18. Aug.
03.01.1956 / Freizeit

Bremens Parole: „Pieck ist Trumpf"

Parteiveteranen aus Bremen erzählen aus der Zeit, da Wilhelm Pieck ihr Parteisekretär war

ten, daß das nicht von einer Schwindsucht, sondern von seiner unermüdlichen politischen Arbeit kam und gerade deshalb wählten wir ihn. Wenn die bürgerlichen Schreiberlinge doch das noch erlebt hätten,...

Artikellänge: rund 163 Wörter

Seite
Dem Staatsmann und Förderer der Wissenschaft Liebe zur Kunst Weil Wilhelm Pieck auch für die Bauern gekämpft hat... Zu Wilhelm kam man immer 'rein Glückauf dem Arbeiter-Präsidenten! Wir arbeiteten auf demselben Bau Aus den Annalen der Kunsthalle Arbeit unter den Lehrern Bremens Parole: „Pieck ist Trumpf" Als ihn die Proleten in die Bürgerschaft wählten Die Bremer immer auf dem linken Flügel Lieber sehr geehrter Herr Präsident
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen