26. Feb.
27.01.1990 / Allgemein

Wie kann und muß die DDR an der weltweiten Arbeitsteilung teilhaben?

Probleme, und Voraussetzungen einer effektiven Eingliederung in die Weltwirtschaft Von Prof. Karl Morgenstern

Dde aktive Einbindung der Volkswirtschaft der DDR in dia Weltwirtschaft ist eine objektive Notwendigkeit ersten Ranges. Obwohl nicht die einzige ProdUktivitäts- und Wachstumsquelle, ist die umfassende...

Artikellänge: rund 1195 Wörter

Seite
Wie kann und muß die DDR an der weltweiten Arbeitsteilung teilhaben? Stillegung noch 1990 unverantwortlich Den früheren Betrieb wieder übernehmen? Ist das, was im Herbst 89 begann, schon gescheitert? Bei Wert gegen Wert könnte niemand in Häusern wohnen Standpunkt zu Wirtschaftsfragen (III) Kaltmiete und andere Vorschläge Verbrauch müßte meßbar sein Leserbriefe an die Redaktion — zum Thema Mieten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen