23. Mär.

April 1949

  • Das amerikanische Volk muß handeln

    Auszug aus einer Rede von Henry Wallace über den Nordatlantikpakt

    „Vor vier Jahren — sagte Wallace — ist Roosevelt im Frühjahr gestorben. Und seit dieser Zeit beginnt in jedem Frühjahr ein Feldzug gegen den allgemeinen Frieden. Der letzte dieser Feldzüge ist der Nordatlantikpakt. Dieser ersetzt die Vereinten Nationen durch „geteilte Nationen" Kann diese schroffe Einteilung der Welt in zwei bewaffnete Lager den Frieden-bringen? D:r militärische Nordatlantikpakt räumt der USA-Armee militärische Stützpunkte unmittelbar an den Grenzen der Sowjetunion ein ...
  • Schostakowiischs 5. Sinlonie

    hie konnte zu keinem gunstigeren Zeitpunkt wieder erklingen, a.s eben jetzt, da der berühmte sowjetische Komponist als Abgesandter seines Landes auf dem Friedenskongreß in New York gesprochen hat. Der stürmische Jubel, den das großartige Werk bei der Aufführung durch das Philharmonische Orchester unter Sergiu Celibidache (im Titania ...
  • CMe wird dasWeiter?

    (Eigener Bericht) Übersicht- Bei schwachen Druckgegensätzen über Mitteleuropa keine- Wetterumstellung. Temperaturen wenig verändert. Nachts in Aufheiterungsgebieten Bodenfrostgefahr. , Voraussage: Tagsüber heiter bis wolkig, zeitweise etwas auftischende Winde, überwiegend niederschlagsfrei. Tageshöchsttemperaturen über 10 Grad, nachts um 0 Grad ...
  • Otto Grotewohl im Bekleidungswerk „Fortsdiritt"

    . „Nicht mit Haß, nur durch Liebe und Freundschaft kann man eine neue Welt aufbauen"

    Mit den Worten „Ich fühle mich besonders verpflichtet, einmal in eurer Mitte zu weilen, um den Gruß, den ihr unserm Parteitag durch eine Frauendelegation überbrachtet, zu erwidern", leitete Grotewohl seine Ausführungen, die besonders den Frauen galten, ein. Unter großem Beifall erklärte er „Wenn wir ...
  • Die Völker haben nicht unterzeichnet

    Paris. 5. April (ADN/SNB/ND). „Dieser Aggressionspakt ist von de.i Völkern selbst nicht unterzeichnet worden", erklärte die „Humanitc" zur Unterzeichnung des Nordatlantikpaktes und bringt damit die Stimmung der Völker diesseits und jenseits des Atlantik zum Ausdruck, die nicht bereit sind, sich für eine kleine Gruppe von Kriegshetzern als Kanonenfutter mißbrauchen zu lassen ...
  • Paris wird die Stärke der Friedensfront zeigen

    Wien, ß. April (ADN/ND). „Der Friedenskongreß wird zeigen, wie groß und stark die Bewegung der Friedensfreunde Ist", heißt es in einer Resolution des österreichischen demokratischen Studentenbundes zur Begrüßung des Weltfriedenskongresses. In der Tat wird sich der große Kongreß der Friedensanhänger zu einer wahren Heerschau der In der Friedensfront marschierenden Millionenarmee der werktätigen Massen aller Nationen entwickeln ...
  • Verleger bekennen sich zum Frieden

    Auf einer Tagung der Verleger der Ostzone und des Ostsektors von Berlin, einberufen durch-den Kulturellen Beirat, sprachen Stefan H e y m a n n über die „Aufgaben der Verleger im Zweijahrplan" und Professor Ernst N i e - k i s c h über die „Verlegerschaft im Kampf für Einheit und gerechten Frieden". ...
  • l.Mai im Zeichen des sozialistischen Wettbewerbs

    Moskau, 8. April (SNB/ND). Vor fast zwanzig Jahren wandte sich die Kommunistische Partei der Sowjetunion an alle Werktätigen der UdSSR mit dem Aufruf, einen allgemeinen sozialistischen Wettbewerb zu veranstalten. In den vergangenen Jahren ist dieser Wettbewerb zu einer machtvollen Bewegung von Millionen Werktätigen geworden, der das neue Verhältnis der Sowjetmenschen zu ihrer Arbeit zum Ausdruck bringt ...
  • Ministerrat der UdSSR verlieh Stalin-Preise

    Akademiemitglied Lyssenko und Atomphysiker Latyschew unter den Ausgezeichneten

    Moskau, 9. April (ADN). Der Ministerrat der UdSSR hat für die hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten des vorigen Jahres sowie für wichtige Erfindungen und für durchgreifende Vervollkommnungen von Produktionsverfahren am Freitag eine Reihe von Stalin-Preisen verliehen. Der Stalin-Preis ersten Grades für wissenschaftliche Arbeiten beträgt zweihunderttausend Rubel, der zweiten Grades einhunderttausend ...
  • Spionagetäti gkeit de§ „Ostbüros" der SPD

    Offener Brief eines früheren Mitarbeiters an Schumacher, OUenhauer und andere

    Berlla. 11. April (ADN). Der frühere Leiter der Berliner Filiale des Ostbüros der SPD in Hannover, Heinz Kühne, wandte sich an ADN mit der Bitte, den nachfolgenden „Offenen Brief an Schumacher, Ollenhauer und andere" der Öffentlichkeit zu übergeben.
  • Feierliche Übergabe des Volkswirtediafteplans

    Berlin, 12. April (ND). Mit der Übergabe des Volkswirtschaftsplancs an die einzelnen Kreise, Gemeinden und volkseigenen "Betriebe durch die Landesregierungen und die nachgeordneten Verwaltungsstellen ist jetzt begonnen worden. Der mecklenburgische Landtagspräsident Karl Moltmann erklärte in einer außerordentlichen Landtagssitzung anläßlich der Beratung und Übergabe des Volkswirtschaftsplanes an die Städte ...
  • Berliner Betriebe rü§fen zum 1. Mai

    Produktionswettbewerbe — Verb esserte soziale Einrichtungen und Zusammenarbeit mit allen Zonen

    Beim Besuch einiger Berliner Betriebe haben wir die nachstehenden Vorbereitungen festgestellt: Im volkseigenen Werk Bergmann- Bors ig wird fieberhaft gearbeitet, um zum 1. Mai eine neuerrichtete Halle in den Produktionsprozeß e:ngliedern zu können. Die Arbeiter des Treuhandbetriebes Weber & C o., Treptow, setzen im Aktivisteneinsatz eine Schlagschere in-t&nd, die Bergmann- Borsig zum 1 ...
  • Ausländische Pianisten

    Kürzlich spIKte Marguerite L o n g , die greise, französische Pianistin, mit den Berliner Philharmonikern unter Setgiu Celibidache das 4. Klavierkonzert in c-mo'.l von Beethoven sehr kultiviert und zart abgetönt, als ob sie Ravt! nachempfände. Jetzt versuchte *lch — wiedsrum unter Celibidache — der amerikanische Pianist Webster A 1 t k e n an dem 5 ...
  • Pariser Straßen im Zeichen des Kongresses

    Paris, 16. April (ND). Kurz vor Beginn des Weltfriedenskongresses laufen beim vorbereitenden Ausschuß noch immer Schreiben von Organisationen und Persönlichkeiten aus allen Teilen der Welt ein, darunter Begrüßungsadressen von dem Vorsitzenden der Fortschrittspartei der USA, Henry Wal- 1 a c e , von fortschrittlichen ...
  • Lenin-Ehrung

    Zum Gedenken an Wladimir Iljüsch Lenin, der vor 79 Jahren am 22. April geboren wurde, spricht Major Naliwaiko am Donnerstag, 21. April, 18 Uhr, im Haus der Kultur der Sowjetunion. Anschließend wird ein Lenin-Film gezeigt. FILMVORTRÄGE IM HAUS DER KULTUR. Am 22. April, 18 Uhr, spricht Herr Andrejewski über das Thema „Der plastische Film" Ein Vortrag über die sowjetische Filmschauspielerin Maretzkajaifmdet am 28 ...
  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Verlag.und Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 8 bis 15 Uhr — Vertriebsabteilung: Berlin W 8, Zimmerstraße 87/91. Telefon: 42 68 08, 42 83 93, 42 93 36 — Bankkonten: Berliner Völksbank; Brüderstraße, Konto Nr ...
  • Zu den Vorfällen im Stadion Mitte

    Die unliebsamen Vorfälle anläßlich des Beruisradrennens im Stadion-Mitte am 2. Osterfeiertag, wo randalierende Besucher den Abbruch des Rennens wegen des Fehlens einer Lautsprecheranlage erzwungen hatten, war Gegenstand einer Verhandlung- beim Sportausschuß Groß-Berlin, an der auch der Veranstalter Otto Nickel teilnahm ...
  • Frau Taiti (Vietnam)

    Nachdem der Rektor der Prager Umversit, und der stellvertretende Vorsitzende der rum. nischen Nationalversammlung über die Fri densarbeit ihrer beiden Länder bericht' hatten, betonte Frau T a i t i im Namen d< Frauen Vietnams den Friedenswunsch dt vietnamesischen Volkes, das in nationaler Ur abhängigkeit zu leben wünsche ...
  • Mit der „Arcona" in die Baumblüte

    Linie Berlin—Neue eröffnet / „Hier können Familien Kaffee kochen"

    Eine Seefahrt dia ist lustig — und wer mit echtem Spreewasser getauft ist, kann unmöglich übet die Waisembrücke gehen, ohne einen interessierten Blick auf die hier „vor Anker" liegenden Fahrgastschiffe zu werfen. Vater , Krause schaut dann vielleicht prüfend zum i blaßblauen Himmel, hält fachgemäß den ännach altem Brauch, die Familien in jedem Gartenlokal selber kochen können ...
  • Gefahr geht um

    .Marshall-Plan, Atlantikpakt, Westeuropa- Vhion sind die Stufen, die das deutsche Volk in eine deutschfeindliche Welt hineinführen, Es ist die Welt kapitalistischer Spannungen, es ist die Welt krisenhafter Gefahr, es ist die Welt imperialistischer Abenteurer, es ist die Welt der Kriegsgespenster, die heute allerorten sich in der Welt wieder rühren ...
  • Internationaler Völkerrat

    Die Welt steht noch immer unter dem gewaltigen Eindruck des Weltfriedenskongresses in Paris und des Prager Parallelkongresses, die Montag ihren Abschluß fanden. Beide Kon. gresse haben in einem Manifest die Bildung eines Internationalen Völkerrates zur Verteidigung des Weltfriedens beschlossen. „Wir sind bereit und entschlossen, den Kampf für den Frieden, den Kampf für das Leben zu gewinnen", heißt es in diesem Manifest ...
  • Planziffeoi laufend überprüfen

    Erste Zonenkonferenz der Kontrollkommissionen in Leipzig

    Das Hauptreferat des 1. Tages hielt der Vorsitzende der ZKK, Fritz Lange, über „Die Aufgaben der Kontrollkommissionen und Volkskontrollausschüsse im Zweijahrplan". Fritz Lange erinnerte daran, daß die im ersten Halbjahr 1948 reorganisierte DWK rechtzeitig erkannt habe, daß eine erfolgreiche Durchführung der Wirtschaftspläne nur möglich sei, wenn umfassende Kontrollen geschaffen werden ...
  • Reuter fürchtet den Frieden

    Berlin, 28. April (DPD/ND), Zu der amerikanisch-sowjetischen Fühlungnahme über Berlin erklärte der Taberna-Oberbürgermeister Reuter, er hoffe, daß (die Amerikaner „ihre Kaltblütigkeit" nicht aufgeben werden. Er werde sich nicht durch die Aufhebung der Transportbeschränkungen „nervös" machen lassen.
  • Vormarsch au! Kasching

    Nanklnr, 29. April (ADN). Die längs der Straße Sutschau—Hangtschau nach Süden vorstoßenden Einheiten der Demokratischen Volksarmee stehen bereits 15 Kilometer nördlich von Kasching, der wichtigen Station an der Eisenbahnlinie Schanghai—Hangtschau. Von Nordwesten vordringende Kolonnen der Demokratischen Volksarmee sind nur noch 40 Kilometer von Hangtschau entfernt ...
Seite
Wer den Frieden will, demonstriert im Lustgarten Investitionen in Höhe von 220 Millionen DM Jeden dritten Tag ein neues Haus in Stalino Großer Andrang vor dem Stand der Ostzone Oberbürgermeister Eberts große Rede vor dem Demokratischen Block Vormarsch au! Kasching Trnppenparade in Moskau Großzügige Hilfe für die Westberliner Eisenbahner USA-Kapital erbaut Japans Kriegsindustrie Tödlich für Westberlin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen