6. Aug.
07.01.1973 / Inland

Gift noch die Regel: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"?

Über einige Probleme der Schule und der außerschulischen Tätigkeit in einer neuen Wohnstadt Von Robert L a d w i g , Direktor der Hans-Beimler-Oberschule Rostock-Lütten Klein

Klima macht die Arbeit mehr Freude, zeigen sich auch rascher Erfolge. Das Leben in einem neuen Stadtteil wirkt sich auch auf die Erziehung und Bildung der Kinder günstig aus. Sie sind nicht nur Nutzni...

Artikellänge: rund 94 Wörter

Seite
Nicht Gast, sondern Mitgestalter sein Argumentieren will gelernt sein Rentner sind rar Viele Münzen wandern in die Spendenkasse Schulnotizen Freude an der Kunst Proben für das X. Festival Vielfältige Freizeit im Hort Gift noch die Regel: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"? Ein Lehrpfad durch den Wald Moderne Unterrichtsmittel Goldene Worte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen