23. Mär.

Oktober 1957

  • Trinkgelder oder Prämien

    Zweifellos hat Kollege Friedrich mit dieser Feststellung recht. Die neue Prämienordnung wurde vom Präsidium des Ministerrates auf Vorschlag des . Bundesvorstandes des FDGB beschlossen, um das Leistungsprinzip bei der Gewährung von Prämien stärker zur Geltung zu bringen und um den vorhandenen Schematismus in der bisherigen Verordnung zu beseitigen ...
  • Helfer noch gesucht

    Im Stadtbezirk Pankow äst die Kartoffelernte im vollen Gange. Die Ernteerträge bei Spätkartoffeln liegen bis jetzt bei 150 bis 180 Doppelzentner je Hektar. Es dürfe mit einer zumindest durchschnittlichen Ernte gerechnet werden, teilte'Bezirksrat Schewezyk vom Rat des Stadtbezirks Pankow mit. Da gerade ...
  • USA-General brüstet sich mit Atomkrieffsabsicht

    Heidelberg (ADN/ND). Die in Westdeutschland stationierte 7. USA-Armee Ist mit ihren fünf Divisionen nach der jetzt abgeschlossenen Umstellung auf die Erfordernisse eines Atomkrieges „jederzeit für den Einsäte auf einem modernen Schlachtfeld bereit". Mit diesen Worten hat der Oberbefehlshaber dieser Truppen, USA-General Hodes, am Dienstagabend in Heidelberg bestätigt, daß das erste Stadium der Vorbereitung des Atomkrieges auf deutschem Boden abgeschlossen ist ...
  • Sozialistische Parteinahme

    Es gut zu klären, wo In Wahrheit während des zweiten Weltkrieges die Fronten lagen und wo sie, in der politischen und ideologischen Auseinandersetzung, heute liegen. Mag mancher Schriftsteller nach dem ersten Weltkrieg, meinte Walter Victor, noch die Frage offengelassen haben, wie die Welt zu verändern wäre, in der das Grauen des Völkermorden» entsetzliche Wirklichkeit geworden war, so muß heute die Entscheidung gegen die „Pest des Imperialismus" klar sein ...
  • Lohntarit kündigen!

    Übermorgen, um 15 Uhr, tritt m Kliems Festsälen in Westberlin der Vertretertag der IG Metall im DGB zusammen. Das ist die Lage in den Betrieben der Westberliner Metallindustrie wenige Stunden vor der Tagung: Funktionärversammlung der Rohrleger am 26. September: Mehr Lohn! Mehr als ein Dutzend Redner sprachen ...
  • Angriff auf Indonesiens Kommunisten

    Erklärung des Politbüros zu neuen Machenschaften der Reaktion

    Djakarta (ADN). Gewisse ausländische Kreise versuchten gegenwärtig, in Indonesien einen antikommunistischen Nervenkrieg als Vorbereitung eines Bürgerkrieges zu entfachen, heißt es in einer vom Politbüro der Kommunistischen Partei Indonesiens veröffentlichten Erklärung. Diese Kreise wünschten, daß sich die inneren Gegensätze in Indonesien verschärfen und zu bewaffneten Auseinandersetzungen im Volke führen ...
  • Den Schutz der Heimat stärken

    Tagesbefehl des Ministers für Nationale Verteidigung, Willi Stoph

    Berlin (ND). Der Minister für Nationale Verteidigung, Generaloberst Willi Stoph, erließ zum 8. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik einen Tagesbefehl. Darin heißt es: „Die Deutsche Demokratische Republik ist heute mehr denn je das Vorbild für ein ■ einiges, demokratisches und sozialistisches Deutschland ...
  • Unser Herz schlägt auch links

    Lange Bänke sind vor der Freilichtbühne am Alten Museum aufgestellt. Schon um 14 Uhr ist auch das letzte Plätzchen besetzt. Hunderte sitzen dort und warten auf den Auftritt des Orchesters Werner Krummbein und anderer Ensembles. Aber sie warten auf eigentümliche Weise. Die Rücken haben sie der Bühne zugekehrt und ergötzen sich am Leben und Treiben auf dem weiten Platz ...
  • Die Rolle der nationalen Bourgeoisie

    Von hervorragender Bedeutung für den zukünftigen Kampf ist die Einschätzung der Rolle der nationalen Bourgeoisie, die S. A; Dang« in seinem Bericht gab. Selbstverständlich stellt die nationale Bourgeoisie einen wichtigen Teil der Befreiungsbewegung dar. Sie hat zahl, reiche Maßnahmen gegen den Imperialismus ...
  • Komponisten nehmen Partei

    Neue Werke zum 40. Jahrestag der Oktoberrevolution

    In Vorbereitung der Kulturkonferenz kamen die im Verband Deutscher Komponisten und Musikwissenschaftler zusammengeschlos-' senen Musikschaffenden unserer Republik im Parteiaktiv und in Mitgliederversammlungen zusammen, um über den gegenwärtigen Stand und über die weitere Entwicklung ihrer Arbeit zu beraten ...
  • TALENTE

    Mit jugendlichem Schwung und einem schnörkellosen, geradlinigen auf Schnelligkeit abgestellten Spiel zwang ein wesentlich verjüngter Sturm des ASK Vorwärts am vergangenen Sonntag eine so bewährte Fußballmannschaft wie Motor Zwickau mit 9 :0 in die Knie. In Magdeburg begeisterte am Jahrestag unserer Republik ...
  • JUGENDTAGE

    Braunschweiger Volksmarinedivision riefen sie die Braunschweiger Flieger auf, "der Anweisung Oerters nicht Folge zu leisten. Kurze Zeit später standen sie vor den Bergen von Flugblättern, die, mit Benzin Übergossen, nun in Flammen aufgingen. Am 14. April stiegen die Braunschweiger Flieger doch auf, aber diesmal, um den Abwurf von, Flugblättern zu verhindern, mit denen General' Maercker seinen Einmarsch in Braunschweig ankündigte ...
  • Neuer Kurssturz in der Wall Street

    Auswirkungen rückläufiger Konjunktur in den USA

    New York (ADN). Die Berichte über das Nachlassen der Konjunktur der Wirtschaft der USA werden durch eine Meldung der Agentur UP über die anhaltende Baisse in der Wall Street ergänzt, die von jeher als ein empfindliches Barometer aller Konjunkturschwankungen angesehen wird. In der UP- Meldung heißt es: „Die Baisse, unter der die New- Yorker Effektenmärkte seit einigen Monaten leiden, nimmt immer größere Ausmaße an ...
  • Riesige Jangtse-Brucke dem Verkehr übergeben

    Peking (ADN). Die 1760 Meter lange Doppelstockbrücke über den größten Fluß Chinas, den Jangtee, ist am Sonntag offiziell für den Verkehr freigegeben worden. Damit ist eines der größten und modernsten Bauprojekte Chinas erfolgreich beendet worden. Die Brücke trägt im Untergeschoß eine doppelgleisige Eisenbahnlinie und im Obergeschoß eine Straße mit sechs Fahrbahnen ...
  • LE FIGARO

    hDieseseit einiger Zeit erwartete de-iure-Anerkennung der ost* deutschen Republik durch. Jugoslawien bringt die Bündesbehörden in, eine sehr schwierige Situation^ Sollen sie dem Grundsatz treu bleiben, daß Bonn mit jeder Regierung bricht die diplomatische Beziehungen mit der rivalisierenden'Republik anknüpft? Oder sollen sie zugeben, daß die Entwicklung der internationalen Lage Anpassungen wünschenswert macht? Beide Thesen haben ihre Befürworter ...
  • Alle gegen alle in Westeuropa

    Freihandelszone schon vor Gründung Zentrum der Gegensatze

    Paris (ADN/ND). Außerordentlich zugespitzte Gegensätze zwischen den westeuropäischen Ländern überschatten die Tagung des sogenannten Ministerrats der Organisation für europäische wirtschaftliche Zusammenarbeit (OEEC). Der Ministerrat war am Mittwoch in Paris zusammengetreten, um über das Projekt einer Freihandelszone in Westeuropa zu beraten, die aus 15 Mitgliedländern bestehen und mit dem kleineuropäischen Zollpakt verknüpft werden soll ...
  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Tagung der Filmautoren

    Berlin (ND). Im Rahmen der Vorbereitung der Kulturkonferenz veranstaltete der Deutsche Schriftstellerverband am Dienstag, dem 15. Oktober, in Berlin eine Tagung der am Film und Funk mitarbeitenden Autoren, auf der Willi Adam vom ZK der SED das Referat hielt An .einer sehr anregenden, mehrstündigen Diskussion beteiligten' sich führende Autoren wie Wolfgang Kohlhaas, Kurt Stern, Paul Wiens u ...
  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin WS, Mauerstr.39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: Berlin N54. Schön* hauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Alleinige Anzeigenannahme: Alle Filialen der DE WAG-Werbung; z. Z. gültig Anzeigenpreis-! liste Nr. 9 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N 58 ...
  • Was ist jetzt die Hauptsache?

    Die Hauptsache ist, den Massen den Volkswirtschaftsplan und die wirtschaftlichen Zu^ sammenhänge zu erklären, damit sie imstande' sind, mehr als bisher an der Erfüllung der Aufgaben und an der Leitung der Wirtschaft teil-, zunehmen. Das Charakteristische des Staatssystems der Arbeiter-und-Bauern-Macht ...
  • DDR erzwang ein 10:10

    Mit einem kaum erwarteten 10 :10- Unentschieden endete der Schachländerkampf zwischen der DDR und der CSR am Montag in Dresden. Die deutsche Mannschaft erkämpfte am letzten Tage aus den acht Hängepartien 4,5 Punkte und konnte den knappen Vorsprung der CSR, die es nur auf 3,5 Punkte brachte, ausgleichen ...
  • Agentenmaterial der Öffentlichkeit unterbreitet

    Internationale Pressekonferenz in Berlin Z Lügen der Westpresse widerlegt

    Berlin (ND). Auf einer internationalen Pressekonferenz des Presseamtes beim Ministerpräsidenten in Berlin unterbreiteten am Dienstag Vertreter des Amtes für Zoll und Kontrolle des Warenverkehrs und des Ministeriums für Staatssicherheit die— wie bereits berichtet — geführt werden, mit dem Anschläge gegen ...
  • Volkskammerdelegation nach Ungarn

    Berlin (ADN). Eine Delegation der obersten. Volksvertretung des DDR unter Leitung von Volkskammerpräsident Dr. Johannes Dieck* mann wird in Kürze auf Einladung der Nationalversammlung der Um garischen Volksrepublik nach Budapest reisen; Sie erwidert damit den Besuch einer ungarischen Paria-» mentsdelegation vom April 1956, Der Delegation gehören Abgeordnete aller Fraktionen an ...
  • NATO drängt

    Zur Bestätigung führt UP den Hinweis eines Sprechers des Bonner Auswärtigen* Amtes an, daß gegenwärtig Von den'beteiligten „Ressorts der Bundesregierung „Fragen der Bewaffnung" geprüft werden. Dabei werde auch erörtert, welche Aufgaben der Bundesrepublik aus den NATO-Verpflichtungen erwachsen. Weiter ...
  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Friedrichshain: Seminare zur Auswertung der 33. ZK-Tagung. Hauptamtliche Sekretäre: 29. Oktober und 2. November, 8 Uhr, in der Kreisleitung; ehrenamtliche Sekretäre: 29. Oktober und 2. November, 13 Uhr, in der Berliner Vergaserfabrik, Stalinallee; Sekretäre der WPO: 29. Oktober, 19.30 Uhr, Kreisleitung ...
  • Schläge statt Erziehung

    Schon Jahre hindurch läßt CDU- Senator Tiburtius entgegen den in ganz Berlin geltenden Gesetzen Prügelpädagogen freie Hand. 1954: Die Schülerin der 13. Grundschule in Spandau Helga Kaefert konnte nur durch einen Zufall davor bewahrt werden, sich mit Gas zu vergiften. Die ständigen Züchtigungen des Lehrers Lehmann hatten sie zu dieser Verzweiflungstat getrieben ...
  • SPIELWAREN

    Weihnachtsmann hat Hochbetrieb Die Werkstätten des Weihnachtsmannes haben in diesen Wochen Hochdruck, um den Gabentisch der Kinder — nicht nur bei uns, sondern ebenso bei unseren Exportkunden — so reich wie möglich zu decken. Besonders vorbildliche Leistungen kann die volkseigene Plüsch- und Stoffspielwarenfabrik ...
  • Eintritt in die KPD

    Am 1. Mai 1919 fiel das bedeutsamste Entscheidung nÄines Lebens. Es war für mich ein feierlicher Moment, als ich nach einer Kundgebung der kleinen kommunistischen Gruppe Frankfurts den Aufnahmeschein in die KPD (Spartakusbund) unterschrieb« Sehr bald erkannte ich* daß der Eintritt in die Partei nur der ...
  • Aktionsprogramm wirkt auch nach Westberlin

    Aufgabe der Berliner Parteiorganisation: Beschlüsse des 33. Plenums verwirklichen

    Das politische und ökonomische Profil des zukünftigen Berlin als einheitliche Stadt wird sich in dem Perspektivplan für die sozialistische Entwicklung der Hauptstadt widerspiegeln, den das Büro der Bezirksleitung Groß-Berlin der SED bis Anfang Dezember vorlegen wird. Das erklärte gestern abend der 2 ...
Seite
Vom Lenken und Denken Aktionsprogramm wirkt auch nach Westberlin In der guten Stube des Bauern Buder Nationale Frage im Mittelpunkt Das Eigentum bleibt bestehen STAHLPRODUKTION VERDOPPELT Jeder will sichergehen DUWANOW SCHENKTE Reiche Früchte wahrer Freundschaft LEHRMEISTER DER JUGEND
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen