24. Jan.

Ausgabe vom 28.01.1982

Seite 1
  • Neuesdeutschland

    -^^■^ -v- v^._____ ____ rroieianerauerlanger, vereinigt eucnl 2V januari982 Neues Deutschland =£;_ ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAIISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS SsSS*™3 Donnerstag, 28. Januar 1982 37. Jahrgang / Nr. 23 Proletarier dtlerLänder, vereinigt euch! Siehe Seite 6 Erdstoß in Sotschi Moskau ...

  • Brüderliches Bündnis zwischen DDR und Sowjetunion wird weiter vertieft

    Grüße Leonid Breshnews wurden herzlich erwidert / Freundschaft und Zusammenarbeit dienen der Stärkung der Positionen des Sozialismus und der Durchsetzung der gemeinsamen Friedensstrategie / Kampf für Entspannung und Abrüstung wird konsequent fortgeset

    „ B • r I i n (ADN). Zwischen dorn Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und dem Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der KPdSU und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, A. A. Gromyko, der am gleichen Tag zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR eingetroffen war, begannen am Mittwochnachmittag im Hause des Zentralkomitees die Gespräche ...

  • Friedenssicherung — das Wichtigste

    Essen zu Ehren des sowjetischen Gastes/Toaste von Erich Honecker und Andrej Gromyko

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, gab1 zu Ehren des Mitgliedes des Politbüros des ZK der KPdSU und Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, am- Mittwochabend in Berlin ein Essen. In Toasten hoben Erich Honecker ...

  • Kondolenz in der Botschafft der UdSSR

    Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung ehrten das Andenken Michail Suslows

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen' Republik, Erich Honecker, überbrachte am Mittwoch in der Botschaft der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken äie Kondolenz der Partei- und Staatsführung der DDR zum Ableben von Michail Suslow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen, Partei der Sowjetunion ...

  • Parlamentarier Rumäniens zu Gast in der Volkskammer

    Horst Sindermann empfing Nicolae Giosan zu Gespräch Aufenthalt dient dem weiteren Erfahrungsaustausch

    Berlin (ADN. Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Mittwoch eine Delegation der Großen Nationalversammlung der Sozialistischen Republik Rumänien zu einem Gespräch. Die Abordnung wird geleitet vom Vorsitzenden der Großen Nationalversammlung, Prof ...

  • ruße der SED an Parteitag der Peruanischen KP in Zentralkomitee wünscht Beratungen erfolgreichen Verlauf

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED richtete an den Außerordentlichen Parteitag der Peruanischen Kommunistischen Partei ein Grußtelegramm. Das von Generalsekretär Erich Honeeker unterzeichnete Schreiben lautet: Liebe Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Euch brüderliche Kampfesgrüße und wünscht den Beratungen des VIII ...

  • Manöver ,Drushba-82' in der €SSR fortgesetzt

    Gustav Husäk würdigte Leistungen der Ubungsteilnehmer

    Prac (ADN). Die planmäßige Übung „Drushba-82" tschechoslowakischer, sowjetischer und ungarischer Land- und Luftstreitkräfte in der CSSR ist am Mittwoch mit der Erfüllung weiterer Gefechtsaufgaben fortgesetzt worden. In Anwesenheit von Gustav Husäk, Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, demonstrierten die teilnehmenden Truppenteile und Einheiten in der Gesamtstärke von 25 000 Mann erneut hohe Einsatzbereitschaft und militärische Meisterschaft ...

  • Schwere Zugunglücke in Algerien und Indien

    Algier (ADN). Ein schweres Zugunglück hat sich in der Nacht zum Mittwoch in Nordwestalgerien, ereignet Nach Angaben der Nachrichtenagentur APS kamen dabei mindestens 130 Menschen ums] Leben, 146 wurden — zum Teil sich wer — verletzt. Die Katastrophe ereignete sich, als ein Zug auf der Strecke Algier—Oran bei Beni Helouane im Bezirk Cheliff (El Asnam) entgleiste ...

  • Appell zu verstärkter Solidarität mit Maidana

    Stockholm (ADN). Das Leben Antonio Maidanas kann durch verstärkte internationale Solidarität gerettet werden. Das erklärte der 2. Sekretär des ZK der Paraguayischen KP, Alfredo Alcorta, in einem ADN-Gespräch in Stockholm. Nach der Verschleppung Maidanas und seines Kampfgefährten Emilio Roa in das Konzentrationslager ,Pefta Hermosa' hat sich die Lebensgefahr für beide Patrioten äußerst verschärft ...

  • Militärflughafen bei San Salvador angegriffen

    San Salvador (ADN). Einheiten der salvadorianischen Befreiungsfront „Farabundo Martf" (FMLN) haben am Mittwoch einen Militärflughafen am Rande der Hauptstadt San Salvador angegriffen. Bei der Operation am frühen Morgen, bei der die Guerrilleros Granatwerfer und panzerbrechende Raketen einsetzten, wurden neben Installationen auf dem Gelände mehrere Flugzeuge schwer beschädigt ...

  • Parteiaktivisten des KWO berieten

    Schlußwort Konrad Naumanns

    Berlin (ND). Das Parteiaktiv des Berliner Kabelwerkes Oberspree „Wilhelm Pieck" beriet am Mittwoch im Beisein von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, über die Realisierung des Kampfprogramms der Betriebsparteiorganisation. Die Kabelwerker haben sich für dieses Jahr vorgenommen, die Nettoproduktion im Vergleich zu 1981 auf 107,6 Prozent zu steigern ...

  • Lokführer streiken

    London. Die britischen Lokomotivführer traten am Mittwoch erneut in einen zweitägigen Proteststreik. Der Generalsekretär Ihrer. Gewerkschaft ASLEF, Ray Buckton, kündigte weitere Kampfaktionen an, wenn British Rail den Forderungen nach einer Lohnerhöhung nicht nachkommt.

  • Rassistenterror

    Kapstadt. Bereitschaftspolizei Südafrikas ging am Mittwoch bei Kapstadt brutal gegen arbeitsund obdachlose Schwarze vor, die' sich nach den rassistischen Gesetzen „illegal" in dem Gebiet aufhalten.

  • Kun berichtet

    Parteitag der KPÖ

    Wien. Ein außerordentlicher Parteitag der KP Österreichs ist für den 30. Januar nach Wien einberufen worden. Er soll das neue Programm der Partei beraten und beschließen.

  • Chile: Verhaftungen

    Santiago. 33 jugendliche Demonstranten sind in der chilenischen Hauptstadt nach der Beisetzung des verstorbenen früheren Staatspräsidenten Eduardo Frei festgenommen worden.

  • Erdstoß in Sotschi

    Moskau. Ein Erdstoß der Stärke vier hat am Mittwochmorgen den Schwarzmeerkurort Sotschi er-. schlittert. Laut TASS sind keine Menschenleben zu beklagen.

Seite 2
  • Blick Auf Den Spielplan

    Nachrichten und Kommentare Neues Deutschland / 28. Januar 1982 / Seite 2 (Fortsetzung von Seite 1) Mittwochnachmittag auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld von Horst Sdndermann und weiteren Persönlichkeiten willkommen geheißen worden. In den nächsten Tagen werden sich die Gäste unter anderem im Bezirk Dresden bei Gesprächen mit Abgeordneten mit der Arbeitsweise der Volksvertreter zum Wohle der Bürger vertraut machen ...

  • Kooperation als Kraftquell

    Schon immer war es auf dem Lande so, daß der Bauer zur Winterszeit einen Strich unter das vergangene Jahr und seine Ergebnisse zog und die bevorstehenden Arbeiten bedachte. .Prasseln im Herd die Späne, dann macht der Bauer Pläne", lautete eine dörfliche Regel. Sie lebt auch in unseren landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften weiter ...

  • Genosse Alexander Abusch

    Nachruf des ZK der SED und des Ministerrates der DDR

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED teilt in tiefer Trauer mit, daß Dr. h. c. Alexander Abusch, Mitglied des ZK der SED, am 27. Januar 1982 nach schwerer Krankheit im 80. Lebensjahr verstorben ist. Das Zentralkomitee der SED und der Ministerrat der DDR veröffentlichten folgenden Nachruf: Unser Genosse Alexander Abusch, Mitglied, des Zentralkomitees der SED, ist am 27 ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossin Hilde Eisler

    Gratulation zum 70. Geburtstag

    Liebe Genossin Hilde Eislerl Zu Deinem 70. Geburtstag übermittelt Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Wir verbinden damit unseren Dank für Deine mehr als fünfzigjährige treue und aufopferungsvolle Tätigkeit in den Reihen der Partei der Arbeiterklasse ...

  • Angehörige der Volkspolizei streben nach dem Bestentitel

    FDJ-Delegiertenkonferenz beriet über nächste Vorhaben

    Berlin (ADN). Die weitere Erhöhung der politischen und fachlichen Kenntnisse stand am Mittwoch im Mittelpunkt der FDJ- Delegiertenkonferenz der VP- Bereitschaft „Hans Marchwitza". Die FDJ-Mitglieder in der VP- Uniform begrüßten dazu den Stellvertreter des Ministers des Innern und Leiter der Politischen Verwaltung, Generalleutnant Werner Reuther ...

  • ZK der SED gratuliert ■

    Genossen Georg Chwalczyk Die herzlichsten Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Genossen Georg Chwalczyk in Berlin. In der Grußadresse heißt es: »Du wurdest Mitglied des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands und bist seit fünfeinhalb Jahrzehnten Mitglied der Partei ...

  • „Mach mit!"-Ziele erhöht

    Volksvertreterkonferenz des Bezirkes Neubrandenburg

    Neubrandenburg (ND). 750 Bürgermeister und Abgeordnete des Bezirkes Neubrandenburg berieten am Mittwoch auf einer Volksvertreterkonferenz in der Bezirksstadt über Erfahrungen bei der Erschließung von Reserven für die weitere Leistungssteigerung der Volkswirtschaft und bei der schrittweisen Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in den Städten und Gemeinden ...

  • Felder werden ertragreicher

    Margarete Müller bei Ducherower Genossenschaftsbauern

    Neubrandenbarf (ND). Der Jahresplan von 41,7 Dezitonnen Getreideeinheiten je Hektar (dt GE/ha) soll im Wettbewerb mit 0,8 dt GE/ha überboten werden. Das beschlossen am Mittwoch die 200 Mitglieder der LPG Ducherow, Kreis Anklam, auf ihrer Jahreshauptversammlung, an der Margarete Müller, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Leiter der Agrar-Indu-, strie-Vereinigung Friedland, teilnahm ...

  • „Estudios" über Erich Honeckers Autobiographie

    Berlin (ADN). Alle Kommunisten und Antifaschisten sollten die,. Autobiographie , „Aus meij nem Leben" lesen, üni das Wiifken._Erich Honeckers kennenzu^ lernen, der seit Jahren die Funktion des Generalsekretärs des ZK der SED ausübt. Mit diesen Worten würdigt das theoretische Organ der Kommunistischen Partei Uruguays, „Estudios", in seiner jüngsten Ausgabe das vor kurzem auch in spanischer Sprache erschienene Werk ...

  • Heizwert der Braunkohle wird besser genutzt

    Berlin (ADN). Ausschließlich für den Einsatz von Braunkohle wunde ein neuer Kessel im Dampfkesselbau Heidenau entwickelt. Er übertrifft den Wirkungsgrad eines bislang für den Einsatz von Briketts produzierten Dampferzeugers um 15 Prozent. In diesem Jahr werden die Heidenauer 50 Kessel der neuen Konstruktion liefern ...

  • Rede Schmidts in Tutzing

    Bonn (ADN). Bundeskanzler Helmut Schmidt hat sich in einer Rede an der Evangelischen Akademie Tutzing für die Fortsetzung des Gesprächs zwischen Ost und West zur Erhaltung des Friedens ausgesprochen. Sicherheit könne es nicht gegen den anderen, sondern nur mit dem anderen zusammen geben, erklärte der Bundeskanzler zu seiner Auffassung über das Prinzip-der Sicherheitspartnerschaft ...

  • SED-Abordnung beendete ihren Aufenthalt in Kuba

    Havanna (ADN). Eine Delegation der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED beendete ihren elftägigen Arbeitsbesuch in Kuba. Vereinbart wurde -die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den Parteihochschulen „Karl Marx" und „Nico Lopez" und der wissenschaftlichen Tätigkeit. Die Delegation besuchte Bildungsein-i richtungen der KPK in den Bezirken Havanna und Matanzas und auf der Insel der Jugend ...

  • FDJ-Delegation in Addis Abeba

    Gespräche über die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit Addis Abeba (ADN). Gespräche über die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen der Freien Deutschen Jugend und dem Revolutionären Äthiopischen Jugendverband (Reya) sind am Mittwoch in Addis Abeba zwischen Vertretern beider Jugendorganisationen aufgenommen worden ...

  • Delegation der LDPD iu (SSR-Besuch eingetroffen

    Prag (ADN). Dr. Manfred Gerlach, Vorsitzender der LDPD und Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, ist am Mittwoch zu einem mehrtägigen Besuch in der CSSR eingetroffen. Er wurde vom Vorsitzenden der Tschechoslowakischen Sozialistischen Partei (CSS), Dr. Bohuslav Kucera, stellvertretender Vorsitzender der Föderativen Versammlung der CSSR, und weiteren Persönlichkeiten empfangen ...

  • Diagnoseanlage für Hochseeschiffe im Test

    Rostock (ADN). Ein« Anlage zur technischen Diagnose wird gegenwärtig auf dem 23 000-Tonnen^ Frachter „Jena" getestet. Sie soll eine Verlängerung der Einsatzzeit von Hochseeschiffen um durchschnittlich zwei Tage pro Jahr ermöglichen, vor allem durch das Gewährleisten einer effektiven Fahrweise der Hauptmaschine Das System entstand als Jugendobjekt in Kooperation zwischen dem Kombinat Seeverkehr und Hafenwirtschaft und der Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde/Wustrow ...

  • Kondolenz in der UdSSR-Botschaft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    des ZK der SED Hermann Axen, Werner Felfe, Kurt Hager, Joachim Herrmann, Heinz Hoffmann, Werner Krolikowski, Erich Mielke, Günter Mittag, Alfred Neumann', Horst Sindermann und Paul Verner. Am selben Tag kondolierten in der Botschaft der UdSSR Persönlichkeiten der in der Nationalen Front vereinten Parteien und Massenorganisationen ...

  • Anmaßung zurückgewiesen

    Berlin (ADN). Der Leiter der Abteilung BRD im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Botschafter Karl Seidel, wies einen am Mittwoch vom Leiter der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR, Klaus Bölling, vorgetragenen Protest gegen eine angebliche Behinderung den Tätigkeit von BRD-Korrespondenten in der DDR als unbegründet zurück ...

  • Eisbrecher auf der Oder konzentriert eingesetzt

    Berlin (ADN). Der weitere Eisaufbruch auf der Oder im Raum Hohensaaten stand auch am Mitt-, woch im Mittelpunkt der Hochwasserschutzmaßnahmen. Die Eisbrecher kamen trotz konzentrierten Einsatzes in diesem Gebiet nur langsam voran. Die starke Eisdecke und teilweise hohe, durch aufgeschobene Eisschollen entstandene Barrieren erschwerten die Aufbrucharbeiten ...

  • Grüße an Parteitag der Peruanischen KP

    (Fortsetzung von Seite l)

    mus ist es von besonderer Aktualität, daß sich alle friedliebenden Kräfte über weitere, gemeinsame Schritte verständigen. Unsere Partei ist bereit, dazu aktiv beizutragen. Vor Eurem Parteitag stehen wichtige Aufgaben. Wir wünschen Euch, liebe Genossen, bei der Stärkung der Peruanischen Kommunistischen Partei, der Erhöhung ihrer Kampfkraft und ihres Masseneinflusses sowie der Schaffung eines breiten Bündnisses aller linken Kräfte viel Erfolg ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Or. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Lein kauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    Mittwochnachmittag auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld von Horst Sdndermann und weiteren Persönlichkeiten willkommen geheißen worden. In den nächsten Tagen werden sich die Gäste unter anderem im Bezirk Dresden bei Gesprächen mit Abgeordneten mit der Arbeitsweise der Volksvertreter zum Wohle der Bürger vertraut machen ...

  • Karl-Marx-Orden verliehen

    Auf Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR hat der Vorsitzende des Staatsrates, Erich Honecker, Hilde Eisler den Karl-Marx-Orden verliehen. ■ '

Seite 3
  • Die Kurze Nachricht

    Politik Neues Deutschland / 28. Januar 1982 / 5c"te 3 Neue Montagehalle geht rasch in Betrieb Durch wissenschaftlich-technische Maßnahmen' und hohe Disziplin am Arbeitsplatz wollen wir ini diesem Jahr 200 Stunden je Beschäftigten einsparen. Unsere Hauptaufgabe wird es sein, die Inbetriebnahme einer neuen Montagehalle reibungslos und ohne Zeitverluste abzusichern ...

  • Konstruktives Wirken für Abwendung der Kriegsgefahr

    Was sich die aggressivsten imperialistischen Kreise auch ausdenken mögen — die Welt von heute ist nicht mehr die Welt von 1939. Es zeigt sich schon jetzt, daß die Völker gegen diejenigen auftreten, welche die Zusammenarbeit durch Konfrontation ersetzen wollen und durch die Überrüstung die Gefahr eines nuklearen Weltkrieges heraufbeschworen ...

  • Washington tritt internationale Normen mit Füßen

    Das Wesen der Politik Washingtons kam auch in der von ihm entfesselten antipolnischen Kampagne zum Ausdruck. Die Administration der USA tritt die elementaren Normen der internationalen Beziehungen zwischen den Staaten mit Füßen, versucht nicht nur, sich in die ureigensten inneren Angelegenheiten der Volksrepublik Polen einzumischen, sondern tut auch alles, um Polen in einen Herd der Spannungen in Europa zu verwandeln ...

  • USA rütteln mit ihrer Überrüstung an den Grundfesten der Sicherheit

    Lieber Genosse Andrej Andrejewitsch! Liebe Genossen und Freunde! .Wie wir festgestellt haben, ist die internationale Lage leider nicht so, wie sie sein könnte. Die Ursachen dafür sind bekannt. Sie liegen, vor allem1 in dem .abenteuerlichen Bestreben der USA, die Politik der- Entspannung durch die Politik der Konfrontation, die Politik der Rüstungsbegrenzung und Abrüstung durch die Politik der Hochrüstung zu ersetzen ...

  • Neue Dimensionen der Zusammenarbeit

    Ich darf unsere Genugtuung zum Ausdruck bringen, daß Sie im Verlauf des Treffens mit dem Außenminister der USA, A. Haig, in Genf jene Fragen in den Mittelpunkt rückten, die im Interesse der Menschheit liegen, im Interesse des Weltfriedens. In der gegenwärtigen Situation, in der es nichts Wichtigeres gibt, als den Frieden zu sichern, ist der Bruderbund unserer Partei und unseres Landes mit der Partei und dem Lande Lenins von besonders großer Bedeutung ...

  • Einheitliche Beurteilung der Lage in der Welt

    Bei der in unseren Gesprächen vorgenommenen Analyse über die gegenwärtige Lage in der Welt, besonders in Europa, konnten wir erneut f eststellenv daß die Sowjetunion und die DDR einheitliche Ansichten, einheitliche Positionen und gemeinsame Absichten1 für die Zukunft haben. Konkret bedeutet das, daß ...

  • UdSSR verfocht in Genf konsequent den Kurs des Friedens

    Die Länder des Sozialismus standen auch an der Wiege der gesamteuropäischen Konferenz in Helsinki. Kein anderer als die Sowjetunion, und ihre Verbündeten treten immer wieder mit neuen Ideen und Vorschlägen auf, die auf die Lösung der wichtigsten Probleme der Gegenwart gerichtet sind — die Probleme der Abrüstung - die buchstäblich alle Aspekte und Richtungen umfassen ...

  • Unser Ziel kann nur Welthöchststand sein

    Wir wollen den steigenden Bedarf an synthetischem Nähfaden ohne mehr Arbeitskräfte decken. Bei diesen Überlegungen wurde die vorhandene Technologie in Frage gestellt. Gegenwärtig produzieren wir auf sehr unterschiedlichen, zum Teil auf veralteten und mit, betrieblichen Möglichkeiten aufgebauten Maschinen und Anlagen ...

  • Die „Streubüchse" bringt keinen Gewinn

    Rationalisierung entsprechend den gestiegenen Anforderungen kann nicht mehr nach alten — wenn früher auch bewährten — Methoden organisiert werden. Wir nannten es Streubüchsenprinzip, wenn alljährlich die Mittel für die Rationalisierung, möglichst noch zu gleichen Teilen, an die Bereiche verteilt wurden ...

  • Wir sehen in der DDR unseren treuen Freund und Verbündeten

    Wie Leonid Breshnew wiederholt betonte, sehen wir in der Deutschen Demokratischen Republik, in ihrem Volk, in der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands immer unsere treuen Freunde und Verbündeten. Mit großer Befriedigung können wir auch heute feststellen, daß die Zusammenarbeit der UdSSR und der DDR beim Aufbau des Sozialismus, ihr Zusammenwirken in der internationalen Arena sich auch weiterhin erfolgreich entwickeln ...

  • Veredlung ergibt 2100 km Rohre mehr

    Die Walzwerker von Hettstedt stellen sich die Aufgabe, 1982 durch effektive Nutzung des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens, die Einsparung von Arbeitsplatz zen und Arbeitszeit auf der Grundlage der Schwedter Initiative 280 Arbeitskräfte zu gewinnen. Als Kernpunkt zur Sicherung eines hohen Leistungsanstiegs betrachten wir die höhere Veredlung der Rohstoffe und Materialien ...

  • Große Leistungendes Sowjetlandes nach dem XXVI. Parteitag

    technischen Basis des Kommunismus als auch im Kampf um den Frieden und zur Festigung der Einheit der sozialistischen Gemeinschaft vollbringt. Auch für unser Volk sind die vielfältigen Initiativen zu Ehren des 65. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und des 60. Geburtstages der UdSSR Ansporn und Kraftquell, um die vom X ...

  • Unsere Politik dient den Interessen aller Volker

    Toast von Andrej Gromyko

    Lieber Genosse Honecker! Werte Genossen und Freunde! Vor allem möchte ich dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Genossen Erich Honecker, für die Einladung meinen herzlichen Dank aussprechen, die brüderlich mit uns verbündete Deutsche Demokratische Republik zu besuchen sowie ...

  • Ungeheuerliches Konzept der „Gewöhnung" an Kernwaffenkrieg

    Es werden neue Programme strategischer und anderer Waffen verwirklicht, in Westeuropa werden neue Nuklearraketen mittlerer Reichweite stationiert, um sich schließlich die militärische Überlegenheit in der Welt zu sichern — das sind die offiziell erklärten Ziele der Politik Washingtons. , Die militärischen ...

  • Auch wir können noch den Aufwand senken

    Ist es möglich, den spezifischen Energieaufwand noch weiter zu senken, nachdem fast drei Viertel des Energieeinsatzes mit technisch-ökonomischen Energieverbrauchsnormen begründet sind? Die Beantwortung dieser Frage zeigt die Einstellung zur energiewirtschaftlichen Arbeit, zeigt die innere Haltung, mit der wir bereit sind, auch Bewährtes in Frage zu steilen, eingefahrene Gleise zu verlassen, Routinearbeit zu überwinden ...

  • Starke des Sozialismus - entscheidend für Frieden

    Toast von Erich Honecker

    Lieber Genosse Andrej Andrejewitsch Gromyko! Liebe sowjetische Genossen, liebe Freunde! Gestatten Sie mir, Ihnen, lieber Andrej Andrejewitsch, für den brüderlichen Meinungsaustausch, den wir anläßlich Ihres Freundschaftsbesuches in der Deutschen Demokratischen Republik heute führen konnten, herzlich zu danken ...

  • Neue Montagehalle geht rasch in Betrieb

    Durch wissenschaftlich-technische Maßnahmen' und hohe Disziplin am Arbeitsplatz wollen wir ini diesem Jahr 200 Stunden je Beschäftigten einsparen. Unsere Hauptaufgabe wird es sein, die Inbetriebnahme einer neuen Montagehalle reibungslos und ohne Zeitverluste abzusichern. Mit dieser neuen Halle ist die Umgestaltung von 60 Arbeitsplätzen) und die Freisetzung von drei Arbeitskräften verbunden ...

  • Beitrag zur Politik für das Wohl des Volkes

    Walzmaterials mit Hand eingespart und die Arbeite- und Lebensbedingungen für etwa 60 Prozent der Produktionsgrundarbeiter unseres Betriebes verbessert werden. Damit sichern wir eine Steigerung der Arbeitsproduktivität auf 106 Prozent bei Einsparung von Arbeitskräften im Jahre 1982. In diesem Sinne verstehe ich die Durchsetzung unserer ökonomischen Strategie als Beitrag zur weiteren Verwirklichung unserer Politik zum Wohle des Volkes und zur Sicherung des Friedens ...

Seite 4
  • Weg eines Revolutionärs Leninschen Typs

    Di« Partei — er hat es uns oft gesagt, als Erfahrung und Bekenntnis — wird ihm zur festen politischen und menschlichen Heimat, zum Feld des Sich-Bewährens, zum anspruchsvollen Fundament für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit im Kollektiv der Gleichgesinnten. Alexander Abusch, in der langen und wechselhaften Illegalität „Ernst Reinhardt" oder einfach „Genosse Ernst", wählte unter den möglichen Wegen seines Lebens den schwierigsten: den des Revolutionärs von Leninschem Typus ...

  • Spürsinn für die Bewegung der Zeit

    Zum 85. Geburtstag von Valentin Katajew / Von Prof. Dr. Karlheinz Kasper

    Auch noch mit 85 setzt Valentin Katajew alles daran, das „Gras des Vergessens" abzutragen, dem Gedächtnis möglichst viel von jener Erfahrung zu entreißen, die für uns heute und für die Zukunft unersetzlich ist. Welchen Beitrag kann Literatur bei der Aneignung der Welt leisten? Wie soll man schreiben, ...

  • Gültige Aussagen über • sozialistischen Realismus

    Seine Bücher zur widerspruchsvollen deutschen Geschichte („Der Irrweg einer Nation"), seine Veröffentlichungen über Friedrich Schiller, seine Reden zu Hölderlin, Shakespeare und anderen Vertretern des humanistischen Geistes enthalten lebendige Stellungnahmen auch zu den höchst aktuellen Fragen der Friedenssicherung, zum humanistisch geprägten, prinzipienfesten Bündnis mit allen Menschen guten Willens, zum denkbar grenzenlosen Zug des menschlichen Genius in Raum und Zeit, wie Johannes R ...

  • „Erben" — das heißt Pflege alter und neuer Musik

    Jubiläumskonzert des bekannten Berliner Quartetts Von Hansjürgen Schaefer

    Was mir besonders sympathisch am Erben-Quartett der Berliner Staatskapelle ist: die nicht versiegende Lust und Liebe am kammermusikalischen Musizieren und die Offenheit gegenüber Musik unterschiedlicher Stilepochen. Mit 42 Uraufführungen und vielen DDR-Erstaufführungen haben sich die „Erbens" um das ...

  • Bauhaus-Ausstellung der Galerie am Sachsenplätz

    Dokumente und Sachzeugnisse in Leipzig gezeigt

    Mit ihrer 5. „Bauhaus"-Schau eröffnete die Leipziger „Galerie am Sachsenplatz" ihre' 82er Ausstellungsserie. Mit Fotos, Plänen, Zeichnungen und'Dokumenten sowie einem gesonderten Katalogteil wird das Haus von Dr. Rabe in Zwenkau bei Leipzig vorgestellt, für das 1930 der Grundstein gelegt wurde. Architekt dieses Gebäudes, das die fortschrittlichen Architekturauffassungen und Gestaltungsideen des Bauhauses verdeutlicht, war Prof ...

  • Vollendung wissend in den Taten der heutigen und künftiger Generationen

    Dem Kommunisten, Kulturpolitiker und Schriftsteller Dr. h. c. Alexander Abusch zum Gedenken Von Prof. Dr. Werner N e u b e r t

    Die unumstößliche Nachricht ist voller Schmerz: Der Tod hat einen Genossen von uns gerissen, dessen wirkliches bewußtes Leben — wie Alexander Abusch einmal von sich gesagt und dann auch in dem soeben erschienenen Erinnerungsbuch „Der Deckname" geschrieben hat — erst mit Spartakus, dem Kommunistischen Jugendverband, der KPD, der Aneignung der marxistisch - leninistischen Weltanschauung beginnen konnte ...

  • Fest vertrauend auf den Sieg der gerechten Sache

    Alexander Abusch hat die Stimmen von Ernst Thalmann und Wilhelm Pieck im Berliner Karl- Liebknecht-Haus — zugleich der Sitz i des Zentralorgans „Rote Fahne" — selbst noch vernommen, er schritt mit ihnen in den wuchtigen Demonstrationen des klassenbewußten Proletariats gegen die heraufziehende tödliche Gefahr des Hitlerfaschismus, dieser Ausgeburt der gierigsten Monopole und reaktionärsten Junker ...

  • Zusammenarbeit der DDR und UdSSR im Filmwesen

    Berlin (ADN). Eine Vereinbarung zwischen der DDR und der UdSSR über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Filmwesens für das Jahr 1982 wurde am Mittwoch vom Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR und Leiter der Hauptabteilung Film, Horst Pehnert, und dem Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Kinematographie der UdSSR und Generaldirektor des Studios Mosfilm, Nikolai Sisow, in Berlin unterzeichnet ...

  • Schriftstellertagung sozialistischer Länder

    Ulan-Bator (ADN). Das, 18. Treffen der Leitungen der Schriftstellerverbände sozialistischer Länder ist am Mittwoch in Ulan- Bator eröffnet worden. Auf der Tagesordnung der dreitägigen Beratungen steht unter anderem die Teilnahme der Schriftsteller am Kampf für Frieden und Sicherheit der Völker. Die zehn ...

  • Kurz rezensiert Siegesgewiß

    Angola-Reportage

    Es ist erstaunlich, was Volker Ott in nur 30 Minuten über den Bildschirm an Szenen, Eindrükken, Informationen und afrikanischer Musik mitzuteilen wußte. In gedrängter Form, manchmal wohl unvermeidlich abrupt, wechselten die Aufnahmen. Ein engagierter Augenzeuge, berichtete vom barbarischen Einfall der ...

  • Kulturnotizen

    MUCCHI. In der Cottbuser Galerie Carl Blechen wird gegenwärtig eine Ausstellung mit Aquarellen und Grafiken des italienischen Malers Gabriele Mucchi gezeigt. Zu sehen sind Arbeiten, die in den letzten drei Jahrzehnten'entstanden sind. SPORT. Wettkampfatmosphäre junger Leichtathleten wird in dem Tafelbild des Künstlers Franz Reiß aus Schmalkalden sichtbar, das am Mittwoch an das Bezirkstrainingszentrum Leichtathletik an der Magnus-Poser- Oberschule Meiningen übergeben wurde ...

  • Wachsamkeit

    Kriminalistisches aus Korea

    Filme aus der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, mit der wir freundschaftlich verbunden sind, verdienen aus mancherlei Gründen unsere besondere Aufmerksamkeit. Zum einen, weil sie in Europa nicht zu häufig zu sehen sind, zum anderen, weil sie Einblicke in einen femöstlichen Kulturkreis gestatten, der uns Neues und Ungewohntes bietet, und weil sie politische Auskünfte über Land und Leute heute oder die Geschichte geben ...

  • Leipziger Museum zeigt Sonderausstellung

    Leipzig (ND). „Chemie — Industrie - Kunst" ist das Motto einer Sonderausstellung im Museum der Bildenden Künste, in der gegenwärtig 90 Arbeiten von 45 Künstlern der DDR gezeigt werden. Der größte Teil dieser Arbeiten wurde vom VEB Chemieanlagenbaukombinat Leipzig- Grimma in Auftrag gegeben, das auch gemeinsam mit diesem Leipziger Museum für die Kunstausstellung verantwortlich zeichnet ...

  • Film-Leistungsschau zum Parteitag der KPV

    Hanoi (ADN). Mit einem bis Ende März reichenden Sonderprogramm im ganzen Land zum V. Parteitag der KPV wartet gegenwärtig das vietnamesische Filmwesen auf. Neben Dokumentarstreifen und Wochenschauen zu Themen des sozialistischen Aufbaus und der Landesverteidigung gelangen die im vergangenen Jahr in Hanoi und Ho-Chi- Minh-Stadt produzierten Spielfilme zur Aufführung, die Gegenwartsthemen und auch Episoden des Widerstands- und Befreiungskampfes zum Gegenstand haben ...

  • Bibliotheken bewahren literarische Dokumente

    Magdeburg (ADN). Bibliotheken, Archive und Museen im Bezirk Magdeburg bewahren rund 300 000 historisch wertvolle literarische Dokumente. So sind im Kreismuseum Zerbst aus dem Bestand des 1235 gegründeten ehemaligen Franziskanerklosters Zeugnisse vom Schaffen Martin Luthers erhalten. Wertvollster Besitz unter 40 000 Büchern und Schriften ist die dreibändige Lutherbibel von 1541 mit Holzschnitten aus der Werkstatt Lucas Cranachs des Älteren in Wittenberg ...

  • Konzert des Rundfunks im Neuen Gewandhaus

    Leipzig (ADN). Werke von Ferruccio Busoni, Gustav Mahler, György Ligeti und Igor Strawinsky erklangen am Dienstagabend im Konzert des Rundfunk- Sinfonieorchesters im Neuen Gewandhaus zu Leipzig. Der 28jährige Jan Latham-König aus Großbritannien dirigierte den Klangkörper der Messestadt. Gefederter Solist des Abends war der International anerkannte Berliner Bariton Siegfried Lorenz ...

Seite 5
  • Neue Verhandlungsrunde in Wien

    Sozialistische Teilnehmerstaaten: Erstes Reduzierungsabkommen vordringliche Pflicht

    Wien (ADN). Die 26. Runde der Wiener Verhandlungen über eine gegenseitige Reduzierung der Streitkräfte und Rüstungen in Mitteleuropa beginnt am heutigen Donnerstag in der Wiener Hofburg. Ihr Hauptanliegen muß nach Ansicht der sozialistischen Teilnehmerstaaten der sofortige Beginn der Ausarbeitung eines ersten Reduzierungsabkommens sein ...

  • Erklärung des sowjetischen Außenministers in Genf

    Andrej Gromyko zu seinen Gesprächen mit Alexander Haig

    Genf (ADN). Der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko hat am Mittwoch vor dem Abflug aus Genf zu seinem Treffen mit USA-Außenminister Alexander Haie erklärt: Wir hatten mit dem amerikanischen Außenminister Alexander Haig zwei ausführliche Gespräche. In deren Verlauf wurde ein breiter Kreis von Fragen ...

  • nnlands Staatsoberhaupt Fi feierlich ins Amt ei

    Mauno Koivisto: Bewährte Außenpolitik wird fortgesetzt

    Von unserem Korrespondenten Dr. Klaus Schön , Helsinki. Der neugewählte neunte Präsident der Republik Finnland, Dr. Mauno Koivisto, ist am Mittwoch im Kuppelsaal des Reichstagsgebäudes in Helsinki feierlich in sein Amt eingeführt worden. An dem Zeremoniell nahmen die Reichstagsabgeordneten, die Regierungsmitglieder, führende Persönlichkeiten politischer Parteien und des gesellschaftlichen Lebens sowie Vertreter des Diplomatischen Korps teil ...

  • USA-Präsident erneut für „Politik der Stärke" und den weiteren Sozialabbau

    Fortsetzung der Hochrüstung sei eine vorrangige Aufgabe

    Washington (ADN). Vor dem Kongreß in Washington hat USA-Präsident Reagan am Dienstagabend erneut für eine Fortsetzung der „Politik der Stärke" gegenüber den sozialistischen Ländern plädiert. Im „Bericht zur Lage der Nation" erklärte er, die Weiterfuhrung der Hochrüstung zähle zu den Aufgaben mit. höchstem Vorrang ...

  • Antisowjetischer Kurs ist gefährlich

    Militärische Überlegenheit — ein unerreichbares Ziel

    New York (ADN). Als illusionär und für die USA selbst gefährlich hat der US-amerikanische Kernwaffenspezialist William Arkin die auf die Bedrohungslüge aufgebaute antisowjetische Politik der gegenwärtigen Washingtoner Regierung bezeichnet. Sie sollte diese Politik aufgeben und begreifen, daß die Sowjetunion sich niemals von den USA zwingen lassen werde, das zu tun, was Washington wünsche, erklärte er auf einem Abrüstungsforum in New York ...

  • Francis Mitterrand bekräftigte Unabhängi der Politik Frankreichs

    Gasabkommen mit UdSSR bringt ökonomische Vorteile

    Paris (ADN). Der französische Staatspräsident Frangois Mitterrand hat am Mittwoch auf einer Sitzung des Ministerrates in Paris die Unabhängigkeit der Politik Frankreichs bekräftigt. Im Hinblick auf den kürzlich mit der Sowjetunion abgeschlossenen Vertrag über Gaslieferungen sagte Mitterrand: „Frankreich hat einen Weg eingeschlagen, von dem es nichts abbringen wird: den des Aufbaus einer unabhängigen Politik, Garantie seiner Sicherheit und Voraussetzungen für sein Wirken für Frieden und Freiheit ...

  • 30 km neue Metro-Strecke

    Moskau. Der Metro wird in den Plänen der Moskauer Verkehrsexperten weiterhin Priorität eingeräumt, in diesem Fünfjahrplan kommen rund 30 Kilometer neue Strecke hinzu. Zwei rassagiere vermißt Boston. Zwei Passagiere der DC 10, die am vergangenen Wochenende auf dem Bughafen von Boston verunglückt und in ein Hafenbecken gerutscht war, werden noch vermißt ...

  • Strougal unterstreicht feste Solidarität mit Volkspolen Grobe Einmischung des Westens entschieden abgelehnt

    Ostrava (ADN). Die fest« Verbundenheit der sozialistischen Staatengemeinschaft mit Volkspolen hat der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Lubomfr Strougal, Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch, bekräftigt. Auf einer Aktivtagung mit Bestarbeitern des Energiewesens, der Hüttenindustrie und des Schwermaschinenbaus ...

  • Premierminister Frankreichs iu den Sanktionen der USA

    Paris erfüllt bestehende Verpflichtungen gegenüber Polen

    Paris (ADN). Der französische Ministerpräsident Pierre Mauroy hat sich in einem Interview mit der BRD-Zeitschrift „Stern" kritisch über die Sanktionspolitik der Vereinigten Staaten gegen die Sowjetunion und Volkspolen geäußert: „Die Amerikaner haben kein Recht, von den Europäern Sanktionen zu fordern, die uns schwere wirtschaftliche und soziale Lasten aulbürden ...

  • Operation an noch Ungeborenem

    Brüssel (ADN). Eine Operation an einem noch ungeborenen Kind ist einer Gruppe von Medizinern des Universitätskrankenhauses Lüttich erstmals gelungen. Das vor zwei Monaten im Mutterleib operierte Kind ist am Wochenende geboren worden und befindet sich wohlauf. Ultraschalluntersuchungen des Embryos im fünften Schwangerschaftsmonat hatten eine ernste Störung der Harnwege ergeben, durch die der Verlust einer Niere drohte ...

  • Peru: 600 Tote bei Überschwemmung

    Lima (ADN). Überschwemmungen im Nordosten Perus haben' nach jüngsten Angaben etwa 600 Menschenleben gefordert. 5000 Personen werden vermißt. Das drastische Ansteigen der Opferbilanz hängt mit einem über die Ufer getretenen See am Anden-Osthang zusammen. Die Wassermassen stürzten in den Chontayacu-FluB, der wiederum das Tal von Tocache überschwemmte ...

  • Mosaik

    Demonstration in Lissabon

    Lissabon. Mehrere hundert Arbeitslose aus der Agrarreformzone Portugals hoben dm Mittwoch mit einer Demonstration vor dem Parlamentsgebäude in Lissabon gegen die Wirtschafts- und Sozialpolitik der Regierung protestiert. Zuckerraffinerie rekonstruiert Managua. Die mit Hilfe Kubas rekonstruierte nikaraguanische Zukkerraffinerie „Javier Guerra" in Nandaime wurde am Dienstag zum Beginn der diesjährigen Zuckerkampagne in Betrieb genommen ...

  • Betriebsschließungen

    BRD: Entlassungen durch

    Bonn (ADN). Die Welle von Massenentlassungen infolge von Betriebsschließungen in der BRD hält weiter an. So werden mit der Stillegung der Schachtanlage Haverlahwiese, der letzten Eisenerzgrube im Salzgitter-Gebiet, 230 Arbeitsplätze abgebaut In Gronau werden 130 Beschäftigte des Textilkonzerns van Delden ...

  • AAPSO: Abrüstung dringend nötig

    Kairo (ADN). Ohne entschiedene Maßnahmen zur Abrüstung, besonders bei strategischen und nuklearen Waffen, sei es nicht möglich, eine neue internationale Wirtschaftsordnung zu schaffen. Dies erklärte am Mittwoch der Generalsekretär der Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität (AAPSO), Nuri Abdul Razzak, in Kairo zur Eröffnung der 1 ...

  • Berufsverbote müssen beseitigt werden!

    Bonn (ADN). Die Beseitigung der Berufsverbote in der BRD haben die „Humanistische Union", das „Komitee für Grundrechte und Demokratie" und der „Republikanische Anwaltsverein" in einem offenen Brief an den Bundeskanzler der BRD, die Ministerpräsidenten der Länder und die Bürgermeister der Städte und Gemeinden gefordert ...

  • ISB: Nuklearen Krieg verhindern!

    Prag (ADN). Das verstärkte Engagement für die Abwendung einer nuklearen Katastrophe sieht der Internationale Studentenbund (ISB) mit seinen mehr als 100 nationalen Mitgliedsorganisationen als wichtigste Aufgabe der Gegenwart an. Das unterstrichen seine führenden Repräsentanten, x Vorsitzender Miroslav Stepan und Generalsekretär Srinivasan Kunalan, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Prag ...

  • Protest in Washington gegen Streichungen

    Washington (ADN). Gegen den Sozialabbau durch die USA-Regierung haben Mitglieder der Bürgerrechtsorganisation „Volkskongreß der USA" am Dienstag mit einer Demonstration in Washington protestiert. Die Demonstranten verurteilten gleichzeitig die von USA-Präsident Reagan kurz zuvor in seinem Bericht „Zur Lage der Nation" angekündigten weiteren Streichungen bei einer Reihe wichtiger Sozialprogramme ...

  • IDFF unterstützt Kampf der arabischen Völker

    ,Berlin (ADN). Die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) unterstützt den Kampf der arabischen Völker gegen Imperialismus und zionistische Aggression, für Frieden, nationale Unabhängigkeit und gesellschaftlichen Fortschritt. Das betonte Miriam Vire-Tuominen, Generalsekretärin der IDFF, am Mittwoch in Berlin vor internationalen Pressevertretern anläßlich der Woche der Solidarität mit den arabischen Völkern ...

  • Kommandostabsübung der„Eingreiffnippe"

    Washington (ADN). Eine einwöchige Kommandostabsübung zur Überprüfung der Einsatzbereitschaft der schnellen •Eingreiftruppe der USA hat am Dienstag in Fort Bragg (USA-Bundesstaat North Carolina) begonnen. Daran nehmen mehr als 8300 führende Militärs aller Waffengattungen der USA-Streitkräfte teil. Die ...

  • FRELIMO-Partei will Tätigkeit intensivieren

    Maputo (ADN). Effektive Arbeit der Parteizellen! und Mobilisierung der Werktätigen Mocambiques für die Erfüllung des Staatsplans hat Jorge Rebelo, Mitglied des Ständigen Politischen Komitees und Sekretär des ZK den FRELIMO-Partei, als die wichtigsten Aufgaben der Avantgardepartei Mocambiquer für 1982 bezeichnet ...

  • DDR konsequent gegen Apartheidverbrechen

    Genf (ADN). Die DDR wird auch künftig tatkräftig zur Verwirklichung der UNO-Konvention über die Bekämpfung und Bestrafung des Apartheidverbrechens beitragen. ' Dasi erklärte Botschaftsrat Herbert Haschke am Mittwoch in Genf vor der Dreier- _kommission, die die Einhaltung _ cUeserl,,- Konvention periodisch ...

  • Sowjetunion und Angola berieten Zusammenarbeit

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Angola haben auf der jüngsten Tagung des bilateralen Wirtschaftsausschusses: eine Reihe von Abkommen zur Erweiterung ihrer Zusammenarbeit geschlossen. So wurde eine Ausdehnung der Kontakte in Energiewirtschaft, Fischfang und Planungstätigkeit vereinbart Übereinkunft erzielten beide Seiten darüber, die Möglichkeiten für den Bau von Produktionszentren, Wohnungen, Kultur- und Sozialeinrichtungen, in zwei Baumwollstaatsgütern zu untersuchen ...

  • Westberlin: Immer mehr Jugendliche arbeitslos

    Westberlin (ADN). Die seit nahezu 30 Jahren höchste Arbeitslosigkeit in Westberlin trifft besonders junge Menschen unter 20 Jahren. Wie aus einem Rundfunkbericht hervorgeht, hat sich bis Ende 1981 die Zahl der jugendlichen Erwerbslosen gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Die tatsächliche Zahl der in der Statistik mit 5000 ausgewiesenen arbeitslosen Jugendlichen sei drei- bis viermal so groß ...

  • Weifer Hochwasseralarm in zehn Wojewodschaften

    Warschau (ADN). Hochwasseralarm besteht weiterhin in zehn Wojewodschaften Polens. Trotz der Temperaturmilderung in den vergangenen Tagen hat sich die Situation in den von der Hochwasserkatastrophe am meisten betroffenen Gebieten von Plock nicht wesentlich verbessert. Sieben Eisbrecher sind dort inzwischen im Einsatz, um das teilweise meterdicke Eis auf der Wisla aufzubrechen ...

  • Banken halten fest an Erdgas-Röhren-Geschäff

    Bonn (ADN). Die Banken der BRD wollen das im Herbst vorigen Jahres zwischen der Sowjetunion und mehreren westeuropäischen Ländern abgeschlossene Erdgas-Röhren-Geschäft realisieren. Das erklärte > der Präsident der Bayerischen Landesbank, Ludwig Huber, vor dem Klub der Wirtschaftspresse in München ...

  • Coppik gab Austritt aus der SPD bekannt

    Bonn (ADN). Der Bundestagsabgeordnete Manfred Coppik hat am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Bonn seinen Austritt aus der SPD bekanntgegeben. Er verlas einen Brief an den SPD-Vorsitzenden Willy Brandt, in dem er den NATO-Aufrüstungsbeschluß „eine verhängnisvolle, den Frieden in Europa gefährdende Fehlentscheidung" nannte und die Haltung der SPD- Führung zu diesem Beschluß als einen der Hauptgründe für seinen Entschluß bezeichnete ...

  • Neuer Raublug auf Geld der Westberliner Mieter

    Westberlin (ADN). Mit Mieterhöhungen bis zu 15 Prozent jährlich soll jetzt ein neuer Raubzug auf die Taschen der Westberliner Mieter gestartet werden. Dazu hat der Senat mit einem am Dienstag beschlossenen Gesetzentwurf grünes Licht gegeben. Darin ist weiter festgelegt, daß die Bürger ab 1988 mit dem Wegfall jeglicher Mitpreisbindung völlig der Willkür der Hausbesitzer und Wohnungskonzerne ausgeliefert werden ...

  • Ägyptischer Präsident wurde Parteivorsitzender

    Kairo (ADN). Der ägyptische Präsident Hosni Mubarak ist am Dienstag auf einem außerordentlichen Parteitag der regierenden National-Demokratischen Partei (NDP) in Kairo zum Parteivorsitzenden gewählt worden, meldet die Nachrichtenagentur MENA. Mubarak war bisher Generalsekretär der NDP.

  • Livorno will keine

    Nuklearsprengköpfe

    Rom (ADN). Ein „Verbot für die Installierung von Nuklearsprengköpfen auf unserem Territorium" hat das Stadtparlament der norditalienischen Hafenstadt Livorno ausgesprochen. Regierung und Parlament in Rom wurden aufgefordert, „keine gegenteiligen Vorkehrungen zu treffen": >■ -<

  • Was sonst noch passierte

    Emanuela Resta aus dem norditalienischen Ficarolo wurde am Mittwoch durch einen explosionsartigen Knall in ihrem Schlafzimmer fast zu Tode erschreckt: Nach einem 75-Meter-Flug war der losgerissene Klöppel der Dorfkirchenglocke in ihrem Haus gelandet.

Seite 6
  • Die Kurze Nachricht

    Außenpolitik Neues Deutschland / 28. Januar 1982 / Seite 6 Dokumentation des Verteidigungsministeriums der UdSSR stellt klar: In unserer nächsten Ausgabe • Neue Raketen für den europäischen Kriegsschauplatz Neutronenwaffe setzt die nukleare Schwelle herab • Marschflugkörper sollen „Präzisionsschläge" führen • Kosmischer Raum in die Kriegspläne einbezogen sehen Kurses der USA, der auf die Errichtung der Weltherrschaft gerichtet ist ...

  • Steigerung des strategischen Kernwaffenpotentials

    Seit dem Aufkommen der Kernwaffen setzt das Pentagon in seinen Kriegsvorbereitungsplänen gegen die Sowjetunion und die anderen Länder der sozialistischen Gemeinschaft den Hauptakzent auf die Steigerung der straterischen Offensivkräfte. Bereits Anfang der 60er Jahre hatten die USA an die 1900 strategische Trägermittel (hauptsächlich strategische Bomber) und über 4700 Einheiten Kernmunition dazu ...

  • Aufmarschbasen an Grenzen der UdSSR

    Der größte Teil der amerikanischen Militärstützpunkte liegt in unmittelbarer Nähe der Grenzen der Sowjetunion und der anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft, vor allem in Westeuropa. Allein in der BRD, deren Territorium das Pentagon als Aufmarschgebiet für die Entfesselung des Krieges gegen die Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages betrachtet, befinden sich etwa 200 große militärische Objekte ...

  • Kräfte und Mittel der strategischen Truppenverlegung

    Die schnelle Eingreiftruppe wurde geschaffen, um ein direktes Eingreifen der USA außerhalb des NATO-Bereichs und vor allem im Nahen und Mittleren Osten zu sichern. Ihre gesamte Personalstärke wurde mit 200 000 Mann regulärer Truppen und 100 000 Reservisten festgesetzt. Der schnellen Eingredftruppe wurden ...

  • Das globale Führungssystem der US-Streitkräfte

    Um die in der ganzen Welt entfalteten Gruppierungen der Streitkräfte führen zu können, wurde in den USA schon in Friedenszeiten ein Führungssystem geschaffen, das u. a. die Organe der operativ-strategischen Führung für den Kriegsfall einschließt. Mit der Vorbereitung auf den Atomkrieg ist vorwiegend das Kommando der strategischen Luftstreitkräfte (SAC) beauftragt ...

  • Gewaltandrohung als Instrument der Hegemoniepolitik

    Die Militärstützpunkte ^uf dem Territorium anderer Lander werden von den Vereinigten Staaten benutzt, um die Regierungen dieser Länder direkt zu beeinflussen, sie im Banne der amerikanischen Politik zu halten, progressiven Regimes in der jeweiligen Region mit Gewaltanwendung zu drohen, - reaktionären Regimes Hilfe zu erweisen und nationale Befreiungsbewegungen mit Waffengewalt zu unterdrücken ...

  • Kurs auf militärische Überlegenheit

    Der von Washington zur Staatspolitik erhobene Einsatz militärischer Macht als Mittel zur Lösung von internationalen Problemen und das Streben nach Ausdehnung der US-amerikanischen militärischen Präsenz in verschiedenen Regionen der Well bestimmen Charakter und Ausrichtung des militärischen Aufbaus der USA ...

  • USA überziehen Erdball mit Netz von Militärstützpunkten

    Die Kräfte der allgemeinen Bestimmung auf dem kontinentalen Teil de? USA bilden eine strategische Reserve, die vorwiegend für die Verstärkung der Gruppierungen der US-Streitkräfte im Ausland und vor allem in Europa vorgesehen ist. Die Kräfte und Mittel dieser Gruppierung sind hauptsächlich dem Kommando der Bereitschaftstruppen (ÜB Red Com) unterstellt, dessen Hauptaufgabe darin besteht, die schnelle Verlegung von Verbänden und Großverbänden zu überseeischen Kriegsschauplätzen zu sichern ...

  • In unserer nächsten Ausgabe • Neue Raketen für den europäischen Kriegsschauplatz Neutronenwaffe setzt die nukleare Schwelle herab

    • Marschflugkörper sollen „Präzisionsschläge" führen • Kosmischer Raum in die Kriegspläne einbezogen

Seite 7
  • Brasilien gewann mit 3:1 gegen die DDR-Auswahl

    Dörner hatte vor 56 000 Zuschauern die Führung erzielt

    Ihr erstes Länderspiel dieses Jahres verlor die Fußball-Nationalelf der DDR in der Nacht zum Mittwoch gegen den dreimaligen Weltmeister Brasilien vor 56 000 Zuschauern im ausverkauften Stadion von Natal mit 1:3 (1:1). Der diesmal im Mittelfeld aufgebotene Dresdner Dörner hatte die DDB-Manrischatt nach 34 Minuten mit 1:0 in Führung geschossen ...

  • Als im Sechserbob noch zwei Damen mitfuhren

    Betrachtung zur wechselvollen Geschichte des Bobsports von Hans A11 m e r I

    Seit dem vergongenen Wochen-' ende ist die wechselvolle Geschichte des Bobsports um eine Realität reicher. Im italienischen Cortina d'Ampezzo, den Olympiaort von 1956, wurden internationale Meisterschaften unter Kunstlicht entschieden. Der Schweizer Zweierbob- Olympiasieger Erich Schärer mit seinem Bremser Max Ruegg kam mit diesen Bedingungen am besten zurecht und sicherte sich den Europameistertitel vor den Oberhofer ASK- Sportlern Horst Schönau und Andreas Kirchner ...

  • Kogler siegte vor Samek Matthias Buse Fünfter

    Seinem Erfolg von Sapporo ließ Österreichs Skiflug-Weltrekordler Armin Kogler am Mittwoch zum Auftakt der Schweizer, Springer- Tournee in St. Moritz einen weiteren folgen. Mit Note 245,8 für Sprünge von 88 und 91 m verwies er Josef Samek (CSSR),' den Gewinner der Bohemia-Tournee, und den Schweizer Hansjörg Sumi auf die Plätze ...

  • WM-Auftakt in Schladming

    Bundespräsident Dr. Kirchschläger eröffnete Titel kämpfe

    von unserem Mitarbeiter Josef Gruber Der Präsident der Republik Österreich, Dr. Rudolf Kirchschläger, eröffnete am Mittwochnachmittag im Skistadion von SchJadming die 27. Alpinen Skiweltmeisterschaften, deren acht Titel bis zum 7. Februar vergeben werden. In dichtem Schneetreiben waren die Aktiven aus 35 Ländern hinter ihren Nationalflaggen in die Arena marschiert, wo fast 700 Tänzerinnen, Tänzer und Musiker ein buntes Programm steierischer Folklore boten ...

  • Dokumentarbericht

    Aus dem Russischen von Klaus-Dieter Goll 296 Seiten • 49 Fotos • 3 Karten • Leinen 10,50 M Bestellangaben: 6966134/Besymenski, Taifun Vor 40 Jahren wurde in der Schlacht um Moskau im Winter 1941/42 die als unbezwingbar erklärte faschistische Wehrmacht zum ersten Mal empfindlich geschlagen. Das von Hitler „Taifun" getaufte Unternehmen scheiterte, die Wende des Krieges zeichnete sich ab ...

  • Notiwen

    Die Norwegerin Grete Waitz gewann in Christchurch (Neuseeland) über 5000 m in 15:19,60 min. Zum 14. offiziellen Box-Linder-, kämpf treffen sich die Staffeln der UdSSR und der USA am Sonnabend in Moskau. / Einen Ringer-LSnderfcampf im Freistil gewahn Gastgeber UdSSR in Odessa gegen die USA mit 9:0 Punkten ...

  • Bei der Vierer-EM nur ein DDR-Bob am Start

    Wie der DDR-Schlitten- und -Bobsportverband mitteilte, wird bei der am Wochenende in Cortina d'Ampezzo stattfindenden Viererbob-Europameisterschaft für die DDR eine Besatzung mit Steuermann Detlef Richter - die beim ersten Training erzielten Zeiten reichten nicht für einen Platz unter den ersten sechs — teilnehmen, die erstmals auf dieser Bahn an den Start geht ...

  • Aufgebot für Lyon

    Der DDR-Eislaufverband entsendet acht Aktive zu den yom 2. bis 7. Februar in Lyon stattfindenden europäischen Titelkämpfen im Eiskunstläufen. An der Spitze des Aufgebotes stehen mit Sabine Baeß/Tassilo Thierbach (SC Karl-Marx-Stadt) die Vize- Weltmeister im Paarlaufen. Ihr EM-Debüt werden die Junioren- Weltmeisterin Janina Wirth (SC Dynamo Berlin) und ihr Klubkamerad Alexander König geben ...

  • Urlaubsplätze

    in zwei gut ausgestatteten Sommerhäusern mit je 4 Betten. Fernsehgerät, Kühlschrank, warmes und kaltes Wasser und Innentoilette sind vorhanden. Ein Plasteboot steht zur Verfügung. Außerdem bieten wir in Lindow (Mark), der Stadt zwischen den drei Seen, Urlaubsplätze für zwei Familien in einem neuen Ferienobjekt ...

  • Urlaubsplätze

    in einem 3- und einem 4-Bett-Zimmer im staatlich anerkannten Erholungsort Bärenstein, Kreis Annaberg. Fließendes Kalt- und Warmwasser sowie eine Kochgelegenheit sind vorhanden. Eine Verlängerung für die Wintersaison 1982/83 und für den Sommer 1983 ist möglich. Wir suchen im Tausch fniB Plätze für 3 bis 4 Personen in Objekten oder Zimmern an den Berliner Seen, an der Mecklenburgischen Seenplatte oder Ostsee ...

  • Urlaubsplätze

    in 2- bis 5-Bett-Zimmern in einem massiven Ferienheim in Blauenthal (Erzgebirge). Eine Küche mit Möglichkeiten zur Selbstverpflegung sowie ein Kulturraum sind vorhanden. Es bestehen sehr gute Wandermöglichkeiten sowie günstige Bus- und Bahnverbindungen. Wir suchen im Tausch gleichwertige Plätze in landschaftlich schöner Gegend ...

  • Urlaubsobjekte oder Zimmer.

    Weiterhin bieten wir die Beteiligung für etwa 30 bis 50 Kinder am betriebseigenen Kinderferienlager in Ilmenau-Roda und suchen dafür ein Austauschobjekt an der Ostsee oder an einem Binnengewässer, möglichst in landschaftlich schöner Gegend. Zuschriften an: VEB Funkwerk Erfurt im VEB Kombinat Mikroelektronik ...

  • Ferienheim

    mit maximal 52 Plätzen je Durchgang und Vollverpflegung, in der Nähe von Nordhausen im Südharz, zum Tausch. Personal ist vorhanden. Wir suchen ein gleichwertiges Objekt in landschaftlich schöner Gegend. Zuschriften an: VEB Industriemontagen Merseburg Abteilung Soziale Einrichtungen 4200 Merseburg, v ...

  • Ferienobjekt

    mit 8 Zimmern (25 Betten), Aufenthaltsraurrr und Küche. Das Objekt ist beheizbar. Wir suchen zum Kauf (Wertausgleich) ein ähnliches Objekt an der Ostsee oder im Mittelgebirge. Zuschriften an: 2642 OEWAG, 3270 Burg

Seite 8
  • Gütezeichen ,Q7 für mehr Kabel und Leitungen

    Das Parteiaktiv des Kabelwerkes Oberspree tagte

    Von Oswald Meyer Das Berliner Kabelwerk Oberspree „Wilhelm Pieck" ist der Stammbetrieb des gleichnamigen Kombinates, zu dem noch weitere 12 Kabelwerke unserer Republik gehören. Die 17 000 Beschäftigten dieser Betriebe stellen jährlich Kabel und Leitungen im Werte von mehr als drei Milliarden Mark her ...

  • Anspruchsvolle Aufgaben der Berliner Wahlkreisaktive

    Beratung in der Kongreßhalle am Alexanderplatz

    In der Kongreßhalle am Alexanderplatz fand am Mittwoch eine Beratung des Magistrats mit Vertretern der Berliner Wahlkreise statt. Im Mittelpunkt standen die weitere Verwirklichung der Beschlüsse der 3. Tagung des ZK der SED, die Schlußfolgerungen aus der Nationalratstagung vom 21. Januar sowie die Aufgaben, die sich aus dem Volkswirtschaftsplan 1982 ergeben ...

  • Fritze Bollmann zu Besuch

    Die gar traurige Geschichte vom Barbier aus Brandenburg, der ulf'n Beetzsee beim Angeln versuff, ist im acht Strophen langen Lied über Fritze Bollmann, das jeder Leierkastenmann und manche Kapelle ohne Noten spielt, der Nachwelt erhalten geblieben. Der vielbesungene Petrijünger aus dem Havelland hat vor über 80 Jahren das Zeitliche gesegnet ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 19.30 bis 21.45 Uhr: „Fra Diavolo"»»); Komische Oper (2 29 25 55), 18.45 Uhr Konzerteinführung; 20-22 Uhr: 4. Sinfoniekonzert**) • Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21 Uhr: „Eine Nacht in Venedig"**); Deutsches Theater (2 8712 25), im Club der Kulturschaftenden 20-21.30 Uhr: „Guten morgen, du Schöne" I*); Berliner Ensemble (2 82 3160), 19 Uhr: „Blaue Pferde auf rotem Gras"**); Maxim Gorki Theater (2 0717 90), 19-21 ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke 30 cm, Pulver, Ski möglich. THÜRINGER WALD: Brotterode 40 cm, Altschnee, Ski gut; Friedrichroda 8 cm, vereist, Ski stellenweise möglich; Oberhof 105 cm, Pulver, Ski gut; Gehlberg 50 cm, Wechselschnee, Ski möglich; Frauenwald 45 cm, Altschnee, Ski sehr gut; Gabelbach 30 cm, verharscht, Ski möglich; Neustadt am Rennsteig 40 cm, verharscht, Ski sehr gut; Steinheid 90 cm, verharscht, Ski gut: Sonneberg 55 cm, Pappschnee, Ski sehr gut ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 78 Jahren starb unser Genosse Fritz Tepper aus der WPO 49. Seit 1922 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Er war Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945", der Verdienstmedaille der DDR und anderer staatlicher Auszeichnungen. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrenurkunde des ZK der SED geehrt ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Die eingeflossene Meereskaltluft gelangt heute unter vorübergehenden Zwischenhocheinfluß. Bereits nachts greifen jedoch die Ausläufer eines Islandtiefs auf das Gebiet der DDR über. Sie leiten einen milden Wetterabschnitt ein. Heute ist es wolkig, teils heiter. Es fällt kaum Niederschlag ...

  • Fernsehen und Funk heute

    Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; 8.25 Die sozialistische Planwirtschaft; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Potsdam — da war doch noch was . .., Dokumentarbericht, 10.40 Willi Schwabes Rumpelkammer; 11.40 Dixieland; 12.20 Berufe im Bild; 12.45 English for you, 13.10 Nachrichten; 16.25 Programmvorschau; 16 ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 so. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55509. - Anzeigenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon : 5 85 24 71/27 77/21 77 ...

  • Eine Ausstellung über die polnische Armee

    Eine Atisstellung über die polnische Armee wurde aus Anlaß des 37. Jahrestages der Befreiung Warschaus vom Hitlerfaschismus am Mittwoch in Berlin eröffnet. Im Polnischen Informatjons- und Kulturzentrum wird an Hand von Medaillen, Emblemen und Symbolen die Entwicklung der polnischen Armee zu einer modernen Koalitionsarmee des Warschauer Vertrages dargestellt ...

  • Fahrzeughalter sparen Wege und Wartezeit

    Ab kommendem Montag werden verschiedene Änderungen in Fahrzeugdokumenten auch in den Dienststellen der Berliner Verkehrspolizei in den Stadtbezirken der Hauptstadt vorgenommen. Wie die Verkehrspolizei mitteilt, sollen damit Wege- und Wartezeiten für die Bürger verringert werden, die bisher ins VP-Präsidium in der Keibelstraße kommen mußten ...

  • Fernsehen 2:

    7.55 Plate — ein Dorf in der Lewitz, 8.50 Sind Pflanzen reizbar?; 9.55 Was kennzeichnet Säugetiere?; 11.50 Zur weltgeschichtlichen Rolle des Proletariats; 12.15 Der 13. August 1961; 12.45 Die Wahrheit ist einfach; 17.10 Die sozialistische ökonomische Integration; 17.40 Siehste; 17.45 Nachrichten; 17 ...

  • Dresdner Hochschule hat zahlreiche Partner

    Dresden (ND). Zu neun Instituten und Hochschulen in der Sowjetunion, der CSSR, in Polen und der Mongolischen Volksrepublik unterhält die Dresdner Pädagogische Hochschule „Karl Friedrich Wilhelm Wander" Partnerschaftsbeziehungen. In diesem Jahr wird ein weiterer Vertrag mit der Pädagogischen Hochschule „Frank Pais" in Santiago de Cuba abgeschlossen ...

  • Fachbibhothek Eisleben besitzt reichen Fundus

    Eisleben (ND). Die Wissenschaftliche Fachbibliothek des Mansfeld Kombinates „Wilhelm Pieck" Eisleben verfügt über mehr als 50 000 Bände. Zu ihren wertvollsten Stücken zählt das Helftaer Kopialbuch, eine handgeschriebene Urkundensammlung aus der Lutherzeit. Die Bibliothek besitzt auch einen Teil vom Nachlaß des schon zu seinen Lebzeiten weitbekannten Bergrates Ludwig Plümicke, der von 1817 bis 1862 die Eislebener Bergschule leitete ...

  • Ihr Wissen der Jugend weitergeben

    Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer beriet

    Der Leitgedanke, „Im Sinne des X. Parteitages der SED alle Kraft für die weitere Vertiefung des sozialistischen Geschichtsbewußtseins bei der Jugend' einzusetzen", stand am Mittwoch im Mittelpunkt der 14. Tagung des Bezirkskomitees Berlin der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR. An diesem Treffen von rund 200 Partei- und Arbeiterveteranen im Haus der SED- Bezirksleitung nahmen Helmut Müller, 2 ...

  • Die kurze Nachricht

    SONDERAUFKAUF. Am Sonntag, dem 31. Januar, von 10 Uhr bis 11 Uhr, findet in Berlin- Karlshorst, Hermann-Duncker- Straße 160, ein Sonderaufkauf von Schlachtkaninchen statt. ZWEITE FAHRBAHN. Die zweite Richtungsfahrbahn der Allee der Kosmonauten zwischen Karl-Maron-Straße und Heliosstraße in Berlin-Marzahn wird am Freitag für den Fahrzeugverkehr freigegeben ...

  • Traditioneller Ball der Hausgemeinschaften

    Görlitz (ND). Zum 12. Mal wird in der Neißestadt ein Ball der Hausgemeinschaften stattfinden. 600 Mitglieder der besten Hausgemeinschaften wurden für den 30. Januar vom Rat der Stadt und dem Kreisausschuß der Nationalen Front in den großen Saal der Stadthalle eingeladen. 33 Hausgemeinschaften werden dort für hervorragende Leistungen im „Mach mit!"-Wettbewerb mit Urkunden und Prämien geehrt ...

  • Karnevalklubs begannen Start in die Spielzeit

    Frankfurt (ND). Über 20 Karnevalklubs bereichern gegenwärtig mit ihrem närrischen Treiben das kulturelle Leben im Bezirk Frankfurt. Allein der Woltersdorfer Carnevals-Club, in dem sieben Volkskunstkollektive, darunter Rezitatoren-, Tanz- und Akrobatengruppen, mitwirken, hat bis Fastnacht 20 Auftritte in Kulturhäusern, Jugendklubs und Feierabendheimen geplant ...

  • Bräuche des Harzes und der Altmark vorgestellt

    Magdeburg (ND). Mit Sitten und Bräuchen der Landschaftsgebiete von Altmark, Börde und Harz machen die Mitarbeiter des FDGB-Feriendienstes im Bezirk Magdeburg die Urlauber bekannt. So werden unter anderem Harzer Spezialitätenabende und erlebnisreiche Nachmittage in Köhlerhütten veranstaltet. 1981 gab es 131000 FDGB-Reisen in den Bezirk Magdeburg ...

  • Radio DDR I:

    8.00 Notizen — Noten — Neuigkeiten; 10.10 Spiel mir eine alte Melodie; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 17.05 Das Wirtschaftsmagazin; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20.05 Treffpunkt Plattenstudio; 21.05 Rendezvous mit Chansons: 21 ...

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee: 12.05 Tanzmusik, die Freude macht; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Kinder hören und malen; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 Die Beat-Kiste; 20.30 Wissenschaftliche Weltanschauung; 21.15 Sinfoniekonzert ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 10.00 Für den Operettenfreund; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 Kinderradio Knirpsenstadt; 15.00 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 20.00 Gott mit euch, Genossen! Hörspiel; 22.00 Für den Jazzfreund ...

  • Radio DDR II:

    10.45 Kunstkopf-Stunde; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service: 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Mix — Musik in x Varianten; 17.45 Das Parteilehrjahr; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik; 20.05 Studio 80; 20.45 Musik — 20. Jahrhundert.

  • Vormittagsprogramm am Freitag Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; 8.25 Georg Weerth — erster Dichter des deutschen Proletariats; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Objektiv; 10.30 „Nimm dich in acht vor blonden Fraun'n"; 11.15 Kulturmagazin; 11.45 Das Verkehrsmagazin; 12.10 Nachrichten.

  • Bunter Schmuck am Eingang

    Schmuck für Giebel und Eingang des Kindergartens am Murtzaner Ring in Marzahn - einmal in Emaille, einmal in PUR-Technik. Die Arbeilen stammen von Studenten der Kunsthochschule Berlin Fotos: ND/Rother

  • Fernsehen 2:

    8.25 Die Wahrheit ist einfach; 8.50 Was kennzeichnet Säugetiere?; 9.30 Ihre Paragraphen zersplittern wie Glas an Granit; 11.50 Die sozialistische Planwirtschaft; 12.15 Plate - ein Dorf in der Lewitz.

  • Neue Wohnhäuser wachsen neben alten empor

    Fotos: ND/Bonitz

Seite
Neuesdeutschland Brüderliches Bündnis zwischen DDR und Sowjetunion wird weiter vertieft Friedenssicherung — das Wichtigste Kondolenz in der Botschafft der UdSSR Parlamentarier Rumäniens zu Gast in der Volkskammer ruße der SED an Parteitag der Peruanischen KP in Zentralkomitee wünscht Beratungen erfolgreichen Verlauf Manöver ,Drushba-82' in der €SSR fortgesetzt Schwere Zugunglücke in Algerien und Indien Appell zu verstärkter Solidarität mit Maidana Militärflughafen bei San Salvador angegriffen Parteiaktivisten des KWO berieten Lokführer streiken Rassistenterror Kun berichtet Chile: Verhaftungen Erdstoß in Sotschi
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen