31. Mär.
16.01.1958 / Inland

„Pamir"-Untergang war vermeidbar

Sachverständigenurteil entschied Schuldfrage eindeutig

Lübeck (ND). Die „Pamir ist untergegangen, weil sich die lose Gerstenladung, die die Viermastbark führte, beim Anprall des Sturmes auf die eine Schiffsseite verlagert hat und weil die Tieftanks des Sc...

Artikellänge: rund 230 Wörter

Seite
Eine Angstrede Zusammenbruch einer Legende Alles drängt zu einem Punkt Erhard tritt in Hitlers Fußtapfen „Pamir"-Untergang war vermeidbar Kampfaktionen dehnen sich aus Hexenkessel in Mülheim Antwort an Unternehmer Streik bleibt aktuell USA wollen bluffen Nellen drohtParteiausschluß Aufruf zum Streik Eckardt: Bonn weiß Bescheid Mahnung an die Kirche Amt zur Hetze mißbraucht Polizeiminister bestimmt den Lohn U Nu an Otto Grotewohl Wilhelm Pieck an Georgi Damjanoff Verstoß gegen Paßgesetz geahndet Kritik an SPD-Gemeinderäten Heilsame Erinnerung NEUES DEUTSCHLAND Die Grenze ist erreicht
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen