24. Okt.

Ausgabe vom 08.10.1952

Seite 1
  • 600000 demonstrierten vor Präsident Pieck und N. M. Schwernik für die Schaffung eines einheitlichen demokratischen

    Machtvolle Demonstration der Kraft und Geschlossenheit der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik und ihrer Hauptstadt Berlin

    Berlin (Eig. Ber.). Anläßlich des 3. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik fand am Dienstag in Berlin, der Hauptstadt Deutschlands, unter Teilnahme von Abordnungen aus der ganzen Republik eine fast sechsstündige machtvolle Massendemonstration der Berliner Bevölkerung aller Sektoren statt ...

  • Das weitere Aufblühen Bjelorußlands und der Ukraine

    Dann sprach Genosse Patolitschew (Bjelorußland), der betonte, daß die Erfüllung der im Rechenschaftsbericht des Zentralkomitees dargelegten Aufgaben der Partei die weitere Festigung der Macht unserer Heimat als der führenden Kraft des internationalen Lagers des Friedens, der Demokratie und des Sozialismus, das weitere siegreiche Vorwärtsschreiten unserer Gesellschaft zum Kommunismus__gewährleistet ...

  • Der zweite Tag des XIX. Parteitages der KPdSU (B)

    Bericht des Genossen P. G. Moskatow and Diskussion zn den Berichten des Zentralkomitees und der Zentralen Revisionskommission

    Moskau <ADN/Eig. Ber.). Am 6. Oktober vormittags setzte der XIX. Par-i teitag im Großen Saal des Kreml- Palastes seine Arbeit fort. Auf der Tagesordnung stand der Rechenschaftsbericht der Zentralen Revisionskommission der KPdSU (B). Das Wort wurde dem Genossen P. G. Moskatow erteilt. Der Referent r behandelte die Finanzwirtschaft der ...

  • Feierlicher Empfang der Regierung

    Berlin (ADN). Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik gab aus Anlaß des 3. Jahrestages der Gründung der Republik und der Verleihung der Nationalpreise 1952 am Dienstagabend im Haus der Ministerien zu Berlin einen festlichen Empfang. Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm ...

  • Rechenschaftsbericht an den XIX. Parteitag

    den Vorkriegsstand um 35,2 Prozent. In raschem Tempo wurden die Westgebiete der Republik industrialisiert. Bei den wichtigsten landwirtschaftlichen Kulturen wurden die Vorkriegserträge übertroffen. Unablässig hebt sich der Wohlstand der Werktätigen. In den letzten Jahren wurden für die Volksbildung, das Gesundheitswesen und die Sozialfürsorge über 72 Milliarden Rubel aufgewendet ...

  • Kranzniederlegung am sowjetischen Ehrenmal

    In den Morgenstunden des Dienstag gedachten die anläßlich des 3. Jahrestages der Gründung der DDR in Berlin weilenden ausländischen Gäste und das deutsche Volk durch eine Kranzniederlegung am Sowjetischen Ehrenmal in Treptow der gefallenen sowjetischen Helden. Einen Bericht darüber veröffentlichen wir auf Seite 7 ...

  • Die Erfolge der Parteiorganisation Aserbaidshans

    ...

Seite 2
  • Der zweite Tag des XIX. Parteitages der KPdSU(B)

    (Fortsetzung von Seite i)

    Baumwollversorgung der Textilindustrie des Gebiets vorkommen. Eine Reihe kritischer Bemerkungen machte die Rednerin zur Arbeit der Ministerien für Verkehrswesen, für Leichtindustrie, für Kraftwerke und für den Bau von Maschinenfabriken. Am Schluß ihrer Ausführungen betonte Genossin Lykowa die. gewaltige Bedeutung der Arbeit des Genossen J ...

  • G, Bumacende an Wilhelm Pieck

    Der Vorsitzende des Präsidiums des Großen Volks-Hurals der Mongolischen Volksrepublik, G. Bumacende, übermittelte Präsident Wilhelm Pieck folgendes Telegramm: „Gestatten Sie, Genosse Präsident, Ihnen und durch Sie den Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik im Namen des mongolischen Volkes, des Präsidiums des Großen Volks-Hurals und in meinem eigenen Namen die herzlichsten Glückwünsche zum dritten Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik zu übermitteln ...

  • Kim Ir Sen an Otto Grotewohl

    Der Vorsitzende des Ministerrates der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, Kim Ir Sen, sandte an Ministerpräsident Otto Grotewohl folgendes Telegramm: „Im Namen der Regierung der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, des koreanischen Volkes und in meinem eigenen Namen entbiete ich Ihnen, Genosse Ministerpräsident, und in Ihrer Person der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik sowie dem gesamten deutschen Volk herzliche Glückwünsche anläßlich des 3 ...

  • Mao Tse-tung an Wilhelm Pieck

    Der Vorsitzende des Rates der Zentralen Volksregierung der Volksrepublik China, Mao Tse-tung, übermittelte Präsident Wilhelm Pieck folgendes Telegramm: „Gestatten Sie mir, anläßlich des dritten Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik im Namen des chinesischen Volkes und der Regierung der Volksrepublik China sowie in meinem eigenen Namen Ihnen sowie dem deutschen Volk und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik meine herzlichsten Grüße zu übermitteln ...

  • Kim Du Bon an Wilhelm Pieck

    Der Vorsitzende des-Präsidiums der Obersten Volksversammlung der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, Kim Du Bon, übermittelte Präsident Wilhelm Pieck folgendes Telegrarnnv. „Zum Nationalfeiertag des deutschen Volkes — dem dritten Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik — entbiete ...

  • J. Zedenbal an Otto Grotewohl

    Der Ministerpräsident der Mongolischen Volksrepublik, J. Zedenbal, sandte an Ministerpräsident Grotewohl folgendes Telegramm: „Gestatten Sie mir, Genosse Ministerpräsident, Sie und in Ihrer Person die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik anläßlich des 3. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik zu beglückwünschen ...

  • Gheorghe Gheorghiu-Dej an Otto Grotewohl

    Der Vorsitzende des Ministerrates der Rumänischen Volksrepublik, Gheorghe Gheorghiu - Dej, übermittelte Ministerpräsident Grotewohl nachstehendes Telegramm: „Anläßlich des Nationalfeiertages des deutschen Volkes bitte ich Sie, Genosse Ministerpräsident; im. Namen der Regierung der Rumänischen Volksrepublik und in ...

  • Georgi Damjanoff an Wilhelm Pieck

    Der Vorsitzende des Präsidiums der Volksversammlung der Bulgarischen Volksrepublik, Georgi Damjanoff, übermittelte Präsident Wilhelm Pieck folgendes Telegramm: „Anläßlich des dritten Jahrestages der Proklamierung der Deutschen Demokratischen Republik bitte ich Sie, Genosse Präsident, im Namen des Präsidiums der Volksversammlung und in meinem eigenen Namen herzlichste Grüße entgegenzunehmen ...

  • Dr. Petru Groza an Wilhelm Pieck

    Der Vorsitzende des Präsidiums der Großen Nationalversammlung der Rumänischen Volksrepublik, Dr. Petru Groza, übermittelte Präsident Wilhelm Pieck folgendes Telegramm: „Anläßlich des Nationalfeiertages, des dritten Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik, bitte ich Sie, Genosse ...

  • Boleslaw Bierut an Wilhelm Pieck

    Der Präsident der. Republik Polen, Boleslaw Bierut, übermittelte Präsident Wilhelm Pieck folgendes Telegramm: ... „Aus Anlaß des dritten Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik übersende ich Ihnen, Genosse Präsident, sowie dem deutschen Volke herzlichste Glückwünsche im Namen , des polnischen Volkes sowie in meinem eigenen Namen ...

  • Istvan Dobi an Wilhelm Pieck

    Der Vorsitzende des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik, Istvan Dobi, übermittelte Präsident Wilhelm Pieck folgendes Telegramm: „Gestatten Sie, Genosse Präsident, Ihnen am dritten Jahrestag des Bestehens der Deutschen Demokratischen Republik im Namen des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik die aufrichtigsten Glückwünsche zu übermitteln ...

  • Glückwünsche zum 3. Jahrestag derDeutschenDemokratischenRepublik

    N. M. Schwernik an Wilhelm Pieck

    Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, N.M. Schwernik, übermittelte dem Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, folgendes Telegramm: „Nehmen Sie, Genosse Präsident, am Nationalfeiertag des deutschen Volkes die freundschaftlichen Glückwünsche des Präsidiums ...

Seite 3
  • II. Die innere Lage der Sowjetunion

    Die Berichtsperiode ist durch die weitere Festigung der inneren Lage der Sowjetunion, durch das Wachstum der gesamten Volkswirtschaft und der sozialistischen Kultur gekennzeichnet. In den ersten zwei Jahren nach dem XVIII. Parteitag setzten die Werktätigen unseres Landes die erfolgreiche Erfüllung des dritten Fünfjahrplanes fort und erreichten eine weitere Stärkung der Sowjetunion ...

  • 1. Der weitere Aufschwung der Volkswirtschaft der UdSSR A) Die Industrie

    In der Zeit der Vorkriegs-Fünfjahrpläne wurde in der UdSSR die sozialistische Industrialisierung durchgeführt. Eine mächtige Industrie war die Grundlage für das Wachstum der gesamten Volkswirtschaft und für die Vorbereitung des Landes zur aktiven Verteidigung. Die Kriegsjahre waren eine besonders nachdrückliche Bestätigung für die Richtigkeit der auf die Industrialisierung des Landes gerichteten Generallinie unserer Partei ...

  • Steigerung der Industrieproduktion der UdSSR

    Gesamte Industrie: > Davon: Gruppe „A" Produktion von Produktionsmitteln: Gruppe „B" Produktion von Verbrau chsaütern: Aus diesen Angaben ist ersichtlich, daß der Stand der Industrieproduktion in den Jahren 1945 und 1946 zurückging. Das hängt damit zusammen, daß die Erzeugung von Kriegsmaterial sofort nach Beendigung des Krieges stark eingeschränkt wurde und die Umstellung der Industrie auf Friedensbedarf eine gewisse Zeit erforderte ...

Seite 4
  • Beridit des Sekretärs des ZK der KPdSU (B), Genossen G. JA. Malenkow

    die Kolchosen und Sowchosen der östlichen Gebiete dennoch die Armee und die Bevölkerung ununterbrochen mit Nahrungsmitteln und die Leichtindustrie mit Rohstoffen. Ohne die Kolchos-Ordnung, ohne die selbstlose Arbeit der Kolchosbauern und -bäuerinnen, ohne ihr hohes, politisches Bewußtsein und ihre Organisiertheit hätten wir diese äußerst schwierige Aufgabe nicht lösen können ...

  • Rechenschaftsbericht des ZK der KPdSU(B) an den XIX. Parteitag

    (Fortsetzung von Seite 3) kommnung der sozialistischen Produktion angestrebt. Dadurch erklären sich hauptsächlich auch die gewaltigen Erfolge, die bei der Entwicklung der Produktion in der UdSSR erzielt wurden. In der Zeit von 1940 bis 1951 stieg die Arbeitsproduktivität in der Industrie um 50 Prozent, wobei 70 Prozent des Zuwachses der Industrieproduktion in dieser Zeit durch die Steigerung der Arbeitsproduktivität erzielt wurden ...

  • B) Die Landwirtschaft

    Zu Beginn der Rechenschaftsperiode, das heißt, zur Zeit des XVIII. Parteitages, hatte sich die Kplchosordnung in unserem Lande endgültig gefestigt, warer, die' Kollektivwirtschaften erstarkt, hatte sich das sozialistische Wirtschaftssystem als einzige Form der Landwirtschaft fest eingebürgert. Der Krieg ...

Seite 5
  • Bericht des Sekretärs des ZK der KPdSU (B), Genossen G. M. Malenkow

    Kraftverkehrs erfüllen nicht die für sie festgesetzten Umschlagpläne. Die Standzeiten der Waggons und Schiffe beim Be- und Entladen sind immer noch groß. Bis jetzt sind die unrentablen und übermäßig weiten Gütertransporte auf den Eisenbahnen nicht liquidiert. Der Kraftverkehr ist noch schlecht durchorganisiert; die Wartezeiten der Lastkraftwagen sind groß, und die im Betrieb befindlichen Kraftwagen machen noch zu viele Leerfahrten ...

  • 2. Die weitere Hebung des materiellen Wohlstandes und des Gesundheitswesens sowie die weitere Hebung des kulturellen Lebensniveaus des Volkes

    Die in sämtlichen Volkswirtschaftszweigen errungenen Erfolge haben zu einer weiteren Hebung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Sowjetgesellschaft geführt. Das ist vollkommen gesetzmäßig; ein anderes Ergebnis wäre auch gar nicht möglich, da die größtmögliche Befriedigung der stäadig wachsenden materiellen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft in unserem Lande das Ziel der Entwicklung der sozialistischen Produktion ist ...

  • C) Warenunisatz, Verkehrswesen und Post- und Fernnieldewesen

    Mit dem Anwachsen der Industrie und Landwirtschaft hat sich auch der Warenumsatz im Lande entwickelt. In den Nachkriegsjahren stieg der Warenumsatz im staatlichen und genossenschaftlichen Handel auf das 2,9fache und überschritt den Vorkriegsstand beträchtlich. Im Jahre 1951 wurden in den staatlichen ...

  • (Fortsetzung von Seite 4)

    Steigerung der Viehwirtschaft erzielen. Die Propagierung und die Einführung fortschrittlicher Erfahrungen in die Praxis der Kolchosen und Sowchosen erfolgen noch immer unbefriedigend. Unsere Agrarwissenschaft hat einen wesentlichen Beitrag zuy Hebung der Landwirtschaft geleistet. Die antiwissenschaftlichen, reaktionären Ideen in der Agrarwissenschaft wurden entlarvt und erledigt ...

Seite 6
Seite 7
  • Feierliche Kranzniederlegung am Sowjetischen Ehrenmal

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Tausende Werktätige aus Berlin und der Deutschen Demokratischen Republik gedachten am Morgen des 7. Oktober durch eine Kranzniederlegung am Sowjetischen Ehrenmal in Berlin- Treptow der gefallenen Helden der ruhmreichen Sowjetarmee, die im Kampf für die Befreiung Deutschlands und Europas vom faschistischen Joch ihr Leben ließen ...

  • Pak

    des USA-Masseiiiflfflor.den§ in ECorea

    Peking (ADN). Auf der Montagvormittagsitzung der Friedenskonferenz berichteten namhafte Friedenskämpfer über den Kampf ihrer Völker gegen den Krieg. Der bekannte türkische Dichter und Träger des Stalin-Friedenspreises, Nazim Hikmet, erklärte, daß das türkische Volk wi'e alle anderen unterdrückten Völker mit seinem Kampf für die nationale Unabhängigkeit einen großen Beitrag zum Kampf für den Frieden leistet ...

  • Milliooenefif Scheidung für Verstand

    gäing Westdeutsche Bürger: Keine Zeit mehr verlieren! / Nürnberger Kundgebung: „Es lebe die DDR!"

    Dusseldorf (ADN). 3 615 135 westdeutsche Bürger haben sich bis Ende September in yolksentscheidungen gegen die Ratifizierung des Generalkriegsvertrages -durch den Bonner Bundestag und für den Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland ausgesprochen. Allein in den letzten fünf Septembertagen stimmten nach Mitteilung des Arbeitskreises für deutsche Verständigung 158 342 Männer, Frauen und Jugendliche für den Frieden ...

  • Miron Constantinescu, Volksrepublik Rumänien:

    Im Auftrage des Zentralkomitees der Rumänischen Arbeiterpartei, der Regierung der Rumänischen Volksrepublik und deren Vorsitzenden, des Genossen Gheorghe Gheorghiu-Dej, im Namen des rumänischen Volkes überbringen wir anläßlich,des 3. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Grüße ...

  • Minister Ha Budo, Volksrepub k Albanien:

    Liebe Genossen und Freunde! Gestatten Sie mir, Ihnen im Namen der Regierung der Volksrepublik Albanien und des albanischen Volkes die herzücftä&h:Grüfte anl^SMclf des 3. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik zu übermitteln. Das albanische Volk und die Bevölkcrunng der Deutschen ...

  • Minister Dr. Erik Molnar, Vol'ksrep Ungarn:

    Genosse Präsident der Deutsehen Demokratischen Republik! Liebe Genossen! Verehrte Festversammlung! Im Namen der Regierung der Ungarischen Volksrepublik, des Zentralkomitees der Partei der Ungarischen Werktätigen und des ganzen ungarischen Volkes überbringe ich der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik, dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und dem ganzen deutschen Volke anläßlich des heutigen großen Festtages, des 3 ...

  • Aus den Reden auf dem Festakt der Regierung der DDR anläßlich des 3. Jahrestages Dimo Ditseheff, Volksrepublik Böigarien:

    Teure Genossen!

    Im Kamen der Regierung der Volksrepublik Bulgarien, des ZK der Kommunistischen Partei Bulgariens und persönlich des Genossen Tscherwenkoff sowie im Namen des bulgarischen Volkes beglückwünscht unsere Delegation das deutsche Volk zu seinem großen Nationalfeiertag — dem 3. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik auf das herzlichste ...

  • Parteivorstand der KPD an Präsident Pieck

    Düsseldorf (ADN). Der Parteivorstand der Kommunistischen Partei Deutsehlands richtete aus Anlaß des 3. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik ein Schreiben an Präsident Wilhelm Pieck, in dem es heißt: „Aus Anlaß des 3. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Botschafter Idamshab, Mongolische Volksrepub

    Liebe Genossen! Im Namen der Regierung der Mongolischen Volksrepublik und des Zentralkomitees der Mongolischen Revolutionären Volkspartei, im Namen des mongolischen Volkes und des Hauptes unserer Regierung, des Genossen Zedenbal, überbringe ich Ihnen und in Ihrer Person der uns befreundeten Bevölkerung ...

  • Protestaciireiheii A. Ras§adiu§ an Genera! Carolet

    Zum Überfall der Stumm-Polizei auf dem Bahnhof Wedding

    Berlin (ADN). Der: amtierende Vertreter der Sowjetischen Kontrollkommission in 'Berlin, A. Rassadin, richtete am 4. Oktober an den Kommandanten des französischen Sektors, General Carolet, folgendes Schreiben: Am 29. August 1952 führte eine starke Gruppe der Stumm-Polizei einen provozierenden Überfall auf die S-Bahn-Station Wedding durch ...

  • spa I 65000 I Bergmann-Bö

    igenz von )ßf Reparaturkosten ein

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Tages der Republik übernahmen 200 Angehörige der technischen Intelligenz von Bergmann-Borsig zahlreiche Selbstverpflichtungen. So verpflichteten sich unter anderem die Hauptmechaniker, sechs Ingenieure, ein Obermeister und ein Meister der ■Abteilung ■ HLauptmechanik,1 »-künftig Maschinenschäden in drei Schichten zu reparieren und bis zum Jahresende alle Maschinen in persönlichen Schutz zu nehmen ...

  • D. Dr. Heinemann gedachte des Staatsfeierfages der Deutschen Demokratischen Republik

    Elfamgerode (ADN). Der Präses der evangelischen Kirche in Deutschland, D. Dr. Heinemann, gedachte in einer Begrüßungsansprache bei der Eröffnung der Dienstagsitzung der Synodaltagung der evangelischen Kirche in Elbingerode des Staatsfeiertages der Deutschen Demokratischen Republik, auf deren Boden die Kirchenvertreter aus Ost und West zusammengekommen sind ...

  • V/estheil'mcv Politiker für gesamtdeutsches Gespräch

    Berlin (ADN). In steigendem Maße werden offizielle Persönlichkeiten der westberliner Verwaltung durch die vielen Appelle der Bevölkerung veranlaßt, zum gesamtdeutschen Gespräch und zum Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland offen positiv Slclluns zu nehmen. Der Neuköllner Bezirksstadtrat Stielau (FDP) erklärte einem Westberliner, der ihn aufforderte, sich für die Fortführung des gesamtdeutschen Gespräches einzusetzen: „Was Sie sagen, ist richtig ...

Seite 8
  • Streiflichter

    und Pflege zu nehmen." Ihr Gruß gilt den sowjetischen Bergarbeitern, denn sowjetisches Erz ist es, das in den Hochöfen des Eisenhüttenkombinats Ost zu Eisen geschmolzen wird, Eisen für den Aufbau des Sozialismus. Ihr Gruß gilt aber auch zwei einfachen sowjetischen Menschen, zwei jungen Ingenieuren, die nach Fürstenberg kamen, als es Schwierigkeiten bei der Produktion gab ...

Seite
600000 demonstrierten vor Präsident Pieck und N. M. Schwernik für die Schaffung eines einheitlichen demokratischen Das weitere Aufblühen Bjelorußlands und der Ukraine Der zweite Tag des XIX. Parteitages der KPdSU (B) Feierlicher Empfang der Regierung Rechenschaftsbericht an den XIX. Parteitag Kranzniederlegung am sowjetischen Ehrenmal Die Erfolge der Parteiorganisation Aserbaidshans
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen