16. Jan.

Juli 1949

  • IV

    Nun saß er da, am Fenster des Zimmers, hatte sich eine Brasil angezündet, blies Ringe zur Decke und grübelte und grübelte, wollte unbedingt mit sich ins reine kommen .. Geschäft oder Politik? . Nein, mehr: Existenz oder Gesinnung? . . Folgte er seinem Gewissen, war er, wie die Dinge nun einmal lagen, pleite ...
  • IV. Hilfe für die deutsdie Arbeiterklasse

    Manche Mensehen sagen, und kommen sich beträchtlich (intelligent dabei vor: „Aber wie kann die SED für den Abzug der Besatzungstruppen sein? Will sie vielleicht leugnen, wieviel ihr die Sowjetmacht geholfen hat?" Sie will es nicht leugnen. Ganz im Gegenteil. Sie will es allen Menschen sagen. Sie wäre eine schlechte Vertreterin der deutschen Arbeiterschaft, v/enn sie nicht Wert darauf legte, zu zsigrn ...
  • Wieder zu Hause /

    Erzählung von Tibor Dery

    Der Soldat blieb einen Augenblick vor dem Haustor stehen. Müll- und Kohlgeruch sickerte aus der ärmlichen Mietskaserne. Dennoch holte er tief Atem und erblaßte vor Glück. Genau derselbe Geruch hatte ihn vor acht Jahren entlassen, als er zum Militär eingerückt war. Das Treppenhaus war wie früher, nur fehlte das Glas in den Fenstern ...
  • Deine PARTEI ruh dich

    Dienstag, 5. Juli 1E19 Charlottcnburg: 20.0t) Uhr, Schulungszirkel des Kreisvorstandes. Geschichte der KPdSU (B) im Kreissekretariat, Rognitzstraße 8. Schöneberg: 19.30 Uhr, Referentenvorbesprechung, Niedstraße 39. Treptow: 18.00 Uhr, Sitzung der Org.- Leiter der Stadtbezirke. Lichtenberg: 17.30 Uhr, Schulkommission Im Parteiheim, Alt-Friedrichsfelde 111 ...
  • Amerikaner befehlen

    Frankfurt a. M. (ADN). Der Frankfurter Zweizonen-Verwaltung für Wirtschaft wurde vom MarshalK Planbüro in Washington mitgeteilt, daß mehrere Millionen Dollar aus dem ersten Marshall-Planjahr, die für die Einfuhr von Häuten und Fellen in die Westzonen vorgesehen waren, „gestrichen" wurden. Gleichzeitig ...
  • Die Fackel des Johann Hus leuchtet

    Gedenkfeiern in der Tschechoslowakei / Abschluß des Slawischen Tages

    Prag (Eig. Ber./ADN). „Die Erinnerung an Johannes Hus, der am 6. Juli 1415 in Konstanz auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, weil er sich nicht dem Konzil unterwerfen wollte, hat heute für uns eine ganz besondere Bedeutung, da der Kampf zwischen dem Staat und Rom erneut aufgelebt ist und der Vatikan, ...
  • Bezwingung der Dürre

    I Sehteäne Über der Steppe Zunächst kurz die Tatsache: Unlängst waren Kolchosbauern aus dem Bezirk Bagajew im Rostower Gebiet von der Feldarbeit auf dem Heimweg, als sie unweit eines Staubeckens einen großen und bisher in den wasserarmen Donsteppen noch nie erblickten Vogel sahen: es war der erste Schwan, der im Dongebiet Einzug hielt ...
  • Walzwerksarbeiter

    zu günstigen Bedingungen. Anlernung bzw Umschulung möglich, Voraussetzung für die Einstellung: Alter nicht über 50 Jahre, völlige gesundheitliche Tauglichkeit. Wohnmöglichkeiten zunächst nur für Einzelpersonen, später auch für Familien. Schriftliche oder persönliche Bewerbungen erbeten an Metallurgische ...
  • 47. AUKTION

    Mittwoch, 13.7. u, folg.Tcso, ab 100. Betlchtlfungi pw| Mowog, 11,7., v. 10-17.30 Uhr Über 1000 Positionen, Dorunler hervorragendes Material an 124 ftftrn und BrUtken * 22 kornpl. Mirran»» SpeUe-, Schlaftlmrn., meisl Luxulousführuhg, Chlppemiole-, Räsenee-, rUnaluanceitll • Gtmaide • Dontiger und Frankf ...
  • „Ick hadd de dütsdien Farwen dragen*

    Was weiß der heutige Durchschnittsdeutsche von Fritz Reuter? Daß er ein plattdeutscher Dichter war und|wegen seiner Zugehörigkeit zur studentischen Einheits- und Freiheitsbewegung eine Festungshaft zu verbüßen hatte. Wer aber beschäftigt sich noch eingehend mit seinem Werk? Viele, die mit dem Mecklenburger Platt nicht ganz zurecht kommen, halten die Reuterlektüre für zu schwierig und wagen sich deshalb nicht heran ...
  • Liebe, Ehe und Familie in der sozialistischen Gesellschaft

    Die Sowjetverfassung garantiert der Frau sowohl in politischer als auch in wirtschaftlicher und juridischer Hinsicht auf allen Gebieten des öffentlichen Lebens völlig gleiche Rechte wie dem Mann. Die Erlasse der Sowjetmacht über Ehe und Familie befreiten die Frau von jeglicher erniedrigenden juristischen Abhängigkeit vom Mann und verliehen der Ehe einen grundsätzlich neuen Charakter ...
  • Auch stundenweise .. •

    Tiefe, nachtschwarze Dunkelheit liegt über den Straßen Westberlins. Die alt& Laterne an der Ecke bemüht sich vergeblich, die zerbombten Trümmefstätten zu erhellen. Ihr gelbes, spärliches Licht trifft gerade noch das große Schild hinter der' Haustür von Nummer 6: „Zimmer zu vermieten, 1. Stock rechts" ...
  • Gute Organisation - bessere Arbeit

    Leipzig (UB-Volkskorr.). Im vergangenen Jahr wurde in dem Triumphator-Rechenmaschinenwerk in Mölkau bei Leipzig ein Arbeitsvorbereitungs'büro eingerichtet. Dadurch wurden von einer zentralen Stelle aus die Organisation, der Materialverbrauch und der gesamte Fertigungsablauf überwacht und gesteuert. Neue Arbeitspläne wurden ausgearbeitet, alte Arbeitsgänge berichtigt die Belastung jeder einzelnen Maschina sinnvoll überrechnet, und entsprechend eingeplant ...
  • KP Italiens stärker denn je

    Ein Kommunique zum Jahrestag des Attentats auf Togliatti

    Rom (ADN). „Der mächtige Sturm der Volksbewegung, mit dem der Mordansehlag auf den Führer' der Kommunistischen Partei Italiens beantwortet wurde, hat vor, einem Jahr die Kampffähigkeit und politische Reife der Volksmassen bewiesen, die entschlossen , sind, ihre Erfolge zu verteidigen und weitere Fortschritte zu erzielen", heißt es in einem zum Jahrestag des Attentats veröffentlichten Kommunique des Parteisekretariats ...
  • Noch 30 Jahre ohne Wohnung?

    Stuttgart (ADN). Erst in 30 Jahren werde das Wohnungsproblem in Westdeutschland gelöst sein, erklärte General Gross, Direktor der Militärverwaltung für Württemberg-Baden. Zum Bauen sei Geld nötig, Westdeutschland aber sei bankrott.
  • Nüchterne Zahlen

    Eine sorgfältige Prüfung and Zusammenstellung des gesamten verfügbaren Materials, die wir nun folgen lassen, ergibt die Richtigkeit der sowjetischen Angaben über die Höhe der Kricg;gefangehen. Um ein übriges zu tun. verweisen wir auf den Bericht des Kriegsgefangenen- Ausschusses des Länderrats in Stuttgart, der nach sorgfältiger Prüfung allen zugänglichen Materials zu den gleichen Resultaten kam ...
  • Ernährungsamt als Fleischschieber-Zentrale

    Korruptionssumpf in Wilmersdorf / Moralisches Defizit der SPD

    Zu den bereits bekannten Korruptionsskandalcn innerhalb des Reuter-Magistrats ist in den letzten Tagen ein weiterer Fall hinzugekommen. Da hatten die Magistratsherren der SPD eines Tages in Westdeutschland 400 Zentner Fleisch und 300 Zentner Fisch zu billigen Preisen erworben und dem Bezirksamt Wilmersdorf zur Verteilung ■ überwiesen ...
  • Kenntnisse entscheiden

    Hilfe dem Arbeiter

    Wirtschaftliche Erfolge in der Sowjetunion, die uns so oft schon staunen ^machten, sind nicht etwa von ungefähr. Hierzu sind Kräfte nötig, die es zu ergründen gilt, um selbst auch zu ähnlichen Erfolgen zu gelangen. Wie oft sagen sich in den Werken unserer Zone die Arbeiter: Das müssen wir doch auch schaffen ...
  • Reuters Plehe-On&er

    Währungsnotopfer, Baunotabgabe, Kaffee- und Teesteuer beschlossen Weitere Belastungen folgen/Neuer Schlag gegen Berlins Wirtschaftseinheit

    Berlin (Eig. Ber.). Die gestrige Operettenversammlung im Schöneberger Rathaus beschloß die Einführung des sogenannten Währungsnotopfers, einer denkbar unsozialen Abgabe, die vor allem die Lohnund Gehaltsempfänger trifft. Trotzdem mußte Dr. Haas eine weitere Senkung der Umtauschquoten für ,die sogenannten Grenzgänger mit- 'teilen ...
  • Zuerst die Wohnungen reparieren

    Großes Instandsetzungsprogramm läuft an / Antwort auf vielgestellte Fragen

    Eine Leserin schreibt uns zu dem von Oberbürgermeister Ebert verkündeten Neuaufbauplan für Berlin: „Der Generalplan ist bestimmt eine schöne Sache. Doch er gibt auf eine Frage keine Antwort, die mir sehr am Herzen liegt. In den letzten Kriegstagen < wurde durch eine Bombe unser Dach zum größten Teil abgerissen ...
  • Schmutzige Hände

    Über Jean-Paul Sartre, den Existenzialistenhäuptling und Verfasser des antisozialistischen Hintcrtreppenschauerdramas „Die schmutzigen Hände", sind allerlei Gerüchte im Umlauf, die die Westpresse gebührend breittritt. Er flog vor kurzem von Paris nach New York und soll jetzt „spurlos verschwunden" sein ...
  • Volksausschuß für Einheit in Hessen

    Empfehlungen der Pariser Konferenz sollen verwirklicht werden

    Frankfurt (Main) (ADN/Eig. Ber.). Auf einer Tagung der hessischen Delegierten des dritten Deutschen Volkskongresses in Frankfurt (Main) wurde ein hessischer Landesausschuß für die Einheit Deutschlands gegründet. D-em Ausschuß gehören etwa 60 Mitglieder aus allen Teilen des Landes an. Ein aus sechs Mitgliedern bestehendes leitendes Komitee wird die Durchführung des Fri-sdenstages am 1 ...
  • Erfolgreicher Binnenhandel

    München (Eig. Ber.). Die Wiederaufnahme der Handelsbeziehungen mit der Ostzone ermöglichten es dem. Feldspatwerk Hagendorf alle vorhejr entlassenen Arbeiter wieder einzustellen.
  • JEIA trieb zum Konkurs

    Hamburg (ADN). Das überwiegend Seren und Impfstoffe produzierende „Norddeutsche Seruminstitut" in Itzehoe mußte Konkurs anmelden, weil die JEIA verschiedene große Auslandsaufträge nicht genehmigte.
  • Uas große Echo

    Nicht irgendwelche Propaganda, sondern die eigene praktische Erfahrung von vier Nachkriegsjahren ist es, die die deutschen Menschen dazu zwingt, sich über ihre elementarsten Lebensfragen Gedanken zu machen, diese Gedanken untereinander auszutauschen und sich über eine mögliche Lösung dieser Fragen zu verständigen ...
  • Streiflichter aus Berlin

    Plan-Kommission Prenzlauer Berg arbeitet. Der Enttrümmerungsausschuß der Plan-Kommission des Bezirks Prenzlauer Berg veranstaltete gestern eine Besichtigungsfahrt, bei der unter anderem festgestellt wurde, daß der .,Excr" zur Errichtung der geplanten Sportplatzanlage noch etwa 150 000 bis 200 000 Kubikmeter Trümmer aufnehmen kann ...
  • Reuter gesteht die Katastrophe ein

    Auf einer am Sonnabend stattgefundenen Pressekonferenz mußte der Leiter des Westberliner „Magistrats", Reuter^ vor in- und ausländischen Pressevertretern zugeben, daß das Westberliner Defizit nicht gedeckt werden könfte, und daß keine westdeutsche Instanz gewillt sei, das Defizit in Höhe von 252 Millionen Westmark zu decken ...
Seite
Das Sternenbanner über der Pension „Fortuna" Berlin diskutiert seinen S-Bahn-Tarif ... und sonntags geht's „ins Jrüne66 Telefon-Intervieiv mit Helmut Schön USA siegte mit 14 Punkten Vorsprung Streiflichter aus Berlin Reuter gesteht die Katastrophe ein Leser fragen das „Neue Deutschland" Aufstiegsspiele zur Zonenliga Das Ende: Prostitution Fußballpause beendet Magdeburg forderte Berlin heraus Kurzer Sportfunk Handwerker greifen zur Selbsthilfe Erhöhung der Gassonderzuschläge 10-Millionen-Kredit für Wohnungsbau Deine PARTEI rni&lt; dich Kulturbund Aus der Kartentasche FDGB
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen