21. Nov.

Ausgabe vom 21.05.1952

Seite 1
  • Von den Massen lernen!

    Nur noch wenige Wochen trennen uns von der II. Parteikonferenz der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Während der Vorbereitungen für diese bedeutungsvolle Konferenz zeigt sich, wie unsere Partei gewachsen ist und ständig weiter wächst. Das kommt zum Ausdruck in der außerordentlich starken Anteilnahme ...

  • Unsere Brigade spart 200000 DM ein

    Mit großer Genugtuung und Freude hat uns Mitglieder der „Komplexbrigade zur rationellen Schaufelfertigung" im VEB Bergmann-Borsig die Initiative der Aktivisten Rubbel und- Nauman vom Transformatorenund Röntgenwerk Dresden zur Einsparung von 100 Millionen DM für das Nationale Aufbauprogramm. Berlin erfüllt ...

  • Massendemonstrationen und Streiks gegen Adenauers Generalkriegsvertrag

    Wilhelmshavener Patrioten jagten Mordkommandos der Lehr-Polizei in die Flucht

    Dusseldorf (Eig. Ber.). In allen Teilen Westdeutschlands demonstrierten am Dienstag hunderttausende Werktätige gegen den Generalkriegsvertrag und das reaktionäre Betriebsverfassungsgesetz Adenauers. Nachdem am Vormittag in Frankfurt/Main in allen Großbetrieben die Arbeit niedergelegt wurde, demonstrierten 100000 Werktätige auf dem Börne-Platz gegen Adenauers Kriegspakt und für einen Friedensvertrag mit Deutschland ...

  • Was die Docker von Bremerhaven an den Tagbrachten

    Die Bonner Bruderkriegsorganisatoren neuerlich entlarvt

    (ND) Am vergangenen Wochenende entdeckten Bremerhavener Schauerleute beim Entladen eines amerikanischen Dampfers, daß in den Kisten, die sie transportierten, Militärkarten über die Deutsche Demokratische Republik enthalten waren. Bei den Karten handelte es sich um Meßtischblätter im Maßstab 1 : 25 000, die als Herstellungsmarke „Made in USA" trugen und durch amerikanische Luftaufnahmen aus jüngster Zeit ergänzt wurden ...

  • Sie müssen immer mehr zugeben

    (ND). Am 20. Mai veröffentlichten wir eine Meldung der amerikanischen Nachrichtenagentur Associated Press, in der mit zynischer Offenheit zugegeben wurde, daß die wirklichen Ziele des Generalkriegsvertrages die Vorbereitung eines Angriffskrieges gegen die Sowjetunion und alle anderen friedliebenden Völker sind ...

  • Block E-Süd richtet bereits am 12. Juli

    Aufruf an alle Bauschaffenden der Stalinallee

    Berlin (Eig. Ber.). Die Bauarbeiter der Jugendbaustelle am Block E-Süd rufen die Bauarbeiter und die bauschaffende Intelligenz der Stalinallee zu neuen Friedenstaten auf. „Wir verpflichten uns", so heißt es in dem Aufruf, „bis zur II. Parteikonferenz der SED unser Bauwerk, den Block E-Süd in der Stalinallee im Rohbau fertigzustellen und die Richtkrone hochzuziehen ...

  • Streikmobilisierung in Wuppertal und Nürnberg

    Wuppertal (ADN/Eig. Ber.). Einen Volksentscheid gegen den Generalkriegsvertrag, zu dem die westdeutschen Friedensverbände am Sonntag aufgerufen haben, forderte am Montag die IG Bau, Steine und Erden, Ortsverwaltung Wuppertal. In einem Flugblatt rufen die Bauarbeiter die Wuppertaler Werktätigen auf, Massenstreiks als erste Maßnahme gegen den Generalkriegsvertrag durchzuführen ...

  • VEB Mechanik Gaselan spart 619000 DM ein

    Berlin (Eig. Ber.). Der VEB Mechanik Gaselan in BerKn ist dem Beispiel der Dresdener Rationalisatoren gefolgt und hat einen Plan der Rationalisatoren aufgestellt. Darin verpflichtet sich das Werkkollektiv, noch in diesem Jahre 619 000 DM einzusparen, und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik lör den Aufbao Berlins zur Verfügung zu stellen ...

  • Kriegsgeechädigte für Volksentscheid

    Köln (ADN). Vertreter zahlreicher westdeutscher Organisationen der Kriegsopfer, Kriegs- und Kriegsfolgegeschädigten sprachen sich am Sonntag auf einer Tagung in Köln in einer Erklärung für den baldigen Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutsch-

Seite 2
  • Schaumschlagerei, nicht Wahlkampf

    Haben die 95 Millionen amerikanischen Frauen und Männer, die im November 1952 wahlberechtigt sind, wirklich die Möglichkeit, die Geschicke der USA in die Hände eines Mannes zu legen, dem sie ihr Vertrauen schenken wollen? Nein. Weniger als 0,01 Prozent der Wahlberechtigten bestimmen, welcher Mann irr Januar 1953 Harry Truman im Weißen Hause in Washington ablösen wird ...

  • Westmächte wollen deutsche Soldaten, aber keine deutsche Einheit

    Stimmen aus der bürgerlichen westdeutschen Presse zu den Antwortnoten der Westmächte

    In Westdeutschland hat die neue Antwortnote der Westmächte auf die konkreten Vorschläge der Sowjetunion für einen Friedensvertrag mit Deutschland große Enttäuschung ausgelöst. Das Mißtrauen gegenüber der USA-Politik, das besonders in Kommentaren und Artikeln der bürgerlichen westdeutschen Presse zum Ausdruck kommt, ist ein Beweis für die Stimmung in der Bevölkerung, die immer energischer den Abschluß eines Friedensvertrages fordert ...

  • „Prawda4: USA-Verbrechen in Korea — planmäßig, wohlüberlegt und kaltblütig

    „Die amerikanischen Eindringlinge verüben ihre Verbrechen planmäßig, wohlüberlegt und kaltblütig. Die amerikanische Soldateska ist zu den Methoden der Hitler-Tyrannei übergegangen", schreibt die „Prawda" zu den bestialischen Verbrechen der USA-Imperialisten gegen die koreanisch-chinesischen Kriegsgefangenen in den Gefangenenlagern in ;Südkorga ...

  • Vorahnungen der „freundlichen" Gangster

    In den „Nürnberger Nachrichten" erschienen am 16. Mai zwei Meldungen, die wir ihres Zusammenhanges wegen unseren Lesern nicht vorenthalten möchten. In Nürnberg fand ein Prozeß gegen zwei Angehörige der USA-Interventionsarmee, Vfcneault und Hagelberger, statt, die kürzlich zwei deutsche Bürger ermordet hatten ...

  • In sechs Tagen beginnt das IV. Parlament

    Abschlußsitzung des Vorbereitenden Komitees / Unterbringung und Verpflegung sichergestellt

    Der Leiter des Organisationsbüros, Viehweger, teilte mit, daß die Arbeiten am „Stadion des Friedens" dank der Mitarbeit der Bevölkerung so weit gediehen sind, daß bereits in der nächsten Woche das Training aufgenommen werden kann. Das neu ausgebaute „Bruno-Plache-Stadion" wird am 27. Mai zur Aufnahme c"es Trainings bereit sein ...

  • Erneutes Gemetzel der USA-Barbaren in koreani§ch-chinesi§chem Kriegsgefangenenlager

    Fusan (ADN/Eig. Ber.). Amerikanische Wachmannschaften überfielen am Dienstag mit Waffengewalt die koreanisch-chinesischen Kriegsgefangenen im Lager der südkoreanischen Hafenstadt Fusan. Dabei wurden ein Kriegsgefangener getötet und 85 zum Teil schwerverletzt. Die koreanisch-chinesischen Kriegsgefangenen hatten sich in einer einmütigen Protestaktion geweigert, ein neues Lager zu beziehen, da sie befürchteten, dort noch unmenschlicheren Folterungen ausgesetzt zu sein ...

  • Der Ruf Frankreichs: „Mörder Ridgway raus!"

    Paris (Eig. Ber.). Durch ganz Frankreich läuft unter der Losung „Mörder Ridgway raus!" eine Protestwelle gegen die bevorstehende Ankunft des Pestgenerals Ridgway. In St. Quentin und anderen Städten des Departements Aisne fanden Protestkundgebungen der Jugend statt. In Orleans versammelten sich 11 000 Einwohner zu einer Protestdemonstration gegen den Pestgeneral ...

  • Die Partei der Zukunft

    Wahlkämpfe und Wahlen, die diese Namen verdienen, wird es in den USA erst geben, wenn die Partei des kleinen Mannes sich organisiert hat und in die Wahlentscheidungen eingreift. „Die Arbeiter und ihre Verbündeten, die. die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung bilden, müssen sich aus den Fängen der beiden kapitalistischen Parteien losreißen", mahnt William Z ...

  • 350 Chemnitzer FDJler wollen zur Volkspolizei

    RFT-Signalbau Berlin bereit zum Schütze der Heimat

    Berlin (Eig. Ber.). „Wir Arbeiter eines volkseigenen Betriebes haben erkannt, daß dem Abschluß des Generalkriegsvertrages durch Adenauer und der Aufstellung von Söldnerformationen für einen neuen Kpireg 'Btrtionalec Widafe*«ad zum Wohle unserer. Heimat und zum Schütze des Lebens 'ürteefgriClnder entgegengesetzt werden muß", heißt es in einem Schreiben- der «Werktätigen des RFT-Signalbau Berlin, Werk IV, Baumschulenweg, an die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • NeuesWahlgesetz soll Militärdiktatur vorbereiten

    Alarmierendes Eingeständnis Lehrs / Enthüllungen über Kriegsverhandlungen Adenauers

    Bonn (ADN/Eig. Ber.). Ein neues Wahlgesetz zur Vorbereitung der durch-den Gßneralkriegsvertrag vorgesehenen Militärdiktatur wird seit mehreren Wochen im Bonner Innenministerium vorbereitet. Dies bestätigte am Montag der Bonner Kriegsminister Lehr vor Pressevertretern. Er erklärte, es sei die „wichtigste ...

  • .Meldungen aus dem Ausland

    Die KP Großbritanniens forderte in "einer"£rklärung zum Generatkriegsvertrag: „Keinen Vertrag mit Adenauer!" General Jara, Träger des Internationalen Stalin-Friedenspreises, gehört dem mexikanischen Vorbereitenden Komitee zur Asiatischen Friedenskonferenz an. In Brasilien haben namhafte Persönlichkeiten eine Protesterklärung gegen das USA-Bakterienverbrechen in Korea und Nordostchina veröffentlicht ...

  • Volk ohne Wahlrecht in der Dollardemokratie

    Van Robert Keller

    In der Presse der Atlantikpaktmächte werden schon jetzt weitschweifige Betrachtungen darüber angestellt, ob der Republikaner Eisenhower oder Taft oder der Demokrat Harriman oder Kefauver im November 1952.für das Amt des nächsten Präsidenten der USA eingesetzt wird. Täglich berichtet die amerikanische ...

  • Neue Verschleierungsmanöver

    Bonn (Eig. Ber.). Die gewaltigen Aktionen der westdeutschen Arbeiterschaft gegen die geplante Unterzeichnung des Generalkriegsvertrages haben Adenauer und die Hohen Kommissare veranlaßt, den endgültigen Termin des Vertragsabschlusses durch sich ständig widersprechende Meldungen zu verschleiern. Offensichtlich befürchtet Adenauer neue machtvolle Massenaktionen der westdeutschen Bevölkerung ...

  • Interventen überfielen Deutsche

    Hannover (ADN). 120 kanadische Interventionssoldaten verursachten am Wochenende in Hannover schwere Schlägereien. Dabei erlitten zahlreiche Zivilpersonen und drei westdeutsche Polizisten Verletzungen. 70 Kanadier, die betrunken von Manöverübungen zurückkehrten, pöbelten in der Goethestraße Einwohner der Stadt an und schlugen auf sie ein ...

  • Bonn feilscht um Rüstungsbeitrag

    Bonn (Eig. Ber.). Auf der am Montag zwischen Adenauer und den Hohen Kommissaren durchgeführten Kriegsbesprechung konnte keine Einigung über den westdeutschen Rüstungsbeitrag erzielt werden. Es wurde vereinbart, entweder die Außenminister der Westmächte entscheiden zu lassen oder die Höhe der Summe im Generalvertrag überhaupt nicht festzusetzen ...

  • W. Ulbricht Ehrenpräsident der Volkskunstfestspiele

    Berlin (ADN). In Würdigung der Bedeutung der „Deutschen Festspiele der Volkskunst 1952" hat der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Walter Ulbricht, die Ehrenpräsidentschaft übernommen.

Seite 3
  • Wie die Stalinallee neue Menschen erzieht

    Kritik eines Arbeiters im Jahre 1952

    „Ist das wirklich nur Unfähigkeit? Diese Frage muß man sich stellen, wenn man die Zustände auf den Baustellen des VEB Ausbau, Berlin O 112, Boxhagener Straße, sieht. Dieser Betrieb ist auf dem Gelände der Stalinallee, Schwerpunkt 1, Block C-Süd und E-Süd, eingesetzt. Die vorhergegangenen Bauten waren Hochhaus, Block 15, 16 und 17 ...

  • Die letzten Vorbereitungen

    In ihrer Ausgabe vom 20. Mai veröffentlichte die ,Täglidie Rundschau" den folgenden Artikel von N. Orlow, den wir seiner Bedeutung wegen auszugsweise wiedergeben. Die Red. Die westdeutsche reaktionäre Presse ist voll von Meldungen über die letzten Vorbereitungen der Regierung Adenauer zum Abschluß des Generalkriegsvertrages ...

  • Durchbruch zu neuen Arbeitsmethoden auf Abschnitt F-Süd Stalinallee

    Der Bauabschnitt F-Süd der Bau-Union Potsdam an der Stalinallee

    Ecke Warschauer Straße ist seit Beginn des Wettbewerbs um das .Rote Banner der Stalinallee" einen gewaltigen Schritt vorwärtsgekommen. Das stellt man fest, wenn man sich auf dieser Baustelle umschaut und Vergleiche zu vorher zieht. Wenn man aber begreifen will, wie sich das Neue auf diesem Abschnitt durchgesetzt hat, muß man die Menschen fragen, die diesen herrlichen Bau errichten ...

Seite 4
  • Die nationale Frage im Jahre 1870/71

    Die Stellung Marx', Engels', Bebeis und Liebknechts

    Die Revolution von 1848 konnte ihre Hauptaufgabe — die Herstellung der nationalen und staatlichen Einheit Deutschlands —• nicht lösen, da die Bourgeoisie aus Angst vor der Arbeiterklasse die Revolution an das Junkertum verriet. Die rasche kapitalistische Entwicklung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erforderte jedoch die Herstellung der Einheit zur Festigung und Erweiterung des inneren Marktes ...

  • Gute politische Arbeit brachte wirtschaftliche Erfolge

    Meisterung der Technik stärkte die führende Rolle der Partei in der Neptunwerft

    Der Kampf um die Erfüllung und Übererfüllung des Betriebsplanes als ihr hauptsächlicher Beitrag zur Stärkung des Friedenslagers und der Kraft der Deutschen Demokratischen Republik stand im Mittelpunkt der Konferenz der Delegierten der Parteiorganisation Neptunwerft Rostock. Groß sind die bisherigen Erfolge ...

  • Im Namen des Friedens und der Unabhängigkeit der Völker

    Nr. 20 der Zeitung „Für dauerhaften Frieden, für Volksdemokratie!"

    Die neue Nummer des Organs des Informationsbüros der Kommunistischen und Arbeiterparteien veröffentlicht an erster Stelle die Danktelegramme Generalissimus Stalins an Ministerpräsident Grotewohl und an den Vorsitzenden des Ministerrats der Tschechoslowakischen Republik Zapotocky auf ihre Glückwünsche anläßlich des Sieges der ruhmreichen Sowjetarmee über den Faschismus und an die Genossen Groza und Gheorghiu-Dej anläßlich des 75 ...

  • Den Kampf gegen die Lügensender konsequent führen

    Genossen im Eisenhüttenwerk West verurteilten Abhören der Feindsender

    Als in der Mitgliederversammlung der Grundorganisation Verwaltung des Eisenhüttenwerkes West in C a 1 b e die Vorschläge für die neue Parteileitung gemacht wurden, schlug Genosse Guethoff auch den Genossen K. vor. „Genosse K. ist Leiter des Zirkels zum Studium der Geschichte der KPdSU (B) für Fortgeschrittene und hat dort gute Erfolge erzielt ...

  • Für das Glück der Kinder den Frieden und die Heimat verteidigen!

    Begegnungen auf dem IV. Bundeskongreß des Demokratischen Frauenbundes Deutschlands

    Vier Tage lang tagte in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle der IV Bundeskongreß des Demokratischen Frauenbundes Deutschlands. Tausende von Tagungsteilnehmerinnen beschäftigten sich mit den lebenswichtigen Aufgaben des deutschen Volkes. Als Abgesandte von Millionen deutschen Frauen, Müttern und Mädchen berieten sie Maßnahmen, um den Kindern, denen sie das Leben gaben, eine Welt voller Glück und Sonnenschein zu erkämpfen ...

  • Britische Friedenskonferenz tritt für Friedenspakt ein ■

    London (ADN). Auf der britischen Friedenskonferenz forderte der Generalsekretär der britischen Bergarbeitergewerkschaft, ArthurHorner, die Beendigung des Wettrüstens. Die Konferenz wurde mit einer Hede des Organisationssekretärs des britischen Friedenskomitees, William Wainwright, beendet, der zur verstärkten Unterschriftensammlung für den Abschluß eines Friedenspaktes zwischen den fünf Großmächten aufrief ...

  • Botschaft Lopez Raimundos an Dolores Ibarruri

    Madrid (ADN). Der mutige spanische Patriot Lopez Raimundo, der seit mehr als einem Jahr in einem Kerker des Henkers Franco schmachtet, hat in einer Botschaft an die Generalsekretärin der Kommunistischen Partei Spaniens, Dolores Ibarruri (La Passionaria), seinem und dem Dank seiner Kameraden für die vielen Beweise der Solidarität aus Spanien und aus der ganzen Welt Ausdruck verliehen ...

  • Neue Demonstrationen in Tunesien

    Tunis (ADN). Tunesische Patrioten führten am vergangenen Wochenende in Tunis und Sfax erneut Demonstrationen gegen die französische Kolonialherrschaft und gegen die frankreichhörige Marionetten-Regierung Bakusch durch. Die französische Polizei knüppelte die Demonstranten brutal auseinander. Militär und Polizeieinheiten besetzten die Hauptpunkte der Stadt und durchsuchten die Straßenpassanten ...

  • Wahlniederlage der Gaullisten

    Paris (ADN / Eig. Ber.). Am Sonntag fanden in Frankreich und in den Kolonien Wahlen zur Neubesetzung der Hälfte der Sitze im Rat der Republik, der zweiten Kammer des französischen Parlaments, statt. Nach dem am Montag bekanntgegebenen Ergebnissen hat die faschistische de Gaulle-Partei eine klare Niederlage erlitten ...

Seite 5
  • Wie wir im Wettbewerb die Baukosten um 159000 Rubel gesenkt haben

    Die Stachanow - Arbeiter und Ingenieure der 1. Bau- und Montageverwaltung traten mit einer wertvollen Initiative hervor. Um die Ausführung des Baus zu beschleunigen und hohe wirtschaftliche Kennziffern zu erzielen, entwickelten sie einen technologischen Ablauf der auf der Anwendung einer Bautechnik beruht ...

  • Amerikanische Gewerkschaftshäuptlinge im Bunde mit Gangstern

    AI Capone hat zu Lebzeiten seine größte Chance verpaßt. Das Geschäft, bei dem weit mehr zu verdienen i&t und mit dem weit weniger Risiken verbunden sind als bei Raubmorden, Banküberfällen und Kindesentführungen machen seine Schüler und Erben. Die „New York Times" vom 24. April berichtet, daß sich tausende Gangster in den Büros der amerikanischen Gewerkschaften eingenistet haben ...

  • Teuchern und Schkortleben gaben ein Beispiel

    Im Kreis Weißenfels eab es bisher nur wenige Gemeinden, in denen ehrenamtliche Mitarbeiter tätig sind. In der Stadt Weißenfels arbeiteten etwa 200 Hausvertrauensleute, die ihre Anleitung aber lediglich durch die Nationale Front des demokratischen Deutschland erhielten. Sie wurden auch nicht durch die Bevölkerung gewählt, sondern durch die Nationale Front für diese Funktion bestimmt ...

  • Unterstützung durch die örtlichen Staatsorgane

    Die Straßenvertrauensleute m mittleren und größeren Gemeinden leiten in- regelmäßig stattfindenden Besprechungen die Hausvertrauensleute zur Durchführung ihrer Aufgaben an. Sie sorgen dafür, daß bei Ausscheiden von Hausvertrauensleuten deren Nachfolger in Hausversammlungen gewählt werden. Sie halten die Verbindung zwischen den Hausvertrauensleuten und dem Rat der Gemeinde, in größeren Städten der Bezirke, aufrecht ...

  • Die Aufgaben der Hausvertrauensleute

    Über die Aufgaben der Hausver^ trauensleute fand ebenfalls eine eingehende Diskussion statt. Von der Bevölkerung wurde kritisiert, daß die Tätigkeit der bisherigen ehrenamtlichen Mitarbeiter die nicht gewählt, sondern für diese Tätigkeit eingesetzt wurden, lediglich in der Verteiluns von Lebensmittelkarten und ähnlichen Aufgaben bestand ...

  • Für hervorragende Leistungen als „Verdienter Eisenbahner" vorgeschlagen

    Magdeburg (ADN). Zur Auszeichnung mit dem Ehrentitel „Verdienter Eisenbahner" am 8. Juni, dem Tag des Eisenbahners, sind im Reichsbahndirektionsbezirk Magdeburg Abteilungsleiter G e i h l k , Maurer Welker und Betriebsüberwachungsleiter S c h 1 e w k e für hervorragende Leistungen vorgeschlagen worden ...

  • Die Antwort der Werftarbeiter auf den „Ruf an die Nation44

    Schwerin (Eig. Ber.). Die Belegschaft der Elbewerft Boizenburg hatte im Monat April als Antwort auf den Ruf an die Nation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands alle Werftarbeiter zu einem Wettbewerb zur vorfristigen Durchführung ihrer Planaufgaben aufgerufen. In einer Besprechung auf der Elbewerft ...

  • Internationale Wirtsdiaftskonferenz wies neue Wege im Welthandel

    Karatschi (ADN). „Die Internationale Wirtschaftskonferenz hat Pakistan die glänzende Möglichkeit geboten, seinen Außenhandel zu erweitern und neue Wege im internationalen Handel einzuschlagen", erklärte der pakistanische Teilnehmer an der Internationalen Wirtschaftskonferenz, Professor Hussein, vor Vertretern pakistanischer Handelskreise in Lahore ...

  • Ein weiterer Schritt zur Entfaltung der Demokratie in den Städten und Dörfern

    Erfahrungen einer Brigade im Kreise Weißenfels

    In den Städten und Dörfern der Deutschen Demokratischen Republik zeigt sich gegenwärtig eine ständig zunehmende Aktivität aller Schichten der Bevölkerung in unserem großen nationalen Kampf um einen Friedensvertrag und ein einiges, friedliebendes Deutschland. Die Bevölkerung ist daran interessiert, daß das Leben immer schöner gestaltet und die Errungenschaften des Neuaufbaues gesichert werden ...

  • Preisherabsetzung für Zigaretten

    Berlin (ADN). Das Ministerium der Finanzen gibt bekannt: Am 30. Mai 1952 werden die Kleinverkaufspreise für alle Zigarettenmarken, die nicht mehr produziert werden und deren Qualität nicht mehr den gültigen Mischungen entspricht, durch Senkung der Tabakwarenabgabe herabgesetzt. Berlin (ADN). Für die am 30 ...

  • Gute Initiative im Kreis Saalfeld

    Saalfeld (Eig. Ber.). In Pößn3ck wurden über 150 Hausversammlungen durchgeführt, in denen die Friedensvorschläge der Sowjetunion erläutert wurden. Im Wohnbezirk Köditzbrunnen in Saalfeld wurde in einer Hausversammlung beschlossen, die schlechte Straße gemeinsam in freiwilligen Arbeitseinsätzen auszubessern ...

  • Jetzt schon 2072 t Planrückstand aufgeholt

    Brandenburg (Eig. Ber.). Durch die besondere Unterstützung der Kumpel der Max-Hütte, Veiten und Gröditz bei der Kokillenanlieferung hat das Stahl- und Walzwerk Brandenburg in seinem Wettbewerb zur Aufholung 'der Planrückstände weitere Erfolge erringen können und bis zum 16. Mai 2072 Tonnen Planrückstand aufgeholt ...

  • „ROS 104" hatte guten Fischfang

    Schwerin (Eig. Ber.). Mit 900 Korb Seelachs, Hering und Kabeljau an Bord befindet sich der Logger ,ROS 104" unter seinem Kapitän Heuser auf der Heimreise aus dem Seegebiet der Shetland-Inseln zu seinem Heimathafen Rostock. Der Logger hatte die Aufgabe, die gegenwärtigen Fangbedingungen in der Nordsee zu studieren ...

  • Brikettfabrik „Klara Zetkin" erfüllte Verpflichtung

    Potsdam (ADN). Im Sonderwettbewerb zum „Tag des deutschen Bergmannes" haben die Kumpel der Brikettfabrik „Klara Zetkin" bereits 5000 Tonnen Briketts über den Plan erzeugt; damit haben sie ihre Verpflichtung, diese Mehrproduktion bis zur II. Parteikonferenz der SED zu erreichen, vorfristig erfüllt.

Seite 6
  • Fortschritte der Chirurgie

    Ein Nachbericht zum deutschen Chirurgenkongreß in München

    Die diesjährige traditionelle Tagung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, die im April in München stattfand, war ein voller Erfolg. Sie eröffnete für die Entwicklung und den Fortgang der deutschen Chirurgie zahlreiche neue Perspektiven. Die Beteiligung namhafter Chirurgen aus ganz Deutschland und aus dem Ausland war außerordentlich stark ...

  • 6. Fortsetzung.

    Und warum hat das Fräulein die Ohrfeige ausgeteilt?" „Das soll das Fräulein sagen." Mit einem kurzen, spitzen Lachen wandte der Professor sich seiner Schwester zu. „Mein Adjunkt könnte von ihm Logik lernen. Setze dich, Angela. Warum also hast du ihm die auf nicht genug zu verurteilende Weise verwitwet gebliebene Ohrfeige verabfolgt?" Wieder blieb Fräulein Angela stehen ...

  • Verzuckertes Gift

    Zu dem Buch „Mr. Poppers Pinguine" von F. und R. Atwater

    In der kleinen Stadt Stillwater in den USA lebt der Anstreicher Popper mit seiner Familie. Zwar hat er nur einige Zeit des Jahres Arbeit, trotzdem besitzt er — wie kann es anders sein — ein eigenes Haus mit Zentralheizung, Eisschrank und allem Komfort Dieser Mr. Popper erhält von dem berühmten amerikanischen ...

  • Der Geburtstag der Pionierorganisation

    Moskau (ADN). Im Mai 1922, also vor 30 Jahren, riefen die Moskauer Komsomolzen auf Anregung der Bolschewistischen Partei im Stadtbezirk Krasnaja Presnja die erste Pioniergruppe ins Leben. Bald danach entstanden in allen Teilen des Sowjetlandes Gruppen Junger Pioniere. Auf der im Mai 1922 durchgeführten Unionskonferenz des Komsomol war beschlossen worden, in der gesamten Sowjetunion Pionierorganisationen zu schaffen ...

  • Junge Pioniere schreiben an Stalin

    „Teurer Genosse Stalin! Die Teilnehmer der Festsitzung, die dem dreißigjährigen Bestehen der Pionierorganisation ,W. I. Lenin' gewidmet ist, wenden sich an Sie, geliebter Führer und Lehrer, um Ihnen ihre große Liebe, grenzenlose Ergebenheit und tiefe Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen. Ihnen, teurer ...

  • Zum Berufspraktikum der Studenten

    Das obligatorische Berufspraktikum der Studenten dient der engen Verbindung von Wissenschaft und Praxis und gibt den Studierenden die Möglichkeit, ihren späteren Beruf kennenzulernen. Verwaltungen, Krankenhäuser, Schulen und etwa 1500 Betriebe haben sich bereit erklärt, in der Zeit vom 26. Mai bis 5 ...

  • Deutschlandsender

    Sendungen des Tages: 16.45: Junge Welt mit Lied und Wort — 21.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 21.30: Volksmusik — 22.45: Kaleidoskop. 12.00: Landfunk — 12.45: Mittagskonzert — 13.30: Der Wirtschaftsreporter — 13.40: Die Wissenschaft hilft dir — 15.00: Kinderfunk — 16.00: Das Streichquartett — 16 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Die Temperatur um 11 Uhr 8 Grad. Der Luftdruck 1022 mb = 767 mm schwach fallend. Wetterlage: Auf der Südostseite des sich allmählich südwärts verlagernden skandinavischen Hochdruckgebietes dauert die Kaltluftzufuhr noch an. Wetteraussichten: Am Mittwoch bei mäßigen nordwestlichen Winden überwiegend heiter und trocken und nur wenig wärmer als bisher ...

  • Mitteldeutscher Rundfunk

    12.10: Stadt und Land im Fünfjahrplan — 12.25: Musik zur Werkpause — 13.10: Leipzigs Stadtreporter — 14.00: Pionierfunk — 14.45: Wissenswert und wichtig — 15.00: Kinderfunk — 15.30: Schulfunk — 16.05: Nachmittagskonzert — 17.00: Aus der Arbeiterbewegung — 18.00: Das Zeitgeschehen vom Funk gesehen — 18 ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Mittwoch, 21. Mai Berliner Rundfunk

    Sendungen des Tages: 19.45: Sondersendung zum IV. Parlament der FDJ in Leipzig — 20.45: Abend der Jugend — 21.45 Lernen, lernen, nochmals lernen. 12.00: Funkecho der Wirtschaft — 12.50: Landfunk — 13.15: Berliner Stunde — 15.00: Kinderfunk — 15.20: Schulfunk — 15.50: Kultur heute und morgen — 16.30: Die Wahrheit über Amerika — 17 ...

Seite 8
  • „Die Stalinallee hat uns Mut gemacht"

    8650 freiwillige Arbeitsstunden für ein Kulturhaus / Jeder fünfte Einwohner spendet für Berlin

    Neuhaus am Rennweg, jüngster Luftkurort unserer Republik, ist mit seinen schiefergedeckten Häuschen, die aus der Spielzeugschachtel zu kommen scheinen, äußerlich das ganze Gegenteil von Berlin. In der kleinen Gemeinde auf dem Kamm des Thüringer Waldes arbeiten seit 1609 Generationen von Glasbläsern und Holzfällern und sind, so behaupten Erholungssuchende, im allgemeinen recht großstadtscheu ...

  • Für gesamtdeutsche Leichtathletik- Meisterschaften

    Die Sektion Leichtathletik in der DDR teilt mit: Wie in letzter/Zeit aus der westdeutschen Presse sowie im Fachblatt des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) zu ersehen war, ist in der Haltung des DLV zur Frage der Durchführung gesamtdeutscher Leichtathletik-Meisterschaften eine Änderung eingetreten ...

  • Schluß mit der Remilitarisierungs-Koalition

    Anträge an den SPD-Landesparteitag / Opposition gegen Politik der SPD-Führung

    Die ständig wachsende Unzufriedenheit der Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei mit der Politik der rechten SPD-Führer kommt in einer Reihe von Anträgen zum Ausdruck, die an den am Wochenende stattfindenden Landesparteitag der SPD gerichtet wurden. Verschiedene Anträge stellen einen Protest gegen die Nichtachtung des Willens der Mitglieder dar und fordern die innerparteiliche Demokratie ...

  • Bulgariens Fußballer Doppelsieger in Polen

    Die polnischen Fußball-Auswahlmannschaften, die am Sonntag gegen Bulgarien spielten, blieben ohne Erfolg. Die A-Mannschaft wurde im Warschauer Armee - Stadion vor 50 000 Zuschauern von den bulgarischen Gästen mit 1:0 (1:0) geschlagen, und die B-Auswahl unterlag in Sofia den Gastgebern mit 1:3 (1:2). ...

  • STREIFLICHTER AUS BERLIN

    Eier zum günstigen Preise von 0,45 DM mittels „Garantol" (0,40 DM)' zu konservieren, schlägt die HO allen Hausfrauen vor. Ab 1. August treten die Winterpreise für Eier in Kraft. Keine neuen Versicherungskarten der VAB brauchen die aus der DDR nach Groß-Berlin zuziehenden oder zur Arbeit kommenden Werktätigen, die einen solchen Ausweis besitzen ...

  • Große§ Volksfest in der Wuhlheide

    Am Internationalen Tag zum Schütze des Kindes, der am 1. Juni begangen wird, veranstaltet die Volkspolizei Berlin gemeinsam mit der FDJ, dem DFD, dem FDGB und dem demokratischen Magistrat von Groß-Berlin am Sonnabend, dem 31. Mai, ab 14 Uhr ein großes Volksfest im Pionierpark Ernst Thälmann. Auf allen Plätzen des Parks werden den Kindern und den Erwachsenen inhaltsreiche Kultur- und Sportprogramme geboten ...

  • Westberliner Ferienspiele in Frage gestellt

    Während der Magistrat von Groß- Berlin für die Aktion „Frohe Ferientage für alle Kinder" 1 000 000 DM bereitgestellt hat, hat der westberliner Remilitarisierungssenat für die diesjährigen Ferienspiele der westberliner Schuljugend nur 150 000 D- Mark übrig. Das westberliner Hauptschulamt bezeichnete diese Summe als „völlig unzureichend" ...

  • Hamburger Friedensstafette zum IV. Parlament

    Sportler aus Hamburg werden zum IV. Parlament der Freien -Deutschen Jugend in Leipzig eine Friedensstafette mit den Glückwünschen, Verpflichtungen und Geschenken der Hamburger Jugend entsenden. Die jungen Friedenskämpfer der Hansestadt wollen damit ihre Bereitschaft bekunden, gemeinsam mit der Jugend der Deutschen Demokratischen Republik für die Lösung der nationalen Probleme des deutschen Volkes zu kämpfen ...

  • Jugend-Fußballer ermitteln ihre Meister

    Seit gestern sind im Kurort der Werktätigen Bad Elster die zwölf besten Jugend-Mannschaften der Deutschen Demokratischen Republik vereint, um hier die Meister der Jugend A und B zu ermitteln. Als Teilnehmer qualifizierten sich in der Jugend A: Chemie Bitterfeld, Turbine Erfurt, Lokomotive Frankfurt, Lokomotive Stralsund, Motor Mitte Zwickau und Sportfreunde Johannisthal ...

  • Flottentag der Ostseebäder-Flotte

    Rostode (ADN). Ein Flottentag eröffnete am Sonntag die Schiffahrtssaison der Ostseebäder-Flotte. 12 weiße Dampfer und Motorschiffe hatten am Innenkai im Stralsunder. Hafen festgemacht und erwarteten, festlich über die Toppen geflaggt, mit der schwarzrotgoldenen Flagge am Heck, die Ehrengäste, die Werktätigen aus mecklenburgischen Betrieben der Industrie und Landwirtschaft ...

  • Dein« PARTEI ruft

    «ficL

    Mittwoch, 21. Mai Pankow: Die am 16. Mai ausgefallenen Seminare für die Sekretäre der Grundorganisationen finden am 21. Mai zur gleichen Zeit am gleichen Ort statt. 17.30 Uhr, Seminar für alle Agitationsgruppenleiter, Kreisleitung, Zimmer 15. Friedrichshain: Arbeitsbesprechung der Literaturfunktionäre, Betriebsparteiorg ...

  • Sonnabend Aufbautag der Jugend

    Der Landesvorstand der FDJ Groß- Berlin ruft die Jugend Berlins zu einer freiwilligen Enttrümmerungsschicht am Sonnabend, dem 24. Mai, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr im Schwerpunkt I an der Stalinallee auf. In dem Aufruf heißt es: „Jungen und Mädchen Berlins! Nur wenige Tage trennen uns noch vom IV. Parlament unserer Freien Deutschen Jugend, der gewaltigen Heerschau der deutschen Jugend im Kampf gegen de*n Generalkriegsvertrag und für den Abschluß eines ...

  • Maurer Martin überbot seinen Kollegen Machein

    7300 Steine verarbeitete der Maurer Martin aus der Brigade Faust in einer Schicht Er erreichte diese Leistung durch die Anwendung des Zweier-Systems. Damit hat er die bis dahin erreichten Höchstleistungen des Maurers M a c h e i n , der ebenfalls auf dem Abschnitt B-Nord der Stalinallee arbeitet, mit 300 Steinen überboten ...

  • An alle FDJler der Stalinallee

    Die FDJler der Baustelle der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft am Block C-Süd in der Stalinallee.„verpflichteten, sich, ..den Arbeitsausfall jhrer Delegation zum tV. Parlament in Leipzig durch tägliche zusätzliche Arbeit von zwei Stunden auszugleichen. Sie rufen alle FDJler der Stalinallee auf, sich ihrem Beispiel anzuschließen ...

  • Kreisabendschule

    Mittwoch, 21. Mai 1952, 18 Uhr, im Parteikabinett der Landesleitung, Eingang Französische Straße 35/39, Landesseminare für die Kr^isabendschule. Es nehmen teil: Lektoren und Leiter der KAS, Thema: „Die Aufgaben der Kaderpolitik" Es nehmen teil: Seminarlehrer der KAS, Thema: Geschichte der KPdSU (B), Thema 14 und 15 ...

  • Betriebsrätewahl im Zeichen der Aktionseinheit

    Die Belegschaft des westberliner Großbetriebes Härtung & Jachmann (franz. Sektor) erzwang gegen den Willen der rechten DGB-Führung am letzten Donnerstag die Neuwahl des Betriebsrates. Der neue Betriebsrat besteht aus Mitgliedern des FDGB und des DGB.

  • Fernunterricht

    Die nächste Konsultation (Thema Revolution und Konterrevolution) findet für beide Lehrgänge am Sonnabend, dem 24. Mai, um 15 Uhr, im Parteikabinett statt. Die schriftliehe Beantwortung der Kontrollfragen ist von allen Genossen mitzubringen.

  • VEB Ausbau, Kreis Friedrichshain

    Mitgliedervollversammlung der VEB Ausbau am Freitag, 23. Mai, 17.15 Uhr, in der Stalinallee 352, großer Saal. Thema: Betriebskollektivvertrag 1952. Referent: Gen. Glienke.

Seite
Von den Massen lernen! Unsere Brigade spart 200000 DM ein Massendemonstrationen und Streiks gegen Adenauers Generalkriegsvertrag Was die Docker von Bremerhaven an den Tagbrachten Sie müssen immer mehr zugeben Block E-Süd richtet bereits am 12. Juli Streikmobilisierung in Wuppertal und Nürnberg VEB Mechanik Gaselan spart 619000 DM ein Kriegsgeechädigte für Volksentscheid
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen