16. Dez.

Ausgabe vom 10.01.1989

Seite 1
  • Michail Gorbatschow sprach mit Wissenschaftlern und Kulturschaffenden

    Moskau (TASS). Der Umgestaltungsprozeß dringt tief ins Leben des Volkes ein, sagte Michail Gorbatschow am Freitag bei seinem Treffen mit sowjetischen Wissenschaftlern und Kulturschaffenden, das im ZK der KPdSU stattfand. Vieles davon, was geschieht, freut uns, doch vieles gibt uns auch zu Besorgnis Anlaß, fuhr der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR fort ...

  • DDR tritt für vollständiges Verbot der C-Waffen ein

    Oskar Fischer auf Konferenz in Paris: Bereit zu sofortigem Beitritt zu entsprechender Konvention / Generaldebatte fortgesetzt Es berichten Dr.Claus Diimde und Ralf K I i ng si eck

    Paris. Außenminister Oskar Fischer hat auf der internationalen Konferenz über das Verbot der chemischen Waffen in Paris die Bereitschaft der DDR bekräftigt, sofort einer internationalen Konvention zum Verbot der chemischen Waffen beizutreten. Die DDR sei auch bereit, unverzüglich mit der CSSR und der BRD Verhandlungen Ober die Befreiung beziehungsweise Freihaltung der Territorien der drei Staaten von C-Waffen aufzunehmen ...

  • Fidel Castro für die Vertiefung der Beziehungen zu den Bruderländern

    Rede zum 30. Jahrestag des Einmarsches des Rebellenheeres in Havanna

    Havanna (ADN). Für die Vertiefung der Beziehungen zu den sozialistischen Ländern bei vollständiger Respektierung der unterschiedlichen Formen des sozialistischen Aufbaus hat sich Fidel Castro ausgesprochen. In einer Rede zum 30. Jahrestag des Einmarsches des von ihm geführten Rebellenheeres in Havanna am 8 ...

  • der Gewerkschaften der UVR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, hat am Montag in Berlin den Generalsekretär des Landesrates der ungarischen Gewerkschaften (SZOT), Sandor Nagy, zu einem Meinungsaustausch empfangen. Die Gesprächspartner informierten einander über aktuelle Aufgaben der Gewerkschaften bei der weiteren Gestaltung des Sozialismus in ihren Ländern und berieten bilaterale Fragen sowie aktuelle Probleme der internationalen Gewerkschaftsbewegung ...

  • Freundschaftliche Begegnung Herbert Mies—Hermann Axen

    Meinungsaustausch über Ergebnisse des DKP-Parteitages

    Herzliches Treffen in Frankfurt (Main) Frankfurt (Main) (ADN). Eine freundschaftliche Begegnung zwischen dem Vorsitzenden der Deutschen Kommunistischen Partei, Herbert Mies, und dem Leiter der SED-Delegation zum 9. Parteitag der DKP, Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, hat am Montag in Frankfurt (Main) stattgefunden ...

  • Günter Mittag empfing österreichischen Minister

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Günter Mittag, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, empfing den Bundesminister für wirtschaftliche Angelegenheiten Österreichs, Robert Graf, zu einem Gespräch. Minister Graf übermittelte beste Grüße von Bundeskanzler Dr ...

  • Anteilnahme zum Flugzeugunglück in Mittelengland

    Berlin (ND). Zu dem Flugzeugunglück nahe. Nottingham, bei dem 44 Menschen den Tod fanden, sandte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, der Premierministerin des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland, Margaret Thatcher, das nachstehende ...

  • Kur* berichtet I

    UNO: Libyendebatte vertagt

    New York. Der UNO-Sicherheitsrat vertagte am Montag seine Debatte über den Abschuß der beiden libyschen Flugzeuge durch USA-iMaschinen ohne Entscheidungen zu treffen auf den heutigen Dienstagnachmittag (Ortszeit). Zug fuhr über 400 km/h Paris. Eine Geschwindigkeit von mehr als 400 Kilometern pro

Seite 2
  • Brief eines Arbeiters aus Magnitogorsk an Erich Honecker

    Werter Genosse Generalsekretär! Dieser Brief erreicht Sie von einem ehrenamtlichen ArbeK terkorrespondenten der Zeitung „Magnitogorskij Rabotschij". Mein Name ist Walerij Pawlowitsch Tschistjakow. Ich wohne in Magnitogorsk, im Ural, wo ich geboren wurde und auch aufgewachsen bin. Unsere Stadt ist eines der Großobjekte der ersten Fünfjahrpläne unseres Landes; das ganze Land hat beim Aufbau der Stadt mitgewirkt ...

  • Die Antwort Erich Honeckers

    Werter Genosse Tschistjakow! Mit großer Freude habe ich in diesen Tagen Deinen Brief erhalten, in dem Du schilderst, daß Du in Magnitogorsk, einem der Großobjekte des ersten Fünfjahrplans der UdSSR, geboren und aufgewachsen bist. Du hast recht, wenn Du sagst, daß beim Aufbau der Stadt und des Eisenhüttenkombinates das ganze Land, alle Völker der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken mitgewirkt haben ...

  • Kontrollen, die das Vertrauen stärken

    Die Konvention Wäre dann effektiv, wenn sie erstens die vollständige Beseitigung aller Vorräte an chemischen Waffen und ihrer Produktionsbasis vorsieht und ihr Wiederentstehen ausschließt-, zweitens eine wirksame Nachprüfung der Erfüllung übernommener Verpflichtungen garantiert und wirksame Maßnahmen- gegen Verletzungen enthält; und wenn sie drittens universellen Charakter trägt Die Deutsche Demokratische Republik ist bereit, einer solchen Konvention sofort beizutreten ...

  • Abschreckung führt zu neuer Rüstung

    Das Beharren auf dem Konzept der Abschreckung muß zu immer neuer, zu immer modernerer Rüstung führen. Und diese wird — wie aktuelle Geschehnisse im Mittelmeer-Raum zeigen — ohne Rücksicht auf weltweite Konsequenzen gegen kleinere Staaten eingesetzt. Das steht im Widerspruch zu den Erfordernissen unserer Zeit ...

  • Ungarische Volksrepublik

    Berlin (ADN). Am Montag empfing der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Ungarischen Volksrepublik in der Deutschen Demokratischen Republik, Dr ...

  • Treffen der Außenminister der DDR und Frankreichs

    Aktuelle Aspekte der Pariser Konferenz erörtert

    Paris (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, traf ami Montag mit dem Präsidenten der Pariser Konferenz über das Verbot der chemischen Waffen, dem Staatsminister für Auswärtige Angelegenheiten der Französischen Republik, Roland Dumas, zu einem Meinungsaustausch zusammen ...

  • Im Prozeß der Abrüstung gilt es jetzt zügig zu handeln

    Erklärung des Außenministers der DDR, Oskar Fischer, auf der internationalen Pariser Konferenz über Verbot chemischer Waffen

    Herr Präsident! Gestatten Sie mir, der französischen Regierung für die Einladung zu diesem internationalen Treffen, für die, großzügige Gastfreundschaft zu 'danken. Die Initiative, die Präsident Mitterrand ergriffen hat, zeugt vom besonderen Engagement Frankreichs als Depositär des Genfer Protokolls von 1925 und unterstreicht das Gewicht des 200 ...

  • Neue Botschafter akkreditiert

    Volksrepublik Bangladesh

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Bangladesh, Khairul Anam, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. Botschafter Anam übermittelte herzliche Grüße des Präsidenten der Volksrepublik Bangladesh, Hussein Muhammad Ershad, die von Erich Honecker ebenso erwidert wurden ...

  • DDR zu sofortigen Verhandlungen bereit

    Die von uns für Mitteleuropa — einem Raum höchster Waffenkonzentration — vorgeschlagene chemiewaffenfreie Zone wäre eine wahrhaft Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahme, die eine globale Lösung fördert. Die DDR ist bereit, sofort mit der CSSR und der BRD in Verhandlungen über die Befreiung beziehungsweise Freihaltung der Territorien der drei Staaten von chemischen Waffen zu treten ...

  • Für Beseitigung der C-Waffen bis Ende des Jahrhunderts

    Diese Konferenz hier in Paris fügt sich in die Bemühungen ein, die Welt von Massenvernichtungsdoch deren vollständige Beseitigung. Die darauf gerichtete Konvention sollte zugleich ein uneingeschränktes Anwendungsverbot enthalten. Die Gestalt des Vertrages ist bereits sichtbar. Verständigungen zu den meisten der wesentlichen Bestimmungen liegen vor ...

  • Staatsrat der DDR berief Freundschaftsrat für Jugendwerk DDR-Polen

    Berlin (ADN). Entsprechend Artikel 20 des Vertrages voiri 24. Juni 1988 zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen über das „Freundschaftswerk der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen" hat der Staatsrat der DDR auf gemeinsamen Vorschlag des Ministerrates der DDR und des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend die DDR-Mitglieder des Freundschaftsrates berufen ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Rudolf Leu Die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag erhält Genosse Rudolf Leu, Mitglied des Sekretariats der Bezirksleitung Erfurt der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Rates des Bezirkes und Vorsitzender der Berirksplankomrrvission. Seit über 25 Jahren leistet er in dieser Funktion ...

Seite 3
  • Das intellektuelle Potential der Umgestaltung erweitern

    Rede von Michail Gorbatschow

    Moskau (TASS). Die Rede, die Michail Gorbatschow vor Wissenschaftlern und Kulturschaffenden hielt, hat folgenden Wortlaut: Teure Genossen! Ich mochte Sie im Namen des ZK der KPdSU herzlich begrüßen, Sie zum neuen Jahr 'beglückwünschen und Ihnen allen und jedem einzelnen gute Erfolge wünschen. Zu diesem ...

Seite 4
  • Das intellektuelle Potential der Umgestaltung erweitern

    (Fortsetzung von Seite 3)

    zum Ende durchdacht ist. wir bereiten jetzt Vorschläge in dieser Richtung vor. Man muß zugeben, daß unser Mechanismus der Steuerpolitik noch nicht flexibel auf die ökonomische Situation reagiert, noch nicht jene Zweige und Tätigkeitsarten, die gebraucht werden, stimuliert oder im umgekehrten Fall Raffgier bestraft ...

Seite 5
  • Das intellektuelle Potential der Umgestaltung erweitern

    (Fortsetzung von Seite 4) Berichterstattung um ein Vielfarhos erhöhen. Bei der Erarbeitung des Gesetzes über die Massenmedien, über die Offenheit muß all das berücksichtigt werden. Aber braucht etwa ein Mensch mit hoher Moral und Gewissen, ein Parteimitglied dazu unbedingt ein Gesetz? Sollte aber jemand ...

  • Acht LPG im EhrenbucK vermerkt

    Gerhard Ehrlich, Sekretär der Bezirksleitung, analysierte in seinem Referat das Erreichte. Er würdigte die Leistungen von acht LPG der Pflanzenproduktion, die auch im Vorjahr über 60 Dezitonnen Getreide je Hektar ernteten und auf dem Treffen mit der Eintragung in das Ehrenbuch der Bezirksleitung ausgezeichnet wurden ...

  • In den Ortsgruppen der DBD begannen die Parteiwahlen

    Dr. Günther Maleuda in der Gemeinde Schönfeld begrüßt

    Angermünde (ADN). In den 6900 Orts- und Wohnbezirksgruppen der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands begannen am Montag Mitgliederversammlungen zur Rechenschaftslegung sowie zur Wahl der Vorstände und1 Revisionskommissionen. Die Beratungen gelten dem eigenständigen Beitrag der DBD zur würdigen Vorbereitung des 40 ...

  • Delegation aus den USA im Friedensrat der DDR

    Berlin (ADN). Der 1. Vizepräsident und Generalsekretär des Friedensrates, Werner Rümpel, empfing am Montag in Berlin gemeinsam mit Vertretern von Parteien und Massenorganisationen der DDR die Delegation der Bürgerrechts- und Friedensbewegung der USA zu den Gedenkveranstaltungen anläßlich des 60. Geburtstages von Dr ...

  • Massenaktivität zum XII* Parteitag

    Mit festgefügten Reihen, vertiefter Massenverbundenheit und höherer Führungsqualität stellen sich die Kommunisten des Havelbezirkes den Aufgaben, die Erich Honecker auf der 7. Tagung des ZK der SED darlegte. Von dieser Einschätzung geht Günther Jahn, 1. Sekretär der SED- Bezirksleitung Potsdam, im Leitartikel der Zeitschrift „Neuer Weg", Heft 1, aus ...

  • In der Mikroelektronik hat die DDR kräftig aufgeholt

    Berlin (ADN). „Die DDR hat in letzter Zeit auf dem Gebiet der Mikroelektronik, insbesondere bei den Speicherchips, im internationalen Wettstreit kräftig aufgeholt", stellt die „Frankfurter Rundschau" fest. Im September habe der Generaldirektor des VEB Kombinat Carl Zeiss Jena, Wolfgang Biermann, Erich Honecker den ersten im Lande entwickelten 1-Megabit-Chip übergeben ...

  • Alle an Niveau der Besten heranführen

    „Eure Initiative, die Humusvecsorgung • des Bodens .in jedem Falle in Ordnung zu bringen, ist deshalb besonders bedeutsam." Wichtig sei jetzt, daß die Parteiund Staatsorgane jenen (LPG und Kooperationen, die im Ertragsniveau noch zurückbleiben, bei wirksamen und abrechenbaren Maßnahmen zur raschen Ertragssteigerung helfen ...

  • Wirtschaftsbeziehungen mit Osterreich beraten

    Dr. Gerhard Beil traf mit Minister Robert Graf zusammen

    Die Gesprächspartner würdigten die positive Entwicklung der ökonomischen Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. Minister Beil informierte seinen Gast über Aufgaben des DDR-Außenhandels für 1989. Bezug nehmend auf die abgeschlossene Wirtschaftsvereinbarung für dieses Jahr, die von Dr. Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR ...

  • Anzahl der Jugendklubs seit 1980 verdoppelt

    Berlin (ADN). Im Rahmen des komplexen Wohnungsbaus sollen dieses Jahr 28 Jugendklubs mit mehr als 3500 Plätzen geschaffen werden. Weiter ist vorgesehen, mit Kapazitäten der Landwirtschaft sowie mit Unterstützung der VdgB und des Verbandes der Konsumgenossenschaften weitere 34 Einrichtungen mit über 3400 Plätzen zu errichten ...

  • Yehudi Menuhin zu Gast bei künftigen Musikern

    Dresden (ADN). Über die Förderung musikalisch begabter Kinder und Jugendlicher informierte sich der gegenwärtig in der DDR weilende Geiger und Dirigent Sir Yehudi Menuhin am Montag in der Spezialschule für Musik Dresden. Der 72jährige, der einst als musikalisches Wunderkind gefeiert wurde und vor 60 Jahren in der Semperoper debütierte, äußerte sich anerkennend über die musische Atmosphäre in dieser zur Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber" gehörenden Einrichtung ...

  • Forschungsergebnisse zur Energieeinsparung

    Leipzig (ND). Mehr als ein Viertel ihrer Forschungskapazität konzentriert die Technische Hochschule Leipzig auf das Gebiet der Energetik. Wissenschaftler der Bildungsstätte warteten dabei in jüngster Zeit mit einer Reihe von Ergebnissen auf, die zur rationelleren Energieanwendung in der Volkswirtschaft beitragen ...

  • Neuer Institutsdirektor an der Akademie berufen

    Potsdam (ADN). Die Berufungsurkunde als neuer Direktor des Akademie-iZentralinstituts für Physik der Erde in Potsdam nahm am Montag Prof. Dr. Eckart Hurtig aus den Händen von Prof. Dr. Werner Scheler, Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR, entgegen. Der Akademie-, Präsident würdigte die Verdienste* des bisherigen Direktors Prof ...

  • leipziger Bauern wollen 1989 bisher höchsten Getreideertrag erreichen

    58,7 Dezitonnen je Hektar anvisiert / Spezialistentreffen mit Werner Krolikowski

    Leipzig (ND). Am Montag fand in Leipzig ein Treffen von 250 Spezialisten des Getreideanbaus statt. Daran nahmen teil: Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Horst Schumann, 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Leipzig, und Helmut Semmelmann, Leiter der Abteilung Landwirtschaft des ZK der SED ...

Seite 6
  • Der ungewöhnliche Titel und der Sieg der Maases

    Am Wochenende treffen sich Schwimmeister von einst

    Von Klaus Ullrich Im Organisationskomitee liegt dem Vernehmen nach eine „Startkarte" der BSG BTB Zentrum Berlin, ausgestellt auf den Namen einer Frau, die in wenigen Wochen ihren 76. Geburtstag feiern wird. Diese Tatsache an sich wäre noch keine Sensation, denn es handelt sich um das Organisationskomitee ...

  • Fährt der Tie-break-Safz mu einem „Glücksspiel"?

    Für und Wider einer neuen Regel im Volleyballsport

    Von Jürgen Holz „Das ist Glücksspiel und kein Volleyball mehr", formulierte Kubas Frauenauswahltrainer Jorge Perez Vento etwas drastisch seinen Unmut. Dabei hatte die von ihm betreute Vizeweltmeistermannschaft beim internationalen Turnier letztes Wochenende das Finale, das er „in der Schlußphase ein Hasardspiel" nannte, mit 3:2 gegen die mit zahlreichen Spielerinnen aus dem sowjetischen Olympiasiegeraufgefoot von Söul besetzte Klubvertretung Uralotschka Swerdlowsk gewonnen ...

  • Noiimen

    Kanadas Leichtathletik-Föderation hat Hürdensprinter Mark McKoyfür zwei und 400-m-Läufer Courtney Brown für ein Jahr aus der ' Nationalmannschaft ausgeschlossen. Nach der Disqualifikation von Ben Johnson in Söul kamen sie ihren Starts in den Staffeln nicht nach. Hans van Breukelen, Fußballtorwart der Niederlande, zog sich bei einem Hallenturnier in München eine schwere Verletzung zu ...

  • „(hallenge Cup" mit vier Boxern aus der DDR

    Die Welt-Boxföderation (AIBA) hat die Ansetzungen für den 3. Wettbewerb um den „Challenge Cup" am 24. Februar in Casablanca bekanntgegeben. Bei den Herausforderungskämpfen für Olympiasieger und -medaillengewinner von Söul wurden mit den Goldmedaillengewinnern Andreas Zülow und Henry Maske sowie — als Herausforderer — Weltcupsieger Siegfried Mehnert und dem WM-Dritten Torsten Schmitz vier DDR-Boxer berücksichtigt ...

  • Maßnahmen zur zugigen Olympia-Vorbereitung

    Das mit der Förderung der Kandidatur Athens für die Olympischen Sommerspiele 1996 beauftragte Exekutivkomitee hat Maßnahmen zur zügigeren Vorbereitung auf eine eventuelle Ausrichtung der Spiele beschlossen. So sollen Arbeiten zur Verbesserung der Infrastruktur in der Viermillionenmetropole vorangetrieben werden ...

  • Handball-Spieltermine für Leipzig und Rostock

    Für die Handball-Europapokalspiele der Frauen im Achtelfinale haben sich 'DDR-Meister SC Leipzig und Pokalgewinner SC Empor Rostock mit ihren Partnern über die Spieltermine geeinigt: SC Leipzig-Lyngsa BK 15.1. (11 Uhr) und 22. l. (14), Stiinta Bacau gegen SC (Empor 15.1. (11) und 22.1. (17).

  • Materialverkaufsmesse

    bei Stern-Radio Berlin 1140 Berlin, Allee der Kosmonauten 37 Am 25. Januar 1989 führen wir von 10.00 bis 15.00 Uhr im Schulungsraum unsere große Materialverkaufsmesse durch. Von der Materialplanung können Sie außerdem ständig unser aktuelles Materialangebot abfordern.

  • Tore • Punkt* * Moier • SeArcrn efeif SKISPORT

    Sprunglauf in Planica: 1. Kopac (Jugoslawien) 215,7 (91/89), 2. Richards (Kanada) 213,8 (90/88), 3. M. Debelak (Jugoslawien) 210,6 (89/88), 4. Ceccon (Italien) 209,7 (87/88), 5. Kuttin (Österreich) 206,0 (87/87).

  • Bungalow

    für vier Personen. Wir suchen im Tausch ein gleichwertiges Urlaubsobjekt für 1989. VEB Schuhfabrik TRUMPF Seifhennersdorf, Werk 1 Löbau Handwerkerstraße 13-15 Löbau. 8700

  • Gefährliches Leben

    Die Illegalen von Havanna — eine dramatische Liebesgeschichte aus den fünfziger Jahren. In den Hauptrollen: Luis Alberto Garciä und Isabel Santos Regie: Fernando Perez

  • FESTLICHE AUFFÜHRUNG

    anläßlich des 30. Jahrestages der Befreiung Kubas am Dienstag, dem 10. Januar 1989, 19.30 Uhr, im Berliner Filmtheater INTERNATIONAL. Ab 13. Januar in den Kinos der DDR.

Seite 7
  • Plenum des Moskauer Stadtparteikomitees zur Arbeit der Massenmedien und der Künstlerverbände

    Moskau (ADN). Die Arbeit der Massenmedien und der Verbände der. künstlerischen Intelligenz ist auf einem Plenum des Moskauer Stadtkomitees der KPdSU eingeschätzt worden, das am 4. Januar stattfand und in Vorbereitung der 27. Konferenz der Moskauer Parteiorganisation die Thesen des Rechenschaftsberichtes an die Konferenz erörterte ...

  • Großbritannien: Mindestens 44 Tote bei Flugzeugunglück

    Boeing 737 stürzte mit brennenden Triebwerken ab

    Von unserem Korrespondenten Klaus Haupt London. Mindestens 44 Todesopfer forderte das zweite tragische Flugzeugunglück innerhalb von drei Wochen in Großbritannien. iAm Sonntagabend stürzte in Mittelengland eine Boeing 737 der Fluggesellschaft British Midland mit 118 Passagieren und acht Mann Besatzung an Bord mit brennenden Triebwerken zwischen Leicester und Nottingham in eine zehn Meter hohe bewaldete Böschung an der Autobahn M 1 und zerschellte in drei Teile ...

  • Bemühungen der Sowjetunion helfen Weg zum Frieden ebnen

    Gespräche der UdSSR in Iran und Pakistan gewürdigt

    Kabul (ADN). Der Präsident der Republik Afghanistan, Dr. Najibullah, hat am Montag die vom 1. stellvertretenden Außenminister der UdSSR Juli Woronzow geführten Gespräche in Teheran und Islamabad als Bemühungen der Sowjetunion bezeichnet, den Weg für den Frieden, in seinem Land zu ebnen. Die Verhandlungen seien mit Einverständnis der afghanischen Regierung geführt worden ...

  • Redner auf Pariser Konferenz fordern C-Waffen-Ächtung

    BRD-Außenminister setzte sich für weltweiten Vertrag ein

    Pari« (ADN/ND). Für ein Abkommen zur Ächtung der C-Waffen setzte sich auch der Außenminister der BRD, Hans-Dietrich Genscher, auf der Pariser Konferenz gegen chemische Massenvernichtungsmittel ein. Ein umfassendes, weltweites, mit wirksamen Verifikationsregeln ausgestattetes Abkommen müsse Entwicklung, Herstellung, Besitz, Erwerb, Weitergabe und Einsatz derartiger Waffen uneingeschränkt verbieten ...

  • Liebknecht-Luxemburg-Mahnmal bereits zum viertenmal geschändet

    .Berlin (West). Die erneute Schändung von drei Gedenkstätten für Opfer des Faschismus und des Krieges in Berlin (West) hat in der Stadt Empörung ausgelöst. Die stellvertretende Vorsitzende der SEW Inge Kopp bezeichnete den Anschlag als „unerhörte Provokation". Sie forderte vom Senat, mit allen Mitteln weitere derartige faschistische Aktivitäten zu verhindern ...

  • Unglaubliche Verfolgung von C-Waffen-Gegnern in der BRD

    Bonn (ADN). Es sei unglaublich, aber wahr, daß zur gleichen Zeit, da sich in Paris auf Einladung von Präsident Mitterrand und unter Beteiligung von 145 Staaten, die C-Waffen-Konferenz mit dem Abbau der Chemiewaffen beschäftige, in der BRD Frauen und Männer wegen ihres Protests gegen das USA-Giftgaslager Fischbach vor Gericht stünden ...

  • Urteile im Prozeß um Nazi-Akten

    Berlin (West): Hintermänner des Diebstahls im dunkeln

    Berlin (West) (ADN). Im Prozeß um den Diebstahl Zehntausender Naziakten aus dem von den USA nach 'dem zweiten Weltkrieg in Berlin (West) installierten „Document Center" (BDC) sind nach Ansicht des Gerichts die Hintermänner des Geschehens im dunkeln geblieben. Der ehemalige Leiter der Fotoabteilung des BDC, Alfred Darko, wurde wegen fortgesetzten Diebstahls zu zwei Jahren und vier Monaten Freiheitsstrafe verurteilt ...

  • Führer der afghanischen Opposition lehnt weitere Gespräche mit UdSSR ab

    THamabaa tÄDN). Uef derzeitige Führer der oppositionellen^ afghanischen 7-Parteien-Allianz, Sitoghatullah Mojadidi, hat weitere Gespräche mit der UdSSR bis zum vollständigen! Rückzug der sowjetischen, Truppen aus Afghanistan abgelehnt. Wie TASS berichtete, versuchte er am Montag auf einer Pressekonferenz in Islamabad, die Sowjetunion dafür verantwortlich zu machen, daß die jüngsten Verhandlungen in eine Sackgasse geraten seien ...

  • Regierung Israels zu Dialog mit der PLO aufgefordert

    CHADASCH-Front fordert Ende der Okkupationspolitik

    Tel Aviv (ADN). Nach Auffassung der israelischen Demokratischen Front für Frieden und Gleichheit (CHADASCH) kann die Wirtschaft des Landes nur* dann gesunden, wenn die Regierung ihre Okkupationspolitik aufgibt und für Frieden im Nahen Osten wirkt. Auf einer Sitzung des Exekutivrates des Gewerkschaftsverbandes Histadrut erklärte CHADASCH-Vertreter Benjamin Gonen am Sonntag, das Kabinett müsse ohne Zeitverzug die von der PLO zum Friedensschluß ausgestreckte Hand ergreifen ...

  • Institut für Frieden in Wien neu formiert

    Wien (ADN). Das Internationale Institut für den Frieden (IIF) mit Sitz in Wien hat sich neu formiert und wird nach neuem Statut als Forschungsein- Fichtung arbeiten sowie wissenschaftliche und praktische Beiträge für die Beschleunigung des in Gang gekommenen Frdedensprozesses leisten. Das unterstrichen ...

  • Beratung über den Wiederaufbau in der Erdbebenzone Armeniens

    Jerewan (ADN). Die Sonderkommission des Politbüros des ZK der KPdSU hat sich auf einer Sitzung am Montag mit den Programmen für den Wohnungsbau sowie die Wiederherstellung und Rekonstruktion der Industrie, des Agrar-Industrie-Komplexes und der Infrastruktur im armenischen Erdbebengebiet befaßt Eine gute Arbeit habe das Ministerium für Verkehrswesen geleistet, um eine Verdopplung des Gütertransports in Armenien zu sichern ...

  • Japans Kaiser Akihito will sich für den Weltfrieden einsetzen

    Tokio (ADN). Der neue japanische Kaiser Akihito will sich für die Erhaltung des Weltfriedens und eine friedliche Zukunft der Menschheit einsetzen, wie es in der Verfassung als Pflicht des Regenten definiert sei. Das eV- klärte der Monarch am Montag in einer kurzen Ansprache bei seiner ersten offiziellen Audienz im Akasaka-Palast von Tokio ...

  • BRD-Gewerkschafter fordert Aufhebung der Berufsverbote

    Bonn (ADN). Die Aufhebung der Berufsverbote in der BRD hat der Vorsitzende der Postgewerkschaft, Kurt van Haaren, am Montag in einem Zeitungsinterview gefordert Bei der Bundespost würde seit Jahren der sogenannte Radikalenerlaß besonders rigoros gehandhabt. In anderen EG-Staaten dagegen könnten Kommunisten Briefträger oder Lokführer werden ...

  • Mosaik

    Ölpest an der Pazifikküste

    Washington. 480 Kilometer der Pazifikküste der USA und Kanadas sind durch 01 verseucht. Es stammt aus einem Tanker, der am 22. Dezember mit dem ihn ziehenden Schlepper vor der Küste des USA- Bundesstaates Washington kollidiert war. Kanada: 985 000 arbeitslos Ottawa. In Kanada -waren nach offiziellen Angaben im Dezember 985 000 Erwerbsfähige arbeitslos ...

  • USA verloren an Boden in Elekfronikprodukfion

    Tokio (ADN). Die" USA haben in der Elektronikproduktion gegenüber ihren größten Konkurrenten, Japan und Westeuropa, an Boden verloren. Das geht aus Statistiken des japanischen Branchenverbandes Electronic Industries Association of Japan hervor. Danach hat sich der USA- Anteil in dieser Branche in den Jahren von 1984 bis 1987 von 50,4 auf 39,7 Prozent verringert ...

  • USA-Dokumente über die libysche Fabrik von Rabfa beweisen nichts

    Paris (ADN). Die ihm von USA- Außenminister Shultz vorgelegten Dokumente über die libysche Fabrik von Rabta belegen nicht, daß dort chemische Waffen hergestellt werden könnten, erklärte der sowjetische Außenminister Eduard Schewardnadse am Montag kurz vor seiner Abreise auf dem Flughafen Paris-Orly. „Der amerikanische Staatssekretär hat mir Baupläne gezeigt, doch diese beweisen nichts ...

  • Papst: Fortschritte im Bemühen um Entspannung

    Vatikanstadt (ADN). Fortschritte in weltweiten Friedensbemühungen konstatierte Papst Johannes Paul II. am Montag auf einem Empfang für das Diplomatische Korps. Er nannte unter anderem die Entspannung zwischen Ost und West durch Fortschritte im Abrüstungsdialog. Andererseits brachte der Pontifex seine Besorgnis über die gewachsenen Spannungen im Mittelmeerraum sowie über die Si-i tuation in Nahost zum Ausdruck, auch wenn sich für das palästinensische Volk Neues am Horizont abgezeichnet habe ...

  • Weitere Erhöhungen für den Etat des Pentagon

    Washington (ADN). USA-Präsident Ronald Reagan hat am Montag dem Kongreß den Budgetentwurf für das Finanzjahr 1989/90 zugeleitet Darin sind Rüstungsausgaben von insgesamt 315,2 Milliarden Dollar vorgesehen. Der Pentagon-Etat soll um real zwei Prozent auf 305,6 Milliarden erhöht werden. 9,6 Milliarden ...

  • Bildungskonferenz der UNESCO tagt in Genf

    Genf (ADN). Die 41. Tagung der Bildungskonferenz der UNO- Organisaüon für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) ist am Montag in Genf in Anwesenheit von UNESCO-Generalsekretär Prof. Dr. Federico Mayor Zaragoza eröffnet worden. Sie berät Fragen von Unterricht und Ausbildung im Anschluß an die Sekundarhildung, die in der DDR mit der Oberschule erreicht wird ...

  • USA lehnen direkte Gespräche mit Libyen ab

    Washington (ADN). Die USA sehen keine Notwendigkeit für direkte Gespräche mit Libyen, wie sie die Regierung in Tripolis zur Beilegung der Kontroverse über das pharmazeutische Werk von Rabta angeboten hat. Notwendig sei, das Werk zu zerstören, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Marlin Fitzwater, am Montag vor der Presse in Washington ...

  • Basen in Griechenland nicht an Abschuß über Mitfelmeer beteiligt

    Athen (ADN). Die griechische Regierung wies am Montag Berichte zurück, wonach Militärbasen der USA und der NATO auf dem Territorium Griechenlands beim Abschuß der beiden libyschen Maschinen über dem Mittelmeer in .der vergangenen Woche durch amerikanische Militärflugzeuge eine Rolle gespielt haben. Derartige Behauptungen entsprächen nicht den Tatsachen, erklärte Regierungssprecher Sotiris Kostopoulos auf Fragen von Journalisten ...

  • Folgenschwerer Unfall an der Elbe in Mitfelböhmen

    Praf (ADN). Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag im mittelböhmischen Kreis Nymburk. Wie das CSSR- Fernsehen berichtete, hat sich am Zusammenfluß von Cidlina und Elbe ein Autokran überschlagen, wobei eine Person getötet und zwei verletzt wurden. Aus dem Autowrack flössen 700 Liter Diesel und 200 Liter 01 ins Wasser ...

  • Was sonst noch passierte

    Nicht gerade werbewirksam scheint eine Anzeige zu sein, die eine römische Fabrik für Tresore und einbruchssichere Türen bei ihrer Versicherung machte: Unbekannte Täter hatten die abgesicherten Türen und den betriebseigenen Tresor der Fabrik unbemerkt geöffnet und ihn dann geleert.

Seite 8
  • Unser Berlin — heute wie früher wird es vor allem aus dem Kahn gebaut

    Im Osthafen werden täglich 7600 Tonnen Güter umgeschlagen / Liegezeiten verkürzt Von Birgit Adebahr

    Nicht einmal die Möwen fehlen. Maritimer Singsang hegt tin der Luft, und wer — aus Treptow kommend — im Fahrzeugstrom die Spree auf der Elsenbrücke überquert, erblickt linker Hand geschäftiges Hafentreiben. Hohe Portalwippdrehkräne mit dem Markenzeichen Eberswalde lassen fast vergessen, daß man sich in einer Binnenhafenstadt befindet ...

  • Bahnhofskiosk Grünau und „Gastro-Express" Schönefeld

    Neue Einrichtungen der Mitropa für die Saison 1989

    Montag früh in der Vorhalle des S-Bahnhofs Grünau: Zum Mini-Einkauf gab's gratis einen Blumenstrauß für den ersten Kunden des punkt 8 Uhr eröffneten Kioskes der Mitropa. Dirk Rorarimus aus Eichwalde, der hier von der S-Bahn auf die „86" umsteigt, war der erstaunte Preüiierenkunde. Die modern eingerichtete Einkaufsstätte für Reiseproviant, Nahrungs- und Genußmittel ist täglich von 6 bis 19 Uhr geöffnet, in der Saison ab 1 ...

  • Neue Tips aus der „Konserve"

    Die „armen" Mitarbeiter der Post! Klappt in ihrem Bereich mal etwas nicht, müssen sie den Unmut der Kunden ertragen. Häufig unter dem Motto: »... denn bei der Post geht's nicht so schnell." Läuft alles wie am Schnürchen, spricht kein Mensch über eine solche Selbstverständlichkeit. Darum an dieser Stelle ...

  • Moderne Steuerung für Templiner Betoninstitut

    Gefragte Ratgeber bei Anwendung der Mikroelektronik

    Auch im vergangenen Jahr waren die 45 Mitarbeiter des Berliner Ingenieurbetriebes für die Anwendung der Mikroelektronik gefragte Ratgeber. Mit ihrem umfangreichen Wissen lösten die Spezialisten Fragen beim Einsatz der Mikroelektronik für 20 vorrangig kleinere Betriebe, darunter 14 aus der Hauptstadt ...

  • Die kurze Nachricht

    JAZZ. Am Mittwoch um 20 Uhr spielt in der Studiobühne Friedrichshain, Frankfurter Allee 91, in der Reihe „Saitensprung" das Jazz-Gitarrenduo Fred Baumert/ Jürgen Heckel. KULTURBUND. Zum Thema „Ist der Kapitalismus friedensfähig?" findet am Dienstag im In Ansprachen wurde der Bürgerrechtskämpfer und Friedensnobelpreisträger als eine überragende Persönlichkeit gewürdigt, die den Kampf der Farbigen um ihre Gleichberechtigung als einen Teil des Ringens um Frieden und Völkerverständigung erkannte ...

  • FDJler aus Mille sorgen für dichte Dächer

    Jugendbrigaden der VEB Baureparaturen Berlin-Mitte und Bau Mitte werden in diesem Jahr im Rahmen des Kreis Jugendobjektes „Modernisierung" 94 Wohnungen fertigstellen. Ein weiteres Ziel der jungen Bauarbeiter ist die Instandsetzung von 8000 Quadratmeter Dachfläche. Der Rat des Stadtbezirks stellt 1989 mindestens 95 Objekte zur Verfügung, die in der FDJ-Aktion „Um- und ausgebaut" hergerichtet werden sollen ...

  • Oberleifungsschaden in der Rhinsfraße

    Ein zu hohes Kranfahrzeug riß am Montag gegen 6 Uhr an der Kreuzung Leninallee/Rhinstraße etwa 300 Meter der Straßenbahnoberleitung herunter. Dadurch kam es zu einer Verkehrsunterbrechung der Linien 6, 10, 11, 12, 14, 16 und 80. Bahnen wurden umgeleitet, Omnibusse eingesetzt. Gegen 9 Uhr konnte der Verkehr in der Leninallee wieder aufgenommen werden ...

  • Dieb ermittelt

    Diebstähle von Tontechnik und elektrischen Heimwerkergeräten aus Autos und Kellern in einem Gesamtwert von 15 000 Mark werden Jörg E. zur Last gelegt. Die Kriminalpolizei Marzahn, die gegen den mehrfach Vorbestraften ermittelt, konnte in engem Zusammenwirken mit dem zuständigen AßV 22 Diebstähle aufklären ...

  • Name,Martin Luther King7 an Marzahner Schule verliehen

    Den Namen „Martin Luther King" -erhielt am Montag die 16. Oberschule Marzahn. An der feierlichen Veranstaltung nahm eine Delegation der USA-Friedensbewegung „Southern Christian Leadership Conference" unter Leitung ihres Präsidenten Dr. Joseph Echols Lowery teil. Die Urkunde zur Namensverleihung wurde von Werner Rümpel, 1 ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus für leitende Propagandisten und Gesprächsleiter der Schulen der sozialistischen Arbeit: Die nächste Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 12. Januar 1989, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, Französische Straße 35, statt Thema: Wissenschaftliche Arbeitsorganisation - Sache jedes Arbeitskollektivs ...

  • Güterwagen entgleist

    Auf Grund eines technischen Schadens entgleiste am Montag gegen 12 Uhr zwischen den Bahnhöfen Berkenbrück und Fürstenwalde (Spree) ein Wagen eines Güterzuges. Zur Beseitigung der Unfallfolgen mußte ein Gleis der Strecke Frankfurt (Oder)-Fürstenwalde (Spree) gesperrt werden. Dadurch traten auf diesem Abschnitt zeitweilig Verspätungen im Reise- und Güterverkehr ein ...

  • Kunsthisforische Reise

    Zum diesjährigen Auftakt der abendlichen Vortragsreihe im Heimatgeschichtlichen Kabinett Köpenick, Elcknerplatz 8, zeigt Dr. Peter Schmidt am heutigen Dienstag Lichtbilder zum Thema „Barnim und Lebus — eine kunsthistorische Reise durch zwei brandenburgische Landschaften". Beginn: 18.30 Uhr. (ND)

  • Kampfdemonstration

    anläßlich des 70. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde auf.

    Es spricht: Joachim Harrmanit, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED

Seite
Michail Gorbatschow sprach mit Wissenschaftlern und Kulturschaffenden DDR tritt für vollständiges Verbot der C-Waffen ein Fidel Castro für die Vertiefung der Beziehungen zu den Bruderländern der Gewerkschaften der UVR Freundschaftliche Begegnung Herbert Mies—Hermann Axen Günter Mittag empfing österreichischen Minister Anteilnahme zum Flugzeugunglück in Mittelengland Kur* berichtet I
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen