6. Okt.
20.01.1954 / Freizeit

Wir dürfen den Namen „Klement Gottwald" tragen

FDJ-Betriebsgruppe des Bahnhofs Weißenfels besuchte Botschaft der CSR

Die FDJ - Betriebsgruppe des Bahnhofs Weißenfels führte eine Grenzlandfahrt nach Görlitz und Zittau durch. Bei dieser Grenzlandfahrt fand auf tschechoslowakischem Boden in Varnsdorf ein Freundschaftst...

Artikellänge: rund 345 Wörter

Seite
Für enge Zusammenarbeit bei der Tierseuchenbekämpfung zwischen Ost und West 3n Westberlin haben wir jugendlichen selten Gelegenheit, einen ßeruf zu erlernen" Ein großer Äugenblick im Hydrierwerk Zeitz Wir dürfen den Namen „Klement Gottwald" tragen „Wir hatten jede Gelegenheit, uns weiterzubilden" Durch Maschineneinsatzpläne Stromabschaltungen vermeiden Sollte es nicht anders gehen? „Mein Sohn wird sich nicht ivie sein Vater schuldig machen" „Ich war zu Recht inhaftiert" Maschinenübersichts- und Einsatzplan Noch ein Hilfsmittel Gute sanitäre Betreuung 112 leckere Wurst- und Konservensorten aus Gera Kücheneinrichtungen und Polstermöbel aus Rostock Wringmaschinen aus dem Grubenlampenwerk Zwickau r und nbedar sariil Weberin Busch stellt 850 qm Gewebe mehr her aus Kmderbadewannen dem Kombinat Bitterfeld Mehr elektrische Gerate Darüber werden sich die Frauen freuen Kostenlose Teilnahme für 30 westdeutsche Jugendliche
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen