19. Sep.

März 1963

  • Boden fĂŒr Hitler ist bereitet

    Interview mit dÀnischen Zeitung: Nazismus und Antisemitismus grassieren im Bonner Staat

    Kopenhagen //Bonn (ND/ADN). Mit sensationeller SchĂ€rfe und Offenheit hat der Generalstaatsanwalt von Hessen, Fritz Bauer, das Regime und die VerhĂ€ltnisse in Westdeutschland als nazistisch und antisemitisch angeprangert. In einem Interview mit der dĂ€nischen Zeitung »B. T." („Berlingske Tidendc").. das ...
  • Mitberaten und mitplanenv* **

    Kolleginnen und Kollegen! Die eindeutige Orientierung des sozialistischen Wettbewerbs auf die allseitige ErfĂŒllung des Volkswirtschaftsplanes entspricht voll unseren Interessen. Mit der ErfĂŒllung des Volkswirtschaftsplanes 1963 schaffen wir die materiellen Voraussetzungen fĂŒr den Plan 1964 und den Perspektivplan bis 1970 ...
  • Lawine des Wissens

    Ein UNESCO-Bericht gibt die Zahl der gegenwÀrtig auf der Erde lebenden Wissenschaftler mit zwei Millionen an. Das sind etwa 90 Prozent aller Wissenschaftler, die seit Beginn der Menschheitsgeschichte gelebt haben. 4850 hatte es auf der Welt, wie man dsm Bericht entnehmen kann, etwa 1000 wissenschaftliche Zeitschriften gegeben ...
  • Einzug ins Jenaer... Forschungshoehhaus

    Jena (ADN). Einzug In das neue 67 Meter hohe Forschungs- und Entwicklungshochhaus in Jena halten im MĂ€rz — weit vor dem Staatsplantermin — die ersten Zeiss-Konstrukteure. Der riesenhafte Stahlskelettbau mit Kunststeinund Glasfassaden wird Über alle technischen Einrichtungen verfĂŒgen, die von einem modernen Forschungszentrum verlangt werden ...
  • iffllftESSEMOJAlii

    . DIE MESSEGRUPPE NÄHMASCHINEN, die bisher im Untergrundmessehaus zu sehen war, wurde jetzt dem Textilmaschlnenangebot in Halle 6 der Technischen Messe angegliedert. * ERSTMALIG wird die weiterentwickelte Bogenzusammentragmaschine auf der FrĂŒhjahrsmesse als Modell zum Anschluß an Klebebindemaschinen gezeigt, Damit kann diese Maschine auch för das Zusammentragen der Buchblocks und fĂŒr die ZufĂŒhrung in die Klebebindemaschine verwendet werden ...
  • MessegesprĂ€ch ĂŒber Rechtspflege

    Westdeutsche Besucher von der sozialistischen Justiz beeindruckt

    Leipzig (ND). Zu einem interessanten MessegesprĂ€ch des Nationalrates ĂŒber das Wesen des Rechtes und der Rechtspflege in den beiden deutschen Staaten trafen sich am Dienstag ĂŒber 100 Messebesucher aus Westdeutschland mit dem Minister fĂŒr Justiz, Genossin Dr. Hilde Benjamin, Gerhard Lindner, Mitglied des PrĂ€sidiums1 des Nationalrates und Vorsitzender des Rechtsausschusses der Volkskammer, mit Richtern, RechtsanwĂ€lten, Schöffen und Vorsitzenden von Konfliktkommissionen ...
  • Vier Kontinente an einem Tisch

    Vertreter au» 16 LĂ€ndern sprachen ĂŒber Welthandel

    Leipzig (ADN). FĂŒhrende Vertreter von Handelkammern und Wirtschaftsinstituten aus 16 LĂ€ndern waren am Dienstagnachmittag einer Einladung der Kammer fĂŒr Außenhandel der DDR gefolgt, um Probleme des internationalen Handels zu diskutieren. An der Aussprache, der ersten dieser Art, nahmen ReprĂ€sentanten aus Argentinien, Finnland, Frankreich, Ghana, Indien, Jordanien, Kambodscha, Kuba, Mali, der Mongolischen Volksrepublik, den Niederlanden, Österreich, Polen, RumĂ€nien, der CSSR und Ungarn teil ...
  • Hans Franke, Vorsitzender der LPG Typ l „Neue Saat" Kreien

    Anmerkung' der Redaktien: Doppelgleisig fĂ€hrt es sich nicht gut. Warum kamen in Kreien die Vertreter der »neuen 5ache" nicht durch? Worin liegen die Ursachen, daß .die anderen" nicht, mitmachen, damit olle auf dem gleichen Gleis fahren?
  • Der ferngesteuerte Angestellte

    Statt wortreicher Befehle blitzschnelle Impulse

    Zu den vielen technischen Voraussetzungen, die fĂŒr den elektrischen Betrieb einer Eisenbahnlinie notwendig sind, gehört nacht zuletzt auch die der Stromversorgung der Elektrolokomotive ĂŒber die Fahrleitung. Aus den verschiedenartigsten GrĂŒnden ist es notwendig, diese Fahrleitung durch Trennschalter in einzelne Abschnitte aufteilen zu können ...
  • ND-Interview mit Ian Mikardo

    Mitglied der Exekutive der Labour Party

    Mr. Mikardo: Ich habe gehört daß die Rede Harold Wilsons, in der er von der Notwendigkeit einer besseren VerstĂ€ndigung in ganz Europa und zwischen Großbritannien und der DDR sprach und die Anerkennung der Regierung der DDR sowie der Ostgrenze der DDR verlangte, betrĂ€chtliches- Aufsehen erregt hat. Vielleicht liegt das daran, daß er diese ErklĂ€rung nur wenige Stunden, nachdem er zum FĂŒhrer der Labour Party gewĂ€hlt worden war, abgab ...
  • Dieselaggregate fĂŒr die VAR

    FĂŒr mehr als 90 000 Schwedenkronen liefert die DDR BĂ€ckereimaschinen nach Schweden, fĂŒr 69 000 Dollar Armaturen und BĂ€ckereimaschinen nach Österreich sowie Fleischerei-, MĂŒhlen- und KĂŒchenmaschinen nach mehreren LĂ€ndern des Vorderen Orients im Werte von ĂŒber 7700 Pfund Sterling. Jugoslawien kaufte fĂŒr 1,5 Millionen Dollar MĂ€lzereien, AbfĂŒller, Karbonisiermaschinen, „Brauereiund Kellereimaschinen sowie eine öl- «artrakĂŒonsanlage ...
  • Bonn fĂŒrchtet Labour

    London (ADN). „Die Bonner Regierung ist erheblich beunruhigt darĂŒber, daß der FĂŒhrer der Labour Party, Wilson, und andere britische Sozialisten fĂŒr die Defacto-Anerkennung Ostdeutschlands eintreten", stellt der Londoner „Daily Telegraph" in einem Korrespondentenbericht aus Bonn fest. „Die Bonner Regierung fĂŒrchtet die Konsequenzen eines Wahlsiegs der Labour Party fĂŒr Westberlin ...
  • Noch offene StudienplĂ€tze

    Die Pressestelle des Staatssekretariats fĂŒr das Hoch- und Fachschulwesen teilt mit,, daß an den UniversitĂ€ten und Hochschulen noch fĂŒr folgende Fachrichtungen Bewerbungen eingereicht werden können: Direktstudium: Maschinenbau; Regelungstechnik/Automatik: TH Magdeburg. VeriahrenstechnikjlngenieurökonomiefĂŒr Chemie: TH Leuna-Merseburg ...
  • Notstand kommt in Panzerwagen

    Nordrhein-westfĂ€lischer Innenminister kĂŒndigt Brachialgewalt gegen Arbeiteraktionen an

    Bonn (ND-Korr.). Die nordrheln-westfĂ€lische Landesrecierung erwĂ€ge, die Polizeieinheiten mit Panzerfahrzeugen auszurĂŒsten, am gegen Aktionen der Arbeiter im Rnhrgebiet gewappnet zu sein. Das berichten westdeutsche Zeitungen am Mittwoch Ober eine Pressekonferenz mit dem Landesinnenminister Weyer. Nicht in 'Jedem Falle genĂŒgten „Schlagstodr und Tschako", um mit unzufriedenen Arbeitern fertig zu werden, meint« Weyer ...
  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur: Eberhard Heinrieh. Dr. GĂŒnter Kertzscher. stellv. Chefredakteurer Horst Bitschkowskl, Harri Czepudt. Walter Florath. Dr. Rolf Gutermuth, Georß Hansen. Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter, Willi Siebenmorgen
  • CDU-Mine gegen Handel

    Bonn (ND-Korr.). Unter rigoroser Ausnutzung verfahrungsmĂ€ĂŸiger Bestimmungen unterdrĂŒckte die CDU/CSU-Fraktion am Freitag im Bonner Bundestag den Versuch, das von der Regierung verhĂ€ngte Verbot von Rohrtieferungen an die Sowjetunion zu behandeln. Der Außenhandels-Ausschuß hatte am Vortage mit den Stimmen der SPD und der FDP beschlossen, dem Bundestag einen Einspruch gegen das Embargo zu empfehlen ...
  • Freiheit fĂŒr Rudolf Esterle

    Eine Unterschriftensammlung fĂŒr die Freilassung des Berliner BĂŒrgers Rudolf Esterle, der bereits ĂŒber drei Jahre ■widerrechtlich hinter Bonner Kerkermauern gefangengehalten wird, fĂŒhrt die VolkssolidaritĂ€t vom 17. bis 24. MĂ€rz in der Hauptstadt durch. Weil er bei einer Reise nach Westdeutschland fĂŒr Frieden und VerstĂ€ndigung eintrat, wurde Rudolf Esterle am 16 ...
  • „DDR-Schutzmaßnahmen berechtigt'

    Rostock (ADN). Über 40 schwedische Metallarbeiter nahmen am Sonntag in WarnemĂŒnde an einem mehrstĂŒndigen GesprĂ€ch mit GewerkschaftsfunktionĂ€ren aus dem Bezirk Rostock teil, dem auch der Vorsitzende des StĂ€ndigen Komitees der NordeuropĂ€ischen Arbeiterkonferenz, Rudi Speckin, beiwohnte. „Daß wir hier so ...
  • Bombe sollte Kino sprengen

    Westberliner Terroristen lösten Panik unter den Besuchern aus

    Berlin (ADN/ND). Westberliner Terroristen wollten am Sonntagabend das Filmtheater „Cinema-Paris" in die Luft sprengen. Mitten in der Vorstellung erschienen Polizeibeamte und ließen das am KurfĂŒrstendamm gelegene Kino rĂ€umen. Ein anonymer Anrufer hatte gedroht, daß gegen 22 Uhr in dem Kino eine Bombe explodieren werde ...
  • Bonns Antrag abgelehnt

    Wien (ADN-Karr.). Die Wiener Kow ferenz zur Ausarbeitung einer Konsularr konvention setzt gegenwĂ€rtig die Erörter rung der Befugnisse der- Konsuln - fort. Dabei setzte sich «m. Montag die Auffassung durch, daß die Konsuln mit Zar Stimmung./ der Empfangsstaaten berechtigt sind, diplomatisch« Handlungen votv zunehmen ...
  • Die Aussaat hat begonnen

    Berlin (ND/ADiV). FrĂŒhlingsanfang: auf den Feldern. Vornehmlich auf leichten Böden begann in den Bezirken Potsdam, Leipzig, Cottbus und Gera die Aussaat. Der lang anhaltende Winter bat die Bestellarbeiten verzögert. Die Genossenschaftsbauern kontrollieren deshalb tĂ€glich die Felder, um die Aussaat sachgemĂ€ĂŸ und in kĂŒrzester Frist auszufĂŒhren ...
  • Tips fĂŒr den Sommer

    Am 5. April wird im Zentralen Klub der Jugend und Sportler die , traditionelle Campingschau »Wassersport — Wochenend — Ferienfreuden" eröffnet. Viele HauptstĂ€dter sehen der Ausstellung mit Erwartung entgegen; ist doch Berlin 'dank der wasserreichen Umgebung sozusagen eine Stadt der »Seefahrer". Erstmalig soll die Schau mit einer FrĂŒhjahrsblumenausstejlung ergĂ€nzt werden ...
  • ASK will sich revanchieren

    Der ASK VorwĂ€rts hat in der 22. Meisterschaftsrunde der Fußball-Oberliga den SC Turbine Erfurt zu Gast, und der Armeemannschaft wird es in erster Linie darauf ankommen, die unrĂŒhmliche 1 :6-Niederlage aus der ersten Serie in Erfurt vergessen zu machen und sich am Sonntag im Jahn-Sportpark zu revanchieren ...
  • Kubanischer Arzt eingetroffen

    Havanna (ADN-Korr.). Ein kubanischer Arzt ist am Freitagvormittag auf hoher See an Bord des DDR-Frachters „Thomas MĂŒnzer" gegangen, um den verletzten Matrosen Leo Schwitalski zu behandeln. Ein Patrouillenboot der kubanischen Kriegsflotte war mit dem Arzt am Mittwoch unmittelbar nach dem Eintreffen des Hilfeersuchens ausgelaufen ...
  • Sieg wie nie zuvor

    Skiflugrangliste: Bokeloh, Klemm, KĂŒhrt, Recknagel

    Zu einer Zeit, da man Schneeflocken schon als verfrĂŒhten Aprilscherz betrachtet, haben sich unsere in der nun zu Ende gehenden Saison nicht sonderlich erfolgreichen Skispringer mit einem Paukenschlag in Erinnerung gebracht, der nicht nur zwischen Kap Arkona und Sonneberg Aufsehen "erregen wird. Ata der ...
  • Erfolge unserer Kunst stehen außer Zweifel

    Wenn wir die Fehler einiger junger Literatur- und Kunstschaffender kritisieren, dĂŒrfen wir nicht das Wichtigste vergessen. Das Wichtigste besteht darin, daß die absolute Mehrheit unserer schöpferisch tĂ€tigen Jugend, die an den besten Traditionen der sozialistischen Kunst erzogen wurde, zusammen mit dem ganzen Volk tagtĂ€glich fĂŒr den Triumph der humansten Gesellschaft auf Erden, fĂŒr den Triumph des Kommunismus kĂ€mpft ...
  • Genter Ehrendoktor fĂŒr Prof. Frings

    Leipzig (ADN). Der Dekan der Philosophischen FakultĂ€t der belgischen UniversitĂ€t Gent, Prof. Dr. W. Pee, ĂŒberreichte Prof. Dr. Dr. h. c. Theodor Frings am Dienstag in Leipzig das Diplom ĂŒber die Verleihung der EhrendoktorwĂŒrde seiner FakultĂ€t. Prof. Frings sollte die hohe Auszeichnung ursprĂŒnglich am 16 ...
  • VerspĂ€tete BestĂ€tigung

    Der Bonner Bundestag hat sich mit der XVII. Deutschen Arbeiterkonferenz in Leipzig befassen mĂŒssen. Nachdem Leute um Wehner der westdeutschen Presse mitgeteilt hat-, ten, in Leipzig wĂ€re kein westdeutsches' DGB-Mitglied gewesen, sah sich der StaatssekretĂ€r des Bonner Innenministeriums (und er muß es ja wissen) gezwungen, im Parlament zuzugeben, daß die vom «Neuen Deutschland* genannten Zahlen ĂŒber die westdeutschen Teilnehmer stimmen ...
  • EWG-BefĂŒrworter verrechneten sich

    Wler Monate nach den Porlamentswahlen * erfolgte binnen weniger Stunden der Rucktritt der provisorischen Regierung und die Konstituierung des neuen Kabinetts. Seiner Bildung ging diesmal statt des gewohnten Feilschen* um Mfnlsierposten eine Auseinandersetzung zwischen der Volkspartei und der Sozialistischen Partei ĂŒber die Frage voraus, ob die Koalition auf lange Sicht weiterbestehen soll oder nicht ...
  • Delegation abgereist

    Berlin (ND). Die von Chefredakteur Stefan Wierblowski geleitete Delegation der theoretischen Zeitschrift der PVAP, „Nowe Drogi", hat nach zehntĂ€gigem Aufenthalt in der DDR die Heimreise angetreten. Sie fĂŒhrte einen ausfĂŒhrlichen Erfahrungsaustausch mit der Redaktion „Einheit" und besichtigte Betriebe der Industrie und Landwirtschaft In der DDR ...
  • Naziverbrechen in Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Die Untersuchung der bei Przemysl in SĂŒdostpolen entdeckten MassengrĂ€ber hat ergeben, daß dort mindestens zehntausend Menschen, unter ihnen viele italienische Gefangene, von den Hitlerfaschisten ermordet worden sind. Das teilte der Direktor der Hauptkommission zur Untersuchung der Naziverbrechen, in Polen,' JanustGumkowski, am Wochenende in einem PressegesprĂ€ch mit ...
Seite
GĂ€rende TĂŒrkei SfĂ€rker als Drohung Bei wem geht es schneller? Soldatenabzeichen ■ fĂŒr gute, friedliche Arbeit Warnung vor ernsten Folgen Zwangsföderation zerfĂ€llt EDA legt Kampfprogramm vor Bauarbeiter des DGB eingeladen RGW-Tagungen Truppen PrĂ€sident Goularts gegen USA-Agenten Lacerda Störmanöver aussichtslos Auf den BauplĂ€tzen des neuen Lebens Kohlenbergarbeiter hĂ€rter als General de Gaulle In der grĂ¶ĂŸten Schiffbauhalle Europas Das Ende der „starken Hand" FDGB-Delegation in Bamako Naziverbrechen in Polen Kriegsrecht in Guatemala Journalisten ĂŒben SolidaritĂ€t Betriebe ĂŒbernommen Zu GesprĂ€chen inMoskau „Yankee, go home!" IN EINEM SATZ Kongreß setzt Arbeit fort Wilson in Washington KPI stĂ€rkt ihre Reihen FĂŒr DDR-Anerkennung
JahrgÀnge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wÀhlen