16. Jan.

Ausgabe vom 20.01.1986

Seite 1
  • Lebendiger Beweis unsmrer dynamischen, stabilen Entwicklung

    Ausführlich behandelten die Mitglieder der Parteiführung die Fortsetzung des bewährten Kurses der Hauptaufgabe in der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik, der, wie das Leben zeigt, zutiefst den Interessen der Werktätigen entspricht. In einer Atmosphäre fester Verbundenheit von Partei und Volk wurde gerade 1985, einem für die Volkswirtschaft der DDR besonders erfolgreichen; Jahr, durch fleißige und qualifizierte Arbeit vieles bewäl-r tigt ...

  • Zur Lage in der VDRJ

    Aden/Djibouti (ADN). Nach hier eingegangenen Informationen war die Lage in der VDRJ am Wochenende weiterhin sehr angespannt. In der Hauptstadt Aden sollen erneut heftige bewaffnete Auseinandersetzungen stattgefunden haben. Dabei wurden wiederum schwere Waffen eingesetzt. Es wird von umfangreichen Zerstörungen gesprochen und davon, daß zahlreiche Menschenleben zu beklagen seien ...

  • Vorbereitung auf Arbeiterfestspiele in Magdeburg

    Magdeburg (ADN). Die mehr als 50 000 Volkskünstler des Bezirkes Magdeburg bereiten derzeit die 21. Arbeiterfestspiele vor, die hier vom 20. bis 22,, Juni 1986 stattfinden. Mehr als 300 neue Programme und Werke werden in der Masseninitiative zum XI. Parteitag der SED erarbeitet. Bis zu den Arbeiterfestspielen sollen vor allem in Industrie- und Landwirtschaftsbetrieben 400 neue Volkskunstkollektive entstehen ...

  • Dreifacher DDR-Sieg bei der Zweierbob-EM

    Oberwiesenthaler Ulf Findeisen gewann Springerpokal

    BOB: Einen großartigen dreifachen Sieg für die DDR-Athleten gab es am Wochenende in Innsbruek- Igls bei der Zweierbob-Europameisterschaft. Die Olympiasieger und Weltmeister Wolfgang Hoppe/Dietmar Schauerhammer gewannen in 3:39,55 min vor ihren Oberhof er Klubkameraden Bernhard Lehmann/ Bogdan Musiol (3:40,07) und Detlef Richter/Steffen Grummt (3:40,47) ...

  • Arbeitsplatz ist Kampfplatz für den Frieden

    In ihren Ausführungen bezogen sich die Mitglieder der Parteiführung auf zahlreiche Diskussionsredner, die die weitreichenden Vorschläge der Sowjetunion als einen erneuten Beweis für deren konsequentes Streben bezeichneten, die Erklärungen von Genf durch konkrete Schritte mit Leben zu erfüllen. Delegierte aus Grundorganisationen in Stadt und Land hatten über das lebhafte Echo berichtet, das diese sowjetische Initiative in ihren Arbeitskollektiven und Hausgemeinschaften bereits gefunden hat ...

  • Glückwünsche für W. I. Worof m'kow

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED übermittelte Witali Iwanowitsch Worotnikow» Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik, zum 60. Geburtstag herzliche Glückwünsche. In der vom Generalsekretär ...

  • Aktuelle Fragen der Innen- und Außenpolitik erörtert

    Die Mitglieder der Parteiführung überbrachten den Kommunisten und allen Werktätigen den Dank des Zentralkomitees und seines Generalsekretärs für die großen Leistungen, die im ganzen Land zur Stärkung des Sozialismus vollbracht werden und zugleich der wirksamste Beitrag zum Kampf um die Erhaltung des Friedens sind ...

  • Oberster Sowjet appelliert an den Kongreß der USA

    Stimme zur Beseitigung aller Kernwaffen erheben

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat an den USA-Kongreß appelliert, den von Michail Gorbatschow verkündeten 3-Etappen- Plan zur Befreiung der Welt von Atomwaffen und zur Einführung eines zweiseitigen sowjetischamerikanischen Moratoriums für alle nuklearen Explosionen zu unterstützen ...

  • Dem Beispiel der UdSSR folgen

    Washington (ADN). Die im vergangenen Jahr mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnete Vereinigung „Internationale Ärzte für die Verhinderung eines Nuklearkrieges" (IPPNW) hat an USA-Präsident Ronald Reagan appelliert, das von der UdSSR verlängerte einseitige Kerntest- Moratorium mit einer entsprechenden Initiative zu beantworten ...

  • Israel beschoß Südlibanon UNO-Truppen überfallen

    Beirut (ADN). Israelische Okkupationstruppen und die von ihnen ausgehaltenen Banden der sogenannten Südlibanesischen Armee (SLA) haben auch am Wochenende ihren Terrorfeldzug gegen die Bevölkerung in Südlibanon fortgesetzt. Erneut nahmen sie mehrere Ortschaften unter Artilleriebeschuß. Laut einer Meldung der Nationalen Libanesischen Nachrichtenagentur haben ...

  • Guatemala: 90 Tote bei Flugzeugabsturz

    Guatemala-Stadt (ADN). Alle 90 Insassen sind beim Absturz eines Passagierflugzeuges der guatemaltekischen Luftfahrtgesellschaft Aerovias am Sonnabend ums Leben gekommen. Die Maschine vom Typ „Caravelle" befand sich auf dem Flug von der Hauptstadt, als sie kurz vor der Landung auf dem Flughafen von Santa Elena in 'der Nordprovinz El Peten vermutlich gegen einen Berg raste und explodierte ...

  • 120 Erdstöße ließen Gegend um Athen beben

    Athen (ADN). Mehr als 120 leichte Erdbeben der Stärke 3,6 bis 4,4 auf der Richter-Skala registrierte das Seismographische Institut Athen in der vergangenen Woche in Griechenland. Die meisten Erschütterungen wurden auf der Halbinsel Attika rund um die Hauptstadt Athen festgestellt. Moskau (ADN). Ein mäßig starker Erdstoß wurde am Wochenende am Unterlauf des Amur im Fernen Osten der UdSSR registriert ...

  • Sowjetische Vorschläge ein positiver

    Athen (ADN). Der griechische Ministerpräsident Andreas Papandreou hat das Abrüstungsprogramm der UdSSR als einen positiven Schritt gewertet. Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, daß diese Vorschläge die Sache des Friedens und der nuklearen Abrüstung voranbringen, woran Griechenland stark interessiert sei ...

  • Sicherheitsrat unterstützt Aktionen im Friedensjahr

    UNO-Mitglieder aufgefordert, Charta zu verwirklichen

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat betrachtet das von der 40. Vollversammlung beschlossene Internationale Jahr des Friedens 1986 als Anlaß, sich noch wirksamer für die Erhaltung des Friedens und die Wahrung der internationalen Sicherheit i einzusetzen. Das stellte der Präsident des Sicherheitsrates, Li Luye (VR China), im Namen aller Mttglieder aus Anlaß, der ersten Sitzung in ...

  • Zentrale Frage der Sicherheit

    Delhi (ADN). Indien betrachtet die nukleare Abrüstung als die „zentrale Frage für internationalen Frieden und internationale Sicherheit", bekräftigte der Staatsminister für Auswärtige Angelegenheiten, K. R. frarayanan. Die neue sowjetische Abrüstungsinitiative sei ''auch willkommen, well sie zum erstenmal ein umfassendes Programm zur völligen Vernichtung aller Kernwaffenarsenale enthalte ...

  • Interessante neue Elemente an Ideen

    Rom (ADN). Das italienische Außenministerium ist Iaut'ANSA der Auffassung, daß die Vorschläge Michail Gorbatschows interessante neue Elemente an Ideen und Ausgangspunkten enthalten, vor allem hinsichtlich der Kontrolle von Abrüstungsmaßnahmen sowie der Reduzierung der Mittelstreckenraketen. Italien habe sich stets für allgemeine und vollständige Abrüstung auf der Grundlage der Ausgeglichenheit, der Stabilität und der Überprüfbarkeit eingesetzt und werde das auch künftig tun ...

  • Delegierte zu d»n Bezirkskonferenzen im Februar gewählt

    In geheimer Abstimmung wählten sie die neuen Kreis- beziehungsweise Stadtleitungen, die Revisionskommissionen sowie die Delegierten zu den Bezirksdelegiertenkonferenzen im Februar. In Briefen, die auf den Konferenzen einmütig verabschiedet wurden, berichten die Genossen dem ZK der SED und seinem Generalsekretär über die bisherigen Arbeitsergebnisse und neue hohe Kampfziele, die sie gemeinsam mit allen Werktätigen bis zum XI ...

  • Mit guter Bilanz und hohen Leistungen dem XL Parteitag der SED entgegen

    Konferenzen unterstützten einmütig die Vorschläge der Sowjetunion zur Befreiung der Welt von Atomwaffen / An 15 Beratungen nahmen Mitglieder und Kandidaten des Politbüros teil 1649 Delegierte sprachen in der Diskussion/ Beschlüsse zur Parteitagsvorber

    Berlin <ND). Mit 121 Kreisund Stadtdelegiertenkonferenzen der SED fanden am Wochenende Rechenschaftslerunr und Neuwahl der Kreis-, Stadt- und Stadtbezirksleitungen sowie die Wahl der Delegierten für die Bezirksdelegiertenkonferenzen im Februar ihren Abschluß. Wie schon während des gesamten

  • Patrioten erzielten Erfolge

    San Salvador. Nach erfolgreichen Operationen der salvadorianischen Befreiungsfront Farabundo Marti gegen zahlreiche Elektrizitätseinrichtungen war am Wochenende in weiten Teilen El Salvadors, darunter in der Hauptstadt, die Stromversorgung unterbrochen.

  • ANC wird Kampf verstärken

    Harare, Der Afrikanische Nationalkongreß von Südafrika (ANC) wird seinen Kampf zur Beseitigung der Apartheid weiter verstärken. Das kündigte ANC-Präsident Oliver Tambo in einem Interview mit der simbabwischen Zeitung „The Herald" an.

  • Contadora unterstützt

    Washington. Der designierte honduranische' Präsident Jose Azcona Hoyo sprach sich auf einer Pressekonferenz in Washington für eine umfassende friedliche Lösung der Konflikte in Mittelamerika im Rahmen der Contadora- Vorschläge aus.

Seite 2
  • Fundamente für die Aufgaben im Parteitagsjahr

    Zum Bericht über die Planerfüllung im Jahr 1985

    Am Wochenende wurde die Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik über die Durchfährung des Volkswirtschaftsplanes 1985 veröffentlicht Das ist ein weiteres wichtiges Dokument für die Volksaussprache zum XI. Parteitag. Konsequent wurde der Kurs der Hauptaufgabe in der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik weiter verfolgt Das materielle und kulturelle Lebensniveau des Volkes ist gesichert und weiter verbessert worden ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Margaret« Langner Herzlichste Glückwünsche übermittelte das Zentralkomitee der SED Genossin Margarete Langner in Potsdam zum 80, Geburtstag, den sie am Sonntag beging. In der Grußadresse heißt es: „Nach dem Sieg-der ruhmreichen Sowjetunion über den Hitlerfaschismus wurdest Du Mitglied der Partei der Arbeiterklasse ...

  • Wahl der Kommissionen und Ausschüsse der ABI begann

    Ehrenamtliche Voikskontrolleure legen Rechenschaft ab

    Berlin (ADN). Am heutigen Montag beginnen in der DDR die Wahlen der Kommissionen und VolkskontroUausschüsse der Arbeiter-und-IBauern-Inspektion. Die nahezu eine Viertel Million .Mitglieder der 19 778 Kommissionen in den Betrieben, Genossenschaften und Einrichtungen sowie der 6983 VoBcskontrollausschüsse in den Städten und Gemeinden legen bis zum 10 ...

  • Regnerisches Wetter löste heftiges Schneetreiben ab

    Zeitweise Behinderungen auf Straßen und Schienenwegen

    Berlin (ADN/ND). Fast überall in der DDR war die neuerliche kurze 'Winterperiode schon am Sonntag wieder beendet. Wind sowie Tagestemperaturen von fünf bis sieben Grad über dem Gefrierpunkt ließen von der geschlossenen Schneedecke nur noch graue Reste Übrig. In den Oberharzer Wintersportgebieten rund um den Erholungsort Schierke und im Skigebiet Drei Annen Hohne südlich der Harzstadt Wernigerode fanden die Skiläufer und Rodler am -Sonntag noch eine 70 Zentimeter hohe Pappschneedecke vor ...

  • Perspektiven, die uns beflügeln

    .Unseren Boden zu pflegen, seine Fruchtbarkeit zu verbessern und damit -mehr zu ernten erfordert ordentliche Arbelt jedes einzelnen - zuallererst aber. Frieden", sagte Paul Mühlbrand, Bereichsleiter in der LPG Neverin, Kreis Neubrondenhurg. .Mit den umfassenden Vorschlägen Michail Gorbatschows tut sich eine frierffiche Perspektive auf, die Millionen Menschen in der Welt beflügeln wind ...

  • Ehrenbanner der Solidarität für junge Volkskünstler

    Ensemble „Musik und Bewegung" beging 20. Geburtstag

    Berlin (ND/ADN). Mit dem „Ehrenbanner der 'antiimperialistischen Solidarität" wurde am Sonnabend in Berlin das Kinder- und Jugendensemble „Musik und Bewegung" beim Haus der Jungen Talente geehrt. Wolfgang Krause, Stellvertreter des Generalsekretärs des Solidaritätskomitees der DDR, übergab die Auszeichnung ...

  • DDR-Botschafter in Kongo verabschiedet

    Brazzaville (ADN). Der Vorsitzende des ZK der Kongolesischen Partei der Arbeit, Denis Sassou-Nguesso, Präsident und Regierungschef der Volksrepublik Kongo, hat am Sonnabendden Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der, Volksrepublik Kongo, Gerd Reicherdt, zum Abschiedsbesuch empfangen ...

  • Initiative der Sowjetunion ist in unser aller Interesse

    Erklärung der antifaschistischen Widerstandskämpfer

    Berlin (ADN). Fritz Reuter, stellvertretender Vorsitzender der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR und Mitglied des Büros der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR), erklärte: „Das von Michail Gorbatschow unterbreitete Abrüstungsprogramm entspricht zutiefst unseren Interessen und/findet unsere volle Unterstützung ...

  • DDR-Bürger stimmen Abrüstungsvorschlägenzu

    Marita Koch, Sportlerin des Jahres Vernünftig und praktikabel »Die Vorschläge von Ge-

    .Michail Gorbatschow hat der Welt ein Abrüstungsprogramm vorgelegt, das für meine Begriffe einfach faszinierend ist. In 15 Jahren könnte danach unsere Erde atomwaffenfrei sein und ein Traum der Menschheit Wirklichkeit werden", erklärte Marita Koch, Sportlerin des Jahres 1985 und 16fache Leichtathletik-Wettrekordlerin vom SC Empor Rostock ...

  • Wir brauchen zum Bauen den Frieden

    .Unmittelbar nach ihrer Veröffentlichungwaren die- sowjetischen Abrüstungsvorschläge in unserer GewerVschaftsver- - Sammlung Thema Nummer eins", betonte Wolfgang Weissenborn, Jugendbrigodier im Wohnungsbaukombinat BerlEinstimmig begrüßten alle Kollegen die weitreichenden Vorschläge von Michail Gorbatschow zur Befreiung der Welt von Atomwaffen ...

  • Generalversammlung der Schiffer-Compagnie

    Stralsnnd (ADN). Zur 498. Generalversammlung in der Geschichte der historischen Stralsunder Schiffer-Compagnie trafen sich Mitglieder dieser Vereinigung am Sonnabend in der Werft- und Hafenstadt am Sund. Gegenstand der Jahrestagung waren die jüngsten Ergebnisse der maritimen Traditionspflege, der sich die mehr als 80 Kapitäne, nautischen und technischen Schiffsoffiziere, Funkoffiziere sowie andere eng mit der Seefahrt Verbundene verpflichtet fühlen ...

  • Neue Sektion an der Seefahrtshochschule

    Rostock (ADN): Eine Sektion Seewirtschaft wurde am Wochenende an der Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde/Wustrow gebildet. Sie dient der Intensivierung der gesellschaftswissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung sowie Forschung. Aufgabe dieser neuen Struktureinheit ist es, den künftigen Hochschulingenieuren ...

  • E-Loks aus Hennigsdorf für sowjetische Partner

    Hennicsdorf (ADN). Das Kombinat Lokomotivbau-Elektrotechnische Werke (LEW) Hennigsdorf setzt in diesem Jahr seinen Export von Industrielokomotiven des Typs „EL 21" in die UdSSR fort. Im zurückliegenden Planjahrfünft wurden 125 dieser Elektroloks mit einer 'Dienstmasse von je 160 Tonnen an die sowjetischen Partner geliefert; Sie bewähren sich in Erz- und Kohletagebauen und arbeiten auch bei Temperaturen von minus 50 Grad Celsius ...

  • Tausende Bauern bei Reparatur der Technik

    Berlin (ADN). In den Werkstätten der landwirtschaftlichen Genossenschaften und volkseigenen Güter sowie der Kreisbetriebe für Landtechnik und des landtechnischen Anlagenbaus ist die Winterreparatur in vollem Gange. Bei der Instandsetzung, von landwirtschaftlichen Maschinen /und Geräten werden die Schlosser ...

  • Dauerausstellung des Hygiene-Museums

    Dresden (ADN). Eine neue Dauerausstellung unter dem Titel „Ein Leben beginnt" wurde am Wochenende im Deutschen Hygiene-Museum der DDR in Dresden eröffnet. Sie weist auf biologische," psychische, soziale und ethische Aspekte der Schwangerschaft hin, veranschaulicht die Geburt und die ersten Lebensjahre der Kinder ...

  • Vorschläge werden freudig begrüßt

    Domowina zum UdSSR-Programm

    Bautzen (ADN). „Die Menschheit würde aufatmen, wenn sie sich im Jahre 2000 von der Gefahr eines atomaren Infernos befreit wüßte", sagte Jurij Gros, 1. Sekretär des Bundesvorstandes der Domowina. „Der Weg hierzu und die Schritte, die auf 'ihm gegangen werden müssen, sind nun vorgezeichnet. Darin liegt die große Bedeutung der sowjetischen Friedensvorschläge, die auch die Mitglieder der Domowina und alle Bürger sorbischer Nationalität in der DDR freudig und hoffnungsvoll aufgenommen haben ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Div Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Luck, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn

    Berlin (ADN). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonnabendmittag auf der Autobahn Marienborn—Berlin bei Theeßen; Kreis Burg. Ein PKW aus der BRD geriet aus ungeklärter Ursache ins Schleudern und stieß auf der Gegenfahrbahn mit einem LKW aus den Niederlanden zusammen. Der Fahrer und der Insasse des PKW erlitten tödliche Verletzungen ...

  • Transportkunden helfen beiWartungvonWaggons

    Berlin (ADN). Rund 800 Instandsetzungs- sowie Wartungsund Pflegeverträge über Güterwagen bestehen gegenwärtig zwischen Transportkunden und der Eisenbahn. Etwa 1350 Güterwagen können dadurch schneller wieder genutzt werden. Die Wagenausfallzeiten Verkürzen sich auf diese Weise durchschnittlich bis zu drei Tagen ...

Seite 3
  • Intensivierung im Wissenschaftsbereich

    Mit 1020 in die volkswirtschaftliche Nutzung übergeführten Leistungen, stellte Prof. Dr. Horst Klemm, 1«. Sekretär der Kreisleitung, im Bericht fest, konnte in den vergangenen fünf Jahren das bisher beste Ergebnis erzielt werden. Bedeutsam hierfür war die Profilierung und Konzentration des Forschungspotentials auf Hauptrichtungen der Entwicklung von Wissenschaft und Technik, insbesondere auf die Schlüsseltechnologien ...

  • Genossenschuftsbauern nutzen die Erkenntnisse der Besten

    Eine Tagesproduktion mehr im I. Quartal / LPG Bentzin errang ersten Platz im Bezirk

    Vom Kreis Demmin gingen in der Volksaussprache zum XI. Parteitag zwei bedeutende Initiativen des Bezirkes Neubrandenburg aus. Die Elektromotorenwerker riefen dazu auf, im Wettbewerb das Beste für unseren sozialistischen Staat zu geben. Die Loitzer Genossenschaftsbauern fragten die anderen LPG: „Was legt ...

  • 380 000 Tonnen mehr Kohle Im I. Quartal

    Dr. Reinhard Sauer, Sekretär der Zentralen Parteileitung im Braunkohlenwerk Welzow, der als erster Diskussionsredner ans Pult trat, brachte zum Ausdruck, was viele Kumpel und andere Werktätige zu hohen Leistungen bewegt: die reale Perspektive — wie sie besonders der umfassende Vorschlag Michail Gorbatschows eröffnet —, in Frieden weiter leben und arbeiten zu können, die Schrecken eines Atomkrieges für immer,zu bannen ...

  • Heue Technik macht niemanden arbeitslos

    Den elementaren Grundsatz sozialistischer Rationalisierung, jeden Schritt mit den Menschen für die Menschen zu vollziehen, belegte gleich zu Beginn der Aussprache Carmen Kluß, Schleiferin im Werkzeugkomibiniat. Voller Stolz sprach sie von der kürzlich beendeten Automatisierung in ihrem Bereich. Monatlich drei Millionen Mähmesserkliiügen, beträchtlich mehr als bisher, können nun in höchster Qualität für die Landwirtschaft und den Export geliefert werden ...

  • Gute Bedingungen für unser erfolgreiches Voranschreiten

    2000 Arbeitsplätze neugestaltet / Skiproduktion bei GERMINA beträchtlich gesteigert

    Den Jüngeren unter den Delegierten ist das nur noch vom Hörensagen bekannt: die in 150 Klein- und Kleinstbetrieben zersplitterte Kleineisen- und Werkzeugfabrikation, die kargen Löhne der Heimaribeiter, die ständige Sorge um das Morgen. Unter sozialistischen Bedingungen hat sich das Leben in und um Schmalkalden gründlich gewandelt Hier 'liegt heute das Zentrum der DODR-WerkzeuginäU' strie ...

  • Spitzenerträge von allen Feldern bringen

    Emil Brühning, Parteigruppenorganisator in der LPG Loitz, teilte mit, daß die Kommunisten seiner Grundorganisation mit allen Genossenschaftsbauern und Arbeitern beraten haben, was sich im Vorjahr bewährte und welche Reserven noch zu mobilisieren sind. Der Schlüssel zu Höchsterträgen sei die Beherrschung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts, der in den Höchstertragskonzeptionen mit bäuerlichen Erfahrungen verbunden wird ...

  • Appell an alle zum gemeinsamen Handeln

    Der kühne, im besteh Sinne des Wortes-" geschichtlich bedeutsame Vorschlag Michail Gorbatschows, bis zum Jahre 2000 unseren Erdball und die Menschheit von allen Kern- und chemischen Waffen zu befreien, ziele darauf ab, aus der sowjetisch-amerikanischen Absichtserklärung in Genf ohne Verzug konkrete und ...

  • Forschungspotential enger mit Kombinaten verflochten

    Konzentration auf Schlüsseltechnologien / Bei uns ist der Mensch das Maß aller Dinge

    Zusätzliche Verpflichtungen der Akademieforscher, beispielsweise zur Entwicklung von Programmmoduln für die Fertigungssteuerung — gemeinsam mit dem Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Heckert" — oder zur beschleunigten Einführung der Lichtleitertechnik — gemeinsam mit dem VEB Werk für Fernsehelektronik Berlin —, kennzeichnen die Atmosphäre an der Akademie der Wissenschaften der DDR vor dem XI ...

  • Kollektive folgen dem Beispiel von Zeiss

    Die von der Kreisparteiorganisation Schmalkalden vorgelegten Ergebnisse der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung fügten sich in ausgezeichneter Weise in unserevolkswirtschaftliche Gesamtbilanz ein, sagte Werner Jarowinsky und hob dann hervor: Wenn wir von den neuen, vorwärtsgerichteten ...

  • Wissenschaft wird umfassend genutzt

    Auen in der Landwirtschaft, so führte der Redner aus, konnte die Wende zur umfassenden Intensivierung vollzogen werden. Es gelang, das Wachstum von Produktion und Effektivität fest miteinander zu verbinden. Der Redner verwies auf die Erfahrungen der LPG Bentzin, die 1985 im Getreideertrag und in der GE-Produktion den ersten Platz im Bezirk belegte ...

  • Schöpferische Arbeit ist die Grundlage

    'Vor allem aber — Und dies sei das Entscheidende — gehe es um die organische Verbindung von Wissenschaft und Produktion, um eine höhere Verflechtung des partnerschaftlichen Zusammenwirkens des Forschungspotentials der Akademie, der Universitäten und Hochschulen mit dem Forschungspotential der Kombinate, sagte der Redner ...

  • Aktion der Sowjetunion zeigt Weg zu dauerhaftem Frieden

    Zustimmung wird durch neue Taten bekräftigt / Kampfprogramm für Spitzenleistungen

    „Perle der Lausitz" — diesen Beinamen hat Spremberg einst vor allem, wegen seiner reizvollen Lage erhalten. Heute verleihen im Sozialismus entstandene volkswirtschaftlich gewichtige Betriebe für Kohle und Energie, der Chemie, Metall-, Glas- und Textilindustrie darüber hinaus dem Kreis einen besonderen „Glanz" ...

Seite 4
  • Fussball

    Neues Deutschland / 20. Januar 1986 / Seite 4 Von den Kreisdelegiertenkonferenzen der SED Aufmerksamkeit den Anliegen der Bürger Ausführlich ging Inge Lange auf die neuen Maßstäbe ein, wie sie im Brief des Kombinates VEB Carl Zeiss Jena an das ZK der SED dargelegt wurden. Hohe arbeitstägliche Leistungen zu fördern, sie mit dem Kampf um Wissenschaftlich-technisches Spitzenniveau ■ zu verbinden, - sei heute ein wichtiger Gradmesser erfolgreicher Parteiarbeit ...

  • Jeder gibt an seinem Platz das Beste für den Sozialismus

    Wettbewerb nach Maßstab von Zeiss / 460 Patente von Wissenschaftlern und Studenten

    Noch vor fünf Jahren war Olvenstedt der Name einer Landgemeinde. Heute ist hier der neueste Stadtteil Magdeburgs emporgewachsen. 18 000 Menschen haben ein schönes Zuhause gefunden, 45 000 werden es in Olvenstedt am Ende dieses Jahrzehnts sein. Das ist ein Stück der erfolgreichen Bilanz, die die Magdeüurger Kommunisten ziehen konnten ...

  • Signal aus Moskau bekräftigt unüberhörbar Friedenswillen

    Rekonstruktion des Arbeiterviertels Sonnenberg / Produktivität stieg um 64,6 Prozent

    „Wo einst Kapitalisten Mietskasernen bauten, schaffen wir heute ein sozialistisches Wohngebiet." Was Taktstraßenleiter Dieter Kühne vom Wohnungsbaukombinat auf . der Karl- Marx-Städter Stadtdelegiertenkonferenst über die Rekonstruktion des Arbeiterviertels Sonnenberg sagte, ist ganz im Sinne des Revolutionärs Fritz Heckert, der im März 1919 in der Stadtverordnetenversammlung seiner Vaterstadt den Umbau von Häuserzei-- len, ja sogar Stadtteilen gefordert hatte ...

  • Bodenfruchtbarkeit bleibt das A und O

    Die Delegierten, die in ihrer Mitte herzlich Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender Der Kreis Ludwigslust liegt im Herzen des Bezirkes Schwerin. Im Norden erstreckt sich eines der größten Naturschutzgebiete unserer Republik, die Lewitz. Durch umfangreiche Be- und Entwässerungsmaßnahmen ist sie ein Landstrich mit intensiver Rinderhaltung geworden ...

  • Ökonomisches Wachstum bringt steigende soziale Ergebnisse

    Spitzenleistungen im Maschinenbau / Für 27 000 Bürger bessere Wohnbedingungen

    Alle Wege zur Messestadt führen durch den Kreis Leipzig- Land, der sie wie ein Ring umschließt Selbst der Luftweg endet oder beginnt auf dem hier gelegenen Flugplatz Schkeuditz." Die Bedeutung des Kreises beschränkt sich jedoch nicht darauf. In ihm sind große Zulieferbetriebe ansässig, deren Wirkungsradius weit in die Volkswirtschaft reicht ...

  • Die,Hochprocluktiven' laufen 20 Stunden

    „Diese Vorschläge entsprechen der Leninschen Friedenspolitik, Michail Gorbatschow hat uns aus dem Herzen gesprochen." Das sagte Meister Willy Kohl aus dem Getriebewerk, dessen Kollektiv hochproduktive Grundfonds je Kalendertag 20 Stunden nutzt und diesen Spitzenwert halten und ausbauen will. Bernd Hoffmann, Parteisekretär im Volkseigenen Gut Pflanzenproduktion Plaußig, versicherte, die Strategie de's Friedens durch ständig wachsende Produktionsleistungen zu unterstützen ...

  • Bauen verlagert sich in das Stadtinnere

    Stolz auf das für jedermann sichtbar Erreichte sprach aus den Worten der Architektin Karin Rhode vom Wohnungsbaukombinat. „Meine (Kinder sollen immer im (Frieden lernen, und spielen können", sagte sie. Darum entsprechen die weitreichenden Abrüstungsvorschläge der Sowjetunion dem Willen aller Werktätigen ...

  • Kampf um Frieden in neuer Dimension

    Alles, was unsere Partei vollbringt und plant, ist darauf gerichtet den Frieden zu sichern und die. Gefahr eines atomaren Infernos abzuwenden, sagte Harry Tisch, Dieser Kampf habe durch das von Michail Gorbatschow namens der Sowjetunion unterbreitete 3-Etappen-Programm für die Befreiung der Welt von allen nuklearen Waffen bis Ende 1999 eine neue Dimension erhalten ...

  • Di« Schlußfolgerung der „Jähn"-Brigade

    Alle Diskussionsredner begrüßten wie Jutta Müller, Trainerin Im Eiskunstlaufen, die „beispielhafte Initiative' der Sowjetunion im Interesse eines dauerhaften Friedens". Sie steht in diesen Tagen im Mittelpunkt vieler Gespräche der Kollektive. Die Brigade „Sigmund Jahn" des Heckert- Werkes schlußfolgerte im so Führungsbahnschleifer Wolfram Prinz —, 1,5 Tagesleistungen, zusätzlich bis Ende März seien ihr Beitrag zur Unterstützung des Abrüstungsprogramms der UdSSR ...

  • Damit man sich im Dorf wohl fühlen kann

    Der Redner würdigte die Erfolge der Landwirtschaft des Kreises, die 1985 die bisher höchsten Ergebnisse erzielte. Dabei riet er der Kreisleitung, die Grundorganisationen planmäßig und differenziert dabei zu unterstützen, das gesellschaftliche Leben im Dorf zu fördern. 'Unter Führung- der Parteiorganisationen ...

  • Vorschläge stärken Hoffnung der Völker

    Auf die Erklärung Michail Gorbatschows zur vollständigen Befreiung der Menschheit von Atomwaffen eingehend, unterstrich der Redner, sie gebe allen Völkern der Erde ein realistisches Programm der Hoffnung in die Hand, mit dem die heute lebenden Generationen für sich, ihre Kinder und Kindeskinder den Frieden für alle Zeiten sichern können ...

  • Aufmerksamkeit den Anliegen der Bürger

    Ausführlich ging Inge Lange auf die neuen Maßstäbe ein, wie sie im Brief des Kombinates VEB Carl Zeiss Jena an das ZK der SED dargelegt wurden. Hohe arbeitstägliche Leistungen zu fördern, sie mit dem Kampf um Wissenschaftlich-technisches Spitzenniveau ■ zu verbinden, - sei heute ein wichtiger Gradmesser erfolgreicher Parteiarbeit ...

  • Parteiarbeit ist in erster Linie Arbeit mit den Menschen

    Wasser von der Eide in die Rögnitz / Ziel 86: Mehr Milch durch bessere Futterökonomie

    Mecklenburg vorgestern: Das war das zynische Wort der Junker, daß ihnen drei Ochsen am Pflug genügen — zwei davor und einer dahinter. Mecklenburg gestern: 1953 wurde in Friedrichsmoor, Kreis Ludwigslust, die letzte einklassige Dorfschule geschlossen. Mecklenburg heute: In den vergangenen fünf Jahren, teilte Heinz Niemann, 1 ...

Seite 5
  • Klima des Vertrauens und des Optimismus

    Unter dem Motto „Worthalten ist Ehrensache" wurden bereits im vergangenen Jahr Voraussetzungen für einen guten Planstart in das Parteitags jähr geschaffen, stellte der 1. Sekretär der Kreisleitung, Werner Kunz, im Bericht fest. 1985 wurde im Kreis Stollberg in neun Monaten soviel pro5- duziert wie im gesamten Jahr 1980 ...

  • Der XI. Parteitag der SED wird mit allen Bürgern vorbereitet

    Glückwünsche an Bauarbeiter / Reparatur von Lokomotiven mit Hilfe der Lasertechnik

    So viele Blumensträuße und Urkunden wie in den vergangenen fünf Jahren hatte der Cottbuser Postkutscher nie zuvor zu überbringen. Diese im Material der Delegiertenkonferenz vorgestellte Symbolfigur, die als Gratulant aus dem Rathaus in blaugelber Postillionstracht regelmäßig Leistungen der Bürger für Stadt und Staat ehrt, beglückwünschte jüngst vor allem Bauleute ...

  • Die Mikroelektronik sichert kräftigen Leistungsanstieg

    Produktion hochintegrierter Schaltkreise verdoppelt / Roboter erleichtern die Arbeit

    Als Blumenstadt ist Erfurt durch die Lieferung von Saatund Pflanzgut in aller Welt seit langem bekannt. Inzwischen hat die Thüringer Bezirksstadt auch international einen guten Ruf erworben. Seitdem Anfang der siebziger Jahre die ersten integrierten Schaltkreise unter Laborbedingungen hergestellt wurden, profilierte sich Erfurt zu einem bedeutenden Zentrum der Mikroelektronik ...

  • Magdeburger Handwerksmeister bilden jedes Jahr 1000 Lehrlinge aus

    Kundendienste wurden erweitert / 1308 Gewerbegenehmigungen seit 1981 erteilt

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Käthe A e b i Die rund 32 000 Handwerker und Gewerbetreibenden des Bezirkes Magdeburg haben im abgelaufenen Planjahrfünft die gesteckten Ziele wesentlich übererfüllt. Insgesamt wurde ein Zuwachs von 17,7 Prozent erreicht, sagte der Vorsitzende der Be^ zirkshandwerkskammer, Gerhard Meyer, in einem ND-Gespräch ...

  • Zusammenwirken mit den Bruderländern

    Zur guten Bilanz des gesamten Bezirkes haben die Werktätigen der Stadt Erfurt einen* bedeutenden Beitrag geleistet, hob Gerhard Müller hervor. Die Tatsache, daß es in Vorbereitung des XI. Parteitages gelungen ist, unseren kostbarsten. Schatz, das tiefe Vertrauen der Werktätigen in die Politik unserer ...

  • Forschung für den Schiffbau Hand in Hand mit Industrie

    Technikum entstand in Rostode

    Rostock (AON). Hohe Materialökonomie und größte Zuverlässige keit schiffbaulicher, Konstruktionen sind Ziele wissenschaftlicher Analysen, dfte im neuen Techni-? kum Schiffbaumechanifc/Schiffbautechnoüogie der Wilhelm- Pieck-Universität Rostock vorgenommen werden. Gemeinsam bearbeiten hier Wissenschaftler der Alma mater und Fachleute aus dem Kombinat Schiffbau die entsprechenden Themen ...

  • Gärtner kultivieren jetzt Jungpflanzen für 86er Ernte

    Gurken gedeihen unter Glas / Neues Anzuchtverfahren

    Berlin (ADN). In den Gewächshäusern der Republik sind in diesen Tagen die ersten Gemüsejungpflanzen in den Boden gekommen. Zarte Salat- und Kohlrabisetzlinge sowie Gurkenund Tomatenpflanzen verwandeln Flächen unter Glas und Plast zunehmend in grüne Teppiche. Mit der Anzucht von. mehr als einer Milliarde Sämlinge vier ler Gemüsearten bereiten Landwirtschafts- und Gartenbaubetriebe die Ernte 1986 vor ...

  • Bürocomputer und Baggerausstattung

    Maßstab der Arbeit im Planjahr 1986 sei auch für sein Betriebskollektiv die Position der Zeiss-Werker in Jena, bekräftigte der Betriebsdirektor des VEB Automatisierungsanlagen Cottbus, Joachim Schulze. Der Betrieb habe 1986 anspruchsvolle Aufgaben in Angriff genommen, so die Steigerung der Nettoproduktion um awölf Prozent, der Arbeitsproduktivität um 13,4 Prozent und der Konsumgüterproduktion um 50 Prozent ...

  • Beweggründe einer jungen Meisterin

    Die rasante Entwicklung der Mikroelektronik in seiner Heimatstadt hat Dr. Dietrich Mandler, Direktor für Entwicklung im VEB Mikroelektronik „Karl Marx", von seiner Lehrzeit an miterlebt. Zu den Verpflichtungen der Werktätigen im Stammbetrieb des Kombinates, die denen der Zeiss-Werker ebenbürtig sind, gehört ein Planvorsprung von 1,5 Arbeitstagen' bereits im I ...

  • 86er Plan zielt auf die Intensivierung

    . Diesem Ziel dienen die umfassenden Vorschläge der Sowjetunion zur Befreiung der Welt von Atomwaffen. Dank der dynamischen Außenpolitik der Sowjetunion ist dem Kampf um den Frieden ein neuer, starker Impuls verliehen worden. Der Sinn des Sozialismus, alles für das Wohl des Volkes zu tun, sei auch in Cottbus augenfällig: In den vergangenen fünf Jahren wurden weit mehr Wohnungen gebaut als in den ersten 50 Jahren unseres Jahrhunderts ...

  • Konkretes Programm für die glückliche Zukunft der Volker

    Moderne Anlagen vorfristig eingeführt / Mehr Konsumgüter im Wert von 2,5 Millionen

    Oelsnitz — der Name der Erzgebirgsstadt ist in jedem Geschichtsbuch unserer. Republik zu finden. Hier fuhr im Karl- Liebknecht-Schacht am 13. Oktober 1948 der Hauer Adolf Hennecke jene bahnbrechende Aktivistenschicht, bei der er die Norm mit 387 Prozent erfüllte; erreicht durch gute Arbeitsorganisation, verbesserte Arbeitsmethoden und rationelleren Einsatz der Technik ...

  • Im Geist von Lenins Friedehsdekret

    Je mehr der Sozialismus seine Wirtschaftskraft steigert und sein Potential erhöht, desto machtvoller beeinflußt er den Kampf um den Frieden und eine glückliche Perspektive der Völker, sagte Gerhard Schürer. Die Sowjetunion hat mit der Erklärung von Michail Gorbatschow vom 15. Januar ein konkretes und umfassendes Abrüstungsprogramm vorgelegt, das darauf zielt, bis zur, Jahrhundertwende die Welt von Kernwaffen zu befreien ...

Seite 6
  • Schöpferische

    Unrast ist sein Lebenselixier Prof. Fritz Bennewitz zum

    Er ist zu Theaterarbeit in Indien. Also heute keine Gratulationscour daheim in Weimar, am Deutschen Nationaltheater, als dessen lang- T- jähriger Schauspieldirektor er der DDR- Bühnenkunst viel gegeben hat. Dreimal schon hat er den „Faust" in Weimar inszeniert. In den 60er Jahren „wie ein Märchen" von dem guten Mann der Tat ...

  • PEN-Kongreß beschloß Appell für den Frieden

    Interventionspolitik gegen Nikaragua verurteilt

    Der 48. Internationale Kongreß def SchräftsteUervereinägung PEN-Club ist am Wochenende in New York xt&t einem Appell zur Unterstützung des von der UNO einberufenen Internationalen Jahres des Friedens 1986 beendet worden. Der 3. März wurde zum Internationalen Tag der Schriftsteller für Frieden erklärt ...

  • Bühnenwerke vor der Kamera inszeniert

    Die „Szenen aus dem bürgerlichen Heldenleben" sind ein ganz großer Wurf des Autors. Sternheim, selbst Bankier, kannte seine Leute. Er legte das Allgemeine in konkreten Erscheinungen seiner Zeit bloß. So sind sie ein großer Schatz, diese Komödien, nicht zuletzt auch, weil sde — wie guter Wein — ihr besonderes Aroma besitzen ...

  • WAmtömm Müsdtoi Bö^itet

    neue Sonderausstellungen vor Lutherhalle mit 850 Sachzeugnissen der Reformation

    Wittenberr (ADN). Die Staatliche Lutherhalle in Wittenberg, die im April 1983 neu eröffnet worden ist, wurde seither von über 332 000 Besuchern des Inünd Auslandes aufgesucht Als bedeutendstes reformationsgeschichtliches Museum der Welt gibt sie umfassend Auskunft zu Leben und Werk Luthers und den progressiven Leistungen seiner Epoche ...

  • „Die Quellen der Nacht* Gedichte aus Frankreich

    Neuer Band des Verlages Volk und Welt vorgestellt

    Als Tribut an den nahen. Tierpark mochte man Gedichte wie „Das Zebra" oder „Der Pelikan" von Robert Desnos (1900 bis 1945) verstehen, die anläßlich der Buchpremiere des Bandes „Die Quellen der Nacht" im Schloß Friedrichsfelde vorgetragen wurden. Doch in dieser Edition aus der Lyrik-Reihe des Verlages Volk und Welt zeigt sich der bedeutende französische Dichter nicht nur von humoristischer Seite ...

  • Gegen wartsstoffe sind ständige Verpflichtung ND: Sie haben auch^DieJL zu/ Massenwirksamkeit solcher Fernrnrrnm

    „Unser Mann ist König" beigetragen —«bei letzterer sogar auch als Mitautor. Was reizt Sie ander Serie besonders? Horst Drinda: Die Möglichkeit, mit ihrer Hilfe Gegenwartsstoffe massenwirksam zu gestalten. Ich glaube, wir sollten uns noch zielstrebiger um Stoffe aus dem sozialistischen Alltag bemühen ...

  • Dem Publikum zu Entdeckungen verhelfen - das reizt mich sehr

    Auskünfte Horst Drindas über seine Arbeit als Schauspieler und Regisseur

    Horst Drinda ist in letzter Zeit wieder häufiger in der Berliner Schumannstraße anzutreffen. An den Kammerspielen des Deutschen Theaters bereitet er die Uraufführung einer Posse mit Gesang und Tanz vor, „Der doppelte Otto" von Hans Lücke. Drinda hat über Jahrzehnte sowohl durch seine Gestaltung großer klassischer Helden als auch durch Rollen in Gegenwartsstücken das Profil des DT wesentlich mitgeprägt ...

  • Historischer Spaß für die Kammerspiele des DT ND: Wie fühlt man sich als ehemaliger Akteur des Deutschen

    Theaters nun tm Regiestuhl des ein Vorstadt-Komödiant zu Kaisers Zeiten für den erkrankten Otto von Bismarck bei einer Reichstagssitzung einspringt, diesen also perfekt nachahmen muß, was einige Konsequenzen hat. ND: Eine historische Posse im Theater und die Sternheim-Trilogie, bei der Sie Regie führten, in Kürze auf dem Bildschirm — ist diese Hinwendung zur Vergangenheit Zufall? Horst Drinda: In dieser Häufung schon ...

  • in alter Schönheit neuerstandenen Hauses?

    Horst Drinda: So, als sei ich gar nicht weg gewesen. Mit fast allen Darstellern stand ich schon auf der Bühne oder hinter der Kamera, ich kenne die Bühnenarbeiter, die Beleuchter, und so ergibt sich eine ganz normale, schöne Arbeitsbeziehung. Außerdem: Wenn man wirklich an einem Strang zieht, gemeinsame kulturpolitische Ziele hat — und das ist doch der Fall —, spielt alles andere eine zweitrangige Rolle ...

  • Viel Beifall für , Kurt Sanderling in Stockholm

    Pr. Stockholm. Zu einem außerordentlichen Erfolg gestaltete sich das Konzert, das der frühere Chefdirigent des Berliner Sinfonie-Orchesters, Prof. Kurt Sanderling, vergangene Woche mit den Stockholmer Philharmonikern im Großen Saal des Konzerthauses der schwedischen Hauptstadt gab. „Es war ein Konzert — gediegen und aus einem Guß" schrieb „Svenska Dagbladet" zu der Stabführung von Sanderling, der Mozarts Sinfonie Nr ...

  • Zur großen Bach-Familie gehörten auch Hofmaler

    Gotha (ADN). Pastellbildnisse von Gottlieb Friedrich Bach (1714 bis 1785) und Johann Philipp Bach (1752 bis 1846) sind seit Sonnabend im Gothaer Schloß Friedenstein ausgestellt. Die beiden Meininger Maler gehörten zu den 191 in Thüringen wirkenden „Bächen". Ihr zeichnerisches Talent verwirklichten Vater und Sohn als Hofmaler ...

  • Uraufführungen beim Tanztheater-Forum IV

    Berlin (ADN). „Ernste und heitere Spiele", die vierte Folge des „Tanztheater-Forums", hatte am Sonnabend in der Komischen Oper Berlin erfolgreiche Premiere. Uraufgeführt wurden der Liebes-Pas-de-Deux „Marguerite" (Musik Fryderyk Chopin) in der Choreographie Tom Schillings und der heitere Pas de troi „Concert in Frack und Hut" (Strawinsky) von Birgit Scherzer ...

  • Showtänzer der DDR auf Werkstatt-Treffen

    Waren (ADN). Eine Zentrale Werkstatt für freiberufliche Showtänzer' begann am Sonntagin Waren im BitzirTs Neubrändenburg. An "der sechstägigen Veranstaltung, die von der Sektion Tanz des Komitees für Unterhaltungskunst der DDR durchgeführt wird, beteiligen sich 30 Künstler. Unter Anleitung erfahrener Trainingsmeister und Choreographen werden sie sich unter anderem in den Sparten Jazzdance, klassischer, spanischer und Steptanz schulen ...

  • Leistungsvergleich von Amateurkabaretts

    Lelpzir (ADN). Zehn Programme wurden im ersten Durch--1 gang des VI. Zentralen Leistungs-' Vergleichs der Amateurkabaretts am Sonnabend in Leipzig gezeigt. Volkskunstkollektive aus Berlin und den Bezirken Halle, Magdeburg, Potsdam, Neubrandenburg, Rostock und Leipzig stellten vor allem Grundfragen der Zeit wie Erhaltung des Friedens und volkswirtschaftliches Leistungswachstum in den Mittelpunkt ihrer Beiträge ...

Seite 7
  • Internationale Pressekonferenz zur Initiative der UdSSR in Moskau

    Vorschläge'Michail Gorbatschows vor ausländischen Korrespondenten erläutert

    Moskau (ADN). Das Von Michail Gorbatschow unterbreitete umfassende Abrüstungsprogramm war Thema einer internationalen Pressekonferenz am Wochenende in Moskau. Zu den neuen sowjetischen Vorschlägen äußerten sich vor in der sowjetischen Hauptstadt akkreditierten Auslandskorrespondenten der 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten des UdSSR, Georgi Kornijenko, und Marschall der Sowjetunion Sergej Achromejew, Chef des Gen&=- ralstabes der Streitkräfte der UdSSR ...

  • Möglichkeiten für ein neues Jahrtausend ohne Kernwaffen

    Berlin (ND). AuBerordentlich groBe Aufmerksamkeit der Internationalen Musenmedien gut weiterhin den umfassenden sowjetischen Vorschlägen zur nuklearen Abrüstung, die Michail Gorbatschow am Mittwoch verrang-ener Woche unterbreitete. Washington (ADN). Die Vorschläge Gorbatschows seien ein vielversprechendes Angebot, um eine vollständige Beseitigung der nuklearen Arsenale zu erreichen, stellt die USA-Zeitung „Christian Science Monitor" fest ...

  • Mosaik

    Bauprogramm für Prag Prag. Bis zum Jahre 2000 sollen in Prag etwa 107 000 Wohnungen neu gebaut und mindestens 30 000 rekonstruiert oder modernisiert werden. 2,7 Mio arbeitslose Spanier Madrid. 2,7 Millionen Arbeitslose waren Ende 1985 in Spanien registriert. Damit ist etwa jeder fünfte Erwerbsfähige ohne Arbeitsplatz ...

  • Sowjetunion und Japan wollen Verhandlungen über einen Iriedensvertrag aufnehmen

    Positive Bilanz der Gespräche von Schewardnadse in Tokio

    Tokio (ADN). Die UdSSR und Japan wollen die Verhandlungen über einen Friedensvertrag wieder aufnehmen. In einem Gemeinsamen Kommunique zum Abschluß des fünftägigen Besuches des Außenministers der- UdSSR, Eduard Schewardnadse, am Sonntag in Tokio heißt es, daß diese Verhandlungen bei dem nächsten Konsultativtreffen der Außenminister In Moskau fortgesetzt werden ...

  • Intellektuelle fordern den Abbau von allen Atomwaffen

    Prof. Drefahl sprach auf Weltkongreß in Warschau

    Von unserem Korrespondenten Peter K i r s c h e y Warschau. Mit einem Appell, noch in diesem Jahrhundert alle Atomwaffen auf der Erde zu beseitigen, ging am Sonntag der viertägige „Kongreß der Intellektuellen zur Verteidigung der friedlichen Zukunft der Welt" in der polnischen Hauptstadt zu Ende. Die ...

  • Äthiopien, Somalia und Sudan berieten über Verbesserung ihrer Beziehungen

    Staatsoberhäupter trafen sich zu Gesprächen in Djibouti

    Djibouti (ADN). Die Staatsoberhäupter Äthiopiens und Somalias, Mengistu Haile Mariam und Siad Barre, ha"ben sich während einer Begegnung in Djibouti für die Normalisierung der Beziehungen ausgesprochen. In einer gemeinsamen. Presseerklärung heißt es, daß die „Unterredungen zwischen den bei-, den Staatsoberhäuptern konstruktiv waren und der Schaffung der notwendigen Bedingungen für eine Normalisierung und einen anhaltenden Frieden zwischen -beiden Ländern dienten," ...

  • DKP-Vorstand: Große Chance für eine Wende zum Besseren

    Hermann Gautier auf der 8. Tagung in Düsseldorf

    Düsseldorf (ADN). In einer Zeit andauernder Spannungen bieten die jüngsten sowjetischen! Albrustungsvorscbläge die große Chance, eine Wende zum Besseren in den internationalen Beziehungen durchzusetzen und die Gefahr eines atomaren Infernos dauerhaft abzuwenden. Das betonte der stellvertretende DKP- Vorsitzend« Hermann Gautier am Wochenende auf der 8 ...

  • Nikaragua unterstreicht Willen zu politischer Konfliktlösung

    Protestnote an Kostarika gegen Beschüß der Grenze

    Managua (ADN). Nikaragua betrachtet die von den Präsidenten Nikaraguas, Guatemalas, El Salvadors, Panamas und dem künftigen Staatschef von Honduras in Guatemala-Stadt unterzeichnete Erklärung als einen neuen Schritt, der geeignet ist, den Prozeß politischer Verhandlungen über eine Lösung der Konflikte in Mittelamerika wieder in Gang zu setzen ...

  • In Athen begannJagung „Bildung und Frieden"

    Athen (ADN). Eine internationale Konferenz zum Thema „Bildung und Frieden" ist am Sonntag durch den Rektor der Athener Universität, Prof. Dr. Michails Stathopoulos, in der griechischen Hauptstadt eröffnet worden. Ah der Veranstaltung nehmen Wissenschaftler aus 18 Ländern teil. Die DDR ist durch den Rektor der Berliner Humboldt- Universität, -Prof ...

  • Verhandlungen in Bewegung gebracht

    Bonn (ADN). Die neuen Vorschläge Michail Gorbatschows bringen nach Ansicht von BRD- Außenminister Hans-Dietrich Genscher auf jeden Fall Bewegung in die Abrüstungsverhandlungen. Er wolle dies nicht nur auf die Genfer Verhandlungen der USA und der UdSSR begrenzt wissen, sagte Genscher in einem Rundfunkinterview ...

  • Städtekonferenz wamt vor Wettrüsten im All

    Sheffield (ADN). Vor der Ausdehnung des nuklearen Wettrüstens auf den Weltraum haben die Teilnehmer an der internationalen ' Konferenz „Stadt und Frieden" der Weltföderation der Partnerstädte gewarnt. Zum Abschluß* dreitägiger Beratungen nahmen die über 150 Delegierten aus 28 Ländern, darunter aus der ...

  • Resolution gegen Israel scheiterte an USA-Veto

    New ,York (ADN). Israels Aggression in SUdlibanon sowie die völkerrechtswidrigen Besatzerpraktiken gegen -die Zivilbevölkerung der okkupierten Region sind am Wochenende von elf Mitgliedern des Sicherheitsrates bei Stimmenthaltungen Australiens, Großbritanniens und Dänemarks verurteilt worden. Durch das Veto der USA, die als einzige die von Libanon vorgelegte Resolution ablehnten, können die Bestimmungen nicht in Kraft treten ...

  • Generalprobe für Geräte der Yega-Sfafionen

    He. Moskau. Eine Generalprobe für die Funktionstüchtigkeit der wissenschaftlichen Instrumente und Apparaturen zur Nachrichtenübertragung an Bord der beiden Vega-Stationen wurde am Wochenende im sowjetischen Krim-Observatorium abgeschlossen. Die Ergebnisse bezeichnete der stellvertretende Direktor des Instituts für Kosmosforschung der UdSSR-Akademie Wjatscheslaw Balebanow als erfreulich ...

  • Sechs unbekannte Briefe Gramscis veröffentlicht

    Rom (ADN). Sechs bislang unbekannte Briefe Antonio Gramscis an seine Frau Julia, die Schwägerin Tatjana und an seinen Sohn Giuliano sind am Sonntag in der „Unitä" veröffentlicht worden. Die Briefe wurden 1924 bis 1936 geschrieben, der erste während eines Aufenthalts in Wien, die übrigen aus dem Gefängnis ...

  • Französische Forscher verlangen Abrüstung

    von unserem Korrespondenten

    Os. Paris. Auf einem nationalen Kolloquium an der Pariser Sorbonne-Universität forderten französische Wissenschaftler die Einstellung des atomaren Wettrüstens. Die Veranstaltung unter dem Motto „Die Wissenschaftler im Angesicht des nuklearen Selbstmords" war von der Friedensbewegung „Appell der Hundert" organisiert worden ...

  • Burkina Faso und Mali einig über Truppenabzug

    Abidjan (ADN). Das zweitägige Gipfeltreffen Westafrikanischer Staaten des Nichtangriffs- und Verteidigungspaktes (ANAD) in Yamoussouko) (EÜtenbe&nküste) ist am Sonntag mit einer Einigung der Staatschefs von Burkina Faso und Mali über den Grenzkonflikt zwischen beiden Ländern beendet worden. Thomas Sankara und Moussa Traore bekräftigten in einem Schlußkatnmunique die Absicht, ihre Truppen aus der umstrittenen Zone ihrer gemeinsamen Grenze abzuziehen ...

  • Finanzminister von fünf westlichen Industriestaaten tagten

    London (ADN). Die Finanzminister Großbritanniens, der BRD, Frankreichs,. Japans und der USA haben am Wochenende auf einer zweitägigen Beratung über Wirtschafts- und Währungsfragen konferiert. Über den Inhalt der Beratungen, an denen auch die Notenbankchefs der fünf Länder teilnahmen, wurden keine Einzelheiten veröffentlicht ...

  • USA-Raumfähre gelandet

    Washington (ADN). Die USA- Raumfähre Columbia mit sieben Astronauten an Bord landete am Sonnabend auf dem kalifornischen Luftwaffenstützpunkt Edwards. Wie bereits beim Start hatten auch bei der Rückkehr zur Erde anhaltend schlechte Witterungsbedingungen mehrfach zu Verzögerungen geführt. Während des einwöchigen Fluges wurde ein Nachrichtensatellit ausgesetzt ...

  • Sekretariat des ZK der MPLA-Parfei der Arbeit in Luanda gewählt

    Luanda (ADN). Das Zentralkomitee der MPLA-Partei der Arbeit .hat in Luanda auf seiner zweiten Tagung nach dem Parteitag im Dezember 1985. ein aus acht MitgliedefiTbestehendes Sekretariat gewählt. Der Präsident der MPLA-Partei der Arbeit, Jose Eduardo dos Santos, übernahm darin zugleich 'die Funktion des Sekretärs für den Bereich Organisation und Kader ...

  • Ägypten und Türkei für Friedenslösung in Nahost

    Kairo (ADN). Die Präsidenten Ägyptens und der Türkei, Hosni Mubarak und Kenan Evren, sprachen sich für eine gerechte, umfassende und dauerhafte Friedenslösung im Nahost-Konflikt aus. Während ihrer offiziellen Gespräche forderten beide Staatsmänner die Verwirklichung der unveräußerlichen Rechte des palästinensischen Volkes und die Beendigung der israelischen Okkupationspolitik ...

  • Kreisky: Sanktionen gegen Libyen wertlos

    New York (ADN). Scharfe Kritik hat der stellvertretende Vorsitzende der Sozialistischen Internationale Bruno Kreisky an den Sanktionen gegen Libyen geübt. Vor dem PEN-Kongreß in New York betonte der ehemalige österreichische Bundeskanzler am Wochenende, die Geschichte zeige, daß derartige Maßnahmen nicht erfolgreich seien ...

  • UdSSR hilft Afghanistan beim Bau von Straßen

    Moskau (ADN). Einen Generalplan für die Entwicklung des Verkehrswesens in Afghanistan bis zum Jähr 2000 haben sowjetische • Fachleute fertiggestellt. Dieser Plan, der auf Wunsch der afghanischen Regierung erarbeitet wurde, sieht insbesondere die Erweiterung unld Rekonstruktion des Straßennetzes vor. Mit Hilfe sowjetischer Maschinen und Baustoffe sollen vor allem einzelne Abschnitte der Straße Kaibul- Hairaton erneuert werden ...

  • Positiver Beitrug der Sowjetunion

    Belgrad (ADN). Das Außenministerium der SFRJ hat das sowjetische Abrüstungsprogramm in einer Erklärung als eine positive Initiative bezeichnet. Die Vorschläge zur schrittweisen Beseitigung der Nuklearwaffen bis zum Jahr 2000, zur Verhinderung der Militarisierung des Weltraums und zur Beseitigung der chemischen Watten seien ein neuer Beitrag zu den Verhandlungen zwischen der UdSSR und den USA ...

  • BRD: Starker Zuwachs bei der IG Metall

    Frankfurt (Main) (ADN). Die Industriegewerkschaft Metall in der BRD verzeichnete 1985 einen beträchtlichen Mitgliederzuwachs. Nach einer von der IG Metall in Frankfurt (Main) veröffentlichten»? Bilanz^jind im.(jvergangenen Jahr 201610 Arbeiter und Angestellte in 'die Gewerkschaft 1;eingetreten. Die Gesamtmitgliederzahl stieg damit auf 2 553 041 ...

  • Kongreß-Delegation der USA besuchte Vietnam

    Hanoi (ADN). Eine Delegation des USA-Kongresses beendete ihren Besuch in Hanoi. Während des Besuchs wurden, wie VNA meldete, Fragen der weiteren Suche nach im Krieg gegen Vietnam vermißten USA-Soldaten erörtert. Die Abordnung unter Leitung von Senator Frank Murt kowski ist vom vietnamesischen Außenminister Nguyen Co Thach empfangen worden ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Palette nebensächlicher Rekorde bereicherte der 21 jäh-' rige jugoslawische Ökonomiestudent Aleksandar Miranovic. Auf dem Lenker eines Fahrrades sitzend, stellte er im Rückwärtsfahren mit 23,1 Kilometer in einer Stunde und 29 Sekunden eine Bestleistung.auf.

  • Zustimmung für neue Vorschlüge

    Rom (ADN). Die Leitung der Sozialdemokratischen Partei Italiens (PSDI) hat die. neuen Abrüstungsvorschläge Michail Gorbatschows mit Zustimmung aufgenommen, heißt es in einer in Rom veröffentlichten Stellungnahme der Partei.

Seite 8
  • Überragende Geraer und tapfere Leipziger

    Olaf Ludwig und Jens Heppner gewannen „1001 Runden"

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer Meistgenannte Favoriten vor dem Start zu den „1001 Runden" oder 171,171 Kilometern um den Preis des „Neuen Deutschland" auf der Berliner Winterbahn waren zwei Straßenfahrer-Duos: die Leipziger Uwe Ampler und Uwe Raab sowie die Geraer Olaf Ludwig und Jens Heppner ...

  • Ulf Findeisen teilte sich den Sieg mit Ernst Vettori

    Ingo Lesser überraschte als Dritter in Oberwiesenthal

    Von unserem Btrichterstatter Wolfgang Richter „•Ich wollte es schon in Klingenthal packen, aber mit Gewalt ist das nicht zu schaffen." Ulf Findeisen fügte seinem ersten Slegkommentar hinzu: „Dieser heutige Erfolg wiild sicher der ganzen Mannschaft Auftrieb geben." Der 23jährige Oberwiesenthialer eroberte am Sonntag den ersten Saisonerfolg der DGDiR-SMspringer, die nach erheblichen Starttschwierigkeiten darum kämpfen, verlo^ renen Boden gutzumachen ...

  • Glanzvoller EM-Triumph für die Zweierbobs aus der DDR

    Wolfgang Hoppe/Dietmar Schauerhammer vor Lehmann/Musiol und Richter/Grummt

    Die Europameisterschaft im Zweierbob auf der 1220 m langen Olympiabahn von Innsbruck- Igls endete am Sonntag mit einem einzigartigen Triumph der DDR-Mannschaft, die komplett •vom ASK Vorwärts Oberhof gestellt wurde. In der harten Auseinandersetzung mit den wettkampferfahrenen Schweizern und den heimstarken ...

  • Auflösung Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Farbe, 6. Klops, 11. Sirius, 12. Lehrer, 14. Ana, 15. Spree, 17. Ina, 18. Kalla, 19. Rum, 20. Simon, 21. Knie, 22. Kimme, 24. Merk, 25. Ozelot, 27. Emilie, 29. Epos, 31. Ans, 33. Urat, 35. Anis, 36. Brite, 38. Edam, 39. Materie, 41. Lotos, 42. Ene, 43. Fries, 44. Parabel, 46. Müll, 49 ...

  • DDR-Handballer gewannen ungeschlagen Ostseepokal

    Zum Turnierabschluß 26:26 gegen Gastgeber Dänemark

    Die Hanldball-Nationalrniannschaft der DDR ging am Sonnabend in Kopenhagen aus dem 14. Ostsdeppkal-Turnier der Männer als ungeschlagener Sieger hervor. Nach dem 24:24 gegen die UdSSR am Freitagabend hatte sie im letzten Spiel gegen Gastgeber Dänemark, der zuvor gegen Polen und Weltmeister Sowjetunion siegreich war, einen- schweren Stand, bevor ein 26:26 (11:14)- Remis erreicht wurde ...

  • Resultate

    In Klingenthal: 1. Nykänen (Finnland) 227,6 (100/103), 2. Ulaga (Jugoslawien) 216,7 (99,5/100), 3. Karetnikow (UdSSR) 198,0 (95/91,5), 4. Ostwald (DDR) 197,4 (89/98,5); 5, Parma (CSSR) 194,8 (98/65), 6. Findeisen 193,6 <(68,5/92), ... 9, WeiB- flog 184,3 (86/90), 13. Sauerbrey 175,9 (84,5/68), 24 ...

  • FUSSBALL '

    Freundschaftssplele: Motor wema Plauen-FC Karl-Marx-Stadt 1:5 (0:5), Post Nrtibrandenburg gegen Stahl Brandenburg 1:0 (0:0), BFC Dynamo-HFC Chemie 3:0 (2:0), Torschützen: Küttner, Thom und Schulz. Motor Nordhausen gegen FC Rot-Weiß Erfurt 0:2 (0:2), Torerleichterte auch den Aktiven die Geduldsprobe, denn sie harrten vom frühen Vormittag bis zum Ende des Sprunglaufes zur Kaffeezeit bei widrigstem Wetter aus ...

  • Schascherin in Davos mit 3000-m-Weltrekord

    D.»s«k<4uffi»UMage«id«l Ergebnis eines internationalen Eisschnelllauf-Meetings am Wochenende in Davos erzielte Viktor Schascherin (UdSSR) mit dem neuen Weltrekord von 4:03,22 min über 3000 m. Er verbesserte die von Andre Hoffmann (DDR) vor einem Jahr an gleicher Stelle aufgestellte Bestleistung um neun Hundertstelsekunden ...

  • Blick auf den Spielplan

    Schauspielhaus, Großer Konzertsaal (2 27 2129), 20 Uhr: Kammerorchester „Carl Philipp Emanuel Bach" der Deutschen Staatsoper Berlin, Rundfunkchor Berlin**); Deutsches Theater (2 87 12 25), 19 bis 22.30 Uhr: „Medea/Stella", Spielplanänderung**); Maxim Gorki Theater (2 0717 90), 19-21.15 Uhr: „Die gelehrten ...

  • NeuesDeutschland

    Redaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehrmg-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 5»SO; für Leserfragen und -meinungen (Montag big Freitag I.M bis 20.00 Uhr): S89KM. Anzeigen Verwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, Ion Berlin, Franz-lfehrlng-Platz 1, Telefon: | ss 24 71/27 77/2177. Anzeigenannahme: ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Mit einer westlichen Strömung hält die Zufuhr verhältnismäßig milder Luftmassen an. So ist es wechselnd,' meist aber stark bewölkt, es treten einzelne Schauer auf,. die im Bergland überwiegend wieder als Schnee fallen. Die höchsten Tagestemperaturen werden mit Werten um 5 Grad Celsfus in den Früh- und Vormittagsstunden erwartet ...

  • VOLLEYBALL

    Frauen-Oberliga, Zwischenrunde: SC Traktor Schwerin-TSC Berlin 3:2, Fortschritt Schwerin-SC Dynamo Berlin 0:3, SC Dynamo—SC Traktor Schwerin' 3:0, TSC-Fortschritt Schwerin 3:0. Stand nach zweitem Spieltag: 1. SC Dynamo Berlin 6:0/4, 2. TSC Berlin -5:3/3, 3. SC Traktor Schwerin 3:5/3, 4. Fortschritt Schwerin 0:6/2 ...

  • LEICHTATHLETIK

    Hallensportfest in Los Angeles: Männer, Stabhochsprung: 1. Olson (USA) 5,88 (Weltbestleistung), Dreisprung: 1. Simpkins 17,50 (Weltbestleistung), 2. Conley 17,22, Hoch: 1. Howard 2,32, 2. Stanton (alle USA) 2,28. Frauen, 880 yd.: 1. Kratochvilova (CSSR) 2:06,08. „Hochsprang mit Musik" in Schwedt: Frauen: 1 ...

  • Simone Opitz in der CSSR über 20 km vorn

    Nach ihrem Erfolg von Klingenthal war die Zella-Mehliser Langläuferin Simone Opitz auch in Nove Mesto (CSSR) erfolgreich. Am Sonnabend gab sie über 20 km in 1:00:34,0 h der kompletten Weltelite das Nachsehen. Dahinter vervollständigte die Oberwiesenthalerin Gaby Nestler (1:01:42,2) mit Rang zwei vor der Norwegerin Marianne Dahlmo (1:01:45,1) das gute Abschneiden der DDR-Frauen ...

  • Stimmen

    Wolfgang Hoppe, Europameister: Diesen totalen Medaillengewinn müssen wir erst einmal verkraften. Im dritten Lauf brachten wir unsere beste Leistung. Von den Schweizern hatte ich mehr erwartet. Ingo Appelt (Österreich), EM-Vierter: Der vierte Rang ist für uns eine angenehme Überraschung. Alle Schweizer bezwungen — damit hatten wir kaum gerechnet ...

  • MATTI NYKÄNEN

    ND: Sie erzielten in beiden Durchgängen Bestweiten, obwohl Sie die Aschbergschanze nicht kannten. Matti Nykinen: Es ist eine gute Matti Nykänen: Sagen wir: ganz gut. Jetzt ist auch keine Zeit, wesentlich daran zu feilen. Das geschieht im Sommer. Im übrigen ist dies kein besonders wichtiger Winter für mich ...

  • Erfolg der ASK-Frauen im Rangsdorfer Turnier

    DDR-Meister ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) gewann am Sonnabend in Potsdam das 30. Internationale Frauenhandball- Turnier der BSG Lok Rangsdorf. Im Finale bezwangen die Frankfurterinnen den TSC Berlin mit 12:9 Toren. Katrin Krüger (5), Evelyn Hübscher (3) und Ulrike Noßbach (3) trafen für den Sieger am häufigsten ...

  • Olympiaauswahl der DDR bezwang Peru mit 1:0

    Die neuformierte Fußball- Olympiaauswahl der DDR gewann am Sonntagabend beim Turnier um den Nehru-Goldcup in Trivandrum ihr erstes Spiel gegen eine peruanische Klubauswahl mit 1:0 (0:0). Den einzigen Treffer erzielte der Jenaer Jürgen Raab in der 80. Minute. Die DDR-Auswahl lag trotz der ungewohnten Klimaumstellung fast ständig im Angriff ...

  • Torrn • Punktm • Meier • Sekunden

    SKISPORT

    Nordische Kombination In Murau (Osterreich): 1. Weinbuch (BRD) 417,145, 2. Bögseth (Norwegen) 413,830, 3. Müller (BRD) 406,525, 4. Mosele (Italien) 404,770, 5. Levandi (UdSSR) 403,450, 6. Glanzmann (Schweiz) 407,430, 7. Dotzauer 401,575, ... 15. Beetz (beide DDR) 388,795. In Castelrotto (Italien): Männer, 30 km: 1 ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    Bei den Europameisterschaften im Zweierbob 1986 auf der Olympiabahn von Innsbruck haben Sie in allen Rennläufen erneut beispielhaft gekämpft und in eindrucksvoller Weise die Goldmedaille errungen. Zu diesem Europameistertitel gratuliere ich Ihnen von ganzem Herzen und wünsche Ihnen persönlich alles Gute und für die weitere Wettkampfsaison viel Erfolg ...

  • BIATHLON

    In Anterselva (Italien):. 10 km: 1. Angerer (BRD) 30:42,3/1 Strafrunde, 2. Nepin (UdSSR) 30:47,0/0, 3. Fenne (Norwegen) 30:47,2/0, 4. PSipponen (Finnland) 31:03,9/0, 5. Nerhagen (Norwegen) 31:07,5/1, 6. Bulygin (UdSSR) 31:10,2/2., Gestartete DDR-Junioren nicht im Vorderfeld. 4X7,5 krn: 1, UdSSR II 1:35:16,6/2, 2 ...

  • RENNSCHLITTENSPORT

    Junioren-Weltmeisterschalten in Königssee (BRD): Juniorinnen: 1. Schmitowa (UdSSR) 2:23,78, 2. Erdmann (DDR) 2:24,02, 3. Oberhuber (Italien) 2:24,11, 4. Hoppe 2:24,47,. 7. Knauer (beide DDR) 2:24,83. Ju-

  • Die ersten sechs mit ihren Fahrzeiten

    1. Lauf 2. Lauf 3. Lauf 4. Lauf Endzeit

    1. Hoppe/Schauerhammer (DDR I) 2. Lehmann/Musiol (DDR II) 3. Richter/Grummt (DDR III) 4. Appelt/Mark (Osterreich I) 5. E. Sdiärer/Kiser (Schweiz III) 6. Fischer/Langen (BRD I)

  • Fernsehen 2:

    7.55 ESP; f.25 Biologie; 1.50 Geschichte; 9.30 Geschichte; 9.55 Literatur; 10.55 Staatsbürgerkunde; 1130 Biologie; 12.15 Heimatkunde; 12.45 Geschichte; 13.30 ESP.

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    3. Spielwoche 1986

    Tele-Lotto 4-13-19-27-28 6 aus 49 (1. Ziehung)

Seite
Lebendiger Beweis unsmrer dynamischen, stabilen Entwicklung Zur Lage in der VDRJ Vorbereitung auf Arbeiterfestspiele in Magdeburg Dreifacher DDR-Sieg bei der Zweierbob-EM Arbeitsplatz ist Kampfplatz für den Frieden Glückwünsche für W. I. Worof m'kow Aktuelle Fragen der Innen- und Außenpolitik erörtert Oberster Sowjet appelliert an den Kongreß der USA Dem Beispiel der UdSSR folgen Israel beschoß Südlibanon UNO-Truppen überfallen Guatemala: 90 Tote bei Flugzeugabsturz 120 Erdstöße ließen Gegend um Athen beben Sowjetische Vorschläge ein positiver Sicherheitsrat unterstützt Aktionen im Friedensjahr Zentrale Frage der Sicherheit Interessante neue Elemente an Ideen Delegierte zu d»n Bezirkskonferenzen im Februar gewählt Mit guter Bilanz und hohen Leistungen dem XL Parteitag der SED entgegen Patrioten erzielten Erfolge ANC wird Kampf verstärken Contadora unterstützt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen