24. Jan.
15.01.1988 / Kultur

Blick in die Geschichte: „Erinnern heißt leben"

Ein Dokumentarfilm über jüdische Bürger in Berlin Von Horst Knietzsch

Der Titel dieses DEFA-Dokumentarfilms, der am Dienstag in Berlin uraufgeführt wurde, hat Gewicht. Sich erinnern heißt Vergangenes gegenwärtig machen, ins Heute einbringen, es bewahren. Ich erinnere mi...

Artikellänge: rund 459 Wörter

Seite
Blick in die Geschichte: „Erinnern heißt leben" Mensch und Natur in bewegenden Skizzen Ein besonderes Erlebnis klangprächtiger Sinf onik Leidenschaftlicher Funkmonolog für den Frieden Eine grandiose Partie für Peter Schreier Editionsreihe mit Kostbarkeiten aus dem Erbe Musikalisches Bekenntniswerk und schaufreudiges Theater Zwischen Resignation und Schöpferkraft »Professor Mamlock' hatte, in Neuwied Premiere Internationale Pressekonferenz zur Beuys-Ausstellung Abschluß der Tagung des Rates für Kultur Konzert mit alter und neuer Kammermusik in der Semperoper Vorhaben des Berliner Maxim Gorki Theaters Klar gegliederte historische Bilder Porzellanplastik aus drei Jahrhunderten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen