17. Feb.

Oktober 1958

  • Hindernisstaffel in Berlin

    In unserer Dienstagausgabe hotten wir den Vorschlag unterbreitet, die in Leipzig so gefeierte militärische HindernisstaSfel recht bald auch in anderen Orten der Republik zu zeigen. Inzwischen erhielten wir die Mitteilung, daß der Berliner Bezirfcsvorstand des DTSB den Vorschlag bereits aufgegriffen und verwirklicht hat: Im Rahmen des Fußball- Länderspiels gegen Bulgarien, das am Sonntag im Walter-Ulbricht-Stadion ausgetragen wird, werden die Zuschauer auch die Hindernisstaffel miterleben können ...
  • Vom Heimweh und einem „energischen" Schuldirektor

    Der III. Kongreß der Nationalen Front hat bekanntlich die Losung herausgegeben: „Plane mit — arbeite mit — regiere mit!" Ich selbst würde mich schämen, nicht entsprechend dieser Losung zu handeln. Wir haben aber in unserem Wohngebiet noch Frauen von Genossen, die nicht arbeiten, die in keiner Massenorganisation sind und die auch keine gesellschaftliche Arbeit im Wohngebiet leisten ...
  • Mittelstand und sozialistischer Aufbau

    CDU-Parteitag setzt Aussprache fort

    Dresden (ADN). Die mehrtägige Aussprache auf dem 9. Parteitag der CDU in Dresden wurde am Donnerstagvormittag durch den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Max S e f r i n fortgesetzt. Max Sefrin teilte mit, daß die von Generalsekretär Götting dargelegten Vorschläge der CDU zur ...
  • Den Wahlaufruf in jedes Haus

    Wir haben jetzt die Aufgabe, alle Bürger für unsere Wahllosung „Plane mit — arbeite mit — regiere mit" zu gewinnen. Unsere Genossen sollten die Ausschüsse der Nationalen Front j etzt auf folgende vier Fragen lenken: Wie tragen wir die große Aussprache über die Beschlüsse des V.Parteitages und den Wahlaufruf ...
  • Blutige Zusammenstöße in Beirut

    Faschisten provozierten / USA-Botschafter konspiriert

    Beirut (ADN). Zu bewaffneten Zusammenstößen zwischen libanesischen Militärstreifen und demonstrierenden Chamoun-Anhängern ist es jetzt auch in Beirut gekommen; Die von den Falangisten angestifteten Demonstranten wollten die Soldaten daran hindern, die Barrikaden zu beseitigen. Später versuchten sie, die Hauptzufahrtsstraße zum Stadtzentrum mit brennenden Autoreifen: ...
  • Gerhard Grüneberg in den LEW

    Die Arbeiter der LEW Hennigsdorf hätten durch ihre Produktionserfolge gezeigt, wie unsere ökonomische Hauptaufgabe gelöst werden kann, erklärte Genosse Grüneberg, Sekretär des ZK, In seiner Rede. "Von diesem Betrieb hat die Ludwig-Bewegung ihren Ausgang genommen. Der Produktionsplan im III. Quartal wurde mit 115 Prozent erfüllt und 22V2 Tage Planvorsprung erarbeitet ...
  • Berlin feierte den Tag der Republik

    Berlin (ND). Mit einem großen Volksfest auj'dem Marx- Engels-Platz und Unter den Linden begingen Hunderttausende Berliner in den Nächmittagsstunden und arn Abend den Tag der 'Republik. Zehntausende festlich gekleideter Bürger hatten sich''erwartungsvoll vor ßer Ehrentribüne versammelt;, als der 1. Sekretär der Bezirksleitung von Groß-ßetlin, Hans Kiefert, das Fest eröffnete ...
  • Sputnik 3 flog 2000. Runde

    Fast 100 Millionen Kilometer zurückgelegt / Signale weiter an alle Welt

    Moskau (ADN). Der dritte sowjetische künstliche: Erdsatellit vollendete am Mittwoch, um 7.55 Uhr MEZ seine 2000. Runde um die Erde. Die Trägerrakete von Sputnik 3 hat zu dieser Zeit den Erdball 47,6- mal mehr umrundet. Seit seinem Start vor 147 Tagen hat der größte, und schwerste aller bisherigen- künstlichen Trabanten dann 92,6 Millionen Kilometer zurückgelegt ...
  • Wahlen — Zeugnis unserer Einheit

    Wir stehen jetzt vor den Wahlen zur Volkskammer. In der Hauptsache soll es darum gehen, daß wir in diesen Wahlen das Höchstmaß an Einheit unserer Bevölkerung herstellen. Manchmal gibt es Leute, die sagen: Ja, aber das ist doch eigentlich gar keine Wahl. Ihr habt doch nur eine Liste, das ist keine Wahlentscheidung ...
  • Massenstreik in London

    London (ADN-Korr./ND). Alle 1250 Bauarbeiter einer Baustelle des Großbauunternehmens Sir Robert Moalpine & Sons am Südufer der Themse sind in den Streik getreten. Der Streik wird in Gewerkschaftskreisen als einer der bedeutsamsten im britischen Bauwesen seit vielen Jahren bezeichnet. Die Arbeiter kämpfen um das Recht, sich gewerkschaftlich, organisieren zu können ...
  • Deutsche Akademie der Künste

    Johannes R. Becher, der Dichter einer Epoche, ist von uns gegarigen. Er war die große deutsche Stimme einer Zeit, die die sieben Lasten des Alten, Vergehenden trägt, während sie ausgezogen ist, das Glück eines Neuen, Heraufkommenden zu suchen. Er war der Dichter großer Wandlungen, der niemals davor zurückschreckte, sich selber zu wandeln ...
  • Lemmers Justizkomödie

    # Eine regelrechte Justizkomödie soll auf Wunsch von Lemmer, Dr. Vockel und anderen Westberliner Politikern inszeniert werden. Damit wird die dem CDU- Senator Kielinger unterstehende Justiz in diesen Skandal hineingezogen. Die Westberliner Justiz sucht den. Frontstadtskandal als einfaches Konkursvergehen Johns einzustufen ...
  • Kleinlautes Echo auf Mondrakete

    „Welt" fühlt sich genasführt / USA gestehen Falschmeldungen

    Berlin (ND). „Die Mondrakete hat uns alle zum Narren gehalten. Im Sog ihres zunächst scheinbaren Erfolges verlor die Nachrichtenberichterstattung aus den Zentralen des Unternehmens . . . jeden Maßstab." Mit dieser ärgerlichen Feststellung leitete die großbürgerliche „Welt" am Dienstag einen Kommentar zu dem mißglückten Mondraketenstart der USA ein ...
  • Kampfwoche gegen den Atomtod

    Als Auftakt zur „Woche der Aktion und Solidarität der Arbeiter und Gewerkschaften Europas für Frieden und Abrüstung" fanden am Mittwoch in beiden Teilen Berlins Kundgebungen statt. Am S-Bahnhof Jannowitzbrücke sprach der Vorsitzende des FDGB-Bezirksvorstandes Groß-Berlin, Heinz Neukrantz, vor über 4000 Werktätigen ...
  • Ein unbeugsamer Kommunist stand vor Gericht

    Stuttgart (ADN). In einem neuen Terrorprozeß hat die 7. Große Strafkammer des Landgerichts Stuttgart am Mittwoch den 46 Jahre alten Bauarbeiter Alfons Dominikowski wegen angeblicher „Staatsgefährdung" zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Das Gericht verhängte das Strafmaß, obwohl die Behauptung, Dominikowski habe als führender Funktionär die Arbeit der illegalen KPD fortgesetzt, nicht bewiesen werden konnte ...
  • Brandt am Lemmer-Band

    Es vergeht kein Tag, an dem der Westberliner Frontstadtchef Brandt (SPD) nicht bemüht ist, den Beifall der Lemmer- CDU zu erheischen und sich noch rechter als rechts zu gebärden. Sein jüngstes' „Glanzstück" ist die erneute Ablehnung einer Volksbefragung gegen den Atomtod in Westberlin, wie sie von den Spitzenkandidaten unserer Partei zur Wahl zum Schöneberger Abgeordnetenhaus am 7 ...
  • Sache des ganzen Volkes

    Die Bildung von Volkskommunen ist im ganzen Lande zu einer unaufhaltsamen Volksbewegung geworden. Vielerorts haben die Bauern innerhalb weniger Tage die Bewegung zur Bildung von Volkskommunen im Kreismaßstab abgeschlossen. In den Gebieten, wo die Volkskommunen noch nicht gebildet worden sind, rufen die Bauern in der Zeit um die Herbsternte Volkskommunen nach gründlichen, umfassenden Diskussionen ins Leben ...
  • Rüstung heißt: Inflation, schärfste Ausbeutung und Kriegsgefahr

    Auf Grund der Tatsache, daß die Ende 1949 einsetzende außerordentliche Steigerung der Rüstungsproduktion in den USA zur schnelleren Überwindung der 1948 ausgebrochenen Krise beitrug, hoffen die westdeutschen Trusts und Konzerne, durch eine beträchtliche Steigerung der Erzeugung von Kriegsmaterial bei der jetzt beginnenden Krise ähnliche Wirkung zu erzielen ...
  • Becher-Gedächtnisausstellung

    Berlin (ND). In Anwesenheit der Witwe des Dichters, Frau Lilly Becher, und des 1. Stellvertreters des Ministers für Kultur, Alexander Abusch, wurde am Dienstag in der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin eine Johannes R. Becher- Gedächtnisausstellung eröffnet. Mit dieser Ausstellung würdigt die Deutsche Akademie der Künste Werk und Leben ihres ehemaligen Mitgliedes und Präsidenten ...
  • Unternehmer und Kaulleute für Annahme

    Berlin (ND). Mehr als hundert namhafte Kaafleute und Vertreter westdeutscher Konzerne befürworteten am Mittwoch in Berlin auf einer außerordentlichen Vollversammlung des Ausschusses zur Förderung des deutschen Handels das Handelsangebot der DDR an die Bundesrepublik. In einer einmütig gebilligten Erklärung wird vom Bonner Wirtschaftsministerium eine ernsthafte und gründliche Prüfung mit dem Ziel gefordert, Verhandlungen mit der Delegation der DDR aufzunehmen ...
  • Ein kleines Wahlgedicht

    Von Armin Mull er Dichter, so hör ich, schreib keine Wahlparolen! Verse, das sind Vögel für die Ewigkeit. Der eine brennt Ziegel, der andre schürft Kohlen, doch du bist ein Dichter, entheb dich der Zeit. Jaja. Ich kenn das. Die Großtanten munkeln: Lies Rilke und Stefan George, mein Sohn. Dem Bauernbursch wachsen im Acker die Runkeln, doch für Sie, Herr Poet, blüht im Garten der Mohn ...
  • Verantwortung und Selbständigkeit

    Dieses Beispiel zeigt, daß dem Betriebsarzt neben der Erfüllung seiner rein fachlichen Tätigkeit große sozialpolitische Aufgaben gestellt sind. Er wird dadurch in unserer Gesellschaft zum verantwortlichen Mitarbeiter seines Betriebes. Als Ratgeber der Betriebsleitung in allen Fragen des Gesundheitsschutzes ist er auf seinem Gebiet maßgeblich am Aufbau der sozialistischen Gesellschaftsordnung beteiligt und trägt eine hohe politische Verantwortung ...
  • Angestellte als Arbeiter

    Genosse Jordan von der Abteilung Rechnungswesen erklärte, die Angestellten seien bisher immer unglücklich darüber gewesen, daß sie nicht viel mithelfen konnten, wenn die Arbeiter besondere Anstrengungen zur Erfüllung des Planes machen mußten. Jetzt, sagte er* haben wir durch den Produktionstag die Möglichkeit, uns direkt einzuschalten ...
  • Erich Apel sprach zu Fahrzeugbauern

    Waltershausen (ND). Im VEB Fahrzeugwerk Waltershausen sprach am Montag der Spitzenkandidat des Wahlkreises 22, der Kandidat des ZK und Vorsitzende der Wirtschaftskommission beim Politbüro, Erich A p e 1. In der Aussprache und bei seinem Rundgang durch den Betrieb kam es Genossen Apel darauf an, den Arbeitern zu zeigen, wie sie ihre Produktion im zweiten Fünfjahrplan verdoppeln können: Im Verlauf des ersten Fünfjahrplans steigerte das Werk seine Anhängerproduktion um das Siebenfache ...
  • Sie paktleren immer noch mit der SS

    Der durch seine Skizzen und Erzählungen den Lesern des „ND" bekannte junge Leipziger Schriftsteller Manfred Magnus übersandte uns zur Wahl folgende Stellungnahme: Im „Neuen Deutschland" vom 23. Oktober 1058 sind unter der Überschrift „USA paktierten mit der SS" die Enthüllungen der „Rüde Prävo" über Geheimbesprechungen zwischen Allan Dulles, Robert Taylor und Vertretern Nazideutschlands im Jahre 1943 abgedruckt ...
  • Nobelpreise für Physik und Chemie

    Stockholm (ADN). Die Schwedische Akademie der Wissenschaften hat am Dienstag den diesjährigen Nobelpreis für Physik zu gleichen Teilen an die drei sowjetischen Wissenschaftler Dr. T s c h e - r e n k o w , Prof. Frank, und Prof. T a m m verliehen. Der Nobelpreis für Chemie wurde dem britischen Wissenschaftler Dr ...
  • DDR wird allen neue Heimat

    Täglich 40 bis 50 Ubersiedler im Aufnahmeheim Eisenach

    Berlin (ND). Im Auf nahtneheim Eisenach bitten täglich 40 bis 50 westdeutsche Bürger um Aufnahme in die DDE. Im September wurden in der DDR rund 20 Prozent mehr Übersiedler und Rückkehrer als im Vormonat registriert. Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Überproduktionsbestände, Bedrohung durch Adenauers Atomaufrüstung — das ist das augenblickliche Bild der Westzone, aus der seit 1946 bis 1957- rund 2,6 Millionen Bürger allein nach Übersee oder den europäischen NATO-Staaten auswanderten ...
Seite
Wahlaufruf vor der Öffentlichkeit Berlin sphäre! braucht eine saubere Atmo- Max Reimann 60 Jahre Glückwunsch des Zentralkomitees der SED Lieber Genosst» Ma-x- foerliner undfoerlinennnen, MJerkiälige! Die SED muß ms Abgeordnetenhaus, damit das alles anders wird. Wer die SED wählt, soziale Sicherheit! Wer die SED bessere Leben! /Qnltä wählt, der enossinnen und ewerkschafler! ge wählt genossen, DDR wird allen neue Heimat Berlin braucht Sicherheit und Freiheit! England drohte Atomexplosion Wahnsinniger USA-Unteroffizier im Atombombendepot Sicherung des Friedens und nationale Einheit f3erliner und }3 er linerinnen, UDerkläUgel der wählt die Normalisierung der Verhältnisse . in Berlin! Wir klagen den Senat an: Aber die SED, unter deren Führung der erste Arbeiter-und-Bauern-Staat Deutschlands geschaffen wurde, will und kann Berlin zur Stadt des Friedens machen: Wer die SED wählt, der wählt eine mächtige Kraft des Friedens, er wählt Wir klagen den Senat an:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen