16. Dez.

Ausgabe vom 13.01.1989

Seite 1
  • DDR begrüßt Ergebnisse der Pariser C-Waffen-Konferenz

    Erklärung des Sprechers des Außenministeriums

    Berlin (ADN). Der Sprecher des Außenministeriums der DDR, Botschafter Wolfgang Meyer, gab zum Abschluß zu der auf Initiative des französischen Präsidenten Francois Mitterrand in Paris stattgefundenen Konferenz über das Verbot der chemischen Waffen foleende Erklärung ab: „Die Deutsche Demokratische Republik begrüßt die Ergebnisse der Pariser Konferenz ...

  • Kollektive setzen verstärkt Schlüsseltechnologien ein

    Schwerin: Rechnergestützte Konstruktion von Schiffsausrüstungen Wutha: Mikroelektronik steuert Anlagen zur Saatgutaufbereitung Von unseren Korrespondenten

    Schwerin. Im Klement- Gottwald-Werk, einem bedeutenden Zulieferer des Schiffbaus, gehen Ingenieure und Technoloren in diesem Monat nach erfolgreicher Erprobung an einzelnen Anlagentypen zur rechnergestützten Konstruktion aller Äudermaschinenanlagen und Winden Über. Im Wettbewerb zum 40. Jahrestag der DDR werden jetzt auch für den Bau von Schiffswippkranen CAD-Lösungen geschaffen ...

  • Meinungsaustausch der SED und FKP in Berlin

    Freundschaftliches Treffen Kurt Hagers mit Rene le Guen

    Berlin (ADN). Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, traf am Donnerstag mit Rene le Guen, Mitglied des Politbüros des ZK: der Französischen Kommunistischen Partei, zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch zusammen. Kurt Hager informierte über die Ergebnisse der 7. Tagung des ZK der SED und die Erfahrungen bei der schöpferischen Umsetzung der Beschlüsse des XI ...

  • Nach 35 Tagen in Leninakan sechs Verschüttete gerettet

    Armenier überlebten im Keller eines Neungeschossers

    Moskau (ND. Korr.). Am 35. Tag nach dem schweren Erdbeben in Nordarmenien ist eine sensationelle, von keinem mehr erwartete Rettung gelungen. Wie TASS am Donnerstag meldete, wurden am 11. Januar in der Stadt Leninakan sechs Männer lebend aus dem Keller eines zusammengestürzten 9-Etagen-Hauses geborgen ...

  • Palästina erhielt Rederecht vor dem UNO-Sicherheitsrat

    Nur USA stimmten dagegen / Treffen Papandreou-Arafat

    New York (ADN). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Mittwoch der Vertretung Palästinas das Rederecht vor dem Gremiu,m eingeräumt. Einem entsprechenden Antrag stimmten elf der fünfzehn Ratsmitglieder zu, was als ein diplomatischer Sieg für die Palästinensische Befreiunigsorganisation (PLO) gewertet wird ...

  • Schreiben von Joseph E. Lowery an Erich Honecker

    Berlin (ND). Der Präsident der Südlichen Christlichen Führungskonferenz (Gesamtnationale Friedens- und Bürgerrechtsbewegung der USA), Joseph E. Lowery, richtete an den Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, folgendes Schreiben: Werter Herr, nehmen Sie meine ...

  • Raketengegner mit Geldstraffen belegt

    Neue Welle von Verfahren

    Bonn (ADN). Weitere sieben Friedensdemonstranten sind von der 34. Kammer des Landgerichts Stuttgart wegen ihrer Teilnahme an Protestaktionen gegen die Stationierung von Mittelstreckenraketen in der BRD verurteilt worden. Der „Stuttgarter Zeitung" vom Donnerstag zufolge erhielten sie Geldstrafen zwischen 40 und 640 DM ...

  • Ehrung für Hugo Eberlein

    Feierlicher Appell in Truppenteil der Nationalen Volksarmee Berlin (ADN). Zum 45. Todestag des KPD-Funktionärs Hugo Eberlein fand am Donnerstag im gleichnamigen NVA-Truppenteil ein feierlicher Appell statt. Vor Soldaten, Unteroffizieren, Fähnrichen und Offizieren würdigte Regimentskommandeur Oberst Christian Steinkopf Leben un<d Kampf des Revolutionärs und hob besonders sein Wirken im Thälmannschen Zentralkomitee als enger Kampfgefährte des Arbeiterführers hervor ...

  • USA-Kirchen für Sanktionen gegen Apartheidstaat

    Washington (ADN). Sieben USA-Kirchen haben sich für umfassende Sanktionen gegen Südafrika und größere finanzielle Unterstützung für die Frontstaaten ausgesprochen. Auf einem Treffen in Washington kündigten die Führer der 19 Millionen Gläubige vereinenden Kirchen eine gemeinsame Kampagne unter dem Motto „Schluß mit der USA~- Unterstützung für die Apartheid" an ...

  • Mehrheit in Berlin (West) will mit DDR engere Beziehungen

    Bonn (ADN). Die Mehrheit der Bevölkerung von Berlin (West) befürwortet engere Beziehungen des Senats zur Regierung der DDR, berichtete der Parlamentarisch-Politische Pressedienst in Bonn unter Berufung auf eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infas. Danach hätten sich 57 Prozent der Befragten für engere Beziehungen zur DDR ausgesprochen ...

  • Polen plant Abbau des Kohleexports

    Warschau (ADN). Polen wird in den kommenden Jahren den Export von Steinkohle stufenweise reduzieren und bis zum Jahre 2000 völlig einstellen. Das teilte Industrieminister Mieczyslaw Wilczek in Warschau vor der Presse mit Ein solcher Schritt liege im wachsenden Energiebedarf Polens und steigenden Abbaukosten begründet ...

  • 100000 Ärzte

    in Westeuropa ohne Arbeit

    London (ADN). Rund 100 000 Ärzte in Westeuropa haben derzeit keine feste Anstellung, berichtete die Fachzeitschrift „British Medical Journal". Das seien elf Prozent aller ausgebildeten Mediziner. Mit 30 000 arbeitslosen oder nur teilbeschäftigten Ärzten nehme Spanien den vorderen Platz in der Statistik ein ...

  • Mont Blanc 4806,8 m hoch

    Paris. Der höchste Berg Europas, der Mont Blanc, ist genau 4806 Meter und 80 Zentimeter hoch, wurde jetzt mit Hilfe von Satellitenfotos ermittelt. Bisher war der Berg mit 4810 Metern in den Karten eingetragen gewesen.

  • Kunstwerke sichergestellt

    Rom. In einer landesweiten Aktion hat die italienische Polizei Kunstwerke im Wert von umgerechnet vier Millionen Mark sichergestellt. Zwei Personen wurden verhaftet und zwölf angeklagt.

  • Hurm berichtet

    Grenzbrücke UdSSR-China

    Moskau. Eine neue Brücke über den sowjetisch-chinesischen Grenzfluß Korgas ist am Donnerstag für den Verkehr freigegeben worden.

  • Kampfdemonstration

    anläßlich des 70. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde auf.

    Es spricht: Joachim Herrmann/ Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED

Seite 2
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 13. Januar 1989 / Seite 2 Maihriihten und Kommentare „Krasnaja Swesda": FDJler des Chemiebezirkes mit neuen Verpflichtungen Hans-Joachim Böhme traf sich mit Jugendbrigadieren Halle (ND-Korr.). Die Einsparung von 12,5 Millionen Stunden Arbeitszeit, der Ausbau von 3447 Wohnungen sowie die Anmeldung von 155 Patenten Im Erfinderwettbewerb gehören zu den Vorhaben der FDJ-Bezirksorganisation Halle im 40 ...

  • DDR liefert Gaswerk für Millionenstadt Harbin

    Grimma/Rostock (ADN). Erste Ausrüstungen für ein Gaswerk im nordchinesischen Harbin werden gegenwärtig mit dem MS „Sangerhausen" in die Volksrepublik China transportiert. Generalauftragnehmer dieses für die Stadtgasversorgung der Millionenstadt bestimmten Objektes ist das Chemieanlagenkombinat Leipzig-Grimma ...

  • Neues Lehrprogramm für Fachschulen

    Studium des Marxismus-Leninismus entsprechend veränderten Bildungsvoraussetzungen

    Berlin (ADN). An den Fachschulen der DDR begann die Einführung eines neuen, einheitlichen Lehrprogramms zum Studium der Grundlagen des Marxismus-Leninismus. Nachdem im gegenwärtigen Studienjahr 17 Bildungsstätten den Anfang machen, soll das Lehrprogramm ab 1991 an allen Fachschulen wirksam sein. Es zielt darauf, Aktualität, Lebensnähe und Handhabbarkeit der marxistisch-leninistischen Theorie im Alltag wesentlich deutlicher als bisher zu demonstrieren und ihre Anwendung auch zu üben ...

  • CENTRUM-Warenhaus vertieft Kooperation mit Produzenten

    Werner Eberlein bei Kollektiven des Handels in Magdeburg

    Magdeburg (ND-Korr.). In Magdeburger Verkaufsstellen sowie im CENTRUM-Warenhaus informierte sich am Donnerstag Werner Eberlein, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Magdeburg, über das Handelsniveau. In Gesprächen mit Verkäuferinnen, so in der Konsum-Fachfiliale „Modetreff" und im HO-Jugendmodezentrum ...

  • Gespräch mit Vertretern der Neuapostolischen Kirche Aktives Mitwirken der Religionsgemeinschaft gewürdigt

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Kurt Löffler, traf am Donnerstag in Berlin-Lichtenberg in der Wirkungsstätte der Neuapostolischen Kirche mit Kirchenpräsident Fritz Schröder, Kirchenpräsident i. R. Wilhelm Pusch und dem Beauftragten der Neuapostolischen Gebietskirche jn der DDR, Werner Simon, zusammen ...

  • FDJler des Chemiebezirkes mit neuen Verpflichtungen

    Hans-Joachim Böhme traf sich mit Jugendbrigadieren

    Halle (ND-Korr.). Die Einsparung von 12,5 Millionen Stunden Arbeitszeit, der Ausbau von 3447 Wohnungen sowie die Anmeldung von 155 Patenten Im Erfinderwettbewerb gehören zu den Vorhaben der FDJ-Bezirksorganisation Halle im 40. Jahr der Republik. Darüber berichteten am Donnerstag Jugendbrigadiere auf einem Erfahrungsaustausch mit Hans-Joachim Böhme, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Erfurter Drucker nutzen Roboter für Buchfertigung

    Zentralvorstand der IG Druck und Papier tagte

    Berlin (ADN). Auf einer Zentralvorstandstagung der IG Druck und Papier am Donnerstag in Berlin wurde beraten, wie die mehr als 150 000 Mitglieder dieser Industriegewerkschaft vor allem durch wissenschaftlich-technische Maßnahmen die Arbeitsproduktivität steigern und die Arbeitsbedingungen weiter verbessern können ...

  • Akademien unterzeichneten Kooperationsvereinbarung

    Gemeinsame Forschung zu Baustoffen und Technologien

    Berlin (ADN). Zu einer Beratung traten am Donnerstag in Berlin die Präsidien der Akademie der Wissenschaften der DDR und der Bauakademie der DDR unter Leitung ihrer Präsidenten, Prof. Dr. Werner Scheler und Prof. Dr. Hans Fritsche, zusammen. Dabei ging es um Ergebnisse der bisherigen Zusammenarbeit und neue Aufgaben in Vorbereitung des XII ...

  • Abschiedsbesuche des Botschafters Zyperns

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Zypern, Michael Sherifis, zum Abschiedsbesuch. Egon Krenz würdigte die ...

  • Riesa: Stahlwerker beschlossen ihren Kollektivvertrag

    Biesa (ADN). Die Rekonstruktion der Belüftung in der Beizerei fand als Vorschlag Eingang in den Betriebskollektivvertrag 1989, dem am Donnerstag die Interessenvertreter von 12 400 Gewerkschaftern im Stammbetrieb des Rohrkombinates ihre Zustimmung gaben. Die über 200 beschlossenen Vorhaben zielen darauf, ...

  • Ehrung für Hugo Eberlein

    (Fortsetzung von Seite 1)

    tonte der Redner. „Es ist uns Ansporn und Verpflichtung, in seinem Sinne mit hohen Leistungen das friedliche Aufbauwerk unseres Volkes zu schützen." Die Teilnehmer des Appells bekräftigten ihre Entschlossenheit, getreu dem Vermächtnis von Hugo Eberlein den Klassenauftrag jederzeit zuverlässig zu erfüllen und zum 40 ...

  • Bauernstube erinnert an Schulungsstätte der KPD

    Güstrow (ADN). An Traditionen des Wirkens der KPD erinnert eine rekonstruierte Bauernstube in Bölkow im Kreis Güstrow, die am Donnerstag übergeben wurde. 1927 hatten sich in dem damaligen Gasthof 24 junge Kommunisten zum Studium des Marxismus-Leninismus getroffen. Sie erfüllten damit als erste in Mecklenburg einen Beschluß des 11 ...

  • UNICEF-Programm wird tatkräftig unfersfüfit

    Berlin (ADN). Die weitere engagierte Mitarbeit der DDR im Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) bekräftigte am Donnerstag in Berlin das UNICEF-Nationalkomitee auf einer Tagung. Präsident Prof. Dr. Werner Ludwig sagte, auch 1989 würden wiederum rund zwei Millionen Mark aus dem zentralen Solidaritätskonto 444 - Kennwort UNICEF — für Sonderprogramme des Kinderhilfswerkes zur Verfügung gestellt ...

  • Breites Reiseangebof von „Jugendtourist"

    Berlin (ADN). Mehr als zwei Millionen Jugendliche aus der DDR und dem Ausland werden in diesem Jahr die Möglichkeit haben, am Reiseprogramm von „Jugendtourist" teilzunehmen, informierte der Stellvertreter des Generaldirektors des FDJ-Reisebüros, Bernd Heider, am Donnerstag bei einem Pressegespräch in Berlin ...

  • Erfragreicher Fischfang im Thüringer Wald

    Suhl (ADN). In Seen und Teichen des Bezirkes Suhl ist das Fangergebnis bei Karpfen und Forellen innerhalb eines Jahrzehnts auf das Siebenfache gestiegen. Den Binnenfischern gingen 1988 rund 700 Tonnen in die Netze. Zwei Drittel der Menge sind in den 170 Hektar großen Teichanlagen der Binnenfischerei Suhl herangezogen worden, ein Drittel lieferten die 400 nebenberuflich tätigen Fischer an den Handel ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, Otto Luck, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

Seite 3
  • Der „Kessel Buntes" wird in der BHG-Wäscherei erledigt

    Vielzahl von Dienstleistungen in Dörfern des Bezirkes Gera

    Frisch gewaschen und gebügelt liegen die Waschestapel nebeneinander — links die Jerseys der Fußballer der BSG Traktor Remda, rechts die Monturen für die Schlosser der LPG-Werkstatt. Für eine Wäscherei sicher kein ungewohnter Anblick, auch technische Ausstattung und Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen unterscheiden sich nicht von ähnlichen Einrichtungen des Textilri-inigungskombinats ...

  • Böhlener Erfahrungen, lehrreich für viele

    Betriebsdirektor Karl-Heins Milz:

    Mit IRO haben wir das in unserem Werk bisher größte wissenschaftlich-technische Projekt verwirklicht — vorfristig und mit den geplanten Leistungsparametern. Ais Schlüssel zu diesem Erfolg sehen wir die eigenen Anstrengungen bei Wissenschaft und Technik an, wo wir gemeinsam mit unseren Partnern stets Spitzenleistungen im Blick hatten ...

  • APO-Sekretär Diethelm Mohr:

    Ob Produktion, ob Investition — alles wird durch den Menschen bewegt Von ihren Haltungen, ihrem Einsatzwillen und ihrem Können hängt das Ergebnis der Arbeit ab. Von diesem Gesichtspunkt aus gingen wir an die politisch-ideologische Arbeit heran. Unter den alteren Kollegen gab es anfangs nicht wenige Vorbehalte der neuen Technik gegenüber, manchem fiel es nicht leicht, sich für die Arbeit am Bildschirm zu entscheiden ...

  • „Maßgeschneiderte" Technik für Cottbuser Handwerker

    Für 13 Millionen Mark Rationalisierungsmittel gefertigt

    Gegenwärtig sind im Bezirk Cottbus 80 Prozent der Handwerksbäckereien mit modernen Backöfen und etwa ein Drittel mit Brötchenteigteil- und Wirkmaschinen ausgerüstet. In 13 Handwerksfleischereien wurden arbeitserleienternde und effektive Transportrohrbahnen geschaffen. 190 Uhrmacherwerkstätten erhielten Geräte zum Prüfen der Uhren auf Wasserdichtheit und 180 Auslötgeräte zum Reparieren von integrierten Schaltkreisen ...

  • Gewerkschaften stellen 1989 5,1 Millionen Reisen bereif

    Weitere Plätze für die Erholung von Familien mit zwei und mehr Kindern geschaffen

    Berlin (ADN). 1989 stehen den Werktätigen der DDR nahezu 25mal so viele gewerkschaftliche Erholungsreisen zur Verfügung wie im Gründungsjahr der Republik. Von den 5,1 Millionen Reisen in diesem Jahr werden 2 Millionen durch den Feriendienst des FDGB und 3,1 Millionen durch den der Betriebe-bereitgestellt Trotz der enormen Entwicklung auf diesem Gebiet, vor allem durch den Bau neuer Ferienheime nach dem VIII ...

  • Mehr Produkte aus der gleichen Rohstoffmenge

    Alles in allem kostete das Vorhaben nahezu eine Milliarde Mark, darin eingeschlossen umfangreiche Importausrüstungen, die von einem Konsortium des österreichischen VOEST/Alpine Konzerns und der BRD-Ingenieurfirma Linde geliefert wurden. Auf der Baustelle in Bohlen waren zeitweise bis zu 2500 Bauund Montagearbeiter ...

  • Wie größter Nutzen aus Investitionen erreicht wird

    Milliardenaufwand zur Höherveredlung von Erdöl amortisiert sich in einem Jahrfünft Von Peter Salden und Jörg Staude

    In jedem Jahr stehen unserer Volkswirtschaft rund 17 Millionen Tonnen Erdöl zur Verfügung. Diese Menge beziehen wir seit 1985 jährlich aus der Sowjetunion. Mit dem originalen Rohstoff kann freilich kaum jemand etwas anfangen, aber es wächst die Nachfrage nach Kraft- und Schmierstoffen, nach Plasten und Elasten, nach Chemiefasern, nach der ganzen Palette von Erzeugnis' sen auf petrolchemischer Grundlage, beispielsweise auch nach Farbstoffen und Arzneimitteln ...

  • AGL-Vorsitzender Dieter Ludwig:

    Ein halbes Jahr vor Beginn des Probebetriebes nahmen wir die direkte Schulung des Personals für die moderne Prozeßleittechnik in Angriff, nachdem bereits im Jahr zuvor die Grundlagen für die Bedienung an einer speziellen Anlage „trainiert" worden waren. Fehlerlose Arbeit, Termintreue - diese Stichwarte standen auch beim Komplexwettbewerb auf der Baustelle ganz obenan, der vom Gewerkschaftsaktiv geführt wurde ...

  • Eine Technologie der Weltspitze

    Herzstück sind vier silbrigglänzende Spaltöfen, von einer zentralen Meßwarte per Computer gesteuert. In der Anlage "'werdelibei über 800 Grad Hitze länger^ kettige Kohlenwasserstoffe aus Bohlen und Leuna „zerbrochen", dann „abgeschreckt" und in der Gastrennanlage des nebenan gelegenen — bereits in den 70er Jahren geschaffenen — Olefin- Komplexes bei Temperaturen bis minus ISO Grad Celsius in eine Vielzahl hochwertiger chemischer Produkte zerlegt ...

  • Sozialpolitik aktuell

    Bezirk Erfurt: „Kur" von Kureinrichtungen

    Erfurt (ADN). In der „Kur" befinden sich gegenwärtig mehrere der insgesamt 15 Kureinrichtungen des Bezirkes Erfurt. Dadurch werden sich die Aufentihaltsibedingungen für viele der jährlich rund 20 000 Kurpatienten verbessern. So entsteht im Heilbad Heiligenstadt eine neue Verpflegungsstätte. Deutliche Verbesserungen bei der Unterbringung der Kurgäste sind das Ziel einer umfassenden Rekonstruktion der Kureinrichtung in Friedrichroda ...

  • Rückflußdauer kann sich sehen lassen

    ... tuih'Tf'pr. -■"■' •- > '■-;■: -.MP;/;,r

    Ausgangsstoffen für die Plast-, Elast- und Chemiefaserproduktion andererseits zu decken. Innerhalb eines Jahrfünfts wird sich volkswirtschaftlich der Aufwand insgesamt amortisieren. Dieser Zeitraum ist für eine Investition dieses Umfangs in der Grundstoffindustrie im internationalen Vergleich ein guter Wert ...

  • Unser Fazit:

    76 Milliarden Mark wollen wir in diesem Jahr in unsere Volkswirtschaft investieren. Rund 80 Prozent des geplanten Leistungszuwachses sollen diese Mittel bringen. Aus gutem Grund also konzentrieren wir sie auf die Bereiche der materiellen Produktion. 57 Prozent unserer Investitionen sind für die Industrie bestimmt — zur Stärkung der materielltechnischen Basis, zur beschleunigten Entwicklung und Anwendung der Schlüsseltechnologien, zur Modernisierung vorhandener Grundfonds, zur Rationalisierung ...

  • Maschine stapelt jetzt schweres Schnittholz

    Magdeburg (ADN). Eine Stapel- und Sortieranlage löst schwere körperliche Arbeit im VEB Imprägnier- und Holzbearbeitungswerk Magdeburg ab. Mit der mikroelektronisch gesteuerten Maschine lassen sich jährlich 20 000 Kuibdkmeter Schnittholz nach Länge sortieren. Im Magdeburger Betrieb des Kombinates Holzveranbeitung Berlin war bislang in der Vorsortierung ein wesentlicher Teil des Arbeitskräfte- Potentials gebunden ...

  • 40 Ausbildungsberufe für behinderte Bürger

    Berlin (ADN). Rund 40 der insgesamt 300 Ausbildungsberufe in der DDR können auch von körperbehinderten Jugendlichen erlernt werden. Dazu gehören Abschlüsse als Elektromechaniker, Facharbeiter für Werkzeugmaschinen und seit diesem Jahr auch als Elektronik-Facharbeiter. Insgesamt 1000 Plätze stehen dafür in zehn staatlichen und zwei konfessionellen Einrichtungen zur Verfügung ...

  • Freitaler Neubauviertel mit Kleingartenpark

    FreiUl (ND). Im Neubaugebiet der Kreisstadt Freital entsteht gegenwärtig ein Kleingartenpark. Auf einer Fläche von 18 Hektar werden 350 Gärten geschaffen. Die Gestaltungskonzeption wird mit den künftigen Hobbygärtnern beraten, zu denen vor allem Werktätige des Edelstahlwerkes „8. Mai 1945" und der anderen Großbetriebe der Kreisstadt gehören ...

Seite 4
  • Ursprüngliche Spiellust begeisterte das Publikum

    Jeunesses Musicales Weltorchester im Schauspielhaus

    Von Thomas Feist Es ist ein Orchester, das kürzlich im Großen Saal des Schauspielhauses immerhin gleich mit vier Konzertmeistern aufwarten konnte und deren Musiker in den meisten Instrumentengruppen, quasi im Rotationsprinzip, permanent die Plätze tauschten, so daß der Stimmführer nicht auszumachen war ...

  • Aktuelle Prozesse der Kunst dargestellt

    ND: Was wird die Besucher m> den Ausstellungen „Junge Künstler der DDR" und „Dasein und Vision" erwarten? Prof. Dr. Günter Schade: Nachdem wir mit der Ständigen Sammlung Kunst der DDR im Alten Museum einen repräsentativen Überblick über wesentliche Tendenzen in der Entwicklung seit 1949 vermitteln, wollen wir mit dieser Auswahl von Gemälden, Grafiken und Zeichnungen sowie Plastiken Einblick in aktuelle Kunstprozesse geben ...

  • Griff nach einem Stoff, der niemals versiegt

    Prosa-Anthologie über Liebe und Partnerschaft

    Von Prof. Dr. Werner Neubert Von einem erfolgreichen Anthologie-Herausgelber stammt die Erfahrung, daß Bücher solcher Art den Beteiligten vdel Spielraum gewähren sollen für Einfall und Schreibweise... Dieses Buch im Mitteldeutschen Verlag bestätigt den Satz. Zwanzig Autoren waren dazu eingeladen, sich zum ewigen Thema „Liebe und Partnerschaft" zu äußern ...

  • Amüsante Reflexionen über Mensch und Tier

    Mrozeks „Fuchsquartett" in den Kammerspielen

    Von Gerhard E b e r t Wenn ein Fuchs menschliche Regungen bekommt und ambitioniert philosophische Fragen stellt, ist das zwar unnatürlich, aber auf dem Theater durchaus möglich. Aus der komischen Verfremdung spricht sogar amüsanter Sinn — jedenfalls bei Slawomir Mrozeks einigermaßen tiefgründiger Märchenkomödie „Fuchsquartett" ...

  • Erinnerungen an kubanischen Befreiungskampf

    Im Kino: „Gefährliches Leben"

    Seitdem die sozialistische kubanische Kinematographie existiert, ist von ihr das Thema des Kampfes gegen die verhaßte, vom US- amerikanischen v Imperialismus ausgehaltene Batista-Diktatur gestaltet worden. Diese Filme waren Ausdruck einer neuen moralischen und sozialen Identität und der Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte ...

  • Blick in Ägyptens „Schatzkammer" und das Schaffen junger Künstler

    Umfangreiche Vorhaben der Staatlichen Museen Berlin im neuen Jahr Gespräch mit Generaldirektor Prof. Dr. Günter Schade

    ND: Vor wenigen Tagen wurde mit „Die Welt der Etrusker" exn Ausstellungsprojekt abgeschlossen, das ich den Leckerbissen des 88er Angebots der Staatlichen Museen Berlins nennen möchte. Sind Sie mit der Publikumsresonanz auf diese und weitere Ausstellungen des vergangenen Jahres zufrieden? Prof. Dr. Günter Schade: Mit 110 000 Besuchern allein bei den Etruskern und 3,5 Millionen Besuchern insgesamt haben wir, denke ich, keinen Grund für Unzufriedenheit ...

  • Kulturnotizen

    OBOENKONZERTE. Mit Oboenkonzerten von Siegfried Matthus und Giuseppe Ferlendis (1755 bis 1802) brillierte Burkhard Glaetzner am Dienstag in einem Konzert des Rundfunk-Sinfonieorchesters Leipzig im Neuen Gewandhaus Leipzig. Weiterhin erklangen unter Max Pommers Leitung Werke von Mozart und Richard Strauss ...

  • Wöchentlich zwei neue LP bei AMIGA erschienen

    Mit zwei neuen Langspielplatten pro Woche brachte AMIGA im vergangenen Jahr so viele Editionen wie noch nie auf den Markt. „Das Konzept, Vielfalt und Breite der Unterhaltungsmusik adäquat widerzuspiegeln, wurde vom Publikum angenommen. Dabei ist es gelungen, überzeugende künstlerische Angebote schnell in LP-Produktionen umzusetzen", betonte AMIGA-Chefredakteur, Dr ...

  • Zusammenarbeit mit Museen des Auslands

    Beispiele der fruchtbaren und freundschaftlichen Zusammenarbeit mit Museen in der Sowjetunion und in Jugoslawien werden die Berliner und ihre Gäste in diesem Jahr aufs neue erleben können. Zur Zeit laufen die letzten Abstimmungen für die Übernahme der Ausstellung „1000 Jahre russische Kunst", die wir im Bodemuseum zeigen wollen ...

  • Arbeiten von Clara de Jong in Dresden zu sehen

    Dresden (ADN). Arbeiten von Clara de Jong (Jahrgang 1928) werden seit Mittwoch in der Galerie Comenius in Dresden vorgestellt Unter dem Titel „In der Nacht verloren — die Deportation Amsterdamer Juden 1940-1945" dokumentiert die in den Niederlanden lebende Künstlerin die Geschichte der Verfolgung, Entrechtung und Vernichtung von Menschen im Faschismus ...

  • Filme des Fernsehens der DDR im Ausland gezeigt

    Berlin (ADN). Zahlreiche Produktionen des Fernsehens der DDR sind in jüngster Zeit von Fernsehstationen des Auslands erworben und ausgestrahlt worden. So brachte das tschechoslowakische Fernsehen die Filme „Ciaire Beroibna", „Flug des Falken" und „Jorinde und Joringel" sowie die publizistischen Reihen „Unter Indianern, Lappen und Beduinen" und „Stromabwärts nach Shanghai" ...

  • Ausstellung über den Architekten Neutra

    Radebeul (ADN). Dem Leben und Schaffen des Architekten Richard Neutra (1892-1970) *üst seit Donnerstag eine Ausstellung in Radebeul gewidmet. Die von Prof. Siegbert Langner aus Dresden für die Architektur-Galerie am Weißenhof Stuttgart konzipierte Schau über diesen Vertreter der Moderne dokumentiert an Hand von Fotos die Vielseitigkeit des Architekten ...

  • Akademie-Meisterschüler musizierten in Paris .

    Paris (ND-Korr.). Vier Meisterschüler der Akademie der Künste der DDR haben am Donnerstag im Pariser Kulturzentrum der DDR das 1937 entstandene Werk Paul Dessaus „Drei Intermezzos und Guernica" sowie zeitgenössische Musik aus unserer Republik vorgestellt. Neben eigenen Kompositionen, darunter dem „Kommentierten ...

  • Reclam-Verlag ediert Texte von Heiner Müller

    Leipzig (ADN). Zwei Bände legte der Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig zum 60. Geburtstag Heiner Müllers vor. Die Anfang Januar erschienene erste Edition bringt eine Auswahl seiner zwischen 1956 und 1979 entstandenen Stücke. Texte aus den Jahren 1958 bis 1988 wind der Band „Heiner Müller Material, Texte und Kommentare" vereinen ...

Seite 5
  • Die „ Vertreibungsmodernisierung" und ihre Folgen für die Mieter

    Wie Hausbesitzer in der BRD durch drastische Mieterhöhungen zum Ausziehen zwingen

    - München (ND). Die „Süddeutsche Zeitung" schilderte in ihrer Ausgabe vom Mittwoch einen für 'München typischen Fall, wie durch drastische Erhöhung der Mieten bisherige Bewohner aus den Wohnungen vertrieben werden. Dokumentiert wird das Schicksal einer 62jährigen Rentnerin, die seit zweieinhalb Jahren verwitwet und seit einem Unfall schwerbehindert ist und die seit fast einem Vierteljahrhundert in einem schäbigen Altbau an der Kreittmayrstraße (Marsfeld) wohnt ...

  • Kuba: Internationalisten für den Einsatz in Angola gedankt

    Fidel Castro auf Meeting mit abgezogenem Kontingent

    Havanna (ADN). Mit einem militärischen Zeremoniell und einem Meeting in der Nationalen Gedenkstätte Cacahual nahe Havanna wurde am Mittwoch das erste aus Angola abgezogene Kontingent der kubanischen Streitkräfte offiziell in der Heimat empfangen. In Anwesenheit von Fidel Castro und weiteren Mitgliedern der Partei- und Staatsführung dankte Armeegeneral Raul Castro, 2 ...

  • Berlin (West): Empörung über die brutalen Polizeieinsätze

    Proteste erzwangen den Abzug von den Universitäten

    Berlin (West) (ADN-Korr.). Unter dem Druck der Öffentlichkeit von Berlin (West) sahen sich die Behörden geziwiungen, die seit Tagen an den Universitäten im Einsatz befindlichen Polizeieinheiten am Donnerstag abzuziehen. Die Freie Universität in Berlin (West) hatte noch bis in die Mittagsstunden einem Heerlager geglichen ...

  • Tagung des Sicherheitsrates zur Klage Libyens beendet

    Annahme der Resolution wurde durch Veto verhindert

    New York (ADN). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Mittwoch die Behandlung der Klage Libyens und der arabischen Staaten wegen des Abschusses zweier Aufklärungsflugzeuge durch USA-Streitkräfte über dem Mittelmeer abgeschlossen. Das Gremium stimmte über einen von sieben nichtpaktgebundenen Mitgliedern — Äthiopien, Algerien, Jugoslawien, Kolumbien, Malaysia, Nepal und Senegal — eingebrachten Resolutionsentwurf ab, in dem der Abschuß mißbilligt wird ...

  • BRD-Politiker widersprechen Verteidigungsminister in der Frage der Modernisierung

    Deckmantel für Stationierung neuer nuklearer Waffen

    Bonn (ADN). Führende Politiker der BRD haben sich gegen die Ankündigung von Bundesverteidigungsminister Scholz gewandt, daß die Modernisierung der nuklearen Kurzstreckenraketen in der Bundesrepublik unverzichtbar sei. Damit habe Scholz die Katze aus dem Sack gelassen, erklärte der SPD-Abrüstungsexperte Dr ...

  • erörtert Rolle frieden in Nahost

    Kolloquium Europas für Vertreter der PLO und Israels bei Beratung in Paris

    Paris (ADN). Palästinensische und israelische Politiker, nehmen an einem zweitägigen Kolloquium über die Rolle Europas bei der Suche nach Frieden für den Nahen Osten teil, das am Donnerstag am Sitz des französischen Senats in Paris begann. Als einer der ersten Redner sprach der Vorsitzende der Politischen Kommission des Palästinensischen Nationalrates, Nabu Shaath ...

  • Mosaik

    Nordostmexiko: Brand wütete Mexiko-Stadt. Ein Großbrand isl am Mittwoch in Xalostoc, einem Industriegebiet im Nordosten Mexikos, ausgebrochen. Wie die Behörden mitteilten, behinderten mehrere hundert Meter hoch schlagende Flammen die Läseharbeiten. Kältewelle über Nordindien Delhi. Eine gegenwärtig in Nordindien herrschende Kältewelle forderte bereits 25 Menschenleben ...

  • USA-Präsident hielt Abschiedsrede

    Washington (ADN). USA-Präsident Ronald Reagan hat in der Nacht zu Donnerstag in einer von Rundfunk und Fernsehen übertragenen Abschiedsrede eine Bilanz seiner achtjährigen Amtszeit gezogen. Besonders stolz, so sagte das Staatsoberhaupt, sei er über die wirtschaftliche Entwicklung des Landes. Bedauern müsse er über das Haushaltsdefizit äußern ...

  • Sprengstoffexperten der CSSR in Großbritannien

    Prag (ADN). Vier Sprengstoffexperten aus der CSSR beteiligen sich nach einem Bericht von „Rud£ Pravo" an der Untersuchung der Umstände der Explosion, durch die das PanAm-Flugzeug über dem schottischen Lockerbie abstürzte. Ein am 30. Dezember von der CSSR-Regierung unterbreitetes Angebot dazu sei von der Regierung Großbritanniens am 6 ...

  • Bush schloß Kabineffsliste mit zwei Ernennungen ab

    Washington (ADN). Der designierte USA-Präsident George Bush hat am Donnerstag mit zwei Ernennungen seine Kabinettsliste abgeschlossen. Die neue Administration wird am 20. Januar ihr Amt antreten. Als zukünftiger Energieminister wurde Admiral a. D. James Watkins, bis 1986 Operationschef der US-Flotte, ernannt ...

  • Kandidaten für Amt des SFRJ-Premiers benannt

    Belgrad (ADN). Das Präsidium der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien hat am Donnerstag sechs Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten benannt, teilte Präsidiumsvorsitzender Raif Dizdarevic in Belgrad mit. Die Kandidaten Ante Markovic, Borisav Jovic, Slobodan Milosevic, Milan Kucan, Dusan Sinigoj und Antun Milovic seien beauftragt, ihre jeweilige Konzeption für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes vorzulegen, vor allem zur Bekämpfung der Inflation ...

  • „Die Wahrheit" seit Jahrzehnten bespitzelt

    Berlin (West). Die in Berlin (West) erscheinende sozialistische Tageszeitung „Die Wahrheit" wird seit Jahrzehnten vom Verfassungsschutz bespitzelt. Das bestätigten ehemalige und jetzige Senatspolitiker vor dem parlamentarischen Ausschuß zur Untersuchung vom Senat gesteuerter Geheimdienstpraktiken. Der ehemalige Innensenator Kurt Neubauer sagte aus, daß die Zeitung auch während seiner Amtszeit von 1967 bis 1977 Beobachtungsobjekt des Geheimdienstes war ...

  • Außenminister Chinas bei Präsident Mitterrand

    Paris (ADN). Der französische Präsident Francois Mitterrand hat am Donnerstag 'den chinesischen Außenminister Qian Qichen empfangen, der nach der Teilnahme an der Pariser Chemiewaffenkonferenz zu einem zweitägigen offiziellen Besuch in Frankreich weilt. Beide Politiker erörterten Aspekte der bilateralen und internationalen Beziehungen ...

  • Japan reduziert wieder Verteidigungsausgaben

    Tokio (ADN). Japans Premierminister Noboru Takeshita erklärte am Donnerstag in Tokio, seine Regierung werde die Verteidigungsausgaben wieder auf die Obergrenze von einem Prozent des Bruttosozialprodukts reduzieren und damit zu der 1976 getroffenen Kabinettsentscheidung zurückkehren. Bei einem Treffen mit Führern der beiden größten Gewerkschaftsverbände, Rengo und Sohyo ...

  • China für eine breite Koalition in Afghanisfan

    Peking (ADN). Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Li Zhaoxing hat am Donnerstag vor der Presse in Peking eine breite Koalitionsregierung in Afghanistan befürwortet. „Wir hoffen, daß die betroffenen Seiten so schnell wie möglich den Weg zur Bildung einer Koalitionsregierung auf breiter Grundlage und zur Wiederherstellung des Friedens in Afghanistan finden werden", sagte er zu den jüngsten Gesprächen zwischen der UdSSR und Vertretern der bewaffneten afghanischen Opposition ...

  • Treffen DDR-CSSR zum Umweltschutz im März

    Prag (ADN). Ein vom CSSR- Regierungsvorsitzenden Ladislav Adamec angeregtes Treffen der Regierungschefs der CSSR und der DDR zu Fragen des Umweltschutzes soll Anfang März in Prag stattfinden. Der Botschafter der DDR in der CSSR, Helmut Ziebart, informierte im Auftrag des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, "Willi Stoph, am Donnerstag den Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der CSSR Pavel Sadovsky darüber, daß die entsprechende Einladung angenommen wurde ...

  • Angolas Streitkräfte gehen gegen UNITA vor

    Luanda (ADN). Die angolanischen Volksbefreiungsstreitkräfte (FAPLA) haben in verschiedenen Landesteilen ihre Operationen gegen die UNITA fortgesetzt, wird in einem am Donnerstag in Luanda .veröffentlichten Kommunique des Generalstabes" festgestellt. Vom 4. bis 10. Januar seien 60 UNITA-Banditen getötet und 150 Angolaner aus der Gewalt der Terroristen befreit worden ...

  • Erneut Todesopfer in okkupierten Gebieten

    Nablus (ADN). Das Vorgehen der israelischen Truppen in den okkupierten Gebieten hat am Donnerstag zwei weitere Todesopfer unter der palästinensischen Bevölkerung gefordert. Bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und israelischen Soldaten in Tulkarm wurde ein elfjähriger Junge tödlich von einer Kugel in die Brust getroffen ...

  • Rund 20 neonazistische Gruppen sind aktiv

    Bonn (ADN). In der BRD sind nach Angaben von Justizminister Hans Engelhard etwa 20 neonazistische Gruppen mit mehr als 1500 Mitgliedern aktiv. Etwa 200 davon seien als militant einzustufen. Insgesamt, so Engelhardt, registrierten die Justizbehörden 1987 fast 1500 von Rechtsextremisten verübte Straftaten, davon 76 Gewaltakte wie Brandanschläge und Körperverletzungen ...

  • Bemühungen in Wien umVerhandlungsmandaf werden fortgesetzt

    Wien (ADN). Die Delegationen der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und der NATO setzen in Wien ihre intensiven Bemühungen um ein Mandat für die künftigen Verhandlungen über konventionelle Streitkräfte und Rüstungen in Europa vom Atlantik bis zum Ural fort. Die Einigung auf ein Mandat wurde zuletzt durch eine türkisch-griechische Auseinandersetzung blokkiert ...

  • China erwägt informelle Kontakte mit Vietnam zur Kampuchea-Frage

    Peking (ADN). China erwäge direkte Kontakte mit Vietnam über die. Kampuchea-Frage zu einem geeigneten Zeitpunkt, erklärte ein Sprecher des Außenministeriums am Donnerstag vor der Presse in Peking. Er nahm damit zu Informationen Stellung, wonach beide Länder ein Treffen ihrer stellvertretenden Außenminister Liu Shuqing und Tran Quang Co in Peking vorbereiten ...

  • USA sagen Manöver vor der libyschen Küste ab

    Washington (ADN). Das USA- Verteidigungsministerium hat unter dem Eindruck massiver Proteste der Weltöffentlichkeit gegen die antilibysche Drohpolitik ein vor der Küste des Mittelmeerstaates geplantes Luftmanöver abgesagt. Das Manöver sollte am Montag und Dienstag kommender Woche stattfinden. Der UNO-Vertreter Libyens, Ali Treiki, bezeichnete in New York die Ankündigung Washingtons als ein gutes Zeichen ...

  • Generalkonstrukteur Gluschko gestorben

    Moskau (ADN). Der Begründer des sowjetischen Raketentriebwerkbaus und Pionier der Raumflugtechnik, Akademiemitglied Valentin Gluschko, ist am Dienstag im Alter von 80 Jahren gestorben. Unter Leitung von Gluschko wurden Raumschiffe, Raumstationen und das kosmische System Energija—Buran geschaffen. Leninpreisträger Valentin Gluschko war seit 1974 Generalkonstrukteur für die sowjetische Raumfluetechnik ...

  • Arabische Liga berief

    Tunis (ADN). Die Arabische Liga hat am Donnerstag den Abschuß der beiden libyschen Militärflugzeuge durch USA-Abfangjäger als eine Bedrohung der arabischen Sicherheit und der der Mittelmeer-Region verurteilt. In einer Resolution, die auf einer Dringlichkeitssitzung des Ministerrats der Liga in Tunis angenommen wurde, werden die USA aufgefordert, sich jeder Aktion gegen Libyen zu enthalten ...

  • „Falken" verurteilen Schändung der Mahnmale

    Berlin (West) (ADN). Die Jugendorganisation „Die Falken" hat die neofaschistischen Schmierereien am Mahnmal für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg in Berlin (West) als Ausdruck eines wachsenden Potentials faschistoider Kräfte in der Stadt verurteilt. Die Jugendorganisation forderte das Verbot der neonazistischen „Republikaner", die ein Sammelbecken für reaktionäre Elemente seien ...

  • Was sonst noch passierte

    Tausende Einwohner von Sydney haben aus dem Hafen ihrer Heimatstadt, der als einer der schönsten der Welt gilt, mehr als 3000 Tonnen Abfall geborgen. Am Strand und unter Wasser fanden sie unter anderem Einkaufswagen, Verkehrszeichen, Motorblöcke, Kühlschränke, abgewrackte Boote und mehrere PKW.

Seite 6
  • Fortschritte in der Westsahara-Frage

    In Marrakesh wurde Dialog zwischen Marokko und der POLISARIO eingeleitet

    Von Lothar Pilz König Hassan II. hat die außenpolitischen Aktivitäten Marokkos für 1989 mit einem Schritt eröffnet, der international mit großer Genugtuung registriert wurde. In der südmarokkanischen Stadt Marrakesh traf er in der ersten Januarwoche mit einer Delegation der westsaharischen Befreiungsfront POLISARIO unter der Leitung des Verantwortlichen für Auswärtige Beziehungen, Bashir Mustafa Sayed, zusammen ...

  • Der Appell aus Paris: Die Chemiewaffen verbieten

    Der Appell aus Paris hat Gewicht: Repräsentanten von 149 Staaten und Territorien, darunter fast 90 Außenminister, haben sich nach eingehenden Diskussionen zu der Notwendigkeit eines universellen Verbotes und der vollständigen Vernichtung der chemischen Waffen bekannt. Eine abrüstungspolitische Aktion des noch jungen Jahres 1989, die Hoffnung macht ...

  • Die /Zeit-Kapsel7 kündet von unserer Friedenssehnsucht

    Absage an ein Leben unter dem „Schirm des Schreckens"

    Von unserem Londoner Korrespondenten Klaus Haupt „Wir wünschen Frieden für das nächste Jahrtausend. Wir wollen eine Welt Ohne Waffen, vor allem ohne Atombomben 1 und andere Massenvernichtungsmittel. Wir sind davon überzeugt, daß es weit besser ist, über Ideen und Ideologien Ben Briscoe zu debattieren, als deswegen Kriege zu führen ...

  • „Torre Picasso"ragt in den Himmel

    Das Cervantes-Denkmal mit Don Quijote und Sancho Pansa tritt weiter in den Schatten

    Von unserer Korrespondentin Helga Radmann, Madrid Bis Anfang der 50er Jahre hatten Don Quijote und Sancho Pansa die ihnen gemäße Umgebung. In Bronze gegossen und umgeben von anderen unsterblichen Gestalten des großen Cervantes bildeten sie eine der meistfotografierten Monumentalgruppen inmitten eines alten Madrider Stadtviertels ...

  • Höherer Pegelstand im Euphrat-Stausee

    Mit der Amtsübernahme durch Präsident Hafez al-Assad im November 1970 und der von ihm eingeleiteten Korrekturbewegung wurde die Steigerung der Agrarproduktion neben der Industrialisierung zu einem der strategischen Hauptziele erklärt. Diese Orientierung war auf dem 8. Regionalkongreß der regierenden Baath-Partei im Januar 1985 bekräftigt worden ...

  • Lexikon

    Olot-Palme-Preis

    Der Olof-Palme-Preis wird einmal im Jahr vom Vorstand des „Olof- Palme-Gedenkfonds für internationale Verständigung und gemeinsame Sicherheit" in Stockholm verliehen. Ihn erhalten Persönlichkeiten, die besonders bedeutungsvolle Leistungen im Sinne des Gedenkfonds „für Frieden und Abrüstung, gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit" vollbracht haben ...

  • Jedes Fleckchen Land soll bestellt werden

    Gegenwärtig werden in der Provinz 15 000 Hektar ganzjährig mit Wasser versorgt, bis Anfang der 90er Jahre soll sich diese Fläche verdoppelt haben. Die Kosten für den Bau von Staudämmen, Wasserreservoire und Kanälen trägt der Staat, der Boden wird an Bauern oder Genossenschaften verpachtet, die für die aufwendigen Erschließungsarbeiten einen mehr symbolischen Beitrag zu leisten haben ...

  • Frankreich: Abkommen zwischen FKP und PS zu den Kommunalwahlen

    Paris (ND-Korr.). Ein Rahmenabkommen zur Aufstellung gemeinsamer Listen der „Sammlung der Linken" bei den Kommunalwahlen im kommenden März ist am Donnerstag in Paris vom Generalsekretär der Französischen Kommunistischen Partei (FKP), Georges Marchais, und vom Ersten Sekretär der Sozialistischen Partei (PS), Pierre Mauroy, unterzeichnet worden ...

  • Weiferhin Differenzen über Stützpunkte der USA in Griechenland

    Athen (ADN). Die 13. Verhandlungsrunde über die Zukunft der USA-Militärbasen in Griechenland ging am Donnerstag im Außenministerium in Athen zu Ende. Wie der griechische Regierungssprecher Sotiris Kostopoulos vor der Presse erklärte, bestünden zwischen beiden Seiten weiterhin große Meinungsverschiedenheiten ...

  • Syriens Kornkammer — eine Verlockung und Verheißung

    Durch intensive Bewässerung werden Tausende Hektar fruchtbaren Bodens gewonnen

    Von Gerd P r o k o t Im Altarabischen bedeutet Deraa „Stärke, Härte", und gerade diese Eigenschaften zeichnen die gleichnamige Provinzhauptstadt im südöstlichen Zipfel der Syrischen Arabischen Republik in besonderem Maße aus. Deraa ist in einem ägyptischen Text, der aus dem Jahre 4000 vor unserer Zeitrechnung datiert, zum erstenmal erwähnt worden ...

  • Inseln im Indik

    gegen die Malaria

    Nach einer vierjährigen, von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützten Kampagne können auf den ostafrikanischen Inseln Sansibar und Pemba wieder erste Erfolge im Kampf gegen die Malaria verbucht werden. Auf 25 (Sansibar) bzw. 30 Prozent (Pemba) ging die Anstekkungsquote für das gefürchtete Sumpffleber auf den beiden Inseln zurück, die als autonome Region zum Staatsverband von' Tansania gehören ...

  • CSSR-Geologen neuen Kohlelagern auf der Spur

    Audi in diesem Jahr sollen in der CSSR rund 100 Millionen Tonnen Braunkohle und Lignit sowie etwa 25 Millionen Tonnen Steinkohle gefördert werden. Wie Berechnungen ergaben, neigen sich die Vorräte in den traditionellen Abbaugebieten jedoch dem! Ende zu. Dies betrifft vor allem) die Reviere im westböhmischen Bezirk und in Südmähren ...

  • Komplizierte Lage in Hauptstadt Afghanistans

    Kabul (ADN). Die Versorgung der Bevölkerung der afghanischen Hauptstadt mit Lebensmitteln ist infolge starker Schneefälle und subversiver Aktionen der bewaffneten Opposition gegenwärtig sehr kompliziert, heißt es in einem Bericht der afghanischen Nachrichtenagentur Bakhtar. Die Regierung habe Maßnahmen ergriffen, um die Versorgung der Bevölkerung mit Getreideerzeugnissen zu verbessern ...

  • Am Yarmouk regt sich neues Leben

    Neue Bauernhäuser entstehen am Yarmouk, dem Fluß an der syrisch-jordanischen Grenze. Die Senke, die bis zu 100 Meter unter dem Meeresspiegel liegt, ist historischer Grund. Hier schlugen die Araber einst das byzantinische Heer. Für die Landwirtschaft bietet das Tal geradezu Treibhausbedingungen — im Sommer vor sengenden Sonnenstrahlen und heißen Winden geschützt, im Winter die gespeicherte Wärme abgebend ...

Seite 7
  • Titelträgerin gesucht, die es noch nie war

    Spannender Kampf um das Mehrkampfgold zu erwarten

    Von Wolfgang Richter Mit dem Wochenende beginnt eine neue Ära im Eisschnellauf der Frauen. Wer wird nun das Zepter schwingen? Fest steht nur: Bei den Europameisterschaften in Berlin (West) wird eine Mehrkampfmeisterin gekürt, die zuvor noch nie auf dem Thron als internationale Meisterin saß. Seit 1983 hatten DDR-Läuferinnen das Geschehen an der Spitze eindeutig bestimmt ...

  • In Oberhof und Brotterode

    Eine Woche darauf übrigens soll es im Oberhofer Kanzlersgrund um Weltcuppunkte gehen, und hier dürfte zu diesem Kreis der momentan erkrankte v Heiko Hunger wieder zurückkehren. Danach wird es im WM-Vorfeld nur noch die DDR-Meisterschaften — am 31. Januar 70-m-Schanze in Oberhof, am 2. Februar Mannschaftsspringen und am 4 ...

  • Ungeeigneter Umstieg?

    Dem Hinweis vieler Leser, auch in schlechten Winterzeiten die dereinst in der DDR erfundenen und entwickelten Matten oder die neue Keramik-Anlauf spur „hervorzuholen", entgegnete Heiner Liebig mit dem Argument: „Mattenspringen ist ein Trainingsmittel für den Sommer und Herbst. Eine Eisspur im Anlauf zu präparieren und im Auslauf auf Matten aufzuspringen, ist keine geeignete Methode, weil sie nicht dem tatsächlichen Gesamtverhalten des Springers unter Winterbedingungen entspricht ...

  • Zuschauer auch unterhalten

    „Es ist eine Tatsache", so der Generalsekretär des DDR-Skiläuferverbandes, Heiner Liebig, „daß wir mit dem Entwicklungstempo im' Spezialsprunglauf in ganzer Breite nicht zufrieden sind." Und er fügte hinzu: „Es ist ebenso unleugbar, daß wir sowohl hinsichtlich der Häufigkeit der Wettkämpfe als auch in ihrer Attraktivität eine ganze Reihe neuer Überlegungen anstellen und uns mehr einfallen lassen müssen ...

  • 1989 andere Konstellation

    Deutlicher allerdings noch als in diesen umstrittenen Gesamtbilanzen wird das Desinteresse der an Olympiamedaillen Interessierten in den einzelnen Grand- Prix-Wettbewerben. Olympiasieger Carl Lewis rangiert über 100 m an 11. Stelle, der' 800-m- Sieger von Söul Paul Ereng (Kenia) auf dem 19. Rang, Ulf Timmermann bei den Kugelstoßern, an 7 ...

  • Medaillen waren mehr wert als Prix-Dollar

    Aufschlußreicher Vergleich zwischen Soul und Meetings

    Von Klaus Ullrich esse zeigten. Hier ließe sich einwenden, daß die Olympiasieger aus westlichen Ländern von der Vermarktung ihrer Medaillen mehr erwarten konnten als von den Dollars, die der den Grand Prix finanzierende ölmulti ausgesetzt hatte. Doch enthält diese Überlegung einen Irrtum: Grand- Prix-Punkte waren im Verlauf des Sommers leich'ter zu erkämpfen als olympisches Edelmetall in jener Stunde, in der in Söul alle Würfel fielen ...

  • Volleyballerinnen wollen Cup-Endrunde erreichen

    Im Kampf um den Einzug in die Vierer-Finalrunden des Volleyball-Europacups stehen die Frauen des SC Dynamo Berlin und des SC Traktor Schwerin vor reizvollen Aufgaben. Der 17fache DDR-iMeister aus Berlin strebt im Auswärtsspiel bei Roter Stern Prag am Sonnabend eine günstige Ausgangsposition an, um vier Tage später in der DDR-Hauptstadt zum achten Male den Einzug in eine Endrunde des Landesmeisteroups zu erkämpfen ...

  • Wettkämpf e iu rar auf heimischen Schanzen?

    Acht DDR-Aktive am Wochenende zur Bohemia-Tournee

    Von Jürgen Holz Die Erinnerungen des einstigen Skiflugweltmeisters Manfred Wolf unlängst an dieser Stelle an die Blechbläser der Feuerwehr, die dereinst bei Sprunglaufveranstaltungen vorneweg marschierten und die Wintersportinteressierten (und offensichtlich nicht nur sie!) an die Schanzen „lockten", hat die Gemüter auch anderer ND- Leser bewegt ...

  • Spielplanänderungen

    Zusätzlich zum Spielplan bietet die Komische Oper eine Vorstellung von „Hoffmanns Erzählungen" (Ballett) am 30. Januar, 20.00 Uhr, an. Kartenverkauf ab sofort an der Theaterkasse der Komischen Oper. Der Liederabend mit Tenor Michael Rabsilber im Foyer wird auf den 31. Januar, 20.00 Uhr, verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit bzw ...

  • Weltcup ist Höhepunkt

    Höhepunkt der Saison ist dann vom 8. bis 10. September in Barcelona der V. Weltcup der Leichtathleten. Ob dann.allerdings die. dafür qualifizierten Länder- und Kontinentalmannschaften ihre Besten zur Stelle haben, oder die dem Grand-Prix-Finale am 1. September in Monte Carlo folgenden Sportfeste „abtingeln", vermag niemand zu sagen ...

  • Internationales Seminar an DTSB-Sporfschule

    Ein Seminar der Europäischen Vereinigung der Leichtathletik- Trainer begann am Donnerstag an der Zentralen Sportschule des DTSB in Bad Blankenburg im Bezirk Gera. Etwa 200 Fachleute aus fast allen europäischen Ländern sowie aus Australien, China, Kanada, Kuba, Neuseeland und den USA beraten an vier Tagen über Entwicklungstendenzen auf den Sprint- und Hürdenstrecken ...

  • Deutsches Theater Berlin PARIS, PARIS

    Zusätzlich im Spielplan am Dienstag, 24. Januar 1989,19.00 Uhr

    Regie: Frank Castorf Bühnenbild und Kostüme: Peter Schubert mit: Margit Bendokat, Bärbel Bolle, Katrin Klein, Ulrike Krumbiegel, Dagmar Manzel, Johanna Schall, Roman Kaminski, Sewan Latchinian, Horst Lebinsky, Dieter Montag, Gerd Preusche Schumannstraße 13a

  • Vermarktung der Erfolge

    Wie auch immer: Die Resultate der Meetings des Jahres 1988 bestätigen nur, daß die großen Medaillenfavoriten von Söul für Grand-Prix-Dollars wenig Inter-

Seite 8
  • Spektakel unter Berlins „Himmel auf Erden"

    Neue Projekte des Zeiss-Großplanetariums vorgestellt von Martin Waldhausen

    Zwar steht nach einigen Jahren am 20. Februar wieder mal eine totale Mondfinsternis ins Haus, die man bei günstiger Witterung mit bloßem Auge betrachten kann — die „kosmischen Sensationen" aber finden in unserer Stadt zumeist im Saale statt. Im Kuppelbau des Zeiss-Großplanetariums an der Prenzlauer Allee ...

  • Aufmarschplan

    für die Kampfdemonstration am Sonntag, dem 15. Januar 1989, anläßlich des 70. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    Spalierbildung Frankfurter Allee, Gudrunstraße, durch die Werktätigen aus den Bereichen folgender Kreisleitungen: Mitte: Fußweg Frankfurter Allee, südliche Straßenseite, begonnen gegenüber der Rathausstraße bis Buchberger Straße, und Fußweg nördliche Straßenseite, zwischen Rathausstraße und Ruschestraße ...

  • Zum Kap am Langen See

    Der gedruckte Berliner Wanderkalender läßt noch immer auf sich warten, aber ein Termin steht schon 100prozentig fest: Die ND-Wanderung am Sonntag, dem 26. Februar, führt durch den Grünauer Forst nach „Richtershorn" und „Koliba", den bekannten HO-Ausflugsgaststätten am Kap des Langen Sees. Start wird am S-Bahnhof Grünau sein ...

  • USA-Gast trug sich ins Goldene Buch der Hauptstadt ein

    Oberbürgermeister Erhard Krack begrüßte die Delegation Zum Abschluß ihres DDR-Besuches war die Delegation der Southern Christian Leadership Conference aus den USA am Donnerstag zu Gast im Roten Rathaus in Berlin. Oberbürgermeister Erhard Krack hieß den Präsidenten der Friedens- und Bürgerrechtsorganisation, Dr ...

  • Weißens««

    Stellplatz: Pettenkoferstraße, zwischen Schreinerstraße und Eldenaer Straße; Spitze: Pettenkoferstraße/ Schreinerstraße; Abmarsch: 10.40 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Storkower Straße, U-Bahn bis Bahnhof Samariterstraße, Straßenbahn .Linie 3, 12, 29. - ' Den Abschluß der Kampfdemonstration bilden die Kampfgruppen der Arbeiterklasse ...

  • Neuer Termin für Gastspiel im Palast

    Der Palast der Republik ist am. 14. und am 19. Januar 1989 jeweils ganztägig geschlossen. Am' 15., 20. und 21. Januar 1989 ist der PdR für die Öffentlichkeit bis 15 Uhr zugänglich; letzter Einlaß 14 Uhr. Spreebowling, Bierund Weinstube sind an diesen Tagen zu den üblichen Zeiten geöffnet. An allen Tagen, einschließlich 14 ...

  • So fahren Bahnen und Busse am Sonntag

    S- und U-Bahn

    Auf den S-Bahn-Strecken Hauptbahnhof — Lichtervberg - Friedrichsfelde Ost - Ahrensfelde/Mahlsdorf, Blankenburg - Ostkreuz — Schöneweiide und Köpenick - Hauptbahnhof sowie auf den U-Bahn-Linien Pankow - Otto-Grotewohl-Straße und Elsterwerdaer Platz - Alexanderplalz wird der Zugverkehr in der Zeiit von 8 bis gegen 13 ...

  • Straßenbahn

    Die Linien 3, 4. 6, 12, 14, 16, 17 und 63 fahren mit einer verdichteten Zugfolge. Zusätzlich fahren die Linien 18E (Ahrensfelde - DimiVroffstraße), 24E (Betriebsteil Weißensee - Hackescher Markt), 29 (Weißensee, Pasedagplatz - Bahnhof Frankfurter Allee), 63E (Betriebsteil Lichtenberg - Hohenschönhausen, Zing/ster Straße) und 83E (Wendenschloß - Mahlsdorf Süd) ...

  • Omnibus

    Die Linien 30, 43, 50, 53, 54, 60, 75, 91 und 92 werden im Fahrabstand verdichtet. Die Linie 73 verkehrt bereits ab 6 Uhr. Zusätzlich fahren die Linien 7E (Schildow - U-Bahnhof Pankow), 8£ (Bahnhof Lichtenberg — Sadowastraße), 27E (Bahnhof Köpenick - Müggelheim), 30E (Betriebshof Siegfriedstraße - Mollstraße), ...

  • Wohin am Wochenende

    Filmfest

    Am Sonnabend wird zum 1. Filmfest der Berliner Humboldt-Universität geladen. So bietet die Mensa-Nord unter dem Motto „Film-Traumwelt" zwischen 18.30 und 1 Uhr Dokumentär- und Spielfilme, Gespräche, Musik und Multimediashow unter anderem mit der Gruppe! „Herbst in Peking". Im Cafe der Mensa öffnet die Fotoausstellung „Utopien — Träume — Illusionen" — gestaltet von Studenten ...

  • Hohenschönhausen

    Stellplatz: Holteistraße, zwischen Boxhagener Straße und Sonntagstraße, sowie Sonntagstraße, zwischen Holteistraße und Böcklinstraße; Spitze: Holteistraße/Boxhagener Straße: Abmarsch: 9.35 Uhr. Gün- Stellplatz: Frankfurter Allee, südliche Fahrbahn, zwischen Jessnerstraße und Warschauer Straße; Spitze: Frankfurter Allee/Jessnerstraße; Abmarsch: 10 ...

  • Dachstuhlbrand in der Mmsfadtstraße

    Aus noch ungeklärter Ursache kam es in den frühen Morgenstunden des Donnerstags in der Almstadtstraße 5 in Berlin-Mitte zu einem Dachstuhlbrand. Das Feuer erfaßte 150 Quadratmeter Dachstuhl des fünfgeschossigen Wohnhauses, rund 40 Quadratmeter Balkenlage und eine darunterliegende, leerstehende Wohnung ...

  • Schiffe der Weißen Flotte auf der Werft

    Am Donnerstag wurde das MS „Bussard" über die Slipanlage wieder zu Wasser gelassen. In der Reparaturwerft der Weißen Flotte in Alt-Stralau wurde das Schiff einer turnusmäßigen Landrevision unterzogen, bei der der technische Zustand überprüft wurde. Zur Zeit liegen fünf weitere Fahrgastschiffe zur Winterpause ...

  • Ausstellungen

    Einblicke in die polnische Plakatkunst der 80er Jahre gibt eine Ausstellung im Foyer der Berliner Stadtbibliothek in der Breiten Straße. 120 Arbeiten aus dem Fundus des Nationalmuseums Poznan werden gezeigt. Die' Exposition ist am Sonnabend von 12 bis 19 Uhr zu sehen. Grafik von Claus Weidensdorfer kann am Sonntag in der Galerie M besichtigt werden ...

  • Treptow

    Stellplatz: Proskauer Straße, zwischen Frankfurter Allee und Dolziger Straße, sowie Dolziger Straße, zwischen Proskauer Straße und Samariterstraße; Spitze: Proskauer Straße/ Frankfurter Allee; Abmarsch: 9.20 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Storkower Straße, U-Bahn bis Bahnhof Frankfurter Tor, Straßenbahn Linie 3, 4, 12, 21, 29 ...

  • Kind tot aufgefunden

    Ein sechs Monate alter Säugling ist am Mittwoch im Keller eines Hauses in der Marzahner Allee der Kosmonauten von der VP tot aufgefunden worden. Das Baby war aus einem für kurze Zeit unbeaufsichtigt vor einem Wohnhaus abgestellten Kinderwagen herausgenommen worden. Nach bisherigen Ermittlungen hat ein zwölfjähriger Hilfsschüler den Säugling getötet ...

  • Marschsäule II Fnedrichshain

    Stellplatz: Frankfurter Allee, nördliche Fahrbahn, zwischen Jacques- Duclos-Straße und Samariterstraße; Spitze: Frankfurter Allee/Jacques- Duclos-Straße; Abmarsch: 9 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Frankfurter Allee, U-Bahn bis Bahnhof Samariterstraße und Frankfurter Allee, Straßenbahn Linie 3, 12, 29 ...

  • Bauwesen

    Stellplatz: Frankfurter Allee, nördliche Fahrbahn, zwischen Samariterstraße und Proskauer Straße; Spitze: Frankfurter Allee/Samariterstraße; Abmarsch: 9.10 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Storkower Straße.. U-Bahn bis Bahnhof Samariterstraße, Straßenbahn Linie 3, 4, 12, 21. 29 ...

  • Humboldt-Universität

    Stellplatz: Scharnweberstraße, zwischen Gürtelstraße und Jungstraße; Spitze: Scharnweberstraße/ Gürtelstraße; Abmarsch: 10.20 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Frankfurter Allee, U-Bahn bis Bahnhof Samariterstraße und Frankfurter Allee, Straßenbahn Linie 3, 4, 21.

  • Störung bei der S-Bahn

    Im Frühberufsverkehr der S-Bahn kam e"s am Donherstag1 zu Verspätungen und Teilausfällen. Ursachen waren eine zeitweilige Weichenstörung im' Bahnhof Alexanderplatz von 5.35 Uhr bis gegen 6.10 Uhr sowie eine Signalstörung im Bereich' des Grünauer Kreuzes von 6.22 Uhr bis 7.50 Uhr. (ADN)

  • Prenzlauer Berg

    Stellplatz: Samariterstraße, zwischen Frankfurter Allee und Dolziger Straße; Spitze: Samariterstraße/ Frankfurter Allee; Abmarsch: 9.55 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Storkower Straße, U-Bahn bis Bahnhof Samariterstraße, Straßenbahn Linie 3, 4, 12, 29.

  • Pankow

    Stellplatz: Voigtstraße, zwischen Frankfurter Allee und Eldenaer Straße; Spitze: Voigtstraße/Frankfurter Allee; Abmarsch: 10.20 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Storkower Straße, U-Bahn bis Bahnhof Samariterstraße, Straßenbahn Linie 3, 4, 12, 29.

  • Zentrale Gewerkschaftsorgan«

    Stellpatz: Schreinerstraße, zwischen Voigtstraße und Pettenkoferstraße; Spitze:Schreinerstraße/Voigtstraße; Abmarsch: 10.40 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Storkower Straße, U-Bahn bis Bahnhof Samariterstraße, Straßenbahn Linie 3, 12, 29.

  • Akademie der Wissenschaften

    Stellplatz: Jessnerstraße, zwischen Frankfurter Allee und Scharnweberstraße; Spitze: Jessnerstraße/ Frankfurter Allee; Abmarsch: 10.15 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S- und U-Bahn bis Bahnhof Frankfurter Allee, Straßenbahn Linie 21.

  • Hellersdorf

    Stellplatz: Sonntagstraße, zwischen Böcklinstraße und Revaler Straße; Spitze: Sonntagstraße/Böcklinstraße; Abmarsch: 9.35 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Ostkreuz, Straßenbahn Linie 21.

  • Marzahn

    Stellplatz: Weserstraße, zwischen Gürtelstraße und Jungstraße; Spitze: Weserstraße/Gürtelstraße; Abmarsch: 9.15 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Ostkreuz, Straßenbahn Linie 21.

  • Marschsäule I Köpenick

    Stellplatz: Gürtetstraße und Neue Bahnhofstraße;Spitze: Gürtelstraße/ Wilhelm-Guddorf-Straße; Abmarsch: 8.55 Uhr. Günstige Möglichkeit dei Anfahrt: S-Bahn bis Bahnhof Ostkreuz, Straßenbahn Linie 21.

  • Schach im SEZ

    Schachfreunde werden am Sonntag um 14 Uhr im Sportund Erholungszentrum zum Sii multanschach gegen den sowjetischen Meister Andrej Kowaljow erwartet. Auch Computerschach kann gespielt werden.

  • YP-Meldeslelle Invalidenstraße

    Die neue Meldestelle der Volkspolizei in der Invalidenstraße 164 im Stadtbezirk Mitte ist telefonisch unter der Rufnummer 2 82 84 02 zu erreichen. (ADN)

Seite
DDR begrüßt Ergebnisse der Pariser C-Waffen-Konferenz Kollektive setzen verstärkt Schlüsseltechnologien ein Meinungsaustausch der SED und FKP in Berlin Nach 35 Tagen in Leninakan sechs Verschüttete gerettet Palästina erhielt Rederecht vor dem UNO-Sicherheitsrat Schreiben von Joseph E. Lowery an Erich Honecker Raketengegner mit Geldstraffen belegt Ehrung für Hugo Eberlein USA-Kirchen für Sanktionen gegen Apartheidstaat Mehrheit in Berlin (West) will mit DDR engere Beziehungen Polen plant Abbau des Kohleexports 100000 Ärzte Mont Blanc 4806,8 m hoch Kunstwerke sichergestellt Hurm berichtet Kampfdemonstration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen