17. Nov.

Ausgabe vom 14.09.1947

Seite 1
  • Eile mit Weile

    Zur britischen „Verordnung über Bodenreform

    Alle demokratisch Gesinnten in Deutschland werden mit uns einer Meinung sein, wenn wir sagen; die am 11. September veröffentlichte britische Verordnung über Bodenreform trägt diesen Namen zu Unrecht. Wird diese Verordnung durchgeführt, dann bedeutet das nicht eine Vernichtung, sondern die Erhaltung der wirtschaftlichen und politischen Macht des feudalen Großgrundbesitzes in der britischen Zone ...

  • Deutschland ehrt seine teuersten Toten

    Hente finden sich in allen deutschen Dörfern und Städten die fortschrittlichen Kreise unsere» Volkes auf würdigen Kundgebungen zusammen, um der unzähligen Opfer des faschistischen Terrors zu gedenken. Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, (VVN), die an Stelle des bisherigen losen Zusammenschlusses ...

  • In ihrem Geiste...

    Berlin, 14. September (Eig. Ben). In den festlich geschmückten Räumen der Staatsoper in Berlin fand am gestrigen Sonnabend die erste interzonale Delegiertenkonferenz der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes statt. Delegierte der VVN aus allen Teilen des Reiches hatten sich hier versammelt, um am Vorabend des Gedenktages der Opfer des Faschismus die weitere Arbeit der VVN im Kampfe für ein demokratisches Deutschland zu beraten und festzulegen ...

  • Zusammenarbeit der Sozialisten in Italien

    Weitere Streikausdehnung — Einstündiger Generalstreik beschlossen

    Rom, 13. September (ADN). Eine engere Zusammenarbeit zwischen den italienischen Sozialisten und Kommunisten, insbesondere bei künftigen Wahlen, wurde von dem Führer der sozialistischen Partei, Pietro Nenni, befürwortet. Er sprach vor dem Zentralaüsschuß der Partei, der die Haltung der Regierung gegenüber ...

  • Trübe Aussichten für Marshall-Plan

    Washington, 13. September (ADN). Die Aussichten, daß der USA-Kongreß eine Sondersitzung abhalten wird, um zum Marshall- Pjan Stellung zu nehmen, verdüstern sich immer mehr. T r u m a n habe seine Einstellung, daß sich ani Horizont nichts abzeichne, was eine Einberufung des • Kongresses rechtfertigen könne, nicht geändert ...

  • War Tsaldaris ein Naziagent?

    Paris, 13. September (ADN). Unter der Überschrift: „Stimmt es, daß Tsaldaris während des Krieges ein Naziagent war?" veröffentlichte die/Pariser Wochenzeitung „L e 11- res f r an? ais es" die Zeugenaussage des ehemaligen ' ungarischen Offiziers Sandor Moltar, der während des zweiten Weltkrieges in der Nachrichtenabteilung des ungarischen Hauptquartiers tätig war und mit seinen Aussagen den Führer der griechischen Royalisten-Partei schwer belastet ...

  • Die Revisionspunlde der USA in Paris

    Paris, 13. September (ADN). Zur Verfügung der Vollversammlung der Pariser Wirtschaftskonferenz auf dem 22. September teilte der Vorsitzende der Konferenz, Oliver Franks, auf einer Pressekonferenz mit, daß die von den USA verlangte nochmalige Revision dss Schlußberichtes sich auf sechs Punkte erstrecken soll ...

  • 83 Millionen im Weltgewerkschaftsbund

    Der V:zepräsident des Weltgewerkschaftsbundes, 3. Kuypers (Holland), teilte auf dem englisoi-n Gewerkschaftskongreß mit, daß nach Anschluß der deutschen Gewerkschaften mit 6 800 000 Mitgliedern sowie auf Grund des in Aussicht stehenden Anschlusses der japanischen Gewerkschaften mit 4 Millionen Mitgliedern der Weltgewerkschaftsbund über 83 Millionen Mitglieder verfügen wird ...

  • Kurse Ausland-NacJiricJiten

    + Ein amerikanisches Geschwader unter dem Kommando des Befehlshabers der amerikanischen MittelmeÄrflotte, Admiral Bleri, traf zu seinem 'zweiten diesjährigen Besuch in Smyrna ein.. + Die Außenminister aller Staaten der arabischen Liga werden im Libanon zusammenkommen, um eine gemeinsame Stellungnahme zu' dem Palästinabericht der UN zu besprechen- ...

  • Offensive der Volksarmee in China

    S c h a n g h a 1,13. September (ADN). Truppen der chinesischen demokratischen Volksarmee sind in Süchvest-Schantung zu einer großen Gegenoffensive angetreten und haben mehr als neun Brigaden der Kuomintang-Armee vernichtet, gab der Sender der demokratischen Armee bekannt. Bis der Frieden wiederhergestellt ist Hanoi, 13 ...

Seite 2
  • Verjährte Verbrechen?

    Ausgerechnet am Vorabend des Gedenktages zu Ehren der Millionen Opfer der faschistischen Barbarei trifft aus Süddeutschland die Nachricht ein, daß ab 1. Januar 1948 vor den amerikanischen Militärgerichten in Dachau und Nürnberg keine Prozesse gegen Kriegsverbrecher mehr eröffnet werden. Diese Mitteilung ist in allerhöchstem Maße dazu angetan, in der antifaschistischen Öffentlichkeit Erstaunen und Verwunderung auszulösen ...

  • Panzerwagen-Politik

    Kiel, 13. September (Eig. Ber.). Die bereits gemeldete Besetzung der „Holmag"-Werke in Kiel-Friedrichsort erfolgte durch Einheiten der britischen Armee mit Panzerspähwagen. Als Protest gegen die Aussperrung der 1800 „Holmag"-Arbeiter trat die gesamte Kieler Arbeiterschaft auf einstimmigen Beschluß aller Betriebsräte am Donnerstag von 10 bis 12 Uhr in den Sympathiestreik ...

  • Die WocSie im Au§laed

    (ND). Frankreichs politische Schwierigkeiten haben sich zwar verändert, sind aber durchaus nicht geringer geworden. Sie werden am besten dadurch gekennzeichnet, daß Ramadier sich veranlaßt fühlte, die Vertrauensfrage der Regierung mit der Bejahung oder Verneinung seines Nothilfe-Programmes zu koppeln und so das Parlament in die Zwangslage brachte, über einen Gesamtkomplex abzustimmen und ihn zu bejahen ...

  • Ernährungsmangel und Produktionsverbote machen Industrieplan illusorisch

    te. Hamburg, 13. September. Ein entscheidendes Mitbestimmungsrecht der Schaffenden in der Wirtschaft gewährleistet den Alliierten eine größere Sicherheit gegen neue Kriegsrüstungen Deutschlands als Produktionsverbote und Demontagen. Dies ist der Kernsatz einer Erklärung des Bundesvorstands der Gewerkschaft der britischen Zone zum neuen Industrieplan ...

  • Entnazifizierung§«„MaIder"RecIiberg

    München, 13. September (ADN). Eine Bestechungssumme von 25 000 Mark verlangte Albert Rechberg, der Bruder des verstorbenen Großindustriellen Arnold Rechberg, von der Witwe des in Nürnberg befindlichen Nazi- Ministers Frick, wie eine eidesstattliche Erklärung der ehemaligen Kindererzieherin der Familie Frick versichert ...

  • Signale zur Umkehr!

    Der Bundestag der Sozialistischen Falken in Stuttgart wurde von Naziprovokateuren zu einer frechen Demonstration ausgenützt. Sie griffen Tagungsteilnehmer an, versuchten Fahnen der sozialistischen Jugendbewegung herunterzureißen und sangen Faschistenlieder — ohne daß eine einzige Verhaftung vorgenommen wurde ...

  • Notschrei der Stadt Köln

    „Keine Kartoffeln, kein Hausbrand, keine Schule, keine Kleidung, zu wenig Brot"

    Köln, 13. September (ADN). In einer einstimmig angenommenen Entschließung aller Parteien des Kölner Stadtparlaments, die in einer der letzten Sitzungen des Plenums angenommen wurde, heißt es: „Keine Kartoffeln, kein Hausbrand, keine Schuhe, keine Kleidung, zu wenig Brot, zu wenig. Fleisch, zu wenig Fett, zu wenig Nährmittel und an allem» was der Mensch sonst noch braucht, drückende Knappheit ...

  • Die innere Demokratie der SPD

    München, 13. September (ADN). Auf der Landesausschuß-Tagung der SPD Bayern warf der Landtagsäbgeordnete Schütte- Garmisch die Frage auf, ob der Landesausschuß bereit sei, über das Problem „Koalition oder nicht" zu entscheiden. Es folgte eine erregte Debatte, die der Landesvorsitzende von Knoeringen mit ...

  • Hermann Schlimme 65 Jahre

    Am heutigen Tage begeht Hermann Schlimme, der 2. Vorsitzende des FDGB Berlin, seinen 65. Geburtstag. Trotz mehrfacher Verhaftungen und der Verbüßung einer dreijährigen Zuchthausstrafe wegen Vorbereitung zum Hochverrat hat Kollege Schlimme während der Nazizeit die illegale Gewerkschaftsarbeit in Deutschland geleitet und die Verbindung mit der internationalen Gewerkschaftsbewegung aufrechterhalten ...

  • Meißner-Prozeß vertagt?

    Nürnberg, 13. September (ADN). Die Verhandlung gegen den ehemaligen Staatsminister und Chef der Präsidialkanzlei, Otto Leberecht M e iflner, wird voraussichtlich aufgeschoben werden, wie der stellvertretende amerikanische Ankläger Professor Kempner, mitteilte. Der Grund für die Aufschiebung des Prozesses ist darin zu s^hen, daß Meißner infolge eines schweren Augenleidens in eine Klinik übergeführt werden mußte ...

  • Zu viel Kalorien in Halstenbeck

    te. Hamburg:, 13. September. Eine einzigartige Rauferei in Halstenbeck läßt auf einen Überschuß an Kalorien der Holsteiner Landbevölkerung schließen. Einer Reisegesellschaft waren von unbekannten Tätern sämtliche Reifen ihres Omnibusses gestohlen worden, wobei die beim Wagen als Wachen verbliebenen zwei Mitglieder' der Reisegesellschaft von den Dieben übel zugerichtet wurden ...

  • Entlassungsgeld für Heimkehrer aus der Sowjetunion

    Berlin, 13. September (Eig. Ber.). Für den SMA-BefeM 178 vom 16. Juli 1947, der die Zentralverwaltung füj" deutsche Umsiedler und die Zentralfinanzverwaltung anweist, 50,— RM für jeden aus der Sowjetunion kommenden Heimkehrer auszuzahlen, sind inzwischen Durchführungsbestimmungen erlassen worden. Die wesentlichsten Punkte dieser Bestimmung besagen, „daß den ab 1 ...

  • Kurs gesagt

    15 000 Dollar wurden aus dem Kassenschrank der amerikanischen Stadtkommandant In München gestohlen. Die Diebe gaben einen falschen Feueralarm und entkamen In der dadurch entstandenen Verwirrung. Die Hamburger Polizei Ist einer Bande auf die Spur gekommen, <He Bezugscheine aller Art fälschte und vertrieb ...

Seite 3
  • Kor dem zweiten Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 20. bis 24. Septewhfr 1947 iv

    Tn seinem Werk gegen den Linksradikalis- •*■ mus („Der .Radikalismus', die Kinderkrankheit im Kommunismus") sagt Lenin: „Wer nicht begriffen hat, daß man unbedingt selbst die kleinste Möglichkeit ausnützen muß, um einen Verbündeten zu gewinnen, hinter dem Massen stehen, mag das auch ein zeitweiliger, schwankender, unsicherer, unzuverlässiger, bedingter Verbündeter sein, der hat auch nicht einen Deut vom Marxismus und vom wissenschaftlichen Sozialismus überhaupt begriffen ...

Seite 4
  • „Die deutsche Wirtschaft

    zwei fahre nach dem Zusammenbruch" Von Professor Dr. Jurqen Kuczynski*

    Der Hauptteil der unter diesem Tilel erschienenen Veröffentlichung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ist einer Untersuchung der Entwicklung der deutschen Wirtschaft seit dem Zusammenbruch des faschistischen Systems gewidmet. Dabei gehen die verschiedenen Verfasser gemeinhin so vor, daß ...

  • Die Schmach des Antisemitismus

    Die Hetze gegen die Juden ist Verrat an Deutschland. Die Antisemiten sind Landesverräter; sie beschmutzen Ihr eigenes Volk, das sie unschädlich machen muß) wenn es leben will und geachtet -sein möchte. Der Antisemitismus war — neben dem Antikommunismug — die wichtigste Geheimwaffe der schlimmsten Feinde unseres Vaterlandes, der Naziführer ...

  • Zwei Reden - eine Bilanz

    Vor einigen Tagen hat der Minister für Wirtschaftsplanung im Lande Brandenburg, R a u , im Potsdamer Landtag unter anderem auch über die brandenburgischen Bemühungen zur Hebung des Viehbestandes berichtet. Er konnte die erfreuliche Feststellung treffen, daß sich der Bestand an Rindvieh seit dem 1. Januar 1946 von 277 G00 auf 379 000 erhöht hat ...

  • Frau des „Hochverräters"

    Heute Nacht bringen sie meine Gusti nach Polen „zur Arbeit". Auf die Galeere, zum Typhustod. Ich habe vielleicht noch einige Wochen, vielleicht zwei, drei Monate zu leben. Meine Akten wurden angeblich dem Gericht übergeben. Heute habe ich Kopf und Herz voll mit Gusti, einem edlen und sonnigen Menschen, einem kostbaren, ergebenen Gefährten in einem stürmischen und niemals ruhigen Leben ...

  • Letzte Worte eines Todgeweihten

    Brief Wilhelm Thews vor seiner Hinrichtung am 9. Februar 1943

    Miri leiw Mutting! Min leiw Vater! Draußen lacht die Sonne vom strahlend blauen Himmel und ein frischer Ostwind jagt über die frühlingsahnende Erde. „Wen die Götter lieben, den nehmen sie jung zu sich!" Und die .Götter und das Glück waren trotz allem mir noch bis zum Schluß treu. Ich habe Euch noch einmal sehen dürfen, und an meinem letzten Tag bescherten sie mir noch dieses herrliche'"Wetter;'Ein Omen soll mir das sein, daß die Liebe und das Licht den Tod überwinden ...

  • Berliner Rundfunk

    Dienstag, 16. September

    6.00 u. 7.00: Nachrichten und Wetter / 6.45: Landfunk / 8.30: Suchdienst / 9.00: Schulfunk. / 11.00: Nachrichten, anschl. Aus Stadt und Land / 12.45: Frauenfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter, ansch!. Stadtreporter / 14.00: Tägliche Zeitungsschau / 15.15: Johann Sebastian Bach J 18.00: Nachrichten / 17 ...

  • Viehexport wegen Futtermangel

    Kopenhagen (ADN). Dänemark hat mit Verschiedenen europäischen Ländern Abkommen getroffen, die eine dänische Lieferung von insgesamt 64 000 Stück Vieh vorsehen, weil die dänischen Bauern info.Äe. der Dürre kein Futter mehr für größere Vißibestilnda haben» iVasMngton (ADN). Frankreich wird unter Umständen durch seinen Dollarmsngel in Kürze gezwungen sein, die Weizen- und Kohlenkäufe in den U3A einzuschränken ...

Seite 5
  • Die demokratische Neugestaltung Deutschlands und die

    Aus der Rede Franz Dahlems auf der ersten interzonalen Delegiertenkonferenz der WN

    Der 14. September, anerkannter Tag der Opfer des Faschismus in allen Zonen, ist ein Tag des gemeinsamen Gedenkens an unsere Toten, der Erinnerung an .unsere gemeinsamen Erlebnisse im Kampf gegen die Hitlerbarbarei, der Besinnung an unser Gelöbnis beim letzten Abschiedsappell und der Demonstration unseres unerschütterlichen Willens, einig und geschlossen die übernommenen Pflichten zu erfüllen ...

  • Der Tag der Opfer

    Nicht in bewußter Absicht, sondern infolge mangelhafter Verständigung zwischen den Amtsstellen ist der 14. September dieses Jahres sowohl zum Tag der Inneren Mission als auch zum Gedenktag für die Opfer des Faschismus bestimmt worden. Beides scheint weit auseinander und auf ganz verschiedenen Ebenen zu liegen ...

  • wyrd©n in Päetaensee hingerichtet

    Gotthold Ephraim Letfinc Juhnemann, Schröter, 8.7.36; Wittke, 25.7.36; Groger, 25.5,37; Kneup, 4.10.38; Kuhlmann, 19.7.38; Seyferth, 12.11.38; Schweitzer, 15.4.33; Schwitzer, 15.6.38; Gäßner, 7.12.3?; Gose, 2.3.39; Diecker, Marie, 29.7.40; Mertyn, Janine, 21,8.41; Pyschewski, 21.3.41; Schubert, Ruth, 1 ...

  • s£^Lnt. £OeLLen<l'ei>istaii

    Ich habe mich auf den Schemel gestellt, so kann Ich durch das kleine Fenster seh'n. Da steht eine hohe, rote Mauer — dahinter liegt weit die Welt. Laubengelände. Freundlich die Blumen herüberblüh'n, bunte Fähnchen, Kinder kreischen und lachen. Erntefest. Die Bäume sind herbstlich braun und dunkelgrün ...

  • Wilhelm Leuschners Vermächtnis

    Einer der treuesten und tapfersten Männer in der sozialistischen Widerstandsbewegung war Wilhelm Leu sehne r. Wilhelm Leucchner hatte ah Bildhauer in der Arbeiterbewegung von unten auf gedient. Später wurde er hessischer Landtagsabgeordneter, Minister des Innern von Hessen und schließlich bis zum Jahre 1933 Vorstandsmitglied des ADCB ...

  • „Einheit!"

    Die Lehren eines reichen Lebens und eine* mannhaften Kampfes in Deutschlands bitterster Zeit liegen in diesem Vermächtnis begründet. Am Tage der Opfer des Faschismus senken wir die Fahnen Tor diesem Mann, der angesichts seines Todesurteils nicht klagte, sondern nur ein Wort der gesamten deutschen Arbeiterschaft ...

  • „Haltet zusammen, baut wieder auf I"

    Das war ein Bekenntnis seines Glaubens. Ein Vermächtnis aber war jenes Wort, das er, nachdem er zum Tode verurteilt und noch zu Vernehmungen in das Gestapogefängnis im Frauenkonzentrationslaser Ravensbrück gebracht worden war, einem ebenfalls dort in« haftierten sozialdemokratischen Freund durch Zeichensprache ...

Seite 6
  • Weiler ailf f rudl4l»rilftgeildem Weg ! / Beridi* vom 2. Landesparldtag der SED in Sädisen

    Mitten hinein in die Probleme der gegenwärtigen Situation führte dann die Ansprache Hermann M a t e r n s, der mit den Worten schloß: »Gebt der deutschen Arbeiterklasse die Möglichkeit, ihre Kräfte frei zu entfalten. Ermöglicht der deutschen Arbeiterklasse den größten Einfluß auf die Entwicklung Deutschlands, dann braucht kein Staat in Sorge zu sein, daß eines Tages wieder Kriegsbrandstifter ihre Hände im Spiel haben ...

  • AUS DER WIRTSCHAFT Bodenwandemiig Bauerarüin

    H. H. Dr. Schlange-Schöningen schrieb am 26. Oktober 1946 in „Die Welt" einen Artikel. Darin trat e,r für die Abschaffung der höheren Besteuerung großer landwirtschaftlicher Betriebe ein und für eine Besteuerung nach der Hektarfläehe. Progressive Besteuerung landwirtschaftlicher Einkommen sei eine „Belohnung der Faulen und eine Bestrafung 4er Tüchtigen" ...

  • Erfolgreicher Aufbau der Niederlausiizer Industrie

    FD.'; Eine gewaltige Leistung im Wiederaufbau der" Industrie im mittleren und s'idlichen Teil des Kreises Calau,, dem Kerngebiet der Niederlausite, vollbrachten die .Arbeiter, die Ingenieure und Techniker dieses .Reviers in,, den „letzten zwei Jahren. Während die Grubenbarone und ein Teil der Betriebsleiter, Direktoren und Ingenieure geflüchtet waren, arbeiteten die Werktätigen monatelang ohne Lohn, nur mit dem festen Vorsatz, die petriebe wieder anlaufen zu lassen ...

  • Bonaproduktion läuft - Kautschuk fehlt

    Die Kautschuk- und Asbest-^Indüstrie haben die Tatsache gemeinsam, daß sie zwar im Rahmen der Gesamtwirtschaft gesehen ziffernmäßig nur einen, geringen Anteil an der Gesamtproduktion haben, aber .von großer Wichtigkeit für .Industrie, .Handwerk und BeVölkerungsbsdarf sind. Ohne Reifen funktioniert nicht das Tränsportwesen," ohne Schläuche Kähnen Industrie und":, Eisenbahn „nicht arbeiten, im Gesundheitswesen, für den Bedarf des Handwerks und der Haushaltungen werden zahllose Gummiwaren benötigt ...

  • MOSAIK DER OSTZONE

    Großvjehzuteilune an Neubauern

    Potsdam. Um die Versorgung der Neubauernwirtschaften mit Großvieh planmäßig zu Ende zu führen, hat der Minister für Wirtschaftsplanung des Landes Brandenburg angeordnet, daß eine .namentliche Aufstellung derjenigen .Neut?auern,.die bisher noch kein Großvieh besitzen, dem Ministerium einzureichen ist ...

  • Was bleibt für die deutsche Versorgung?

    ;Näch dem kürzlich bekanntgegebenen: Wirtschaftsplan der britisch-amerikanischen Zone sollen rund 20 Millionen t Kohlen für die Ausfuhr reserviert werden, d. h. etwas mehr als Deutschland in einer Zeit exportiert hat,, in der die Jahresförderung 156 Millionen t betrug, während sie jetzt nur 66 Millionen t ausmachen wird ...

  • Thüringens Werktätige zu 78,6 Prozent organisiert

    Einige Zahlen aus Thüringen, das zur Zöit eine Werbung neuer Mitglieder für den FDGB durchführt, zeigen, daß sich die Erkenntnis um die Bedeutung und die Wichtigkeit öer gewerkschaftlichen Organisation gerade in der schweren Zeit des Wiederaufbaues • immer mehr durchsetzt. ■■' ," Ende Juli 1947 betrug die Mitgliederzahl des FDGB in Thüringen 741 B69, das sind 78,6»/» aller Werktätigen ...

  • CSK will Berlin helfen

    Bürgermeister Dr. Friedensburg vor dem Hauptausschuß

    Berlin., 13. September (ADN). „Der Chef der tschechoslowakischen Militärmission in Berlin hat ein außerordentliches Interesse für die Aufnahme der wirtschaftlichen'Beziehungen mit Deutschland und Berlin gezeigt." Dies erklärte Bürgermeister Dr. Friedensburg in der Frcitagsltzunr des Hauptausschusses der Stadtverordnetenversaihmlung ...

  • Autobahn von Banditen gesäubert

    Potsdam. In, einem dreiwöchigen Großeinsatz hat die Landeskriminalpolizei Brandenburg in Zusammenarbeit mit den sowjetischen Dienststellen die Autobahnen Halle—Berlin und Leipzig—Berlin (Michendorf) von Banditen gesäubert, die seit Ende des Jahres die Autobahnen unsicher machten und zahlreiche.Überfälle^yerübten ...

  • Verteilungsfunktion der Industriekontore

    Berlin (ADN). Auf einer Tagung -der Industriekontore mit der Zentralverwaltung Industrie und der Zent-alfinanzverwaltung wurde, kürzlich festgestellt, daß- die Industrielcontore echte Verteilerfunktionen ausüben. Ihre Finanzierung kann; daher durch Berechnung eines Kostenbeitrages im Hinblick..'auf die Notwendigkeit eines ...

  • Erste Gedenkfeier

    Bc;hn, 13. September fADN). In einer der ersten Gedenkfeiern für die Opfer des Faschismus sprach der stellvertretende Leiter der Abteilung Opfer der Nürnberger Gesetzgebung, Heinz Galinski, am Freitag auf dem jüdischen Friedhof in,Weißensee. Erforderte die Behörden auf, mehr als bisher den unter/- iräischen nationalsozialistischen Bestrebungen entgegenzutreten ...

  • , Feiertag der jüdischen Gemeinde

    iBerlin,. 13. September (ADN). Zum • jüdischen Neujahr 5708, das am Sonntag, dem 14. September, «b.eginnt, veröffentlichen Vorstand und. Repr.äsentantenvercnmmlung, der jüdischen Gemeinde zu Berlin eine Erklärung. Sie gedenken darin aller Opfer, die um ihres Glaubens willen in der < Vergangenheit Schaden an Leib und Leben erlitten haben ...

Seite
Eile mit Weile Deutschland ehrt seine teuersten Toten In ihrem Geiste... Zusammenarbeit der Sozialisten in Italien Trübe Aussichten für Marshall-Plan War Tsaldaris ein Naziagent? Die Revisionspunlde der USA in Paris 83 Millionen im Weltgewerkschaftsbund Kurse Ausland-NacJiricJiten Offensive der Volksarmee in China
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen