19. Sep.

Ausgabe vom 15.01.1988

Seite 1
  • Gespräch Erich Honeckers mit Ministerpräsident Johannes Rau

    Notwendigkeit betont, den Weg der Abrüstung konsequent weiterzugehen/DDR und BRD sollten aktiven Beitrag zu Errichtung und Ausbau des gemeinsamen europäischen Hauses leisten / Verwirklichung des Vorschlages SED-SPD über atomwaffenfreien Korridor könnte

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Donnerstag im Amtssitz des Staatsrates den Ministerpräsidenten des BRD- Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, Johannes Rau, stellvertretender Vorsitzender der SPD, zu einem Gespräch. Johannes Rau weilt anläßlich der Eröffnung der „Joseph Beuys"- Ausstellung in der Galerie im Berliner Marstall zu einem Besuch in der DDR ...

  • Verdacht auf Verletzung des Kernwaffen-Sperrvertrages

    Umweltminister Töpfer: Staatsanwaltschaft ermittelt „in alle Richtungen" / Atomskandal weitet sich aus

    Bonn (ADN). Bis in die Nachtstunden war die Öffentlichkeit in der BRD am Donnerstag durch kurz zuvor bekannt gewordene Verdachtsmomente in höchste Unruhe versetzt worden, wonach aus der Bundesrepublik unter Verletzung des Kernwaffen-Sperrvertrages kernwaffenfähiges Uran in andere Länder verschoben worden sein könnte ...

  • UdSSR und USA begannen in Genf neue Abrüstungsrunde

    Ziel ist Vertrag über Abbau strategischer Offensivwaffen

    Genf (ADN). Eine neue Runde in den Verhandlungen der UdSSR und der USA über nukleare und Weltraumwaffen ist am Donnerstag in der Ständigen UNO-Vertretung der UdSSR in Genf eröffnet worden. Der Leiter der UdSSR-Delegation, Botschafter Alexej Obuchow, begrüßte zu dieser ersten Beratung seinen US-amerikanischen Verhandlungspartner, Botschafter Max Kampelman ...

  • Beratung über Aufgaben im Grundlagenstudium

    Berlin (ND). Eine Beratung des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen mit Lehrern des marxistisch-leninistischen Grundlagenstudiums fand am Donnerstag in Berlin an der Parteihochschule „Karl Marx" statt. Das Referat auf der Veranstaltung In Auswertung der 5. Tagung des ZK der SED hielt Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED ...

  • Katarina zum sechsten Male Europameisterin

    Karl-Marx-Städterin brillierte vor 10 000 mit bester Kür

    Praj (ND). Mit einem glanzvoll dargebotenen Kürvortrag sicherte sich Katarina Witt am späten Donnerstagabend bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Prag den sechsten Titel in ununterbrochener Reihenfolge. 10 000 Zuschauer in der Eishalle im Fu&'k-Park spendeten der 22j ährigen Karl-Marx-Städterin für ihren Vortrag — den besten dieses Abends — stürmischen Applaus ...

  • Ausstellung mit frühen Werken von Joseph Beuys in Berlin eröffnet

    216 Zeichnungen, Aquarelle, Dlstudien, Collagen des Künstlers im Marstall zu sehen

    Berlin (ADN). Eine Ausstellung mit Werken von Joseph Beuys wurde am Donnerstag in den Ausstellungsräumen der Akademie der Künste der DDR Im Berliner Marstall eröffnet. Unter dem Titel „Joseph Beuys. Frühe Arbeiten aus der Sammlung van der Grinten. Zeichnungen, Aquarelle, ölstudien, Collagen" machen 216 Arbeiten auf Papier mit den ersteh 20 Schaffensjahren des 1986 verstorbenen Düsseldorfer Künstlers bekannt ...

  • FDP-Politiker befürwortet Null-Lösung bei Kurzstreckenwaffen

    Konventionelle oder atomare Nachrüstung strikt abgelehnt Bonn (ADN). Für die Fortsetzung des Abrüstungsprozesses unter Einschluß der Null-Lösung bei den nuklearen Kurzstreckenwaffen hat sich der Abrüstungspolitische Sprecher der FDP- Bundestagsfraktion Olaf Feldmann ausgesprochen. In einem am Donnerstag im Kölner „Expreß" veröffentlichten Interview sagte der Politiker, Ziel bleibe die Fortsetzung der begonnenen Abrüstung ...

  • Israelis schössen auf Demonstranten

    Palästinenser deportiert

    Gaza/Nablus (ADN). Dem Terror der israelischen Besatzer in den okkupierten arabischen Gebieten fielen drei weitere Palästinenser zum Opfer. Im Flüchtlingslager Jabaliya nahe Gaza starb ein zehnjähriger Junge. Erwar von Schüssen getroffen worden, als die Besatzer protestierende Lagerbewohner auseinandertrieben ...

  • trotz einer 21:23-Niederlage gegen Weltmeister Jugoslawien als Gruppensieger in das Endspiel ein.

    Siehe auch Seite 7 mit dem Hubschrauber. Der Helikopter vom Typ MI 6 soll Im Frühjahr in Moskau starten und nach 120 Tagen dorthin zurückkehren. Dabei wird er eine Strecke von rund 60 000 Kilometern zurücklegen.

  • Schneesturm über den USA

    Washington. Mindestens sieben Menschenleben forderte ein Schneesturm, der über dem Mittleren Westen der USA tobte. In New York sanken die Temperaturen auf minus 35 Grad Celsius.

Seite 2
  • Wenn die Planaufgaben

    Die erste Dekade des jungen Planjahres ist vorüber. Oberall wird mit großem Einsatz daran gearbeitet, die für die Fortführung der Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik erforderlichen hohen 88er Ziele zu erreichen. Aus der Fülle der Wirtschaftsnachrichten, aus Äußerungen von Werktätigen. Werkleitern, ...

  • Johannes Rau gab Pressekonferenz

    Treffen mit Erich Honecker in außerordentlich offener und freundlicher Atmosphäre

    Berlin (ADN). Sein Gespräch mit Erich Honecker sei in einer außerordentlich offenen und freundlichen Atmosphäre verlaufen, erklärte Johannes Rau am Donnerstag in Berlin auf einer Pressekonferenz in der Ständigen Vertretung der BRD. Die Begegnung sei ja nicht die erste gewesen. „Wir haben uns schon oft gesehen, zuletzt im September während des Besuches des Generalsekretärs in der Bundesrepublik ...

  • Beuys-Ausstellung in Ber (Fortsetzung von Seite 1)

    tur des ZK der SED, Ursula Ragwitz, dem Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Dr. Dietmar Keller und weiteren Persönlichkeiten des geistigkulturellen Lebens der DDR und der BRD. Einen besonders herzlichen Gruß entbot er der Witwe und dem Sohn des Künstlers, Eva und Wenzel Beuys, sowie den Leihgebern der Exponate, den Brüdern Franz Joseph und Hans van der Grinten ...

  • In ganz neuen Dimensionen

    Heute vor 30 Jahren ging es ihm mit einer FDJ-Aktion öffentlich an den Kragen - dem sorglosen Umgang mit Energie. Mancher wird sich noch erinnern an die jugendgemäße Aktion des Jugendverbandes „Blitz kontra Wattfraß". Vielleicht, weil er selbst zu den 500 000 Mädchen und Jungen gehörte, die vom 15. bis 17 ...

  • Begegnung in der Ständigen Vertretung der BRD

    Gespräch Günter Mittags mit Ministerpräsident Rau

    Berlin (ADN). Zu einer Begegnung zwischen Johannes Rau, Ministerpräsident des BRD-Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und Stellvertreter des Vorsitzenden der SPD, mit Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, kam es bei einem Arbeitsessen, zu dem der Leiter der Ständigen Vertretung der BRD, Dr ...

  • Mobilmachung gegen alle

    Der Bericht der .Kommission für integrierte Langzeitstrategie", der am Dienstag in Washington vorgelegt wurde, verdient höchste Aufmerksamkeit. Das Dokument ist zweifellos als programmatische Plattform derjenigen zu verstehen, die das Raketenabkommen von Washington nicht als ersten Schritt nuklearer Abrüstung betrachten, sondern als Fehltritt, der nun durch forcierte, Hochrüstung wettgemacht werden müsse ...

  • DDR-Außenminister empfing jemenitischen Politiker

    Weitere Vertiefung der bilateralen Beziehungen erörtert

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Donnerstag den Stellvertreter des Außenministers der Jemenitischen-Arabischen Republik Ahmed Mohamed al-Iriani zu einem freundschaftlichen Gespräch. Oskar Fischer und Ahmed Mohamed al-Iriani würdigten den Abschluß ...

  • HDPD-Hauptausschuß beriet weitere Aufgaben für 1988

    Nationaldemokraten leisten eigenen Bündnisbeitrag

    Berlin (ADN). Der Hauptausschuß der National-Demokratischen Partei Deutschlands (NDPD) beriet am Donnerstag in Berlin. Parteivorsitzender Prof. Dr. Heinrich Hamann bezeichnete ein ■kräftiges Wirtschaftswachstum als Grundlage für die Fortsetzung des. politischen Kurses der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik, der Vollbeschäftigung und der weiteren Entfaltung der sozialistischen Demokratie ...

  • Gast aus Ungarn im Ministerium für Nationale Verteidigung

    Berlin (ADN). Armeegeneral Heinz Keßler, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, empfing am Donnerstag den Stellvertreter des Ministers für Landesverteidigung der Ungarischen Volksrepublik und Chef der Hauptverwaltung Bewaffnung und Technik, Generalleutnant Sandor Kiss, der zu einem mehrtägigen Besuch in der DDR weilt ...

  • Treffen mit italienischem Gast im Nationalrat

    Übereinstimmung mit der Friedenspolitik der DDR betont

    Berlin (ADN). Eine freundschaftliche Begegnung zwischen Werner Kirchhoff, Vizepräsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, und Dr. Franco Leonori (Italien), Vorsitzender des Präsidiums der Berliner Konferenz europäischer Katholiken (BK), fand am Donnerstag in Berlin statt. Die in den Arbeitsgruppen ...

  • VdgB-Zenfralvorsfand beendete Beratung

    Berlin (ND). In der Aussprache am zweiten Beratungstag des Zentralvorstandes der VdgB berichteten LPG-Vorsitzende, ökonomen> Lehrmeister, BHG-Leiter über Wege zu hohen Leistungen in der Feld- und Viehwirtschaft. Sie deckten weitere Reserven in der eigenen Arbeit auf und sprachen über unbefriedigende materiell-technische Versorgung ...

  • Junge Kommunisten aus Dänemark im Zentralraf

    Berlin (ADN). Aktuelle Aufgaben der Jugendverbände bei der Wahrnehmung und Durchsetzung der Grundrechte der Jugend erörterten Eberhard Aurich, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, und eine Delegation der Kommunistischen Jugend Dänemarks (DKU) unter Leitung ihres Vorsitzenden, Ole Jensen, am Donnerstag in Berlin ...

  • Grundsatzvereinbarung zum Bezug und zur Lieferung von Elektroenergie paraphiert

    Berlin (ADN). In Übereinstimmung mit dem Gemeinsamen Kommunique über den offiziellen Besuch des Generalsekretärs des ZK der SED und Voirsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in der BRD vom 7. bis 11. September 1987 wurden auf kommerzieller Ebene zwischen dem zuständigen Außenhandelsbetrieb der DDR und Energieversorgungsuntemehmen der BRD sowie von Berlin (West) Verhandlungen über'den Bezug und die Lieferung von Elektroenergie geführt ...

  • Zum Yalutaerwerb bei CSSR-und Ungarn-Reisen

    Berlin (ADN). Wie die Pressestelle der Staatsbank mitteilt, können Bürger der DDR, die im individuellen Tourismus die CSSR besuchen, bei Beibehaltung der bisherigen Tagesumtauschsätze im Jahre 1988 Reisezahlungsmittel bis zu einem Höchstbetrag von 1320 Kcs erwerben. - Der Höchstbetrag bei Reisen im individuellen Tourismus in die Ungarische Volksrepublik beträgt 1988 2300 Forint ...

  • Präsident Angolas für enge Zusammenarbeit

    Berlin (ND). Der Präsident der MPLA-Partei der Arbeit und der Volksrepublik Angola, Jose Eduardo dos Santos, übermittelte dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, seinen Dank für die Glückwünsche zum 12. Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes ...

  • Botschafter der UdSSR bei Berliner Arbeifern

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Wjatscheslaw Kotschemassow, besuchte am Donnerstag den Stammbetrieb des Kombinates der Elektro-Apparate-Werke „Friedrich Ebert" in Berlin. Bei einem Rundgang durch die Radiorekorder- und Vakuumschützefertigung informierten die Werktätigen den Gast über ihre diesjährigen Produktionsziele zur Sicherung einer komplexen, qualitätsgerechten und erzeugniskonkreten Planerfüllung ...

  • Maschinenbauer für hohe Qualität ausgezeichnet

    Döbeln (ADN). Mit dem Diplom für zehnjährige erfolgreiche Verteidigung des Titels „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" wurde am Donnerstag der VEB Landmaschinen-.und Dämpferbau „Rotes Banner" Döbeln ausgezeichnet,, CJDie. 1200,. Werktätigen produzieren Baugruppen' und komplette Erzeugnisse für die Rübenrode- und Kartoffeldämpftechnik sowie für den Umschlag von landwirtschaftlichen Schüttgütern ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, OttoLuck, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Antrittsbesuch im Ministerrat der DDR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Sekretär des Volkskotnitees des Volksbüros der Großen Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya, Daw Abdella Kelani, zum Antrittsbesuch.

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert herzlich Emma Lippert in Werschen, Kreis Hohenmölsen, zur Vollendung ihres 100. Lebensjahres.

Seite 3
  • Mutiges Bekenntnis gegen den Krieg

    Wie Rosa Luxemburg, vom Berliner Polizeipräsidenten als „eine der gefährlichsten und rührigsten Agitatoririnen des extrem-radikalen Flügels der Sozialdemokratie" gefürchtet, mußte auch Karl Liebknecht seit 1916 hinter Gittern leben. Weil er während der Berliner Maikundgebung auf dem Potsdamer Platz für die sofortige Beendigung des ersten Weltkrieges eingetreten war, hatte ihn die Klassenjustiz zu einer Zuchthausstrafe von vier Jahren und einem Monat verurteilt ...

  • Großen Anteil an der Gründung der KPD

    '' Die" ersten Tage der Revolution hatten klar gezeigt, daß für die Fortführung des Kampfes organisatorische Voraussetzungen geschaffen werden mußten. Unter dem maßgeblichen Einfluß von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, die, am Abend des 10. November in Berlin eingetroffen war, wurde am Tag darauf der Spartakusbund gegründet ...

  • Die erste und die letzte Wohnung Rosa Luxemburgs

    Von Dr. Harald W e s s • I Arbeiterbewegung waren dort zu Gast. Und am Abend des verhängnisvollen 4. August 1914, nachdem die sozialdemokratische Reichstagsfraktion die Kriegskredite bewilligt hatte, trafen sich in Rosa Luxemburgs Wohnung einige Gegner der Burgfriedenspolitik, darunter Franz Mehring, Wilhelm Pieck und Hugo Eberlein, um den Widerstand zu organisieren ...

  • Hunderttausende folgten Spartakus

    Der von den Roten Matrosen in Kiel gelegte Funke zündete im ganzen Lande. So folgten in Berlin Hunderttausende am Morgen, des 9. November dem Ruf der Spartakusgruppe und der Obleute zum Generalstreik. Karl Liebknecht befand sich ständig unter den revolutionären Massen. Um 16 Uhr erschien er mit einem Demonstrationszug vor dem Schloß und erklärte: „Der Tag der Revolution ist gekommen ...

  • Die Sache der Revolutionäre liegt bei uns in guten Händen

    Von Helfried L i • b s c h und Georg L e n z n e r Diese Daten werden sich am heutigen Freitag in der Rede von Parteisekretär Wolfgang Kunert finden, wenn sich die Stahnsdorfer Mikroelektroniker zu ihrem alljährlichen Gedenkmeeting an der Büste Karl Liebknechts im Betrieb treffen, Blumen niederlegen: 25 ...

  • Unermüdliche Kämpfer für Sozialismus und Frieden

    Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg in der Novemberrevolution Von Dr. sc. Gottfried Richter

    „Sie wissen", schrieb Rosa Luxemburg am 14. Januar 1918 aus ihrer Breslauer Haft an die 13 Jahre jüngere Sophie Liebknecht, „daß ich in Gedanken und mit ganzem Herzen bei Ihnen bin und Sie an Ihrem Geburtstag ganz mit Blumen umgeben, möchte; mit lila Orchideen, mit weißen Iris, mit stark duftenden Hyazynthen, mit allem, was zu haben ist ...

  • Der Schwur wurde eingelöst

    Ihr Herz schlägt in der Geschichte fort, und ihr Geist leuchtet weit über diese düsteren und doch nicht hoffnungslosen Tage hinaus. Das Proletariat wird das reiche Erbe antreten, das ihm Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg in Wort und Tat, in Lebenswerk und Beispiel hinterlassen. Die Gemeuchelten leben, sie werden die Sieger der Zukunft sein ...

Seite 4
  • Kein Verzicht auf Fortschrittskampf

    Deutlicher Ausdruck für das Wesen des Imperialismus seien Erscheinungen wie Massenarbeitslosigkeit und die maßlose neokolonialistische Ausbeutung von Entwicklungsländern. Angesichts solcher Realitäten könne es für Kommunisten keinen Verzicht auf den ; zutiefst humanistischen Kampf für den sozialen Fortschritt geben ...

  • Reichwalder Bergleute schafften ihre bisher beste Tagesleistung

    Werner Walde informierte sich über Aufbau leistungsstarker 60-Meter-Förderbrücke

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans-Hermann K r ö n e r t Weißwasser. Die Kollektive des Braunkohlenwerkes „Glückauf" Knappenrode wollen sich gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern in diesem Jahr erneut als stabile Stütze der Energiewirtschaft der DDR bewähren, indem sie das Kraftwerk Boxberg, das Gaskombinat „Fritz Selbmann" Schwarze Pumpe und andere Verbraucher jederzeit zuverlässig mit Rohkohle' versorgen ...

  • Wettstreit der System« friedlich austragen

    Als historisches Ereignis auf dem Weg zur Abrüstung bezeichnete der Redner das Washingtoner Gipfeltreffen von Michail Gorbatschow und Ronald Reagan und die Unterzeichnung des Vertrages über die Beseitigung der Mittelstreckenraketen. Damit habe sich nicht zuletzt deutlich gezeigt, daß sich die imperialistische Politik an die veränderten, vor allem durch den Sozialismus geschaffenen weltpolitischen Realitäten anpassen muß ...

  • Umfangreicher Austausch von Konsumgütern mit der CSSR

    Berijn (ADN). Der Minister für Außenhandel der DDR, Dr. Gerhard Beil, empfing am Donnerstag in Berlin den Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der CSSR, Dr. Jan Stracar. Sie berieten über die Weiterführung der umfangreichen und stabilen Handelsbeziehungen im Jahre 1988. Der Austausch von Waren und Leistungen basiert auf dem Langfristigen Handelsabkommen für den Zeitraum 1986—1990 ...

  • Wort zum Bauernkongreß eingelöst Neue Ziele für steigende Ertrage

    Kooperation Teichel berichtet dem Zentralkomitee der SED über ihre Vorhaben

    Berlin (ND). Von ihrer erweiterten Kooperationsratssitzung richteten die Parteiaktivisten, Genossenschaftsbäuerinnen und-bauern der LPG der Kooperation Teichel, Kreis Rudolstadt, einen Brief an das Zentralkomitee der SED und seinen Generalsekretär, Erich Honecker. Darin informieren sie, daß sie im Jahr des XIII ...

  • Jahresprotokoll über Handel mit Ungarn unterzeichnet

    Berlin (ADN). Die DDR und die Ungarische Volksrepublik vereinbarten am Donnerstag in Berlin die gegenseitigen Warenlieferungen und Leistungen im Jahre 1988. Im Beisein des Ministers für Außenhandel der DDR, Dr. Gerhard Beil, und des Botschafters der Ungarischen Volksrepublik, Istvän Roska, unterzeichneten der Stellvertreter ...

  • Ideenreiche Vorbereitung auf das VIII. Pioniertreffen

    Aktivtagung in Karl-Marx-Stadt mit Siegfried Lorenz und Eberhard Aurich / Wilfried Poßner hielt Referat

    Karl-Marx-Stadt (ND-Korr.). Der weiteren1 Verwirklichung der Beschlüsse des XI. Parteitages zur kommunistischen' Erziehung ! der Jugend und der Vorbereitung des VIII. Pioniertreffens', dessen Gastgeber im August dieses Jahres der Bezirk Karl-Marx-Stadt sein wird, galt eine gemeinsame Bezirksaktivtagung der SED und der FDJ am Donnerstag in der Stadthalle ...

  • Kongreß über Notfallmedizin

    Mehr als 1000 Ärzte und Juristen beraten in Dresden

    Dresden (ADN). Aktuelle Aufgaben der NotfaUmedizin behandelt ein dreitägiger Kongreß, der am Donnerstag in Dresden begann. Er führt mehr als 1000 Ärzte und Juristen mit Gästen aus neun Ländern zum Meinungsaustausch über rechtliche Grundpositionen der Notfallmedizin, die ärztliche Verantwortung im Notfall, über Rettungsmaßnahmen bei Unfällen mit Vergiftungsgefähr und spezifische Probleme der Schnellen Medizinischen Hilfe (SMH) zusammen ...

  • Maschinenbauer erneuern jedes dritte Erzeugnis

    Schwerin. Auf eine Steigerung der Nettoproduktion um mehr als zwanzig Prozent gegenüber dem Vorjahr zielt das Wettbewerbsprogramm der Gewerkschafter im Plastmaschinenwerk Schwerin, das die Vertrauensleute am Donnerstag nach gründlicher Beratung in allen Gewerkschaftsgruppen beschlossen: Vorbereitet wird die Einführung einer neuen Generation von Maschinen in die Serienproduktion ...

  • Gespräch mit Landesbischof

    Dresden (ADN). Der Vorsitzende des Rates des Bezirkes Dresden, Günther Witteck, und der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Dr. Johannes Hempel, trafen sich am Donnerstag in der Bezirksstadt. An der Begegnung nahnen auch der Präsident des Landeskirchenamtes, Dr. Kurt Domsch, und Oberlandeskirchenrat Reinhold Fritz teil ...

  • Kundgebung am Geburtshaus von Karl liebknecht

    Leipzig (ND). Zwei Fackelzuge führten am Donnerstag in Leipzig etwa 4000 FDJ-Mitglieder aus den sieben Stadtbezirken und von der Karl-Marx-Universität zum Geburtshaus von Karl Liebknecht in der Braustraße. Vertreter von 33 Kollektiven der Messestadt — FDJ-Grundorganisationen, Pionierfreundschaften und Jugendbrigaden —, die den Namen des Revolutionärs oder den seiner Kampfgefährtin Rosa Luxemburg tragen, legten an der Gedenkstätte Blumengebinde und Kränze nieder ...

  • Außenhandel für 1988 mit der SRV vereinbart

    Berlin (ADN). Auf der Grundr läge des Regierungsabkommens über die gegenseitigen Warenlieferungen und Zahlungen in den Jahren 1986 bis 1990 zwischen der DDR und der Sozialistischen Republik Vietnam wurde am Donnerstag in Berlin das Protokoll über die Ex- und Importe im Jahre 1988 unterzeichnet. Die DDR wird Ausrüstungen für die Textilindustrie, Lastkraftwagen, Pflanzenschutzmittel, chemische Produkte, Düngemittel, Medizintechnik und nachrichtentechnische Ausrüstungen in die SRV exportieren ...

  • Forschungskooperation bei Medizintechnik

    Dresden (ND). Ein Hochschulindustrie-Verband „Biomedizinische Gerätetechnik" wurde am Donnerstag im Beisein von Hans Modrow, 1. Sekretär der SED- Bezirksleitung, an der Technischen Universität Dresden gebildet. Ihm gehören die Medizinische Akademie „Carl Gustav Carus" Dresden, der VEB Transformatoren- und Röntgenwerk „Hermann Matern" Dresden und das Kombinat Medizin- und Labortechnik Leipzig an ...

  • Hohe Aufmerksamkeit für die Geschichte der neueren Zeit

    Besonderes Gewicht müsse im marxistisch-leninistischen Grundlagenstudiuin darauf gelegt werden, den Studenten die Geschichte der neueren Zeit bewußtzumachen — die Ursachen des Hitlerfaschismus und des zweiten Weltkrieges sowie vor allem die konkret historische Nachkriegssituation. Dies sei insbesondere auch erforderlich für das Verständnis der Rolle beider deutscher Staaten ...

  • Computertomograph für Potsdamer Krankenhaus

    Potsdam (ADN). Seit Montag verfügt die Radiologische Klinik des Bezirkskrankenhauses Potsdam über einen Ganzkörper- Computertomographen. Wie der Leiter der Klinik, Dr. Hans-Bilfried Zimmermann, mitteilte, wird das Gerät, das eine schnellere und sicherere Diagnostik gegenüber konventionellen röntgendiagnostischen Methoden ermöglicht, unter anderem in der Chirurgie, der Traumatologie, der inneren Medizin, der Urologie, der Gynäkologie sowie der Augenheilkunde Anwendung finden ...

  • Unsere Gesellschaf tskonzeption — eine Strategie von humanistischem Charakter

    Kurt Hager über aktuelle Aufgaben des marxistisch-leninistischen Grundlagenstudiums Von unserem Berichterstatter Holger Becker

    Berlin. Mit ihrem Wirken bei der Verbreitung der marxistischleninistischen Weltanschauung leisten die Lehrer des marxistischleninistischen Grundlagenstuditms einen wichtigen Beitrag zur Verwirklichung der Politik der Partei, zur Realisierung unserer Gesellschaftskonzeption — einer Strategie mit zutiefst ...

  • Zusammenarbeit mit französischen Forschern

    Rostock (ADN). Forschungskooperation und Spezialistenaustausch bestimmen die langjährige Zusammenarbeit zwischen Universitäten des DDR-Ostseebezirks und Frankreichs. Schwerpunkte der 1982 vertraglich vereinbarten gemeinsamen Arbeit der Rostokker Wilhelm-Pieck-Universität und der Universität von Aix- Marseille II sind derzeit u ...

Seite 5
  • Mit Vernunft und Realismus konkrete Ergebnisse erzielen

    Delegationsleiter gab eine Pressekonferenz in Berlin

    Von unserem Berichterstatter Knut Elstermann Berlin. Der Leiter der DDR- Delegation beim Wiener Folgetreffen der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE), Botschafter Peter Steglich, informierte am Don>- nerstag auf einer Pressekonferenz in Berlin über den Stand der Verhandlungen ...

  • Internationale der Ärzte fordert Teststopp gung

    Organisation beschloß das Aktionsprogramm für 1988

    London (ADN). Die Vereinigung Internationale Ärzte für die Verhinderung des Nuklearkrieges (IPPNW) hat das vollständige Verbot aller Kernwaffenversuche zum Hauptanliegen ihrer Tätigkeit in diesem Jahr erklärt. „Ohne Testexplosionen können keine neuen Kernwaffen mehr entwickelt werden", sagte IPPNW-Sekretär John Pastore aus Boston (USA) in London ...

  • Immer mehr Drogentote in Westeuropa

    Internationale Kontrollbehörde legte Jahresbericht vor

    Wien (ADN). Vor einer raschen Zunahme der Drogensucht hat die Internationale Suchtstoff- Kontrollbehörde (INCB) in ihrem Jahresbericht 1987 gewarnt. Die illegale Herstellung von Suchtstoffen und, ihr Schmuggel hätten alarmierende Ausmaße angenommen und würden „Von Verbrecherorganisationen mit internationalen Verbindungen und Komplicen in Finanzkreisen gelenkt und finanziert" ...

  • Protestflut gegen Israel

    Wachsende Forderung nach Nahost-Friedenskonferenz

    Berlin (ADN/ND). In aller Welt verstärken sich die Proteste gegen die Terrorpolitik Israels im besetzten Gaza-Streifen und im Westjordangebiet. Der UNO-Sicherheitsrat forderte Israel am Donnerstag auf, den Befehl zur Deportation palästinensischer Zivilisten aufzuheben. Eine entsprechende Resolution wurde von 14 Mitgliedern des Rates gebilligt ...

  • Freundschaffsverbände von DDRundUdSSRbauen Zusammenarbeit aus

    Moskau (ADN/ND). Über die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den Freundschaftsgesellschaften der DDR und der UdSSR berieten am Donnerstag in Moskau Delegationen der Präsidien beider Massenorganisationen. Sie standen unter der Leitung des Präsidenten der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische ...

  • Ortega: Verhandlungslösung mit USA wäre sofort möglich

    Voraussetzung ist Einstellung der Hilfe für die Contras

    Washington (ADN). Eine Verhandlungslösung zwischen den USA und Nikaragua wäre sofort erreichbar," wenn Washington die Hilfe für die konterrevolutionären Banden einstellt und den mittelamerikanischen Friedensvertrag respektiert Das betonte Nikaraguas Staatspräsident Daniel Ortega am Donnerstag in der „New York Times" ...

  • USA und Japan halten weiteren Rüstungsabbau für möglich

    Präsident Reagan und Premier Takeshita führten Gespräche

    Washington (ADN). USA-Präsident Ronald Reagan und der japanische Ministerpräsident Noboru Takeshita haben in Washington ihre Unterstützung für den Vertrag über die Beseitigung der nuklearen Raketen kürzerer und mittlerer Reichweite bekräftigt. Im Anschluß an ihre Begegnung im Weißen Haus erklärte Reagan, ...

  • Oslo: Vertrag UdSSR-USA eröffnet neue Perspektiven

    Premier Brundtland tritt für weitere Abkommen ein

    Oslo (ADN). Der Abschluß des Vertrages über die Beseitigung der sowjetischen und US-amerikanischen Raketen mittlerer und kürzerer Reichweite habe der Weiterführung des Prozesses der Abrüstung und der internationalen Zusammenarbeit auf anderen wichtigen Gebieten weite Perspektiven eröffnet. Das erklärte die norwegische Premierministerin Gro Harlem Brundtland in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview ...

  • Präsident Pakistans für Lösung in Afghanisfan

    Islamabad (ADN). Für eine politische Regelung der Probleme um Afghanistan hat sich Pakistans Präsident Mohammad Ziaul-Haq ausgesprochene Er befürwortete in einem Interview die Bildung einer Übergangsregierung mit Beteiligung der jetzt regierenden Demokratischen Volkspartei Afghanistans, die Wahlen vorbereiten sollte ...

  • Gemeinsame Vorhaben von Wissenschaftlern aus der UdSSR und den USA

    Moskau (ADN). Eine Vereinbarung über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit für die Dauer von fünf Jahren haben die Wissenschaftsakademien der UdSSR und der USA in Moskau abgeschlossen. Vorgesehen seien gemeinsame Arbeiten bei der Entwicklung neuer Impfstoffe, der Anwendung von Lasern, der Fotochemie, ...

  • Indien nimmt Kontakte mit Exilkräften auf

    Delhi (ADN). Die indische Regierung habe in Abstimmung mit der Sowjetunion und den USA Kontakte zu verschiedenen afghanischen politischen Kräften aufgenommen, die außerhalb des Landes wirken. Das erklärt*'der Sprecher des indischen Außenministeriums gegenüber der Presse in Delhi. Zu den Gesprächspartnern Indiens gehöre auch der im italienischen Exil lebende frühere afghanische König Mohammed Zahir Schah ...

  • Vorschläge Erich Honeckers zur Abrüstung gewürdigt

    Initiative beflügelt Kampf um kernwaffenfreie Welt

    Delhi (ADN). Die Allindische Organisation für Frieden und Solidarität (AIPSO) hat die von Erich Honecker in seinem Brief an Helmut Kohl unterbreiteten neuen Abrüstungsvorschläge begrüßt In einer Erklärung betonte AlPSO-Vorsitzender Chandrajit Yadav, diese neue Initiative beflügele den Kampf um eine von Nuklearwaffen freie Welt ...

  • UNO: Einmischung in Mittelamerika verurteill

    New York (ADN). Die Angelegenheiten Mittelamerikas sollten von den mittelamerikanischen Staaten selbst und ohne äußere Einmischung behandelt werden. Mit dieser Erklärung nahm der Pressesprecher des UNO-Generalsekretärs am Donnerstag zu Berichten Stellung, denen zufolge der Berater für Sicherheitsfragen des USA-Präsidenten, Generalleutnant Colin L ...

  • Gedenken in den USA an Martin Luther King

    New York (ADN). Mit einer Vielzahl von Konzerten, Ausstellungen und Mahnwachen begeht die Bevölkerung der USA den Geburtstag Martin Luther Kings. Der afroamerikanische Bürgerrechtskämpfer, der am 4. April 1968 einem Attentat zum Opfer fiel, Wäre am heutigen Freitag 59 Jahre alt geworden. Auf Vorschlag des Martin-Luther-King- Zentrums in Atlanta steht die Würdigung 1988 im Zeichen des Kampfes gegen Armut, Hunger, Apartheid, Krieg und Terrorismus ...

  • Weitere Besucher für Station Mir geplant

    Moskau (ADN). Zwischen den geplanten Missionen einer sowjetisch-bulgarischen und sowjetisch-französischen Besuchermannschaft erwäge man, eine weitere Kosmonautengruppe zur Station Mir zu schicken. Ihr werde auch ein Arzt angehören, um die Langzeitflieger eine Zeitlang an Bord direkt beobachten zu können ...

  • Westeuropa fordert schnelle Ratifizierung des Raketenvertrages

    Washington (ADN). Der Vertrag über, die Beseitigung der nuklearen Mittelstreckenraketen findet nach Einschätzung von USA- Senator Joseph Biden in Westeuropa „überwältigende Unterstützung". In einem Interview für die Fernsehstation ABC erklärte er, bei seinen Gesprächen mit führenden Politikern in der BRD, Frankreich, Großbritannien und in Belgien sei ihm gesagt worden, daß das Abkommen schnell und ohne Einschränkungen ratifiziert werden sollte ...

  • Drei Tanker wurden im Golf angegriffen

    Manamah (ADN). Iranische Schnellboote haben am Donnerstag im Golf den französischen 140 745-Tonnen-Tanker „Athos" unter Beschüß genommen. Der Tanker war von einem französi- Bfchen Kriegsschiff eskortiert worden. Wenige Stunden später wurde vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate ein unter liberianischer Flagge fahrender Tanker angegriffen ...

  • Finanzierungsdefizit der BRD-Kommunen steigt auf fünf Milliarden DM

    Das Finanzierungsdefizit der Kommunen, das sich 1987 bereits auf über drei Milliarden DM erhöht hatte, werde in diesem Jahr auf fünf Milliarden DM emporschnellen. Verantwortlich dafür sei die krisenhafte Entwicklung der Wirtschaft. Die zunehmende Belastung der Städte und Gemeinden durch die hohen Kosteh ...

  • Protest in BRD gegen Solidarifäfsverbot

    Stuttgart (ADN). Als gegen Arbeiter und Arbeitslose gerichtete Einengung der Solidarität charakterisierte die Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV), Monika Wulf-Mathies, das vom Obersten Arbeitsgericht der BRD in Kassel verhängte Verbot von gewerkschaftlichen Solidaritätsaktionen ...

  • Premier Indiens empfing Politiker Kampucheas

    Delhi (ADN). Der indische Premierminister Rajiv Gandhi und der Vorsitzende des Ministerrates der Volksrepublik Kampuchea, Hun Sen, trafen am Donnerstag in Delhi zu einem Gespräch zusammen. Wie die indische Nachrichtenagentur PTI berichtete, stand die Lösung des Kampuchea-Problems im Mittelpunkt des Meinungsaustausches ...

  • Banditen überfielen Stadt in Mocambique

    Maputo (ADN). Bei einem Überfall konterrevolutionärer RNM- Banditen auf die 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt Mocambiques gelegene Stadt Manhica sind am Mittwoch elf Menschen getötet worden. Weitere 28 Einwohner wurden schwer verletzt Einem Bericht der Zeitung „Noticias" zufolge plünderten die Banditen Geschäfte, setzten Autos in Brand und zerstörten die Apotheke des Krankenhauses ...

  • SWAPO intensiviert den Kampf gegen Besatzer

    Addis Abeba (ADN). Der Kampf um die Unabhängigkeit Namibias und gegen das Apartheidregime in Pretoria wird in diesem Jahr weiter intensiviert. Das bekräftigte SWAPO-Informationssekretär Hidipo Hamutenya am Donnerstag auf einer Konferenz afrikanischer Informationsminister in Addis Abeba. Luanda (ADN) ...

  • Contraführer mißachtet Appell des Präsidenten von Kostarika

    San Jose (ADN). Contraführer Alfredo Cesar hat eine Aufforderung des kostarikanischen Präsidenten Oscar Arias abgelehnt, den bewaffneten Kampf gegen Nikaragua einzustellen. Arias, der maßgeblich an der Ausarbeitung des mittelamerikanischen Friedensabkommens beteiligt war, hatte an die Führer der vom Territorium seines Landes aus operierenden Contras appelliert, die militärischen Handlungen gegen Nikaragua zu beenden ...

  • Ägyptischer Präsident im Sultanat Oman

    Maskat (ADN). Der ägyptische Präsident Hosni Mubarak traf zum Abschluß seiner Reise durch sechs Golfstaaten am Donnerstag in Maskat, der Hauptstadt des Sultanats Oman, ein. Dort führte er Gespräche mit dem Sultan von Oman, Qabus bin Said AI Said, in deren Mittelpunkt die Beendigung des Krieges zwischen Irak und Iran, die Lage in den von Israel besetzten arabischen Gebieten sowie bilaterale Fragen standen ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit „Riesen"-Trubel hat jetzt der Leningrader Gulliver-Klub Zar Peter I. als Ehrenmitglied aufgenommen. Grund dafür sind allerdings nicht die Verdienste des Begründers der Newa-Stadt, sondern seine überlieferten 204 Zentimeter Körperlänge. Damit erfüllt er ohne weiteres die Aufnahmebedingungen für den exklusiven Klub, der männlichen Mitgliedern eine Scheitelhöhe von mindestens 1,90 Metern vorschreibt ...

  • „Le Matin de Paris" hat Konkurs angemeldet

    Du. Paris. Die französische Tageszeitung „Le Matin de Paris" mußte am Mittwochabend Konkurs anmelden. Schon seit der vergangenen Woche war das der Sozialistischen Partei nahestehende Blatt nicht mehr an den Kiosken zu finden gewesen, da Verhandlungen über eine finanzielle Sanierung durch Kapitalaufstockung gescheitert und weitere Rohstofflieferungen auf Kredit abgelehnt worden waren ...

Seite 6
  • Blick in die Geschichte: „Erinnern heißt leben"

    Ein Dokumentarfilm über jüdische Bürger in Berlin Von Horst Knietzsch

    Der Titel dieses DEFA-Dokumentarfilms, der am Dienstag in Berlin uraufgeführt wurde, hat Gewicht. Sich erinnern heißt Vergangenes gegenwärtig machen, ins Heute einbringen, es bewahren. Ich erinnere mich an Kindheitstage, an einen November des Jahres 1938, als in einem alten, ehrwürdigen Städtchen der ...

  • Mensch und Natur in bewegenden Skizzen

    Zeichnungen des französischen Künstlers Boris Taslitzky im Otto-Nagel-Haus Von Anne L e m k e - J u n k e r

    Die aktuelle Ausstellung im Otto-Nagel-Haus ist dem franzör sischen Maler Boris Taslitzky aus Paris gewidmet. Es sind Zeichnungen aus den Jahren 1941 bis 1984 — ein Stück gezeichnetes Leben also. Es scheint, als zeichne er überall, habe er immer den Skizzenblock in der Tasche. Seine Motive jedenfalls entstammen dem Alltag, schildern die Menschen seiner Umgebung, die Natur ...

  • Ein besonderes Erlebnis klangprächtiger Sinf onik

    Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin spielte unter seinem Chefdirigenten Heinz Rogner Mahlers „Fünfte" Von Liesel Markowski

    Die Sinfonien von Gustav Mahler gehören immer noch zu den Seltenheiten in unserem Konzertleben. Das hat seinen Grund sicher zum einen in dem immensen beseteungsmäßigen Aufwand dieser Werke, der nur durch die führenden Klangkörper zu bewältigen ist. Und zum anderen verlangt die Musik des spätbürgerlichen österreichischen Komponisten von den Interpreten ein überaus hohes Maß an gedanklichJkonzeptioneller Auseinandersetzung, an musikalischer Kultur ...

  • Leidenschaftlicher Funkmonolog für den Frieden

    Hörspiel von Peter Gosse „Damals im Jahre 1988" ist der Titel eines Monplogtexitjes von dem Leipziger Lyriker und Essayisten Peter Gosse. Das Stück wurde kürzlich vom Rundfunk der DDR als Hörspiel gesendet. Der Autor machte sich die Tatsache zunutze, daß es ein Jahr 1988 schon einmal gab, nach einer alten griechischen Zeitrechnung ...

  • Eine grandiose Partie für Peter Schreier

    Peter Schreier ist nicht nur mit Pfitzners Gesangsstil innig vertraut, sondern auch in der Geisteswelt dieser Oper völlig heimisch. Sein Palestrina ist kein wehleidiger, weltferner Greis, sondern ein Künstler, der sich mit der Demut des Erkennenden in der Einsamkeit des schöpferischen Künstlers findet ...

  • Editionsreihe mit Kostbarkeiten aus dem Erbe

    Blick in das Jahresprogramm des Buchverlages Der Morgen

    Eine neue Erzählung von Hedda Zinner mit dem Titel „Die große Ungeduld", der zweite Band der von Annelie Kaduk herausgegebenen autobiographischen Aufzeichnungen Valerie Radtkes „Und wider alle Einsamkeit", Stefan Heyms historischer Roman „Ahasver", Werner Lindemanns „Mike Oldfield im Schaukelstuhl" mit dem Untertitel „Notizen eines Vaters" sowie ein Band mit Märchen über die Liebe, erzählt von DDR-Autoren, gehören zum vielseitigen Angebot dds Buchverlages Der Morgen in diesem Jahr ...

  • Musikalisches Bekenntniswerk und schaufreudiges Theater

    Pfitzners Oper wieder im Programm des Hauses Unter den Linden Von Ernst Krause

    Gespielt wird Hans Pfitzners „Palestrina" zur Zeit nur in Berlin und München. Aber das will nichts bedeuten: Das Werk ist bis heute relevant und lebendig, eine Jahrhundertoper wie „Frau ohne Schatten", „Wozzeck", „Cardillac", „Moses und Aron" und (nicht zu vergessen) „Verurteilung des Lukullus", die Dessau- Oper, die uns im April erwartet Daß die Deutsche Staatsoper mehreres davon im Repertoire hat, zeugt von ihrem Spürsinn, ihrem Qualitätsempfinden ...

  • Zwischen Resignation und Schöpferkraft

    Tatsächlich steckt in diesem Opernvorwurf ein Drama. Der Künstler im Widerspruch von gesellschaftlichem Auftrag (der Kirche) und Lebensgefühl (der Epoche). Wir wissen: Es gibt kaum ein zweites Operndokument, das zur Hälfte Bekenntniswerk, zur Hälfte bewußt schaufreudiges Theater, in solchem Maße dem Geleit mild-süßer Klänge zugetan ist ...

  • »Professor Mamlock' hatte, in Neuwied Premiere

    Bonn (ADN). Mit der Premiere einer Neuinszenierung von Friedrich Wolfs „Professor Mamlock" wurde am Mittwoch -in Neuwied (BRD) die Reihe von Gedenkveranstaltungen in der Geburtsstait des Schriftstellers zu seinem ICO. Geburtstag fortgesetzt. An dar Aufführung der Landesbühne Rheinland-Pfalz im ausverkauften ...

  • Internationale Pressekonferenz zur Beuys-Ausstellung

    Berlin (ADN). Vor Eröffnung der Beuys-Ausstellung im Marstall der Akademie der Künste der DDR in Berlin gaben am Donnerstag die Veranstalter eine internationale Pressekonferenz. Fragen zu dieser ersten umfassenden Ausstellung in der DDR über das Werk Joseph Beuys', der zu den exponierten Vertretern experimenteller Kunst zählt, beantworteten Mitglieder der Akademie der Künste sowie Gäste aus der BRD ...

  • Abschluß der Tagung des Rates für Kultur

    Schwedt (ADN/ND). Eine zweitägige Beratung des Rates für Kultur beim Minister für Kultur ging am Donnerstag in Schwedt zu Ende. Die 130 Teilnehmer analysierten die Wechselwirkung von steigenden wissenschaftlich-technischen Anforderungen in der materiellen Produktion und daraus resultierenden Freizeitansprüchen der Werktätigen ...

  • Konzert mit alter und neuer Kammermusik in der Semperoper

    Dresdner Staatskapelle spielte Werk von Kurt Unger

    In der Reihe der Kaimmerrnusik-Auffülhriungsabende, mit der die Staatskapelle Dresden eine fast 135jährige Tradition fortsetzt, wurde am Mittwoch in der Semperoper das Conceirto für Baßklardnette und Orchester op. 40 von dem Karl-Marx-Städter Komponisten Kurt Unger uraufgeführt. Das Auftragswerk der Staatskapelle ist dem Klarinettisten des Orchesters Rolf Schindler gewidmet ...

  • Vorhaben des Berliner Maxim Gorki Theaters

    Berlin (ADN). Lessinigs „Minna von Barnhetai" (Regie: Siegfried Höchst) wird als erste Neuinszenierung des Maxim Gorki Theaters Berlin in diesem Jahr herauskommen. Premiere ist am 23. Januar, Weitere Vorhaben sind Volker Brauns Stück „Die Übergangsgesellschaft", für das Tschechows „Drei Schwestern" den Ausgangspunkt bildet ...

  • Klar gegliederte historische Bilder

    In Peter Heileins dramaturgisch klar gegliederten historischen Bildern entwickelt Ehrhard Fischer seine kluge, sich ans Überkommene haltende Regie. Zug um Zug so klar wie lebendig ausgefüllt, die heikle Himmelsglorie ohne jegliche Weihnachtsmärchenattitüde. Das Konzil kein Prunkakt alter Oper, ein Forum geistiger Auseinandersetzungen ...

  • Porzellanplastik aus drei Jahrhunderten

    Leipzig (ND). Figürliche Schöpfungen bekannter Modellmeister aus drei Jahrhunderten zeigt die Ausstellung „Porzellanplastik europäischer Manufakturen" im Leipziger Grassimuseum am Johannisplatz. Bis 28. Februar können hier wertvolle Zeugnisse der Porzellankunst aus bedeutenden Unternehmen wie Meißen, Wien, Nympheniburg, Sewes, Kopenhagen, aber auch aus dem Thüringer Raum in einer erlesenen Auswahl bewundert werden ...

Seite 7
  • Wieder Höchstnoten und mit Sonja Henie gleichgezogen

    Auf den nächsten Rängen wie in den letzten beiden Jahren Iwanowa und Kondraschowa

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer Als Katarina Witt zu den Schlußtakten ihres musikalischen „Car-men"-Themas auf das Eis sank, erhoben sich viele der 10 000 Zuschauer in der Halle des Prager Fucfk-Parks und jubelten. Die 22jährige Karl-Marx-Städterin hatte wieder einmal mit einer Kür das Publikum fasziniert, aber auch die Preisrichter ...

  • Überzeugend nach der De vise: Nur wer etwas wagt, gewinnt

    Überraschung durch Peggy Schwarz und Alexander König

    „Gleich beim ersten EM-Start eine Medaille zu gewinnen ist wunderschön", strahlte die erst 16jährige Peggy Schwarz. Sie hatte mit ihrem fünf Jahre älteren Partner Alexander König in der ersten Entscheidung der Titelkämpfe für Furore gesorgt. Obwohl die Rangfolge dm Paarlaufen wie 1987 ausfiel — hinter zwei sowjetischen Paaren lag damals mit Katrin Kanitz und Tobias Schröter ein DDR-Duo — überraschte das jetzige Resultat ...

  • DDR-Handballer im Finale

    Trotz 21:23 gegen Weltmeister Jugoslawien Gruppensieger

    von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Die DDR-Handballer schafften am Dienstagabend im schwedischen Eskilstuna den Einzug in das Finale des Weltcup-Turniers. Sie unterlagen im letzten Vorrundenspiel Weltmeister Jugoslawien zwar 21:23, behaupteten sich aber als Gruppenerster, da Island gegen Dänemark „nur" 24:22 gewann ...

  • Mey und Rothenburger mit Weltklassezeiten

    Glänzende 500-m-Siege auf Eisschnellaufbahn in Davos

    Bei internationalen Eisschnelllaufwettbewerben auf der Natureisbahn in Davos setzten sich die DDR-Aktiven am Mittwochabend gut in Szene. Die wertvollsten Leistungen erzielten die Sprinter Uwe-Jens Mey und Christa Rothenburger. Der Dynamo-Athlet bezwang über 500 m in 36,81 s den 84er Olympiasieger Sergej Fokitschew (37,00) und auch Exweltmeister Igor Shele* sowski (37,64/beide UdSSR) ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, hat an die Eiskunstlauf-Europameisterin der Damen, Katarina Witt, folgendes Glückwunschtelegramm gerichtet: Mit Eleganz, begeisternder Ausstrahlungskraft und höchstem sportlichem Können haben Sie bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften 1988 in Prag die Goldmedaille im Wettbewerb der Damen gewonnen und damit Ihren Titel zum fünften Male erfolgreich verteidigt ...

  • Wohnwagen Bastei

    ^ für vier Personen. Ein großer Holzvorbau, E-Anschluß, Propangas sowie Heizung sind vorhanden. Selbstverpflegung ist erforderlich, Versorgungseinrichtungen befinden sich auf dem Zeltplatz. Wir suchen im Tausch ein gleichwertiges Urlaubsobjekt an der Ostsee, den Berliner Seen oder an der Mecklenburgischen Seenplatte ...

  • Moiixen

    Bei Biathlon-Wettbewerben in Obertillach (Italien) kam im 20-km- Lauf Andr£ Sehmisch als bester DDR-Athlet (55:59,2/2 Strafrunden) auf Rang drei. Es gewann Reiter (55:07,0/1) vor Fritzenwengler (beide BRD/55:30,4/2). Außerdem 4. Luck, 6. Jacob, 8. Wirth (aUe DDR). Die „Stunde der Matadore", ein 60-min-Punktefahren, gewann auf der Berliner Winterbahn der Geraer Frank Seeland vor Hans-Joachim Pohl (ASK Frankfurt) und Jörg Windorf (SC Turbine Erfurt) ...

  • Bungalow

    vom Typ Ziegelroda mit Wohn- und Schlafraurn, Küche, Terrasse, Innentoilette sowie Dusche für vier bis sechs Personen. Boots- und Wassertreterausleihe, Strandkörbe sowie Versorgungseinrichtungen im i Strandbad Kretzschau sind vorhanden. Wir suchen im Tausch ein gleichwertiges Urlaubsobjekt an einem Binnensee oder im Gebirge ...

  • Schuljubiläum 1988

    Die EOS „J. G. Herder", Schneeberg, feiert im April 1988 das 100jährige Schuljubiläum und die 25jährige Namensverleihung. Ehemalige Schüler und Lehrer werden gebeten, sich bis zum 1. März 1988 an die Schule zu wenden. Ein Programm der Veranstaltungen wird nach Eingang der Meldung zugestellt.

  • Einer trage des anderen Last

    Unsere fünfziger Jahre in einem Film, der auch heute wichtig ist. Mit Jörg Pose und Manfred Möck, Karin Gregorek, Heinz Dieter Knaup, Susanne Lüning u. a. Buch: Wolfgang Held, Lothar Warneke Regie: Lothar Wameke

  • Festliche Uraufführung

    dieses DEFA-Films am 28. Januar 1988, um 17.00 Uhr im Berliner Filmtheater INTERNATIONAL. Ab 29. Januar in weiteren 33 Ur- und Erstaufführuneskinos der DDR.

  • Alle EM-Plazierungen von Katarina Witt

    Jahr Gesamt Pflicht Kurzkür Kui 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988

Seite 8
  • Ab Mai Start zur Reise durch das Sonnensystem

    88er Vorhaben des Zeiss-Planetariums und der Sternwarte

    Von Martin Waldhausen Bären gibt es zu Hunderten in misch gesehen — soweit vorausschaubar — auch keine sonderlich publikumswirksamen Sensationen, so gibt es zumindest vom irdischen Sternenzelt des Zeiss- Großplanetariums sowie aus der Treptower Sternwarte eine ganze Reihe vermeldenswerter Neuigkeiten, die der gemeinsame Direktor beider Einrichtungen, Prof ...

  • Es waren einmal zwei Bären...

    Neue Publikation der Berlin-Information zur Geschichte des Stadtwappentieres

    Baren gibt es zu Hunderten in unserer Stadt, das stellten wir vor fast acht Jahren fest, als ND die Leser zur Jagd nach dem Petz aufforderte. An Hausfassaden, Denkmälern, Brunnen, Brükken, Briefköpfen wurde er aufgespürt — unser Wappentier. Wie ist Berlin eigentlich auf den Bär gekommen? In einer Broschüre ...

  • weitere Werktätige wird die Arbeit erleichtert

    Bezirksvorstand des FDGB beriet Aufgaben dieses Jahres

    Den Beitrag der Berliner Gewerkschaftsongam'sation zu einem hohen dynamischen Leistungswtachistum in allen Bereichen der Volkswirtschaft erörterte und beschloß am Donnerstag der Bezirksvorstand des FDGB unter Leitung seiner Vorsitzenden, Annelis KimmeL An der Beratung .nahm Hannelore Mensch, 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters, teil ...

  • ,Umgebaut und ausgebaut1 — 860 Wohnungen werden fertig

    FDJ-Bezirksleitung erörterte ökonomische Jugendinitiativen

    6,5 Millionen Stunden Arbeitszeit wollen die Berliner FDJler in diesem Jahr einsparen sowie 350 der 800 neu einzuführenden Industrieroboter in ihre Regie nehmen. Diese Vorhaben gehören zu den ökonomischen Jugendinitiativen, die am Donnerstag von der FDJ-Bezirksleitung beraten wurden. Zu den Aufgaben nach der 5 ...

  • Einzug der Gladiatoren

    Viel Schweiß rinnt derzeit in den Krafträumen und Turnhallen der Berliner Berufsschulen. Mit Ehrgeiz beraten sich die Lehrlinge auf das Berlin-Finale des Fernwettkampfes um das „Sportlichste Mädchen" und den „Stärksten Lehrling" vor. 15 000 der jungen Leute haben sich bisher in den jeweils vier Disziplinen für Mädchen und Jungen versucht ...

  • Abgeordnete besuchten Berliner Aufzugbau

    Gegenwärtig gibt es in Berliner Wohnhäusern und gesellschaftlichen Einrichtungen rund 5000 Aufzüge, die es zu warten und bei Defekten schnell' zu reparieren gilt. Abgeordnete der Ständigen Kommission Industrie, Planung und territoriale Rationalisierung der Stadtverordnetenversammlung von Berlin informierten sich am Donnerstag über damit zusammenhängende Probleme ...

  • Würziges „Theater im Topf"

    Humboldt-Universität veranstaltet Bühnenspektakel

    Wer sorgt für die WürzeT „Die UngeHUBelten" Kabarettisten, die Dixielandband von der Sektion Ästhetik/Kunstwissenschaft, auch der Gesangsverein „Ungestüm", Puppenspieler, szenisch Lesende, Volkstanzeleven — allesamt Studiosi unserer Alma mater. Ein studentischer Debütabend? Ja und nein. Die „Komischen Vögel" vom Rocktheater der Berliner Hochschule für Ökonomie sind mit dabei Kurzfilme präsentiert die Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam/Babelsberg ...

  • Begegnungen im CSSR-Kulturzentrum

    Ein vielseitiges Programm zu politischen, wissenschaftlichen und kulturellen. Themen, ;hält das Kultur- und Informationszentrum der CSSR in Berlin in diesem Jahr bereit. Über neue Vorhaben des Hauses informierte dessen Direktor, Michael Fee, am Donnerstag Vertreter der Presse. Zahlreiche Veranstaltungen sind im Februar dem 40 ...

  • Schwere Verkehrsunfälle

    Auf den Straßen unserer Stadt ereigneten sich am Donnerstag bis 12 Uhr insgesamt sieben Verkehrsunfälle, bei denen drei Personen zu Schaden kamen. So wurde gegen 6.35 Uhr eine unaufmerksame Fußgängerin in der Hönower Straße in Hellersdorf von einem Auto erfaßt und schwer verletzt. Am Mittwoch gegen 18 ...

  • Im Tierpark wurde Rekordbesuch registriert

    Mit einem neuen Besucherrekord bestätigte der Berliner Tierpark 1987 seinen Ruf als eine der attraktivsten Kultureinrichtungen der DDR. Insgesamt 2 580 019 Gäste, rund 50 000 mehr als im bisherigen Rekordjahr 1985, suchten im vergangenen Jahr Erholung und Entspannung in der großräumigen Firiedrichsfelder Parkanlage mit ihrem vielseitigen Tierbestand ...

  • Wohin am Wochenende ?

    Junge Talente

    Junge Keramiker, Textilgestalter, Fotografen, Maler und Grafiker aus Arbeitsgemeinschaften des Pionierpalastes, aus Pionierhäusern und Köpenicker Oberschulen laden am Wochenende von 14 bis 17 Uhr zum Zuschauen und Mitmachen ein. Zu Gast im Pionierpalast „Ernst Thälmann" sind Mitarbeiter der Kunsthochschule Berlin, der Fachschule für Werbung und Gestaltung, der Humboldt-Universität; des Institutes für Lehrerbildung und des Berufsberatungszentrums Treptow ...

  • Karten für Rockkonzerte

    Für internationale Konzerte im Rahmen der Veranstaltung „Jugend im Palast" gibt es noch Karten. Für den 16. Januar mit der Gruppe „Arija", UdSSR, sowie Jocelyn Bernadette und ihre Gruppe Married Men, USA, und für den 19. Januar mit den englischen Gruppen The Tremeloes und The Searchers. Die Kassen vom Palast der Republik am Spreeufer öffnen dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 19 Uhr, sonnabends von 10 bis 13 Uhr ...

  • Solidaritätskonzert

    Das Kinder- und Jugendensemble „Musik und Bewegung" des Hauses der jungen Talente veranstaltet am Sonnabend ein Solidaritätskonzert unter dem Motto „Frieden - Solidarität". Es beginnt um 17 Uhr im Haus der Sowjetischen Wissenschaft und Kultur, Friedrichstraße 176—179.

  • Vermißte aufgefunden

    Durch Hinweise aus der Bevölkerung konnte der Aufenthaltsort der vermißten Karin Geissler (siehe ND vom 9./10. Januar) im Kreis Havelberg, Bezirk Magdeburg, festgestellt werden. Die Deutsche Volkspolizei dankt allen Bürgern, die dazu beigetragen haben. (ADN)

  • Sport für alle

    Am Sonnabend wird auf einer etwa 24 Kilometer langen Tour Bekanntes und Unbekanntes im Stadtbezirk Köpenick vorgestellt. Wanderleiterin Hannelore Seiler von der BSG Lok Pankow erwartet dazu Sportfreunde um 8.30 Uhr am Bahnhof Wilhelmshagen.

  • Französischer Dom

    Die Aussichtsbalustrade des Französischen Doms, Platz der Akademie 5, hat am Wochenende von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Seite
Gespräch Erich Honeckers mit Ministerpräsident Johannes Rau Verdacht auf Verletzung des Kernwaffen-Sperrvertrages UdSSR und USA begannen in Genf neue Abrüstungsrunde Beratung über Aufgaben im Grundlagenstudium Katarina zum sechsten Male Europameisterin Ausstellung mit frühen Werken von Joseph Beuys in Berlin eröffnet FDP-Politiker befürwortet Null-Lösung bei Kurzstreckenwaffen Israelis schössen auf Demonstranten trotz einer 21:23-Niederlage gegen Weltmeister Jugoslawien als Gruppensieger in das Endspiel ein. Schneesturm über den USA
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen