22. Jan.

Ausgabe vom 25.01.1984

Seite 1
  • SED-Kreisdelegiertenkonferenz wurden erfolgreich abgeschlossen

    Irll

    Berlin (ND). Das Politbüro des Zentralkomitees der SED hat zu den Ergebnissen der Delegiertenkonferenzen zur Rechenschaftslegung und Neuwahl der Kreis-, Staat- und Stadtbezirksleitungen der SED Stellung genommen. Die 261 Konferenzen, an denen 106 224 Delegierte teilnahmen, wurden von den Kreisparteiorganisationen zu eindrucksvollen Höhepunkten ihres Kampfes für die weitere ergebnisreiche Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • USA tragen die Verantwortung für die Verschärfung der läge

    Aufstellung amerikanischer Raketen verstärkt politische Spannung Zuspitzung auch im Nahen Osten und in Mittelamerika / Dialog verlangt Basis der Gleichheit/Völker erwarten von USA Realismus

    Moskau (ADN). Zu brennenden internationalen Fragen hat sich Juri Andropow, Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, in einem Interview für die „Prawda" geäußert, das in der Mittwoch- Ausgabe der Zeitung erscheint und vorab von TASS verbreitet wurde ...

  • Unsere Olympiamannschaft für die Winterspiele in Sarajevo nominiert

    Berlin (ND). Auf einer internationalen Pressekonferenz in Berlin wurde am Dienstag die Mannschaft der DDR zu den XIV Olympischen Winterspielen in Sarajevo vorgestellt. NOK-Präsident Manfred Ewald teilte mit, daß sich die DDR mit 61 Aktiven, darunter 17 Frauen, an den Wett* kämpfen in den Nordischen Skidisziplinen, im Biathlon, im Bobund Rennschlittensport sowie im Eisschnellauf und Eiskunstlauf beteiligen wird ...

  • Vereinbarung DDR—Polen über den Ferienaufenthalt von Kindern im Jahr 1984

    Protokoll über Zusammenarbeit der Jugendverbände

    Warschau (ADN). Eine Vereinbarung zwischen der Regierung der DDR und der Regierung der Volksrepublik Polen über den organisierten Ferien- und Erholungsaufenthalt von Kindern und Jugendlichen in dem jeweiligen Bruderland im Jahre 1984 ist am Dienstag in Warschau unterzeichnet worden. Das Dokument trägt ...

  • Wirtschaftsbeziehungen zwischen DDR und Österreich sind langfristig und stabil

    Zusammenarbeit ein Faktor von Bedeutung für Europa

    Von unserem Korrespondenten Hellmuth Leonhardt Wien. Die wirtschaftlichen Ber Ziehungen zwischen der DDR und Österreich liaben sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Sie sind dabei zunehmend zu einem anschaulichen Beispiel der beiderseitigen Vorteile stabiler ökonomischer Zusammenarbeit zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung geworden ...

  • Autoreil berieten über Aufgaben im 35. Jahr der DDR

    Vorstandstagung des Verbandes der Schriftsteiler in Berlin Berlin (ND). Mit dem Thema „Literatur und Heimat" beschäftigte sich der Vorstand des Schriftstellerverbandes der DDR am Dienstag auf seiner ersten Sitzung in diesem Jahr. Sie war Auftakt für vielfältige Aktivitäten des Verbandes im 35. Jahr der DDR ...

  • Politiker Mexikos zu Gesprächen in Berlin

    Außenminister würdigte hohen Stand bilateraler Beziehungen Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Dienstag in Berlin den Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Vereinigten Mexikanischen Staaten Ricardo Valero zu einem Gespräch ...

  • USA-Kurs ist der indischen Politik völlig entgegengesetzt

    Reagan-Regierung kultiviert Diktaturen rund um die Welt

    Delhi (ADN). Die politischen Ansichten der Regierung der USA seien denen Indiens völlig entgegengesetzt, erklärte die indische Premierministerin Indira Gandhi in einem Presseinterview. Die Reagan-Administration kultiviere Diktaturen rund um die Welt. Beispiele dafür seien Südkorea und Mittelamerika. Das Gerede von Demokratie in Washington helfe da wenig ...

  • Begegnung mit Wojciech Jaruzelski

    Hans Sattler beim Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen Warschau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, hat am Dienstag Hans Sattler, Mitglied des Ministerrates der DDR und Leiter des Amtes für Jugendfragen beim Ministerrat, in Warschau empfangen ...

  • An Profesttagen über 100 ermordet

    Selbst Kinder nicht verschont Berlin (ADN). An den sieben „Tagen des nationalen Protestes" in Chile wurden im vergangenen Jahr über 100 Menschen ermordet. Das teilte das Informationsbulletin-der in der DDR lebenden chilenischen Demokraten „Parte Noticioso" in seiner jüngsten Ausgabe mit. Verantwortlich für die Ermordung sind der Geheimdienst, die Polizei und die Armee des faschistischen Pinochet-Regimes ...

  • Exekutivkomitee des RGW tagt

    Vertreter Kubas führt Vorsitz Moskau (ADN). Die 109. Sitzung des RGW-Exekutivkomitees hat am Dienstag in Moskau begonnen. Den Vorsitz führt Carlos Rafael Rödriguez, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates sowie des Ministerrates Kubas. Im Mittelpunkt der Beratungen steht die weitere Realisierung der auf der 37 ...

  • Ministerpräsident Kanadas wird die DDR besuchen

    Pierre Elliott Trudeau folgt einer Einladung von Erich Honecker

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, wird der Ministerpräsident Kanadas, Pierre Elliott Trudeau, der DDR vom 30. Januar bis 1. Februar 1984 einen Besuch abstatten ...

Seite 2
  • Etappen unseres Wegs dokumentiert

    Zum 35. Jahrestag der DDR: Illustrierte Geschichte und andere Bücher im Dietz Verlag

    Verlage unseres Landes präsentieren anläßlich des 35. Jahrestages der DDR vielfältige interessante und aufschlußreiche Bücher. Besonders der Dietz Verlag Berlin widmet dem Jubiläum unseres Staates einen großen Teil seines 84er Programms. Mit der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik, heißt es im Aufruf zum 35 ...

  • Brandenburger Zielmurken

    Wir stehen in der vierten Woche des Planjahres 1984. In unseren Kombinaten und Betrieben, überall wird nach Wettbewerbsprogrammen gearbeitet,'die sich eindeutig an den Beschlüssen der 7 ZK- Tagung zur weiteren Verwirklichung der ökonomischen Strategie orientieren. Unser Volkswirtschaftsplan verlangt viel, wird im Aufruf zum 35 ...

  • Gewerkschafter Norwegens zu Meinungsaustausch begrüßt

    Harry Tisch informierte Tor Halvorsen über DDR-Politik

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch empfing Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, am Dienstag in Berlin eine Delegation der Landesorganisation Norwegens (LO) unter Leitung ihres Vorsitzenden, Tor Halvorsen. Die Gewerkschafter weilen auf Einladung des Bundesvorstandes des FDGB in der DDR ...

  • Jugendforscherkollektive werteten Erfahrungen aus

    Veranstaltung an der Technischen Hochschule Dresden Von unserem Bezirkskorrespondenten Gerd Marbcch

    Dresden. Beste Erfahrungen beim Lösen anspruchsvoller wissenschaftlich-technischer Aufgaben erörterten am Dienstag an der Technischen Universität mit Hans Modrow, 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung, mehr als 100 Vertreter von Jugendforscherkollektiven des Bezirkes Dresden. Die Veranstaltung war von der FDJ-Bezirksleitung, der Kammer der Technik und der TU organisiert worden ...

  • Ausschuß der Volkskammer für Volksbildung beriet

    Fragen der Ingenieur- und Ökonomenausbildung erörtert

    Berlin (ADN). Anforderungen an die inhaltliche Ausgestaltung der Konzeption für die Aus- und Weiterbildung der Ingenieure und Ökonomen in der ,DDR behandelte am Dienstag in Berlin der Ausschuß für Volksbildung der Volkskammer. Diese vom Politbüro des ZK der SED und vom Ministerrat beschlossene Konzeption soll bis 1990 schrittweise verwirklicht werden ...

  • Wirtschaftbeziehungen zwischen DDR und Österreich langfristig und stabil

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Gleichzeitig zeichneten sich im vergangenen Jahr neue Schritte zur Vertiefung der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit und zu einer industriellen Kooperation ab, die sich auch auf Drittländer erstreckt. Im Linzer Stahlwerk des staatlichen österreichischen Konzerns VOEST-Alpine AG wurde im November zum Beispiel der erste nach einer Lizenz und mit dem Know-how der DDR gebaute 45-Tonnen-Plasmäschmelzofen seiner Bestimmung übergeben ...

  • BRD-Juristen verurteilen juristische Aggression gegen die DDR

    Bonn (ADN). Der Republikanische Anwaltsverein in der BRD hat die Beseitigung der sogenannten Zentralen Erfassungsstelle Salzgitter gefordert. In einem Schreiben an die Justizminister und Justizsenatoren der Bundesländer heißt es, die 1961 gegründete Stelle, in der entgegen gültigen Völkerrechtsverträgen die BRD-Straf Justiz gegen Bürger der DDR tätig wird, sei sowohl „politisch als auch juristisch absurd und inhuman" ...

  • Zusammenarbeit SED—KPV in Wissenschaft und Bildung

    Kurt Hager erläuterte Beschlüsse der 7. Tagung des ZK

    Berlin. (ADN). Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Dienstag eine zum Studienaufenthalt in der DDR weilende Delegation der Kommunistischen Partei Vietnams unter Leitung von Pham Nhu Cuong, stellvertretender Leiter der Kommission für Wissenschaft und Erziehung des ZK ...

  • Über 60 Volkskunstgruppen im Chemiekombinat Bitterfeld

    Beratung über ideologische und geistig-kulturelle Aufgaben

    Bitterfeld (ADN). Über ideologische und geistig-kulturelle Aufgaben im 35. Jahr der DDR berieten am Dienstag mehr als 300 Kulturobleute, Vertrauensleute und weitere Gewerkschaftsfunktionäre des Chemiekombinates Bitterfeld. Die Aktivtagung diente vor allem der Auswertung der 7. Tagung des ZK der SED und der 6 ...

  • Einzug in erste 84er Wohnungen

    Schule und Poliklinik eingeweiht

    Berlin (ND). Die ersten 40 neuerbauten Wohnungen dieses Jahres wurden in Zwickau übergeben. Insgesamt sieht der Plan der sächsischen Industriestadt für 1984 über 1500 neugebaute, 294 modernisierte und 142 rekonstruierte Wohnungen sowie den Bau von 35 Eigenheimen vor. Auch in anderen Orten hielten entsprechend den Volkswirtschaftsplänen bereits zahlreiche Familien Einzug ...

  • Politiker Mexikos zu Gesprächen in Berlin

    (Fortsetzung von Seite 1)

    terte er die Haltung der DDR auf der Stockholmer Konferenz. Die Gesprächspartner führten einen Meinungsaustausch über die Lage in Mittelamerika. Sie setzten. sich für eine politische Lösung der Probleme in der Region ein und bekräftigten ihre Überzeugung, daß die Einhaltung der Prinzipien der UN-Charta unabdingbare Voraussetzung für einen dauerhaften Frieden in Mittelamerika ist ...

  • Arbeitsbedingungen im Handel weiter verbessert

    Potsdam (ADN). Die steigende Eigenfertigung von Rationalisierungsmitteln trug wesentlich dazu bei, daß sich 1983 für rund 30 000 Werktätige im Handel und in der Lebensmittelindustrie der DDR die Arbeitsbedingungen verbesserten. Das wurde auf der 8. Tagung des Zeritralvorstandes der Gewerkschaft Handel, Nahrung und Genuß am Dienstag in Ferch bei Potsdam mitgeteilt ...

  • Erneute Schneefälle in den oberen Kammlagen

    Berlin (ADN). Erneute Schnee-i fälle, teils von Wind begleitet, führten Dienstag früh und in der Nacht zuvor besonders im Thüringer Wald stellenweise zu Verwehungen bis zu einem Meter. In den Höhenlagen fielen bis zum Morgen 20 Zentimeter Schnee. Vor allem im Raum Siegmundsburg, Reichmannsdorf, Masserberg, Neustadt am Rennsteig, Oberhof und Frankenheim beeinträchtigten die Verwehungen den Verkehr ...

  • Junge Cottbuser Bauleute geehrt

    Berlin (ADN). Für hervorragende Leistungen in der „FDJ- Initiative Berlin" wurde das Kollektiv des Bezirksjugendobjektes Modernisierung Cottbus am Dienstag in Berlin mit dem gemeinsamen Wettbewerbsbanner des Zentralrates der FDJ, des Zentralvorstandes der IG Bau/ Holz und des Ministeriums für Bauwesen geehrt ...

  • Präsident von Rwanda erwidert Wünsche

    Berlin (ND). Der Präsident der Republik Rwanda, Vorsitzender und Gründer der Nationalen Revolutionären Bewegung für die Entwicklung, Generalmajor Juvenal Habyarimana, übermittelte dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, folgendes Telegramm ...

  • Anwenderkonferenz der Akademie für Industrie

    Benin (ADN). Eine Anwenderkonferenz für den Einsatz der Informationsverarbeitung fand am Dienstag an der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin statt. Mitarbeiter des Zen-* trums für Rechentechnik und weiterer Institute der Akademie vermittelten Erfahrungen und Ergebnisse bei der Anwendung der Mikroelektronik in der Produktionsvorbereituhg und bei der effektiven Nutzung vorhandener EDV-Programme ...

  • Gemeinsames Symposium von Universität und KDT

    Leipzig (ADN). Ionenaustauscher; die aus industriellen Abwässern wertvolle Schwermetalle wie Quecksilber, Zinn und Chrom wiedergewinnen, haben sich in den Chemiebetrieben von Bitterfeld und Buna bewährt. Darüber informierten Fachleute auf dem 5. gemeinsamen Symposium der Karl-Marx-Universität Leipzig und der Kammer der Technik zu naturwissenschaftlichen Umweltproblemen, das am Dienstag in Leipzig begann ...

  • Abschiedsbesuch des Botschafters Ekuadors

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Horst Sindermann empfing am Dienstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Ekuador, Cristobal Montero Reese, zum Abschiedsbesuch. Beide Gesprächspartner würdigten die positive Entwicklung der bilateralen Beziehungen und brachten den Wunsch nach Ausbau und Vertiefung der Zusammenarbeit auf allen Gebieten zum Ausdruck ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter ßrückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Gespräch Kotschemassows mit Weizsäcker

    Berlin (ADN/TASS). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Wjatscheslaw Kotschemassow, empfing am Dienstag den Regierenden Bürgermeister von Westberlin, Richard von Weizsäcker. Während des Gesprächs, das in einer sachlichen Atmosphäre verlief, wurden Fragen von beiderseitigem ...

  • 13 Millionen Ziegel für den Eigenheimbau

    Neubrandenburg (ADN) 150 000

    Mauerziegel mehr als geplant kamen, seit der Produktionsaufcnähme im Oktober 1983 aus dem teilautomatisierten Ziegelwerk Möllenhagen im Bezirk Neubrandenburg. Diese Menge reicht für den Bau von acht Eigenheimen aus. Über 13 Millionen der wärmedämmenden Steine wollen

Seite 3
  • Fortsetzung Auf Seite

    Politik Neues Deutschland / 25. Januar 1984 / Seite 3 Walter Schulke, Parteisekretär, Traktorenwerk Schonebeck Erfüllte Pläne vermitteln Kraft und Optimismus Kampfprogramm der Grundorganisation für das 35. Jahr unserer Republik setzt Maßstäbe Unter Führung der Betriebsparteiorganisation haben die Werktätigen des Traktorenwerkes die im Karl-Marx- Jahr abgegebenen Verpflichtungen realisiert ...

  • Lehrer und Schüler schreiben die Chronik ihrer Oberschule

    Wie den FDJlern und Pionieren Wissen über Werden und Wachsen der DDR vermittelt wird

    An unserer Schule, die den verpflichtenden Namen von Fiete Schulze, einem der engsten Mitkämpfer Ernst Thälmanns, trägt, wollen wir Genossen dieses Jahr, das 35. Jahr der Republik, gut nutzen, um die Traditionen der Arbeiterklasse und unsere heutige Verantwortung für die Sicherung und Verteidigung des Friedens jedem Kollegen und den Schülern nahezubringen ...

  • Jugendbrigaden geben auf den Baustellen den Ton an

    Vorbildliche Ergebnisse auch in der FDJ-Initiative Berlin erreicht

    Wir unterstützen mit unserer ganzen Kraft die auf der 7. Tagung des ZK festgelegten Aufgaben, weiterhin alles zu tun, um den Frieden zu erhalten, ihn dauerhaft zu sichern und pH die Hauptauf- j gäbe in der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik konsequent fortzusetzen. Ich kann versprechen, daß wir im Sinne des Aufrufes zum 35 ...

  • Erfüllte Pläne vermitteln Kraft und Optimismus

    Kampfprogramm der Grundorganisation für das 35. Jahr unserer Republik setzt Maßstäbe

    Unter Führung der Betriebsparteiorganisation haben die Werktätigen des Traktorenwerkes die im Karl-Marx- Jahr abgegebenen Verpflichtungen realisiert. Die Überbietung des Planes mit 4,1 Tagesproduktionen spiegelte sich in zusätzlichen Lieferungen von 75 Exaktfeldhäckslern, 35 Traktoren, 100 PKW-Anhängern sowie Ersatzteilen wider ...

  • Unsere Vorschläge bleiben in Kraft

    FRAGE: Welche Probleme könnten außerdem Gegenstand des Dialogs sein? ANTWORT: Die sowjetische Führung ist überzeugt, daß es Möglichkeiten für eine ernsthafte Erörterung einer Reihe von Problemen gibt, deren Lösung ohne Zweifel die Lage in der Welt gesunden und die sowjetisch-amerikanischen Beziehungen verbessern würde ...

  • lehren uus Vergleich mit den Besten

    Ich gehöre zu den Jugendlichen, die in der FDJ-Initiative „Tierproduktion" in der 700er Milchviehanlage der LPG Aschesrsleben eine Tätigkeit aufgenommen haben. Inzwischen sind es sechs Jugendfreunde, davon fünf Genossen, die diesen Schritt gingen. Insgesamt ist 33 Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern ...

  • Imperialistische Piraterie in vielen Teilen der Welt

    Die ganze Verantwortung für diese Entwicklung tragen die Führer der Vereinigten Staaten, die,,'TJSÄ.-AclnTdnisträtiön. Mitgetragen wird sie auch von den Regierungen der NATO-Länder, die ihr Territorium gegen den Willen ihrer eigenen Völker für die amerikanischen Raketen zur Verfügung gestellt haben. ...

  • Diplomatie der Stärke ist aussichtslos

    Die amerikanische Führung hat allem Anschein nach ihre Absicht nicht aufgegeben, mit uns aus der Position der Stärke, aus der Position der Drohungen und Pressionen zu verhandeln. Ein solches Verfahren weisen wir entschieden zurück. Und überhaupt sind die Versuche, uns gegenüber eine „Diplomatie der Stärke" zu betreiben, ...

  • Wir erwarten von den USA praktische Taten

    Im Komplex von Maßnahmen zur Verminderung der Kriegsgefahr schlagen wir den Vereinigten Staaten für den Anfang einen einfachen und zugleich hinreichend wirksamen Schritt vor, nämlich die nuklearen Rüstungen einzufrieren; es gilt, die Bemühungen um eine bäldestmögliche Übereinkunft über deren wesentliche Begrenzungen und radikale Reduzierungen zu aktivieren ...

  • Gef echtsuusbildung ist dus des Solduten

    Hohe Verantwortung beim Schutz der Heimat Kommunisten stets in der vordersten Reihe

    In unserer Panzerdivision sehen wir es als vorrangige Aufgabe an, das Verantwortungs- und Pflichtgefühl der uns anvertrauten Menschen gegenüber der sozialistischen Heimat und dem Schutz des Friedens zu stärken und ihre Motive für militärische Bestleistungen zu fördern. Wenn die Armeeangehörigen den Sirin hoher Forderungen verstehen, machen sie sie zu ihrer eigenen Sache und sind bestrebt, auch in der Gefechtsausbildung das Beste zu geben ...

  • Raketen erhöhten nukleare Gefahr

    ANTWORT: Diese Schlußfolgerung entbehrt jeder Grundlage. Die Hauptursachen für die gefährlichen Spannungen in der Welt, von denen zu sprechen ich bereits Gelegenheit hatte, sind nicht beseitigt worden. Hat Europa mit dem Beginn der Sta-' tionierung amerikanischer Raketen etwa größere Sicherheit erlangt? Natürlich nicht ...

  • Ein Spiel, das wir nicht mitmachen

    Es erhebt (sich die Frage: Ist sich die amerikanische Seite etwa dessen bewußt geworden, was sie getan hat, und ist sie nun, da sie für einen Dialog eintritt, dazu bereit, ihre negative Haltung zu ändern? Nein, dies ist nicht der Fall. Die Rede des Präsidenten enthält keine einzige neue Idee, keinerlei neue Vorschläge — weder zur Frage der Begrenzung der nuklearen Rüstungen in Europa noch zu anderen Fragen ...

  • Gegen ein Wettrüsten im Weltraum

    Nicht aufgeschoben werden darf die Lösung des Problems der Verhinderung eines Wettrüstens im Weltraum. Andernfalls wäre die Menschheit mit einer neuen Gefahr konfrontiert, deren Ausmaß man sich heute kaum vorstellen kann. Die in den USA entwickelten neuen Waffensysteme lassen eine derartige Aussicht als durchaus real erscheinen ...

  • Zurück zur Lage vor der Stationierung

    Zugleich möchte ich bekräftigen, daß die Sowjetunion das Problem der nuklearen Rüstungen in Europa nur auf konstruktiver und gegenseitig annehmbarer Grundlage zu lösen bereit ist. Dazu ist eins notwendig — daß die USA und die NATO, solange es noch nicht zu spät ist, die Bereitschaft bekunden, zur Lage zurückzukehren, wie sie vor Beginn der Stationierung von Pershing II und Cruise Missiles bestanden hat ...

  • Kampf von Millionen für den Frieden — Realität von heute

    Es fragt sich, zu welchem Zwecke eigentlich die amerikanischen Führer in ihren Erklärungen die gegenwärtige Weltlage bewußt entstellen. Vor allem um zu versuchen, die mit jedem Tag wachsende Besorgnis der Völker über die militaristische Politik Washingtons zu zerstreuen und die Welle des zunehmenden Widerstands gegen diese Politik einzudämmen ...

  • Dialog nur auf der Basis der Gleichheit

    ANTWORT: Es ist- nicht nötig, uns von der Nützlichkeit und Zweckmäßigkeit eines Dialogs zu überzeugen. Das ist unsere Politik. Doch ein Dialog muß auf der Basis der Gleichheit geführt werden, nicht aber aus der Position der Stärke, wie es Reagan- vorschlägt. Es darf kein Dialog um des Dialogs willen sein ...

  • Die Antworten Juri Andropows auf Fragen der „Prawda" zur internationalen Lage

    FRAGE: In den Führungskreisen der USA und der NATO sind in letzter Zeit Behauptungen in Umlauf gesetzt worden, in der internationalen Lage sei nichts Besorgniserregendes im Gange, und überhaupt sei unter den gegenwärtigen Bedingungen „die Welt sicherer geworden". Ist dem so?

  • Zitiert aus Beitragen xur Diskussion

    Die Erkenntnis, daß der Frieden um so sicherer ist, je stärker wir den Sozialismus machen, bestimmt in meinem Partei- und Arbeitskollektiv die Grundhaltung aller Kollegen. Diese Haltung mobilisiert zu hohen Leistungen. Harry Buschbeck, Meister im VEB Elektrowärme Altenburg

Seite 4
  • Neue Inszenierungen in der Werkstatt

    ND-Gespräch zum Beginn des Zentralen Leistungsvergleichs der Arbeitertheater

    In der nächsten Woche beginnt der Zentrale Leistungsvergleich der Arbeitertheater. In drei Etappen — in Weimar, Neubrandenburg und Halle — stellen 24 Ensembles ihre neuen Inszenierungen vor: Über Aufgaben dieser Veranstaltung sprachen wir mit Dr. sc. Bärbel Schrader, Mitglied der Zentralen Beratergruppe Arbeitertheater beim Bundesvorstand des FDGB ...

  • Spartacus umjubelter Held auf der Staatsopern-Bühne

    Chatschaturjans Ballett wieder im Spielplan

    Von Klaus Klingbeil Zum 45. Male seit der umjubelten Premiere von 1973 ging nun Chatschaturjans „Spartacus" - Ballett in der Libretto-Fassung und Choreographie des Budapesters Läszlö Seregi über die Bühne der Deutschen Staatsoper Berlin, und die Begeisterung beim Publikum war kaum geringer. Das war eine von Seregis Assistentin Ildiko Kaszäs sorgfältig vorbereitete Wiederaufnahme ...

  • „Die DDR ist das Land, wo ich hingehöre"

    Wo vor nun fast 35 Jahren die Deutsche Demokratische Republik gegründet wurde, fand er „das Land, von dem ich zu Recht vermuten durfte, daß Neues und die Hoffnungen aller großen Deutschen Verwirklichendes geschaffen würden" Das, wofür er gelebt und gekämpft habe, werde hier verwirklicht. Darum, so schloß Harald Hauser sein Be-r kemvtnis zur Heimat DDR, könne' er sagen ...

  • Traditionen — aufgehoben in unserer Gegenwart

    Auch Uwe Berger erinnerte sich an seine Jugend, in der das faschistische Deutschland zum Alptraum geworden war und ihm nicht mehr Heimat bedeuten konnte. Sein bewußtes Leben habe 1945 in jenem Teil Deutschlands begonnen, in dem 1949 unser Staat errichtet wurde. Mit eigenen Gedichtbeispielen und Zitaten aus unserem großen humanistischen Erbe bekräftigte er seine Überzeugung, daß wahres Vaterland und historischer Fortschritt nicht voneinander zu trennen sind ...

  • Szenen mit Witz und Wirkung

    Sechs Kurzspiele von Helmut Baierl im Fernsehen

    Von Peter In die ersten Jahre unserer Republik führt Helmut Baierl mit seiner Szenenfolge „Rückspiele", die er im Auftrag des Theaters im Palast (TiP) geschrieben hatte. Das Fernsehen präsentierte nun in seiner Sendefolge „Wir stellen vor" sechs dieser Arbeiten. Genossen erinnern sich an die schwere ...

  • Bilddokumente vom Leben der A rbeiterklasse

    Walter Ballhause zeigt Fotos aus den 20er und 30er Jahren Eine Ausstellung mit rund 100 Arbeiten des Arbeiterfotografen Walter Ballhause ist3 gegenwärtig im Hause des Kulturbundes in der Heimatstadt des Künstlers, in Plauen, zu sehen. Veranstaltet wird sie von der Gesellschaft für Fotografie und der „Galerie 75" Plauen des Kulturbundes der DDR ...

  • Überzeugend

    Ännerose Schmidt im Konzert

    Ein anspruchsvolles und interessantes Programm bot Annerose Schmidt kürzlich in der „Stunde der Musik" Schon die an den Anfang gestellte Klaviersonate op. 111, Beethovens letztes Werk in diesem Genre, mußte für die Künstlerin einnehmen. Mit großer Klarheit und virtuosem Zugriff machte sie die zwingende dramaturgische ...

  • Das sozialistische Vaterland und sein literarisches Bild

    Anregendes Gespräch von Autoren über „Literatur und Heimat" Von Elvira Mollen schott und Klaus-Dieter Schönewerk

    Es sei für sie eine Freude, wie interessant und gesprächsanregend sich das Thema „Literatur und Heimat" erweise. Das sagten mehrere Diskussionsredner auf der Vorstandssitzung des Schriftstellerverbandes. Bei dieser ersten Beratung im 35. Jahr unserer Republik, so betonte Verbandspräsident Hermann Kant einleitend, gehe es darum, den Zusammenhang von Literatur und Frieden wie auch von Heimat und Frieden zu ...

  • Fortsetzer alles Guten in der Geschichte

    Henryk Keisch machte darauf aufmerksam, daß es gleich ihm viele Menschen in der DDR gibt, die ihr Heimatgefühl nicht auf die enge Bindung an einen bestimmten Ort, an ein bestimmtes Stückchen Land gründen können. Er selbst sei in einer Industriestadt am Niederrhein groß geworden und habe schon in der Jugend empfunden, daß es zwischen der Heimat von Krupp und der Heimat eines Arbeiters Unterschiede gibt ...

  • Intendantenseminar des Ministeriums für Kultur begann

    Berlin (ADN). Das 10. Intendantenseminar des Ministeriums für Kultur wurde am Dienstag in der Berliner Volksbühne eröffnet. An der dreitägigen Veranstaltung, zu deren Beginn der Minister für Kultur, Dr. Hans-Joachim Hoffmann, über Aufgaben und Probleme bei der weiteren Realisierung der Kulturpolitik der SED sprach, nehmen rund 70 Leiter von Theatern teil ...

  • Kammerorchester Berlin geht auf Gastspielreise

    Berlin (ADN). Das Kammer- Orchester Berlin beginnt Ende Januar eine vierwöchige Gastspielreise durch Großbritannien und die USA. Unter der künstlerischen Leitung von Heinz Schunk, 1. Konzertmeister des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, gibt das 1945 von Helmut Koch gegründete, international bekannte Ensemble Konzerte un*- ter anderem in London, Manchester, in Portsmouth, Sheffield, Cardiff, Northampton und Nottingham ...

  • Alan Marshall gestorben

    Canberra (ADN). Der australische Schriftsteller Alan Marshall ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Er wurde vor allem mit seiner autobiographischen Trilogie „Ich bin dabei", „Dies ist das Gras" und „In meinem eigenen Herzen" bekannt. Marshall, Sohn eines Kleinbauern und seit seinem sechsten Lebensjahr teilweise gelähmt, wurde Büroangestellter in Melbourne, dann Journalist und Schriftsteller ...

  • Werke Erich Heckeis im Erfurter Angermuseum

    Erfurt (ADN). Eine Studioausstellung mit Aquarellen, Druckgrafiken und Briefen Erich Heckeis wurde am Sonntag im Erfurter Angermuseum eröffnet. Sie ist ausschließlich aus Beständen des Museums gestaltet, das enge Verbindungen zu dem bedeutendsten Brücke-Künstler hatte. Im Angermuseum in Erfurt hat Erich Heckel von 1920 bis 1922 einen Raum mit Fresken geschmückt, die zu seinen wichtigsten Werken zählen ...

  • Ausstellung mit Proben hoher Buchbindekunst

    Leipzig (ADN). Rund 50 kunstvoll verzierte Bucheinbände des Künstlerehepaares Christa und Gustav Partsch aus Weißenfels sind in einer Ausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Bücherei in Leipzig zu sehen. In unterschiedlichen Techniken schufen die Kunsthandwerker in den vergangenen 30 Jahren Hüllen für rund 500 literarische Werke ...

  • Premiere für Schalls dritten Brecht-Abend

    Berlin (ADN). Ekkehard Schalls dritter Brecht-Abend hatte am Montag am Theater im Palast (TiP) in Berlin Premiere. Das Programm unter dem Motto „Fragen, Klagen, Antworten" bot Sinnlich-Heiteres über die Liebe und was dafür gehalten wird. Mit „Denn der «Menschheit drohen Kriege", „Lied gegen den Krieg" und „Friedenslied" gab das Pro1* gramm auch eindringlich der Friedenssehnsucht der Menschen Ausdruck ...

  • Gedenkausstellung

    Das Gemälde „Fechter" ist in seinem spannungsvollen Züsammensptel von klaren Körpervolumen und rhythmisch bewegter Kontur ein charakteristisches Beispiel der Kunst Lothar Zitz-i, manns (1924—1977). Dem Maler, der am 14. Februar sechzig Jahre alt geworden wäre, ist eine Gedenkausstellung der Kleinen Galerie im Kulturpalast der Maxhütte Unterwellenborn gewidmet ...

  • Internationaler Erfolg für „Busch singt"

    Berlin (ADN). Denjseehsteihgen Film „Busch singt" von Konrad Wolf, Erwin Burkert und Peter Voigt übernahmen jetzt das griechische und das niederländische Fernsehen. Diese Gemeinschaftsproduktion des Femsehens der DDR mit der DEFA-Gruppe 67 und der Akademie der Künste der DDR war bereits im Juli 1983 mit großem Erfolg im sowjetischen Fernsehen gezeigt worden ...

Seite 5
  • Mosaik

    PCT stärkt ihre Reihen. Brazzaville. Mehr als 3000 Kandidaten sind seit Jahresbeginn als Mitglieder der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT) aufgenommen worden. Darüber berichtete jetzt „Etumba", Zentralorgan der Partei. 100 Unglücksopfer vor Mindanao Manila. Bei dem Fährunglück vor der philippinischen Insel Mindanao sind vermutlich über 100 Menschen ums Leben gekommen, verlautbarten am Dienstag die Behörden in Manila ...

  • Stürme mit Stärke elf über Ärmelkanal

    Frachter gesunken / 17 Seeleute ertranken / Schneeverwehungen auf Englands Straßen

    London (ADN). Die schlimmsten Schneestürme seit 40 Jahren, die in den vergangenen Tagen über die britische Insel hinwegfegten und neun Todesopfer forderten, haben am Dienstag sämtliche Straßen zwischen Schottland und England durch Schneeverwehungen blockiert. Hunderte Autofahrer mußten ihre eingeschneiten Fahrzeuge zurücklassen ...

  • Kreditgeber der USA werden früher oder später nervös

    Wenn die Panik einsetzt, erhält Inflation neue Spritze

    Washington (ADN). Beunruhigend an den jüngsten Daten zur Entwicklung der USA-Wirtschaft sei „die weitere Verschlechterung der bereits schrecklichen Außenhandelsbilanz unseres Landes", schrieb die „Washington Post" zu den Auswirkungen des überhöhten Dollarkurses, der ausländischen Unternehmen in den USA günstige Absatzbedingungen schafft ...

  • Mit gebotenem Ernst Vorschläge diskutieren

    Jede Initiative zur Vertrauensbildung wird gründlich geprüft

    Stockholm (ADN). Die Notwendigkeit, mit gebotenem Ernst die ganze Breite der Anregungen und Vorschläge zu diskutieren, unterstrich der Leiter der DDR- Delegation, Botschafter Dr. Günter Btthring, am Dienstag auf der Stockholmer Konferenz über vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen and Abrüstung in Europa ...

  • Gläubige der USA empört über Einmischung in Mittelamerika

    Kurs Washingtons stößt auf „Mißtrauen und Erschrecken"

    Washington (ADN). Die USA- Politik der militärischen Abenteuer und der Hilfe für volksfeindliche Regimes in Mittelamerika verurteilten rund 1250 Geistliche und Laien der kalifornischen/ religiösen Organisation Interfaith Taskforce on Central America. In einem offenen Brief an Präsident Reagan, der am ...

  • USA-Truppen schüren Spannungen in Libanon

    13jähriger wurde von israelischen Besatzern ermordet

    Beirut (ADN). Mit neuen Provokationen haben die USA-Interventionstruppen in Libanon am Dienstag die Spannungen im Beiruter Raum weiter geschürt. Mit Tiefflug-Einsätzen terrorisierten Kampfflugzeuge, die auf den vor der libanesischen Küste kreuzenden USA-Flugzeugträgern stationiert sind, die Einwohner Beiruts ...

  • Angedrohte Präventivschläge gegen Libanon verurteilt

    TASS: Die USA eskalieren ihre Intervention weiter

    Moskau (ADN). Die von USA- Außenminister Shultz angekündigten „vorbeugenden Schläge" gegen Gebiete Libanons werden von der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS als Ausdruck einer weiteren Eskalation der amerikanischen Intervention in diesem Land bezeichnet. So habe das amerikanische Kommando bereits den Befehl erteilt, alle „verdächtigen" Flugzeuge, einschließlich ziviler, zu vernichten, sollten diese im Bereich der USA-Kriegsschiffe vor der libanesischen Küste auftauchen ...

  • USA und Israel realisieren strategisches Abkommen

    Gespräche zwischen Vertretern der beiden Länder

    Washington (ADN). Die USA und Israel führen seit Wochenbeginn in Washington Gespräche über eine Realisierung der zwischen ihnen vereinbarten verstärkten militärischen Zusammenarbeit. Dabei geht es laut westlichen Nachrichtenagenturen um Nutzungsrechte für die amerikanischen Streitkräfte in israelischen Häfen und auf Stützpunkten sowie um gemeinsame Manöver zu Wasser und in der Luft ...

  • Banditen verübten neues Massaker im Süden Mocambiques

    Unterstützung Pretorias enthüllt Maputo (ADN). Bei einem Terrorakt bewaffneter Banditen in Mogambique wurden 27 Menschen getötet und 20 verletzt. Wie die mogambiquische Nachrichtenagentur AIM meldete, überfielen Angehörige der von Südafrika abgehaltenen Banden einen von Inhamtoane nach Maputo fahrenden Autobus ...

  • Stadt Angolas von Aggressoren total verwüstet

    Verteidiger widerstanden Angriff Qua. Luanda. Cahama in der seit August 1981 teilweise besetzten angolanischen Grenzprovinz Cunene ist bei der jüngsten Aggression Südafrikas durch Bombardements und Granatenbeschuß wiederum verwüstet worden. Die Kreisstadt im Landessüden, in der mehrere tausend Menschen ...

  • Die Völker erwarten Abrüstungsschritte

    Wichtige Dokumente zum Abschluß der Präsidiumstagung

    Westberlin (ADN). Das Präsidium des Weltfriedensrates hat seine Tagung in Westberlin am Dienstag mit der Annahme einer Botschaft an die Konferenz über Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen und Abrüstung beendet. Darin wird die Erwartung ausgesprochen, daß die Konferenz in Stockholm Vereinbarungen zum Abbau der Spannungen, zur Zusammenarbeit und friedlichen Koexistenz trifft, die Konfrontationsgefahr vermindert und den Weg zur Abrüstung frei machen hilft ...

  • IOJ: Medien müssen für Frieden wirken

    Prag (ADN). Die Internationale Journalistenorganisation (IOJ) hat in einem in Prag veröffentlichten Memorandum an die Stockholmer Konferenz dazu aufgefordert, daß die Massenmedien in allen Teilen Europas für Frieden und Entspannung wirken. Die IOJ verweist darauf, daß die neuen USA-Raketen in Westeuropa die Gefahr eines internationalen Konflikts erhöht haben ...

  • Patrioten El Salvador* nahmen Orfschaffen ein

    San Salvador (ADN). In El Salvador lieferten sich zu Wochenbeginn Einheiten der Befreiungsfront FMLN und Truppen des Magana-Regimes neue Gefechte. Nach Angaben des Senders „Farabundo Marti" konzentrierten sich die Kämpfe auf die Provinzen Morazän, San Miguel und Usulutan. In San Miguel konnten FMLN- Kommandos die beiden Ortschaften Moncagua und Quelepa, die etwa 130 Kilometer östlich der Hauptstadt San Salvador liegen, nach heftigen Gefechten einnehmen ...

  • Machtvolle Streiks in Neapel und Kalabrien

    Rom (ADN). Die Werktätigen Neapels und der Region Kalabrien streikten am Dienstag für Arbeitsplätze und die Lösung der sozialökonomischen Probleme im vernachlässigten Süden des Landes. In der Millionenstadt Neapel, wo es 138 000 Arbeitslose gibt, waren für vier Stunden alle Betriebe stillgelegt. In Kalabrien, einer der ärmsten Regionen des Landes, gehörte zu den konkreten Forderungen des Protesttages ein Arbeitsbeschaffungsprogramm für mindestens 20 000 Jugendliche ...

  • Kommunisten Kubas und Portugals prangern die USA-Raketenpolitik an

    Havanna (ADN). Die begonnene Stationierung neuer USA- Atomraketen in Westeuropa ist von der KP Kubas und der Portugiesischen KP in einem nach Abschluß des Kuba-Besuchs des Generalsekretärs der PKP, Alvaro Cunhal, Veröffentlichten Kommunique verurteilt worden. Eine gefährliche Situation für den Weltfrieden sei auch durch die Einmischung und die Aggressionsakte des USA-Imperialismus in Lateinamerika, im Süden Afrikas und im Nahen Osten entstanden ...

  • Gewerkschaft kritisiert den Kurs Washingtons

    Washington (ADN). Die von USA-Präsident Reagan, betriebene Politik von Sozialkürzungen und steigenden Rüstungsausgaben hat „die Bundesstaaten und die lokalen Behörden in die schlimmste Finanzkrise seit der großen Depression" gestürzt. Das wird in einem am Dienstag in Washington vorgelegten Bericht der 1,4 Millionen Mitglieder zählenden USA-Gewerkschaft der Kommunalangestellten festgestellt ...

  • Rettungsaktion in der Hohen Tatra

    Prag (ADN). Angehörigen des Bergrettungsdienstes in der Hohen Tatra ist es am vergangenen Wochenende gelungen, in einer komplizierten und langwierigen Aktion einen Bergsteiger zu retten, der an der Nordwand des Maly Kezmarsky Stit in schwierigem Terrain steckengeblieben war. Sein Begleiter konnte nur noch tot geborgen "werden ...

  • Priester Italiens lehnen Cruise in Comiso ab

    Rom (ADN). Rund 70 italienische Priester und Ordensvertreter haben in einer Resolution gegen die geplante Stationierung von 112 USA-Nuklearraketen in Comiso auf Sizilien protestiert. Sie wandten sich in diesem Zusammenhang zugleich gegen die beabsichtigte Grundsteinlegung für einen Kirchenbau auf dem Gelände des amerikanischen Militärstützpunktes ...

  • Gegen Stationierung neuer USA-Atomraketen

    Amsterdam (ADN). Gegen die begonnene Stationierung neuer USA-Kernwaffen in Westeuropa hat sich der niederländische Parlamentsabgeordnete der Christdemokratischen Regierungspartei CDA J Buikema gewandt. Auf einer Beratung in Enschede forderte er zugleich, daß die Niederlande in diesem Jahr noch keine Entscheidung über eine Stationierung nuklearer USA-Flügelraketen auf niederländischem Boden treffen ...

  • Weitere Profeste gegen Terrorregime Uruguays

    Brasilia (ADN). Ihren Protest gegen das Terrorregime in Uruguay brachten Tausende Demonstranten auf einer Kundgebung in der brasilianischen Stadt Säo Paulo zum Ausdruck. Sie forderten von der Diktatur die unverzügliche Einstellung der Repressionen sowie die sofortige Freilassung aller politischen Gefangenen ...

  • Wettrüsten stoppen!

    Rom (ADN). Der Generalsekretär der IKP, Enrico Berlinguer, und der SPD-Vorsitzende Willy Brandt haben sich bei einer Begegnung in Rom für die Beendigung 'des Wettrüstens eingesetzt. Wie Enrico Berlinguer gegenüber Journalisten mitteilte, stimmten beide Gesprächspartner in der Einschätzung der Gefahren der Situation sowie der Notwendigkeit überein, alles zu tun, um das Wettrüsten zu stoppen und die Bedingungen für eine Umkehr dieser Tendenz zu schaffen ...

  • SWAPO für Lösung auf Basis von UN-Resolution

    Luanda (ADN). Die Südwestafrikanische Volksorganisation (SWAPO) hat sich für die Lösung der Namibia-Frage auf der Grundlage der Resolution 435/78 des UNO-Sicherheitsrates noch in diesem Jahr ausgesprochen. In einem am Dienstag in Luanda veröffentlichten Kommunique bekräftigte das Politbüro des ZK der SWAPO die Bereitschaft zu direkten Gesprächen mit Südafrika ...

  • Ministerpräsidenten von China und Kanada schlössen Gespräche ab

    Ottawa (ADN). Der Ministerpräsident des Staatsrates der Volksrepublik China, Zhao Ziyang, hat seinen offiziellen Besuch in Kanada beendet. Während seines Aufenthaltes war er mit dem kanadischen Ministerpräsidenten, Pierre Trudeau, zu Gesprächen zusammengetroffen. Wie mitgeteilt wurde, ist dabei das übereinstimmende Interesse Chinas und Kanadas am Abbau der internationalen Spannungen und der Beendigung des Wettrüstens zum Ausdruck gebracht worden ...

  • Österreichs Kanzler Sinowatz zu Besuch in Belgrad eingetroffen

    Belgrad (ADN). Der österreichische Bundeskanzler Fred Sinowatz ist am Dienstag zu einem offiziellen Besuch Jugoslawiens in Belgrad eingetroffen. Er folgt einer Einladung der Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFRJ, Milka Planinc. Während eines Essens sprachen sich am Abend Milka Planinc und Fred Sinowatz für die weitere Entwicklung der Beziehungen ihrer Länder besonders auf wirtschaftlichem Gebiet aus ...

  • Tomas Borge bekräftigt Verhandlungswillen

    Managua (ADN). Nikaraguas Innenminister Tomas Borge hat die Bereitschaft seines Landes bekräftigt, eine politische Lösung der Konflikte in Mittelamerika herbeizuführen. Während eines Gesprächs mit US-amerikanischen Geistlichen erklärte er, daß Nikaragua flexibel und konstruktiv über die Erhaltung des Friedens in der Region verhandeln wolle ...

  • UNO-Generalsekretär zu Beratungen in Lagos

    Lagos (ADN). UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar ist am Dienstag in Lagos mit dem nigerianischen Außenminister Dr. Ibrahim Gambari zusammengetroffen. Im Mittelpunkt der Unterredung standen das Namibia-Problem, die Lage im Nahen Osten und die Situation auf dem afrikanischen Kontinent. Perez de Cuellar befindet sich gegenwärtig auf einer Reise durch acht westafrikanische Länder ...

  • Wirtschaff Nikaraguas 1983 mit guter Bilanz

    Managua (ADN). Die Wirtschaft Nikaraguas konnte 1983 nach vorläufigen Angaben des Planungsministeriums ein Wachstum von fünf Prozent verzeichnen. Dieser Erfolg wurde erreicht, obwohl das Land im vergangenen Jahr durch konterrevolutionäre Überfälle und Sabotageakte einen materiellen Schaden in Höhe von über HO Millionen Dollar hinnehmen mußte ...

  • 50000 Chkagoer standen nach 300 Jobs Schlange

    Washington (ADN). Als die Post in Chicago mitteilte, daß sie 300 Verladearbeiter einstellt, kamen auf jede der freien Stellen rund 165 Bewerbungen. 50 000 meist arbeitslose Einwohner der USA-Großstadt standen vor den vier Postämtern Schlange, in denen Bewerbungsformulare ausgegeben wurden.

  • Was sonst noch passierte

    Schutzhelme sind seit kurzem Bestandteil der Arbeitskleidung für Hausmeister von städtischen Hochhäusern in Birmingham (Großbritannien). Die Helme sollen vor leeren Flaschen, Dosen und anderem Müll schützen, den die Bewohner immer häufiger einfach aus dem Fenster werfen.

  • NigeriasGrenziibergänge sind wieder geöffnet

    Lagos (ADN). Die Bundesmilitärregierung Nigerias hat am Montag die Wiederöffnung aller Grenzübergänge zu den Nachbarstaaten bekanntgegeben. Die Grenzen waren nach der Machtübernahme durch die Militärregierung am 31. Dezember 1983 geschlossen worden.

  • Bundeskanzler der BRD in Israel

    Tel Aviv (ADN). Der Bundeskanzler der BRD, Helmut Kohl, ist am Dienstag in Jerusalem mit dem israelischen Ministerpräsidenten Yitzhak Shamir zu einem Gespräch zusammengetroffen. Kohl weilt zu einem mehrtägigen offiziellen Besuch in Israel.

  • Diktatur in Guatemala ermordete 30 Menschen

    Guatemala-Stadt (ADN). Kämpfer der Organisation des bewaffneten Volkes setzten in der vergangenen Woche mehr als 60 Soldaten des Mejia-Regimes außer Gefecht.

Seite 6
  • Streikaktionen Zehntausender Israelis

    Aggressionskurs der erzzionistischen Clique um Shamir stößt zunehmend auf Kritik

    Von Hans Lebrecht, Tel Aviv Israels innenpolitische Situation ist in diesen Tagen durch wachsende soziale Spannungen und eine machtvolle Streikbewegung gekennzeichnet. Fast täglich streiken Zehntausende Werktätige, von den Eisenbahnern über die Postangestellten bis zu Mitarbeitern von Ministerien. Demonstrationen vor Regierungsgebäuden sind an der Tagesordnung ...

  • Toruner Arbeiterinnen engagiert für Qualität

    „Merinotex" nutzt Erfahrungen des Wettbewerbs

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Horst I f f I ä n d e r Toruns Kammgarnspinnerei „Merinotex" spielt für die polnische Textilindustrie eine besondere Rolle: Rund 35"Prozent des Kammgarns, das jährlich in den Webereien und zum Teil auch in Wirkereien des Landes verarbeitet wird, stammt aus diesem Großbetrieb ...

  • Bunte „Blüten" einer 150jährigen

    1834 erschien in Prag die beliebte tschechische Zeitschrift „Kvety" zum erstenmal

    Von unserem Präger Korrespondenten Olaf Standice Woche für Woche das gleiche Bild: Es vergehen kaum zwei, drei Stunden, nachdem die neueste Nummer der „Kvety" (Blüten) in den Kiosken ausgelegt wurde, und die Frage nach der im Verlag „Rüde Prävo" erscheinenden farbigen Illustrierten „für die ganze Familie", wie es im Untertitel heißt, ist vergeblich ...

  • Algerischer Fischfang nahm bedeutenden Aufschwung

    Großes Modernisierungsprogramm für Häfen und Flotte

    Von unserem Korrespondenten Michael KI a u s s , Algier Die Kutter und Logger der Fischer von Bejaia müssen in den kommenden Wochen ihren Stammplatz im Fischereihafen der Stadt verlassen und für einige Zeit in der von steilen Gebirgswänden umgebenen und dadurch fast''immer windstillen gleichnamigen Bucht vor Anker gehen ...

  • Sozialleistungen in Kuba

    Im Mai 1959, unmittelbar nach dem Sieg der Volksrevolution wurde durch Gesetz die Sozialversicherungsbank Kubas (BANSESCU) geschaffen. Sie trat an die Stelle von 20 privaten Unternehmen, in denen es vor allem um den Profit der Besitzer und die Bereicherung der vielen Zwischenagenten ging. In den 50er Jahren galt die Lage auf dem Gebiet der Sozialversicherung als, chaotisch ...

  • Tausende arbeiten in Organisationen mit

    Der umfassenden Verbreitung der Weltanschauung der Arbeiterklasse gilt bei der Vorbereitung der Parteigründung großes Augenmerk. „Die ideologische Arbeit, die auf die Stärkung des politischen Vertrauens und des Verständnisses der werktätigen Massen gerichtet ist, gehört zu unseren wichtigsten Pflichten", erklärte dazu Mengistu Haile Mariam, Vorsitzender der COPWE und des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates (PMVR) ...

  • Seite an Seite mit den Volksmassen

    Diese Veränderungen in" der Mitgliederstruktur der COPWE, die revolutionäre Kräfte in einer zentralen Organisation vereint, ist Ausdruck eines bedeutenden gesellschaftlichen Entwicklungsprozesses. Das Streben der revolutionären Führung des nordostafrikanischen Landes nach enger Verbind,ung mit dem werktätigen Volk ist wichtige Voraussetzung für das Ziel, der Schaffung einer „starken Partei der Werktätigen auf der Grundlage der Lehre des Marxismus-Leninismus" Bis zum 10 ...

  • Territorialplan und Familiengesetz werden beraten

    Erste Tagung 1984 in der Volksversammlung der VRB

    Von Michael Müller, Sofia Die Volksversammlung der VRB begann das Jahr 1984 mit wichtigen Beschlüssen. Auf ihrer kürzlichen Tagung stimmten die 400 Abgeordneten weitreichenden, auf Effektivitätsgewinn ausgerichteten Maßnahmen zu strukturellen Veränderungen in der Volkswirtschaft zu. Zugleich werden die Ministerien für Binnenhandel und Leichtindustrie zusammengefaßt, ebenso die für Metallurgie/Mineralressourcen und Energie ...

  • Blaue Briefe für Gelmar'-Arbeiter

    Staatsbetrieb Portugals soll vernichtet werden

    Von Wolfgang Weiß, Lissabon Die Arbeitsplätze der 700 Beschäftigten des portugiesischen Lebensmittelbetriebes „Gelmar" befinden sich in höchster Gefahr. Anfang Januar entschied die Regierung, die 1976 nationalisierte Gesellschaft wegen, wie es hieß, „mangelnder Konkurrenzfähig-, keit" aufzulösen. Mit der Liquidierung von „Gelmar" wären zugleich mindestens 300 weitere Werktätige in kleineren Zulieferbetrieben von Entlassung bedroht ...

  • XMmrt

    Unerträgliches Niveau der Arbeitslosigkeit

    Das gegenwärtige Niveau der Arbeitslosigkeit in der BRD sei „unerträglich", heißt es in einer Prognose zur Beschäftigungi die in der Düsseldorfer „Wirtschaftswoche" erschien. „Die Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen ist weit größer, als die Arbeitslosenquote signalisiert", wird darin bezüglich des aktuellen Standes festgestellt und die Zahl von voraussichtlich durchschnittlich 2,3 Millionen Vollarbeitslosen im Jahre 1984 bestätigt ...

  • Budapest begann Altstadtsanierung

    Werterhaltung nun größerer Faktor im Bauprogramm

    Von Hans Teichmann Seit 1949 wurden in Budapest mehr als 400 000 Wohnungen gebaut — über die Hälfte davon nach 1970. Im vergangenen Jahr kamen, den Zielen des Fünfjahrplanes entsprechend, wieder rund 17 000 hinzu. Zugleich nahmen Schüler der ungarischen Hauptstadt 1983 mehr als 300 neue Klassenräume in Besitz, und für die Jüngsten wurden 560 Kinderkrippen- sowie 650 Kindergartenplätze übergeben ...

  • Industrielle Objekte vor Inbetriebnahme

    COPWE-Genossen im staatlichen Sektor der Industrie, der rund 140 größere und mittlere Betriebe umfaßt, haben wesentlichen Anteil daran, daß die Warenproduktion dieses Bereiches im zurückliegenden Kalenderjahr (es reicht in Äthiopien von September 1982 bis zum September 1983) um 8,4 Prozent auf wertmäßig 1,483 Milliarden Birr (1 Birr = 1 Mark) gesteigert werden konnte ...

  • Äthiopiens Avantgardepartei hat starke Kräfte gesammelt

    : T: Umfangreiche Aktivitäten der COPWE vor dem Gründungskongreß in diesem Jahr

    Von unserem Korrespondenten Thomas Burmeister, Addis Abeba Als vor Wochen in der staatlichen Reifenfabrik von Addis Abeba verdiente Arbeiter für ihren Anteil an der Produktionssteigerung ausgezeichnet wurden, befanden sich unter den Geehrten nicht wenige Mitglieder und Kandidaten der COPWE (Kommission zur Organisierung der Partei der Werktätigen Äthiopiens) ...

Seite 7
  • LOHENGRIN

    Romantische Oper in drei Akten Hauschild - Hajossyova, Dvoraköva/Büchner, Vogel, Wlaschiha, Lorenz u. a. Sonnabend, 25. Februar 1984, 18.30 Uhr TANNHÄUSER Große romantische Oper in drei Aufzügen Kurz — Lisowska, Trekel-Burckhardt/Wenkoff, Vogel, Lorenz, Bindszus, Wlaschiha u. a. Donnerstag, 22. März 1984, 19 ...

  • Rufnummernänderung!

    Ab 1 Februar 1984 sind wir unter folgenden neuen Rufnummern zu erreichen: Betriebsteil I Eisenacher Straße 40 Mühlhausen 53 und Nummer des Hausanschlusses 5 30 Vermittlung Betriebsteil II Görmarsche Landstraße 81 Mühlhausen S 87 und Nummer des Hausanschlusses 58 70 Vermittlung VEB Mikroelektronik „Wilhelm ...

  • Urlaubsplätze

    in einem gut ausgestatteten Bungalow mit Wohnraum, Schlafzimmer, Küche und Toilette. Eine Speise-, Tanz- und Unterhaltungsgaststätte ist in unmittelbarer Nähe. Wir suchen im Tausch freie Plätze, möglichst mit Vollverpflegung, in betrieblichen Objekten im In- und Ausland. LPG „Morgenrot" Meesiger 2031 ...

  • TRISTAN UND ISOLDE

    Fncke - Vinzing, Trekel-Burckhardt/Wenkoff, Wlaschiha, Hübner u. a. Freitag, 20. April 1984, 18.30 Uhr TANNHÄUSER Große romantische Oper in drei Aufzügen Sonntag, 29. April 1984, 17.30 Uhr DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG Oper in drei Aufzügen Fricke - Casapietra, Burmeister/Adam, Wenkoff, Mikulas, Neukirch, Haunstein u ...

  • Kinderferienlager

    mit ungefähr 15 bis 20 Kindern. LPG „Bundschuh" Pärchen 3281 Pärchen, Kreis Genthin, Parkstraße

Seite 8
  • Märkisches Museum mit interessanten Angeboten

    Haus am Köllnischen Park hatte im Vorjahr 116000 Gäste

    Von Uwe Stemmler Mit dem Wort Museum verbinden sich vor allem Gedanken an Vergangenes, an zur Schau gestellte Utensilien. Im Märkischen Museum kann man zum Beispiel Geschichte und Vorgeschichte der „Berliner" rund 8000 Jahre zurückverfolgen. Doch von diesem „Sitz der Musen" am Köllnischen Park sind wir auch gewohnt, viele zusätzliche interessante Sonderausstellungen angeboten zu bekommen ...

  • Fürsorge für ältere Bürger im Köpenicker Wohnbezirk 8

    Plan der Hausreparaturen unter Kontrolle des WBA

    Zwischen Wilhelminenhof- und Firlstraföe, Griechischer Allee und Goethestraße — inmitten des Industriegebietes von Oberschöneweide liegt der Wohnbezirk 8 von Berlin-Köpenick. 156 Häuser gehören dazu, die meisten in den 30er Jahren erbaut. Von den rund 3700 Bewohnern sind mehr als 900 Bürger im höheren Lebensalter ...

  • Mehr Dachbeschläge für die Gebäuderekonstruktion

    30 Treptower Betriebe schlössen Kommunalverträge ab

    Am Dienstag schlössen 30 Betriebe des Stadtbezirks Treptow Kommunalverednbarungen mit dem Rat ab. Darin ist die gegenseitige Unterstützung bei der Erfüllung der betrieblichen und der kommunalpolitischen Aufgaben festgehalten. Das Miteinander von Volksvertretern und Betrieben hat sich in vieler Hinsicht ...

  • Die kurze Nachricht

    AUTOK STELLT VOR. Mit OMR Dr. Dolf Künzel, bekannt durch Katgebersendungen beim Rundfunk und bei der Neuen Fernseh- URANIA, stellt sich am Donnerstag, dem 26. Januar, von 17 bis 18 Uhr ein prominenter Autor mit seinem Buch „Der menschliche Organismus" erstmals in der Buchhandlung für Medizin in der Friedrichstraße 128 seinen Lesern vor ...

  • Fachleute im Kreuzverhör

    Können auch Mädchen Dachdekker werden? Reicht eine zwei in Mathematik auf dem Zeugnis aus, um einen Beruf in der Elektroindustrie zu erlernen? Welche gesundheitlichen Voraussetzungen muß man mitbringen, um Baufacharbeiter zu werden? — Mit solchen und ähnlichen Fragen bestürmten Schüler der 8. und 9. Klasse Mitte der vergangenen Woche Fachleute aus dem Wohnungsbaukombinat, dem VEB Ausbau, NARVA und den Elektro-Apparate-Werken bei den Tagen der Berufsberatung in Pankow ...

  • Programmvorschau für das „Babylon"

    Das Haus der Studioiilme, der Wiederaufführungen und des Camera-Programms in der Rosa- Luxemburg-Straße 30 zeigt in der Zeit vom 25. bis 31. Januar folgende Filme (R. = Regie) • 25. 1.-15 Uhr: Jakob der Lügner (DDR, R.: Frank Beyer), 17.30 Uhr: Das Schlangenei (Westberlin/USA, R.: Ingmar Bergman), 20 Uhr- Bahnhof für zwei (UdSSR, R ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im 84. Lebensjahr starb unser Genosse Emil Hesse aus der WPO 14. Er war seit 1930 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine über 50jährige Treue zur Partei mit der Medaille und Ehrenurkunde des ZK der SED ausgezeichnet. Genosse Hesse war Träger der Medaille für treue Dienste in den bewaffneten Organen des Mdl und weiterer Auszeichnungen ...

  • Kommunalpolitiker aus Stockholm im Roten Rathaus

    Delegation wurde von Erhard Krack empfangen

    Auf Einladung des Magistrats von Berlin weilt seit Dienstag eine Delegation der Stadtverwaltung der Hauptstadt des Königreiches Schweden, Stockholm, unter Leitung der Stadtpräsidentin, Annie Marie Sundbom, zu einem Freundschaftsbesuch in Berlin. Die schwedischen Kommunalpolitiker wurden am ersten Aufenthaltstag von Oberbürgermeister Erhard Krack im Roten Rathaus empfangen ...

  • Fotoausstellung von der Arbeit an der Trasse

    Unter dem Motto „Intergas — harte Arbeit für den Frieden" steht die neue Fotoausstellung, die kürzlich im Zentralen Haus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft eröffnet wurde. Armin Herrmann, der im Auftrage des FDJ-Zentralrates den Westabschnitt der Trasse besuchte, zeigt Fotos von den Erbauern, deren Gesichtern man ansieht, daß ihnen diese große Aufgabe alles an Können und physischem Einsatz abforderte, das sie stolz werden ließ auf das Erreichte ...

  • Kulturfunktionäre trafen sich in der „Möwe"

    Am Berliner Ensemble wird zur Zeit „Jacke wie Hose" mit Carmen Maja-Antoni geprobt. Über die Inszenierung dieses Ein- Mann-Stücks des BRD-Autors Michael Karge informierte am Dienstag Regisseur Peter Konwitschny beim ersten „Treffpunkt Kulturfunktionäre" in diesem Jahr. Zu den Neuinszenierungen hauptstädtischer Bühnen gehört auch die musikalische Legende „Palestrina" von Hans Pfitzner, die noch am 12 ...

  • Medizinische Betreuung erheblich gesteigert

    Die Leistungen für die medizinische Betreuung der Bürger insbesondere der Berliner Bevölkerung wurden seit 1981 durch die Charite erheblich gesteigert. So betrug im vergangenen Jahr die Zahl der stationär betreuten Patienten 37 851. 936 998 Bürger der Hauptstadt und aus allen Bezirken der Republik besuchten die Charite zu ärztlichen Konsultationen ...

  • S-Bahn-Yerkehr

    Am 25. und 26. Januar wird der durchgehende elektrische S- Bahn-Zugbetrieb zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Karlshorst von 8.45 bis 13.30 Uhr wegen Bauarbeiten unterbrochen. Die Züge von Erkner verkehrenim Abstand von 20 Minuten nach Karlshorst und zurück. Zwischen Karlshorst und Ostkreuz besteht S-Bahn-Pendelverkehr im Abstand von 20 Minuten ...

Seite
SED-Kreisdelegiertenkonferenz wurden erfolgreich abgeschlossen USA tragen die Verantwortung für die Verschärfung der läge Unsere Olympiamannschaft für die Winterspiele in Sarajevo nominiert Vereinbarung DDR—Polen über den Ferienaufenthalt von Kindern im Jahr 1984 Wirtschaftsbeziehungen zwischen DDR und Österreich sind langfristig und stabil Autoreil berieten über Aufgaben im 35. Jahr der DDR Politiker Mexikos zu Gesprächen in Berlin USA-Kurs ist der indischen Politik völlig entgegengesetzt Begegnung mit Wojciech Jaruzelski An Profesttagen über 100 ermordet Exekutivkomitee des RGW tagt Ministerpräsident Kanadas wird die DDR besuchen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen