24. Jun.
13.03.1978 / Sport

Fabelhaft: Wladimir Jaschtschenko schaffte 2,35 Meter im Hochsprung

Vier Titel bei den Hallen-Europameisterschaften für DDR-Leichtathleten

Von unserem Mitarbeiter Eberhard Bock Über diesen Mann sind im Hochsommer des nacholympischen Jahres Superlative geschrieben worden. Heute muß man nach neuen suchen. Denn so unglaublich es auch klingt...

Artikellänge: rund 486 Wörter

Seite
Fabelhaft: Wladimir Jaschtschenko schaffte 2,35 Meter im Hochsprung Sonne, Schnee und890 Läufer Neue Rekorde auf der Oberhofer Kunsteisbahn Unser Staffeltrio wurde Junioren-Europameister Beste Kür der Saison Am aufregendsten war es erst nach der Kur Zur Person Johanna Klier MÄNNER Mißgeschick beim Tango Ergebnisse: FRAUEN Aus eigener Kraft geschafft Stationen zum WM-Titel Anett Pötzsch unsere dritte Weltmeisterin Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen