24. Okt.

Ausgabe vom 10.09.1952

Seite 1
  • Gegen Illusionen über den Charakter der Imperialisten

    Die Menschen in Deutschland sind zu sorglos. Zu saumselig. Zu unentschlossen. Sie sind sich noch nicht in vollem Umfang der großen Gefahr bewußt, die ihnen droht, wenn der Generalvertrag ratifiziert werden sollte. Kein anständiger Deutscher wünscht, daß diese kaum verhüllte Kriegserklärung ratifiziert wird, die meisten ahnen instinktiv, daß uns die Ratifizierung einen bedeutenden Schritt dem Kriege näherbringen würde ...

  • Große Messekundgebung für Verständigung und Friedensvertrag

    Volkskammerpräsident Dieckmann und Dr. Gereke vor 2000 Messegästen

    Leipzig (ADN/Eig. Ber.). Zu einer machtvollen Demonstration für die erneute Initiative der Volkskammer zur friedlichen Wiederherstellung der Einheit Deutschlands und zur Verhinderung des Generalkriegsvertrages wurde die traditionelle Messekundgebung der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, die am Montagabend in der Leipziger Kongreßhalle stattfand ...

  • Wylko Tscherwenkoff an J. V* Stalin

    „Werter Genosse Stalin! Gestatten Sie mir, anläßlich des 8. Jahrestages der Befreiung Bulgariens vom faschistischen und imperialistischen Joch durch die siegreiche Sowjetarmee, Ihnen, dem besten Freund und Beschützer Bulgariens, und in Ihrer Person der Regierung der großen Sowjetunion sowie den Völkern der UdSSR und der mächtigen Sowjetarmee im Namen des ganzen bulgarischen Volkes und seiner Regierung herzliche Gefühle der Anerkennung und Dankbarkeit zu übermitteln ...

  • „Gemeinschaft zur Tat für deutsche Verständigung und einen gerechten Friedensvertrag" gebildet

    Das deutsche Volk besteht auf direkte Verhandlungen Bonn—Berlin

    Dortmund (ADN/Eig. Ber.). Zu einheitlichem Handeln im Kampf um den Frieden schlössen sich am Wochenende auf einer Tagung in Dortmund der „Arbeitskreis für deutsche Verständigung — für einen Friedensvertrag" und die „Gemeinschaft zur Tat, für einen gerechten Friedensvertrag und gegen den Generalvertrag" zusammen ...

  • Georgi Damjanoff an N. ML Schwernik

    Der Vorsitzende des Präsidiums der großen Nationalversammlung der Volksrepublik Bulgarien, Georgi Damjanoff, richtete ein Grußtelegramm an den Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, N. M. Schwernik, in dem es heißt: „Am Nationalfeiertag der Volksrepublik Bulgarien, am achten Jahrestag ...

  • Bereits 150000 auf der Messe

    Leipzig (Eig. Ber.). Über 150 000 Messebesucher besuchten bereits bis zum Dienstag die Messehäuser der inneren Stadt und das Gelände der Technischen Messe. Einen Lieferauftrag für ein komplettes Zeiß-Planetarium hat die Tschechoslowakische Republik den volkseigenen Jenaer Zeiß-Werken erteilt. Einen doppelt ...

  • Deutsches Friedenskomitee einberufen

    Berlin (ADN). Das Deutsche Friedenskomitee tritt am Mittwoch, dem 10. September 1952, in Berlin zu einer Plenartagung zusammen. Auf der Tagesordnung steht ein Bericht des Generalsekretärs des Deutschen Friedenskomitees, Heinz Willmann, über die Durchführung der Beschlüsse des Weltfriedensrates und die Vorbereitungen für den Völkerkongreß für den Frieden ...

  • N. M. Schwernik an Georgi Damjanoff

    „Anläßlich des Nationalfeiertages der Volksrepublik Bulgarien übermittele ich Ihnen, Genosse Vorsitzender, im Namen des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR und in meinem eigenen Namen freundschaftliche Grüße sowie Wünsche für weitere Erfolge des bulgarischen Volkes. N. S c h w e r n i k."

  • J. W. Stalin ao Wylko Tscherwenkoff

    „Aus Anlaß des Nationalfeiertages der Volksrepublik Bulgarien bitte ich Sie, Genosse Vorsitzender, meine herzlichen Grüße und Wünsche für weitere Erfolge des brüderlichen bulgarischen Volkes beim Aufbau des neuen, volksdemokratischen Bulgarien entgegenzunehmen. J. S t a 1 i n."

Seite 2
  • Korea protestiert gegen die neuen Bestialitäten der Aggressoren

    Schwer ist es, den Zorn und die Empörung des koreanischen Volkes über die neuen Verbrechen der amerikanischen Aggressoren in Worte zu fassea Mit Blitzeseile erreichte der am 20. August in der koreanischen Presse veröffentlichte Aufruf des ZK der Demokratischen Vaterländischen Einheitsfront alle Städte und Dörfer der Republik, alle Einheiten der Volksarmee, der chinesischen Freiwilligenverbände und der Partisanenabteilungen im Süden des Landes ...

  • Washingtons ägyptisches Rezept

    Der ägyptische Militärdiktator, General Nagib, hat am vergangenen Sonntag 50 führende Politiker des Landes verhaften lassen, unter ihnen den letzten Ministerpräsidenten Exkönigs Faruks, Hilaly, und den Generalsekretär der stärksten Partei, der Wafd, Serag el Din. Nagib übernahm selbst den Posten des Ministerpräsidenten, des Kriegs- und Marineministers ...

  • Sähelrasseln in der Ostsee

    Wie alle den amerikanischen Kriegstreibern ergebenen Zeitungen, meldet auch der westberliner „Montag-Morgen" von Arno Scholz (SPD), daß in Kürze unter Führung der USA in der Mordsee und vor allem in der Ostsee große Luft- und Seemanöver des Atlantikblocks abgehalten werden Arno Scholz ist bei dieser ...

  • Adenauers Schand Justiz eröffnet Prozeß gegen junge Dortmunder Patrioten

    Dortmund (Eig. Ber.). Gestern begann vor dem Landgericht in Dortmund der Ende August vertagte Terrorprozeß der Adenauer-Regierung, gegen fünf junge Patrioten, deren einziges „Verbrechen" es ist, für den Frieden eingetreten zu sein. Es sind: Josef Meyer, Werner Cieslak, Manfred Kapluk, Erich Teschke und Hans Breukmann ...

  • Das „blaue Wunder" muß nicht kommen

    Gegen den Bonner Propagandarummel vom angeblichen „Aufstieg" Westdeutschlands wenden sich die „Aachener Nachrichten" am Vorabend des 7. September, der Wiederkehr der Gründung der sogenannten „Bundesrepublik" Der Artikel, der die bezeichnende Überschrift „Bonner Seifenblasen" trägt, beginnt mit den aufschlußreichen Sätzen: „Am morgigen Sonntag ist also die Deutsche Bundesrepublik drei Jahre alt ...

  • Geplatzte Stimmungsmache

    In der letzten Woche herrschte Hochstimmung im Lager der Imperialisten. Die „größte Flugschau der Welt", die englische Luftfahrtausstellung in Farnborough, stand bevor. Ihr besonderes Attraktionsstück sollte der britische Überschall- Düsenjäger DH 110 bilden. Alle Gazetten der Kriegstreiber waren schon im voraus voll des Lobes ...

  • Tag der Solidarität mit dem koreanischen Volk

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Ein Höhepunkt im Rahmen der Internationalen Kampfwoche gegen Faschismus und Krieg war gestern der-Tag der Solidarität mit dem koreanischen Volk. Auf Straßen und Plätzen sammelten Aktivisten, Helden der Arbeit, Abgeordnete und Wissenschaftler Spenden für den Freiheitskampf des koreanischen Volkes ...

  • Heinrich Rau an Ministerpräsident Tscherwenkoff

    „Hochverehrter Genosse Ministerpräsident! Es ist mir eine besondere Ehre, Ihnen und in Ihrer Person der Regierung der Volksrepublik Bulgarien und dem bulgarischen Volk die aufrichtigsten Glückwünsche und Grüße zur achten Wiederkehr des Tages der Befreiung Bulgariens durch die ruhmreiche Sowjetarmee und des heldenhaften Volksaufstandes zu übermitteln ...

  • Täglich neue Terrorangriffe der USA

    Phoengjang (AD-N). Die USA-Inter- Venten setzten auch am Sonnabend, in der Nacht zum Sonntag und am Montag ihre barbarischen Überfälle auf die friedliche Zivilbevölkerung der Volksrepublik Korea fort Ortschaften an der nordkoreanischen Ostküste, die Stadtgebiete Sariwon und Andschu sowie Phoengjang waren erneut das Ziel der amerikanischen Barbaren ...

  • 20000 Metallarbeiter Schleswig-Holsteins treten heute in den Streik

    Kiel (Eig. Ber.). Im Namen von 20 000 Metallarbeitern Schleswig- Holsteins faßte die große Tarifkommission am Montag in Kiel den Beschluß, am heutigen Mittwoch um 6.00 Uhr in den Streik zu treten. 80,8 Prozent der Metallarbeiter hatten sich in einer Urabstimmung am vergangenen Freitag für den Streik ausgesprochen ...

  • Festveranstaltung in Berlin

    Berlin (Eig. Ber,). Zu Ehren des 8. Jahrestages der Befreiung Bulgariens durch die ruhmreiche Sowjetarmee und des Volksaufstandes vom 9. September 1944 fand am Montag eine Festveranstaltung im Deutschen Theater zu Berlin statt. An dem Festakt nahmen Vertreter des Zentralkomitees der SED, der SKK, der Regierung, der Parteien und Massenorganisationen, Mitglieder des Diplomatischen Korps sowie zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens teil ...

  • Alt-Tucheband geht zur gemeinsamen Viehhaltung über

    Frankfurt/Oder (ADN). Im Bezirk Frankfurt/Oder wurden bisher 14 Produktionsgenossenschaften gegründet In zahlreichen Gemeinden wird die Gründung weiteres Produktionsgenossenschaften vorbereitet. Die werktätigen Bauern der Produktionsgenossenschaft Alt-Tucheband haben sich entschlossen, auch zur gemein-- samen Viehhaltung überzugehen ...

  • Festveranstaltung in Sofia

    Sofia (ADN). In der bulgarischen Hauptstadt fand am Vorabend des 8. Jahrestages der Befreiung Bulgariens durch die heldenhafte Sowjetarmee eine Festveranstaltung statt. Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien, Anton Jugoff, hielt die Ansprache. In einem Telegramm an Generalissimus Stalin gelobten die Teilnehmer der Festveranstaltung, keine Anstrengungen Im Kampf um die Sicherung des Friedens zu scheuen ...

  • Kraftwerk Finkenheerd steigerte Energieleistung um 16 Stunden im Monat

    Frankfurt/Oder (ADN). Dem ersten sozialistischen Wettbewerb der Großkraftwerke unserer Republik, zu dem die Belegschaft des Kraftwerkes „Karl Liebknecht" aufgerufen hatte, haben sich die Werktätigen des Kraftwerkes Finkenheerd an der Oder - Neiße _ Friedensgrenze angeschlossen. Die Finkenheerder Kraftwerker verpflichteten sich, insbesondere die Energieversorgung des Eisenhüttenkombinates Ost zu sichern ...

  • Erhöht die Verteidigungsbereitschaft

    Am heutigen Tag finden Veranstaltungen bei der Volkspolizei, der FDJj in den Lehrlingswerkstätten, Internaten und Universitäten statt, in denen unter der Jugend für die Bereitschaft zur bewaffneten Verteidigung unserer Heimat sowie für die Verstärkung der Volkspolizei geworben wird. Ehemalige Widerstandskämpfer werden im Zusammenhang mit der Schilderung ihrer Erlebnisse zur ...

  • Textil- und Bekleidungsarbeiterkonferenz in Berlin

    Berlin (ADN). Unter dem Vorsitz der Präsidentin der Internationalen Vereinigung der Textil- und Bekleidungsarbeiter im Weltgewerkschaftsbund, Therese Moce (Italien), tagte in Berlin das vorbereitende Komitee für die 2. internationale Konferenz dieser Berufsabteilung im Weltgewerkschaftsbund. Die internationale Tagung ist für den 1 ...

  • Fürstenberg führt im Zementwerker- Wettbewerb

    Berlin (ADN). Die Arbeiter des Zementwerkes Fürstenberg haben am siebenten Tag in der zweiten Etappe des sozialistische» Wettbewerbs der Zementwerke der Republik ihre Kollegen aus Unterwellenborn überflügelt und sich an die Spitze gesetzt. Bei einem Soll von 23,31 Prozent erreichten sie 26,40 Prozent, während Unterwellenborn 25,66 Prozent erreichte ...

  • Nazi-Mörder freigelassen

    Hamburg (ADN). Der Nazi-Kriegsverbrecher Julius Albermann ist am Montag auf britischen Befehl aus dem Zuchthaus Werl entlassen worden. Albermann war 1948 wegen Beteiligung an der Ermordung von 30 sowjetischen Kriegsgefangenen in Hamburg zum Tode verurteilt worden.

  • Maurice Thorez kehrt in Kürze zurück

    Paris (ADN). Der Sekretär der KP Frankreichs, Jacques Duclos, erklärte auf einer Sitzung des ZK, daß der Generalsekretär der Partei, Maurice Thorez, nach seiner Genesung in Kürze aus der Sowjetunion nach Frankreich zurückkehren wird.

  • Patriotische Kundgebung in Brüssel

    Brüssel (ADN). Tausende Werktätige aus ganz Belgien, darunter zahlreiche Widerstandskämpfer, protestierten am Sonntag auf einer, Kundgebung in Brüssel erneut gegen die Begnadigung faschistischer Kriegsverbrecher.

Seite 3
  • Der Ost-West-Handel kann nicht blockiert werden!

    Leipzig (Eig. Ber.). Auf einer Pressekonferenz der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik anläßlich der Leipziger Messe beantworteten Minister Handke und Regierungsbevollmächtigter Orlopp Fragen von in- und ausländischen Journalisten über den Außenhandel der DDR und den innerdeutschen Handel ...

  • Westdeutsche Pressestimmen zur Leipziger Messe

    „Nürnberger Nachrichten"

    Im Leitartikel der Ausgabe vom 6. September schreibt das Blatt unter der Überschrift „Konstruktive Handelspolitik nötig — Zwischen den Weltmärkten — Probleme der Leipziger Herbstmesse 1952" u. a.: „Die Messe in Leipzig wird zeigen, daß es den Sowjets und ihren Partnern nach wie vor ernst ist mit der Forderung, den internationalen Handel unter Wahrung der Gleichberechtigung und des gegenseitigen Vorteils aller Beteiligten zu entwickeln ...

  • Die Bonner Abgeordneten vor der Entscheidung*

    Franz Dahlem ruft Leuna-Arbeiter zum verstärkten Friedenskampf

    Halle (ADN). Auf einer Großkundgebung im Leuna-Werk „Walter Ulbricht" sprach am Montag anläßlich der Internationalen Kampfwoche gegen Krieg und Faschismus Franz Dahlem, Mitglied des Politbüros des ZK der SED. Die Leuna-Arbeiter bereiteten dem ehemaligen politischen Leiter der Internationalen Brigaden in Spanien einen begeisterten Empfang ...

  • Pressekonferenz der repablik China auf Delegation der Volksder Leipziger Messe

    Leipzig (Eig. Ber.). Auf einer Pressekonferenz sprach der Leiter der Delegation der Volksrepublik China, der stellvertretende Handelsminister für Ostchina, Chen-Ming, in dem neuerrichteten Pavillon der Volksrepublik China auf der Leipziger Messe. In dieser Ausstellungshalle sind mehr als 2000 Mustergüter ...

  • Der Brief des Präsidenten

    Für den Brief, den Sie mir anläßlich meiner Rundfunkansprache geschrieben haben und der mich tief ergriffen hat, möchte ich Ihnen meinen aufrichtigen und herzlichen Dank sagen. Mit Ihrem festen Glauben, ,daß es kommen wird, wie die Sowjetregierung es jetzt vorgeschlagen hat, daß Deutschland wieder eins wird und daß in ganz Europa Frieden ist', haben Sie Millionen Frauen und Müttern in Ost und West unserer deutschen Heimat aus dem Herzen gesprochen ...

  • „Frankfurter Allgemeine"

    Das Blatt der westdeutschen Hochfinanz hebt in seinem Bericht von der Eröffnung der Leipziger Messe besonders hervor, daß die Redner bei der Eröffnungsfeierlichkeit für einen verstärkten Handel mit dem Westen eintraten. Die Zeitung bringt einen zweispaltigen Eigenbericht und schreibt unter anderem: „Im ...

  • Präsident Pieck antwortet Frau Else Mauer

    „Hochverehrter Herr Präsident! Ich habe Ihre Rundfunkansprache gehört. Ich habe sehr aufmerksam zugehört. Ich habe begriffen, wie groß die Gefahr ist, die unser liebes deutsches Volk bedroht. Es ist klar, daß diese Blutsauger aus USA uns all das, was wir in den letzten Jahren aufgebaut haben, nicht gönnen ...

  • Sowjetische Messeausstellung versinnbildlicht Übergang zum Kommunismus

    Leipzig (ADN). Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, gewährte nach seinem Rundgang durch die Technische Messe einem Vertreter des deutschen demokratischen Rundfunks ein Interview, in dem er die Internationale Leipziger Messe 1952 als einen Triumph der Schaffenskraft insbesondere der Werktätigen der Sowjetunion, der volksdemokratischen Staaten und der Deutschen Demokratischen Republik würdigte ...

  • «Frankfurter Rundschau"

    Die Zeitung schreibt über die Eröffnungsfeierlichkeit : „Rau sprach sich für einen ungestörten innerdeutschen Warenaustausch aus". Die Zeitung berichtet dann über die Rede Heinrich Raus, in der er eine Aktivierung der Handelsbeziehungen zu Westdeutschland forderte und erklärte, daß die Deutsche Demokratische Republik bereit sei, „für 1953 ein Abkommen abzuschließen, dessen Umfang den des jetzigen weit übersteige ...

Seite 4
  • Vorwärts Für Den Aufbau Des Sozialismus

    10. September 1992 / NEUES Zum Thema: Mehr Strom für den Aufbau Ausnutzung der Wasserkräfte für die Energieversorgung Ingenieur-Kollektiv des Elektromotorenwerkes Dessau arbeitete praktische Vorschläge ans Um die gewaltigen Anforderungen unserer Friedensindustrie an Elektro-Energie zu decken und den Bedarf unserer werktätigen Bevölkerung zu befriedigen, müssen auch die vorhandenen Wasserkräfte in weitestgehendem Maße zur Mehrerzeugung von Energie herangezogen werden ...

  • Die Volksgüter unterschätzen den Nachtdrusch

    Der gegenwärtige Stand in der Getreideablieferung durch die volkseigenen Güter ist unbefriedigend. Dieser Mangel muß innerhalb kürzester Frist überwunden werden. Die erste Voraussetzung für die schnelle und reibungslose Ablieferung ist der ununterbrochene Drusch. Einige Zahlen, die den Stand des Drusches am 30 ...

  • Sind sich alle Genossen im FDGB ihrer Verantwortung bewußt?

    einem ernsten Mangel einiger Kreisdelegiertenkonferenzen der Partei

    Mit dem Beschluß der II. Parteikonferenz, der den planmäßigen Aufbau des Sozialismus in der DDR zur grundlegenden Aufgabe erklärte, ist auch die Verantwortung der Gewerkschaften in der DDR um ein Vielfaches gewachsen. Dieser erhöhten Verantwortung sind sich aber viele der als Funktionäre in den Gewerkschaften tätigen Genossen noch nicht voll bewußt ...

  • Öffentliche Parteiversammlungen wecken Initiative der Belegschaft Im Schwermaschinenbau »Karl Liebknecht", Magdeburg, wird rege diskutiert

    Zur Zelt finden überall in der Deutschen Demokratischen Republik und im demokratischen Sektor von Berlin öffentliche Parteiversammlungen statt, in denen die Genossen der Grundorganisationen den parteilosen Kollegen den Beschluß der II. Parteikonferenz erläutern. Im Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht" in Magdeburg berieten in den vergangenen Wochen die Genossen der Grundorganisationen mit ihren parteilosen Kollegen die Maßnahmen, die zur erfolgreichen Verwirklichung des Beschlusses der II ...

  • Lehrkombinat Weiß wasser verbessert Ausbildung

    öffentliche Kritik half Schwächen der Lehrlingsausbildung überwinden

    Wir veröffentlichen auszugsweise eine Stellungnahme der Betriebspartei' und Betriebsleitung sowie der Leitung der Gewerkschaftsorganisation und der FDJ-Befriebsgruppe des Lehrkombinats Weißwasser VEB zu einem am 29. Juli dieses Jahres im „Neuen Deutschland" erschienenen Artikel über Mängel in der Lehrlingsausbildung ...

  • Der Aufbau des Kommunismus in der UdSSR

    Nr. 36 der Zeitung »Für dauerhaften Frieden, für VolksdemokratieI"

    Der Leitartikel „Der majestätische Plan des friedlichen Aufbaus in der UdSSR" behandelt den fünften Fünfjahrplan. Es heißt in diesem Artikel: „Der Entwurf der Direktiven des XIX. Parteitages für den Fünfjahrplan der UdSSR für 1951 bis 1955 eröffnet die deutlichen Perspektiven des allmählichen Übergangs der UdSSR vom Sozialismus zum Kommunismus ...

  • Ausnutzung der Wasserkräfte für die Energieversorgung

    Ingenieur-Kollektiv des Elektromotorenwerkes Dessau arbeitete praktische Vorschläge ans

    Um die gewaltigen Anforderungen unserer Friedensindustrie an Elektro-Energie zu decken und den Bedarf unserer werktätigen Bevölkerung zu befriedigen, müssen auch die vorhandenen Wasserkräfte in weitestgehendem Maße zur Mehrerzeugung von Energie herangezogen werden. Ein gutes Beispiel für die schöpferische ...

  • Hochschule für Verkehrswesen

    in Dresden eröffnet Berlin (ADN). Die .Hochschule für Verkehrswesen der Deutschen Demokratischen Republik wurde durch den Minister für Verkehr, Prof. Dr. Hans Reingruber, am Montag in Dresden eröffnet. Prof. Dr. Jentzsch wurde als Rektor für diese Spezialhochschule berufen. Dem Festakt wohnten der Präsident der Volkskammer, Johannes Dieckmann, der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Otto N u s c h k e , der Staatssekretär für Hochschulwesen, Professor Dr ...

  • Konstrukteure erfüllten ihre Selbstverpflichtungen

    Im Elektromotorenwerk Wernigerode wurden jetzt die ersten Verpflichtungen, die Angehörige der technischen Intelligenz auf der Grundlage Persönlicher Konten für das ingenieur-technlsche Personal übernommen hatten, realisiert. So konnte das Konstrukteurkollektiv Büsing, Harriers, Güldner, Schreiber, Anders und Hundt seine Verpflichtung zur Schaffung konstruktiver Unterlagen für die Herstellung von Elektromotoren, die mit einer Achse senkrecht stehen, um anderthalb Tage vorfristig erfüllen ...

  • Berliner Kraftwerke Hefern Strom in die Republik

    Die Erfüllung und Übererfüllung unserer Wirtschaftspläne erfordert die Mobilisierung jedes noch ungenützten Kilowatts vorhandener Energiereserven in den Eigenerzeugungsanlagen der Betriebe. In Berlin ist die Stromversorgung des demokratischen Sektors gesichert. Trotz dieser günstigen Energielage in Berlin muß es dennoch unsere Aufgabe sein, alle Stromverbraucher davon zu überzeugen, daß wir keineswegs sorglos mit dem Strom umgehen dürfen ...

  • Aus den Betrieben unserer Republik

    In allen Reichsbahndirektionen wurde ein Wettbewerb zur Beseitigung von Zugverspätungen begonnen, Der Wettbewerb dauert bis 80. September, (Eig.Ber.) Einsparungen von 6 qm Papier pro Rolle erzielte die Pauserin Irma Selker vom Konstruktionsbüro der VEM Schiffselektrik in Rostock durch Aufteilung der Rollen nach technischen Maßen ...

  • Jetzt wird in Gottbus richtig gearbeitet

    Die Leitung des Cottbuser Schlachthofes hat in vorbildlicher Weise auf die im „Neuen Deutschland" geübte Kritik wegen Nichtausnutzung der Kraftanlage des Betriebes reagiert. Die Kraftanlage wurde umgehend betriebsfertig gemacht und in Gang gesetzt. Der Betrieb kann dadurch auf den Bezug von 60 kW Strom aus dem öffentlichen Netz verzichten ...

Seite 5
  • Dem Namen „Mitglied der Partei" einen noch erhabeneren Sinn verleihen

    Der Kampf für die Erfüllung der neuen grandiosen Aufgaben, vor denen das Land steht, macht es erforderlich, die Partei weiter zu festigen und die führende Rolle der Parteiorganisationen auf allen Gebieten des wirtschaftlichen und kulturellen Aufbaus zu erhöhen. Von der Sorge für die Stärkung der Kampfkraft ...

  • Aktuelle Entwicklungsprobleme der Kohlenindustrie im Donezbecken

    Im Entwurf der Richtlinien des XIX. Parteitages für den fünften Fünfjahrplan der Entwicklung der UdSSR in den Jahren 1951 bis 1955 ist vorgesehen, die Steinkohlenförderung um 43 Prozent und die Erzeugung von Koks um mindestens 50 Prozent zu steigern. Zur Steigerung der Kohlenförderung im Donezbecken ...

  • Fördert die Entwicklung der Selbstkritik und Kritik von unten

    Der Entwurf des abgeänderten Parteistatuts löst in jedem Kommunisten ein Gefühl tiefster Befriedigung aus. Beim Lesen dieses 'Dokuments fallen einem immer wieder die Worte ein, die Stalin vor mehr als einem Vierteljahrhundert über die Partei und über die Kommunisten sprach. „Wir Kommunisten", sagte Stalin, „sind Menschen von besonderem Schlag ...

  • Die Ausrüstung der Eisenmetallurgie muß besser genutzt werden

    Der dem XIX. Parteitag zur Prüfung vorgelegte Entwurf der Richtlinien für den fünften Fünfjahrplan sieht eine bedeutende Kapazitätserweiterung der sozialistischen Industrie und in erster Linie der Eisenmetallurgie vor. Die Eisenmetallurgie verfügt über große Produktionsreserven, die in der zweckmäßigsten und produktivsten Nutzung der Ausrüstung liegen ...

Seite 6
  • Unsere Aufgaben im neuen Studienjahr

    An den Universitäten und Hochschulen unserer Deutschen Demokralischen Republik hat das zweite Zehnmonate-Studienjahr begonnen. Als vor einem Jahr auf Initiative der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands an unseren Universitäten und Hochschulen das Zehnmonate-Studienjahr eingeführt wurde, trat an die Stelle eines plan- und systemlosen, ungeregelten sowie von vielerlei Zufälligkeiten abhängigen Studierens ein geplantes, zielbewußtes Studium ...

  • „Dein unbekannter Bruder"

    Zur Neuherausgabe des 1937 geschriebenen Romans von Willi Bredel durch den Diefz Verlag

    Wenn der Genosse Walter Ulbricht in seinem großen Referat auf der II. Parteikonferenz die wissenschaftliche Durcharbeitung der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung in der Periode des Imperialismus forderte und dabei besonders auf „die Kämpfe gegen den Kapp-Putsch, die Bildung der ersten Roten Armee im Ruhrgebiet ...

  • Gesamtdeutscher Tierärztetag beendet

    Mit einer Festsitzung im Delphi- Palast in Berlin-Charlottenburg wurde am Sonntag der fachwissenschaftliche Teil des Deutschen Tierärztetages 1952 abgeschlossen. Auf dieser im gesamtdeutschen Rahmen gehaltenen Tagung kam die innere Verbundenheit der deutschen Tierärzte aus Westdeutschland und der Deutschen Demokratischen Republik zum Ausdruck ...

  • Studentenelend in Westdeutschland

    Die Kriegspolitik Adenauers hat Wissenschaft und Forschung in Westdeutschland an den Bettelstab gebracht. Ein Staat, der jährlich mehrere Milliarden für die Vorbereitung eines neuen Krieges ausgibt, muß Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre, die nach dem Bonner Grundgesetz (Artikel 15, Abschnitt 3) „frei" sind, in die Zwangsjacke der Verelendung und des Ruins treiben ...

  • Aus dem Funkprogramm

    Alle Sender des demokratischen Kundfunks

    Donnerstag, 11. September 1952 Sendungen des Tages: 17.00: Welt der frohen Zuversicht — 18.00: Sondersendung von der Leipziger Messe 1952 — 19.15: Sinfoniekonzert — 21.00: Wir sprechen für Westdeutschland. 11.10: Bei den jungen Forschern — 11.25: Musik zur Werkpause — 12 00: Funkecho der Wirtschaft — 12 ...

  • Wie wird das Wetter ?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Das skandinavische Hochdruckgebiet verstärkt sich noch, während gleichzeitig eine sich vertiefende Störung von der Nordsee nach Frankreich zieht. In der zur Zeit über Mitteleuropa liegenden Kaltluft setzt sich damit zunächst die Wetterbesserung durch. Aussichten: Mittwoch bei schwachen bis mäßigen Winden aus Ost bis Südost wechselnd wolkig, teilweise heiter und meist niederschlagsfrei ...

Seite 8
  • Von „Mücken", „Kullerchen6 und jungen Segelfliegern

    Qisela Ulfert arbeitet im RFT Funkwerk Köpenick. Es ist ein volkseigener Betrieb. Allen, dem ganzen Volke gehört er, gehören die Maschinen, gehört die Produktion. Und wenn jemand käme, um ihn zu zerstören, würde das Volk zu den Waffen greifen, um seinen Betrieb zu verteidigen. Auch sie, Gisela Ulfert, würde das Gewehr nehmen ...

  • Jetzt die Kartoffeln in die Keller!

    Die Handelsorgane unserer Republik haben von den Kreisverwaltungen die Anweisung erhalten, nunmehr mit der Auslieferung der Einkellerungskartoffeln an die Bevölkerung zu beginnen; alle werden beliefert, die in den vergangenen Monaten ihre Kartoffelbestellscheine bei den von ihnen gewählten Einzelhandelsgeschäften abgegeben haben ...

  • Der erste Streit bei Familie Schultz

    Vom Fest des ersten Betriebsaufbaukollektivs in Berlin / 100 Halbschichten in vier Wochen

    Der schmale Hof des Hauses Barnimstraße 31/32 im Schwerpunkt I des Nationalen Aufbauprogramms von Berlin hat sich in einen Festsaal verwandelt. Unter lustig im Winde schwankenden Lampions sitzen auf improvisierten Bänken Aufbauhelfer der verschiedensten Betriebe des Bezirks Mitte — Dia-Nahrung, Verlag ...

  • Die wichtigsten Beiträge im Monat August 1952 I Eine übersieht für unsere Leser

    Sowjetnote zum Staatsvertrag mit Österreich (17.8.) XIX. Parteitag der KPdSU (B) zum 5.10. einberufen (22.8.) Entwurf des ZK der KPdSU (B) / Richtlinien des XIX. Parteitages für den fünften Fünfjahrplan der Entwicklung der UdSSR 1951—1955 (22.8.) Entwurf des ZK der KPdSU (B): Wortlaut des abgeänderten Statuts der Partei (24 ...

  • über die Weltfriedensbewegung

    Zum 25. Jahrestag der Volksbefreiungsarmee Chinas: Die Armee, die den USA-Imperialismus schlug / Von Cläre Einhorn (1. 8.) Über die Hauptphasen der Entwicklung des Sowjetstaates / Von W. Nikolajew (2. 8.) Über die Ergebnisse von Helsinki / Interview mit dem Leiter der sowjetischen Olympia - Delegation, Romanow (8 ...

  • Ludwigslast und Auerbach waren die nächsten

    Bezirk Chemnitz hat bereits zwei Drittel des Getreidesolls abgeliefert

    Schwerin (Eig. Ber.). Der Kreis Ludwigslust hat als erster Kreis des Bezirkes Schwerin zu Ehren der Bezirksdelegiertenkonferenz der SED das Ablieferungssoll in Getreide erfüllt. Der erste Sekretär des Bezirkskomitees der SED, Bernhard Quandt, dankte der ländlichen Bevölkerung und den Verwaltungsangestellten dieses Kreises in einem Telegramm für die hervorragende Leistung ...

  • Herr Ellner gewann 1000 DM

    Dritte Auslosung in der Aufbau-Lotterie im Funk

    Am Sonntag wurde im Friedrichstadt-Palast die 3. öffentliche Auslosung der Aufbau-Lotterie im Funk durchgeführt. Es gingen insgesamt 6486 richtige Lösungen der Fragen ein. Den 1. Preis von 1000,— DM gewann Herr Alfred E11 n e r, Dresden A40, Mannheimer Straße 10. Den 2. Preis, einen Radiosuper, gewann Günther Petück, Luckau (NL ...

  • Stumm-Polizei drang gewaltsam im Konsum Wedding ein

    Mit einem großen Aufgebot der Westpolizei leitete das Bezirksamt Wedding (franz. Sektor) am Montag den Diebstahl der Konsum-Genossenschaft Wedding nach faschistischem Muster ein. Diese Maßnahme erfolgte, bevor der Beschluß des Amtsgerichts Charlottenburg, die Genossenschaft aufzulösen, in Händen des Vorstandes war ...

Seite
Gegen Illusionen über den Charakter der Imperialisten Große Messekundgebung für Verständigung und Friedensvertrag Wylko Tscherwenkoff an J. V* Stalin „Gemeinschaft zur Tat für deutsche Verständigung und einen gerechten Friedensvertrag" gebildet Georgi Damjanoff an N. ML Schwernik Bereits 150000 auf der Messe Deutsches Friedenskomitee einberufen N. M. Schwernik an Georgi Damjanoff J. W. Stalin ao Wylko Tscherwenkoff
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen