21. Mär.

April 1978

  • Kurz berichtet

    80 Jahre BTA begangen

    Sofia. In Anwesenheit des Ersten Sekretärs des ZK der BKP und Vorsitzenden des bulgarischen Staatsrates, Todor Shiwkow, begingen die Mitarbeiter der bulgarischen Nachrichtenagentur BTA am Freitag den 80. Jahrestag des Bestehens der Agentur. Sommerzeit in Polen Warschau. In Polen wird in der Nacht zum Sonntag wieder die Sommerzeit eingeführt ...
  • Christa Fischer-* Seiiger

    Fünf Leichtathletinnen der DDR waren 1956 in Melbourne an den olympischen Start gegangen. Zwei von ihnen erkämpften olympisches Silber. Und Christa Fischer-Seliger, die man die „kleine Frau mit dem großen Kämpferherzen" nannte, dabei gleich doppelt. Sowohl über 100 m als auch über 200 m hatte sie sich nur knapp geschlagen geben müssen ...
  • In der DDR gebauter Frachter bewährte sich im Eismeer

    Moskau (ADN-Korr.). Der von einer DDR-Werft im Aultrag der UdSSR gebaute Eismeer-Frachter „Dmitri Donski" hat seine Bewährungsprobe auf dem nördlichen Seeweg bestanden. Nach einem Bericht der „Prawda" vom Montag war das Schiff Ende vergangenen Jahres von der Nordmeer- Seereederei Murmansk in Dienst gestellt und während der bis in den Winter verlängerten Navigationszeit auf der schweren Route Murmansk—Dudinka-Murmansk zum Transport von Erzkonzentrat eingesetzt worden ...
  • Tiefbautechnologie mit Zukunft

    Jährlich entstehen in der DDR Tunnel von über 100 Kilometer Länge durch den Schildvortrieb

    Zum Wohnungsbau, zur Rekonstruktion von Wohn- und Industriegebieten gehört auch die Ver- und Entsorgung der Gebäude. Die benötigten unterirdischen Leitungen sind oft in erheblicher Länge durch schon bebaute Standorte zu führen. Sie sollen jedoch möglichst ohne Störung anderer Bereiche, zum Beispiel ohne Beeinträchtigung des Verkehrs, angelegt werden ...
  • Werk voller

    Wahrheit und Schönheit Zum 450 Todestag Albrecht Dürers Von Prof. Dr sc. Ernst U 11 m a n n

    Am 6. April 1528, kurz vor Vollendung des 57. Lebensjahres, verstarb Albrecht Dürer in Nürnberg. Schon das erste Zeugnis von seiner Hand, das Selbstbildnis von 1484, war eine wegweisende Leistung. Vergleicht man Zeichnungen des jungen Dürer mit solchen seines Lehrers Wolgemut, dann, überrascht der Reali ...
  • DDR-Volleyballfrauen siegten über Alma-Ata

    Im Volleyball-Turnier der Damen in Szombathely kam die Nationalmannschaft der DDR am Mittwoch nach 0:3-Niederlagert gegen Kuba und Ungarn zum ersten Sieg. Die Stadtauswahl von Alma-Ata wurde mit 3:2 (-9, -7, 9, 8, 7) bezwungen. Die Begegnung dauerte 105 Minuten. Bulgarien zeigte sich Gastgeber Ungarn mit 3:1 (11, -13, 9, 13) überlegen ...
  • Seme Stimme ist für uns unvergeßlich

    u Zum 80. Geburtstag von Paul Robeson Von Prof. Dr. Franz L o e s e r, Vorsitzender des Paul-Robeson-Komitees der DDR

    Im Norden von New York, versteckt zwischen Hügeln und eingebettet ins Tal des Hudson üiver, liegt das kleine, verschlafene Städtchen Peekskill. Sicherlich wäre Peekskill niemals in die Geschichte eingegangen, wenn es im Sommer 1949 nicht zu einem der Schauplätze des kalten Krieges geworden wäre. Als ...
  • Fußball-Notizen

    In elf Spielen ohne Niederlage kam der BFC Dynamo auf 18:4 Punkte. Nach den Berlinern hat Dresden mit sieben Spielen ohne Niederlage und 12:2 Punkten die beste Serie. Mit den 25 Treffern am 19. Spieltag sind in 132 Spielen insgesamt 375 Tore gefallen (= 2,84 pro Begegnung). Das ist fast die gleiche Quote wie im Vorjahr, wo nach 133 Spielen 376 Tore zu Buche standen ...
  • Bezirkstag Schwerin zu Planerfüllung und Handel

    Schwerin (ND). Im Mittelpunkt der 7. Tagung des Bezirkstages Schwerin stand eine Analyse der Verwirklichung des Volkswirtschaftsplanes im ersten Quartal dieses Jahres. Im sozialistischen Wettbewerb haben die Werktätigen der Industriebetriebe ihren Plan anteilmäßig erfüllt. Ulrich Hübner, Vorsitzender ...
  • Bewahrte Methoden in der eigenen Praxis angewandt

    Kollektive von vier wichtigen Betrieben bestätigen: Erfolg hat wer konsequent intensiviert

    Korrespondenten des Neqen Deutschland gingen in erfolgreichen Betrieben guten Erfahrungen und bewährten Methoden im Wettbewerb zum 30. Jqhrestag der DDR nach. Die Erfolge dieser Kollektive sind keine Zufallstreffer. Das beweisen sie mit kontinuierlicher Planerfüllung schon über Jahre hinweg. Die Wettbewerbsprogramme ...
  • Kumpel im roten Mansfeld erfolgreich im Wettbewerb

    Erfahrungsaustausch bewährter „Kosmonauten"-Brigaden des Kombinates „Wilhelm Pieck" Brief an Erich Honecker / Hohe Auszeichnung für das Jugendkollektiv „Vitali Sewästjanow"

    Ei sieben (ND). Erfolgreich verwirklichen die Werktätigen des Mansfeld Kombinates „Wilhelm Pieck" ihre Vorhaben im sozialistischen Wettbewerb, den sie unter dem Motto „30 gute Mansfeld-Taten für unsere Republik" führen. Vor allem durch Rationalisieruns und gute Ausnutzung der Grundfonds, die einen Wert von 3,6 Milliarden Mark darstellen, wurde im I ...
  • XVI. Parteitag

    der Kommunistischen Partei Norwegens Oslo Liebe Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Eurem XVI. Parteitag die brüderlichen Kampfesgrüße der Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik. Unser solidarischer Gruß gilt der Partei der norwegischen Arbeiterklasse, die konsequent für die sozialen und nationalen Interessen ihres Volkes eintritt ...
  • Zuchtritual an Dattelpalmen

    Nahezu das gesamte Territorium des arabischen Staates Kuweit besteht aus Trockensteppen, Kies- oder Flugsandwüsten, auf denen im Sommer Temperaturen von über 50 Grad Celsius lasten. In dem Süßwasser- und vegetationsarmen Gebiet, das kaum Niederschläge kennt, ist landwirtschaftlicher Feldbau kaum möglich ...
  • Giordano Bruno

    Der in Europa weitgereiste Wissenschaftler Giordano Bruno kehrte 1592 nach Italien zurück und geriet wenig später vor die Inquisition. Um seine Freiheit wiederzugewinnen, war er zunächst bereit abzuschwören. Doch während des Prozesses reift die Erkenntnis, daß er standhaft bleiben muß. Nach siebenjähriger Haft wurde er am 17 ...
  • Edward Gierek in Moskau begrüßt

    Moskau (ADN). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Edward Gierek, traf am Montag zu einem kurzen Freundschaftsbesuch in Moskau ein. Er folgt einer Einladung des ZK der KPdSU. Der Gast wurde auf dem Flughafen vom Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, vom Sekretär des ZK der KPdSU Konstantin Russakow und von anderen offiziellen Persönlichkeiten begrüßt ...
  • Edward Cierek bei leonid Breshnew

    Gespräch über internationale Fragen

    Moskau (ADN). Zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, und dem zu einem Freundschaftsbesuch in Moskau weilenden Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edwarrl Gierek, fand am Dienstag ein Treffen statt. Beide Parteiführer erörterten Frar gen der internationalen! Politik und hoben die Notwendigkeit hervor, für die Menschheit ein Lebenr in Frieden zu sichern ...
  • Rassistenregime verschärft Terrorgesetze in Namibia

    Windhuk (ADN). Das südafrikanische Rassistenregime hat die Terrorgesetzgebung für das von Pretoria widerrechtlich okkupierte Namibia verschärft. Vom südafrikanischen Generaladministrator für Namibia, Richter Steyn, wurde ein Sondergesetz verkündet. Danach können „verdächtige" Personen von der Rassistenpolizei ohne jegliche Begründung auf unbestimmte Zeit in Haft gehalten werden ...
  • Errungenschaften werden zuverlässig geschätzt

    Parteiaktivtagung der Volkspolizei mit Konrad Naumann

    Eine Parteiaktivtagung der Volkspolizei Berlin fand am Donnerstag statt. Daran nahmen das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, Konrad Naumann, und der Kandidat des ZK der SED, Stellvertreter des Ministers des Innern und Leiter der Politischen Verwaltung, Generalmajor Werner Reuther, sowie weitere Gäste teil ...
  • 2500 Patrioten Chiles im Kerker

    Corvalan entlarvt Manöver Pinochets

    Brüssel (ADN-Korr.) In Chile gibt es derzeit noch wenigstens 2500 politische Gefangene, die in streng geheimgehaltene Konzentrationslager und Zuchthäuser verschleppt wurden und über deren Verbleib offiziell keine Informationen gegeben werden, Das erklärte am Freitag in Brüssel auf einer Pressekonferenz der Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalän ...
  • Union nutzte geschickt die Schwachen des HFC

    Nach 17 Minuten führten die Berliner bereits 2:0

    Halle. In der Herbstrunde hatten die Unioner auch bei Auswärtsspielen, vor allem bei den Siegen in Magdeburg und Leipzig, für Aufsehen gesorgt. Daran mangelte es bisher bei der Rückserie. „Aus den verlorengegangenen Partien in Aue und Jena wollten wir unsere Schlußfolgerungen ziehen, nämlich selbst forsch den Angriff zu suchen", sagte Union-Trainer Heinz Werner ...
  • Nachwuchs für die Mundglasmacher

    Jährlich erlernen 130 Lehrlinge diesen traditionellen Beruf

    In elf Betrieben unserer Republik wird manuell hochwertiges Haushaltglas, Bleikristall und technisches Glas gefertigt. Sie alle schicken ihre Lehrlinge in das Werk Rietschen vom Kombinat „Lausitzer Glas" Weißwasser. Hier wurde kürzlich die modernste Produktionsstätte für die berufspraktische Ausbildung von Lehrlingen als Mundglasmacher übergeben ...
  • Komsomol verändert das Antlitz des Dorfes

    Ich sage es ganz direkt: Ohne die aktive Mithilfe der Jugend wird diese Aufgabe nur schwer zu lösen sein. Das erste Wort gilt hier natürlich der Landjugend. Sie verkörpert die Zukunft und bestimmt in vielem die Gegenwart des sowjetischen Dorfes. Heute ist unsere landwirtschaftliche Produktion undenkbar ohne Maschinen ...
  • Frauendes Bezirkes Cottbus berieten weitere Aufgaben

    Werner Walde hielt das Schlußwort

    Cottbus (ADN). Zwei Drittel aller berufstätigen Frauen in der Industrie und fast 74 Prozent in der Landwirtschaft des Bezirkes Cottbus besitzen eine abgeschlossene Berufsausbildung. Das wurde am Mittwoch auf einer gemeinsamen Frauenkonferenz der Bezirksleitung Cottbus der SED und des Bezirksvorstandes des FDGB mitgeteilt ...
  • Ein Wesenszug unserer Moral: Offenheit

    Günter Görlichs Verdienst besteht darin, den Grund für solchen Bruch nicht in einer schnurgeraden Ursachenkette gesucht zu haben, sondern in einem vielschichtigen Konflikt. Den hat er mit Gespür für die Verflechtung von Persönlichem und Gesellschaftlichem erzählend abgetastet. Vertreter dreier Lehrergenerationen tauchen da vor uns auf — in ihrem nicht unkomplizierten Miteinander und manchmal auch Nebeneinander ...
  • Salut an alle — Marx

    Mit freundlicher Ironie bekannte sich Karl Marx zu seiner Lieblingsmaxime: „Nichts Menschliches ist mir fremd." Sein Briefwechsel mit Friedrich Engels, der schriftliche Gedankenaustausch mit der geliebten Frau Jenny bestätigen dieses Bekenntnis in erregender Weise. Günter Kaltofen und Hans Pfeiffer schrieben ein Stück nach diesem einzigartigen Material ...
Seite
Kämpfender Journalist und Hochschullehrer An bedeutenden Filmen der DEFA beteiligt Zum 25. Male wird Woche des Buches begangen Gespräche mit Arbeitern über neue Kompositionen Freilichtbühnen vor der Sommerspielzeit Originelle Besetzungen und anregende Themen Bild schirm aktuell Wissenschaftsarbeit im Kulturbund beraten Preisverleihung im Plakatwettbewerb zum Gesamtschaffen Brechts Neubrandenburger und Hallenser Autoren tagten Rückführung geraubter Kunstschätze gefordert Eine heitere Oper in der Werkstatt Meister des Liedes Jazz aus Prag Aufstieg Für Freunde der russischen Sprache Schwester Tanja Ein turbulenter Tag Salut an alle — Marx
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen