20. Mär.

Juni 1962

  • jj>; In 20 Minuten ^olle Leistung ^

    Wahrend: man- • > im-- ^-allgemeinen auf 1 MW eine Arbeitskraft rechnet, sind im Erfurter Gasturbinenwerk nur insgesamt acht Mann je Schicht tätig. Das sind 17 Arbeitskräfte weniger als bei gleicher Leistung in einem Dampfkraftwerk benötigt werden. Das erste Gastürbinenwerk unserer Republik ist im Verhältnis zu bekannten Kraftwerken wie Trattendorf nur ein kleiner Betrieb ...
  • Sie finden sich nicht mit den Fehlern ab

    Überall wird jetzt über „Schlacht unterwegs" gesprochen. Im Mittelpunkt steht dabei Bachirew und sein Kampf um die Technik, um die Qualität, um die Ehrlichkeit. Das ist gut und richtig. Mich hat aber noch eine andere Sache zum Nachdenken gezwungen. Das Verhältnis Bachirews zu seiner Frau. Ich muß hier dem Leser Botho Schlenstedt zustimmen ...
  • streik in Spanien schon 7 Wochen

    Madrid/Berlin (ADN). Der Kampf ler spanischen Arbeiter gegen* die "ranco-Diktatur und für bessere Lebensledingungen dauert nun schon sieben Vochen. In mehreren Provinzen Ist die Streikfront nach wie vor ungebrochen ;nd fest. In anderen Gebieten ist ein ;roßer Teil der Streikenden an die Arjeitsplätze zurückgekehrt, nachdem den Jnternehmern zum Teil erhebliche Lohn- ;rhöhungen abgetrotzt wurden ...
  • DHf K-Handballer gestrauchelt

    ASK Vorwärts und SC Dynamo gewannen ihre Oberliga-Punktspiele

    Wahrend es im wichtigsten Spiel der Staffel 1 der Handball-Oberliga der Männer zwischen dem SC Lok Leipzig und dem SC Empor Rostock einen 13 :7- Sieg der Messestädter gab, hatte.es Spitzenreiter SC Dynamo Berlin auf eigenem Platz nicht leicht, gegen ZAB Dessau zu einem knappen 11 • 9-Erfolg zu kommen ...
  • Dessauer sparten schon 20 Millionen DM

    Die Betriebssektionen des Gebietes Dessau wandten sich in einem Aufruf an alle Betriebssektionen der Kammer der Technik im Bezirk Halle und forderten sie auf, bis zum 3. Kongreß der Kammer der Technik im eigenen Betrieb eine volkswirtschaftliche Schwerpunktaufgabe zu lösen. In den Mittelpunkt dieses Aufrufes stellten die Sektionen den Plan Neue Technik und die Störfreimachung der Betriebe ...
  • Ehrlich abrechnen

    Für die Wirtschaftswissenschaftler er-. geben •sich aus dem Programm zur Steigerung der Arbeitsproduktivität des VEB „8. Mai" vor allem drei Aufgabenkomplexe: 1. Die Messung und Planung des Nutzeffektes der gesellschaftlichen Ar- «beit in einem ökonomisch begründeten und wissenschaftlich exakten Kennziffernprogramm, worin die Kennziffern der Arbeitsproduktivität und der Selbstkosten eine zentrale Stellung einnphmfin ...
  • Maurice Tborez: Alle Kraft dem Kampf gegen Faschismus

    Auf der jüngsten Tagung des Zentralkomitees der KPF beschäftigte sich der Generalsekretär der Partei, Genosse Maurice Thorei, ausführlich mit der zunehmenden faschistischen Gefahr in Frankreich. Er führte Das Urteil gegen Salan ist eine Ermutigung für die OAS in Algerien und Frankreich. Es stellt einen Versuch dar, die Anwendung der Abkommen von Evian zu verhindern ...
  • Kleine Kleider — große Linie

    Ein Rundgang durch die Verkaufsräume und Gespräche mit den Kundinnen unterstreichen das. „Es ist direkt aufregend", sagt. Fräulein Annemarie Köntopp aus Strausberg, „es sind so viel entzückende Kleider für alle Gelegenheiten da, daß man zum Schluß nicht mehr weiß, welches das schönste ist." Sie entscheidet sich schließlich für ein beigefarbenes, hochmodernes Jackenkleid aus Popeline für 70 DM, während ihre Freundin das gleiche in Rot ersteht ...
  • Willen zur Veränderung

    Bei den Diskussionen zur Verbesserung der Ausbildung und Erziehung der Studenten ist eine weitere wichtige Frage, wie den jungen Menschen die Fähigkeit anerzogen werden kann, die Theorie mit der Praxis zu verbinden, gelerntes Wissen in tatkräftiges Handeln zum Nutzen der Gesellschaft umzusetzen und für ihre spätere Arbeit in der Praxis den festen Willen zur Veränderung mitzubringen ...
  • Das große Bündnis aller Bürger und ihre verantwortungsvolle Zusammenarbeit in der Nationalen Front ist notwendig, um den geschichtlichen Auftrag der Deutschen Demokratischen Republik zu erfüllen: den Frieden zu erhalten, die Geschicke der Nation zum Gu

    (Aus dem Dokument des Nationalrates der Nationalen Front)
  • Hohe Ehrungen

    Der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Körperkultur und Sport, Staatssekretär Alfred Neumann, verlieh am Sonntagvormittag im Weimarer „Theater des Friedens" an 28 verdiente Sportler, Trainer und Sportfunktionäre die Ehrentitel Verdienter Meister des Sports und Meister des Sportsv
  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Deutsehland steht am Mittwoch unter schwachem Hochdruckeinfluß. Aussichten für Mittwoch: Bei schwachen bis mäßigem Wind aus Süd bis Südwest wolkig, zeitweise heiter, kein nennenswerter Niederschlag.- Höchsttemperaturen 18 bis 23 Grad. Tiefste Nachttemperaturen 7 bis 12 Grad. Weitere Aussichten für Donnerstat, Frei-» iagr und Sonnabend: Wechselhaft mit zeitweiligen Niederschlägen ...
  • Sorin antwortet Nigeria

    Der VAR-Delegationsleiter,. Botschafter Abdel Fattah Hassan, bat die Atommächte, auf der Basis des Memorandums der acht neutralen Staaten, einer Erklärung der Westmächte vom Oktober 1961 und der. sowjetischen Vorschläge vom 28. November einen Kompromiß zu suchen. Valerian Sorin antwortete dem Delegierten Nigerias, Atta, auf dessen Frage vom Vortag, warum die UdSSR die Liquidierung der Kernwaffen nicht schon in der ersten Etappe vorsehe ...
  • Ergebnis: Stetige Planerfüllung

    Wir haben in Verbindung mit unserem Werkdirektor, unsere Einrichter zu einer Besprechung eingeladen. Wir wollten sie in den sozialistischen Wettbewerb einbeziehen, und ein grolier Teil von ihnen hat sich im II. Quartal 1962 am Wettbewerb beteiligt, und zwar im Sinne des Produktionsaufgebotes. Unsere ökonomische Bilanz sieht so aus: Wir haben seit Jahresanfang in unserer größten und wichtigsten Abteilung, der Abteilung AUgebrauchslampen, endlich eine Stetigkeit in der Planerfüllung erreicht ...
  • In den Unterricht aufnehmen

    Als Abiturienten haben wir die hohe. Aktualität von Galina Nikolajewas Werk erkannt. An uns Werden- gleiche oder ähnliche Probleme bei der-Errichtung einer neuen Gesellschaftsordnung herantreten, wie sie Bachirew lösen mußte, und deshalb ist es für uns besonders wichtig, dieses Buch zu besitzen und es zu studieren ...
  • täglich schlechter .werdende Lage.

    die deutsche Kultur vor Mißbrauch durch den Imperialismus. gangenheit. Nicht die Herren von müssen die deutsche Nation führen.
  • Thierfelder sprang 7,46 m

    Karli Thierfelder, der bei seinem Dreisprungversuch am Sonnabend nicht in den Endkampf gekommen war, versuchte sich am Sonntag noch einmal beim Weitsprung. Gleich mit dem ersten Versuch kam er auf 7,46 m, und das reichte dann für den Endkampf und am Ende für den sechsten Platz. Sieger blieb hier Vaupsnas (UdSSR) mit 7,86 m vor dem Franzosen Brakchi, der zehn Zentimeter weniger aut sein Konto brachte ...
  • Seidel siegte in Poznan

    Bei internationalen Motorbootrennen in Poznan gab es durch Seidel in der Klasse J einen DDR-Sieg. In der Klasse B belegte Schumburg den zweiten Platz, während Wollner (Klasse A) und« Leide (Klasse C) jeweils Dritte wurden.
  • AFP widerlegt Senatslüge

    Westberlin (ADN'ND). Die französische Nachrichtenagentur AFP widerlegte am Dienstagabend die von den Frontstadtbehörden produzierte Falschmeldung; Rednhold Huhn sei von „seinen eigenen Kameraden aus Versehen" niedergeschos-» sen worden. s,Aus Augenzeugenberichten geht hervor"* so formuliert AFP* daß er Bnich* von einem seiner Kollegen^ sondern von einem Flüchtling niederge-» schössen wurde," Gemeint ist der von Westberlin auf DDR-Gebiet vorgedrungene und dann wieder geflüchtete Mörder ...
  • Internationale Dokumente

    Die Sowjetregierung erinnert an die internationalen Verpflichtungen Großbrltanniens,-Frankreichs,;un£ der,USAi Tatsächlich hieß es in der Krim-Deklaration/ und zwar in dem Teil „Die Besetzung Deutschlands und die Kontrolle über es": „Unser unerschütterliches Ziel ist die Vernichtung des deutschen Militarismus und Nazismus und die Schaffung von Garantien dafür, daß Deutschland nie wieder imstande sein wird, den Frieden der ganzen Welt zu verletzen ...
  • Klarheit hier — Verwirrung dort

    Stockholm (ADN-Korr.). Anläßlich des Besuchs des amerikanischen Außenministers Dean Rusk in Bonn sei es interessant, sich mit der Einstellung des DDR-Staatschefs Walter Ulbricht zu den amerikanisch-sowjetischen , Gesprächen über die Deutschland- und Westb'erlinfrage vertraut zu machen, schreibt am Donnerstag die der schwedischen Regierung nabestehende Zeitung „Stockholms Tidningen" in einem Korrespondentenbericht aus Bonn ...
  • Zu Ehren Dr. Emanuel Laskers

    Die Teilnehmerliste für das Internationale Dr.- Fmanuel-Lasker-Gedenkturnier, das in der Zeit vom 8. bis 28. Juli 1962 in Berlin, im „Haus der jungen Talente", Klosterstraße 68-70, durchgeführt wird, weist eine großartige Besetzung auf. Am Start sind fünf Großmeister, und zwar: Stein und Wasjukow (beide UdSSR), Barcza (Ungarn), Fernschachweltmeister O'Kelly (Belgien) und unser Wolfgang Uhlmann aus Dresden ...
  • Aktiv von Bürgern hilft

    In dieser Kommission sind alle Fachabteilungen des Rates durch ihre Bezirksräte vertreten. Auch die Ständige Kommission für Bau- und Wohnungswesen hat ein Aktiv tatkräftiger Bürger eingesetzt, von dem bestimmte Patenschaften über die Häuser übernommen wurden. Gemeinsam mit dem Stadtbezirksbauam^ hat dieses Aktiv eine ausgezeichnete Vorarbeit geleistet ...
  • Heuwetter nun auch in Karl-Marx-Stadt

    Berlin (ND). Dresden hat Heuwetter, Karl-Marx-Stadt nicht? fragten wir in unserer Sonntagausgabe. Auf der Bezirksdelegiertenkonferenz in Karl-Marx-Stadt antwortete sogleich der Vorsitzende des Rates des Bezirkes, Werner Felfe, unserem Bezirkskorrespondenten. Genosse Felfe versicherte: Noch am Sonntag legen alle Räte der Kreise im Bezirk Maßnahmen für schnelle und reibungslose Heuernte fest ...
  • Wie handeln sie 1962?

    Monopole und Konzerne nicht wegzudenken

    Deist: .Großunternehmen, Unternehmenszusammenschlüsse und Unternehmensverbände sind aus unserer modernen Wirtschaft nicht fortzudenken. Diese Gruppen vertreten legitime Interessen. Es ist ihr Recht und ihre Pflicht, sie zu wahren und zur Geltung zu bringen."
  • Scharf wie nie

    .Nie zuvor ist eine Kritik de» Premierministers an der Haltung der USA und Groß« britanniens von einer solchen schneidenden Schärfe gewesen - und damit fand er ein nur zu aufnahmebereites Haus." Mit diesen Worten charakterisiert die. indische Zeitung „Statesman" die denkwürdige außenpolitische Parlamentsdebatte, die am vergangenen Wochenende in Neu Delhi zu Ende gegangen ist ...
  • Kisten-Konsum

    Saubere Läden, auch das gehört zum umfassenden Programm des Magistrats und der Berliner, unserer -Stadt eine hauptstädtische Visitenkarte zu geben. Im Gemüsegeschäft in der Boxhagener Straße Ecke Niederbarnimstraße ist man davon allerdings noch weit entfernt. „Kisten-Konsum" sagen die Berliner zu dieser Verkaufsstelle ...
  • Zahnschmerzen im Herzen

    Niemand in Worin ist böse darüber, daa er reich, daß sein Leben besser wird. Bernhard Grünert aber hat das Gefühl, daß er sich selbst untreu wird. Ist er nicht Landarbeitersohn, Arbeiter, Kommunist? Hat er nicht Streiks gegen die schlesischen Gutsbesitzer organisiert? Und jetzt zahlt er selbst jede Woche seinen Landarbeitern ihren Lohn aus ...
  • Verhältnis von Denken und Lesen

    Die hauptsächliche Informationsquelle der Gesellschaftswissenschaftler ist das Schrifttum im weitesten Sinne, in dem sich nationale "und internationale Erfahrungen, Erkenntnisse, Erscheinungen und Prozesse in vielfältigster Form widerspiegeln. Ein Widerspruch, der gelöst werden muß, besteht nun darin, daß der Umfang des zu analysierenden Schrifttums in raschem Tempo anwächst, andererseits aber die optimale Nutzung der im Schrifttum reflektierten Erkenntnisse, Erfahrungen usw ...
Seite
Verhältnis von Denken und Lesen Das „Spandauer Volksblatt" über Rassenungeist Schön und klug Ordentliche Gemeinschaftsarbeit „Magazinartige" Umfragen Marxistische Jugendforschung Zeit in den Büchern versteckt Bester Blechzuschnitt ermittelt Mathematische Gesellschaft gegründet Hilfe aus der Sowjetunion Ist Kybernetik für unsere Kinder zu schwer? ■
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen