21. Mär.

Ausgabe vom 09.01.1987

Seite 1
  • Dem bevorstehenden Besuch von Premier Nakasone wird große Bedeutung beigemessen

    Tokio (ADN). Die japanische Fernsehgesellschaft NHK strahlte am Donnerstag das Interview aus, das der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, den beiden in der DDR akkreditierten Korrespondenten der Gesellschaft gewährt hatte. Das Interview hat folgenden Wortlaut: FRAGE: Herr Nakasone wird bald die DDR besuchen ...

  • Kollektive verwirklichen die Beschlüsse des XI. Parteitages

    Zuverlässiger Kohlefluß aus Lausitzer Gruben / Aus Bautzen neue Wagentypen mit „Q" / Schiffstechnik in Schwerin effektiv produziert Von unseren Berichterstattern

    Senftenberg. Die Kollektive aller 15 Gruben im Lausitzer Revier sorgten auch am Donnerstag für einen zuverlässigen Kohlefluß und meisterten die komplizierten Bedingungen in den Förderstätten. In der Dispatcherzentrale des Braunkohlenkombinates Senftenberg wiesen die Rechner ein Plus von 16 000 Tonnen zum Tagesplan aus ...

  • Über 4 Millionen Menschen in der BRD haben keine Arbeit

    Zahl der Dauerarbeitslosen ständig im Steigen begriffen

    Nürnberg (ADN). Die Zahl der von der Massenarbeitslosigkeit Betroffenen in der BRD ist im Dezember wieder auf mehr als vier Millionen gestiegen. Wie die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg am Donnerstag mitteilte, waren Ende Dezember 2,2 Millionen Menschen offiziell als arbeitslos registriert, rund 150 000 mehr als im November ...

  • McGovern: Auf Reykjavik aufbauen

    Für konkrete Vereinbarungen

    Washington (ADN). Der frühere Senator und ehemalige Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei George McGovem hat Präsident Ronald Reagan aufgefordert, konkrete Abrüstungsvereinbarungen mit der UdSSR zu ermöglichen. In der „New York Times" schrieb McGovern: „Auf die Diskussionen von Reykjavik aufbauend, sollte Herr Reagan die folgenden drei Schritte erwägen: eine beiderseitige Einstellung der Nuklearversuche, die von der Sowjetunion einseitig seit dem 6 ...

  • Nuklearteststopp hat höchste Priorität

    Moratorium ist kontrollierbar

    Washington (ADN). Ein umfassendes nukleares Testverbot ist für die amerikanischen Friedenskräfte weiterhin von höchster Priorität, erklärte der Exekutivdirektor des 140 000 Mitglieder zählenden Komitees für eine vernünftige Nuklearpolitik (SANE), David Cortright, gegenüber derv Presse. „Die Sowjetunion hat ihren Schritt getan", sagte ...

  • Herzliche Gratulation für Gret Palucca in Dresden

    Kurt Hager überbrachte Geburtstagsgrüße des ZK der SED

    Dresden (ADN/ND). Die herzlichen Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zum 85. Geburtstag von Professor Gret Palucca überbrachte am Donnerstag das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Kurt Hager. Im Auftrag des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, nahm Kurt Hager die Auszeichnung Gret Paluccas mit dem Orden „Großer Stern der Völkerfreundschaft" vor ...

  • Festveranstaltung zum 75. Jahrestag des ANC in Lusaka

    Lusaka (ADN). Mit einer Festveranstaltung in Lusaka beging am Donnerstag der Afrikanische Nationalkongreß (ANC) von Südafrika den 75. Jahrestag seiner Gründung. Präsident Oliver Tambo erklärte, es sei das Ziel des ANC, das gesamte südafrikanische Volk vom verbrecherischen System der Apartheid zu befreien ...

  • Guinea-Bissau für Friedensschritte

    Botschan von Präsident Vieira

    Luanda (ADN). Eine allgemeine und vollständige Abrüstung ist nach den Worten'des Präsidenten von Guinea-Bissau, Joäo Bernardo Vieira, die einzige Garantie für Frieden und internationale Sicherheit. Nur so könne sich die Menschheit den dringlichsten Aufgaben ihrer Entwicklung widmen. Das Treffen von Reykjavik habe Hoffnungen auf Fortschritte geweckt, betonte der Präsident in einer Ansprache an das Volk ...

  • SDI Haupthindernis für Abrüstung

    Bonn (ADN). Das Weltraumrüstungsprogramm SDI sei, wie das Treffen von Reykjavik gezeigt habe/"" zum' Haupthindernis für eine weitgehende Abrüstung geworden. Diese Feststellung treffen evangelische Christen der Kirche Westfalen und Lippe in einer von der Presse veröffentlichten Stellungnahme. Das Weltraumrüstungsprogramm zerstöre das mühsam bewahrte Gleichgewicht und vergrößere die Kriegsgefahr ...

  • Neue Initiative in Salvador

    San Salvador. Auf die Beendigung des Bürgerkrieges und die Überwindung der Krise in El Salvador ist eine neue Initiative der Nationalen Befreiungsfront Faraibundo Marti und der Revolutionär-Demokratischen Front gerichtet. Gleichzeitig sprachen sie sich für Verhandlungen zur Schaffung einer Regierung der nationalen Einheit aus ...

  • Beben in Nordwestchina

    Peking. Ein Erdbeben der Stärke 5,9 auf der Richter-Skala erschütterte den Kreis Baicheng des Autonomen Gebietes Xinjiang im Nordwesten Chinas. Hsinhua zufolge wurden Menschen verletzt, im Gebiet des Epizentrums stürzten Häuser ein. Die Regierung leitete Rettungsmaßnahmen ein.

  • Kampfdemonstration

    anläßlich des 68. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde auf

  • „Im Geiste von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg für Sozialismus und Frieden!" Axen

    Mitglied des Politbüro» und Sekretär des ZK der SED

Seite 2
  • AP: DDR-Bürger empört über Kohls Äußerungen

    Washington (ADN). Unter der Überschrift „DDR-Bürger empört übe» Kohls KZ-Vergleich" stellte der Berliner Korrespondent der US-amerikanischen Nachrichtenagentur AP fest, Bundeskanzler Kohl sei mit seinen Attacken gegen die DDR auch bei den Bürgern im anderen deutschen Staat auf herbe Kritik gestoßen. Dies hätten Gespräche des Korrespondenten mit Berliner Bürgern ergeben ...

  • Erneut Schneefall von Nord bis Süd

    Stürmischer Wind und Verwehungen an der Küste / Glätte behinderte Straßenverkehr

    Berlin (ADN/ND). Ein nach Süden vordringendes Tiefdruckgebiet hat bis Donnerstag abend zu einem leichten Anstieg der Temperaturen zunächst in den nördlichen und mittleren Bezirken, später auch im Süden der DDR geführt. Dadurch kam es erneut zu Schneefällen, die bei mäßigem bis stürmischem Wind stellenweise zu weiteren Verwehungen führten ...

  • Dank des Internationalen Studentenbundes für Grüße

    Schreiben an Erich Honecker / Friedenspolitik gewürdigt

    Berlin (ND). Der Präsident und der Generalsekretär des Internationalen Stundentenbundes, Josef Skala und Giorgos ''Michaelides, richteten an den Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, folgendes Schreiben: Verehrter Genosse, ertauben Sie uns, im Namen des Sekretariats des Internationalen Studentenbundes unseren tiefen Dar* für Ihre Grußbotschaft zum Ausdruck zu bringen, die wir anläßlich des 40 ...

  • Kolloquium zur der Sozialpolitik der SED

    Veranstaltung der Akademie der Wissenschaften der DDR

    Berlin (ADN/ND). Anläßlich des 40. Jahrestages der Verabschiedung der Sozialpolitischen Richtlinien der SED vom 30. Dezember 1946 veranstaltete der Wissenschaftliche Rat für Fragen der Sozialpolitik und Demographie der Akademie der Wissenschaften der DDR am Donnerstag in Berlin ein Kolloquium. Professor Dr ...

  • Luxemburgische besuchte unsere Republik

    Begegnung zwischen Dr. Lydie Schmit und Inge Lange

    Berlin (ADN). Zum Abschluß eines Studienaufenthaltes der luxemburgischen Politikerin Dr. Lydie Schmit, Vizepräsidentin der Sozialistischen Internationale und Mitglied des Europaparlaments, kam es zu einer herzlichen Begegnung mit Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. Inge Lange informierte über die großen Anstrengungen, die Partei und Regierung und das ganze Volk der DDR in Verwirklichung der Beschlüsse des XI ...

  • WH: Ausfälle Kohls sind wohlkalkulierter Anschlag auf Frieden und Verständigung

    Bonn (ADN). Als einen Anschlag auf Frieden und Verständigung verurteilt das Präsidium der VVN - Bund der Antifaschisten die Ausfälle von Bundeskanzler Kohl. In einer Erklärung werden sie als wohlkalkulierter Angriff auf die Entspannungspolitik gewertet. Die Worte Kohls vergifteten nicht nur die Atmosphäre ...

  • Beklemmende Kontinuität

    Brüssel (ADN). Als politisch und moralisch unverschämt sowie darüber hinaus historisch unhaltbar hat der Präsident des Internationalen Auschwitz-Komitees, Prof. Dr. Maurice Goldstein, den Versuch Kohls bezeichnet, die DDR in Zusammenhang mit Konzentrationslagern zu bringen. Im Namen der Oberlebenden des Vernichtungslagers erklärte der Antifaschist, bei der Äußerung des Bundeskanzlers der BRD handele es sich „keinesfalls um einen isolierten Fauxpas, sondern um eine beklemmende Kontinuität" ...

  • Solidaritätsspende der Soldaten übergeben

    Stralsund (ADN). Eine Solidaritätsspende der Angehörigen und Zivilbeschäftigten der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR wurde am Donnerstag auf einem Meeting an der Offiziershochschule „Karl Liebknecht" der Volksmarine in Stralsund übergeben. Den von Armeegeneral Heinz Keßler, Mitglied ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Erich Pinc Herzlichste Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Erich Pinc in Karl-Marx- Stadt, der mehr als drei Jahrzehnte in leitenden Funktionen der Partei unermüdlich und schöpferisch tätig ist. In der Grußadresse heißt es: „Seit 1979 leistest Du als Parteisekretär im VEB Kombinat Haushaltgeräte und Parteiocganisator des ZX der SED eine wertvolle Arbeit für die politische und ökonomische Stärkung unseres Staates ...

  • Verdrehen der Geschichte ist gefährlich

    Amsterdam (ADN). Führende Politiker der Bundesrepublik „scheinen der Versuchung keinen Widerstand - entgegensetzen zu können, in die nationalistischen Instinkte rechter Deutscher einzuhaken. Bundeskanzler Kohl geht dabei voran", schrieb die ökumenische Zeitschrift „Hervormd Nederland". „Eigentlich hat es schon auf dem Friedhof von Bitburg begonnen, wo mit der Ehrenbezeigung an gefallene SS-Soldaten eine ärgerliche Geschichtsfälschung begangen wurde ...

  • UNESCO-Kommission der DDR beriet in Berlin

    Berlin (ADN). Das Präsidium der UNESCO-Kommission der DDR zog in einer Sitzung in Berlin Bilanz über die vielfältigen Aktivitäten im Internationalen Jahr des Friedens. Der Vorsitzende der Kommission, Peter Florin, Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, würdigte die Leistungen von Pädagogen, Künstlern, Wissenschaftlern und Journalisten, die aus Anlaß des 40 ...

  • Hinter Äußerungen Kohls steckt Methode

    Zürich (ADN). Hinter den Äußerungen von Bundeskanzler Kohl über angebliche Konzentrationslager in der DDR wie auch hinter dem Vergleich Michail Gorbatschows mit dem Nazipropagandachef Goebbels steckt nach Ansicht des in Zürich erscheinenden „Tages Anzeiger" Methode. Wer bisher bereit war, schrieb das Blatt am Donnerstag, den ersten „Ausrutscher" des Bonner Regierungschefs als sprachlichen Lapsus hinzunehmen, müsse jetzt möglicherweise umdenken ...

  • Rhetorik, die nach dem Wahltag keineswegs verdunstet

    Hamburg (ADN). „Wieder einmal, wie schon beim Bitburg- Besuch und beim Gorbatschow- Goebbels-Vergleich, hat der Kanzler sich in der Geschichte vergriffen, mißrät ihm das Zitat der jüngsten deutschen Vergangenheit." Das stellt die in Hamburg erscheinende Wochenzeitung „Die Zeit" in ihrer jüngsten Ausgabe fest ...

  • „Humanite": In der DDR wurde der Faschismus mit seinen Wurzeln ausgerottet

    Paris (ADN). Mit seinen Aussprüchen hat der Kanzler der BRD die Grenze des Ungeschicks überschritten, konstatierte die „Humanite". Hier handele es sich um ein doppeltes Augenzwinkern in die ultrarechte Richtung: „Ein antikommunistischer Ausbruch und zugleich eine Verbeugung vor der Naziideologie, die in der BRD niemals wirklich beseitigt wurde ...

  • Ausfälle zeigen, wes Geistes Kind Herr Kohl ist

    Berlin (Weit) (ADN). „Als ehemaliger Widerstandskämpfer sage ich zur Äußerung des Herrn Kohl, daß er wieder einmal dabei ist, die Geschichte des deutschen Faschismus zu verniedlichen, denn was damals in Deutschland geschah, ist einmalig", erklärte der Vorsitzende der VVN — Bund der Antifaschisten von Berlin (West), Heinz Schröder ...

  • Jugendherberge Görlitz erhielt Ehrenurkunde

    Görlitz (ADN). Die Jugendherberge „Friedensgrenze" in Görlitz wurde am Donnerstag mit der Ehrenurkunde des Zentralen Ausschusses für Jugendweihe der DDR ausgezeichnet. Die Einrichtung ist eine von 20 Herbergen, die jährlich für etwa 75 000 Mädchen und Jungen Ziel ihrer Jugendweihefahrt sind. Der Vorsitzende ...

  • Auffahrunfälle auf der Autobahn

    Berlin (ADN). Auf der Autobahn Berlin—Hirschberg fuhr am Donnerstagmorgen nahe der Ortschaft Blmtendorf, Kreis Schleiz, ein LKW ams Berlin (West) infolge den Witterungsverhältnissen nicht angepaßter Geschwindigkeit auf einen anderen Lastzug aus Berlin (West) auf. Dabei wurde der Fahrer des auffahrenden Lastwagens verletzt Ein weiterer Unfall ereignete sich Donnerstag mittag auf dem Autobahnzubringer Drewitz— Berliner Ring, wo ein LKW aus Frankreich auf einen Kleintransporter aus der DDR auffuhr ...

  • KDT-Konferenz über rationellen Transport

    Berlin (ND). Wie in der Volkswirtschaft die Transport-, Umschlag- und Lagerprozesse, kurz TUL-Prozesse genannt, effektiver gestaltet werden können, erörterten 400 Wissenschaftler, Ingenieure und Ökonomen auf der von der Kammer der Technik organisierten 3. Nationalen TUL- Konferenz am Mittwoch und Donnerstag in Berlin ...

  • Nationalfeiertag von Kampuchea begangen

    Berlin (ADN). Zum Nationalfeiertag seines Landes gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik Kampuchea in der DDR, Meas Sip, am Donnerstag in Berlin einen Cocktail. Seiner Einladung waren gefolgt Erich Mükkenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Dr. Ernst Mecklenburg, ...

  • FDJ bildet Jugendliche in Jao Tome aus

    Säo Tome (ADN). Die FDJ- Freundschaftsbiigade in der De-, mctoatificherTRepublik Säo Tome und Principe hat in dieser Woche mit der Ausbildung von 31 Jugendlichen begonnen. Innerhalb von zwei Jahren werden die Lehrlinge unter Anleitung der zwölf FDJ-Brdgadisten den Beruf des Maurers erlernen. Nach dreimonatiger theoretischer Ausbildung in den Grundlagenfächern des Bauwesens eignen sich die Jugendlichen auf verschiedenen Baustellen die erforderlichen praktischen Fähigkeiten an ...

  • Neuesdeutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdcner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell. Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lud, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Güterwagen entgleist

    Berlin (ADN). Im Bahnhof Bitterfeld entgleisten am Donnerstagvormittag sechs Wagen eines Güterzuges, zwei davon stürzten um. Personen kamen nicht zu Schaden. Reisezüge mußten vorübergehend über Güterzuggleiße des Bahnhofs beziehungsweise über Roßlau geleitet werden. Es traten Verspätungen ein. Die Ursache des Unfalls wird noch untersucht ...

Seite 3
  • Starke Zugpferde für Leistungszuwachs

    n worauf ist dieser erfolgreiche, -Weg zurückzuführen? Auf einen Nenner gebracht lautet die Antwort: Die Bauern hier machen die Agrarproduktion in dem einst rückständigen Landstrich zu einem Zweig angewandter Wissenschaft. „Die Landwirtschaft als leistungsfähigen Teil der Volks^ Wirtschaft weiter zu entwickeln, wie es im Beschlußentwurf zum XIII ...

  • Optoelektronik hilft Fisch filetieren

    Produktive Bearbeitungstechnik bewährt sich an Bord von Atlantik-Supertrawlern

    Eine Bearbeitungsmaschine, die Fische neun verschiedener Arten vom Hering bis zum Blauen Wittling in grätenfreies Filet verwandelt, ist das jüngste Ergebnis des Ingenieurbüros für Rationalisierung der Fischwirtschaft Stralsund bei der Anwendung der Mikroelektronik. Seine Anlage „SMB 2" bewährt sich bereits auf Atlantik-Supertrawlern unserer Fischereiflotte ...

  • Gute Erfahrungen in jedem Rathaus nutzen

    Wie Erhard Krack sagte, haben die Bauschaffenden Berlins und der anderen Bezirke 1986 ihre Aufgabe erfüllt und 32 984 Wohnungen an die Bevölkerung übergeben. Große Leistungen wurden auch in den anderen Bereichen vollbracht. Die gute Bilanz in allen Bereichen sei nicht denkbar ohne das aktive politische Engagement der Mitglieder unserer Partei, der Abgeordneten und Staatsfunktionäre, aller in der Nationalen Front der DDR zusammengeschlossenen gesellschaftli^ chen Kräfte der Stadt ...

  • Nahezu 30 000 Daten von gesamter Flur

    Der Bürocomputer leistet dabei unschätzbare Dienste. Das um' so mehr, da von jedem Feld nahezu 300 unterschiedliche Daten zu erfassen und zu verarbeiten sind. Auf die ganze Genossenschaft bezogen, sind das 25 000 bis 30 000 Angaben. Und die sind allein mit Taschenrechner, Notizbuch und Bleistift nur bei großem Aufwand zu entschlüsseln ...

  • Mit Berliner Tempo für erfüllt« Plane

    Lothar Witt, 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Berlin-Köpenick, hob hervor, daß ein gutes politisches und, Arbeitsklima die Voraussetzung_für ..hohe, Leistungen sei, wie_sie-in- diesem Jahr gefordert- werden. Ausführlich behandelte er Fragen der Verbesserung der Anbeits- und Lebensbedingungen. Der Kreisleitung liege eine exakte Analyse für Köpenick auf diesem Gebiet vor, die Grundlage der Arbeit*ei ...

  • Intensivierung

    100 Begriffe zur ökonomischen Strategie

    Vertag Die Wirtschaft Berlin Autorenkollektiv Ökonomisches Forschungsinstitut der Staatlichen Plankommission: Blickpunkt Wirtschaft 4/M .Intensivierung - 100 Begriffe zur ökonomischen Strategie"; Verlag Di« Wirtschaft Berlin, 137 Seiten, 5,90 Mark. In seiner Serie Blickpunkt Wirtschaft legte der Verlag Die Wirtschaft als jüngstes Kind das Heft „Intensivierung - 100 Begriffe zur ökonomischen Strategie" vor ...

  • Ein fester Platz im Klub der 50er

    Pflanzenschutzagronom Wilfried Buse machte in dem Zusammenhang darauf aufmerksam, daß die weitere Intensivierung der Produktion nicht zu trennen ist von der Erhaltung und Schaffung der günstigsten Umweltbedingungen für Menschen, Tiere und Pflanzen. „Daher nutzen wir für hohe Erträge nicht nur die Chemie, sondern wir sichern auch den Greifvögeln günstigen Lebensraum, die uns beispielsweise helfen, Feldmäuse zu vernichten ...

  • Grolle Leistungsschau des Sozialismus

    Die Beratung habe veranschaulicht, daß die Kommunalpolitik einen ganz wichtigen Bestandteil der sozialistischen Demokratie bilde. Kriterium sei ein bürgernaher- Arbeitsstil'der staatlichen und gesellschaftlichen Kräfte. Umfassende Information sei wichtige Bedingung dafür, Initiative, Tatkraft und Vorstellungen der Bürger zu nutzen ...

  • Unser Bertin zum Jubiläum eine lebensvoiie Weitstadt

    Günter Schabowski vor Parteiaktiv: Kommunalpolitik - wichtiger Bestandteil sozialistischer Demokratie / Referat von Erhard Krack

    Aufgaben der Kommunalpolitik in der Hauptstadt bei der weiteren Durchführung der Beschlüsse des XI. Parteitages der SED berieten 1200 Kommunisten auf einer Bezirksparteiaktivtagung am Donnerstag. Die Tagung wurde vom 1. Sekretär der Bezirksleitung, Günter Schabowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, geleitet ...

  • Sonnenenergie an der Giebelwand aufgefangen

    Eine ungewöhnliche Giebelwand an einem Stall für 300 Kühe in der LPG Herbsleben, Kreis Bad Langensalza: 42 wieder aufgearbeitete Solarabsorber-Platten fangen Sonnenenergie auf. Sie heizen den Stall. Scheint die Sonne nicht, so wird über Wärmepumpen Energie aus der Milchkühlung gewonnen. Kohle wird hier nicht mehr gebraucht ...

  • Fotos bei 1500 Grad mitten aus der Schmelze

    Weißwasser (ADN). Fotoaufnahmen vom „Innenleben" der Glasschmelzaggregate bei 1500 Grad Hitze ermöglicht jetzt ein Verfahren, das von einem Jugendforscherkollektiv im Spezialglaswerk „Einheit" Weißwasser entwickelt «wurde. Damit lassen sich iVerschleißverhalten von Öfen und Wannen, Flammenbild und ändere Zustände, die für das Überwachen der Anlagen bedeutsam sind, optisch ermitteln ...

  • „Sibirskaja Prawda" im Rollenoffsefdmck

    Flauen (ADN). Das Druckmaschinenwerk Piamag Plauen hat die Ausrüstungen für eine neue Druckerei in Irkutsk ausgeliefert. Auf der Rollenoffsetmaschine mit je sechs Druckwerken und Doppelfalzapparaten, deren Montage in diesem Monat beginnt, lassen sich stündlich 360 000 Exemplare der „Sibirskaja Prawda" drucken ...

  • 20 kg Diamanten aus „zweifer Hand

    Velten (ADN). Im Veltener Werk des Kombinates Metallaufbereitung Halle wurden Möglichkeiten geschaffen, Industriediamanten aus verschlissenen Werkzeugen mit entsprechendem Belag verlustlos zurückzugewinnen. Auf diese Weise stellten die Metallaufbereiter im vergangenen Jahr der Volkswirtschaft 100 000 Karat wieder zur Verfügung ...

  • Alte und neue Schätze uuf Wulfersdorfer Ackern

    Abteilung Wissenschaftlich-technischer Fortschritt studiert und organisiert die Anwendung neuester Erkenntnisse auf den Feldern Von Jochen Fischer

    Unweit von Freyenstein : „ackern" Archäologen. Manches Kapitel der Geschichte einer Stadt des frühen Mittelalters förderten sie dort auf den Feldern ans Tageslicht. Aber mindestens ebenso ertragreich wie für die Historiker ist die Erde für die Genossenschaftsbauern. Der Wulfersdorfer LPG-Vorsitzende Edwin Kollhoff belegt das eindrucksvoll ...

Seite 4
  • Mit Shakespeare-Stücken in Schulen und Turnhallen

    Über das Wirken der Royal Shakespeare Company

    Von unserem Korrespondenten Klaus Haupt Shakespeare auf dem Wege — so überschrieb eine Londoner Zeitung zum Jahreswechsel einen Artikel über die Bühnen des Landes, die Werke des großen Dramatikers im Repertoire haben. Von den 37 Stücken, die William Shakespeare hinterließ, ist hierzulande stets eine Auswahl an Neuinszenierungen zu sehen ...

  • Blick ins ungeschminkte Gesicht des Kapitalismus

    „Ganz unten" von Günter Wallraff im Aufbau-Verlag

    Von Werner Otto Ein falscher Schnurrbart, eine dunkle Perücke, ein paar Kontaktlinsen mit stechend schwarzer Iris und das schwachsinnige Kauderwelsch, mit dem Avisländer gemimt werden: Es gehört nicht viel an äußerlichen Veränderungen dazu, um in der aufschwungbewußten Bundesrepublik unversehens nach ganz unten zu geraten ...

  • Phantasievolles und Nützliches aus Ton

    Magdeburger Kloster Unser Lieben Frauen zeigt „Keramik in der DDR"

    Von Renate Luckner-Bien Wenige Monate nach der für das Kunsthandwerk so bedeutsamen Quadriennale des Kunsthandwerks sozialistischer Länder in Erfurt erlauben repräsentative Ausstellungen der Metallgestalter in Halle und der Keramiker in Magdeburg einen umfassenden Einblick in aktuelle Entwicklungstendenzen innerhalb dieser Gewerke ...

  • Die Musik kommt voll zur Geltung

    Viele Besucher haben sich schon voller Anerkennung über die harmonische Atmosphäre der Räume und den inhaltlichen Reichtum der Programme geäußert Manche sprechen sogar von einem Zauber der Bosehauskonzerte, von denen es im Monat etwa 10 bis 15 gibt Auch auf die Künstler wirkt die Anziehungskraft des Hauses und des hier waltenden Bachschen Geistes ...

  • Frage: Ist es nicht schwierig, ein ganzes Jahr Revue passieren zu lassen?

    Antwort: Um hier eine Erinnerungshilfe für Zuschauer zu leisten, haben wir mit Unterstützung von 22 Tageszeitungsredaktionen in unserer Ausgabe 03/87 Anregungen gegeben, wobei auch interessanterweise Kollektive, wie zum Beispiel das der Sendereihe „Wettlauf mit der Zeit", genannt werden. Frage: Kann man auch andere als die veröffentlichten Namen nennen? Antwort: Jeder kann sich selbstverständlich für diejenigen entscheiden, an deren Auftreten er am meisten Gefallen fand ...

  • Junges Publikum und auch junge Künstler

    Viele junge Leute — Oberschüler, Studenten, junge Arbeiter - sind im Bosehaus zu Gast und erhalten Einblicke in die Musikgeschichte, wie sie auf so sinnlichkonkrete Art anderswo kaum möglich sind. Kompositionen des 13. Jahrhunderts — ars antiqua, Spielmannskunst, Minnesang — werden, neben der obligatorischen Bach-Musik, ebenso geboten wie beispielsweise ein Streichquartett von Arnold Schönberg, Volkslieder aus alten Quellen oder Dichtung und Musik der Romantik ...

  • Wo einst Bach mit seiner Kunst und seinen Künsten glänzte

    Besuch im alten Bosehaus, einer der jüngsten Leipziger Konzertstätten Von Robert Schuppert

    Musikgeschichtlich bedeutsamen Boden 'betritt der Konzertbesucher im Basehaus am Leipziger Thomaskirchihof. Wenn er den gepflasterten Hof /überquert, .die schmale Treppe hinaufsteigt, den engen Gang zum Saal passiert, ist er in der Welt Johann Sebastian Bachs. Er spürt jene Atmosphäre, die der Thomaskantor im Hause des Gold- und Silberwarenfabrikanten Georg Heinrich Böse einst angetroffen haben dürfte ...

  • Ausstellung mit Plakatkunst aus Ungarn zu sehen

    Berlin (ADN). Einen umfassenden Einblick in das Plakatschaffen in Ungarn zwischen 1885 und 1986 vermittelt seit Donnerstag in der Berliner Galerie am Weidendamm die Ausstellung „100 und 1 Jahr Plakat in Ungarn". Unter den Gästen der Eröffnung waren der Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Peter Lorf sowie Ferenc Ratkai, Stellvertreter des Ministers für Kultur und Bildung derUVR ...

  • Kulturnotizen

    BRECHT. Die Ausstellung „Bertolt Brecht und sein Theater in Plakaten" ist am Mittwoch im Helsinkier Stadttheater eröffnet worden. Die rund 50 Plakate umfassende Schau wurde vom Stadttheater zusammen mit dem DDR- Kulturzentrum in Helsinki organisiert. PUSCHKIN-ROMAN. Als Miniaturausgabe veröffentlichte der Buchverlag in Nowosibirsk Puschkins Roman „Eugen Onegin" ...

  • „Wohlgezierter Saal in alter Schönheit

    Der „wohlgezierte Saal", wie es in einem Baubericht von 1731 heißt, ist (wiederhergestellt, rekonstruiert wie das gesamte Bosehaus. Seit dem 300. Geburtstag Bachs 1985 wird er als Konzertpodium genutzt. Verantwortlich dafür sind die Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten Johann Sebastian Bach der DDR, die mdt der Neuen Bachgesellschaft und dem Bachkomitee der DDR im Basehaus ebenso ihr Domizil gefunden haben wie das Bachmuseum und das Bacharchiv ...

  • Miniaturen in der Galerie

    Frankfurt (Oder) (ADN). Mit „Figürlichem — en miniature und etwas größer" öffnete am Donnerstag in der Galerie Gallus Frankfurt (Oder) die erste Ausstellung dieses Jahres. Gezeigt werden Grafiken mit Motiven zum Jahreswechsel unter anderen von Lothar Seil, Feliks Büttner und Hans Ticha. Ergänzt wird diese Schau durch Kleinplastik und Keramik, darunter von Hartmut Klopsch und Erika Stürmer- Alex sowie Peter Strang und Gerald Müller-Simon ...

  • Dokumente zum Wirken von Wilhelm Girnus

    Potsdam (ADN). Dem Wirken des Literaturwissenschaftlers, Kritikers und Essayisten Wilhelm Girnus (1906-1985) ist eine Ausstellung in der Wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek Potsdam gewidmet, die am Donnerstag eröffnet wurde. Eine Vielzahl von Exponaten, darunter Bücher, Fotos, Manuskripte und Briefe, dokumentieren wichtige Stationen des langjährigen Chefredakteurs der Zeitschrift „Sinn und Form" ...

  • Liederabend in der Deutschen Staatsoper

    Berlin (ADN). Faszinierende Liedinterpretationen bot die Sopranistin Anna Tomowa-Sintow bei einem Liederabend am Mittwoch in der Deutschen Staatsoper Berlin. Das Programm mit Kompositionen von Tschaikowski, Brahms und Richard Strauss, alle im weitesten Sinne dem Thema der Liebe gewidmet, gab der Künstlerin Möglichkeiten zu kontrastreicher Gestaltung von berührender Schlichtheit bis zu großer Leidenschaftlichkeit ...

  • Semperoper hatte fast eine Million Besucher

    Dresden (ND-Korr.). Fast eine Million Besucher hatte bisher die Dresdner Semperoper seit ihrer Wiedereröffnung am 13. Februar 1985. Zur Zeit umfaßt das Repertoire mehr als 20 Werke der klassischen und zeitgenössischen Opernliteratur. In diesem Jahr wird die „Tannhäuser"-Inszenierung von Harry Kupfer in die Semperoper übernommen ...

  • Löwe-Quartett begann Gastspiel in Indien

    Delhi (ADN). Mit einem erfolgreichen Konzert in Bombay begann das Löwe-Quartett der Deutschen Staatsoper am Mittwoch ein 14tägiges Gastspiel in Indien. Das musikinteressierte Publikum spendete viel Beifall. Das Ensemble wird auch in Bangalore, Madras sowie in Delhi auftreten. Zur Aufführung kommen vor allem Werke von Bach, Mozart, Beethoven und Haydn sowie zeitgenössische Musik, unter anderen von Erhard Ragwitz ...

  • Frage: Wem kann man seine Stimme geben?

    Antwort: Die Zuschauer sollen wie immer ihre Lieblinge des Bildschirms wählen. In Frage kommen Unterhaltungskünstler, Schauspieler, Sänger, Publizisten, Sportreporter, Moderatoren und Spielmeister, Sprecherinnen und Sprecher, ja, auch Kollektive — also alle, die 1986 auf dem Bildschirm waren.

  • Wer wird Fernsehliebling 86?

    „FF dabei"-Aktion bis 26. Januar / Postkarte genügt

    Wie alljährlich hat die Programmillustrierte „FF dabei" — in ihrer jüngsten Ausgabe — die Fernsehzuschauer aufgerufen, die Fernsehlieblinge zu wählen. ADN sprach darüber mit dem Chefredakteur Osmund Schwab.

Seite 5
  • Wozu diese Kraftmeierei und für wen?

    Kommentar von Wladimir Ostrogorski, Radio Moskau

    Gerade vor Neujahr veröffentlichte .Die Welt" ein Gespräch mit dem Staatssekretär im Ministerium für innerdeutsche Beziehungen, Hennig. Auch an der Schwelle des neuen Jahres demonstrierte Herr Hennig die alte Denkweise. Und alt ist noch viel zu schwach gesagt Richtig archaisch, mit aus der Zeit des kalten Krieges ausgeliehenem Wortschatz und politischen Zielsetzungen ...

  • Konflikt Iran—Irak so schnell wie möglich politisch lösen

    Wichtiger Schritt zur Gesundung der internationalen Lage

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion tritt unverändert für die schnellstmögliche Einstellung des militärischen Konflikts zwischen Iran und Irak sowie für die Lösung der strittigen Fragen zwischen beiden Ländern am Verhandlungstisch ein. Das wird in einer am Donnerstag von TASS verbreiteten Erklärung der Regierung der UdSSR festgestellt ...

  • ANC verstärkt den Kampf für ein gerechtes Südafrika

    Präsident Tambo erklärt Bereitschaft zu Verhandlungen

    Lusaka (ADN). Der Präsident des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC), Oliver Tambo, erklärte auf der Festveranstaltung zum 75. Gründungstag der Organisation in Lusaka, ein neues Südafrika müsse der schwarzen Bevölkerungsmehrheit garantieren, frei von Hunger, Krankheiten, Unwissenheit und Heimatlosdgkeät zu seini ...

  • Grimmige Kälte fast überall in Europa

    Tiefststand in Nordschweden: Minus 52 Grad Celsius / Frühlingswetter in Turkmenien

    Berlin (ADN). Vom Nordkap bis zu den Alpen herrschte am Donnerstag in ganz Europa bis auf wenige Ausnahmen grimmige Kälte. Den Rekord des Tages stellte die nordschwedische Kleinstadt Nattavaara mit minus 52 Grad Celsius auf. Die Ostsee beginnt vor der Küste Schwedens bereits zuzufrieren. Im spanischen Malaga war es dagegen 20 Grad warm ...

  • Mosaik

    Schnee rettet« Menschenleben Wien. Einen Sturz von einer 165 Meter hohen Brücke überlebte ein 28jähriger in Twimberg (Österreich). Eine mit Schnee gefüllte Mulde hatte den Aufprall des Mannes so gemildert. Zahl der Straftaten erhöht Amsterdam. Nach Angaben der Amsterdamer Polizei erhöhte sich 1986 die Zahl der Straftaten im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf 132107 ...

  • PKP: Kampf für den Frieden ist Aufgabe aller Demokraten

    Alvaro Cunhal fordert die Beendigung des Wettrüstens

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang W • i ß Lissabon. Der Kampf für den Frieden und gegen die Gefahr einer nuklearen Katastrophe ist eine zentrale Aufgabe aller demokratischen und fortschrittlichen Kräfte in der Welt. Das betonte der Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, in einem Exklusivinterview für die Zeitung „Avante!", das am Donnerstag in Lissabon veröffentlicht wurde ...

  • Indiens Premier fordert wirksame Sanktionen gegen Rassistenregime

    Delhi (ADN). Wirksame Sanktionen gegen das Apartheidregime hat der indische Premierminister Rajiv Gandhi am Donnerstag in Delhi gefordert Auf einer vom Indischen Jugendkongreß (I) einberufenen internationalen Konferenz anläßlich des 75. Jahrestages der Gründung des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika sagte er, es sei entschlossenes Handeln notwendig, um das Regime in Pretoria zu ernsthaften Verhandlungen mit den Repräsentanten der schwarzen Bevölkerungsmehrheit zu zwingen ...

  • USA-Bürgermeisterkonferenz kritisiert Budgetentwurf

    Washington (ADN). Der Budgetentwurf der USA-Regierung für das Haushaltsjahr 1987/88 ist von der Bürgermeisterkonferenz des Landes scharf zurückgewiesen worden. In einer in Washington veröfc fentlichten Studie heißt es, mit der vorgesehenen Kürzung von 24 Hilfsprogrammen um insgesamt 21,4 Milliarden Dollar werde der Versuch unternommen, die „Finanzprobleme der Administration auf lokale Behörden abzuwälzen" ...

  • Britischer Außenminister warnt vor Handelskrieg EG-USA

    Reaktion wird gleichen Umfang wie US-Maßnahmen haben

    Hamilton (ADN). Der britische Außenminister Geoffrey Howe hat USA-Außenminister George Shultz davor gewarnt, daß die von der Regierung in Washington angedrohten drastischen Zollerhöhungen für Agrarimporte aus den Europäischen Gemeinschaften (EG) zu einem Handelskrieg führen könnten. Nach einer Unterredung der beiden Politiker auf den Bahama- Inseln sagte Howe auf einer Pressekonferenz: „Ich habe Herrn Shultz klargemacht, daß unsere Reaktion den US-Maßnahmen in Umfang und Höhe gleichen wird ...

  • Äthiopien modernisiert Landwirtschaftssektor

    Addis Abeba (ADN). Als entscheidenden Faktor der weiteren sozialökonomischen Entwicklung Äthiopiens hat Staatsoberhaupt Mengistu Haile Mari am am Donnerstag die beschleunigte .Modernisierung der Landwirtschaft bezeichnet. Die Durchsetzung der Selbstversorgung des Landes mit Getreide bis Ende 1989 sei dabei die wichtigste Zielstellung, sagte Mengistu in Addis Abeba zum Abschluß einer gesamtnationalen Agrarkonferenz, an der über 1300 ...

  • Pentagon kündigt Entwicklung von neuen Flügelraketen an

    Washington (ADN). Die USA- Luftwaffe will.nach Angaben von Verteidigungsminister Caspar Weinberger neben Stealth-Bombern nun auch Stealth-Flügelraketen entwickeln. Dabei handelt es sich um strengster Geheimhaltung unterliegende neuartige Waffensysteme, die durch ihr spezielles Außenhautmaterial und ihre besondere Formgebung keine Radarstrahlen reflektieren und damit für die gegnerische Luftaufklärung nahezu unsichtbar sein sollen ...

  • Kampuchea baut Bildungswesen neu auf

    Phnom Penh (ADN). Große Anstrengungen zum Neuaufbau des Bildungswesens wurden in Kampuchea seit der Befreiung des Landes vom Pol-Pot-Regime im Januar 1979 unternommen, berichtete die kampucheanische Nachrichtenagentur SPK. Im laufenden Schuljahr lernt jeder vierte Kampucheaner. Viele Schulen wurden wiederhergestellt oder neugebaut ...

  • Großagrarier lassen in Brasilien morden

    Rio de Janeiro (ADN). Mehr als 270 Menschen sind im vergangenen Jahr in Brasilien bei Aktionen bewaffneter Milizen der Großgrundbesitzer getötet worden. Das geht aus amtlichen Statistiken hervor, die am Mittwoch in Rio de Janeiro veröffentlicht wurden. Den Angaben des Ministeriums für Landreform und Entwicklung zufolge nahm die Zahl der Verbrechen zu, die auf das Konto der von Großgrundbesitzern aufgestellten Banden geht ...

  • In Paris: Schluß mit Apartheid verlangt

    Du. Paris. Ihre Solidarität mit dem Kampf der schwarzen Bevölkerung Südafrikas gegen die Apartheid und ihre Forderung nach sofortiger Freilassung Nelson Mandelas und aller anderen politischen Gefangenen des Rassistenregimes bekräftigten am Donnerstag in Paris Vertreter der französischen Öffentlichkeit ...

  • Schweiz: Friedenskräfte fordern Testsfo

    Basel (ADN). Die Schweizer Friedensbewegung hat dazu aufgerufen, den Kampf für eine Beendigung aller Nukleartests verstärkt fortzusetzen. „In Übereinstimmung mit dem Willen und den Wünschen der Völker" habe die Regierung der Sowjetunion seit 18 Monaten auf alle nuklearen Explosionen verzichtet, heißt es in der Erklärung ...

  • Israel forciert seine Besiedlungspolitik

    Tel Aviv (ADN). Einen Plan zur beschleunigten Besiedlung der besetzten arabischen Gebiete bestätigte jetzt der israelische Regierungschef Yitzhak Shamir. Der „Jerusalem Post" zufolge sollen in den kommenden Jahren 18 neue „Wehrdörfer" allein im Westjordangebiet errichtet werden. Außerdem sieht der Plan die Errichtung einer ganzen Stadt für Israelis in der Nähe von Ramallah vor ...

  • Irakisch-jordanische Gespräche in Bagdad

    Bagdad (ADN). Der irakische Präsident Saddam Hussein und Könige Hussein von Jordanien sind in Bagdad zu Gesprächen über die bilateralen Beziehungen und die jüngsten Entwicklungen -in der arabischen Region zusammengekommen. Nach Berichten der irakischen Nachrichtenagentur INA ging es bei dem Treffen auch um die Situation im Golfkonflikt ...

  • Arbeitslosenzahl stieg in Berlin (West) weifer an

    BerUn (West) (ADN). 86 436 Arbeitslose waren Ende Dezember in Berlin (West) registriert, teilte am Donnerstag das Arbeitsamt der Stadt mit. Das sind 2,8 Prozent mehr als einen Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote stieg den Angaben zufolge von 10,4 auf 10,7 Prozent. Gegenüber November ist die Zahl der offiziell registrierten jugendlichen Arbeitslosen sogar um 4,4 Prozent auf über 4300 angestiegen ...

  • Omans Staatsoberhaupt befürwortet Nahostgipfel

    Maskat (ADN). Omans Staatsoberhaupt Sultan Kabus bezeichnete eine internationale Nahostkonferenz als geeignetes Forum für die Herstellung des Friedens in der Region. Eine solche Konferenz werde eine positive Rolle spielen, vorausgesetzt, alle Faktoren, die zu ihrem Erfolg führten, würden bei der Vorbereitung berücksichtigt, erklärte er in einem Presseinterview ...

  • Zwei bulgarische Kosmonauten bereifen sich auf Raumflug vor

    Sofia (ADN). Major Alexandyr Alexandrow und Oberleutnant Krassimir Stojanow heißen die beiden bulgarischen Kosmonauten, die 1988 zur sowjetisch-bulgarischen Raumflugmannschaft gehören werden. Das wurde am Donnerstag in Sofia mitgeteilt. Alexandyr Alexandrow war 1979 das Double für den ersten Kosmonauten der VRB, Georg! Iwanow ...

  • Simbabwer lebte acht Jahre in Höhle

    Barare (ADN). Acht Jahre lebte William Bonga völlig isoliert in einer Höhle im Südosten Simbabwes, bevor ihn jetzt Einwohner eines nahe gelegenen Dorfes entdeckten. Bonga, der den Befreiungskräften seines Landes gegen die südrhodesische Rassistenarmee angehörte, war während eines Gefechts von seiner Truppe getrennt worden und hatte sich im Busch verirrt ...

  • Flughafen Beiruts mit Artillerie beschossen

    Beirat (ADN). Der internationale Flughafen von Beirut ist am Donnerstag mit Artillerie beschossen worden. Dabei wurde ein leerstehendes Flugzeug der libanesischen Luftfahrtgesellschaft Middle East Airlines getroffen und zerstört. Der Flughafen, der sich am südlichen Rand der Hauptstadt befindet, wurde für den Verkehr geschlossen ...

  • KP der Philippinen erhielt legalen Status

    Manila (ADN). Die Kommunistische Partei der Philippinen (KPdPh) ist von den Behörden des südostasiatischen Staates offiziell registriert worden. Eine entsprechende Mitteilung der Regierungsstellen ging am Mittwoch der Führung der KPdPh zu. Damit hat die Partei den Status voller Legalität erhalten.

  • Was sonst noch passierte

    Viel mehr Kalender als Taschen besitzt Ingenieur Michael Schmidt aus Timisoara. Seit zehn Jahren ist er eifriger Sammler von Taschenkalendern. Seine Sammlung umfaßt bereits 2000 Exemplare. Zu den Raritäten gehören zwei Kalender einer Schifffahrtsgesellschaft aus den Jahren 1916 und 1924.

Seite 6
  • Afroamerikaner im Friedenskampf

    Schwarze USA-Kongreßabgeordnete gehören zu engagiertesten Teststopp-Verfechtern

    Von Dr. Klaus Steiniger Als der 100. Kongreß in der Geschichte der Vereinigten Staaten diese Woche zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentrat, wurden von der Fraktion der Demokratischen Partei gleich zu Beginn drei wichtige Gesetzesentwürfe zu Fragen der Rüstungsbegrenzung eingebracht. In ihnen Wird u ...

  • Die Provinz „El Paraiso" ist zu einer Hölle geworden

    Immer mehr Honduraner fordern Ausweisung der Contras

    Von unserem Korrespondenten Detlef Klemenli, Managua „El Paraiso", das Paradies, der Name einer an Nikaragua grenzenden Provinz in Honduras, -bezieht sich wohl mehr auf die landschaftliche Schönheit. Die hier ansässigen Landarbeiter- und Bauernfamilien fühlen sich heute weniger denn je wie im Garten Eden ...

  • Veteranenverband in der UdSSR

    Mit der Gründung dieser Organisation, deren konstituierende Konferenz im Dezember im Moskauer Haus der Gewerkschaften stattfand, wurde ein vielfach geäußerter Vorschlag verwirklicht, der auch im Bericht an den XXVII. Parteitag der KPdSU nachhaltige Unterstützung fand. Die Organisation vereint Veteranen der Revolution, des Bürgerkrieges, des Großen Vaterländischen Krieges und des sozialistischen Aufbaus ...

  • Die Puerta ist der Anfang aller Wege

    Vom Wahrzeichen Madrids aus werden die Entfernungen zu Spaniens Städten gemessen

    Von unserer Korrespondentin Helga Radmann Es gibt wohl keinen Madrider, der sich seine Stadt ohne die „Puerta del Sol" vorstellen könnte. Der zentrale Platz, der der benachbarten „Plaza Mayor" längst den Rang an Beliebtheit und Belebtheit abgelaufen hat, ist Treffpunkt für Verabredungen, Ausgangspunkt für Einkaufsbummel in den Fußgängerzonen des Zentrums, Endhaltestelle für Busund Metrolinien ...

  • Insektizide können eingespart werden

    Bakterielle Pflanzenschutzpräparate werden, um ein Beispiel aus der Praxis zu nennen, in Bulgarien seit längerer Zeit erfolgreich angewendet Den Anfang machte „Dipel" aus dem Werk für mikrobielle Präparate in Peschtera. Das Präparat vernichtet mit Hilfe von Bakterien etwa 20 Arten blätterfressender Raupen ...

  • Lehrstellenmangel und sind in der DDR Fremd worte

    Dortmund (ADN). „Lehrstellenmangel und Jugendarbeitslosigkeit sind in der DDR Fremdworte. Bildung und Arbeit gelten als Grundrechte", schreibt die in Dortmund erscheinende „Westfälische Rundschau" in einem Bericht zur Situation der Jugendlichen in der DDR. „Insgesamt können junge DDR-Bürger gegenwärtig 238 Berufe erlernen, bei denen es rund 600 ...

  • Bulgariens Biotechnologie übernimmt neue Aufgaben

    Programm sieht beschleunigte Entwicklung zur Intensivierung der Volkswirtschaft vor

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Volker H e n t g e s Rasgrad im Nordosten Bulgariens hat sich als ein Zentrum der Biotechnologie einen Namen gemacht. Daß gerade hier einer der modernsten Zweige beheimatet ist, verdeutlicht zugleich die Entwicklung, die sich im sozialistischen Bruderland vollzog: ...

  • junge Franzosen helfen Nikaragua

    Zwei Brigaden unterstützen Kaffee-Ernte im Hochland

    Von unserem Korrespondenten Dr. Claus D ü m d e, Paris Der Kaffee Nikaraguas ist Gold wert — unter diesem Motto hat die kommunistische Jugend Frankreichs Mitglieder, und Sympathisanten zu einer neuen Solidaritätsaktion aufgerufen. Am Sonnabend tritt eine erste Brigade die Reise über den Atlantik an. Am l ...

  • 8000 Jugendliche studieren in Bestenbrigaden

    Kubas Studentenbund hält seinen III. Kongreß ab

    Von unserem Korrespondenten Rolf Htmpel, Havanna Rund 500 Delegierte des Verbandes der Universitätsstudenten (FEU) Kubas treten am heutigen Freitag in Havanna zum III. Kongreß zusammen. Sie werden über ihre weiteren Aufgaben beraten. Der FEU, von dem Studentenführer und späteren Mitbegründer der KP Kubas Julio Antonio Mella ins Leben gerufen, verkörpert die revolutionären Traditionen der kubanischen Studenten ...

  • Neue Qualität in der Landwirtschaft

    In der langfristigen wissenschaftlich-technischen Orientierung nimmt die Biotechnologie einen wichtigen Platz ein. Bulgariens Partei- und Staatsführung geht von dem Grundsatz der Konzentration der Kräfte auf Schwerpunkte aus, die für die sozialökonomische Entwicklung besondere Bedeutung haben. Elektronik, Robotertechnik, Lasertechnik sowie Optoelektronik sind führende Entwicklunesrichtungen ...

  • Erste Universität Omans eingeweiht

    Bedeutsamer Schritt zur Entwicklung des Landes

    Im arabischen Sultanat Oman wurde ein historischer Schritt im Bildungswesen vollzogen: Sultan Kabus bin Said weihte die erste Universität des 1,2 Millionen Einwohner zählenden Landes ein. Die am Rande der Hauptstadt Maskat gelegene Universität trägt den Namen des Herrschers, der 1970 die Macht übernahm ...

  • Forschung zielt auf Eiweißgewinnung

    Der neue Fünfjahrplan stellt eine rasche Entwicklung der Biotechnologie zur Aufgabe. Wie zu Jahresbeginn mitgeteilt wurde, ist nunmehr mit der Errichtung des Sofioter biotechnologischen Komplexes begonnen worden. Eines der wesentlichen Probleme, mit denen sich dieses Zentrum befassen wird, ist-die Überwindung des Eiweißdefizits bei der Tierernährung ...

  • THE GUARDIAN

    oder zumindest eines Anteils an der Macht anerkenne. Aber die Nationalisten, die das Land regieren, seien nach wie vor besessen von den Ultrarechten, die glauben, jedes Zugeständnis an die schwarze Mehrheit bedeute Verhängnis. „In der Zwischenzeit ist Südafrika weitere Schritte auf der Straße zur totalitären Herrschaft gegangen", konstatierte der „Guardian" ...

Seite 7
  • In Berlin erinnert sich niemand des Kneipiers • •.

    Uwe Hochfeld bei .Halbzeit' der stärkste Fahrer des Feldes

    Von Frank C r o n a u Wo immer von Sechstagerennen die Rede ist, erinnert man sich des New-Yorker Kneipiers, dem die Idee zu dieser Art von Radrennen zu verdanken gewesen sein soll. Rennfahrer hatte man schon 1878 sechs Tage und sechs Nächte auf einer Holzbahn fahren lassen. Das "war in England, wo man eine große Messe organisierte und in der Abteilung „Karosserie- und Wagent>au" Fahrräder ausgestellt worden waren ...

  • Lametta und Baumkugeln vom Seegrund geholt

    Originelle Idee der GST-Taucher lockte viele Zuschauer

    Von Jürgen Holz Roland Matthes waren zu seiner aktiven Zeit bisweilen schon 24 Grad Wassertemperatur „zu kühl". Der erfolgreichste DDR- Schwimmer machte auch nie ein Hehl daraus, daß ihn die Ostsee bei nur 19 Grad „tüchtig schrekken" würde. „Bei noch geringeren Temperaturen würde mich schon beim Zusehen ein Frösteln überkommen", gab er unumwunden zu ...

  • Moiixen

    Den 20-km-Lauf beim Biathlon- Weltcupwettbewerb in Borowez (Bulgarien) gewann der CSSR- Sportler Jan Matous (1:03:26,6 h), der als einziger des Feldes alle 20 Schießziele traf, vor Fischer (BRD/ 1:04:06,8 - 1 Strafminute) und Welt-, meister Medwedzew (UdSSR/ 1:05:12,6/2). Der Oberhofer Maik Dietz wurde in 1:05:51,7/1 h Siebenter ...

  • Über Jubelfeiern und Konsequenz

    Am 17. Juli 1912, die Olympischen Sommerspiele in Stockholm waren drei Tage vorher zu Ende gegangen, trafen sich im schwedischen Reichstag Sportfunktionäre aus 17 Ländern und kamen nach kurzer Debatte überein, eine internationale Leichtathletikföderation zu gründen. Das war die Geburtsstunde der IAAF ...

  • Gibt es bei uns Frauen-Wasserball?

    Kerstin Wollschläger, Magdeburg: Bei den Schwimm-Weltmeisterschaften spielten erstmals auch Frauen Wasserball. Wie steht es damit bei uns? Schon in den 50er Jahren gab es in Berlin und anderen Städten Wasserball für Frauen-Mannschaften. In Berlin spielten von 1951 bis 1955 Motor Treptow, Ajax Neptun Köpenick, Motor Weißensee und EAW Treptow in Punktspielrunden regelmäßig gegeneinander ...

  • Veteraninnen zwischen 61 und 84 nutzen Sportofferte

    Erst im Feierabendheim „Helmut Lehmann" in der Berliner AndreasstraBe fand die 84jährige ehemalige Näherin Else Dölls (2. v. I.) zu sportlicher Betätigung. Jeden Donnerstagmorgen - und das seit 1981 - treffen sich Heimbewohnerinnen und Veteraninnen aus dem Wohngebiet zu einer Ubungsstunde. Der rührige ...

  • Wissenschaftlichen Veranstaltungen

    für den 24. Juli 1987 ein. Teilnahmemeldungen bitte schriftlich (Postkarte mit Angabe der Seminargruppe bis zum 1. März 1987) an: Fachschule für Ökonomie „Ernst Thälmann" Organisationsbüro Auerbacher Straße IS, Rodewisch, 9706

  • Wohnwagen „Bastei"

    mit einem Vorzelt. Kühlschrank, Fernsehgerät und Fahrräder sind vorhanden. Wir suchen ein gleichwertiges Urlaubsobjekt an der Ostsee. Hauptauftraggeber Verkehrsbau Berlin Postfach 2 14, Berlin, 1035 Telefon: 5 81 93 02

Seite 8
  • Aus Dem Wirtschaftsleben

    Aus der Hauptstadt Neues Deutschland / 9. Januar 1987 / Seite 8 Im Alter von 77 Jahren starb unser Genosse Walter V e i g e I aus der WPO 039. Er war seit 1931 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue zur Partei mit Ehrenurkunden des ZK der SED geehrt. Er war Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945" sowie der Ehrenspange zum Vaterländischen Verdienstorden in Gold und anderer staatlicher Auszeichnungen ...

  • Heimtückisches „Eisparkett"

    Gefrorene Flächen der Flüsse, Teiche und Seen sind wenig tragfähig, bergen Gefahren

    „Gefroren hat es heuer, noch gar kein festes Eis..." So beginnt ein alter Kindervers. Der unvorsichtige Naseweis brach prompt ein, ein hilfreicher Mann kam des Weges und zog ihn im letzten Augenblick „naß wie eine Wassermaus" aus den winterlichen Fluten. Dieses wohl über hundert Jahre alte Lehrstückchen hat gewiß auch jetzt noch seine Berechtigung ...

  • Einblicke in das Schaffen von Künstlern und Technikern

    Vielseitiges Angebot an interessanten Ausstellungen

    Eine Reihe interessanter Ausstellungen ist dieser Tage in unserer Stadt eröffnet worden. Berliner Stadtbibliothek: Gemälde, Aquarelle, Handzeichnungen sowie Druckgrafik von 14 Künstlern umfaßt eine Verkaufsausstellung, die in der Breiten Straße eröffnet wurde. In unterschiedlichen Handschriften und Ausdrucksformen zeigen die Autoren der 65 Werke ihre Stadt, Ansichten von Straßen und Plätzen Berlins, vom Baugeschehen beispielsweise in der Frankfurter Allee und im Nikolaiviertel ...

  • Chronik aus dem Kiez rund um den,Weisbachblock'

    Dokumentation bis Mitte Januar im Stadtarchiv zu sehen

    Die 83jährige Urberlinerin Margarete Maldaque hat eine bewegende Dokumentation ihres Kiezes rund um den „Weisbachblock" zusammengestellt. Diesen Namen trägt das Karree Weisbach-, Kochhann-, Ebeling- und Ebertystraße. Unterstützt wurde die rüstige Rentnerin von der Friedrichshainer Stadtbezirksdenkmalpflegerin Eva Marschall ...

  • Für REWATEX ein großer Berg Wäsche zusätzlich

    Kombinat steigert 1987 Leistungen um weitere 1800Tonnen

    Von Jochen General Auf das Kombinat REWATEX kommt in diesem Jahr ein zusätzlicher Berg von 1800 Tonnen Wäsche zu, womit auch Berlins größte Waschküche die These erhärtet, daß es im Jubiläumsjahr sicher mehr Gelegenheit zum Feiern, aber auch mehr Arbeit gibt. Neue Hotelplätze werden geschaffen, neue Gaststätten öffnen, und es gibt auch mehr Gaststättenplätze im Freien ...

  • Mit Schieber und Besen

    Starker Schneefall bis in die gestrigen Abendstunden — dem Rodlernachwuchs zur Freude. Verkehrsteilnehmer sehen das ganz anders, Fußgänger im besonderen. Mitunter werden sie nämlich noch aufs Glatteis geführt — auf dem Stück Gehweg, auf dem nicht gestreut oder auf dem der Schnee nicht geräumt wurde. Dann balancieren sie wie ein Seiltänzer zur nächsten, schon geräumten Fläche und sind heilfroh, wenn es ohne Sturz abging ...

  • Foto: ZB/Settnik

    sentlich mehr zu erreichen ist. Der Betriebsteil „Akkurat" in der Frankfurter Allee arbeitet heute schon nach der Devise der „Nullfehlerproduktion", was dem Laien angesichts der Wäscheberge Hochachtung abnötigt. Hier sind die Beanstandungen von 1985 auf 1986 um die Hälfte zurückgegangen. Oberbürgermeister ...

  • Die kurze Nachricht

    SOLIDARITÄT. Zu einem großen Solidaritätskonzert sind am 17. Januar Eltern und Kinder (ab fünf Jahren) in das Haus der Sowjetischen Wissenschaft und Kultur ab 17 Uhr eingeladen. Mädchen und Jungen des Ensembles „Musik und Bewegung" geben während des rund zwei Stunden dauernden Programms Proben ihres Könnens ...

  • OuaJifätsJi.el für Baumechanisatoren

    Der VEB Entwicklungs- und Musterbau Baumechanisierung Berlin wurde am Donnerstag mit dem Titel „Betrieb- der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" ausgezeichnet. Seine rund 500 Mitarbeiter entwickeln seit nunmehr 25 Jahren Maschinen und Mechanisderungsanlagen für das Bauwesen der Republik. So entstand unter ...

  • Fakten und Zahlen

    - Das Kombinat REWATEX hat heute in seinen verschiedenen Betriebsteilen und Annahmestellen in Berlin 3270 Beschäftigte; 62 Prozent arbeiten im Mehrschichtsystem. - REWATEX versorgt 340 000 Berliner Haushalte mit' schrankfertiger' Haushaltwäsche - mehr als 100 000 direkt über die 106 Wohngebietswäschereien, über 140 000 durch die Annahmestellen und 89 000 im Haustourendienst ...

  • # Miniaturbahnen

    Die Arbeitsgemeinschaft 1/13 „Weinbergsweg" des Modelleisenbahn-Verbandes präsentiert im Kreiskulturhaus Prater ihre 6. Modelleisenbahn-Ausstellung. Freunde der Miniaturbahnen können unter anderem die vier mal 15 Meter große S-Bahn-Anlage Alexanderplatz—Erkner mit einer über dreieinhalb Meter hohen originalgetreuen Nachbildung des Berliner Fernsehturms betrachten ...

  • Tips zum Wochenende

    • Alles über den Film

    Die Zauberwelt der Trickfilme wird am Sonnabend und Sonntag von 14 bis 17 Uhr im Pionierpalast „Ernst Thälmann" lebendig. Regisseure wie Günter Ratz und Horst Tappert, Kameraleute und Animatoren des DEFA-Studios für Trickfilme Dresden haben sich angesagt. Das Filmmuseum Potsdam präsentiert Filmtechnik von Anno dunnemals ...

  • # Sporttaubenschau

    Die Sektion Sporttauben der DDR führt anläßlich des Berlin- Jubiläums ihre 31. DDR-Sporttauben-Siegerschau durch. Sie ist im VKSK-Ausstellungsgelände Karlshorst, Hermann-Duncker- Straße 160, zu sehen. Es werden die besten Sporttauben aus allen Bezirken vorgestellt und die DDR-Sieger in den einzelnen Klassen ermittelt ...

  • • Sport und Spaß

    Im Schach-Cafe des Sport- und Erholungszentrums kommentiert am Sonntag ab 14 Uhr der Internationale Großmeister Wolfgang Uhlmann Glanzpartien und spricht über die Schachereignisse des Jahres. Anschließend beteiligt er sich am Blitzturnier. Um 19 Uhr gibt es viel Spaß für junge Leute bei der „Superwelle" in der Schwimmhalle ...

  • • Brecht-Programm

    Das Kreiskulturhaus Berlin- Mitte, Rosenthaler Straße 51, lädt am Sonnabend, 20 Uhr, zu einem Brecht-Programm ein. Unter dem Titel „Nachdenkend über die Hölle..." wirken mit: Hans-Joachim Frank, Rezitation und Gesang; Bernd Weißig, Gesang und Gitarre; Dietrich Unkrodt, Tuba, und Hannes Zerbe, Piano und Synthesizer ...

Seite
Dem bevorstehenden Besuch von Premier Nakasone wird große Bedeutung beigemessen Kollektive verwirklichen die Beschlüsse des XI. Parteitages Über 4 Millionen Menschen in der BRD haben keine Arbeit McGovern: Auf Reykjavik aufbauen Nuklearteststopp hat höchste Priorität Herzliche Gratulation für Gret Palucca in Dresden Festveranstaltung zum 75. Jahrestag des ANC in Lusaka Guinea-Bissau für Friedensschritte SDI Haupthindernis für Abrüstung Neue Initiative in Salvador Beben in Nordwestchina Kampfdemonstration „Im Geiste von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg für Sozialismus und Frieden!" Axen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen