23. Apr.

Ausgabe vom 07.08.1947

Seite 1
  • Wann SED im Westen?

    Mitte Juli veröffentlichte die amerikanische Militärregierung für Deutschland Richtlinien des amerikanischen Staats-, Kriegs- und Marinedepartements an den amerikanischen Militärgouverneur für Deutschland, General Clay. Unter diesen Richtlinien zur Durchführung der amerikanischen Politik gegenüber Deutschland ...

  • Die Verkehrslage der Ostzone

    Dr. Fitzner auf der Transportkonferenz in Saßnitz

    Saßnitz, 6.August (ADN). Die Beibehaltung der aufsteigenden Tendenz des Verkehrs in der Ostzone erfordere die Beschaffung weiterer Arbeitskräfte und weiteren Rohmaterials, erklärte der Chefpräsident der Deutschen Zentralverwaltun? des Verkehrs in der Ostzone, Dr. F i t z n e r, in seinem Rechenschaftsbericht auf der in Saßnitz begonnenen Transportkonferenz der sowjetischen Besatzungszone ...

  • Ruhrgebiet und Marshall-Plan

    Walter Ulbricht vor deutschen und ausländischen Journalisten

    Frankfurt a. M., 6. August (ADN). Jeden Versuch, das Ruhrgebiet politisch oder wirtschaftlich von Deutschland zu trennen, bezeichnete der stellvertretende Vorsitzende der SED, Walter Ulbricht, in einer am Mittwoch abgehaltenen Pressekonferenz ajs gleichbedeutend mit der Vernichtung der politischen und wirtschaftlichen Einheit Deutschlands ...

  • Attlee gegen Churchill

    „Churchill erklärte in einer ziemlich überflüssigen Rede, daß wir die amerikanische Anleihe vergeudet hätten. Dies ist nicht wahr." Mit diesen Worten begann der Premierminister Attlee im Anschluß an die Ausführungen Stanleys seine Unterhausrede. Nach einem Hinweis auf die Steigerung der britischen Exporte um 11 % über den Stand von 1938 bemerkte er, daß ein innerer Wiederaufbau von großem Ausmaß geleistet worden sei ...

  • Weitere schwerste Einschränkungen

    Beträchtlich mehr Nahrungsmittel müßten im Inlande erzeugt und die Einfuhren von Nahrungsmitteln herabgesetzt werden, weil sie sich Größbritannien nicht mehr länger leisten könnte. Großbritannien brauche zusätzlich 100 000 Landarbeiter. Eine Preisgestaltung sollte den Bauern zusätzliche Einnahmen verschaffen ...

  • Fragebogen der Pariser Wirtschaftskonferenz beantwortet

    Paris, 6. August (ADN). Die 16 Nationen, die an der Pariser „Konferenz für die wirtschaftliche Zusammenarbeit Europas" teilnehmen, haben die ihnen zugesandten Fragebogen beantwortet, wurde in Paris bekanntgegeben. Die Antworten der Bi-Zone und der französischen Besatzungszone Deutschlands sind gleichfalls eingetroffen ...

  • Französische Regierungserklärung

    Paris, 6. August (ADN). Der französische Ministerrat, der am Mittwochvormittag zusammentrat, prüfte die gemeinsame Erklärung des Französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT) und des Nationalen Bundes französischer Unternehmer über eine elfprozentige Lohnerhöhung, die mit einer teilweisen Erhöhung der Preise in den angeschlossenen Unternehmen verkoppelt werden sollte ...

  • Attlee verlangt einschneidende Maßnahmen

    Scharfe Unterhausdebatte über die Zuspitzung der Lage - Herabsetzung der Heeresstärke

    Großbritannien könne nicht immer auf Kosten der USA leben, erklärte Stanley bei der Eröffnung der Unterhaus-Debatte. Die amerikanische Anleihe hätte nach den allgemeinen Schätzungen vier Jahre überbrücken sollen, sie werde nun schon binnen eines Jahres erschöpft sein. Stanley beschuldigte dann den Schatzkanzler Hugh D a 11 o n , die Inflation während der letzten beiden Jahre aktiv ermutigt zu haben ...

  • Niederländische Kriegsverbrechen

    Den Haag, 6. August (ADN). Die demokratischen Kreise der Niederlande verlangen, daß die niederländischen Kriegsverbrecher, die in Südcelebes zahlreiche friedliche Zivilisten töteten, nur weil sie ihrer Sympathie für die indonesische Republik Ausdruck gegeben haben, vor Gericht gestellt werden. Wie die niederländischen Zeitungen melden, hat die Regierung unter'dem Druck der Öffentlichkeit eine Kommission ernennen müssen, um diese blutigen Verbrechen zu untersuchen ...

  • KURZE 41)SLANDS-JSACHRICHTEN

    ♦ Präsident Truman hat das Gesetz Ober die Bückgabe des in den USA befindlichen italienischen Eigentums unterzeichnet. ♦ Die amerikanischen Beauftragten Clayton, Douglas, Calfery und Murphy trafen am Mittwochmorgen in Paris noch einmal zusammen, um die Prüfung der europäischen Wirtschaftslage abzuschließen ...

  • Petkoff-Prozeß eröffnet

    Sofia, 6. August (ADN). Der Prozeß gegen den ehemaligen Generalsekretär der bulgarischen „Nationalen Bauernpartei", Petit o i f, wurde eröffnet. Der erste Tag war der Vernehmung von drei Mitangeklagten Petkoffs gewidmet. Es handelt sich um ehemalige aktive Offiziere, die einer illegalen militärischen Organisation angehört haben ...

  • Italienische und USA-Flottengeschwader trafen sich

    ' Rom, 6. August (ADN). Ein italienisches Flottengeschwader, das kürzlich zu Manövern, im Tyrrhenischen Meer ausfuhr, traf bei der Insel Mäddalena, an der Nordspitze Sardiniens, mit einem Flottengeschwader der USA zusammen. Die Zeitung „Rom Daily American" weiß zu berichten, daß an der Parade der USA-Flotte in ...

  • Schwierigkeiten für die Rio-Konferenz

    Rio de Janeiro, 6. August (ADN). Die demokratische Presse Brasiliens berichtet über ernste Schwierigkeiten, vor denen die interamerikanische Außenministerkonferenz steht, die zum 15. August einberufen ist. Es bestünden wesentliche Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Standpunkt der Vereinigten Staaten und dem der übrigen Konferenzteilnehmer ...

  • Brasilien als Faschistenunterschlupf

    Rio de Janeiro, 6. August (TASS). Die Zeitung „Diretrices" verweist auf die Verbindungen der brasilianischen Faschisten mit dem deutschen Nazismus. Die brasilianischen Behörden ßewähren vielen berüchtigten , Hitleranhängern Schutz. „Im vergangenen Jahr", schreibt das Blatt, „wurden von 5000 namentlich bekannten Personen, die Spionage zugunsten Hitlers getrieben haben, nur zum Schein 30 bis 40 Deutsche aus Brasilien ausgewiesen ...

  • Indonesien lädt ausländische Beobachter ein

    DJokjakarta. 6. August (ADN). Die indonesische Republik hat eine Reihe ausländischer Mächte aufgefordert, Beobachter nach Indonesien zu entsenden; um die wirkliche Lage dort kennenzulernen, erklärte ein Sprecher der republikanischen Regierung. Die eingeladenen Länder sind die Sowjetunion, Frankreich, China, Australien, Neuseeland, Iran, Indien, Pakistan, die Philippinen und die Liga der arabischen Staaten, Ägypten, Syrien, der Libanon und Saudiarabien ...

  • Griechenland ruft um Hilfe

    Athen, 6. August (ADN). Die griechische Regierung bat durch den in Amerika weilenden stellvertretenden Ministerpräsidenten Tsaldaris um Unterstützung der Alliierten zur Behebung der gegenwärtigen kritischen Lage. Ministerpräsident Maximos suchte in Athen den britischen Geschäftsträger und den USA- Botschafter auf, um ihnen die gegenwärtigen militärischen Schwierigkeiten vorzutragen ...

  • USA-Vermittlungsangebot an Indonesien

    Batavia, 6. August (ADN). Der USA-Generalkonsul in Batavia, Walter F o o t e, suchte den indonesischen stellvertretenden Ministerpräsidenten, Dr. A. K. Gani, auf, um auch der indonesischen Regierung die. Vermittlerdienste der USA anzubieten. Bei dieser Unterredung soll Dr. Gani betont haben, daß es ihm nicht möglich sei ...

  • Niederländer verletzen Waffenruhe

    Regierungskommission untersucht Kriegsverbrechen in Indonesien

    Batavia, 8. August (ADN). In einer Rundfunkbotschaft an den Vorsitzenden des Sicherheitsrates berichtet die Regierung der indonesischen Republik über sechs Fälle von Verletzungen des Befehls zum Einstellen der Feindseligkeiten durch die niederländischen Streitkräfte. Es handelt sich um die Besetzung von Gombong, die Beschießung des Dorfes Pingit, einen Beobachtungsflug im Süden von Malang, die Besetzung von Grissee auf Ostjava und um die „Säuberungsoperationen" auf Madura und Sumatra ...

  • Briten sollen Ägypten verlassen

    New York, 6. August (ADN). „Wir sind nicht nach New York gekommen, um Ägypten das Recht auf eine Revision des anglo-ägyptischen Vertrages von 1936 zu verschaffen, sondern um den Sicherheitsrat zu ersuchen, den Abzug dsr britischen Truppen aus dem Niltal anzuordnen", erklärte der ägyptische Ministerpräsident Nokrashi Pascha vor Pressevertretern, nachdem er den anglo-ägyptischen Streitfall dem Sicherheitsrat unterbreitet hatte ...

  • Britische Delegation für die Ruhrbesprechungen

    London, 6. August (ADN). Sir William, Strang, der politische Berater Großbritan* niens in Berlin, Sir Mark Turnen, der Berater für deutsche Wirtschaftsangelegenheiten; im britischen Außenamt, und General D. L.> Anderson, der Vizepräsident der Wirt-; Schaftsabteilung beim Alliierten Kontrollrat für Deutschland, gehören zu der britischen' Delegation, die an den Ruhrkohlenbespre-f chungen in Washington teilnehmen wird ...

  • Rumänische Verschwörer verurteilt

    Bukarest, 6. August (ADN). Das Kriegsgericht von Bukarest fällte die Urteile gegen die Verschwörer der Organisation „Kreuzbrüder", die sich den Sturz des demokratischen Regimes in Rumänien zum Ziel gesetzt hatte. Die Anführer dieser Organisation, Sufano und Pusgeasu, wurden zu je 12K Jahren Zuchthaus verurteilt ...

  • USA-Firmen in Griechenland

    Washington," 6. August (ADN). Das Auswärtige Amt der USA gab bekannt, daß der amerikanischen Bau- und Metallindustrie Aufträge in einem Gesamtwert von 82,4 Millionen Dollar für Arbeiten an griechischen Straßen, Eisenbahnen und Häfen erteilt wurden. Eine Gruppe von USA-Untemehmern ist bereits nach Athen abgeflogen, um die Vorbereitungen für die Durchführung dieser Arbeiten zu treffen ...

  • Britisch-amerikanische Anleihe- Konferenz

    • -Washington, 6. August (ADN). Die USA-Regierung habe sich bereit erklärt, mit Großbritannien eine Anleihekonferenz durchzuführen, erklärte Marshall auf einer Pressekonferenz am Mittwoch. Auf der Konferenz, die „höchstes Niveau" haben würde, sollte geprüft werden, ob für Großbritannien leichtere Bedingungen vereinbart werden könnten ...

  • Besatzung der „Columbus" streikt

    Le Havre, 6. August (ADN). Die Besatzung des französischen Dampfers „Columbus", der mit 600 Passagieren an Bord nach Casablanca auslaufen sollte, trat in den Streik. Die Besatzung fordert" Lohnerhöhung. Die Passagiere blieben an Bord und erklärten, daß sie die „Columbus" nicht verlassen, gleichgültig, ...

  • Verstärkte Partisanentätigkeit

    Athen, 6. August (ADN). In Ostmazedonienj an der griechisch-türkischen Grenze, und in Thrazien hat sich in den letzten 24 Stunden die Tätigkeit der Partisanen außerordentlich verstärkt, wurde in Athen von amtlichen Kreisen bekanntgegeben.

  • Neue Truppen una Waffen für Indonesien

    Den Haag, 6. August (TASS). Nach einer Meldung der Zeitung „De Vaarheid" haben die holländischen Behörden Vorbereitungen getroffen, neue Truppenkontingente und Waffenlieferungen als Verstärkung ihrer Armeen nach Indonesien zu entsenden.

Seite 2
  • Produkf lonsst eigerung— für wen!

    Die „Stuttgarter Rundschau" bringt in ihrer letzten Nummer einen größeren Beitrag über den Marshall-Plan, den sie dem Londoner „Observer" entnommen hat, um auch in Deutschland „das Nachdenken anzuregen". Der von der „Rundschau" auszugsweise veröffentlichte Artikel — an dem außer Mitgliedern des Statistischen ...

  • „Es war für uns ein großes Erlebnis'

    Die FDJ-Delegation .schildert ihre Eindrücke von der Sowjetunion

    Schon in der vergangenen Woche hieß es, das Flugzeug ist unterwegs, die fünf kommen zurück. Aber nicht nach Berlin, wie wir erwartet hatten, sondern nach Stalingrad flogen sie. Gestern sind sie nun aber doch, wie wir schon berichteten, auf dem Schönefelder Flugplatz angekommen — Edith Baumann, Erich Honecker, Heinz Keßler, Herbert Geisler und Robert Menzel — Mitglieder des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend, die *uf Einladung der sowjetischen Jugend drei Wochen in der Sowjetunion weilten ...

  • Bi-Zone soll sich selbst erhalten

    Clay vor dem Länderrat

    Stuttgart, 6. August (PD). In der 23. Sitzung des Süddeutschen Länderrats machte der amerikanische Militärgouverneur, General Clay, erneut Versprechungen über Lebensmitteleinfuhren in die Bi-Zone. Bisher wurden in der britisch-amerikanischen Zone jedoch nicht einmal die festgesetzten Brotrationen ausgegeben ...

  • öffentliche Kontrolle der Verwaltungen

    Potsdam (NP). Die Mitgliederversammlungen unserer Partei in der Landeshauptstadt Potsdam und im Land Brandenburg zur Vorbereitung des 2. Parteitages stehen mehr oder weniger unter dem Eindruck der jeweiligen örtlichen Verhältnisse. Während die Betriebsgruppen in Potsdam durchweg gut besuchte Versammlungen organisieren konnten, brachten es manche Wohngruppen nur auf 40 bis 50 Prozent Beteiligung ...

  • ZUM WEITERSAGEN

    Nur eine „Satire'? — Unter der Überschrift „Vernunft wird Unsinn ..." berichtet der „Telegraf" vom 3. August über eine Arbeitstagung führender Männer beim Regierungspräsidenten Drake in Detmold. Auf dieser Tagurtg wurden u. a. auch Entnazifizierungsfragen behandelt. Darüber berichtet der „Telegraf" wörtlich: ...

  • Kein Ausweichen vor Gegenwartsaufgaben

    Am vergangenen Montag befaßte sich die SED-Betriebsgruppe an der Berliner Universität mit der Vorbereitung und Durchführung des 2. Parteitages. Die Organisierung, wie auch der Verlauf der Versammlung zeigte, daß unsere Genossen an der Universität noch.eine große Aufgabe in der Aktivierung und der politischen Schulung der Mitglieder der Betriebsgruppe zu leisten haben ...

  • Hohe Steuern und Rohstoffexport

    Haushaltsdebatte im hessischen Landtag

    Frankfurt a. Ml, 6. August (E. B.). Dem Bericht über den Haushaltsplan für das Rechnungsjahr 1947/48, den Finanzminister Dr. Hilpert in der letzten Sitzung des Landtags von Hessen erstattete, schloß sich eine lange Debatte an, in deren Verlauf die Stellungnahme der KPD-Fraktion zu dem Budgetentwurf für Hessen dargelegt wurde ...

  • Neues in Kürze

    Die Übersiedlung des Ministerbüros und der Rationierungsabtellung der Hauptverwaltung Ernährung und Landwirtschaft des Zweizonen-Wirtschaftsrates von Stuttgart nach Frankfurt am Main wird am 13. August abgeschlossen sein. Im SpruchKammerverfahren gegen Hans Fritzsche findet die Berufungsverhandlung am 17 ...

  • Freunde und Feinde der Umsiedler

    Hamburg, 6. August (Eig. Ber.). Die Gleichberechtigung der in Schleswig-Holstein lebendan Flüchtlinge mit der einheimischen Bevölkerung sieht ein gestern dem Schleswigholsteinischen Landtag von der Landesregierung eingereichter Gesetzesvorschlag vor. Danach sollen in Zukunft keinerlei Unterschiede mehr bei allen kommunalen und verwaltungstechnischen Fragen den Flüchtlingen gegenüber gemacht werdsn ...

  • Deutsche Gewerkschafter in Kopenhagen

    Berlin, 6. August (Eig. Ber.). Fünf deutsche Gewerkschafter haben als Gäste an der Tagung des Internationalen Metallarbeiterbundes in Kopenhagen in der Zeit vom 27. Juli bis 1. August teilgenommen. Die Ostzone und Berlin waren durch die Vorsitzenden der IG-Metall Paul Peschke und Fritz Rettmann vertreten ...

  • Die Widerstandsbewegung im KZ

    Nürnberg, 6. August (ADN). In den KZ- Lagern habe es Tausende von Kämpfern fegeben, die ihr Leben aufs Spiel setzten, um die Kriegskraft des „Dritten Reiches" zu schwächen, erklärte der. ehemalige Häftling des KZ-Lagers Neuengamme, Hellmuth Pickel, als Zeuge im Pohl-Prozeß. Im Lager Neuengamme seien jeden Abend auf dem Appellplatz im Beisein sämtlicher Insassen mehrere Häftlinge wegen Sabotage erhängt worden ...

  • Spruchkammerverfahrens

    Das Detmolder Spruchgericht eröffnet Detmold, 6. August (ADN). Rund 4000 Insassen des bei Padsrbom liegenden Internierungslagers Staumühle werden sich in den nächsten Monaten vor dem Spruchgericht in Detmold zu verantworten haben, das am Dienstag seine Tätigkeit aufnahm. Der Eröffnungssitzung wohnten Vertreter der britischen Besatzungsbehörde bei ...

Seite 3
  • ROMAN VOM HARALD OAUMGAATCN

    Schluß in die Luft gesprengt werden sollte. Man grübelte über den Tag nach, an dem der große Treck nach Westen losgehen würde. Man wußte, daß alle kranken, schwachen und älteren Häftlinge vorher vergast werden würden. Ein Umlegekommando war aus Berlin gekommen. Die weiblichen Häftlinge, deren Haare angegraut waren, färbten sie mit Ruß schwarz, um der Mordmaschine zu entrinnen ...

  • „Einheit ewigen Lichts zu spalten

    Kultur ohne Palisaden

    Zu denken, daß die Bestrebungen reaktionärer westlicher Kreise sich verwirklichten, daß Deutschland gespalten würde, daß die Palisaden zwischen den abgesplitterten Ländern wüchsen, es wäre nicht nur der Ruin der Wirtschaft, es wäre nicht zuletzt auch der Verderb einer uns Deutschen gemeinsamen Kultur ...

  • Vater Hillemann /

    1/ater Hillemann war vor ' einem halben Jahrhundert ein junger Mann. Damals schon träumte er von einem eigenen Häuschen mit Garten. Als er nach fleißiger Arbeit und sparsamstem Leben diesen Traum verwirklichen konnte, war er ein Mann um die Sechzig, seine Frau tot, der Sohn verheiratet und sein Enkel zehn Jahre alt ...

  • Der Kulturhistoriker Jakob Burckhardt

    Zu seinem 50. Todestag

    Karl Marx spricht einmal (gelegentlich einer Gegenüberstellung der b.e«<j* sehen und Fourierschen Entwicklungstheorie) ziemlich abfällig von den „nachhegelschen Entwicklungsfabrikanten" der Geschichtsschreibung. Nun kam auch Jakob Burckhardt von der Dialektik Hegels her, er ist aber aller Geschichtsphilosophic ...

  • Andr6 ober. Französische Leichtigkeit

    Bei der Einweihung der Snlle Luxembourg hielt Andri Obey, Her Generaldirektor der „Come'die Francaise", kürzlich eine Rede, die für das Temperament der Franmsen eharakttristinch ist. Wir bringen daraus den folgenden, in der Zeit* st-hrift „Lancelof (Heft 6, 19i7) veröffentlichten Abschnitt, Heute abend fügen wir dem Haus Molieres einen Flügel an ...

  • Kulturnotizen

    Erfolgreiches Leipziger Operettentheater

    Die nun über ein Jahr bestehende Leipziger Operette ist das erste Gewerkschaftstheater Deutschlands. Es konnte bereits ansehnliche Beträge für die Gewerkschaft 17 und an Stipendiengeldern für Musikstudierende zur Verfügung stellen. Nach Serienerfolgan moderner und klassischer Operetten wie „Maske in Blau", „Ungarische Hochzeit", „Sehwarzwaldmädel" u ...

  • Kleine Geschichten von großen Ärzten

    Der Bescheidene und der Selbstbewußte

    Zu dem berühmten Berliner Arzt Hufeland kam einmal ein Fürst, um ihn wegen seiner Leiden zu konsultieren. „Sie sind doch ein geschickter Arzt," sagte er im Laufe des Gesprächs, „Sie kennen gewiß den menschlichen Körper sehr genau und müßten alle Krankheiten heilen können." „Es geht den Ärzten," erwiderte Hufeland, „wie den Nachtwächtern ...

  • Polnische und zeitnahe Stoffe

    Umfangreiches Filmprogramm der DEFA

    Neben „Wozzeck" und „Ehe im Schatten" werden für das neue Produktionsprogramm der DEFA zwanzig Spielfilme, drei Dokumentarfilme, dreißig Kulturfilme und 52 Wochenschauen „Der Augenzeuge" hergestellt. Es werden vorbereitet: „1818", „Hotel Eden", „Die QuangeLs", „Der Salon", „Die Brücke", „Meine Frau — die Betriebsrätin", „Familie Buchholz von heute" ...

  • Berliner Rundfunk

    Sonnabend, 9. August

    6.00 und 7.00: Nachrichten und Werter / 6.45' Landfunk / 8.30: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten / 11.10: Aus Stadt und Land / 12.45: Landfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter / 13.15: Stadtreporter / 14.00: Zeitungsschau / 14.15: Für den Opernfreund / 15.15: Solistenmusik / IG.00: Nachrichten 16 ...

  • \\icil*seitkLncL

    Ihr kleines Herzchen wurde stumm vor Furcht und unstillbarer Sehnsucht sie stand bisweilen blaß und krumm im V/inkel und ergriff die Flucht. wenn jomand sie am Händchen nehmen wollte, Sie lief dann durch den kahlen Garten bis an den Zaun. Dort weinte sie und schmollte und stand verlassen da, nur um zu warten ...

Seite 4
  • Eisenbahner verbessern Arbeitsmethoden

    Vorbildliche Leistungen in den Reichsbahnausbesserungswerken der Ostzone

    Wenn wir auch mit voller. Berechtigung auf die beim Neuaufbau' des Eisenbahn-Transportwesens vollbrachten Leistungen und erzielten Erfolge hinweisen können, so stellen wir doch gleichzeitig selbstkritisch fest, daß uns der gegenwärtige Zustand und die Leistungen in den Reichsbahnbetrieben der Sowjetzone nicht voll befriedigen ...

  • Getreideernte vor dem Abschluß

    Die Bauern erfüllen ihr Soll — Wildschaden in Thüringen

    Mecklenburg meldet: (Eig. Ber.) Es sind knapp 10 Tage her, daß die Roggenernte in Mecklenburg begann. Heute bereits melden einige Kreise, daß die Roggenernte schon abgeschlossen ist. Zu den erfolgreichsten gehört der Kreis Wismar, der am 1. August bereits die Roggen- und Rapsernte hundertprozentig beendet hat ...

  • Kamp! ums Brot

    Bauern verzichten auf Hausschlachtung Mahlow (ND). Auf der Kreistagssitzung von Teitow erstattete Bürgermeister Brückmann aus Neühof einen Bericht über seine Gemeinde. Obwohl Neuhof über eine schlechte Bodenklasse verfügt, erfüllten die Bauern bis zum heutigen Tage gewissenhaft ihre Abgabepflicht. Im Interesse der Ernährung der Bevölkerung sowie zur Förderung ihrer Schweinezucht verzichteten sie im Jahre 1946 auf jede Hausschlachtung, d ...

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    Moskau (ADN). Zwischen der Sowjetunion und Polen wurde ein Warenaustauschabkommen unterzeichnet, das sich auf die Dauer von einem Jahr erstreckt. Die Sowjetunion wird auf Grund dieses Abkommens Kohlen, Baumwolle, Eisen- und Manganerz, Eisenlegierungen, ölprodukte, Chemikalien und andere Waren an Polen liefern, während Polen Nichteisenmetalle, Baumwollprodukte, Zucker, Koks, Fensterglas und Fertigwaren nach der Sowjetunion exportieren wird ...

  • KURZ NACHRICHTEN

    Prag (ADN). Die ersten 50 000 t Weizen der insgesamt 200 000 t umfassenden Lieferungen, die die Tschechoslowakei auf Grund des kürzlich mit der Sowjetunion geschlossenen Vertrages erhalten wird, sind ngeh einer Meldung der Zeltung „Svobodne Noviny" von den sowjetischen Behörden der Tschechoslowakei zur Verfügung gestellt worden ...

  • Neue Forschungsstätte in Buch

    Institut für Medizin und Biologie

    In den letzten Tagen fand in der neuen „Forschungsstätte Buch" unter der Leitung von Professor Karl Lohmann eine konstituierende Sitzung des Kuratoriums des Instituts für Medizin und Biologie statt, das sich aus den Herren Prof. Otto Warburg, Nobelpreisträger der Medi- Dem Äuge des For- Möglich, Leiter des , ° , ...

  • 12000 wurden Mitglieder

    Die Entwicklung der Volksbühnen in der Mark Brandenburg

    Die im Januar 1947 gegründete Volksbuhne der Mark Brandenburg umfaßt gegenwärtig bereits mehr als 12 000 Mitglieder, deren Zahl ständig weiter zunimmt. Sie verfügt über zehn Theaterensembles, und zwar ein Schauspiel- und ein Operettenensemble in Potsdam sowie, je eins in Luckenwalde, Wittenberge, Eberswalde, Finsterwalde, Spremberg, Fürstenwalde, Neuruppin und Kleinmachnow ...

  • Aufteilung von 23 landeseigenen Gütern

    PD. In den Monaten Juni und Juli sind In Mecklenburg von den 87 landeseigenen Gütern 23 aufgeteilt worden. Bei den 64 noch im Besitz der Landesregierung befindlichen Gütern bandelt es sich zum großen Teil um Spezlalbetrlebe fOr Pflanzenund Tierzucht, Mustergüter, LehrhSfe und ähnliche Betriebe. Die Gesamtgröße der Jetzt aufgeteilten Güter betrug 16 701,51 ha, die landwirtschaftliche Nutzungsfläche 13 83241 ha, davon 10 893,83 ha Acker ...

  • iiinuntiflHiiiiiiniiiiiiiniiiiiiiiiiiiiiiiii

    lung in Duisburg, die wertmäßig verrechnet werden soll. Dieses eine Beispiel zeigt, daß die Bodenreform für die Westzonen und damit die Enteignung des Großgrundbesitzes auf schnellem Wege durchgeführt werden muß. Während Hunderttausende" von Pächtern und Umsiedlern als Landarbeiter ihr Dasein fristen, versuchen die alten reaktionären und militaristischen Kräfte, durch Kompensationsgeschäfte ihre Machtpositionen zu erhalten und weiter zu festigen ...

  • AUS DER WIRTSCHAFT

    Bodenreform!

    Durch die im Jahre 1945 durchgeführte Bodenreform in der Ostzone wurden den Junkern die Güter abgenommen und der Boden aufgeteilt, während in den Westzonen bis heute noch keine wirkliche demokratische Bodenreform und damit keine Enteignung des Großgrundbesitzes in Angriff genommen wurde. Auf der Konferenz in Moskau wurde von den Außenministern einstimmig beschlossen, die Bodenreform noch in diesem Jahre in 'ganz Deutschland durchzuführen ...

  • NEUES BERLIN

    Tuberkulose grassiert in Berlin Über 80 000 Tbc-Kranke

    15 000 Tbc-Kranke, die stationäre Behandlung nötig haben, können in den Berliner Krankenhäusern nicht unterkommen, da die Betten fehlen. Der Vitaminmangel und die seit Jahren andauernde Unterernährung leisten dieser Erkrankung mehr Vorschub denn je. Auch die schlechten Wohnräume' mit den Pappen und Brettern vor den Fenstern tragen dazu bei ...

  • IX. „Ruinen — das i*t nur äußerlich!"

    denken diese beiden Berliner Mädel. Sie lassen sich davon nicht niederdrücken und genießen den Sommer auch in ihrem Stubengarten. Daß das Berliner Gemüt trotz aller Sorgen nicht mitzerstört wurde, gibt den Läden fäh die Tier} reunde auch heute noch ihre Existenzgrundlage

Seite
Wann SED im Westen? Die Verkehrslage der Ostzone Ruhrgebiet und Marshall-Plan Attlee gegen Churchill Weitere schwerste Einschränkungen Fragebogen der Pariser Wirtschaftskonferenz beantwortet Französische Regierungserklärung Attlee verlangt einschneidende Maßnahmen Niederländische Kriegsverbrechen KURZE 41)SLANDS-JSACHRICHTEN Petkoff-Prozeß eröffnet Italienische und USA-Flottengeschwader trafen sich Schwierigkeiten für die Rio-Konferenz Brasilien als Faschistenunterschlupf Indonesien lädt ausländische Beobachter ein Griechenland ruft um Hilfe USA-Vermittlungsangebot an Indonesien Niederländer verletzen Waffenruhe Briten sollen Ägypten verlassen Britische Delegation für die Ruhrbesprechungen Rumänische Verschwörer verurteilt USA-Firmen in Griechenland Britisch-amerikanische Anleihe- Konferenz Besatzung der „Columbus" streikt Verstärkte Partisanentätigkeit Neue Truppen una Waffen für Indonesien
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen