2. Aug.

Ausgabe vom 17.04.1951

Seite 1
  • Deine Partei Ruft Dich

    Berlin er aus gäbe-Vorwärts« ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 6. (62.) Jahrgang / Nr. 88 Berlin, Dienstag, 17. April 1951 Einzelpreis 15 Pf. Erfolg der Westberliner Bäckereiarbeiter Gemeinsame Liste bei Sasse / Bewag-Belegschaft fordert Mitbestimmungsrecht Berlin (ADN) ...

  • Alle Kraft für die Volksbefragung gegen die Remilitarisierung!

    „Unser Vaterland ist aufs neue vom Kriege bedroht." Mit dieser ernsten Feststellung beginnt der Aufruf an alle Deutschen, der von dem am Sonnabend in Essen gebildeten Hauptausschuß für die Durchführung der Volksbefragung gegen die Remilitarisierung und für den Abschluß eines Friedensvertrages mit Gesamtdeutschland im Jahre 1951 beschlossen wurde ...

  • Gegen Kriegsdemonstration am 1. Mai

    In ganz Berlin hat der eindringliche Mahnruf der Europäischen Arbeiterkonferenz und ihrer Berliner Delegation, am 1. Mai einheitlich und geschlossen gegen die Remilitarisierung,' für den Frieden zu demonstrieren, ein sehr starkes Echo gefunden. Dagegen kommt das Gebimmel der amerikanischen Totenglocke auf dem Schöneberger Rathausturm nicht an ...

  • Westberliner Verkehrsarbeitfer am 1. Mai dabei

    Wettbewerb des FDGB zur Sichtwerbung / Sonderleistungen der Betriebe Berlins und der DDR

    Für eine gemeinsame Mai-Demonstration setzte sich am Sonntag auch die Mehrzahl der Bauarbeiter des Bezirks Tiergarten (brit. Sektor) ein, die in einer öffentlichen Versammlung der Industriegewerkschaft Bau, Steine und Erden des DGB über ihren Lohnkampf berieten. Berlin (ADN). Der Vorstand des FDGB Groß-Bedin beschloß, in jedem Berliner Bezirk den Efe'trielä mit der besten Sichtwerbung für den 1 ...

  • 11. Akademische Sommerspiele in Berlin

    Studentensportler aller Länder werden zur Zeit der III. Weltfestspiele in Berlin wetteifern

    Der Vorsitzende des Internationalen Studentenbundes, Grohman, erklärte, daß die Akademischen Sommerspiele ebenso wie die Weltfestspiele den Kampf für den Frieden verstärken werden. Der Vorsitzende des Deutschen Sportausschusses, Fred Müller, betonte: „Der gemeinschaftliche Wille und die äußerste Kraftanspannung der deutschen Jugend bieten die Gewähr für ein volles Gelingen der Spiele ...

  • Erfolg der Westberliner Bäckereiarbeiter

    Gemeinsame Liste bei Sasse / Bewag-Belegschaft fordert Mitbestimmungsrecht

    Der 1. Vorsitzende der IG Bau im DGB Berlin, Willi Krause, mußte auf einer Bauarbeiter-Versammlung im Bezirk Tiergarten (britischer Ssktor) zugeben, daß der in Westdeutschland und Westberlin zum 1. April abgeschlossene neue Bauarbeiter-Tarif nur eine zehnprozentige Lohnerhöhung vorsehe. Wenn man den auf 202,1 Prozent gestiegenen Bau- Index in Betracht ziehe, so sagte Krause, müßten die Bauarbeiter nicht einen r archschnittslohn von 1,60 D-Mark, sondern von 2,08 D-Mark erhalten ...

  • Volksbefragung — das Gekotf der Stunde

    Minislerpräsident Ollo Grolewohl zur Volksbefragung / In Berlin die ersten Ausschüsse gebildet

    Der Ausschuß soll den „Aufruf an alle Deutschen" verbreiten, und die Eisenbahner in allen Dienststellen und Betrieben bei der Bildung von Ausschüssen für die Volksbefragung unterstützen. Berlin (Eig. Ber.). Auf dem von der Exmittierung bedrohten Laubengelände in Plötzensee wird von den Einwohnern die Bildung eines Ausschusses für die Volksbefragung gegen die Remilitarisierung vorbereitet ...

  • Nürnberg bereitet Festival vor

    Nürnberg (ADN). Zahlreiche Sportler, Lehrer, Künstler, Vertreter von Jugendorganisationen, Sport- und Studentenvereinigungen nahmen trotz des vom Nürnberger Polizeipräsidenten Leo Stahl (SPD) erlassenen Verbots an einer kulturellen Veranstaltung des Kreisausschusses der Stadt für die Vorbereitung der Weltfestspiele der Jugend und Studenten teil ...

  • Für die Erfüllung des Volkswirtschaitsplanes 1951

    Berl in (Eig. Ber.). Aus der Erkenntnis heraus, daß von der Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1951 auch die Erfüllung des Fünfjahrplanes abhängt, sind die Kolleginnen und Kollegen aus der Abteilung Grobzeug und Hämmerei des Berliner Werkes HF Fernmeldewesen in Oberschöneweide dem Aufruf der Kumpel von ...

  • Erfolge polnischer Filmkunst

    Berlin (ADN/Eig.Ber.). Die polnischen Filme „Die letzte Etappe", „Die Teufelsschlucht" und „Der Schatz" wurden bei ihrer Aufführung in der Deutschen Demokratischen Republik und Berlin bisher von etwa vier Millionen gesehen. Über 900 000 Besucher hatte allein im März der deutsch-polnische Gemeinschaftsfilm „Die Sonnenbrücks" ...

  • Regierung unterstützt Volksbefragung

    gung ist heute morgen der Öffentlichkeit übergeben worden. Ich weiß genau, daß Herr Adenauer alle seine polizeilichen Kampftruppen einsetzen wird, um die Friedenskämpfer in Westdeutschland daran zu hindern, diese Volksbefragung durchzuführen. Aber ich benutze schon an dieser Stelle die Gelegenheit, unseren ...

  • Fünf fahre SED

    Anläßlich des fünfjährigen Bestehens der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands führen das Zentralkomitee und die Landesleitung Berlin der SED am Sonnabend, dem 21. April, um 19 Uhr in der Staatsoper eine Festveranstaltung durch. Festansprache: Wilhelm P i e c k , Vorsitzender des Zentralkomitees der SED ...

  • Ehrung eines Friedenskampiers

    Berlin (Eig. Ber.). Auf der Dritten Zentralvorstandssitzung der Gewerkschaft Gesundheitswesen wurde am Montag in Leipzig der Berliner Arzt und Friedenskämpfer Dr. Pawloff unter stürmischem Beifall der Anwesenden in den Zentralvorstand der Gewerkschaft Gesundheitswesen kooptiert.

  • Fleisch und Butter aus der SU

    Frankfurt (ADN). Zwanzig Waggons mit Rindfleisch und acht Waggons mit Butter aus der Sowjetunion sind am Montag bei der Konsum- Importleitstelle in Frankfurt/Oder eingetroffen. Die Lieferungen wurden sofort nach Sachsen, unter anderem nach Leipzig, weitergeleitet.

Seite 2
  • Alle Kraft für die Volksbefragung gegen ilie Remilitarisierung

    (Fortsetzung von Seite iz) Remilitarisierung erklären, denn Remilitarisierung Westdeutschlands, das bedeutet Krieg. Die mit, elementarer Gewalt hervorgebrochene spontane ..OJine uns"- Beweguug gegen die Remilitarisierung tritt mit der Bildung des Hauptaussehusses für Volksbefragung und seinem ..Aufruf an alle Deutschen" in ein neues* entscheidendes Stadium ...

  • Scharfe Angriffe gegen rechte DGB-Führung

    Klares Bekenntnis gegen Wiederaufrüstung gefordert / Weitere Streikdrohungen

    Stuttgart (ADN). Die Teilnehmer einer von der Ortsverwaltung Stuttgart der Postgewerkschaft einberufenen Versammlung richteten scharfe Angriffe gegen die rechte Gewerkschaftsführung. Sie stellten fest, daß die Preissteigerungen in Westdeutschland eine Folge der Remilitarisierung sind und forderten von der Gewerkschaftsführung ein eindeutiges Bekenntnis für den Frieden und gegen die Wiederaufrüstung ...

  • Bereiischaftspolizei übt Straßenkampf

    „Nürnbergs Acht-Uhr-Blatt : Schuman-Plan als Remilitarisierungsstart

    Nürnberg (ADN). Die bürgerlichen „Nürnberger Nachrichten" nehmen in ihrem Leitartikel zur Senkung de« Lebensstandards der westdeutschen Eevölkerung als Folge der Remilitarisierung Stellung und schreiben in diesem Zusammenhang: „Wird das deutsche Volk die Senkung seines Lebensstandards auf die Dauer hinnehmen? Die Aufstellung einer Bereitschaftspolizei scheint mit dieser Frage in Zusammenhang zu stehen ...

  • Westmädite verzögern absichtlich

    Das Blatt stellt fest, daß selbst die Zeitungen der westeuropäischen Länder nicht umhin konnten, die Bestrebungen der Sowjetdelegation zu veröffentlichen, eine schnelle Ausarbeitung der Tagesordnung des Ministerrats und damit die Einberufung des Rates der Außenminister selbst zu erreichen. Die Vertreter der Westmächte klammern sich hartnäckig an ihren Tagesordnungs-Entwurf vom 2 ...

  • USA sogen keine Lehre aus ihrem Mißerfolg

    Versuche, Kriec

    Peking (ADN). „Die amerikanischen Imperialisten haben keine Lehre aus dem Mißerfolg ihres Aggressionskrieges in Korea gezogen", schreibt die Pekinger Volkszcitung. „Sie wollen diesen Aggressionskrieg und versuchen noch, ihn auszuweiten." Das Blatt erinnert an die wiederholten amerikanischen Bombenangriffe ...

  • Neue Demonstrationen in Abadan

    Volksmassen zwingen persische Regierung, imperialistische Drohungen zurückzuweisen

    Nachdem die große Erdölraffinerie des britischen öltrusts „Anglo Iranian Oil Co." in Atjadan infolge des Streiks stillgelegt werden mußte, ist jetzt auch die Raffinerie in Kermanschah geschlossen worden. Die reaktionäre Regierung Persiens versucht, die Streiks niederzuschlagen. In Abadan wurden dabei zwei Arbeiter schwer verletzt, in Isfahan ein Arbeiter und in Kaschan zwei Arbeiter getötet ...

  • 1700000 Unterschriften in 7 Tagen

    Budapest (ADN). Der Berliner

    Appell des Weltfriedensrates zum Abschluß eines Friedenspaktes zwischen den fünf Großmächten ist in der ersten Woche der Unterschriftensammlung in Ungarn von über 1,7 Millionen Männern und Frauen unterzeichnet worden. Oslo (ADN). Die Straßenbauarbeiter der norwegischen Hauptstadt haben die Regierung in einer Resolution aufgefordert, sich für die Einberufung einer Konferenz der fünf Großmächte zum Abschluß eines Friedenspaktes einzusetzen ...

  • Wichtig für alle volkseigenen Betriebe

    JEine Mitteilung der Staatlichen Plankommission ':

    <Q& die- Planabrechnung- über die Betriebskulturarbeit, das Betriebsgesundheitswesen, das Betriebssozialwesen und die Betriebsberufsausbildung eine entscheidende Grundlage zur Verbesserung der Planungsarbeit ist und die Formblätter an die Erhebungsstellen (Betriebe usw.) verspätet ausgegeben wurden, ...

  • Im Maskau 4^0 Prozent mehr Wohnraum

    Aus der Sitzung des Obersten Sowjets der Russischen Föderation

    Moskau (ADN). In der Sonnabendsitzung des Obersten Sowjets der Russischen Föderation erklärte der Vorsitzende der Haushaltskommission, der Deputierte Semjon Afanasjew, daß der der Tagung zur Behandlung eingereichte Haushaltsplan für 1951, das große Programm des gesellschaftlichen und kulturellen Aufbaus in der Russischen Föderation widerspiegle ...

  • Woran man erkennt, wer für den Frieden ist

    Hamburg. Britische Marine$oU daten schritten am Sonntag mit Gewalt gegen die sechs Mitglieder der dritten Helgoland=Delegation der deutschen Jugend ein, die gegen die sinnlose Zerstörung der deutschen Insel Helgoland, für den friedlichen Aufbau der Insel demonstrierten. Die Jugendlichen wur= den in ein britisches Militärgefängnis eingeliefert ...

  • Jungarbeiter unterstützen Volksbefragung

    Aufruf zur Konferenz der jungen Metallarbeiter Westdeutschlands

    Duisburg (ADN). Zu einer „Konferenz der jungen Metallarbeiter Westdeutschlands" am 3. Juni im Ruhrgebiet haben die jugendlichen Arbeiter und Angestellten der Eisenwerke MülheAm-Meiderich aufge, rufen. Auf der Tagung soll über die Lebenslage der jugendlichen Arbeiter in der Metallindustrie Westdeutschlands und die Durchführung der Volksbefragung gegen die Remilitarisierung und für den Abschluß eines Friedensvertrages mit ganz Deutschland noch im Jahre 1951 beraten werden ...

  • Interventen verloren Tausende

    Aqqressoren-Greuel beunruhigen Li Syng Mans Marionetten-Parlament

    Phoengjang (ADN.). Mehr als 6000 Soldaten und Offiziere der USA- Interventionsstreitkräfte in Korea und der Li Syng Man-Söldnertruppen sind in den ersten zehn Tagen des April von der koreanischen Volksarmee und den chinesischen Freiwilligenverbänden getötet, verwundet oder gefangengenommen worden. Dies berichtet ein Frontkorrespondent der Nachrichtenagentur „Neues China" Pusan (ADN) ...

  • Verhindert den Mord an McGee!

    Massenprotest gegen den beabsichtigten USA-Justizmord

    Berlin (Eig. Ber.). In zehn Tagen soll der unschuldig zum Tode verurteilte Neger McGee durch den elektrischen Stuhl hingerichtet werden. „Es erscheint für jeden logisch denkenden Menschen unverständlich, daß jemand, der zum Zeitpunkt einer angeblich verübten Tat Dutzende von Kilometern entfernt sich in Polizeigewahrsam befindet, für diese Tat verantwortlich gemacht werden soll", schreiben die Justizbehörden des Landes Thüringen und das Ministerium der Justiz ...

  • USA isolieren sich

    London (ADN/Eig. Ber.) Der britische Staatsminister Kenneth Younger erklärte am Sonntag, Großbritannien sei ernsthaft am Zustandekommen einer Außenministerkonferenz der vier Großmächte interessiert. Als Ansicht des britischen Außenministeriums wird ferner berichtet, viele Schwierigkeiten auf der Pariser Vorkonferenz hätten gelöst werden können, wenn die USA nicht bedauerlicherweise die französische und die britische Auffassung außer acht gelassen hätten ...

  • Regierung unterstützt Volksbefragung

    (Fortsetzung von Seite i)

    sehen Demokratischen Republik eine große Unterstützung für unsere Friedenskämpfer im Westen Deutschlands sein wird. Wir werden die nächsten Wochen benutzen, um durch die Hilfe unseres ganzen Apparates, unserer politischen Parteien, unserer Massenorganisationen, durch die Hilfe unserer Jugend und aller ...

  • Solidaritätsstreik in London

    London (ADN). Fast 10 000 Londoner Hafenarbeiter sind am Montag erneut in den Streik getreten, um gegen die serichtliche Verfolgung von sieben Arbeitskollegen zu protestieren, die während des Lohnstreiks der Hafenarbeiter im Februar verhaftet worden waren. Durch der. Proteststreik liegen mehr als 1 3 Schiffe im Londoner Hafen fest ...

  • Ratifikationsurkunden ausgetauscht

    Berlin (ADN). Am 16. April 1951 wurden im Ministerium für Auswärtige Angelcrenheiten der Deutschen Demokratischen Republik die Ratifikationsurkunden zum Abkommen über den privilegierten Eisenbahn- Durchgangs verlt ehr auf dem Abschnitt Seifhennersdori — Groß- Schönau über Varnsdorf und Zittau von Außenminister Georg Dertinger und dem Geschäftsträger ad interim der Tschechoslowakischen Republik, Botschaftsrat Fürnberg, ausgetauscht ...

  • China schützt sich vor Agenten

    Peking (ADN). Die Organe für Staatssicherheit der Volksrepublik China haben Presseberichten zufolge vor kurzem in den Städten Taijuan, Tschitschitschuan und. Jangtschun zwei Spionageorganisationen aufgedeckt, die mit dem amerikanischen und dem Tschiangkaischek-Geheimdienst in Verbindung standen. Bisher wurden 62 Personen verhaftet ...

  • Helgoland-Delegation kommt vor Kolonialgericht

    Kiel (ADN). Die sechs Mitglieder der dritten Helgoland-Delegation der Deutschen Jugend, die am Sonntag von britischen Marinesoldaten und deutschen Polizisten gewaltsam von der deutschen Insel Helgoland heruntergeholt und in Kiel in das Polizeigefängnis eingeliefert wurden, sollen am kommenden Montag ...

  • Wieder Streik in Spanien

    Madrid (ADN). Die 1300 Arbeiter der Textilfabrik Bertrand in Manresa bei Barcelona sind am Wochenende in den Streik getreten. Die Betriebsleitung hat die Lohnforderungen der Arbeiter bewilligt. Jetzt richtet sich der Streik gegen das Franco-Arbeitsministerium, das die Lohnerhöhungen verboten hat.

  • Neue USA-Provokation

    Peking (ADN). Mehr als 30 amerikanische Düsenjäger flogen am 13. April in die chinesische Provinz Fukien ein, nachdem erst zwei Tage zuvor eine große Zahl von USA- Flugzeugen dort eingedrungen war, meldet die Agentur „Neues China". Die USA-Jäger wurden durch Flak der Volksarmee vertrieben.

  • USA-Angriff aufgehalten

    Phoengjang (ADN). Der von den Interventionstruppen am mittleren Frontabschnitt unternommene Angriff ist von der Volksarmee und chinesischen Freiwilligen aufgehalten worden, berichtet die koreanische Volksarmee am Montag. Drei feindliche Flugzeuge wurden abgeschossen.

Seite 3
  • Ernst Thälmanns Bemühungen um die Aktionseinheit der Arbeiter

    Die Lösung der großen geschichtlichen Aufgabe, Volk und Vaterland vor der drohenden Katastrophe zu bewahren, setzte die Schaffung der Aktionseinheit der Arbeiterschaft voraus, d. h. in erster Linie der Aktionseinheit der kommunistischen und sozialdemokratischen Arbeiter und Gewerkschaftsmitglieder. Deshalb forderte Thälmann von der Partei, die Hauptkraft zu konzentrieren auf die Gewinnung der sozialdemokratischen Arbeiter für den gemeinsamen Kampf ...

  • Ernst Thälmann — der Kämpfer gegen imperialistischen Krieg, Freund aller friedliebenden Mensdien

    Ernst Thälmann war in der Weimarer Zeit der Bannerträger im Kampf gegen die Wiedererrichtung des deutschen Imperialismus und für die Erhaltung des Friedens. Als Präsidentschaftskandidat stand er dem Generalfeldmarschall von Hindenburg gegenüber, den die Konzernherren, Bankherren und andere Revanchepolitiker als Vertreter der deutschen Reaktion vorgeschoben hatten ...

  • Ernst Thälmann führte den Kampf um die nationale Rettung des deutsdien Volkes

    Ernst Thälmann war nicht nur der Ankläger gegen die verfaulende Gesellschaftsordnung, er war nicht nur der Kämpfer gegen Revanchepolitik und Rassenhaß, sondern er entwickelte zugleich das große Programm der nationalen und sozialen Befreiung, das Programm des Kampfes um die Gestaltung eines neuen, eines besseren Deutschlands ...

  • Ernst Thälmann — der treueste Freund der Sowjetunion

    Ernst Thälmann war sich bewußt, daß im Kampf um die Erhaltung des Friedens gegen die Kriegspläne der imperialistischen Mächte die wichtigste Aufgabe die Verbreitung der Wahrheit über die Sowjetunion ist. Die Verleumdungskampagne der reaktionären Presse gegen die Sowjetunion war — damals so wie heute — ein Teil der Kriegsvorbereitungen ...

  • Aktuelle Aufgaben des Kampfes gegen das Wiedererstehen des deutsdien Imperialismus

    Ernst Thalmann konzentrierte seine ganze Kraft auf den Kampf gegen das Wiedererstehen des deutschen Imperialismus und gegen die Vorbereitungen eines Krieges gegen die Sowjetunion. In tiefer Sorge um die Zukunft Deutschlands verkündete Ernst Thälmann unermüdlich die Wahrheit über die innenpolitischen Vorbereitungen des Krieges, wie sie von den Regierungen Brüning, Papen und Schleicher erfolgten ...

  • weft»erf: In seinem Geist

    Dem Gedenken Ernst Thälmanns zu seinem 60. Geburtstag

    Die Henker hatten ihn uns entrissen, Doch entrissen sie ihn unsren Herzen nicht. Lebendig steht er vor unsrem Gewissen, Lebendig wie sein treues Gesicht. Er wußte: Deutschland geht nicht verloren, Wenn die Arbeiterklasse zusammensteht. Er hat sie mit warnender Stimme beschworen, Die Einheit zu schaffen, bevor es zu spät ...

  • Lernen und kämpfen wie Ernst Thälmann!

    Rede des Genossen Walter Ulbricht auf der Festveranstaltung anläßlich des 65. Geburtstages Ernst Thälmanns

    Liebe Genossin Rosa Thälmann! Liebe Freunde! Vor 65 Jahren wurde der große Deutsche geboren, dessen Name für die Werktätigen der ganzen Welt ein Symbol des mutigen und zielbewußten Kampfes gegen imperialistischen Krieg und Faschismus ist — Ernst Thälmann. Wir gedenken heute unseres Ernst Thälmann besonders, •weil er für die junge Generation das Beispiel des Lerneifers, der Charakterfestigkeit und des Mutes ist ...

Seite 4
  • Rede des Generalsekretärs des ZK der SED, Genossen Walter Ulbricht auf der Festveranstaltung anläßlich des 65. Geburtstages Ernst Thälmanns

    (Fortsetzung von Seite 3)

    der westdeutschen Konzern- und Bankherren stimmen in vielem überein mit den Interessen der USA-Imperialisten. Beide sehen in der Rüstungsproduktion den Weg zur Erhöhung ihrer Profite und wollen durch die Beraubung des deutschen Volkes und anderer Völker ihre Profite steigern. Der Schuman-Plan ist der ...

  • Ernst Thälmanns Kampf um die Partei neuen Typus

    Auf Grund des sorgfältigen Studiums der Erfahrungen der Novemberrevolution und der Massenkämpfe in der Zeit der Nachkriegskrise des deutschen Kapitalismus kam Ernst Thälmann zu der Schlußfolgerung, daß die Arbeiterklasse ihre historische Aufgabe nur erfüllen kann, wenn sie geführt wird von einer revolutionären Partei der Arbeiterklasse, die sich von der Theorie des Marxismus-Leninismus leiten läßt und sie anzuwenden versteht ...

  • Alle Kräfte für den Abschlug eines Friedensvertrages noch im Jahre 1951

    Niemand kann diesmal sagen, er hätte nicht anders gekonnt, denn kein McCioy und kein Adenauer kann einen deutschen Bürger seines Rechtes berauben, in geheimer Abstimmung gegen die Remilitarisierung und für den Abschluß eines Friedensvertrages zu stimmen. Kein Deutscher im Westen unserer Heimat möge sich durch die Behauptung täuschen lassen, die Bonner Regierung wolle die „Gleichberechtigung" Deutschlands ...

  • Seid wie Ernst Thälmann!

    Allen Anhängern des Fortschritts und vor allem unserer jungen Generation rufen wir deshalh y\\: Seid solche mutigen Kämpfer für die Erhaltung des Friedens, gegen das Wiedererstehen des deutschen Imperialismus und gegen die Versklavung der westdeutschen Heimat durch ausländische Imperiallsten, wie Ernst ...

  • Seid treu der Sache, mutig und zielbewußt!

    Pas Kämpferleben Ernst Thälmanns muß jedem Mitglied der grpßen Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kommunistischen Partei im Westen unserer Heimat Beispiel sein. Das Werk Ernst Thfilmanns wird fortgesetzt von unserer Sozialistischen Einheitspartei, die von Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl geschmiedet wurde ...

  • Das Vorbild eines Parteiarbeiters

    Es war charakteristisch für die Arbeitsweise Ernst Thälmanns, daß er auf alle wichtigen aktuellen Fragen unmittelbar reagierte und daß er beim Auftauchen neuer großer Fragen mit Genossen des Zentralkomitees und Mitarbeitern sorgfältig die Probleme studierte und erst danach Schlußfolgerungen zog. Ich kann mich entsinnen, wie in Verbindung mit der Kriegsgefahr Ernst Thälmann Lenins Werk „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus" durcharbeitete ...

Seite 5
  • Es gibt keine Flucht vor der Entscheidung

    Der polnische Film „Das Haus in der Einöde" im Filmtheater am Friedrichshain

    Wieder ein Film aus Volkspolen, der es unternimmt, ein Stück des heldenhaften Kampfes des polnischen Volkes gegen die faschistischen Okkupanten künstlerisch zu gestalten. Unvergessen sind beim deutschen Filmbesucher noch die erschütternden, den Rahmen eines Spielfilms sprengenden Szenen der „Letzten Etappe", deutlich im Gedächtnis ist auch noch der Film vom Widerstand Warschaus, „Die unbezwungene Stadt" ...

  • Maschinen aus dem Kusbass...

    Das Kollektiv des Elektromechaniscjien Werkes stellt Elektromotoren für die Erbauer der großen Kraftwerke und Kanäle her. Der Wunsch, den Auftrag schnell und gut zu erledigen, erweckt die schöpferische Initiative der Erfinder und Rationalisatoren. Der Ingenieur Katschanow schlug vor, die Technologie der Herstellung von Isolationsmitteln für die Elektromotoren zu verändern ...

  • Zusammenarbeit mit der Intelligenz

    Unsere Kulturdirektoren müssen erkennen, daß die Intelligenz zum aktiven Mitarbeiter in unserer antifaschistisch-demokratischen Ordnung geworden ist. Aber nicht genügend Aufmerksamkeit haben unsere Kulturdirektoren der Frage eines engen Kontaktes zur Intelligenz gewidmet. Deshalb darf kein Kulturdirektor versäumen, regelmäßig Aussprachen zu organisieren ...

  • Dabei will keiner zurückstehen...

    Taschkent. Aus dem Werk des Ministeriums für Fernmeldewesen schrieb der Stachanowarbeiter W. Sakrutin an die „Komsomolskaja Prawda": Eines Tages lief durch alle Abteilungen wie ein Lauffeuer eine freudige Nachricht: Das ZK des Komsomol Usbekistans gibt bekannt, daß 500 Jungen und Mädel der Republik sich freiwillig in die Bezirke des Turkmenischen Hauptkanals melden können ...

  • FDGB-Kulturarbeit unterstützen

    Dem Kulturdirektor untersteht das Kulturhaus und die Bibliothek. Er sorgt dafür, daß die staatlichen Mittel für die Erhaltung dieser Einrichtungen freigemacht werden. Dort, wo das für den Kulturfonds verantwortliche Kuratorium Mittel zur Förderung der Kulturarbeit freigestellt hat, soll er bei der richtigen und zweckmäßigen Verwendung dieser Xvlittel mitbestimmen ...

  • Erfahrungen aus der Arbeit der Kulturdirektoren /

    Im folgenden veröffentlichen wir den zweiten Teil des Artikels über die bischerige Arbeit der Kulturdirektoren. Der erste Teil (siehe auch „ND" vom 31. März 1951) schloß mit dem Beispiel von vier Brigaden in der VVB Lowa, Bautzen. Es kommt darauf an, daß der Kulturdirektor sowohl bei der Werkleitung als auch beratend bei der BGL dafür sorgt, daß diesen vier Brigaden der Weg für ihre bahnbrechende Tat geebnet wird ...

  • Wissenschaft für den Frieden

    Tagung des Weltbundes der Wissenschaltliclien Arbeiter beendet

    Vom Mittwoch bis Freitag tagte in Prag der Parallel - Kongreß zur Tagung des Weltbundes der Wissenschaftlichen Arbeiter. An dem Parallelkongreß nahmen die Vertreter der volksdemokratischen Länder und der Deutschen Demokratischen Republik teil, denen die Einreise nach Frankreich zur Pariser Tagung verweigert wurde ...

  • VomAmur bis an die Beresina

    überall schafft das Sowjetvolk begeistert für die Groübauten

    Überall auf den Bauplätzen der Sta* linschen Großbauten ist in diesen Tagen ein gewaltiger neuer Arbeitsaufschwung spürbar. In den Steppengebieten am Don, bei der Heldenstadt Stalingrad, in den Wüsten Turkmeniens, bei Kuiby* schew, Kachowka und auf der Krim nehmen die Vorbereitungen und die Ar= beiten im Umfang und im Tempo zu ...

  • .Spiel ins Leben" /

    Das neue Jugendstück im „Theater der Freundschaft" in Berlin-Lichtenberg, das vor einigen Tagen erfolgreich uraufgeführt worden ist, wird im Folgenden von einem jungen Genossen gewürdigt, der die kritische Meinung einer Gruppe von Jugendfreunden zum Ausdruck bringt. Die Redaktion

Seite 7
  • C>Xt eAjfofkstvdteA ZjUntA/

    f 0 Nw SHIRLEY GRAHAM

    Aus dem Amertfcanisrfien von Ruth Gerull-Kardai — Copyright 19S1 bu Dietz Verlas CmhH, Berlin (13. Fortsetzung) „Komm herein, Ben, komm herein. Mir fehlt nichts." Aber er schwankte ein wenig und mußte sich an den Türpfosten lehnen. „Ich freue mich, dich zu sehen/' „Hier, Sir!" Ben sprang hinzu, „Nehmt meinen Arm!" Als sie sich langsam zum Lehnstuhl am Fenster bewegten, wo der Kranke gesessen hatte, schien Ihm die früher so robuste Gestalt sehr leicht geworden zu sein ...

  • Arbeitsweise der Aktivisten — die Arbeitsweise aller

    Wie der erste Wettbewerb zur massenmäßigen Einführung der fortschrittlichen Arbeitsmethoden durchgeführt wird

    Im Laufe der bisherigen Wettbewerbe entwickelten sich eine Reihe von bewußten fortschrittliehen Arbeitern zu Aktivisten, die neue Arbeitsmethoden anwandten und somit weit über dem durchschnittlichen Leistungsstand aller anderen Kollegen lagen. Es galt also, eine neue Art von Wettbewerb zu finden, und zwar mit dem Inhalt, den allgemeinen durchschnittlichen Leistungsstand aller Kollegen auf den durchschnittlichen Leistungsstand unserer Aktivisten zu heben ...

  • Todeserklärungen

    Die nachstehend aufgeführten Personen werden für tot erklärt. Als Zeltpunkt des Todes ist das dabeistehende Datum anzugeben. 1. Fleiscäienneister Erich Müller, geb. am 21. Januar 1912 in Tschernow, zuletzt wohnhaft in Warniek bei Küstrin Sl. JtlH 1949 58 II 4536/50 3. Arbeiter Ernst Bobert N ä p - r 1 c k , geb ...

  • Wie lebt der Arbeiter in Polen?

    Ausstellung im Barensaal des Alten Stadthauses verlängert

    Am Montagvormittag war es auf einmal sehr ruhig im Bärensaal des Alten Stadthauses. Ob es sich nicht herumgesprochen hat. daß dort die lehrreiche und wertvolle Ausstellung „Wie lebt der Arbeiter in Polen?" wegen des großen Interesses, dag sie in breitesten Kreisen gefunden hatte, über den 15. April hinaus ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Dienstag, 17. April 1951 Berliner Rundfunk Sendungen des Tages: 18.30: Die Wahrheit über Amerika — 20.00: Nachrichten, anschließend: Kommentar des Tages — 21.30: Ein Sechstel der Erde — 23.00: Hier spricht die KPD. 12.50: Landfunk — 13.10: Berliner Stunde — 14.45: Kultur, heute und morgen — 15.20: Das Kammerorchester spielt — 16 ...

  • Aktivisten bilden aus

    und hat fünf npnp Manrpr 7iir die mit dieser Methode vertraut g»» macht werden. Kollege Stein will durch die Patenschaft über diese Kollegen die Anwendung fortschrittlicher Baumethoden weiter verbreiten. Der Ruf aus Magdeburg an alle Baustellen der Republik, an diesem Wettbewerb teilzunehmen, hat sein erstes Echo gefunden ...

  • Weibliche Lehrlinge lösen schwierige Aufgabe

    Meuselwitz (A- Volkskorr.)» Die fünf weiblichen Lehrlinge Eva- Marie Pöpcl, Elisabeth Wolnial, Marianne Groh, Marie Wilke und Annerose Schirmer haben unter Leitung ihres Lehrausbilders,' des Aktivisten Arthur Weiler aus der Maschinenfabrik Meuselwitz eine zentrale Schmierpumpe mit 18 Schmierstellen selbst konstruktiv erarbeitet und gebaut ...

  • Sammelaufeebot

    Durch Beschluß des Amtsgerichts Lichtenberg vom s. April 1951 sind nachfolgende Personen für tot erklärt, Als Zeitpunkt des Todes Ist das dabeistehende Datum festgestellt: 1. Buchhalter Rudolf C o 1 b e r g , geb. am 10. Oktober 1912 in Berlin - Obersehöneweicäa, aus Berlin-Friedriehsfelde, yürst- Hohenlohe-Btr ...

  • Leaterin

    einer Modell-Schnittwerkstatt gesucht. Eg kommen nur gesellschaftlich fortschrittliche Kräfte in Frage. Ausführliche Bewerbungen mit Bild, Gehaltsanspruch und frühestem Antrittstermin an Sachsenverlag / Frauenverlag Leipzig C 1. Friedrich-Ebert-Str. 7fi

  • W±\ •6J Im April neue und beste Artistik

    mit Max Charles Rledner vollendete EqulllbrtstUt Marchito Corap. komischer Radakt 2 Paulay« mit der roten Tasche u.a.m. sowie dl«

  • ^«54 e. I \4rn ge*s uche

    Hauptbuchhalter

    Will arbeitskralta erfolgt mir eb« du

Seite 8
  • Deine Partei Ruft Dich

    17. April 1951 / NEUES DEUTSCHLAND / Nr. 88, Seite 8 B Mittwoch, 18. April Pankow: „Von der Stachanowbewegung zur Aktivistenbewegung" Es spricht Adolf Hennecke um 20 Uhr in der Aula der Liszt-Schule, Niederschönhausen. — Um 18 Uhr, Breite Straße 43, Schachabend. Wie wird das WETTER Amtlicher Wetterbericht Wetteraussichten: Nach Durchzug einer schwachen Störung tagsüber wechselnd bewölkt, im Norden der Deutschen Demokratischen Republik mit einigen Schauern, örtlich größere Aufheiterungen ...

  • Wiederholte Haussuchungen in Neukölln

    Westberliner Friedensfreunde lassen sich nicht einschüchtern

    Von Tag zu Tag verschärfen sich die an die Nazizeit erinnernden Willkürakte, mit denen die friedliebende Bevölkerung Westberlins terrorisiert wird. Die Sturnm - Polizei setzt in Neukölln auf Befehl der USA-Besatzungsmacht die Haussuchungen und Verhöre fort, um die Wahrheit über die immer weiter um sich greifende Remilitarisierung zu unterdrücken ...

  • Eishockey-Weltklasse in der Hauptstadt

    Erster Freundschafts-Vergleichskampf mit der Moskauer Auswahl

    Nachdem die Anhanger des Eissports mehrere Wochen voller Spannung auf das erste Auftreten unserer Freunde aus der Tschechoslowakischen Republik warteten, kam noch wenige Tage vor deren Eintreffen eine aus 26 Mitgliedern bestehende sowjetische- Eishockey-Delegation nach Berlin, um gemeinsam mit den besten Eishockeyspielern unserer Republik bis Ende April zu trainieren ...

  • TRO diskutiert den Betriebs-Kollektivvertrag

    Wie die Parteigruppe und die BGL die Belegschaft zur Mitarbeit mobilisieren

    Der Betriebskollektivvertrag legt in Verbindung mit dem bereits aufgestellten VEB-Plan die Verpflichtungen fest, die sich aus den Aufgaben des Planes ergeben. Im Transformatorenwerk Oberschöneweide ist eine breite Diskussion über den Betriebskollektivvertrag im Gange Die Parteigruppenleitung gab die Anregung, daß mit Vertretern der BGL, der Betriebsleitung der IG Metall am 9 ...

  • Streiflichter aus tierlin

    „Verteidigt die Schulreform in Westberlin!" Unter dieser Losung veranstalten der Bezirksauschuß Wedding sowie die Gewerkschaft Schule und Erziehung im FDGB Groß-Berlin heute um 19 Uhr in den „Primus-Sälen", Böttgerstraße 4—10, einen Kultur-Gewerkschaftstag. Es spricht Max Kreuziger. Eintritt frei. In einer Freilicht-Filmveranstaltung werden heute um 19 ...

  • 50-km-Staffellauf wird den l.Mai einleiten

    Sportler bereiten sich vor / DFB wirbt in Westberlin für gemeinsame Kundgebung

    In den Tagen vor dem 1. Mai werden große Massenveranstaltungen der Sportler in Berlin stattfinden. Der Staffellauf zum 1. Mai, der am Sonnabend, dem 28. April, von den Sportvereinigungen und Betriebssportgemeinschaften durchgeführt wird, beginnt am Brandenburger Tor und endet nach einer Strecke von 50 km vor dem Haus der Weltjugend Unter den Linden ...

  • Gesamtdeutsche Radsport-Meisterschaften

    „Arbeitsausschuß Deutscher Radsport" in Braunschweig gebildet;

    Ausgehend von der am 20. Februar geführten Vorbesprechung ist am Wochenende in Braunschweig von den Bevollmächtigten des Bundes Deutscher Radfahrer und der Sektion Radfahren im Deutschen Sportausschuß der „Arbeitsausschuß Deutscher Radsport" gebildet worden. Das größte Ergebnis dieses bedeutsamen Zusammenschlusses ist die Durchführung gesamtdeutscher Radsportmeisterschaften ...

  • Mittwoch, 18. April

    Prenzlauer Berg: 19.30 Uhr, Arbeitskreis Handwerk, Käthe-Kollwitz-Saal. Wedding: 19.30 Uhr, Sitzung der Kultur'dbleute, Parteiheim, Ostendar Str. 5. 1 Friedrichshain: Um 17 Uhr für Betriebe, um 19 Uhr für Wohngebiete Arbeitsbesprechung mit den Literaturfunktionären.' Kreuzberg: 19 Uhr, Seminaristische Besprechung mit den Genossen Parteiorgänisatoren in allen Arbeitsgebieten ...

  • Wann und wo sieht Berlin die „Cottbus-Fahrer"?

    Schon seit Tagen beschäftigt alle radsportbegeisterten Berliner das 33. „Berlin—Cottbus—Berlin", das am kommenden Sonntag mit 840 Fahrern gestartet wird. Heute geben wir unseren Lesern die ungefähren Dürchfahrtzeiten :in den Straßen Größ-Beflins, wo. Tausende die bunte Schlange unserer besten Amateure erwarten werden ...

  • Teilnehmer für Tischtennis-Endkampf stehen fest

    Gesamtdeutsche Mannschaftsmeisterschaften in Halle und Eisenach

    Für die ersten gesamtdeutschen Mannschaftsmeisterschaften im Tischtennis stehen, nachdem in den restlichen drei Gruppen die Entscheidungen gefallen sind, die Teilnehmer an den Schlußkämpfen fest. Die Deutsche Demokratische Republik ermittelte ihren neuen Meister in Cottbus, wo Motor Jena bei den Männern und Einheit Erfurt bei den Frauen erstmals die Titel gewannen ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Lehrer der Kreisabendschulen!

    Am morgigen Mittwoch um 18 Uhr findet das Seminar „Die theoretischen Grundlagen der bolschewistischen Partei" im Parteikabinett der Landesleitung, Französische Straße 35/39, statt. Bitte di» grünen Lehierkarten nicht vergessen! Bei der nächsten Kreisabendschule in den Kreisen (am 28. April) wird nur das Seminar „Die theoretischen Grundlagen der bolschewistischen Partei" ( vier Stunden) durchgeführt ...

  • Laßt Richard Gladewitz frei!

    Die sächsische VVN protestiert gegen die Gladewitz-Verschleppung

    Die sofortige Freilassung des Rundfunkmitarbeiters Richard Gladewitz fordert der Landesverband Sachsen der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes in einer Entschließung an dag General - Sekretariat der WN. Die Mitglieder der Sächsischen WN geloben, daß sie angesichts des ungeheuerlichen Gewaltaktes gegen Richard Gladewitz ihre Anstrengungen zur Verteidigung des Friedens verdoppeln werden ...

  • Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft Dienstag, 17. April

    Mitte: „Ernst Thälmann, unser Vorbild im Kampf um Einheit und Frieden", ein politisches Lebensbild, geschildert nach dem Buch von Willi Bredel, 18 30 Uhr, Am Kupfergraben 7. ' Prenzlauer Berg: „Die Friedensbauten der Stalinschen Epoche", ein Lichtbildervortrag um 19.30 Uhr, Schönhauser Allee 36/39. Pankow: „Warum steigen die Preise und fallen die Löhne in Westberlin?" Ein Gespräch am Runden Tisch, 19 ...

  • ERNST THÄLMANNS KAMPF UM DIE

    SCHAFFUNG EINER MARXISTISCH- LENINISTISCHEN ARBEITERPARTEI. Es spricht Erich Paterna am heutigen Dienstag um 18.30 Uhr im Haus der Kultur (Marmorsaal). Anschließend Film: „Der III. Parteitag der SED." DIE BEDEUTUNG DER DEUTSCH- POLNISCHEN FREUNDSCHAFT FÜR DEUTSCHLAND. Es spricht Prof. Gerhart Eisler am morgigen Mittwoch um 18 ...

  • Neuer Menschenraub der Stumrh-Polizei!

    Mehrere Westpolizisten drangen am Montagmorgen auf dem S-Bahnhof Gesundbrunnen (franz. Sektor) widerrechtlich in den Führerstand eines S-Bahnzuges ein und verhafteten grundlos den Dezernenten für das Sicherungswesen der Reichsbahndirektion Berlin, Lockenwitz. Von dem Verschleppten fehlt noch immer jede Spur ...

  • Wie wird das WETTER

    Amtlicher Wetterbericht Wetteraussichten: Nach Durchzug einer schwachen Störung tagsüber wechselnd bewölkt, im Norden der Deutschen Demokratischen Republik mit einigen Schauern, örtlich größere Aufheiterungen. Etwas kühler. Tageshöchsttemperaturen bei 10 Grad. Mäßige, zeitweise auffrischende und böige Winde aus Süd- bis Südwest ...

  • Volksbühne Berlin, C 2, Inselstraße 12

    18. April: Abt. 24 Komische Oper; Abt. 66 Metropol-Theater; Abt. 74 (2. Hälfte, Mittwoch) Neue Bühne im Haus der Kultur; Abt. 80 (2. Hälfte) Kammerspiele; Abt 108 Staatsoper; Abt. 122 Theater am Schiffbauerdamm.

  • Mittwoch, 18. April

    Pankow: „Von der Stachanowbewegung zur Aktivistenbewegung" Es spricht Adolf Hennecke um 20 Uhr in der Aula der Liszt-Schule, Niederschönhausen. — Um 18 Uhr, Breite Straße 43, Schachabend.

Seite
Deine Partei Ruft Dich Alle Kraft für die Volksbefragung gegen die Remilitarisierung! Gegen Kriegsdemonstration am 1. Mai Westberliner Verkehrsarbeitfer am 1. Mai dabei 11. Akademische Sommerspiele in Berlin Erfolg der Westberliner Bäckereiarbeiter Volksbefragung — das Gekotf der Stunde Nürnberg bereitet Festival vor Für die Erfüllung des Volkswirtschaitsplanes 1951 Erfolge polnischer Filmkunst Regierung unterstützt Volksbefragung Fünf fahre SED Ehrung eines Friedenskampiers Fleisch und Butter aus der SU
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen