfolg

    Berlin (Eig. Ber.). In einer Gewerkschaftsversammlung, die zur Urabstimmung der Metallarbeiter Stellung nahm, forderten die Arbeiter der Maschinenfabrik E. Schulz in Reinickendorf (franz. Sektor): Einigkeit aller organisierten und unorganisierten Metallarbeiter im Lohnkampf; unbedingtes Festhalten an der Forderung nach 15 Prozent Lohnerhöhung; sofortige Einleitung von Kampfmaßnahmen durch die IG Metall des DGB in Westberlin ...

  • Kolchosbauern aus der Sowjetunion trafen zum Kongreß werktätiger Bauern ein

    Berlin (ADN). Eine neunköpfige sowjetische Bauerndelegation unter Leitung von Boris N. Bogdanow, Kollegiumsmitglied des Ministeriums für Landwirtschaft der UdSSR, traf am Mittwochnachmittag auf dem Flugplatz Schönefeld ein. Die Delegation wird sich von Berlin nach Leipzig begeben, um am Kongreß der werktätigen Bauern der Deutschen Demokratischen Republik teilzunehmen ...

  • Machtvolle Kundgebungen

    Berlin (Eig. Ber.). Auf einer Großkundgebung in der Bremer Sporthalle stimmten zahlreiche Werktätige begeistert den Worten des ehemaligen Wehrmachtsoffiziers Wilhelm Jurzek und des Kapitänleutnants a. D. Helmuth von Mücke zu, noch mutiger und entschlossener gegen die beabsichtigte Ratifizierung zu kämpfen ...

  • Anwachsen der Lohnkämpfe

    Düsseldorf (Eig. Ber.). Entschlossen führt die Arbeiterschaft Westdeutschlands und Westberlins den Kampf für höhere Löhne und damit gleichzeitig gegen Adenauers Politik der Kriegsvorbereitung. Während der Streik der Textilarbeiter in Nordhorn, Gronau, Emsdetten und Borghorst unvermindert anhält, zwangen ...

  • Delegationen der Bevölkerung in Bonn

    Hamburg (Eig. Ber.). Unter den zahlreichen Delegationen, die täglich nach Bonn eilen, um dort die Bundestagsabgeordneten an ihre Verantwortung gegenüber dem Volk zu mahnen und sie aufzufordern, die Kriegspakte abzulehnen, befanden sich in den letzten Tagen auch Delegierte der Hamburger Arbeitsgruppen der Jugend gegen die Rekrutierung ...

  • Kraftwerk Klingenberg häil die Spitze

    Bevjin (ADNi. Im sozialistischen Wettbewerb der Großkraftwerke oer Deutschen Demokratischen Republik hielt am 24. Februar, dem 46. Wettbewerbstag, das Kraftwerk Klingenberg mit 104,10 Prozent weiterhin die Spitze. An zweiter Stelle steht das Kraftwerk Schkopau mit 103,78 Prozent, gefolgt von oem Kraftwerk im Elektrochemischen Kombinat Bitterfeld, mit 103,06 Prozent ...

  • Altreichskanzler Wirth von Herriot empfangen

    Paris (ADN). Altreichskanzler Dr. Wirth, der sich zur Zeit in Paris aufhält, ist am Mittwoch von dem Präsidenten der französischen Nationalversammlung, Edouard Herriot, empfangen worden. Als einer der einflußreichsten bürgerlichen Politiker Frankreichs, hatte Herriot wiederholt seine ablehnende Haltung gegen den EVG-Vertrag, der auf Betreiben der USA-Imperialisten in den nächsten Monaten in dm westeuropäischen Parlamenten durchgepeitscht werden soll, zum Ausdruck gebracht ...

  • Protestwelle gegen Kriegs vertrage erfaßt ganz Westdeutschland

    Berlin (Eig. Ber.). Eine neue Protestwelle gegen die geplante Ratifizierung der Kriegsverträge von Bonn und Paris hat in den letzten Tagen ganz Westdeutschland erfaßt. Arbeiter, Bauern, Angestellte, Geschäftsleute und Wissenschaftler schließen sich unabhängig von ihrer politischen und weltanschaulichen Meinung zum gemeinsamen Widerstand zusammen ...

Seite 2
  • Die zionistische Agentur des amerikanischen Imperialismus

    M. Mitin:

    Die verschiedenen zionistischen Organisationen in vielen kapitalistischen Ländern stellen gegenwärtig ein recht verzweigtes Spionagenetz dar, das im Dienste der amerikanischen Imperialisten steht und deren verbrecherischste Aufträge ausführt. Diese Rolle spielt der Zionismus nicht von ungefähr. Sie ist mit der ganzen früheren Geschichte und Tätigkeit der zionistischen Organisationen verbunden ...

  • Der Februarsieg 1948 in der CSR

    In diesen Tagen feiern die Werktätigen der befreundeten Tschechoslowakischen Republik den 5. Jahrestag ihres historischen Sieges über die Reaktion in den Februartagen 1948. Der geschlossen kämpfenden tschechischen und slowakischen Arbeiterschaft gelang es am 24. und 25. Februar 1948 unter Führung ihrer Kommunistischen Partei nicht nur, den vom anglo-amerikanischen Imperialismus eingefädelten reaktionären Putschversuch zu vereiteln ...

  • Nach den Wahlen in Osterreich Von Erwin Zucker-Schi Hing , Chefredakteur der

    Die Parlamentswahlen in Österreich sind vorbei. Die ersten Äußerungen aus dem Regierungslager nach der Wahl waren Bekenntnisse zur Fortsetzung der Koalition zwischen Volkspartei und Sozialdemokratischer Partei und Fortsetzung ihrer bisherigen Politik. Dies entspricht jedoch keineswegs dem Willen jener Wähler, die sich dazu verleiten ließen, der Sozialdemokratischen Partei ihre Stimme zu geben ...

  • Mannesmann-Rüstungskonzern hat wieder Monopolstellung

    Düsseldorf (Eig. Ber.). Die Dachgesellschaft des Mannesmann-Konzerns in Düsseldorf hat mit ihren 30 Tochtergesellschaften sogenannte „Organschaftsverträge" abgeschlossen, mit deren Hilfe der Konzern die Monopolstellung in der Erzeugung nahtloser Röhren wiedererhält und die Voraussetzungen für die Rüstungsgroßproduktion schafft ...

  • Für einheitliche Listen der Belegschaften

    Aufruf des Parteivorstandes der KPD zu den Betriebsrätewahlen in Westdeutschland

    Düsseldorf (ADN/Eig. Ber.). Auf die große Bedeutung der diesjährigen Betriebsrätewahlen in Westdeutschland für den erfolgreichen Kampf der Werktätigen gegen die von Adenaue"' im Auftrage der USA-Imperialisten betriebene schnelle Ratifizierung der Kriegsverträge von Bonn und Paris, gegen das reaktionäre Betriebsverfassungsgesetz und gegen die verräterische Politik der rechten Gewerkschaftsführer weist der Parteivorstand der Kommunistischen Partei Deutschlands in einem Aufruf hin ...

  • Gestapo-Methoden der Adenauer-Polizei

    Bei der Verfolgung der demokratischen friedliebenden Kräfte in Westdeutschland, die gegen die Ratifizierung der Kriegspakte von Bonn und Paris und für die Einheit unseres Vaterlandes kämpfen, bedient sich Adenauer immer mehr faschistischer Methoden. Zu diesem Zweck ist sein gesamter Staatsapparat völlig mit Faschisten und ehemaligen Kriegsverbrechern durchsetzt ...

  • Protestnote an Großbritannien gegen Raub polnischen Eigentums

    Warschau (ADN/Eig. Ber.). Die Volksrepublik Polen übermittelte am Montag der britischen Botschaft in Warschau eine scharfe Protestnote gegen den Raub rechtmäßigen polnischen Eigentums in Großbritannien. Das Oberste Gericht in London hat am 15. Januar widerrechtlich 231179 Pfund Sterling aus dem sogenannten ...

  • USA-Steuereintreiber Draper will noch mehr aus Westdeutschland herausholen

    Bonn (Eig. Ber.). Der' amerikanische Sonderbotschafter für die Atlantikpaktfinanzierung William H. Draper hat seinen Besuch in Bonn angekündigt, um — wie westliche Nachrichtenagenturen berichten — in Westdeutschland die Kriegssteuern einzutreiben, die der USA-Hochkommissar Conant bereits vor wenigen Tagen in seinem Veto gegen die sogenannte „Steuersenkung" angemahnt hatte ...

  • UN-Delegation derüdSSR in New York eingetroffen

    New York (ADN). Der Leiter der Delegation der Sowjetunion auf der 7. Tagung der UN-Vollversammlung, Außenminister Wyschinski, ist mit der „Queen Mary" in New York eingetroffen. A. J. Wyschinski wurde vom ständigen Vertreter der UdSSR bei den UN, Sorin, und dem Botschafter der UdSSR in den USA, Sarubin, empfangen ...

  • Sie bleiben sich treu

    Ein gewisser Arno Scholz trat m Belgrad als Fürsprecher „enger und herzlicher Beziehungen" zu Tito auf. Besagter Scholz selbst steht in Westberlin ebenialls einer amerikanischen Agentenzentrale vor, die sich iür Uneingeweihte als Redaktion einer sozialdemokratischen Zeitung tarnt. Der ehemalige französische Ministerpräsident Gouin, auch ein rechter sozialdemokratischer Führer, emptiehlt seinen Landsleuten wärmstens eine westdeutsche Naziarmee zur Abwehr der ...

  • Charles Bohlen neuer USA- Botschafter in der UdSSR

    Moskau (ADN). Der interimistische Geschäftsträger der USA in der UdSSR, Jacob Beam, fragte kürzlich — wie TASS berichtet — im Namen der USA-Regierung an, ob die Ernennung von Charles Bohlen zum Botschafter der USA in der Sowjetunion für die Söwjetregierung annehmbar sei. Der Präsident der USA habe den Wunsch, Bohlen zum Botschafter der USA in der UdSSR zu ernennen ...

  • Demonstrationen in Teheran

    Teheran (ADN/Eig. Ber.). In Teheran fanden anläßlich des Tages der Internationalen Solidarität der Jugend im Kampf gegen die Kolonialherrschaft Demonstrationen statt. Studenten und Schüler riefen in Flugblättern zum Kampf gegen den amerikanischen und englischen Imperialismus auf. Die Polizei verhaftete in Teheran über 200 und in Kaswin 30 Jugendliche ...

  • Kämpft um das Leben der Rosenbergs!

    Schwerin (ADN). 15 000 Einwohner der Bezirksstadt Schwerin forderten am Dienstag auf einer Protestkundgebung die sofortige Aufhebung des Schandurteils gegen das Ehepaar Ro'senberg. Washington (ADN). In Washington treffen täglich in Sonderzügen Männer, Frauen und Kinder aus allen Teilen der USA ein, um die ständige Wacht vor dem Weißen Haus für die Rettung des Ehepaares Rosenberg zu verstärken ...

  • Streik italienischer Piloten

    Rom (ADN). Die Flugzeugführer der beiden großen italienischen Luftverkehrsgesellschaften AL- ITALIA und LAI sind in den Lohnstreik getreten. Der gesamte von beiden Gesellschaften betriebene Luftverkehr mußte eingestellt werden. Helsinki (ADN). In Finnland sind Dienstag die Besatzungen aller Handels- und Passagierschiffe, der Eisbrecher und Schleppdampfer in einen Lohnstreik getreten ...

Seite 3
  • Das ganze Volk hütet ihr Vermächtnis

    Franz Dahlem zur Einstellung der Tätigkeit der VVN

    Auf der Tagung des Zentralvorstandes der VVN vom 21. Februar 1953 legte Franz Dahlem als Vorstandsmitglied die Gründe für die Einstellung der Tätigkeit der Organisation der VVN dar. In seiner Ansprache führte er unter anderem aus: „Die Entwicklung der antifaschistisch-demokratischen Ordnung in der Deutschen Demokratischen Republik hat zur Ausrottung aller Wurzeln des Faschismus geführt ...

  • Falsche Normen hemmen

    Kann man von unseren z. Z. wirksamen technischen Arbeitsnormen feststellen, daß sie eine große, regulierende Kraft darstellen? Nein, keinesfalls. Die Normen im Maschinenbau entsprechen schon seit langem nicht mehr dem bereits erreichten Produktionsniveau, weder der ständig verbesserten Maschinenausrüstung noch der seit langem geschaffenen Möglichkeit der laufenden Qualifizierung unserer Facharbeiter durch Technische Abendschulen, Technische Kabinette oder des technischen Fernstudiums ...

  • große, regulierende

    In unserer Ausgabe vom J5. Februar veröllentlichten wir unter der Überschrift „Sozialistischer Autbau und fortschrittliche Normen" einen Artikel des Genossen Bändel, Chetdirektor des Walzwerkes für Buntmetall, Hettstedt. Genosse Bändel forderte eine entscheidende Wendung in der Arbeit der Betriebe bei der Aufstellung und Anwendung technisch begründeter Arbeitsnormen und eine Änderung der vom Ministerium für Arbeit am 20 ...

  • EINSATZBRIGADEN ZUR FRÜHJAHRSBESTELLUNG

    VON HEINRICH RAU. STELLVERTRETER DES MINISTERPRÄSIDENTEN

    Die Ernte und damit die Ernährung unseres Volkes hängen wesentlich von der guten Bearbeitung der Felder und der rechtzeitigen Aussaat im Frühjahr ab. Für die diesjährige Frühjahrsbestellung sind besondere Maßnahmen erforderlich. Warum? Rund 300 000 Hektar Boden müssen mehr als im vorigen Frühjahr bestellt werden ...

  • Im „Georgi-DimitrofF-Werk werden Zeit und Material vergeudet

    Mit dem Sparsamkeitsregime ist es im „Georgi-Dimitroff'-Werk in Magdeburg noch sehr schlecht bestellt. Das beginnt bereits im Verwaltungsapparat des Betriebes. Es ist zum Beispiel an der Tagesordnung, daß wir in der Formerei 1 unseren Leistungskarten nachlaufen müssen. Oft bekommen wir die Leistungskarten erst gegen Monatsende ...

  • Normen etwa in der Mitte zwischen der Durchschnitts- und der Aktivistenleistung

    Wenn wir die Beschlüsse der Partei sorgfältiger beachten, wenn wir vor allen Dingen — gestützt auf die sowjetischen Erfahrungen — die Lage in unseren Betrieben entschlossener korrigieren, d. h. bewußt und organisiert Normen schaffen, die etwa in der Mitte zwischen der durchschnittlichen Leistung und den Aktivistenleistungen liegen, dann muß sich der unhaltbare Zustand schnell verändern ...

  • Auf der MTS Lassahn wurden 41 Schichttraktoristen ausgebildet

    In Parteiversammlungen und Belegschaftsversammlungen wurde auf der MTS Lassahn, Kreis Hagenow, über die Notwendigkeit der Erfüllung des Reparaturprogramms bis zum „Tag der Bereitschaft" sowie über die Bedeutung der Frühjahrsbestellung eingehend diskutiert. Unsere Werkstattarbeiter und Traktoristen haben sehr wohl erkannt, wie wichtig es ist, daß alle Traktoren, Maschinen und Geräte am „Tag der Bereitschaft" einsatzfähig sein müssen ...

  • Jedes Kilogramm Schrott wird gebraucht

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Ministerpräsidenten teilt mit: Bei dem Aufbau unserer Industrie spielt der Rohstoff Schrott eine entscheidende Rolle. Eine der Maßnahmen zur Sicherung des Schrottaufkommens stellt die 6. Durchführungsbestimmung zur Verordnung über das Erfassen, Sammeln und Aufbereiten von Eisen-, Stahl- und Buntmetallschrött vom 2 ...

  • Aktivistin Kirchner wurde BGL-Vorsitzende

    Gera. Zum Vorsitzenden der Betriebsgewerkschaftsleitung haben die Werktätigen der Geraer Wollund Seidenwebereien zum erstenmal eine Frau, die Aktivistin Elli Kirchner, gewählt. Vor der Übernahme dieser verantwortlichen Funktion hat Elli Kirchner in der Produktion gearbeitet. Unter ihrer Leitung verwirklichte die BGL bereits einen Förderungsplan für die tüchtigsten Arbeiterinnen ...

  • Vorbeieitungen zum Internationalen Frauentag 1500 freiwillige Arbeitsstunden

    Halle. Die Vorbereitungen zum Internationalen Frauentag stehen im Mittelpunkt der Arbeit in den DFD-Gruppen im Bezirk Halle. In vielen hundert Feierstunden in allen Teilen des Bezirks werden Frauen an ihrem Ehrentag für vorbildliche Leistungen beim Aufbau der Friedenswirtschaft ausgezeichnet. Zu Ehren des 8 ...

  • Sozialistischer Wettbewerb der Frauenbrigade

    Erfurt. Der Frauenausschuß des VEB Fahrradteilewerkes Zella-Mehlis stellte sich zur Vorbereitung des Internationalen Frauentages die Aufgabe, alle Kolleginnen des Betriebes als Mitglieder des FDGB zu gewinnen. Um weitere Frauen zu höheren Funktionen zu qualifizieren, forderte der Ausschuß von der Werkleitung, in Zusammenarbeit mit Meistern und Facharbeitern Lehrgänge für die weiblichen Arbeitskräfte durchzuführen ...

  • Lehrlinge reparierten 25 Traktoren

    Die Lehrlinge des Lehrkombinats der MTS Spezialwerkstatt Anklam reparierten bisher 25 Traktoren, das ist ein Drittel der gesamten Produktionsauflage des Betriebes. Fast alle Ersatzteile wurden in der Lehrwerkstatt„Hammer und Sichel" selbst hergestellt. Unermüdlich arbeiteten die Lehrlinge an der Erfüllung des Reparaturplanes, so daß der „Tag der Bereitschaft" auch in der MTS Spezialwerkstatt „Erwin Fischer" ein voller Erfolg wurde ...

  • Vorbildliche borge für werdende Mütter in Gera

    Gera. Ein Ausdruck für die wachsende Betreuung der werktätigen Frauen ist die neuerrichtete vorbildliche gynäkologische Abteilung des Waldkrankenhauses in Gera. Die nach modernsten gesundheitlichen Gesichtspunkten eingerichtete Station verfügt über 50 Betten. In den Krankenzimmern auf der neuen Station steht auf jedem Nachtschränkchen neben der Leselampe ein Telefonapparat, damit die Wöchnerinnen mit ihren Angehörigen sprechen können ...

  • f drderungslehrgang im EMW Eisenach

    Eisenach. 29 Kolleginnen der EMW Eisenach eignen sich in einem Förderungslehrgang fachliches und politisches Wissen an, um den gestellten Anforderungen bei der Erfüllung unserer Wirtschaftspläne gerecht zu werden. Der Unterricht wird durch lehrreiche Filmvorführungen und Werkbesichtigungen belebt. Die Teilnahme an den Lehrgängen wird den Frauen dazu verhelfen, künftig im Betrieb noch verantwortlichere Funktionen auszuuben ...

Seite 4
  • Ein Jahr erfolgreiches Fernstudium der Lehrer

    Bemerkungen zur ersten Zwischenprüfung

    Im Januar 1953 nahmen mehr als zehntausend Lehrer an der ersten Zwischenprüfung im Fernstudium teil. Aus den Ergebnissen läßt sich schon bei einer ersten Sichtung ersehen, daß unsere Lehrer fachlich und methodisch ein gutes Stück vorangekommen sind. Niemand sind die Früchte seiner Arbeit in den Schoß gefallen, und für jeden hat es Stunden gegeben, in denen er fürchtete, neben allen anderen Pflichten das Studium nicht mehr ausreichend betreiben zu können ...

  • Unsere Menschen entwickeln neue, sozialistische Beziehungen

    Das „Neue Deutschland" fragte, warum es keine Liebe in unseren Filmen gibt, und Genosse Dr. Kurt Maetzig antwortete darauf, daß unsere Filmkünstler lernen werden, „die Veränderungen in immer neuen und schöneren Liebesgeschichten widerzuspiegeln." Das würde bedeuten, daß die DEFA von einem Extrem ins andere fällt ...

  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Erstaufführung in Zwickau

    Am 23. Februar wurde Anna Seghers, Trägerin des internationalen Stalinpreises „Für die Festigung des Friedens zwischen den Völkern" und Vorsitzende des Deutschen Schriftstellerverbandes, durch den Verband der sowjetischen Schriftsteller in Moskau empfangen. Sie machte sich mit den Erfahrungen der schöpferischen und organisatorischen Arbeit des Verbandes der sowjetischen Schriftsteller bekannt und berichtete über die Tätigkeit der deutschen Schriftsteller ...

  • BEMERKUNGEN ZUR KULTURPOLITIK

    ANZIEHUNGSZENTRUM. — In ermüdender Eintönigkeit rattert die amerikanische Presse Westdeutschlands und -Westberlins ihre abgespielte Platte von der Verteidigung der „abendländischen Kultur" herunter. Die Künstler selbst urteilen wesentlich anders über diese Frage. Kürzlich erst haben Thomas Mann und Charlie Chaplin die USA verlassen ...

  • Von der Melodie des Lebens

    Unsere Republik und mit ihr die Menschen haben seit 1945 eine stürmische Entwicklung hinter sich. Auf Grund dieser Tatsache stellen, unsere Werktätigen heute höhere Ansprüche an das Leben und selbstverständlich auch an die Filmkunst. 1946 wurden sogenannte „reine Unterhaltungsfilme" noch sehr stark besucht ...

  • Die „inneren" Verhältnisse

    Auch die realistische Darstellung der Liebe erfordert ein gründliches Studium. Dieses Ziel kann man nicht bei einem Betriebsbesuch erreichen. Da muß man schon selbst längere Zeit mitten unter den Menschen leben, muß — ich möchte einmal sagen — die „inneren" Verhältnisse der Werksiedlungen, der Wohnviertel, der Dörfer kennenlernen ...

  • „Unsere jugendlichen sind noch nicht so weit"

    Ich behaupte, daß 50 Prozent aller Jugendlichen zwischen 16 und 20 Jahren noch nicht das Bewußtsein des Jugendfreundes Rudolph oder der Kollegin Seidel haben, deren Meinung das „Neue Deutschland" am 12. Februar abdruckte. Diesen Menschen nützt es gar nichts, wenn man ihnen eine Aktivistenbrigade mit Liebesgeschichte zeigt ...

  • Leser fordern: Näher heran ans Leben!

    Wir setzen unsere Film-Rundirage mit der Veröilenf- abschließen wollen, bitten wir alle Filmschallenden und Hchung von weiteren bemerkenswerten Leserzuschriften am Film Interessierten, die noch etwas Wichtiges zu lort. Da wir die Diskussion, die oiienbar breiteste Kreise den Fragen zu sagen haben, uns ihren Beitrag recht interessiert, in Kürze mit einem redaktionellen Artikel bald zuzusenden ...

Seite 5
  • Unsere Arbeit zur Gründung und Festigung Landwirtschaftlicher Produktionsgenossenschaften

    Die Begeisterung der werktätigen Bauern des Bezirks Potsdam über den Beschluß der II. Parteikonferenz der SED, mit dem planmäßigen Aufbau des Soziallsmus in der Deutschen Demokratischen Republik zu beginnen, äußerte sich u. a. darin, daß sie bis zum 5. Februar 198 Produktionsgenossenschaften und 68 Gründungskomitees bildeten ...

  • durch Versklavung und systema-

    tische Ausplünderung der Völker anderer Länder, besonders der zurückgebliebenen Länder, und schließlich durch Kriege und Militarisierung der Volkswirtschaft, die der Sicherung von Höchstprofiten dienen." (J. Stalin, ökonomische Probleme des Sozialismus in der UdSSR, S. 39/40.) Hier einige Tatsachen, die diese Feststellung Stalins über die Sicherung des kapitalistischen Maximalprofifes als Hauptziel der Produktion des modernen Kapitalismus unterstreichen ...

  • Unterdrücker der Kritik als Parteifeind entlarvt

    Das Kreissekretariat Zwickau- Stadt wurde in letzter Zeit durch Arbeiter des volkseigenen IFA- Werkes Audi mehrfach darauf hingewiesen, daß in diesem Betrieb vieles nicht in Ordnung ist, daß vor allem der Werkleiter Migotsch die Kritik im Betrieb rücksichtslos unterdrückt. Die durch die Kreisparteikontrollkommission und die Stadtbezirksleitung Zwickau-Nord durchgeführte Überprüfung bestätigte die Richtigkeit der Hinweise der Arbeiter aus dem Audi- Werk ...

  • Die Wirkung des ökonomischen Grundgesetzes des

    modernen Kapitalismus in Westdeutschland I von waiter poth Allmacht der monopolistischen Truste

    Das ökonomische Grundgesetz des modernen Kapitalismus, das Genosse Stalin in seinem Werk „ökonomische Probleme des Sozialismus in der UdSSR" meisterhaft definierte, ist eine der bedeutendsten Entdeckungen. Diese Entdeckung stellt nicht nur eine außerordentliche Bereicherung der politischen Ökonomie dar, sondern ist gleichzeitig eine scharfe Waffe für unseren Kampf für einen Friedensvertrag und die nationale Wiedervereinigung Deutschlands ...

  • Kapitalistische Produktionssteigerung verschärft die Ausbeutung

    Aber was sagen die rechten SPD- Führer zu dieser Tatsache? In ihrem auf dem Dortmunder Parteitag angenommenen „Aktionsprogramm" fordern sie „eine Erhöhung des Lebensstandards des Volkes durch Produktionssteigerung." Hierzu ist folgendes zu sagen: Die Forderung nach Steigerung der Produktivität der Arbeit unter den Bedingungen der kapitalistischen Ordnung bedeutet nicht Erhöhung und Sicherung des Lebensstandards des Volkes, sondern verschärfte Ausbeutung und Ruinierung der Arbeiterklasse ...

  • Indes der westdeutschen Aktienkurse {1949 = 100) 1950 1951 1952

    171 198 168 155 163 242 319 228 199 215 328 536 277 215 266

Seite 6
  • Gretel Grüne errang für die DDR den Titel einer Studentenweltmeisterin im Abfahrtslauf

    Am dritten Tag der X. Akademischen Winterspiele kam die Deutsche Demokratische Republik durch die DDR-Meisterin Gretel Grüne zu ihrem ersten Titelerfolg. Die dreifache Siegerin von Oberwiesenthal konnte auf einer schwierigen 2500 Meter langen Strecke (Höhenunterschied 800 m) den Abfahrtslauf der Frauen in 2:38,6 Min ...

  • Komplexbrigaden setzen sich durch

    Bauarbeiter der Stalinallee führen die Diskussionen aus ihrer Konferenz am Sonntag fort

    Unter den Bauarbeitern der Stalinallee hat sich seit Beginn dieses Jahres eine lebhafte Diskussion über die zweckmäßigste Form der Bildung von Komplexbrigaden und über den Abschluß von Brigadeverträgen entwickelt. Immer mehr setzt sich die Erkenntnis auf den Baustellen durch, daß durch den Zusammenschluß von verschiedenen Facharbeitern zu größeren Brigaden, die einen gemeinsamen Komplex bearbeiten, bessere Leistungen erzielt werden können ...

  • 138000000 : 90000 = 1533,33

    Ein westberliner Metallarbeiter macht den Konzernherren eine Rechnung auf

    Der Schlosser Karl B. aus der AEG Turbine in Moabit (brit. Sektor) schreibt uns: In Ihrer Zeitung vom 20. Februar berichteten Sie darüber, daß laut Angaben der „Berliner Bank" im Jahre 1951 in Westberlin 138 Millionen D-Mark Dividende ausgezahlt wurden. Diese Zahl hat mir sehr zu denken gegeben. Ich bezog sie auf die Erklärung des Unternehmerverbandes, wir Metallarbeiter sollten auf unsere 15prozentige Lohnerhöhung verzichten, um der westberliner Wirtschaft nicht zu schaden ...

  • WIE WESTBERLIN AUSSIEHT

    Der westberliner Senat schuf die von den imperialistischen Besalzungsmächten gewünschte „Frontstadf'-Atmosphäre, einen allgemeinen Verfall der Kultur, des Anstandes und der Sitten Das ist die „Atmosphäre", die die amerikanischen Kriegstreiber brauchen, um die schlimmsten Gangster und Verbrecher zu züchten und sich ihrer Spionage-, Sabotage- und Terrororganisationen zu bedienen ...

  • 5-km-Langlauf der Frauen Drei Sowjetläuferinnen auf den ersten Plätzen

    Als erster skisportlicher Wettbewerb der Frauen wurde bei den X. Akademischen Weltwinterspielen am Semmering der 5-km- Langlauf ausgetragen. Unter den 23 gestarteten Läuferinnen belegten die vier sowjetischen Vertreterinnen die ersten Plätze, während Elfriede Uhlig als beste Deutsche auf den 12. Platz kam ...

  • Eisschnelläufen Inge Görmer belegte über 1500 m den sechsten Platz

    Leichter Frost während der Nacht bot der Wettkampfleitung die Möglichkeit, bereits am Mittwoch die ursprünglich auf Donnerstag verlegten Eisschnellauf-Meisterschaften zu beginnen. Früh um 6 Uhr kreisten die ersten Wettkämpfer um die Bahn. Den Auftakt bildete der 500-m-Lauf der Männer, in dem die sowjetischen Läufer dank ihrer ausgefeilten Technik und ihrer hervorragenden Kondition einen überlegenen Triumph feierten ...

  • An der westberliner BEWAG-Kasse sitzt der USA-Monopolist

    Die westberliner Bevölkerung erhielt am Mittwoch eine drastische Lektion über amerikanisch-westliche Demokratie. Obwohl die gesamte Bevölkerung die Herabsetzung der hohen BEWAG-Tariie fordert und rund 80 Prozent der Gewerbetreibenden deswegen einen dreitägigen „Slromstreik" durchführen, erklärte die ...

  • NEUES DEUTSCHLAND 26. Februar / Nr. 48 / Seite 6 Konstituierung der Volksvertretung von Pankow

    Die konstituierende Sitzung der Volksvertretung des Stadtbezirks Pankow fand am Dienstag im Bezirksamt in der Breite Straße statt. Zur Vorsitzenden des Rates des Stadtbezirks wurde die bisherige Bezirksrätin Frieda Weiß gewählt. Weitere Mitglieder des Rates sind u. a. der werktätige Bauer Hermann Woelk, Alfred Martin, Lehrmeister im VEB Bergmann-Borsig, und die Lehrerin Klara Günther ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    öffentliche Lektion Freitag, den 27. Februar: 18 Uhr, Großer Lektionssaal des Parteikabinetts: „Das Ende der Reichstagsbrandstifter — eine Warnung an Hitlers und Görings Nachfolger in Washington und Bonn". Lektor: Bruno Peterson, Zeuge im Reichstagsbrandprozeß. Donnerstag, den 26. Februar Prenzlauer Berg: 17 Uhr, Lektion im Parteikabinett der Kreisleitung: „Das Gesetz der planmäßigen proportioneilen Entwicklung der Volkswirtschaft" ...

  • Faschisten fürchten Arbeiter

    Unter dem Eindruck der schweren Niederlagen, die die faschistische DP auf ihren bisherigen sieben Versammlungen durch die Aktionseinheit der Arbeiterklasse in Westberlin einstecken mußte, sahen sich die Faschistenführer gezwungen, eine achte für Mittwochabend im Gemeindesaal von Berlin-Frohnau (franz ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Donnerstag, 26. Februar Berlin I 11.00: Eine Bäuerin an der Spitze der Produktionsgenossenschaft „Frischer Wind" — 14.10= „Die Abenteuer des Roderich Randow" von Tobias Smollet — 15.20: Musik der Frühklassik — 16.15: Melodien aus der Operette „Die Czardasfürstin" — 17.15: Aus der Arbeit der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft in Ost- und Westdeutschland — 20 ...

  • Wieder Schieber verurteilt

    Das Stadtbezirksgericht Mitte verurteilte den 57jährigen Willi Thurm und seine 50jährige Ehefrau Selma zu je einem Jahr Zuchthaus, weil sie nach Inkrafttreten der Magistratsverordnung zur Verhinderung der Spekulation mit Lebensmitteln und Industriewaren als Bewohner des demokratischen Sektors Lebensmittel in die Westsektoren verschoben hatten ...

  • Übergabe des Friedrichshainer Kreisplans

    Auf der ersten Ratstagung des Stadtbezirks Berlin-Friedrichshain am Sonnabend, 28. Februar, 11 Uhr, im Sitzungszimmer des Rats, Grünberger Straße 54, übergibt die Kreisleitung Friedrichshain der SED dem Rat den Plan für das Nationale Aufbauwerk in diesem Stadtbezirk. Der Plan sieht unter anderem den Bau neuer Wohnungen und die Verschönerung des Stadtbildes vor ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Ganz Mitteleuropa wird von einem ausgedehnten Hochdruckgebiet bedeckt, in dessen Bereich ruhiges, gebietsweise aufheiterndes Wetter herrscht. Wetteraussicht*»»: Nach örtlichem Frühnebel wolkig mit Aufheiterungen, nur im Küstengebiet strichweise etwas Regen oder Sprühregen ...

  • Berlin III

    7.15: Steno im Funk — 8.45: Pionierchöre singen — 14.00: Vom Amur bis zum Donaustrande — 14.20: Zur deutschen Schubertehrung 1953 — 16.00: „Eine Yankee an König Artus Hof" von Mark Twain — 16.55: Volksmusik — 18.10: Georg Friedrich Händel — 19.45: Kulturfragen der Zeit — 20.00: Wunschkonzert aus dem Kultursaal des VEB Bergmann-Borsig in Berlin — 22 ...

  • Bauern aus den Volksdemokratien in der Stalinallee

    Bauern aus der Tschechoslowakischen Republik und aus den Volksrepubliken Polen, Ungarn, Rumänien und Bulgarien besichtigten am Mittwochvormittag die Stalinallee. Die Gäste werden als Vertreter der werktätigen Bauern der Volksdemokratischen Länder am Kongreß der werktätigen Bauern der Deutschen Demokratischen Republik in Leipzig teilnehmen ...

  • Heute in den Berliner Theatern

    DEUTSCHE STAATSOPER, 19.30: Fidelio. DEUTSCHES THEATER, 19.00: Die Mutter. KAMMERSPIELE, 20.00: Marek im Westen. MAXIM-GORKI-THEATER, 19.30: Für die auf See. THEATER DER FREUNDSCHAFT, 14.00: Die feuerrote Blume. KOMISCHE OPER, 19.30: La Boheme. THEATER AM SCHIFFBAUER- DAMM, 19.30: Der arme Konrad. METROPOL-THEATER: 19 ...

  • Diskussion über den Bersarinplatz

    Zur Weiterentwicklung der deutschen Architektur führt der Bund Deutscher Architekten am 27. Februar um 18 Uhr eine Diskussion über die Entwürfe des Bersarinplatzes im Ausstellungssaal des Alten Stadthauses, Berlin C2, Klosterstraße 47, durch.

Seite
Einige Lehren des Tages der Bereitschaft Was wir vom Kongreß der werktätigen Bauern in Leipzig Mordanschlag* gegen Max Reimann und weitere KPD-Abgeordnete Nieder mit dem USA-Bakterienkrieg! Arbeiter der Maschinenfabrik E. Schulz fordern Streik Kolchosbauern aus der Sowjetunion trafen zum Kongreß werktätiger Bauern ein Machtvolle Kundgebungen Anwachsen der Lohnkämpfe Delegationen der Bevölkerung in Bonn Kraftwerk Klingenberg häil die Spitze Altreichskanzler Wirth von Herriot empfangen Protestwelle gegen Kriegs vertrage erfaßt ganz Westdeutschland
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen