17. Nov.

Ausgabe vom 07.01.1988

Seite 1
  • Unsere Beziehungen werden sich weiter vertiefen

    Staatschef der DDR wird mit großer Freude und großem Interesse erwartet / Treffen könne für beide Länder von hohem Nutzen sein

    Paris (ADN). Der PriUident der Französischen Republik, Francois Mitterrand, hat am Mittwoch in einem Interview für das Fernsehen der DDR die Überzeugung geäußert, sein Treffen mit Erich Honecker könne für beide Linder nur von größtem Nutzen sein. Außerdem sei es für ihn persönlich interessant, mit diesem großen deutschen Staatsmann zusammenzukommen ...

  • Visite von hoher Aktualität für Ost-West-Beziehungen

    Paris. Mit großem Interesse sieht Frankreich dem Staatsbesuch Erich Honeckers entgegen, zu dem der Präsident der Republik, Francois Mitterrand, den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR eingeladen hat. Bei diesem ersten Besuch eines DDR-Staatsoberhauptes an der Seine handele es sich um den Höhepunkt einer dynamischen Entwicklung im Verhältnis beider Länder seit Aufnahme der diplomatischen Beziehungen im Jahre 1973, so vermerkt man in Paris ...

  • DDR besitzt ein besonderes Gewicht für Europa

    Internationale Pressekonferenz im Elysee-Palast

    Pari« (ADN). Frankreich betrachtet den am heutigen Donnerstag beginnenden Besuch des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, als wichtig sowohl in bilateraler Hinsicht als auch im Blick auf die Vision, die es von Europa habe. Dies erklärte die Sprecherin des französischen Präsidenten, Michel e Gendreau-Massaloux, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz im Elysee-Palast ...

  • UNO-Sicherheitsrat verurteilt israelischen Terrorfeldzug

    Anhaltende Proteste gegen Besatzer im Gaza-Streifen

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat hat am Dienstag auf einer von arabischen Staaten beantragten Dringlichkeitssitzung seine tiefe Besorgnis über die Lage in den von Israel besetzten arabischen Gebieten zum Ausdruck gebracht. In einer einstimmig angenommenen Resolutdon appelliert das 15-Staaten-Gremium an Israel, auf die Deportation von Palästinensern aus den besetzten Gebieten zu verzichten und das IV ...

  • Für Regelung um Afghanistan gute internationale Voraussetzungen

    Kabul (ADN). Der sowjetische Außenminister Eduard Schewardnadse hat die volle Unterstützung der UdSSR für die auf die nationale Aussöhnung gerichtete Politik der afghanischen Führung zum Ausdruck gebracht. Die von sowjetischer Seite in jüngster Zeit mit Vertretern anderer Staaten geführten Kontakte bestätigten, daß es gute internationale Voraussetzungen für die Regelung der Lage um Afghanistan sowie die Beendigung der äußeren Einmischung gebe ...

  • Freundschaft mit Kampuchea wurde ausgebaut

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, und der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, übermittelten dem Generalsekretär des Zentralkomitees der Revolutionären ...

  • Glückwünsche der SED für Genossen Alessandro Natta

    Zentralkomitee sandte Grußadresse zum 70. Geburtstag

    Glückwünsche und brüderliche Grüße. Ich benutze gern diese Gelegenheit, um unsere solidarische Verbundenheit mit dem Kampf der italienischen Kommunisten für Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt zum Ausdruck zu bringen. Verbunden durch eine freundschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit, ...

  • Weißflog beendete Sihanzentournee auf Platz zwei

    Bischofshofen (ADN). Der Finne Matti Nykänen sicherte sich am Mittwoch in Bischofshofen (Österreich) mit seinem dritten Tagessieg in Reihenfolge überlegen zum zweiten Male den Gesamterfolg bei der Vierschanzentournee. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung behauptete der Oberwiesenthaler Jens Weißflog, der beim abschließenden Sprunglauf den 14 ...

  • Ortega empfing internationale Kontrollgruppe

    Jüngste Verbrechen der Contras an Kindern angeprangert Managua (ADN). Nikaraguas Präsident Daniel Ortega-, hat am Dienstag gemeinsam mit Kindern, die bei Angriffen konterrevolutionärer Banden verletzt worden sind, die internationale Kontrollund Überwachungskommission des mittelamerikanischen Friedensabkommens empfangen ...

  • Erste Wohnungen des 88er Planes übergeben

    Cottbuser Bauleute schafften Vorlauf in der Montage Cottbus (ADN). Die ersten 85 Wohnungen des Planjahres 1988 übergaben die Werktätigen des Wohnungsbaukombinates Cottbus bis Wochenmitte. Ihr neues Heim können unter anderem Bergarbeiterfamilien in Großräschen beziehen. Ein Neubauviertel für mehrere tausend Bürger entsteht gegenwärtig in dieser Kleinstadt, die dem Tagebau Meuro des Braunkohlekombinates Senftenberg benachbart ist ...

  • Kanzler der BRD für baldige Ratifizierung des Raketenvertrages

    Bonn (ADN). Für die rasche Ratifizierung des Vertrages über die Beseitigung der sowjetischen und amerikanischen nuklearen Mittelstreckenraketen durch den USA-Senat hat sich Bundeskanzler Helmut Kohl ausgesprochen. Gegenüber dem Senator Joseph Eiden sagte Kohl in Bonn, im weiteren Prozeß der Abrüstung ...

  • Rassisten setzen auf Terrorismus

    Maputo (ADN). Mocambiques Präsident Joaquim Chissano klagte das südafrikanische Rassistenregime an, auch im abgelaufenen Jahr auf den organisierten Terrorismus gesetzt zu haben. Die von Pretoria ausgehaltenen RNM-Banden seien 1987 in Mocambique zu immer grausameren Verbrechen gegen die Bevölkerung übergegangen, sagte er auf einem Neujahrsempfang für das Diplomatische Korps in Maputo ...

  • Büro der KP in Haiti überfallen

    Terrorakt von Soldaten verübt

    Port-au-Prince (ADN). Das Büro der Vereinigten Partei der Kommunisten Haitis in Cap Haltien, der zweitgrößten Stadt des Karibiklandes, ist zu Wochenlbeginn überfallen worden. Äugenzeugen identifizierten die Täter als Armeeangehörige. Bei dem Anschlag wurden alle Bücher des Büros geraubt, darunter eine umfangreiche Schenkung französischer Organisationen, die das Komitee „Bücher für Haiti" an die Bevölkerung verteilen wollte ...

  • Erich Honecker reist heute zu Staatsbesuch nach Frankreich

    Besuch erfolgt auf Einladung von Präsident Francois Mitterrand

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, reist heute zu einem Staatsbesuch nach Frankreich. Erich Honecker folgt einer Einladung des Präsidenten der Französischen Republik, Francois Mitterrand ...

  • Karl-Marx-Orden verliehen

    Berlin (ADN). Auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei, Alessandro Natta, den Karl-Marx-Orden.

  • Sie findet am Sonntag, dem 17. Januar 1988, um 9 Uhr, unter der Losung statt:

    „Das revolutionäre Vermächtnis von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg lebt in unserem Kampf für SoMkdismus und Frieden!"

Seite 2
  • Manfred Roth, LDPD, privater Drogist in Waidenburg

    Der Brief des Staatsratsvorsitzenden der DDR, Erich Honecker, an den Bundeskanzler der BRD, Helmut Kohl, findet mein größtes Interesse und ungeteilte Zustimmung. Sein Stil zeugt von der zwischen beiden deutschen Staaten eingetretenen politischen Entspannung, woran Erich Honecker persönlich hohen Anteil hat ...

  • Fortgeschrittene Erfahrungen zielstrebig verallgemeinern

    Willi Stoph sprach vor Mitarbeitern des Staatsverlages

    Berlin (ADN). Auf einer Zusammenkunft mit Mitarbeitern des Staatsverlages der DDR sprach der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, am Mittwoch in Berlin zu Ergebnissen und Aufgaben des Verlagskollektivs. Er würdigte den spezifischen Beitrag des Verlages zur Verwirklichung der Beschlüsse des XI ...

  • Kurt Kanziora, Steiger im Bergbaubetrieb Schmirchau

    Uns beeindruckt immer wieder dos unermüdliche Wirken Erich Honeckers in Weiterführung des Dialogs für Rüstungsbegrenzung und Abrüstung, wie es dieser Brief erneut sichtbar macht. Wir stimmen voll damit überein, daß jenen Kräften, die den Abrüstungsprozeß hemmen wollen, keine Ruhepause gelassen werden darf ...

  • FDJ und Jungsozialisten in Berlin

    Jugendorganisationen für Abrüstung und Entspannung

    Berlin (ADN). Der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Eberhard Aurich, empfing am Mittwoch in Berlin den Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD, Michael Guggemos. Die Gesprächspartner brachten ihren gemeinsamen Wunsch zum Ausdruck, daß der durch ...

  • DDR grüßt die AAPSO zum 30. Jahrestag ihrer

    Schreiben des ZK der SED und des Staatsrates nach Kairo

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED und der Staatsrat der DDR haben die folgende vom Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, unterzeichnete Grußadresse an die Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität (AAPSO) in Kairo gerichtet: Das Zentralkomitee ...

  • Genosse Paul Sonnenburg

    Nachruf des Zentralkomitees

    Arn 6. Januar 1988 starb im 81. Lebensjahr unser Genosse Paul Sonnenburg. In ihm verliert die Partei einen bewährten Kommunisten, der sein ganzes Leben dem Kampf gegen Imperialismus und Faschismus, für Frieden und Sozialismus widmete. Paul Sonnenburg wurde 1923 Mitglied des Kommunistischen Jugendverbahdes Deutschlands '"und trat" 1926 in die Kommunistische Partei Deutschlands ein ...

  • Freundschaft mit Kampuchea ausgebaut

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Deutschen Demokratischen Republik sowie in unserem eigenen Namen herzliche Grüße und Glückwünsche. Mit großer Aufmerksamkeit und Sympathie verfolgt das Volk der Deutschen Demokratischen Republik die erfolgreiche Entwicklung der Volksrepublik Kampuchea sowie die im Prozeß der nationalen Aussöhnung erreichten Ergebnisse und wünscht Ihnen, liebe Genossen, viele weitere Erfolge ...

  • Meinungsaustausch mit Delegation aus der UdSSR

    Kurt Hager informierte über aktuelle Aufgaben der Kultur

    Berlin (ADN). Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, traf am Mittwoch mit einer von Jurit Petrowitsch Woronow, Leiter der Abteilung Kultur des ZK der KPdSU, geleiteten Studiendelegation zusammen. Es fand- ein Meinungsaustausch zu aktuellen Aufgaben und Fragen der Entwicklung ...

  • 35000 neue Kleingärten in diesem Jahr

    Berlin (ND). Eine Zwischenbilanz bei der Vorbereitung auf den 6. Verbandstag, der im April in Dresden stattfindet, zog am Mittwoch in Berlin der Zentralvorstand des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK). Vorsitzender Herbert Uhlendahl teilte mit, daß bei den inzwischen abgeschlossenen Wahlen in den mehr als 20 000 Sparten auf beachtliche Erfolge verwiesen werden konnte ...

  • Altbischof Schönherr: Engagierte Mitarbeit der Christen

    Fürsten walde (ADN). Eine engagierte und qualifizierte Mitarbeit der Christen in der sozialistischen Gesellschaft hat Altbischof D. Dr. Albrecht Schönherr bekräftigt. In seinem Referat auf einer Tagung der evangelischen Monatsschrift STANDPUNKT in Grünheide, Kreis Fürstenwalde, ging er auf die Gestaltung vertrauensvoller Beziehungen zwischen Staat und Kirche seit der Begegnung mit Erich Honecker am 6 ...

  • Dr. Hannas Gabriel, Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft der DDR

    Ich begrüße diese erneute Initiative des Genossen Erich Honecker und hoffe, daß seine Vorschläge in der BRD auf fruchtbaren Boden fallen. Klar ist ober auch, daß wir uns nicht von Hoffnungen und Wünschen leiten lassen können, sondern in erster Linie mit unserer täglichen Arbeit dazu beitragen müssen, daß der Sozialismus insgesamt immer stärker wird und somit der Spielraum der aggressiven Kräfte der NATO immer mehr eingeengt wird ...

  • Neue Technik für den Umweltschutz vorgestellt

    Dresden (ADN). Für die weitere Reduzierung der Umweltbelastungen durch Braünkohlekraftwerke sorgt ein „aufgestockter" Elektroabscheider aus dem VEB Entstaubungstechnik „Etkar Andr6" Magdeburg. Er vereint auf der gleichen Grundfläche wie seine Vorgänger die Leistung von zwei kompletten Anlagen und Ist damit besonders geeignet für die Rekonstruktion bestehender Abgasreinigungssysteme ...

  • Rudi Werion, Komponist, Berlin

    Die Vorschläge Erich Honeckers reihen sich lückenlos in die Abrüstungskonzeption der sozialistischen Staatengemeinschaft ein und verdeutlichen die Bereitschaft der DDR. zu weiteren Null-Lösungen zu kommen. Richtig finde ich, daß Genosse Honecker an die im Gemeinsamen Kommunique zwischen der DDR und der BRD festgeschriebenen Erklärungen erinnert ...

  • Abschiedsbesuch des Missionschefs Tunesiens

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Egon Krenz, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Sekretär des ZK, emp-. fing am Mittwoch den Außerordentlichen > und Bevollmächtigten Botschafter der Tunesischen Republik, Mohamed Kratern, zum Abschiedsbesuch. Die Gesprächspartner stellten mit Genugtuung fest, daß die DDR und Tunesien zu den wichtigsten aktuellen Problemen der internationalen Beziehungen gleiche oder nahekommende Positionen vertreten ...

  • DDR-Seenotdienst rettete im Vorjahr 37 Menschen

    Rostock (ADN). Die Mitarbeiter des DDR-Seenotrettungsdienstes haben 1987 insgesamt 37 Seeleute und Wassersportler gerettet oder aus Gefahr auf See befreit. Das teilte der Dienst in einer am Mittwoch veröffentlichten Jahresbilanz seiner Tätigkeit mit. In 44 Fällen mußte im vergangenen Jahr die Seenotrettungsleitstelle aktiv werden ...

  • Präsident der Akademie berief Institutsdirektor

    Berlin (ADN). Zum Direktor des Instituts für Wirtschaftsgeschichte (IWG) der Akademie der Wissenschaften der DDR berief Akademiepräsident Prof. Dr. Werner Scheler am Mittwoch in Berlin den bisherigen stellvertretenden Direktor Prof. Dr. Thomas Kuczynski. Prof. Kuczynski, der seit 1972 dem Institut angehört, widmete sich in seiner wissenschaftlichen Arbeit bisher vor allem der Anwendung mathematischer Methoden in der Wirtschaftsgeschichte ...

  • Repräsentanten von Jugoslawien bekräftigen Freundschaft zur DDR

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Präsidiums des ZK des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Boäko Kruniö, hat in einem Schreiben an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, für die Glückwünsche zum Tag der Republik gedankt Ein Dankschreiben für die Grüße zum Nationalfeiertag erhielt der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, vom Vorsitzenden des Präsidiums der SFRJ, Lazar Mojsov ...

  • Libanesischer Präsident empfing DDR-Botschafter

    Beirut (ADN). Der Präsident der Republik Libanon, Amine Gemayel, hat am Mittwoch in Beirut den Botschafter der DDR, Horst Lindner, zum Abschiedsbesuch empfangen. Präsident Gemayel würdigte die konsequente und freundschaftliche Haltung der DDR gegenüber Libanon selbst in den schwersten Zeiten. Er bat Botschafter Lindner, dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die herzlichsten Grüße zu übermitteln ...

  • UdSSR-Medaillen überreicht

    100 Werktätig* der DDR in der sowjetischen Botschaft geehrt Berlin (ADN). 100 Werktätige der Republik, die sich besondere Verdienste in der Zusammenarbeit mit der UdSSR erworben haben, wurden am Mittwoch in Berlin geehrt. Sie erhielten in der sowjetischen Botschaft Unter den Linden die Medaille des Zentralrates der Gewerkschaften der UdSSR „Bestarbeiter des XII ...

  • Dank des Präsidenten von Afghanistan

    Berlin (ND). Der Präsident Afghanistans, Dr. Najibullah, Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans, übermittelte dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, -seinen Dank für die Glückwünsche zu seiner Wahl als Präsident seines Landes ...

  • Erste Elektrolok '88 an die Reichsbahn ausgeliefert

    Potsdam (ND). Die erste Lokomotive des Jahrgangs 1988 — eine E-Lok BR 243—aus den Lokomotivbau-Elektrotechnischen Werken „Hans Beimler" Hennigsdorf wurde am Mittwoch an die Deutsche Reichsbahn übergeben. "Noch in der ersten Januardekade werden zwei weitere Lokomotiven der gleichen Baureihe folgen. Der Loktyp wird im Jahresverlauf mit einer Vielfachsteuerung für Poppeltraktion ausgestattet ...

  • Möbelkombinat vergab Lizenz in die CSSR

    Zeulenroda (ADN). Die Lizenz für eine Vormontagestraße zur rationellen Herstellung von Schranktüren verschiedener Abmessungen wurde vom Möbelkombinat Zeulenroda an das tschechoslowakische Möbelwerk in Rousinov bei Brno vergeben. Neben der Fertigungsdokumentation, die sich schon im Besitz des Partners befindet, stellt der Rationalisierungsmittelbau des Kombinates im März 1988 eine solche Anlage zur Verfügung ...

  • Robert Braun, Meister im VEB Vowotex Plauen

    Das Schreiben unseres Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker an BRD-Bundeskanzler Helmut Kohl, das ich sehr begrüße, ist für mich eine logische Fortsetzung des konstruktiven Dialogs zwischen den beiden deutschen Staaten. Mich beeindruckt dabei die Komplexität und Konkretheit der Vorschläge über eine wirksame Rüstungsbegrenzung und Abrüstung ...

  • NeuesDeutschiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdener, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, Otto Lud, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Keine Ruhepause int Prozeß der Abrüstung

    Wortmeldungen von Bürgern der DDR zum Brief Erich Honeckers an Helmut Kohl

    Der Brief des Genossen Erich Honecker an Helmut Kohl ist für mich «in erneuter Beweis, daß unsere Partei- und Staatsführung alles Erdenkliche unternimmt, den Frieden für die Menschen sicherer zu machen. Ich stimme Erich Honecker voll zu, wenn er darauf drängt, daß von beiden deutschen Staaten ohne Verzug weitere Schritte getan werden, um die Abrüstung voranzutreiben ...

  • Werner Felfe dankt für Glückwünsche

    Werner Felfe

Seite 3
  • Alle Konzeptionen des Kapitalismus erlitten Schiffbruch

    Prof. Dr. Reinhold:... Die Frage einer realistischen und langfristig wirksamen Gesellschaftsstrategie wird heute in aller Welt diskutiert. In kapitalistischen Ländern haben die Gesellschaftskonzepte, die von konservativen wie von sozialreformistischen Kräften entwickelt wurden, Schiffbruch erlitten. In keinem der hochentwickelten kapitalistischen Länder ist es bisher gelungen, die sozialen Probleme der wissenschaftlich-technischen Revolution zu bewältigen ...

  • Die Theorie stets schöpferisch fm Leben angewandt

    Prof. Dr. Reinhold: Die schöpferische Anwendung und Entwicklung der marxistisch-leninistischen Theorie entsprechend unseren spezifischen nationalen Bedingungen. Schon in der Vorbereitung des VIII. Parteitages, der 1971 beschloß, in der DDR die entwickelte sozialistische Gesellschaft zu gestalten und dafür eine langfristige Konzeption zu erarbeiten, hatte die Partei in einer Reihe wichtiger strategischer Fragen Klarheit geschaffen ...

  • Vertiefte Kooperation der Partner erneut bewährt

    „Die umsichtige und konstruktive Friedenspolitik der Sowjetunion und der sozialistischen Bruderländer hat mit der Vereinbarung der UdSSR mit den USA zum Abbau der Mittelstreckenraketen einen ersten historischen Sieg errungen. Auch unsere Deutsche Demokratische Republik hat dazu einen wichtigen Beitrag geleistet", heißt es in dem Schreiben ...

  • Wo ökonomischer Fortschritt kein Selbstzweck ist

    Prof. Dr. Reinhold: Der XI. Parteitag hat die zentrale Be- ^deutiung der Politik der Haupt-1" aufgäbe auch für die Lösung der neuen Aufgaben hervorgehoben und die Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik als das Hauptkampffeld der Partei bezeichnet. Damit hat er erneut unterstrichen, daß der wissenschaftlichtechnische und der ökonomische Fortschritt in unserem Lande kein Selbstzweck sind, sondern der weiteren Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Werktätigen und aller Bürger dienen ...

  • Die Bürger gestalten gesellschaftliche Prozesse aktiv mit

    Ein wichtiger Gesichtspunkt besteht nicht zuletzt darin, daß die sozialistische ökonomische Integration, die Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und den anderen Ländern der sozialistischen Gemeinschaft in eine neue Etappe eintritt. Ein viertes Merkmal ist die wachsende Komplexität unserer gesellschaftlichen ...

  • 10000 Arbeitsplätze werden in diesem Jahr umgestaltet

    Zentralvorstand der IG Druck und Papier beriet Aufgaben

    Berlin (ADN). Im Bereich der Industriegewerkschaft Druck und Papier, der über 150 000 Mitglieder angehören, werden in diesem Jahr durch Rationalisierungsmaßnahmen fast 10 000 Arbeitsplätze umgestaltet. An über 1000 Arbeitsplätzen verringern sich dadurch Arbeitserschwernisse. Diese Vorhaben gehören zu den Wettbewerbszielen im Planjahr 1988, über die am Mittwoch in Berlin der Zentralvorstand der IG Druck und Papier beriet ...

  • Mehr Dienstleistungen und Reparaturen in hoher Qualität

    Zentralvorstand der Gewerkschaft der Mitarbeiter der Staatsorgane und Kommunalwirtschaft tagte

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand der Gewerkschaft der Mitarbeiter der Staateorgane und der Kommunalwirtschaft beschloß am Mittwoch auf seiner 4. Tagung in Berlin die Wettbewerbsvonhaben für 1988. Klaus Umlauf, Stellvertreter des Vorsitzenden des Zentralvorstandes, konnte im Bericht von einer guten Vorjahresbilanz der volkseigenen Kombinate und Betriebe der örtlichen Versorgungswirtschaft- mit hohen zusätzlichen Dienstleistungen und Reparaturen ausgehen ...

  • Ein Thema, das überall ein großes Interesse findet

    ,ProI.-Dr. Reinhold: Die Resonanz von Lesern, Zuschauern, Diskussionspartnern sowie das Interesse an der Entwicklung der DDR, dem wir auf internationalen Kongressen und Beratungen immer wieder begegnen. Schon nach den ersten Sendungen der Fernsehfolge „Wissen« schaftler für Pädagogen" erhielten wir zahlreiche Zuschriften, in denen Lehrer, Eltern, Propagandisten der Partei, Zirkelleiter im FDJ-Studienjahr und andere dar,um,, baten, ,%*en die Manuskripte zur Verfügung zu stellen ...

  • „Sozialismus in der DDR" ein aktuell-politisches Buch

    Zur Gesellschaftsstrategie der SED mit Blick auf das Jahr 2000 ND-Gespräch mit Prof. Dr. Otto Reinhold

    Soeben lin die Buchhorydlungen gelangt ist die Neuerscheinung aus dem Oietz Verlag Berlin „Sozialismus in der DDR. GosellschaftssUategie mit dem Blick auf dos Jahr 2000". Herausgeber ist die Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED. In 16 Aufsätzen legen Politökonamen, Philosophen, Soziologen, ...

  • Im Wettstreit Berufsehre und Bauernstolz ausgeprägt

    Eng ist die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen, wie zum Beispiel zwischen der LPG Cobbelsdorf und dem Institut für Kartoffelforschung Groß- Lüsewitz sowie der LPG Thießen und dem Institut für Getreideforschung Bernburg. In den LPG Serno, Düben und Klieken wurden Konsultationsstützpunkte für die Milchproduktion, die Schweinemast und die Futterökonomie eingerichtet ...

  • 700 EDV-Projekte zur Nachnutzung angeboten

    DSbeln (ADN). Mehr als 700 verschiedene EDV-Projekte der Leichtindustrie werden seit Mittwoch im VEB Vereinigte Hausschuhwerke Hartha in einem Konsultationsstützpunkt vorgestellt. Die „Ideenbörse" wird bis Mai dieses Jahres für die Weiterbildung, zum Leistungsvergleich und Erfahrungsaustausch genutzt ...

  • Moderne Ausbildung junger Agraringenieure

    In der Landgemeinde Zierow, unweit Wismars, erwerben an der dortigen Agraringenieur- Schule 250 Studentinnen und Studenten in drei Studienjahren den Fachschulabschluß. Eines der jüngsten Ausbildungsfächer ist die Informatik. Die Studenten lernen, Computer zu beherrschen, um so zu rationellster Pflanzenund Tierproduktion beizutragen ...

  • Alle Ziele auf den Feldern und In den Slallen überholen

    Produktionsexperimente in jeder LPG nutzen neueste Erkenntnisse für Ertragszuwachs

    Die Bauern und Arbeiter des Kreises Roßlau haben im Jahr des XIII. Bauernkongresses der DDR höchste Ergebnisse auf den Feldern und in den Ställen erreicht und ihre auf der Kreisbauernkonferenz übernommenen Verpflichtungen erfüllt. Das teilen sie in einem Brief an das Zentralkomitee der SED und seinen Generalsekretär, Erich Honecker, mit ...

Seite 4
  • FarbigesMosaik der Kinderliteratur

    Reizvolle Texte von DDR-Autoren in dem Band „Der Akrobat auf dem Dach"

    Von Dr. Steffen Peitsch Bis auf den großen alten Dänen Andersen, der in diesem Band mit dem Kunstmärchen „Das Liebespaar" vertreten ist, hat die Herausgeberin hier ausschließlich Texte von DDR-Autoren versammelt. Und es sind nicht irgendwelche Gedichte und Erzählungen, sondern gute, zum Teil recht bekannte ...

  • Attraktives im Kino 1988 mit weltbekannten Stars

    Jahrespressekonferenz des PROGRESS Film-Verleihs

    Von Horst Knietzsch Auf der Jährespressekonferenz des PROGRESS Film-Verleihs am Dienstag in Dresden wurde über das Filmangebot für 1988 in den Kinos der DDR informiert Das Angebot enthält eine Vielzahl von Werken unterschiedlicher Genres, die Probleme des Alltags oder gesellschaftliche Auseinandersetzungen behandeln, sowie Produktionen, die abenteuerliche, spannende Filmgeschichten und komisch-heitere Begebenheiten kinogerecht erzählen ...

  • Nachdenken über den Sinn des Theaterspielens

    Sofort kommt die Zusatzfrage, was er darunter verstünde, wie er die Wirkungsmöglichkeit zeitgenössischen Theaters einschätze. Lisewski versucht es an einem Beispiel zu erläutern. „Beneidenswert finde ich den Beruf des Lehrers. Ein Lehrer kann über Jahre verfolgen, wie die Kinder die Welt verstehen und das Leben meistern lernen ...

  • Das frühe Violinkonzert machte ihn populär

    Vor 150 Jahren wurde der Komponist Max Bruch geboren / Von Ernst Krause

    Unsere Zeit verdammt Epigonalität besonders hart Nie vorher ist der Novitätsanspruch so hoch veranschlagt worden. Unter dieser Prämisse haben es Komponisten wie Max Bruch, die als schöpferische Künstler zeitlebens an Vorbilder gebunden waren, schwer. Ihnen haftet der Ruch des Zu-spät-Geborenen, des Nicht- Originellen an ...

  • Seit drei Jahrzehnten verwachsen mit dem BE

    30 Jahre Berliner Ensemble, das bedeutet auch Jahrzehnte mitbeteiligt sein, mit Verantwortung zu tragen für die Geschicke eines Hauses, das als Brecht- Bühne anders als andere Theater aufgefordert war und ist, sein Profil immer wieder neu zu bestimmen. „Wenn's dem Theater gut ging", meint Stefan Lisewski im Anschluß an das Forum bei einer Tasse Kaffee, „ging es auch mir gut ...

  • Da flatterte ein seltsamer Vogel daher

    Szenen mit Heinz Rennhack

    Erwartungsvoll stimmte die Ankündigung des Fernsehfilms „Der Vogel" mit Heinz Rennhack in der Hauptrolle, war doch der vielseitige Schauspieler in letzter Zeit nicht eben häufig auf dem Bildschirm zu erleben. Ursula Damm-Wendler und Horst Ulrich Wendler, bewährte Autoren, seit Jahren verdienstvoll bemüht um Unterhaltsames für Groß und Klein, schrieben eine Geschichte für diesen Darsteller ...

  • Mit Lebenskenntnis Menschen gestalten

    Woher aber nimmt er seine Lebensverbundenheit, will ein junger Mann wissen. Eine Frage, die fast auf Unverständnis stößt. Wie soll einer Menschen darstellen, wenn er nicht mittendrin stehe Im Leben? Im nachhinein dann spricht Lisewski von seiner nächsten Arbeit, der Darstellung des Arbeiters Smilgin in Brechts Stück „Die Mutter" nach Gorki ...

  • Millionen Besucher erfreuten sich im Berliner Variete

    Berlin (ADN). Fast zwei Millionen Besucher hatte der Berliner Friedrichstadtpalast seit seiner Eröffnung im April 1984. Auf diese erfolgreiche Bilanz erwies Intendant Wolfgang E. Struck in einem Gespräch. Im April und Mai dieses Jahres bringt ein Programm unter dem jetzigen Arbeitstitel „Friedrichstraße 107 spezial" artistische, tänzerische und gesangliche Darbietungen, die in vier Jahren im neuen Haus vom Publikum besonders honoriert wurden, auf die Bühne ...

  • Auskünfte über eine „Glanzrolle" und einen Flug durch die Lüfte

    Stefan Lisewski vom Berliner Ensemble im Gespräch mit Zuschauern Von Ursula M e v e s

    In Brechts „Dreigroschenoper" stand Stefan Lisewski seit 1960 803mal auf der Bühne, mal als Klau-Ede, dann als Moritatensänger. Inzwischen verkündet er als Madrie Messer frisch-forsch: „Das simple Leben lebe, wer da mag! Ich habe (unter uns) genug davon..." Stefan Lisewski, seit 30 Jahren Schauspieler am Berliner Ensemble, erzählte über diese Rolle und seine Entwicklung kürzlich im Berliner Haus der DSF am Kastanienwäldchen ...

  • Piakatkunst aus der Schweiz in Berlin

    Berlin (ADN). 100 Plakate aus der Schweiz zeigt die Berliner Stadtbibliothek seit Mittwoch in ihrer jüngsten Ausstellung. Die Arbeiten von 58 Künstlern dieses Landes stammen aus der Zeit zwischen 1919 und 1987 und gehören zu einer Sammlung der Sektion Bildende Kunst der Akademie der Künste der DDR, die seit Jahrzehnten Plakate aus dem deutschsprachigen Raum zusammenträgt ...

  • Neue Intendantin am Folkloreensemble berufen

    Neustrelitz (ADN). Zur neuen Intendantin des Staatlichen Folkloreensembles der DDR wurde mit Wirkung vom 1. Januar 1981 Cornelia Nenz berufen. Sie war bisher als Chefdramaturgin und Sängerin in dem in Neustrelitz beheimateten Ensemble tätig. Cornelia Nenz tritt die Nachfolge von Rosemarie Ehm-Schulz an, die auf eigenen Wunsch aus Altersgründen aus dieser Funktion ausscheidet ...

  • Amtseinführung in Bad Frankenhausen

    Bad Frankenhausen (ADN). Als Generaldirektor des Bauernkriegs-Panoramas Bad Frankenhausen wurde am Mittwoch Hichard Stephan durch den Stellvertreter des Ministers für Kultur Dr. Dietmar Keller in sein Amt eingeführt. Das Panorama mit dem Monumentalbild von Prof. Dr. Werner Tübke „Frühbürgerliche Revolution ...

  • Konzert mit Jutta Vulpius in der Staatsoper

    Berlin (ADN/ND). Einen mit viel Beifall aufgenommenen Liederabend gab Jutta Vulpius am Dienstag im Apollo-Saal der Deutschen Staatsoper Berlin anläßlich ihres 60. Geburtstages. Die Kammersängerin, die 1958 ihr Engagement in der Lindenoper angetreten hatte, brachte unter anderem Lieder von Schubert, Wolf, Brahms und Strauss zu Gehör ...

  • Buchillustration

    Die Statue des römischen Kaisers Gaius Julius Caesar gehört zu den Illustrationen einer Biographie des antiken Herrschers, von Waldtraut Lewin, die jetzt in neuer Auflage im Verlag Neues Leben erschienen ist. Das 308 Seiten umfassende Buch enthält zahlreiche Abbildungen, eine Zeittafel, Wortund Sdcherklärungen sowie Littraturhinweise ...

Seite 5
  • Mosaik

    Kongo errichtete Medienagentur Brazzaville. Per Dekret des Präsidenten Kongos, Denis Sassou- Nguesso, ist eine Rundfunk- und Fernsehbehörde in dem westafrikanischen Land eingerichtet worden. Erdgas aus dem All erkundet Aschdiabad. Mit dem Nachweis großer Erdgasvorkommen bei einer im Gebirgsvorland des Kopetdag (Turkmenische SSR) niedergebrachten Bohrung wurde eine an Hand von Aufnahmen aus dem Weltraum aufgestellte Voraussage bestätigt ...

  • Hilfe für Dürregebiete Äthiopiens

    Aufopferungsvolle Arbeit mehrerer Organisationen / Seit September fiel kein Regen

    Addis Abeba (ADN). Aufopferungsvolle Arbeit leisten gegenwärtig die von nationalen und internationalen Organisationen entsandten Helfer bei der Versorgung der Menschen in den äthiopischen Dürregebieten. Davon konnte sich vor wenigen Tagen eine Journalistengruppe in den Verwaltungsregionen Nordund Süd-Wollo überzeugen ...

  • Weltweite Proteste gegen brutales Vorgehen Israels

    Robert Mugabe: Nahost-Konferenz unverzüglich einberufen

    Peking (ADN). China unterstütze den gerechten Kampf des Volkes von Palästina, dessen nationale Rechte es wiederherzustellen gelte. Das erklärte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums am Mittwoch in Peking. China vertrete die Ansicht, daß sich Israel aus den okkupierten Gebieten zurückziehen muß ...

  • Orkanartige Wales und Sudwestengland

    USA: Obdachlosenasyl im Rathaus von Washington

    London (ADN). Orkanartige Stürme mit Geschwindigkeiten von 160 Kilometern pro Stunde fegten am Mittwoch über Wales und Südwestengland hinweg und verursachten erneut schwere Schäden. Bei Cheltenham verunglückte ein Motorradfahrer tödlich, als eine Sturmböe seine Maschine erfaßte und gegen einen Baum schleuderte ...

  • Raketenvertrag ist ein bedeutender Schritt vorwärts

    Abkommen führe zu größerer Stabilität und Sicherheit

    Washington (ADN). Als bedeutenden Schritt vorwärts in den Beziehungen zur Sowjetunion hat USA-Vizepräsident George Bush den Raketenvertrag mit der UdSSR gewertet. Im nationalen Presseklub in Washington erklärte der Politiker am Dienstag, das Abkommen führe weg von immer mehr Watr fen hin zu größerer Sicherheit und Stabilität ...

  • Patrioten Salvadors weiter zu politischer Lösung bereit

    In Memorandum Politik der Regierung angeprangert

    San Salvador (ADN). Die Politik der Regierung El Salvadors sei das Haupthindernis für die Erfüllung des Guatemala-Abkommens in diesem mittelamerikanischen Land. Zu dieser Feststellung kommt die salvadorianische Befreiungsbewegung FMLN/FDR in einem Memorandum an die internationale Kontroll- und Überwachungskommission, die gegenwärtig die Region bereist, um sich über die Erfüllung des Abkommens vom August 1987 zu informieren ...

  • Paket von Vereinbarungen um Afghanistan abgestimmt

    Verhandlungen könnten im Februar abgeschlossen werden

    Kabul (ADN). Die UdSSR hoffe, daß 1988 zum letzten Jahr des Aufenthalts sowjetischer Truppen in Afghanistan werde. Das unterstrich der sowjetische Außenminister Eduard Schewardnadse in einem Interview mit der afghanischen Nachrichtenagentur Bakhtar. Bei den unter Vermittlung des stellvertretenden UNO-Generalsekretärs Diego Cordovez geführten afghanischpakistanischen Verhandlungen sei praktisch bereits das gesamte Paket der notwendigen Vereinbarungen abgestimmt worden ...

  • UNO-Generalsekretär für Gespräche Laos-Thailand

    Vientiane (ADN). UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar drängt auf schnellstmögliche Verhandlungen zwischen Laos und Thailand zur Beilegung des Grenzkonflikts. Nach Angaben der laotischen Nachrichtenagentur KPL empfing der laotische Außenminister Phoune Sipaseuth eine entsprechende Botschaft. Darin werden beide Seiten aufgerufen, größte Zurückhaltung an den Tag zu legen sowie unverzüglich ernsthafte Verhandlungen zur friedlichen Beilegung der Differenzen aufzunehmen ...

  • Leben in Khost hat sich weitgehend normalisiert

    Wiederaufbau der zerstörten Schulen und Krankenhäuser

    Kabul (ADN). Das Leben im ostafghanischen Grenzkreis Khost, der Ende Dezember aus dem Griff konterrevolutionärer Banden befreit worden war, hat sich weitgehend normalisiert. Wie TASS am Mittwoch meldete, sind1 auf dem Markt die Preise für Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs gesunken. Einwohner sind dabei, die von Konterrevolutionären zerstörten Schulen, Krankenhäuser und Wohnungen wiederaufzubauen ...

  • Neonazis in Berlin (West) drohen Schülern mit Mord

    Berlin (West) (ADN). Auf Umtriebe von neonazistischen Kräften an Schulen in Berlin (West) machten Vertreter von Schülerzeitungen auf einer Pressekonferenz im Rathaus Schöneberg aufmerksam. Die Aktivitäten der Neonazis reichten von anonymen Anrufen rassistischen Inhalts bis zu Morddrohungen. ' Betroffen sind vor allem Schüler und Eltern von zwei Gymnasien im Ortsteil Friedenau ...

  • Militär Israels blockiert Dorf im Süden von Libanon

    Versorgung und medizinische Betreuung verweigert

    Beirut (ADN). Seit einer Woche sind die 4000«Bewohner des südlibanesischen Dorfes Yohmor von der Außenwelt abgeschnitten, da israelisches Militär sämtliche Ortszugänge blockiert hat. Den Menschen wird die Versorgung mit Lebensmitteln und dringend benötigten Medikamenten verweigert. Die Mehlvorräte sind bereits erschöpft ...

  • FDGB-Ehrenbanner an Elektronikienfrum der Sowjetunion verliehen

    Motkku (ADN). Ein Ehrenbanner des Bundesvorstandes des FDGB für hervorragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb ist dem Kollektiv der wissenschaftlichen Produktionsvereinigung „Wissenschaftliches Zentrum" in Selenograd bei Moskau überreicht worden. DDR-Botschafter Gerd König, der die Auszeichnung ...

  • Südafrika: Acht Tote bei Bergwerksunglück

    Johannesburg (ADN). Mindestens acht Menschen sind bei einem Grubenunglück in der südafrikanischen Goldmine Vaal Reefs, 160 Kilometer südwestlich von Johannesburg, ums Leben gekommen. 22 Bergleute erlitten Verletzungen. Nach Angaben der Bergwerksgesellschaft Anglo American Corporation hatte am Dienstag ein Erdbeben der Stärke 4,3 auf der Richterskala in 2200 Meter Tiefe einen Steinschlag ausgelöst, wobei sieben Minenarbeiter getötet wurden ...

  • Volksarmee Angolas schoß Kampfflugzeuge Pretorias ab

    Immer noch verübt Südafrika Überfälle in der Volksrepublik

    Luanda (ADN). Drei südafrikanische Kampfflugzeuge sind bei Bombenangriffen auf Stellungen der angolanischen Volksarmee nahe der Stadt Cuito Cuanavale im Südosten des Landes abgeschossen worden. Das geht aus einer Erklärung des Verteidigungsministeriums in Luanda hervor. Wie weiter informiert wird, zerstörten ...

  • Syrdarja in Mittelasien elektronisch geregelt.

    Moskau (ADN). Der Syrdarja, zweitgrößter Fluß Mittelasiens, (der auf Wirtschaft und Umwelt- ' schütz Kirgisiens, Tadshikistans, Usbekistans und Kasachstans wesentlichen Einfluß hat, wird von nun an unter elektronische Kontrolle genommen. Eine in Taschkent übergebene EDV- Anlage wird den Wasserverbrauch aus dem- 2212 Kilometer langen Syrdarja für Bewässerungs-, Industrie- und Haushaltzwecke regeln ...

  • FKP bereitet sich auf Präsidentenwahl vor

    Paris (ADN). Das Zentralkomitee der Französischen Kommunistischen Partei hat am Mittwoch auf einem Plenum die Vorbereitung der für das Frühjahr in Frankreich angesetzten Präsidentenwahl erörtert Pierre Blotin, Mitglied des Politbüros der FKP, bezeichnete in einem Referat den Wahlkampf als wichtige Etappe bei der Erläuterung der Politik der Kommunisten sowie bei der Festigung der Einheit und Geschlossenheit der FKP ...

  • Arbeitslosigkeit in BRD steigt 1988 weiter an

    Berlin (West) (ADN). Eine weiter steigende Arbeitslosigkeit in der BRD sagte das in Berlin (West) ansässige Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) für dieses Jahr voraus. Die Zahl der offiziell registrierten Arbeitslosen werde um weitere 100 000 auf 2,4 Millionen im ersten Halbjahr ansteigen ...

  • Kurs des Dollar macht Haushalf zu Makulatur

    Düsseldorf (ADN). Der Kursverfall des US-Dollar macht nach Auffassung des Düsseldorfer „Handelsblattes" den Haushalt der BRD für 1988 „bereits wieder zur Makulatur". Die Zeitung zitierte den haushaltspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Manfred'Carstens, der eine Neuverschuldung der BRD von bisher 29,5 auf etwa 40 Milliarden DM nicht mehr ausschließt ...

  • Folgen der Waldbrände in YR China beseitigt

    Peking (ADN). Alle 56 000 Einwohner des Forstgebietes Daxinganling im Nordosten Chinas, die bei den verheerenden Waldbränden im Mai vergangenen Jahres ihr Heim verloren hatten, sind in neue Wohnungen eingezogen, berichtete Hsinhua am Mittwoch. Die bei der Katastrophe zerstörten Eisenbahnlinien, Straßen, Brücken und^Fernmeldeeinrichtungen wurden wieder aufgebaut ...

  • Südkorea: Kim Jongsam als Parteichef bestätigt

    Söul (ADN). Der südkoreanische Oppositionspolitiker Kim Jongsam ist am Mittwoch auf einem Sonderparteitag der Demokratischen Wiedervereinigungspartei in Söul zum Präsidenten der. Partei wiedergewählt worden. Für Kim, der Anfang Januar als Konsequenz aus der verlorenen Präsidentenwahl seinen Rücktritt angeboten hatte, votierten 90 Prozent der Delegierten ...

  • Fast eine halbe Million Arbeitslose in Belgien

    Brüssel (ADN). In Belgien waren Ende Dezember offiziell 422 217 Personen bei den Arbeitsämtern als arbeitslos registriert. Davon waren laut .einer am Mittwoch in Brüssel veröffentlichten Mitteilung 105 760 jünger als 25 Jahre. Nach Angaben des Gewerkschaftsbundes FGTB müssen zu diesen offiziellen Zahlen noch 68 066 Arbeitslose hinzugerechnet werden, die in der Statistik nicht mehr geführt werden, weil sie älter als 50 Jahre sind und damit kaum noch Aussicht auf Beschäftigung haben ...

  • Irak stimmte erneut der Resolution des UNO-Sicherheitsrates zu

    Bagdad (ADN). Iraks Präsident Saddam Hussein bekräftigte die Zustimmung seines Landes zu der vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen am 20. Juli 1987 verabschiedeten Resolution 598. In einer Ansprache anläßlich des Tages der Armee erklärte er am Mittwoch, Irak akzeptiere diese Resolution, weil sie ...

  • Mehrheit der Schwarzen in Umfrage für Boykott

    Harare (ADN). Die Mehrheit der schwarzen Südafrikaner unterstützt vorbehaltlos drastische ökonomische Maßnahmen gegen das Apartheidregime. Das ergab eine Erhebung der südafrikanischen „Gemeinschaftsagentur für soziale Befragungen". Nur knapp, ein Viertel lehnte aus Angst um den Arbeitsplatz ökonomischen Druck ab ...

  • Weltweit fast 74000 AIDS-Kranke registriert

    Genf (ADN). Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gab am Mittwoch in Genf bekannt, daß im vergangenen Jahr in 161 Ländern der Erde 73 747 AIDS-Fälle registriert wurden. Im Vergleich zur letzten, im Dezember 1987 veröffentlichten WHO-Statistik stieg die Zahl um rund 1200 Fälle. Die UNO-Organisation schätzt die tatsächlichen Erkrankungen 1987 auf etwa 150 000 ...

  • USA-Politiker beendete Gespräche in Pakistan

    Islamabad (ADN). Der stellvertretende USA-Außenminister Michael Armacost beendete am Mittwoch einen dreitägigen Besuch in Pakistan, in dessen Verlauf er mit Präsident Zia-ul-Haq und weiteren Politikern konferiert hatte. Gegenüber der Presse sagte Armacost, seine Gespräche hätten sich darauf konzentriert, die Suche nach einer Regelung des Afghanistanproblems zu beschleunigen ...

  • Was sonst noch passierte

    Der 90jährige Alfio Fiamma und die 77jährige Giuseppina Scandura auf Sizilien konnten es nicht länger ertragen, daß ihre geplante Vermählung bei den Angehörigen der Braut nicht auf Wohlwollen stieß und somit hinausgezögert wurde. Kurzentschlossen floh Giuseppina aus dem Schoß der Familie .in die Wohnung Alfios und schaffte vollendete Tatsachen ...

  • Neuer Patriarch von Jerusalem geweiht

    Vatikanstadt (ADN). Papst Johannes Paul II. weihte am Mittwoch< den neuen Patriarchen von Jerusalem, Michel Sabbah. Der aus Nazareth gebürtige Sabbah ist der erste Palästinenser an der Spitze der Diözese, zu der Israel, die besetzten Gebiete, Jordanien und Zypern gehören.

  • Indien erhielt U-Boot aus der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Die indische Marine hat von der UdSSR vereinbarungsgemäß ein kernkraftgetriebenes U-Boot zu Ausbildungszwecken erhalten, meldete TASS. An Bord des Schiffes befänden sich keinerlei Kernwaffen. Das als Schulschiff dienende U-Boot sei leihweise überlassen worden.

  • UdSSR-Außenminister wird die BRD besuchen

    Moskau (ADN). Der Außenminister der UdSSR, Eduard Schewardnadse, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, wird Mitte Januar der Bundesrepublik (Deutschland einen offiziellen Besuch abstatten, meldete TASS. Er folgt einer Einladung der Regierung der BRD.

Seite 6
  • Unermüdlich im Dienst der Partei und des Landes

    IKP-Generalsekretär Alessandro Natta ist 70 Jahre alt

    Von unserem Korrespondenten Dr. Heinz Simon, Rom Der Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei, Genosse Alessandro Natta, begeht heute seinen 70. Geburtstag. Als aktiver Antifaschist, als Mitglied und Funktionär der IKP sowie als Parlamentsabgeordneter hat er sich durch sein unermüdliches und entschlossenes Wirken für die Interessen der Werktätigen, für sozialen Fortschritt, für Frieden und Demokratie große Verdienste erworben ...

  • la Villette—Spiegel des technischen Fortschritts

    Impressionen aus der attraktiven „Stadt der Wissenschaft und Industrie" im Nordosten der französischen Hauptstadt

    La Villette ist ein Stadtteil im Pariser Nordosten, lange Zeit wenig attraktiv. Seit fast zwei Jahren jedoch ist er in ganz Frankreich bekannt Der Grund: Das Gelände der ehemaligen Schlachthöfe, fast 35 Hektar groß, wandelt sich schrittweise in einen Park besonderer Art. Die einstige, nunmehr rekonstruierte Rinderhalle dient heute als Domizil für Ausstellungen und Großveranstaltungen aller Art Nebenan entstand in Leichtbauweise „Zenith", ein demontierbarer Saal mit 6400 Plätzen ...

  • Eine Weltstadt der schönen Künste und der Kultur

    Unter den zahlreichen Attributen, mit denen die französische Hauptstadt im Laufe ihrer mehr als 2000jährigen Geschichte bedacht wurde, ist wohl eines unumstritten: Paris ist eine Weltstadt der schönen Künste und der Kultur. Der Louvre im einstigen Schloß der Bourbonen mit einem Fundus von rund 300 000 Stücken, die von der Antike bis zum 19 ...

  • Zwischen Kanal und Cöte d'Azur

    O «Hexagone" nennen die Franzosen oft ihre Heimat, da deren Grenzverlauf an ein Sechseck erinnert. Jeweils rund 950 Kilometer liegen zwischen La Manche, dem Ärmelkanal, und der Cöte d'Azur, der blauen Küste des Mittelmeers, sowie dem Atlantik und dem Gipfel des 4807 Meter hohen Mont Blanc. Mit 551 602 Quadratkilometer Fläche ist Frankreich - nach der UdSSR - der zweitgrößte Staat Europas ...

  • Positiver Beitrag zur Gesundung der Lage

    Aus dem Elysee-Palast, dem Amtssitz des französischen Präsidenten, war in diesem Zusammenhang zu hören, die Begegnung der höchsten Repräsentanten beider Staaten werde einen positiven Beitrag zur Gesundung -der internationalen Lage leisten. Auffallend ist in diesem Zusammenhang die wachsende Aufmerksamkeit, ...

  • Großes Interesse in Wirtschaftskreisen

    Die Tatsache, daß die Außenhandelsminister Michel Noir und Dr. Gerhard Beil dreimal innerhalb eines Jahres zusammentrafen, spricht für dieses beiderseitige Interesse. Dabei zogen die Minister nicht nur eine positive Bilanz des insgesamt ausgeglichenen Warenaustausches sowie der gegenseitig vorteilhaften wirtschaftlichen und wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit ...

  • Nikaragua im Kampf gegen schwere

    Sofortprogramme zur Stabilisierung der Agrarproduktion

    Von Detlev KI e m • n t z, Managua Nikaraguas Bauern und Landarbeiter unternehmen große Anstrengungen, um die Folgen einer schweren Dürre so gering wie möglich zu halten. Nach Angaben des Ministers für Agrarreform, Jaime Wheelock, führten lang anhaltende Trockenheit und ausbleibende Niederschläge zwischen Mai und Dezember 1987 in Nikaragua zu hohen Verlusten in der Landwirtschaft ...

  • In vielen Bereichen neue Akzente gesetzt

    Auch in anderen "wichtigen Bereichen wurden in jüngster Zeit neue Akzente in den bilateralen Beziehungen gesetzt. So vereinbarten beispielsweise die Gesundiheitsminister beider Staaten, Frau Dr. Michele Barzach und Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, nach Gesprächen in Paris einen Ausbau der Zusammenarbeit ...

  • Günstige Perspektiven für die Beziehungen DDR—Frankreich

    Paris erwartet neue Impulse für politischen Dialog und wirtschaftliche Kooperation

    Von unserem Korrespondenten Dr. Claus D u m d e Dem heute beginnenden Staatsbesuch Erich Honeckers in der Französischen Republik wird hier in Paris, am Ort des bevorstehenden Dialogs auf höchster Ebene, große Bedeutung zugemessen. Sie, so unterstrich die Presse, ergebe sich schon daraus, daß es sich um die erste offizielle Visite eines Staatsoberhauptes der DDR in der französischen Hauptstadt handelt ...

Seite 7
  • Nykänen vergrößerte Vorsprung auf 99 Punkte

    Jens Weißflog diesmal auf Rang 14 / Zwei Norweger vorn

    Von Klaus Ullrich Als Matti Nykänen am ersten Tag der Vierschanzentournee in Oberstdorf während der Pressekonferenz gefragt wurde, ob er es nach vier Siegen in Folge bei Weltcupspringen für möglich gehalten hätte, daß ihn Pavel Ploc auf der Schattenbergschanze übertreffen könne, hob er die Schultern und antwortete bemüht kühl: „Ich rechne immer mit ihm ...

  • DDR-Schwimmer erneut mit ein Dutzend Siegen

    Am zweiten Tag in Adelaide (Australien) sieben Erfolge

    Die DDR-Schwimmer konnten sich auch am zweiten Tag der internationalen Wettbewerbe in Adelaide (Australien) mit sieben Siegen in zehn Disziplinen wieder gut in Szene setzten, nachdem sie am ersten Tag bereits fünfmal erfolgreich waren. Damit kam die DDR-Mannschaft wie schon zum Auftakt ihrer Wettkampfserie im australischen Perth zu zwölf ersten Plätzen ...

  • Notiwen

    Die DDR-Volleyballerinnen kamen am Mittwoch zum Auftakt des internationalen Turniers von Bremen zu einem ungefährdeten 3:0 (6,' 10, 7)-Sieg über Kubas zweite Auswahl. Außerdem spielten: Kuba I gegen Niederlande 3:0 (2, 4, 5), Swerdlowsk-Kanada 3:0 (4, 13, 3). Yvonne van Gennip unterstrich mit drei Titelgewinnen (1500 m, 3000 m, 5000 m) bei den niederländischen Eisschnellaufmeisterschaften 'in Heerenveen ihre gegenwärtig blendende Form ...

  • Handballerinnen bestreiten die Hinrunde im Europacup

    Drei DDR-Mannschaften am Wochenende im Achtelfinale

    Nach den internationalen Turnieren zum Neujahrsbeginn stehen am Wochenende im Frauen- Handball die Achtelfinal-Hinspiele in den drei europäischen Pokalwettbewerben und der Start in die zweite Hälfte der DDR-Meisterschaft auf dem Programm. Im Europapokal müssen der ASK Vorwärts Frankfurt (Landesmeister) und der TSC Berlin (IHF-Cup) zuerst reisen, während der SC Leipzig (Pokalsieger) Heimvorteil hat ...

  • Überraschungen und kein Ende

    familie Stammende -"■ sein Vater trainiert vier Söhne auf der Schanze — erst seinen 17. Geburtstag und bewies in einer turbulenten Tournee, in der die wenigsten Springer Stabilität zu demonstrieren vermochten, verblüffend gute Nerven. Daran mangelte es in unserer Mannschalt. Uns fehlen im Augenblick Talente, die t darauf brennen,' die Weltelite zu schokkieren! ^Schwer zu beantworten ist die Frage, wo man sie suchen soll ...

  • Meinungen

    Matti Nykänen (Finnland): Die Tournee war trotz meines überlegenen Erfolges sehr schwer. Nach ein paar Tagen Ruhe will ich mein Athletik- und Techniktraining wieder forcieren, denn in Calgary will ich erneut Gold gewinnen. Jens WeiBflog (DDR): Mit dem zweiten Platz in der Gesamtwertung und den dritten Plätzen in Garmisch- Partenkirchen und Innsbruck bin ich zufrieden ...

  • Resultaie

    4. Springen in Bischofshofen: 1. Nykänen (Finnland) 229,7 (112,5/ 110), 2. Ulaga (Jugoslawien) 208,9 (108/102,5), 3. Eidhammer 207,7 (105/ 105), 4. Opaas (beide Norwegen) 207,5 (104,5/105), 5. Kuttin 207,1 (108/103), 6. Wiegele (beide Österreich) 203,3 (105/104), 7. Ploc (CSSR) 203,0 (103/104), 8. Suorsa (Finnland) 200,3 (107,5/99), 9 ...

  • Adeberg und Spielmann im Mehrkampf siegreich

    Für Mehrkampfsiege sorgten Ulrike Adeberg und Michael Spielmann (beide DDR) in Innsbruck bei der zweiten Station der Dreifoahnentournee im , Eisschnellauf. Am Mittwoch-; war Spielmann über 3000 m in 4:25,73 min erfolgreich, nachdem er tags zuvor die 1500 m für sich entschieden hatte. Zum Mehrkampf zählten nur drei Disziplinen ...

  • Urlaubsplätze

    für vier Personen in einem modernep Wohnwagen mit Kinderzimmer, Küche, Waschzelle und Terrasse. Fahrräder, Radio und Fernsehgerät sind vorhanden. Sanitäre Anlagen sowie ein Versorgungsobjekt befinden sich in unmittelbarer Nähe. Es bestehen günstige Ausflugsmöglichkeiten in die Bezirke Neubrandenburg, Rostock und Schwerin ...

  • Dinamo Bukarest ist noch ohne Niederlage

    Beim 5. Köthener Männer- Handlballturnier ist Dinamo Bukarest als einzige Mannschaft noch ohne Niederlage. Der rumänische Oberligist' gewann inrr Spitzenspiel gegen SII Saporoshje mit 17:13 (8:8). Saporoshje gewann anschließend gegen TJ Tatra Koprivnice (13:11), mußte dann aber durch den SC Magdeburg seine zweite Niederlage hinnehmen (14:16) ...

  • Bungalow

    für vier Personen. Ein großer Wohnraum, zwei Schlafräume, Küche, Innentoilette und Dusche sind vorhanden. Ein Badesee befindet sich in der Nähe. Es bestehen günstige Verbindungen nach Potsdam und Berlin. Wir suchen eine gleichwertige Urlaubsunterkunft im Thüringer Wald. Zuschriften an: LPG Pflanzenproduktion ...

  • Doppelbungalow

    für zwei Personen (Wohnraum, Küche) und für vier bis fünf Personen (Wohn- und Schlafraum, Küche). Innentoilette sowie Boot und Garage sind vorhanden. Wir suchen im Tausch eine gleichwertige Urlaubsunterkunft an der Ostsee oder in einer anderen landschaftlich schönen Gegend. Staatlicher Forstwirtschaftsbetneb ...

Seite 8
  • .Goldene Briefmarke" 1987 gesucht

    25. Umfrage mit größeren Gewinnchancen / ND-Sonderpreis / 26 Ausgaben zur Wahl

    Zum 25. Mal soll die „Goldene Briefmarke" gekürt werden. „Sammler express", „Neues Deutschland" und 18 weitere Zeitungen und Zeitschriften starten die Umfrage nach den Post- Emissionen des Jahres 1987, die den meisten Anklang fanden. Die Entscheidung kann jedermann aus dem In- und Ausland treffen, der sich an nachfolgend genannte Marken erinnert und folgende Fragen beantwortet: 1 ...

  • Und schnell dazu.

    Nun hat das Gros der Triebfahrzeuge, wie man so sagt, seine Kilometerchen .hinter sich". Was wird getan, damit die S-Bahn sicher, schnell, bequem bleibt? Erster Grundsatz ist eine planmäßige vorbeugende Instandhaltung. Dafür stehen in Berlin die 3-Bahn-Betriebswerke Friedrichsfelde und Grünau und das RAW Schöneweide zur Verfügung ...

  • Süße Sachen für Diabetiker — Bäcker-PGH setzt Maßstäbe

    Neue Rezepturen aus Institut für Getreideverarbeitung

    Alle Hände voll zu tun haben auch jetzt die Frauen und Männer in den vier Produktionsgenossenschaften des Bäckerhandwerks der Hauptstadt. Sie gehören zu insgesamt 55 genossenschaftlichen und rund 6000 privaten Bäckereien zwischen Küste und Thüringer Wald, die in der Republik 43 Prozent der Versorgung mit Backwaren bestreiten ...

  • Marzahner Gärtnernachwuchs auf Gemüsefeld und im Labor

    Gewächshaus für Pflanzen in Hydrokultur entsteht

    Eine zusätzliche Ausbildungsstation gibt es seit Lehrjahrsbeginn für die Gärtnerlehrlinge der LPG „Edwin Hoernle" in Marzahn: ein Labor. Dort machen sie sich mit der In-vitro-Venmehrung von Gerbera und Chrysanthemen vertraut. Zuvor hatten sich die Mädchen und Jungen des ersten Lehrjahres auf den Gemüsefeldern umgesehen ...

  • Der Tenor ist eine Dame

    Wer wogt, gewinnt. Die Berliner Singakademie warb in einer Annonce um neue Männerstimmen, gut zwei Dutzend Bewerber fanden sich ein - und eine Dame. Als fraulicher Tenor gesellte sie sich hinzu, so als wollte sie singen „Alles, was du kannst, das kann ich viel besser". Polyhymnia, die Muse des Gesangs, war ihr hold und brachte ihr die Einladung zur anschließenden Probe des gemischten Chores am Dienstagabend ein ...

  • Weitere Bauarbeiten an der Brücke Leninallee

    Wegen weiterer Bauarbeiten an der Brücke am S-Bahnhof Leninallee wird die stadtauswärts führende Fahrbahn der Leninallee zwischen Ebertystraße und Storkower Straße vom kommenden Freitag, 20 Uhr, bis Montag, 3 Uhr, gesperrt. Wie der Magistrat mitteilt, werden die Kraftfahrzeuge über Conrad-Blenkle- Straße-Artur-Becker-Straße— Storkower Straße umgeleitet ...

  • Die kurze Nachricht

    VOLKSSOLIDARITÄT. Karten für die Veranstaltung des Bezirksausschusses der Volkssolidarität am 25. Januar im Linden Corso können am kommenden Dienstag, ab 10 Uhr, im Klub Weydingerstraße erworben werden. KINO. Die für die Zeit vom 8. bis 10. Januar angekündigte Schließung des Kinos „Intimes" in Friedrichshain entfällt, teilt die Bezirksfilmdirektion mit ...

  • 775 Wohnungen von jungen Berlinern

    WBK-Taktstraße mit anderen im Erfahrungsaustausch

    Die Jugendtaktstraße des Berliner Wohnungsbaukombinats „Fritz Heckert" will in diesem Jahr 775 neue Wohnungen termingerecht und in guter Qualität übergeben. Sie richtet ihre Anstrengungen weiterhin darauf, insgesamt 800 Wohnungen zu montieren und damit den Plan zu überbieten. Die wertmäßigen Kennziffern sollen erfüllt und gezielt überboten werden ...

  • Gewerbeeinrichtungen in Hellersdorf eröffnet

    Drei neue Gewerbeeinrichtungen nahmen zu Beginn dieses Jahres in Hellersdorf ihre Tätigkeit auf. Eine elektromechanische Werkstatt eröffnete der Meister der Feinwerktechnik Reinhard Bertram in der Landsberger Straße 66. Zu seinen Dienstleistungen gehören die Reparatur von Rasenmähern, elektromechanischem Spielzeug sowie die Reparatur und das Wickeln von Spulen und Trafos ...

  • Zahlreiche Unfälle im Morgenverkehr

    Auf den Straßen Berlins ereigneten sich am Mittwoch im' morgendlichen Berufsverkehr acht Unfälle, bei denen drei Personen verletzt wurden. So wurde' wenige Minuten nach 6 Uhr an der Kreuzung Greifswalder/Ostseestraße ein Fußgänger von einem PKW erfaßt, dessen Fahrer beim Rechtsabbiegen unaufmerksam war ...

  • S-Bahn-Devise bleibt: schnell, sicher, bequem

    ND sprach mit Reichsbahndirektor Dr. Günter Nierich, Vizepräsident der Reichsbahndirektion Berlin

    Wie viele Fahrgäste befördert die S-Bahn täglich? Rund 750 000 Fahrgäste. Die S-Bahn ist und bleibt das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrs in der Hauptstadt. Wie lang ist ihr Streckennetz?

  • Es sind insgesamt 173 Kilometer mit 78 Bahnhöfen.

    Wir Berliner halten die S-Bahn immer noch für unser .liebstes Kind" unter den öffentlichen Verkehrsmitteln, weil sie bequem und sicher ist.

Seite
Unsere Beziehungen werden sich weiter vertiefen Visite von hoher Aktualität für Ost-West-Beziehungen DDR besitzt ein besonderes Gewicht für Europa UNO-Sicherheitsrat verurteilt israelischen Terrorfeldzug Für Regelung um Afghanistan gute internationale Voraussetzungen Freundschaft mit Kampuchea wurde ausgebaut Glückwünsche der SED für Genossen Alessandro Natta Weißflog beendete Sihanzentournee auf Platz zwei Ortega empfing internationale Kontrollgruppe Erste Wohnungen des 88er Planes übergeben Kanzler der BRD für baldige Ratifizierung des Raketenvertrages Rassisten setzen auf Terrorismus Büro der KP in Haiti überfallen Erich Honecker reist heute zu Staatsbesuch nach Frankreich Karl-Marx-Orden verliehen Sie findet am Sonntag, dem 17. Januar 1988, um 9 Uhr, unter der Losung statt:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen