16. Dez.

Ausgabe vom 02.01.1989

Seite 1
  • Mitterrand gab Auftakt zu den Revolutionsfeiern

    Paris (ND-Korr.). Mit der Verlesung der Deklaration von 1789 auf den zentralen Plätzen von Paris und 97 Departementsstädten begannen am 1. Januar in ganz Frankreich die 200-Jahr-Feiern der Revolution. Den offiziellen Auftakt zu den Feierlichkeiten hat Präsident Frangois Mitterrand in Strasbourg gegeben ...

  • Volk von Kuba beging 30. Jahrestag des Sieges der Revolution

    Herzlichste Glückwünsche Erich Honeckers von Horst Sindermann in Havanna überbracht Fidel Castro weihte in der Landeshauptstadt einen modernen Krankenhaustrakt ein

    Es berichten Rüdiger Hoplitschek und Rolf H e m p e I Havanna. Das kubanische Volk beging am Wochenende den 30. Jahrestag des Sieges der Revolution. An den Feierlichkeiten in allen Teilen der Inselrepublik nahmen zahlreiche Abordnungen von kommunistischen, sozialistischen und Arbeiterparteien teil, darunter ...

  • Ovationen für die „Neunte" in Palast und Gewandhaus

    Konzerte und Glockenspiel begleiteten den Jahreswechsel

    Berlin (ND/ADN). Für stimmungsvolle musikalische Stunden in festlicher Atmosphäre sorgten zum Jahreswechsel viele Solisten und Orchester unseres Landes. Im Schauspielhaus Berlin spielte das Berliner Sinfonie- Orchester unter Leitung seines Chefdirigenten Claus Peter Flor vor einem begeisterten Publikum beliebte Werke von Sibelius, Smetana, Liszt, Glinka und Tschaikowski ...

  • Pakistan über Vertrag Indien—I Nichtangriff auf Atomanlagen

    Gandhi und Bhutto: Durchbruch in bilateralen Beziehungen

    Islamabad (ADN). Die Premierminister Indiens und Pakistans, Rajiv Gandhi und Benazir Bhutto, haben am Sonnabend in Islamabad ein Abkommen über den Nichtangriff auf nukleare Einrichtungen der anderen Seite abgeschlossen. Die Paraphierung des Vertrages, der noch von den Parlamenten beider Staaten ratifiziert werden muß, markierte den Höhepunkt dreitägiger politischer Gespräche, mit denen die Politiker den Dialog über eine Verbesserung der bilateralen Beziehungen aufgenommen hatten ...

  • Austausch von Grüßen zum Jahreswechsel 1988/89

    Repräsentanten von Parteien, Staaten undOrganisalionen entboten Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, wechselte mit dem Generalsekretär des Zentralkomitees der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Michail Gorbatschow, anläßlich der Jahreswende herzliche Grüße und Glückwünsche ...

  • 13. Parteitag der KPI (M) beendet

    Delhi (ADN). Der 13. Parteitag der Kommunistischen Partei Indiens (Marxistisch) hat am Sonnabend in Trivandrum im südindischen Unionsstaat Kerala seine Arbeit beendet. Zum Generalsekretär des Zentralkomitees wurde von den rund 700 Delegierten, die 465 000 Mitglieder der KPI (M) vertreten, E. M. Sankaran Namboodiripad wiedergewählt ...

  • Wieder Todesopfer im Palästinagebiet

    Nablus (ADN). Das Vorgehen israelischer Soldaten gegen demonstrierende Palästinenser in den okkupierten Gebieten hat über den Jahreswechsel weitere vier Menschenleben gefordert. 19 palästinensische Bewohner erlitten Verletzungen. Unweit von Ramallah im Palästinagebiet wurde ein 18jähriger Einwohner erschossen ...

  • Weiterer Sozialabbau in der BRD im neuen Jahr

    Bonn (ADN). Mit Beginn des neuen Jahres sind für die Bürger der BRD weitere soziale Verschlechterungen in Kraft getreten. Allein durch höhere Verbrauchssteuern steigt Expertenrechnungen zufolge die Steuerlast eines 4-Personen-Haushaltes um 600 DM pro Jahr. Von den Verteuerungen ist unter anderem Erdgas betroffen ...

  • Regierung Nikaraguas verlängert Waffenruhe

    Managua (ADN). Die Regierung Nikaraguas hat die seit April gültige einseitige Waffenruhe mit den Contras um einen weiteren Monat bis zum 31. Januar verlängert. Wie Präsident Daniel Ortega am Sonnabend in Managua weiter mitteilte, hätten die Contras ihre Bereitschaft erklärt, die im Juni von ihnen abgebrochenen ...

  • Beim Neujahrsspringen Nykänen vor Weißflog

    SKISPORT: Das Neujahrsspringen im Rahmen der 37. Vierschonzentournee gewann auf der Olympiaschanze von Garmisch-Partenkirchen der dreifache Olympiasieger von Calgary, Matti Nykänen aus Finnland. DDR-Springer Jens Weißflog aus Oberwiesenthal belegte den ausgezeichneten zweiten Platz. Nach dem ersten Durchgang lag Weißflog auf dem vierten Rang ...

  • Kurm berichtet

    PLO-Botschaft in Riad

    Riad. Im Beisein des PLO-Vorsitzenden Yasser Arafat ist in der Hauptstadt Saudi-Arabiens, Riad, eine Botschaft der Palästinensischen Befreiungsorganisa'tion eröffnet worden. An der Zeremonie nahm auch der Außenminister Saudi-Arabiens, Prinz Saud Bin Feisal, teil.

  • Schiff sank - 47 Tote

    Brasilia. Beim Untergang eines völlig überladenen Vergnügungsschiffes vor der Küste Rio de Janeiros kamen in der Silvesternacht 'mindestens 47 Menschen ums Leben. Die Jacht, auf der sich vermutlich über 100 Menschen befanden, war mit einem Motorboot kollidiert.

  • Explosion beim Schweißen

    Dhaka. Bei einer durch unsachgemäße Schweißarbeiten verursachten Explosion im Hafen von Chittagong (Bangladesh) starben am Wochenende mindestens 37 Menschen. 20 weitere erlitten Brandverletzungen.

  • 16 000 Finnen mehr

    Helsinki. Finnlands Bevölkerung nahm im vergangenen Jahr um 16 000 Personen zu. Die Einwohnerzahl betrug zum Jahreswechsel 4 954 584. Ein Zehntel davon lebt in der Hauptstadt Helsinki.

Seite 2
  • Kuba beging 30. Revolutionsjubiläum

    (Fortsetzung von Seite 1)

    eigene Kraft und die Solidarität der sozialistischen Bruderländer, Leistungen vollbracht, wie sie unter kapitalistischen Verhältnissen undenkbar gewesen wären. Die Durchführung der Agrarreform, die Übergabe der Industrie in die Hände des Volkes, die Gewährleistung von sozialer Gleichheit und Sicherheit, die Gleichberechtigung der Rassen sowie die Sicherung von Souveränität und Unabhängigkeit seien historische Taten, die beispielgebend für die Völker Lateinamerikas sind ...

  • Erste Ergebnisse auf dem Konto des Arbeitsjahres 89

    Wir schreiben den 2. Januar 1989, und auf das Konto des neuen Arbeitsjahres buchten bereits zahlreiche Kollektive ihre ersten Schichtergebnisse. Der Puls unserer Wirtschaft schlug auch am Neujahrstag kräftig — in den Gruben und Fabriken der Braunkohleindustrie, in Stahlund Chemiewerken wie in Betrieben der Energieerzeugung und des Verkehrswesens ...

  • Ein Konflikt spitzt sich zu

    Ähnliche Vokabeln sind hinlänglich bekannt: Ein „Stahlkrieg", ein „Nudelkrieg", ein „Broilerkrieg" wurden bereits zwischen den USA und der westeuropäischen Gemeinschaft (EG) ausgetragen. Jedesmal ging es um Vorteile auf Märkten, um mehr Profit. Nun bahnt sich ein neuer Krieg an. Der Titel ist schon gefunden: „Rindfleischkrieg" ...

  • Brände und Unfälle am Jahreswechsel

    Berlin (ADN): Zu einem Brand mit tragischen Folgen kam es am Neujahrsmorgen aus bisher ungeklärter Ursache in Schönebeck, Bezirk Magdeburg. Das Feuer, das im Erdgeschoß eines dreistöckigen Wohnhauses ausbrach, erfaßte das gesamte Treppenhaus. Eine 83jährige Frau konnte nur noch tot geborgen werden. Vier Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht ...

  • Mehr als 400000 Besucher in Gedenkstätte Sachsenhausen

    Vertreter von 85 Staaten ehrten Opfer des Faschismus

    Oranienburg (ADN). Zum Jahreswechsel ehrten zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland in der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen das Vermächtnis der Helden des antifaschistischen Widerstandskampfes und der Opfer des Faschismus. Im vergangenen Jahr waren es mehr als 400 000 Bürger, etwa die Hälfte kam aus 85 ausländischen Staaten ...

  • Am Neujahrsmorgen tauchten ,Walrosse7 in den Strelasund

    Erlebnisreiche Stunden von der Küste bis ins Gebirge

    Berlin (ADN/iND). Feiern im Familien- und Freundeskreis, Urlaub in einem Ferienheim, Party in Restaurant oder Klub, Konzertbesuch — so begingen die Bürger der DDR den Jahreswechsel. Vielerorts waren Silvester und Neujahr mit alten Bräuchen verbunden. Zwölf wuchtige Schläge des kleinsten von drei schweren Hämmern begrüßten im Frohnauer Hammer nahe Annaberg das neue Jahr ...

  • Gute Bilani der Solidarität „Für die Kinder der Welt"

    Erfolgreiche Veranstaltungen für UNICEF im Bezirk Gera

    Gera (ADN). „Für die Kinder der Welt" - dieses Motto war in den zurückliegenden zwölf Monaten im Bezirk Gera allgegen^ wärtig. Als fünfter DDR-Bezirk hatte es Gera übernommen, ein Jahr lang das Anliegen des Kinderhilfswerkes der Vereinten Nationen besonders zu popularisieren und zu fördern. Werktätige in Industrie- und Handwerksbetrieben gestalteten Solidaritätsbasare ...

  • Gedanken einer Lehrerin

    Was heißt es, in unserem Beruf noch mehr zu geben? Diese Frage warf jüngst Diplomlehrerin Antje Teichert im Kreise von Genossen auf. Sie sprach von ihrer 10. Klasse an der Wilhelm- Pieck-Oberschule Marlow, Kreis Ribnitz-Damgarten. Die Pädagogin kennt die jetzt Fünfzehn-, Sechzehnjährigen nicht nur aus dem Deutsch- und Sportunterricht, sie sind ihr in sechsjähriger Klassenleitertätigkeit ans Herz gewachsen ...

  • W. G.

    Heranwachsenden ein. Da braucht ein Schüler schon den persönlichen Rat von Erwachsenen, um Widersprüche zu verstehen und um zu erkennen, was Klassenkampf im Ausgang des 20. Jahrhunderts bedeutet. Historische Kenntnisse und Erfahrungen sind vorzugsweise dazu angetan, der jungen Generation die Errungenschaften und Werte des Sozialismus nahezubringen ...

  • Rohholz pünktlich ans Zellstoffwerk

    Suhl (ADN). Den ersten mit Rohholz beladenen Ganzzug des Jahres 1989 haben am Neujahrstag die Forstleute aus den Betrieben Suhl und Hildburghausen auf die Reise geschickt. Die Ladung der 32 Waggons ist zur Verarbeitung iim Zellstoffwerk Blankenstein bestimmt. Im neuen Jahr wollen die Forstarbeiter der sieben Betriebe rund 880 000 Kubikmeter Rohholz liefern und rund 9000 Hektar Wald pflegen ...

  • Neue Anlage reinigt Wasser aus Tagebau

    Cottbus (ADN). Der erste Bauabschnitt einer neuen Anlage zum Reinigen von Gruibenwasser ist am Wochenende bei Vetschau dem Braunkohlenwerk Cottbus übergeben worden. Das Absetzbecken nimmt pro Minute 85 Kubikmeter Wasser aus dem Tagebau Seese-Ost auf, wo vor reichlich einem Jahr der Förderbetrieb begonnen hatte ...

  • FDGB-Heime im Bezirk Magdeburg modernisiert

    Magdeburg (ADN). Über 240 000 Reisen in Erholungseinrichtungen des FDGB und der Betriebe stehen 1989 im Bezirk Magdeburg zur Verfügung. 132 000 Reisen einschließlich 1400 prophylaktischer Kuren halten die Gewerkschaften für Werktätige aus der gesamten Republik im Harz und am Arendsee bereit. Fast 20 000 davon sind für Familien mit zwei Kindern und weitere 5500 für Familien mit drei und mehr Kindern bestimmt ...

  • Dresden war auch 1988 Sfadf der Kongresse

    Dresden (ADN). Mehr als 250 Kongresse, Tagungen und Symposien fanden 1988 in Dresden statt. Sie führten über 70 000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland zu wissenschaftlichen Erfahrungsaustauschen zusammen, zu denen Universitäten, Hochschulen, Akademien, naturwissenschaftliche und medizinische Fachgesellschaften oder die Kammer der Technik eingeladen hatten ...

  • Glückwünsche an den Präsidenten Sri Lankas

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka, Ranasinghe Premadasa, zur Wahl herzliche Glückwünsche. Erich Honecker drückt die Überzeugung aus, daß sich die traditionell freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und Sri Lanka auch künftig im Interesse beider Völker entwickeln und Frieden, Abrüstung und Entspannung dienen werden ...

  • 200 Bauernstuben im Bezirk Neubrandenburg

    Neubrandenburr (ADN). Rund

    200 Bauernstuben tragen in den Dörfern des Bezirkes Neubrandenburg zu einem regen geistigkulturellen Leben bei. Bis zum 40. Jahrestag der DDR soll sich die Anzahl dieser Treffpunkte um weitere 55 erhöhen. Dabei arbeiten VdgB, LPG und örtliche Räte eng zusammen. In dem kleinen Ort Torgelow, Kreis Waren, haben die VdgB-Mitglieder ihre Bauernstube in einem ehemaligen geräumigen Keller eingerichtet ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, Otto Luck, Dr. Wolf gang Spickermann, Klaus Ullrich Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • UdSSR-Akademie berief Forscher aus der DDR

    Moskau (ADN). Die Akademie der Wissenschaften der UdSSR berief auf ihrer jüngsten Generalversammlung in Moskau einen weiteren DDR-Wissenschaftler zum Auswärtigen Mitglied. Mit der Auszeichnung wurde Prof. Dr. Siegfried Nowak, Leiter des Forschungsbereichs Chemie der Akademie der Wissenschaften der DDR, geehrt ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Marie Heber in Jena herzlich zur Vollendung ihres 100. Lebensjahres.

Seite 3
  • Ilmenauer Glasproduzenten sind gut von der Startlinie weggekommen

    Im Abstand von knapp 2 Sekunden fällt ein faustgroßer, gelblich-rotglühender Glastropfen aus dem Speiser der Schmelzwanne. Die 1500 Grad Celsius heiße Masse wird von einem Automaten aufgefangen, dessen Arbeitstisch wie ein Karussell rotiert. Dieses Bild bot sich auch in der Neujahrsnachtim Werk für Technisches Glas in Ilmenau ...

  • Gutes Omen für ROS 333 reicher Fang im Atlantik

    Besatzung der „Ehm Welk" kam nicht zum Feiern

    Über Rügen Radio, das eine Funkbrücke zum 4000 Seemeilen entfernten Atlantik-Supertrawler ROS 333 „Ehm Welk" auf dem internationalen Fangplatz „USA- Schelf" vor der nordamerikanischen Küste schlug, sprachen wir mit Peter Bartsch, Kältemeister und Vorsitzender der Schiffsgewerkschaftsleitung. ND: Ein herzlicher Gruß zum Jahreswechsel aus der Heimat in den Atlantik ...

  • „Wassermänner" im Einsatz für 600000 Bürger

    Colbitz in naher Zukunft erstes vollautomatisiertes Wasserwerk Um 6 Uhr früh am Neujahrsmorgen betrat Erich Fischer zur ersten Schicht des neuen Jahres die Schaltwarte. Der Blick des erfahrenen Facharbeiters galt zuerst den Computern und Bildschirmgeräten. Mittels Pultrechners rief er Werte von den 370 Meß-' 'stellen der verschiedenen Prozeßstufen des Wasserwerkes ab ...

  • Bergleute nutzen verstärkt die Schlüsseltechnologien

    Werner Walde besuchte Kumpel im Tagebau Welzow-Süd

    Drei Millionen Tonnen Kohle mehr als 1988 wollen in diesem Jahr die Kumpel des Großtagebaus Welzow-Süd bereitstellen, der zu den leistungsfähigsten Förderstätten der Republik gehört. Unter sehr schwierigen geologischen Bedingungen wird in den vier Tagebauen des Braunkohlenwerkes Welzow nahezu jede siebente Tonne Rohkohle für die Republik gefördert Hauptabnehmer ist der benachbarte Stamm-; betrieb des Gaskombinates ...

  • Planstart 1989 — Wettbewerb um hohe Leistungen im 40. Jubr des Bestehens der DDR

    Zuverlässiger Transport — entscheidend für Kooperation in der Volkswirtschaft Werner Eberlein beriet mit Magdeburger Eisenbahnern

    Pünktlich traf der D 644 aus Berlin am Neujahrstag auf dem Magdeburger Hauptbahnhof ein. An der Seite von Triebfahrzeugführer Klaus Kühn waren Werner Eberlein und Parteisekretär Lutz Heinrich, langjähriger Lokführer, auf der Diesellok mitgefahren. Während der Reise habe seine Hochachtung vor der verantwortungsvollen Tätigkeit der Eisenbahner weiter zugenommen, erklärte Werner Eberlein ...

  • Kaffee angestoßen auf die ersten 7600 Liter Milch

    Milch. Wohl die wenigsten werden sie merklich vermißt haben in der Silvesternacht, haben sicher Prickelnderes bevorzugt. Mag sein, daß das am Neujahrsmorgen schon ganz anders aussah. Schließlich soll so ein Schluck Milch bekanntlich müde Männer munter machen. Wir acht Melker waren zum Jahreswechsel ohnehin hellwach ...

  • Neue Stähle aus Hennigsdorf senken den Aufwand

    „'Es ist an allen Öfen gut gelaufen", antwortete der 1. Schmelzer Herbert Schramm auf der Ofenbühne des Hennigsdorfer SM-Stahlwerkes auf die Frage von Gerhard Nennstiel nach dem Ergebnis der ersten Schicht des neuen Jahres. Das Fundament für eine gute Erfüllung des ersten Tagesplanes sei gelegt. Betriebsdirektor ...

  • Kontinuierlicher Kohlestrom vom Tagebau zum Kraftwerk

    Dr. Jochen Kratzke in Schlabendorf-Süd und Lübbenau

    Die Ziele der ersten Schicht des Jahres bei der Abraumbewegung und der Kohleförderung haben die Bergleute des Tagebaus Schlabendorf-Süd erreicht. Das berichteten sie Staatssekretär Dr. Jochen Kratzke am Sonntag bei seinem Besuch. Die Schlabendorfer beliefern vorwiegend das nahe gelegene Kraftwerk Lübbenau mit täglich bis zu 25 000 Tonnen Kohle ...

  • Computereinsatz für die Versicherung wird erprobt

    Ernst Höfner im VEB Datenverarbeitung der Finanzorgane

    Im durchgehenden Schichtsystem führt der VEB Datenverarbeitung der Finanzorgane täglich mehr als vier Millionen Rechenoperationen für das Finanzwesen der DDR aus. Seit Jahren ist der Betrieb ein stabiler Partner der Finanz-, Bankund Versicherungsorgane. Ernst Höfner konnte sich in der Frühschicht des Neujahrstages davon überzeugen, daß diese guten Ergebnisse in vollem Umfang auch für «die Bezirksstation Berlin zutreffen ...

  • Trotz des Umbaus um zügigen Verkehr bemüht

    Herbert Keddi bei Mitarbeitern des Berliner Hauptbahnhofes Im 4-Schicht-Rhythmus sichern däe Eisenbahner des Berliner Hauptbahnhofes die Abfertigung von täglich etwa 80 Reisezügen im internationalen, und Binnenverkehr,. 70 Post- und Güterexpreßzügen sowie 2280 S-Bahn- Zügen mit insgesamt mehr als 50 000 Fahrgästen ...

  • Chemieanlage rationalisiert - 125 Tonnen täglich mehr

    Es ist noch gar nicht allzu lange her, daß die Vertrauensleute des VEB Agrochemie Piesteritz die Wettbewerbsziele für 1989 beschlossen. Hohe Ziele: Für unseren Produktionsbereich steht die Aufgabe, täglich 125 Tonnen Harnstoff mehr zu produzieren als 1988. Gut begonnen — viel gewonnen. Dieser Spruch trifft auf unsere Frühschicht am Neujahrstag zu ...

Seite 4
  • Gewichtiger Beitrag zur Literatur unseres Landes

    Zum 60. Geburtstag von Prof. Horst Haase

    Von Prof. Dr. Klaus J a r m a t z Leicht hat es ein Literaturwissenschaftler gewiß nicht, vor allem nicht als Germanist. Kommt er in der Literatur vor, ist er nicht selten Zielscheibe spöttischer Satire, er scheint überflüssig. Manche, die sich durch eigene Lektüre oder auf anderen Wegen ein Bild von einem Literaturwerk gemacht haben, hadern deshalb mit ihm, wenn er dieses Bild nicht teilt ...

  • Erfolgreiches Jahr für junge Künstler der DDR

    54 Preise bei internationalen Musikwettbewerben

    Mit 30 Preisen sowie 24 Sonderpreisen und' Diplomen wurde das zurückliegende Jahr zum bisher erfolgreichsten für junge Künstler der DDR bei internationalen Musikwettbewerben. «Insgesamt haben sich 127 Studenten und Absolventen — Sänger, Instrumentalisten, Dirigenten und Kammermusikensembles — an 33 Wettbewerben beteiligt, unter anderem in Coknar, Freiburg/Breisgau, Genf, Karlovy Vary, Köln, Leipzig, Markneukirchen, Odense, Paris, Rom, Salzburg, Sofia und Toulon ...

  • Würziges Silvestermenü nach dem Rezeptbuch für Posse lind Show

    Viel Spaß mit den „Drei reizenden Schwestern" und bei „Tempo 89" Von Peter Hoff und Martina Krüger

    Mit einem Filmangebot, das von klassischer Oper über Märchen und Abenteuer bis zur turbulenten Komödie reichte, mit einer spannenden Reportage über das Bergsteigen in der Sächsischen Schweiz, der Übertragung des festlichen Neujahrskonzertes der Wiener Philharmoniker und vielem anderen mehr begann das neue Jahr im Fernsehen abwechslungsreich und unterhaltsam ...

  • 100000 Besucher jährlich im Kulturhaus

    Neun Arbeitsgemeinschaften bieten den Werktätigen des VEB Elektrokohle in Berlin oder ihren Kindern die Möglichkeit, sich volkskünstlerisch zu betätigen. Ob es sich dabei um den erst im Vorjahr gegründeten Karnevalsklub, um das Kinder- und Jugend-Kabarett „Die Kohlebürstchen", um die Arbeitsgemeinschaft Artistik oder um den Fotozirkel handelt - überall finden die Beteiligten Freude und Entspannung ...

  • Turbulenzen in der Pension „Rampenlicht"

    Diese Aufgabe erfüllten die Schauspieler unter der Regie von Peter Hill nach Kräften. Autor Jaeger hatte das Rezeptbuch für Schwank und Posse mit Fleiß studiert. Die von der früheren Opernsängerin Isolde Bösendorfer (mit Spaß an der Übertreibung gespielt von Kammersängerin Jutta Vulpius) geführte Pension „Rampenlicht", die dem Stück seinen Titel gab, erinnerte an die legendäre Pension Schöller: Keine Möglichkeit des Kalauerns wurde ausgelassen ...

  • Bildschirm aktuell

    2. bis 8. Januar FÜR JUNGE ZUSCHAUER STOP! Rock

    Ideen zur Gestaltung der 75. Sendung im März sind gefragt. Ein nicht alltäglicher Preis ist zu gewinnen (Montag, 18 Uhr, Fernsehen 1) Der junge Engländer (DEFA, 1958) Warum die kleine Stadt Grünwiesel eine Sensation mehr hat, zeigt der Film, gedreht nach einer Erzählung von Wilhelm Hauff (Mittwoch, 15 ...

  • Bildhauer Isamu Noguchi in New York verstorben

    Washington (ADN). Der Bildhauer Isamu Noguchi ist am vergangenen Freitag in New York im Alter von 84 Jahren verstorben. Der Sohn eines japanischen Poeten und einer amerikanischen Schriftstellerin, am 17. November 1904 in Los Angeles geboren, gilt als ein Künstler, der die Entwicklung der Bildhauerei im 20 ...

  • 25000 Gäste seit Eröffnung der Schiller-Museen

    Weimar (ADN). Auskünfte über Neujahrsbräuche, wie sie zu Zeiten Friedrich Schillers gepflegt wurden, zogen am Sonntag zahlreiche Besucher zu Gespräch und Führung in das rekonstruierte Wohnhaus des Dichters in Weimars historischer Innenstadt. Seit der Wiedereröffnung des Hauses und der Einweihung des benachbarten Schiller-Museums am 10 ...

  • Restaurierungen an Kunstschätzen Äthiopiens

    Addis Abeba (ADN). Umfangreiche Restaurierungsarbeiten an bedeutenden Kunst- und Kulturschätzen Äthiopiens sollen bis zur Jahrtausendwende unter Schirmherrschaft der UNESCO ausgeführt werden. Für die 1989 beginnende Internationale Dekade zur Rettung und Bewahrung bedeutender Altertümer des über 3000 Jahre alten Landes sind jetzt die Vorbereitungen abgeschlossen worden, berichtete kürzlich der „Ethiopian Herald" ...

  • Bernburg: Interessante Ausstellungen geplant

    Bernburt (ADN). Eine reizvolle Schau mit „Theaterfiguren aus dem Fernen Osten" kann bis Ende Februar im Schloßmuseum Bernburg besichtigt werden. Die etwa 50 größtenteils einmaligen Handpuppen und Schattenfiguren stammen unter anderem aus China, Kampuchea und Indonesien. Ab März ist im Museum des Bernburger ...

  • Partner DDR

    Notizen nach einer Ausstellung in Moskau. Die Reportage geht leistungsstarken Partnerschaften zwischen der UdSSR und der DDR nach (Mittwoch, 20.50 Uhr, Fernsehen 1) Das Leben auf Südshetland (2) Biologen unseres Landes machen die Bekanntschaft mit Zügelpinguinen (Sonnabend, 19 Uhr, Fernsehen 2) Free Mandela Preisgekrönter Dokumentarfilm von Barry Feinberg ...

  • Die schwarze Lorelei

    (Großbritannien, 1958) Als der Kapitän eines Tankschiffes die hübsche Lora an Bord nimmt, weiß er noch nicht, daß sie die Freundin eines gesuchten Verbrechers ist. Zwei Stars in den Hauptrollen: Juliette Greco und O. W. Fischer (Freitag, 21.15 Uhr, Fernsehen 1) Die Bestie (Frankreich, 1987) Mord auf einem Luxusldner ...

  • Im Zeichen Roms

    (Italien/Frankreich/BRD, 1959) Die machtbesessene Fürstin von Palmyra und der römische Heerführer Marcus Aurelius stoßen aufeinander. Ein Kampf mit unüblichen Waffen beginnt (Freitag, 20 Uhr. Fernsehen 2) (Italien/Frankreich, 1967) Flitterwochen mit Hindernissen. Anonyme Anrufe und ein Oberfall versetzen die junge Braut (Caroll Baker) in Angst und Schrecken ...

  • INTERNATIONALE FILME

    Münchhausen

    (Archivfilm) Hans Albers in der Rolle des berühmten Lügenbarons, der mit unglaublichen Erlebnissen prahlt (Montag, 20 Uhr, Fernsehen 1) Wengler & Söhne (DEFA, 1987) Die Geschichte einer Familie in den Jahren 1871 bis 1945, verwoben mit dem Aufstieg eines Kleinbetriebes zur Weltfirma (Dienstag, 20 ...

  • Zwei Stimmungsmacher mit erfrischendem Humor

    Die eigentlichen Tempomacher des Abends aber waren Wolfgang Lippert und Jürgen Karney. Ihre erzählten und gespielten Gags hatten Pfiff. Mit Blödeleien und Witzen zeigten die beiden Herren, daß sie das Handwerk des intelligenten Komikers immer besser beherrschen. Ihr Humor wirkte erfrischend und anstekkend, gab Schwung fürs neue Jahr ...

  • Mitternachtsfall

    wenn ein Zuchteber seine Sauen links liegenläßt, wenn Schweinemeister Wilhelm (Fred Delmare) in die Stadt fährt und dort verschwindet, ist das schon ungewöhnlich. So merkwürdig, daß sich die K einschaltet. Ein neuer „Polizeiruf 110" von Autor Günter Radtke und Regisseur Gunter Friedrich (Sonntag, 20 ...

  • Sommerliebelei

    (Frankreich/Italien/BRD, 1973) Der Vater wird von Geschäften aufgehalten, Mutter und Tochter verreisen allein. Schon bald nutzt jede von ihnen ihre Unabhängigkeit zu einem amourösen Abenteuer. Spielfilm mit Romy Schneider (Mittwoch, 19 Uhr, Fernsehen 2)

  • Mit brennender Geduld

    (BRD/Portugal/Berlin, West, 1983) Die Freundschaft des chilenischen Dichters Pablo Neruda zu dem Briefträger Mario steht im Mittelpunkt des Fernsehfilms nach einem Roman von Antonio Skärmeta (Mittwoch, 21.30 Uhr, Fernsehen n

  • INFORMATION, REPORTAGEN

    Porträt per Telefon

    Gast der 227. Folge ist Günther Emmerlich, Sänger an der Semperoper und Moderator der Fernseh-Unterhaltungssendung „Showkolade". Fragen an ihn telefonisch unter Berlin 6714 (Montag, 20 Uhr, Fernsehen 2)

Seite 5
  • 1988 brachte mehrere regionale Konflikte ihrer Beilegung nahe

    New York. Die Vereinten Nationen haben das alte Jahr mit einer ungewöhnlich guten Bilanz abgeschlossene 1988 geht als ein Jahr in die Geschichte ein, in dem die Lösung mehrerer regionaler Konflikte in der Welt begann. Eine Regelung der zum Teil seit Jahren schwelenden Probleme erschien dabei noch vor Jahresfrist als aussichtslos ...

  • OAU: Ära der Hoffnung auf dauerhaften Frieden begann

    Jedoch ökonomische Aussichten für 1989 alarmierend.,

    Addis Abeba (ADN). In Afrika begannen 1988 die Totenglocken für die letzte Bastion des Kolonialismus auf dem Kontinent zu läuten. Das erklärte der Generalsekretär der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU), Ide Öumarou, am Wochenende in einer in Addis Abeba veröffentlichten Botschaft. Im Ergebnis der Verhandlungen zwischen Angola, Kuba und Südafrika bestünden nunmehr berechtigte Hoffnungen auf die Durchsetzung der Unabhängigkeit Namibias im nächsten Jahr ...

  • zum Wohl der Menschen weiter verstärken

    4. Gipfeltreffen südasiatischer Staaten abgeschlossen

    Islamabad (ADN). Die Staatsund Regierungschefs der sieben Mitgliedsländer der Südasiatischen Vereinigung für Regionale Zusammenarbeit (SAARC) haben auf ihrem 4. Gipfeltreffen in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad verstärkte Anstrengungen zur Abrüstung und die Verwendung der dadurch frei werdenden Mittel für die Entwicklung und die Verbesserung der Lebensbe*- dingungen der Menschen gefordert ...

  • Mosaik

    Ober 58 Millionen Philippiner

    Manila. Die Einwohnerzahl der Philippinen beträgt derzeit 58,7 Millionen Menschen. Das sind gegenüber dem Jahresende 1987 rund zwei Prozent mehr. Busunglück in Kolumbien Bogota. 20 Menschen sind am Wochenende in den kolumbianischen Anden bei einem Busunglück getötet und mehr als 30 verletzt worden. Das Fahrzeug war in der Nähe der Hauptstadt Bogota in einen 200 Meter tiefen Abgrund gestürzt ...

  • Außenminister Vietnams zur Lösung der Kampuchea-Frage

    Positive Veränderung der Situation in Südostasien

    Hanoi (ADN). Auch in Südostasien hat sich nach Einschätzung des vietnamesischen Außenministers Nguyen Co Thach im Jahre 1988 der Übergang von der Konfrontation zum Dialog vollzogen. Ausschlaggebend sei der Durchbruch in der Kampuchea^Frage gewesen, erklärte der Politiker in einem am Sonnabend in Hanoi veröffentlichten Interview ...

  • Auch sowjetische Truppen in Afghanistan stellen Feuer ein

    Maßnahme soll zum innerafghanischen Dialog beitragen

    Moskau (ADN). Die UdSSR wird sich der von der afghanischen Regierung verkündeten Feuereinstellung ab 1. Januar 1989 anschließen. Wie aus einer am Sonnabend in Moskau veröffentlichten Erklärung des sowjetischen Außenministeriums hervorgeht, unterstützt die UdSSR damit voll die Friedensaktion der afghanischen Führung ...

  • Oppositionelle Gruppen lehnen Waffenstillstand ab

    Affront gegen Vorschlag Präsident Dr. Najibullahs

    Islamabad (ADN). Die bewaffnete Opposition Afghanistans hat den von Präsident Dr. Najibullah verkündeten einseitigen Waffenstillstand einen Tag vor Inkrafttreten am 1. Januar 1989 abgelehnt. In der pakistanischen Hauptstadt Islamabad erklärten mehrere Oppositionsführer ihre Absicht, die bewaffneten Aktionen gegen die afghanische Regierung unvermindert fortzusetzen ...

  • UdSSR zum Abzug aus Afghanistan fest entschlossen

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion sei fest entschlossen, ihre Truppen so schnell wie möglich aus Afghanistan abzuziehen. Das bekräftigte der Kommandierende der sowjetischen Streitkräfte in Afghanistan, Generalleutnant Boris Gromow, in einem am Sonnabend veröffentlichten Interview der Moskauer Zeitung „Komsomolskaja Prawda" ...

  • KDVR schlägt Südkorea Konsultativkonferenz auf höchster Ebene vor

    Phjöntjanc (ADN). Der Präsident der KDVR und Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Kim II Sung, hat am Sonntag eine politische Konsultativkonferehz aui höchster Ebene mit führenden Vertretern Südkoreas vorgeschlagen. Die Konferenz, die in naher Zukunft in Phjongjang stattfinden könnte, sollte einen Plan für eine Wiedervereinigung über die Bildung einer Konföderation erörtern ...

  • Westsamoa beging Nationalfeiertag

    geführte Regierung unternimmt, um die bereits 1962 errungene politische Souveränität auch ökonomisch zu sichern. Gegenwärtig wird ein Fünfjahrplan zur Entwicklung des Tourismus verwirklicht, der bis zum Beginn der 90er Jahre zum größten Devisenbringer werden soll. Da der Aufbau und der Unterhalt eines solchen Wirtschaftszweiges viele Arbeitsplätze schafft, wird damit auch die Hoffnung verbunden, die Zahl der Arbeitslosen und der im Ausland beschäftigten Westsamoaner entscheidend zu verringern ...

  • Regelung um Zypern verlangt

    Präsident Vassiliou appellierte an beide Volksgruppen

    Nikosia (ADN). Der Präsident der Republik Zypern, Georgios Vassiliou, hat zu gemeinsamen Bemühungen der griechischen und der türkischen Bevölkerungsgruppe des Landes aufgerufen, ein Zypern der Zukunft, eine vereinte, föderative Republik zu schaffen. In Nikosia betonte Vassiliou, 1988 habe international eine Trendwende von der Konfrontation zur Verständigung gebracht ...

  • Venezuela will Tilgung der Schulden einstellen

    Caracas (ADN). Venezuela wird ab 17. Januar die Rückzahlung seiner Schulden bei ausländischen Banken einstellen, teilte Präsident Jaime Lusinchi am Wochenende mit. Die Regierung habe die Kreditinstitute bereits über die Entscheidung informiert, die Lusinchi mit dem Rückgang der Exporteinnahmen durch den Verfall des Rohölpreises begründete ...

  • Extremisten verübten in Punjab Terroranschläge

    Delhi (ADN). Bewaffnete Anschläge von Sikh-Extremisten haben am Sonntag im nordwestindischen Unionsstaat Punjab zwölf Menschenleben gefordert. Drei Personen starben bei einer Bombenexplosion vor einem Hindu-Tempel in einem Dorf nördlich von Amritsar, fünfzehn Menschen wurden bei dem Anschlag verletzt ...

  • USA weisen Inspektion in Libyen zurück

    Washington (ADN). Die USA haben das Angebot Libyens zurückgewiesen, im pharmazeutischen Werk von Rabta eine internationale Inspektion durchzuführen. Wie die Sprecherin des USA- Außenministeriums, Phyllis Oakley, dazu am Freitag erklärte, ließen sich Spuren einer Chemiewaffenproduktion vor einer Inspektion schnell beseitigen ...

  • Kampf um Freiheit für Namibia in Endphase

    Luanda (ADN). Der Präsident der Südwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO), Sam Nujoma, hat das namibische Volk aufgerufen, 1989 zum Jahr der Unabhängigkeit seines Landes zu machen. In einer in Luanda verbreiteten Botschaft setzt sich die SWAPO das Ziel, alle Namibier, unabhängig von Hautfarbe, Glauben, Rasse und ethnischer Herkunft, zu einer starken nationalen politischen Kraft zu vereinen, die in der Lage ist, das namibische Volk zu Freiheit und Selbstbestimmung zu führen ...

  • Mocambique verlängerte das Amnestiegesetz

    Maputo (ADN). Die Abgeordneten der Nationalen Volksversammlung Mocambiques haben den Beschluß gefaßt, das am 19. Dezember 1987 verabschiedete Amnestiegesetz bis zum Jahresende 1989 zu verlängern. Das gab der Präsident Mogambiques, Joaquim Chissano, am Sonntag in Maputo bekannt. Dieses Gesetz garantiere jedem Leben und Freiheit, der mit den konterrevolutionären RNM-Banditen bricht ...

  • Flottenverband der USA auf Kurs Mittelmeer

    Washington (ADN). Die USA haben einen aus 13 Kriegsschiffen bestehenden Flottenverband mit mehr als 12 000 Mann Besatzung ins Mittelmeer in Marsch gesetzt. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums erklärte am Wochenende in Washington, es handle sich um eine seit längerem geplante Routine-Operation ...

  • Freihandelsvertrag zwischen Kanada und den USA trat in Kraft

    Ottawa (ADN). Das Freihandelsabkommen zwischen Kanada und den USA ist in der Nacht zum Sonntag in Kraft getreten, nachdem der kanadische Senat das Dokument am Freitagnachmittag gebilligt hatte. Der Vertrag sieht die phasenweise Abschaffung nahezu aller Zölle und Tarife im Handel zwischen beiden Staaten im Laufe der nächsten zehn Jahre vor ...

  • Gefechte in Südbeiruf

    Beirut (ADN). Heftige Kämpfe zwischen den rivalisierenden schiitischen Milizen der Amal- Bewegung und der Hizbullah (Partei Gottes) sind am Sonntag in den südlichen V.ororten Beiruts aufgeflammt. Bei den Gefechten mit Raketen, Granaten und automatischen Waffen wurden mindestens acht Menschen, unter ihnen eine Frau und zwei Kleinkinder, getötet ...

  • Protest gegen Aktion von Neonazis in Fulda

    Fulda (ADN). Mehrere hundert Antifaschisten demonstrierten am Sonnabend in Fulda gegen das provokatorische Auftreten von Angehörigen der sogenannten Wiking-Jugend und anderer neonazistischer Organisationen. Zu der Gegenkundgebung hatten SPD, die Grünen, DKP, DGB, VVN-Bund der Antifaschisten, SDAJ sowie andere demokratische Organisationen und Initiativen aufgerufen ...

  • Verdächtiger im Fall Palme bleibt in Haff

    Stockholm (ADN). Ein Stockholmer Gericht hat am Sonnabend entschieden, daß der Mann, der des Mordes an dem früheren schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme verdächtigt wird, " weiter in Polizeigewahrsam bleibt. Nachdem die Frist dafür bereits am 21. Dezember ein erstes Mal verlängert worden war, gilt sie jetzt bis zum 13 ...

  • Ägypten fordert einen Beitrag Israels zum Nahost-Friedensprozeß

    Kairo (ADN). Ägypten erwartet einen positiven israelischen Beitrag bei der Herstellung eines dauerhaften und gerechten Friedens im Nahen Osten. Das erklärte der Staatsminister für Auswärtige Angelegenheiten, Dr. Boutros Boutros-Ghali, am Sonntag in Kairo. Die Palästinenser hätten sich klar und eindeutig für Frieden und Koexistenz ausgesprochen, während sich Israel bisher als unfähig erwiesen habe, seine Wahl zu treffen ...

  • Indien zieht Truppen aus Sri Lanka ab

    Colombo (ADN). Indien wird auf Wunsch des neugewählten Präsidenten Sri Lankas, Ranasinghe Premadasa, in den nächsten zwei Wochen damit beginnen, seine auf der Insel stationierten Truppen schrittweise abzuziehen. Das gab der indische Botschafter in Colombo, Natha Dixit, am Sonntag bekannt. Wie es in Delhi dazu hieß, würden zwei Bataillone ab Mitte Januar aus dem Nordosten des Landes abgezogen ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine 23jährige Japanerin hat als erste Frau allein in einem Segelboot den Pazifik in beiden Richtungen überquert Rund 1000 Schaulustige begrüßten Kyoko Imakiire, als ihre 4-Tonnen-Jacht am Silvestertag wieder in den Heimathafen Kagoshima im Süden Japans einlief, von dem sie am 11. Juni auf die fast 14 000 Seemeilen lange Fahrt nach San Francisco an der amerikanischen Westküste und zurück gestartet war ...

  • Kläranlage für Warschau

    Warschau (ADN). Der erste Abschnitt einer Kläranlage hat in Warschau den Betrieb aufgenommen. Mit einer Tageskapazität von 100 000 Kubikmetern werden zunächst die Abwässer der am rechten Wisla-Ufer liegenden Stadtteile gereinigt. Innerhalb von sechs Monaten soll die Leistung durch Fertigstellung weiterer Abschnitte auf 300 000 Kubikmeter täglich gesteigert werden ...

Seite 6
  • Notiwen

    Frankreichs Sportzeitung „L'Equipe" veröffentlichte diese Rangfolge ihrer „Weltsportler des Jahres": Florence Griff ith-Joyner (USA), Kristin Otto (DDR), Steffi Graf (BRD), Matt Biondi (USA), Sergej Bubka* (UdSSR), Carl Lewis (USA). V Gelindo Bordin, Marathon-Olympiasieger, wurde in Italien „Sportler des Jahres" ...

  • Nach vielerlei Turbulenzen ein glücklicher SC Leipzig

    Männer des SC Dynamo Berlin vergaben Cesamtsieg durch 7:13 gegen Tscheljabinsk

    Von Volkmar Russek, Olaf Weidner (Text) und Wolfgang Behrendt (Bild) Noch bis zur 19. der insgesamt 21 Paarungen des Berliner Neujahrsturniers konnten die Spielplangestalter sicher sein, mit der Ansetzung der letzten Partie den glücklichsten Griff getan zu haben. Der SC Dynamo Berlin und Poljot Tscheljabinsk waren die vermeintlichen Turnierfavoriten, und sie setzten den Schlußpunkt ...

  • Sieg in Folge für Ronaldo Vera

    In Sao Paulo 10 000 Starter / Melesse gewann in Luanda

    Bei einem farbenprächtigen Feuerwerk wurde in Säo Paulo der 23 Jahre alte und nur 1,59 m große Ronaldo Vera aus Ekuador zum drittenmal in Folge Sieger des Silvesterlaufes. Nach 12,6 km durch die Millionenstadt hatte Vera in 36:24,77 min einen Vorsprung von 22 s auf den zweitplazierten Mexikaner Dionisio Ceron (36:46,42) ...

  • DDR-Trio kämpft auf fast verlorenem Posten

    Das gilt auch für die. DP«.- Mannschaft. Es. lohnt nicht, auf Einzelheiten, einzugehen: Heiko Hunger, Ulf Findeisen und Peter Grundig kämpften letztendlich darum, unter die ersten 50 und damit in den zweiten Durchgang zu kommen. Andere Ambitionen konnte bislang keiner von ihnen geltend machen. Da nicht ...

  • Hatten Sieg erhofft

    ND: Kommt dieser Erfolg für Sie überraschend? Bernhard Krenz: Unsere Mannschaft hat vor allem nach der Niederlage gegen den SC Dynamo nicht aufgegeben und alle anderen Spiele gewonnen. Am Ende hat es für uns gereicht. Das hatten wir auch erhofft ND: Wie sehen Sie den Turnierverlauf? Bernhard Krenz: Für mich gab es bei diesem Turnier keinen Favoriten ...

  • 4,5 Punkte machte Jens durch die Haltung wett

    Das zweite Dutzend ihrer Duelle wurde am Sonntag auf der Schanze in Garmisch-Partenkirchen überschritten, als sie um den Sieg dm zweiten Tournee-Sprunglauf kämpften. Der Finne kam in der Addition beider Sprünge auf sieben Meter mehr Weite, was ihm nach der neuen Regel sieben Punkte Vorsprung eintrug ...

  • Laakonen überraschend wieder im Vorderfeld

    Der Zweite von Oberstdorf, Risto Laakonen (Finnland), sicherte sich diesmal den dritten Rang und ist damit die eigentliche Überraschung dieses Winters. Bei den Olympischen Spielen in Calgary hatten ihn die Finnen nur auf der 70-m-Schanze eingesetzt, wo er sich mit Rang 23 begnügen mußte, danach gegen Suorsa ausgewechselt wurde und nicht einmal in das Quartett für das Mannschaftsspringen kam ...

  • Rang zwei 3:1 gegen für DDR Schweiz nach

    B

    Die Eishockey-Nationalmannschaft der DDR gewann ihr letztes Spiel beim Mont-BIanc-Turnier in Frankreich gegen die B- Auswahl der Schweiz mit 3:1 und belegte damit den zweiten Rang. In der entscheidenden Begegnung um den Turndersieg hatte die DDR zuvor gegen Norwegen mit 1:7 den kürzeren gezogen. In Saint-Gervais gerieten die Ziesche-Schützlinge durch einen Konter zwar in Rückstand, doch Steinbock nach Paß von Lempio sowie Hiller und Hantschke mit Alleingängen stellten noch den Erfolg sicher ...

  • Meinungen

    Konstantin Dolgow, Poljot Tscheljabinsk: Es war ein umkämpftes Turnier. Gratulation den Leipzigern. Wir kommen gern einmal wieder, denn die Atmosphäre war toll. Gunter Funk, Trainer des SC Dynamo Berlin: Ganze 33 Prozent betrug unsere Torwurfeffektivität im letzten Spiel - das ist natürlich völlig indiskutabel ...

  • Duell mit Weißflog ging an Nykänen dank bester Weite

    Der Oberwiesenthaler glänzte wieder durch Kampfgeist und wurde Zweiter

    Von Frank Cronau Befragt, ob er Matti Nykänen zu seinen Freunden zähle, bedachte sich Jens Weißflog kurz und antwortete dann: „Für eine Freundschaft reicht es schon deshalb nicht, weil wir uns kaum miteinander verständigen können. Es sind da nur ein paar Brocken Englisch. Aber unsere zahllosen Duelle haben uns zu Sportfreunden werden lassen ...

  • Chemie Leipzig gewann Fußball-Hallenturnier

    Mit dein Sieg von Chemie Leipzig endete das 15. Fußball-Hallenturnier um den Wanderpokal des Fußball-Bezirksfachausschus'ses Leipzig. In der an allen drei Tagen ausverkauften Messehalle 7 erlebten insgesamt 11000 Zuschauer 30 spannende Spiele. In der Begegnung der beiden Erstplazierten trennten sich Chemie Leipzig und die Überraschungsmannschaft Vorwärts Delitzsch 0:0 ...

  • Tore • Punkt* • Meter m Sekunden

    VOLLEYBALL

    Internationales Turnier in Apeldoorn: Männerfinale: Kuba—Niederlande (Olympiafünfter) 3:1 (16, 14, -13, 9), Platz 3: Kanada-BRD 3:2 (9, -12, -9, 6, 13), Platz 5 (in einem Teil der Auflage schon gemeldet) : Finnland-DDR 3:0 (9, 8, 6), Platz 7: Grenoble—Apeldoorn 3:0 (12, 12, 7). Frauenfinale (in einem ...

  • Resultate

    Alle Ergebnisse: SC Leipzig gegen Dinamo Bukarest 18:13, —SC Dynamo Berlin 10:17, -Cocks Riihimäki 18:10, —Dozsa Debrecen 15:11, —Poljot Tscheljabinsk 14:9, -CSSR-Junioren 13:4. Tscheljabinsk-Riihimäki 12:10, -CSSR-Junioren 17:7, —Berlin 13:7, —Debrecen 15:9, —Bukarest 15:12. Berlin—CSSR-Junioren 14:13, —Debrecen 15:9, —Bukarest 13:13, -Riihimäki 16:7 ...

  • Ergebnisse

    Ergebnisse: 1. Nykänen (Finnland) 220,5 (109/102), 2. Weißflog (DDR) 218,0 (104/100), 3. Laakonen (Finnland) 217,0 (107,5/99,5), 4. Thoma (BRD) 214,0 (104,5/102,5), 5. Kjörum (Norwegen) 211,0 (103/100), 6. Heumann 208,0 (103/98), 7. Klauser (beide BRD) 207,0 (104/96), 8. Holland (USA) 205,5 (104,5/95,5), Stranner (Osterreich) 205,5 (104,5/94,5), 10 ...

  • FUSSBALL

    Hallenturnier in Zwickau: Finale: Wismut Gera-Lok Zwickau 2:2 n. V. (2:1 Siebenmeter), Platz 3: FH Karl-Marx-Stadt gegen Sachsenring Zwickau (U 23) 4:4 n. V. (3:2 Siebenmeter), Platz 5: Motor Werdau gegen Ascota Karl-Marx-Stadt 6:1. Turnier in Dresden (Altersklasse 11/12): 1. Dynamo „F. E. Dzierzynski" Dresden, 2 ...

  • HANDBALL

    Niedersachsen-Cup der Männer: 1. ZSKA Moskau 8:0 Punkte, 2. Bramac Veszprem 6:2, 3. Hameln 4:4, 4. Baia Mare 2:6, 5. Osaki Electric 0:8. Turnier in Karlsruhe (Männer): 1. UdSSR (mit sechs Olympiasiegern) 5:1, 2. TuS Hofweier 4:2, 3. Kosice 3:3, 4. Rintheim 0:6, Spiele des Siegers: -Hofweier 10:10, -Kosice 14:12, -Rintheim 13:10 ...

  • Splitter

    Mit einer Größe von 2,04 m und 106 kg Körpergewicht war Konstantin Dolgow (Poljot Tscheljabinsk) der größte und zugleich schwerste Teilnehmer des Turniers.

Seite 8
  • Fläschchen fürs Baby, Erste Hilfe und jederzeit ein freundliches Wort

    DRK-Mitarbeiter auf dem Berliner Hauptbahnhof betreuen Reisende rund um die Uhr

    Von Dr. Karl-Heinz Audersch Beim Bahnhofsdienst des Deutschen Roten Kreuzes im Berliner Hauptbahnhof klingelt's. Schwester Jacqueline Franke öffnet die Tür und läßt Barbara Lohoff mit ihrem gerade neun Wochen alten Söhnchen Florian ein. Ob es wohl möglich wäre, hier den Kleinen zu stillen, fragt die junge Mutter, die sich — aus Eisenhüttenstadt kommend — auf der Durchreise nach Neuenhagen befindet ...

  • Mancherlei Lebenshilfe für das „gemeine" Volk

    Wertvolle Kalendersammlung im Märkischen Museum

    „Neujahr war der erste..." sagt scherzhaft, wer ,sich eines bestimmten Datums erinnern will. Im: Zweifelsfalls leistet ein Kalender gute Dienste. Auch bei den Altvorderen erfreuten sich derart kleine Taschenbücher bereits großer Beliebtheit. Mit Informationen über Naturkatastrophen, Herrscherhäuser und Feldzüge sowie mancherlei Lebenshilfe waren sie für das „gemeine" Volk eine wichtige Lektüre ...

  • Informationen und Anregung mu guter Kommunalpolitik

    Baubeginn für die Hochstraße / U-Bahn rationalisiert

    Der Start ins neue Jahr ist vollzogen, nun heißt es, gute private Vorsätze, die man zu silvesternächtlicher Stunde faßte, in die Tat umzusetzen. Das gilt natürlich ebenso für die großen Pläne zur weiteren Entwicklung unserer Stadt. Was soll sich wo in diesem Jahr konkret verändern? Detaillierte Informationen über die entsprechenden Beschlüsse der Volksvertreter für ihre Wohngebiete erhalten die Leiter der Wahlkreisaktive am 4 ...

  • „Mach mit!"-Stiitzpunkte werden weiter ausgebaut

    Ziel 1989: Bürgerleistungen von 420 Millionen Mark

    Bei der Pflege ihrer Häuser und der Verschönerung von Grünanlagen und Höfen wollen Berliner Bürger 1989 Leistungen im Wert von 420 Millionen Mark abrechnen. Die kommunalpolitischen Programme für 1989, in denen auch die künftige Ausgestaltung der Wohnviertel enthalten ist, wurden in den vergangenen Wochen ...

  • Manche mögen Eis

    Tatsächlich gibt es immer wieder Leute, die einen still und mitunter starr ruhenden See einfach nicht auf sich beruhen lassen können. Gerade zu einem gemeinhin als besonders ungünstig erachteten Zeitpunkt, da sich das Wetter unaufhaltsam abkühlt, packt es sie ganz heftig, und sie packen ihre Badehose ein, um Wellen zu schlagen und dem feuchten Element auf den Grund zu gehen ...

  • Köpenicker Wald wird Zuwachs erhalfen

    Insgesamt 26 Hektar Wald werden 1989 im Köpenicker Ausflugs- und Erholungsgebiet aufgeforstet, auf über 100 Hektar ist die Pflege von Junigibeständen durchzuführen. Zugleich werden zahlreiche Spielplätze und Schutzhütten instand gesetzt. Darüber hinaus soll die Gestaltung des Ostufers des Seddinsees zwischen Oder-Spree-Kanal und Ferienheim des VEB Kombinat SKET Magdeburg in Angriff genommen sowie die Uferpromeniade am Krossdnsee instand gesetzt werden ...

  • Veränderungen im Berliner Busverkehr

    Im Berliner Busverkehr gibt es ab heutigen Montag Veränderungen. Wie der Magistrat mitteilt, fahren die Busse der Linie 98 E (Rundverkehr S-Bahnhof Mahlsdorf—Donizettistraße— Neuenhagener Straße) künftig auch im Berufsverkehr. Die Fahrzeuge der Linie 77 E (Paul- Verner-Straße—S-Bahnhof Mahlsdorf) verkehren in einem Abstand von 20 Minuten auch zwischen dem Früh- und Spätberufsverkehr ...

  • Rosay Wortham tritt in der Komischen Oper auf

    Die populäre amerikanische Blues- und Musicalsängerin Rosay Wortham gibt am 9. Januar 1989 in der Komischen Oper ein Konaert. In der Reihe „Jazz im Frack" wird sie mit der Günther- Flischer-Band (DDR) musizieren. Die in Detroit geborene Künstlerin studierte in New York und Paris. Nach Auftritten in Las Vegas nahm sie erfolgreich an europäischen Jazz-Festivals teil ...

  • Die kurze Nachricht

    FILMTHEATER. Wegen einer Havarie an der Heizung bleibt das Filmtheater Am Friedrichshain voraussichtlich bis 6. Januar 1989 geschlossen. PALAST. Der Palast der Republik ist am heutigen Montag mit allen seinen Einrichtungen ganztägig geschlossen. SPIELPLANÄNDERUNG. Wegen Erkrankung einer Solistin spielt die Komische Oper am Dienstag an Stelle von „Die Entführung aus dem Serail" um 19 Uhr „Cavalleria rusticana"/ „Der Bajazzo" ...

  • Sarah heißt das Sonntagskind.. •

    ...

  • Vom S-Bahn-Zug tödlich verletzt

    Am Freitagabend kam es kurz vor der Einfahrt in den S-Bahnhof Springpfuhl zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang. Ein unbekannter Maiin hatte unberechtigt die Gleisanlagen betreten und wurde von einem S-Bahn-Zug erfaßt und tödlich verletzt (ADN)

Seite
Mitterrand gab Auftakt zu den Revolutionsfeiern Volk von Kuba beging 30. Jahrestag des Sieges der Revolution Ovationen für die „Neunte" in Palast und Gewandhaus Pakistan über Vertrag Indien—I Nichtangriff auf Atomanlagen Austausch von Grüßen zum Jahreswechsel 1988/89 13. Parteitag der KPI (M) beendet Wieder Todesopfer im Palästinagebiet Weiterer Sozialabbau in der BRD im neuen Jahr Regierung Nikaraguas verlängert Waffenruhe Beim Neujahrsspringen Nykänen vor Weißflog Kurm berichtet Schiff sank - 47 Tote Explosion beim Schweißen 16 000 Finnen mehr
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen