20. Mär.

Ausgabe vom 10.01.1984

Seite 1
  • Gesprach Erich Honeckers mit Louis van Geyt

    Meinungsaustausch mit dem Vorsitzenden der KP Belgiens über internationale Lage / Verstärkte Anstrengung aller Friedenskräfte für eine Wende zur Abrüstung Die Stockholmer Konferenz konstruktiv zum Abbau der Konfrontation nutzen

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, empfing am Montag den Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Belgiens, Louis van Geyt, zu einer freundschaftlichen Aussprache. Die Repräsentanten beider Parteien führten einen Meinungsaustausch über die aktuelle internationale Lage, die Aufgaben des Kampfes um die Sicherung des Friedens und die Politik ihrer Parteien ...

  • DDR-Besuch in Frankreich zum Ausbau der Beziehungen

    Von unseren Berichterstattern Dieter Brück ner und Gerhard Leo Paris. Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Günter Mittag, Mitglied des Staatsrates der DDR, traf am Montag zu einem offiziellen Besuch der Französischen Republik in Paris ein. Er folgt einer Einladung der französischen Regierung ...

  • Affäre um BRD-General Kießling zieht Kreise

    Brüssel/Bonn (ADN). Die plötzliche Entlassung des ranghöchsten Vertreters der Bundeswehr bei der, NATO, Viersternegeneral Günter Kießling, sei von Bundesverteidigunigsminister Wörner auf nachdrückliches Ersuchen der USA verfügt worden, wird aus Äußerungen im Bonner Verteidigungsministerium auf der Hardthöhe bekannt ...

  • Fruchtbare Zusammenarbeit zwischen DDR und Finnland

    Berlin (ADN). Der 1. Unterrichtsminister der Republik Finnland, Frau Kaarina Suonio, wurde am Montag in Berlin von Werner Krolikowski, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, empfangen. Am gleichen Tage traf der finnische Gast zu einem Gespräch mit Margot Honecker, Minister für Volksbildung, zusammen ...

  • Maßnahmen für Entspannung in Mittelamerika

    Vereinbarung trotz Störversuchen

    Panama-Stadt (ADN). Die 5. Konferenz der Außenminister der Contadora-Staaten Kolumbien, Mexiko, Panama und Venezuela und ihrer Amtskollegen aus El Salvador,, Guatemala, Honduras, Kostarika und) Nikaragua ist ami Sonntag in Panama-Stadt mit einer Vereinbarung von Maßnahmen für Entspannung in Mittelamerika zu Ende gegangen ...

  • USA-Behörden verweigern ehemaligem NATO-General Nino Pasti die Einreise

    Kritik an der Politik Washingtons soll verhindert werden

    Washington (ADN). Das USA- Außenministerium hat dem ehemaligen italienischen Senator und NATO-General a. D. Nino Pasti die Einreise in die USA verweigert, berichtete die „Washington Post". Mit der Verweigerung des Einreisevisums für den Friedenskämpfer, so die „Washington Post", wollen die Behörden verhindern, daß Pasti bei den geplanten Auftritten in den USA Kritik an der Politik Washingtons übt ...

  • Patrioten El Salvadors setzen Aktionen fort

    San Salvador (ADN). Einheiten der salvadorianischen Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) führten am Wochenende weitere Angriffe gegen Positionen des Magana- Regimes. Bei Gefechten in der Nähe der Ortschaft Nombre de Jesus setzten sie mehrere Regierungssoldaten außer Gefecht und erbeuteten zahlreiche Waffen ...

  • Jungsozialisten fordern Abzug der USA-Raketen

    Pressekonferenz in Bonn

    Bonn (ADN). Das Lebensmteresse der jungen Generation erfordert nach Ansicht der Jungsozialisten in der SPD einen sofortigen Stationierungsstopp und den Abzug aller bisher aufgestellten US-amerikanischen Erstschlagswaffen in Westeuropa. Das unterstrich Juso-Bundesvorsitzender Rudolf Härtung am Montag auf einer Pressekonferenz in Bonn ...

  • Pretoria überfiel Provinzen Angolas mit Giftstoffen

    Todesopfer unter Bevölkerung

    Luanda (ADN). 20 Flugzeuge und Hubschrauber des südafrikanischen Rassistenregimes haben am Wochenende die angolanische Ortschaft Cajundo in der Provinz Cuando-Cubango bombardiert, wird in einem Kommunique des Verteidigungsministeriums Angolas mitgeteilt. Es gab zahlreiche Tote und Verletzte unter der Bevölkerung ...

  • US-Truppen aus Libanon abziehen

    Platz neutralem Militär räumen

    Beirut (ADN). Die seit über 16 Monaten in Libanon stationierten USA-Marineinfanteristen sind nach den Worten des ehemaligen USA-Präsidenten Jimmy Carter keine neutrale Streitmacht, wie das von der Washingtoner Regierung behauptet wird. In einem Interview mit dem in Beirut erscheinenden Wochenmagazin „Monday Morning" verlangt Carter, die USA-Truppen sollten ihre Stellungen in Libanon aufgeben und den Platz für wirklich neutrale Truppen wie die der UNO-Streitkräfte UNIFIL räumen ...

  • Kurz berichtet

    Kernwaffen ächten!

    Tokio. Das vollständige Verbot aller Kernwaffen forderten am Wochenende japanische Frauen bei einer Demonstration in Tokio. Darüber hinaus wandten sie sich gegen die Ausrüstung der 7. USA- Flotte im Pazifik mit Cruise Missiles und Tomahawk-Marschflugkörpern sowie gegen die Raketenstatipnierung in Westeuropa ...

  • Terror der Besatzer

    Beirut. Die terroristischen Übergriffe israelischer Besatzer auf die Bevölkerung Südlibanons hielten auch am Montag an. Nach Augenzeugenberichten rasten durch die Hauptstraße von Saida Militärfahrzeuge, aus denen auf die Einwohner geschossen wurde. Seite 5

  • Kriminalität wuchs

    Rom. Die Zahl der Verbrechen nahm 1983 in Latium, der Region um Rom, um zwölf Prozent zu. Das wurde am Montag in der italienischen Hauptstadt auf einer Beratung des Innenministers mit führenden Vertretern von Polizei, Justiz und Kommunalbehörden mitgeteilt.

  • Waffen an Israel

    Tel Aviv. Rüstungsmaterial im Wert von 2,5 Milliarden Dollar verkauften die USA im Rechnungsjahr 1982/83 an Tel Aviv Im gleichen Zeitraum erhielt Israel von der Reagan-Administration Militärhilfe im Umfang von 1,7 Milliarden Dollar.

  • Kampfdemonstration

    anläßlich des 65. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde auf. Sie findet am Sonntag, dem 15. Januar 1984, um 9.00 Uhr unter der Losung statt:

  • Beben in Indonesien

    Jakarta. Ein Erdbeben der Stärke 5,9 auf der Richter-Skala erschütterte am Montag die indonesische Stadt Mamuju (Südsulawesi). Zwei Menschen kamen ums Leben, und über zwanzig wurden verletzt.

Seite 2
  • Gute Zusammenarbeit — ein Faktor des Friedens in Europa

    Zur Politik friedlicher Koexistenz gibt es keine vernünftige Alternative / Für Dialog mit verständigungsbereiten Kräften

    Mein offizieller Besuch in der Französischen Republik soll dem Anliegen dienen, die vielseitige und fruchtbringende Zusammenarbeit zwischen der DDR und Frankreich weiter zu vertiefen — zum gegenseitigen Vorteil. Sehr gern haben wir die Einladung der französischen Regierung angenommen, hier in Paris mit führenden Politikern und Repräsentanten von Industrie, Banken urtd Handel über den Fortgang unserer bilateralen Beziehungen zu sprechen ...

  • Schule interdisziplinären Denkens

    Gesellschaft für Biochemie organisiert Erfahrungsaustausch und Nachwuchsförderung

    Ergebnisse biochemischer Grundlagenforschung, die genaueres Wissen über die in Mensch, Tier und Pflanze ablaufenden chemischen Prozesse vermitteln, spielen heute für den Erkenntniszuwachs in vielen Wissenschaftsdisziplinen eine entscheidende Rolle — so in den Agrarwissenschaften, der Lebensmittelchemie, der Arzneimittelforschung und nicht zuletzt in der Medizin ...

  • Affäre um BRD-General Kießling zieht Kreise

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Beobachter bestätige die Tatsache, daß die Kaltstellung mit einer derartigen Geheimnistuerei umgeben worden sei, unbestreitbar den Ernst der Affäre. Im übrigen decken sich die Kommentare in belgischen Zeitungen mit der Auffassung der Düsseldorfer „Neue Rheinzeitung", die von „schmutzigen Mitteln der Intrige" schreibt, mit denen ein Mann gestürzt worden sei, der „für den amerikanischen Oberbefehlshaber Rogers lästig war" ...

  • über Bildung und Erziehung

    Nütilicher Meinungsaustausch Freundschaftliche Begegnungen mit Gast aus Finnland

    Berlin (ADN). Während des Gesprächs zwischen Volksbildungsminister Margot Honecker und dem 1. Unterrichtsminister Kaarina Suonio, das in herzlicher und aufgeschlossener Atmosphäre stattfand, würdigten beide Seiten die traditionell freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Finnland in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ...

  • Genosse JohannesWarnke

    Nachruf des ZK der SED und der Bezirksleitung Rostock

    Am 9 Januar 1984 starb im 88. Lebensjahr unser Genosse Johannes Warnke. In ihm verliert unsere Partei einen aufrechten Kommunisten, der sein ganzes Leben in den Dienst des Kampfes der Arbeiterklasse gegen Imperialismus und Krieg, für Frieden und Sozialismus gestellt hat. Genosse Johannes Warnke wurde 1914 Mitglied der Partei ...

  • Mikroelektronische Systeme fördern die Automatisierung

    EAW Berlin: Verstärkte Zulieferung auch für Konsumgüter

    Berlin (ADN). Die Kollektive im Stammbetrieb des Kombinates VEB Elektro-Apparate-Werke Berlin-Treptow „Friedrich Efoert" Wollen! in diesem Jahr die Produktion von mikroelektronischen Erzeugnissen um 30,4 Prozent steigern. Über ihre Planziele und Wettbewerbsvorhaben im Jubiläumsjahr der Republik führten Werktätige des größten Industriebetrieben der Hauptstadt am Montag Gespräche mit dem Minister für Elektrotechnik und Elektronik, Felix Meier ...

  • DDR stets solidarisch mit dem Volk von Kampuchea

    Neubrandenburg: 5. Jahrestag der Befreiung gewürdigt

    Neubrandenbure (ADN). Ihre Solidarität mit dem Volk von Kampuchea bekräftigten am Montag rund 400 Werktätige des VEB Nahrungsgütermaschinenbau Neubrandenburg auf einer Veranstaltung aus Anlaß des 5. Jahrestages der Befreiung des Landes von der Pol-Pot-Herrschaft. Der Präsident des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt Seibt, bezeichnete in einer Rede die Volksrepublik Kampuehea als festes Bollwerk des Friedens und des sozialen Fortschritts in Südostasien ...

  • Antworfielegramm aus der VDR Laos an die DDR

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Laotischen Revolutionären Volkspartei, Kaysone Phomvihane, und der Präsident der VDR Laos und der obersten Volksvertretung der VDRL, Souphanouvong, übermittelten dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der ...

  • Zusammenarbeit DDR-Finnland

    (Fortsetzung von Seite 1)

    deten die Bereitschaft und den festen Willen ihrer beiden Staaten, die Anstrengungen zur Umkehrung dieser verhängnisvollen Entwicklungsrichtung fortzusetzen und zu verstärken. Werner Krolikowski informierte den finnischen Minister über die Ergebnisse des bewährten Kurses der Hauptaufgabe, der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik, den die DDR auch unter erschwerten internationalen Bedingungen fortsetzt ...

  • Pumpstation wird rund 500 Hektar bewässern

    Bo. Leipzig. In diesen Winterwochen wurde dm Bezirk Leipzig mit dem Bau oder der Rekonstruktion von nahezu 350 Bewässerungsobjekten begonnen. Diese Zahl ist Ergebnis gründlicher Debatten von Genossenschaftsbauern und ihren Kooperationpartnern im Herbst. Bisher können im Bezirk 43 000 Hektar, das sind 13,6 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche, mit Zusatzregen versorgt werden ...

  • Bauernerfahrungen schnell vermittelt

    Ideen für Ertragssteigerung

    Berlin (ND). Die Agrarwissenschaftliche Gesellschaft der DDR hat ihre Mitglieder zum Wettbewerb im 35. Jahr der Republik aufgerufen. Gefragt sind Ideen, Vorschläge und Neuerungen, die dazu beitragen, den wissenschaftlich-technischen Fortschritt in der Land- und Forstwirtschaft schnell und ökonomisch wirksam in die Praxis überzuleiten ...

  • Wahlen der URANIA im Bezirk Leipzig

    Leipzig (ADN) Bereits 15 von insgesamt 104 URANIA-Mitgliedergruppen im Bezirk Leipzig haben seit Jahresbeginn ihre neuen Leitungen gewählt. In einem ADN-Gespräch sagte Lothar Böhme, 1. Sekretär des Leipziger URANIA-Bezirksvorstandes, daß es in der populärwissenschaftlichen Arbeit verstärkt darauf ankomme, die Einheit von Sozialismus und Frieden, die Einheit von Humanismus und Wissenschaft in unserer Gesellschaft zu vermitteln ...

  • Seenotdienst rettete 76 Menschen das Leben

    Rostock (ADN). Aus Gefahr auf See wurden im vergangenen Jahr 76 Menschen durch Angehörige des Seenotrettungsdienstes der DDR geborgen. Wie das Seefahrtsamt, dem der Notdienst unterstellt ist, mitteilte, waren im vergangenen Jahr insgesamt 86 Einsätze für Schiffe und Boote aus der DDR, der UdSSR, aus Schweden, Norwegen, Dänemark und der BRD notwendig ...

  • Flottenverbände planen gemeinsame Vorhaben

    Berlin (ADN). Ein Plan für die Zusammenarbeit des Verbandes Kotte der DDR-Volksmarine mit benachbarten Verbänden aus der Baltischen Flotte der UdSSR und der Polnischen Seekriegsflotte im Jahre 1984 ist am Montag unterzeichnet worden. Vielfältige politische, militärische, sportliche und kulturelle Maßnahmen dienen der Festigung der Waffenbrüderschaft, dem Zusammenwirken im Gefechtsdienst und in der Ausbildung ...

  • Ausstellung in Gdansk über DDR-Wohnungsbau

    Warschau (ADN). Unter dem Titel „Das Wohnungsbauprogramm — Kernstück der Sozialpolitik der DDR" ist am Montag im Haus der Technik in Gdansk eine Ausstellung eröffnet worden. Sie wurde in Vorbereitung des 35. Jahrestages der DDR vom Kultur- und Informationszentrum der DDR in Warschau in enger Zusammenarbeit mit dem Wojewodschaftskomitee der PVAP in Gdansk und den örtlichen Staatsorganen organisiert ...

  • Textima rekonstruiert Faserwerk in Sibirien

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Der

    Textilmaschinenbau der DDR ist maßgeblich an der Rekonstruktion der sowjetischen Chemiefaserindustrie beteiligt. Nachdem in den vergangenen zehn Jahren in der UdSSR bereits sieben derartige Betriebe mit leistungsfähigen Anlagen ausgerüstet worden sind, wird jetzt in der sibirischen Stadt Kemerowo ein weiteres Werk für die Produktion von Polyamidfeinseide seine Produktion mit Maschinen aus der Republik wesentlich erhöhen ...

  • Schritte für Entspannung in Mittelamerika

    (Fortsetzung von Seite 1)

    len bis Ende Februar einen Zeitplan vorlegen, der Ende April auf einer Konferenz der neun Außenminister erörtert werden soll. Versuche der Außenminister von Honduras und El Salvador, durch sogenannte Gegenvorschläge den positiven Abschluß der Konferenz zu vereiteln, schlugen fehl. Der nikaraguanische Außenminister Miguel d'Escoto wertete das angenommene Dokument als Schritt vorwärts auf dem Weg einer politischen Lösung ...

  • 2000 Werktätige ehrten gefallene Revolutionäre

    Leipzig (ADN). Rund 2000 Werktätige, Arbeiterveteranen und Jugendliche Leipzigs ehrten am Montag auf einem Meeting am Bahnhof Leutzsch vier Matrosen, die am 9. Januar 1919 bei der Entwaffnung konterrevolutionärer Truppen fielen. Der Leipziger Arbeiter- und Soldatenrat hatte vor 65 Jahren auf dem Bahnhof Züge mit schwerbewaffneten Regierungseinheiten stoppen lassen, die nach Berlin verlegt werden sollten ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

Seite 3
  • Hohe Wettbewerbsziele der Forschet

    Resultate von Wissenschaft und Technik werden schneller in die Praxis übergeleitet

    Sehr. Berlin. Die Entwicklung komplexer technologischer Einheiten mit Industrierobotern ist im Zentralen Ingenieurbetrieb der Metallurgie (ZIM) Kernstück des Wettbewerbs 1984. Überwiegend junge Forscher arbeiten daran, die Familie der ZIM-Roboter zu erweitern, die Entwicklungs- und Überleitungszeiten zu verkürzen sowie die Kosten zu senken ...

  • Druckausübung mit USA-Raketen war eine Fehlrechnung

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS ging in ihrem1 Bericht über das Interview auf den Hinweis Erich Honeckers ein^ daß direkt vor der Haustür der1 sozialistischen Länder jetzt in Gestalt der Pershing II Erstschlagswaffen erscheinen, die gegen Lebenszentren der Sowjetunion, der DDR und der anderen Staaten des Warschauer Vertrages gerichtet sind ...

  • Chance der Konferenz in Stockholm muß genutzt werden

    Die französische Agentur gab die Feststellung Erich Honeckers wieder, daß die Stockholmer Konferenz über Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen und Abrüstung in Europa die Chance bietet, einen Prozeß der Verringerung der militärischen Konfrontation in Europa einzuleiten und dadurch die friedliche Zusammenarbeit der Staaten und Völker auf diesem Kontinent zu fördern ...

  • Weiterent wicklu ng der Beziehungen DDR-BRD angestrebt

    Belgrad (ADN). Die von Erich Honecker bekräftigte Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD auf der Grundlage des europäischen Vertragswerks wurde von der jugoslawischen Nachrichtenagentur Tanjug hervorgehoben. Wie in dem Interview betont worden sei, komme dabei dem Grundlagenvertrag zwischen beiden deutschen Staaten besondere Bedeutung zu ...

  • Interview Erich Honeckers für „Revolution" stark beachtet

    Internationale Presse zitiert ausführlich Darlegungen zur Weltlage und Politik der DDR

    Berlin (ADN). Das Interview des Generalsekretärs des ZK öer SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für die französische7 Wochenzeitschrift „Revolution" hat ein starkes internationales Echo ausgelöst. Zeitungen und Nachrichtenagenturen zahlreicher Länder gehen ausführlich auf die Darlegungen Erich Honeckers zur internationalen Lage sowie zur Politik der DDR ein, Paris (ADN) ...

  • Die sozialistischen Länder bereit zu radikaler Abrüstung

    Zur künftigen Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten gab „Die Welt" Erich Honeckers Standpunkt wieder, daß dabei dem Grundlagenvertrag besondere Bedeutung zukomme und sich beide deutsche Staaten davon leiten lassen sollten, den Entspannungsprozeß zu fördern. „Die Welt" verwies ...

  • Ein neues Zuhause für Hunderttausende

    Voller Interesse nahmen die belgischen Kommunisten die Information auf, daß der Plan dieses Jahres vorsieht, nicht weniger als 22 000 Wohnungen neu zu bauen beziehungsweise zu modernisieren, und daß es Schwerpunkt der Aufgaben ist, bis 1990 die Wohnungsfrage als soziales Problem zu lösen. Das, so unterstrich der Chefarchitekt Berlins, Roland Korn, stelle nicht nur große Anforderungen an die Städteplaner, sondern ebenso an die Bauindustrie ...

  • Chance für einen Kompromiß bei Abrüstungsgesprächen

    Madrid (ADN). Die spanische Zeitung „La Vanguardia" verwies darauf, daß nach den Worten Erich Honeckers vor allem die USA für die gespannte internationale Situation verantwortlich seien. Wenn Washington keine neuen Nuklearraketen nach Westeuropa gebracht hätte, sähe sich die Sowjetunion heute nicht gezwungen, operativ-taktische Raketen größerer Reichweite in der DDR und der CSSR zu stationieren, betonte die Zeitung ...

  • Ohne Stationierung der NATO gäbe es keine Gegenreaktion

    Hamburg (ADN). Die BRD- Nachrichtenagentur DPA ging unter anderem auf die Raketenstationierung in Westeuropa und die Feststellung ein, die ergriffenen Gegenmaßnahmen der DDR und der anderen sozialistischen Staaten seien die notwendige, durchaus angemessene Reaktion auf die Stationierung zusätzlicher USA-Raketen in Westeuropa ...

  • Nationales Erbe sorgsam gewahrt

    Vor dem neuen Friedrichstadtpalast wurden Louis van Geyt und seine Begleiter von Professor Ehrhardt Gißke, dem Leiter der Baudirektion Berlin, herzlich willkommen geheißen. An Hand der Pläne des künftigen Variete- Theaters und später an Ort und Stelle, im Foyer und auf dem nahezu fertigen Hochparkett des Friedrichstadtpalastes, der 2000 Besuchern Platz bieten wird, machte er die Gäste mit der Geschichte und Zukunft dieses großen Projektes vertraut ...

  • Hohe Kampfziele der Kommunisten

    Sodann ließ sich Louis van Geyt über die Parteiorganisation in Berlin unterrichten. Mit großem Interesse hörte er, daß es in dieser Stadt 160 000 Kommunisten gibt, und informierte sich über die gegenwärtig laufenden Kreisdelegiertenkonferenzen und den fruchtbaren Meinungs- und Erfahrungsaustausch über die praktische Verwirklichung der von der 1 ...

  • Generalplan reicht bis zum Jahre 1990

    Oberbürgermeister Erhard Krack legte dar, daß in einem bis in das Jahr 1990 reichenden Generalplan die weitere Entwicklung Berlins festgelegt ist. Fruchtbare Ergebnisse und wertvolle Anregungen habe eine unlängst stattgefundene Beratung mit dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, gebracht ...

  • Vorfreude auf die nächste Begegnung

    Bei der Fahrt zum Neubau des Chirurgischen Zentrums der Charite kam es zu einem Meinungsaustausch über die Errungenschaften der DDR auf dem Gebiet des Gesundheitswesens, die auch in Belgien Anerkennung finden. Wie die Gäste weiter erfuhren, sei es in den letzten Jahren gelungen, ausreichend Kindergartenplätze zu schaffen, so daß nunmehr jede Mutter, die den Wunsch hat, ihren Sohn oder ihre Tochter dort, unterbringen kann ...

  • Beeindruckt von Erfolgen und den Planen Berlins

    Delegation der belgischen Kommunisten informierte sich über die Verwirklichung der Wirtschafts- und Sozialpolitik der SED / Pflege der kulturhistorischen Werte fand die Anerkennung der Gäste Von unserem Berichterstatter Frank Wehner

    Berlin. Eine interessante Begegnung mit Berlin hatte am Montagnachmittag die Delegation der Kommunistischen Partei Belgiens, die zu einem Besuch in unserer Republik weilt. Während einer Fahrt durch das Zentrum Berlins konnten sich der Parteivorsitzende Louis van Geyt, das Mitglied des Politbüros Jan ...

Seite 4
  • Dramatische Ereignisse an unsichtbarer Front

    Zum ersten Teil der neuen Fernsehserie von Rudi Kurz

    Von Peter Hoff Der Freitagabend ist im Fernsehen der DDR traditionell Serienzeit; das bedeutet: Einstimmung auf das Wochenende, Unterhaltung und Entspannung. Entspannung auch durch Spannung — und dafür wird im nächsten Vierteljahr eine Serie sorgen, für die der im abenteuerlichen Genre vielfach erprobte Autor-Regisseur Rudi Kurz verantwortlich zeichnet: „Front ohne Gnade" ...

  • Weltweite Anerkennung für kollektive Leistung

    Die Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten bestehen seit 31 Jahren. Sie sind eine kulturpolitische Schöpfung der Arbeiterund-Bauern-Macht. Ihre Gründung, die der Ministerrat der DDR 1953 beschlossen hatte, wertet Generaldirektor Prof. Dr. Werner Schubert als „eine Entscheidung, die aus den Erfahrungen ...

  • Zeitgenössische Werke auf dem Konzertprogramm

    Arbeiterorchester Karl-Marx^Stadt probt für Festspiele

    Werke von Kurt Schwaen, Dmitri Schostakowitsch und George Bizet stehen auf dem Programm des Arbeitersinfonieorchesters Karl-Marx-Stadt, mit dem es sich um die Teilnahme an den Arbeiterfestspielen in diesem Jahr in Gera bewirbt. Ein Teil des Programms hatte bereits im Oktober 1983 Premiere. Gegenwärtig proben die rund 70 Mitglieder des Klangkörpers an den Arlesienne-Suiten des französischen Komponisten ...

  • Seine besondere Liebe gilt der Medaillenkunst

    Zum 75. Geburtstag des Bildhauers Fritz Schulz / Von Günter Muth

    Der Bildhauer Fritz Schulz beging am 9. Januar, seinen 75. Geburtstag. Aus diesem Anlaß eröffnete die Studio-Galerie des Staatlichen Kunsthandels am Montag eine Ausstellung, die einen Überblick über sein! Schaffen ermöglicht und die zugleich Auskunft über ein bewegtes, kampferfülltes Leben gibt. Die Biographien der Künstler seiner Generation und Herkunft weisen viele gemeinsame Züge auf, die wohl deutlichste Gemeinsamkeit ist die untrennbare Einheit von künstlerischer und politischer Arbeit ...

  • Schallplatten mit Dresdner Staatskapelle

    Bekannte Interpreten beteiligt Als erste Schallplattenproduktion des neuen Jahres nimmt die Staatskapelle Dresden gegenwärtig Mozarts Oper „Die Zauberflöte" unter musikalischer Leitung von Colin Davis (Großbritannien) auf. An der Einspielung, die — wie alle Plattenaufnahmen 1984 — eine Koproduktion mit internationalen Firmen ist, beteiligen sich so namhafte Solisten wie Margaret Price (Pamina), Peter Schreier (Tamino), Maria Venuti (Papagena) und Mikael Melbye (Papageno) ...

  • Wichtige Vorhaben im Wettbewerb beschlossen

    Die internationale Wirkung der Leistungen der Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten wird nicht zuletzt durch den Austausch von Mitarbeitern und regelmäßige Konsultationen sowohl mit Partnern in den sozialistischen Ländern Europas als auch mit Instituten in Italien, Frankreich und Japan eindrucksvoll belegt ...

  • iSTfirs rezensiert (P)fündig

    Chansons im Fernsehen Zum zweiten Male wurde Gisela May am Sonntag in ihrer „Pfundgrube" für die Freunde des Chansons und solche, die es werden wollen, fündig: Bed ihr zu Gast waren Interpreten, die in unserem Lande einen guten Namen haben, und berühmte internationale Gäste. Vom Berliner Metropol-Theater war Maria Malle gekommen ...

  • Orgelmusik zum Saisonauftakt im Neuen Gewandhaus

    Leipzig (ADN). Den Auftakt zur diesjährigen Konzertsaison im Neuen Gewandhaus zu Leipzig gestalteten am Sonnabend in der „Stunde der Orgelmusik" Matthias Eisenberg (Orgel), Regina Werner (Sopran) und Conrad Suske (Violine). Er erklangen Werke von Dietrich Buxtehude, Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach ...

  • Historischer Auftrag schöpferisch verwirklicht

    In dem vier Jahre nach Gründung der DDR gefaßten Regierungsb^schluß zur Bildung der Forschimgs- und Gedenkstätten hieß es:^Das deutsche Volk besitzt in dem Erbe seiner großen Söhne Goethe und Schiller sowie ihrer hervorragenden Zeitgenossen einen Schatz deutscher Kultur, der für die gesamte Welt Bedeutung' hat ...

  • Autoren stellten neue Arbeiten in Potsdam vor

    Potsdam (ADN). Aus seinem neuen Roman „Der Traum vom Elch" las am vergangenen Wochenende der Schriftsteller Herbert Otto während der Veranstaltung „Premiere" im Klub der Künstler und Architekten „Eduard Claudius" Potsdam. Ebenfalls vorgestellt wurden die Bücher „Mahatma Gandhi" von Dr. Sigrid Grabner sowie der Roman „In Bedrängnis" von Erich Schlossarek ...

  • Jährlich kommen eine Million Besucher ins Zentrum der Klassik

    Die Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur bereiten sich mit vielfältigen Vorhaben auf Schiller-Ehrung der DDR vor Von Horst Schiefelbein

    In den ersten Januartagen erschien in Weimar die aufschlußreiche Publikation „Friedrich v. Schiller, Bürger von Frankreich" Ebenfalls in der ersten Woche des neuen Jahres weilte der stellvertretende Generaldirektor der Nationalen Forschungsund Gedenkstätten der klassisehen deutschen Literatur Dr. Herbert Krebs in der Schweiz, um gemeinsam mit dem Kultursenator der Stadt Zürich eine große Schiller-Ausstellung für Mai 1984 vorzubereiten ...

  • Literaturpreise wurden in Spanien vergeben

    Madrid (ADN). Zwei der angesehensten spanischen Literaturpreise, der Nadal- und der Josep-Pla-Preis, wurden am Sonnabend in Barcelona vergeben. Den Nadal-Preis erhielt Salvador Garcia Aguilar Bankett aus der südostspanischen Provinz Murcia für seinen historischen Roman über das England des zehnten Jahrhunderts „Das Vergnügen im Menschen" (El regocijo en el hombre) ...

  • 23 000 besuchten Schau Berliner Künstler

    Berlin (ADN).. 23 000 Berliner und Gäste der Hauptstadt besuchten bisher die Berliner Kunstausstellung „Malerei, Grafik, Plastik", die gegenwärtig im Ausstellungszentrum am Fernsehturm gezeigt wird. Die vom Magistrat von Berlin und dem Berliner Bezirksverband Bildender Künstler organisierte Exposition informiert über den Stand künstlerischen Schaffens nach der IX ...

  • David Alfaro Siqueiros mit einem Festakt geehrt

    Mexiko-Stadt (ADN). Mit

    einem Festakt wurde am Wochenende in Mexiko-Stadt David Alfaro Siqueiros, einer der hervorragendsten Vertreter der mexikanischen Wandmalerei, anläßlich seines zehnten Todestages geehrt. Besondere Würdigung fand seine konsequente Unterstützung des Kampfes der Völker Lateinamerikas für Frieden, Unabhängigkeit und nationale Souveränität ...

  • Bernstein dirigierte ein Friedenskonzert

    Washington (ADN). In einem Friedenskonzert in der Kathedrale von Washington hat Leen nard Bernstein am Sonntag die Sinfonie Nr. 2 von Gustav Mahler dirigert. Die glanzvolle Aufführung der „Auferstehungssinfonie" war von der Friedensorganisation „ Musiker gegen Nuklearwaffen" veranstaltet worden. An dem Konzert nahmen Musiker aus Orchestern von Washington und Baltimore und die Sopranistinnen Barbara Hendricks und Jessye Norman teil ...

  • Drei Malerinnen geben Einblick in ihr Schaffen

    Frankfurt (ND-Korr.). In ihrer ersten Kabinett-Ausstellung des Jahres 1984 stellt die Galerie Junge Kunst Arbeiten der Malerei, Grafiken und Zeichnungen von drei Künstlerinnen des Bezirkes Frankfurt (Oder) vor. Hannelore Neumann, Hannelore Kirchhof-Born und Rosemarie Hückstädt geben vor allem mit Porträts und Landschaftsbildern Einblick in ihr Schaffen ...

Seite 5
  • Jungsozialisten der BRD für Friedensvorschläge

    Übereinstimmung bei Gesprächen im Zentralrat der FDJ

    Bonn (ADN). Die Lage sei durch die begonnene Stationierung neuer US-amerikanischer Mittelstrekkenraketen unnötigerweise kompliziert worden, unterstrich Juso- Vorsitzender Härtung auf der Pressekonferenz in Bonn. Übereinstimmend sei bei den Gesprächen im FDJ-Zentralrat betont worden, es komme nun erst ...

  • Mosaik

    Flughafen auf Kuba erweitert Havanna. Mit der Landung einer TU 154 aus Santiago de Cuba wurde der erweiterte Flughafen von Nueva Gerona auf der kubanischen „Insel der Jugend" eingeweiht. Sechs Jahre Wohnungsbau Ulan-Bator. Sein sechsjähriges Bestehen begeht dieser Tage das Wohnungsbaukombinat von Darchan im Norden der Mongolischen Volksrepublik ...

  • Tel Aviv blockiert eine Losung in Nahost

    Ägyptischer Außenminister kritisiert Besatzerpraktiken

    Kairo (ADN). Ägyptens Außenminister Kamal Hassan Ali warf Israel vor, alle Bemühungen um eine umfassende und gerechte Lösung des Nahostproblems zu blockieren. Wie er am Montag in Kairo anläßlich eines Besuchs des britischen Außenministers Sir Geoffrey Howe weiter sagte, trügen Israels „repressive und illegale Praktiken in den besetzten arabischen Gebieten" erheblich dazu bei, die Lage in der Region weiter zu verschlechtern ...

  • ,Chemische Keule' wird gegen Häftlinge in der BRD eingesetzt

    Widerstand soll in „extremen Fällen" gebrochen werden

    Bonn (ADN). In BRD-Gefängnissen wird gegen Häftlinge die „Chemische Keule" angewendet. So werden, wie DPA feststellt, in den Gefängnissen Bayerns und Niedersachsens in „extremen Fällen" Inhaftierte mit dem CN-Reizgas „ruhiggestellt". Die „Chemische Keule" werde eingesetzt, wenn nach Meinung der Gefängnisleitung Widerstand nicht anders zu brechen sei ...

  • Die Hälfte aller schwanen

    Unzureichende medizinische Betreuung für Millionen

    Frankfurt (Main) (ADN). Die Hälfte aller afroamerikanischen sowie 40 Prozent aller spanischstämmigen Kinder der USA leben in Armut, berichtete am Montag die „Frankfurter Rundschau". Unter den US-amerikanischen Kindern insgesamt sei die Armut in den vergangenen drei Jahren wie nie zuvor angestiegen. Die Zahl der notleidenden Kinder, zu denen auch 15 Prozent der weißen Mädchen und Jungen zählen, habe im Jahr 1982 mit 13,1 Millionen um 15 Prozent höher gelegen als 1978 ...

  • Andrej Gromyko empfing in Moskau Botschafter Kubas

    Moskau (ADN). Die allseitige sowjetisch-kubanische Zusammenarbeit, der die Prinzipien des Marxismus-Leninismus und des sozialistischen Internationalismus zugrunde liegen, werde mit jedem Jahr tiefer und effektiver. Das wurde laut TASS am Montag bei einem Gespräch zwischen Andrej Gromyko, Mitglied des ...

  • Gewerkschaftsvorsitzende Polens bildeten Kollegium

    13 Landesorganisationen in dem neuen Gremium vertreten

    Warschau (ADN). Ein Kollegium der Vorsitzenden von Landesgewerkschaften Polens ist am Wochenende in Katowice gebildet worden. Das aus den Vorsitzenden von 13 gesamtpolnischen Gewerkschaftsorganisationen bestehende Gremium, darunter der Föderationen der Branchengewerkschaften der Werktätigen des Bauwesens, des Bergbaus, der Landwirtschaft und der chemischen Industrie, wird regelmäßig zum Meinungsaustausch und zur Erarbeitung gemeinsamer Standpunkte zusammentreffen ...

  • Sandinisten setzten über 40 CIA-Söldner außer Gefecht

    Verschleppten Bauern gelang Rückkehr nach Nikaragua

    Managua (ADN). Einheiten der Sandinistischen Volksarmee haben seit Freitag in den nördlichen Provinzen Nueva Segovia und Matagalpa über 4© vom USA-Geheimdienst CIA eingeschleuste Konterrevolutionäre außer Gefecht gesetzt. Fünf Angehörige der Volksarmee fielen bei der Verteidigung der Heimat. Mehr als 330 Bauern und Landarbeiter, die in die Reihen der konterrevolutionären Banden gepreßt worden waren, haben die Waffen niedergelegt und sind nach Nikaragua zurückgekehrt ...

  • Pioniere wiederholten Marsch Fidel Castros

    Havanna (ADN), Mit einer Kundgebung in der Sehulstadt „Ciudad Libertadl" von Havanna und einem Fest der Kinder wurde am Sonntag der Marsch der „Pionierkolonne des Sieges" durch! ganz Kuba abgeschlossen. Die besten Pioniere des Landes hatten vom 2. bis zum 8. Januar gemeinsam mit Soldaten auf Armeefahrzeugen den Triumphzug Fidel Castros und seines Rebellenheeresi vor 25 Jahren nachvollzogen ...

  • Arbeiferkampfgruppeifin Ungarn mit guter Bilanz

    Budapest (ADN). Über die Erfüllung der Beschlüsse des XII. Parteitages der USAP legen die Angehörigen der Arbeiterkampfgruppen Ungarns in ihren gegenwärtig stattfindenden Versammlungen zum neuen Ausbildungsjahr Rechenschaft ab. Wie vom Lan*- deskommando mitgeteilt wurde, üben zwei Drittel der Kämpfer Wahlfunktionen in den Parteiund Massenorganisationen aus ...

  • Arbeitslosigkeit steigt weiter an

    Os. IiOKdon. Die Arbeitslosigkeit in Großbritannien, gegenwärtig offiziell mit rund 3 Millionen angegeben, wird sieh wahrscheinlich Anfang der 90er Jahre auf 4,2 Millionen erhöht haben. Diese Voraussage traf die „Econometrics Group", eine in Cambridge ansässige Gruppe von Wirtschaftswissenschaftlern ...

  • NATO-Oberbefehlshaber befiehlt „Schuß auf den Mann"

    Pershing-Il-Bewacher sollen Raketengegner „ausschalten"

    Bonn (ADN). Der Oberste NATO-Befehlshaber Europas, USA-General Rogers, hat laut DPA das Bewachungspersonal für die in der BRD einsatzbereiten Pershing II angewiesen, bei Aktionen von Raketengegnern im unmittelbaren Stationierungsbereich den „Schuß auf den Mann" anzuwenden. Es gehe darum, solche Personen unter allen Umständen auszuschalten ...

  • 1984 verheißt nichts Gutes

    Bonn (ADN). Für viele Werktätige in der BRD verheißt das neue Jahr niehts Gutes. Zu dieser Einschätzung gelangt der 2. Vorsitzende der BRD-Gewerkschaft IG Metall, Franz Steinkühler, in der jüngsten Ausgabe der Monatszeitschrift „Der Gewerkschafter". Die Zahl der Erwerbstätigen gehe weiter zurück. Der Mensch werde zum Objekt unternehmerischen Kalküls degradiert ...

  • Regierung Surinames ist zurückgetreten

    Paramaribo (ADN). Der Vorsitzende des Nationalen Militärrates und Befehlshaber der Revolutionären Streitkräfte Surinames, Oberstleutnant Desi Bouterse, hat am Sonntag den Rücktritt der Regierung von Ministerpräsident Errol Alibux bekanntgegeben. Die Entscheidung über die Demission steht im Zusammenhang mit wirtschaftlichen Maßnahmen des Kabinetts, die zu starken Preiserhöhungen geführt hatten ...

  • Weitere Armenküche für 1000 notleidende Römer

    Rom (ADN). Eine neue Armenküche ist am Montag in Rom in der Nähe des Kolosseums eröffnet worden. Täglich soll die Suppenküche, die von der katholischen Wohlfahrtsorganisation „Caritas" mit Unterstützung der Stadt betrieben wird, über 1000 kostenlose warme Mahlzeiten an Bedürftige ausgeben. Die Einrichtung ...

  • Partei Porfugais warnt vor verschärfter Lage

    Ws. Lissabon. Die Lebensbedingungen der Portugiesen werden sich 1984 weiter verschlechtern. Das stellt die MDP/CDE, eine antifaschistisch-demokratische Partei, in einem in Lissabon verbreiteten Kommunique fest. Zu den Faktoren, die zu einer Verschärfung der ökonomischen Situation führen werden, zählt die Partei die Unterwerfung des Landes unter die Bedingungen des Internationalen Währungsfonds ...

  • Geheimpakt Washingtons mit Regime El Salvadors

    San Salvador (ADN). Ein von Washington mit dem Regime in San Salvador geschlossener geheimer Vertrag sieht eine beträchtliche Erhöhung der USA- Militärhilfe vor. Der Vertrag ist bei einem Besuch von USA-Vizepräsident George Bush am 11. Dezember geschlossen worden, enthüllte jetzt die progressive salvadorianische Nachrichtenagentur Notisal ...

  • Israel verstärkt Hilfe für Militär Guatemalas

    Havanna (ADN). Neben der Lieferung von Waffen, Kampftechnik und Ausrüstungen im Wert von vielen Millionen Dollar unterstützt Israel das Militärregime Guatemalas auch heim Bau von Rüstungsbetrieben und bei der Ausbildung von Soldaten. Wie die kubanische Jugendzeitung „Juventud Rebeide" berichtete, hat ein israelisches Unternehmen in Guatemala eine Fabrik für Handfeuerwaffen errichtet, die auch Regimes der Nachbarländer beliefert ...

  • SWAPO für politische Lösung in Namibia

    Luanda (ADN). Die namibische Befreiungsorganisation SWAPO beharrt unverändert auf einer politischen Lösung des Namibia- Problems auf der Grundlage der UNO-Resolution 435. Das erklärte Hidipo Hamutenya, Mitglied des Politbüros des ZK der Südwestafrikanischen Volksorganisation, in einem am Montag veröffentlichten Interview Pretoria lasse der SWAPO jedoch keine andere Wahl als die Fortsetzung des bewaffneten Kampfes ...

  • IDFF verurteilt scharf Überfälle auf Angola

    Berlin (ADN). Die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) hat mit aller Schärfe die jüngsten heimtückischen Überfälle Südafrikas auf Angola verurteilt. In einer in Berlin veröffentlichten Erklärung wird darauf hingewiesen, daß das Rassistenregime auf flagrante Weise die Resolutionen des UNO-Sicherheitsrates verletzt, in denen Südafrika aufgefordert wurde, seine Aggressionen einzustellen ...

  • Ignorante Haltung der Regierung in den USA

    Os. London. Der außenpolitische Chefsprecher der britischen Labour Party, Denis Healey, hat USA-Präsident Reagan vorgeworfen, in seiner Politik eine Mischung aus Ignoranz und Ideologie an den Tag zu legen, die ihn zu einem gefährlicheren amerikanischen Präsidenten habe werden lassen als irgendeinen seiner Amtsvorgänger ...

  • Managua protestiert gegen Aggressionsakte

    Managua (ADN). Die Sandinistische Regierung hat die USA und Honduras für die Eskalation von Terroranschlägen verantwortlich gemacht. In Noten an die Außenministerien in Washington und Tegucigalpa protestiert Nikaragua gegen Überfälle, bei denen am Wochenende Flugzeuge und Schnellboote die Zuckerraffinerie „Julio Buitrago" und die Ortschaft Masachapa mit Raketen beschossen ...

  • Tribunal fordert Freiheit für Gefangene in Chile

    Managua (ADN). Das Lateinamerikanische Antiimperialistische Tribunal hat eine Kampagne für die Freilassung aller in Chile inhaftierten politischen Gefangenen begonnen. Wie Exekutivsekretär Freddy Balzan vor Journalisten in Managua mitteilte, sind in allen Ländern des Subkontinents und der Karibik Aktionen geplant ...

  • Da Eltern arm sind, mußte Baby sterben

    Als drastisches Beispiel wird der Fall von Frank und Ella Hogan geschildert. Sie brachten ihr schwerkrankes Baby in das medi-, zinische Zentrum von Ross County in Columbus (USA-Bundesstaat Ohio), da es dringend eine Krankenhausbehandlung brauchte. Der Bereitschaftsarzt weigerte sich aber, das Kind zu behandeln, da die Eltern arm sind ...

  • Was sonst noch passierte

    Den zweifelhaften Titel eines Bierbauch-Meisters hat der 25jährige Australier Gordon Mathers am Wochenende in Brisbane errungen. Der frischgekürte Meister setzte sich unter 14 Verehrern des Gerstensaftes mit einem Gewicht von drei Zentnern durch, über den Umfang seiner j,Bierkugel" liegen keine Angaben vor ...

  • Mexiko bekräftigt Schutz für Flüchtlinge

    Mexiko-Stadt (ADN). Die mexikanische Regierung werde die Flüchtlinge aus Guatemala weiterhin schützen, erklärte ein Sprecher des Außenministeriums am Wochenende. Damit reagierte Mexiko auf das vom Regime in Guatemala-Stadt geäußerte Verlangen, Flüchtlinge zurückzuschicken. Es wird geschätzt, daß. etwa 100 000 Guatemalteken nach Mexiko geflohen sind ...

  • Präsident Algeriens empfing Yasser Arafat

    Algier (ADN). Der algerische Präsident Chadli Bendjedid und der Vorsitzende des Exekutivkomitees der PLO, Yasser Arafat, trafen am Montag in Algier zu einem Gespräch zusammen. Beide Politiker erörterten die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten. Yasser Arafat war am selben Tage, aus Tunis kommend, in der algerischen Hauptstadt eingetroffen ...

  • Kapifalkonzenfrafion wie nie in USA-Geschichte

    New York (ADN). Der drittgrößte amerikanische Konzern Texaco hat, nachdem eine Gerichtsverfügung über einen Aufschub der Transaktion aufgehoben worden war, die USA-Gesellschaft Getty Oil für rund 9,9 Milliarden Dollar übernommen. Das ist eine der spektakulärsten Kapitalkonzentrationen in der Geschichte der USA ...

  • Höchste Arbeitslosigkeit seit 50 Jahren in Kanada

    Ottawa (ADN). Mit 1,3 Millionen Arbeitslosen hatte Kanada zu Jahresbeginn die höchste Arbeitslosigkeit seit der Weltwirtschaftskrise vor mehr als 50 Jahr ren. Nach offiziellen Angaben der kanadischen Regierung vom Wochenende betrug die durchschnittliche Arbeitslosenrate im vergangenen Jahr 11,9 Prozent ...

  • Lenin-Denkmal in Havanna

    Aus weißem Marmor geschaffen, erhebt sich das erste Lenin-Denkmai des amerikanischen Kontinents auf einem Hügel des Leninparkes von Havanna. Es war am Sonntag aus Anlaß des 25. Jahrestages des Sieges der kubanischen Revolution feierlich enthüllt worden Telefotos: ZB/Prensa Latina

  • Jordanisches Parlament nahm Arbeit wieder auf

    Amman (ADN). Nach fast zehnjähriger Pause hat am Montag das jordanische Parlament seine Arbeit wieder aufgenommen. In einer ersten Sitzung berieten und beschlossen die Abgeordneten eine Verfassungsänderung, nach der in nächster Zeit allgemeine Wahlen stattfinden können."

  • Über 200 Mejia-Söldner außer Gefecht gesetzt

    Guatemala-Stadt (ADN). Kämpfer der guatemaltekischen Befreiungsbewegung setzten im Dezember mehr als 200 Soldaten des Mejia-Regimes außer Gefecht, meldete Prensa Latina. Im selben Monat wurden von den bewaffneten Volksorganisationen mehr als 20 Ortschaften besetzt.

  • Beirut; Todesopfer bei französischen Truppen

    Beirut (ADN). Ein Angehöriger der französischen Truppen in Libanon kam ums Leben, und zwei wurden verletzt, als am Montag eine Rakete vor dem französischen Hauptquartier in Beirut explodierte, berichtete AFP.

Seite 6
  • Neues Deutsch Iand

    Neues Deutschland / 10. Januar 1984 / Seite 6 Außenpolitik Bombenterror zur „Entarabisierung" Israels Regierung schützt rechtsextreme Kräfte Von Dr. Karl-Heinz Werner Der zionistische Terror gegen Palästinenser und andere Nichtziooistem im arabischen Teil von Jerusalem sowie in dessen Umgebung hat sich in jüngster Zeit erheblich verschärft ...

  • Schamloser Lohnraub der Konzerne

    Über 130000 portugiesische Werktätige betroffen/Gewerkschaftliche Kampf maßnahmen

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Wolfgang Weiß Die Arbeiter der Textilfabrik von Vermoim im nordportugiesischen Kreis Vila Nova de Famalicäo haben einen in der Öffentlichkeit stark beachteten Sieg errungen. Nach fast sechs Monaten mit erbitterter Härte ausgetragenen Kampfes mußte sich die Unternehmensleitung am letzten Tag des alten Jahres bereit erklären, den Textilarbeitern endlich den ihnen seit dem 13 ...

  • Guinea-Bissau: Vorrang für die Landwirtschaft

    Massenorganisationen unterstützen Vorhaben der Partei

    Von unserem Korrespondenten Hans Quaas, Bissau Die vorrangige Entwicklung der Landwirtschaft steht im Mittelpunkt des 1. Vier jahrplanes der Republik Guinea-Bissau, der vom ZK der Afrikanischen Unabhängigkeitspärtei Guineas und der Kapverden (PAIGC) Ende 1982 für den Zeitraum 1983 bis 1986 gebilligt wurde ...

  • Budejovicer brauen nicht nur Bier

    Stadt in Südböhmen wird gegenwärtig einer gründlichen Verjüngungskur unterzogen

    Von Ute Schindler Die Lieder, meist im flotten Polkarhythmus, in denen die Schönheiten des Böhmerlandes in der CSSR besungen werden, laufen nicht Gefahr zu übertreiben. Die anmutige Landschaft mit ihren unzähligen Baudenkmälern, das in den Jahrzehnten des sozialistischen Aufbaus Entstandene fügen sich zu einem harmonischen Bild ...

  • Futterhefe dank Mikroorganismen

    Die Forschungsarbeiten in Pustschino haben einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, daß in der UdSSR eine leistungsfähige biotechnologische Industrie entstanden! ist, die unter anderem wertvolle Futterhefen und Eiweißkonzentrate für die Viehzucht liefert. Im 10. Fünfjahrplan wurden bereits drei Millionen Tonnen Futterhefe produziert, bis 1985 soll sich deren Erzeugung mehr als verdoppeln ...

  • In der KDVR die letzte Etappe des Siebenjahrplanes

    Bedeutende Aufgaben für Kohleindustrie des Landes

    Korrespondenz aus Phiöngiang Das Jahr 1984 hat für die Wirtschaft der KDVR große Bedeutung — es ist das letzte im zweiten Siebenjahrplan. Schwerpunkt der ökonomischen Entwicklung wird in diesem Jahr der Ausbau der Kohleindustrie des Landes sein. Die KDVR verfügt in Andsehu. Suntschon und Kangdong über große Lagerstätten, deren Gruben und Aufbereitungsanlagen 1984 einer umfassenden Mechanisierung unterzogen werden ...

  • Akademgorodok der Biologen entstand im Süden Moskaus

    Wissenschaftliche Spitzenleistungen von großer Bedeutung für die Volkswirtschaft Von Dr. Beata Dümde

    Wo früher Kartoffeln angebaut wurden und die wendgen Häuschen des Dorfes Pustschino standen, erstreckt stich heute am rechten Ufer der Oka eine moderne Stadt mit Dutzenden hellen Gebäuden. In ihnen wohnen bereits mehr als 20 000 Menschen. Reichlich hundert Kilometer südlich von Moskau ist das biologische Forschungszentrum der Akademie der Wissenschaften der UdSSR entstanden ...

  • Bombenterror zur „Entarabisierung"

    Von Dr. Karl-Heinz Werner Der zionistische Terror gegen Palästinenser und andere Nichtziooistem im arabischen Teil von Jerusalem sowie in dessen Umgebung hat sich in jüngster Zeit erheblich verschärft. Allein in den letzten drei Wochent des vergangenen Monats wurden dort zehn Sprengstoffanschläge auf islamische Moscheen- und christliche Kirchen verübt ...

  • Herangehen an Zukunftsaufgaben

    Akademiemitglied Georgi Skrjabin, Direktor des Instituts für Biochemie und Physiologie von Mikroorganismen und einer der Initiatoren dieses Wissenschaftsstädtchens an der Oka, erläutert, warum es vor reichlich 20 Jahren gegründet wurde: „Die Entwicklung der Biologie erfordert qualitativ andere Lösungen, ...

  • Grenada-Überfall „Modell" für künftige Interventionen

    USA-Präsidentenberater fordert Härte gegen Managua

    Von Dr. Klaus Steiniger Constantine Menges, der nach Auffassung der New-Yorker Zeitung, „Newsday" zu den extremen1 „Falken" unter den Planern der USA-Mittelamerika-Politik zählt, ist kürzlich in den Nationalen Sicherheitsrat der Vereinigten Staaten berufen worden, Menges berät den USA-Präsiden^ ten in ...

  • Wälder in Kuba

    neu aufgeforstet

    In Kuba wurden im vergangenen Jahr 131 Millionen Bäume gepflanzt. Damit haben die Werktätigen der Forstwirtschaftsbetriebe den Jahresplan weit überboten. Wie Landwirtschaftsminister Adolfo Diaz Suarez auf einem wissenschaftlichen Seminar in Havanna mitteilte, hat sich der Umfang der Wiederaufforstung gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt ...

  • Besiehungen zu mehr als 30 Ländern

    Bei der Grundsteinlegung des biochemischen Instituts hatte Akademiemitglied Nikolai Jerusalimski symbolisch einen Rubel ins Fundament eingießen lassen. Die beträchtlichen Gesamtkosten des Akademgorodok der Biologen haben sich inzwischen viele Dutzend Male bezahlt gemacht. Das Akademgorodok im Süden von Moskau, das im vorigen Jahr sein 20jähriges Bestehen beging, ist inzwischen weit über die Grenzen der Sowjetunion bekannt geworden ...

  • Zitiert

    Als eine der prosperierendsten Industrien in der kapitalistischen Welt charakterisiert die „International Herald Tribüne" den internationalen Rauschgifthandel. „In den letzten zehn Jahren wurden illegale Rauschgifte zu einer der lukrativsten und dynamischsten Industrien mit derart enormen und über den Erdbali zerstreuten Einkommen, daß man sie höchstens erraten kann", schreibt Rechtsanwalt Mathea Falco in der in Paris erscheinenden Zeitung ...

Seite 7
  • Die DDR-Paare auf den

    Rangen zwei und drei Weltmeister Walowa/Wassiljew nach Kurzprogramm vorn

    von unserem Berichterstatter Hans A 11 m e r t Nachdem m der vergangenen Saison die Leningrader Jelena Walowa und Oleg Wassiljew als Neulinge bei der EM die Silbermedaille gewannen und später Weltmeister wurden, sind sie nun auf dem besten Wege, auch den Europameistertitel zu erobern. Beim Kurzprogramm am Montagabend in der Budapester Eissporthalle präsentierten sie ihr Programm am elegantesten unter den elf Paaren und übertrafen zudem auch in der Harmonie die Konkurrenz ...

  • Vormittags ohne Noten?

    Einer der Musikanten rühmte in einer kurzen Pause, daß die DDR oft „Flieger" nach Bischofshofen entsende, und spielte damit auf einen Besuch des Fliegerkosmonauten Sigmund Jahn an, der noch in vieler Munde ist. Mit einem Wort: Der Ausklang der Tournee war stimmungsvoll und auch von vielem geprägt, was Österreich und die DDR miteinander verbinden ...

  • Einige Fragen ans Michael HUbner

    Hallen-Sprintmeister Seinen ersten DDR-Meistertitel in der Halle erkämpfte der WM-Dritte im Radsprint aus Karl-Marx-Stadt, der seit September ein Sportstudium absolviert, ND: Welchen Wert messen Sie dem Hallentitel bei? Michael Hubner: Es war mein dritter Sieg in dieser Winterbahnsaison. Ich glaube, auf der für mich schwer zu bewältigenden Bahn schneller und taktisch variabler geworden zu sein ...

  • Zweiter Platz in Tokio für Andreas Preschel

    Der 22jährige Halbsehwergewichtsweltmeister Andreas Presehel (SC Dynamo Hoppegarten) erreichte beim traditionellen Universitäts-Judoturnier in Tokio mit 110 Aktiven aus 20 Ländern das Finale in der Open-Kategorie. Hier ging er mit Arkadi Kibordzalidze (UdSSR) zwar über die Zeit, mußte aber eine Niederlage hinnehmen ...

  • Aus unserem Angebot im Jubiläumsjahr:

    Aust/Dietnch: Warum Standardisierung? Zur Standardisierung in den achtziger Jahren Reihe: Polytechnische Bibliothek Broschur etwa 5,50M Bestellangaben: 546 931 2 Aust, Standardisierung Erscheint etwa im Juni 1984 Autorenkollektiv Fachlexikon Meßtechnik Nachschlagewerk über meßtechnische Begriffe, Meßverfahren, ...

  • VEB FACHBUCHVERLAG LEIPZIG

    Autorenkollektiv Wissensspeicher Piasmatechnik Anwendung des Plasmas in der Technik Ganzgewebeeinband (Kunstleder) 32,00 M Bestellapgaben: 546 838 7 Wissenssp. Plasmatechnik Ltppold/Trogisch/Friedrich: Wissensspeicher Solartechnik Thermische und fotoelektrische Nutzung der Solarenergie Kunstledereinband etwa 30,00 M Besteilangaben: 546 720 2 Lippold, Solartechnik Erscheint im II ...

  • In Weißwasser und Bertin gegen Weltmeister UdSSR

    Am heutigen Dienstag in Weißwasser und am morgigen Mittwoch in Berlin (Beginn jeweils 18 Uhr) bestreitet die DDR-Eishockeyauswahl zwei Länderspiele gegen den 19fachen Weltmeister UdSSR, der für diese Vergleiche 16 der 22 Spieler aus der WM- Mannschaft nominiert hat. Beide Mannschaften standen sich bisher in 40 Länderspielen gegenüber, wobei es 39 UdSSR-Siege und ein Unentschieden — am 6 ...

  • Insgesamt acht Siege an DDR-Schwimmer in USA

    Mit acht Siegen und sieben zweiten Plätzen fiel die Bilanz des siebenköpfigen DDR-Aufgebots beim Winter-Meeting der Schwimmer in Austin im USA-Bundesstaat Texas sehr beachtlieh aus. Bei den Damen entschieden Astrid Strauß (3 Siege), Kristin Otto (2), Ute Geweniger und Kathrin Zimmermann (je 1) gegen die komplette USA-Spitzenklasse 7 der 14 Einzeldisziplinen für sich ...

  • 55,63 Haltungspunkte

    Von den 60 möglichen Haltungspunkten erreichte er im Schnitt 55,63 Punkte! In Oberstdorf vergab er als Zweiter die Chance, als erster der 32 Tourneesieger alle vier Sprünge zu gewinnen, und teilt sich den Rang, dreimal Erster und einmal Zweiter geworden zu sein, nun mit dem Norweger Björn Wirkola. Doch fällt auch dieser Rangvergleich zu Weißflogs Gunsten aus, weil damals nicht alle Springer alle vier Wettbewerbe bestritten ...

  • für den DDR-„Flieger"

    Die merkwürdigen ReorganisationsvorschlägeToni Ihnauers

    Von Klaus Ullrich Im Bischofshofener „Schützenhoff" — einem der ältesten Häuser in dem österreichischen Wintersportort — kam es dieser Tage zu einem ungewöhnlichen Konzert: Das Blasorchester des Städtchens war mit Blech und Schlagzeug in die Wirtsstube gezogen und intonierte dort schmissige Weisen — ein Ständchen für den Sieger der Vierschanzentournee Jens Weißflog und sicher eines der ungewöhnlichsten, das je einem Skisptrungsieger dargebracht wurde ...

  • Urlaubsplätze

    in einem gut eingerichteten Ferienhaus im Kreis Worbis (Eichsfeld). Drei Zimmer für jeweils zwei bis vier Personen sind vorhanden, volle Verpflegung ist gesichert, Bademöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe. Wir suchen gleichwertige Plätze an der Ostsee, Mecklenburgischen Seenplatte bzw. im Raum Berlin ...

  • FUSSBALL

    Italienische Meisterschaft: Hellas Verona-AS Rom (Gegner des BFC Dynamo im Europapokal) 1:0. Spitze: Juventus Turin 22:8 Punkte, AC Turin 20:10, AS Rom 19:11. Junioren-Turnier in Leningrad (Spitze nach drei Runden) BRD 6:0 Punkte, UdSSR 5:1, USA 3:3. Hallenturnier in Schwerin: ISG 7:1 Punkte, Schiffahrt/Hafen Rostock 6:2, Dynamo 4:4 ...

  • Fernsprechteilnehmer!

    Ab 11 Januar 1984 ist die Kombinatsleitung unter der neuen Rufnummer Vermittlung und Auskunft 600 Direktwahl 60/Apparatnummer zu erreichen. Kombinatsdirektor 6 01 15 Leitung der BPO 6 01 25 Kombinatsgewerkschaftsleitung 6 01 27 VEB Wohnungs- und Gesellschaftsbaukombinat Frankfurt (Oder). Sitz: Eisenhüttenstadt ...

  • Urlaubsplätze

    für vier Personen in einem gut eingerichteten Bungalow. Es bestehen gute Bus- und Bahnverbindungen in die Oberlausitz, in das Eibsandsteingebirge sowie in die ÖSSR. Wir suchen ein gleichwertiges Objekt mit Bademöglichkeiten. Kombinat Fortschritt VEB Gießerei Bautzen 8600 Bautzen, Wilthener Straße 46

  • HANDBALL

    Internationales Frauenturnier der BSG Lok Rangsdorf: 1. SC Magdeburg, 2. ASK Frankfurt, 3. SC Leipzig, 4. TSC Berlin, 5. Inter Bratislava, 6. Lok Rangsdorf, 7. Rumentul Brasov, 8. AZS Katowice, 9. Ökonomist Minsk.

  • Urlaubsplätze

    in zwei gut eingerichteten Zimmern (fünf Betten) mit Küche. Wir suchen ein gleichwertiges Tauschobjekt (auch Vierbettzimmer). LPG Pflanzenproduktion „Vogtland" 6551 Oberböhmsdorf, Telefon: Schleiz 23 72/23 73

  • BIATHLON

    4 X 7,5-km-Staffel in Falun: UdSSR A 1:39:25,4 h/4 Strafrunden, UdSSR B 1:39:54,4/2, DDR (Dietz, Wirth, Sehmisch, Langhelm) 1:40:52,7/5.

Seite 8
  • Über 71000 Vorhaben für Pflege der Wohnhäuser

    Gespräch mit Dr. Ernst Gorgas, Direktor der Kommunalen Wohnungsverwaltung Berlins, über Hausreparaturpläne

    0 Seit drei Jahren sind Hausreparaturpläne ein Schwerpunkt in der Arbeit des VEB KWV. Wie haben sie sich bewährt? Sie haben sich als sehr zweckmäßig für die zielgerichtete Instandhaltung erwiesen. Für die große Mehrheit der von den neun VEB KWV der Stadtbezirke verwalteten 370 000 Wohnungen — das sind ...

  • neue Reihe in der Wuhlheide

    Gegenwärtig rund 300 Schüierarbeitsgemeinschaften

    Mehr als 640 000 Besucher verbrachten 1983 im Pionierpalast „Ernst Thälmann" bei Sport, Spiel und Wissenserwerb erlebnisreiche Stunden. Das Haus in der Wuhlheide hatte zu insgesamt 8000 Veranstaltungen — täglich durchschnittlich 15 bis 20 — eingeladen. Seit seiner Eröffnung im Oktober 1979 zählte der/Palast 3,3 Millionen in- und ausländische Gäste ...

  • Wo einbände ^geschneidert1 werden

    Buchbinder Werner Kießig restauriert auch Ledertapeten des Schweriner Schlosses

    Kleider aus Leder und Papier „schneidert " Werner Kießig für Bücher. In seiner Werkstatt in der Wöhlertstraße 12/13, im Stadtbezirk Mitte, fer- Äv^L <S8 tigt der gelernte Buchbinder Einbände aus Leder, Leinen und Pergament. „Eine solche Hülle soll nicht nur zusammenhalten und für Jahrzehnte schützen, sondern auch schmücken", sagte der Kunsthandwerker ...

  • Nachmachen, besser machen

    Am Sonnabend trafen sich die besten Friedrichshainer Lehrlinge, und am Mittwoch gehen Pankows Facharbeiter in spe an die Geräte. Der Wettbewerb „Stärkster Lehrling und sportlichstes Mädchen gesucht" hat den Januar für die Ausscheide in den Stadtbezirken gebucht, bevor am 4. Februar das Berlin-Finale folgt ...

  • Höhere Produktion von Rationalisierungsmitteln

    Die rund 1500 Werktätigen des Kombinats Industriebedarfserzeugnisse Berlin haben in der ersten Woche des neuen Jahres ihre anteiligen Planaufgaben erfüllt. Über ihre Leistungen zur Sicherung der hohen Wettbewerbsziele für 1984 berieten am 6. Januar Arbeiter- und Gewerkschaftsfunktionäre aus allen 48 Betriebsteilen des bezirksgeleiteten Kombinates ...

  • Die kurze Nachricht

    HAUS DER DSF. Über Politik, Wirtschaft und Kultur Lateinamerikas wird heute, 17.30 Uhr, im Zentralen Haus der DSF innerhalb der neuen Veranstaltungsreihe „Kontinent im Blickpunkt" informiert. Dazu werden Prof. Dr. Wolfgang Kießling, Präsident der Freundschaftsgesellschaft DDR—Mexiko, sowie Gäste aus Chile und Nikaragua erwartet ...

  • Berliner Markthalle hat täglich 20 000 Kunden

    Nahezu 20 000 Berliner und Gäste der Hauptstadt suchen Tag für Tag die Berliner Markthalle am Alexanderplatz auf. Auf 6500 Quadratmeter Verkaufsfläche bieten 320 Mitarbeiter des Konsum sowie Kommissionsund Privathändler ein breit gefächertes Sortiment, das von Obst und Gemüse bis zu Haushaltwaren, Geschenkartikeln, Blumen und Spielzeug reicht ...

  • Die erste Führung 1984 fand in Friedrichsfelde bereits statt

    40 Führungen — davon 35 an Sonntagen und fünf mit Spezialerklärungen — gehören zum Veranstaltungsprogramm dieses Jahres im Tierpark Berlin. Bei diesen beliebten Spaziergängen durch den Zoo in Friedrichsfelde erhalten Interessenten viele Informationen über Lebensgewohnheiten und Verhalten einheimischer wie exotischer Tiere ...

  • Foto: ZB/iFranke

    lädt der Tierpark zu einer nicht alltäglichen „Nachtführung durch das Alfred-Brehm-Haus" ein. Der „Konzertsömmer" des Tierparks beginnt am 15. Mai mit einem Auftritt des Zentralen Orchesters der NVA auf der Terrasse der Cafeteria. Für die kleinen Gäste werden am Kindertag sowie während der Sommerferien sieben „Heitere Kinderestraden" geboten ...

  • 500000. Besucher im Filmtheater „Sojus"

    Im Filmtheater „Sojus" in Berlin-Marzahn wurde am Montagnachmittag der 500 000. Besucher seit Eröffnung des Hauses am 29. Mai 1981 begrüßt. Jubiläumsgast war Ingrid Menzel, Lehrerin an der 4. Oberschule des ■Stadtbezirkes, die gemeinsam mit Ehemann und Tochter das Kino besuchte. Von Theaterleiter Fritz Schönfelder erhielt sie eine Ehrenkarte zum Besuch von zwölf Filmveranstaltungen, Blumen und ein Erinnerungsgeschenk überreicht ...

  • Cafe „Das Kränzchen lädt zu Besuch ein

    In der Alfred-Randt-Straße 11, Stadtbezirk Köpenick, lädt seit kurzem das neue Cafe „Das Kränzchen" zum Besuch ein. Die originell ausgestattete Einrichtung im erweiterten Allende- Viertel kann 48 Gäste aufnehmen; Während der Sommersaison bietet sie auf der Terrasse weiteren 48 Personen Platz. Geöffnet ist täglich von 14 bis 22 Uhr, freitags und sonnabends bis 23 Uhr ...

  • Jugendtourist bietet noch freie Plätze an

    Die Jugendtourist-Bezirksstelle Berlin bietet kurzfristig freie Plätze für einen Aufenthalt im Jugenderholungszentrum am Scharmützelsee vom 30. Januar bis 2. Februar 1984 an. Ab sofort können auch Kurzurlaubsreisen in die Jugendherberge Schwerin (1. bis 4. Februar) gebucht werden. Interessenten werden gebeten, sich unter den Telefonnummern 5 89 33 78 oder 5 89 45 19 zu melden ...

  • Mitteilung der Parte!

    Für leitende Propagandisten und Gesprächsleiter der Schulen der sozialistischen Arbeit Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 11. Januar, 15 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, Französische Straße 35, statt. Thema: Den Frieden sichern — die sozialistischen Errungenschaften schützen ...

  • Fernzüge und S-Bahn verkehren verändert

    Wegen Bauarbeiten treten folgende Fahrplanänderungen in Kraft: D 558 von Eisenach endet bis zum 12. Januar um 4.42 Uhr in Berlin-Schöneweide. Die

Seite
Gesprach Erich Honeckers mit Louis van Geyt DDR-Besuch in Frankreich zum Ausbau der Beziehungen Affäre um BRD-General Kießling zieht Kreise Fruchtbare Zusammenarbeit zwischen DDR und Finnland Maßnahmen für Entspannung in Mittelamerika USA-Behörden verweigern ehemaligem NATO-General Nino Pasti die Einreise Patrioten El Salvadors setzen Aktionen fort Jungsozialisten fordern Abzug der USA-Raketen Pretoria überfiel Provinzen Angolas mit Giftstoffen US-Truppen aus Libanon abziehen Kurz berichtet Terror der Besatzer Kriminalität wuchs Waffen an Israel Kampfdemonstration Beben in Indonesien
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen