23. Okt.

Mai 1946

  • Kulturnotizen

    DIE MUSIKALISCHE SAISON AN DER MAIIAENDER SCALA wird unter der Leitung Toscanini*. der hier zum letzten Male im Jahre 1029 dirigierte, am 11. Mai beginnen. Der Wiederaufbau der Scala. die bei einem heftigen Fliegerangriff zerstört wurde, kostete 37 Millionen Lire, woran Toscanini sich mit 10 000 Dollar beteiligte ...
  • 400 000 Demonstranten in Budapest

    Budapest, 2. Mai (TASS). Die ungarische Hauptstadt hatte am 1. Mai ein feierliches Aussehen, ihre Plätze und Straßen waren mit einer großen* Anzahl Fahnen geschmückt. Am Morgen zogen Kolonnen der werktätigen Bevölkerung von verschiedenen Bezirken der Stadt nach dem Zentrum. Die Kommunisten und Sozialdemokraten marschierten gemeinsam in einer Kolonne ...
  • Unsere Kampagne: Die Berliner säen — sie wollen auch ernten

    Zu der Diskussion „Die Berliner säen — sie wollen auch ernten" übersendet uns der. 2. Bürgermeister vom Verwaltungsbezirk Tiergarten, Alfred Reinert, folgenden Beitrag: Jetzt fragen die Frauen und Männer, die zum Spaten griffen, mit Recht, was geschehe, um ihrer fleißigen Hände Arbeit zu schützen. Keine verantwortliche Behörde kann sich der konkreten Beantwortung dieser Frage entziehen ...
  • Alte Strombrücke in Magdeburg dem Verkehr übergeben

    Magdeburg, 4. Mai (SNB). Am 29. April wurde die alte Strombrücke in Magdeburg wieder dem Verkehr übergeben. Die 1862 erbaute Brücke ist in der Zeit des Nazikrieges gesprengt worden. In den Wintermonaten 1945/46 wurde sie unter Benutzung der alten Pfeiler, die nur geringe Beschädigungen aufwiesen, erneuert ...
  • Funk: „Jeder Mensch will ja mal etwas sein"

    Nürnberg, 6. Mai (SNB — Eigener Bericht). „Jeder Mensch will ja mal etwas sein", erklärte der Angeklagte Funk in der heutigen Vormittagssitzung. Darum habe er sich „über die Aufgabe gefreut, die Friedenswirtschaft in eine Kriegswirtschaft zu verwandeln". Funk erklärte: Das Herz habe ihm als einem echten deutschen Mann höher geschlagen, als er die territorialen Ansprüche Hitlers erkannt hätte ...
  • Der Karrengaul / von Michael

    Gold

    In dem Mietstall in unserer Straße gab es einen alten Karrengaul, den liebte ich. Jeden Abend kam er müde von der Arbeit nach Hause, aber sie spannten ihn nicht sogleich aus. Er mußte stundenlang auf der Straße neben Vassa warten. Der Gaul war hungrig. Deshalb stahl er Aepfel und Bananen von dem Hökerwagen, wenn der Händler döste ...
  • "Wie wird das Wetter morgen?

    Uebersleht: Nach der Heranfuhronji kontinentaler Kaltluft ist eine Abnahme der Luftfeuchtigkeit eingetreten, welche die «ehwlcher« Bewölkung verailaßte. Aussichten für Berlin: Ueberwiegend hiefter und trocken; in den Morgenstunden etwa* dunstig. Die Tagestemperaturen bewegen »ich. (wischen 15 und 20 Grad; nacht« um 5 Grad-i Stärkere Niederachlage sind nicht zu erwarten ...
  • Berliner JSotiisen

    Erziehung

    Auf einer Kartenstelle im Bezirk Tempelhof. Ein junges, etwa 23jähriges Mädchen ist aus der Reihe der Wartenden bis mi dem Beamten gelangt, ider die Arbeitsbescheinigung und die sonstigen Papiere prüft, die- zur Einstufung in die jeweilige Lebensmittelgruppe erforderlich sind. Das junge Mädchen übergibt seine Bescheinigung; der Beamte liest sie und sagt: „Sie werden enttäuscht sein ...
  • Hockeyspiele tnn Pokal

    Berlin» Hockeyspieler, die mit ihrer MeisteMeiiafts« runde soweit fertig «iod. beginnen am morgigen Sonntag die Spiele Jim den Moßner-Gedlehnie-Pokal. An diesem Wettbewerb sind 15 Mannschaften beteiligt. Die Entscheidung dürfte zwischen den Mannschaften von Dahlem, Wilmersdorf, Zehlendorf, Charlottetibure oder Neukölln Mira ...
  • „Freier Markt" ohne Frisekgemiise

    Mißerfolg in Pankojv / Der Magistrat hat das Wort Der erste „Freie Markt" in, Pankow hat stattgefunden. Uni es .gleich vorweg zu sagen: es war- eine bittere »Enttäuschung. Die Berliner Hausfrauen, die in großer Zahl erschienen waren,, um für ihre werktätigen Männer und t me Frischge.müse einzukaufen, fordern Antwort auf die Fragen: Wer ist'"'für die Durchführung des Befehls1 von Marschall Shukow, in ...
  • Frankenpost

    WM 4. Mai 1946 Akademischer Fernemörderklub Die Zeitung berichtet über den völlig naziverseuchten Akademisch-Politischen Studentenklub der Münchener Universität: „Bei einer Versammlung berichtete vor kur- < zem der Vorsitzende, Freiherr Karl Albert von Stengel, es sei nur seiner Initiative zu verdanken gewesen, daß der Klub nicht verboten worden sei ...
  • Freie Gewerkschaften in Portugal verboten

    London, 14. Mai (SNB). Wie die Reuter- Agantur meldet, stellte das konservative Mitglied, Oberst Dodd Parker, im Unterhaus fest, daß die portugiesische Regierung ein Dekret herausgebracht habe, welches die freien Arbeitergewerkschaften verbietet. Dadurch müßten zahlreiche portugiesische Staatsangehörige in den portugiesischen Kolonien aus den britischen Gewerkschaften ausscheiden ...
  • Amerikanische Flottenmanöver

    >ew lork, 15. Mai (TASS). Laut einer Mitteilung des Korrespondenten der Agentur United Press von Bord des Flugzeugträgers „Roosevelt" iührt die amerikanische 8. Flotte im Atlantischen Ozean, südwestlich der Insel Haiti, intensiv Manöver durch. Die Flugzeugträger „Roosevelt", „Midway" und „Rpinston" werden mit Unterstützung anderer Marineeinheiten an einem dreitägigen Luftüberfall auf den unbewohnten nordwestlichen Teil der Insel Kalatna, der am 15 ...
  • Berlin erhält Post aus aller Welt

    Ueber ein Jahr Aufbau der Berliner Post berichtet Stadtrat Kehler folgende Tatsachen: Vor einem Jahr wäran von den vorher vorhandenen '188 Postämtern Berlinä'nur noch '66 betriebsfähig. Heuto stehen d^m Verkehr und der Oeifentiichkeit wieder 162»Post- und Zweigpostämter zur Verfügung,, außerdem das Postscheckamt, ...
  • Caraceiola startet nicht

    Indianapolis, 17. Mai (SNB). Der berfihmte Autorennfahrer Rudolf Caraceiola wird an dem großen Autorennen, das am 80. Mai in Indianapolis stattfindet, nicht teilnehmen, da der internationale Verband der Automobilclubs die Teilnahme von Deutschen an Veranstaltungen dieses Verbandes nicht zuläßt. Cjvacciola, der bereits nach Amerika gefahren ist ...
  • Kommunique

    55. Sitzung de» Koordimernngskomitees Am 17. Mai 1946 fand in Börliu ein« ordentlich« Sijzun^ des Koordinierungskomitee» unter dem Vorsit» ■von General Robertson statt. Auf der Sitaang waren General Koelts, General Dratwin und General Clay anwesend. Das Komitee billigte und unterzeichnet» im Namen des Kontrollräte« die Richtlinie Nr ...
  • Die Einheitsbewegung im Westen

    Freiburg. Die Rhodiaseta AG, Freiburg, mit 750 Arbeitern und Angestellten eines der 'bedeutendsten Unternehmen in Südbaden, nahm am 18. April auf einer Betriebsversammlung eine Resolution an, die sich für die Arbeiter-, einheit ausspricht und den Betriebsrat beauftragt, alles zu tun, um die Verschmelzung der beiden Arbeiterparteien schnellstens herbeizuführen ...
  • Severing sagt aus

    Im Jahre 1933 wurde Severing. verhaftet. „Den Befehl zu meiner Verhaftung", erklärt Severing, „hatte der damalige Innenminister Göring erteilt, der damals aber auch zu gleicher Zeit Reichstagspräsident war und die'Ermächtigung gehabt hätte, die Immunität -der Abgeordneten zu schützen','. Verteidiger- „Sie waren nur kurz verhaftet?" Zeuge: „Ich mußte mich für Vernehmungen in Bielefeld bereithalten ...
  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    2000 Preissunder gefaßt

    Wie die Polizei mitteilt, sind In den ersten drei Wochen der Preiswucheraktion mehr als ?0S« PreissUnder gefallt worden. Interessanterwelse richtet sich ein wesentlicher Teil der Anzeigen (etwa ein Viertel) gegen Großhändler nnd Produzenten. Durch genaue Ermittlungen gelang es, zahllose Grodhändler, die von sich aus überhöhte Preise gefordert hatten, Ihrer gerechten Strafe zuzuführen ...
  • Ostasien in Berlin

    Zum 60jährigen Jahrestage des Kunsthauses Ernst Fritzsche

    Wenige Häuser sind in der tödlich von Bomben verwundeten Leipziger Straße noch eo erhalten geblieben, daß sie geschäftlichen Zwecken dienlich gemacht werden konnten. In einer erdgeschossigen Front aber zeigt sich bei aller Beschränkung der Meister; sie ist stilvoll und sachlich gefügt, und ein Blick in die quergestellten Schaufenster zeigt Angebote, welche wahrhaft an Friedenszeiten erinnern ...
  • Vom FDGB

    Graphische« Gewerbe, Neukölln. Montag. 27. Mai, 17.30 Uhr, Gewerkschaftshaus, Schönstedtstraße 13, 2. Hof, 3 Treppen. Mitgliederversammlung. Bezirksausschuß Mitte. Montag. 27. Mai, 9 ühr, „Klärchens Ballhaus" Auguststraße 24, Versammlung aller Betriebsräte und Betriebsobleute. 1. Der Kampf gegen den Preiswucher ...
  • Die Sorge um den Menschen

    Pl. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands stellt nicht nur Forderungen an Behörden, Organisationen oder sonstige Institutionen auf, sie verfaßt nicht nur Aufrufe, sie gibt nicht nur Pläne heraus, sondern sie sorgt auch dafür, daß die Forderungen, Pläne und Aufrufe verwirklicht und durchgeführt werden ...
  • Kredite und Wiederaufbau

    Die in der russischen Zone unmittelbar nach der Kapitulation erfolgte Sperrung der- Bankkonten und die Schließung der Banken und Sparkassen hat enlgegen den Befürchtungen mancher Wirtschaffskreise den Wiederaufbau nicht gehemmt. Bei dem gewaltig aufgeblähten Geldumlauf hatten sich beträchtliche Notenbestände schon in den letzten Jahren und Monaten des ...
  • Sauckel, der „Harmlose"

    Nürnberg. 28. Mai (SNB — Eigener Bericht). Bei der Vorlage der von ihm aufgestellten Zeugenliste beklagte sich der Verteidiger BormanM in der heutigen Vormittagssitzung. daß er keine Entlastungszeugen für Bormann finden könne. Alle von ihm vernommenen Personen, die als Entlastungszeugen in Frage kämen, wollten ihn nuT belasten, um sich selbst zu entlasten Die nun folgende Vernehmung, des Zeugen Hoepken brachte keine neuen Entlastung«- rnomente für den Angeklagten Sehiraeh ...
  • Deutsches Theater: „Stürmischer Lebensabend"

    Im Deutschen Theater fand gestern abend die Erstaufführung des Schauspiels „Stürmischer Lfbensabend" von Leonid Rachmanow statt. In den Hauptrollen spielten Paul Wegener als Professor Dimitri Poleshajew, Gerda Müller als Maria, Frau de« Professors Poleshajew, Gustav Gründgens als Wassili Worodjow, Dozent und Schüler Professor Poleshajews, Max Eekard als Michael Botschorow, Student, und Walter Riehter als Kuprijarow, Matrose der Baltischen Flotte ...
Seite
Der neue Tag Sauckels Sklavenmarkt „Iswestija" über Indien Kohlen-Syndikate aufgehoben Wer wird Ministerpräsident ? Sicherheitsrat und Franco USA-Streikgesetz beschlossen Gemeinsamer Gewerkschaftsprotett Umfrage bei den Senatoren Deutsches Theater: „Stürmischer Lebensabend" Neue Sportarten zugelassen Kundgebung zum Jahrestag des anglo-sowjetischen Vertrage*
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen