22. Aug.

Ausgabe vom 28.01.1988

Seite 1
  • Gemeinsame Arbeitsgruppe SED-SPD nahm Gespräche auf

    Zweites Treffen zu sicherheitspolitischen Fragen in Bonn unter Leitung von Hermann Axen und Egon Bahr

    Bonn (ADN). Die Gemeinsame Arbeitsgruppe von SED und SPD zu sicherheitspolitischen Fragen hat am Mittwoch in Bonn unter Leitung von Hermann Axen und Egon Bahr ihr zweites Arbeitstreffen begonnen. Die erste Zusammenkunft der von Erich Honecker und Hans-Jochen Vogel im Mai 1987 vereinbarten Arbeitsgruppe hatte im November 1987 in Berlin stattgefunden ...

  • Außenminister der DDR führte Gespräch mit UdSSR-Politiker

    Freundschaftliche Begegnung Oskar Fischers mit Jegor Ligatschow Es berichten Frank W e h n e r und Michael G r a e m e

    Moskau. Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, Mitglied des ZK der SED, ist am Mittwochnachmittag in Moskau vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Jegor Ligatschow zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen worden. Während des eingehenden Meinungsaustausches ...

  • s

    minieren. Die BRD habe damit ein internationales Menschenrecht verletzt, und sie sei verpflichtet worden, das schnellstens zu ändern. Er fordere daher die Bun» desregierung auf, umgehend dem ILO-Beschluß nachzukommen und dafür zu sorgen, daß der Beschluß vom 28. Januar 1972 baldigst aufgehoben wird und alle Berufsverbote zurückgenommen werden ...

  • Weltöffentlichkeit verlangt Aufhebung der Berufsverbote in der Bundesrepublik

    Seit 1972 wurden mehr als 10000 mit Berufsverbot belegt / Eine schwere Verletzung der Menschenrechte / Vier Millionen BRD-Bürger wurden geheimdienstlich überprüft / Bremer Rechtsprofessor: Ein Instrument der Regierenden zur Unterdrückung fortschrittlic

    Bonn. Als politischen Skandal hat der Arbeitsausschuß der Initiative »Weg mit den Berufsverboten" den fortgesetzten Gesinnungsterror gegen Bürger der BRD verurteilt. Aus Anlaß des 16. Jahrestages der Inkraftsetzung des sogenannten Radikalenerlasses vom 28. Januar 1972 betont der Ausschuß, fiberall in ...

  • Clodomiro Almeyda soll erneut vor Gericht

    Patriot wird der Aufwiegelung zur Gewalt beschuldigt

    Santiago (ADN). Das Oberste Gericht in Chile hat angeordnet, den im Capuchinos-Gefängnis eingekerkerten Generalsekretär der Sozialistischen Partei Chiles, Clodomiro Almeyda, erneut vor Gericht zu zerren. In der vom Regime fabrizierten Anklage wird der 64jährige Patriot der Aufwiegelung zur Gewalt beschuldigt ...

  • Banden töteten bei Massaker in Mocambique 70 Menschen

    Krankenhaus geplündert / Frauen und Kinder verschleppt

    Maputo (ADN). Konterrevolutionäre RNM-Banden haben in Mocambique ein weiteres Massaker unter der Zivilbevölkerung angerichtet. Wie die in Maputo erscheinende Tageszeitung „Noticias" am Mittwoch berichtete, hatten am vergangenen Wochenende rund 200 bewaffnete Banditen die Ortschaft Guija in der Südprovinz Gaza überfallen und mindestens 70 Bewohner ermordet ...

  • Parlamentarier aus den EG in Moskau empfangen

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Andrej Gromyko, empfing in Moskau eine Gruppe kommunistischer Albgeordneter des EG-Parlaments. Bei der Begegnung erklärte Andrej Gromyko laut TASS, daß die UdSSR die Idee der Unterzeichnung einer Deklaration über die Herstellung offizieller Beziehungen zwischen dem Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe und den Europäischen Gemeinschaften unterstützt ...

  • Opposition Haitis ruft zum Generalstreik auf

    Port-au-Prince (ADN). Die führenden Oppositionsparteien Haitis haben die Bevölkerung für den heutigen Donnerstag zu einem Generalstreik aufgerufen. Das Komitee für Demokratische Übereinkunft forderte alle Haitianer auf, sich an der Protestaktion zu beteiligen, um die Annullierung der vom Namphy-Regime manipulierten Scheinwahlen vom 17 ...

  • Diefrich/Querner holten EM-Titel im Zweierbob

    BOBSPORT: Der Bob DDR I mit Volker Dietrich und Heiko Querner gewann am Mittwoch in Sarajevo den Europameister-Titel im Zweier. Die Kombination aus Oberhof und Zinnwald nahm vom ersten Lauf an die führende Position ein und behauptete diese erfolgreich. Auf die weiteren Medaillenränge kamen die Schweizer Nicco Barrachi/Donat Acklin und das UdSSR-Duo Wjatscheslaw Schawlew/Alexej Galawin ...

  • Ulrich Foltz

    Lehrer

    Der 36jährige Kunsterzieher aus Kaiserslautern, Sohn eines Pfarrerehepaares, erhielt im Herbst 1987 Berufsverbot, weil er Mitglied der Deutschen Friedensunion (DFL)) ist und in Rheinland- Pfalz, dem Konzentrationszentrum für atomare und chemische Waffen in der BRD, für die Beseitigung dieser Massenvernichtungswaffen eingetreten ist ...

  • Spezialisten beriefen über „Phobos"-Mission

    Moskau (ND-Korr.). Der internationale wissenschaftliche Rat zur Vorbereitung des Projekts „Phobos", dem Spezialisten aus zwölf Ländern und von der westeuropäischen Weltraumagentur ESA angehören, erörterte in Moskau die Ergebnisse der Erprobung der Flugapparate und wissenschaftlichen Geräte für die Anfang Juli beginnende Mars-Mission, meldete TASS ...

  • Gustav Steffen

    Posthauptschaffner

    Der Briefträger aus Pinneberg in Schleswig-Holstein ist seit 1965 bei der Post. Weil er 1978 bei den Kommunalwahlen für die DKP kandidierte, läuft seit, der Zeit ein Berufsverbotsverfahren gegen ihn. Er mußte mehrere sogenannte Anhörungen über sich ergehen lassen, wurde 1984 vom Dienst suspendiert, bei Kürzung des Gehalts um 15 Prozent ...

  • Irmelin Schachtschneider

    Oberstudienrätin

    Die 52jährige Pädagogin am Oldenburger Gymnasium wurde am 12. November 1987 von der Disziplinarkammer beim Verwaltungsgericht Oldenburg zu lebenslangem Berufsverbot verurteilt. „Begründung": Sie sei Mitglied der DKP, hätte bei Landtagsund Kommunalwahlen für die DKP kandidiert. Außerdem wurde ihr vorgeworfen, Artikel zum Thema „Frauen für den Frieden" veröffentlicht und am UZ-Pressefest teilgenommen zu haben ...

  • Herbert Bastian

    Posthauptschaffner

    Der Postbeamte und DKP- Stadtverordnete in Marburg wurde vom Bundesverwaltungsgericht im Oktober 1987 zu lebenslangem Berufsverbot verurteilt. Herbert Bastian war der erste gewählte Abgeordnete, der von der politischen Justiz der BRD wegen Ausübung seines Mandats verurteilt worden ist. In der Urteilsbegründung hieß es, der Postbeamte müsse aus_dem Dienst entfernt werden, weil er sich im Sinne der DKP im Stadtparlament eingesetzt habe ...

  • Egon Momberger

    Fernmeldeoberinspektor

    Nach 13jähriger Tätigkeit bei der Post in Gießen wurde der engagierte Kommunist und Gewerkschafter 1987 mit Berufsverbot belegt. Seine Entlassung erfolgte durch den Postminister wegen Mitgliedschaft in der DKP und Kandidaturen bei Kommunalwahlen. Auch seine Kandidatur auf der Friedensliste wurde ihm zur Last gelegt ...

  • Verlangen nach Nahostkonferenz ist weltweit

    Tel Aviv (ND). Das seit nunmehr sieben Wochen anhaltende Aufbegehren des palästinensischen Volkes im Westjordanland und im Gaza-Streifen zeuge von einer neuen Qualität des Kampfes gegen Okkupation und Unterdrückung. Zu dieser Feststellung gelangt der Generalsekretär des ZK der KP Israels, Meir Vilner, in einem ND-Interview ...

  • Gefechte in Sri Lanka

    Colombo. Nach bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Angehörigen der extremistischen Tamilengruppen und Streitkräften des indischen Truppenkontingents in Sri Lanka kamen seit Dienstag 26 Personen bei Anschlägen der LTTE-Banden ums Leben, darunter zehn Zivilisten.

  • | Kurs berichtet |

    Japan: Teststopp gefordert

    Tokio. Die Einstellung aller Kernwaffentests forderten am Mittwoch die Teilnehmer einer Kundgebung im Friedenspark von Hiroshima. Die Vertreter mehrerer Friedensorganisationen riefen dazu auf, die Beteiligung Japans am SDI-Programm zu suspendieren.

  • Kältewelle in Teilen Indiens

    Delhi. Eine Kältewelle sucht seit Wochenbeginn den Nordwesten Indiens heim. In den Gebirgsregionen fiel die Temperatur auf Werte um minus 15 Grad Celsius.

  • 44 Kumpel verunglückten

    Mexiko-Stadt. Das schwere Grubenunglück vom Dienstag in einem Kohlebergwerk im Norden Mexikos hat vermutlich 44 Todesopfer gefordert. 36 Kumpel wur-

Seite 2
  • Dem „Deutschlandfunk" mißfiel eine UZ-Enthüllung

    „Ostberlins Betonkurs", oder: Wer belastet die deutsch-deutschen Beziehungen!

    Dem „Deutsdilandfunk" hat die Enthüllung der UZ, daß „rcgimefeirtdliche Gruppen" in der DDR von Westberlin aus technisch und finanziell ausgerüstet werden, nicht gefallen. Besonders mißfiel die Feststellung der UZ, daß solche Operationen „einem vernünftigen Verhältnis zur DDR und friedlicher Nachbarschaft nicht dienlich sind" ...

  • Seminar mit Rektoren der DDR-Hochschulen beendet

    Konzeptionelle Arbeit in der Wissenschaft erörtert

    Gaußit (ADN). Ein Seminar mit Rektoren von Universitäten und Hochschulen ging am Mittwoch in Gaußig bei Bautzen zu Ende. Während des dreitägigen Forums, das unter Leitung des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen, Prof. Dr. h. c. Hans-Joachim Böhme, stand, wurden Probleme und Aufgaben der weiteren Entwicklung der wissenschaftskonzeptionellen Arbeit an den akademischen Bildungsstätten der DDR erörtert ...

  • Interview mit Pressechef der Generalstaatsanwaltschaft

    FRAGE: Wie aus der Presse bekannt, wurden einige Personen wegen des Verdachts auf landesverräterische Beziehungen in Haft genommen. Worum handelt es sich? ANTWORT: Gegen die Verhafteten besteht der dringende Verdacht, daß sie Handlungen gegen die verfassungsmäßige Ordnung der DDR begangen haben. Dabei hatten sie Kontakt zu Personen und Einrichtungen außerhalb der Staatsgrenzen der DDR, deren Beziehungen zu westlichen Geheimdiensten bekannt sind ...

  • Demokratische Aussprache auf Jahreshauptversammlungen

    Bauern und Gärtner mit neuen Vorhaben für Höchsterträge

    Magdeburg (ND-Korr.)- In weiteren LPG, GPG und Meliorationsgenossenschaften der Republik fanden die Jahreshauptversammlungen statt, auf denen über die weitere Verwirklichung der Beschlüsse des XI. Parteitages der SED und des XIII. Bauernkongresses beraten wurde. Die Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit in der LPG Bottmersdorf, Kreis Wanzleben, zahlte sich im Vorjahr mit hohen Erträgen aus ...

  • Bisher 700 Meldungen im Programmierwettbewerb

    Berlin (ADN). Rund 700 Mädchen und Jungen sowie ganze Computerclubs haben bisher ihre Teilnahme am Programmierwettbewerb von FDJ und URANIA gemeldet. Interessierte Schüler, Lehrlinge, Facharbeiter, Studenten und junge Wissenschaftler können sich noch bis zum 30. Januar 1988 per Postkarte beim Informatikzentrum der Technischen Universität Dresden, Mommsenstraße 13, 8027 Dresden, unter Angabe der Teilnehmerzahl und des Kennzeichens LP bewerben ...

  • Heckert-Werker lieferten an jedem Tag 10 Maschinen aus

    Zentralvorstand der Industriegewerkschaft Metall tagte

    Berlin (ADN). Das Kollektiv des Fritz-Heckert-Werkes Karl- Marx-Stadt hat entsprechend dem Beschluß der Vertrauensleute bisher an jedem Arbeitstag in diesem Jahr zehn leistungsfähige Werkzeugmaschinen für den Versand bereitgestellt. Zugleich wurde die erste der zwölf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen übergeben, die das Heckert-Werk 1988 zusätzlich für die Volkswirtschaft liefern will ...

  • Hohe Leistungen in der Zivilverteidigung gewürdigt

    Heinz Keßler an Institut „Otto Grotewohl" in Beeskow

    Beeskow (ADN). Armeegeneral Heinz Keßler, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, besuchte am Mittwoch das Institut der Zivilverteidigung „Otto Grotewohl" in Beeskow. Er informierte sich über bisher erreichte Ausbildungsergebnisse der seit drei Jahrzehnten bestehenden traditionsreichen Bildungsstätte und besichtigte einen neuen Lehr- und Forschungskomplex zur Vervollkommnung des Katastrophenund Havarieschutzes ...

  • Gratulation bei Hans Modrow

    Berlin (ADN). Die herzlichen Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees zum 60. Geburtstag überbrachten dem 1. Sekretär der Bezirksleitung Dresden der SED, Hans Modrow, Mitglied des Zentralkomitees, am Mittwoch Horst Dohlus, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, sowie das Mitglied des Politbüros Siegfried Lorenz und Werner Walde, Kandidat des Politbüros ...

  • Erfahrungsaustausch mit mongolischer Abordnung

    Berlin (ADN). Zu einem Erfahrungsaustausch traf sich am Mittwoch die von Dogoin Jondosuren geleitete Delegation der Zentralen Revisionskommission der Mongolischen Revolutionären Volkspartei mit Mitgliedern der Zentralen Revisionskommission der SED unter Leitung von Kurt Seibt. Dogoin Jondosuren berichtete über die Erfahrungen, die seine Delegation in Beratungen mit Revisionskommissionen und mit Werktätigen in Berlin und im Bezirk Schwerin sammeln konnte ...

  • Solidaritätsscheck von VP-Angehörigen

    Neustrelitz (ADN). Einen Solidaritätsscheck über zehn Millionen Mark überreichte der Stell-' Vertreter des Ministers des Innern und Leiter der Politischen Verwaltung, Generalleutnant Werner Reuther, am Mittwoch auf einem Meeting in der VP-Schule „Ernst Thälmann" Neustrelitz dem Präsidenten des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt Seibt Es ist das bisher höchste Sammelergebnis, das von den Angehörigen der Deutschen Volkspolizei und der anderen Organe des Mdl in einem Jahr erreicht wurde ...

  • Frauendelegation der SPD Bayern in Gera

    Gera (ADN). Über die medizinische Betreuung in der DDR und die besondere Fürsorge des Staates für Mutter und Kind informierte sich am Mittwoch eine Frauendelegation der bayerischen SPD im Bezirkskrankenhaus in Gera. Der stellvertretende Bezirksarzt Medizinalrat Dr. Dieter Gärtner erläuterte den Vertreterinnen der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen des Landes Bayern, daß in der DDR bereits 1954 mit dem Aufbau eines Netzes von Schwangerenberatungsstellen begonnen wurde ...

  • Juristen aus der DDR zu Gesprächen in Warschau

    Warschau (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzende des Staatlichen Vertragsgerichts, Manfred Flegel, ist am Mittwoch in Warschau vom Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Zbigniew Messner, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen worden ...

  • Prozeß wegen Beeinträchtigung der öffentlichen Ordnung

    Berlin (ADN). Die Hauptverhandlung im Prozeß gegen die Angeklagte Vera Wollenberger fand am Mittwoch im Stadtbezirksgericht Berlin-Lichtenberg statt. Ihr wird zur Last gelegt, am 17. Januar dieses Jahres die staatliche Ordnung vorsätzlich mißachtet und die gesellschaftliche Disziplin mit dem Ziel verletzt zu haben, die Gedenkkundgebung zu Ehren von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zu stören ...

  • Journalisten übergaben 4-Millionen-Spende

    Berlin (ADN). Die beeindruckenden Ergebnisse der Solidaritätsaktionen der Journalisten der DDR im vergangenen Jahr würdigte am Mittwoch in Berlin der Generalsekretär des Solidarltätskomitees der DDR, Achim Reichardt, während eines Gesprächs mit dem Vorsitzenden des Verbandes der Journalisten (VDJ) der DDR, Eberhard Heinrich ...

  • DSF-Präsidium erörterte Kongreßvorbereitung

    Berlin (ADN). Das Präsidium der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft beriet am Mittwoch über weitere Aufgaben bei der Vorbereitung des 13. Kongresses, der am 14. und 15. Mai dieses Jahres in Berlin stattfindet. Der Präsident der Freundschaftsgesellschaft, Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, informierte über den Verlauf der Jahreshauptversammlungen, die zugleich der Auswertung der 5 ...

  • Begegnung von DFD und BRD-Landfrauenverband

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch trafen am Mittwoch in Berlin die Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes Deutschlands, Ilse Thiele, und die Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes der BRD, Hedwig Keppelhoff-Wiechert, zusammen. In der Begegnung wurden der Beitrag der Frauein füi; den Frieden erörtert und Informationen über die Arbeit beider Frauenorganisationen ausgetauscht ...

  • Kinderärzte aus neun Ländern beraten in Jena

    Jena (ADN). Die Überlebenschance sehr unreifer Frühgeborener ist in den zurückliegenden Jahren international wesentlich gestiegen. Über Maßnahmen für eine erweiterte medizinische Betreuung dieser gesundheitlich besonders gefährdeten Kinder tauschen seit Mittwoch in Jena Kinderärzte und Geburtshelfer aus neun europäischen Staaten Erfahrungen aus ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure: Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, Otto Lude, Dr. Wolfgang Spickermann Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Die Toten mahnen

    Der Trauermarsch für die ermordeten Nationalhelden unseres Staates wurde vorsätzlich gestört, die Totenfeier für die Märtyrer der Kommunistischen Partei sollte mutwillig entweiht werden. Man wollte sich nicht in Ehrfurcht einer Demonstration anschließen, sondern auf sich selbst aufmerksam machen.

Seite 3
  • DIE KRITIK

    Der stämmige Helmut Strehl hatte dieses „Sofern" auf der Mitgliederversammlung* deutlich -ausgemacht. Wie andere auf dem Bau. mag er klare Worte, bei Bedarf auch mal laute. Und Bedarf war. „Gut", machte er sich Luft, „wir haben Januar, und wir liegen im Plan. Das ist aber ein Plan, der einem Winter Rechnung trägt, den wir so jedenfalls nicht haben ...

  • Schwedter Initiative auch im Beiirk Gera erfolgreich

    6021 Werktätige 1987 für andere Aufgaben gewonnen

    Saalfeld (ND). Ein Drittel der Belegschaft im Stammbetrieb des Chemiefaserkombinates Schwarza „Wilhelm Pieck" ist seit 1980 mit Hilfe der Schwedter Initiative für andere Aufgaben gewonnen worden: 2200 Werktätige, die heute vorwiegend an neuen Anlagen, in der Konsumgüterproduktion, im eigenen Rationalisierungsmittelbau oder auch in der Bauabteilung tätig sind ...

  • Test im Moskauer Institut für Weltraumforschung

    Daß ihr Neuling das Prädikat Spitzenerzeugnis verdient, können die Wissenschaftler im Institut für Weltraumforschung in Moskau bestätigen. Das erste Muster hat hier seit über einem Jahr seinen Test störungsfrei im Dauerbetrieb bestanden. Übrigens ist das renommierte Institut der UdSSR bereits seit Jahren Kunde der Greizer ...

  • Leichteres und effektiveres Ernten

    Der VEB Landtechnische Industrieanlagen Havelberg, Betrieb des Nauener Ausrüstungskombinates, unterstützt in wachsendem Maße die Leistungs- und Effektivitätsentwicklung In den Ställen auf der Basis wirtschaftseigenen Futters. In ihrem Wettbewerhsprogramm 1988 haben sich die Kollektive unter anderem das Ziel gestellt» 180 Annahmedosierer, 250 Futterverteiler und 1917 Schneckenförderer bereitzustellen ...

  • DER BESCHLUSS

    „Wenn wir bis 1990 in Halles Zentrum die geplanten 4500 WE bauen wollen", nahm Willi Dietz diesen Gedanken auf, „dann müssen wir 1988 wieder zur Takt- und Fließfertigung kommen. Auch dann, wenn man dafür neue Erfahrungen braucht. Andere zum Teil als die, die wir beim Bauen auf der grünen Wiese gesammelt haben, wo man nach dem Wechsel der Gewerke die Uhren stellen konnte ...

  • Einem Zulieferbetrieb mit Ausrüstungen geholfen

    Hervorzuheben ist die bemerkenswerte Zusammenarbeit des VEB Feutron als Finalproduzent mit seinen Zulieferern. Der Greizer Rationalisierungsmittelbau stellte beispielsweise dem Meßgerätewerk „Erich Weinert" in Magdeburg, das die Fertigung eines neuen Mikroprozessorschreibers aufnahm, Werkzeuge und Ausrüstungen im Wert von über einer halben Million Mark bereit ...

  • Forscher-Idee brachte mehr Stahl mit weniger Aufwand

    Verschleißfestere Walzen haben dreifache Lebensdauer

    Von Bezirkskorrespondent Heiner Schultz, Potsdam Glühende Stahlstangen durchlaufen mit einer Geschwindigkeit bis zu 60 Kilometern pro Stunde die kontinuierliche Feinstahlstraße des Stahl- und Walzwerkes „Wilhelm Florin" Hennigsdorf. Bei Temperaturen von mehr als 1000 Grad Celsius und unter hohem Druck werden die Stahlstangen von etwa zwölf Meter Länge bis auf etwa einen Kilo-, meter Länge ausgewalzt ...

  • DER STANDPUNKT

    Der Standpunkt der Männer von der Taktstraße 6 erschöpft sich indes nicht in Kritik. Im Gegenteil. „Mit Fingern auf andere zeigen und sagen .Macht ihr mal erst' ist nicht unsere Sache", stellte Wilhelm Gatkowsky klar, und keiner in der Runde sah das anders. Als Direktor des „Innerstädtischen Bauens" gehört er dieser APO ebenso an wie Parteisekretär Walter Gottschlich, was Leitung und Produktion stets in fruchtbarer Nähe hält ...

  • In Hoyerswerda „füttert" ein Reihner über 1600 Schweine

    Moderne Rationalisierungsmittel von der Landwirtschaft selbst entwickelt und gebaut

    Von Hans-Jörg Glöde In der Zwischengenossenschaf tlichen Einrichtung aller zehn LPG des Kreises Hoyerswerda steuert seit kurzem ein Prozeßrechner die Fütterung von über 1600 Schweinen. 1990 werden es 13 000 sein. Aus verschiedenen Komponenten — von Hackfrüchten und Eiweißmischsilagen bis zu Küchenabfällen und Molke — berechnet der Futtermeister mit einem Computer täglich die günstigsten Rationen ...

  • DIE AUFGABE

    Diese Aufgabe entstammt einem Kampfprogramm. Beschlossen haben es dieser Tage die 24 Genossen der APO Neubau in der ' Taktstraße 6 des Wohnungsbaukombinates von Halle. Sie und ihre Kollegen sind bekannte Leute an der Saale. Seit 1984 krempeln sie große Teile des, ^Stadtkerns um — täglich vor Tausenden Augen: Was sie fertigbringen beim architektonisch wohltuenden Neubau oder bei der Rekonstruktion, kann sich sehen lassen, seit das Wohngebiet „Brunos Warte" steht ...

  • DAS PROBLEM

    Das Problem hatte sich Ende 1987 auf einen kurzen Nenner bringen lassen: Planschulden. So gestandene Bauarbeiter wie Montagebrigadier Helmut Strehl, AFO-Sekretär und Malerbrigadier Willi Dietz, Taktstraßenleiter Wernfried Bsonek, Maurer Martin Gutenberg oder Parteisekretär Walter Gottschlich ärgerte das mächtig ...

  • EIN NACHSATZ

    Trotz der heißen Debatte über Vorlauf, Montage, Ausbau, über Bauplatz und Wohnungen ist auf jener Mitgliederversammlung auch von anderem gesprochen worden. Vom Gipfel in Washington und einer nun möglichen Zukunft 'ohne Kernwaffen. Von der Dialogpolitik unserer Republik und Erich Honeckers unermüdlichen Einsatz dafür ...

  • Roboter schneiden, schweißen, malen

    Vielfältig sind die Bemühungen in den 169 Kreisbetrieben für Landtechnik, die Instandhaltung weiter zu rationalisieren. In jedem Bezirk wird mindestens eine Lösung für die automatisierte Fertigung an Abschnitten der spezialisierten Instandsetzung ge- . seh äffen. Der KfL Mechterstädt beispielsweise entwickelt eine rechnergestützte Aufnahme der Schäden an den Mähdreschern ...

  • 350 Positionen mit Milliardenwert

    Insgesamt 350 verschiedene Positionen umfaßt das zentrale Rationalisierungsmittelprogramrn der Landwirtschaft für die Landwirtschaft. Die Palette der Erzeugnisse reicht von mikroelektronischen Geräten über Heuwender, Strohtransporter und Steinobsterntemaschinen bis zu Kälberkarren, Weidezaunpfählen und Gewächshausspritzen ...

  • Alle Klimazonen in einer Kammer

    Neue Prüftechnik geht im VEB Feutron Greiz ein Jahr früher in die Serienproduktion

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer, Gera Alle Klimazonen unserer Erde, ob der grimmige Frost in der Arktis, die sengende Hitze in Wüstengebieten oder die hohe Luftfeuchte in tropischen Regenwäldern, können in einen Schrank simuliert werden — die Hersteller im VEB Feutron Greiz nennen diese Erzeugnisse Klimaprüfkammern ...

  • Modernisierung im Buchungsmaschinenwerk

    Karl-Marx-Stsdt (ADN). Die Werktätigen des VEB Robotron Buchungsmaschinenwerk Karl- Marx-Stadt verwirklichen in diesem Jahr über 100 Modernisierungsvorhaben an wichtigen Produktionsanlagen und Maschinen. Sie werden weitgehend aus eigener Kraft realisiert. Die Beschäftigten des Rationalisierungsmittelbaus haben sich hierzu im Wettbewerb das Ziel gestellt, 1988 für 800 000 Mark Ausrüstungen mehr herzustellen als ursprünglich festgelegt ...

  • Drähte für Großtrafos automatisch isoliert

    Berlin (ND). Bei der Instandsetzung von Großtransformatoren, die im Elektroenergie-Versorgungsnetz der. DDR eingesetzt sind, bewährt sich im Reparaturwerk des Energiekombinates Halle seit kurzem eine neuartige Isoliereinrichtung für Transformatoren-Wickeldrähte. Die Maschine aus dem Ingenieurbetrieb der Energieversorgung Berlin ermöglicht durch eine elektronische Regelung das automatische Wikkeln und Isolieren der Trafodrähte ...

  • Riesaer Eisenbahner beschlossen neue Ziele

    Rlesa (ADN). Eine hohe Qualität im Reise- und Güterverkehr ist 1988 wichtigstes Anliegen der rund 530 Eisenbahner des Bahnhofes Riesa. Darauf zielen ihre Vorhaben im sozialistischen Wettbewerb, die am Mittwoch von den Vertrauensleuten der Kollektive an diesem wichtigen Verkehrsknotenpunkt im Bezirk Dresden beschlossen wurden ...

  • KDT-Kommission zur Biotechnologiegegründet

    Berlin (ADN). Eine Kommission Biotechnologie beim Präsidium der Kammer der Technik ist am Mittwoch in Berlin gegründet worden. Zum Vorsitzenden des zentralen Gremiums der Ingenieurorganisation wurde Prof. Dr. Uwe Setzermann von der Humboldt-Universität Berlin berufen. In dem zentralen Gremium arbeiten Vertreter bezirklicher Fachorgane, von Fachverbänden und wissenschaftlich-technischen Gesellschaften der Kammer der Technik sowie Mitarbeiter aus Betrieben und wissenschaftlichen Einrichtungen ...

  • Bitterfelder Rohrwerker erhielten Ehrendiplom

    Bitterfeld (ADN). Für die zehnte Verteidigung des Titels „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" wurde am Mittwoch der Betriebsteil Rohrwerke im VEB Industrie- und Kraftwerksrohrleitungen Bitterfeld mit einem Ehrendiplom ausgezeichnet. Die 1400 Werktätigen stellen spiralgeschweißte Rohre mit einem Durchmesser von 200 bis 900 Millimetern für die Volkswirtschaft der DDR und den Export her ...

  • Eine Taktstraße im Takt für noch mehr Wohnungen

    Was ein Vorhaben im Kampf programm der Genossen von Taktstraße 6 des WBK Halle aussagt und was jetzt in Bewegung gebracht wird Von Heinz Jakubowski

    „Gegenüber dem Erreichten von 1987 sieht der Plan 1988 eine 'Steigerung der Bauproduktion auf 117,3 Prozent, bei der Montage von Wohnungen auf 120,4 Prozent und bei der Obergabe auf 116,3 Prozent vor. Der entscheidende Schwerpunkt zur Sicherung dieser Ziele bleibt der Baugrubenaushub und der Fundamentvorlauf ...

Seite 4
  • Populäre Verdi-Oper mit großer Bravour gesungen

    Neue Inszenierung des „Nabucco" in Leipzig

    Von Ernst Krause Eine sanft schwingende Melodie bricht sich Bahn, wird zur Fanfare des Freiheitswillensi „Auf goldenen Flügeln" der Begeisterung trägt der „Va-pensiero"-Chor seinen Namen durch ganz Italien. Der erste Verdi- Schlager, wenn man so will, Geheimnis schöpferischer Inspiration, ist heute von Millionen Schallplatten und Wunschsendungen verbreitet Wer von Verdis frühem „Nabucco" spricht, meint diesen volkstümlichen Unisono- Chor ...

  • Anliegen der Kunst: daß die Erde bewohnbar bleibt

    ND: Und wie erklärt sich das anhaltende Interesse an Brecht? Werner Hecht: Aus seinem Werk und aus seinem Leben. In einer bestimmten Arbeitsphase kam Brecht, wie er meinte, ohne Studium des Marxismus nicht weiter. Seitdem zeigte er in seinen Arbeiten Verhaltensweisen der Menschen in ihrer Abhängigkeit von gesellschaftlichen Verhältnissen ...

  • Mehr als 80 000 Besucher aus 30 Ländern zu Gast

    ND: Eine kleine Ausstelluno gibt seit Mittwoch Auskunft über das "Brecht-Zentrum, das am 9. Februar 1978 seine Tätigkeit aufnahm und sich zu einem beliebten Treffpunkt von Kunstinteressenten gestaltete. Wodurch? Werner Hecht: Nach dem Wort des Ministers für Kultur, Dr. Hans-Joachim Hoffmann, sollte das Haus „zu einem Ort lebendiger Gespräche über die Traditionen und Aufgaben unserer sozialistisch-realistischen Literatur und Kunst" werden ...

  • An Tradition geschulte Bildsprache

    Ausstellung des algerischen Künstlers Mohammed Khadda in Berliner Galerie

    Von Anne Lemke-Junker Bisher gab es hierzulande noch nicht allzu viele Möglichkeiten, sich mit Werken algerischer Künstler bekannt zu machen. Erfreulich, daß nunmehr das Zentrum für Kunstausstellungen bis 31. Januar in der Galerie am Weidendamm in Berlin den in Paris lebenden Künstler Mohammed Khadda (Jahrgang 1930) mit einer Auswahl von 55 Werken vorstellt, die einen Überblick seines Gesamtschaffens gestattet ...

  • Podium des progressiven Liedes aus aller Welt

    Gäste aus 28 Ländern beim Fest der roten Sänger

    Von Martina Krüger Das 18. Festival des politischen Liedes findet vom 14. bis zürn 21. Februar in Berlin statt. Während einer internationalen Pressekonferenz am Mittwoch erläuterte Hartmut König, Sekretär des Zentralrates der FDJ, das Programm dieser Tage. Das Festival wird sich erneut zu einem international bedeutsamen Podium des progressiven Liedschaffens gestalten ...

  • Vielfalt der Themen und Handschriften

    Neue Bücher von DDR-Autoren im Mitteldeutschen Verlag Mit 136 Titeln, darunter 53 Erstauflagen, ediert der Mitteldeutsche Verlag Halle-Leipzig 1988 wiederum ein umfangreiches Programm mit Büchern von DDR- Autoren und aus dem jüngeren Erbe. Das Angebot solle künstlerische Vielfalt und thematische Breite zeitgenössischer DDR-Literatur sichtbar machen und unterschiedlichen Lesebedürfnissen entsprechen, erläuterte Verlagsdirektor Dr ...

  • Wiener Burgtheater gastiert mit „ArtumUi" in Berlin

    wird. So hat Brecht beispielsweise das Stück „Leben des Galilei", das 1938/39 in Dänemark entstanden war» 1945 in den USA nach dem Abwuri der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki erheblich verändert. Er beurteilte den Widerruf Galileis nun völlig anders. Solche wichtigen Ergebnisse, die zu Lebzeiten Brechts wirksam wurden, bringt die Ausgabe durch Doppeldrucke ...

  • Den Menschen befähigen, das Leben zu meistern

    ND: Der Internationale Brecht- Dialog 198S steht unter dem Motto „Kunst und Lebenskunst". Können Sie dazu schon etwas sagen? Werner Hecht: Das Thema ist gewählt, weil die Bedeutung der Kunst für das Leben in den Mittelpunkt gerückt werden soll. Es ist ja ein hoher Anspruch für Kunst, wenn sie unter anderem dazu dienen soll, den Menschen „fähiger zu machen,' das Leben zu meistern" ...

  • Brecht-Haus bietet den Besuchern geistige und leibliche Genüsse

    Gespräch mit Werner Hecht, Direktor des Brechtf-Zentrums der DDR

    Theaterschaffende, Wissenschaftler und Philosophen aus 56 Ländern haben bisher ihr Interesse bekundet, am „Internationalen Brecht-Dialog 88" vom 9. bis 14. Februar in Berlin teilzunehmen. Ein wichtiger Diskussionsort wird das Brecht-Zentrum der DDR in der Chausseestraße 125 sein, jenes Haus, das letzte Wohnund Arbeitsstätte von Bertolt Brecht und Helene Weigel war ...

  • Arbeit mit Brecht verlangt und bringt Vielfalt

    ND: Besteht nicht die Gefahr der Eingleisigkeit bei einer so intensiven Beschäftigung mit einem Thema, einer Dichterpersönlichkeit? Werner Hecht: Die Gefahr besteht tatsächlich. Man muß sich auch anderweitig betätigen. Ich tue das beispielsweise, indem ich hin und wieder einen Fernsehfilm schreibe, der nichts mit Brecht zu tun hat ...

  • Zusammenarbeit zwischen Verbänden der Komponisten

    Moskau (ADN). Ein Protokoll über die Zusammenarbeit zwischen den Komponistenverbänden der UdSSR und der DDR im Jahse11988 ist in Moskau vom 1. Sekretär des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR, Dr. Peter Spahn, und dem 1. Sekretär des Sowjetischen Komponistenverbandes, Tichon Chrennikow, unterzeichnet worden, Es sieht unter anderem die Zusammenarbeit beider Verbände beim 3 ...

  • Unterhaltungskünstler berieten in Berlin

    Berlin (ADN). Zu seiner 8. Tagung trat am Mittwoch das Komitee für Unterhaltungskunst der DDR in Berlin zusammen. Im Bericht zog Hermann Grote, Stellvertreter des Generaldirektors und Direktor für künstlerische Arbeit Bilanz über die Aktivitäten der Organe des Komitees seit der 7. Tagung im April 1987 ...

  • Autoren und Künstler Kubas begannen Kongreß

    Havanna (ADN). Der IV. Kongreß des Verbandes der Schriftsteller und Künstler Kubas (UNEAC) begann am Dienstag in Havanna. Mehr als 500 Delegierte beraten über das Ringen um eine neue Qualität im Kunstschaffen der kubanischen Revolution, wie es im Bericht des UNEAC-Nationalrates an den Kongreß heißt. Stärker als bisher gelte «s, Kultur und Kunst zum Bestandteil des täglichen Lebens des Volkes zu machen ...

  • Festivalpreis für Film von Peter Kahane

    Berlin (ADN). Im Wettbewerb um den Max-Ophuels-Preis 1988 in Saarbrücken erhielt DDR- Regisseur Peter Kahane, der mit seinem Film „Vorspiel" teilgenommen hatte, den Preis des Oberbürgermeisters. Der mit Interesse und Sympathie aufgenommene DEFA-Film war einer von 26 Beiträgen von Nachwuchsregisseuren aus der BRD, der DDR, Luxemburg, Österreich und der Schweiz ...

  • Märchenhaftes

    Reizvolle Scherenschnitte schuf Adele Schopenhauer (1797 bis 1849), die Schwester des Philosophen Arthur Schopenhauer, für ihre „Haus-, Wald- und Feldmärchen''. Das kleine Märchenbuch war 1844 bei Brockhaus Leipzig erschienen und seither nie wieder gedruckt worden. Die vorliegende, von Karl Wolfgang ...

  • Jubiläum Schreibender Grenzsoldaten

    Berlin (ADN). Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft „Schreibende Grenzsoldaten" feiert in' diesen Tagen ihr 25jähriges Bestehen. Seit 1963 trat die viele Jahre Vom Schriftsteller Helmut Preißler geleitete Arbeitsgemeinschaft, in der bisher 151 Aktive mitwirkten, mit zahlreichen literarischen Arbeiten über den Schutz der Staatsgrenze und den Soldatenalltag sowie mit Programmen für die Arbeiterfestspiele an die Öffentlichkeit ...

  • Dresdner Meisterkurs mit Prof. Theo Adam

    Dresden (ND-Korr.). An der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber" Dresden wurde ein Meisterkurs für Interpretation abgeschlossen, an dem Gesangssolisten des 3. bis 5. Studienjahres teilnahmen. Während der Lehrveranstaltungen mit Prof. Theo Adam und weiteren international erfahrenen Lehrkräften wurden Partien aus Mozartopern und aus Passionen von Bach und Händel einstudiert ...

Seite 5
  • Außenminister der UdSSR und der DDR führten offizielle Verhandlungen

    Eduard Schewardnadse und Oskar Fischer für Fortsetzung des Abrüstungsprozesses

    Moskau (ND-Korr,). Die Außenminister der DDR und der UdSSR, Oskar Fischer, Mitglied des ZK der SED, und Eduard Schewardnadse, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, haben am Mitwoch in Moskau offizielle Verhandlungen geführt, die in einer Atmosphäre der Freundschaft und des völligen Einvernehmens verliefen ...

  • London: DDR informiert über Plan zur AIDS-Bekämpfung

    Schwerpunkte sind Schutz, Information und Aufklärung

    London (ADN). Mit einem Erfahrungsaustausch über prophylaktische Beratungs- und Betreuungsmethoden ist am Mittwoch in London das Welttreffen zur AIDS- Verhütung fortgesetzt worden. Der Leiter der DDR-Delegation, Gesundheitsminister Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, stellte in seinem Beitrag das von der DDR- Regierung beschlossene Programm zur AIDS-Bekämpfung vor und erläuterte dessen Aufgaben und Ziele ...

  • USA-Präsident beantragt für Contras 36,2 Millionen Dollar

    Forderung löste scharfe Kritik unter Abgeordneten aus

    Washington (ADN). USA-Präsident Reagan hat am Mittwoch beim Kongreß 36,2 Millionen Dollar zur weiteren Unterstützung der antisandinistischen Banden beantragt. 3,6 Millionen Dollar in dem für einen Zeitraum von vier Monaten geplanten Paket sind ausdrücklich für die Lieferung von Waffen vorgesehen, darunter Munition und Luftabwehrraketen vom Typ „Red-Eye" ...

  • Berufsverbotsopfer prangern Bruch der Menschenrechte an

    Begegnung Betroffener mit Gewerkschaftern in Gießen

    Gießen (ADN). Zu einer Diskussion unter dem Motto „Für Frieden kämpfen — Die Demokratie verteidigen! Weg mit den Berufsverboten!" trafen sich am Mittwochabend aus Anlaß des 16. Jahrestages der Verkündung des sogenannten Radikalenerlasses in der BRD junge Gewerkschafter und Opfer der Berufsverbote im Gewerkschaftshaus von Gießen ...

  • Kosmos zur Zusammenarbeit statt für die Rüstung nutzen

    Waleri Kubassow zum Jahrestag der Challenger-Tragödie

    Moskau (ADN). Das Streben nach einem Weltall ohne Waffen und nach internationaler Zusammenarbeit hat der Kosmonaut Waleri Kubassow am Vorabend des zweiten Jahrestages der Chällenger-Katastrophe betont. Bei der Explosion der USA- Raumfähre am 28. Januar 1986 waren sieben Astronauten ums Leben gekommen ...

  • Lafontaine für Null-Lösung bei Kurzstreckenraketen

    SPD-Politiker: Schritt ist möglich und notwendig

    Bonn (ADN). Für eine Null- Lösung bei den atomaren Kurzstreckenraketen und gegen eine Modernisierung dieser Waffen hat sich der stellvertretende SPD-Vorsitzende und saarländische Ministerpräsident Oskar Lafontaine ^ ausgesprochen., , In. einem Interview erklärte" er," eine solche Null-Lösung sei nicht mir möglich, sondern auch notwendig ...

  • USA-Senat setzt Anhörungen zum Raketenvertrag fort

    Abrüstungsexperten befürworten die Ratifizierung

    Washington (ADN). Auf die Unterstützung der Westeuropäer für das amerikanisch-sowjetische Raketenabkommen hat der Leiter der USA-Delegation bei den Genfer Verhandlungen, Botschafter Max Kampelman, verwiesen. Bei den Anhörungen im Ausschuß für Auswärtige Beziehungen des Senats in Washington zur Ratifizierung des Vertrags sagte er: „Jedes europäische Land hat ihn befürwortet ...

  • CDU-Politiker fordert Ersatz für Mittelstreckenraketen

    Waffen sollen sowjetisches Territorium erreichen können

    Bonn (ADN). Einen Ersatz für die amerikanischen Mittelstrekkenraketen, die entsprechend dem Washingtoner Vertrag zwischen der UdSSR und den USA liquidiert werden sollen, hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Todenhöfer gefordert Wie das Mitglied des Auswärtigen Auschusses im Bundestag erklärte, müßten die neuen nuklearen Systeme zeitgleich mit dem Abbau der Pershing II und Cruise Missiles eingeführt werden ...

  • Pentagon will China auf „Feindeslisfe" setzen

    Wubingiton (ADN). Das Verteidigungsministerium der USA will die Volksrepublik China auf seine Liste von Staaten setzen lassen, die nach dem Urteil der Washingtoner Administration als feindlich anzusehen sind. Auf dieser seit einem Jahr bestehenden „Feindesliste" des Pentagon sind derzeit 30 Staaten aufgeführt, ...

  • Span ien unterstützt den -Friedensplan

    Zur Beteiligung an internationaler Überwachung bereit

    Madrid (ADN). Spaniens Ministerpräsident Felipe Gonzalez hat am Mittwoch die Bereitschaft seines Landes erklärt, an der internationalen Überwachung des Friedensplanes für Mittelamerika teilzunehmen: Er reagierte damit auf einen Vorschlag von Nikaraguas Präsident Daniel Ortegä, der sich zu einem zweitägigen Besuch in-Madrid aufhielt ...

  • Mosaik

    Kosmos-Satellit gestartet Moskau. Der 1915. Satellit der Kosmos-Serie ist am Dienstag in der UdSSR gestartet worden. Er gelangte auf eine Bahn miit den Parametern: anfängliche Umlaufzeit 90,3 Minuten, maximale Erdentfernung 402 Kilometer, minimale Erdentfernung 207 Kilometer, Bahnneigungswinkel 72,9 Grad ...

  • Zhao Ziyang: China solidarisch mit Kampf der Palästinenser

    Pekint (ADN). Die Unterstützung Chinas für den gerechten Kampf des palästinensischen Volkes hat der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Chinas, Zhao Ziyang, in einem Schreiben an Yasser Arafat, Vorsitzender des Exekutivkomitees der PLO, bekräftigt Darin verurteilt Zhao die israelischen Gewaltakte und fordert-die sofortige Einstellung der Verfolgungen und Deportationen von Palästinensern ...

  • Jakei und empfingen Husäk BRD-Kanzler

    Prag (ADN). Der Generalsekretär^ des ZK der KPTsch, Miloä Jakeä, hat am Mittwoch in Prag den Bundeskanzler der BRD, Helmut Kohl, zu einer Unterredung empfangen. Die Gesprächspartner stimmen laut CTK darin überein, daß der Vertrag über die Liquidierung der sowjetischen und amerikanischen Mittelstreckenraketen den Ausgangspunkt für einen weiteren dynamischen Abrüstungsprozeß bilden müsse ...

  • UNO-Gremium berät Lage in okkupierten Gebieten

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat hat am Mittwoch mit der Erörterung des Berichts begonnen, den UNO-Generalsekretär Perez de Cuellar zur Lage in den von Israel besetzten arabischen Gebieten vorgelegt hat. An der Sitzung nehmen Vertreter der Arabischen Liga, der Islamischen Konferenz, weiterer UNO-Mitgliedsstaaten sowie — gegen den Einspruch der USA — der PLO teil ...

  • Protest Tausender Araber gegen Besatzer Israel

    Nablus/Gaza (ADN). Trotz der Drohung des israelischen Ministerpräsidenten Yitzhak Shamir, vor den Palästinensern eine „Barriere der_ Angst" aufzubauen, demonstrierten am Mittwoch wieder Tausende Menschen im Westjordangebiet und im Gaza-Streifen gegen die Okkupation ihrer Heimat. In der Altstadt von Jerusalem und in mehreren Orten des Westjordanlandes setzten Soldaten Tränengas und Gummigeschosse gegen Araber ein ...

  • Contras ermordeten Helfer bei Kaffee-Ernte

    Managua (ADN). Zwei Tote und fünf Verletzte hat ein Überfall antisandinistischer Contra-Banden auf den privaten Agrarbetrieb Santa Teresa in der nikaraguanischen Nordprovinz Jinotega gefordert. Die Opfer gehörten zu den Tausenden Freiwilligen aus Betrieben und Institutionen der Hauptstadt, die mithelfen, die diesjährige Kaffee-Ernte einzubringen ...

  • Konsultationen in Genf zu chemischer Abrüstung

    Gent (ADN). Die Botschafter der DDR, der CSSR und der BRD der Genfer Abrüstungskonferenz, Dr. Harald Rose, Milos Vejvoda und Dr. Paul Joachim von Stülpnagel, haben sich am Mittwoch in Genf zu einer weiteren Konsultationsrunde über alle Fragen der chemischen Abrüstung getroffen. Im Mittelpunkt der' Begegnung standen Probleme, die mit der schnellstmöglichen Fertigstellung der Konvention über das Verbot chemischer Waffen zusammenhängen ...

  • Über 500000 Jugendliche warten auf Ausbildung

    Kiel (ADN). In der BRD warten nach Einschätzung der IG Metall über eine halbe Million Jugendliche vergeblich auf einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz. IG-Metall-Vorstandsmitglied Karin Benz-Overhage sagte am Mittwoch auf einer jugendpolitischen Tagung ihrer Organisation in Kiel, ein Viertel aller Arbeitslosen, die von der Sozialhilfe leben müßten, seien Jugendliche ...

  • USA testeten erneut Flügelrakete über Kanada

    Ottawa (ADN). Die USA testeten am Dienstag erneut eine Flügelrakete über kanadischem Territorium. Nach Mitteilung eines Sprechers des Militärstützpunktes Cold Lake (Provinz Alberta) war die Cruise Missile von einem B 52-Bomber aus gestartet worden und zu einem 2400 Kilometer entfernten Versuchsgelände geflogen ...

  • Radioaktives Material in Hanau ausgetreten

    Hanau (ADN). In der Hanauer Nuklearfirma Reaktor-Brennelemente-Union (RBU) ist nach einem Maschinendefekt radioaktives Material ausgetreten. Wie die RBU am Mittwoch mitteilte, sei an einer Maschine, die schwach angereichertes Urandioxidpulver zu Urantabletten preßt, ein Füllschuh abgerissen. Dabei sei etwa ein Kilogramm Urandioxidpulver auf den Boden der Fertigungshalle gerieselt ...

  • Gedenken an Befreiung des KZ Auschwitz

    Warschau (ADN). Die Bevölkerung der Volksrepublik Polen gedachte am Mittwoch der Befreiung des faschistischen Konzentrationslagers Auschwitz durch die Sowjetarmee vor 43 Jahren. Abordnungen der Bevölkerung sowie von Betrieben und Massenorganisationen legten auf dem sowjetischen Ehrenfriedhof und am „Monument der Dankbarkeit" Blumengebinde nieder ...

  • Wojciech Jaruzelski traf Außenminister Irans

    Warschau (ADN). Für den Abzug aller ausländischen Kriegsschiffe aus dem Golf und für den Einsatz von UNO-Truppen haben sich Polen und Iran ausgesprochen. Das geht aus einem gemeinsamen Kommunique zum Abschluß des Besuchs des Außenministers der Islamischen Republik Iran, Ali Akbar Velayati, in Warschau hervor ...

  • USA-Haushaltsdefizit im Dezember 1987 bei 23,9 Milliarden Dollar

    Washington (ADN). Das Haushaltsdefizit der USA belief sich im Dezember vergangenen Jahres auf 23,9 Milliarden Dollar, teilte das Finanzministerium in Washington mit. Diese Zahl liegt unter der der beiden vorangegangenen Monate. Im I. Quartal des laufenden Haushaltsjahres, das am 1. Oktober begann, betrug das Defizit 80,4 Milliarden Dollar ...

  • Türkische Intellektuelle fordern Freilassung von Kutlu und Sargin

    Ankara (ADN). Türkische Intellektuelle haben in einem Appell die sofortige Freilassung der beiden in Ankara inhaftierten Generalsekretäre der KP der Türkei und der Türkischen Arbeiterpartei, Haydar Kutlu und Nihat Sargin, gefordert. Das Dokument wurde bislang von 86 Künstlern, Anwälten, Journalisten und Wissenschaftlern unterzeichnet ...

  • China tritt für weitere Abrüstungsschritte ein

    Peking (ADN). Der amtierende Ministerpräsident des Staatsrates der VR China, Li Peng, hat die Zustimmung seines Landes zum sowjetisch-amerikanischen Vertrag über die Liquidierung der Mittelstreckenraketen bekräftigt. Bei einer Unterredung mit dem peruanischen Außenminister Allan Wagner betonte er, jetzt sei es notwendig, daß die USA und die UdSSR weitere Schritte zur Reduzierung der Nuklearwaffen unternehmen ...

  • Wirtschaftsgespräche UdSSR-Japan in Tokio

    Tokio (ADN). Die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Industrieobjekten und bei der Nutzung sibirischer Rohstoffvorkommen steht im Mittelpunkt der 11. Gemeinsamen Tagung der Wirtschaftsausschüsse Japan- UdSSR und UdSSR-Japan, die am Mittwoch in Tokio begann. In den dreitägigen Beratungen soll auch die Mitwirkung japanischer Firmen am Ausbau der Hafenkapazitäten im sowjetischen Fernen Osten erörtert werden ...

  • Was sonst noch passierte

    Auf die Nerven gingen einem Schimpansen im Zoo der indischen Hauptstadt Delhi offensichtlich die Besucher. Angestarrt von Hunderten Neugieriger, packte er einen zwei Kilogramm schweren Stein und schleuderte ihn gegen einen der Tierfreunde. Als ein Zoowärter daraufhin den Spieß umdrehte und seinerseits den Steinschleuderer bewarf, rettete sich der Affe erfolgreich durch einen Salto rückwärts ...

  • 8500 Bauarbeiter in Berlin (West) arbeitslos

    ' Berlin (West) (ADN). Die Zahl der arbeitslosen Bauarbeiter in berlin (West) liegt nach Mitteilung der Fachgemeinschaft Bau gegenwärtig bei 8500. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 16,7 Prozent "Wie die Fachgemeinschaft weiter mitteilte, ist die Bautätigkeit im vergangenen Jahr um zwölf Prozent gegenüber 1986 zurückgegangen ...

  • Protokoll UdSSR-USA

    Washington (ADN). Mit der Unterzeichnung eines Protokolls ist in Washington die 8. Tagung der sowjetisch-amerikanischen Kommission über Zusammenarbeit in der Landwirtschaft beendet worden. Für die Jahre 1988 und 1989 wurde der Austausch von Saatgut, die Aufnahme, von Kontakten zwischen Instituten und die Zusammenarbeit von Fachleuten beider Länder vereinbart ...

  • Chilenischer Patriot aus dem Kerker freigekämpft

    Santiago (ADN). Die Pinochet- Justiz hat nach internationalen Protesten den chilenischen Jugendfunktionär Manuel Hernandez, ehemaliger Vizepräsident des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ), am Dienstag aus der Gefängnishaft freilassen müssen. Manuel Hernandez war nach seiner Rückkehr aus dem Exil im Januar 1987 in Chile verhaftet worden ...

  • CSSR: Ölhavane bei Usti nad Labem

    Prt* JADN). Unterhalb der Kanalmündung bei Usti nad Labern—Strekov sind am Montag 01- lachen auf der Elbe aufgetreten, meldete ÖTK. Laboruntersuchungen hätten ergeben, daß es sich um leichtes Heizöl aus den Tanks der Nordböhmischen Fettwerke handelte. Es seien Maßnahmen zur Verhinderung weiteren ölaustritts ergriffen worden ...

  • Grüne wählten einen neuen Fraktionsvorstand

    Bonn (ADN). Die Grünen im Bundestag der BRD haben einen neuen Fraktionsvorstand gewählt Sprecher für die Zeitdauer eines Jahres wurden die Abgeordneten Christa Vennegerts, Regula Schmidt-Bott und Helmut Lippelt. Zum parlamentarischen Geschäftsführer wurde Hubert Kleinert wiedergewählt.

Seite 6
  • Problem ist nicht mit militärischen Mitteln su losen

    Die Antwort der israelischen Regierung und ihrer Besatzungsorgane zeigt, daß sie in Hysterie verfallen sind und die Palästinafrage wiederum gewaltsam, mit militärischen Mitteln zu „lösen" versuchen. Daß dies nicht gelingen wird, beweist die Tatsache, daß die Erhebung eines ganzen Volkes — trotz der vielen ...

  • Erfolgverheißender Beginn in Kasachstan und Nevada

    Wichtige Schritte zur Einigung über Nukleartestkontrolle

    von unserem Moskauer Korrespondenten Frank W e h n e r 20 USA-Experten sind dieser Tage von einer ungewöhnlichen 6-Tage-Reise zurückgekehrt: Erstmals in der Geschichte der sowjetisch-amerikanischen Beziehungen besuchte eine offizielle Delegation das kasachische Nukleartestzentrum in der Steppe von Semipalatinsk ...

  • Sozialer Kahlschlag in Bolivien

    Mit harten Maßnahmen will die Regierung in La Paz der Wirtschaftskrise Herr werden

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Dieter Wolf Ein Gerücht geht um auf dem Altiplano, dem bolivianischen Hochland, das die politischen Gemüter immer mehr bewegt. Unten in der riesigen undurchdringlichen Amazonasregion, so heißt es, rekrutiere sich wie im Nachbarland Kolumbien auch eine neue Guerilla, und der Tag sei nicht mehr fern, an dem auch hier die Streitkräfte in Kämpfe mit ihr verwickelt würden ...

  • Nikko—Japans Stadt der Harmonie

    Museen, Tempel und Schreine beherbergen Vielzahl phantastischer Kunstschätze

    Von unserer Korrespondentin Angela Köhler, Tokio „Sage nicht kekko (wunderbar), wenn du nicht Nikko gesehen hast", empfehlen die Japaner und preisen mit diesem schon geflügelten Wort eine einzigartige Kleinstadt und ihre Umgebung, nur 150 Kilometer vom hektischen Tokio entfernt. Nikko ist trotz der immer zahlreichen Besucher eine wahre Oase der Beschaulichkeit, deren Reiz in der vollendeten Harmonie von Natur, Kunst und Architektur liegt ...

  • Der Dialog öffnet die zum Frieden für Kampuchea

    Treffen Hun Sen-Norodom Sihanouk werden fortgesetzt

    Korrespondenz aus Phnom Penh Die Tür zu einer politischen Regelung der Kampuchea-Frage hat sich ein weiteres Stück geöffnet Der kampucheanische Ministerpräsident Hun Sen sprach nach seinem zweiten Treffen mit dem früheren Staatschef Prinz Norodom Sihanouk im Pariser Vorort Saint-Germain-en-Laye von „einem großen Schritt" in diese Richtung ...

  • Starrsinniger Kurs nicht möglich ohne USA-Unterstützung

    Es sollte jedoch klar sein, daß die allseitige Unterstützung der USA-Regierung es der israelischen Regierung ermöglicht, ihre starrsinnige Politik fortzusetzen. Zwar hat die UNO-Vertretung der USA im Sicherheitsrat gegen die israelischen Schritte zur Vertreibung von Palästinensern gestimmt, aber Tatsache ...

  • Beschleunigung des Prozesses in Richtung Friedenskonferenz

    FRAGE: Wie beurteilen Sie im Licht der jüngsten Entwicklung die Aussichten auf eine internationale Nahost-Friedenskonferenz unter der Schirmherrschaft der UNO und unter gleichberechtigter Teilnahme Israels, der PLO und aller anderen betroffenen Seiten? ANTWORT: Die Ereignisse in den besetzten Gebieten, ...

  • Tamminiemi jetzt Kekkonenmuseum

    Finnland würdigt das Werk des ehemaligen Präsidenten

    Die Villa Tamminiemi in Helsinki, Residenz des früheren finnischen Präsidenten Dr. Urho Kekkonen, der hier am 31. August 1986 verstarb, ist jetzt als Museum der Öffentlichkeit zugänglich. Damit würdigt die Republik das Werk dieses großen Staatsmannes, der von 1956 bis 1981 als Staatsoberhaupt wesentlich die auf Frieden und freundschaftliches Verhältnis mit der Sowjetunion und allen anderen Nachbarn ausgerichtete Paasikivi-Kekkonen-Linie in der finnischen Außenpolitik mit prägte ...

  • Kampf des Volkes Palästinas in einer qualitativ neuen Phase

    Interview zur Lage in den besetzten Gebieten und zur Entwicklung des Nahostkonflikts

    ANTWORT: Was momentan in den von Israel besetzten palästinensischen Gebieten geschieht, ist eine qualitativ neue Entwicklung im Vergleich zu allem, was sich während der seit mehr als 20 Jahren andauernden Okkupation bisher abgespielt hat. Wir können heute von einer allgemeinen Volkserhebung gegen Okkupation und Unterdrückung, für nationale Befreiung und Unabhängigkeit des gesamten Palästinavolkes sprechen ...

Seite 7
  • DDR-Besatzung ließ sich Titel nicht mehr nehmen

    Volker Dietrich wehrte die Angriffe der Schweizer ab

    Ihre ausgezeichneten und ausgeglichenen Leistungen dieser Saison mit guten Plazierungen bei den Weltcuprennen in Altenberg und Cervinia bestätigten der 27- jährige Oberhofer Volker Dietrich und sein 21jähriger Zinnwalder „Beifahrer" Heiko Querner am Mittwoch bei der Zweierbob- Europameisterschaft in Sarajevo ...

  • Unsere Auswahl startete beherzt in die Saison

    Torwart Müller und Libero Stahmann überragten in Abwehr

    Von unterem Beriditentqtter Heim Wagner Zu sagen ist: Dieses 0:0 von Valencia gegen eine hochmotivierte spanische Mannschaft zählt. Die DDR-Mannschaft bot eine beherzte Leistung, die zwar noch keinen Anlaß zu lautem Jubel sein sollte, die aber für die Zukunft einige Hoffnungen läßt Dem Spiel aller eingesetzten Spanier war anzumerken, daß sie unbedingt den ersten Sieg gegen die DDR erringen wollten, nachdem es 1980 einen I:0-Erfolg und ein 0:0 zwischen beiden Mannschaften gegeben hatte ...

  • Premiere für die Wanderer von der WSG Marienbrunn

    Nahezu 400 Aktive bei der 4. Leipziger Wintertour am Start

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Peter Salden Vorkommen von Ton und Porphyr zu entdecken. „In unserer sportlichen Betätigung wollen wir nicht nur möglichst viele Kilometer unter die Sohlen nehmen, sondern auch die Schönheiten der Natur und Wissenswertes aus der Geschichte unserer Heimat erfahren", erläuterte der 51jährige Wanderleiter, zugleich Vorsitzender der Stadtausschusses des DWBO ...

  • Olympiastarter in einigen Ländern benannt

    UdSSR: Danilin, Chartschenko, Dudin, Beloussow/Beljakow und Melnik/Alexejew, Antipowa, Kussakina, Danilina (Rennschlitten), Ekmanis, Poikans, Kipurs (Bob). Österreich: Felder (Spezialsprunglauf), Prock (Rennschlitten), Sulzenbacher (Nordische Kombination), Kienast und Appelt (Bob). BRD: Holzner-Gawenus (Eisschnellauf), Angerer, Fischer, Reiter (Biathlon), Bauer, Klauser, Thoma, Heumann (Spezialsprunglauf), II- sanker/Hackl und Schwah/Staudinger (Rennschlitten) ...

  • Bungalow

    für vier Personen. Wohn- und Schlafzimmer, Kochnische, Dusche, Innentoilette und Terrasse sind vorhanden. Selbstverpflegung ist erforderlich. Die Anreise ist mit einem PKW notwendig. Bademöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe. Es bestehen günstige Ausflugsmöglichkeiten in den Thüringer Wald, nach Oberhof und Bad Liebenstein, auf die Wartburg und den ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    .Bei den Zweierbob-Europameisterschaften 1988 in Sarajevo haben Sie eindrucksvollerweise Ihr gewachsenes sportliches Können demonstriert und die Goldmedaille in dieser Disziplin errungen. Zu diesem schönen Erfolg, der zugleich Ihre bisherige Laufbahn krönt, gratuliere ich Ihnen von ganzem Herzen und verbinde dies mit den besten Wünschen für Ihr persönliches Wohlergehen, Gesundheit und weitere Leistungssteigerung ...

  • Entdeckungen am Wegrand

    Wanderleiter Klaus Leichsenring erläuterte den etwa 70 Teilnehmern seiner Führung beispielsweise den Ursprung von Straßen- und Flurnamen, verwies auf die Historie von alten Bauwerken oder machte kurz vor dem Ziel auf geologische Besonderheiten aufmerksam: Im Endmoränengebiet der letzten Eiszeit sind ...

  • Antonin Himl verstorben

    Der Vorsitzende des Zentralvorstandes des tschechoslowakischen Verbandes für Körpererziehung, Antonin Himl, Mitglied des ZK der KPTsch, ist am Mittwoch in Peking im Alter von 54 Jahren verstorben. Er war Mitglied des Präsidiums des ZK der Nationalen Front sowie Mitglied des Präsidiums der Föderativen Versammlung der CSSR ...

  • Urlaubsunterkunft

    für vier bis sechs Personen. Zwei Zimmer, Küche und Dusche sind vorhanden. Wir suchen im Tausch einen Bungalow im Erzgebirge, in der Sächsischen Schweiz oder an der Ostsee. v Zweckverband Erholungswesen Wirtschaftsbetrieb Fontanestraße 50 Waren (Müritz), 2060 Telefon: 37 51

  • Bungalow

    für drei Personen. Innentoilette sowie Garten sind •> vorhanden. Wir suchen eine gleichwertige Ferieneinrichtung in wasserreicher Gegend oder im Harz. LPG Pflanzenproduktion Grüne Aue 15, Flöha, 9380

  • ehemaligen Lehrlinge der Berufsschule des RAW „Einheit" Leipzig

    uns Adresse und Entwicklungsweg mitzuteilen. Nach dieser Information werden nähere Hinweise für die zentrale Veranstaltung gegeben.

Seite 8
  • Expreß-Aussichten für die Schuhreparaturen

    Berlins Handwerker mit guten Vorhaben zum Kundendienst Von Uwe S t e m m I e r

    Großes Gewicht für das Funktionieren des alltäglichen Lebens in unserer Stadt haben die 158 PGH und 4600 privaten Handwerksbetriebe. Im Bereich der örtlichen Versorgungswirtschaft decken sie zwei Drittel des Bedarfs der Berliner an Dienstleistungen und Reparaturen, beachtlich ist der Anteil ebenso im Bauwesen und bei Kraftfahrzeugreparaturen ...

  • Würzige Tips für den Speisezettel

    Kräuterspezialisten mit selbst kreierten Rezepturen unterwegs / Schaukochen im Winter

    „Gar Lieblich dringen aus der Küche bis an das Herz die Wohlgerüche. Hier kann die Zunge, fein und scharf, sich nützlich machen, und sie darf." So drückte Wilhelm Busch im vergangenen Jahrhundert sein Gefallen an würzigen Speisen aus. Und da im Winter an frischem Grün nicht so üppige Auswahl herrscht, haben schon unsere Vorfahren, um auf den würzigen Geschmack der Speisen nicht verzichten zu müssen, das in der wärmeren Saison Gewachsene getrocknet ...

  • i, Fasching und Pionierknüller laden ein

    Friedensmarsch Abwechslungsreiches Winterferienprogramm für Schüler

    Ein abwechslungsreiches Programm erwartet die rund 146 000 Berliner Schüler in den bevorstehenden Winterferien. Schulen, Pionierhäuser und weitere Einrichtungen haben im Zeichen der Vorbereitung auf das VIII. Pioniertreffen im August in Karl- Marx-Stadt viele ideenreiche Veranstaltungen für die Zeit vom 6 ...

  • Auf 2600 Lithographien und Stichen Berliner im Porträt

    Service des Büros für -stadtgeschichtliche Dokumentation

    Historische Stadtansichten und -plane, Porträts ehrwürdiger Berliner, ja selbst Zeugnisse und Lehrbriefe vergangener Jahrzehnte kann, wer will, schwarz auf weiß nach Hause tragen. Diese Dienstleistungen besonderer Art bietet — entsprechend den Benutzerregeln — das Büro für stadtgeschichtliche Dokumentation und technische Dienste, ein Zentrum der archivischen Information und Dokumentation beim Stadtarchiv Berlin ...

  • Wir erkunden die grüne Insel

    Müggelberge, Grünauer Forst, Eichwalde, Briesetal — es gibt Berliner, die jedesmal mit von der Partie waren. Bei den bisher 38 ND- Wanderungen seit 1969 verblieb kaum ein schönes Fleckchen in den Erholungswäldern, das unsere Wandersieute ausgespart hätten. Und doch haben wir, die Organisatoren von der ...

  • Programm zum Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz aufgeführt

    Dem 43. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz durch die Sowjetarmee war am Mittwochnachmittag ein musikalisch-literarisches Programm während der „Tage der jiddischen Kultur" in Berlin gewidmet. Im Kulturhaus im Ernst-Thälmann-Park wurden dazu Mitglieder der Lagerarbeitsgemeinschaft Auschwitz bei der ...

  • Ehre ihrem Andenken |

    Im Alter von 93 Jahren starb unser verdienter Parteiveteran Genosse Otto Kühne aus dem Feierabendheim „Hermann Schwarz". Seit 1918 kämpfte er in den Reihen der Partei der Arbeiterklasse für die Erfüllung der Beschlüsse und die Verwirklichung der Ziele der revolutionären Arbeiterbewegung. Trauerfeier: 28 ...

  • Zyklus für leitende Kader

    Die nächste Veranstaltung im Zyklus für leitende Kader der Berliner Parteiorganisation im Studienjahr 1987/88 findet am Donnerstag, dem 4. Februar 1988, 16.30 Uhr in der Parteihochschule „Karl Marx" (Lenin-Auditorium), Straße Am Köllnischen Park, statt. Thema: Der XI. Parteitag der SED und der XIII. Bauernkongreß der DDR zur weiteren Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft und des sozialistischen Dorfes ...

  • NDPD beriet Beitrag zur Planerfüllung

    Über den Beitrag der NDPD- Mitglieder zur Lösung der volks-' wirtschaftlichen Aufgaben 1988 beriet am Mittwoch das Sekretariat des Bezirksvorstandes Berlin mit Angehörigen der wissenschaftlichtechnischen Intelligenz. In der Aussprache informierte Bernhard Pohl; Direktor des Kombinats Industriebedarfserzeugnisse, wie mit Hilfe von Wissenschaft und Technik zum Beispiel die Produktion des Elektromotors für die Kompaktküchenmaschine „Berlihett" gegenüber 1987 um rund ein Drittel erhöht werden kann ...

  • Die kurze Nachricht

    BUCHPREMIERE. Zu einem Gesprach mit dem .Karikaturisten und Grafiker Harald Kretzschmar lädt die Galerie Passage in der (Frankfurter Allee 94a heute um 19.30 Uhr -ein. Vorgestellt wird das von ihm herausgegebene und im Kinderbuchverlag Berlin erschienene Buch „Hökerfrau und Leierkastenmann". S-BAHN. Von Freitag, 20 Uhr, bis Montag, 3 ...

  • Sonderpostwertzeichen zeigen Bromelien

    Das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen , Demokratischen Republik gibt vier mehrfarbige Sonderpostwertzeichen mit den Abbildungen von Bromelien heraus. Die Werte haben als Motiv: 10 Pfennig Tillandsia macrochlamys, 25 Pfennig Tillandsia bulbosa, 40 Pfennig Tillandsia kalmbacheri, 70 Pfennig Guzmania blassii ...

Seite
Gemeinsame Arbeitsgruppe SED-SPD nahm Gespräche auf Außenminister der DDR führte Gespräch mit UdSSR-Politiker s Weltöffentlichkeit verlangt Aufhebung der Berufsverbote in der Bundesrepublik Clodomiro Almeyda soll erneut vor Gericht Banden töteten bei Massaker in Mocambique 70 Menschen Parlamentarier aus den EG in Moskau empfangen Opposition Haitis ruft zum Generalstreik auf Diefrich/Querner holten EM-Titel im Zweierbob Ulrich Foltz Spezialisten beriefen über „Phobos"-Mission Gustav Steffen Irmelin Schachtschneider Herbert Bastian Egon Momberger Verlangen nach Nahostkonferenz ist weltweit Gefechte in Sri Lanka | Kurs berichtet | Kältewelle in Teilen Indiens 44 Kumpel verunglückten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen