20. Feb.

April 1958

  • Die Welt Tiorclii auf

    Erste Stellungnahmen zum Beschluß des Obersten Sowjets

    Berlin (ND). Der Beschluß des Obersten Sowjets,» die Kernwaffenversuche einzustellen, hat schon kurz nach Bekanntwerden in der ganzen Welt großes Aufsehen erregt. In verschiedenen Ländern wurden erste Stellungnahmen abgegeben; Die japanische Regierung begrüßte die Einstellung der Kernwaffenversuche; Große Verwirrung hat diese sensationelle sowjetische Friedenstat in amerikanischen und britischen Regierungskreisen hervorgerufen ...
  • Geeigneter Schritt zur Sicherheit

    Mit meinen Lebenserfahrungen im Inund Ausland vertrete ich mfeine Meinung hier ebenso entschieden wie Herr Strauß im Bundestag Jeder Schritt, der wie dieser der Sowjetregierung geeignet ist, die Menschheit vor einem fürchterlichen Atomtod zu schützen, muß begrüßt und unterstützt werden. Ich bin kein Politiker, aber ein Mensch, dem sein gesunder Menschenverstand sagt, daß man alles tun muß, um die Atomgefahr von der Menschheit abzuwenden ...
  • Prämien — aber den Plan nicht erfüllt

    Formalismus und Gleichmacherei hemmen die Leistungssteigerung im Bauwesen

    Der sozialistische Wettbewerb war bisher in vielen Baubetrieben formal. Man gab den Brigaden vorgedruckte Formulare mit den jeweils zu erfüllenden ökonomischen Zahlen. So kommen wir aber jetzt nicht mehr weiter. Bis 1960 sollen die Bauleistungen um 62 Prozent gegenüber 1955 ansteigen. Mit mehr Arbeitskräften ist nicht zu rechnen, aber rechnen muß man mit einer besseren Führung des sozialistischen Wettbewerbes in unserem Industriezweig ...
  • Der Schlüssel: Anwendung des dialektischen Materialismus

    vor der Partei der Arbeiterklasse und den anderen Werktätigen stehen heute komplizierte und politisch äußerst bedeutungsvolle Aufgaben. „Die neuen Methoden der Staats- und Wirtschaftsführung, größere Anstrengungen bei der sozialistischen Umgestaltung der Landwirtschaft, die Einbeziehung der Mittelschichten ...
  • 400 Osterhochzeiten

    Fast 400 Berliner Brautpaare schlössen am Ostersonnabend det} Bund fürs Leben. Die heiratsfreudigsten Stadtbezirke waren Prenzlauer Berg und Lichtenberg mit je 67 Eheschließungen.
  • Und deshalb kämpft die Welt für ihn

    „Seit sieben Jahren bin ich ein Gefangener, ohne daß man mir einen Prozeß gemacht hätte. Ich bin ein Gefangener, ohne zu wissen, welches Verbrechen man mir zur Last legt", erklärte Paul Robeson vor kurzem einem Reporter der New-Yorker Negerzeitschrift „Ebony". Diese Erklärung, fast möchte man sagen dieser Notruf, zeigt, daß der liberale Journalist kaum übertrieb, der Paul Robeson einen der „meistverfolgten Männer im heutigen Amerika" nannte ...
  • Parteifeinde ausgeschlossen

    Amsterdam (ADN). Die Kommunistische Partei der Niederlande hat vier führende Mitglieder — Gerben Wagenaar, Bert Brandsen, Frits Reuter und Henk Gortzak — ausgeschlossen, weil sie die leninistischen Normen des Parteilebens nicht beachteten, vor der : Reaktion in Holland kapituliert und zügellos gegen Generalsekretär Paul de Groot gehetzt haben ...
  • Hat Batistas Stunde geschlagen?

    Straßenkämpfe in Havanna / Rundfunkstation besetzt

    Havanna (ADN/ND). In einem überraschenden Handstreich haben kubanische Freiheitskämpfer am Mittwoch die Rundfunkstation in der kubanischen Hauptstadt Havanna besetzt und die Bevölkerung zur Unterstützung Fidel Castros in seinem Kampf gegen Staatspräsident Batista aufgerufen. Gleichzeitig ist es im Hafenviertel von Havanna zu Straßenkämpfen zwischen Truppen des Diktators und Einheiten Castros gekommen ...
  • AUFLÖSUNG DES SILBENRÄTSELS

    1. Niethammer, 2. Innsbruck, 3. Erholung, 4. Miete, 5. Agitation, 6. Literatur, 7. Sojabohne, 8. Niederlage; 9. Osmium; 10. "'Chianti, 11.- Händball, 12.' Andromeda, 13. Theater, 14-. Dimitroff, 15. Ingwer, 16. Eleganz, 17: .-Urne, .18. Neurose, 19. TWieselj 20/ Intimität, 21. Sozialismus, 22. Sitzung ...
  • Der neue Auftraggeber /

    Im Kulturhaus des VEB Bergmann- Borsigj BerUn-Wilhelmsruhj fand am 2. April eine Aussprache über ein Wandbild im Vorraum des Kultursaales statt, das bei den Arbeitern des Betriebes keinen Anklang fand. Das dreiteilige Wandbild, gemalt von Vera Singer und Gerhard Moll, schildert Vorgänge aus der Novemberrevolution 1918 ...
  • Schulanmeldungen für 1958

    Wie die Abteilung Volksbildung des Magistrats mitteilt, sind alle schulpflichtigen Kinder in diesen Tagen bis 30. April 1958 für den Schulbesuch anzumelden. Schulpflichtig sind alle Kinder, die bis zum 31. Mai 1958 das sechste Lebensjahr vollendet haben und deren Erziehungsberechtigte im demokratischen Berlin wohnen ...
  • Woroschilow nach Polen

    Moskau (ADN/ND). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Kliment Woroschüow, wird am heutigen Mittwoch zu seinem angekündigten Besuch in die Volksrepublik Polen reisen. Er wird von Vertretern von Partei und Regierung, unter ihnen Jekaterina F.urzewa und Kyrill Masurow, begleitet werden ...
  • USA-Einwände zurückgewiesen

    Botschafter M. G. Perwuchin antwortet Bruce

    Berlin (ADN). In einem Schreiben des amerikanischen Botschafters David-K.E. Bruce an den Botschafter der UdSSR in der DDR, M. G. Perwuchin, vom 4. April wegen des sowjetischen Protestes gegen das durch die amerikanischen Behörden ausgesprochene Verbot, das Gebiet der Bundesrepublik mit einer TU 104 a zu überfliegen, versuchte der amerikanische Botschafter den sowjetischen Protest als das Ergebnis einer falschen Auffassung hinzustellen ...
  • Endgültige Aufgebote gegen Albanien und Ungarn

    Das Präsidium der Sektion Fußball der DDR hat endgültig den Spielerkreis für das Ländertreffen gegen Albanien am 1. Mai in Tirana und zugleich für die Begegnungen cler B- und Nachwuchsmannschaft am 4. Mai mit Ungarn festgelegt. Für die A-Auswahl gegen Albanien wurden nominiert: Thiele (SC Wismut), Spickenagel (ASK Vorwärts); Dorner (TSC Oberschöneweide), B ...
  • Ersatzteile gleich mitgeliefert

    Ärmaturenwerk unterstützt Großbetrieb

    Wirksame Hilfe leisten die Arbeiter des volkseigenen Meßgeräte- und Armaturenwerkis „Karl Marx" in Magdeburg den Werktätigen des Schwermaschinenbaus „Karl Liebknecht" bei ihren Bemühungen, in diesem Jahr durch verbesserte Technologie, Senken des Ausschusses und Ausnutzen aller Maschinenkapazitäten ohne staatliche Zuschüsse zu arbeiten ...
  • Bilanz von London

    r. L Zwei Herren telefonieren mitelrw ander, Harold MacmiHan und Könrad Adern auer. Sagt Adenauer: „Wie werden Sie eigentlich mit der Volksbewegung gegen Atomwaffen bei Ihnen fertig?" Antwortet MacmiÜon konsterniert: „Das wollte ich ja gerade Sie fragen." Diese Karikatur erschien unlängst Jri einer britischen Zeitung, kurz vor dem pompösen Staatsbesuch Adenauers in der britischen Hauptstadt ...
  • Wenig Chancen für Bidault

    Fans (ADN/ND). Der französische Staatspräsident Coty hat den 58jährigen Georges Bidault mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt. Bidault, Mitglied der katholischen Rechtspartei MRP, war seit 1944 zweimal Ministerpräsident und siebenmal Außenminister. Sofort nach der Annahme des Auftrages hat er sich für die Fortsetzung des Kolonialkrieges in Algerien ausgesprochen ...
  • Gegen Atomtod

    Einstimmig beschloß die Landesdelegiertenkonferenz der Gewerkschaft Nahrung, Genuß und Gaststätten im Westberliner DGB, die Bewegung gegen den Atomtod zti Unterstützen.
  • Zuchthaus für Agentinnen

    Potsdam (ADN). Der 1. Strafsenat des Bezirksgerichts Potsdam verurteilte am Mittwoch die 46jährige Irmgard Dettmann wegen Verbrechens gegen den Paragraphen 14 des Strafrechtsergänzungsgesetzes zu zehn Jahren Zuchthaus, ihre 40 Jahre alte Schwester Edith zu neun Jahren Zuchthaus. In der Urteilsbegründung wird hervorgehoben, daß es sich bei ihnen um eingefleischte Anhänger des Faschismus handelt, die sich vom Ostbüro der SPD skrupellos zur Wirtschaftsspionage verleiten ließen ...
  • Großer bei Sieg der CGT Renault

    Paris (ADN). Einen bedeutenden Sieg errang die fortschrittliche französische Gewerkschaft CGT bei den Betriebsrätewahlen in den verstaatlichten Renault- Autowerken. Die bisherige absolute Mehrheit im Betriebsrat wurde noch vergrößert, da die überwältigende Mehrheit der 57 000 Arbeiter und Angestellten der Renaultwerke für die fortschrittlichen Kandidaten stimmte ...
  • Gemeinsamer Hersschlag zweier Völker

    Zum Besuche des Genossen Woroschilow in Polen / Von unserem Warschauer Korrespondenten Karl Krahn

    Wenn heute die Partei- und Regierungsdelegation der UdSSR unter Leitung des Genossen Woroschilow nach ihrem zehntägigen Besuch von Warschau aus die Heimreise antritt, nimmt sie die Gewißheit mit, daß die brüderliche Verbundenheit der Völker Polens und der Sowjetunion neue Impulse gewonnen hat. Schon bei der Ankunft der Delegation auf dem Grenzbahnhof Terespol war ihr eine Welle warmherziger Zuneigung entgegengeschlagen ...
  • Fliegerangriff

    Am spaten Nachmittag war die Straße nach T e c h o w derart blockiert, daß kein Vorwärtskommen mehr möglich schien. Die Häftlinge lagen im Straßengraben, während das Durcheinander immer undurchdringlicher wurde. Der Himmel war an diesem Tag klar. In der Ferne aus nordwestlicher Richtung tauchten Flugzeuggeschwader auf ...
  • ISeue Schwedenfähre

    Tralleborg (ND). Eine Delegation der DDR unter Leitung des Ministers für Verkehrswesen, Diplomingenieur Erwin K r a m e r, nahm am Montag auf Einladung der Generaldirektion der schwedischen Staatsbahnen an der feierlichen Erstlingsfahrt einer neuen Schwedenfähre zwischen Tralleborg und Saßnitz teil. Es handelt sich um ein rund 7000 Bruttoregistertonnen großes Fährschiff, das 40 Eisenbahnwaggons und 1000 Passagiere aufnehmen kann ...
  • BEZIRK ROSTOCK

    Neptun werft Rostock „ND" berichtete am 19. März: I Rostock (ND). Die 2000 Werftarbeiter, II de? Rostocker Neptunwerft kamen über-, Hein, zu Ehren des V. Parteitages deii^ II Stapellauf der Schwedenfähre vom Jl. Juh Haut den 12. Juli 1958 vorzuverlegen. Die» ; itteUt unser User Hans-Joachim ?"*»■; Iner mit ...
Seite
Das Tagebuch des Häftlings Nr. 123 ND-Bezirkskorrespondenten berichten über mtdeb Ergebnisse des Wettbewerbs zu Ehren des V. Parteitages BEZIRK DRESDEN BEZIRK POTSDAM BEZIRK ROSTOCK Ungebrochene Widerstandskraft Schwierigkeiten hemmen nicht den Elan BEZIRK GERA Ringen um das Neue Lebensrettende Solidarität Es gibt'kein „Bei uns geht das nicht* Sicherungsmaßnahmen BEZIRK COTTBUS 92 neue Kandidaten der Partei
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen