23. Mai.

Ausgabe vom 19.01.1949

Seite 1
  • Das Volk steht hinter Max Reimann

    Stürmische Sympathiekundgebungen in Düsseldorf - Auf den Schultern aus dem Gerichtsgebäude getragen

    Düsseldorf, 18. Jan. (ND). Vor einem britischen Militärgericht, im überfüllten Saal des Düsseldorfer Amtsgerichts, begann heute die Verhandlunj gegen den Vorsitzenden der KPD, M a x R e i m a n n. Als Reimann in der Mittagspause das Gerichtsgebäude verließ, mußte er durch dichte Reihen von Polizisten ...

  • Recht und Gesetz

    Die Rede, die der Präsident der Deutschen Justizverwaltung, Max Fechner, auf der Arbeitstagung der Deutschen Justizverwaltung gehalten hat, ist in der Presse stark beachtet worden. An Kritik hat es natürlich nicht gefehlt. Um was handelt es sich?. Max Fechner hat von der Rechtsordnung in der Ostzone gesprochen und neue Rechtsnormen verkündet; Rechtenormen, die sich aus dem demokratischen Aufbau und der wirtschaftlichen Entfaltung ergeben ...

  • Neues Deutschland" schaltet sich ein

    II Ein Appell an alle Berliner Betriebe

    In letzter Zeit erreichen uns wiederholt Meldungen aus Schwerpunktbetrieben der Zone, in denen über die unpünktliche Erfüllung von Aufträgen, die an Berliner Werke gegeben wurden, Klage- geführt wird. Unsere Feststellungen ergaben, daß selbst in den Treuhandbetrieben Berlins bei weitem nicht alles getan wurde, um ...

  • Protest gegen zweiten Sacco-Vanzetti-Prozeß

    Washington, 18. Jan. (ADN). 700 Delegierte aus allen Teilen der USA nehmen an einer von der Vereinigung zur Sicherung der Bürgerrechte nach Washington einberufenen Protestversammlung gegen den vor dem New- Yorker Bundesgericht stattfindenden Prozeß gegen zwölf leitende Funktionäre der Kommunistischen Partei der USA teil ...

  • §icherlieit§amt" - Militärdiktatur

    „New York Times": Westdeutsche Separatregierung — ein Werkzeug der westlichen Militärs

    Dusseldorf, 18. Jan. (ND). Die Bildung des militärischen Sicherheitsamtes für Westdeutschland mache dem letzten Deutschen verständlich, weshalb'die Westmächte statt mit Deutschland Frieden zu schließen, ihm ein Besatzungsstatut aufzwingen wollen, erklärten maßgebende Wirtschaftskreise Westdeutschlands unserem Korrespondenten ...

  • Eine neue Ungeheuerlichkeit

    Berlin, 18. Jan. (ND). In einer Großkundgebung protestierten am Dienstag Arbeiter und Angestellte des Bezirks Pankow gegen das imperialistische Ruhrdiktat. Der große Saal der Bachschule in Pankow war überfüllt. Wilhelm K o e n e n , der Vorsitzende des Sekretariats des Deutschen Volksrats, rechnete ab mit den westdeutschen Quislingen, die zv/ar in der Öffentlichkeit das RuhrstatiSt ablehnen, im stillen aber dieser verdeckten Gebietsabtrennung an das amerikanische Monopolkapital zustimmen ...

  • „Ausgemachte Militärdiktatur"

    Wie augenfällig das „Grundgesetz" für den Weststaat nach den Interessen der Besatzungsmächte zugeschnitten ist, geht daraus hervor, daß den Militärregierungen die „Überwachung der Einhaltung der Verfassung" Überträgen ist. Im Ermessen der Militärregierungen liegt es auch, die.Verfassung außer'Kraft zu setzen, sobald es die Interessen der Besatzüngsmächte geboten erscheinen lassen ...

  • Auch Frankreich will nicht vermitteln

    Paris, 18. Jan. (ADN). Die französische Regierung hat durch ihren Botschafter in Nanking der Kuomintang-Regierung mitteilen lassen, daß sie ebenso wie die britische, amerikanische und sowjetische Regierung eine Vermittlung in den kriegerischen Auseinandersetzungen mit der Demokratischen Volksarmee ablehnen müsse, verlautete am Freitag aus unterrichteten Quellen in Paris ...

  • Lenin-Feiern in den Volksdemokratien

    Die Bevölkerung Bulgariens gedenkt des großen Staatsmannes und Gründers der Sowjetunion in zahlreichen Feierstunden. Eine fünfbändige Ausgstoe der grundlegenden Werke Lenins wurde im Verlag der Kommunistischen Partei Bulgariens herausgegeben. Außerdem ist die Herausgabe eines Lenin- Albums vorgesehen ...

  • Tag der Befreiung Warschaus

    W a r s c h a u , 18. Jan. (SNB). Anläßlich des 4. Jahrestages der Befreiung Warschaus am 17. Januar standen vor den Denkmälern der gefallenen Soldaten der sowjetischen Armee Ehrenwachen des polirschen Heeres. Die Häuser waren mit den Fahnen Polens un1 der Sowjetr union geschmückt. Vertreter der Öffentlichkeit legten an den Ehrenmalen Kränze nieder ...

  • Schulpflicht in Nordkorea

    Phoengjang, 18. Jan. (ADN). In der koreanischen Volksrepublik wird 1950 die allgemeine Schulpf'icht eingeführt. Mit den vorbereitenden Maßnahmen, wie Schulbauten und Lehrerausbildung, ist bereits begonnen worden. Stimme der Frauen: Die Verteidigung des Friedens ist von besonderer Wichtigkeit in einem Augenblick, in dem der Versuch unternommen wird, die Gedanken und Empfindungen der Menschen auf einen neuen Krieg vorzubereiten ...

  • Untersuchung in Durban

    Durban, 18. Jan. (ADN). Die südafrikanische Regierung bat eine Gerichtskommission mit der Untersuchung der blutigen Zusammenstöße zwischen Indern und1 Negern in der Hafenstadt Durban, die insgesamt 116 Todesopfer forderten, beauftragt. Insgesamt sind bisher 370 Personen verhaftet worden. In den Flüchtlingslagern von Durban ...

  • Vietnams Freiheitsbewegung erfolgreich

    Saigon, 18. Jan (ADN). Die Versuche der französischen Kolonialherren, die Freiheitsbewegung des vietnamesischen Volkes zu unterdrücken, sind nach Ansicht ausländischer Beobachter völlig gescheitert. Die nationalen Widerstandstruppen, die unaufhörlich anwachsen, umfassen heute 15 000 reguläre Soldaten und etwa 300 000 Partisanen ...

  • SU lehnt China-Vermittlung ab

    Sie erachte es deshalb nicht für angemessen, die Rolle eines Vermittlers zu übernehmen. Die Wiederherstellung der Einheit Chinas als eines demokratischen ,und friedliebenden Staates sei die eigene Angelegenheit des chinesischen Volkes und könne am besten n direkten Verhandlungen der betreffenden Parteien durch die inneren Kräfte Chinas ohne Eingreifen fremder Staaten erreicht werden ...

  • Italienischer Politiker im Kirchenbann

    Rom, 18. Jan. (ADN). Der Vatikan hat Franco R o d a n o, ein führendes Mitglied der katholischen „Christlichen Linkspartei", in den Bann getan. Als Begründung für diese Einsehüchterungsmaßnahme wurde angeführt, Rodano habe sich trotz der Warnungen des Vatikans in Reden und Artikeln gegen die katholische Hierarchie gewandt und sie „in ein schlechtes Licht gestellt" ...

  • Neuer Präsident in Costarica

    San»Jose, 18. Jsn. (ADN). Zum Präsidenten der Republik Costarica ist Ottiiio U1 a t e ernannt worden. Ülate war bereits siegreich aus den Wahlen im Februar 1943 hervorgegangen. Sein Wahlsieg hatte eine Revolution gegen die Regierung P i c a d' o zur Folge gehabt und zur Machtergreifung durch die Aufständischen unter dem Vorsitz von Jose Figueras geführt ...

  • Italienischer Eritrea-Vorschlag

    London, 18. Jan (ADN). Der Botschafter Italiens in London, S c o 11 i, hat Großbritannien einen Vorschlag seiner Regierung übermittelt, der eine gemeinsame Treuhänderschaft Großbritanniens, Italiens und Frankreichs über die ehemalige italienische Kolonie Eritrea vorsieht. Abessinien soll nach dem italienischen Vorschlag einen Zugang zum Meer erhalten ...

  • Protest gegen Hetzfilm ist strafbar

    Brüssel, 18. Jan. (ADN). Das belgische Parlament hat die Immunität des kommunistischen Abgeordneten Jean Beauregard aufgehoben, der nachdrücklich gegen die Aufführung des amerikanischen antisowjetischen Hetzfilms „Der eiserne Vorhang" in Brüssel protestiert hatte. Er soll wegen „Störung der öffentlichen Ordnung" vor Gericht gestellt werden ...

  • Intervention in Londou

    London, 18. Jan. (ADN). Außenminister B e v i n empfing am Dienstag den Botschafter der Kuomintang-Regierung in Großbritannien, T sehen,? Tien Hsi, der Kuomintang-Botschafter habe Bevin mitgeteilt, djß die Tschiangkaischek- Regierung Nanking in Kürze verlassen werde, erklärten hohe Diplomaten in London zu diesem Besuch ...

  • Der Widerstand Indonesiens nimmt zu

    Batavia, 18. Jan. (ADN). Der Widerstand der indonesischen Volksarmee auf Java und Sumatra gegen die niederländischen Aggressionen verstärkt sich von Tag zu Tag. Die indonesischen Truppen richteten heftige Angriffe gegen die niederländischen Stellungen in der Nähe von Bandöng und im Abschnitt von Salatiga ...

  • Einigung auf Rhodos

    Rhodos, 18. Jan. (ADN). Die Delegationen Israelis und Ägyptens auf der Waffenstillstanefekonferenz in Rhodos haben sich über den Abzug der ägyptischen Truppen aus dem Kessel von Faluja geeinigt. In einer nur sieben Minuten währenden Vollsitzung wurde das Abkommen unterzeichnet.

  • Indonesiens Vertreter verlangt Klarheit

    Lake Success, 18. Jan. (ADN). Während der Indonesien-Debatte im Sicherheitsrat am Montag forderte der Vertreter der indpnesischen Republ'k, Palar, energische Maßnahmen gegen' die Niederlande, die dem Befehl zur Einstellung der Feindseligkeiten nicht gefolgt sind.

  • Der ewige Sophoulis

    Athen, 18. Jan. (ADN). Der bisherige griechische Ministerpräsident und Führer der Liberalen Partei, Sophoulis, ist am Dienstagabend von König Paul von Griechenland mit der Bildung eines neuen Koalitionskabinetts beauftragt worden.

  • CSR-Sondermarke zum Todestag Lenins

    Prag, 18. Jan. (SNB). Die tschechoslowakische Postverwaltung wird — CTK zufolge — eine 5-Kronen-Briefm>3irke mit dam Bildnis Lenins anläßlich des 25. Todestages des Begründers der Sowjetunion herausgeben.

Seite 2
  • Wart chinesische siegt die Volksarmee 1

    Neunzig Prozent der chinesischen Landbevölkerung besteht aus ärmsten Bauern und Kleinpächtern, die von den feudalen Großgrundbesitzern in unbeschreiblichem Elend gehalten wurden. Ihre Ausbeutungsrnethadtsn erinnern* an das europäische Mittelalter des 13. und 14. Jahrhunderts. Drei Viertel des gesamten Bodens gehörte diesen Großgrundbesitzern ...

  • . )

    Interessantes Interview mit dem stellvertr. Ministerpräsidenten der Tschechoslowakei, Fierlinger

    Der stellvertretende Ministerpräsident Ztfenek Fierlfneer, der das Interview mit dem ersten deutschen Pressevertreter in Prag, einem ADN-Korrespondenten, durch diese nüchterne Feststellung einleitete, ist zweifellos eines der markantesten politischen Profile des Landes. „In dieser Position — so frage ich den Ministerpräsidenten — besitzen Sie gewiß Erfahrungen im Verkehr mit dem Osten und Westen Deutschlands, die für viele Völker von Nutzen sein können ...

  • Elektroindustrie wird xiigrunde gerichtet

    SchOn seit langem sind Bestrebungen zu verzeichnen, die auf die Zerstörung der Berliner Exportindustrie hinauslaufen. Über die per „Luftbrücke" vorgenommene Verlagerung besonders der Elektroindustrie nach Süd- und Westdeutschland ist schon viel gssch«.eben worden. Die großen Elektrokonzerne Siemens und AEG, wozu auch| die bekannten Telefunkenwerke gehören, sind an dieser „Umschichtung" besonders interessiert ...

  • So werden Verschleppungen inszeniert

    Berlin, 18. Jan. (ND). Am Sonntag wurde in der S-Bahn, Richtung Charlottenburg, dem Genossen Ralf Eirund, der sich auf deni Heimweg von der Demonstration in Friedrichsfelde befand, von einem Mann in einem Webrmachtsoffziersmantel plötzlich eine Backpfeife verabfolgt und das Parteiabzeichen vom Mantel gerissen, wobei dieser wüste Beschimpfungen ausstieß ...

  • Imperialistischer Anschlag auf den Weltgewerkschaftsbund

    Berlin, 18. Jan. (ND). Der Weltgewerk-, schaftsbund mit seinen 70 Millionen organisierter Arbeiter und Angestellten war dem internationalen Finanzkapital wegen seiner ablehnenden Stellungnahme zum Marshall- Plan, seines Eintretens für Völkerverständigung, Frieden und Fortschritt schon immer ein Ejorn im Auge ...

  • Mecklenburgs Eisenbahner haben große Pläne

    Weitere Leistungssteigerungen im Rahmen des Zwei jähr planes notwendig

    Schwerin (ND). „Jeder Eisenbahner muß Aktivist werden". erklärte Präsident Schmidtke von der Reichsbahndirektion Schwerin bei der Behandlung der Aufgaben des Zwejjahrplans in einer Aktivistenkonferenz der Eisenbahner. Bereits im vergangenen Jähr, besonders bei der Durchführung des Halbjahrplans, seien bei der Reichsbahn bedeutende Leistungssteigerungen erreicht worden, die in diesem Jahr aber nosh erheblich erhöht werden müssen ...

  • Hohe SS-Führer in amerikanischen Diensten

    Hannover, 18. Jan. (ADN). Der Chefredakteur des britisch lizenzierten „Deutschen Pressedienstes", Fritz Sänger, machte über die Anwesenheit einer Reihe von Angehörigen der Nazipartei in den Vereinigten Staaten sensationelle Mitteilungen. Danach weilen zur Zeit in Washington der ehemalige Chefrsdakteur der Zeitung „Schwarzes Korps", Gunter d'A 1 q u e n , der ein besonders enger Vertrauter Himmlers war ...

  • Bodenreform-Bauprogramm 1948 fast erfüllt

    Berlin (ND). In der heutigen Produktionsberatung der HV Land- und Forstwirtschaft in der DWK nannte der Leiter, Edwin Hoernle, die Erfüllung des Neubauern- Bauprogramms für 1948 von rund 37 000 Gehöften, ein in Deutschland bisher einmaliges Phänomen. Einschließlich der im Oderbruch erstellten Wohn, und Wirtschaftsgebäude wurden im Zuge der Erfüllung des Befehls 209 in der sowjetischen Besatzungszone im abgelaufenen Jahre insgesamt 33 533 Neubauerngehöfte neu errichtet oder ergänzt ...

  • .Schlimmere Fehler als 3918°

    Erich Arp über die Gründe seines Austritts aus der SPD

    Hamburg, 18. Jan. (ADN). Der frühere Landwirtschaftsminister von Schleswig-Holstein, Erich A r p , ist am vergangenen Sonnabend aus der SPD ausgetreten. Erich Arp, der nach 1945 wesentlich am Wiederaufbau der SPD beteiligt war und im April 1947 als Laridwirtschaftsminister von Schleswig-Holstein ein ...

  • Wirfsehaft&nacti rtch ters

    über ein Drittel mehr

    Moskau. (ADN). Der polnisch-sowjetische Warenaustausch wird rieh im Jahre 1949 auf Grund eines neuen Abkommens Um 35 Prozent erhöhen und einen Wert von rund 715 Millionen Rubel erreichen. Polen wird von der Sowjetunion im Jahre 1949 Baumwolle, Eisen, Mangan, Chromerze, Motorfahrzeuge, Traktoren, landwirtschaftliche Maschinen, ölprodukte ...

  • Betriebsgruppentag der SED in Groß-BeHin

    Sämtliche Betriebsgruppen nehmen Stellung zu dem Thema: Der Zweijahrplan, dl« Rolle der Betriebsgruppe und ihre Führung in der Aktivistenbewegung Alle Genossen und Genossinnen aus den Betrieben besuchin die Mitgliederversammlung Ihrjr Gruppe. Jeder sagt seine Meinung, wl; der Zweijahrplan im Betrieb verwirklicht werden kam, was man tun muß, um dla Partei im Betrieb zu befähigen, beispielhaft zu wirken und wis die Aktivist-nbaweguns: geschaffen bzw ...

Seite 3
  • Wie betrachtet man ein Kunstwerk? I

    Ganz allgemein ausgedrückt, ohne das große Gebiet der Psychologie und Philosophie auch nur zu streifen, lassen sich drei seelischgeistige Zustände als Voraussetzung einer Kunstwerkbetrachtung annehmen: innere Ruhe; Unvoreingenommenheit; Sympathie. Innere Ruhe! Wie soll ein Mensch unserer Zeit dazu kommen? ...

  • Hinter den Kulissen der SPD-Führung

    Tatsachenbericht über die Spionagetätigkeit des SPD-Vorstandes / Von Wilhelm Lohrenz')

    Errichtung von Spionagegruppen Im Mai kamen Ollenhauer und Heine nach Berlin. Es fand eine besondere Sitzung unter dem Vorsitz von Ollenhauer statt, an der der engere Landesvorstand und das „Ostbüro" teilnahmen. Heine und Ollenhauer stellten dem „Ostbüro" folgende Aufgaben: „Um von den Anglo-Amerikanern ...

  • Borsamski und die Philharmoniker

    Der polnische Dirigent Ernest Eorsamskt aus Brüssel, der kürzlich das Berliner Rundfunk-Sinfonieorchester dirigierte, leitete zum erstenmal das Berliner Philharmonische Orchester. Er entlockte ihm in seiner feinnervigen Art mit zwei farbenprächtigen Werken des französischen Impressionismus bestrickende Wirkungen, in denen die Kultur dieses Klangkörpers voll zur Geltung kam ...

  • Das wirkliche Parteiprogramm

    Viel wichtiger für Schumacher und einen Teil seiner führenden Anhänger war die Kampfansage an die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands sowie an die sowjetische Besatzungsmacht und damit gegen die Sowjetunion Er hat das deutsche Volk mit seiner Rede einschläfern wollen, damit es nicht die wirklichen Urheber totaler Machtansprüche auf Deutschland erkennt ...

  • .Adam M/cfriewicz zum Gedenken

    Eine Feier in de: „Komischen Oper' Hand aufs Herz — wer kennt von dem großen polnischen Dichter mehr als den Namen? Wer weiß, daß ihn, dessen 150. Geburtstag wir jetzt feiern, ein Ludwig Uhland besungen, ein Goethe herzlich, bei sich aufgenommen hat? Die Helmut-von-Gerlach-Gesellschaft widmete dem Dichter und Freiheitskämpfer, Adam Mickiewicz, einen Abend des Gedenkens, der sicherlich — und in der Begrüßungsansprache von Prof ...

  • Kampf um die Pfründen

    In einer Kreisleitersitzung kam es zwischen Swolinzky und Germer zu heftigen Auseinandersetzungen über die Zuständigkeit der „beiden" zur Verhandlung mit den westlichen Besatzungsmächten. Hier konnte man sehen, daß diese Verhandlungen auch für den „Verhandelnden" einen gewissen ökonomischen Gewinn abwarfen, und wie man feststellen konnte, war dieser Gewinn nicht unbeträchtlich ...

  • tt «r. i i. i t .. / Ein Wettbewerb Unsere neue Wirklichkeit / i™ Hümier und uien

    Der Bundesvorstand des FDGB, Verlag und Redaktion der Zeitschrift „Bildende Kunst" fordern die bildenden Künstler und Laien zur Teilnahme an einem Wettbewerb „Unsere neue Wirklichkeit" auf. Sinn und Zweck der Ausschreibung des Wettbewerbes ist. alle schöpferischen Kräfte auf die positiven Aufgaben hinzuweisen, die sich heute in dem Prozeß der sozialen Urnrormung unseres Landes auch für die Kunst ergeben ...

  • Aulbau* im neuen Gewand

    Der „Aufbau , die kulturpolitische Monatsschrift des Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands, zeigt sich mit dem Erscheinen des ersten Heftes in diesem Jahr in einem neuen Gewand. Mit den rein äußerlichen, aber sehr vorteilhaften Veränderungen in der typographischen Aufmachung, vor allem mit den beigegebenen Proben bildender Kunst, wird der „Aufbau" seinen alten Freunden einen lang gehegten Wunsch erfüllt haben und darüber hinaus — so hoffen wir — weitere neue Freunde gewinnen ...

  • Berliner Rundfunk

    Berlin-Mittelwelle: 356,7 m = 841 kHz

    Mittwoch, 19. Januar 5.00 6.00, 7.00, 11.00. 13.00. 16.00 20.00. 22.00, 24.00: Wetter und Nachrichten ' 5.13: Frühmusik / 5.55: Der gestrige Tag / 6.10: Morgenglosse ' 6.30: Frauenfunk / 6.M, 7.15: Mujik am Morgen / 7.10, 13.00, 16.00, 22.00: Programmhinweise / 8.00: Kurznachrichten, Zeitungsscjiau / 815: Rundfunkstelldichein / 8 ...

Seite 4
  • Beurkundung von Sterbefällen der OdF

    Es muß hierbei no°h darauf hingewiesen werden, daß eine Lösung dieses Problems nur unter Mithilfe der breitesten Kreise der Bevölkerung durchgeführt werden kann. Jeder, der über den Tod eines Mithäftlings oder eines im KZ Verstorbenen unterrichtet ist oder über den Verbleib von Personen, die im Nazi-Reich gemaßregelt wurden und noch immer als vermißt gelten, Auskunft geben kann, sollte diesr dem „Suchdienst" mitteilen ...

  • Auf Befehl der Westmachte

    Wie die Justizpressestelle mitteilt, in der Vizepräsident des Landgerichts, Jakob Blasse, auf Grund von Anweisungen der amerikanischen, britischen und französischen Militärregierung an den Kammergerichtspräsidenten bis zum Eintreffen neuer Weisungen von sämtlichen gerichtlichen Funktionen zu suspendieren ...

  • S-Bahn wieder sauber und hell

    Es ist 6 Uhr morgens. Auf dem dunklen S-Bahnhof Alexanderplatz stehen einige Arbeiter fröstelnd unter der Bahnhofsuhr und versuchen, bei dem dürftigen Schein der fragwürdigen Beleuchtung die Überschriften der Morgenzeitungen zu entziffern. Mit donnerndem Gepolter fährt der Zug ein, unbeleuchtet, wie immer ...

  • <&ebze PaHei cuü dich!

    Heute, Mittwoch, 19. Januar 1949 Landesverband/Parteischulung, Kultur tind Erziehung. Arbeitsgemeinschaft der Schriftsteller und Journalisten der SED. 18 Uhr findet in der „Möwe", Luisenstr. 18, eine Autorenlesung mit anschließender Diskussion statt. Mitte: 19 Uhr, Konferenz des Kreissekretariats mit allen Vorständen der Wohngruppen, im Volkshaus Mitte, Rosentaler Straße 36 ...

  • „Zwischenfälle"

    Täglich berichten die in Westberlin erscheinenden Zeitungen,-die sich unabhängig nennen und, das von der Wahrheitsliebe aut jeden Fall sind, über prügelnde Polizisten oder über verprügelte Polizei, über beschlagnahmte Frühstückslullen oder über Großtransporte, die der Auimerksamkeit der Polizisten entzogen wurden ...

  • über 110 000 Arbeltslose in Westberlin

    Die Zahl der Arbeitslosen in den drei Westsektoren Berlins ist im Laufe des Dezember um weitere 8700 gestiegen* Damit sind 110 360 Arbeiter in Westberlin ganz oder teilweise arbeitslos. Außerdem werden an den Hauptkontrollpunkten Listen über die sichergestellten Wären geführt und werden mit dieser zugleich dem Asservatelager der Kriminalpolizei zugeführt ...

  • Willis „kleine Fische"

    Jedesmal, wenn Willi zum Zeugen eines „kleinen Schwarzmarktgeschäftes" wurde, bei dem beispielsweise ein Viertelpfund Butter oder ein Hering den Besitzer wechselte, konnte er ein Gefühl der Verachtung nicht unterdrücken. Wer weiter weiß, daß Willi als Inhaber eines Fischgeschäftes jede leise Anfrage nach einem ...

  • Sozialisfische Gesundheitspolitik gefordert

    Eine fortschrittliche, sozialistische Gesundheitspolitik forderte der stellvertretende Leiter des Westberliner Gesundheitsamtes, Dr. Plechowski (SPD), am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Er nahm u. a. heftig gegen die Ärzteverbände in den westlichen Sektoren Stellung und erklärte, daß in jenen ärztlichen Sektorenverbänden die große Mehrheit der Mitglieder im kapitalistischen Denken befangen seien ...

  • Noch einmal - die Zwillingeschule

    „Wer nicht lernt, bekommt kein Essen" Rassenhetze wie bei den Nazis Schon einmal berichteten wir über die merkwürdigen Lehrmethoden, die an der Zwillingeschule in Neukölln (amerikanischer Sektor) herrschen. Das luftbrücken-anhimmelnde Fräulein G e h r k e hat inzwischen eine würdige* Nachfolgerin gefunden ...

  • Eine Warnung für alle, die es angeht! dteUatuhatte

    Pankow: Obstablieferungsscheine können sofort fegen Zuckergutscheine im Ernährungsamt Pankow, Neue Schönholzer Straße 15, Zimmer 4a, eingetauscht werden. Die Zuckergutscheine müssen bis zum. 31. Januar bei der Firma Willi Schulz, Florastr. 31, eingelöst werden. Neukölln: Anrechtscheine für Kohle werden in der Verteilungsstelle Jägerstraße 1-2, an Ärzte, Apotheken, Medizinalpersonen ausgegeben ...

  • Erste Grippe-Schutzimpfungen angeordnet

    Es besteht kein Grund zur Beunruhigung für die Berliner Bevölkerung angesichts der Tatsache, daß nunmehr auch die ersten schweren Grippefälle in Berlin registriert worden sind, erklärt das Landesgesundheitsamt des Magistrats. Alle Abwehrmaßnahmen sind bereits vom Landesgesundheitsamt sowie gleichzeitig auch vom Westberliner Gesundheitsamt, wie Dr ...

  • -Kurier schoß daneben

    Am Montagvormittag herrschte in der Redaktion des „Kurier" großer Jubel. Endlich einmal hatte man die schon seit Monaten krampfhaft gesuchte Gelegenheit gefunden, der verhaßten Volkspolizei eins auszuwischen, denn wie selbst „Neues Deutschland" am 16. Januar 1949 berichtete, wurden in der Wohnung des Leiters des 151 Polizei-Reviers größere Mengen schwarzgeschlachtetes Fleisch gefunden ...

  • Wo kommen die beschlagnahmten Waren hin?

    Um den rechtmäßigen Warenverkehr zu prüfen, wurden verschiedene Kontrollpunkte in Berlin errichtet. Auf Baianhöfen, wichtigen Verkehrsknotenpunkten und an den Sektorengrenzen wurden diese Nebenkontrollstellen eingerichtet. Außerdem gibt es sechs Hauptkontrollpunkte. Alle Waren, deren Besitzer nicht die vorgeschriebenen Papiere vorlegen können, werden zunächst sichergestellt ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Verlag und Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr. — Telefon: 42 50-21 (Tag- und-Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 8 bis 15 Uhr — Vertriebs- und Anzeigenabteilung: Berlin SW 68, Zimmerstr. 87-91 — Telefon: 42 68 08, 42 83 93 ...

  • Br.enn[tofi-3nbu[fc!e nathtetfteöt

    über Aschersleben (l»b) •rtolgt über das örilirf ig« B»zlrk«arbeittoml gewandten Bauingenieur tür Außendienst erstklassige Kalkulatoren für dos Bauwesen 1 erfahrenen Bauleiter 1 aalen Baufediniker Bewerbungen m. handeeschriebenem Lebenslauf sind an die Personal« abteilung einzureichen. Folgende Bauarbeiter werden sofort und laufend eingestellt i Maurer Putzer Zimmerer Bauhilfsarbeiter Einstellung erfolgt im Zimmer 18 ...

  • ^;ffe lije'ii a :n g e b' :öX <e'-

    Wir suchen als Leiter der Arbeitsvorbereitung in den unserer Vereinigung angeschlossenen Betrieben tüchtige FcrligungS'Ingenieure mit Erfahrungen auf dem Gebiet der Arbeitsvorbereitung, der rationellen Betriebsgestaltung und der Fließfertigung f. Schwermaschinenbau u. Kranbau. Positive Einstellung zum demokratischen Neuaufbau Bedingung ...

  • BHe wird das weiter?

    (Eigener Bericht)

    Übersicht: Weiter unbeständiges Wetter, zunächst verhältnismäßig mild, erneut Eintrübung, Neigung zu kurzen, schwachen Niederschlägen, mäßige Winde. Voraussage: Bei mäßigen Westwinden wechselnd bewölkt, nicht niederschlagsfrei, Tageshöchsttemperaturen bei 5 Grad, nachts über 0 Grad. Prof. M. Ganzert

  • LASTZUG

    5-t-Büssing, 80-90 PS, Benzin, 8-t-Anhänger, beides Kipper, in gut., fahrfert. Zustand, Bereifg. Luft, LKW 70»/«, Anhäng. 50«/i, u. neuer Kämper - Diesel - Motor, 85 PS, zu verkaufen. Zuschriften erb. unter W I 4857 an Ann.-Exp. Pertzborn, Bln.- zehlendorf-west, Jäiehnstr. t

  • Gebrauchsgraphiker gesucht

    für Schriftgestaltung u. figürliche Darstellung von Institut am Rapde Berlins zum Antritt am 1. Febr.*49. Genossen oder Genossinnen wollen sich bewerben unter w W 1946 an Verlag „ND". Berlin N 54, Schönhauser Allee 176

  • Suche Lagerräume

    etwa 60-100 qm, mit kleinem Bürorauro im Ostsektor, Bezirk Mitte bevorzugt. Angeb. unter W V 1945 an Verlag „ND", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176

  • ZENTRIFUGEN

    in bester Friedensausfuhrun?. 30, 40, 60 und 80 Ltr., sofort mit Garantieschein preiswert lieferbar. R. STALIA Bln.-Lichtenrade, Nttrnber*. Str. 2a

  • LAGERPLATZ

    Lichtenberg. 800 qm. mit 300-qm- Schuppen u. Büro, 2 Min. v S- u. U-Bhf. Zu erfragen: Schiering, Lichtenberg. Hagenstr. 4 Übernehme sofort

  • Wohn- und Sthlafzimmereinridifnng

    gegen Miete- u. Vorkaufsrecht bei pfleglicher Behandlung. Angebote unter W X 1917 an Verlag'„ND", Berlin N 54. Schönhauser Allee 176

Seite
Das Volk steht hinter Max Reimann Recht und Gesetz Neues Deutschland" schaltet sich ein Protest gegen zweiten Sacco-Vanzetti-Prozeß §icherlieit§amt" - Militärdiktatur Eine neue Ungeheuerlichkeit „Ausgemachte Militärdiktatur" Auch Frankreich will nicht vermitteln Lenin-Feiern in den Volksdemokratien Tag der Befreiung Warschaus Schulpflicht in Nordkorea Untersuchung in Durban Vietnams Freiheitsbewegung erfolgreich SU lehnt China-Vermittlung ab Italienischer Politiker im Kirchenbann Neuer Präsident in Costarica Italienischer Eritrea-Vorschlag Protest gegen Hetzfilm ist strafbar Intervention in Londou Der Widerstand Indonesiens nimmt zu Einigung auf Rhodos Indonesiens Vertreter verlangt Klarheit Der ewige Sophoulis CSR-Sondermarke zum Todestag Lenins
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen