14. Dez.
18.02.1974 / Sport

Margit Schumann und die Gebrüder Hahn Weltmeister

Bei den Herren setzte sich im letzten Lauf Fendt (BRD) vor Rinn Von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r t

In den Einzelwettbewerben war der Ausgang bis zum letzten der vier Durchgänge offen. Am ungefährdetsten erschien vor der letzten Fahrt unsere Titelverteidigerin Margit Schumann, die zum Auftakt mit ei...

Artikellänge: rund 318 Wörter

Seite
Der Letzte war am Ende der neue Titelträger Glückwünsche für die Schlittenweltmeister Margit Schumann und die Gebrüder Hahn Weltmeister Zweikampf zwischen Zschigner und Frenkel Zwei Telegramme und das neueGesetz Björang und Poulos neue Sprintweltmeister Die Schnellsten nicht die Weitesten Handballer gewannen zweiten Vergleich gegen Polen 15:10 Bernd und Ulrich souverän Bonna: Aschenbach gewinnt überall Junge Fahrer hervorragend Schlechte Spur bei den Kombinationsspringern Helena Fibingerova stieß Hallenweltrekord Tore • Punkte # Meter • Sekunden SCHACH HANDBALL Aufgebot für Handball-WM LEICHTATHLETIK SCHWIMMEN SC Dynamo eine Runde im Europapokal weiter Schweden feierte ersten Weltmeister WASSERBALL Suhl bester Bezirk im militärischen Mehrkampf Torwürfe wurden aus ungünstigen Positionen abgegeben. HOCKEY BOXEN Heute Einsendeschluß
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen