12. Apr.

Ausgabe vom 00.00.0000

Seite 1
  • Um den wissenschaftlichen Nachwuchs

    Von Oberlehrerin Ingeborg P I a s c h i e I, stellvertretende Direktorin der Adotf-Reichwein-Oberschule Halle Auf1 der Magdeburger Konferenz der pädagogischen Schrittmacher, an der auch ich teilnehmen durfte, sind viele Probleme aufgeworfen worden, die nun bei der Vorbereitung des VII. Pädagogischen Kongresses diskutiert werden sollten ...

  • Für Frieden und Solidarität — 300000 auf dem Berliner Alex

    Biszurn Abend großer Andrang bef der traditionellen Aktion des Verbandes der Journalisten Vertreter von Befreiungsbewegungen würdigten aktive Unterstützung der Bürger der DDR

    Berlin (ND). Zu einem machtvollen Bekenntnis für den Frieden, gegen imperialistische Hochrüstung gestaltete sich am Freitag der traditionelle Solidaritätsbasar der Berliner Journalisten auf dem Alexanderplatz. 300 000 Berliner und Gaste der Hauptstadt waren gekommen, um ihre Solidarität mit den Verteidigern ...

  • Alle Kraft für die Politik eum Wohl des ganzen Volks

    Vrbeitermeeting mit Harry Tisch im Klement-Gottwald-Werk Schwerin \brüstungsvorschläge der Sowjetunion werden einmütig unterstützt

    Schwerin (ND). Auf einem Meeting anläßlich des dlesjXhrlren Weltfriedenstages und des Aktionstages der Gewerkschaften für den Frieden zogen am Freitag die Werktätigen des Schweriner Klement-Gottwald-Werkes— wie viele Kollektive in der Wirtschaft — Bilanz über die Ergebnisse ihrer Friedensschichten. Die Schweriner Gewerkschafter begrüßten dazu in ihrer Mitte den Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und Heinz Ziegner, Mitglied des ZK ...

  • Hohe Ehrungen zum 40. Jahrestag der demokratischen Bodenreform

    Horst Sindermann überreichte Auszeichnungen im Amtssitz des Staatsrates der DDR

    Berlin (ND). Anläßlich des 40. Jahrestages der demokratischen Bodenreform wurden am Freitag in Berlia hervorragende Persönlichkeiten und Kollektive mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt. Sie sind ihnen vom Vorsitzenden des Staatsrates der DDR auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR verliehen worden ...

  • Dritte Schicht fördert rationelle Energieausnutzung

    Ökonomischer Energieeinsatz gehört unbedingt zum Wettbewerb Aber noch planen viele Betriebe ohne exakte Verbrauchsnormen

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Käthe A e b i Magdeburg. Im Wettbewerb zu Ehren des 100. Geburtstages Lenins betrachten die Kollektive Im Magdeburger Schwermaschinenbaubetrieb „Georgi Dimitroff" das Ringen um eine höhere Grundfondsökonomie tind die Senkung des spezifischen Energieverbrauchs' als einheitliche Aufgabe ...

  • Freundesdank für große Solidarität Telegramme der Repräsentanten des vietnamesischen Volkes an Walter Ulbricht anläßlich der machtvollen Protestkundgebung der mehr als 300 000 Berliner

    Berlin (ADN). Der Präsident der Demokratischen Republik Vietnam, Ton Düt: Thang, hat an den Vorsitzenden* des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, folgendes Telegramm gerichtet: Ich bin tief davon berührt,, daß das Volk der Deutschen Demokratischen Republik am 27. November in Berlin unter Ihrer hohen ...

  • Mit noch größerer Tatkraft gegen die Aggressoren

    Heute beginnt der »Monat der Solidarität mit Vietnam" Berlin (ND). Unvermindert stark ist in der ganzen Republik die Welle des Protestes'gegen die barbarischen Verbrechen der USA-Soldateska in Südvietnam. Täglich und stündlich erhält unsere Redaktion neue Protestresolutionen von Bürgern und Organisationen der DDR, in denen zugleich der feste Wille bekundet wird, die Solidarität mit dem Heldenvolk Vietnams weiter zu verstärken ...

  • Sozialistisches Menschenbild auf der Bühne

    Berlin (ND). Am Sonntagvormittag begann in Berlin eine zweitägige Wissenschaftliche Konferenz des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR. Sie dient dem Meinungs- und Erfahrungsaustausch von Praktikern und Wissenschaftlern über die Probleme, die vom Theater bei der Bewältigung der künstlerischen Grundaufgabe der siebziger Jahre, bei der Gestaltung des sozialistischen Menschenbildes zu lösen sind ...

  • Volker der DDR und Libyens sind eng verbunden

    Glückwünsche Erich Honeckers zum Nationalfeiertag der SLAVJ

    Zum Nationalfeiertag der Sozialistischen libyschen Arabischen Vdlksjomahiriya übermittle ich Ihnen, werter Genosse Ghaddafi, sowie dem befreundeten libyschen Volk im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschland«, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik sowie in meinem eigenen Namen herzliche Grüße und Glückwünsche ...

  • Schweriner Jugend will würdiger Gastgeber sein

    Die 30 Lehrlinge des VEG Weitendorf (Kreis Güstrow) beispielsweise, wollen in der modernen Rinderanlage, die ihnen als Jugendobjekt übergeben wurde, 1970 je Kuh eine Leistung von 5200 Kilogramm Milch erreichen. Insgesamt wurden im Bezirk Schwerin in den letzten Monaten 52 neue Jugendobjekte übergeben, ...

  • Leipzig für Gaste aus aller Welt empfangsbereit

    Herbstmesse 1985 ab Sonntag 40000 Exponate im DDR-Angebot

    Leipzig (ND). Für die am Sonntag in Leipzig beginnende Herbstmesse sind die Vorbereitungen nahezu abgeschlossen. 6000 Produduzenten und Exporteure werden vom 1. bis 7. September ihr Angebot in 29 Branchen der Investitions- und Konsumgüterindustrie unterbreiten. Einkäufer und Experten haben sich aus 100 Ländern angemeldet ...

  • Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen in Kraft

    Weiterer Schritt zur Vervollkommnung unserer Demokratie

    Berlin (ADN). Am 1. September 1985 tritt das neue Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen in der Deutschen Demokratischen Republik in Kraft, das auf der 11. Tagung der Volkskammer beschlossen wurde. Die darin enthaltenen Aufgaben, Rechte und Pflichten der örtlichen Volksvertretungen und ihrer Organe entsprechen ihrer zunehmenden Verantwortung bei der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft ...

  • Entwicklung des Handels mit der DDR erfreulich

    Bonn (ADN). Als erfreulich hat der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages der BRD, Otto Wolff von Amerongen, in einem Beitrag für die Septemberausgabe der Kölner „Industrie- und Handelsrevue" die Entwicklung des Handels zwischen der BRD und der DDR im ersten Halbjahr 1985 gewertet. Davon profitierten mehr oder weniger alle gewerblichen Bereiche ...

  • Aktionseinheit gegen den Imperialismus

    Berlin (ADN/ND). Über Aktivitäten im Kampf gegen imperialistische Unterdrückung sowie für die Herstellung der Aktionseinheit der Arbeiterklasse in ihren Ländern berichteten auf der 5. Weltkonferenz der Internationalen Vereinigung der Lebensmittel-, Tabakund Getränkeindustrie der Hotels, Cafes und Gaststätten am Sonntag Vertreter aus Europa, Lateinamerika und Afrika ...

  • Karjalainen würdigt Prager Erklärung

    Berlin (ADN). „Das Kommunique der Prager Außenministerkonferenz ist meiner Meinung nach ein überzeugender Beweis für das lebhafte Interesse der sozialistischen Länder, um die europäische Sicherheitskonferenz zustande zu bringen." Diese Feststellung traf der Außenminister der Republik Finnland, Dr. Ahti Karjalainen, am Sonntagabend in einem Interview mit dem Deutschen Fernsehfunk ...

  • VAR-Einheit griff über Suezkanal an

    Kairo (ADN-Korr.). Eine 130 Mann starke Einheit der Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Republik hat in der Nacht zum Sonntag israelische Positionen im Südabschnitt der Suezkanalzone angegriffen. Ein VAR-Militärsprecher bezeichnete die Operation als bisher schwersten Infanterieangriff, .der von der VAR über den Suezkanal vorgetragen worden ist ...

  • Gespräch mit Leitern der CSSR-Industrie

    Prag (ND-Korr.). Die in der tschechoslowakischen Hauptstadt weilende Delegation der Berliner Bezirksleitung unter Leitung von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung, hatte am Sonntagnachmittag eine Zusammenkunft mit Generaldirektoren und Direktoren bedeutender Industrievereinigungen und Betriebe Prags ...

  • Fröhliches Treiben in bunten Budenstädten

    Berlin (ADN). Mit der Übergabe eines symbolischen Lebkuchenschlüssels an den Amtierenden Oberbürgermeister Berlins Horst Hilbert wurde der traditionelle Weihnachtsmarkt in der DDR- Hauptstadt am Sonntag eröffnet. Das Einkaufs- und Vergnügungszentrum ist in diesem Jahr erstmals im Berliner Kulturpark im Treptower Park ...

  • Empörung über Brandts Haltung zu USA-Greueln

    Berlin (ND). Auf scharfen Protest ist in der demokratischen Öffentlichkeit Westdeutschlands die Weigerung des Bonner Kanzlers Brandt gestoßen, zu den Greueltaten der USA-Aggressoren in Südvietnam Stellung zu nehmen. • SD AI-Bundesvorstand fordert in einem Vier-Punkte-Programm von der Brandt-Regierung: ...

  • für Ausbau der Beziehungen zur DDR

    Werner Felfe empfing Landwirtschaftsminister Jopling

    Berlin {ADN). Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag den Minister für Landwirtschaft, Fischereiwesen und Ernährung des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland, Michael Jopling. Michael Jopling weilt auf Einladung des Ministers für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft, der DDR, Bruno Lietz, zu einem mehrtägigen Besuch in der DDR ...

  • Palästinensischer Gast im Verteidigungsministeriunt

    Armeegeneral Heinz Hoffmann sprach mit Khalil al-Wazir

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, am Freitag Khalil al-Wazir, Stellvertreter des Oberkommandierenden der Streitkräfte der Palästinensischen Revolution.und. Mitglied des Zentralkomitees der Fatah ...

  • „Chicago Tribüne": Oberstleutnant leitete Massaker von Son My

    C h i k »t o (ADN). Das Massaker der USA-Soldateska In Son My fand unter Leitung eines amerikanischen Stabsoffiziers statt, enthallte die amerikanische Zeitung „Chicago Tribüne" • am Wochenende. Wie das Blatt berichtete, habe sich der Kommandeur der Einheit, die das Blutbad in Son My anrichtete, Oberstleutnant Frank Barker, in eitlem Hubschrauber über dem Schauplatz des Massakers befunden und über Punk Befehle an die Truppen gegeben ...

  • Treffen führender Persönlichkeiten sozialistischer Länder

    Berlin (ADN). Entsprechend der getroffenen Vereinbarung wird Anfang Dezember dieses Jahres in Moskau ein Treffen führender Persönlichkeiten der Parteien und Staaten der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Deutschen Demokratischen Republik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik zum Meinungsaustausch über aktuelle internationale Fragen stattfinden ...

  • Berlinerinnen und Berliner!

    Dw Bezirksleitung der SED, der Bezirksausschuß der Nationalen Front der DDR und das Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR rufen zur Großkundgebung auf.

Seite 2
  • Der Präsident ist erschüttert

    Westliche Zeitungen wissen es zu vermelden. Als die ganze Wahrheit heraus war über Son My, als auch mit dem Redeverbot für die Zeugen nichts mehr zu machen war, als Empörung aufloderte In aller Welt - da war Präsident Nixon erschüttert, denn er hatte es nicht gewußt. In Wahrheit hat er natürlich alles gewußt ...

  • Letztes Geleit für Erich Wiehert

    Militärisches Zeremoniell auf dem Zentralfriedhof in Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ADN). In tiefer Anteilnahme gaben am Freitag Angehörige und Kampfgefährten dem verstorbenen'Generalmajor a. D. Erich Wiehert, Träger des Karl- Marx-Ordens und anderer hoher staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen, mit militärischem Zeremoniell das letzte Geleit. Auf dem Zentralfriedhof ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    in Vorbereitung auf den XI. Parteitag der SED. Die Gesprächspartner führten einen Meinungsaustausch über den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen der DDR und Großbritannien auf dem Gebiet der Landwirtschaft. In diesem Zusammenhang würdigten sie die Tätigkeit der Gemischten Kommission DDR/Großbritannien, die sich auf der Grundlage des Regierungsabkommens über die Entwicklung der wirtschaftlichen, industriellen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit vom 18 ...

  • Unser Wettbewerb und Genosse Härder Von Siegfried W «11 p h a I, Parteigruppenorganisator, Volktwerh Straliund

    Unter welchen Bedingungen sind Spitzenleistungen möglich? - diese Frage bewegt nicht nur Rudi Härder von der Neptunwerft Rostock, sondern auch uns. Deshalb haben wir mit großem Interesse seinen Artikel tm ND vom 10. November 1969 gelesen und In der Parteigruppe sowie im Gewerkschaftskollektiv diskutiert ...

  • Warenprotokoll DDR-CSSR

    Wirtschaftsbeziehungen entwickeln sich auch 1970 kontinuierlich

    Berlin (ADN). Das Protokoll über die gegenseitigen Warenlieferungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der CSSR für das Jahr 1970 wurde In Anwesenheit des Ministers für Außenwirtschaft der DDR, Horst Solle, und des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der CSSR in der DDR, Frantiäek KrajClr, am Sonntag in Berlin feierlich unterzeichnet ...

  • Bieten Mittelplatz - suchen Spitzenplatz

    Erstes Echo zu „Kiebitzen ist Pflicht"

    Wie in zahlreichen Bezirken, so fand der Marzahnaer Erfahrungsaustausch auch in Neubrandenburg eine Fortsetzung. Bereits Mitte der Woche berieten die Genossen der Parteigruppe Feldwirtschaft/Technik In der LPG Rosenow, Kreis Altentreptow. Wir haben uns bisher mit einem Mittelplatz zufrieden gegeben, sagte Bauer Hugo Müller, well wir unsere Produktion nur im Kreismaßstab gesehen ihaben ...

  • ZK gratuliert

    Genossen Prof. Wolfgang Gertler * . Zu seinem heutigen 65. Geburtstag beglückwünscht das Zentralkomitee den Direktor der Hautklinik der Charit«, Professor Wolfgang Gertler. Ip dem Glückwunschschreiben heißt es u. a.: „Seit 1947 hast Du In verantwortlichen Funktionen an der Ausbildung und Erziehung der jungen Ärztegeneration In der Deutschen Demokratischen Republik erfolgreich mitgewirkt und als Arzt, Wissenschaftler und Hochschullehrer hohes Internationales Ansehen erworben ...

  • Weltfriedenstag 1985

    Gemeinsam mit allen auf der Erde, die in Frieden leben wollen und sich dafür engagieren, daß das heute und auch in Zukunft möglich ist, begehen Wir den 1. September als Weltfriedenstag. Es ist eine gute Tradition, diesen Tag des Nachdenkens und des Kampfes für den Frieden mit dem Datum zu verbinden, an dem im Jahre 1939 der deutsche faschistische Imperialismus mit dem Oberfall, auf Polen den zweiten Weltkrieg begann ...

  • Mitteilungen der Partei

    Die Anleitung der Seminarleiter MLO (1, Studienjahr) findet am Montag, dem 1. Dezember, um 16 Uhr im Museum für Deutsche Geschichte im Kinosaal (Eingang Wasserseite) statt. Thema: Die tiefgehende Umgestaltung der Leitung auf ökonomischem Gebiet - objektives Erfordernis für die Verwirklichung des ökonomischen Systems des Sozialismus als Ganzes ...

  • Ausstellung zeigt 40 Jahre erfolgreiche Agrarpolitik

    Zeugnisse des Wandels auf dem Lande in Berlin zu sehen

    Berlin (ND). Der erfolgreichen Entwicklung der Landwirtschaft in der DDR von der demokratischen Bodenreform vor 40 Jahren bis in die Gegenwart ist eine Ausstellung am Berliner Fernsehturm gewidmet, die am Freitag eröffnet wurde. Bis zum 22. Sep-' tember sind im Pavillon auf 1500 Quadratmetern sowie im Freigelände Zeugnisse bäuerlicher und gärtnerischer Arbeit aus vier Jahrzehnten sowie Leistungen der ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    gefährlich zugespitzt wird. Übereinstimmend sprachen sie sich für eine umfassende und gerechte Lösung des Nahostkonflikts und des Palästinaproblems durch kollektive Anstrengungen aller interessierten Seiten im Rahmen einer internationalen Nahostkonr ferenz unter gleichberechtigter Teilnahme der PLO, wie dies von der UdSSR vorgeschlagen wurde, aus ...

  • Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen in Kraft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Leistungsanstieg und für die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen zu nutzen. Das Gesetz, orientiert auf die weitere Vervollkommnung der sozialistischen Demokratie als der Hauptentwicklungsrichtung unserer Staatsmacht und verankert den Grundsatz, daß die Tätigkeit der örtlichen Volksvertretungen bei der Vorbereitung, Durchführung und Kontrolle der Beschlüsse auf der breiten demokratischen Mitarbeit der Bürger beruht ...

  • Sowjetische Juristen verabschiedet

    Eine vom Präsidenten des Obersten Gerichts der RSFSR, L. N, Smlrnow, geleitete Studiendelegation sowjetischer Juristen hat am Sonntag Ihren DDR-Besuch beendet und die Heimreise angetreten, Sie wurde auf dem Zentralflughafen Berlln-Schönefeld vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz, Dr ...

  • Kampfesgruße an Kommunisten in Saudi-Arabien

    Werte Genossen! Anläßlich des 10. Jahrestages Ihrer Partei entbiete ich den Kommunisten in Saudi-Arabien im Hartem des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, aller Mitglieder und'Kandidaten und in meinem eigenen Namen brüderliche Kampfesgrüße. Die Kommunistische Partei in Saudi-Arabien ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.30 Musik liegt in der Luft; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Die Schlagerrevue; 21.03 Mit einem musikalischen „Q"; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 15.25 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 18.30 Stimmfächer; 19.00 Ein Inspektor (kommt) ist immer da...; 19.30 Etablierung eines Geschäfts; 21 ...

  • Ehrungen zum 40. Jahrestag der Bodenreform

    (Fortsetzung von Seite 1)

    den werktätigen Bauern als politisches Fundament des Staates. Horst Sindermann'würdigte die Leistungen der Ausgezeichneten, die an einem revolutionärem Akt mitgewirkt haben, der seit Generationen auf der Tagesordnung der deutschen Geschichte stand und erst unter den Bedingungen des Sieges über den deutschen Imperialismus gelöst werden konnte ...

  • Mit noch größerer Tafkraft gegen die Aggressoren

    (Fortsetzung von Seite 1)

    USA-Soldateska In Son My und anderen Orten Südvietnams erhoben. Ich möchte Gelegenheit nehmen, den Hunderttausenden Bürgern der DDR zu danken, die dem Vietnamausschuß In Protestresolutionen und Solidaritätsadressen, in Verpflichtungserklärungen und durch Geldspenden erneut ihre Verbundenheit mit dem vietnamesischen Befreiungskampf bekundet haben ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Gold

    Fritz Deibicht, Vorsitzender der LPG Tierproduktion „Ernst Thälmann" Stößen und Vorsitzender des Kooperationsrates Teuchern, Kreis Hohenmölsen Emil Endraschat, Arbeiterveteran, Oberreichenbach, Kreis Brand Eribisdorf Helmut Galeiwa, Vorsitzender der LPG Pflanzenproduktion Dähre, Kreis Salzwedel Gertrud ...

  • Telegramm der DRV

    (Forttetzung von Seite 2) des Hitlerfaichlimui ausgerottet hat, iit erfüllt von tiefstem Verständnis (Ur das vietnamesische Volk und unterstützt von ganzem Herzen den von uns zum Wohle der - Nation geführten Widerstand gegen die amerikanische Aggression. Die Kampfdemonstration der Massen vom 27. November 1969 in Berlin ist für das vietnamesische Volk, das seinen Widerstand zum Wohle der Nation gegen die amerikanische Aggression hartnäckig fortsetzt und noch verstärkt, eine große Ermutigung ...

  • Schluß mit Bonner Unterstützung' tür USA-Krieg

    Berlin (ADN). Die Verbrechen der USA-Soldateska in Südvietnam sind Völkermord, sie sind charakterisch für die gesamte Außenpolitik des USA-Imperialismus, die sich gegen alle um ihre Befreiung kämpfenden Völker richtet. Diese Feststellung wurde beim Sonntagsgespräch des Deutschlandsenders getroffen, an dem Paul Markowskl, Kandidat des Zentralkomitees, Prof ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 200491), 20 Uhr: Kammermusik der Staatskapeile '(Apollosaal, B 2)***); Komische Oper (22 25 55), keine Vorstellung; Mctropol- Theater (20 23 98), 20 Uhr: Konzert (BSO); Deutsches Theater (42 81 34), keine Vorstellung; Kammerspiele (42 88 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (42 3160), keine Vorstellung; Maxim Oorkl Theater (2017 90), 19-21 ...

  • ABI kontrolliert Gemüseproduktion

    Perlin (ADN). Die Arbeiter-und-Bauern-Inspektion wird in der Zeit vom 1. bis 5. Dezember in landwirtschaftlichen und gärtnerischen Produktionigenouen- •chaften, Volksgütern sowie bei staattund wirtschaftsleitenden Organen die Vorbereitungen zur Erhöhung der Gemüseproduktion unter Glas und Folie im Jahre 1970 überprüfen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Mitteleuropa gelangt vorübergehend zwischen einem Tief über dem Mittelmeer und einem umfangreichen Tief über dem Nordmeer in den Einflußbereich eines Zwischenhochs. Nach vielfach klarer Nacht und einzelnen Frühnebelfeldern wird es tagsüber bei wolkigem, gebietsweise auch heiterem Himmel überwiegend niederschlagsfrei bleiben ...

  • Abordnung aus Belgien im Friedensrat der DDR

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Basisorganisation des flämischen Aktionskomitees gegen Atomwaffen von Malle-Midden- Kempen unter Leitung ihres Vorsitzenden, Ludovicus van Doninck, besucht gegenwärtig- die DDR. In einem Gespräch mit dem, 1. Vizepräsidenten und Generalsekretär des Friedensrates, Werner ...

  • Leistung junger Mediziner in Ausbildung gewürdigt

    Berlin (ADN). Die Hufeland- Medaille in Bronze und die Karl- Liebknecht-Medaille wurden am Freitag in Berlin Absolventen medizinischer Fachschulen und jungen »Facharbeitern aus allen Bezirken der DDR verliehen, Sie erhielten die Auszeichnungen für hervorragende Leistungen und aktive gesellschaftliche Arbeit während ihrer Ausbildung in medizinischen Berufen ...

  • Libyens eng verbunden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sehen, der Deutschen Demokratischen Republik und der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya auch künftig fortsetzen 'und weiterentwfckelin werden. Nehmen Sie, werter Genosse Gihaddafi, meine besten Wünsche für Gesundheit und Schaffenskraft in Ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit entgegen ...

  • Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit DDR-Irak

    Bagdad (ADN-Korr.). Ein langfristiges Protokoll, über wissenschaftlich-techsche Zusammenarbeit zwischen der DDR und Irak bis 1971 ist nach erfolgreichen Verhandlungen zwischen Vertretern der gemischten Regierungskommission beider Länder am Samstagabend in Bagdad unterzeichnet worden. Für die DDR unterzeichnete der Generaldirektor im Ministerium für Außenwirtschaft 'Karl Müller, für Irak der Generaldirektor im Außenministerium Frau Sirriya- AI Khoja ...

  • DDR gratuliert Malaysia zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Zum Nationalfeiertag von Malaysia sandte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, ein Glückwunschtelegramm an das 'malaysische .Staatsoberhaupt, Sultan Iskandar Yang di-Pertuan Agong. Erich Honecker äußert darin seine Überzeugung, daß der weitere Ausbau gedeihlicher Beziehungen zwischen der DDR und Malaysia dem Wohle beider Völker dienen und zur Friedenserhaltung in der ...

  • Beileidsschreiben an die KP Israels

    Erich Honecker kondoliert zum Ableben von Dr. Emil* Touma Berlin (ADN). Das langjährige Mitglied des Politbüros des ZK der Kommunistischen Partei Israels Dr. Emile Touma ist am 27. August verstorben. Aus diesem Anlaß sandte der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, ein Kondolenzschreiben an das Zentralkomitee der israelischen Bruderpartei ...

  • Neuer Rektor an Erfurter medizinischer Akademie

    Erfurt (ADN). Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, • Prof. Dr. h. c. Hans- Joachim Böhme, führte am Freitag als neuen Rektor der Medizinischen Akademie Erfurt OMR Prof. Dr. Joachim'Knappe in sein Amt ein. Der international anerkannte Spezialist leitet die Kardiologie-Abteilung der Klinik für Innere Medizin ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell. Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende •Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dr. Rolf Günther, Horst Leinkauf, Otto Lude, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann ...

  • Wintertest im Stadtzentrum

    Berlin (ADN). Die letzte Winterbaukontrolle dieses Jahres wird am Montag im Berliner Stadtzentrum durchgeführt. Bei einem Rundgang wollen sich Vertreter der Gewerkschaft, der Parteiorganisation und der Arbelterund-Bauern-Inspektlon gemeinsam mit den Bauleitern informieren, ob sämtlich« Baustellen rund um den Alex gut auf die kommende Frostperiode vorbereitet ■Ind ...

  • Bezirks-MMM wurde in Neubrandenburg eröffnet

    Neabrandenbure (ND). Am

    Freitag wurde in Neubrandenburg die- 27. Bezirks-MMM im Beisein des Leiters der Abteilung Jugend beim ZK der SED, Gerd Schulz, eröffnet. Die jungen Neuerer stellen im Berufsausbildungszentrum der Bezirksstadt über 500 volkswirtschaftlich bedeutsame Rationalisierungslösungen aus. ;

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Ciepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzjcher, Herbert Naumann, Günter Sehabowikl, itellv. Chefredakteure: Horst Bltichkowikl, Klaui Höpcke, Alfred Kobi, Katja Stern, Klaui Ullrich, Dr. Harald Weisel, Dr, Jochen Zimmermann

  • Hohe staatliche Auszeichnungen

    Ehrung zum 40. Jahrestag der demokratischen Bodenreform

    In Würdigung hervorragender Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der Deutschen Demokratischen Republik wurden folgende Auszeichnungen verliehen:

  • Ehrentitel „Held der Arbeit"

    Fritz Brno, Arbeiterveteran, Leipzig Eckhard Burrmann, Direktor des VEG Pflanzenproduktion Wustrau, Kreis Neuruppin Heinz Buschmann, Vorsitzender der LPG Tierproduktion Altkaien, Kreis Teterow

Seite 3
  • In verantwortlichen Funktionen bewährt

    Ernst Thälmann stand nun an der Spitze eines neuen und starken Führungskollektivs der Partei. In immer verantwortlicheren Funktionen — zuerst in seiner Geburtsstadt Hamburg und danach in Berlin — hatte er sich als revolutionärer Arbejterfunktionär ausgewiesen. Ende 1920 war er in den Zentralausschuß, zweieinhalb Jahre später in die Zentrale der KPD gewählt worden ...

  • Im IV. Quartal nach Kennziffern von 1986

    Im Jugendmeisterbereich „Deutsch-sowjetische Freundschaft" der Abteilung Zuschnitt hieß Meister Ernst Fahrin die Gäste herzlich willkommen. An Harry Tisch gewandt, bemerkte Heinz Ziegner: „Ernst hat hier, schon ganze Generationen von Facharbeitern erzogen." Meister Fahrin, seit 39 Jahren im Betrieb, stellte die jüngste technische Errungenschaft seines Bereiches vor: eine CNC-Brennschneideanlage ...

  • Einheitsfront gegen Faschismus und Krieg

    Gestützt auf die unterschiedlichen Kampf erfahrungen der kommunistischen Parteien, darunter der KPD, wurden auf dem VII. Weltkongreß der Kommunistischen Internationale grundlegende Schlußfolgerungen für die Strategie und Taktik der kommunistischen Parteien gezogen, die im Kampf gegen Faschismus und Kriegsgefahr den neuen Bedingungen entsprachen ...

  • Geduldiges Papier schafft keine Kontinuität herbei

    Warum mangelhafte Produktionsorganisation dem Wettbewerbselan Geraer Maschinenbauer im Wege steht Von Erhardt Thomas, Vorsitzender der ABI-Betriebskommission im VEB WEMA UNION Gera um eine Aufgabe nicht erfüllt ist, vertue nutzlos seine wertvolle Zeit. Er solle lieber mit seinem Kollektiv überlegen, wie diese Aufgabe doch zu erfüllen ist, und schnell'liandeln ...

  • Der Standpunkt der Parteiorganisation

    Schon daraus Wird sich wohl jeder ausmalen können, daß bei uns große Reserven brachliegen, daß viel kostbare Arbeitszeit vertan wird, daß Maschinen und Anlagen schlecht ausgenutzt werden. Bei einer ABI-Kontrolle sind wir kürzlich diesen Mißständen auf >den Grund gegangen und haben von der Werkleitung verlangt, damit endlich konsequent aufzuräumen ...

  • Alle Arbeiter zu Rate ziehen

    Kommen wir auf die Diskontinuita der Produktion zurück. Fachleute habe] ein Modell der Produktionsorganisatioi ausgearbeitet. Es soll den Leitern al ein Iristrument dienen, eine hohe Konti nuität der Produktion herbeizuführe: und zu wahren. Theoretisch ist an den wissenschaftlichen Modell wohl kaum zi deuteln ...

  • 5,3 Millionen Mark Nutzen im Chentiekombinat Leuna

    ND sprach mit Werner N i e der gesaß, Vorsitzender des Kreisvorstandes IC Chemie. Glas und Keramik

    Werner Nledereeiäß: Bis zum Freitag wurde eine zusätzliche industrielle Warenproduktion 1 in Höhe von 740 000 Mark erarbeitet. 10 600 Stunden Arbeitszeit und Material für 270 000 Mark sind eingespart. Der Gesamtnutzen beträgt 5,3 Millionen Mark! Bemerkenswert ist auch, daß jedes vierte Kollektiv die, erreichten Bestwerte schon jetzt zur Dauerleistung gemacht hat ...

  • Freude über neue Wohnungen ist für uns schönster Lohn

    Daß der Frieden kein Geschenk ist, weiß ich aus der Geschichte. Wie sehr er gegenwärtig durch die imperialistische Hochrüstung bedroht ist, erfahren wir täglich. Deshalb war es für unser Jugendkollektiv vom Ingenieur-, Tiefund Verkehrsbaukombinat Rostock wie für alle 40 Jugendbrigaden des Küstenbezirkes in der „FDJ-Initiative Berlin" keine Frage, sich dem Aufruf von Martina Pfefferkorn zu Höchstleistungen anläßlich des Weltfriedenstages anzuschließen ...

  • Beifrag rar gezielten • • •* Überbietung des Plans

    Der Vorsitzende des Bundes-. Vorstandes des FDGB würdigte die hervorragenden Leistungen der Schweriner Klement-Gottwald-Werker und sagte: „Mit all dem, was ihr zum guten Gelingen unseres revolutionären Werkes beisteuert, gebt ihr eine gewichtige politische Antwort auf die großen Fragen der Gegenwart ...

  • Gute Arbeit an jedem Platz ist aktive Friedenspolitik

    Bilanz der Klement-Gottwald-Werker am Vorabend des 1. September: Mehr als 2,2 Tage Vorsprunq im Wettbewerb erreicht / Neue Verpflichtungen zum XI. Parteitag übergeben

    Auf 2,2 Tage wurde mit den Höchstleistüngsschichten der Planvorsprung im Klement- Gottwald-Werk Schwerin ausgebaut. Das teilten die Gewerkschafter am Freitag stolz Harry Tisch und Heinz Ziegner mit, die sie zu einem Meeting anläßlich des Weltfriedenstages und des Aktionstages der Gewerkschaften für den Frieden in ihrem Betrieb begrüßten ...

  • Unter Führung von Ernst Thalmann entstand kampfstarke Massenpartei

    Konsequente Bündnispolitik und proletarischen Internationalismus durchgesetzt Von Prof. Dr. Walter Wimmer und Dr. Stefan Weber

    Vor genau 60 Jahren, am 1. September 1925, trat in Berlin das Zentralkomitee der KPD zu einer Tagung zusammen, deren Beschlüsse einen geschichtlichen Markstein setzten. Auf dieser Tagung wählte das Zentralkomitee die Führungsgremien neu, das Polbüro und das Orgbüro, und es berief Ernst Thälmann an die Spitze der Partei ...

  • Tiefer in die sozialistische Ökonomie eindringen

    Seit Jahren produzieren wir ein eingefahrenes Sortiment. Die dabei gesammelten Erfahrungen sind uns bisher immer sehr nützlich gewesen, sie haben aber auch zu einer gewissen Selbstgefälligkeit geführt. Vor Jahresfrist schlief bei uns die Arbeit mit dem Haushaltsbuch ein, weil beispielsweise die vorgegebenen Kennziffern nicht wissenschaftlich begründet waren ...

  • Konstruktion und Technologie rücken zusammen

    Früher haben gegenseitige Forderungen von Konstruktion und Technologie einen'Graben zwischen beiden Bereichen geschaffen. Inzwischen haben wir für beide Abteilungen eine einheitliche Parteigruppe gebildet, die sich zum Ziel gesetzt hat, das ökonomische Denken bei allen Mitgliedern entwickeln zu helfen und den Graben zuzuschütten ...

  • „Daumen mal Zeigefinger ist keine Basis

    Für 90 Prozent unserer Erzeugnisse liegen Materialverbrauchsnormen vor. Keiner jedoch kann die Hand dafür ins Feuer legen, daß sie wissenschaftlich begründet sind. Ähnlich verhält es sich mit den Vorgaben für Hilfsmaterial. Formal ist der- Gesamtverbrauch des Jahres durch zwölf geteilt und als monatliches Limit in die Haushaltsbücher geschrieben worden ...

  • Ohne revolutionäre Theorie keine revolutionäre Praxis

    Der Kommunist, so forderte Thälmann, müsse sich als Vertrauensmann der Menschen an seiner Seite bewähren, müsse es verstehen, die Politik der Partei unter den Werktätigen zu vertreten und sie auch Menschen nahezubringen, die anders' denken, die von anderen Motiven ausgehen, eine andere Weltanschauung besitzen ...

  • %&P

    rung der politischen Macht durch die Arbeiterklasse und ihre Verbündeten und die Errichtung eines sozialistischen Staates waren für Thälmann „das größte, stolzeste Ziel, das es für einen Kommunisten gibt". Unter Führung des Thälmannschen Zentralkomitees konnte sich die Partei immer enger mit den Massen verbinden ...

  • Probleme der Automatisierung auf dem Bildschirm

    Berlin. Mit einer Folge von achtzehn Sendungen wird der Deutsche Fernsehfunk ab Januar die besten Erfahrungen von Schrittmacherbetrieben auf dem Gebiet der komplexen sozialistischen Automatisierung vermitteln. Die Fernsehakademie will in ihrer Sendereihe die Erfahrungen jener 87 Betriebe politisch und ökonomisch verallgemeinern, die vor dem 20 ...

  • Zeitgewinn bei der Elektrifizierung

    Berlin (ADN). Die Mitglieder der Jugendbrigade Joachim Hindenburg im Elektrifizierungsund Ingenieurbaubetrieb Berlin stellten in einer Höchstleistungsschicht zum Weltfriedenstag 14 Mastfundamente fertig. Damit trugen sie zum vorfristigen Abschluß der Gründungsarbeiten für die Elektrifizierung des Bahnhofs Warnemünde und der angeschlossenen Fähranlagen bei ...

  • Forschungsverband Dieselmotoren gebildet

    Magdeburg. Ein Forschungsverband Dieselmotoren hat sich in Magdeburg konstituiert. Bei Wahrung der Eigenverantwortung und juristischen Selbständigkeit faßt er als spezifische Form sozialistischer Forschungskooperation die Wissen»ch*fts- und Entwicklungspotenzen von Betrieben des Dieselmotoren baus und mit ihnen kooperierender VVB sowie mehrerer Hochschulen der DDR zuiammen ...

  • Netzwerk ermöglicht rasche Oberleitung

    Zwlckau. Die Belegschaft der Zwikkauer Maschinenfabrik will die Entwicklungszeit für einen neuen Dieselverdichter uni mindestens 50 Prozent gegenüber bisherigen Entwicklungen verkürzen. So schufen die Maschinenbauer e,in Netzwerk, mit dessen Hilfe mehrere Konstruktionsphasen parallel zueinander ablaufen konnten ...

  • Landmaschinenbetrieb wird Zulieferer für Werften

    Rostock. Der Landmaschinenbetrieb in Barth, der bisher vorwiegend Düngerstreuer produzierte, wird mit Beginn des kommenden Jahres als Zulieferbetrieb für die Werften arbeiten. In sozialistischer Gemeinschaftsarbeit bereiten die Landmaschinenbauer und Mitarbeiter des Ingenieurbüros der VVB Schiffbau gegenwärtig die Überleitung des Betriebes für die künftigen Aufgaben vor ...

  • Zusätzlich 5100 Tonnen Kali-Rohsalz gefördert

    Sondersbausen (ND). Über 800 Produktionskollektive über, und unter Tage im- Kombinat Kali Sondershausen haben Höchstleistungsschichten gefahren. Insgesamt wurden zusätzlich 5100 Tonnen Rohsalz gefordert und daraus 557 Tonnen Reinkali hergestellt Jugendbrigadier r-Frdtz Wiemann aus dem Kaliwerk „Karl ...

  • ZtS rationalisiert geistige Arbeit

    Halle. Zwei Studenten der Technischen Hochschule Magdeburg, die im Zentralinstitut für Schweißtechnik Halle ihr Ingenieurpraktikum absolvieren, entwickelten unter Leitung von Wissenschaftlern des Instituts eine Methode zur Rationalisierung geistiger Vorbereitungsarbelt auf dem Gebiet der Kohlendioxid-Füllschweißung ...

  • Anlagenauslasfung stieg auf 19,8 Stunden

    Dessau (ND). Die vier Produktionskollektive aus der Hauptabteilung „Folienherstellung" des VEB Magnetbandfabrik Dessau, ein Betrieb des Fotochemischen Kombinates Wolfen, schlössen ihre Höchstleistungsschichten mit einem bemerkenswerten Resultat ab: Um 33 Prozent steigerten sie die Produktion von hochwertiger Folie, die als Magnetband und als Elektroisoliermaterial Verwendung findet ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Hallenser Elektroanlagen in Ungarn gefragt

    Halle. Einen Exportvertrag für 1970, der die Millionen-Mark-Grenze überschreitet, hat das Kombinat VEB Starkstromanlagenbau Halle/Leipzig mit dem ungarischen Außenhandelsunternehmen „Transelektro" abgeschlossen. Das ist eins der Ergebnisse einer viertägigen Musterschau des Kombinats in Budapest, bei der sich zahlreiche Techniker und Energetiker aus ungarischen Produktionsbetrieben und Ministerien über die neuen leistungsfähigen Kondensatorenanlagen aus Halle informiert hatten ...

  • Verbrauchsnormen, Kostenrechnung und Information

    Was in den VAKA-Werken Halle nach einer Kritik der ABI geschah Im VEB Vereinigte Armaturen-, Kessel- und Apparatewerke Halle (VAKA) spielt die Materialökonomie bei der Weiterführung des sozialistischen Wettbewerbs eine bedeutende Rolle. Eine Kontrolle der Arbeiter-und-Bauern-lnspektion hatte vor Monaten Nachlässigkeiten in der Materialwirtschaft dieses Betriebes festgestellt ...

  • Ernst-Grube-Werk baut Confainersaftelschlepper

    Werdau. Der erste Container-Sattelschlepper aus der Vorserie verließ dieser Tage die Montagehalle des VEBKraftfahrzeugwerk „Ernst Grube" Werdau. Bis Jahresende werden noch eine Anzahl dieser vom Transportwesen dringend benötigten Sattelauflieger geliefert. Die Plattform ist zehn Meter lang. Der neue Sattelschlepper, der in nur einem Jahr bis zur Serienreife entwikkelt wurde, ist vorher bereits erfolgreich erprobt worden ...

  • Freundschaft und Solidarität am Arbeitsplatz

    Le Thi Ngo, eine junge Vietnamesin, lernt an der Aderstraße im Werk Köpenick des Kombinats Kabelwerk Oberspree an der Seite von Hartmut Schulze die moderne Technik bedienen. Das in der DDR erworbene Wissen' wird sie befähigen, nach der Rückkehr in ihre Heimat mitzuhelfen, ihr sozialistisches Vaterland ökonomisch zu, stärken und die Folgen des imperialistischen Aggressionskrieges 'zu überwinden Foto: ZB'tJ ...

  • 1 bl I

    IDas sind aktuelle Fragen, an denen in keinem Betrieb die Diskus- ■ sion um das Wettbewerbsprogramm zu Ehren Lenins vorbeigehen kann. | |

Seite 4
  • Nicht tief gelotet

    Werner Heiduczeks Stück „Die Marulas" am Deutschen Theater '

    Ihm wäre es Heb, wenn sein 'Roman „Abschied von den Engeln" gar nicht erst zum Vergleich stünde, sagte Werner Heiduezek in einem Interview wenige Tage vor der Premiere seines Stücks „Die Manilas" in den Kammerspielen des Deutschen Theaters. Sein Bestreben sei es gewesen, einen interessanten, wirksamen Theaterabend zustande zu bringen ...

  • Wie planen Brigaden Kultur und Bildung?

    Auftakt zu einer ND^Diskussion / Fragen an unsere Leser

    Die Kultur- und Bildungspläne der Brigaden haben sich als nützlich erwiesen. Sie sind wichtige Markierungspfeile in Richtung gebildete Arbeiterpersönlichkeit. Auf der Warnowwerft braucht man über die Notwendigkeit solcher Pläne kaum zu diskutieren — 98 Prozent aller Kollektive planen bereits ihren kulturellen Alltag ...

  • Schreibende

    Zeitgenossen Von Joachim Wohlgemuth

    Sozialismus nützen möchte, Ist »ich der Geschichte sicher, die er den Lesern bietet. Wo aber kommt die Sicherheit her? Resultiert sie bloß daraus, daß die geschriebene Geschichte genauso hätte passieren können (oder tatsächlich so passiert Ist)? Solche Sicherheit ist anfechtbar. Oder resultiert die Sicherheit ...

  • Schweres Erbe auf dem Altiplano

    Regierung des neuen bolivianischen Präsidenten vor äußerst komplizierten Problemen

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Dieter Wolf Fast könnte man meinen, in La Paz, der Hauptstadt Boliviens, herrsche noch Wahlkampf. Bauzäune, hinter denen nicht mehr gebaut wird, Häuser, in denen zusammen mit den Bewohnern die Existenzangst wohnt, sind noch immer mit bunten Wahlkampfparplen versehen, die den Bolivianern einen Ausweg aus der schwersten Krise versprechen, der das Land nach Erreichen der Unabhängigkeit von 1825 ...

  • Reden von Lenin auf Schallplatte

    Delegierte des künstlerischen und technischen Bereichs des VEB Deutsche Schallplatten berieten Initiativprogramm

    Die Mitarbeiter des VEB Deutsche Schallplatten stellen sich die Aufgabe, mit der Schallplatte allseitiger und aktiver das Werden der sozialistischen Persönlichkeit zu fördern und dabei die ständig wachsenden kulturellen Bedürfnisse der sozialistischen Menschengemeinschaft zu erfüllen. Das ist der Ausgangspunkt eines Initiativprogramms zu Ehren des 100 ...

  • Ausstellung der UdSSR präsentiert viele technische Spitzenleistungen

    Pressekonferenz betonte Fortschritte der RGW-Kooperation in allen Branchen

    Leipzig (ND). Rund 8000 Exponate aus 500 Betrieben und Institutionen der UdSSR belegen in der Kollektivausstellung unseres größten Handels- und Wirtschaftspartners die Leistungskraft der sowjetischen Industrie. Zugleich bietet diese Messeofferte Einblick in die erfolgreichen Vorbereitungen der sowjetischen Werktätigen auf den XXVII ...

  • Zusätzliche Kräfte wurden herangeführt

    Japan hatte einen territorial ausgedehnten Aggressionskrieg im Pazifik und Ost-Südostasien geführt und nach anfänglichen Erfolgen schwere Niederlagen gegen amerikanische und britische Streitkräfte, vietnamesische und andere Partisanenkräfte erlitten. In der chinesischen Volksbefreiungsarmee hatten" die Japaner einen ernsthaften Gegner, der ihnen viele Schläge zufügte ...

  • Breites Exportprogramm der Volksrepublik Polen

    Handelsbeziehungen zur DDR werden bedeutend erweitert

    Leipzig (ND). Mit 30 Außenhandelsunternehmen beteiligt sich die Volksrepublik Polen an der Leipziger Herbstmesse, erklärte Ausstellungsdirektor Jolanta Zygmanowska am Freitagnachmittag auf einer internationalen Pressekonferenz. Auf einer Fläche von mehr als 2500 Quadratmetern werden Erzeugnisse der chemischen Industrie, Holzbearbeitungs- und Textilmaschinen, Straßenfahrzeuge und Medizintechnik, Textilwaren und Bekleidung sowie Haushaltchemikalien und Kosmetika gezeigt ...

  • In Europa und Asien: Nie wieder Krieg!

    Am 2. September 1945 unterzeichnete die japanische Regierung an Bord des amerikanischen Schlachtschiffes „Missouri" in der Bucht von Tokio die Kapitulationsurkunde. Vertreter der alliierten Mächte USA, China, Großbritannien, Sowjetunion, Australien, Frankreich, Niederlande, Neuseeland und Kanada, waren In dieser Reihenfolge Gegenzeichner der KapLtulationserkläirung ...

  • Bewährte Spezialisierung mit der Chemieindustrie der CSSR

    Partner mit 26 Außenhandelsunternehmen vertreten

    Leipzig (ND). Die DDR ist nach der Sowjetunion der wichtigste Partner der CSSR in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und ebenso der zweitgrößte Handelspartner. Das erklärte der Direktor der tschechoslowakischen Exposition, Vojtech Olajos, während der internationalen Pressekonferenz am* Freitag in Leipzig ...

  • Die MVR trug lur Herstellung des Friedens bei

    Mongolischer Politiker zum Jahrestag des Kriegsendes Berlin (ND). Die Mongolische Volksrepublik leistete mit ihrer Teilnahme an der- Zerschlagung des japanischen Militarismus einen angemessenen Beitrag zur Herstellung des Friedens in Asien und unterstützte den Kampf der Völker vieler Länder des Kontinents für die Befreiung von der Okkupation ...

  • Feindliche Truppen wurden aufgespalten

    Die Kampfhandlungen begannen in. der ersten Stunde des 9. August. An der Seite der sowjetischen Verbände handelten vier Kavalleriedivisionen und eine Panzerbrigade der Mongolischen Revolutionären Volksarmee unter Marschall Chorloogiin Tschoibalsan. Die sowjetischen und mongolischen Truppen erfüllten in fast allen Richtungen schneller als geplant ihre Gefechtsauf gaben ...

  • Sieg der Sowjetarmee int Fernen Osten beendete den Weltkrieg

    Vor 40 Jahren wurden die Kwantung-Truppen zerschlagen und Nordost-China befreit Von Oberst Dr. Wolfgang Wünsch« r

    Am 5. Juli 1945 trafen mit einem Sonderzug sowjetische Offiziere in Tschita (Transbaikalgebiet) ein. Ein Marschall leitete die Gruppe: Alexander Wassiiewski, Stellvertreter des Volkskommissars für Verteidigung. Er sollte das Oberkommando der sowjetischen Truppen im Fernen Osten übernehmen, deren Aufgabe ...

  • Genossen Paul Panknin

    Zum 75. Geburtstag richtet das Zentralkomitee der SED herzlichste Glückwünsche an Genossen Paul Panknin in Frankfurt (Oder). „Mehr als fünfeinhalb Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei", schreibt das ZK in der Grußadresse. „Schon in jungen Jahren nahmst Du mutig am Kampf gegen die kapitalistische Ausbeutung teil und vertratst die Interessen der Landarbeiterjugend ...

  • Den Bundnispflichten exakt nachgekommen

    Die Sowjetregierung hatte — um weiteres Blutvergießen zu vermeiden — der japanischen Regierung verschiedene Signale gegeben, zu kapitulieren. Das letzte Signal, dieser Art war eine von den USA, Großbritannien und China auf der Potsdamer Konferenz unterzeichnete Erklärung, die Japan zur bedingungslosen Kapitulation aufforderte ...

  • Genossen Paul Steffen

    . In. Jüterbog,. Bezirk Potsdam, begeht Genosse Paul Steffen seinen 60. Geburtstag, wozu ihn das Zentralkomitee der SED herzlichst beglückwünscht. In dem Gratulationsschreiben wird betont: „Mehr als drei Jahrzehnte wirkst Du erfolgreich in verantwortlichen Funktionen des Parteiapparates. Seit 1965 -erfüllst Du mit hohem persönlichem Einsatz Deine {Aufgaben als 1 ...

  • Pressezentrum in der Messestadt eröffnet

    Leipzig (ADN). Das Internationale Pressezentrum der Leipziger Herbstmesse 1985 öffnete am Freitag seine Pforten. Es erwartet wiederum zahlreiche Vertreter von Zeitungen, Nachrichtenagenturen 'sowie von Rundfunkund Fernsehstationen aus aller Welt. Seine Service-Einrichtungen bieten den in- und ausländischen Journalisten gute Arbeltsmöglichkeiten ...

  • Genossen Walter Mickin

    Das Zentralkomitee der SED sendet Genossen Walter Mickin in Berlin herzlichste Grüße zum 75. Geburtstag. In dem Glückwunschschreiben wird hervorgehoben: »In den Reihen der Kommunistischen Partei Deutschlands bewährtest Du Dich als mutiger und standhafter Kommunist im Widerstandskampf gegen die faschistische Diktatur ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Frieda Krüger

    Herzlichste Glückwünsche zum 85. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossin Frieda Krüger in Berlin. In der Grußadresse heißt es: .Voller Stolz kannst Du auf ein kampferfülltes Leben zurüdcblikken, das auf das engste mit dem opferreichen Kampf der deutschen Arbeiterklasse gegen den Faschismus und für die Errichtung des ersten sozialistischen Staates auf deutschem Boden verbunden ist ...

  • 200 Jahre Theater in Neustrelitz

    Neustrelltz (ND). Höhepunkt der Feiern anläßlich des 200jährigen Bestehens des Theaters in Neustrelitz war am Sonnabend im Friedrich-Wolf-Theater ein festliches Programm mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, dargeboten vom Kammerorciiester Berlin unter Leitung von Nationalpreisträger Prof. Helmut Koch ...

  • „Schlacht an der Neretva" uraufgeführt .

    Belgrad (ADN-Korr.). Seine Welturaufführung erlebte am Sonnabend in Sarajevo zum Tag der Republik in der SFRJ der dreistündige Farbspielfilm „Die Schlacht an der Neretva". Der festlichen Premiere des Films von Regisseur Veljko Bulajic wohnte der Präsident der SFRJ, Josip Broz Tito, bei. Unter dem Publikum befand sich auch der Botschafter der DDR in Jugoslawien, Karl Kormes ...

  • Internationales Übersetzertreffen beendet

    Berlin (ADN). Ein internationales Treffen von Übersetzern der DDR-Literatur, zu dem der Deutsche Schriftstellerverband Teilnehmer aus sieben sozialistischen Staaten eingeladen hatte, wurde nach einwöchiger Dauer am Sonnabend beendet. An dem Treffen nahmen Übersetzer aus der Sowjetunion, Bulgarien, Polen, Ungarn, Rumänien, der CSSR und der Mongolischen Volksrepublik teil ...

  • Filmverbände beraten

    Warna (ADN). Die Vorbereitung der Filmschaffenden sozialistischer Länder auf den 100. Geburtstag Lenins steht im Mittelpunkt einer Beratung von Vertretern des Filmwesens und der Filmverbände von sieben sozialistischen Staaten Europas, die am Freitag im bulgarischen Schwarzmeerkurort Warna begann.

  • Erfolg für Kurt Masur.

    Amsterdam (ADN-Korr.). Erfolgreiche Konzerte gibt gegenwärtig der Chefdirigent der Dresdner Philharmonie, Generalmusikdirektor Kurt Masur, in den Niederlanden mit dem Slichtlng het Residentie-Orkest Den Haag. Die ersten Aufführungen fanden in Leiden, Den Haag und Amsterdam statt.

  • Silberner Lorbeer im Schumann-Wettbewerb

    Bei der Erwähnung der vier DDR-Preisträger in unserem gestrigen Bericht vom V. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb entfiel durch ein Versehen der Name des 2. Preisträgers der Sänger, Peter Tschaplik.

Seite 5
  • Ein Arbeitsplatz ist jedem sicher

    Gespräch mit Kurt Preibisch, Direktor der Berufsschule, Automobilwerk Ludwigsfelde

    ANTWORT: Jawohl. Die Verfassung der DDR garantiert dieses Recht. 97 Prozent der Lehrlinge, die wir dieses Jahr mit einer soliden, auf die Zukunft orientierten Facharbeiterausbildung entlassen haben, sind im Automobilwerk geblieben. Wenige nur haben aus persönlichen Gründen — zum Beispiel Ortswechsel nach der Heirat — einen anderen Betrieb gewählt ...

  • Konstruktive Arbeit in Wien

    Konferenzteilnehmer: Status quo - Basis für Europas Sicherheit

    Wien (ADN-Korr.). Von der intensiven Suche nach Möglichkeiten und Wegen zur Schaffung eines europäischen Sicherheitssystems ist der bisherige Verlauf der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit bestimmt, die gegenwärtig in Wien stattfindet. Die dreitägige nichtstaatliche Konferenz war am Sonnabend in der österreichischen Hauptstadt eröffnet worden ...

  • Weif ins Jahr 2000 irorausgedacht

    Die neuen Lehrpläne und weiterentwickelten Unterrichtsmaterialien widerspiegeln gewachsene Ansprüche unserer sozialistischen Gesellschaft an Bildung und Erziehung. Letzten Endes entscheidet jeder Pädagoge mit seiner täglichen Arbeit darüber, wie die junge Generation, auf künftige Anforderungen, auf die Meisterung der wissenschaftlichtechnischen Revolution vorbereitet ist ...

  • Lehrpläne unterstützen die praxisverbundene Ausbildung

    Mehr Experimente in Physik/Werkunterricht profiliert

    Seit dem VIII. Pädagogischen Kongreß wurden an unseren Schulen über 50 neue Lehrpläne und die entsprechenden Lehrmaterialien eingeführt. Dieser Prozeß wird in den nächsten Jahren fortgesetzt, so daß dann ein neues, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erfahrungen der Schulpraxis beruhendes Lehrplanwerk für alle Fächer und Stufen vorliegen wird ...

  • Kanal vom Amur zum Stillen Ozean

    UdSSR baut Fernostwasserweg / Zusammenarbeit Sowjetunion- Ungarn weiter vertieft Strecke Warschau-Radom vol (elektrifiziert

    Moskau (ADN-Korr.). Die ernte Etappe der Vorbereitungen für den Bau ednei 90 Kilometer langen Fernoftkanal« vom Amur zum Stillen Ozean ist In der Sowjetuniion abgecchlonen worden. Der Kanal wird den Binnenwauerweg aus den Industriezentren Chabarowik und Komaomolak über die Amurmündung in den Pazifik um 1000 bzw ...

  • Parteitag der KP Chiles im Geiste Lenins

    50 000 auf Kundgebung mit Luis Corvalan und Pablo Neruda

    Santiago (ADN-Korr.). Eine Massenkundgebung in der chilenischen Hauptstadt war am Sonnabend Höhepunkt und Abschluß des XIV. Parteitages der Kommunistischen Partei Chiles. Auf ihr sprachen der wiedergewählte Generalsekretär Luis Corvalan und der Dichter Pablo Neruda, Präsidentschaftskandidat der KP Chiles für die Wahlen im September 1970 ...

  • Unterschrieben - und nun?

    „Trybuna Ludu" über Bonns Haltung zum Atomwaffensperrvertrag

    Warschau (ND). In einem Kommentar unter der Überschrift „93. Unterschrift mit 19 Bedenken" nimmt die Warschauer „Trybuna Ludu" zur Bonner Unterschrift unter den Sperrvertrag Stellung. Die Zeitung betont, daß die Unterzeichnung des Vertrages nur der erste Schritt ist und die Ratifizierung folgen muß. Sie verweist darauf, daß bestimmte Bedenken und Fragezeichen noch weiterhin bestehen bleiben ...

  • „Wir kämpfen gemeinsam" Arabische Persönlichkeiten würdigen Nahosterklärung

    Aden (ADN-Korr.). In einer Ansprache anläßlich der Feierlichkeiten des 2, Jahrestaget der Volksrepublik Südjemen erklärte der Vorsitzende des Präsidentschaftsrates, Salem Rabla, die Volksrepublik begehe den zweiten Jahrestag Ihrer Unabhängigkeit In der Gewißheit, daß starke Freunde - besonders die sozialistischen Staaten - an Ihrer Seite stehen, die den arabischen Völkern solidarische Unterstützung gewähren ...

  • Scharfe Kritik an Brandts Haltung zu USA-Massakern

    DGB-Furrktionär Schädel: Bonn soll Verbrechen verurteilen

    Düsseldorf (ADN/ND). Scharf kritisierte der westdeutsche Schriftsteller Günter, „Wallraff die Weigerung von Bundeskanzler Brandt, zu den amerikanischen Massakern gegen das vietnamesische Volk Stellung zu nehmen. Dies unterstreiche, so brächte Wallraff am Sonnabend gegenüber Journalisten zum Ausdruck, wie sehr Brandt noch „unter dem Druck der Adenauer Kiesinger- Ära" stehe ...

  • SDAJ: Bonn muß Hilfe für Aggressoren aufkündigen

    Bundesvorstand ruft westdeutsche Jugend zu Aktionen auf

    Düsseldorf (ADN). Der Bundesvorstand der Soziallstischen (westdeutschen Arbeiterjugend (SDAJ) hat die Regierung Brandt aufgefordert, endlich mit der Unterstützung der faschistischen Praktiken der amerikanischen Imperialisten in Vietnam Schluß zu machen und die von der CDU/CSU begründete Politik der finanziellen, moralischen und politischen Hilfe für den Völkermord der USA in Vietnam zu beenden ...

  • |w +

    am Mittwoch bestätigt. Etwa ein halbes Jahr vor der Vernichtung des Dorfes befanden sie sich In der Provinz Quang Ngai. Damals waren die Konzentrationslager, In die man die Bevölkerung schleppte, nachdem ihre Dörfer zerstört wurden, bereits überfüllt. Also wunde „den Armeeeinheiten im Feld der Befehl erteilt, nicht noch weitere Flüchtlinge ,zu erzeugen' ...

  • Aufwachsen in Geborgenheit

    Die ganze Familie freut sich mit Stefan auf die Schuleinführung. Wir wollen diesen Tag für ihn zu einem Höhepunkt werden lassen, an den er sich lange erinnert. Schließlich ist es ein Ereignis, das Sich zu feiern lohnt: Unser Kind ist gesund und behütet aufgewachsen, nun beginnt ein neuer, wichtiger Lebensabschnitt ...

  • Weg mit Nervengasdepots!

    Mannheimer für Kampfmaßnahmen gegen chemische Kampfstoffe

    MannHeim/Hanau (ADN/ND). Neue Kampfmaßnahmen gegen die Lagerung von Nervengas im Raum Mannheim hat DFU-Stadtrat August Locherer am Wochenende auf einem vom Aktionsausschuß gegen Nervengas veranstalteten Forum In der Rheln-Neckar-Stadt verlangt. Er rief den Gemeinderat auf, in Bonn vorstellig zu werden, um den Abzug chemischer Kampfstoffe aus der Bundesrepublik zu erzwingen ...

  • + dtr + wooxm

    etwas geändert haben. Täglich geben die USA für die militärische Intervention 100 Millionen Dollar aus. Als Ursache des entmenschten Vorgehens amerikanischer Soldaten in Son My und anderen Orten Südvietnams sieht selbst der bekannte amerikanische Kommentator James Reston «das ganze System dieses Krieges" ...

  • maone

    Es gibt Namen, die man nie vergißt. Das wurde wohl kaum jemals so deutlich wie in .der vergangenen Woche. Zu diesen Namen zählt auch der eines kleinen südvietnamesischen Dorfes, Schauplatz eines bestialischen Verbrechens des USA-Imperialismus - Son My. Die furchtbaren Einzelheiten des Massakers sind durch die Weltpresse gegangen ...

  • Mißgeburten durch Ami-Gift

    London (ADN-Korr./ND). Entsetzliche Mißgeburten hat eine in Südvietnam von den USA-Aggressoren eingesetzte „chemische Waffe" hervorgerufen. Professor E. W. Pfeiffer, ein bekannter amerikanischer Biologe, berichtete nach einem Besuch in Südvietnam, daß die Zahl abnormer Geburten so drastisch hoch steigt, daß die Gesundheitsbehörden in Saigon die Akten über Mißgeburten als geheim behandeln ...

  • Trauerfeier für Wilhelm Elfes

    Düsseldorf (ADN). In einer Feierstunde nahmen am Sonntag In Düsseldorf die Freunde des^ Ehrenvorsitzenden des Bundes der Deutschen Abschied von Dr. h. c. Wilhelm Elfes, der am 22. November verstorben war. Persönlichkeiten aus der Bundesrepublik, der DDR sowie ein Vertreter der Botschaft der UdSSR nahmen an der Trauerfeier teil ...

  • Die FDJ bekommt ihren eigenen Klub

    Gleich neben der Schule ist ein Jugendfreizeitzentrum im Entstehen — das Domizil auch für unseren FDJ-Klub. Selbstverständlich wird dort getanzt und gesungen, es werden Filme gezeigt. Und Parteiveteranen geben ihre Kampferfahrungen weiter, um den FDJ- lern zu helfen; sich den Lebenssinn der Kommunisten zu eigen zu machen ...

  • Gemeinsam m&Pädagogen

    ■ Meine Söhne Kai und Karsten besuchen die 6. beziehungsweise die 4. Klasse. Und Sebastian, unser Jüngster, ist nun stolzer Schulanfänger. Viele Wünsche begleiten ihn. Daß sie sich verwirklichen, dafür fühle ich mich natürlich verantwortlich. Doch ich denke dabei nicht nur an den eigenen Sohn. Schon fünf Jahre bin ich Mitglied des Elternbeirates ...

  • Wissenswertes zum Schuljahr

    Uber 173000 Pädagogen unterrichten in den Oberschulen der DDR. Etwa 8100 Absolventen von Universitäten, Hoch- und Fachschulen nehmen im Schuljahr 1985/86 ihre Tätigkeit auf. '" Schulhorte können von den Schüfern der 1. bis 4. Klassen besucht werden. 83 Prozent der Kinder dieses Alters werden ab September in 33 400 Hortgruppen erzogen ...

  • Premierenf ieber bis zur ersten Stund*

    Kein Wunder, daß Schüler, Eltern und Pädagogen von dem neuen Schulgebäude schon lange vor der Übergabe auf ihre Weise Besitz ergriffen haben. Es begann mit dem Ausheben der Kabelgräben und anderen Schachtarbeiten. Die tatkräftige Mitwirkung setzte sich fort bis zur Montage der Schränke, Tische und Bänke und schloß mit dem Großreihemachen auf den Fluren und in den Zimmern,, mit dem Fensterputzen ...

  • ZK der USAP billigte Wirtschaffsaufgaben für 1970

    Budapest (ADN-Korr.). Das ZK der USAP hat auf seiner jüngsten Sitzung die wirtschaftlichen Aufgaben des Landes für 1970 bestätigt. Sie sehen im Vergleich zu 1969 in der Industrie eine sechsprozentige und in der Landwirtschaft eine einprozentige Produktionssteigerung vor. Das Nationaleinkommen soll um 5 bis 6 Prozent erhöht werden ...

  • Vorbereitet aufs Leben in diesem liebenswerten land

    Mit ihrer Tätigkeit gestalten die Lehrer ein Stück unserer Zukunft Von Ernst Metz, Direktor der Oberschule Flecken Zechlin

    Am Montag wird unsere neue Schule mit einem großen Dankeschön an die Bauarbeiter eingeweiht. Sie haben es sich redlich verdient. Unsere rund 300 Schüler und wir 40 Pädagogen verfügen nun mit den 15 Klassenräumen und der modernen Turnhalle über ausgezeichnete materielle Bedingungen für den Unterricht ...

  • Rüstungsexperte Mommsen verlangt „engeres Zusammenspiei"

    Hamburg (ADN). Der in das Bonner Verteidigungsministerium delegierte Thyssen-Konzern-Vertreter und ehemalige Rüstungsexperte der Hitlerwehrmacht Mommsen hat ©ine noch engere Verflechtung von Staat und monopolistischer Wirtschaft der Bundesrepublik gefordert. Er brachte in einem Interview mit der Springer-Zeitung „Welt am Sonntag" zum Ausdruck, daß der rationellste Einsatz aller Kräfte eine neue „Form des Zusammenspiels von Staat und Wirtschaft" im Interesse der großen Monopole notwendig mache ...

  • Indira Gandhi: Bisherige Fortschritte unzureichend

    Neu-Delhi (ADN-Korr./ND). Die Chefminister der indischen Unionsstaaten haben sich am Wochenende auf einer Tagung mit den Forderungen der Landlosen und Kleinbauern des Landes nach einer demokratischen Landreform beschäftigt. „Der bisherige Fortschritt ist enttäuschend langsam und hat die Erwartungen des Volkes nicht erfüllt", erklärte Premierminister Frau Indira Gandhi, die die Konferenz einberufen hatte ...

  • Ein neuer Abschnitt des Lernens für Kinder und Jugendliehe der DDR

    Ein neues Schuljahr beginnt für mehr' als zwei Millionen Mädchen und Jungen unseres Landes. Gleichzeitig wird für über 400 000 junge Leute das Lehr- und Ausbildungsjahr eröffnet. Traditionell treffen sich am ersten Tag des Schuljahres Lehrer und Schüler der Ober 5800 Oberschulen zu festlichen Appellen, die im Zeichen des Weltfriedenstages stehen ...

  • Thomas erzählt von schonen Ferienerlebnissen

    Im Fadiuntemchtsraum für Russisch an der Wilhelm- Piedc-Oberschule Grabow: Thomas Teichler (2. v. I.) erzählt von seinen Begegnungen während der Weltfestspiele in Moskau und in der Pionierrepublik Artek auf der Krim. Die Grabower Pioniere und FDJler haben zum Schuljahresbeginn mitgeholfen, Räume und Flure auszugestalten, Wandzeitungen ...

  • + dar

    Nach Ridenhour meldeten sich auch die ersten Augenzeugen: Der frühere Armeefotograf Haeberle, die Beteiligten an dem Massaker Bernhardt, Terry und andere. Was stellte sich unter dem Druck der Tatsachen heraus? Schon unter der Johnson-Regierung, unmittelbar nach dem entsetzlichen Verbrechen im Frühjahr 1968, waren „höchste Armeestellen" informiert ...

  • Patrioten schössen vier USA-Hubschrauber ab

    Saigon (ADN). Befreiungskräfte der Republik Südvietnam haben nach Angaben eines amerikanischen Militärsprechers in Saigon über der Provinz Phuonc Long, nahe der, kambodschanischen Grenze, innerhalb von vier Stunden vier USA-Hubschrauber abgeschossen. Dabei ' wurden fünf Besatzungsmitglieder getötet und vier verwundet ...

  • Britische Organisafionen fordern Sicherheitskonferenz

    London (ADN-Korr,). Die Einberufung einer europäischen Sicherheitskonferenz forderten am Wochenende Vertreter von über dreißig politischen, gewerkschaftlichen und kirchlichen Organisationen Großbritanniens auf einer Konferenz in London. Die Konferenz hat zu einer gesamtbritischen Kampagne für 1970 aufgerufen, ...

  • „AI Gumhuriya" bringt Rede Willi Stophs

    Kairo (ADN-Korr.). Das Organ der Arabischen Sozialistischen Union, '„AI Gumhuriya", hat am Sonntag auf einer halben Seite die Rede des DDR-Ministerpräsidenten WilU Stoph anläßlich der Jubiläumsfeierlichkeiten der Universität Rostock wiedergegeben. Die Zeitung hebt unter der Überschrift „Macht der Monopole nicht gebrochen" besonders die Bemerkungen Willi Stophs zur Bonner Regierungserklärung hervor ...

Seite 6
  • Die Partei führte das Volk zum Sieg

    Die Reaktion versuchte diesen Wandel mit allen Mitteln aufzuhalten. Zunächst überzog die alte Kolonialmacht das Land mit Krieg. Dann war es der amerikanische Imperialismus, der die nationale Befreiungsbewegung erdrosseln und den Sozialismus in Vietnam zurückrollen wollte. Im Süden hielt er ein volksfeindliches Marionettenregime aus, den Norden drohte er „in die Steinzeit zurückzubomben" ...

  • Das Licht aus dem Dschungel

    Ein Held des Kampfes um die Befreiung Vietnams erzählt

    Er heißt Lam Quoc Dang. Das bedeute etwa „Licht der Nation, das aus dem Dschungel kommt". Präsident Ho Chi Minh habe ihm diesen Namen während einer Begegnung im Jahre 1945 verliehen, erzählt der fast 70jährige Mann mit dem vollen weißen Haar, der heute in Ho-Chi-Minh-Stadt lebt. Bereits seit den 30er ...

  • Aus der Chronik von vier Jahrzehnten

    2. September 1945: Die Im ganzen Land erfolgreiche Augustrevolution führt zur Proklamierung der Demokratischen Republik Vietnam. 20. Dezember 1946: Ho Chi Minh ruft zum Widerstandskrieg gegen die Kolonialisten auf, die erneut in Vietnam eingedrungen sind. 3. Februar 1950: Die DDR und die DRV nehmen diplomatische Beziehungen auf ...

  • Moritzburg wurde zur zweiten Heimat

    „Der Ministerrat der DDR hatte beschlossen, ab 1955 vietnamesische Kinder zur Schul- und BeruftaUsbMdung ■ itv; dietiDDR: ;eln-> zuladen", erinnert sich Hans Haubenschild. „Unser Ziel war es, alle Jungen und Mädchen mit dem Wissen und dem festen Willen auszurüsten, die sie befähigen, ihrer Heimat beim Aufbau der neuen Gesellschaftsordnung nützlich zu sein ...

  • Erfolgreich auf dem - Weg des Sozialismus

    Auch in der Industrie werden ermutigende Fortschritte registriert. Einem relativ geringen Wachstum in den Jahren 1976 bis 1980 folgte im Zeitraum 1981 bis 1983 ein Zuwachs der industriellen Bruttoproduktion von 11,8 Prozent im Jahresdurchschnitt. 1984 wurde ein weiteres Plus von 9,5 Prozent erreicht ...

  • Mai 1975 t Solidarität letzt erst recht!,

    Als Vietnam 1975 vollständig befreit war, prägte Erich ,Honecker die Losung „Solidarität mit Vietnam - jetzt erst recht!" Dem Wort folgte die Tat 200 Fachleute aus der DDR arbeiteten bis 1980 an der Projektierung und am Wiederaufbau der zerbombten Stadt Vinh mit. Das Hanoier Krankenhaus der Freundschaft Vietnam-DDR, das bereits 1956 erste Ausrüstungen aus unserer Republik erhalten hatte, wurde umfassend rekonstruiert ...

  • Zusammenarbeit zu gegenseitigem Nutzen

    In zunehmendem Maße findet die Freundschaft zwischen unseren Völkern ihren Ausdruck auch in einer engen wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zu gegenseitigem Nutzen. Auf dem Gebiet des Antoaus und' cter Verarbeitung technischer Kulturen wie Kautschuk und Kaffee trägt diese Kooperation bereits erste Früchte ...

  • Initiativen für den Frieden in Asien

    Vietnam ist ein festes Glied der sozialistischen Gemeinschaft und unterstützt deren Vorschläge, die auf die Erhaltung des Friedens, die Verhinderung eines nuklearen Infernos und die Förderung des Dialogs mit allen vernünftigen und realistischen Kräften gerichtet sind. Ihrerseits« «leijtet. die .■ SBV ...

  • Erbe Ho Chi Minhs lebt in den Taten von Millionen

    , Die Inbetriebnahme des dritten Turbinenblocks im Wärmekraftwerk Pha Lai und die Einweihung des Kulturpalastes der Hanoier Werktätigen, eines Geschenks der sowjetischen Gewerkschaften, gehören dieser Tage zu den markanten Ereignissen, deren gemeinsamer Anlaß der 40. Jahrestag der Proklamierung des unabhängigen Vietnams ist ...

  • FLIEGER REVUE

    — unter diesem neuen Titel wird das begehrte Luftfahrt-Journal „Aerosport" ab Januar 1970 ersdieinen. Wie schon in den vergangenen 18 Jahren ihres Bestehens wird diese attraktive, moderne Zeitschrift auf 52 Seiten über Flugzeugbau, Flugtechnik, Luftverkehr, Motorflug, Fallschirmsport, Segelflug, Astronautik, Militärluftfahrt und Luftkriegsgeschichte berichten ...

  • Eine Brücke der Freundschaft, die Kontinente und Meere überspannt

    Zeugen und Zeugnisse der Verbundenheit zwischen der DDR und dem fernen Bruderlana Von Detlef-Diethard P r i e s

    Tran Thi Kim Düong ist Deutschlehrerin an der, Hochschule für Fremdsprachen in Hanoi, Diep Van Lam trägt die Uniform eines Hauptmanns der Vietnamesischen Volksarmee, und Diplomingenieur Huynh Ngoc An ist stellvertretender Direktor des Amtes für Industrie in Ho-Chi- Minh-Stadt... Es waren anerkannte Fachleute, die Dr ...

  • „Morgen kommt der Weihnachtsmann1*

    Ein heiteret Dezember-Programm für alt und Jung mit Gerd E. Schäfer, Marianne Kiefer, Rosemarie Ambe, Kurt Wilfried Lewa, den Colllni, Qefd-Mlchaelis-Chor, Internat. Artistik und einem großen Bollettblld Vorstellungen tfl. (außer montags) 19 Uhr, am 25. 12., 2«. 12. auch II Uhr Katienzelten tgl. (außer ...

  • Bitte besuchen Sie unsere ständige Ausstellung I

    Druckschriften und Angebote stehen zur Verfügung". Bitte geben Sie uns Ihre Wünsche präzisiert bekanntl Versorgungskontor für Maschinenbau-Erzeugnisse Fachabteilung Maschinen 3018 Magdeburg-Neustadt Nachtweide 36—43 Telefon 2 40 91 • Fernschreiber 08—494

  • Hebezeuge und Fördermitte

    Wir können Ihnen kurzfristig liefern

    mechanische Wagenheber fahrbare Rangierheber Sicherheitswagenwinden Zahnstangenwinden, auch für hydraulische Schwerlastheber Kippwinden ■ HS-Züge, Brano-Heber Handhebezüge Stirnradzüge und Laufkatzen Schneckenwandwinden Druckluftmotoren und -haspeln

  • Achtung! Rufnummer-Änderung!

    Sammel-Nr. 42 09 40 zu erreichen. DEWAG WERBUNG DEWAG WERBUNG BERLIN DEWAG WERBUNG BERLIN

    Zentrale Leitung Projektierung und Werbebau Werbedienst 102 BERLIN, Rosenthaler Str. 28-31 Seit dem 28. November 1969 sind wir unter der

  • Kooperanten zur Herstellung von Glimmermehl

    aus Spaltglimmerabfällen. Glimmerabfälle werden zur Verfügung gestellt. Jahresbedarf etwa 6—71, Feinheit unter 250 um

Seite 7
  • Alles zur Verhinderung eines Atomkrieges tun

    Kernwaffensperrvertrag bewies seine Wirksamkeit

    Genf (ADN). Die DDR will mit ihrer Teilnahme an der 3. Konferenz zur Überprüfung der Wirkungsweise des Vertrages über Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen dazu beitragen, diesen Vertrag allseitig zu stärken und seine Universalität zu erreichen. Das erklärte Peter Florin, Steilvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, am Freitag vor dem Konferenzplenum in Genf ...

  • DHfK - eine Hochschule der Völkerfreundschaft

    Die Wimpel von zwölf Ländern Asiens, Afrikas und Südamerikai schmückten die lange Tafel am Koofe de» Hörsaals Süd der Deutschen Hochschule für Körperkultur In Leipzig, alt die 81 Teilnehmer des 6. Internationalen Trainerkurses für* Spezlaliportarten ihre Abichlußdlplome In Empfang nahmen. Diese seit sechs Jahren offizielle Ausbildungsform, geschaffen, um den Jungen Nationalstaaten bei der Entwicklung ihres Sports schnelle Hilfe zu geben, ist internationale Solidarität in Aktion ...

  • Zweimal Wiederholung erforderlich

    In Aue und beim BFC gab es keine Entscheidung . Vorwärts gewann 3 : 0

    Von ND- Fußball redakteur Joachim P f i t x n e r Drei Spiele hatte der Pokalsonnabend für den Sonntag übriggelassen. Zweimal waren Obeillgagemeinschaften unter sich, in der dritten Begegnung traf der Meister auf eine Bezirksligamannschaft. Wer in das kleine Stadion des Jahn-Sportparks gekommen war und ...

  • 1400 Aktive im Plänterwald

    19jähriger Dresdner gewann Willi-Sänger-Gedenklauf

    Sine Rekordbeteiligung fand der am Sonntag zum 14. Mal Im Berliner Plänterwald ausgetragene Wllli-Sänger-Gedenklauf. Zu den ursprünglich gemeldeten 1100 Teilnehmern kamen noch weit über 200 Nachzügler, so daß die Organisatoren der SG Dynamo Adlershof am Schluß fast 1400 Aktive am Start sahen. Höhepunkt war der 8-km-Lauf der Männer, bei dem bis auf den erkrankten Europameister Jürgen Haase die komplette Langstreckenspitzenklasse der Republik am Start war ...

  • Mosaik

    Kinder-Impfaktion in Irak ' . Bagdad. Eine umfangreiche Impfaktion gegen weitverbreitete Kinderkrankheiten wie Diphtherie, Keuchhusten, Masern, Kinderlähmung, Tuberkulose und Wundstarrkrampf beginnt im September in Irak. Schweizer Bergsteiger abgestürzt Bern. Vier Bergsteiger sind am Donnerstag im Schweizer Kanton Wallis tödfich verunglückt Flucht vor -Elena" Washington ...

  • Souveräne Meisterin: Ruth Schleiermacher

    Die 500-m-Weltrekordlerin gewann alle Strecken,

    Es ließ sich nach den beiden ersten Distanzen am Sonnabend um den Eisschnellauf-Mehrkampftitel der Frauen im Berliner Dynamo-Sportforum an den Fingern einer Hand abzählen, daß unsere 500-m-Weltrekordlerin Ruth Schleiermacher vom SC Dynamo Berlin im Verlauf der Sonntagfortsetzung mit dem zusätzlichen Erfolg über 1000 m erneut Meisterin werden würde ...

  • Regierung der UdSSR verurteilt Repressalien des Apartheidregimes

    Einstellung der Willkür gegen Bevölkerung und Freiheit für Nelson Mandela verlangt

    Moskau (ND-Korr.). Die Regierung der UdSSR hat im Namen aller sowjetischen Menschen entschieden die Massenrepressalien des südafrikanischen Rassistenregitnes verurteilt. In der am Freitag von TASS veröffentlichten Erklärung wird die sofortige Einstellung der Willkür gegen die Bevölkerung verlangt sowie die Freilassung von Nelson Mandela und der Tausenden anderen politischen Gefangenen ...

  • In den Ghettos gingen ganze Straßenzüge in Flammen auf

    Großeinsatz von Polizei und Armee forderte 33 Opfer

    Pretoria (ADN). Ein Besuch, des südafrikanischen • Rassistenchefs Pieter Botha in einem der schwarzen Bürgern des Landes zugewiesenen Reservate war am Freitag trotz strengster Sicherheitsvorkehrungen von machtvollen Protesten begleitet. Vor dem Gebäude, in dem Botha mit den Marionetten des sogenannten Homelands Bophutatswana Gespräche führte, hatten sich Hunderte Demonstranten versammelt, die immer wieder „Mörder" riefen ...

  • — —-J DDR-Handballerinnen gewannen Slask-Pokal Im entscheidenden Spiel gegen Polen A 12 :10 (6 : 4)

    Durch einen 12 :10 (6 :4)-Sieg im entscheidenden Spiel gegen Polen A gewann die DDR-Frauenauswahl am Sonntag in Katowice das internationale Hallenhandballturnier um den Slask-Pokal. Die DDR-Mädchen hatten zuvor Ungarn mit 17 :9 und am Sonnabend Polen B mit 19 :9 das Nachsehen gegeben. Die DDR- Auswahl ...

  • Der zwanzigste kam Freitag abend...

    DDR-Eiihockeynationalmtnnichaft vor schweren Aufgaben beim Moskauer Turnier

    Von unterem Sonderberichterstatter Klaui Ullrich Der Eishockeyweitmeister Sowjetunion hat für eine aufschlußreiche Neuerung gesorgt: ein weltmeisterschaftswürdiges Turnier drei Monate vor der Weltmeisterschaft, Vom kommenden Montag an werden sich in der Moskauer Lushnlki-Halle jene sechs Nationalmannschaften gegenüberstehen, die im März in Kanada den Weltmeister unter sich ermitteln ...

  • Weiter starke Beachtung für Initiative von SED und SPD

    Zustimmung in Kopenhagen, London, Paris und Athen

    Berlin (ADN). Die gemeinsame Initiative von SED und SPD zur Bildung einer von chemischen Waffen freien Zone in Europa wird international nach wie vor stark beachtet. Die Sozialdemokratische Partei Dänemarks unterstütze diesen Vorschlag völlig, sagte der sicherheitspolitische Sprecher dieser Partei, Lasse Budtz ...

  • DDR-Flottenverband setzte Besuch in Schweden fort

    Begegnungen an Bord / Besichtigung des Vasa-Museums

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u 81 e r Stockholm. Zu freundschaftlichen Begegnungen zwischen den Besatzungen des zu einem mehrtägigen Besuch in Stockholm weilenden Flbttenverbandes der DDR-Volksmarine und Vertretern der Königlich Schwedischen Marine kam es am Freitag an Bord der drei Minen-Such-und-Räumschiffe ...

  • Transportraumschiff beendete seinen Flug Von unserem Korrespondenten

    He. Moskau. Der Transportsputnik Kosmos 1669, der seit dem 21. Juli mit dem Orbitalkomplex Salut - 7/Sojus T 13 verbunden war, hat seinen Flug beendet, meldete TASS. Das Programm für den gemeinsamen Flug sei in vollem Umfang erfüllt worden. Der Sputnik hatte neue wissenschaftliche Apparaturen, zusätzlichen Treibstoff und Trinkwasser gebracht ...

  • Japaner Präsident der Gennanisfenvereinigung

    Bonn (ADN). Der japanische Linguist Prof. Eijiro Iwasaki von der Universität Tokio "wurde Tttiiti JTreitag auf dem,.?. Weltkongreß •der Internationalen Vereinigung für germanische Sprach- und Literaturwissenschaften in Göttingen zum neuen Präsidenten der Vereinigung gewählt. Der Kongreß, an dem über 1400 Sprach- und Literaturwissenschaftler der Germanistik, Nordistik, Niederlandistik und Jiddistik aus 53 Ländern teilnahmen, geht am heutigen Sonnabend nach fünftägiger Dauer zu Ende ...

  • Erneut Massenverhaftungen durch die Pinochet-Polizei

    Mit Tränengas und Panzerfahrzeugen gegen Proteste

    Santiago (ADN). Mehr als 200 Chilenen sind am Donnerstag bei Protestaktionen gegen das Militärregime verhaftet worden. Wie Agenturen berichteten, ging Pinochet-Polizei in Santiago mit Tränengas gegen Hunderte Oberschüler vor, die ein Schulgebäude besetzt hielten und den Rücktritt des Diktators forderten ...

  • Serienerfolg für polnische Gewichtheber

    Beim zweitägigen internationalen Gewichtheberturnier des TSC Berlin in Berlin wurde Polens Juniorenmeister im Leichtschwergewicht, Stefan Sochanski, als bester Teilnehmer ausgezeichnet. Er erreichte im olympischen Dreikampf 462,5 kg, und nur sein Landsmann Jan Kawko im Superschwergewicht brachte mit 465 kg eine größere Last zur Hochstrecke ...

  • Veranstalter gewann Jubiläumsturnier

    Aus Anlaß ihres 20jährigen Bestehens hatte die BSG Empor Lindenau zu einem Hallenhockeyturnier in die Leipziger Sporthalle in der Friesenstraße eingeladen. Unter den Mannschaften, die um den Turniersieg stritten, befand sich auch der deutsche Hai" lerihockeymeister der DDR, Motor Meerane, der wie alle übrigen Mannschaften die Überlegenheit des Veranstalters, Empor Lindenau anerkennen mußte ...

  • Fußball-Liga Süd

    Kali Werra Tiefenort—Sachsenring Zwlckau II 2 : 1, FC Carl Zelss Jfena II gegen Vorwärts Leipzig 3:1, Motor Steinach-Motor Elsenach 2 :0, Chemie Bohlen—Wismut Gera 0 : 1, Motor Nordhausen West—Vorwärts Meiningen 1 : 3, Motor Wema Plauen gegen Motor Hermsdorf o : 0, Dynamo Eisleben—HFC Chemie II 1:2. - 1 ...

  • Erster Tagessieg für Meister Halle

    Das dritte Sonderllgaturnier im Asphaltkegeln der Herren sah zum ersten Male in dieser Saison Titelverteidiger Buna Halle In ansprechender Form. Auf der Karl-Marx-Städter Anlage kamen die Saalestädter durch eine recht geschlossene Mannschaftsleistung zu einem knappen, aber gerechten Start-Zlel-Sleg, ...

  • Keine neuen Waffen für den Weltraum testen

    Wadhington (ADN). Der Kongreßabgeordnete Joe Moakley hat ein amerikanisch-sowjetisches Moratorium für Versuche mit Antisatellitenwaffen gefordert. Damit würden günstige Bedingungen für Verhandlungen über die Rüstungsbegrenzung bei solJ chen Waffen geschaffen. „Wir haben eine außergewöhnliche Gelegenheit, eine Ausweitung des Wettrüstens zu verhindern ...

  • Afghanistan und Pakistan beendeten Gespräche

    Genf (ADN). Die fünfte Runde der Gespräche zwischen Delegationen Afghanistans und Pakistans unter Vermittlung des stellvertretenden UNO-Generalsekretärs Diego Cordovez ist am Freitag in Genf abgeschlossen worden. Beide Seiten vereinbarten, Mitte Dezember dieses Jahres wieder zusammenzukommen. Diego Cordovez bezeichnete die Gesprächsrunde zwischen beiden Delegationen, die unter der Leitung der Außenminister Shah Mohammad Dost und Sahabzada Yakub Khan standen, als nützlich ...

  • (IHO-Gesellschaften tagten in Budapest

    Budapest (ADN). Die UNO- Gesellschaften aus neun sozialistischen Ländern bekräftigten auf einem zweitägigen Treffen in Budapest ihre Entschlossenheit, für die Unerschütterlichkeit der Prinzipien einzutreten, auf denen das Wirken der Organisation der Vereinten Nationen beruht. In einer gemeinsamen Erklärung ...

  • KP der USA verlangt Frieden auf der Erde und im Weltraum

    Erklärung zum Jahrestag der Gründung der Partei .

    New York (ADN). Frieden müsse sowohl auf der Erde als auch im Weltraum sein, betont das ZK der Kommunistischen Partei der USA in einer Erklärung zum 66. Jahrestag der Gründung der Partei am 1. September. Deshalb sagen die Kommunisten der USA* nein zu den „Sternenkriegs"-Plänen der Regierung in Washington ...

  • FUSSBALL

    WM-Quallflkatloni Rhodesien gegen Australien 1:3 (0:2) im Entscheidungsspiel (eritei Spiel 1:1, 2, spiel 0 :0). Australien nun gegen Israel. Ausscheidung für UEFA-Turnier 1970: UdSSR-Rumänien 0:0. Westdeutsche Profi-Liga: Alemannia Aachen—Borussia Dortmund 3 :1, München 1860-Einträcht Braun-, schweig 1 iO, MSV Duisburg-Werder Bremen 1:1, 1, FC Köln-Borussia Mönchengladbach 0:1, Rot- Weiß Essen-Rot-Weiß Oberhausen 1 :0, Hertha BSC Westberlin-1 ...

  • Jubiläumsfagung des UNO-Sicherheitsrates auf Außeitmitiisterebene

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat wird anläßlich des 40. Jahrestages der Gründung der Vereinten Nationen erstmals eine feierliche Jubiläumssitzung auf Außenministerebene abhalten. Der Ratsvorsitzende, der sowjetische UNO-Botschafter Oleg -Trojanowski, teilte im UNO-Hauptquartier in New York mit, daß sich die 15 Mitglieder nach intensiven Konsultationen Über Inhalt und Form der Jubiläumssitzung geeinigt hätten ...

  • Auschwitz-Kreuz wurde in Palen verliehen

    Warschau (ADN). Einer Gruppe ehemaliger polnischer Häftlinge faschistischer Konzentrationslager ist am Freitag in Warschau das vom Staatsrat gestiftete Auschwitz-Kreuz verliehen worden. Zu den ersten, die das Kreuz aus der, Hand des Vorsitzenden des Staatsrates, Henryk Jablonski, entgegenmahmeny gehören ...

  • Drei „Riesen"- Samoware aus Tula

    plazierte einen für 40 Liter, der Dritte den für 20 Liter. Also: Für Tee ist gesorgt, und einen guten Schluck des heißen, wärmenden Getränks werden alle Gäste hier ab und an nötig haben. Das bisher recht milde, feuchte Wetter ist frostigem gewichen. Auf einer Pressekonferenz zu dem bevorstehenden * Turnier wurde bekannt: Die Presseloge des Lushnikl-Sportpalastes ist auf das Doppelte ihres bisherigen Umfongs erweitert worden ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 101 Berlin, MauentraO« 39/40, Tel, II 03 41 - Verlag: 109« derlln, Schönhauser Allee 171, Tel. 4109 41 - Abonnementsprel« monatlich 1,10 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 4111-14-11. PonUoheclclconto'. Posticheckamt Berlin, Konto-Nr. 19101 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNO BERLIN, im Berlin, Rotenthaler itraOo n-91, und alle DEWAO- Betriebe,und Zweigstellen In den Bejstrken der DDR - Zur Zeit gut die AnxetgenpreiilUte Nr ...

  • Roger Pyttel mit zwei Rekorden

    Nur in fünf Disziplinen konnten sich am Wochenende bei internationalen Schwimmwettbev/erben des Nachwuchses (Jahrgang 1957 und jünger) in der Rostocker Neptunhalle (25-m-Bekken) die ausländischen Gäste durchsetzen. Ungarn war dreimal und Schweden zweimal erfolgreich, während die Gäste aus Polen, Rumänien und der CSSR leer ausgingen ...

  • HANDBALL

    WM-Quallfilcatlon: Spanien-Jugo- ' slawien IS : 28 (7 :13), erstes Spiel 14:28,1 Jugoslawien qualifiziert. Luxemburg-Schweiz 9 :22 (1:12), erstes Spiel 10 :11, Schweiz qualifiziert. Kanada-USA 18:15, erstes Spiel 21:17, Kanada qualifiziert. Finnland-UdSSR 19 :33, erstes Spiel. 10:22, UdSSR qualifiziert ...

  • Antifaschisten der BRD rufen zu Verlieht an Beteiligung bei 5DI auf

    Frankfurt (Main) (ADN). Das Piräsidium der WN-Bund der Antifaschisten der BRD,hat sich in einer Erklärung gegen eine Beteiligung der Bundesrepublik am SDI-Projekt der USA zur Militarisierung des Weltraums gewandt. In der auf Flugblättern in allen Teilen der BRD verbreiteten Stellungnahme wird betont, ...

  • Gespräche Vietnam-USA

    - Hanoi (ADN). Der stellvertretende Außenminister Vietnams Hoang Bich Son hat in Hanoi eine von Richard Childress, Direktor für politische und militärische Angelegenheiten im Nationalen Sicherheitsrat der USA, geleitete Delegation empfangen, berichtete VNA. Dabei wurden Fragen der Suche nach im Vietnamkrieg vermißten USA-Militärangehörigen und deren Rückführung diskutiert ...

  • Übung „Drushba 85"

    Warschau (ADN). In der ersten Septemberhälfte dieses Jahres findet die Truppenübung „Drushba 85" statt, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP. An der Übung beteiligen sich Stäbe und Truppen der Nationalen Volksarmee der DDR, der Sowjetarmee und der Polnischen Armee. Ziel der Übung, die vom stellvertretenden ...

  • TURNEN

    10. Junlorlnnen-Sttdtevergleich Berlin-Krakow: 183,85 :179,20. Vierter Sieg In ununterbrochener Reihenfolge für Berlin. Beste Einzelturnerin: Roswitha Scholz (Btrlin) 37,55. Westdeutsche Meisterschaft (Frauen): Meisterin Im olympischen Achtkampf wurde Angelika K«rn (16) mit 73,30 Punkten. Westdeutsche Melitenchaft (Mtnner): Meister im olympisch«! Zwölfkampf wurde Walter Mössinger (20) mit 111,15 Punkten vor Titelverteidiger Willi Juchek mit 100,15 ...

  • Nigeria: Militärischer Führungsrat vereidigt

    Lagos (ADN). Ein aus 28 Mitgliedern bestehender Militärischer Führungsrat ist am Freitag in Nigeria vereidigt worden. Den Vorsitz führt Staatspräsident Generalmajor Ibrahim Babangida. Der Rat übt die oberste Gewalt im Land aus. Nach Rundfunkberichten aus Lagos ist am selben Tag die nach dem Umsturz vor drei Tagen über Nigeria verhängte Ausgangssperre aufgehoben worden ...

  • Arbeitslosigkeit unter Angestellten in der BRD stieg auf Rekordstand

    Düsseldorf (ADN). Mit 804 676 Arbeitslosen ist gegenwärtig unter den Angestellten der BRD ein neuer Rekordstand zu verzeichnen. Wie DGB-Vorstandsmitglied Siegfried Bleicher auf einer Veranstaltung in Beverungen mitteilte, stieg die Arbeitslosigkeit in diesem Beschäftigungszweig allein von Juni bis Juli 1985 um 6,1 Prozent ...

  • 3,24 Millionen Briten ohne Beschäftigung

    London (ADN). In Großbritannien waren im August offiziell 3,24 Millionen Menschen arbeitslos, teilte am Freitag das Arbeitsministerium in London mit. Damit sind jetzt 13,4 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung ohne Beschäftigung. Unberücksichtigt sind in dieser Statistik jene Zehntausende Schulabgänger des Jahrgangs 1985, die noch immer keine Arbeite- oder Ausbildungsstelle gefunden haben ...

  • Was sonst noch passierte

    Neuen' Zuwachs erhält die bisher 42 Bestleistungen um- • fassende Freß-Weltrekord-Famille im Guinnessbuch: Der 92 Kilo schwere Thomas Greene aus Maryland (USA) hat in einer Londoner Brasserie ein Kilo Schnecken - etwa 220 Stück - in zwei' Minuten und 45,95 Sekunden verschlungen. „Ein kühles Bier bitte" war das einzige, was der 45jährige nach seinem Erfolg noch sagen konnte ...

  • Wismut Aue gegen 1. FC Magdeburg 1 :1 (0 : 0) n. V.

    Wismut Aue: Fuchs; Weikert, Zimmermann^ Pohl, Kaufmann, Spitzner, Schmiedel (72. Eberlein), Schaller, Hollstein, Zink, Weiß (108. Einsiedel). 1. FC Magdeburg: Moldenhauer; Sykora, • Fronzeck, Zapf, .Retschlag, Ohm, Enge, ölze, Walter, Sparwasser, Abraham (60. Hermann). Schiedsrichter: Uhllg (Neukierltzsch), - Zuschauer: 2000 ...

  • FC Vorwärts Berlin gegen FC Rot-Weiß Erfurt II 3 :0 (2:0)

    FC Vorw«rts Berlin: Zulkowski; Fräßdorf, Müller, Withulz, Hamann, Körner, Nachtigall, Wruck, Nöldner, Begerad, Strüblng. FC Rot-Weiß Erfurt II: Reßler; Dittrich, MothesV Krebs, Schuh, Kiesewetter, Wagner, Heller, Unbehau, Baboch, Filier. Schiedsrichter: Di Carlo (Burgstädt). - Zuschauer: 1000. Torfolge: 1 :0 Körner (21 ...

  • BFC Dynamo gegen FC Hansa Rostock 0 :0n.V.

    BFC Dynamo: Lihsa; Stumpf, Trümpier, Carow, Hall, Becker, Schütze (106. Weber), Rohde, Aedtner, Lyszczan (75. Terletzki), Prescher. FC Hansa Rostock: Heinsch; Sackritz, Rump, Brummer,' Hergesell, Pankau (112. Decker), Seehaus, Streich, Stein (46. Bartheis), Schühler, Hahn. Schiedsrichter: Müller (Kriebitzsch) ...

  • Hunderte Studenten in Guatemala verhaftet

    Guatemala-Stadt (ADN). Etwa 2000 Schüler und Studenten protestierten am Donnerstag auf einer Demonstration: in der gua- ' temaltekischen Hauptstadt gegen die für den 1. September angekündigten 50prozentigen Preiserhöhungen im öffentlichen Nahverkehr. Agenturberichten zufolge wurden mehrere hundert Demonstranten festgenommen ...

  • EG-Minister in Südafrika

    Johannesburg (ADN). Die Außenminister-Luxemburgs, Italiens und der Niederlande sind am Freitag in Johannesburg eingetroffen. Sie wollen sich im Auftrag der EG über die Lage in Südafrika informieren. Ein Gespräch mit dem eingekerkerten ANC-Führer Nelson Mandela ist der Delegation von Rassistenchef Botha verweigert worden ...

  • EISHOCKEY

    In Prag: CSSR-Kanada 5 : 5 (3 : 0, 2 : 3, 0 : 2) In Moskau: UdSSR A-UdSSR B 2 : 3 (0 : 0, 0 : 3, 2 : 0) In Polana Brasow: Rumänien-Jugoslawien 8:3 (2:1, 1 :1, 3:1) In Helsinki: Finnland-Schweden 2:1 (0 :0, 0 :1, 2 : 0) und 3 :5 (1 : 3, ,1:8, 1 :0). In Berlin: TSC Berlln-Naprzod Janow (Polen) 4 : 6 (0 :1, 2 : 3, 2 : 2) ...

  • China: Flugzeugbesafzung zurückführen!

    Peking (ADN). Die Volksrepublik China fordert von den südkoreanischen Behörden mit Nachdruck die Rückführung der Besatzung des am 24. August vom Kurs abgekommenen chinesischen Militärflugzeuges. Das betonte laut Hsinhua am Freitag in Peking ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums.

  • Der Spielplan

    Montag, 1. 12.: UdSSR-DDR (U Uhr MEZ), CSSR-Kanada (18 Uhr). Dienstag, 2. 12.: DDR-Kanada. (14 Uhr), Schweden gegen Finnland (18 Uhr). Mittwoch, 3. 12.: Finnland-UdSSR (14 Uhr), CSSR-Schweden (18 Uhr). Donnerstag, 4. 12.: DDR-CSSR

Seite 8
  • Der Spielplan

    Zwischen harten Wettkämpfen auch Stunden fröhlichen Beisammenseins:AI- bert Asarjan zeigte 1954 sein unvergleichliches Können an den Ringen bei einem Fest der Berliner Metallarbeiter. Hinterher stand er gern Rede und Antwort, und wußte mit manch scherzhaftem Wort seine Berliner Freunde auch zum Lachen zu bringen ...

  • Patrioten aus vielen Ländern zu Gast

    Als der Berliner VDJ-Vorsitzende Ernst-Otto Schwabe morgens den Basar eröffnete, waren Redakteure, Kollektive aus Betrieben und Genossenschaften, Schriftsteller, bildende Künstler, Film- und Theaterschaffende, Spitzensportler und viele andere schon an ihren Plätzen, um bei diesem Fest der Solidarität einen Glanzpunkt an den anderen zu reihen ...

  • Schon in der Studienzeit an wichtigen Projekten arbeiten

    Konrad Naumann vor Studenten der Humboldt-Universität

    Genossen Studenten des 1. Studienjahres der Humboldt-Universität zu Berlin begrüßten am Freitag tin ihreniMitte, den 1. Sekretär, der Bezirksleitung Berlin'' i der-SED, Konrad Naumann^ Mit-1 ! giied d«s Politbüros urid Sekretär des ZK der SED. Auf einem lebhaften, von Harry Smettan, l. S&- kretär der SED-Kreisleitung, geleiteten Forum wurden Fragen zu unserer Innen- und Außenpolitik sowie zur weiteren Entwicklung Berlins beantwortet ...

  • Unterschriften im Namen des Lebens

    Daß die Bürger unseres Landes Solidarität als Teil des Friedenskampfes verstehen, dokumentierten Hunderttausende an einem zentralen Stand des VDJ. Von Hand zu Hand gingen die dicken Stifte, mit denen Besucher an einer großen Tafel am Vorabend des Weltfriedenstages den Appell unterschrieben „Im Namen des Lebens: Keine Waffen im Weltall! Stopp dem Wettrüsten auf der Erde!" ...

  • Historischer Aufruf der KPD von 1945

    zwischen CENTRUM-Warenhaus und Haus des Lehrers.. Souvenirs, von jener Gruppe amerikanischer Kriegsveteranen gespendet, die anläßlich des 40. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus in Torgau weilte, wurden von Fernsehpublizisten versteigert. Ebenfalls beim Fernsehen konnten Geschichtsinteressierte — und es waren nicht wenige — einen Reprint des historischen Aufrufs der KPD vom 11 ...

  • Originalgrafiken von Moskauer Künstlern

    Spenden von Lesern, Zuschauern und Hörern, von Kollektiven aus Betrieben der ganzen Republik, Souvenirs, die Auslandskor- ' respondenten „von = ihren .Reisen mitgebracht hatten, ermöglichten, i daß. die.;Auktionatoren..überall auf dem Platz nonstop Attraktionen unter dem Hammer hatten. Da waren Seidentücher aus Laos, Bastgeflechte aus Vietnam, venezianisches Glas, indische Ledertaschen, Tonvasen aus Tschad und ein Gauchogürtel aus Argentinien ...

  • Bf Stunden war der Alex Festplatz der Solidarität

    Aktion der Berliner Journalisten fand erneut starken Widerhall Von unseren Berichterstattern Dr. Christina Matte und Uwe Stern ml er

    Wer am Freitag den Berliner Alex erlebte, der wird nicht nur verstanden, sondern auch gefühlt haben, warum Karl Marx die Solidarität ein „lebenspendendes Prinzip" nannte. Inmitten der unübersehbaren Menschenmenge, Seite an Seite mit vielen Tausenden, konnte jedermann erfahren, daß Solidarität auch jene auf herzliche Weise verbindet, die ihre Sympathie mit den um Frieden, Unabhängigkeit und sozialen Fortschritt ringenden Völkern bekunden ...

  • NeuesDeuischiand

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Piatz 1, Telefon: Sammelhummer 51 SO. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 1721-12-41. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 71N-5S-5550I. Anzeigen Verwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwlcklung: Tiefausläufer .streifen nur den Norden der DDR, sonst überwiegt am (Wochenende Hochdruckeinfluß. Dabei ist es meist heiter! im Norden zeitweise wolkig, aber niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen liegen erneut zwischen 22 und 26 Grad. Nachts gehen die Temperaturen im Norden auf 13 Grad, im ...

  • BHG-Geschäft eröffnet

    Eine Spezialverkaufsstelle der BHG wurde am Freitag in den S-Bahn-Bögen am Alexanderplatz — nahe der Berliner Markthalle — eröffnet. Das Geschäft „Der Gartenfreund" ist zentrales Jugendobjekt aller 274 Bäuerlichen Handelsgenossenschaften der DDR. Der Vorsitzende des Zentralvorstandes der VdgB, Fritz Dalimann, bezeichnete die Einrichtung als attraktive Bereicherung des Berliner Handels ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung der Kreispropagandistenaktive und Leitpropagandisten zum l. Thema des Parteilehrjahres der Zirkelkategorie Seminar zum Studium der Geschichte der SED erfolgt am Dienstag, dem 3. September 1985, von 14.30 bis 18 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, 1080 Berlin, Französische Straße 35 ...

Seite 9
  • Wir iaaten den Gutsherrn und Leuteschinder davon

    Von unserem 1. Kreissekretär der KPD, dem Genossen Ernst PuchmUller, erhielten wir den Auftrag, in Torisdorf, Kreis Schönberg, die Bodenreform durchzuführen. Ich fuhr in den ersten Oktobertagen 1945 hin, um mich erstmal dort umzusehen und mit Landarbeitern und Umsiedlern zu sprechen. Torisdorf war. ein Gut von etwa 400 Hektar ...

  • Einmaliges ging vor

    Willi Wöhlert erinnert sich noch gut des Tages, als die Bodenreform auch in sein Dorf kam: „Die Größe dessen, was dieser Septemberanfang 1945 für uns, für unsere Familie, unser Dorf, unser Land mit sich bringen würde, konnte ich nicht ermessen. Wer wohl? Doch ich ahnte, hier ging etwas Einmaliges vor ...

  • „Junge, komm zu uns, hier gibt es Land umsonst"

    Aus englischer Kriegsgefangenschaft entlassen, fand ich 1945 auf einer Domäne im Detmolder Land eine Anstellung als Landarbeiter. Da erreichte mich eines Tages ein Telegramm meines Vaters aus der damaligen sowjetischen Besatzungszone, wo die Bedenreform verkündet worden war: „Junge, komm zu uns,-hier gibt es Land umsonst!" Ja, unsere Familie erhielt Land ...

  • All» halfen •inandfor

    Der Lebensweg des damals jungen Mädchens, das die Kriegswirren in die Prignitz verschlagen hatte, kreuzte sich in Kötzlin mit dem des hier geborenen Willi Wöhlert. 1951 heirateten sie, bewirtschafteten die sechs Hektar Acker und zwei Hektar Wiesen. Das eine Pferd, die eine Egge, die eine Schleppe — das reichte dafür längst nicht ...

  • Sport und Disko gehören dazu

    Die Kartoffeln vom Feld zu holen, bedeutete früher für die ganze Familie des Bauern Schwerstarbeit. Ich kenne das nur vom Hörensagen, aus Büchern und nicht zuletzt aus dem Traditionskabinett unserer LPG. Auch heute kostet es ein gutes Stück Arbeit, alles gut unter Dach und Fach zu bringen. Uns stehen jedoch leistungsstarke Maschinen zur Verfügung ...

  • Im Winter in den Man

    Nur jünger würde sie gern sein, ein paar Jährchen wenigstens. Da würde es ihr noch mehr Freude machen. Auf die Technik stieg sie erst spät. Zuerst sollten die Töchter groß sein. Und bis zum- Diplonf'■'' ist 'es " efiilauget■ Weg. Da braucht's • die Mutter und auch" die^OmaWDie Mühe lohnte. Die Mädchen gerieten wohl ...

  • Ein Fest für das ganze Dorf

    Weltkrieg nicht verschlang, das fraß die Inflation. • Nun hatten sie ihr Eigenes. Sechs Hektar Acker, zwei Hektar Wiesen, vier Hektar Wald. Dazu als lebendes und totes Inventar 1 Pferd, 1 Wagen, 1 Saategge und 1 Schleppe. Bestätigt durch die Mitglieder der Gemeindekommission zur Durchführung der Bodenreform in Kötzlin: Wolf, Jahn, Komorowski und Bohl ...

  • Die Bodenreform vor 40 Jahren nahm die Zeit unter den Pflug

    Das Feld, über das der Traktor Willi Wöhlerts rollt, hat nichts Besonderes. Dennoch, wenn der heute 54jährige über jenes Stück Land unweit seines Heimatdorfes kötzlin fährt, das seit altersher „An der Sandgrube" genannt wird, wandern die Gedanken mitunter weit zurück. Mit diesem Teil der weiten Fluren seiner Genossenschaft, der LPG Pflanzenproduktion „Sozialistisches Land", fühlt sich der Bauer Willi Wöhlert auf eigene Weise verbunden ...

  • Die revolutionäre Massenaktion

    Die Bodenreform, bereits im Bauernhilfsprogramm der Kommunistischen Partei Deutschlands vom Mai 1931 vorgeschlagen, war eine der entscheidenden Forderungen im Aufruf der KPD zum Aufbau einer antifaschistisch-demokratischen Ordnung vom 11, Juni 1945. , Am 2. September sprach Wilhelm PieckJVorsitzender der KPD, vor der Bauernkonferenz in Kyritz über die Notwendigkeit der Bodenreform und die Bildung'von Komitees der gegenseitigen Bauernhilfe ...

Seite 10
  • Hohe Anerkennung für unsere Polygraphie

    Im Ensemble internationaler Buchproduktion nimmt die DDR, vertreten mit ihren 50 „Schönsten Büchern" des vergangenen Jahres, wiederum einen gewichtigen Platz ein. Mit den Leistungen der Buchgestalter, Illustratoren, vieler polygraphischer Betriebe und Verlage steht die DDR nach wie vor mit an der Weltspitze der Buchkunst ...

  • Prägnanter Personalstil

    Die-Gruppe Silly, das beweist ihre Langspielplatte, ist in der Handhabung des künstlerischen Materials weiter gereift. Freilich scheint, auch das sei angemerkt, die Wirklichkeitssicht hier etwas einseitig ausgefallen — manches wird aus einer gewissen Distanz kommentiert. Aus allen neun Liedern ist unverkennbar der Personalstil der Gruppe herauszuhören, doch werden einmal gefundene Klangmuster nicht einfach wiederholt, sondern zu variierendem Gestalten genutzt ...

  • DDRrMusiker begeisterten beim Dubrovniker Festival

    Leipziger Rundfunkensemble auf Jugoslawien-Tournee Vom Livia Neugebauer

    Die 1000jährige Stadt Dubrovnik war die erste Station des Rundfunk-Sinfonieorchesters und des Rundfunkchores Leipzig bei ihrem gegenwärtigen Gastspiel in der SFR Jugoslawien. Die beiden Klangkörper bestritten unter Leitung von Jörg-Peter Weigle zwei Konzerte zum Abschluß des 36. Dubrovniker Sommerfestivals ...

  • Theaterfest und Konzerte zum Lehr Jahresbeginn

    Bühnen der Stadt Gera mit interessanten Vorhaben

    Zu ;einem großen „Theaterfest", für das mehrere Uraufführungen von DDR-Gegenwartsstücken geplant sind und das sich besonders an das jugendliche Publikum wendet, lädt das Ensemble der £ Bühnen der Stadt Gera im November ein. Dabei stehen Ulrich Plenzdorfs „Legende vom Glück ohne Ende" in der Inszenierung von Klaus Erforth und Dietrich Kunze, Stücke von Heinz Drewniok, Albert Wendt, Helga Schubert und Lothar Trolle auf dem Spielplan ...

  • Spitzenleistungen der Buchkunst aus aller Welt in Leipzig vereint

    Verlage aus über 40 Ländern präsentieren sich am Sachsenplatz Von Hans B a i e r, Geschäftsführer des,Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig

    Leipzigs Plakatsäulen zeigen wieder das aufgeschlagene Buch mit den fünf Sternen: „Schönste Bücher aus aller Welt" sind bis zum 22. September am Sachsenplatz zu sehen. Verlage und Institutionen aus 43 Staaten der fünf Kontinente folgten dem schon traditionellen Ruf des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig und des Rates der Stadt zum jährlichen internationalen Leistungsvergleich ...

  • Beeindruckende Vielfalt mit über 1200 Bänden

    An Verlage aus 27 Ländern.gehen Preise. Die Goldene Letter wurde an Venezuela vergeben für einen Grafikband von Gerd Leufert, herausgegeben..*on der Nationalen Kunstgalerie in Caracas. Goldmedaillen erhielten auc der DDR der Henschelverlag für den Band „Künstlergruppe Brücke", aus Japan der- Verlag Iwanami Shoten für den Fotoband über das Katsura-Palais sowie aus den USA der Verlag Alfred A ...

  • Gut besuchte Gedenkstätten fürKomponisten

    Reiches Veranstaltungsangebot Reges Interesse gilt im Bezirk Dresden den früheren Wirkungsstätten und heutigen Museen für Richard Wagner in Graupa bei Pirna und für Carl Maria von Weber in Dresden-Hosterwitz. Mehr als' 3700 Gäste aus dem In- und Ausland machten sich in diesem Jahr im ehemaligen Winzerhaus, das zeitweiliger Sommeraufenthalt der Familie Weber war, mit Leben und Schaffen dieses Komponisten der deutschen Romantik bekannt ...

  • Ehemalige Tenne würde zum Zentrum des Kulturlebens

    Über • 30 Diavorträge zur Heimatkunde und Literatur, • drei Konzerte mit klassischer Musik,, zehn 'Folkloreveranstaltungen,' rund 50 Exkursionen, dreitägige Dorffestspiele und „Tage der Kultur" stehen auf dem diesjährigen Programm des Dorfklubs von Molmerswende. Dazu kommen Tanz-, Zirkel- und Sportveranstaltungen, Familien-, Rentnerund Frauennachmittage ...

  • Zum Tanzen und Zuhören

    Es ist Musik, der man gern zuhört und die auch zum Tanzen' verführt. Das * kann nicht hoch genug geschätzt werden. Die Diskotheker, und ihr Publikum wer* den diese Platte mit Freude zur Kenntnis genommen haben. Und auch hier, wie auf der Silly-Platte, bestimmt ein Gesangsinterpret wesentlich das Profil ...

  • Nur wenige heitere Töne

    Tonmeister Helmar Federowski hat an dem guten klanglichen Gesamteindruck entscheidenden Anteil. Er nutzte die reichen Möglichkeiten des modernen Studios geschickt. Tonmeister haben heute wesentlichen Ahteilam künstlerischen Gesamtergebnis. Bleibt der Wunsch, daß die nächste LP der Gruppe dem Heiteren mehr Aufmerksamkeit zuwendet — mit der gleichen künstlerischen Konsequenz ...

  • Bewährte und auch neue Wege der Gestaltung .

    Für die Buchschaffenden unseres Landes bleibt die Verpflichtung, auf der Grundlage des hohen Niveaus der Buchkunst ständig nach neuen Wegen einer lesefreundlichen, an der modernen polygraphischen Technik orientierten Buchgestaltung zu suchen. Dieser Aufgabe fühlt sich der Börsenverein als' Veranstalter jährlicher Buchkunstausstellungen in Leipzig und Organisator der Auswahl der „Schönsten Bücher der DDR" besonders verpflichtet; sie nimmt einen wesentlichen Platz in seinem Arbeitsprogramm ...

  • Packender Rhythmus, filigranes Musizieren

    Zu zwei Langspielplatten aus den AMIGA-Studios mit den Gruppen Silly und City Von Günter Görtz

    War es vor zehn, fünfzehn Jahren noch typisch, daß die Tanzmusik für junge Leute überwiegend von jungen Musikanten gemacht wurde, hat sich das Bild doch recht gewandelt — obwohl es eine Reihe hoffnungsvollen Nachwuchses gibt. Profilbestimmend sind weiter vor allem jene Gruppen, die die eineinhalb Jahrzehnte positiver Entwicklung von Rockmusik in unserem Lande maßgeblich mitbestimmt haben, auch wenn sich ihre Besetzungen im Laufe der Zeit gewandelt haben ...

  • Krimi und Reportage

    Herbert Köfer und Susanne Düllmann in dem Kriminalfilm „Ein Schritt zu weit" aus der Reihe „Polizeiruf 110". Hans Joachim Hi]debrandt schrieb eine Geschichte, in der es um die Aufklärung des mysteriösen Verschwindens einer jungen Frau geht. Sendetermin: Sonntag, 20 Uhr, Fernsehen 1 Anschließend sendet um 21 ...

  • Beliebte Chöre erklingen im Palast der Republik

    Berlin (ND). Unter dem Motto „Hoch lebe die Freude" wird die neue Konzertsaison mit berühmten Chören und Szenen aus deutschen Opern am 7. und 8. September 1985 im Großen Saal des Palastes der Republik eröffnet. In diesen Konzerten der Reihe „Melodie populär" sind unter anderem der Jägerchor aus „Der Freischütz", der Holzschuhtanz aus „Zar und Zimmermann" oder das Steuermannslied aus „Der fliegende Holländer" zu hören ...

  • Opernpremiere in der Magdeburger Konzerthalle

    Magdeburg (ADN). Mit. der konzertanten Aufführung von Mozarts Oper „Die Zauberflöte" eröffneten die Bühnen der Stadt Magdeburg am Donnerstag ihre neue Theatersaison in der Konzerthalle „Georg Philipp Telemann" des Klosters Unser Lieben Frauen. Wegen technischer Rekonstruktion des Maxim-Gorki-Theaters finden dort bis März 1986" rund 50 Veranstaltungen statt ...

  • Kulturnotizen

    MÄRCHENSPIEL. Seine 30. Aufführung erlebte jetzt das Märchenspiel „Die Sonnenuhr" von Anna-Elisabeth Wiede in der Inszenierung des Arbeitertheaters vom Chemiefaserkombinat Schwarza. HAUPTROLLE. Die Schauspiele-" rin Geraldine Chaplin wird die Hauptrolle in einem kubanischen Film über die Befreiungskämpfe im Kuba des vorigen Jahrhunderts übernehmen ...

  • „Ein Abend bei Goethe" zu Dichters Geburtstag

    Weimar (ND-Korr.). In Haus und Garten am Frauenplan in Weimar wurde traditionell mit Gästen aus nah und fern an drei Abenden der 236. Geburtstag von Johann Wolfgang Goethe mit einem festlichen Programm begangen. Unter dem Titel „Ein Abend bei Goethe" sprach Günter Grabbert Worte des Dichters und erzählte Anekdoten ...

  • Vierte Anthologie von schreibenden Soldaten

    Erfurt (ND-Korr.). Die am Erfurter Haus der Nationalen Volksarmee tätige Zentrale Arbeitsgemeinschaft „Schreibende Soldaten" der Landstreitkräfte/Leipzig schloß das Manuskript ihrer vierten Anthologie ab, die unter dem Titel „Für unser Leben" Anfang des kommenden Jahres erscheinen wird. Das unter der künstlerischen Anleitung des Schriftstellers und Theodor-Körner-Preisträgers Edmund Aue tätige Kollektiv wird sich mit Lesungen auch weiterhin in Truppenteilen und Einheiten vorstellen ...

  • i?

    Die Tournee führte danach das Rundfunk-Ensemble weiter nach Zagreb, die Hauptstadt Kroatiens. Mit ihren Händel- und Bach-Programmen in der Basilika hatten die DDR-Musiker ebenfalls «inen überaus großen Erfolg. Die beiden Konzerte wurden vom Zagreber Rundfunk und das- Oratorium „Israel in Ägypten"/ vom Fernsehen aufgezeichnet ...

Seite 11
  • Fortsetzung Auf Seite

    Reportage Neues Deutschland/ 31. August/1. September 1985 / Seite 11 Ich werde dich verfolgen Bhagwan Shree Rajneesh besitzt eine feine Witterung für das große Geld. Angesichts der anhaltenden Krise des Kapitalismus verkündet er die Botschaft ewigen Heils und des schnellen Glücks für jedermann. Nur allzu ...

  • Ein Enkel des Entdeckers

    Alexej Kost in, der uns all das bei einem Besuch des heute als Museum jedermann zugänglichen Häuschens am südlichen Rand der Gebietsstadt an der Oka erzählt, ist ein Enkel des genialen Entdeckers. In der Werkstatt verweist Kostin auf ein Wandregal, in dem sich einige der rund 800 wissenschaftlicheni ...

  • Durch die Holztür ins Weltall

    An der Wiege der Raumfahrt in Kaluga, der Heimatstadt Konstantin Ziolkowskis, notiert

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Frank Herold „Verschiedene Türen mußten auf1 unserem Weg in den Kosmos geöffnet werden. Doch gäbe es diese Holztür nicht, so hätte es jenen 12. April 1961 nicht gegeben, den Tag, der für immer mit dem Namen Gagarin verbunden ist." Der Kosmonaut Alexej Leonow formulierte diese Sätze in Kaluga bei einem Besuch an der Wiege der Raumfahrt im ersten Stock des Wohnhauses von Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski ...

  • Wer nicht zahlt, fliegt raus

    .Anbetung" oder »Gottesdienst" heißt die Fron, die das Reich des Erleuchteten im Innersten zusammenhält In der BRD zum Beispiel gibt es eine ganze Kette von Unternehmen, sie reichen von Diskotheken über Wäschereien, Zeitungen bis hin zu Modeboutiquen, in denen solcher Dienst abzuleisten ist. Anbetung des Bhagwan heißt mindestens zwölf Stunden Arbeit, selbst an Sonn- und Feiertagen ...

  • Marimbakfange auf Märkten der Indios

    Im Vergleich zur Hauptstadt geht es hier nämlich weitaus bedächtiger zu. Pferde und Esel leisten noch immer Transportdienste. Wenige Schritte vom zentralen Marktplatz, dem Zocalo, entfernt, werden auf Indianer-Märkten Keramiken, Holz-, Kupferund Silberarbeiten sowie selbstgewebte Textilien feilgeboten ...

  • Zweisprachiger Schulunterricht

    Wie in ganz Mexiko, so gehört auch in Oaxaca neben der noch weit verbreiteten Arbeitslosigkeit die Wohnungsnot zu den größten sozialen Problemen. Als Anfangserfolg, auf dem in den /kommenden Jahren aufgebaut werden soll, wertet mein Gesprächspartner die Übergabe von 5000 Wohnungen im vergangenen Jahr, wodurch sich für über 20 000 Menschen die Wohnbedingungen verbesserten ...

  • Partnerschaften

    Bei der Information über jeden dieser Betriebe kommt Bürgermeister Astachow stets auf den Bezirk Suhl in der DDR zu sprechen. Seit 15 Jahren gibt es immer " enger werdende Partnerschaftsbeziehungen. Auf einer der Wandzeitungen im Werk für Autoelektrik entdeckten wir zum Beispiel die Namen von Günter Deberthäuser und Erhard Meyer ...

  • Monte Alban birgt manches Geheimnis

    Lange bevor die Zapoteken von dieser Kultstadt aus zwischen dem 3. und 10. Jahrhundert Mittelmexiko beherrschten, hatten sich hier andere, von den Olmeken, später dann,,auch . von den weiter südlic¥ lebenden*" Mayas beeinflußte . Völker ,, niedergelassen. Während der hoch immer nicht abgeschlossenen Ausgrabüngs- und Forschungsarbeiten entdeckten die Archäologen 1932 in einem der über hundert Steingräber den größten Schatz, der bislang in Lateinamerika gefunden wurde ...

  • Ich werde dich verfolgen

    Bhagwan Shree Rajneesh besitzt eine feine Witterung für das große Geld. Angesichts der anhaltenden Krise des Kapitalismus verkündet er die Botschaft ewigen Heils und des schnellen Glücks für jedermann. Nur allzu viele, die in das soziale Abseits gerieten, die sich mit ihrer Existenzangst und Endzeitstimmung alleingelassen finden, sind bereit, dem Heilsbringer und Propheten zu folgen, verspricht er doch die „Lösung" ökonomischer, sozialer und religiöser Probleme ...

  • In Oaxaca, wo man den „Atem der Götter"spürt

    Zu Besuch in einem der schönsten mexikanischen Bundesstaaten Von unserem Korrespondenten Detlef Klementz, Mexiko-Stadt

    Die Fahrt von der 17-Millionen-Metropole Mexiko-Stadt in das rund 500 Kilometer südöstlich gelegene Oaxaca, Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates, ist gleichsam eine Reise in die bewegte Vergangenheit des Aztekenlandes. Lange bevor besagtes Indio-Volk in dieses Gebiet vorstieß, blühten hier die Kulturen der Zapoteken (3 ...

  • Die erleuchteten Kassierer des Guru Bhagwan / Vermarktet wird das Potential der Angst und der Endzeitstimmung

    Wenn er seine tägliche 14.00- Uhr-Ausfahrt im Rolls-Royce beendet und sich gnädig seinen Anhängern gezeigt hat, pflegt sich der Sektenführer Bhagwan Shree Rajneesh auch einmal dem süßen Zeitvertreib mit einer sorgsam auserwählten Sannyasin — wie sich die Anhänger „des Göttlichen" nennen — hinzugeben ...

Seite 12
  • Solarkraftwerk auf der Krim betriebsbereit

    Erste sowjetische Anlage dieser Art mit fünf Megawatt Leistung verfügt über 1600 Spiegel

    Das auf Kap Kansantip am Asowschen Meer gebaute erste sowjetische Sonnenkraftwerk ist betriebsbereit, meldet die sowjetische Nachrichtenagentur TASS. Seine installierte Leistung beträgt fünf Megawatt. Wichtigster Bestandteil des Kraftwerkes sind 1600 Spiegel mit einer Gesamtfläche von 40 000 m2, welche die Sonnenstrahlen reflektieren und auf die Spitze eines 89 m hohen Turmes richten ...

  • Verringerte Reinigungskosten

    Katalysatoren sind Festkörper, angewandt in Form kleiner, regelmäßig geformter Teilchen, wie Tabletten, Zylinder, Ringe oder Kugeln. Die Wirkungsweise der Katalysatoren beruht darauf, daß sie die Reaktionshemmung herabsetzen oder anders ausgedrückt: Die Katalysatoren beschleunigen chemische Reaktionen ...

  • Ältestes Steinhaus entdeckt?

    Ein Dorf aus der Mittelsteinzeit in der Türkei gefunden

    Die ersten steinernen Hauser der Weltgeschichte haben weder die Sumerer im Zweistromland noch die pharaonischen Ägypter, sondern ein möglicherweise noch unbekanntes Volk im anatolischen Raum gebaut. Diese Überzeugung äußerte vor Pressevertretern in der türkischen Stadt Mardin Prof. Robert Bredford von der Yale-Universität (USA) ...

  • Schweinebeine als Bebenfühler

    Bioseismologisehes Labor entsteht bei Alma-Ata / Die Errichtung eines bioseismologischen Laboratoriums planen sowjetische Wissenschaftler in den erdbebenreichen Bergregionen nahe der kasachischen Hauptstadt Alma-Ata. Hier wollen Zoologen, Bio- und Geophysiker gemeinsam einem Phänomen auf die Spur kommen: Wie gelingt es manchen Tierarten, nahende Erdbeben Stunden vorher wahrzunehmen? Schon Aufzeichnungen aus dem alten Griechenland berichten, daß vor dem Erdbeben von Helikos im Jahre 328 v ...

  • Am Förderband

    Aschegehalt von Rohbraunkohle in Sekunden ermittelt

    Mit dem Bau der ersten Funktionsmuster eines Gerätesystems, mit dem sich der Aschegehalt von Rohbraunkohle radiometrisch messen läßt, wurde in den Werkstätten für Rationalisierungsmittel des ORGREB-Instituts für Kraftwerke Vetschau begonnen. Sie kommen demnächst zur großtechnischen Erprobung in Kraftwerken zum Einsatz ...

  • Elefanten einst auf Sizilien

    Eletanten von nur einem Meter Schulterhöhe, Flußpferde, nur so groß wie Schweine, und Mäuse, wenigstens- doppelt so groß-wie die heute lebenden, fanden der britische Paläontologe Simon Davis und eine Gruppe französischer Archäologen auf mehreren Mittelmeerinseln. Die Tiere seien wahrscheinlich vor etwa sieben Millionen Jahren über das seinerzeit ausgetrocknete Mittelmeerbecken von Afrika her auf die Inseln gekommen ...

  • • Erhöhte Ausbeute nach beschleunigten Reaktionen • Kristallzüchtung verhalf zu besserer Wirksamkeit

    derum wird, um so größer, je feinkörniger das Katalysator- „pulver" ist. Die Korngroße besitzt aber eine untere Grenze, da sonst der Apparat verstopft. Man braucht deshalb poröse Teilchen, deren feine innere Kanäle nur durch äußerst dünne Wände getrennt sind, so daß eine „innere Oberfläche" entsteht, die zusammen mit der „äußeren" die „Gesamtoberfläche" darstellt ...

  • Hält ohne Knochenzement

    Kunststoffpfanne wird millimetergenau eingeschraubt

    Eisenberg unter Leitung von Prof. Dr. Günter Langer und Experten aus dem VEB Kombinat Keramische. Werke Hermsdorf. Ein künstliches Hüftgelenk,.wie es- seit längerer Zeit eingesetzt wird, besteht aus drei Teilen: dem Metallschaft, der Keramikkugel und der Kunststoffpfanne. Für die Verankerung des künstlichen Gelenkes im lebenden-, Knochen verwendet man einen sogenannten Knochenzement ...

  • Forderungen an die Forschung

    Die heutigen Forderungen an die Katalysatorforschung und -herstellung liegen vor allem auf drei Gebieten: Besonderes Interesse finden Katalysatoren für Produkte, die auf Kohlebasis hergestellt werden, / wobei die sich verändernde Qualität der einheimischen Kohle zu beachten ist. Des weiteren ist an die verbilligte Herstellung kleintonnagiger Spezialprodukte, wie Arzneimittel, Farbstoffe, Kosmetika, Pflanzenschutzmittel usw ...

  • Schwefelquelle

    An einer Schwefelquelle 3830 m unter dem Meeresspiegel wurde von französischen und japanischen Forschern eine üppige Fauna aus Muscheln und anderen Organismen entdeckt. Der Fundort liegt im Tenryu-Graben vor der Japanischen Pazifikküste. Hier leben Muscheln der Gattung Calyptogena, die bis zu 15 cm groß werden, dicht gepackt in Kolonien ...

  • Kohlenstoffsensor

    In Sekundenschnelle zeigt ein neues Meßgerät den Kohlenstoffgehalt bei der Stahlherstellung in Hochöfen an. Der von der britischen Firma Land Pyrometers in Dronfield entwickelte Sensor besteht aus einem röhrenförmigen Meßkopf, der genau in die Off-' nung des Thermoelements eines Hochofens paßt und sofort auf jede Änderung des Kohlenstoftgehalts reagiert ...

  • Lasertechnik aus Jena

    Im Rahmen des RGW hat sich der VEB Kombinat Carl Zeiss Jena unter anderem au! die Produktion von lonenlaiern spezialisiert. Jenaer Helium-Neon-Laser der neuen Generation werden in modernster Technologie gefertigt und sind mit internationalen Spitzenerzeugnissen vergleichbar. Zum Teil sind Zeiss-Laser integrierte Bestandteile anderer Erzeugnisse aus dem Kombinat ...

  • Halleysonde

    Die zweite japanische Raumsonde zur Erforschung des Halleyschen Kometen, die am 19. August auf ihre Bahn gebracht wurde, ist 140 kg schwer und 0,7 m hoch. Der mit der Bezeichnung .Planet A" gestartete Raumflugkörper gelangte mit der neuentwickelten dreistufigen Trägerrakete „MU-3SII" ins All. Die Sonde, die sich am 8 ...

  • Katalysatoren sorgen für Tempo in der Chemie

    In der DDR wurden im Jahre 1983 unter Mitwirkung von Katalysatoren unter anderem 44 000 Tonnen Acrylnitril produziert, ein Rohstoff für Wolprylafasern, aus denen Textilien entstehen. Im gleichen Jahr produzierte unsere Industrie mittels katalytischer Verfahren 926 000 Tonnen Schwefelsäure und 968 000 Tonnen Stickstoffdünger (bezogen auf den Gehalt an reinem Stickstoff) ...

  • Mathrichten aus der Forschung

    Bohrinsel

    Die erste sowjetische Bohrplattform für die Erkundung von Erdöl- und Erdgaslagerstätten in der Arktis „Schelf 4" ist vor kurzem in der Barentssee in Betrieb genommen worden. Damit begann eine neue Etappe bei der geologischen Erschließung des sowjetischen Festlandssockels. Nach einem langen und umfassenden Test auf der i Ostsee war „Schelf 4" zuvor von drei Schleppern in die Nähe der Kolgujew- Insel in der Barentssee transportiert worden ...

Seite 13
  • „•••und sorget Ihr, daß Frieden bleibt"

    Stukenbrock — alljährlich Treffpunkt von Antifaschisten

    „... und sorget Ihr, die Ihr noch im Leben steht, daß Frieden bleibt, Frieden zwischen den Menschen, Frieden zwischen den Völkern." Dieser Mahnung, von Antifaschisten 1945 formuliert, fühlt sich der Arbeitskreis „Blumen für Stukenbrock" verpflichtet, der an diesem Wochenende zusammen mit Menschen aus ...

  • Wichtig für den Sieg der, Arbeiter-und-Bauern-Macht

    Jene, die beim schweren Anfang dabei waren, erinnern sich auch, mit welch ungeheurem Respekt sie damals diesen abenteuerlichen, vielversprechenden Namen „Schwarze Pumpe" ausgesprochen haben. Heute nennen sie ihr Kombinat einfach und liebevoll „t>umpe".. Experten hatten ihnen damals erklärt, daß in der Spremberger Heide eine der entscheidenden Grundlagen für den Sieg der sozialistischen Produktionsverhältnisse gelegt wurde ...

  • Die große Stimme Frankreichs

    Vor 50 Jahren starb der Schriftsteller und Kommunist Henri Barbusse in Moskau

    Große Trauer erfaßte die gesamte fortschrittliche Menschheit, als am 30. August 1935 — vor 50 Jahren — in Moskau der französische Schriftsteller und Kommunist Henri Barbusse verstarb. Von langer Krankheit besiegt, hatte der große Dichter und Kämpfer für den Frieden für immer die Feder aus der Hand legen müssen ...

  • Der Aufbaustab arbeitete damals in einem Gasthof

    Vor 30 Jahren gab es hoch nicht jene Brücken zu sehen, über die in kurzen Abständen Elektroloks lange Schlangen dickbäuchiger Kohlewagen hinüber ins riesige Kombinat ziehen. Vergeblich hätte man nach den Schornsteinen Ausschau gehalten, von denen sich einige bis zu 200 Meter hoch in den Himmel strekken ...

  • l¥o€henchronik

    28. August 1945: Wiedereröffnung des 1885 gegründeten Goethe-Nationalmuseums in Weimar zum Geburtstag von Johann Wolfgang Goethe, Das Museum in seiner heutigen Form wurde in den Jahren 1978 bis 1982 umgestaltet und am 23. März 1982, anläßlich des 150. Todestages des groBen deutschen Dichters, der Öffentlichkeit übergeben ...

  • Bein zu Beine

    Wer sich gern gewählt ausdruckt, überreicht zum Geburtstag ein »Angebinde". Vor zweihundert Jahren war das noch wörtlich zu verstehen: das Präsent wurde dem Beschenkten angebunden, und zwar an den Arm. Jemandem ein Pfefferkuchenherz am Bein anzubinden, hätte damals als obszön gegolten, selbst wenn es nur am Fußgelenk gewesen wäre ...

  • Leserbriefe

    Technik-Denkmal im Fachwerkhaus

    Wer durch die Industriestadt Lauchhammer kommt, sollte sich vielleicht einmal die Zeit nehmen, das Lauchhammergebläse zu besichtigen. Dieses Hüttengebläse, das vor dem heutigen Eisenwerk des VEB Bagger-, Förderbrükken- und Gerätebaues Lauchhammer als technisches Denkmal steht, wurde 1836/37 hier gegossen und versorgte die Schmelzöfen in der Hütte Halsjhrücke mit , Gebläseluft ...

  • Neue Broschüre über die Filmfabrik Wolfen

    Berlin (ND). „Vereint sind wir alles" lautet der Titel von Heft 55 der Schriftenreihe „Aus der Geschichte der Filmfabrik Wolfen". Mit der von Professor Dr. Wilhelm Wehling und Diplomphilosophin Renate Koschulla verfaßten Arbeit beginnt die Kommission für Betriebsgeschichte der Zentralen Parteileitung, eine Gesamtdarstellung der Geschichte der Gewerkschaftsorganisation in der Filmfabrik Wolfen herauszugeben ...

  • In Seidewinkel entsteht ein neues Wohngebiet

    . Seit 1955 wurden in der Stadt 22 000 Wohnungen gebaut, 30 Kinderkrippen, 35 Kindergärten, 28 Schulen, 13 Turnhallen, ein großes Centrum-Warenhaus, 13 Kaufhallen und 21 Gaststätten. Neben Cottbus verfügt die Stadt seit Jahren bereits über ein modernes Bezirkskrankenhaus mit etwa 1000 Betten. Am 1. Mal ...

  • Einblicke in die Vergangenheit

    „Beiträge zur Heimatgeschichte und zur Denkmalpflege im Bezirk Rostock" heißt eine Broschüre, die kürzlich von den Bezirksvorständen der Gesellschaft für Heimatgeschichte und der für Denkmalpflege im Kulturbund sowie dem Staatsarchiv Greifswald herausgegeben wurde. Auf ihren reich illustrierten Seiten werden zahlreiche wertvolle Informationen vielfältigster Natur zur Geschichte Rostocks vermittelt ...

  • In der Spremberger Heide schoß ein Riese empor

    31. August 1955: Grundsteinlegung zum Kombinat Schwarze Pumpe / Von Wolfgang Herr

    Wer heute auf der Fernverkehrsstraße F 97 von Cottbus nach Hoyerswerda unterwegs ist und Hunger verspürt, der sollte kurz nach dem Ortseingangsschild von Schwarze Pumpe an einem unscheinbaren Haus eine Pause einlegen In diesem Gasthaus am rechten Straßenrand wird ein preiswerter Mittagstisch geboten, und schnell geht es auch ...

Seite 14
  • Ergreifende Briefe eines Dichters aus dem Exil

    Juliusz Slowacki: Briefe an die Mutter. Aus dem Polnischen von Roswitha Matwin-Buschmann. Herausgegeben von Alois Hermann. Mit 24 zeitgenössischen Illustrationen, Hütten & Loening, Berlin 1984. 46S S., 13,50 Mark. Was weiß man schon über Juliusz Slowacki (1809—1849) ? Eine Auswahl seiner Gedichte ...

  • Satire auf Mitläuf er im imperialistischen Krieg

    Richard Aldmgton: Heldentod. Roman. Aus dem Englischen von Dagobert von Mikusch, Nachwort von Günter Walch. Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig 1985. 439 S., Leinen, 11,80 Mark. „Aber er hatte so schreckliche Furcht vor der Angst", läßt Aldington seinen distanzierten Erzähler über den Anti-Helden George Winterbourne sagen; und damit umreißt er den entscheidenden Wesenszug nicht nur der einen Romanfigur, sondern des Kleinbürgertums, dem der Autor entstammt und von ...

  • Aktuelle Leseprobe Kinder, Bücher, Bibliotheken

    „Fijr den Tag geschrieben" heißt ein Band mit Notizen von Fred Rodrian, einem Mann, der mehr als dreißig Jahre Bücher {machte, der die Kinder liebte und deshalb für sie schrieb... und der viel zu früh starb. Marianne Konzag gab den Band im Kinderbuchverlag heraus und übergab uns damit sein Vermächtnis ...

  • Die kleinen röten Hefte von Format

    Ursula Madrasch-Groschopp: Die Weltbühne. Porträt einer Zeitschrift. Buchverlag Der Morgen, Berlin. 440 S., zahlr. Abb., Leinen, 39,50 Mark. Am 7. September 1905 — also vor 80 Jahren — erschien das erste Exemplar der „Schaubühne", einer Wochenschrift, aus der sich „Die Weltbühne" entwickelte. Gründer, Herausgeber und Redakteur war der junge arbeitsbesessene eigenwillige Journalist Siegfried Jacobsohn ...

  • Junge Liebe in einer Sommergeschichte

    Arwed Bouvier: Meine sogenannte Freundin. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1984. 223 S., Pappband, 6,20 Mark. Arwed Bouvier, promovierter Bibliothekar- und Schweriner Autor, schreibt für Kinder, und seine Helden sind zumeist junge Menschen an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Er kennt sie und liebt sie, interessiert sich für ihre kleinen und großen Sorgen und Probleme, das ist angenehm zu spüren ...

  • Um Appetit auf Mathematik zu bekommen

    J. W. Puchnatschow/J. Pi Popow: Mathematik ohne Formeln. MIR Moskaü/Urania-Verlag, Leipzig/ Jena/Berlin 1985. -279 S., Pappband. 9.80 Mark. Ganz konsequent wird das Versprechen, Mathematik ohne Formeln darzustellen, zwar nicht eingehalten, aber es ist schon bemerkenswert, wie anschaulich es die Verfasser verstehen, verschiedenste Teilgebiete auch der höheren Mathematik mit ihren Grundideen und -begriffen einem breiten Leserkreis nahezubringen ...

  • Wissenswertes über das Salz

    Hans-Heinz Emons/Hans-Henning Walter: Mit dem Salz durch die Jahrtausende. Geschichte des weißen Goldes von der Urzeit bis zur Gegenwart. VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig 1984, 277 S„ 190 Abb., Leinen, 30 Mark. Wer kann sich ein Leben ohne Salz vorstellen? Ist es nicht die berühmte „Prise Salz", die unseren Mahlzeiten erst den rechten Wohlgeschmack gibt? Emons und Walter führen uns auf unterhaltslma ...

  • Leserbriefe

    Dietz-Taschenkalender Geschichte auch für 1986

    In einer Karl-Marx-Städter Buchhandlung erwarb ich unlängst den neuentwickelten „Dietz-Taschenkalender 1985 Geschichte". (Bei Buch und Kunst in Hohenstein-Ernstthal bereits zu Beginn des Jahres vergriffen!) Ich stimme der Feststellung „Solche Kalender sind beliebt" auf der ND-Bücherbordseite voll zu ...

  • Tiere in Kulten und Mythen

    Schleiereulen zählen seit Jahrhunderten zu den „attraktivsten Nachtgeistern" unserer Heimat (Abb. rechts, mit Waldkauz im Hintergrund). Aus abergläubischen Gründen wurden sie vielfach verfolgt. Rolf Meyer spürt mit seinem Buch „Vom Umgang mit Tieren", das soeben im Gustav-Fischer-Verlag Jena erschien, Tieren als Nachbarn des Menschen durch die Jahrtausende nach ...

  • aus DDR-Verlagen Gesellschaftswissenschaften

    Dietz Verlas Berlin Ulrich Huar/Gudrun Fechner: Marx und Engels .über Politik. Reihe Wissenschaftlicher Kommunismus — Theorie und Praxis. 274 S., brosch., 7,70 Mark. Autorenkollektiv, Leitung Hans- Georg Haupt: Die sozialistische Gemeinschaft. Interessen, Zusammenarbeit, Wirtschaftswachstum. Reihe Wissenschaftlicher Kommunismus — Theorie und Praxis ...

  • Erster Titel der Erfinder+Reihe

    Der erste Titel der zur Frühjahrsmesse vom Postreiter-Verlag angekündigten „Erfinder-Reihe" liegt nun vor. Optisch außerordentlich reizvoll (wann wäre es Bofinger nicht?)! Und der Versuch, etwas Abstraktes (den Begriff des Relativen) den Kindern ins Bild zu setzen, ist auch anzuerkennen. Doch ich meine, man sollte an die Erfahrungswelt der Kinder anknüpfen und eher Erfinder konkreter Gegenstände, beispielsweise des Rades, vorstellen ...

  • VEB Verlag Volk und Gesundheit Berlin

    Zentrale Therapieempfehlungen. 2. Band: Erkrankungen der Nieren und des harnableitenden Systems — Ausgabe 1985. 192 S., 21 Tabellen, brosch., 11,60 Mark. A. Zlemsen Verlw Wittenberg Hans Schiemenzi Die Kreuzotter. NBB 332. 108 S., 64 Abb., 2 Farbtafeln, zelloph. brosch., 11,40 Mark. ; Frank L. Radidee: Der- Indische Brillenvogel ...

  • Fühmanns „Kameraden" grafisch neu gestaltet

    Vor dreißig Jahren debütierte Franz Fühmann mit der erschütternden Erzählung „Kameraden". Tausende und aber Tausende haben sie inzwischen lesen können. Dieser Tage hat der Hinstorff-Verlag die Erzählung in bibliophiler Aufmachung herausgebracht. Mit großen Schrifttypen gesetzt und mit Reproduktionen nach Kaltnadelradierungen von Joachim John versehen, ist ein ansprechendes Buch entstanden, das Erwähnung verdient ...

  • .Belletristik

    Auf bau-Verlas Berlin und Weimar Alexei Tostoi: Erzählungen 1942 bis 1944. Über Literatur. Autobiographisches. Aus dem Russ. 264 S„ Leinen, 7,20 Mark. Lion Feuchtwänger: Erzählungen. PEP, J. L. Wetcheeks amerikanisches Liederbuch. 2. Aufl. Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Band 14. 344 S., Leinen, 9 Mark ...

  • VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig

    Autorenkollektiv, Leitung Otfried Wagenbreth und Eberhard Wächtler: Technische Denkmale in der Deutschen Demokratischen Republik. 3. Aufl. 352 S., 293 Bilder, 17 Tabellen, Leinen, 42 Mark. Üranla-Verlas Leipzis/Jena/Berlin Johannes Lehntann; Kurzweil durch Mathe. 3. Aufl. 200 S., Illustr., Pappband, 10 Mark ...

  • Erlebtes und Ermitteltes

    Heinz Abraham: 1941-1945. Großer Vaterländischer Krieg der Sowjetunion. Erlebnisse, Tatsachen, historische Lehren. Diett Verlag Berlin 1985. Hrsg.: Parteihochschule „Karl Marx« beim ZK der SED. 255 S., 62 Abb., brosch., 5,80 Mark.

  • Der Kinderbuchverlas Berlin Gotthold Gloger: Meine Feder für den König. 112 S„ zelloph. Pappband, 5,40 Mark.

    Verlag Neues Leben Berlin Helga und Wilhelm Strvbe: Kepler und der General. Historischer Roman. 304 S., Leinen, 8.50 Mark. Jode London: Martin Eden. Roman. 4. Aufl. 517 S., Illustr. v. Horst Bartsch, Leinen, 8,(50 Mark.

  • Verlag Die Wirtschaft Berlin

    Autorenkollektiv: Pädagogischpsychologische Grundlagen der sozialistischen Leitungstätigkeit. Lehrbuch für die Grundlagenbildung der Meister. 6., wesentlich Überarb. Aufl. 200 S., Pappband, 8,40 Mark.

  • Naturwissenschaften/Technik

    VEß Deutscher Verlas der Wissenschaften Berlin Heinz Schulz: Leben wir in einem Eiszeitalter? Zur Geschichte der Eiszeittheorien'. 85 S., zahlr., teils färb. Fotos, zelloph. Pappband, 24 Mark.

  • VEB Verlas Technik Berlin

    Autorenkollektiv, Leitung Günther Thieme: Fachkunde für Schweißer. Band 1: Grundausbildung im Schweißen des Stahls. 20., bearb. Aufl. 244 S., 209 Bilder, 55 Tafeln, Pappband, 9,80 Mark.

  • Paul Pfüller, Hohenstein-Ernstthal

    Nach Auskünften des Verlages wird es auch für 1986 und die kommenden Jahre den „Dietz- Taschenkalender Geschichte" — ähnlich dem vorliegenden — geben.

  • oder blind. Erzählungen. 3. Aufl. 260 S., Leinen, 9,20 Mark.

    Verlaf der Nation Berlin Semen Skljarenko: Der Sohn der Großfürstin. Historischer Roman. Aus dem Ukrainischen v. Traute Stein. 560 S., Leinen, 14,50 Mark.

  • VEB Verlag Volk und Gesundheit Berlin

    Joachim Mandel/Hans Lange: Arztliche Rechtspraxis. Ein juristischer Leitfaden für Mediziner. 332 S., Leinen, 21 Mark.

Seite 15
  • Den Neptunlaut nach 19 Minuten gewonnen

    Am Neustädter See ist ein Urlaub ohne Sport undenkbar

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Roland R e p p i c h Die Ausgabe dreistelliger Startnummern' ist für Günter Schneider nichts Besonderes. .Wer nach Neustod t-Glewe kommt, der weiß seit vielen Jahren, daß .der Sport hier zum Tagesablauf so selbstverständlich gehört wie der Sonnenaufgang",, stellt er als Leiter des Zwedcverbandes Erhotungswesen fest ...

  • Titelaspiranten haben diesmal Heintvorteil

    * Exnationalspieler Jürgen Sparwasser mit Prognosen und Antworten auf Fragen unserer Leser

    Die Meisterschaftsfavoriten geben sich an der Spitze schon wieder ein Stelldichein. Am Ende der Tasbelle ergibt sich eta doch ungewohntes Bild mit Wismut Aue und' dem 1. FC Magdeburg. Vor lösbaren Heimaufgaben stehen die drei aussichtsreichsten Titelaspiranten am Sonnabend (Anstoß 15 Uhr). Dynamo Dresden hat den gut gestarteten FC Hansa Rostock zu Gast und sollte bei konzentrierter Spielführung die 'Tabellenspitze verteidigen ...

  • Einzelkurs läßt Fahrern keine Verschnaufpause

    Am Sonnabend in Italien WM-Straßeneinzelentscheidung

    Von unserem Berichterstatter Jüratn Fischer -, Reges Treiben herrschte den gesamten Freitag über auf den Straßen um Giavera del Montello. Dort wurde nämlich emsig für die Weltmeisterschaftsrennen im Straßeneinzelfahren trainiert. Begleitet wurden die Rennfahrer von unzähligen italienischen Anhängern dieser Sportart — per Rad; ; Den WM-Auftakt auf dem 14,750 Kilometer langen Rundkurs vollziehen am Sonnabendmorgen die Frauen, die ihn fünfmal zu durchfahren haben ...

  • Männer

    Vierer mit: DDR (EichWurzef, Niesecke, Schmeling, Schiller, Stm. Reiher), UdSSR, USA, Kanada, CSSR, Italien. Doppelzweier: Schweiz, UdSSR, Belgien, BRD, DDR (Heppner/ Lange), Niederlande. Zweier ohne: UdSSR, DDR (Füting, Timmermann), Italien, Spanien, Großbritannien, Kanada. vierer (Karl-Heinz Bußert, Uwe Sägling, Rüdiger Reiche und Jens Koppen), der mit eleganter Rudertechnik und erneut blendender Zeit (5:50,59) souverän das Finale erreichte ...

  • Torrn • Punkt* • Meter • Sekunden

    UNIVERSIADE

    In Kobe (Japan): Schwimmen — Damen, 200 m Schmetterling: 1. Meagher (USA) 2:07,32, 200 m Rükken: 1. de Rover (Niederlande) 2:13,34, Herren, 1500 m Freistil: 1. Mlawsky 15:20,13, 200 m Lagen: 1. Rives (beide USA) 2:03,50, 4 X 100 m Lagen: 1. USA 3:42,99, 2. UdSSR 3:46,33, 3. BRD 3:47,71. - Leichtathletik, Frauen, 100 m: 1 ...

  • Dreifache Erfolge für SC Dynamo Hoppegarten

    In der Gesamtwertung der, DDR-Meisterschaften der Fallschirmspringer (Einzel- und Figurenspringen) in Gera gab es sowohl bei den (Männern als auch bei den Frauen dreifache Erfolge für den SC Dynamo Hoppegarten. Titelträger wurden Heike Glaw und Bernd Wiesner. Das Einzelzielspringen der Frauen hatte überraschend die 20jährige Diana Wiedmann (GST-Klub Halle-Neustadt) nach einem Stechen gegen Daniela Baum zu ihren Gunsten entschieden ...

  • Die Finalbesetzungen

    FRAUEN

    Doppelvierer: Rumänien, DDR (Mund, Hampe, Peter, Balthasar), Die DDR-Aktiven waren in den sechs Hallbfinals — bei den Frauen gab es lediglich im Doppelzweier ein Semifinale —in beiden Doppelzweiern und im Doppelvierer erfolgreich. Im Einer und Zweier ohne Steuermann belegten sie zweite Plätze. Im Achter nahmen sie den dritten Rang ein ...

  • DDR mit allen Booten in den Endläuf en vertreten

    19 Länder kämpfen am Wochenende um die Medaillen

    In den Finalläufen der Ruder- Weltmeisterschaften im belgischen Hazewinkel sind am Sonnabend, (Frauen) und Sonntag (Männer) alle 14 DDR-Boote vertreten. Athleten aus 19 der insgesamt 33 Teilnehmerländer sind im unmittelbaren Kampf um die Titel noch dabei. In den sechs Endläufen der Frauen sind außer ...

  • EISHOCKEY

    Sommerturnier in Berlin: SödertälJe-Göteborg 6:3 (2:1, 2:1, 2:1). - Endstand: 1. Dynamo Moskau 10:0 Punkte/27:4 Tore, 2. Dynamo Berlin 6:4/16:16, 3. Södertälje SK 5:5/ 19:20, 4. Västra Frölunda Göteborg 4:6/23:20, 5. Slezan Opava 3:7/16:26, 6. Dynamo Weißwasser 2:8/12:27. Internationaler Vergleich: EC Bad Nauheim (BRD)-Skoda Plzen 6:12 (1:6,3:3 ...

  • VOLLEYBALL

    Internationales) Minnerturnier in Providence/Rhode Island (USA): USA-China 3:1 (13, -13, 9, 8), UdSSR^Kuba 3:1 (9, -14, 5, 10). - Finale: UdSSR-USA. JufendwettkSmpfe der Freundschaft in Mogilew (UdSSR): Mädchen, Finale: UdSSR I-Kuba 3:0, um Platz 3: UdSSR II-Bulgarien 3:2.

  • HANDBALL

    13. Mannerturnier von Halle-Neustadt: SC Magdeburg-Dynamo Halle-Neustadt 23:12 (11:5), Pokalverteidiger SC Empor Rostock gegen Einheit Halle-Neustadt 17:10 (8:2), Anilana Lodz—Motor Eisenach 18:17 (9:7), DDR-Juniorenauswahl gegen TJ Polnohospodar Topolcany 20:15 (9:7)

  • SEGELN

    Weltmeisterschaft in 470er Klasse vor Marina, ,. eU. Carraraf -ttyalien), 4. Wettfahrt: 1. Chieffi/Chieffi (Italien), . H'Qp* JVW iBorowski/Gall, 5. Brietzke/Schulz (alle DDR). - Gesamt: 1, PepoBitel/PiÜot (Frankreich), 2. J. Borowski/Gall (DDR).

  • Benkert im Tpr, Döring Libero / Ohne verletzten Sträßer, Weniger Libero

    Zwidccu (2:2)-Ritsa (2:2) 4:2 3:0 5:1 — — 1 Sachsenring in der bekannten Formation. / J. Pfahl zuerst auf der Bank

  • Pilz verletzt, ansonsten wie gewohnt / Hauschild fehlt, für ihn Kunath BFC (3:1)-1. FC Mogdtb. (0:4)* 1:1 4:0 3:2 2:0 3:1 0 Der Meister ohne Besetzungsprobleme / Wieder mit Stahmann als Libero Brandenburg (1:3)-Au* (1£)* — — -— — 1:1 0 Ohne Jeske

    Erfurt (2:2)-1. FC Uniojh (2:2) — — 4:0 3:1 — 1

  • Details zu den sieben Spielen

    Ansetzungen U FC Lok (3:1 Pkt.)-FCK (1:3) 3:1 2:0 1:1 3:1 4:1 1 Einsatz von Moldt ist fraglich / Im Angriff stehen Glowatzky, Persigehl

    Dresden (4:0)-Rostodc (3:1)* 4:0 3:0 1:4 5:0 2:2 1

  • Frankfurt (1:3)-J«na (3:1)* 1:2 5:3 4:1 3:0 0:0 0 Müller erkrankt, ansonsten wie zuletzt I Raab und Bielaus Einsatz vakant

    •) in „Sport aktuell" . ,

Seite 16
  • Die aktuelle Schachpartie

    Veteranen und Neulinge

    Am Montag wird im Moskauer Tschaikowski-Konzertsaäl der Weltmeisterschaftskampf Karpow gegen Kasparow, zweite Aufnahme, feierlich eröffnet. Sechzehn Anwärter auf das Herausforderungsrecht im nächsten Titelkampf (1986) blicken mit je einem Auge nach Moskau, mit dem anderen nach Montpellier (Frankreich), wo am 12 ...

  • Um die Ecke gedacht

    Waagerecht: 1; In Sachsen entsprungen, in Berlin besungen, 5. Inneres Organ, bei Berlinern mit Mundwerk, 7. periodisch auftretender Wassermangel, 11. das Beste vom Besten, 13. nicht käuflicher unbestimmter Artikel, 14. Verkehrsmittel, hier in der Mehrzahl, sonst seltener, 16. verfeinerte Berliner Schrippen, 18 ...

  • Trio hilft dem Lehrkabinett

    Die drei 17jährigen Rostocker Lehrlinge Andreas Harnack, Andre Klein und Henry Karsten vom VEB Schiffselektronik haben nicht nur das Alter gemeinsam, sondern auch die seit Jahren andauernde Zuneigung oder Besessenheit zu den Chips, Schwachströmen und Bildschirmen usw. Bevor alle drei die Lehre als Elektronikfacharbeiter mit Abitur begannen, war bei ihnen der Grundstein für die Elektronik auf verschiedene Weise gelegt worden ...

  • Historische Mogelei: Gold-Gerangel

    Johann Friedrich Böttger, der 1682 in dem damals zu einem der lächtisch-thüringischen Herzogtümer gehörigen Schleiz geboren wurde, hat bekanntlich für Europa das Geheimnis der Porzellanherstellung gelüftet. Als Buchhändlerlehrling in Berlin regte ihn die Beschäftigung mit alchimistischer Literatur zur damals nicht ungewöhnlichen Suche nach dem „Stein der Weisen" an, mittels dessen auch Gold erzeugt werden sollte ...

  • Wer zeichnet mit? Spaß mit Buchstaben TTtt w

    ■ Sie kennen sicher dieses alte Buchstabenspiel, es ist dem Bilderrätsel, dem Rebus, verwandt. Unsere Zeichnung enthält sieben Beispiele für das heitere Entschlüsseln. Hinter den Buchstabengruppen verstecken sich Wörter, Wortgruppen oder Sätze. Es kommt beim Raten auf das genaue Beobachten und Kombinieren an ...

  • Wie schnei/ waren die Goldmüdehen?

    Als Manuela Stellmach, die Schlußschwimmerin der 4 X 100-m-Freistilstaffel mit Kerstin Kielgaß, Karen König und Heike Friedrich im Stadion von Sofia anschlug, bedeutete das die 100. Goldmedaille für die DPR bei Schwimm-Europameisterschaften. Die Zeit des Quartetts: 3:44,48 min. Heiko und Peter hatten den Kampf mit Spannung am Fernseher verfolgt ...

  • Aus 16 Teilen ein Quadrat

    16 Dreiecke zu vier Quadraten zusammengefügt zeigt unsere Zeichnung. An den Dreieckseiten liegen sich jeweils deckungsgleiche geometrische Flächen gegenüber. Aber:,Sie haben unterschiedliche Farben. Jetzt beginnt das Spiel. Schneiden Sie die 16 Dreiecke sorgfältig aus. Fügen Sie sie so zusammen, daß ein Quadrat entsteht ...

  • Waage-Trick?

    Karsten, Ines und Andreas stehen vor einer Personen- Waage. Da sie nur noch zwei 10-Pfennig-Stücke haben, wenden sie ein ungewöhnliches Verfahren an: Zunächst steigen Karsten und Ines zusammen auf die Waage. Auf der Wiegekarte steht: 113 kg. Dann wiegen sich Ines und Andreas gemeinsam. Das Ergebnis ist: 115 kg ...

  • Wie viele Lösungen?

    Bei der Auswertung der Einsendungen zu einer Preisfrage ergab sich, daß die Zahl der falschen Lösungen genau drei Prozent der richtigen betrug. Wären noch 2 falsche Antworten mehr eingegangen, so hätten die richtigen das Dreiunddreißigfache der falschen ausgemacht. Wie hoch war die Zahl der tatsächlichen Einsendungen, wie viele davon waren richtig, wie viele falsch? Dr ...

  • Unsere ND-Preisfrage

    ■Hast du Geschwister?" fragte Moritz seinen Freund Ingo, den er im Ferienlager kennengelernt hatte. „Na klar, und wenn du es ganz genau wissen willst, ich habe genau so viele Schwestern wie Brüder, und jede meiner Schwestern hat halb so viele Schwestern wie Brüder." Moritz sah ihn verblüfft an. Aber dann überlegte er und sagte ...

  • Wie viele Bruder und Schwestern hat Ingo?

    Als Preise setzen wir aus: 1. Preis: 75 Mark 2. Preis: 50 Mark 3. Preis: 30 Mark Die Ermittlung der Gewinner erfolgt unter Ausschluß des Rechtsweges. ' Die Auflösung veröffentlichen wir in der Ausgabe vom 7./8. September 1985. Die Gewinner werden mit der nächsten ND-Preisfrage bekanntgegeben. Einsendeschluß ist der 6 ...

  • Das sind die Gewinner!

    Auf unsere NO-Preisfrage vom 27728. Juli 1985 gingen 3091 Zuschriften ein, davon 2646 richtige Lösungen. Unter Ausschluß des Rechtsweges ermittelten wir als Gewinner: 1.'(75'Mark): Manfred Heinß, 2021 Jützpatz; 2. (50 Mark): Frauke Anders, 1710 Luckenwalde; 3. (30 Mark): Bert Flamer, 6215 Tiefenort Herzlichen ...

  • Mit und ohne Bart

    was gehört'einem Menschen, aber andere verwenden es öfter als er? Wenn Ehen Im Himmel geschlossen wenden, wie kommen dann dje Leute wieder auf die Erde? Wer ist eines Vaters Kind, einer Mutter Kind und doch keines Menschen Sohn? was kann man auf die Dauer nicht essen?

1946-1990: Voller Zugriff auf's Archiv mit einem Online-Abo

Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen