20. Mär.

Mai 1980

  • Karl-Marx-Orden

    Bernhard Dohm, Wissenschaftlieher Mitarbeiter am Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED; Max K a h a n e, Chef kommentator der Hedaktion „horizont"; Fritz K n i 11 e 1, Arbeiterveteran, Berlin; Prof. Dr. Dr. h. c. Alfred Lemmn i t z, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Internationale Politik und Wirtschaft der DDR; Prof ...
  • Aktion Streikender

    Sao Paulo. Ungeachtet eines riesigen Polizeiaufgebots^ zogen Tausende streikende Metallarbeiter am Donnerstag durch Säo Paulo. In der brasilianischen Stadt, in der rund 180 000 Metaller die Arbeit niedergelegt haben, sind bisher 90 Gewerkschafter verhaftet worden.
  • Manifestation in Havanna

    Havanna (ADN-Korr.). Mit machtvollen Demonstrationen und Meetings bekundete das kubanische Volk auch am Wochenende seine unzerstörbare Einheit und Verbundenheit mit der Partei- und Staatsführung mit Fidel Castro an der Spitze. Tausende Studenten der Universität Havanna verlangten am Sonnabend auf einem Marsch durch die Hauptstadt die endgültige Beseitigung der imperialistischen Blockade, die Auflösung des USA- Stützpunktes Guantanamo und die Beendigung der Spionageflüge über Kuba ...
  • „Allianz Povo Unido" bei Wahlen in Portugal

    Lissabon (APN-Korr,).. Die PKP und die Portugiesische Demokratische Bewegung (MDP/CpE) werden sich an den< im Herbst stattftndeniden Parlaments wählen erneut als „Altoaniz Povo Unjdo" (ABU) mit einheitlichen Kandidatenlisten beteiligen,. Das wurde am. Montag von den' Führungsgremien: beider Parteien verein^ hart ...
  • Rauschgiftauto versank im Hafen

    Von Klaus Trümmer, Lagos Die Posten am Eingangstor zum Lagosgr Apapa-Überseehafen waren sichtlich verblüfft, als der Fahrer eines PKW bei ihrem Versuch, Wagen und Insassen zu kontrollieren, plötzlich Gas gab, ins Hafengelände raste und ins Hafenbecken stürzte. Als die Polizei das Wrack mit den Ertrunkenen heben ließ, offenbarte sich, weshalb es der Fahrer so eilig hatte: Im Kofferraum wurden 400 Kilogramm Marihuana gefunden ...
  • Der Olympiasieger will ein gutes Beispiel geben

    Waieri Tschaplygin Kapitän der sowjetischen Mannschaft

    Von unseren Berichterstattern Eckhard G a 11 e y und Jürgen Fischer Zehn Mannschaften waren zwei Tage vor dem Start der 33. Friedensfahrt bis zum späten Mittwochabend im Startort Warschau angereist. Am heutigen Donnerstag treffen die restlichen Teilnehmer hier ein. Auch die DDR-Vertretung wird am Vormitfag ihr kurzzeitiges Quartier im Hotel „Warszawa" beziehen ...
  • Heute wird in Warschau die 33. Friedensfahrt gestartet

    90 Rennfahrer aus 15 Ländern nehmen das Etappenrennen mit dem Prolog in Angriff

    Der Quartiermeister interessierte sich nicht für die Startnummern — im traditionellen Friedensfahrthotel „Warszawa" sind die Rennfahrer aus 15 Ländern auf elf Etagen verteilt. Und wer die Zimmerliste von oben zu lesen beginnt, stößt als erstes auf die Niederländer, die im 13. Stock in luftiger Höhe wohnen, während die UdSSR in der zweiten Etage den küraeptenWeg zum Speisesaal hat ...
  • Ein Wirkungsfeld von mehr als 32 000 km2

    Ebenso bedeutsamen Fundgruben sind seit vier Jahren Geologen und Techniker aus neun Ländern des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe auf der Spur. Darunter aueh Spezialisten aus der DDR, die vor allem den technischen Sektor betreuen. Den Beschluß über die Bildung dieser Expedition faßte 1975 die 24 ...
  • Gesamteinzel

    1. Ludwig (DDR) 1:00:34 h 2. Barinow (UdSSR) gleiche Zeit 3. Petermann (DDR) 1 s zur. 4. Zagretdinow (UdSSR) 7 s zur., 5. Novak (CSSR) 9 s zur., 6. Sujka (Polen) 13 s zur., 7. Tschaplygin (UdSSR) 15 s zur., 8 Galik (CSSR) 18 s zur., 9. Ferebauer (CSSR) 18 s zur., 10. Barth (DDR) 18 s zur., 11. Hartnick (DDR) 21 s zur ...
  • Technische Tage Belgiens begannen in der DDR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gischen Wirtsehaftsunion im Abkommen über wirtschaftliche, industrielle und technische Zusammenarbeit festgelegt wurden. „Die Technischen Tage fördern die Entwicklung solcher wirtschaftlichen, industriellen und technischen Zusammenarbeit zwischen unseren Staaten und dienen, entsprechend den Empfehlungen der Schlußakte von Helsinki, der Verständigung und dem friedlichen Zusammenleben der Völker ...
  • Wem nützen Arbeitervorschläge, die in Schubkästen liegenbleiben?

    Beispiele aus Leuna und Merseburg zeigen unvertretbare Unterschiede,beim Umgang mit Ideen der Werktätigen / Leitungstätigkeit soll hohe Leistungsbereitschaft fördern

    Im Verlauf der Plandiskussion wurden im vergangenen Jahr im Bezirk Halle von den Werkätigen 110 000 Vorsehläge unterbreitet. 54 000 davon waren darauf gerichtet, die Produktion weiter zu intensivieren, 38 000 zielten auf verbesserte Arbeits- und Lebensbedingungen und 18 000 galten einem regeren geistig-kulturellen Leben ...
  • Vormittagsprogramm am Freitag Fernsehen 1:

    9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera, 10.t)0 Objektiv; 10.30 Schlager-Studio; 11.15 Ich muß Oper machen, Begegnungen mit dem Regisseur Prof. Harry Kupfer; 12.00 Friedensfahrt 1980; 12.35 Reflektor; 12.55 Nachrichten.
  • LEON D ILJITSCH BRESHNEW

    Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR Für die Tschechoslowakische Sozialistische Republik
  • Laser-Meßgerät für feinste Metallfäden

    Leningrad (ADN). Ein Laser- Meßgerät, das den Durchmesser dünnster Metallfäden bestimmen kann, ist von Wissenschaftlern des Leningrader Instituts für Feinmechanik und Optik entwikkelt worden. Dabei können Tausendstel von Mikrometern genau erfaßt werden. In einer Sekunde kann das Gerät bis zu 50 Meß- „Blitze" abgeben ...
  • Etappenmannschaft

    1. DDR 2:33:31 h 2. UdSSR 3:44 min zur. 3. CSSR 5:40 min zur. 4. Polen 6:47 min zur., 5. Frankreich 9:08 min zur., 6. Niederlande 9:24 min zur., 7. Italien 10:36 min Olaf Ludwig: Nach dem Mittagessen habe ich mich noch ein bißchen hingelegt und entspannt. Eine Dreiviertelstunde, bevor ich an der Reihe war, begann ich dann mit dem Warmfahren ...
  • Sowjetisch-franzosische Verhandlungen in Polen

    Leonid Breshnew und Valery Giscard d'Estaing erörterten Fragen der internationalen und bilateralen Beziehungen / Gemeinsame Mitteilung nach Beendigung des Treffens

    Während des Treffens im Schloß Wilanow bei Warschau Warschau (ADN-Korr.). Zu Verhandlungen über internationale und bilaterale Fragen sind der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, und der Präsident der Französischen Republik, Val6ry Giscard d'Estaing, am Montag im Schloß Wilanow bei Warschau zusammengetroffen ...
  • Tagebuch Experten

    Es berichten: Klaus Ullrich, Eckhard Galle y und Jürgen Fischer (Text), Wolfgang Behrendt (Bild) In den Autos hinter den Rennfahrern sind viele, die früher selbst im Sattel saßen. Schiedsrichter und Journalisten. Aus Portugal kam Antonio Barbosa, der für die portugiesischen Zeitungen „Avante!" und „O Diario" von der Friedensfahrt berichtet ...
  • Peru: Wahlergebnis

    Lima. Die Partei der Volksaktion und ihr Präsidentschaftskaadidat Fernando Belaunde Terry ist nach ersten Resultaten als Sieger aus den peruanischen Wahlen hervorgegangen.
  • Abkommen mit Agentur ANN von Nikaragua

    Berlin (ADN). Ein Abkommen über Nachrichten- und Fotoaustausch ist am Donnerstag in Berlin zwischen dem ADN und der Nachrichtenagentur Nikaraguas ANN geschlossen worden. Zugleich wurde von ADN-Gerieraldirektor Günter Pötschke und dem stellvertretenden ANN-Direktor Francisco Hernandez Segura ein Arbeitsprotokoll unterzeichnet, das eine Reihe von Maßnahmen zur Unterstützung des weiteren Aufbaus der 1979 nach dem Sieg des sandinistischen Befreiungskampfes gebildeten Agentur ANN enthält ...
  • Kupferhütte am Meeresgrund

    Taucher bargen Metallbarren vor Nordsee-Insel Helgoland

    Die Nordsee-Insel Helgoland war in frühgeschichtlicher Zeit ein wichtiger Fundort von Kupfererz und ein Zentrum von dessen Verhüttung. Das beweisen die Forschungen von Tauehern, die im März dieses Jahres im Auftrag der Universität Kiel durchgeführt wurden. Etwa zwei Kilometer südlich der Helgoländer Düne in einer Wassertiefe von sechs bis acht Metern fanden die Unterwasserarchäologen elf Kupferscheiben von einem Durehmesser bis zu 60 cm sowie mehrere Bruchstücke ...
  • Volkssportzentren dicht umlagert

    Drei Schaulaufveranstaltungen der Eiskunstläufer in der Festivalstadt fanden ein begeistertes Publikum. Beteiligt war nahezu die gesamte UdSSR-Elite, so die Weltmeister Mpissejewa/Minenko, sowie Spitzenläufer aus der DDR. In sechs Volkssportzentren im Stadtinnern waren Tischtennisplatten, Billardtische, Hometrainer und Laufbänder dicht umlagert ...
  • Die Rechte der Gaste

    Platzreservierung — Angebot und Bedienung — Qualitätsreklamationen und Ansprüche des Gastes — Garderobenhaftung — Gästebücher — Zimmerbestellung und vieles mehr Von Prof. Dr. habil. C. J. Kreutzer 96 Seiten, Broschur, 2,00 M Bestellangaben: 6753147/ Kreutzer, Rechte
  • Zusammenkunftmif Delegationsleitern

    Der Präsident des NOK der DDR, Manfred Ewald, empfing die Leiter der 22 am Olympischen Tag beteiligten Mannschaften und sprach die Hoffnung aus, daß dieses Sporttreffen in Berlin ebenso dem. olympischen Geist der Verständigung dienen möge wie die Spiele der XXII. Olympiade in Moskau. Der Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes, Adrian Paulen, betonte in einer kurzen Erwiderung, daß die IAAF ohne jegliche Vorbehalte den Standpunkt des IOC teile ...
  • Empörung über Morde in Kapstadt

    1200 Demonstranten verhaftet

    Pretoria (ADN). Der Führer der oppositionellen „Progressiven Föderativen Partei" Südafrikas, Colin Eglin, hat am Donnerstag eine Untersuchung der Umstände gefordert, die am Mittwoch zum Tode von zwei afrikanischen Schülern führten. Sie waren in der Nähe Kapstadts von Polizisten während einer Protestdemonstration gegen Rassendiskriminierung im Bildungswesen erschossen worden ...
  • Kampfesgrüße an KommunisteftLuxemburgs

    (Fortsetzung von Seite 1)

    burgischen Kommunistischen Partei auf der Grundlage der bewährten Prinzipien des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus gut entwickeln. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands wünscht dem XXIII. Parteitag der Luxemburgischen Kommunistischen Partei einen erfolgreichen Verlauf, Wir sind überzeugt, daß seine Ergebnisse zur weiteren Stärkung der Reihen der Partei und zur Erhöhung ihres Ansehens beitragen werden ...
Seite
Die Kraft von 8,8 Millionen Der Sozialismus erweist sich als realer Humanismus unserer Epoche Internationale Pressefestgaste Kriegsverbrecher verurteilt Forschungsminister der BRD beendete DDR-Aufenthalt Zentralratstagung ruft lur #Parteitagsinitiative der FDJ' DDR-Delegation ehrte Opfer von Mauthausen Ziel: Wirksamere Kooperation Erfahrungsaustausch mit Gewerkschaftern Guineas Rechte des Kindes im Sozialismus garantiert Zusammenarbeit mit Pädagogen der UdSSR Tunesischer Botschafter gab Empfang in Berlin Glückwunsch an Republik Tunesien Wegen Zollvergehens auf frischer Tat gestellt Kampfesgrüße an KommunisteftLuxemburgs Neues Deutschland Luftraumverletzer ausgewiesen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen