21. Jul.

Ausgabe vom 18.01.1988

Seite 1
  • Aufmarsch von über 200000 Berlinern an den Grabern von Karl und Rosa

    Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung an der Spitze des kilometerlangen Zuges zu Ehren der 1919 ermordeten Arbeiterführer / Dichtes Spalier in den Straßen zur Gedenkstätte der Sozialisten / Enges Vertrauensverhältnis zwis

    Berlin. Mit einer machtvollen Kampfdemonstration ehrten am Sonntag über 200 000 Berliner das Vermächtnis der vor 69 Jahren von der Reaktion ermordeten Führer der deutschen Arbeiterklasse. In einem dreieinhalbstfindigen Massenaufmarsch unter der Losung „Das revolutionäre Vermächtnis von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg lebt in unserem Kampf für Sozialismus und Frieden!" zogen sie durch die Frankfurter Allee zu den Gräbern der ...

  • Heinz Jakubowski

    glieder des Ministerrates, Mitglieder des Staatsrates und des Präsidiums der Volkskammer, weitere Persönlichkeiten aller Parteien und Massenorganisationen und des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR. Im Zug marschierten Mitglieder der SED-Bezirksleitung, des FDGB-Bezirksvorstandes und des Bezirksausschusses der Nationalen Front, deren Aufruf zur Demonstration die Berliner gefolgt waren ...

Seite 2
  • Fortsetzung Auf Seite

    Neues Deutschland / 18. Januar 1988 / Seite 2 Nachrichten und Korrespondenten Fahrleitungssförung auf Strecke Dresden-Leipzig Leipzig (ADN). Eine Fahrleitungsstörung beeinträchtigte in der Nacht zum Sonnabend den elektrischen Fahrbetrieb der Eisenbahn auf der Strecke Dresden—Leipzig. Durch den Riß einer Fahrleitung auf dem Abschnitt Borsdorf—Engelsdorf, Kreis Leipzig, mußte ein Gleis bis zur Behebung des Schadens vorübergehend gesperrt werden ...

  • Bauleute nutzen das milde Wetter — die Januarziele wurden aufgestockt

    Magdeburg (ND). Während die Kohlekumpel mit den gegenwärtigen Witterungsbedingungen auf Grund von Regen und Schlamm einige Schwierigkeiten haben, sind die derzeitigen Temperaturen für die Bauarbeiter günstig. Die ursprünglich für den Januar geplanten Zielstellungen zu überbieten, beschlossen am Wochenende die Gewerkschaftsaktivisten des Wohnungsbaukombinates Magdeburg ...

  • Chemiearbeiter meistern CAD/CAM

    Im Industriezweig 3280 Stationen im Einsatz / Kombinat Robotron trainiert Lektoren

    3280 CAD/CAM-Stationen waren in den Kombinaten der chemischen Industrie bereits im Pezember 1987 im Einsatz. Damit arbeiten derzeit 13 500 Chemiearbeiter an rechnergestützten Arbeitsplätzen und erschließen mit Hilfe - der Computertechnik weitere Leistungsreserven. Die zunehmend breitere Anwendung dieser Schlüsseltechnologie in der Chemie geht einher mit der zielgerichteten und vorausschauenden Qualifizierung der Werktätigen ...

  • Gespräche SED—IKP in der italienischen Hauptstadt

    Rom (ADN). Die auf Einladung des ZK der Italienischen Kommunistischen Partei in Italien weilende Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands unter Leitung von Kurt Hager, Mitglied des Politbüros- und Sekretär des ZK, hatte am Sonnabend in Rom ein freundschaftliches Treffen mit der Delegation der IKP, die vom Mitglied der Nationalen Leitung Giorgio Napolitano geleitet wird ...

  • Gemeinsame Verantwortung für den Frieden bekräftigt

    Begegnung mit evangelischem Bischof in GraaUMüritz

    Rostock (ADN). Für die weitere konstruktive Ausgestaltung der Beziehungen zwischen staatlichen Organen und der Evangelischen Landeskirche Greifswald haben sich der stellvertretende Vorsitzende des Rates des Bezirkes Rostock für Inneres, Jürgen Haß, und Bischof Dr. Horst Gienke in Graal-Müritz ausgesprochen ...

  • Steigende Erträge schaffen auch Basis für schöne Dörfer

    Kooperationsrat in Parchim beschloß Wettbewerb 1988

    Von Bezirkskorrespondentin Carola Mackowiak, Schwerin Schwerin. Um 3,5 Getreideeinheiten wollen die Pflanzenproduzenten der Kooperation Parchim/ Rom 1S88 ihren Bruttoumsatz gegenüber dem Durchschnitt der vergangenen drei Jahre vergrößern. Damit sichern sie vollständig die Versorgung der Rinder-, Schweine- und Schafbestände der Kooperation aus eigenem Aufkommen ...

  • Beseitigung der Massenvernichtungswaffen

    Kongreßteilnehmer verabschiedeten Willenserklärung

    Dresden (ADN). Der II. Kongreß über Notfallmedizin in der DDR ist am Sonnabend in Dresden beendet worden. Über 900 Ärzte und Juristen hatten seit Donnerstag einen wissenschaftlichen Meinungsaustausch über die ärztliche Verantwortung gegenüber Notfallpatienten, bei Rettungsmaßnahmen bei Unfällen, Vergiftungen und Problemen der Schnellen Medizinischen Hilfe geführt ...

  • Auftrag heißt Verbesserung medizinischer Grundbetreuung

    Aufgaben der Jugend im Gesundheitswesen erörtert

    Berlin (ADN). Ein Erfahrungsaustausch vereinte Sekretäre von FDJ-Grundorganisationen des Gesundheits- und Sozialwesens der Republik am Wochenende in Berlin. Im Referat verwies der Sekretär des FDJ-Zentralrates Norbert Kulik auf den Auftrag an die rund 105 000 Jugendlichen in den über 22 000 Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, die medizinische Grundbetreuung auf ein immer höheres Niveau zu heben ...

  • Kinder sangen für Kinder Südafrikas

    Namensverleihung durch FDJ

    Berlin (ND). Auf einer Solidaritätsveranstaltung für die Kinder Südafrikas wurde am Sonnabend dem Kinderensemble des Hauses der Jungen Talente Berlin der Name „Sadakö" verliehen. Mit dieser Auszeichnung würdigt das Sekretariat des Zentralrates der FDJ die Verdienste des Volkskunstkollektivs für Frieden, Völkerverständigung und internationale Solidarität, betonte Wilfried Poßner, Vorsitzender der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" ...

  • Schnee, Regen und Nebel in der DDR

    Teilweise gefährliche Eisglätte Drei Unfalltote im Kreis Beizig Berlin (ADN). Schnee, Regen und Nebel bei Temperaturen um den Nullpunkt bestimmten das Wetter am Wochenende in der DDR. Selbst auf dem Fichtelberg und auf dem Brocken sank die Quecksilbersäule am Tage nicht unter null Grad Celsius ab. In Berlin sowie jn den Bezirken Potsdam und Frankfurt (Oder) fiel Freitag nacht und am Sonnabendvormittag Schnee bis zu einer Höhe von sieben Zentimetern ...

  • Pankower Genosse feierte 100. Geburtstag

    Berlin (ADN). Seinen 100. Geburtstag feierte am Sonnabend Erich Lehmann in Berlin-Pankow. Im Klub der Nationalen Front in der Schonenschen Straße nahm der rüstige Jubilar die Grüße, Glückwünsche und ein Geschenk des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staats- Tates der DDR, Erich Honecker, entgegen, die ihm der 1 ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Ernst Kühl

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Ernst Kühl in Bernau bei Berlin. In der Grußadresse heißt es: »Mehr als sechs Jahrzehnte setzt Du als Mitglied der Partei der Arbeiterklasse Deine ganze Kraft im Kampf gegen kapitalistische Ausbeutung und imperialistischen Krieg, für Frieden und Sozialismus ein ...

  • Augenoptiker berieten auf KDT-Fachtagung

    Leipzig (ADN). Die KDT-Fachtagung der Augenoptiker in Leipzig wurde am Sonnabend nach zweitägigem Erfahrungsaustausch beendet. Über 750 Augenoptiker, Augenärzte und Vertreter der optischen Industrie der DDR sowie Gäste aus der CSSR, Jugoslawien, Polen, der UdSSR und Ungarn hatten neue Behandlungsmethoden für fehlsichtige Kinder und Möglichkeiten der rechnergestützten Arbeit in der Augenöptik beraten ...

  • Rostocker Landschaftstag behandelte Stadtökologie

    Rostock (ADN). Über Stadtökologie, Biotop- und Artenschutz beriet am Sonnabend der 3.'Rostocker Landschaftstag, der vom Rat der Stadt und von der Gesellschaft für Natur und Umwelt veranstaltet wurde. Die rund 120 Teilnehmer, unter ihnen Vertreter von Betrieben und Abgeordnete, erörterten gemeinsame Aufgaben bei der Erhaltung der Umwelt in ihrer ganzen Mannigfaltigkeit ...

  • Bürger gedachten der Zerstörung von Magdeburg

    Opfer des Bombenhagels mit Kranzniederlegung geehrt Magdeburg (ADN). Der Zerstörung Magdeburgs im Bomben*- hagel des 16. Januar 1945 und der Tausenden Opfer gedachten am Sonnabend die Einwohner der Elbestadt mit einer Kranzniederlegung auf dem Westfriedhof. Werktätige von Betrieben und Einrichtungen gelobten, mit Worten und Taten für einen allezeit sicheren Frieden einzustehen ...

  • DFD-Abordnung beendete Aufenthalt in Vietnam

    Hanoi (ADN). Eine Delegation des DFD unter Leitung von Sieglinde Scheel, Mitglied des Präsidiums, beendete am Sonnabend einen Aufenthalt in der Sozialistischen Republik Vietnam. Sie hatte in Hanoi Gespräche mit leitenden Mitgliedern der Frauenunion Vietnams geführt. Bei einem Besuch in deren Kaderschule ...

  • Einwohner Suhls würdigten Wirken von Karl und Rosa

    Kundgebung in der Bezirksstadt

    Suhl (ADN). Mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmall der beiden Revolutionäre ehrten am ■ Sonntag Tausende Werktätige und Einwohner von Suhl Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg., Gemeinsam mit Abordnungen aus den Betrieben gedachte auch eine Delegation der Offiziershochschule der Grenztnuppen der DDR „Rosa Luxemburg" ihres kämpferischen Vorbildes ...

  • Fahrleitungssförung auf Strecke Dresden-Leipzig

    Leipzig (ADN). Eine Fahrleitungsstörung beeinträchtigte in der Nacht zum Sonnabend den elektrischen Fahrbetrieb der Eisenbahn auf der Strecke Dresden—Leipzig. Durch den Riß einer Fahrleitung auf dem Abschnitt Borsdorf—Engelsdorf, Kreis Leipzig, mußte ein Gleis bis zur Behebung des Schadens vorübergehend gesperrt werden ...

  • NeuesDeuischiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdcner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkdwski, HeinzJakubowski, Otto Luck, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Mädchen brach ms Eis ein und erfrank

    Prenzlau (ADN). Ein fünfjähriges Mädchen verunglückte am Sonnabend in Gramzow, Kreis Prenzlau, tödlich. Es hatte mit zwei anderen fünfjährigen Kindern an einem zugefrorenen Gewässer gespielt, dabei die etwa 15 Millimeter starke Eisfläche betreten, war eingebrochen und mit dem Oberkörper unter die Eisfläche geraten ...

Seite 3
  • Voll Optimismus und Selbstbewußtsein

    Nach etwa halbstündigem Marsch erreichte der Demonstrationszug das Rondell der Gedenkstätte, wo Angehörige der Kampfgruppen der Arbeiterklasse Ehrenwache hielten. Feuer loderte in den Pylonen. Der Trauermarsch „Unsterbliche Opfer" erklang, als Erich Honecker und die weiteren Persönlichkeiten den Ehrenhain mit dem emporragenden Porphyrstein betraten, der die Aufschrift „Die Toten mahnen uns" trägt Dumpfer Trommelwirbel begleitete die Zeremonie der Kranzniederlegung ...

  • Abrüstungsprozeß jetzt ohne Wenn und Aber weiterführen

    Unsere Kampfdemonstration ist in jedem Jahr eine Bekundung unseres Friedenswillens. Karl Liebknechts entschiedenes NEIN zur Bewilligung von Kriegskrediten ist eingegangen in unser entschiedenes JA zu Entspannung und Abrüstung,.zu Dialog und internationaler Zusammenarbeit. Sein ,Wort „Wenn du den Frieden willst, mußt du den Sozialismus Bereiten!" findet sich wieder in unserer Massenbewegung „Mein Arbeitsplatz — mein Kampfplatz für den Frieden!" ...

  • Völkerfrieden muß normale Lebensform der Menschheit sein

    In unserem Kampf für einen bleibenden Frieden vergessen wir niemals, was uns auch Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg als Mahnung hinterließen. Es ist die Erkenntnis, daß Krieg und Kriegsgefahr ihre Wurzeln im kapitalistischen System haben. Höchste, allseitige Wachsamkeit bleibt nach wie vor das Gebot der Stunde ...

  • Idee vom Sozialismus auf deutschem Boden wurde Wirklichkeit

    In diesem Jahr werden es sieben Jahrzehnte, seit Karl Liebknecht im November 1918 vom Balkon des Berliner Schlosses die sozialistische Republik proklamierte. Die Reaktion antwortete mit blutigem Terror. Sie erschlug Karl und Rosa, um im deutschen Proletariat die Hoffnung auf die sozialistische Zukunft zu zerstören ...

  • Beschlüsse des XI. Parteitages der SED sind unser Kompaß

    Die 5. Tagung des ZK der SED hat eine klare Orientierung gegeben, wie wir in gemeinsamer Arbeit unsere gemeinsamen anspruchsvollen Ziele erreichen wollen. Wir bauen auf die schöpferischen Fähigkeiten und die Leistungskraft der Werktätigen. Wir bauen auf das bewährte Vertrauensverhältnis zwischen Partei und Volk ...

  • Berliner ehrten Karl und Rosa

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ihrer Reihen.. Wieder und wieder erklangen Beifall und Hochrufe auf das Zentralkomitee und seinen Generalsekretär, auf die Friedenspolitik unserer Republik. Pioniere schwenkten Tücher und Fähnchen. Veteranen der Arbeiterbewegung und antifaschistische Widerstandskämpfer erhoben die Faust zum Thälmannschen Gruß ...

  • Ein besonderer Gruß galt den Bauarbeitern

    Die Bereitschaft, das Bündnis von Wissenschaft und Produktion für „Spitzenleistungen in Spitzenzeiten" immer fruchtbarer zu gestalten, wiesen Mitarbeiter und Studenten der Humboldt-Universität aus. 1988 arbeiten sie zum Beispiel in 41 Jugendforscherkollektiven der Praxis an der Lösung wichtiger Aufgaben mit Wie immer galt den Bauarbeitern aus Berlin und ihren Kollegen aus allen Bezirken der Republik ein besonders herzlicher Gruß ...

  • Mit der Stärkung unserer Republik erfüllen wir ihr revolutionäres Vermächtnis

    Rede von Egon Krenz in der Gedenkstätte der Sozialisten

    Liebe Berlinerinnen und Berliner! Liebe Freunde und Genossen! Jedes Jahr im Januar demonstrieren wir zu Hunderttausenden hierher an die Gedenkstätte der Sozialisten, um Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zu ehren. Wir verneigen uns vor ihrem höchsten Einsatz für Arbeit, Brot und Völkerfrieden. Wir bekennen uns mit Stolz zu ihrem revolutionären Erbe ...

Seite 4
  • Schwerpunkte des Planes unter Parteikontrolle

    Dieler Wöstenfeld: Aufgaben dieses Jahre» sind Bewährungsprobe für jeden Eisenbahner

    In seinem Schlußwort hob Dieter Wöstenfeld, Leiter der Abteilung Transport- und Nachrichtenwesen des ZK der SED, den hohen Wert der Arbeit unserer Eisenbahner für die weiterhin dynamische Entwicklung unserer Volkswirtschaft, die Stärkung des Sozialismus in der DDR und die Sicherung des Friedens hervor ...

  • 358 Kilometer gehen neu unter Fahrdraht

    Auf wichtigen Gebieten sind gegenüber den im vergangenen Jahr vollbrachten Ergebnissen folgende Leistungsziele zu erreichen: — Zur Stabilisierung des Streckennetzes durch konzentriertes Bauen und neue Technologien 830 Kilometer Gleis umzubauen, 1,5 Millionen Betonschwellen auszuwechseln und damit die ...

  • „Fahren und bauen" - einzig möglicher Weg

    Wichtige Ziele für dieses Jahr sind 830 Kilometer Gleisumbau — das ist eine Steigerung auf 150 Prozent zum Vorjahr — und die Elektrifizierung von weiteren 358 Kilometern Strecke, verbunden mit dem Bau von sechs Umformerwerken. Damit wird ein Anteil der elektrischen Zugförderungsleistung von über 45 Prozent erreicht ...

  • Neue Technik bringt Reisenden Vorteile

    In ihrem Parteikollektiv seien sich die Genossen einig, daß der Nutzen für die Reisenden stets Wertmesser der Arbeit ist, hob Gisela Poock, Fachabteilungsleiter auf dem Hauptbahnhof Dresden, hervor. Sie schilderte nach sechs Jahren Erfahrung mit mikroelektronisch gesteuerten Schalterdrukkern und Fahrkartenautomaten, wie sich die Mikroelektronik vorteilhaft auf den Reiseverkehr auswirkt ...

  • Volkswirtschaftliches Wachstum braucht einen stabilen Transport

    Minister Otto Arndt: Möglichkeiten von Wissenschaft und Technik gilt es intensiv zu nutzen Kommunisten stellen sich den größeren Anforderungen auf dem Kurs des XI. Parteitages Von unseren Berichterstattern Eberhard Russek und Michael B a u f e I d

    Eine Parteiaktivtagung des Eisenbahnwesens der DDR fand am Sonnabend in Berlin statt. Daran nahmen 500 Parteiaktivisten aus Betrieben und Dienststellen der Deutschen Reichsbahn, aus Kombinaten und Betrieben wichtiger Volkswirtschaftszweige, aus Partei- und Staatsorganen sowie gesellschaftlichen Organisationen teil ...

  • Transportaufwand soll weiter sinken

    Wir sind uns dabei bewußt, daß die im Jahr 1988 und danach von uns gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern zu lösenden Aufgaben eine der größten Bewährungsproben darstellen. Dabei bauen wir auf die hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft der Eisenbahner, die im vergangenen Jahr im Interesse einer zuverlässigen Erfüllung aller Aufgaben des Reise- und Güterverkehrs rund um die Uhr tätig waren und einen guten Plananlauf 1988 sicherten ...

  • Bergleute setzen auf enge Partnerschaft

    Die höheren Anforderungen an die Leiter und ihren persönlichen Arbeitsstil charakterisierte Werner Löscher, Präsident der Reichsbahndirektion Berlin. Keiner dürfe sich nur von den Belangen seines eigenen Dienstzweiges leiten lassen. Besondere Aufmerksamkeit gelte der Stabilisierung und Pünktlichkeit des S-Bahn-Verkehrs ...

  • Höhere Leistung, Qualität und Effektivität — Ziel im Reise' und Güterverkehr

    Brief der Teilnehmer der Parteiaktivtagung an das ZK der SED

    Lieber Genosse Erich Honecker! Von der Parteiaktivtagung des Eisenbahnwesens zur Auswertung der 5. Tagung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermitteln wir Dir im Namen der 58 000 Kommunisten und aller Eisenbahnerinnen und Eisenbahner der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Kampfesgrüße ...

  • Zusammenwirken sichert Kontinuität

    Der Verkehrsminister lenkte die Aufmerksamkeit der Parteikollektive in allen Volkswirtschaftszweigen auf eine hohe Kontinuität bei der Transportdurchführung. Überhöhte Anforderungen zum Monats- und Quartalsende, die mitunter bei 15 Prozent über dem Tagesdurchschnitt liegen, sind damit unvereinbar; denn ...

  • Mehr Ersatzteile aus eigener Produktion

    „In unserem Kampfprogramm stellen wir uns die Aufgabe, den Bauaufwand und die Bauzeiten zu senken, um damit auch Beeinträchtigungen des Eisenbahntransports weiter zu reduzieren", sagte Hubert Ender, Parteisekretär des Gleisbaubetriebes Bitterfeld. Jedoch könnten die Ergebnisse des „Bauens rund um die Uhr" noch nicht befriedigen ...

  • Viele Initiativen im Wettbewerb für Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit

    Gemeinsame Verantwortung aller Zweige bestimmte die Diskussion

    Die Initiativen jder Lokführer im Wettbewerb zur effektiven Auslastung der Triebfahrzeuge seien ein Schwerpunkt in» Kampfprogramm seiner Betriebsparteiorganisation, sagte in der Diskussion der junge Lokführer Donald Schwarz vom Bahnbetriebswerk Halle Güterbahnhof. Große Aufmerksamkeit werde auch der Qualität der Triebfahrzeugunterhaltung und der Aufarbeitung von Ersatzteilen gewidmet ...

  • Zahlen und Fakten

    '-„■ - *.^w- Im Vergleich zu 1980 hat die Eisenbahn 1987 rund 42 Millionen Tonnen Güter mehr transportiert. Diese Steigerung von 15 Prozent entspricht etwa 50 Tagesleistungen des Jahres 1980. Allein Kohle und Baustoffe machen 55 Prozent der Gütertransportmenge aus. Der spezifische Transportaufwand wurde in dieser Zeit um 26 Prozent gesenkt ...

Seite 5
  • Sowjetunion wirkt konsequent für eine Welt ohne Nuklearwaffen

    Pressekonferenz zum 2. Jahrestag des Abrüstungsprogramms vom 15. Januar 1986

    Von unserem Korrespondenten Frank W e h n e r Moskau. Die Sowjetunion werde auch in Zukunft alles von ihr Abhängende tun, damit die Welt im Zeichen des Friedens und der Abrüstung in das 21. Jahrhundert eintreten kann. Das unterstrich am Wochenende in Moskau der stellvertretende UdSSR-Außenminister Wladimir ...

  • Soldaten Israels schössen in Balata auf UNO-Vertreter

    Deportierte rufen zur Fortsetzung des Kampfes auf

    Beirut/Jerusalem (ADN). Die vier von Israel nach Libanon deportierten Palästinenser haben am Wochenende auf einer Pressekonferenz in Ksara in der libanesischen Bekaa-Ebene ihre; Landsleute aufgerufen, den Kampf fortzusetzen und sich um die PLO zu scharen. Auch am Wochenende kam es zu erbitterten Auseinandersetr zungen zwischen israelischen Besatzern und protestierenden Palästinensern ...

  • AAPSO fordert: Wettrüsten nicht auf Kosmos ausdehnen!

    Tagung des Präsidiums in Ägyptens Hauptstadt beendet

    Von unserem Korrespondenten Andreas Fleischer Kairo. Die 14. Tagung des Präsidiums der Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität (AAPSO) ging am Wochenende in der ägyptischen Hauptstadt Kairo zu Ende. Die fünftägigen Beratungen, an denen auch eine Delegation des Solidaritätskomitees der DDR unter Leitung seines Präsidenten Kurt Seibt teilnahm, standen im Zeichen des 30 ...

  • Beunruhigung in BRD i Atomskandal hält weiter an

    Auch das staatliche Kernzentrum Karlsruhe verstrickt

    Bonn (ADN). Unruhe und Empörung über die möglichen Verletzungen des Kernwaffensperrvertrages in der BRD hielten auch am Wochenende in der Bundesrepublik an. Inzwischen ist bekannt geworden, daß auch das staatliche Kernforschungszentrum in Karlsruhe an illegalen Praktiken des Atomgeschäfts beteiligt sein soll ...

  • BRD: Seit 1972 über 10000 Berufsverbotsverfahren

    Konferenz in Frankfurt (Main): Gesinnungsterror beenden!

    Frankfurt (Main) (ADN). Die endgültige und unwiderrufliche Beendigung der Politik und Praxis der Berufsverbote in der BRD hat eine Aktionrikonferenz unter Beteiligung von Gewerkschaftern, Sozialdemokraten, Kommunisten, Grünen und Repräsentant^en der Kirchen am Sonnabend im Gewerkschaftshaus Frankfurt (Main) ...

  • Washing fon hielt Dutzende von Kernwaffentests geheim

    USA-Wissenschaftler legte auf Symposium Studie vor

    Washington (ADN). Die Verstärkung des Engagements für die weitere Eindämmung des Wettrüstens stand im Mittelpunkt des ersten internationalen wissenschaftlichen Symposiums über ein Verbot der Kernwaffenteste, das am Wochenende in Las Vegas im USA-Bundesstaat Nevada stattfand.' Auf Einladung mehrerer USA-Friedensorganisationen nahmen daran über 300 Wissenschaftler, Abrüstungsexperten und Politiker aus den USA, der UdSSR, Kanada, Großbritannien, Neuseeland und weiteren Staaten teil ...

  • Mittelamerikanischer Gipfel erfolgreich abgeschlossen

    Nikaragua kündigte neue weitreichende Maßnahmen an

    San Jos« (ADN). Mit der Verpflichtung der fünf Präsidenten Mittelamerikas, die Friedensbemühungen in der Region fortzusetzen, ist am Wochenende in der kostarikanischen Hauptstadt San Jos£ das dritte Gipfeltreffen der Staatsoberhäupter von El Salvador, Guatemala, Honduras, Kostarika und Nikaragua beendet worden ...

  • UNO-Sicherheitsrat berät Aggressionsakte in Libanon

    Brutaler Terror Israels gegen Palästinenser verurteilt

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat erörtert erneut die Lage in der von Israel beanspruchten sogenannten Sicherheitszone in Südlibanon. Die Sitzung war auf Antrag Libanons einberufen worden, dessen UNO- Vertreter in einem Schreiben Klage über die fortgesetzten Aggressionsakte Israels in Südlibanon erhoben hatte ...

  • Delhi: Internationale Konferenz für Frieden

    Delhi (ADN). Die Beseitigung aller Kernwaffen in Südasien und im Pazifik haben am Sonntag die prominenten Teilnehmer einer internationalen Konferenz über Zusammenarbeit, für Frieden, Sicherheit und Entwicklung in den beiden Regionen aus 30 Ländern, darunter der DDR, gefordert. Der Parlamentsabgeordnete ...

  • Wahlfarce des Regimesin Haiti in Klima der Angst

    Port-au-Prince (ADN). In Haiti fanden am Sonntag unter strengen Sicherheitsvorkehrungen vom Militär kontrollierte Präsidentschafts-, Parlamentsund Kommunalwahlen statt. Obwohl die neue Verfassung die Kandidatur ehemaliger Funktionäre des vor zwei Jahren gestürzten Duvalier-Regimes verbietet, waren unter den elf Bewerbern um das Präsidentenamt auch mehrere Gefolgsleute des Exdiktators ...

  • Najibullah ruft erneut zu nationaler Aussöhnung

    Kabul (ADN). Der Präsident der Republik Afghanistan, Dr. Najibullah, hat am Wochenende in Kabul die oppositionellen Kräfte erneut aufgefordert, das Aktionsprogramm der Regierung für die nationale Aussöhnung ehrlich zu prüfen und anzunehmen. Auf einer Tagung der Obersten Außerordentlichen Kommission für Nationale Aussöhnung zum ersten Jahrestag ihrer Bildung erklärte der Präsident, die Regierung lade die Opposition zu einer friedlichen Zusammenarbeit ein ...

  • Chirac kandidiert bei Präsidentschallswahlen

    Du. Paris. Der französische Premierminister Jacques Chirac, Präsident der neogaullistischen Sanunkmgsbeiwegung für die Republik (RPR), hat am Wochenende in einer Fernseherklärung offiziell seine Absicht bekundet, bei der Ende April/Anfang Mai dieses Jahres stattfindenden Neuwahl für das Amt des Präsidenten Frankreichs zu kandidieren ...

  • Langfristige Kredite der UdSSR für Nikaragua

    Managua (ADN). Mit der Unterzeichnung eines Protokolls über die Zusammenarbeit im Zeitraum von 1988 bis 1990 ist am Wochenende in Managua die dritte Tagung der gemischten Kommission Nikaragua—UdSSR beendet worden. Das Abkommen sieht die Bereitstellung von langfristigen Krediten zum Erwerb .von Maschinen und Ausrüstungen jaus der UdSSR vor ...

  • Dregger für drastische Reduzierung nuklearer Kurzstreckenwaffen

    Bonn (ADN). Gegen eine Aufrüstung bei atomaren Raketen kürzerer Reichweite hat sich der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag der BRD, Alfred Dregger, ausgesprochen. In einem Rundfunkinterview erklärte der Politiker am Wochenende, es sei eine „abenteuerliche Vorstellung", daß man nach dem Vertrag der UdSSR und der USA über die Beseitigung nuklearer Mittelstreckenraketen mit einer Reichweite zwischen 500 und 5500 Kilometern in den Bereichen unter 500 Kilometern aufrüsten könne ...

  • UdSSR und Norwegen schlossenfünf Abkommen

    Pr. Oslo. Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Ryshkow, hat am Wochenende seinen dreitägigen offiziellen Besuch in Norwegen beendet. Beide Seiten äußerten ihre Zufriedenheit über die Verhandlungen. In Oslo wurden fünf Abkommen zwischen Norwegen und der Sowjetunion unterzeichnet, und zwar ...

  • Warschau beging den Jahrestag der Befreiung

    Warschau (ADN). Mit Kranzniederlegungen ist am Sonntag in Warschau der 43. Jahrestag der Befreiung der polnischen Hauptstadt vom Faschismus begangen worden. Am Nike-Denkmal für die Helden Warschaus ehrten Bürger der Hauptstadt die Kämpfer der Widerstandsbewegung, die ihr Leben für die Befreiung von der faschistischen Okkupation gaben ...

  • Arabische Staaten treten für Nahostkonferenz ein

    Kairo (ADN). Der ägyptische Präsident Mohamed Hosni Mubarak kehrte am Wochenende von einer Reise durch acht arabische Länder zurück. Vor Journalisten sagte er, bei seinen Gesprächen mit den Staatsoberhäuptern von Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Kuweit, Katar, Bahrein, Oman, Irak und Jordanien habe er durchgehend Zustimmung für die Einberufung einer internationalen Friedenskonferenz zur Lösung des Nahostkonflikts gefunden ...

  • Entlassungswelle in den Banken der Wall Street

    New York (ADN). Seit dem Börsenkrach an der Wall Street vor drei Monaten haben die New- Yorker Banken und Finanzinstitute mehr als 14 000 Mitarbeiter entlassen, berichtete die „New York Times". Die wirkliche Zahl liege vermutlich noch höher, weil viele Firmen Arbeitestellen ohne großes Aufheben gestrichen hätten ...

  • Basis der Rassisten in Namibia angegriffen

    Luanda (ADN). Angehörige der Volksbefreiungsarmee Namibias haben die wichtige Militärbasis der südafrikanischen Rassisten in Oschakati unter Granatwerferbeschuß genommen. Wie die namibische Nachrichtenagentur NAMP A am Freitag meldete, wurden mehr als 20 Soldaten der südafrikanischen Armee getötet und eine bedeutende Menge Kampftechnik zerstört ...

  • Auf niedrigerem Niveau Gleichgewicht erreichen

    Rom (ADN). Der italienische Außenminister Giulio Andreotti hat sich in einem Interview der Zeitung „La Repubblica" dafür ausgesprochen, Ungleichgewichte im konventionellen Bereich der Rüstungen nicht durch Vergrößerung der Arsenale im Westen zu beseitigen. Es sei seine feste Überzeugung, daß das Beispiel des Abkommens über die Beseitigung der Mittelstreckenraketen in analoger Weise auch bei den konventionellen Waffen zur Anwendung kommen müsse ...

  • UNO dankt Kabul

    New York (ADN). Der Vorsitzende des Afghanistan-Ausschusses der UNO, Felix Ermacora, hat der Regierung und den örtlichen Organen Afghanistans seinen Dank ausgesprochen. In einer am Wochenende im UNOHauptqüartier veröffentlichten Mitteilung wird betont, daß der Ausschußvorsitzende Zugang zu den Regionen erhielt, die er besuchen wollte, und so seine Vorstellungen von der Situation auf dem Gebiet der Menschenrechte in Afghanistan erweitern konnte ...

  • Festveranstaltung zum 40jährigen Bestehen der YYN in Berlin (West)

    Berlin (West) (ADN). Die VVN Westberlin/Verband der Antifaschisten beging am Sonntag mit einer Festveranstaltung den 40. Jahrestag ihres Bestehens. Der stellvertretende Vorsitzende der Organisation, Wolfgang Szepansky, und weitere Redner forderten, Faschismus und Neofaschismus mit der Wurzel auszurotten und eine Welt ohne Atomwaffen zu erkämpfen ...

  • Liberianischer Tanker im Golf angegriffen

    Al-Manamah (ADN). Iranische Schnellboote haben am Wochenende in der Straße von Hormus einen Tanker beschossen. Nach Angaben der Londoner Versicherungsgesellschaft Lloyd's geriet der Maschinenraum des unter liberianischer Flagge fahrenden Schiffes „Rainbow" in Brand. Wie in Al-Manamah verlautete, wurde die Besatzung von anderen Schiffen geborgen ...

  • Schewardnadse in Bonn

    Bonn (AHN). Der sowjetische Außenminister Eduard Schewardnadse ist am Sonntag in Bonn eingetroffen. Er folgt einer Einladung der Regierung der BRD. Während seines dreitägigen Aufenthaltes wird Schewardnadse Gespräche mit Außenminister Hans-Dietrich Genscher führen und auch mit Bundespräsident Richard von Weizsäcker, Bundeskanzler Helmut Kohl und weiteren Politikern zusammentreffen ...

  • Was sonst noch passierte

    Als der 36jährige Quiz-Sieger Kerry Ketchem in Los Angeles den Gewinn, 58 600 Dollar, kassieren wollte, wartete in der Fernsehstation statt des Schecks die Polizei auf ihn. Ketchem, dessen Gesicht auf Millionen Bildschirmen erschienen war, wurde auch in Jndiana, Alaska und anderen Bundesstaaten erkannt, wo er als Betrüger gesucht wird ...

  • Extremisten ermordeten in Punjab acht Menschen

    Delhi (ADN). Extremisten ermordeten am Sonntag im indischen Unionsstaat Punjab acht Menschen. Die Sicherheitekräfte verhafteten sieben Extremisten. Bei Routinekontrollen wurde ein Terrorist, der zu fliehen versuchte, erschossen. Seit Jahresbeginn brachten Extremisten in Punjab etwa 90 Menschen, darunter viele Frauen und Kinder, um ...

  • Stellvertretender Pentagon-Chef reichte seinen Rücktritt ein

    New York (ADN). Der für politische Angelegenheiten zuständige stellvertretende USA-Verteidigungsminister Fred Charles Ikle hat am Wochenende in einem Schreiben an das Weiße Haus seinen Rücktritt eingereicht. Das meldete am Sonntag die „New York Times".

Seite 6
  • Eine wahre Fundgrube für alle, die das Theater lieben

    Stanislawskis Lebenserinnerungen neu herausgegeben Von Prof. em. Dr. Armin-Gerd Kuckhoff

    Seltsam: Wie anders, wieviel bedeutsamer erscheint heute die Lektüre von Stanislawskis Lebenserinnerungen, in seinem Buch „Mein Leben in der Kunst" festgehalten, als in jenen Jahren um 1951, da es zum erstenmal für uns in deutscher Sprache zugänglich wurde. „Uns" — das waren damals zunächst Leute vom Theater, die sich in Stanislawski-Zirkeln um die Sinngebung und die Mittel der Kunst mühten ...

  • und Gudrun Schmidt

    über Film und Filmhochschule ist übrigens am heutigen Montag und am Dienstag im Jugendtreff zu erfahren, wenn Studenten „Babelsberger Schnitte" vorstellen. Ein großer Knüller rund ums Kino ist für den kommenden Freitag im Großen Saal angekündigt. Zu einem Mini-Theaterspektakel erwartete Lothar Tarelkin das Publikum auf der Bühne im Hauptfoyer ...

  • Programm von Bach bis Babadshanjan

    Rüben Agaronjan konzertierte in der „Stunde der Musik" Ein klanglich abwechslungsreiches Programm hatte sich der sowjetische Geiger Rüben Agaronjan für seine Berliner „Stunde der Musik" im Kammermusiksaal des Schauspielhauses ausgewählt. Von Johann Sebastian Bach bis Arno Babadshanjan, dem 1921 geborenen armenischen Komponisten, spannte er dabei den zeitlichen Bogen ...

  • Ausstellungen mit Kostbarkeiten der Kulturgeschichte

    Über 1,3 Millionen Gäste in Museen des Bezirkes Gera Die rund 60 Museen und Gedenkstätten des Bezirkes Gera zählten im vergangenen Jahr mehr als 1,3 Millionen Besucher. Seine ersten Gäste empfing der neugestaltete Teil der Dauerausstellung im Geraer Museum für Geschichte. Er präsentiert die Entwicklung der Stadt von den urund frühgeschichtlichen Anfängen bis zum Ende, des 18 ...

  • Konzerte von bekannten Gruppen unseres Landes

    Zu den seit Jahren schon hoch in der Gunst des Publikums stehenden Gruppen gehört „Pankow ". Diesmal — vielleicht lag es an der späten Stunde des Auftritts — hatten die temperamentvollen Musiker nicht so großen Zulauf. Angesagt haben sich ebenfalls „Karussell", „City", „Stern Meißen". Termin: das kommende Wochenende ...

  • UNTERHALTUNG UND DRAMATIK

    Ihr faßt mich nie

    Raubüberfall auf ein Postamt. Die Angestellte Liesbeth Rietz (Helga Göring) hat den Schock noch nicht überwunden. Ob sie den beiden Kriminalisten (Andreas Schmidt-Schaller, Lutz Riemann) trotzdem den Täter beschreiben kann? Ein neuer „Polizeiruf H0"-Film von Thomas Steinke (Buch) und Gerald Hujer (Regie) (Sonntag, 20 Uhr, Fernsehen 1) Zahn um Zahn (17) „Besuch für Häppchen" hat sich angesagt ...

  • Schauspielhaus lud zu „Orgel international" ein

    Berlin (ADN). Gast von „Orgel international" im Schauspielhaus Berlin war am Sonntag die junge Budapester Künstlerin Zsuzsa Elekes. Sie hatte hier bereits im April 1985 zu den Tagen der ungarischen Kultur konzertiert. Zsuzsa Elekes, die nach ihren Studien in Budapest Meisterkurse von Prof. Johannes-Ernst Köhler in Weimar und in ihrer Heimatstadt sowie ein Ergänzungsstudium bei Prof ...

  • Tage der Jugend im Palast mit Angebot für viele Interessen

    Veranstaltungsreihe der FD] hatte am Wochenende in Berlin Premiere Von Martina Krüger

    Aul der breiten Treppe zum Hauptfoyer des Palastes der Republik entsteht in dieser Woche ein Film mit dem beziehungsreichen Titel „Alles fängt an — Die Treppe". Darsteller: Besucher der Tage der Jugend. Drehstab: Studenten der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf" Babelsberg. Drehbeginn war am vergangenen Freitag, zur ersten der insgesamt 200 Veranstaltungsstunden von „Jugend im Palast" ...

  • Studien und Skizzen von Helen Ernst in Schwerin zu sehen

    Schwerin (ADN). Mit einer umfangreichen Auswahl von Studien und Skizzen aus den letzten Lebensjahren der antifaschistischen Grafikerin Helen Ernst (1904 bis 1948) macht eine Sonderausstellung bekannt, die im Historischen Museum Schwerin zu sehen ist. Die fast 200 Arbeiten der kommunistischen Künstlerin waren erst im vergangenen Sommer in Schwerin entdeckt worden ...

  • DDR-Künstler dirigierte in Boston Schostakowitsch

    Boston (ADN). Mit starkem Beifall quittierte das Konzertpublikum in Boston eine Aufführung der Sinfonie Nr. 15 von Dmitri Schostakowitsch durch das Bostoner Sinfonie-Orchester unter der Stabführung des DDR-Dirigenten Prof. Kurt Sanderling. Die Zeitung „Boston Globe", die von einem „großartigen Schostakowitsch" sprach, urteilte: „Sanderling dirigierte das Werk mit dem musikalischen und menschlichen Verständnis eines Meisters ...

  • Bulgarischer Romancier Kaltschew gestorben

    Sofia (ADN). Der bulgarische Schriftsteller Kamen Kaltschew ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Der Autor-hatte sich in seinen Romanen, darunter „Die Lebenden erinnern sich" (1950), „Die Familie der Weber" (1956/60) und „Zwei in der neuen Stadt" (1964), vor allem dem antifaschistischen Kampf seines Volkes während des zweiten Weltkrieges sowie den Problemen beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaftsordnung gewidmet ...

  • Computerstunde

    Diesmal werden Zuschauerfragen beantwortet. Computer-Experten wühlten sich durch einen Berg von mehr als einer halben Million Zuschriften (Dienstag, 19 Uhr, Fernsehen 2) Mensch, bleib gesund! Wissenswertes über den Biorhythmus, Tips zum Aufwärmen, Quark-Variationen aus berühmter Küche und vieles mehr (Sonntag, 21 ...

  • Humorvolle Einblicke in die Künstlerwerkstatt

    Der Film, von dem eingangs die Rede war, symbolisiert wohl am besten einiges vom Anliegen dieser zehn Tage. Hier wird den Besuchern nicht immer ein bis aufs I-Tüpfelchen fertiges künstlerisches Produkt vorgesetzt. Künstler aller Altersgruppen geben mit viel Humor Einblick in ihre Werkstätten. Da sind Entdeckungen gewissermaßen schon eingeplant ...

  • Die Wiederkehr von Sherlock Holmes

    (Großbritannien, 1086) In der Baker Street erscheint eine verschleierte Dame und erzählt eine merkwürdige Geschichte.. „Der zweite Fleck" - Folge 2 der Fernsehserie um den Meisterdetektiv (Montag, 19 Uhr, Fernsehen 2)

  • Fummerstunde

    (ab 6 Jahren) Der sowjetische Märchenfilm „Der Hirsch mit dem goldenen Geweih" wird gezeigt. Maschenka und Daschenka geraten ins Reich der Hexe Baba-Jaga, die sie in Rehe verwandelt (Sonnabend, 14.20 Uhr, Fernsehen 1)

  • Klock 8, achtern Strom

    Erotisches, Tanz unter der Sphinx und eine Fakir-Show sind Attraktionen einer musikalischen Weltreise, zu der Horst Köbbert einlädt (Sonnabend, 20 Uhr, Fernsehen 1)

  • Verzeihung, habe ich Sie geweckt?

    Wie ein Mann zu ein und derselben Frau zwei Verhältnisse haben kann, zeigt der Film nach Motiven einer aserbaidshanischen Novelle (Dienstag, 20 Uhr, Fernsehen 1)

  • Talentebude

    (ab 9 Jahren) Evi stellt jugendliche Tänzer aus Meiningen und Gera vor. Prominenter Gast ist die Choreographin Ursula Dathe (Dienstag. 17.15 Uhr, Fernsehen 1)

  • INFORMATION, REPORTAGEN

    Stromabwärts nach Shanghai

    Mit der Kamera zu den Quellen auf dem Dach der Welt. Folge 2 der Reisereportage endet in Chongqing, der 14-Millioneri- Stadt (Mittwoch, 20 Uhr, Fernsehen 1)

  • Prof. Tembrocks Rendezvous mit Tieren

    Unter wilden Schimpansen. Faszinierende Entdeckungen der englischen Verhaltensforscherin Jane Goodall im Film vorgestellt (Donnerstag, 20 Uhr, Fernsehen 1)

  • He, du!

    (ab 10 Jahren) Am Start eine LehrermannscKaft. Für Stimmung sorgen auch Eva-Maria Pieckert und Tutti Paletti (Sonntag, 10 Uhr, Fernsehen 1)

  • Bildschirm aktuell

    18. bis 24. Januar FÜR JUNGE ZUSCHAUER Hautnah

    Rock im Gespräch. Junge Leute diskutieren mit Musikern, Plattenproduzenten, Diskjockeys und Musikkritikern (Montag, 18 Uhr, Fernsehen 1)

  • Das stumme Geständnis -l- ■

    (CSSR, 1985) Eine Geschichte aus dem 19. Jahrhundert. Ein Mädchen wird unfreiwillig zum Spitzel (Donnerstag, 22.35 Uhr, Fernsehen 1)

Seite 7
  • Zum fünftenmal Gold

    Aber auch unter diesen Bedingungen kämpfte die DDR-Mannschaft hervorragend. Gegen die starke Konkurrenz mit der dreimaligen Mehrkampf-Vizeeuropameisterin Yvonne van Gennip (Niederlande) an der Spitze gelang der erfahrenen Andrea Ehrig und den beiden EM-Debütantinnen Gunda Kleemann und Constanze,. Scandolo, mit den Plätzen eins, zwei und vier das gleiche Ergebnis wie dem Aufgebot von 1983 ...

  • Ute Oberhoffner in allen laufen die Schnellste

    Krauße/Behrendt gewannen Doppelsitzer in Winterberg

    Mit Ute Oberhoffner bei den Frauen und dem Doppel Stefan Krauße/Jan Behrendt stellten die Rennschlittensportler der DDR am Wochenende bei den internationalen Wettbewerben von Winterberg (BRD), mit fast der kompletten 'Weltelite, in zwei der drei Konkurrenzen die Sieger. Im Herren- Einsitzer gab es durch Georg Hackl (BRD) auf der WM-Bahn des kommenden Jahres einen Gastgebersieg ...

  • Kurze Schritte mit sehr kraftvollem Abdruck

    Nach 1983, 1985, 1986 und 1987 eroberte die 27jährige Dresdnerin bereits ihren fünften EM-Titel im Mehrkampf. Sie reiste nach Kongsberg von Davos aus an, wo sich die DDR-Olympiakandidaten auf die Spiele in Calgary vorbereiten. ND: Fiel Ihnen die Umstellung von der Hochgebirgsbahn in der Schweiz auf die schneebedeckte Naturbahn schwer? Andrea Ehrij: Es war schwierig, weil die Bedingungen komplizierter waren, als wir sie bisher in dieser Saison erlebt hatten ...

  • Eder im Biathlon-Sprint vorn

    Luck, Roetsch, Sehmisch und Jacob auf nächsten Plätzen

    Der 24jährige zweifache WM- Dritte Alfred Eder (Österreich) gewann am Sonnabend im heimischen OberülMach einen 10-km- Sprint mit Biathleten aus 12 Ländern in 27:36,9 min bei einem Schießfehler im Stehend-Anschlag. Die vier nächsten Plätze belegte die DDR-Elite mit dem zweifachen Junioren-Vizeweltmeister Frank Luck (27:49,5), der fehlerfrei schoß, dem dreifachen Weltmeister Frank-Peter Roetsch (27:52,2/1) sowie den Staffel-Weltmeistern Andre Sehmisch (27:59,3/ 1) und Matthias Jacob (28:17,5/2) ...

  • Schwedische Frauen vor Staffel der DDR

    UdSSR und Finnland waren beim Ski-Weltcup nicht dabei

    Die Staffel des WM-Dritten Schweden gewann in der Besetzung Karin Swingstedt, Anna- Lena Fritzon, Magdalena Wallin und" Marie-Helene Westin in 53:27,4 min in Dobbiaco in Südtirol die Weltcup-Staffelentscheidung über 4X5 km im Freien Stil vor der ersten DDR-Vertretung mit Susann Kuhfittig, Simone Opitz, Silke Braun und 20-km- Siegerin Simone Greiner-Petter, die im Ziel 15,3 s zurücklag ...

  • Weltmeisterquartett lief in Strbske Pleso beste Zeit

    DDR hinter Schweden, Österreich und CSSR auf Rang vier

    Erwartungsgemäß entschied die Staffel von Weltmeister Schweden den 4X10-km-Herrenwettbewerb beim Skilanglauf-Weltcup in Strbske Pleso in der Hohen Tatra zu ihren Gunsten. Mit Gunde Svan und Torgny Mogren boten die Schweden allerdings nur zwei Läufer aus der siegreichen WM-Staffel von 1987 auf. Jan Ottoson als Startläufer kam als Vierter und Lars Haland nach ihm als Zweiter zum Wechsel ...

  • Tapfer mitgehalten

    Die Niederländerin sicherte sich die Bronzemedaille erst über 5000 m im direkten Vergleich mit der nach drei Disziplinen noch vor ihr liegenden Constanze Scandolo. Die 22jährige Erfurterin hielt lange tapfer mit, büßte aber auf dem letzten Kilometer gegen die Weltrekordlerin auf dieser Strecke doch noch zu viel Boden ein, so daß sie in der Gesamtwertung auf Rang vier rutschte ...

  • Uwe-Jens Mey lief 500 m in 36,86 s

    DDR-Eisschnelläufer Uwe-Jens Mey vom SC Dynamo Berlin erwie sich auch am zweiten Tag internationaler Wettbewerbe in Davos als bester Sprinter. Mit ausgezeichneten 36,86 s gewann er die 500 m vor Weltrekordhalter Nick Thometz (36,97), Dan Jansen (37,01) und Marty Pierce (alle USA/37,19) über 500 m. Auch über 1000 m gewann Mey und ließ in 1:14,00 min Igor Shelesowski (UdSSR/1 ...

  • TSC-Männer enwangen zu Hause noch die Wende

    In der DDR-Volleyballmeisterschaft der Männer wurde nach der im Dezember abgeschlossenen Vorrunde an diesem Wochenende das Viertelfinale der Playoff-Runde ausgespielt. Dabei setzten sich mit dem Titelverteidiger und Vorrundenersten SC Leipzig (gegen TU Magdeburg/8.), dem Vorrundenzweiten SC Traktor Schwerin (gegen Tiefbau Schwerin/7 ...

  • Notixen

    Der traditionelle Georg-Schumann-Gedenklauf im osterzgebirgischen Schellerhau erlebte am Sonntag eine Premiere seiner 17jährigen Geschichte. 500 Aktive gingen wegen Schneemangels nicht per Ski in die Spur, sondern machten sich per pedes auf die Cross-Strecken zwischen 9,2 km und der Meilendistanz. Mit seinem 85 ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: BFC Dynamo—Rotation Berlin 4:0 (3:0), Torschützen: B. ISchulz, Pastor (2), Koller. Sachsenring Zwickau—FC Vorwärts Frankfurt 2:0, Torschütze: Bielau (2). Vorwärts Dessau—Pogon Szczecin 1:1 (0:1). Elsterwerda gegen Stahl Riesa 1:1 (1:0). Dynamo Dresden-Wismut Gera 1:0 (0:0), Torschütze: Frdtzsche ...

  • Yetton beim Sprunglauf in Asiago vor Ulaga

    Mit einem Erfolg auf der Norcnalschanze im italienischen Asiago bewies Ernst Vettori, daß Österreichs Skispringer im Olympiawinter das Siegen nicht verlernt haben. Mit Weiten von zweimal 93,5 m und der Note 218,2 verwies Vettori den immer besser in Schwung kommenden Jugoslawen Primoz Ulaga (214,3 — 90/95,5) und Weltmeister Jiri Parma (214,1 - 91,5/94,5) aus der CSSR auf die nächsten Plätze ...

  • Erfolgreicher Zweierbob auf Bahn in Cervinia

    Einen DDR-Sieg gab es bei internationalen Zweierbob-Wettbewerben auf der Natureisbahn von Cervinia (Italien). Völker Dietrich und Heiko Querner behaupteten ihre Führung vom Vortag in den weiteren beiden Läufen und gewannen vor dem BRD-Bob Christian Schebitz/Uwe Höring. Zahlreiche Stürze auf der schwierig zu steuernden Bahn verliefen zum Glück glimpflich ...

  • Vierstreckensieg im Duell mit Debütantin wiederholt

    „Silberne" Gunda Kleemann über 5000 m 0,53 s zurück / Van Gennip in Kongsberg 3.

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer Schnee spritzte vom Schlagzeug, als eine Jugend-Jazzband am Sonntagnachmittag in der Pause vor den letzten Läufen auf den Traversen der Kongsberger Natureisbahn für Stimmung sorgte. Viele der etwa 100 Mitglieder des Eisschnellaufvereins in der etwa 20 000 Einwohner ...

  • VOLLEYBALL

    Frauen-Oberlira (Vorrunde): Fortschritt Schwerin-TSC Berlin 0:3, SC Traktor Schwerin—Fernsehen Berlin 3:0, SC Leipzig-SC Dynamo Berlin II 3:2, SC Dynamo Berlin II-TSC Berlin 0:3. - Endstand: 1. SC Traktor Schwerin 23 Punkte/35:4 Sätze, 2. TSC Berlin 22/31:11, 3. SC Dynamo Berlin II 19/25:22, 4. SC Leipzig 18/19:26, 5 ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    Bei den diesjährigien Eisschnelllauf-iEuropameisterschaften in Kongsberg haben Sie ein weiteres Mal Ihre große Erfahrung und Ihre hohe sportliche Meisterschaft eindrucksvoll unter Beweis gestellt und im Mehrkampf der Frauen mit dem Gewinn der Goldmedaille Ihren Titel erfolgreich verteidigt. Zu diesem, Ihrem fünften Europameisterschaftssieg gratuliere ich Ihnen mit besonderer Herzlichkeit und wünsche Ihnen alles Gute sowie' viel Erfolg für die weiteren Eisschnellaufhöhepunkte dieses Jahres ...

  • Torrn • Punkim • Mmtmr • Sekunden SKISPORT

    Sprunflauf auf der Vogtlandschanze in Mühlleithen: 1. Deckert 220,1 (70/68,5), 2. Kummerlöw 215,1 (67/69), 3. Leonhardt (alle SC Dynamo Klingenthal) 199,7 (67/6S). Weltcup-Wettbewerb in der Nordischen Kombination in Le Brassus, Gesamtergebnis: 1. Bredesen (Norwegen) 412,30, 2. Schaad (Schweiz) 407,76, 3 ...

  • Resultate

    I.Tag 500 m: f. Ehrig 43,01, 2. Kleemann (beide DDR) 43,13, 3. Nemeth- Hunyadi (Österreich) 43,15, 4. Scandolo (DDR) 43,16, 5. Rys-Ferens (Polen) 43,19, 6. Artamonowa (UdSSR) 43,26, 7. van Gennip (Niederlande) 43,35, ... 10. Börner (DDR) 43,87. 3000 m: 1. Ehrig 4:28,89, 2. Kleemann 4:33,94, 3. Scandolo 4:36,43, 4 ...

  • Kuba nimmt nicht an den Sommerspielen teil

    Kuba wird nicht an den 24. Olympischen Sommerspielen 1988 in Söul teilnehmen. Das gab der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees, Manuel Guerra, in Havanna auf einer Pressekonferenz bekannt. Eine entsprechende Entscheidung habe eine erweiterte NOK-Tagung einstimmig getroffen. Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Juan Antonio Samaranch, sei über die Absage informiert worden ...

  • HANDBAU

    Oberlira, Frauen: Halloren Halle (gegen SC Empor Rostock 18:20 (11:12). Erfolgreichste Spielerinnen: Urban 6/2 Siebenmeter, Willems 4 für Halle, Buchwald, Colberg und Dombrowski je 4 für Rostock. Einheit/Sirokko Neubrandenburg—SC Magdeburg 11:23 (5:12), Abel 3, Heiden 3/1 für Neubrandenburg, Voigtländer 10/8, Brunsendorf 4 für Magdeburg ...

  • HOCKEY

    Gold-Cup der Männer in Indien: Endspiel: Pakistan-UdSSR 3:0. Weitere Reihenfolge: 3. Südkorea, 4. Neuseeland, 5. Indien, 6. Malaysia, 7. Kenia, 8. Spanien.

  • EISHOCKEY

    Zweites Spiel der Pokalserie: SC Dynamo Berlin—Dynamo Weißwasser 2:2 (0:0, 2:0, 0:2). Zuvor 2:6.

Seite 8
  • In letzter Entscheidung dreifacher UdSSR-Erfolg

    Alexander Fadejew verteidigte seinen Titel souverän

    Derzeit unangefochten ist im europäischen Eiskunstlauf die Spitzenposition von Alexander Fadejew (UdSSR). Im Titelkampf der besten Herren des Kontinents behauptete sich am Sonnabend in Prag in der letzten EM-Entscheidung der 24jährige Moskauer erneut souverän auf dem Thron und bestätigte damit den Erfolg vom Vorjahr ...

  • Trotz guten Spiels am Schluß knapp verloren

    DDR im Finale 17:18 gegen BRD / Gastgeber auf Platz 3

    von unserem* Berichterstatter Eckhard Galle y Bis zur 50. Minute lagen die DDR-Handballer im Finale des „Weltcup"-Turniers gegen die BRD im Stockholmer Eisstadion in Führung. Dann setzte sich die größere Routine des Super-Cupsiegers durch, der mit 18:17 knapp gewann. Aber auch die DDR- Auswahl und natürlich ...

  • Huck und Schulze beim Winterbahnfinale vorn

    36. Saison in der Berliner Seelenbinder-Halle beendet

    Sprintwettbewerbe der Manner standen im Mittelpunkt der beiden letzten Radsport-Renntage auf der Berliner Winterbahn. Hatte es am Freitag mit dem Erfolg des WM-Dritten Bill Huck bei der Internationalen Sprintermeisterschaft von Berlin den erwarteten Sieger gegeben, so überraschte am Sonnabend der 21jährige Cottbuser Michael Schulze bei der Revanche, den „Neun Trümpfen", die namhafte Konkurrenz ...

  • Steigerung in der zweiten Halbzeit

    Skuru IK Nacka—SC Leipzig 18:28 (10:12): Wie schon im Hinspiel (21:11) gelang den Leipzigerinnen auch beim schwedischen Pokalsieger am Stadtrand von Stockholm ein Sieg mit einer 10-Tore-Differenz. Die Gäste brauchten aber lange (10:10/29.), ehe sie sich auf den unkomplizierten Wirbel des derzeit nach zehn Spielen noch ungeschlagenen Spitzenreiters in der schwedischen Meisterschaft eingestellt hatten ...

  • Die Routiniers setzten Akzente

    TSC Berlin-CM Leganes 28:14 (10:5): Alberto Gomez, der Trainer des in der spanischen Meisterschaft gegenwärtig an dritter Stelle liegenden CM Leganes, wünschte dem TSC Berlin ein möglichst weites Vorankommen in diesem Europacup-Wettbewerb. Um das zu erreichen, werden die Berlinerinnen allerdings schon in der nächsten Runde eine weitere Steigerung nachweisen müssen ...

  • Gastgeberinnen mit Kantersieg

    ASK Frankfurt-Herschi Geleen 36:9 (20:3): In allen Belangen zeigten sich die Handballfrauen des DDR-Meisters dem zweifachen niederländischen Titelträger überlegen. So bescherte die 30. Partie der ASK-Spielerinnen in einem europäischen Pokalwettbewerb ihnen zugleich einen Kantersieg. Dabei überzeugten die Gastgeberinnen vor allem in der ersten Halbzeit ...

  • Energie Cottbus gewann Fußball-Hallenturnier

    Gewinner des 13. Fußballturniers in der Cattfouser Stadthalle wurde am Sonnabend die gastgeibende Ligamannschaft von Energie Cottbus, die als einzige ungeschlagen blieb. Mit sieben Treffern war der polnische Nationalspieler Waldemar Prusdk von Sla&k Wroclaiw der erfolgreichste Torschütze. Jörg Klimpel (Cottbus) wunde als bester Torwart ausgezeichnet, Joseph Szabo (Kohasz Dunaujvaros) als bester Feldspieler geehrt ...

  • 200 Motorradfreunde beim 18. Wintertreffen

    Nahezu 200 Motorradfreunde aus allen Bezirken der DDR, aus der CSSR und Ungarn trafen sich am Wochenende in Augustusburg. Bereits zum 18. Mal hatte der MC Motorradwerk Zschopau zum Wintertreffen für Zweiradfahrer eingeladen. Erfahrungsaustausch, Gespräche mit Fachleuten des Zschopauer Motorradwerkes, technische Überprüfungen, ein Ersatzteilbasar, Filme und Diavorträge füllten das interessante Programm ...

  • Gerd Wessig übertraf im Hochsprung 2,30 m

    Bein? dritten Hoch- und Stabhochsprung mit Musik in der Leipziger Messehalle 7 meisterten am Sonnabend beim Hochsprung Waleri Sereda (SASK Elstal) und Gerd Wessig (SC Traktor Schwerin) je 2,30 m. Während der sowjetische Springer auf Grund der Mehrversuchsregel Sieger wurde, konnte sich der 28jährige Schweriner über die Einstellung der DDR- Hallenbestleistung freuen ...

  • Meinungen

    Ingvar Carlsson, Ministerpräsident Schwedens: Ein spannendes Finale, an dem jeder seine Freude haben konnte. Ich habe aber gestaunt, daß beide Mannschaften wenig über die Außenpositionen angriffen. Paul Tiedemann, DDR-Trainer: Bis zum 14:10 lief es bei uns sehr gut Später konnte /eh aus verschiedenen Gründen kaum mehr auswechseln ...

  • Ben Johnson lief mit 5,20 s Weltbesfzeit

    Kanadas 100-m-Weltmeister Ben Johnson stellte in Hamilton (Kanada) mit 5,20 s eine neue Hallenweltbestzeit über 50 Yard auf. Der 26jährige 100-m-Weltrekordler verbesserte damit die Bestmarke von Stanley Floyd (USA) aus dem Jahr 1982 um zwei Zehntelsekunden. Zweiter in diesem Lauf wurde Brian Cooper (USA) in 5,25 s ...

  • DDR-Trio erreichte bei den Frauen Viertelfinale

    Klare Siege für ASK Frankfurt, SC Leipzig und TSC Berlin

    Alle drei JJDK-Frauenmannschaften zogen in das Viertelfinale der Handball-Europacupwettbewerbe ein. In der Rückrunde des Achtelfinales setzte sich im Cup der Landesmeister der ASK Vorwärts Frankfurt zu Hause gegen Herschi Geleen (Niederlande) mit 36:9 (20:3) durch (Hinrunde 28:16). Im Cup der Pokalsieger ...

Seite
Aufmarsch von über 200000 Berlinern an den Grabern von Karl und Rosa Heinz Jakubowski
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen