20. Mär.

Mai 1952

  • Der zweite Hochofen wächst bereits empor

    Die Erbauer sind freiwillige Verpflichtungen zu Ehren des 1. Mai eingegangen und haben versprochen, die Ausschachtungen für die Grundmauern der Winderhitzer für den vierten Hochofen rechtzeitig fertigzustellen. Der zweite Hochofen wächst schnell in die Höhe. Kesselschmiede nieten schon den Schutzpanzer und Monteure bauen die Konstruktion zusammen ...
  • Maiparade auf dem Roten Platz in Moskau

    Wuchtige Kampfdemonstration in Tokio / Friedensfahrer demonstrierten in Warschau

    Platz genommen. In strahlendem Sonnenschein erlebten sie das große Bekenntnis des Sowjetvolkes, getreu den Weisungen Lenins und Stalins unaufhaltsam vorwärtszugehen auf dem Wege zum Kommunismus. Um M Uhr begann die Parade auf dem Roten Platz. Nachdem Marschall der Sowjetunion Leonid G o w o r o w die Front der Truppen abgeritten hatte, richtete er eine Ansprache an alle sowjetischen Streitkräfte und das ganze Sowjetvolk ...
  • Gesamt-Länderwertung nach drei Etappen

    1. DDR ...... 35:21.10 2. Holland . . . -. . 35:22:44 3. Dänemark . a . . 35:24:50 4. CSR......35:29:53 5. England.....35:31:26 6. Belgien.....35:39:09 7. Polen......35:44:29 8. in Frankreich lebende Polen......35:48:01 9. Bulgarien .... 35:48:34 10. Rumänien 35:54:30, 11. Österreich 36:00:36, 12. Italien 36:00:36, 13 ...
  • Ein Kampfplan der Parteiorganisation

    Die Betriebsparteiorganisation entwarf einen Kampfplan zum Gelingen dieses Wettbewerbes, dem die Kumpel begeistert zustimmten. An Hand dieses Programms wurde für die Brikettfabrik „Tatkraft" selbst ein Einzelkampfplan erarbeitet. Dieser Kampf plan enthält in Verbindung mit den Aufgaben aller deutschen ...
  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Auf der Ostflanke des von der Biskaya nach England verlagerten Tiefdruckgebietes hält die Zufuhr feuchtwarmer Luftmassen nach Mitteleuropa an, so daß das leicht unbeständige Wetter mit Neigung zu gewittrigen Störungen fortbesteht. Wetteraussichten: Am Dienstag wechselnd bewölkt, örtlich gewittrige Schauer, schwache bis müßige Winde aus Süd bis Südwest ...
  • Franco-Faschisten martern Lopez Raimundo

    Fordert die Freilassung der spanischen Patrioten!

    Paris (ADN). Der junge spanische Freiheitskämpfer Lopez Raimundo, der zusammen mit 26 spanischen Patrioten wegen Beteiligung an dem großen Generalstreik in Barcelona im März des vergangenen Jahres von den Franco-Henkern eingekerkert wurde, ist im Gefängnis von Barcelona unmenschlichen Folterungen und Brutalitäten ausgesetzt, berichtet die französische Zeitung „l'Humanite" ...
  • Heute: Leipzig—Chemnitz

    Die 212 km, die die Friedensfahrer von Leipzig nach Chemnitz zu bewältigen haben, dürften wohl die schwierigsten der gesamten Friedensfahrt sein. Zahlreiche Steigungen, denken wir nur an die „Steile Wand" bei Meerane und den Hartmannsdorfer Berg vor der Einfahrt nach Chemnitz, werden den Fahrern alles abverlangen ...
  • Feierlicher Staatsakt zu Ehren der Helden der Sowjetunion

    Berlin (Eig. Ber.). Am Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom faschistischen Joch durch die ruhmreiche Sowjetarmee veranstaltete die Regierung der- Deutschen Demokratischen Republik in der Berliner Staatsoper einen Festakt, der sich zu einem Ausdruck tiefer Dankbarkeit gegenüber dem friedliebendem, mächtigen Sowjetvolk und seinem genialen Führer, J ...
  • DEUTSCHE STAATSOPER

    11. 5., 11.00 Matinee für die Helfer beim Aufbau Berlins Ballett „Dornröschen". Kein Kartenverkf. 18.30 Zum 50. Male: Sadko 12. 5., 19.00 Der Wildschütz 13. 5., 19.30 Tosca 14. 5., 19.00 Arabella 15. 5., 19.30 Der Liebestrank 16. 5., 19.30 Tiefland 17. 5., 19.30 Cavalleria Rusticana / Der Bajazzo 18 ...
  • Ernste Lehren aus den Mitgliederversammlungen in den volkseigenen Betrieben

    Die Diskussionen der Parteimitglieder und Kandidaten in den volkseigenen Betrieben sind von großer Bedeutung. Hier standen die Fragen der Produktion im Mittelpunkt. Man beschäftigte sich mit Planungsschwierigkeiten, mit der Prämienverteilung, mit der Einführung technisch begründeter Normen, mit der Arbeit ...
  • Aus der einleitenden Rede des Stellvertreters des Ministerpräsidenten Walter Ulbricht

    Der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Walterulbricht, erinnerte am Beginn seiner Ausführungen an die Pressekonferenz vom 16. Januar 1952, auf der erstmalig bedeutsame Enthüllungen über den Inhalt des Generalkriegsvertrages gemacht wurden. „Aber was ist das Bedeutungsvollste, das sich seit der Pressekonferenz ...
  • Mit Knüppeln und berittener Polizei

    Plötzlich kamen einige Funkwagen der Polizei und wenig später eine Abteilung berittener Polizei. Im Hintergrund warteten Mannschaftswagen voll besetzt mit bis an die Zähne bewaffneten Polizisten. Die Berittenen sprengten auf die im Grase liegenden Gruppen zu, trieben sie auf und verwiesen sie auf die andere Seite der Straße ...
  • Essener Burger untersuchen Mordüberfall

    Essen (ADN). Das von Bürgern der Stadt Essen gebildete Komitee zum Schutz der demokratischen Rechte bittet die Einwohner der Stadt, an der Ermittlung des Sachverhalts des blutigen Polizeiüberfalls auf die Friedenskarawane mitzuhelfen. Werktätige der DDR verstärken Kampf gegen Bonner Mordregime Zwickau (Eig ...
  • SAG Synthesewerk

    Srhwarzheidp. Prämie: 20 000 DM. Erfüllung des Produktionsplanes: 110,4 Prozent. Steigerung der Arbeitsproduktivität: 11,3 Prozent über den Plan; Senkung der Selbstkosten: 2,7 Prozent über den Plan; Einsparung von 922 000 DM. Der innerbetriebliche Wettbewerb wird auf breiter Bnsis durchgeführt. In verschiedenen Werksabteilungen wurden Studien nach Kowaljow durchgeführt ...
  • Max {^eimann an die Mutter und an die Gattin des ermordeten deutschen Patrioten Philipp Müller

    „Liebe Mutter Müller! Liebe Frau Müller und Sohn! Im Namen aller Mitglieder der Kommunistischen Partei Deutschlands spreche ich Ihnen aus tiefem, solidarischem Mitgefühl heraus unsere herzlichste Anteilnahme aus z'> dem schweren Verlust, der Sie durch den Tod Ihres Sohnes, Ihres Gatten und Vaters betroffen hat ...
  • „Schatten über den Inseln" / Der so. DEFA-spieifHm aufgeführt

    Unsere DEFA kann ihren fünfzigsten Spielfilm zeigen. Wer in Gedanken diese Zahl vorbeiziehen läßt, kann mit Freude und Stolz feststellen, wieviel gute, für die Entwicklung unseres Volkes wichtige Filme in sechs Jahren geschaffen wurden: „Die Mörder, sind unter uns", „Ehe im Schatten", „Die Buntkarierten", „Rat der Götter", „Der Untertan" ...
  • Die Bauern von Sembadb schöpften neue Kraft

    Am 22. April 1952 hallten durch das pfälzische Dorf Sembach die Sturmglocken der Gemeindekirche, riefen die Feuersirenen die Bauern aus ihren Häusern. Ein paar aufklärende Worte und die Dorfbewohner zogen geschlossen auf ihre Felder. Einige Leute, extra aus Wiesbaden hierhergekommen, machten sich auf den Äckern mit eigenartigen Geräten zu schaffen ...
  • Jugend-Fußballer ermitteln ihre Meister

    Seit gestern sind im Kurort der Werktätigen Bad Elster die zwölf besten Jugend-Mannschaften der Deutschen Demokratischen Republik vereint, um hier die Meister der Jugend A und B zu ermitteln. Als Teilnehmer qualifizierten sich in der Jugend A: Chemie Bitterfeld, Turbine Erfurt, Lokomotive Frankfurt, Lokomotive Stralsund, Motor Mitte Zwickau und Sportfreunde Johannisthal ...
  • Pfarrer Mochalski erhebt Klage gegen die Mörder von Essen

    Darmstadt (ADN). Ein Weißbuch über die Ausschreitungen der Lehr- Soldateska am Essener Blutsonntag kündigte der Geschäftsführer des Reichsbruderrates der Bekennenden Kirche Deutschlands, Pastor Mochalski, am Dienstag in einer öffentlichen Erklärung in Darmstadt im Auftrag des Präsidiums des westdeutschen Treffens der jungen Generation an ...
  • Deine PARTEI raft dick

    Weißensee: 18 Uhr, feierliche Einführung der gewählten Parteileitung aller Grundorganisationen des Bezirksamts, Amalienstraße 6. beide Lehrgänge heute, 15 Uhr, im Parteikabinett statt. Die schriftliche Beantwortung der Kontrollfragen ist von allen Genossen mitzubringen.
  • Das deutsche Volk im Massenkampf gegen den Generalkriegsvertrag

    80 000 Demonstranten in Dortmund / Adenauer versteckt sich hinter Maschinengewehren / Länderregierungen lehnen Beflaggung ab

    Bonn (Eig. Ber.). Nach dem Willen Adenauers soll morgen durch die Unterzeichnung des Generalkriegsvertrages Westdeutschland dem Kriegsdiktat der imperialistischen Westmächte unterworfen werden. Durch die Abwürgung der von SPD und KPD auf Verlangen des deutschen Volkes geforderten Debatte über dieses Schanddokument am Freitag im Bonner Bundestag, dachte er sich freie Bahn für seinen Staatsstreich schaffen zu können ...
  • 11 000 Conti-Arbeiter traten in den Streik

    Hannover (ADN). Die 11 000 Arbeiter und Angestellten der Continental- Gummiwerke AG in Hannover traten am Montagvormittag in einen einstündigen Streik, um gegen das sogenannte Betriebsverfassungsgesetz und gegen die Unterzeichnung des Generalkriegsvertrages zu protestieren,*
  • Aus den Funkprogrammen

    Mittwoch, 28. Mai 1952 Berliner Rundfunk Sendungen des Tages: 15.20: Schulfunk — 16.30: Die Wahrheit über Amerika — 17.30= Gesehen — gehört — geschildert — 19.15- Berichte vom IV. Parlament der FDJ in Leipzig — 20.00: Aufbaulotterie im Funk — 21.50: Lernen, lernen, nochmals lernen. 12.00: Funkecho der Wirtschaft — 12 ...
  • Ans den Betrieben unserer Republik

    Eine Sonderschicht für den Aufbau Berlins führten technische und kaufmännische .Angestellte der Bau- Union Dresden auf der Kanalbaustelle Brieselang durch. (WP-Eig. Ber.) 84 000 Steine in 8 Stunden vermauerten die Aktivisten Paukert, Hatten bach und Regensburg unter Anwendung der Dreiermethode auf dem Eisenacher Marktplatz; die drei Maurer wurden von dem Aktivisten Tille angeleitet und mauerten innew halb 15 Minuten 3 cbm Mauerwerk* (EA-Volkskorr ...
  • Mit zwei jungen Freunden zur IX. Sinfonie

    Notizen vom IV. Parlament in Leipzig

    Die Kongreßhalle, vor wenigen Jahren von Leipziger Arbeitern neu und schöner aufgebaut, füllt sich mit erwartungsfrohen Menschen. Nationalpreisträger Prof. Franz Konwitschny dirigiert die IX. Sinfonie Ludwig van Beethovens. Der Eintritt ist kostenlos. Im Saal sitzen viele Mädchen und Jungen mit braungrünen Windjacken ...
  • „f uldaer Volkszeitung":

    Unter der Überschrift „Das Volk steht auf" ruft die bürgerliche „Fuldaer Volkszeitung" jn ihrem Leitartikel vom 27. Mai 1952 die westdeutsche Bevölkerung auf, der Kriegspolitik Adenauers entschlossenen Widerstand entgegenzusetzen. Das Blatt zieht einen Vergleich zwischen dem von Adenauer in Bonn unterzeichneten Schandvertrag und dem Versailler Diktat ...
Seite
Unbekanntes von Georg Herwegh BundeskabineU ^billigt" Adenauers KHegsverlrag „f uldaer Volkszeitung": Die Verräter unseres Volkes müssen verschwinden! Lehrs Vorbereitungen zur Errichtung der Militärdiktatur Arbritcr demonstrieren gegen Adenauer Das Volk steht auf! Rerhnpr Riinrifiitik DlG SozidlG ' Von Georg Herwegh Interventionstruppen bleiben in West 'eutschland Wie wird das Wetter? Aus den Funkprogrammen Berlin W t THEATER AM SCHIFFBAUERDAMM mm%%?H Kriegsverbrecher Falkenhausen „.entlastet" Mitteldeutscher Rundfunk
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen