26. Mai.

Ausgabe vom 21.01.1950

Seite 1
  • Triumph des Sozialismus

    Der „Träumer im Kreml" — so hat ein englischer Schriftsteller Lenin genannt, als er den Begründer des Sowjetstaates im Jahre 1920 in Moskau besuchte. Es war die Zeit, in der Lenin sein berühmtes Wort sprach: „Kommunismus — das ist Sowjetmacht plus Elektrifizierung des ganzen Landes ..." Es war die Zeit, in der Lenin den historischen Plan der Elektrifizierung des Sowjetlandes, den Goelro-Plati, entwickelte ...

  • Protestaktionen Westberliner Eisenbahner

    Mehr als 500 Eisenbahner aus allen Teilen Berlins, davon etwa die Hälfte Mitglieder der UGO, trafen sich am Freitagnachmittag im Kultursaal des RBD-Verwaltungsgebäudes in der Elsässer Straße. Die Versammelten wählten einstimmig eine starke Delegation von Vertretern der Westberliner Reichsbahnwerke und ...

  • Protest der Volkskammer gegen Beschlagnahme des RBD-Gebäudes

    Berlin (Eig. Ber.). Vor Beginn der Tagesordnung der gestrigen Sitzung der Volkskammer verlas der Abgeordnete Prof. Brugsch im Auftrage des Berliner Ausschusses der Nationalen Front eine Entschließung, in der gegen die provokatorische Besetzung des Gebäudes der Reichsbahndirektion Berlin schärfster Protest erhoben wird ...

  • Wirtschaftsplan 1950 ist Gesetz

    Feierlicher Beschluß der Volkskammer / Das ganze Volk als Träger des Planes Berlin (Eig.Ber.). Der Volkswirtschaftsplan 1950 hat Gesetzeskraft damit einstimmig ein Gesetz, das für die wirtschaftliche und politische erlangt. Die Provisorische Volkskammer

    Die Volkskammer hatte bekanntlich am Dienstag in ihrer 8. Vollsitzung den Regierungsentwurf ausführlich debattiert. Sprecher aller Fraktionen hatten ihre prinzipielle Zustimmung erklärt. Sodann war die erste Lesung erfolgt und das Gesetz dem Wirtschaftsausschuß der Volkskammer zur eingehenden Beratung überwiesen worden ...

  • Das Saargebiet ist deutsch und bleibt deutsch

    Aufruf des Sekretariats der Nationalen Front zur Saarfrage

    Berlin (ADN). Das Sekretariat der Nationalen Front veröffentlicht einen Aufruf, in dem es heißt: „Eine Welle nationaler Erregung geht durch unser Volk., Alle ehrlichen Deutschen in Ost und West sind in tiefer Sorge angesichts*der Gefahr, daß die Trennung des Saargebietes von Deutschland durch neue Maßnahmen und geheime Machenschaften Wirklichkeit werden könnte ...

  • Die Amerikaner zerstören die Basa

    Zur Vorbereitung einer „Pressebesichtigung" wurden die Relais der Bas« rücksichtslos zerstört / Anwesende Eisenbahner widerlegen die Lüge, die RBD habe die Basa „demontiert" / Photographieren verboten / Eine balbq Stunde vorher Sonderbesprechung für USA-Reporter Überfall reibungslos funktioniert.. Iri? folge der jetzt an den Relais vorgenonn menen Zerstörungen traten jedoch gestern weitere Unterbrechungen im Telefonverkehr der Eisenbahn ein ...

  • Aussichten Bonner „Empfindliche Lasten für die Bevölkerung" / Aus einer „strengvertraulichen" Denkschrift

    Hamburg (Eig. Ber.). Die schon heute bedrohliche Arbeitslosigkeit in den Westzonen wird in den Jahren 1950/52 weiter ansteigen, heißt es in einer „strengvertraulichen" Denkschrift der Adenauer-„Regierung". In diesem Memorandum, das vom Blatt der britischen Militärregierung, „Die Welt", kommentiert wird, heißt es weiter, die westdeutsche Wirtschaft könne sich unmöglich erholen, „da die Einfuhren und die Investitionen nicht*in dem erforderlichen Umfange finanziert werden können" ...

  • Fagerholm hilft SP-Schiebern

    Schiebungen sozialdemokratischer Führer in Finnland

    Helsinki (ADN/Eig. Ber.). In Finnland wurden Schiebungen größten Ausmaßes, in die führende Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei verwickelt sind, entdeckt. Wie die Zeitung „Maakansa" berichtet, ist eine Aktiengesellschaft, die sich mit der Produktion von Holzröhren für Meliorationsarbeiten befaßt und deren Aktien sich in den Händen einiger sozialdemokratischer Regierungsmitglieder befinden, vom Staat laufend subventioniert worden ...

  • Volkschina ernennt UN-Vertreter

    Peking erkennt die demokratische Regierung Vietnams an

    Hontkonr (DPA/Eig. Ber.). Die Volksrepublik China hat zu ihrem Delegierten bei der UN und Vertreter im Sicherheitsrat Tschiang Wen-tien, Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei Chinas, ernannt. In einem Schreibert an den Generalsekretär der UN, Trygve Lie, und den Präsidenten der Vollversammlung, in dem diese Entscheidung mitgeteilt wurde, fordert die Volksregierung eine Benachrichtigung über seinen Antrittstermin ...

  • Herrn Reuters größter Betrug

    Berlin (Eig. Ber.). Das von der Bonner Separatregierung den Westberliner Behörden gestellte Ultimatum auf sofortige Unterzeichnung des Kreditvertrages zwischen Bonn und Westberlin hat den -größten Betrug Reuters an der Westberliner Bevölkerung enthüllt. Aus diesem Ultimatum ergibt sich, daß Reuter von ...

  • Von Bialystok bis Szczecin

    Protestwelle gegen Moch-Terror in ganz Polen

    Warschau (ADN/Eig. Ber.). Die antipolnischen Terrormaßnahmen der französischen Regierung haben in ganz Polen eine Welle von Protesten ausgelöst. Die Arbeiter des Stahlwerks „Stalwa Wols", der volkseigenen Waggonfabrik, der zentralen Erdölwerke, der Zuckerraffinerie „Przeworsk", der Gruben von Wrochaw und die Warschauer Bankangestellten erhoben auf Massenversammlungen scharfen Einspruch gegen die Verfolgung der in Frankreich lebenden Polen ...

  • Bulgarien duldet keine Spione als Botschafter

    Abberufung des Jugoslawischen Botschafters

    Sofia (ADN / Eig. Ber.). Die Abberufung des jugoslawischen Botschafters in Bulgarien, Pjerdja, des ersten Botschaftssekretärs Wujatschitsch, sowie des Konsuls Sawitsch fordert die bulgarische Regierung in eiher Note, die der jugoslawischen Botschaft in Sofia übergeben wurde. In der Note wird darauf hingewiesen, daß Beamte der jugoslawischen Botschaft in Bulgarien Spionage getrieben und feindselige Handlungen begangen haben, die mit ihrer diplomatischen Funktion völlig unvereinbar sind ...

  • Tito-„DipIomaten" verlangt

    haben. Einer von ihnen stand in enger Verbindung mit dem jugoslawischen Konsul, in (Jessen Auftrag er Informationen über Stärke, Ausrüstung und Standorte der bulgarischen Armee sammelte. Ausschluß aus dem ZK der KP Bulgariens Sofia (ADN). Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Bulgariens hat sieben Mitglieder des Komitees und des Politbüros der Partei ausgeschlossen, weil sie ihre Pflichten vernachlässigten und es an der nötigen Wachsamkeit mangeln ließen ...

  • Wahlkommission bestätigt

    Moskau (ADN/Eig. Ber.). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat gestern die Zentrale Wahlkommission für die Wahlen zum Obersten Sowjet der UdSSR, bestehend aus dem Vorsitzenden Ossipow vom Zentralrat der Sowjetgewerkschaften, Michailow vom Komsomol als Stellvertreter, und dem Sekretär Dedow bestätigt ...

Seite 2
  • Wie Wird Das Wetter

    21. Januar 1950 / NEUES DEUTSCHLAND / Nr. 18, Seite 2 B Rohners „Vergleiche" mit Schiebern Eigenartige Methoden des sächsischen Finanzministeriums Dresden (ADN). Mit den eigenartigen Methoden des sächsischen Finanzministeriums beschäftigt sich die „Sächsische Zeitung". Das Blatt beschuldigt Finanzminister Rohner (CDU) und Ministerialdirektor Müller (CDU), Schiebern, Preissündern und anderen Wirtschaftsverbrechern Hilfestellung zu leisten ...

  • 99tur Agenten in der Vnion kein Platz!66

    CDÜ^-Bürgermelster fordert Klarheit ./ Professor Hickmanns Doppelrolle

    Dresden (ADN'Eig. Ber.). „Mit tiefer Besorgnis haben viele aufrechte Unionsfreunde in letzter Zeit einige Vorgänge im Kreisverband Aue wahrgenommen, wo eine Gruppe von CDU- Funktionären unter dem Einfluß des Oberbürgermeisters von Aue, Heinz, und des Kreisrates Peter versuchte, den Bestand der Deutschen Demokratischen Republik zu unterwühlen sowie die Erweiterung1 unserer Nationalen Front zu sabotieren", schreibt der CDU-Bürgermeister von Schwarzenberg, Dedek, im Dresdener CDU- Organ „Union" ...

  • Gebranntes Kind scheut das Feuer

    USA-Repräsentantenhaus: Keine Dollars mehr für Südkorea

    Washington (ADN / Eig. Ber.). Die Gesetzesvorlage der USA - Regierung über eine Bewilligung von weiteren 120 Millionen Dollar für die amerikanische;' Marionettenr.e,giemng in .Sücj-~-> Aus Ami-Wagen beschossen Karlsruhe (ADN).- In der Nahe einer Tankstelle in Wiesloch wurde ein junges Mädchen aus einem in rasender Fahrt befindlichen amerikanischen Kraftwagen beschossen ...

  • Das ist kein Konzentrationslager / Besuch » sachsenhausen

    Berlin (Eig. Ber.). Dem Mitarbeiter des „Neuen Deutschland" war es als einzigem Vertreter einer Zeitung mög-i lieh, gestern das Internierungslager Sachsenhausen in einem zweistündigen Rundgang zu besichtigen. Der Eindruck und die Überzeugung, die aus diesem Besuch gewonnen wurden, sind, daß dieses Lager mit dem ehemaligen nazistischen Konzentrationslager Sachsenhausen nur die Geioäude gemeinsam hat ...

  • Massenprotest in der Niedersachsen-Halle"

    Max Reimann: „Nicht Antidemontage-Kämpfer — Konzernherren auf die Anklagebank!"

    Zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Jugendliche, Frauen und Männer, Delegationen von Parteien, Organisationen und allen Betrieben aus Hannover sowie allen wichtigen Industrieorten nahmen an der Kundgebung teil. Stürmische Ovationen erfüllten die Niedersachsenhalle, den Kundgebungsort in Hannover, als der Vorsitzende der KPD, Max Reimann, erklärte: „Die Angeklagten handelten für das deutsche Volk ...

  • Rohners „Vergleiche" mit Schiebern

    Eigenartige Methoden des sächsischen Finanzministeriums

    Dresden (ADN). Mit den eigenartigen Methoden des sächsischen Finanzministeriums beschäftigt sich die „Sächsische Zeitung". Das Blatt beschuldigt Finanzminister Rohner (CDU) und Ministerialdirektor Müller (CDU), Schiebern, Preissündern und anderen Wirtschaftsverbrechern Hilfestellung zu leisten. Nach ...

  • Bei den Internierten in Bautzen

    Bautzen (Eig. Ber.). Seit dem vergangenen Dienstag treten täglich etwa 150 bis 160 ehemalige Insassen des Internierungslagers Bautzen den Heimweg an. Die Reichsbahndirektion erleichterte die Abreise durch den Einsatz von Sonderwagen. Einige Fahrkartenschalter sind ausschließlich für die Abfertigung der ehemaligen Internierten frei gemacht ...

  • Entlassung der Internierten geht planmäßig vor sidi

    „ND"-Reporter in Sachsenhausen / „Sonntagsblatt": „Ein guter Schrifttum Frieden"

    Oranienburg (Eic. Ber.). Ebenso wie in Buchenwald und Bautzen gehen die Entlassungen der Internierten aus dem ehemaligen Internierungslager Sachsenhausen reibungslos vonstatten. Täglich werden rund 300 Inhaftierte aus dem Lager entlassen. Die Umstände der Entlassung entsprechen in jedem einzelnen Fall durchaus den veröffentlichten Richtlinien ...

  • Ergänzendes zum Fall Dr. Achenbach

    Berlin (Eig. Ber.) Zu unserer Veröffentlichung über die antidemokratischen Ausfälle des Herrn Dr. Achenbach in einer LDP-Versammlung in Bad Elster („Neues Deutschland" Nr. 14 yom 17 Januar 1950) wird uns von dort ergänzend mitgeteilt: Dr. Achenbach leistete sich noch weitere Unverschämtheiten in dieser Versammlung ...

  • Bonn bestätigt Wachstum der Nationalen Front

    Kaisers Erklärung löste Verlegenheit aus / Nationale Belange sind stärker

    Bonn (Eig. Ber.). In Bonner „Regierungs"-Kreisen ist man äußerst verlegen wegen der Erklärung, die Jacob Kaisers „Ministerium" gegen die Nationale Front abgegeben hat. Deutlicher als durch diesen Schritt, so argumentiert man. habe die westdeutsche Öffentlichkeit über die wirkliche Stärke und das stetige Wachstum dieser Volksbewegung nicht unterrichtet werden können ...

Seite 3
  • Der Leninismus und die Nationale Front des demokratischen Deutschland

    Am 21. Januar 1950 begehen die Sowjetvölker und mit ihnen die revolutionäre Arbeiterbewegung aller Länder den 26. Todestag Wladimir Iljitsch Lenins, des großen Fortsetzers des Werkes von Marx und Engels, des Begründers der Bolschewistischen Partei, des Führers und Organisators der Großen Sozialistischen ...

  • Die reformistisdie und die revolutionäre Losung

    Diese Losung war von den Opportunisten ausgeheckt worden, um in der Haltung zu den unterdrückten Nationen an die Stelle einer konsequent , revolutionär - demokratischen Politik eine verräterische sozialreformistische Politik zu setzen. Die zahlreichen national unterdrückten Völker (wie die Iren in England, die Ungarn, Tschechen, Slowaken und andere slawische Völker in der österreichisch-ungarischen Monarchie, die P ...

  • Die Nationale Front des demokratischen Deutschland

    Im- antiimperialistischen Lager 'des Kampfes für Frieden und Demokratie, an dessen Spitze die Sowjetunion marschiert, und das mit den Staaten der Volksdemokratie die friedlieben, den und demokratischen Kräfte in allen Ländern der Erde vereint, steht auch die sich entwickelnde Nationale Front des demokratischen Deutschland ...

  • Der Imperialismus und die nationale Frage

    „Die Welt ist in zwei Lager geteilt: In das Lager einer Handvoll zivilisierter Nationen, die über das Finanzkapital verfügen und die die gewaltige Mehrheit der Bevölkerung des Erdballs ausbeuten, und In das Lager üer unterdrückten und ausgebeuteten Völker der Kolonien und der unabhängigen Länder, die diese Mehrheit bilden ...

  • Internationalismus und Patriotismus

    Wer die Geschichte der internationalen Arbeiterbewegung (und besonders auch die Geschichte der eigenen, deutschen Arbeiterbewegung) einigermaßen kennt, sieht auf den ersten Blick, daß es sich" hier um typisches, leeres Phraseurertum, um übelste scheinradikale Sektiererei handelt, hinter denen sich nur das opportunistische Ausweichen vor den Schwierigkeiten des Kampfes verbirgt ...

  • Schwur an der Bahre des Toten

    .Wir Kommunisten sind Menschen von besonderem Schlage. Wir sind aus besonderem Material geformt. Wir sind diejenigen, die die Armee des großen proletarischen Strategen bilden, die Armee des Genossen Lenin. Es gibt nichts Höheres als die Ehre, dieser Armee anzugehören. Es gibt nichts Höheres als den Namen eines Mitglieds der Partei, deren Gründer und Führer Genosse Lenin ist ...

  • Lenin in Berlin

    Klopstockstra&e 22. Hier wohnte Lenin im 2. Stock desGartenhauses von 1913 bis 1914 bei der Witwe Klagemann.

Seite 4
  • Der Leninismus und die Nationale Front des demokratischen Deutschland

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Nationalismus mit dem berechtigten Nationalgefühl, mit dem Patriotismus zu verwechseln?! Nationalismus und Chauvinismus, das ist die Mißachtung, der Haß und die Feindschaft gegenüber fremden Völkern, Gefühle, die von der herrschenden reaktionären Klasse erzeugt iwerden, um die verhetzten Massen des eigenen Volkes für ihre Politik der Ausbeutung und Unterdrückung anderer Völker, ihrer Politik des 'Krieges und der Eroberungen mißbrauchen zu können ...

  • Menschenkauf auf Anteilschein /

    In der Premiere von „Golden Boy" („Ein Goldjunge") wurde uns die Notwendigkeit, einen oft diskutierten Plan künftig durchzuführen, besonders deutlich: nämlich die Pressekritik zu einer Vorstellung vor durchschnittlichem, nicht geladenem Publikum heranzuziehen: Teil der Kritiker der Wert darauf legt, dramatische Werke als Einheit von Stück, Aufführung und Publikum zu werten ...

  • Lenins Gesamtwerk in deutscher Sprache

    Ein Gespräch mit Proi. Winternitz im Berliner Marx-Engels-Lenin-Institut

    Das vor etwa einem Jahr auf Beschluß des Parteivorstandes der SED gegründete Marx-Engels-Lenin-Institut befindet sich in der Friedrich- Ebert - Straße, gegenüber dem ehemaligen Reichstag. Von hier, dem ehemaligen Sitz Görings aus, gingen die nazistischen Reichstagsbrandstifter durch jenen berüchtigten unterirdischen Gang zum Parlamentsgebäude ...

  • „Die Jugend baut ihre Heimat"

    Ein Kulturpreisausschreiben des Zentralrai/t der FDj

    Zum Deutschlandtreffen der Jugend zu Pfingsten 1950 bei dem 500 000 Jugendliche aus allen Teilen Deutschlands in die Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik. Berlin, kommen werden, um ein Bekenntnis für Frieden, nationale Unabhängigkeit und ein besseres Leben abzugeben, ruft der Zentralrat der ...

  • Das Lied von den Falken

    Sowjetisches Volkslied Auf dem grünen Eichenbaum, aut der Flur, der -weiten, Saßen Fßlken, ihrer zwei, tauschten Freundesworte. Alle Menschen kannten diese beiden Fßlken, War doch einer1 -— Lenin, und der andre —\Stalin. Als der erste Falke,\ach, Abschied nahm vom zweiten, seine letzten Worte waren zu dem Freunde: „Du mein grauer Falke, Abschied muß ich nehmen ...

  • Bei Lenin in Gorki / vnn ciaude Morga»

    Claudß Morgan, der auch in Deutschland bekannte französische Journalist und Romanautor, schildert in der Pariser .Hnrnaniti' einen Besuch in Lenins Landhaus in Gorki bei Moskau. Seinem Bericht ist das folgende entnommen. Die Red.

Seite 5
  • Die Hauptaufgaben des Volkswirtschaftsplanes

    Der Plan für das Jahr 1950 sieht eine bedeutende Erhöhung der Produktion in den Rohstoff und Gebrauchsgüter erzeugenden Industriezweigen vor, die die notwendigen Bedingungen für eine allgemeine Steigerung der Industrie und- für die weitere Verbesserung des Lebensniveaus der Bevölkerung schaffen werden ...

  • 5. Viphaiifziirhi.

    Die Fortsetzung der im Jahre 1949 erfolgten Schweinevermehrung ist auch 1950 von entscheidender Bedeutung. Der Schweinebestand am Ende des Jahres 1949. der mit 4 Millionen Stück das ursprüngliche Soll um etwa 1 Million Schweine übertrifft, wird 1950 auf insgesamt 5,7 Millionen Schweine erhöht. Neben besserer Belieferung der Bevölkerung mit Fleisch wird damit eine Schonung der langsamer heranzuziehenden Rinderbestände ermöglicht ...

  • Entwicklung der Industrie

    Der Produktionswert aller Industriebetriebe der Deutschen Demokratischen Republik wird im Jahre 1950 gegenüber 1949 folgenden Stand erreichen: Energie............... 109 Prozent Bergbau ............. 104 „ Metallurgie (inklusive Schrott) ; -. -. : « . 136 „ Maschinenbau j......\...... 130 „ Elektrotechnik ...

  • Entwicklung der Land- und Forstwirtschaft

    Schwerpunkte des Entwicklungsprogramms der Landwirtschaft sind: 1. Erhöhung der Hektarerträge auf den Vorkriegsstand durch a) intensivere Bodenbearbeitung. Die Intensivierung der Bodenbearbeitung wird durch 5410 Traktoren aus der Produktion der volkseigenen Werke in Brandenburg, Nordhausen und Zwickau besonders gefördert werden ...

  • eset^ über den Volkswirtschattspian 1950,

    das zweite Jahr des Zweijahrplanes der Deutschen Demokratischen Republik, vom 20 (anuar 1950 Grundsätze des Volkswirtschaftsplanes für 1950

    Der Volkswirtschaftsplan für 1950 der Deutschen Demokratischen Republik umfaßt die im zweiten Jahr des Zweijahrplanes zu erfüllenden volkswirtschaftlichen Aufgaben. Der Volkswirtschaftsplan für 1950, der erste Plan seit Bestehen der Deutschen Demokratischen Republik, erfaßt alle Wirtschaftszweige sowie die Hauftaufgaben auf dem Gebiete der Kultur und des Gesundheitswesens ...

  • Investitionen

    Um die Wiederherstellung und Entwicklung der Volkswirtschaft zu gewährleisten, wird der Umfang der Investitionen für das Jahr 1950 auf 2,35 Milliarden DM festgelegt, darunter für die Industrie .....................................1078 Millionen DM für die Landwirtschaft............................ 204 „ für Verkehr, Post- und Fernmeldewesen ...

  • Entwicklung des Post- und Fernmeldewesens

    Der Postverkehr wird eine wesentliche Beschleunigung der Zustellungen erfahren. Hierfür ist neben dem verstärkten Einsatz von Kraftfahrzeugen vor allem die organisatorische Verbesserung des innerbetrieblichen Arbeitsablaufes bei allen Dienststellen der Post erforderlich. Der Fernsprech-Ortsverkehr wird eine Erweiterung des Teilnehmernetzss um 45 000 Anschlüsse erreichen ...

  • Entwicklung des Verkehrs

    Eisenbahn-, Schiffs- und Straßenverkehr werden in der Güterbeförderung insgesamt 19 Prozent mehr Tonnenkilometer (t/km) leisten als im Vorjahr. Der Anteil dieser drei Verkehrszweige an der Gesamtleistung wurde nach dem Gesichtspunkt der Zweckmäßigkeit und der Bedürfnisse festgelegt. Es ergibt sich folgende ...

  • Personenbeförderung ..

    Personen Reparaturen von Güterwagen in RAW .... Stück Reparaturen von Personenwagen in RAW Stück Die Schiffahrt hat zur Sicherung ihrer Transportaufgaben folgende Reparaturleistungen durchzuführen.

Seite 6
  • Förderung der Jugend

    Zur planmäßigen Förderung der Jugend und zur weiteren Verwirklichung von Vorschlägen des IIL_Parlaments der Jugend wird folgendes-festgelegt: ' Zur verstärkten beruflichen Ausbildung werden 95 000 neue Lehrplätze geschaffen und die Gesamtzahl der Lehrlinge auf 480 000 gesteigert. Die Zahl der Plätze in Berufsschulen wird um 8 Prozent auf 720 000, die Zahl der Plätze in Betriebsberufsschulen auf fast das Doppelte, auf 90 000 Plätze, erhöht ...

  • Verwirklichung des Planes

    (1) Der Volkswirtschaftsplan für das Jahr 1950 der Deutschen Demokratischen Republik-ist das Gesetz, unter dem die Entwicklung des gesamten Wirtschaftslebens im Jahre 1950 steht Die Durchführung dieses Gesetzes ist die Angelegenheit eine? ieden Bürgers der Deutschen Demokratischen Republik und macht es notwendig, die Aufgaben und Ziele des Planes allen Bürgern bewußt zu machen ...

  • Außenhandel

    Die Zielsetzung für die Produktion und die Investitionen der Wirtschaft sowie die geplante Hebung der Versorgung unserer Bevölkerung bestimmen in Übereinstimmung mit der Materialbilanz den Plan des Außenhandels der Deutschen Demokratischen Republik im Jahre 1950. Der Außenhandel der Deutschen Demokratischen Republik legt seine ganze Aufmerksamkeit auf den Export hochwertiger Industriewaren ...

  • f>§ 15 Materialbilanz und Materialverteilung

    Der Volkswirtschaftsplan basiert auf der Materialbilanz, enthaltend Eigenproduktion und Einfuhr, und den Verteilungsplänen. Die Materialverteilung der Volkswirtschaft ist auf der Grundlage der Zusammenarbeit aller Betriebe in der Deutschen Demokratischen Republik aufgebaut. Die Erfüllung des Planes erfordert auf allen Gebieten die genaueste Kontrolle der Verwendung der zur Verfügung stehenden Roh- und Hilfsstoffe ...

  • Kulturelle Entwicklung

    Für die wirtschaftliche Entwicklung und den Wohlstand des Volkes ist die kulturelle und geistige Entwicklung ausschlaggebend. Das Ziel des Planes ist, den ungeheuren Rückschritt infolge der Knechtung und Unterdrückung des deutschen Volkes während der Naziherrschaft zu überwinden, die demokratische Ordnung zu festigen und zu verhindern, daß die von den amerikanischen Imperialisten systematisch importierte Kulturbarbarei das deutsche Volk, insbesondere die deutsche Jugend, korrumpiert ...

  • Auswirkungen des Planes auf die Lebenshaltung der Bevölkerung

    Die gesamte Zielsetzung des Volkswirtschaftsplancs 1950 ist auf die Sicherung und wirksame Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik gerichtet. Um die von der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik bereits durchgeführten Verbesserungen auf dem Gebiet ...

  • Gesundheitswesen

    Zur Verbesserung des Gesundheitswesens- ist nicht nur nachträgliche Heilung, sondern in erster Linie vorbeugende Gesundheitsfürsorge und rechtzeitige ärztliche Betreuung, insbesondere in den Polikliniken und- Landambulatorien sowie durch ausreichende Bereitstellung von Medikamenten und Gewährung von Erholungsurlaub, notwendige In den volkseigenen Betrieben werden 1950 Insgesamt 2137 Sanitätsstellen und 51 Polikliniken vorhanden sein ...

  • Arbeitskräfte

    Die Zielsetzung des Volkswirtschaftsplanes 1950 für die verschiedenen Zweige der Wirtschaft unserer Republik erfordert die Erhöhung der Gesamtzahl der im Wirtschaftsprozeß stehenden Arbeitskräfte, den zweckmäßigsten Einsatz der Fachkräfte und die Steigerung der Arbeitsproduktivitätr-* Die in der Industrie und im Bauwesen Beschäftigten im Jahre 1950 werden um 250 000 Personen erhöht ...

  • Warenumsatz

    Im Jahre 1949 wurde eine beachtliche Steigerung des Warenumsatzes im Einzelhandel erzielt. Das war möglich auf Grund der erhöhten Produktion, der wachsenden Kaufkraft der Bevölkerung und der verbesserten Organisierung des Einzelhandels. Der Warenumsatzplan für das Jahr 1950 wird im Einzelhandel wertmäßig um 14 ...

  • Selbstkosten der volkseigenen Industrie

    § 9

    In der Herabsetzung der Selbstkosten spiegelt sich der'Erfolg der geleisteten Arbeit wider Um das festgelegte Ziel im Jahre 1950 auf dem Gebiete der Selbstkostensenkung zu erreichen, ist es notwendig: a) die Produktivität, in erster Linie durch Entwicklung der Aktivistenbewegung, Aufstellung technisch ...

  • Reparationen und Besatzungskosten

    Die Deutsche Demokratische Republik erkennt die Berechtigung der Reparationsforderungen der Sowjetunion und der Polnischen Volksrepublik voll an und verpflichtet sich zu ihrer uneingeschränkten Erfüllung. Die Reparationsverpflichtungen und die Aufwendungen für die Besatzungsmacht sind — wie in den Vorjahren — auch im Volkswirtschaftsplan 1950 genau nach Warenart, Menge und Wert festgelegt ...

  • Länderpläne

    Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik wird beauftragt, auf Grund dieses Gesetzes den Volkswirtschaftsplan für das Jahr 1950 auf die einzelnen Länder der Deutschen Demokratischen Republik aufzuteilen. § 20

Seite 7
  • IN KARLSHORST

    RENNEN Sonnabend, 21. Jan., Beginn 1230 AMTLICHES

    Es ist beantragt: 1. 1. den Arthur U r y , geboren am 11. September 1898 in Berlin, 2. die Else Ury geb. Mersand, geboren am 17. Mal 1896 in Berlin, 3. die Brigitte U r y, geboren am 2. Juni 1928 in Berlin, i, die Marianne Ury, geboren am 19. Juni 1931 in Berlin, sämtlich zuletzt wohnhaft in Berlin O 17, Grüner Weg 112 früher Brauner Weg), —58 ...

  • Chwalek: „Den Zweijahrplan zum Parteitaft im Juli 1950 erfüllen!" Unsere Transportindustrie vor großen Aufgaben Prof. Dr. Reingruber und Roman Chwalek sprachen zu den Delegierten der Verkehrskonferenz

    Eisenach (Jac,/Eig. Ber.), Am Freitatvormittag begann in Eisenacb die Arbeltskonferenz des Ministeriums für Verkehr, an der 600 Fachleute und Aktivisten der drei Hauptverkehrsträger — Eisenbahn-, Schiffahrt-, ..Kraftwagenverkehr — teilnahmen. Der Minister für Verkehr der Deutschen Demokratischen Republik, Professor Dr ...

  • Weg mit dem Schund! 5b fing es an...

    Die Verantwortlichen der VVB Tabak ließen die „Halbzeit" in einer nicht gerade sehr bescheidenen Weise ankündigen. Sie gaben Nachrichten heraus, daß der Leiter Ihres Laboratoriums ein Präparat erfunden habe, das die deutschen Tabake geschmacklich aul das Niveau der Orienltabake bringe, und sie kündigten gleichfalls an, daß aul ihren Packungen zum erstenmal das Gütezeichen der volkseigenen Betriebe bereits angebracht sei ...

  • Die Preispolitik der Regierung

    Ein einheitliches Preisniveau muß geschaffen werden

    Die bisherige Preispolitik war von der Preisentwicklung und Preisgestaltung der Vergangenheit belastet, sagte Abgeordneter Wessel (SED) bei seinem Bericht vor der Volkskammer über die Beratungen des Wirtschaftsausschusses. Diese Preispolitik beruhte in der Vergangenheit, insbesondere während der Zeit des faschistischen Krieges auf weitgehender Subventionierung von bestimmten Waren ...

  • An* den Funkprogrammen

    Sennabend, 21. Januar 1950 Deutschlandsender Sendungen des Tages: 22.20: W. J. Lenin: eine literarisch - musikalische G-^denksendung. 11.10: Für die Hausfrau — 12.00: Der Deutschlandreporter — 13.15: Musik zu Tisch — 14.15: Musikalische Märchenbilder — 15.20: Musik für die Jugend — 15.40: Unsere Korrespondenten berichten aus allen Teilen Deutschlands — 16 ...

  • Einfamilien-Haus

    4—5 Zimmer, mit Obstgrundstück., im sowj. Sektor, bei Anzahlung u. monatlicher Abzahlung zu kaufen gesucht Tausch-Wohnung, 3 Zimmer mit Bad, S-. u, U-Bahn, vorhanden. Offerten unter FB 193« ah Verlag „Neues Deutschland", Berlin N 51, Schönhauser Allee 17S Es ist beantragt: a) den Lehrer Sally Grunewald, geboren am 13 ...

  • Wim wird das WETTER ?

    (Eigener Bericht) Übersicht: Hoher Luftdruck erstreckt sich von Skandinavien über Polen bis Westrußland. Über Wochenende Fortbestand de» Frostwetters. Voraussage; Im Süden unserer Zone hohe; lockere Bewölkung, nur vereinzelt leichter Schnee. In Brandenburg und Mecklenburg vielfach aufgeheitert und trocken ...

  • Haupiabteilungsieiier

    der in der Lage ist, verantwortlich den gesamten Einkauf einschließlich Materialverwaltung (Lagerverwaltung - Lagerbuchhaltung) zu leiten. Es wollen sich nur Bewerber melden, die eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiete nachweisen können. Bewerbungen sind zu richten an das Amt für Arbeit und Sozlajfürsors» ...

  • {Wori-Anzelpen

    An- u. Verkauf«

    Gewähr Zuiässigkeit der Preise von Westangeboten kann nicht übernommen werden. — Umrechnungskurse sind statthaft kauf die platz 1 Reißzeuge u. Zeichenbedarf kauft Rolet KG., Bln. N 58, Schönhauser Allee 120

  • Theater-Varlelß-Konzert

    DEUTSCHE STAATSOPER. 21. 1., 19.30 Uhr- „Tosca". DEUTSCHES THEATER. 21. 1., 19.00 Uhr; „Tal Yang erwacht". — KAMMERSPIELE. 19 Uhr: „Wassa Schelesnowa " I 19.00 Uhr: „Die Dubarry"

  • MEUTE* «M SCHIFFMUEROIMM

    | 19.30 Uhr: „Donna Diana" I I Mir(h»a!ke»l«r«»rlla*I»«rlli I I 13.00 Uhr: „Die zwBU Monate" I

Seite 8
  • Armer, kleiner Johnny . ..

    Das Schicksal eines Kriegskindes / Die „Mutter" suchte das Weite

    „Und dann hat mich meine Mutti auf die Straße geschickt und mir Bilder von sich mitgegeben. Die mußte ich abends Amis zeigen, und wenn ich nicht jeden Abend mindestens einen mit nach Hause brachte, habe ich viele Schläge bekommen und nichts zu essen..." Wer den schmalen, leichenblassen Jungen mit den angstvoll umherirrenden Augen vor dem Richter stehen sah, mußte heißes Mitleid für dieses kleine, kaum zwölfjährige Kerlchen empfinden ...

  • Die Kandidaten stützen sieh auf die Grundsätze des FDGB

    EAW Treptow trafen die Vorbereitungen / Die Kandidaten von Degufra stellten sich vor

    Zahlreich sind die Zuschriften unserer Volkskorrespondenten, die sich — teils berichtend, teils kritisch — mit den Vorbereitungen oder dem Verlauf der Gewerkschaftswahlen in den Betrieben befassen. Sie geben ein Bild von den oft recht unterschiedlich durchgeführten Wahlvorbereitungen und zeigen uns den gegenwärtigen Stand der Gewerkschaftswahlen deutlich auf ...

  • 5FO

    BSV hat die schwerste Aufgabe Stoppen die unbelasteten Pankower die Wilmersdorfer Störche?

    Die Berliner Fußballmeisterschaft hat ihr entscheidendes Stadium erreicht. Das beweisen die erbitterten Positionskämpfe und die daraus resultierenden Überraschungen. Noch sind Tennis-Borussia und BSV 92 durchaus nicht sicher, ob sie nicht doch noch von Union Oberschöneweide erreicht und überholt werden können ...

  • Störungen im Eisenbahn-Fernsprechverkehr

    Gemeinsamer Protest der West-Eisenbahner / S-Bahn-Putsch gefährdet den Arbelfsplatz

    Seit Freitag morgen ist der gesamte Fernsprechverkehr innerhalb der Reichsbahndirekton Berlin gestört. Störgeräusche erschweren die Verständigung, die Gespräche überschneiden sich oder werden vorübergehend getrennt. Zum gleichen Zeitpunkt haben Siemens-Ingenieure in dem RBD-Gebäude am Schöneberger Ufer die „Arbeit" aufgenommen, mit dem Auftrag, dort etwa 600 bis 800 Anschlüsse zusätzlich „einzubauen" ...

  • Der 5. Hockeytitel

    Der Kampf um die Hockeymeisterschaft spitzt sich immer mehr zu. Zwei Titelanwärter mußten am letzten Sonntag ihre Hoffnungen aufgeben, und diesen Sonntag kann ein weiterer Meisterschaftskandidat aus dem Favoritenkreis ausscheiden, und zwar der BHC-Wespen. Dann würde der Endkampf um die fünfte Nachkriegsmeisterschaft nur noch zwischen dem führenden BSC und den Neuköllner Sportfreunden liegen, die nur zwei Punkte auseinanderliegen ...

  • Uns ist aufgefallen: Ein Meiner runder Stempel

    Stempel gibt es in rauhen Mengen. Große und kleine, runde und ovale und auch solche mit Ecken. Sie werden geund mißbraucht, aber niemand kommt ohne sie aus. Ja, man kann sogar .Politik" mit ihnen machen. Da bekamen doch neulich die Genossen vom Kreisvorstand Prenzlauer Berg einen Krankentransportschein vom Krankenhaus Friedrichshain in die Fin-- ger ...

  • STREtFUCHTER ausBERUN

    Längerer Zeitungsverkauf auf den Bahnhöfen. Die Zeitungskioske auf den S-Bahnhöfen Friedrichstraße, Alexanderplatz und Potsdamer Platz sind jetzt von 5.30 bis 23 Uhr, auf den U-Bahnhöfen Stadtmitte, Friedrichstraße und Alexanderplatz von 6 bis 22.30 Uhr geöffnet. Erweiterung des Paketzustelldienstes ...

  • Der VDK in der Nationalen Front

    In einer Belegschaftsversammlung des Verbandes Deutscher Konsumgenossenschaften sprach das Mitglied des Vorstandes des VDK, Fritz Eeiche (CDU), über die Nationale Front. Er schilderte die großen Schwierigkeiten und Gefahren für die Existenz unseres Volkes, die durch die Spaltung Deutschlands hervorgerufen und immer größer werden ...

  • Amateurboxer werben am Sonntag

    Für diesen Sonntag haben die Amateurboxer viel vor. Sie wollen mit nicht weniger als vier Sonntagvormittag-Veranstaltungen neue Anhänger werben. Im Forum-Kino am Bahnhof Köpenick, im Puhlmann- Theater, Schönhauser Allee, in der Neuen Skala, Nollendorfplatz, und schließlich in der „Neuen Welt", Hasenheide, jeweils um 10 Uhr ...

  • Auch ein „politischer Flüchding"

    Während der Stillegung des S-Bahn- Verkehrs im vergangenen Sommer war der 22jährige Polizist Paul Pawlowitz mehrere Tage unentschuldigt dem Dienst ferngeblieben und aus diesem Grunde entlassen worden. Im September machte er am Bahnhof Zoo die Bekanntschaft eines Mannes, der ihm anbot, gegen entsprechende Belohnung Sabotageakte bei der S-Bahn durchzuführen ...

  • Schmales Handballprogramm

    Durch die Hallenhandballmeisterschaft der Deutschen Demokratischen Republik in Leipzig gibt es auf Berlins Handballfeldern nur wenig Spiele. Meister BSV 92 weilt bei SSC Südwest um 14.30 Uhr in der Lessingstraße zu Gast, während der ASV um 13.15 Uhr in der Neuendorfer Straße auf Sutos- Spandau trifft ...

  • Aufmerksame Pohzistinnen

    Durch die Aufmerksamkeit zweier Volkspolizistinnen gelang es, drei von der Volkspolizei bereits gesuchte Einbrecher festzunehmen. Den beiden Volkspolizistinnen waren auf der. S-Bahn zwischen den Stationen Küpe-*: nick .und Rummelsburg drei- Männer, verdächtig geworden, die -im Begriff waren, gestohlene Gegenstände in die Westsektoren zu schaffen ...

  • Einfallslose Lügner

    Die m Westberlin verbreitete Meldung, daß 4000 in Westberlin wohnenden Angestellten des Demokratischen Magistrats von Groß-Berlin gekündigt wurde, weil sie angeblich nicht in den Ostsektor ziehen wollen, ist nach Mitteilung der Abteilung Personal und Verwaltung beim Demokratischen Magistrat frei erfunden ...

  • Verschleppte Jugendliche

    Die Jugendlichen Klaus Kowold, Günter Kur, Günter Furchtmann und Helga Loening aus dem Bezirk Wedding und die Jugendlichen Klaus.Willi Edith Leibold, Leni Platz: und.,zwei "Weiter e Jugendliche -^äus - dem f ranzösischen Sektor sind in der Nacht vom Montag zum Dienstag dieser Woche von Stummpolizisten festgenommen und verschleppt worden, ohne daß bisher über nähere Umstände etwas bekanntgegeben wurde ...

  • Methoden der Stumm-Polizei

    „Schweine", „Stinkstiefel" und ähnliche Ausdrücke gebrauchten Kriminalangestellte der Stumm-Polizei gegenüber zwei jungen Menschen, die längere Zeit in der Friesenstraße verhört wurden. Lediglich das Abzeichen der SED und die Nadel der Gesellschaft für Deutsch - Sowjetische Freundschaft hatten einer Streife der Stumm-Polizei genügt, um die beiden^ Achtzehnjährigen aus einer kleinen' Menschenansammlung heraus festzunehmen, und mehrere Stunden einzusperren ...

  • Deine PARTEI raf< dich!

    Sonnabend, 21. Januar Prenzlauer Berg: 18 Uhr, Propagandistentagung, Zimmer 22. Kreuzberg: 17 Uhr, Zusammenkunft aller Genossen Rentner und Schwerbeschädigten, Engeldamm 48. Sperrung von Mitgliedsbüchern. Folgende Mitgliedsbücher sind ab sofort gesperrt: Nr. 1/2-21990 (Helene Pfennig, Elberfelder Straße 19) und Nr ...

  • Gesellschaft

    fti Deutsch-sowjetische Freundschaft Lenin-Gedächtnisfeiern mit kultureller Umrahmung finden heute In folgenden Bezirken statt: Wefldlng: 19 Uhr, Swinemünder Gesellschaftshaus. Prenzlauer Bert: u Uhr, Schönhauser Allee 184. Tiergarten: 18 Uhr, Siemensstraße 27. Steglitz: 19 Uhr, Schloßstraße 28. Pankow: 19 ...

  • Babcock veranlaßte erhöhte Stromtarife

    Der stellvertretende amerikanische Sektorenkommandant, Oberst Babcock, veranlaßte die willkürliche Erhöhung der Strömtarife in Westberlin und soll deshalb der Form halber von vorgesetzten Dienststellen „zur Rechenschaft gezogen" worden sein. Dies wird aus gut unterrichteten Kreisen der West-CDU berichtet ...

  • Kinder müssen betteln gehen

    In den letzten acht Wochen wurden in Westberlin 136 Kinder beim Betteln angetroffen, die von ihren arbeitslosen und währungsgeschädig. ten Eltern dazu angehalten worden waren, weil in der Familie Not und Elend herrschen. r

Seite
Triumph des Sozialismus Protestaktionen Westberliner Eisenbahner Protest der Volkskammer gegen Beschlagnahme des RBD-Gebäudes Wirtschaftsplan 1950 ist Gesetz Das Saargebiet ist deutsch und bleibt deutsch Die Amerikaner zerstören die Basa Aussichten Bonner „Empfindliche Lasten für die Bevölkerung" / Aus einer „strengvertraulichen" Denkschrift Fagerholm hilft SP-Schiebern Volkschina ernennt UN-Vertreter Herrn Reuters größter Betrug Von Bialystok bis Szczecin Bulgarien duldet keine Spione als Botschafter Tito-„DipIomaten" verlangt Wahlkommission bestätigt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen