16. Jan.

November 1948

  • IS2e§!hMaiiiut€U^$kuuhaM^

    In den Bezirken des Ostsektors wird an Kinder von 1 bis 6 Jahren Malzextrakt ausgegeben. Abgabemenge 450 g auf Abschnitt S 4 der November- Lebensmittelkarte IV AS und W AK in Verbindung mit dem Sonderabschnitt S 1 des Milchbezugsausweises B für November. Der Malzextrakt ist in den durch Aushang kenntlichen Verkaufsstellen des Wohnbezirks des Verbrauchers erhältlich ...
  • Achtung!

    ...
  • Erhöhtes Stromkontingent für Novembertage

    Aufschub für Kriegsverbrecher London 3. Nov. (ADN). Das Gerichtsverfahren gegen die ehemaligen Nazi-Generalfeldmarschälle von Rundstedt, Manstein sowie gegen Generaloberst Strauß wird voraussichtlich erst im März des nächsten Jahres beginnen, erklärte ein Sprecher der britischen Reeieruns. Kanonenfutter gesucht Wien, 3 ...
  • Bescheinigungen nur für Sammeltransporte

    Berlin, 4. Nov. (ADN). Bescheinigungen sind für die im sowjetischen Sektor von dort eingetragenen Westberlinern gekauften Lebensmittel und Brennmaterial nach einer Mitteilung des Haupternährungsamtes in der Wallstraße vom Donnerstag nicht erforderlich, wenn es sich um von Familien durchgeführte Einzeltransporte in Höhe von 58 kg Kartoffeln pro Person und Kartoffelkarte bzw ...
  • Pärteischädlinge ausgeschlossen

    Berlin, 3. Nov. (ND). Paul J u d r i a n und Otto L o o s e sind wegen parteischädigenden Verhaltens aus der sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ausgeschlossen worden. Beide haben in ihr?r Tätigkeit die Beschlüsse des Landesvorstandes mißachtet und versucht, andere Genossen zur Nichtdurchführung von Parteibeschlüssen anzuhalten ...
  • Ein neuer „Fall Laßberg"

    Berlin, 6. Nov. (ND). Das Untere Amerikanische Militärgericht in Berlin hat den 67jährlgen Hermann O r t h e 1 aus Steglitz wegen „Verstoßes gegen die Anordnung der Militärregieruntc", die den Handel und Verkauf sowjetisch lizenzierter Zeitungen im USA-Sektor verbietet, zu drei Monaten Gefängnis verurteilt ...
  • Zweiter Geidschnitt in Westdeutschland?

    Frankfurt (Main), &. Nov. (ADN). Die drei Westzqnen sind von einer zweiten Währungsreform bedroht, erklären Finanzsachverständige am Sonntagabend und weisen darauf hin, daß die gegenwärtige Aufwärtsbewe-gung der Preise, die anhaltende Hortung der Waren und die leeren Staatskassen gar keine andere ...
  • Für nene Verhandlungen in Moskau

    London, 9. Nov. (ADN). Die britische Regierung sollte alles tun, um jeden Schmitt zur Wahrung des Friedens und zur Beilegung der bestehenden Differenzen zu fördern, ganz gleich, von welcher Seite dieser auch unternommen werde, erklärte der Labour-Abgeordnete Hughes im britischen Unterhaus. Für den Fall, ...
  • Eine dreiste Lüge

    Bei Redaktionsschluß teilt uns Direktor Walter J a n k a von < der DEFA mit, daß es ihm bei seiner Vorsprache in der Friessnstraße nicht erlaubt wurde, mit den Verhafteten zu sprechen, da angeblich Verdunkelungsgefahr bestünde. Die Verhafteten sollen nämlich auf „frischer Tat bei einem Verschleppungsversuch" (!) festgenommen worden sein ...
  • HANDWAGF.N

    möglichst vierrädig Tragkraft mind. 500 kg ®Leudiienbau GmbH Abi. Schilderferiiöunö Berlin N 4, Pflugstr. 5. Tel. 42 83 48
  • ^taim 1teß(gifit(&r&<a(g<&iin

    D er Fall Schacht bekommt taglich neue Seiten. Gerade drohte das westdeutsche Interesse an dessen neuestem Zauberkunststück „Mein Kampl mit Hitler" etwas zu erlahmen, als sich in Württemberg-Baden jemand iand, der einen Haftbefehl gegen Hitlers Finanzmagier ausstellte. Schacht aber sonnte sich im Glänze seines neuen Ruhms in der Lüneburger Heide ...
  • Amtlidier Bericht der Zentralen Kontrollkommission

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Laserbestände am 31. 12. 1947 30 B. 1948 = 4R3 000 RM DM. der Textilerzeugnisse und eine wirkliche Kontrolle von Produktion und Verteilung ermöglicht hätte. Dieser Plan ist von dem Direktor Heinz Müller absichtlich ignoriert, worden und wurde auch von den anderen sächsischen Dienststellen nicht beachtet, denen er zugestellt worden war ...
  • Kamienna-Prozeß in Leipzig eröffnet

    Leipzig (ND). In Plagwitz, einem Vorort der Messestadt, wurde im Belegschaftssaal der dortigen Baumwollspinnerei der Kamienna- Prozeß eröffnet. 22 Angeklagte haben sich wegen Mordes an 3000 Menschen zu verantworten. Die Zahl der Zeugen belauft sich auf 106. Die Verhandlungen werden von der großen Strafkammer des Leipziger Landgerichts, unter Vorsitz des Amtsgerichterates Hölzer, geführt ...
  • Differenzen zwischen Westmächten

    Der Vorsitzende des Sicherheitsrats, Bramuglia, arbeitet, wie in Paris verlautet, an einer neuen Formel zur Lösung der Berliner Frage, die getrennte Schritte der beiden Parteien vorsieht Nach dem neuen Plan Bramuglias sollen die Verkehrsbeschränkungen zwischen Berlin und den westlichen Besatzungszonen sowie der ...
  • „Kaninchenjagd im Kleinen Tiergarten ?

    Sieben Tage haben wir auf eine amtliche Erklärung zu dem von uns aufgerollten Fall" des angeblichen Selbstmörders Eifert gewartet Nun aber wissen wir es dafür ganz genau. Der „Sozialdemokrat" schreibt nämlich: „Ein Sprecher der englischen Abteilung für öffentliche Sicherheit bemerkt dazu, daß die am Tiergarten stationierten russischen Soldaten allmählich dafür bekannt wären, daß ihre Gewehre gelegentlich aus Versehen losgehen und sie sich auf Kaninchenjagd begeben" ...
  • Nur geringe Lebensmittelbestande in den Westsektoren

    Die Lebensmittelbestände in den westlichen Sektoren Berlins sind infolge der in den letzten Tagen aufgetretenen Einschränkungen im Flugzeugverkehr außerordentlich stark zurückgegangen. Von informierter Seite wird berichtet, daß an Mehl weniger als 10 000 Tonnen vorhanden sind, das sei ein Vorrat für etwa elf Tage ...
  • Zweile Luftbrücke für Gangster!

    'Berlin, 20. Nov. (BPD). Unter der Überschrift „50 Dakota-Maschinen reißen Loch im Werfen auf", zitiert die „Frankfurter, ^.bendpost" eine Meldung des Stockholmer „Aftonbladet", in der es.unter anderem heißt:- „Ein: große internationale Gangsterliga treibt im deutschen Luftraum ihr Unwesen." Nach den ...
  • FÜR DIE EINHEIT BERLINS GEGEN SPALTERWAHLEN

    Dlensta», 23. November 1948 KREIS WEISSENSEE: 7 Uhr, Berljner Kindl, Lichtenberger Straße 66-92. Referent: Ernst Hoff mann. — 13 Uhr, Firma Injekta, Ber- Hner Allee 110. Referentin. Ein Schmidt KREIS FRIEDRICHSHAIN: 16 Uhr, Büro für Nachrichten, Neue Bahnhofstraße 9. Referent: Dr. Melzheimer. KREIS MITTE: 8 Uhr, Haupttelegrafenamt, Ziegelstraße, Südsaal ...
  • Ein neuer SPD-Skandal

    Bezirksamt Schöneberg legt die soziale Arbeit der Reichsbahn lahm

    Wir haben bereits über die skandalösen Vorgange bei der gewaltsamen Aktion des Bezirksamtes Schöneberg im Hause Potsdamer Str. 192 berichtet. Dort waren" bis jetzt verschiedene Sozialeinrichtungen vom früneren Sozialamt der Hauptverwaltung Verkehr untergebr cht. Diese sehen ihre Aufgabe ausschließlich in der Betreuung der kranken oder sonst hilfsbedürftigen und der durch Alter oder Unfall ausgeschiedenen Verkehrsbediensteten ...
  • nemmen werden.

    Neben dem Schaffen von Waldschutzstreifen und dem Einführen von Grasfeldersaatfolgen wird in dem Beschluß der Entwicklung des künstlich berieselten Ackerbaus, sowie der Kirschbäume, sowie verschiedene Sträucher Festigung und Aufforstung von Sandflächen große Bedeutung beigemessen. Es genügt der Hnweis ...
  • Stenotypistinnen Stenokontoristinnen

    gesucht Gute Bezahlung, markenfr. Mittagessen. Bewerbungen unter U A 1935 an Verlag „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176
  • Planausschüsse bringen Erfolg

    Walter G r i m m a , Vorstandsmitglied der IG Metall, berichtete von dem Produktionserfolg in der Maxhütte nach der Arbeitsaufnahme der Planungsausschüsse. Während vorher nur 68 Prozent des Solls erreicht wurden, stieg nach Bildung der Planungsausschüsse die Arbeitsproduktivität fast täglich um ein Prozent an, so daß sie am 23 ...
  • <&Qitae'PaHaitidtdichi

    Alle Betriebs- und Wohngruppen müssen sofort Propagandamaterial bei ihren Kreisleitungen abholen. 29. November 194» Charlottenburgj 18.30 Uhr, Kreisvorstandssitzung, Rognitzstraße 8. Tempelhof: 18 Uhr, Kreisschulungsabend Im Parteiheim Mariendorf, Kaiserstraße 124. Lichtenberg: 18 Uhr, Erweiterte Krelsvorstandssitzung im Parteiheim ...
  • Arbeiterproteste gegen Gestapo-Schwennicke

    Berlin, 29. Nov. (ND). Als am 28. 11. der frühere Gestapo-Agent Schwennicke in einer Wahlversammlung „seiner" Partei im Mercedes-Palast eine neue Hetzrede beginnen wollte, 'nachdem bereits sein Vorredner, Prof. Dr. H e u ß aus Württemberg, die deutsche Ostzone und ihren demokratischen Neuaufbau unter ständigen Protesten der Versammlung in gemeinster Weise diffamiert hatte, machten die anwesenden Werktätigen vom Wedding ihrer berechtigten Empörung durch laute Demonstrationen ...
Seite
Die Erweiterung der DWK Neue Vorschläge Bramuglias Schluß mit Spaltung und Chaos in Berlin Dr. Suhrs Nazi-Aktivität Nachterctedt auf vollen Touren Zweite Währungsreform in Westdeutschland Vor neuer Ruhrkonferenz Arbeiterproteste gegen Gestapo-Schwennicke „Legt am Sonntag ein Friedensveto ein" Für die Einheit Berlins gegen die Spalterwahlen Todesstrafe für Wirtschaftsverbrecher Marschall Sokolowskij an Robertson Die tägliche Lüge MiSlioneii-Armee im 3&amp;essel Hennecke-Aklivist Karl Kalies
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen