4. Aug.

Ausgabe vom 23.12.1947

Seite 1
  • Ein schweres Verbrechen am deutschen Volk ungesühnt - Flick nur mit 7 Jahren Gefängnis bestraft

    Die Schuldsprüche des amerikanischen Militärgerichts im Flick-Prozeß lauten: Der Hauptangeklagte Friedrich Flick wird für schuldig befunden nach den Punkten eins, zwei und vier der Anklageschrift (Beteiligung am Sklavenarbeiterprogramm, Plünderung und Beteiligung an SS-Vefbrechen). Der Angeklagte Otto Steinbrinck wird für schuldig befunden nach den Punkten vier und fünf der Anklageschrift (Beteiligung an SS- Verbrechen und Mitgliedschaft in einer verbrecherischen Organisation) ...

  • Ihre Demokratie

    Frankreichs regierende Oberschicht kapitulierte im Sommer 1940 vor Hitler und 1947 vor der Wallstreet. Die Kapitulation von 1940 war das Ende der dritten Republik und dei* Beginn eines heroischen Widerstandes, der Resistance. Aus diesem Freiheitskampf des französischen Volkes ging die vierte Republik hervor ...

  • Friedensfront der Zusammenarbeit

    Eine Rede Marschall Titos in Bukarest

    Der Präsident des Parlaments, Sadveramo, hieß Marschall Tito willkommen, worauf dieser den Vertretern des rumänischen Volkes die freundschaftlichen Grüße des jugoslawischen Volkes übermittelte. „Wir sind hierhergekommen" — erklärte Marschall Tito —, „um das begonnene Werk formell zu beenden, d. h. um den Wunsch unserer Völker, in Zukunft wie Brüder in der engsten und freundschaftlichsten Zusammenarbeit Seite an Ssite zu leben, zu erfüllen ...

  • S}(üs Wichtigste aus E£@wl

    9% Ein neuer Justiz-Skandal

    Beilin, 22. Dez. (ADN). Der 42jähnge Rohrleger Otto Schöning hatte 1945 den wegen Wehrkraftzersetzung verfolgten Horst Frank der Gestapo gemeldet, woraul der Gesuchte verhaltet und hingerichtet wurde. Wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit angeklagt, sprach ihn das Schwurgericht am Landgericht am Montag frei mit der Begründung, Schöning habe sich seinerzeit in einem Notstand befunden ...

  • Neue Maßnahmen für die Bizone

    Pressekonferenzen bei Clay und Robertson

    Berlin, 22. Dez. (ND). „In Zukunft muß die Bevölkerung der Westzonen mehr aushalten und härter arbeiten", erklärte der britische Generalgouverneur für Deutschland, Sir Brian Robertson, in einer Pressekonferenz über die künftige britische Politik in Deutschland. Die Londoner Konferenz betrachte er als einen Fehlschlag, aber die britische Politik müsse jetzt darauf hinstreben, einen Bruch zu vermeiden ...

  • Der Kolonialherr diktiert

    Berlin, 22. Dez. (ND). Nach einer Meldung der TJnlted - Press haben amerikanische Bankiers, ohne daß Deutschland befragt wird, errechnet, daß Deutschland während der fünfjährigen Laufzeit des Marshall-Hilfsprogramms von 1948 bis 1952 etwa vier Milliarden Dollar „benötige". Diese hohe Summe sei notwendig, da die Exporte aus den Westzonen „weit hinter den Erwartungen" zurückbleiben ...

  • Wahlen in fünf Sowjetrepubliken

    Moskau, 22. Dez (ADN). In fünf Republiken der UdSSR, in der russischen Föderation, in der Ukraine, in Armenien, im Moldaugebiet und in der Karelisch-Finnischen Sowjetrepublik fanden am Sonntag die Wahlen zu den Orts-Sowjets statt. Auch diesmal stellten sich die Kandidaten der Kommunistischen Partei gemeinsam mit den Parteilosen zur Wahl ...

  • USA auf Schroffjagd

    Washington, 22. Dez. (ADN). Eine aus acht Mitgliedern bestehende USA-Mission soll in der Bizohe Erhebungen darüber anstellen, welche Schrottmengen zur Verschiffung nach den USA verfügbar gemacht werden können, gab Handelsminister Harriman bekannt. Zunächst sollen Bestände an Ekenund Sirah'schrott erfaßt werden, die sich im Besitz der USA-Besa'zungsarmee befinden, sodann soll der Schutt in den zerstörten Industriegebieten nach brauchbaren Material untersucht werden ...

  • Die Schlacht um Mukden beginnt

    Schanghai, 22. Dez. (ADN)-. Truppen der demokratischen Volksarmee in Stärke von rund 300 000 Mann rücken von Osten, Westen und Süden immer dichter an Mukden heran. Der Beginn der Schlacht um die Stadt ist innerhalb von 48 Stunden zu erwarten. Angesichts der bedrohlichen Lage ihrer Streitkräfte in Mukden hat die Heeresleitung der Kuomintangtruppen mongolische Elite-Einheiten in Eilmärschen aus der Nachbarprovinz J e h o 1 herangeholt ...

  • Der Feldmarschall und seine Soldaten

    Hannover, 22. Dez. (ND). Der ehemalige Feldmarschall von Rundstedt wurde für acht Tage aus dem Kriegsgefangenenlager B r i d g e n d beurlaubt, um das Weihnachtsfest bei seinem erkrankten Sohn in Hannover verbringen zu können. In Ägypten warten 60 009 deutsche Kriegsgefangene auf ihre Entlassung in die Heimat ...

Seite 2
  • Schulze-Boysen

    Die Geschichte des deutschen Widerstandes gegen den Hitlerismus zerfällt in zwei große Aufgabenkreise. Einmal war es die Aufgabe, den Hitlerismus zu stürzen, bevor dieser seine kriegerischen Abenteuer zur Durchführung bringen konnte, welche die nationale Katastrophe Deutschlands endgültig machten. Zum ...

  • Hinter den Knli§§en der Londoner Konferenz

    Die französische Journalistin Genevieve Tabouis schrieb vor kurzem in der Zeitung „France Libre", daß Bidault während des Frühstücks bei Marshall diesem den Vorwurf machte, daß er am Vorabend seine Übereinstimmung mit Molotow über die Frage einer zentralen deutschen Regierung erklärt habe, während er in Wirklichkeit nicht einverstanden sei ...

  • Schumacher schließt aus

    Der Doktor diktiert — Der Vorstand pariert

    Wie DPD aus Hannover berichtet, nahm der Parteivorstand der SPD am letzten Freitag und Sonnabend zur Sprengung der Londoner Konferenz durch Marshall Stellung. Das veranlaßte den Referenten, Dr. Schumacher, die Sowjetunion anzugreifen, als hätte Molotow und nicht der USA-Außenminister den Vertagungsantrag gestellt ...

  • Aufschlußreiche Glückwünsche

    Herr Jakob Kaiser darf sich schmeicheln, in diesen Tagen nicht wenige Glückwünsche für sein offenes Abrücken von der großen deutschen Volksbewegung für Einheit und gerechten Frieden entgegennehmen zu können. Wer sind die Gratulanten? Da ist zuerst Herr Landsberg, der als Vorsitzender der Berliner Stadtverordnetenfraktion der CDU gegen die Überführung der Kriegsverbrecherund Konzernbetriebe in den Besitz der Stadt Berlin am verbissensten Sturm läuft ...

  • Neue Wege in der Berliner Wirtschaft

    132 sequestrierte Betriebe des Sowjetsektors wurden zurückgegeben

    Aus dem Westen Deutschlands erreichen uns immer wieder Nachrichten, aus denen hervorgeht, daß schwerbelastete, aktive Pgs, z. B. Wehrwirtschaftsführer und Monopolherren, entnazifiziert und in ihrem Besitz bestätigt werden, während man kleine, meist nur nominelle Pgs nicht entnazifiziert und oft schwer bestraft ...

  • Tater Seholl

    Sltaunr den Staarvertretern, öle Thre Parterbrille

    Die Namen von Hans und Sophie Scholl stehen mit an erster Stelle auf dsr Ehrenliste der Opfer des Faschismus. Bekanntlich leisteten die Geschwister Scholl und einige Münchener und süddeutsche Studenten und Professoren in den Jahren 1942 und 1943 Widerstand gegen das Hitlerregime mittels Massenflugblätter ...

  • Provisorische Parteileitung äußert sich

    Berlin, 22. Dez. (ADN). Von der provisorischen Parteileitung der CDU wird zur Klarstellung der Vorgänge innerhalb dieser Partei mitgeteilt, daß zur Zeit die Vorsitzenden der Landesverbände der sowjetischen Zone und Berlins als die kompetenten Vertreter der CDU betrachtet werden. Aufgabe der Landesverbände sei es jetzt, eine provisorische Gesamtleitung sicherzustellen ...

  • 99Ganz Deutschland soll es sein!**

    Max Fechner vor den Werktätigen in Ballenstedt

    Ballenstedt, 22. Dez. (ND). In Ballenstedt, am Fuße des Harzes, sprach Max Fechner, der 2. Vorsitzende der SED, in einer gut besuchten Volksversammlung über die Lage nach dem Abbruch der Verhandlungen in London und die Bedeutung des Volkskongresses. In seiner Rede rechnete Max Fechner mit den Greuelmärchen ...

  • CDU-Krise überwunden

    Thüringens Verkehrsminister Wilhelm Bachern (CDU) erklärt:

    Weimar, 22. Dez. (ND). „Die Krise, die seit drei Vierteljahren innerhalb der CDU besteht, ist durch die wirklichkeitsfremde Politik der Berliner Parteibürokratie hervorgerufen worden, die es mit Hilfe geschickter Manöver verstanden hatte, im Parteivorstand einen maßgeblichen Einfluß zu gewinnen. Die Vertreter der Land es vorstände Im Zonenvorstand konnten den Willen der hinter ihnen stehenden Mitglieder und Wähler nicht entsprechend zum Ausdruck bringen ...

  • Doppelte Anzahl Heimkehrer

    Frankfurt a, d. Oder, 22. Dez. (ADN). Seit Mitte November treffen fast täglich größere Heimkehrertransporte aus der Sowjetunion in Frankfurt a. d. Oder ein. Während in den Spätsommermonaten wöchentlich nur etwa 5000 Heimkehrer das Lager Gronenfelde passierten, ist die Zahl jetzt um das Doppelte gestiegen ...

  • Schieberparadies

    Frankfurt a. M., 22. Dez. (ND). Der Großhändler Fritz Ramershoven aus Mayen in der Eifel, der der Warenhortung und Be- ' stechung angeklagt war, wurde von der Anklage fortgesetzter Wirtschaftsverbrechen, vom Landgericht Koblenz freigesprochen. Wegen verbotenen Tauschhandels und „nicht gerechtfertigter Kompensationen" wurde er zu vier Monaten Gefängnis und 2000 Mark Geldstrafe verurteilt ...

Seite 3
  • Senter Klos und der Bullkater

    Sdiwindende Bräuche - Neues Ziel

    Den Menschen der Urzeit hat keine Naturerscheinung so sehr und immer aufs neue gepackt und erregt wie das Kommen und Gehen der Sonne, und besonders, nachdem sie die Jahreshöhe erreicht hat, ihr ständiges Abnehmen an Dauer, Leuchtkraft und Wärme. Angst hielt ihn umfangen, daß sie, die Spenderin alles Lebens, wohl ganz verschwinden könne und dann Kälte und Dunkelheit auf der Erde herrsche, und der Tod ...

  • Honeggers „Lithurgisdie Sinfonie

    Nadi Jahrelangem Schweifen konnte man Innerhalb von zwei Wochen In Berlin dreimal Honetter hören. Die „Sinfonie liturgique", die Sergiu Cellbidache mit dem Philharmonischen Orchester aufführte (im Berliner Rundfunk und im Titania- Palast), ist der „Jeanne d'Arc" wesentlich verwandter als die sprödere „Sinfonie für Streichorchester", die Sieber kürzlich erklängen ließ ...

  • l ] f U

    mit den anderen. Immer im fremden Land und die Kameraden gehen einer nach dem anderen vor die Hunde! Das nimmt dich mit, du fühlst dich eben einsam. Und die Kameraden machen sich Sorge um ihre Frauen in Paris oder in Deutschland. Mit wem gehen die zu Bett?" Georg lachte noch einmal, „Du machst es dir zu schwer", spottete er und stand auf und dehnte sich ...

  • Veit Harlan im wachsenden Protestsiurm

    Alle Berliner Blätter sind sich In der Empörung Ober den Entlastungsentscheid des Hamburger Zentralausschusses zur Ausschaltung von Nationalsozialisten im Falle des Filmregisseurs Veit Harlan einig, wenn es sich auch der ,.Telegraf" vom 18. Dezember nicht versagen konnte, selbst diese eindeutige Angelegenheit zu einem Angriff gegen die Kommunisten zu benutzen ...

  • Unfälle im Bergbau

    Die Neuorganisation des Ruhrbergbaus, die bekanntlich eine deutsche Verwaltung unter anglo-amerikanischer Kontrolle vorsieht, hat sich die weitere Steigerung der Kohlenförderung zum Ziel gesetzt. Dieser Programmjpunkt ist nicht neu, denn die Ruhrkumpels haben bereits mehrere „Anreizpläne" erlebt, wie beispielsweise die Bergarbeiterpunkte und die Care-Paket-Aktion ...

  • Rektoratsübergabe an der Universität

    Professor Dr. Stroux lür Volksuniversität

    Dle feierliche Übergabe des Rektorats der Berliner Humboldt-Universität durch den bisherigen Rektor Professor Dr. Stroux an den neuen Rektor Professor Dr. D e r s c h fand am Montagvormittag in der Berliner Universität statt. Von der Zentralverwaltung für Volksbildung dsr sowjetischen Besatzungszone war der von seiner Krankheit wiederhergestellte Präsident Paul Wandel erschienen ...

  • Hundert Mark zu Weihnachten

    Am dritten Adventssonntag sah man bereits am frühen Vormittag Menschenansammlungen vor den Filialen des Stadtkontors der Sparkassen und der Berliner Volksbank. Wie die Zeitungen bereits berichtet hatten, sollten von den gesperrten Konten der Sparkasse der Stadt Berlin 100,— RM zur Auszahlung gelangen ...

  • KURZNACHRICHTEN

    Berlin (ADN). Ausländische Buchprüfer sind In der britischen Besatzungszene zur Prüfung deutscher Unternehmen zugelassen worden, die sich ganz oder teilweise in fremdem Besitz befinden. Potsdam (ADN). In drei Schichten arbeitet zur Zeit die landeseigene „Papierfabrik Protektor" in Falkenberg, Kreis Oberbarnim ...

  • '106. Fortsetzung

    „So, was hat denn Hein dagegen verschrieben?" wollte Georg wissen. Walter Remscheid erzählte: „Wir haben eine Kompanieversammlung abgehalten. Da habe ich festgestellt, daß wir die versoffenste Kompanie Sind. Die Kameraden haben gelacht, aber es war ihnen doch unangenehm. Ich habe sie gefragt, was wir dagegen tun sollen ...

  • Walfang ohne Deutschland

    Mitte Dezember hat in der Antarktis die dritte große internationale Walfangexpedition ihren Anfang genommen. Es nehmen daran neun norwegische, vier britische, zwei japanische, eine russische und eine holländische Flotte teil. Deutschland ist nach den Potsdamer Beschlüssen von der Teilnahme ausgeschlossen ...

  • Japanischer Walfang

    Im Juli 1947 schrieb der „Manchester Guardian": „Wenn General McArthur einer japanischen Walfangflotte erlauben kann, auszulaufen, warum dann nicht auch einer deutschen?" — Japan und Deutschland waren beide mit drei beziehungsweise zwei Flotten an dem ersten internationalen Abkommen von 1937 am Walfang beteiligt ...

  • Deutschlands technische Leistungen

    Deutschland hat sehr beachtliche Beiträge für die technische Entwicklung der Gewinnung und Nutzbarmachung der Walfangproduktion geliefert. Von Dr. Normann stammt das Verfahren. Walöl durch Anreichern mit Wasserstoff in Hartfett zu verwandeln; dadurch wurde der bis dahin ungenießbare Tran plötzlich zu einem besonders begehrten Margarinerohstoff und die wesentlichste Voraussetzung für seine Verarbeitung geschaffen ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittwoch, 24. Dezember

    6.00 u. 7.00: Nachrichten und Wetter / 6.50: Werk-« tätige Frau / 8.30: Suchdienst / 9.00: Schulfunk /11.00: Nachrichten. Anschl.: Aus Stadt und Land / 12.45: Landfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter. Anschl.: Stadtreporter. / 13.20: Beliebte Melodien. Dazw.: Das kleine Erlebnis von heute / 14.00: Tägliche Zeitungsschau / 14 ...

Seite 4
  • tfediueh %mt zu Wd\Mct>}e

    1. Feiertag

    Fußball: Der erste Feiertag wird bei den Fußballern mit zwei Begegnungen eröffnet. Der herausragendste Schlager ist dabei die Begegnung zwischen Öberschöneweide und Prenzlauer Berg-West in der Wuhlheide. Dieses Spiel kann eine vorläufige Klärung in der Spitze bringen. Der Meister Charlottenburg muß nach Staaken, wo der Erfolg der ersten Serie (8 :0 für Charlottenburg) wiederholt werden soll ...

  • Berlins gemütlichste WärmehaJle

    -Haus Vaterland" am Potsdamer Platz neu eröffnet

    vor Vertretern des Berliner Magistrats und der Presse eröffnete gestern nachmittag der Treuhänder der Aschiruger AG, Fritz Saar, das auf den Trümmern wiedererstandene Haus Vaterland am Potsdamer Platz. In einem kurzen Überblick skizzierte er die Entstehungsgeschichte der Aschinger AG, den glänzenden ...

  • Vor 10 Jahren, am 23. Dezember .

    Zum 10. Todestag Willi Jahns

    Haßerfüllt schloß am 23. Dezember 1937, einen Tag vor dem Heiligen Abend, die Gestapo eine leere Akte. Die Akte eines umerschrockenen und unermüdlichen Kämpfers für die Einheit der Arbeiterklasse und gegen den Hitlerfaschismus. Die Akte des Rohrlegers Willi Jahn. Am 23. Dezember 1937 fand man Willi Jahn erhängt in seiner Zelle ...

  • Letzte Neuigkeiten

    Da ein großer Teil der Lehrer unserer Berufsschulen sich In Urlaub befindet, werden die Berliner Berufsschüler gebeten, zur Entgegennahme des Weihnachtssonderessens am Heiligabend ihren roten Schülerausweis mitzubringen. Dadurch soll ein Empfang durch unberechtigte Personen verhindert werden. Da» Bezirksamt Prenzlauer Berg sucht für den Brennholzeinschlag ab 2 ...

  • ^Uottedfoci <haüd\cite Üapewtk

    Nur drei Spiele standen auf dem Sonntagsprogramm der Fußballer, aber alle sahen nicht erwartete Ausgänge. Wilmersdorf überzeugte und konnte sich durch den klaren 4:1- Gewinn über Reinickendorf an die Spitze der Berliner Fußballmeisterschaft setzen. Charlottenburg mußte sich in Köpenick mit 2:2 die Punkte teilen, während Pankow-Nord mit einem 2:0- Gewinn über Spandau-Altstadt seinen Tabellenplatz im Mittelfeld festigte ...

  • 1>e^ Xitel Van fä\i[fe+$ frr*t «i

    Die Ostzone, noch im Vorjahr wenig beachtete „Provinz'*, rewinnt im deutschen Berufsboxsport ständig größeren Einfluß. In der Leipziger Messehalle wurde am Sonntag nach Vogt—Fanzlau die zweite deutsche Nachkriegsmeisterschaft entschieden. Durch ein in zwölf Runden hart umkämpftes Unentschieden mit dem 24jährigen Hamburger Heinz G o e t z k e blieb Hans Schiffers (München-GIadbach) in Besitz seines Fliegengewichtstitels, den er seit 1939 ohne Unterbrechung trägt ...

  • Sturm stürzte die Triimmerhäuser

    Der

    Durch den in der Nacht zum Montag mit großer Heftigkeit über Berlin dahinrasenden Sturm kam es durch einstürzende Häuserfronten zu zahlreichen Unglücksfällen. So wurde in Lichterfelde-Süd, Steinmetzstraße 9, ein Einfamilienhaus durch die einstürzende Giebelwand des Nachbargebäudes stark beschädigt und das Ehepaar Stünick verschüttet ...

  • ßutifetKiti&tÜt tä$ ZpaApU

    Über die Vorfälle bei dem Spiel zwischen Hakoah und Tiergarten, wo es zu einer offenen Provokation gegen Mitglieder der Sportgruppe Hakoah kam, herrschte in den Kreisen der antifaschistischen Sportler tiefste Empörung. Es ist unfaßbar, daß'es schon wieder unsaubere Elemente wagen, gegen Juden in einer gemeinen Art und Weise ihren Rassenhaß zum Ausdruck zu bringen ...

  • CjÜXtl $cl\WKilHeM6clti4Üct>t

    Von den zwölf ausgeschriebenen Wettkämpfen waren neben den Staffeln die 100-m-strecken der älteren Jahrgänge unseres Nachwuchses die sportlich anspruchsvollsten. Hier überraschte die ausgezeichnete Zeit von 1:25,3 Pöschks über 100 m Rücken. Auf! seiner SpezialStrecke (100 m Brust) reichte es nur zum vierten Platz ...

  • Merkblatt für die Haushalte

    Prenzlauer Berg. Die Ausgabe der Anrechtscheine für Wein und Spirituosen erfolgt in den für den Wohnsitz zuständigen Kartenstellen zu folgenden Zeiten: A—D 27. 12.. 8.30—11.30 Uhr; E—L 29. 12., 8.30—15.00 Uhr: M—S 30. 12, 8.30—15.00 Uhr; T—Z 31.12., 8.S0—11.30 Uhr. Charlottenburg: Die zweite Rationsdose an Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren wird auf Abschnitt 7 Klk ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzah.ungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Verlag: Berlin SW 68. Zimmerstraße 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr ...

  • Flottweg überraschte

    Auf schwerer Bahn, aber vor futem Besuch, wurden die Karlähorster Trabrennen gelaufen. Der Sonnenwendpreis fiel an Flottweg, der diesmal »ein Pensum ohne Fehler absolviert« und leicht tegen Helga von Halenbeck und Filigran gewann. Der Amateurfahrer B. Hohl wurde mit Fahrverbot bis 1. Februar 1948 bestraft, da er im Bergkönigrennen hinter Abschied so wenig Ehrgeiz zeigte, daß Walter Bondsmann zu einem leichten Siege kam ...

  • Wie wird das Weüer morgen?

    (Eigener Bericht)

    Übersicht: Schlechtwettergebiete südostwärts abziehend, polare Kaltluft fließt nach Deutschland, unbeständig, Temperaturrückgang. Voraussage für Berlin: Bei mäßigen bis schwachen Winden um Nordwest heiter bis wolkig, nicht ganz niederschlagsfrei, am Tage um 0 Grad, leichter bis mäßiger Nachtfrost. Professor M ...

Seite
Ein schweres Verbrechen am deutschen Volk ungesühnt - Flick nur mit 7 Jahren Gefängnis bestraft Ihre Demokratie Friedensfront der Zusammenarbeit S}(üs Wichtigste aus E£@wl Neue Maßnahmen für die Bizone Der Kolonialherr diktiert Wahlen in fünf Sowjetrepubliken USA auf Schroffjagd Die Schlacht um Mukden beginnt Der Feldmarschall und seine Soldaten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen