23. Jan.
11.01.1969 / Wissenschaften

Unerbittliche Konsequenzen

Eine Vernachlässigung oder Fehlorientierung der Forschung führt heute unweigerlich zu ökonomischen 'Einbußen, wenn nicht unmittelbar, dann im Verlauf weiterer Reproduktionsabläufe. Solche Einbußen las...

Artikellänge: rund 253 Wörter

Seite
ND Kein Nutzen, kein Kredit „effekt" für den Leiter Wissenschaftsstrategie Vorleistungen „Außergewöhnlich" Unerbittliche Konsequenzen Versicherung der volkseigenen Wirtschaft Verflochten Wissenschaft im Reproduktionsprozeß Informationsdienst Grundfondsökonomie Berufstätige Frauen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen